Haupt
Kliniken

Adenoide 1, 2 und 3 Grad

Adenoide 1, 2 und 3 Grad - was sind sie, Symptome, Behandlung bei Kindern. Ist es möglich, auf eine Operation zu verzichten??
Adenoide bei Kindern sind die häufigste Diagnose, die von pädiatrischen HNO-Ärzten gestellt wird. Am häufigsten treten Probleme bei einem Kind im Alter von 2 bis 10 Jahren auf.

Diese Krankheit geht mit einem entzündlichen Prozess im Nasopharynx einher, einer Hypertrophie des Adenoidgewebes, die eine ständige Infektionsquelle im Körper darstellt. Eine rechtzeitige Behandlung oder Operation hilft dabei, viele der Probleme zu beseitigen, die Adenoide verursachen können.

Was ist das?

Adenoide bei Kindern sind nichts anderes als ein Überwachsen des Gewebes der Rachenmandel. Dies ist eine anatomische Formation, die normalerweise Teil des Immunsystems ist. Die nasopharyngeale Mandel bildet die erste Verteidigungslinie gegen verschiedene Mikroorganismen, die mit eingeatmeter Luft in den Körper eindringen wollen.

Ursachen des Auftretens

Die pathologische Vegetation von Lymphgewebe bei Kindern tritt aus folgenden Gründen auf:

  • chronische Mandelentzündung;
  • Infektionen im Kindesalter (Keuchhusten, Diphtherie, Scharlach);
  • häufige Viruserkrankungen (Grippe, ARVI);
  • allergische Stimmung des Körpers (das Baby reagiert auf Lebensmittel mit Chemikalien und übermäßigem Verzehr von Süßigkeiten);
  • Immunversagen (Schwäche der Abwehr);
  • künstliche Fütterung (mit Muttermilch erhält das Baby die Immunzellen der Mutter);
  • Impfungen (eine unzureichende Reaktion auf die Impfung führt häufig zu Adenoiden in der Nase);
  • erbliche Veranlagung (abnorme Funktion des Lymphsystems, normalerweise kombiniert mit endokriner Pathologie);
  • äußere Umgebung (Staub, gasförmige Luft, giftiger Kunststoff, Haushaltschemikalien);
  • pathologische Schwangerschaft / Geburt (Virusinfektion einer schwangeren Frau im 1. Trimester, fetale Hypoxie, Erstickungsgefahr bei der Geburt).

Abhängig von der Größe des Wachstums ist es üblich, bei Kindern drei Grade von Adenoiden zu unterscheiden. Diese Aufteilung ist sehr zweckmäßig und wichtig für die Taktik des Patientenmanagements. Insbesondere große Wucherungen erfordern die aktivste Intervention, da sie die Lebensqualität erheblich verschlechtern und schnell zu Komplikationen führen können.

Symptome

Probleme mit einer Entzündung der Adenoide sollten in Fällen vermutet werden, in denen das Kind die folgenden Symptome hat:

  • hat oft einen leicht offenen Mund;
  • atmet durch den Mund statt durch die Nase;
  • Anzeichen von Adenoid bei Kindern leiden häufig an Infektionen des Ohrs und der oberen Atemwege;
  • schläfrig, lethargisch und weinerlich (dies ist auf Hypoxie zurückzuführen);
  • hat Schwierigkeiten sich zu konzentrieren;
  • klagt über Kopfschmerzen;
  • spricht vage;
  • hört schlimmer.

Alle Anzeichen einer Adenoiditis, die während einer Entzündung auftreten, hängen davon ab, was die Entzündung verursacht, umfassen jedoch:

  • Schmerzen im Kehlkopf;
  • Atembeschwerden aufgrund einer verstopften Nase
  • geschwollene Lymphknoten im Nacken;
  • Mittelohrschmerzen und andere Hörprobleme.

Wenn die Nase verstopft ist, wird das Durchatmen zum Problem. Andere Symptome einer Entzündung der Adenoide, die mit Nasenproblemen verbunden sind, umfassen das Atmen durch den Mund, Schlafprobleme und Resonanzeffekte beim Sprechen..

Grad 1 Adenoide

Die Adenoide ersten Grades schließen nur ein Drittel des Lumens des Nasopharynx und verursachen keine schwerwiegenden Komplikationen, wodurch das Kind einen aktiven Lebensstil führen und tagsüber ruhig atmen kann. Schwierigkeiten beim Nasenatmen treten am häufigsten während des Schlafes in horizontaler Position auf, da dies die Position der Adenoide verändert. Sie beginnen den größten Teil des Lumens des Nasopharynx zu schließen und zwingen das Baby, durch den Mund zu atmen..

Ein wichtiges Zeichen für Eltern, das den Beginn der Proliferation von Adenoiden signalisiert, kann ein schlechter Schlaf des Kindes und häufige Albträume aufgrund von Sauerstoffmangel sein. Vor diesem Hintergrund entwickeln sich chronische Schläfrigkeit und Müdigkeit am Tag. Das Kind kann auch eine verstopfte Nase und einen serösen Ausfluss haben..

Grad 2 Adenoide

Adenoide wachsen nicht nur, sie können sich von Zeit zu Zeit entzünden. In diesem Fall tritt eine akute Erkrankung namens Adenoiditis auf. Seine Zeichen:

  • das Thermometer überwindet souverän die 38-Grad-Marke;
  • das Auftreten von Flüssigkeit, mit einer möglichen Beimischung von Blut, Sekreten, die sich in mukopurulente verwandeln;
  • Es ist schwierig für das Baby einzuschlafen, es schnarcht nachts, es gibt kurzfristige Atemstillstände - Apnoe.

Der Arzt verschreibt eine Behandlung, für die sich die Krankheit eignet, aber bei wiederholten Verschlimmerungen der Krankheit müssen die Adenoide entfernt werden.

Adenoide zweiten Grades äußern sich in erheblichen Atembeschwerden, die nachts zunehmen. Der ständige Sauerstoffmangel erklärt die Schwäche und Lethargie des Babys, Schläfrigkeit, Entwicklungsverzögerung, Schwäche und Kopfschmerzen. Mögliches Auftreten von Asthma bronchiale, Bettnässen, Hör- und Sprachstörungen.

Grad 3 Adenoide

Mit einem signifikanten Anstieg der Adenoide wird ihre Wirkung auf den Körper des Kindes immer zerstörerischer. Ständige Entzündungen tragen zur reibungslosen Produktion von Schleim und Eiter bei, die leicht in die Atemwege gelangen können. Laryngitis, Pharyngitis, Tracheitis und Bronchitis werden häufige Gäste, zu denen eitrige Mittelohrentzündungen gehören..

Der Prozess der normalen Entwicklung der Knochen des Gesichtsskeletts ist gestört, und dies beeinflusst die Entwicklung der Sprache des Babys auf ungünstigste Weise. Unaufmerksame Eltern bemerken nicht immer die auftretende Nasalität, und die Unfähigkeit, viele Buchstaben auszusprechen, wird auf andere Gründe zurückgeführt.

Ein ständig offener Mund verändert das Aussehen eines bisher attraktiven Kindes, er beginnt aufgrund der Lächerlichkeit seiner Altersgenossen psychische Probleme zu haben. Es besteht kein Grund zu hoffen, dass das Kind herauswächst. In diesem Stadium wird eine Berufung an den Arzt zur Notwendigkeit. [adsen]

Wie Adenoide aussehen: Foto

Das Foto unten zeigt, wie sich die Krankheit bei Kindern manifestiert..

Diagnose

Umfassende Diagnostik besteht in der Durchführung einer vollständigen Untersuchung, die aus mehreren Phasen besteht:

  1. Feststellung von Beschwerden und Krankengeschichte.
  2. Digitale Untersuchung des Nasopharynx.
  3. Rhinoskopie (anterior und posterior) - Untersuchung der oberen Teile des Nasopharynx mit einem Spiegel.
  4. Röntgenaufnahme des Nasopharynx (derzeit äußerst selten verwendet).
  5. Endoskopie (Untersuchung mit einer Sonde mit einer Kamera).
  6. CT-Scan.

Die endoskopische Untersuchung und die Computertomographie gelten als die informativsten Diagnosetechniken, mit denen der Wachstumsgrad von Adenoidvegetationen, die Gründe für ihre Zunahme und Gewebestruktur sowie das Vorhandensein von Ödemen mit hoher Genauigkeit bestimmt werden können. Und auch um den Zustand benachbarter Organe herauszufinden, die Möglichkeiten konservativer Therapiemethoden (lokale Behandlung, Lasertherapie, Therapie mit Volksheilmitteln und Homöopathie, Physiotherapie) oder die Notwendigkeit einer Operation und die Technik der Adenotomie zu bestimmen. [adsen1]

Wie man Adenoide bei Kindern behandelt?

Ärzte kennen verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Adenoiden - ohne Operation und mit Hilfe der chirurgischen Platzierung. Aber in letzter Zeit ist der neueste Weg, die Krankheit loszuwerden, in den Vordergrund getreten - ein Laser.

