Haupt
Grippe

Amiksin

Gebrauchsanweisung:

Preise in Online-Apotheken:

Das Arzneimittel hat eine immunmodulatorische Wirkung, d.h. stärkt die Immunität.

pharmachologische Wirkung

Amiksin ist ein wirksamer synthetischer Induktor, der die Synthese von Interferonen der Alpha-, Beta- und Gamma-Typen stimuliert.

Der Hauptwirkstoff von Amiksin ist Tiporon, auf dessen Einführung Hepatozyten (Leberzellen), Granulozyten (eine der Untergruppen der weißen Blutkörperchen) und T-Lymphozyten (Lymphozyten, die sich in der Thymusdrüse entwickeln) und Darmepithelzellen reagieren und aktiv Interferon produzieren.

Nach der Anwendung von Amiksin wird die maximale Menge an Interferon innerhalb von 4 bis 24 Stunden produziert. Zunächst reagiert der Darm auf das Tiporon, dann auf die Leber und zuletzt auf das Blut. Das Medikament hat antivirale und immunmodulatorische Wirkungen.

Die Verwendung von Amiksin ist wirksam bei der Behandlung vieler Virusinfektionen, einschließlich Influenzaviren, Virusinfektionen der Atemwege, die durch andere Krankheitserreger verursacht werden, sowie Hepatitis- und Herpesviren. Die antivirale Wirkung von Amiksin beruht auf seiner Fähigkeit, die Vermehrung von Viren durch Hemmung der Translation von Virusproteinen in infizierten Zellen zu unterdrücken.

Laut Überprüfungen übertrifft Amiksin seine Kollegen in Bezug auf Unbedenklichkeit, Wirkdauer, erzielte Wirkung und Breite des Anwendungsbereichs erheblich. Dieses Medikament ist gut verträglich und ungiftig..

Amiksin wird nach oraler Verabreichung schnell resorbiert, Bioverfügbarkeit (Resorptionsfähigkeit) - 60%, Bindung an Plasmaproteine ​​- 80%. Es wird praktisch unverändert über die Nieren (9%) und den Darm (70%) ausgeschieden. Amiksin reichert sich nicht im Körper an und unterliegt keiner Biotransformation.

Indikationen für die Anwendung von Amiksin

Klinische Studien und Übersichten über Amiksin bestätigen die Zweckmäßigkeit der Verschreibung des Arzneimittels für die folgenden Krankheiten:

  • Prävention und Behandlung von Influenza und ARVI;
  • Cytomegalievirus-Infektion;
  • Herpes;
  • Virushepatitis A, B und C..

Die Anweisungen für Amiksin zeigen, dass es möglich ist, das Medikament im Rahmen der komplexen Therapie solcher Krankheiten effektiv einzusetzen:

- virale und infektiös-allergische Enzephalomyelitis;

- respiratorische und urogenitale Chlamydien;

Zur Behandlung von Influenza und ARVI wird Kindern über 7 Jahren Amiksin für Kinder verschrieben.

Art der Anwendung von Amiksin und Dosierung

Das Medikament ist in Form von beschichteten Tabletten erhältlich, jeweils 60 mg (Amiksin für Kinder) und 125 mg. Dieses Medikament sollte am Ende einer Mahlzeit oral eingenommen werden. Für erwachsene Patienten werden 125 mg Tabletten nach folgendem Schema verschrieben:

  • Prävention von Influenza und ARVI - Nehmen Sie innerhalb von 6 Wochen einmal pro Woche 1 Tablette ein.
  • Die Behandlung von Influenza und ARVI-6-Tabletten wird wie folgt verteilt: Während der ersten zwei Tage, 1 Tablette pro Tag, werden die restlichen Tabletten im Abstand von 48 Stunden eingenommen.
  • Akute Hepatitis B - Amiksin wird nach dem gleichen Schema wie bei der Grippe eingenommen, der Kurs besteht aus 16 Tabletten.
  • Akute Heapitis C - das Medikament wird wie bei der Grippe eingenommen, der Kurs besteht aus 20 Tabletten.
  • Virushepatitis A - Gemäß den Anweisungen sollte Amiksin in den ersten zwei Tagen zweimal täglich 1 Tablette und dann alle 48 Stunden 1 Tablette eingenommen werden. Für den gesamten Kurs müssen 10 Tabletten eingenommen werden.
  • Chronische Hepatitis B - in der Anfangsphase sollten die ersten beiden Tage zweimal täglich 1 Tablette und dann alle zwei Tage 1 Tablette eingenommen werden (insgesamt 20 Tabletten). Die Verwendung von Amiksin in einer Menge von 10 bis 20 Tabletten sieht eine Fortsetzung vor, in der 1 Tablette einmal pro Woche eingenommen wird. Die Kopfdosis (30-50 Tabletten) ist für 3,5-6 Monate ausgelegt.
  • Chronische Hepatitis C - Das Schema des Drogenkonsums ist das gleiche wie bei der Behandlung der chronischen Hepatitis B. Der Kurs (50 Tabletten) ist auf sechs Monate ausgelegt.
  • Komplexe Therapie neuroviraler Infektionen - Die ersten beiden Tage werden 1-2 Tabletten verschrieben, dann alle zwei Tage 1 Tablette.
  • Herpes- und Cytomegalievirus-Infektion - Das Schema für die Verwendung von Amiksin entspricht der Dosis und Häufigkeit der Verabreichung bei der Behandlung von Influenza. Der Kurs besteht aus 10-20 Tabletten.
  • Atemwegs- und Urogenital-Chlamydien - Die Behandlung erfolgt auf die gleiche Weise wie die Grippebehandlung. Die Kopfdosis umfasst 10 Tabletten.
  • Komplexe Therapie der Lungentuberkulose - 2 Tabletten für die ersten zwei Tage, dann 1 Tablette alle 48 Stunden. Der Kurs besteht aus 20 Tabletten.