Allgemeine Therapien basieren auf Folgendem:

  • Lasertherapie - heute wird diese Methode als sehr effektiv angesehen, und die meisten Ärzte halten sie für sicher. Obwohl niemand die Langzeiteffekte der Laserexposition kennt, wurden auf dem Gebiet ihrer Anwendung keine Langzeitstudien durchgeführt. Die Lasertherapie reduziert das Ödem des Lymphgewebes, erhöht die lokale Immunität und reduziert den Entzündungsprozess im Adenoidgewebe.
  • Die medikamentöse Therapie von Adenoiden besteht hauptsächlich in der sorgfältigen Entfernung von Schleim, Nasen- und Nasopharynxausfluss. Erst nach der Reinigung können lokale Arzneimittel angewendet werden, da der Schleimreichtum die Wirksamkeit der Therapie erheblich verringert.
  • Physiotherapie ist UFO, Elektrophorese, UHF - Verfahren, die vom Arzt endonasal verschrieben werden, in der Regel 10 Verfahren.
  • Klimatherapie - Behandlung in Sanatorien der Krim, Stavropol Territory, Sotschi wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus, erhöht die Immunität und trägt zur Verringerung der Proliferation von Adenoiden bei.
  • Die Massage der Kragenzone, des Gesichts und der Atemübungen sind Teil der komplexen Behandlung von Adenoiden bei Kindern.
  • Homöopathische Mittel sind die sicherste Behandlungsmethode, deren Wirksamkeit sehr individuell ist. Die Homöopathie hilft einigen Kindern sehr gut, andere erweisen sich als schlecht wirksam. In jedem Fall sollte es verwendet werden, da es sicher und möglich ist, es mit einer herkömmlichen Behandlung zu kombinieren. Es wird besonders empfohlen, Lymphomyosot einzunehmen - ein komplexes homöopathisches Präparat, dessen Hersteller das bekannte deutsche Unternehmen Heel ist. Thujaöl gilt als sehr wirksames Mittel gegen Adenoide.

Die Ernährung des Kindes sollte mit Vitaminen gesättigt sein. Milchsäureprodukte sind notwendig, wenn Sie allergisches Obst und Gemüse essen.

Optionen zum Entfernen von Adenoiden

Die Entfernung von Adenoiden bei Kindern kann auf klassische Weise erfolgen - ein Adenotom mit einem Lasermesser und endoskopisch mit einem Mikrodebrider-Rasierer.

Laserentfernung ist beliebter. Diese Methode gilt als die am wenigsten traumatische, ermöglicht die Entfernung von Adenoiden bei Kindern ohne Anästhesie und verursacht die geringste Anzahl von Komplikationen. Die Rehabilitationszeit nach einer solchen Operation beträgt nicht mehr als 10-14 Tage..

Gegenanzeigen zur Entfernung von Adenoiden:

  • angeborene Anomalien bei der Entwicklung des harten und weichen Gaumens;
  • Krankheiten, die mit einer erhöhten Blutungsneigung einhergehen;
  • Blutkrankheiten;
  • Infektionskrankheiten;
  • schwere Herz-Kreislauf-Erkrankung;
  • Hautkrankheiten;
  • Bronchialasthma;
  • Entzündung der Adenoide - Adenoiditis;
  • schwere Allergien;
  • Alter bis zu 3 Jahren (nur für strenge Indikationen).

Indikationen zur Adenotomie:

  • Unwirksamkeit einer konservativen Behandlung;
  • häufige Rückfälle (bis zu 4 Mal pro Jahr);
  • die Entwicklung von Komplikationen - Arthritis, Glomerulonephritis, Vaskulitis oder Rheuma;
  • Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, die ständig zur Entwicklung von Sinusitis, Sinusitis und Mittelohrentzündung führen, während eine konservative Behandlung nicht zu den gewünschten Ergebnissen führte;
  • Schlafstörungen;
  • Atemstillstand nachts;
  • anhaltende Mittelohrentzündung und schwere Schwerhörigkeit;
  • Verformung des maxillofazialen Skeletts ("Adenoidgesicht") und der Brust.

Der Lieblingsarzt Komarovsky beantwortete die Fragen besorgter Mütter und erklärte, dass der Grund für die Entfernung von Adenoiden nicht in ihrer Anwesenheit liege, sondern in spezifischen Indikationen für eine Operation. Die Beseitigung vergrößerter Adenoide im Alter von drei bis vier Jahren ist mit ihrem erneuten Auftreten behaftet. Wenn jedoch Hörprobleme auftreten, gibt es bei konservativer Behandlung keine positive Dynamik und das Kind atmet ständig durch den Mund, es gibt zweifellos Hinweise auf eine Operation, und das Alter des Babys ist kein Hindernis für dessen Umsetzung..

Verhütung

In Anbetracht all dessen stellt sich eine logische Frage: Welche vorbeugenden Maßnahmen sollten ergriffen werden, damit Adenoide nicht wachsen, was zu tun ist, um das Kind vor dieser Krankheit zu schützen?

Das vielleicht wichtigste in diesem Fall ist die Aufrechterhaltung der Immunität des Kindes auf dem richtigen Niveau sowie die Einhaltung des Regimes und der Ernährungsregeln. Eine rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen der Mundhöhle und der oberen Atemwege ist ebenfalls von großer Bedeutung. Darüber hinaus ergibt das Härten eine gute Wirkung..

1, 2, 3, 4 Entwicklungsgrad von Adenoiden bei Kindern und Erwachsenen

Adenoide und die Notwendigkeit, sie zu entfernen, müssen sich nur Sorgen machen, insbesondere wenn es um die Behandlung eines Kindes geht. Sie müssen jedoch wissen, dass die Krankheit je nach Ausmaß ihrer Ausbreitung auf unterschiedliche Weise behandelt werden kann. Schauen wir uns an, wie Adenoide in verschiedenen Stadien auftreten und was mit ihnen zu tun ist.?

Entwicklung von Adenoiden bei 1, 2, 3 und 4 Grad

Die Adenoide sind die Amygdala, dh ein Organ, das den Körper vor Infektionen schützen soll. Die durch das Lymphgewebe strömende Luft wird von Mikroben gereinigt und erwärmt sich. Aber die Mikroben, die von der Amygdala "gefiltert" wurden, können Entzündungen verursachen. Dadurch werden die Schutzfunktionen aktiviert und das Organ wächst an Größe, um die Infektion aus dem Körper zu entfernen. Nach der Erholung sollten die Adenoide zu ihrem ursprünglichen Volumen zurückkehren.

Adenoide bei Kindern

Wenn das Immunsystem seine Funktion nicht erfüllt und Fälle von Infektionen mit Infektionen der Atemwege sehr häufig auftreten, wird die Amygdala stark belastet. Sie hat keine Zeit, in einen normalen Zustand zurückzukehren, und bleibt vergrößert. Dies ist die erste Stufe. Wenn während dieser Zeit nichts unternommen wird, schreitet die Krankheit fort. Das Organ vergrößert sich allmählich und kann schließlich den Nasopharynx vollständig blockieren. Dieser Zustand entspricht 4 Stufen.

Es ist bemerkenswert, dass die überwachsene Amygdala den Körper nicht schützt, sondern zu einer Infektionsquelle im Mund wird. Durch Entzündungen werden die Blutversorgung und der Lymphfluss gestört, was zu einer Schwächung des Immunsystems des Rachens führt.

Dies verursacht viele unangenehme und gefährliche Symptome, die für Erwachsene und Kinder gleich sind. Die Manifestationen der Krankheit hängen nur vom Grad der Adenoide ab. Betrachten Sie die Symptome von Adenoiden schrittweise.

Grad 1 Adenoide

Im Anfangsstadium der Adenoide ist das Gewebe der Mandeln leicht gewachsen und bedeckt nur ¼ der Nasengänge. Der erste Grad ist der einfachste, einige Ärzte betrachten dies überhaupt nicht als Pathologie, da eine leichte Hypertrophie vorübergehend sein kann.

Um dieses Stadium bei einem Kind zu erkennen, hören Sie nachts auf seine Atmung: Wenn der Mund offen ist und Schnarchen zu hören ist, ist dies ein alarmierendes Zeichen. In Rückenlage überlappt das Adenoidgewebe teilweise die Nasengänge, so dass es nachts schwieriger ist, durch die Nase zu atmen. Diese Funktion fehlt oder ist tagsüber fast unsichtbar. Außerdem führt eine laufende Nase häufig zu den Symptomen von Adenoiden 1. Grades..

Interessante Tatsache! Die Meinung von Wissenschaftlern über die Anzahl der Adenoide ist geteilt. Einige denken, dass es 3 gibt, was einen leichten Anstieg des Tonsillen-0-Grades bedeutet. Aber die meisten unterscheiden immer noch 4 Stadien der Krankheit..

Grad 2 Adenoide

Das Adenoidwachstum hat zugenommen und bedeckt bereits mehr als die Hälfte des Öffners. Probleme mit der Nasenatmung werden nicht nur im Schlaf, sondern auch tagsüber beobachtet. Wenn vorher solche Manifestationen wie Schnarchen und laufende Nase den Patienten nicht gestört haben, dann erscheinen sie in diesem Stadium notwendigerweise. Die Symptome von Adenoiden 2. Grades können natürlich nicht als schwerwiegend bezeichnet werden, aber es ist schwierig, mit ihnen zu leben.

Mundatmung tritt häufiger auf als nachts. Das Timbre der Stimme ändert sich, Nasentöne erscheinen. Ein Mensch wird oft krank, da sein Immunsystem geschwächt ist. Zu diesem Zeitpunkt kann sich eine Adenoiditis anschließen, dh eine Entzündung des Mandelgewebes. Dies geht einher mit einer Vergiftung des Körpers und dem Auftreten von Symptomen wie Fieber, Schläfrigkeit und Halsschmerzen.

Ein Nebensymptom der Adenoidhypertrophie 2. Grades ist eine Schwerhörigkeit. Dies liegt daran, dass die Eustachische Röhre in den Nasopharynx mündet, der für die Beatmung und Drainage des Mittelohrs erforderlich ist. Vegetationen können es teilweise schließen und dadurch den Druck im Mittelohr beeinflussen.

Grad 3 Adenoide

Die Symptome von Adenoiden 3. Grades sind sehr schwerwiegend. Das Lymphgewebe ist überwachsen. Nur ein Drittel des Öffners bleibt frei. Der Versuch, Luft durch die Nase ein- oder auszuatmen, geht mit einer starken Schwellung der Nasenflügel und lautem Keuchen einher.

Aufgrund der Unfähigkeit, durch die Nase zu atmen, muss man fast die ganze Zeit durch den Mund atmen, was zum freien Eindringen von Bakterien und Viren beiträgt. Sie verursachen anhaltende Infektionen der Atemwege und entzündliche Erkrankungen. Die Immunität des Menschen ist signifikant reduziert. Daher sind alle Krankheiten schwierig, schwer zu behandeln und neigen zu häufigen Rückfällen..

Die laufende Nase wird chronisch, der Ausfluss kann viskos und eitrig werden. Adenoiditis entwickelt sich weiter.

Apnoe-Episoden treten häufig nachts auf. Atemstillstände lassen den Patienten nicht nur ständig aufwachen, sie sind auch lebensbedrohlich! Darüber hinaus werden solche Verstöße zum Schuldigen für ständigen Schlafmangel..

Sauerstoffmangel sowie Schlafstörungen beeinträchtigen den Allgemeinzustand des Patienten. Menschen mit fortgeschrittenen Adenoiden klagen häufig über schlechte Gesundheit, Appetitlosigkeit, Müdigkeit und Depressionen. Kinder sehen verwirrt aus und finden es schwierig, sich zu konzentrieren und sich an Informationen zu erinnern.

Adenoide 3. Grades erreichen ein solches Volumen, dass sie die Öffnung der Eustachischen Röhre blockieren. Infolgedessen kann das Hören in einem Ohr vollständig verschwinden, und es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich eine Mittelohrentzündung entwickelt. Gleichzeitig kommen Symptome wie Schmerzen und Druck im Ohr hinzu..

Tatsache! Bei Babys (von 3 bis 7 Jahren) wird der dritte Grad an Adenoiden häufiger diagnostiziert, da es im Frühstadium nicht immer möglich ist, die Krankheit zu vermuten.

Für ein Kind ist ein später Aufruf an einen HNO-Spezialisten mit der Bildung eines adenoiden Gesichts behaftet. Durch den ständig geöffneten Mund fällt der Unterkiefer ab und der Biss wird gestört.

Grad 4 Adenoide

Dies ist die schwierigste Form der Krankheit. In diesem Stadium der Krankheit verschlechtern sich alle Symptome, ein vollständiger Hör- und Geschmacksverlust ist möglich.

Bei einem Patienten mit Adenoiden 4. Grades ersticken die nasopharyngealen Mandeln so stark, dass das Atmen unmöglich wird. Der Vomer ist vollständig von Lymphgewebe bedeckt. Nur eine Adenotomie hilft, den Patienten zu heilen, und eine Verzögerung kann tödlich sein.

Diagnose des Zustands der Adenoide

Die Diagnose des Zustands der Adenoide erfolgt durch HNO. Der Arzt bestimmt mit speziellen Geräten den Zustand der nasopharyngealen Mandel und verschreibt dann die Behandlung: konservativ oder chirurgisch.

Es gibt verschiedene Diagnosemethoden. Jede Methode hat Vor- und Nachteile:

  • Fingerdiagnose. Ein einfacher, aber nicht wenig genauer Weg. Der Arzt fühlt das Lymphgewebe mit dem Finger, bestimmt dessen Konsistenz und Größe. Heutzutage wird Palpation selten verwendet, wenn keine Ausrüstung vorhanden ist..
  • Rhinoskopie. Mit einem Spekulum (5-10 mm Durchmesser) untersucht der HNO-Arzt den Nasopharynx und beurteilt den Grad der Adenoide anhand ihres Aussehens.
  • Pharyngoskopie. Parallel dazu wird der Hals mit einem speziellen Spiegel und einem Spatel untersucht. Der Arzt untersucht die Gaumenmandeln, da sie sich oft auch als entzündet herausstellen.

Interessant zu wissen! Adenoide 1. Grades sind nicht so leicht zu identifizieren, aber für einen erfahrenen HNO-Arzt sollte dies nicht schwierig sein.

  • Röntgen des Nasopharynx. Wenn das Abtasten der Mandeln oder die Rhinoskopie fehlgeschlagen sind (dies tritt häufig bei der Untersuchung von Kindern auf), wird eine seitliche Röntgenaufnahme des Nasopharynx durchgeführt, um die Diagnose zu bestätigen. Röntgen zeigt den Zustand der Gewebe und Knochen der Nase.
  • Die Endoskopie ist eine moderne und zuverlässige Diagnosemethode. Ein Endoskop ist ein kleines Gerät, das an einen Monitor angeschlossen ist. Ein flexibler Draht wird in die Nase des Patienten eingeführt und die Adenoide werden auf dem Monitorbildschirm untersucht.

Darüber hinaus untersucht der Arzt Blutuntersuchungen: allgemein und biochemisch und diagnostiziert und verschreibt dann die Behandlung.

Interessante Tatsache! Es ist schwieriger, das Vorhandensein von Adenoiden bei Erwachsenen zu bestimmen, da die Struktur des pädiatrischen und adulten Nasopharynx unterschiedlich ist.

Behandlung von Adenoiden in verschiedenen Stadien

Die Medizin entwickelt sich ständig weiter und bis vor kurzem glaubte man, dass der beste Weg zur Behandlung einer überwachsenen Mandel eine Operation war. Schneiden - und das Problem ist gelöst.

Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass bei einer Operation die Symptome beseitigt werden, das Problem jedoch weiterhin besteht. Die Mandel wird entfernt, aber der Nasopharynx wird "freigelegt", die Anzahl der Rhinitis- und Sinusitis-Erkrankungen nimmt zu. Darüber hinaus ist die Operation sowohl für das Kind als auch für den Erwachsenen ein großer Stress. Daher versuchen Ärzte immer zuerst konservative Methoden anzuwenden, um das Organ intakt zu lassen. Ausnahmen sind Situationen, in denen ein Kind Komplikationen entwickelt. In solchen Situationen sollte die Operation so schnell wie möglich durchgeführt werden, unabhängig davon, in welchem ​​Stadium sich die Adenoide befinden..

Nicht-chirurgische Behandlungsmethoden

Die konservative Behandlung wird im 1. Stadium der Adenoidentwicklung und im 2. Stadium angewendet, wenn keine Indikation für eine dringende Operation vorliegt. Die Behandlung sollte umfassend und zielgerichtet sein. Wenn es eine Infektion im Körper gibt - sie wird mit Antibiotika beseitigt, wenn eine Sinusitis vorliegt - behandeln wir die Nase.

Die Behandlung dauert mehr als eine Woche. Gleichzeitig sollte auf die Stärkung des Immunsystems geachtet werden, denn wenn es nicht aktiviert wird, wachsen die Adenoide wieder.

Was beinhaltet die medikamentöse Behandlung:

  • antibakterielle Medikamente. Bei Vorliegen einer Entzündung wird den Patienten eine Antibiotikakur in Tabletten oder Sirup (für Kinder) verschrieben - Flemoklam, Amosin, Amoxicillin. Zusätzlich können Sie antibakterielle Tropfen (Izofra, Polidexa) verwenden.
  • Antipyretikum (Milistan, Paralen, Rapidol). Sie werden bei der Verschlimmerung der Adenoiditis nützlich sein;
  • Antihistaminika. Sie werden verschrieben, um Schwellungen in Hals und Nase zu reduzieren. Dies können Tabletten wie Claritin, Alergomax oder Edem sein;
  • entzündungshemmende Sprays (Nazonex, Avamis, Fliksonase). Solche Mittel werden für einen beliebigen Grad an Adenoiden innerhalb von 2-3 Wochen verwendet. Sie können ab dem dritten Lebensjahr verwendet werden;
  • trocknende und adstringierende Tropfen (Protargol);
  • Homöopathie - Präparate mit natürlichen Inhaltsstoffen. Mit Hilfe des homöopathischen Arzneimittels Sinupret können Sie Sinusitis und die damit verbundene laufende Nase beseitigen. Das Medikament Tonsilgon N wirkt entzündungshemmend und stärkt den ganzen Körper von innen.

Physiotherapie wird verwendet, um Medikamenten zu helfen:

  • Inhalationsbehandlung mit ätherischen Ölen;
  • Magnetotherapie;
  • Lasertherapie.