Die Behandlung von Influenza und ARVI ohne Komplikationen bei Kindern über 7 Jahren wird mit Hilfe von Amiksin für Kinder durchgeführt, von denen 1 Tablette 60 mg Tiloron enthält: Am ersten, zweiten und vierten Tag nach Beginn der Behandlung wird 1 Tablette verschrieben. Wenn die Grippe oder der ARVI mit Komplikationen einhergeht, wird am sechsten Tag nach Beginn der Behandlung eine weitere vierte Amiksin-Tablette für Kinder verschrieben.

Nebenwirkungen

In Bewertungen über Amiksin sind Beschwerden über unerwünschte Folgen nach der Einnahme des Arzneimittels äußerst selten. Es besteht jedoch die Möglichkeit von Nebenwirkungen wie allergischen Reaktionen und Schüttelfrost (nicht lange). Mögliche Funktionsstörungen des Verdauungssystems.

Kontraindikationen

Aus den Anweisungen für Amiksin geht hervor, dass in folgenden Fällen auf die Verwendung des Arzneimittels verzichtet werden sollte:

- Frauen während des Stillens;

Weitere Informationen

Der Aufbewahrungsort des Arzneimittels sollte dunkel und trocken sein und die Temperatur sollte zwischen 5 und 30 ° C liegen. Amiksins Haltbarkeit beträgt 3 Jahre.

Amiksin Tabletten: Gebrauchsanweisung

Handelsname des Arzneimittels: Amiksin®

Internationaler nicht geschützter Name: Tiloron

Chemische Bezeichnung: 2,7-Bis- [2 (diethylamino) ethoxy] fluoren-9-on-dihydrochlorid

Darreichungsform des Arzneimittels: Filmtabletten

Beschreibung

Orange Filmtabletten, rund, bikonvex. Bei einer Pause in Orange sind leichte Einschlüsse von Orange und Weiß zulässig.

Zusammensetzung für eine Tablette

Tiloron - 60 mg oder 125 mg.

Hilfsstoffe:
Kern: Kartoffelstärke - 25.500 mg oder 46.000 mg, mikrokristalline Cellulose - 60.000 mg oder 120.000 mg, Povidon-K30 (Kollidon 30) - 1.500 mg oder 3.000 mg, Calciumstearat - 1.500 mg oder 3.000 mg, Croscarmellose-Natrium (Primellose) - 1.500 mg oder 3.000 mg;
Schale: Hypromellose (Hydroxypropylmethylcellulose) - 3,4050 mg oder 6,8100 mg, Titandioxid - 1,7815 mg oder 3,5630 mg, Macrogol-4000 (Polyethylenglykol-4000) - 0,4565 mg oder 0,9130 mg, Polysorbat -80 (Tween-80) - 0,0570 mg oder 0,1140 mg, Chinolingelbstoff (E 104) - 0,1235 mg oder 0,2470 mg, Sonnenuntergangsgelbfarbstoff (E 110) - 0,1765 mg oder 0,3530 mg.

Pharmakotherapeutische Gruppe: antivirales immunstimulierendes Mittel - Induktor der Interferonbildung.