Eine relativ neue und vielversprechende Methode ist die Laserbehandlung von Adenoiden. Der Laserstrahl lindert Schwellungen im Nasopharynx und hat antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Die Patienten fühlen sich nach der ersten Sitzung erleichtert, und der Eingriff selbst ist schmerzfrei und dauert 10 Minuten. Der Verlauf der Lasertherapie hilft, das hypertrophierte Organ allmählich zu reduzieren und die normale Atmung wiederherzustellen.

Anschließend wird empfohlen, alle 6 Monate eine prophylaktische Lasertherapie durchzuführen, um einen Rückfall zu vermeiden. Sie können es wiederholen, bis das Kind das Übergangsalter erreicht hat..

Als Alternative zu einigen Medikamenten kann die traditionelle Medizin verwendet werden, beispielsweise um die Nase mit einer Salzlösung unserer eigenen Zubereitung zu spülen und natürliche Tropfen aus dem Saft von Gemüse und Heilpflanzen zu tropfen.

Operation

Wie bereits erwähnt, ist eine Operation bei 3 und 4 Grad Adenoiden eine Voraussetzung für die Heilung. Die Symptome von Adenoiden 4. Grades sind im Allgemeinen lebensbedrohlich!

In Stufe 2 wird die Operation in folgenden Situationen ausgeführt:

  • Der Patient hat eine starke Überlappung von Atem- oder Hörstörungen.
  • bei einem Kind treten aufgrund von Adenoiden Veränderungen im Gesichtsskelett auf;
  • Entzündung ist chronisch geworden;
  • Eine nicht-chirurgische Behandlung führt nur zu einem vorübergehenden Ergebnis, und die Adenoide treten jedes Mal erneut auf.

Die Entfernung der Adenoide ist nicht schwierig, da alle Manipulationen durch die natürliche Öffnung - Mund oder Nase - erfolgen. Unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose arbeiten.

Die Operation zur Entfernung von Adenoidvegetationen wird als Adenotomie bezeichnet.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun:

  • klassisch (es wird ein chirurgisches Instrument verwendet - Beckmans Adenote);
  • endoskopisch (der Arzt sieht das Operationsfeld durch die Endoskopkamera und entfernt das überwachsene Gewebe mit minimalem Trauma);
  • Radiowellenmethode (Adenoide werden unter dem Einfluss von Radiowellen herausgeschnitten);
  • Laser (ein blutloses Verfahren, bei dem pathologisches Gewebe mit einem Laser entfernt wird).

Nach Beendigung der Operation werden die Kinder nach einigen Stunden schnell nach Hause geschickt, und erwachsene Patienten werden mehrere Tage lang beobachtet. Es dauert 1-2 Wochen, bis der Hals verheilt ist. Das Behandlungsschema für Adenoide Grad 3-4 umfasst die oben genannten Medikamente und Physiotherapie. Sie sind wichtig, um Infektionen abzutöten, Entzündungen zu lindern und Sinusitis zu beseitigen. Andernfalls tritt die Krankheit erneut auf.

Postoperative Komplikationen sind möglich, obwohl angenommen wird, dass die Operation nicht gefährlich ist. Zum Beispiel können starke Nasenbluten beginnen. Während der Operation können auch Zähne beschädigt werden und einige entwickeln allergische Reaktionen durch Anästhesie. Wenn das Lymphgewebe nicht vollständig entfernt wird, ist ein Überwachsen der Adenoide möglich..

Wichtig! Wenn ein Kind im Alter von 10 bis 11 Jahren Adenoide hat, die keine ernsthaften Symptome verursachen, ist es besser, einige Jahre zu warten, bis sie selbst abnehmen und verschwinden. Für kleine Kinder ist dieser Ansatz nicht akzeptabel. In diesem Alter bleiben die Adenoide im Stadium 1 nicht lange. Das Hinzufügen einer Atemwegsinfektion wirkt sich auf die Mandeln aus und provoziert deren weiteres Wachstum. Wenn Sie erwarten, dass die Adenoide selbst verkümmern, kann das Kind während dieser Zeit verschiedene körperliche und geistige Entwicklungsabweichungen erfahren.

Komplikationen und Folgen der Krankheit bei 1, 2, 3 und 4 Grad

Die Folgen von Adenoiden sind am häufigsten:

  • vollständige oder teilweise Schwerhörigkeit, die irreversibel sein kann;
  • Probleme mit der Sprache. Aufgrund der Proliferation von Lymphgewebe sind die Proportionen des Skeletts im Gesicht des Kindes gestört. Patienten (Kinder und Erwachsene) verlieren die Fähigkeit, einige Buchstaben auszusprechen, und beginnen, in der Nase zu sprechen - nasal;
  • Otitis. Adenoide Hypertrophie Grad 2.3 beeinflusst den Zustand des Mittelohrs. Chronische Mittelohrentzündung entwickelt sich;
  • regelmäßige Erkältungen. Der Patient atmet ständig durch den Mund und das Immunsystem ist geschwächt. Daher gibt es häufige Episoden von ARVI.

Wenn die Adenoide längere Zeit nicht behandelt werden, treten schwerwiegende gesundheitliche Komplikationen auf. Ein Mangel an normaler Atmung erhöht die Erstickungswahrscheinlichkeit. Sauerstoffmangel beeinträchtigt die Funktion des Gehirns, Reaktionen verschlechtern sich und Herzprobleme treten auf. Bei Kindern nimmt die schulische Leistung ab, die Entwicklung verlangsamt sich.

Wie Sie sehen, ist eine Entzündung der Adenoide nicht nur unangenehm, sondern auch mit zahlreichen schwerwiegenden Komplikationen behaftet. All dies kann jedoch vermieden werden, wenn Sie sich rechtzeitig an einen Spezialisten wenden.

Merkmale der Behandlung von Adenoiden 2. Grades bei Kindern

Wenn Ihr Kind oft schnüffelt, sein Mund leicht geöffnet ist und die Nasenatmung schwierig ist, sollten Sie auf jeden Fall einen HNO-Arzt konsultieren, um den Zustand der Adenoide zu überprüfen. Wird eine Ansammlung von Lymphgewebe festgestellt, diagnostiziert der Arzt "Adenoiditis" oder "Hypertrophie der Rachenmandel"..

Adenoide haben 1,2 und 3 Grad. Wenn der Arzt Adenoide 2. Grades diagnostiziert hat, ist es für Sie zu früh, um Alarm zu schlagen, da dieses Stadium meistens leicht einer konservativen Behandlung zugänglich ist und die Adenoide mit zunehmendem Alter von selbst verschwinden.

Grade von Adenoiden

Wie bereits erwähnt, gibt es 3 Krankheitsgrade:

  1. Grad 1 - Die Adenoide bedecken 1/3 des Nasopharynx. Dies reicht aus, damit das Kind tagsüber normal durch die Nase atmen kann. Nachts vergrößern sich die Mandeln und blockieren teilweise die Nasenatmung.
  2. Grad 2 - es gibt eine signifikantere Zunahme des Gewebes. Mandeln nehmen die Hälfte des freien Platzes ein.
  3. Grad 3 - es gibt eine fast vollständige Überlappung des Nasenraums. Das Kind atmet überhaupt nicht durch die Nase.

Formen der Adenoiditis

  • Akute Form - gekennzeichnet durch einen Temperaturanstieg nach einer viralen oder bakteriellen Infektion.
  • Chronische Form - Die Körpertemperatur ist normal, aber die Nasenatmung ist schwierig und wird von Schleimsekreten begleitet.

Ursachen des Auftretens

Am häufigsten tritt eine Pathologie bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren auf. Adenoide der Klasse 1-2 vergehen leicht um 12-13 Jahre.

Adenoide 2. Grades sind meist die fortgeschrittene Form 1. Grades.

Merken! Es wird nicht empfohlen, den Krankheitsverlauf zu beginnen, um die Situation vor dem chirurgischen Eingriff nicht zu verschlechtern.

Adenoide sind das Ergebnis eines entzündlichen Prozesses in der nasopharyngealen Mandel. Infolgedessen nimmt die Amygdala zu und blockiert die freie Nasenatmung. Oft geht dieser Zustand mit einem Ausfluss aus den Nasengängen sowie entlang der Rückseite des Pharynx einher.

Kinder mit vergrößerten Adenoiden neigen häufiger und leichter zu Infektionen, was zu einem signifikanten Anstieg der Mandeln führt. Die Mandeln haben nach einer früheren Krankheit keine Zeit, sich wieder zu normalisieren, da sie bereits wieder mit einer neuen Infektion konfrontiert sind.

Adenoide zweiten Grades sind die Quelle verschiedener chronischer Krankheiten. Es ist notwendig, die Nasenhöhle regelmäßig zu desinfizieren, um die Ausbreitung einer Infektion in die Atemwege zu verhindern.

Wir können also zusammenfassen: Die Ursache für die Proliferation von Lymphgewebe sind chronische Erkrankungen der Atemwege oder unbehandelte Entzündungen, die zu einer Stagnation von Lymphe und Blut im Nasopharynx führen.