ATX-Code: J05AX

Pharmakologische Eigenschaften

Pharmakodynamik.
Ein synthetischer Interferon-Induktor mit niedrigem Molekulargewicht, der die Bildung aller Arten von Interferonen im Körper (Alpha, Beta, Gamma und Lambda) stimuliert. Die Hauptproduzenten von Interferon als Reaktion auf die Verabreichung von Tiloron sind Darmepithelzellen, Hepatozyten, T-Lymphozyten, Neutrophile und Granulozyten. Nach Einnahme des Arzneimittels wird die maximale Interferonproduktion im Sequenzdarm - Leber - Blut nach 4 - 24 Stunden bestimmt. Amiksin® hat eine immunmodulatorische und antivirale Wirkung. In menschlichen Leukozyten induziert es die Synthese von Interferon. Es stimuliert auch Knochenmarkstammzellen, erhöht die Antikörperproduktion, verringert den Grad der Immunsuppression und stellt das Verhältnis von T-Suppressoren und T-Helfern in Abhängigkeit von der Dosis wieder her. Das Medikament ist wirksam gegen verschiedene Virusinfektionen, einschließlich Influenzaviren, anderer akuter Atemwegsvirusinfektionen, Hepatitisviren und Herpesviren. Der Mechanismus der antiviralen Wirkung ist mit einer Hemmung der Translation virusspezifischer Proteine ​​in infizierten Zellen verbunden, wodurch die Reproduktion von Viren unterdrückt wird.

Pharmakokinetik.
Nach oraler Verabreichung wird Amiksin® schnell aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert. Bioverfügbarkeit - 60%. Etwa 80% des Arzneimittels binden an Plasmaproteine. Das Medikament wird praktisch unverändert über den Darm (70%) und über die Nieren (9%) ausgeschieden. Die Halbwertszeit (T1 / 2) beträgt 48 Stunden. Das Medikament unterliegt keiner Biotransformation und reichert sich nicht im Körper an.

Anwendungshinweise

Im Rahmen einer komplexen Therapie

Bei Kindern von 7 bis 18 Jahren:
- zur Behandlung von Influenza und anderen akuten respiratorischen Virusinfektionen (ARVI).

Bei Erwachsenen (über 18 Jahre):
- Behandlung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege;
- Behandlung von Herpesinfektionen

Prävention von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Erwachsenen:
- als Teil der komplexen Therapie von infektiös-allergisch und viral.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegen Tiloron oder einen anderen Bestandteil des Arzneimittels.

Schwangerschaft und Stillzeit. Kinder unter 7 Jahren (bei einer Dosierung von 60 mg), Kinder unter 18 Jahren (bei einer Dosierung von 125 mg).

Anwendung während der Schwangerschaft und während des Stillens

Die Anwendung von Amiksin® während der Schwangerschaft ist kontraindiziert. Wenn das Medikament während der Stillzeit angewendet werden muss, sollte das Stillen abgebrochen werden.

Art der Verabreichung und Dosierung

Amiksin® wird nach den Mahlzeiten oral eingenommen.

Für Kinder von 7 bis 18 Jahren: Bei unkomplizierten Formen der Influenza und anderen akuten respiratorischen Virusinfektionen - 60 mg einmal täglich am 1., 2. und 4. Tag ab Beginn der Behandlung. Kopfdosis - 180 mg (3 Tabletten).

Für Erwachsene (über 18 Jahre). Zur Behandlung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege - 125 mg pro Tag für die ersten 2 Behandlungstage, dann 125 mg alle 48 Stunden. Kopfdosis von Amiksin® - 750 mg (6 Tabletten).

Zur Vorbeugung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege - 125 mg einmal pro Woche für 6 Wochen. Pro Kurs - 750 mg (6 Tabletten).

Zur Behandlung von Herpes, Cytomegalievirus-Infektion - die ersten beiden Tage 125 mg, dann nach 48 Stunden 125 mg. Kopfdosis - 1,25-2,5 g (10-20 Tabletten).

Wenn bei der Behandlung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege die Krankheitssymptome länger als 4 Tage anhalten, sollten Sie einen Arzt konsultieren

Nebenwirkung

Allergische Reaktionen, dyspeptische Symptome, kurzfristige Schüttelfrost sind möglich.

Wenn sich eine der in der Anleitung angegebenen Nebenwirkungen verschlimmert oder Sie andere Nebenwirkungen bemerken, die nicht in der Anleitung aufgeführt sind, informieren Sie Ihren Arzt.

Überdosis

Überdosierungsfälle von Amiksin® sind nicht bekannt.

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln

Kompatibel mit Antibiotika und Medikamenten zur traditionellen Behandlung von viralen und bakteriellen Erkrankungen. Es wurde keine klinisch signifikante Wechselwirkung von Amiksin® mit Antibiotika und Mitteln zur traditionellen Behandlung von viralen und bakteriellen Erkrankungen identifiziert.

Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge zu fahren, Mechanismen

Das Medikament beeinträchtigt nicht die Fähigkeit, Fahrzeuge zu fahren und andere potenziell gefährliche Aktivitäten auszuführen, die eine erhöhte Konzentration der Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit psychomotorischer Reaktionen erfordern.

Freigabe Formular

Filmtabletten 60 mg, 125 mg. 6 oder 10 Tabletten in einem Blisterstreifen; 6, 10 oder 20 Tabletten in einer Polymerdose. 1 oder 2 Blisterpackungen oder 1 Polymerdose zusammen mit Anweisungen für Amiksin in einem Karton.

Verfallsdatum

3 Jahre. Verwenden Sie Amiksin® nicht nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum.

Lagerbedingungen

An einem dunklen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C. Bewahren Sie Amiksin® außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Amiksin zur Vorbeugung von Influenza, wie oft können Sie Amiksin zur Vorbeugung einnehmen?

Freigabe Formular

Amiksin ist eine mit Cellulose beschichtete Tablette zur oralen Verabreichung.

Sie haben eine rötliche Farbe, eine abgerundete Form und konvexe Kanten. Der Hersteller erlaubt einige weißliche Einschlüsse beim Brechen der Tablette.

Das Medikament hat zwei Standarddosierungen:

  • 60 mg (Kinder)
  • 125 mg (für Erwachsene).

Für Erwachsene wird das Medikament ohne Rezept verkauft, für die Dosierung eines Kindes ist ein Facharzttermin erforderlich.

Das Produkt kann in Packungen mit 6, 10 oder 20 Tabletten verpackt werden. Es gibt zwei Arten von Verpackungen: Konturzellen oder Polymerdosen.

pharmachologische Wirkung

Amiksin ist ein wirksamer synthetischer Induktor, der die Synthese von Interferonen der Alpha-, Beta- und Gamma-Typen stimuliert.

Der Hauptwirkstoff von Amiksin ist Tiporon, auf dessen Einführung Hepatozyten (Leberzellen), Granulozyten (eine der Untergruppen der weißen Blutkörperchen) und T-Lymphozyten (Lymphozyten, die sich in der Thymusdrüse entwickeln) und Darmepithelzellen reagieren und aktiv Interferon produzieren.

Nach der Anwendung von Amiksin wird die maximale Menge an Interferon innerhalb von 4 bis 24 Stunden produziert. Zunächst reagiert der Darm auf das Tiporon, dann auf die Leber und zuletzt auf das Blut. Das Medikament hat antivirale und immunmodulatorische Wirkungen.

Die Verwendung von Amiksin ist wirksam bei der Behandlung vieler Virusinfektionen, einschließlich Influenzaviren, Virusinfektionen der Atemwege, die durch andere Krankheitserreger verursacht werden, sowie Hepatitis- und Herpesviren. Die antivirale Wirkung von Amiksin beruht auf seiner Fähigkeit, die Vermehrung von Viren durch Hemmung der Translation von Virusproteinen in infizierten Zellen zu unterdrücken.

Laut Überprüfungen übertrifft Amiksin seine Kollegen in Bezug auf Unbedenklichkeit, Wirkdauer, erzielte Wirkung und Umfang des Anwendungsbereichs erheblich. Dieses Medikament ist gut verträglich und ungiftig..

Amiksin wird nach oraler Verabreichung schnell resorbiert, Bioverfügbarkeit (Resorptionsfähigkeit) - 60%, Bindung an Plasmaproteine ​​- 80%. Es wird praktisch unverändert über die Nieren (9%) und den Darm (70%) ausgeschieden. Amiksin reichert sich nicht im Körper an und unterliegt keiner Biotransformation.

Komposition

Amiksin enthält den Wirkstoff Tilaxin (Tiloron). Es ist der erste synthetische niedermolekulare Interferoninduktor, dessen Wirksamkeit klinisch nachgewiesen wurde. Tiloron induziert, d.h. aktiviert die Bildung von Interferonen der Typen α, β, γ in Immunzellen und beschleunigt die Bildung von Antikörpern gegen Fremdstoffe.

Der Wirkungsmechanismus von Tiloron ist mit der Unterdrückung der Reproduktion des Virus selbst verbunden - der Ursache der Krankheit. Wenn man es beseitigt hat, sollte man mit einem raschen Aussterben aller Infektionssymptome rechnen..

Sobald Amiksin oral im Körper vorhanden ist, wird es aus dem Dünndarm absorbiert, gelangt dann durch die Leber und wird über den Darm oder die Nieren in die Galle ausgeschieden. Seine Wirkung beginnt nach 3,5 Stunden. Die maximale Konzentration des Wirkstoffs wird einen Tag nach der Einnahme im Blut beobachtet. Ferner wird die Substanz zerstört und aus dem Körper ausgeschieden..

Der Stoff kann sich nicht ansammeln, daher wurden Fälle seiner Überdosierung nicht beschrieben.