Symptome zweiten Grades

Im Normalzustand helfen die Adenoide dem Körper, mit der pathogenen Mikroflora umzugehen. Sie nehmen den ganzen "Schlag" auf sich. Wenn jedoch das Immunsystem geschwächt wird und das Lymphgewebe zu wachsen beginnt, nehmen die Adenoide an Größe zu und sind nicht mehr in der Lage, die Anfälle zu bewältigen. Mikroorganismen beginnen sich im Körper niederzulassen, zu vermehren und zu verbreiten.

Das grundlegendste Symptom des zweiten Grades von Adenoiden ist die Schwierigkeit der Nasenatmung. Entzündete Mandeln blockieren 2/3 des Nasengangs. Im ersten Grad ist die Nasenatmung nur nachts gestört, und bereits im zweiten und dritten Grad ist die Atmung tagsüber schwierig.

Andere Zeichen sind:

  • schlechter Schlaf;
  • trockener Husten am Morgen;
  • verlängerte laufende Nase;
  • häufige Erkältungen;
  • Nasenstimme;
  • Schwerhörigkeit;
  • Nachtschnarchen;
  • Atemstörung ohne laufende Nase.

Diagnose

Um das richtige und wirksame Behandlungsschema zu verschreiben, muss eine genaue Diagnose durchgeführt werden. Wählen Sie dazu eine der folgenden Methoden:

  1. Digitale Untersuchung des Nasopharynx. Leider verfügen nicht alle Krankenhäuser über spezielle Geräte, so dass der Arzt den Nasopharynx schmerzlos mit der Hand untersucht.
  2. Hintere Rhinoskopie. Der Arzt untersucht es mit einem Spiegel durch den Mund. Das Verfahren ist schmerzlos.
  3. Vordere Rhinoskopie. Der Arzt untersucht die Nasenwege.
  4. Radiographie. Die Studie wird dazu beitragen, eine Sinusitis auszuschließen. Wenn die Adenoide jedoch mit Plaque bedeckt sind, sehen sie im Bild vergrößert aus.
  5. Laborforschung der Mikroflora. Es wird mit häufigem ARVI durchgeführt
  6. Endoskopische Untersuchung. Die Diagnose wird mit einem flexiblen oder starren Endoskop durchgeführt. Mit dieser Methode können Sie den Grad der Entzündung und das Vorhandensein einer Entladung bestimmen.

Wichtig! Versuchen Sie nicht, die Rachenmandel unabhängig mit Ihren Fingern zu untersuchen, geschweige denn zu untersuchen. Sie werden nicht nur nichts sehen, sondern auch das Kind verletzen..

Wie können Adenoide vom Grad II geheilt werden?

Die Behandlung kann sowohl konservativ als auch chirurgisch sein, wenn Komplikationen auftreten.

Konservative Behandlung

Das erste, was mit einer Verschlimmerung der Adenoiditis zu tun hat, ist, die Nase häufiger zu spülen. Dies kann entweder eine selbst zubereitete Salzlösung (1 TL Salz pro 1 Liter Wasser), eine Apotheken-Kochsalzlösung oder Meerwasser (Aquamaris usw.) sein..

Zuerst müssen Sie die Nase vom Schleim abspülen und erst dann Vasokonstriktortropfen (Nazivin, Naphtizin usw.) einfließen lassen. Sie helfen, Schwellungen zu lindern und die Nasenatmung zu verbessern. Die Tropfen müssen dreimal täglich und nicht länger als 5 Tage getropft werden.

Nach 30 Minuten muss die Nase mit einem Medikament getropft werden. Es kann eines von folgenden sein:

  • 2% ige Protargollösung;
  • Nazonex;
  • Eichenrinde;
  • Isofra;
  • 20% ige Albucidlösung;
  • Polydexa.

Wenn die Krankheit schwerwiegend ist, kann der Arzt ein Antibiotikum verschreiben..

Wichtig! Das Arzneimittel muss vom Arzt streng verschrieben werden. Nicht selbst behandeln.

Sehr nützlich in der Behandlung und Physiotherapie.

Die Lasertherapie ist sehr effektiv bei der Reduzierung von überwachsenem Gewebe um 1 und 2 Grad Adenoiditis. Es verbessert die Immunität und die Durchblutung.

Mit Hilfe des Elektrophoreseverfahrens werden Arzneimittel in die Nasengänge injiziert - Diphenhydramin und Calciumchlorid. Das Medizinprodukt hilft, tief in das Gewebe einzudringen und wirkt sich positiv aus.

Die Behandlung von Adenoiden 2. Grades ohne Exazerbation erfordert keine medikamentöse Therapie und besteht nur aus:

  1. Härten;
  2. ein jährlicher Aufenthalt am Meer für mindestens 2 Wochen;
  3. Einnahme immunmodulatorischer Medikamente zur Vorbeugung von viralen und bakteriellen Infektionen.

Operative Behandlung

Die Indikation für die Entfernung von Adenoiden ist nicht der Grad der Proliferation, sondern welche Komplikationen sie mit sich bringen.

Zu den häufigsten Komplikationen gehören:

  • häufiges Atmen stoppt während des Schlafes;
  • Schwerhörigkeit, häufige Mittelohrentzündung und andere Erkrankungen des Mittelohrs;
  • Verformung der Knochen des Gesichtsschädels, Bildung eines "adenoiden Gesichts";
  • Verzögerung in der geistigen und körperlichen Entwicklung;
  • häufiger ARVI (mehr als 10 pro Jahr);
  • Mangel an Nasenatmung nach konservativer Behandlung.

Der Vorgang zum Entfernen der Adenoide erfolgt mit vollständiger oder teilweiser Entfernung von Wucherungen.

Die chirurgische Behandlung von Adenoiden umfasst:

  1. Entfernung mit einem Endoskop. Das gesamte überwachsene Gewebe wird sehr schnell und genau entfernt
  2. traditioneller Betrieb. Die Mandel wird mit einem Adenotom (Spezialmesser) entfernt. Eine solche Operation ist für ein Kind psychologisch schwieriger.

Normalerweise werden Adenoide 6-7 Jahre alt und erst dann nimmt ihre Größe ab. Wenn sich herausstellt, dass mit Hilfe einer konservativen Therapie dieses Alter erreicht wird, ist das großartig. Wenn nicht, haben Sie keine Angst vor einer Operation!

Merken! Wenn die konservative Behandlung nicht funktioniert, haben Sie keine Angst und verschieben Sie die Operation. Es ist besser, pathologisch überwachsenes Gewebe so schnell wie möglich zu entfernen und Ihrem Baby zu ermöglichen, vollständig durch die Nase zu atmen..

Verhütung

Verwenden Sie als vorbeugende Maßnahme alle Maßnahmen, die darauf abzielen, die Immunität des Kindes zu stärken und die Resistenz des Körpers gegen Viren zu erhöhen, nämlich:

  • beobachte die Diät und schlafe;
  • so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft verbringen;
  • Nehmen Sie ein tägliches Bad und senken Sie allmählich die Wassertemperatur.
  • besuche den Pool;
  • nicht zu viel essen;
  • Befolgen Sie alle Regeln der persönlichen Hygiene.
  • sofortige Behandlung von viralen und bakteriellen Infektionen;
  • Aufrechterhaltung optimaler Raumluftbedingungen: Temperatur 18-20 Grad und Luftfeuchtigkeit 50-70%.

Sollten Adenoide für ein Kind entfernt werden? Der Grad der Adenoide bei Kindern: Was bedeuten sie??

Wie man Adenoide bei einem Kind behandelt. Indikationen zur Entfernung von Adenoiden

Welcher Grad an Adenoiden sollte bei Kindern entfernt werden? Oder ist es nicht der Grad (die Größe) der Adenoide, sondern etwas anderes? Warum wurden Operationen zur Entfernung von Adenoiden früher massiv und ambulant durchgeführt, aber jetzt werden immer mehr Adenoide unter Vollnarkose entfernt? Was sind die tatsächlichen Indikationen für die Entfernung von Adenoiden? Und können Adenoide ohne Operation behandelt werden? Alle diese Fragen werden vom HNO-Arzt Ivan Leskov beantwortet.

Die Diagnose von Adenoiden klingt notwendigerweise so: Adenoide eines solchen Grades. Die Grade der Adenoide wurden von Radiologen erfunden. Sie und ich wissen jedoch, dass das Röntgenbild lügt und dass der Schatten im Nasopharynx nicht unbedingt nur Adenoide sind. Der Grad der Adenoide entspricht jedoch der Größe des Schattens im Nasopharynx, den die meisten Ärzte aus irgendeinem Grund weiterhin hartnäckig als Adenoide betrachten.

Es gibt jedoch noch ein weiteres Kriterium für die Diagnose: die sehr klinischen Manifestationen. Wir können sie sehen, ohne eine Röntgenaufnahme zu machen oder in den Nasopharynx zu schauen. Ich scherze nicht - Sie und ich können selbst den Grad der Adenoide bei einem Kind bestimmen, und zwar genauer als bei einer Röntgenaufnahme. Und dafür reicht eine einfache Beobachtung - etwas, das Eltern und kein Arzt tun können. Testen Sie den Grad der Adenoide bei einem Kind - hier.

Erster Grad an Adenoiden

Im Röntgenbild nimmt der Schatten der Adenoide das Lumen des Nasopharynx um 1/3 ein. Während der Endoskopie sieht der Arzt, wie die Adenoide kaum aus dem Rand der Choana herausschauen. Wenn der Arzt den Nasopharynx mit einem Spiegel betrachtet, sieht er, dass das lymphoide Gewebe (es ist in diesem Grad sogar schwierig, es als Adenoide zu bezeichnen) das Gewölbe des Nasopharynx auskleidet.

Joanas sind "umgekehrte Nasenlöcher". Wenn der Anfang der Nasenhöhle die Nasenlöcher sind, zwei Schläuche, durch die Luft in die Nase gelangt, dann sind die Choanae die anderen Enden dieser Schläuche, die in den Nasopharynx führen. Adenoide sind eng an sie angrenzend, und auch die Mündungen der Östachischen Röhren, daher überlappen sich die Eustachischen Röhren bei Ödemen der Nasenschleimhaut teilweise auf die gleiche Weise wie bei einer Zunahme der Adenoide und mit genau den gleichen Folgen - das Kind beginnt über Beschwerden in den Ohren zu klagen. Und Eltern - um das Kind noch einmal zu fragen.

Was Eltern sehen. Ein Kind mit dem ersten Grad an Adenoiden hört perfekt, atmet sowohl tagsüber als auch im Schlaf durch die Nase, schnarcht nicht und fragt nicht erneut. Das heißt, Schnarchen, Atembeschwerden und Fragen sind bereits im ersten Grad möglich (weshalb es immer noch besser ist, einen Arztbesuch nicht abzulehnen), aber sie werden nicht durch eine Zunahme der Adenoide verursacht, sondern durch etwas anderes - Rotz, Schwellung der Nasenschleimhaut, Vergrößerung der Mandeln und so weiter.

Was zu tun ist? Wenn der Arzt sagte, dass das Kind den ersten Grad der Vergrößerung der Adenoide hat, muss nichts mit ihnen getan werden. Darüber hinaus ist es nicht notwendig, solche Adenoide zu entfernen..

Adenoide zweiten Grades

Auf dem Röntgenbild nimmt der Schatten der Adenoide ein? Lumen des Nasopharynx. Wenn ein Arzt eine Endoskopie der Nase durchführt, schreibt er, dass die Adenoide besetzt sind? Choanallumen. Bei Betrachtung mit einem Spiegel ist ungefähr dasselbe zu sehen - die Adenoide bedecken das Choanallumen zur Hälfte.

Was Eltern sehen. In dieser Situation kann das Kind im Wachzustand frei durch die Nase atmen, aber im Schlaf wird das Schnarchen zu seinem ständigen Begleiter. Und Adenoide zweiten Grades können den Mund der Eustachischen Röhren überlappen, und dann bemerken Sie, dass das Kind häufig erneut fragt und sich von Zeit zu Zeit über Beschwerden in den Ohren beschwert, weil die Adenoide beginnen, die Eustachische Röhre ganz oder teilweise zu blockieren

FAZIT. Adenoide zweiten Grades müssen definitiv behandelt werden, aber ob es chirurgisch sein wird oder ob es möglich sein wird, auf eine Operation zu verzichten, hängt nur davon ab, wie die Adenoide zugenommen haben.

Die Eustachische Röhre ist der Kanal, der den Nasopharynx und die Mittelohrhöhle verbindet. Sie benötigen so etwas für zwei Dinge: Erstens, um den Druck zwischen der Mittelohrhöhle und der äußeren Umgebung auszugleichen, damit der atmosphärische Druck das Trommelfell nicht nach innen drückt, und zweitens, um Flüssigkeit aus der Mittelohrhöhle abzulassen.

Die Eustachische Röhre mündet direkt hinter den Choanas in den Nasopharynx, sodass jede Schwellung der Nasenschleimhaut die Eustachische Röhre ganz oder teilweise zu blockieren droht.

Und die Eustachische Röhre ist bei Kindern viel breiter und kürzer als bei Erwachsenen - weshalb bei Kindern Entzündungen der Adenoide oder häufige Rhinitis so oft durch Mittelohrentzündung kompliziert werden.

Der Eingang zur Eustachischen Röhre ist vor Infektionen durch die röhrenförmige Mandel geschützt, aber bei Entzündungen der Adenoide entzündet er sich häufig auch und kann daher die Eustachische Röhre zusätzlich blockieren.

Adenoide dritten Grades

Dies ist der größte Vergrößerungsgrad der Adenoide. Auf einem Röntgenbild nimmt der Schatten der Adenoide das gesamte Lumen des Nasopharynx ein. Bei der Durchführung einer Endoskopie kann der Arzt das Endoskop einfach nicht aus der Nasenhöhle in den Nasopharynx führen - trotzdem stören Adenoide. Nun, wenn man den Nasopharynx mit einem Spiegel untersucht, ist nur das Gewebe der Adenoide sichtbar, aber weder die Choanas noch die Münder der Eustachischen Röhren sind sichtbar.

Was Eltern sehen. Äußerlich ist der dritte Grad an Adenoiden sehr gut sichtbar. Ein Kind dritten Grades atmet weder Tag noch Nacht durch die Nase. Wenn der dritte Grad bei einem Kind länger als ein Jahr beobachtet wird, entwickelt es ein sogenanntes "Adenoidgesicht" - einen halboffenen Mund (etwas muss geatmet werden), ein längliches Oval des Gesichts, halb geschlossene Augen.

Dieser Gesichtsausdruck führte übrigens zu dem Mythos, dass Adenoide die geistige Entwicklung eines Kindes hemmen. Tatsächlich werden jedoch die schulischen Leistungen von Kindern mit Adenoiden dritten Grades und ihr Kontakt mit der Außenwelt aufgrund des vollständigen Verschlusses der Eustachischen Röhren und einer anhaltenden Abnahme der Sprachverständlichkeit verringert - das Kind versteht einfach nicht mehr die Hälfte der an ihn gerichteten Wörter.

Was zu tun ist? Es ist auch möglich, Adenoide dritten Grades ohne Operation zu behandeln (wir erinnern uns, dass nicht der Grad der Vergrößerung der Adenoide wichtig ist, sondern der, aufgrund dessen sie vergrößert werden). Ab dem dritten Grad ist es jedoch sehr wichtig, unverzüglich mit der Behandlung zu beginnen. Wenn die Verformung des Gesichtsskeletts wie ein "Adenoidgesicht" beginnt, wird die Operation nicht länger vermieden.

Aber der vierte Grad an Adenoiden existiert einfach nicht. Dies ist sozusagen eine poetische Übertreibung von nicht sehr gebildeten Ärzten..

Muss ich Adenoide entfernen?

Ärzte, die die Adenoide bei einem Kind kaum sehen, erklären normalerweise einstimmig: Entfernen (einige Ärzte fügen auch „dringend!“ Hinzu). Ihr Motiv ist im Allgemeinen einfach: keine Adenoide, kein Problem.

Das Problem ist jedoch, dass die Entfernung von Adenoiden eine vollwertige Operation ist, mit eigenen Risiken (übrigens ziemlich schwerwiegend), Komplikationen (und einigen anderen). In den letzten 20 Jahren wurde diese Operation nur in einem Krankenhaus und immer häufiger unter Vollnarkose durchgeführt. Das heißt, unter Narkose. Was übrigens ein ernstes Risiko für sich ist.

Dies bedeutet, dass der Arzt in der Klinik (er selbst wird sie nicht entfernen) die Vor- und Nachteile sowie medizinisch alle Indikationen und Kontraindikationen für diese Operation abwägen muss, bevor er sagt, dass die Adenoide dringend entfernt werden müssen dein Kind.

Bereits vor 20 Jahren (als Adenoide in Polikliniken oder Tageskliniken häufig entfernt wurden) schrieben die Ärzte in der Spalte "Indikationen für eine Operation": "Adenoide zweiten Grades". Und das war genug!

Tatsächlich gibt es absolute Indikationen für eine Operation - das heißt Situationen, in denen Sie das Problem der Adenoide nur operieren und nicht mehr lösen können, und es gibt relative Indikationen, in denen Sie versuchen können, Adenoide konservativ zu behandeln und die Operation als eine der Behandlungsoptionen zu betrachten.

Nach der Entfernung der Adenoide vor 20 Jahren.

In Kliniken werden die Indikationen für eine Operation normalerweise als Adenoidhypertrophie zweiten bis dritten Grades, häufige Mittelohrentzündung, häufige Infektionen der Atemwege (damit das Kind nicht krank wird, die Adenoide müssen entfernt werden), exsudative Mittelohrentzündung und Nachtschnarchen angesehen. Von mir selbst werde ich hinzufügen - trotzdem war es vor 20 bis 25 Jahren in der Reihenfolge der Dinge, Adenoide bei Kindern direkt vor dem Hintergrund einer akuten Sinusitis zu entfernen. Es wurde angenommen, dass dies die Behandlung erleichtert und die Ursache der Sinusitis beseitigt - nicht mehr und nicht weniger.

Infolgedessen wurden die Adenoide für eine sehr lange Zeit rechts und links entfernt, wobei kaum ein verdächtiger Schatten im Nasopharynx auf dem Röntgenbild bemerkt wurde. Auf der ganzen Welt war es nicht besser - in den 90er Jahren wurden in den USA jährlich bis zu 2,5 Millionen Adenotonsillektomien (dh gleichzeitige Entfernung von Mandeln und Adenoiden) bei Kindern durchgeführt, und das jüngste Kind, das sich einer solchen Operation unterzog, war. 1 Jahr 8 Monate.