Die Wirksamkeit des Arzneimittels wurde für viele Infektionen der viralen Ätiologie nachgewiesen, einschließlich Herpes, ARVI, Influenza, Hepatitis usw..

Sie können eine Erkältung schnell heilen!

Praparat Amiksin ist das sicherste und wirksamste antivirale und immunmodulatorische Mittel. Der Wirkstoff von Amiksin ist Tiloron, das die Produktion von Interferon im Körper fördert. Mit anderen Worten, es hilft, Proteine ​​zu bilden, die in unserem Körper mit in ihn eindringenden Viren kämpfen..
Die Wirkung von Amiksin "trübt" die Symptome nicht, aber nur 4 Stunden nach der Verabreichung "wacht" das Medikament auf und aktiviert Proteine, um das Infektionsvirus zu bekämpfen. Amiksin wirkt auf das Immunsystem und erhöht den Gesamtwiderstand des Körpers. Gleichzeitig führt das Medikament keine Fremdkörper in den Körper ein, Sie werden mit eigenen Mitteln behandelt.

Wenn Sie das Medikament Amiksin einnehmen, werden Sie bereits nach dem ersten Tag garantiert eine Linderung der Symptome verspüren. Den Studien zufolge reduziert der Gebrauch des Arzneimittels die Dauer des Fiebers um einen Tag und unangenehme Phänomene wie Husten, laufende Nase, tränende Augen und Schwitzen um 3 Tage.

Anwendungshinweise

Viele Patienten interessieren sich dafür, ob Amiksin ein Antibiotikum ist oder nicht. Das Medikament ist kein Antibiotikum. Es ist ein immunmodulatorisches Medikament, das gegen Viren wirkt und bei bakteriellen Infektionen nicht wirkt.

Indikationen für Erwachsene sind:

  • Behandlung und Prävention während einer Epidemie von ARVI, Influenza;
  • Behandlung und unspezifische Prävention der Botkin-Krankheit (Virushepatitis A);
  • Therapie für Herpesinfektion;
  • Behandlung der parenteralen Hepatitis B, C;
  • Behandlung der Cytomegalievirus-Infektion;
  • die Verwendung des Arzneimittels als Teil eines Komplexes von Therapeutika bei der Behandlung der polyetiologischen Enzephalomyelitis.

Für Kinder über 7 Jahre wird Amiksin nur als Therapie gegen ARVI und Influenza verschrieben.

Unter 7 Jahren wird die Verwendung des Arzneimittels nicht empfohlen.

Kontraindikationen

Anweisungen zur Verwendung von Amixin regulieren das Medikament als ideales Medikament, das praktisch keine Kontraindikationen aufweist (außer in der Schwangerschaft und im Vorschulalter)

). Die Anzahl der Studien, die mit Tiloron durchgeführt wurden, ist jedoch gering. Europäische Studien konzentrierten sich auf die Antitumorwirkung der Substanz und ihre Wirksamkeit bei der Behandlung von Urethritis. Studien in Russland und der Ukraine wurden ohne Placebo-Kontrolle durchgeführt (der Effekt des psychologischen Vertrauens in die Wirkung des Arzneimittels). Viele Ergebnisse der Wirksamkeit von Amixin gegen verschiedene Viren werden immer noch mit der Hinzufügung von "Werbewörtern" geäußert, was auf die unbewiesene Wirkung des Arzneimittels hinweist. In dieser Hinsicht wird der Immunmodulator nicht für die Behandlung von Kindern unter 7 Jahren empfohlen. Wie die Dosis des Arzneimittels gewählt wurde?

Nach der Erfindung von Tiloron wurden Experimente mit seiner Verwendung an Ratten durchgeführt. Es wurden Schlussfolgerungen zur wirksamsten Dosierung des Wirkstoffs gezogen. Das Ergebnis der Studie waren die Daten, dass der Körper mindestens 150 mg Tiloron benötigt

für jedes kg menschliches Gewicht. Das heißt, für eine Frau mit einem Gewicht von 60 kg beträgt die erforderliche Dosis 10 g und für einen Mann mit einem Gewicht von 80 kg - 12 g. Mit einer Erhöhung der Dosis nehmen jedoch die Toxizität des Arzneimittels und die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen zu. Daher ist die Menge an Tiloron in Tabletten
wurde auf sicher reduziert (10 mal)
, um eine geringe Toxizität und minimale Kontraindikationen zu gewährleisten. Die aktuelle Anweisung für das Medikament listet die folgenden Kontraindikationen für die Behandlung mit Tiloron (Amixin) auf:

  • Schwangerschaft - Amiksin hat eine toxische Wirkung auf den Fötus im Mutterleib.
  • Stillzeit
  • Alter des Kindes unter 7 Jahren.
  • Individuelle allergische Reaktion.

Amiksin sollte nicht vor dem Hintergrund einer Alkoholvergiftung eingenommen werden. Beide Substanzen wirken toxisch, verstärken sich gegenseitig und erschweren die Leber..

Wie man Amiksin nimmt

Die Tabletten sollten unmittelbar nach oder während einer Mahlzeit mit etwas Wasser getrunken werden. Die Dosierung wird gemäß den Anweisungen bestimmt, es sei denn, der Arzt empfiehlt ein anderes Behandlungsschema.

Es ist wichtig, Amiksin so früh wie möglich ab den ersten Stunden der Krankheit einzunehmen, da die Replikation (Reproduktion) des Virus innerhalb von zwei Tagen nach seinem Eintritt in den menschlichen Körper so schnell wie möglich erfolgt. Je mehr neue Viruspartikel in diesem Stadium gebildet werden, desto ausgeprägter sind die Symptome und desto schwieriger ist es, eine vollständige Genesung zu erreichen..

Dosierung für Erwachsene

Anfangsdosis (1. Behandlungstag), mg / Tag.Dosierung am 2. Behandlungstag und darüber hinaus), mg / Tag.Nachdosierung (3. Behandlungstag und darüber hinaus), mg / Tag.Allgemeiner Verlauf (Anzahl der Tage / Wochen oder Anzahl der Tabletten / mg Arzneimittel)
ARVI und Influenza-Behandlung125125125 alle 48 Stunden750 mg = 6 Tabletten.
Prävention von ARVI und Influenza125- -125 / Woche6 Wochen
Hepatitis A (Prävention)125- -125 / Woche6 Wochen
Hepatitis A (Behandlung)250 (in 2 Schritten)- -125 alle 48 Stunden10 Tabletten
Akute Hepatitis B.125125125 alle 48 Stunden2000 mg = 16 Tabletten
Chronische Hepatitis B.250250125 alle 48 Stunden3750 bis 5000 mg
bis zu 6 Monaten
Akute Hepatitis C.125125125 alle 48 Stunden5000 mg = 40 Tabletten; bis zu 6 Monaten
Herpes, Cytomegalievirus250250125 alle 48 Stunden4-8 Wochen

Dosierung für Kinder

Wir betonen noch einmal, dass das spezielle Kinder "Amiksin" tatsächlich nicht existiert. Für das Kind wird das gleiche Medikament hergestellt, jedoch in einer niedrigeren Dosierung - 60 mg pro Tablette.

Dosierung am 1. Behandlungstag, mg / Tag.Dosierung am 2. Behandlungstag, mg / Tag.Nachdosierung (3. Tag und darüber hinaus)Kurs abschließen
Unkomplizierte Formen von Influenza und ARVI bei Kindern606060 mg am 4. Behandlungstag180 mg = 3 Tabletten
Komplikationen von Influenza und ARVI bei Kindern (im Rahmen einer komplexen Therapie)606060 mg am 4. und 6. Behandlungstag240 mg = 4 Tabletten

Hohe Wirksamkeit des Arzneimittels Amiksin ohne Nebenwirkungen

Das Fehlen schwerwiegender Nebenwirkungen ist ein Merkmal von Amiksin. Nebenwirkungen wie Schüttelfrost, Übelkeit, Appetitlosigkeit und Stuhlverstimmung werden nur sehr selten registriert und erfordern kein Absetzen des Arzneimittels. Nur mit individueller Empfindlichkeit gegenüber Amiksin sollten Sie die Einnahme der Medikamente abbrechen und einen Arzt konsultieren.

Erkältungen und Grippe treten unerwartet in unserem Leben auf, daher ist es besser, sich im Voraus vorzubereiten. Wenn Sie eine Packung Amiksin in Ihrem Hausapothekenschrank haben, schützen Sie sich und Ihre Angehörigen vor Krankheiten und verbessern die Lebensqualität. Sie können eine unerwartete Erkältung schnell heilen, wo immer sie Sie erreicht. Das ist doch so wertvoll: wenn Sie gesund und voller Vitalität sind! Sei nicht krank mit Amiksin!

In Bewertungen über Amiksin sind Beschwerden über unerwünschte Folgen nach der Einnahme des Arzneimittels äußerst selten. Es besteht jedoch die Möglichkeit von Nebenwirkungen wie allergischen Reaktionen und Schüttelfrost (nicht lange). Mögliche Funktionsstörungen des Verdauungssystems.

Bewertungen

Anaferon gilt auch als antivirales und immunmodulatorisches Mittel und kann zur Behandlung von Herpes eingesetzt werden. Ich weiß nichts über Amiksin, aber ich werde Anaferon gegen nichts eintauschen.