Bei Operationen (insbesondere wenn sie in großen Mengen durchgeführt werden) treten jedoch häufig Komplikationen und nach Operationen Rückfälle auf. Und was charakteristisch ist, am häufigsten traten diese Rückfälle auf:

  • Erstens bei Kindern, die vor dem 3. Lebensjahr operiert wurden.
  • zweitens bei Kindern oder oft krank oder mit chronischen Infektionen der Nasenschleimhaut oder der Mandeln;
  • und an dritter Stelle in Bezug auf die Häufigkeit von Rückfällen standen Kinder, die neben Adenoiden auch vergrößerte Mandeln hatten.

Aus irgendeinem Grund ist das Rückfallrisiko bei Mädchen übrigens immer höher als bei Jungen. Warum - niemand hat sich die Mühe gemacht, diese Frage zu beantworten.

Das Spektrum der Indikationen zur Entfernung von Adenoiden hat sich nun erheblich verengt.

Indikationen zur Entfernung von Adenoiden

Es gibt nur drei absolute Indikationen für die Entfernung von Adenoiden (dies ist übrigens dieselbe Welterfahrung, auf die sich unsere medizinischen Leuchten in letzter Zeit so gern bezogen haben):

  • obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (dh Anhalten des Atems während des Schlafes, verursacht durch überwachsene Adenoide);
  • ausgeprägte Verletzung der Entwicklung des Gesichtsskeletts (dh des gleichen "adenoiden Gesichts" aus den Lehrbüchern der Vergangenheit und des vorletzten Jahrhunderts);
  • Verdacht auf eine maligne Formation im Nasopharynx (sorry, hier kann ich ohne Kommentar auskommen)

Alle anderen Indikationen - rezidivierende Sinusitis, rezidivierende Mittelohrentzündung, Vorhandensein einer Entzündung im Nasopharynx - sind relative Indikationen. Das heißt, in diesen Situationen kann die Option mit der Entfernung der Adenoide nur in Betracht gezogen werden, wenn eine konservative Behandlung keine Wirkung zeigte. In den allermeisten Fällen können Sie also zumindest versuchen, auf eine Operation zu verzichten..

Die Informationen auf der Website dienen nur als Referenz und sind keine Empfehlung für die Selbstdiagnose und -behandlung. Konsultieren Sie bei medizinischen Fragen unbedingt einen Arzt.

Adenoide 3 Grad und 2 bei Kindern - wie man ohne Operation bei einem Kind heilt

Ständige Störungen der Nasenatmung bei einem Kind können nicht nur auf eine Entzündung und Schwellung der Nasenschleimhaut hinweisen. In der Kindheit, und dies ist genau auf die strukturellen Merkmale während dieser Zeit zurückzuführen, wird häufig das Wachstum der Nasopharynx-Tonsille beobachtet, das die Kommunikation zwischen Nasenhöhle und Rachen blockiert.

Adenoide zweiten Grades - Krankheitsdefinition

Die im Fornix des Pharynx befindliche nasopharyngeale Mandel erfüllt zusammen mit anderen Bestandteilen des lymphadenoiden Pharyngealrings (Gaumen-, Tuben- und Lingualmandeln) eine besonders wichtige Schutzfunktion im Körper.

Die Oberfläche der Schleimhaut besteht aus lymphoiden Geweben, deren Zellen in der Lage sind, Infektionen sowohl mit äußerem Einfluss als auch mit Manifestationen von Entzündungen im Körper zu bekämpfen. Wenn das Immunsystem schwach ist und die Zellen die Entzündung nicht bewältigen können, wachsen die Mandeln. Der Körper versucht, den Mangel an Immunität durch die Erhöhung der Schutzzellen auszugleichen. Meistens führt dies jedoch zum gegenteiligen Ergebnis..

Die Pharyngealmandel dehnt sich aus und blockiert die Kommunikation zwischen Nase und Pharynx, wodurch die Nasenatmung gestört wird. Aber es ist die Auskleidungsoberfläche der Nasengänge und Nasennebenhöhlen - die Schleimhaut - die Hauptschutzbarriere auf dem Weg des Eindringens und der Ausbreitung von Infektionen.

Adenoiditis ist vorwiegend eine Kinderkrankheit, und das Ausmaß der Immunität des Kindes hängt vom Ergebnis seiner Behandlung ab. Durch die Blockierung der Nasenatmung zwingen Adenoide das Baby, durch den Mund zu atmen, was zum schnellen Eindringen kalter Luft in die Atmungsorgane und zur Anfälligkeit für häufige Erkältungen beiträgt.

Ursachen und was ist Hypertrophie

Die richtige Diagnose ist sehr wichtig für die erfolgreiche Behandlung der Adenotomie. Und hier tritt die Identifizierung der wahren Ursache der Krankheit in den Vordergrund. Tatsache ist, dass Adenoiditis eine Entzündung der Rachenmandeln ist. Aber es wird oft mit hypertrophen Wachstum verwechselt, das nur chirurgisch behandelt werden kann. Ist es möglich, Adenoide ohne Operation zu behandeln, erfahren Sie in diesem Material.

Am häufigsten tritt eine Adenoiditis bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren auf, die mit den anatomischen Merkmalen der Struktur verbunden ist. Manchmal verschwindet diese Pathologie mit dem Alter. Wenn jedoch eine Entzündung festgestellt wird, kann eine Verzögerung des Prozesses ohne ordnungsgemäße Behandlung zu irreversiblen Veränderungen führen..

Die folgenden Gründe tragen zur Entwicklung einer Entzündung der Mandeln bei:

  • Wiederkehrende Erkältungen in den oberen Atemwegen;
  • Virusinfektionen (Grippe, Masern, Scharlach);
  • Exposition gegenüber staubiger oder gasförmiger Luft;
  • Geringe Immunität.

Die Schwächung der Schutzbarriere im Körper (Immunität) tritt beim Stillen, bei ungesunder Ernährung (süße und chemisch behandelte Lebensmittel) und beim Fehlen notwendiger Impfungen auf.

Eine Mandelhypertrophie wird normalerweise beobachtet, wenn:

  • Erbliche Veranlagung;
  • Pathologien während der Schwangerschaft und Geburt.

Das 1. Schwangerschaftstrimester ist in dieser Hinsicht sehr wichtig, wenn der Fötus noch nicht durch die Plazenta geschützt ist und die Auswirkungen einer viralen (bakteriellen) Infektion sowie die Einnahme wirksamer Medikamente zu verschiedenen Pathologien bei der Entwicklung des Babys führen können. Lesen Sie hier, wie Sie Erkältungen und Grippe während der Schwangerschaft behandeln können.

Von besonderer Bedeutung für die Identifizierung der Ursachen einer Adenoiditis ist das Vorhandensein eines allergenen Faktors, der auch erblich oder erworben sein kann. In diesem Fall ist es bei einer komplexen konservativen Therapie erforderlich, Antihistaminika zu verwenden..

Symptome

Ein Zeichen für das Überwachsen von Adenoiden ist immer eine Verletzung der Nasenatmung. Abhängig von der Größe der vergrößerten Mandeln gibt es 3 Krankheitsgrade:

  • Grad 1 - Die Adenoide überlappen das Lumen des Nasopharynx um 1/3. In einem solchen Raum können Sie tagsüber normal atmen, nachts jedoch schwellen die Mandeln aufgrund des Zuflusses von venösem Blut an und das Baby atmet durch den Mund.
  • 2 Grad - der Pharyngealraum ist von der Hälfte bis zu 2/3 der Größe blockiert, was zu einem völligen Fehlen der Nasenatmung führt;
  • 3 Grad - vollständige Überlappung der Kommunikation der Nasenhöhle mit dem Pharynx.

Der erste Grad stellt bei korrekter und rechtzeitiger Behandlung keine besondere Gefahr dar. Es besteht jedoch immer die Möglichkeit eines Übergangs in die nächste Stufe, und dies sind bereits schwerwiegende Gesundheitsstörungen:

  • Nachtschnarchen;
  • Chronische Rhinitis, wiederkehrende Erkältungen;
  • Hörverlust, aufgrund dessen sich ein Hörverlust entwickeln kann;
  • Gemeinheit, verschwommene Sprache;
  • Schlafstörung;
  • Trockener Morgenhusten;
  • Schmerzen im Hals;
  • Lethargie und Schläfrigkeit, erhöhte Reizbarkeit.

Während sich die Krankheit im zweiten Stadium befindet und durch häufige Erkältungen verursacht wird, kann sie mit konservativen Methoden geheilt werden. Wenn die Adenoide jedoch aufgrund genetischer Veränderungen gewachsen sind oder den Nasopharynx vollständig blockiert haben, ist ein dringender chirurgischer Eingriff erforderlich.