Amiksin ist besser als alle Ihre Anaferons oder Ergoferons - zumindest wurde es klinischen Tests unterzogen und seine Wirksamkeit wurde nachgewiesen.

Mit Herpes trinke ich immer Amiksin - ich mag es. Erstens gibt es ein Ergebnis, und zweitens ist es besser, 2,5 g Tabletten zu trinken als die Dosierungen, die für die Behandlung mit anderen Arzneimitteln verschrieben werden.

Wir empfehlen! Keine Hautausschläge, Juckreiz, Brennen und andere Symptome von HERPES mehr! Unsere Leser verwenden diese Methode seit langer Zeit zur Behandlung von Herpes.

Weiterlesen gt;gt;gt;

Preis und Analoga

Die Kosten des Arzneimittels in der Apotheke hängen von der Dosierung, der Form der Freisetzung des Arzneimittels sowie vom pharmazeutischen Punkt und seinem Standort ab.

  1. Der Preis von Amiksin 125 mg: Nr. 6 - 611 Rubel; Nr. 10 - 970 Rubel.
  2. Preis für Amiksin 60 mg: Nr. 10 - 585 Rubel.
  3. Preis für Amiksin IC: Durchschnittspreis 339 Rubel.

Internationaler nicht geschützter Name (INN) des antiviralen und immunmodulatorischen Mittels - Tiloron.

Alternative zu Tabletten in der Struktur:

  • Lavomax - die durchschnittlichen Kosten betragen 435 Rubel;
  • Tiloram - die durchschnittlichen Kosten von 670 Rubel.

Liste der Arzneimittelersatzstoffe nach Wirkmechanismus:

  • Tilaxin - 450 Rubel;
  • Anaferon - 220 Rubel;
  • Ingavirin - 350 Rubel;
  • Arbidol - 220 Rubel;
  • Kagocel - 250 Rubel;
  • Ergoferon - 319 Rubel;
  • Cycloferon - 165 Rubel.

Abgabebedingungen von Apotheken

Die Haltbarkeit von Amiksin beträgt 3 Jahre. Es sollte an einem dunklen und trockenen Ort aufbewahrt werden, der vor Sonnenlicht geschützt ist..

Over-the-Counter - 125 mg Filmtabletten.

Rezept - 60 mg Filmtabletten.

Im Dunkeln bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C..

Von Kindern fern halten.

Nicht nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum verwenden.

Amiksin

Wie man Amiksin nimmt

Die Tabletten sollten unmittelbar nach oder während einer Mahlzeit mit etwas Wasser getrunken werden. Die Dosierung wird gemäß den Anweisungen bestimmt, es sei denn, der Arzt empfiehlt ein anderes Behandlungsschema.

Es ist wichtig, Amiksin so früh wie möglich ab den ersten Stunden der Krankheit einzunehmen, da die Replikation (Reproduktion) des Virus innerhalb von zwei Tagen nach seinem Eintritt in den menschlichen Körper so schnell wie möglich erfolgt. Je mehr neue Viruspartikel in diesem Stadium gebildet werden, desto ausgeprägter sind die Symptome und desto schwieriger ist es, eine vollständige Genesung zu erreichen.

Dosierung für Erwachsene

Anfangsdosis (1. Behandlungstag),
Dosierung am 2. Behandlungstag und darüber hinaus), mg / Tag.Nachdosierung (3. Behandlungstag und darüber hinaus), mg / Tag.Allgemeiner Verlauf (Anzahl der Tage / Wochen oder Anzahl der Tabletten / mg Arzneimittel)ARVI und Influenza-Behandlung125125125 alle 48 Stunden750 mg = 6 Tabletten.Prävention von ARVI und Influenza125- -125 / Woche6 WochenHepatitis A (Prävention)125- -125 / Woche6 WochenHepatitis A (Behandlung)250 (in 2 Schritten)- -125 alle 48 Stunden10 TablettenAkute Hepatitis B.125125125 alle 48 Stunden2000 mg = 16 TablettenChronische Hepatitis B.250250125 alle 48 Stunden3750 bis 5000 mg

Akute Hepatitis C.125125125 alle 48 Stunden5000 mg = 40 Tabletten; bis zu 6 MonatenHerpes, Cytomegalievirus250250125 alle 48 Stunden4-8 Wochen

Dosierung für Kinder

Wir betonen noch einmal, dass das spezielle Kinder "Amiksin" tatsächlich nicht existiert. Für das Kind wird das gleiche Medikament hergestellt, jedoch in einer niedrigeren Dosierung - 60 mg pro Tablette.