Mögliche Komplikationen

In der Kindheit sind die Knochen des Skeletts eines Kindes sehr beweglich und wachsen immer noch. Vergrößerte Adenoide, ein ständiger Entzündungsprozess in ihnen, das Atmen durch den Mund kann eine Reihe schwerwiegender Komplikationen verursachen:

  • Vermindertes Gehör. Pathologisch überwachsene Mandeln blockieren den Zugang zur Eustachischen Röhre, die mit Schwierigkeiten bei der Belüftung der Mittelohrhöhle und einer Abnahme der Beweglichkeit des Trommelfells behaftet ist. Infolgedessen beginnt das Kind schlecht zu hören;
  • Rezidivierende Mittelohrentzündung. Das Schließen des Eingangs zur Eustachischen Röhre schafft hervorragende Bedingungen für die Vitalaktivität pathogener Mikroorganismen in der Mittelohrhöhle. Und wenn die Adenoide infolge einer Entzündung wachsen, müssen Sie nicht weit gehen, um Krankheitserreger zu finden.
  • Anhaltende Erkältungen. Wenn die Nasenhöhle blockiert ist, ist die normale Funktion der Schleimhaut gestört und es treten alle Bedingungen für die Entwicklung einer bakteriellen oder viralen Infektion in der Nasenhöhle auf. Außerdem steigt die Belastung der Gaumenmandeln - sie werden in diesem Fall zum Haupthindernis für Krankheiten. Und in der Regel kommen sie nicht immer zurecht;
  • Verminderte Leistung. Schwierigkeiten bei der Nasenatmung führen zu einer Verringerung der Sauerstoffaufnahme einer Person um 15 bis 19%, was sich sofort auf ihre geistige und körperliche Aktivität auswirkt. Ein Kind mit ständiger Atmung durch den Mund ist in der Entwicklung verzögert, lernt nicht gut, will immer schlafen;
  • Sprachbehinderung. Wenn der Mund des Babys ständig geöffnet ist, hat es eine Verformung der Knochen des Gesichtsskeletts, was ausnahmslos zu einem schlechten Biss und einer beeinträchtigten Sprache führt, nasal.

Überwachsen oder Entzündung der Adenoide können die Gesundheit Ihres Babys ernsthaft verändern. Versuchen Sie daher, dem Kind, insbesondere in den ersten Lebensjahren, maximale Aufmerksamkeit zu schenken, um mögliche pathologische Zustände rechtzeitig zu bemerken und zu beseitigen..

Wie man Adenoiditis behandelt

Wenn Ihr Kind an einer Adenoiditis 2. Grades leidet, wird ein guter Arzt höchstwahrscheinlich konservative Medikamente vorschlagen. Und nur wenn die Adenoide nach der Heilung der Krankheit noch mindestens die Hälfte des Nasopharynx bedecken, raten sie zur chirurgischen Entfernung der Mandeln. Weitere Informationen zu Symptomen und Behandlung von Adenoiden finden Sie unter dem Link.

Eine Operation ist jedoch auch kein Allheilmittel. In der Tat kann sich das Bild nach maximal sechs Monaten wiederholen - schließlich wächst das lymphoide Gewebe sogar aus einer Zelle heraus. Darüber hinaus ist eine Operation immer ein Trauma, nicht nur physisch, sondern auch psychisch. Und sollte als die extremste Maßnahme eingestuft werden.

Versuchen Sie daher, bevor Sie sich für einen chirurgischen Eingriff entscheiden, einen guten HNO-Arzt zu finden und eine vollständige Untersuchung durchzuführen, indem Sie:

  • Hintere Rhinoskopie (Untersuchung mit einem Spekulum durch den Mund);
  • Vordere Rhinoskopie (Untersuchung durch die Nasengänge, für die Vasokonstriktor-Medikamente eingesetzt werden);
  • Digitale Untersuchung des Nasopharynx (wird verwendet, wenn eine Untersuchung mit einem Spiegel nicht möglich ist);
  • Endoskopie (Untersuchung mit einem Endoskop - Mikrokamera mit obligatorischer Anästhesie);
  • Röntgen (durchgeführt, um eine Sinusitis auszuschließen, um die Größe der Adenoide zu bestimmen, ergibt ein falsches Bild aufgrund des möglichen Vorhandenseins von Eiter auf ihnen);
  • Bakteriologische Forschung (zur Identifizierung des Erregers).

Zögern Sie nicht, während einer digitalen Untersuchung Ihren Arzt nach der Art der Läsionen zu fragen. Der Entzündungsprozess ist gekennzeichnet durch:

  • Das Vorhandensein von Eiter auf den Adenoiden;
  • Weiche und glatte Oberfläche der Mandeln;
  • Blass, bläulich oder leuchtend rot.

In diesem Fall sollten Sie zuerst die Entzündung behandeln, und von einer Operation kann keine Rede sein. Und nur wenn die Mandeln dicht sind, mit charakteristischen Falten, blassrosa Farbe und gleichzeitig stark vergrößert - ja, wir haben einen klassischen Fall für eine Operation. Lesen Sie, ob es möglich ist, ein abgelenktes Septum ohne Operation zu behandeln.

Drogen Therapie

Die konservative Behandlung von Adenoiden erfolgt unter obligatorischer Verwendung mehrerer Arzneimittelgruppen:

  • Salzlösungen: Aqua Maris, Dolphin, Humer. Sie werden verwendet, um die Nase zu spülen und pathogenen Schleim zu entfernen. Wenn das Kind klein ist, wird die Lösung einfach eingeflößt und nach einer Weile wird der Schleim abgesaugt;
  • Antiseptika: Abkochung von Eichenrinde, kolloidalem Silber, Protargol. Zubereitungen haben zusätzlich zur antimikrobiellen Wirkung die Eigenschaft, die Schleimhaut zu trocknen;
  • Entzündungshemmend: Derinat, Euphorbium compositum. Durch die Beseitigung von Entzündungen tragen die Mittel dieser Gruppe auch dazu bei, Ödeme zu reduzieren, was das Wohlbefinden des Babys erheblich verbessert.
  • Vasokonstriktor: Naphthyzin, Galazolin, Sanorin. Ein Merkmal der Verwendung dieser Mittel ist eine begrenzte Verwendungsdauer (3-5 Tage) und eine strikte Dosierung.

Bei schwerer Entzündung werden Antipyretika und Antibiotika verschrieben. Nur ein HNO-Arzt sollte bei kleinen Kindern eine Spülung durchführen. Ein unsachgemäß durchgeführter Eingriff kann zu Entzündungen im Ohr führen..

Zusätzlich ist es möglich, Physiotherapie zu verschreiben:

  • Elektrophorese;
  • Lasertherapie;
  • Schlammtherapie;
  • Ultraschalltherapie;
  • Hochfrequenz-Magnetotherapie;
  • UHF-Therapie.

Probieren Sie alle Methoden und Methoden aus, versuchen Sie, das Kind ans Meer zu bringen oder das Klima vorübergehend zu verändern - vielleicht ist Adenoiditis eine Reaktion auf verschmutzte Luft. Und nur wenn die getroffenen Maßnahmen unwirksam sind, stimmen Sie der Operation zu.

Hausmittel

Die Wirksamkeit von Volksmethoden kann nur mit der Regelmäßigkeit der verwendeten Mittel hoch sein. Das Waschen wird mindestens 2 Wochen lang 5-6 mal täglich durchgeführt. Machen Sie dann eine Pause und wiederholen Sie gegebenenfalls den Kurs.

Zum Waschen verwenden:

  • Eine Lösung von Meersalz (0,5 TL pro Glas Wasser);
  • Kräutertees (Kamille, Salbei, Eichenrinde). Um die Infusion vorzubereiten, nehmen Sie 1 TL. Kräuter pro 200 ml kochendem Wasser.

Es ist auch wirksam, in die Nase eine Abkochung von Schöllkraut in Milch (1 EL L. Pro Glas) 2 Tropfen mehrmals täglich, Aloe-Saft 2 Tropfen 3 r. pro Tag Sanddornöl 2-3 Tropfen 3 r. pro Tag.

Prävention von Adenoiden bei einem Kind

Die einzige Möglichkeit, die Verbreitung von Adenoiden zu verhindern, besteht darin, Erkältungen vorzubeugen. Wenn sich die Mandeln nicht entzünden, nehmen sie zu und wachsen daher, sie haben keinen Grund..

Zu diesem Zweck können Eltern nur eines für ihr Kind tun - seine Immunität durch schrittweise Verhärtung und rationelle Ernährung mit einem ausreichenden Gehalt an allen Komponenten für eine normale Entwicklung, aktive Gymnastik und Sport ständig zu stärken.

Die Definition der chronischen Rhinitis sowie die Behandlungsmethoden werden hier beschrieben.

Video

In diesem Video erfahren Sie mehr über die Behandlung von Adenoiden bei Kindern.

Schlussfolgerungen

Selbst wenn bei Ihrem Kind eine Adenoiditis 1. Grades diagnostiziert wird, entspannen Sie sich nicht und versuchen Sie, die Möglichkeit eines Fortschreitens der Krankheit mit allen verfügbaren Methoden und Methoden zu negieren. Denken Sie daran, dass das Wichtigste bei der Anwendung von Volksheilmitteln die Regelmäßigkeit ist..

Vergessen Sie bei der Selbstbehandlung nicht, Ihren Arzt zu konsultieren. Und beeilen Sie sich nicht, das Angebot der chirurgischen Entfernung von Adenoiden zu nutzen, wenn es möglich ist, sie mit konservativen Methoden zu heilen. Finden Sie im Artikel auch heraus, wann Mandeln bei chronischer Mandelentzündung entfernt werden müssen.