Dosierung am 1. Behandlungstag, mg / Tag.Dosierung am 2. Behandlungstag, mg / Tag.Nachdosierung (3. Tag und darüber hinaus)Kurs abschließen
Unkomplizierte Formen von Influenza und ARVI bei Kindern606060 mg am 4. Behandlungstag180 mg = 3 Tabletten
Komplikationen von Influenza und ARVI bei Kindern (im Rahmen einer komplexen Therapie)606060 mg am 4. und 6. Behandlungstag240 mg = 4 Tabletten

Was ist das Medikament, seine Pharmakologie

In Anbetracht der Tatsache, dass es in der modernen Welt viele negative Faktoren gibt, die sich nachteilig auf das Immunsystem und das allgemeine Wohlbefinden eines Menschen auswirken (Stress, Überlastung bei der Arbeit, unzureichende und unausgewogene Ernährung usw.), ist es für das Immunsystem sehr schwierig, vollständig zu funktionieren. Aus diesem Grund bemerken viele Menschen eine Abnahme der Schutzfunktion des Körpers, wodurch Viren sehr schnell in die Schleimhäute der Atemwege eindringen und Erkältungen, Grippe und andere Krankheiten verursachen.

Amiksin ist ein Medikament, das hilft:

  1. Bekämpfen Sie schädliche Mikroorganismen, wenn die Schutzfunktion beeinträchtigt ist.
  2. Beseitigen Sie Mikroben, die bereits in den menschlichen Körper eingedrungen sind, und blockieren Sie deren aktive Fortpflanzung, Ausbreitung und schädliche Auswirkungen.

Es ist ein hochwirksamer künstlicher Induktor, der die Interferonproduktion verbessert.


Amiksin - antivirales Medikament.

Nach der Verwendung eines solchen Arzneimittels werden die höchsten Interferonspiegel nach 4 Stunden oder innerhalb eines Tages erreicht. Das allererste innere Organ, das auf die Axt reagiert, ist der Darm, dann die Leber. Die Blutreaktion ist die jüngste.

Wie die Bewertungen des Arzneimittels besagen, ist es Analoga in Bezug auf die folgenden grundlegenden Kriterien um ein Vielfaches überlegen:

  • Unbedenklichkeit und Abwesenheit toxischer Bestandteile;
  • lange Wirkungsdauer;
  • Wirksamkeit;
  • gute Verträglichkeit;
  • breiter Anwendungsbereich.

Nach dem Verzehr wird das Medikament schnell vom menschlichen Körper aufgenommen und zu mehr als 50% aufgenommen. Darüber hinaus wird es praktisch unverändert über Darm und Nieren ausgeschieden. Dadurch kann sich die Substanz nicht im Körper des Patienten ansammeln und eine Biotransformation wird unmöglich..

Die durchschnittlichen Kosten eines Arzneimittels in den beliebtesten Online-Apotheken sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Verpackung und DosierungDie Kosten
10 Tabletten / 60 mg537-621 reiben.
6 Tabletten / 125 mg559-638 reiben.

Die Breite der therapeutischen und prophylaktischen Wirkung

In experimentellen Studien wurde festgestellt, dass Tiloron eine antivirale Aktivität aufweist und gegen eine Vielzahl von DNA-haltigen (Herpesviren, Cytomegalovirus, Epstein-Barr-Virus) und RNA-haltigen (Orthomyxoviren, Picornaviren, Rhabdoviren, Retroviren, Togaviren) Viren wirksam ist. Der Mechanismus der antiviralen Wirkung ist mit der Hemmung der Translation virusspezifischer Proteine ​​in infizierten Zellen verbunden, wodurch die Reproduktion von Viren unterdrückt wird.

In-vivo-Studien haben die Wirksamkeit von Amiksin bei bakteriellen und Pilzinfektionen von Versuchstieren gezeigt. Antimikrobielle Aktivität in Verbindung mit immunmodulatorischen Wirkungen.

Amiksin kann effektiv bei einer Vielzahl von Viruserkrankungen eingesetzt werden - Infektionen der Atemwege und Influenza, Virushepatitis, Herpesvirus-Infektionen. Wie in experimentellen und klinischen Studien gezeigt, bestimmt die immunmodulatorische Wirkung von Amiksin seine Wirksamkeit bei Krankheiten nicht nur viraler, sondern auch bakterieller, Chlamydien-, Pilz- und Mycoplasma-Natur..

Derzeit hat Amiksin die folgenden Indikationen zur Anwendung bei Erwachsenen:

  • Behandlung und Prävention von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege
  • Behandlung von Virushepatitis, A, B und C.
  • Behandlung von Herpes und Cytomegalievirus-Infektionen
  • im Rahmen der komplexen Therapie der infektiös-allergischen und viralen Enzephalomyelitis (Multiple Sklerose, Leukoenzephalitis, Uveoenzephalitis usw.)
  • als Teil der komplexen Therapie der urogenitalen und respiratorischen Chlamydien
  • in der komplexen Therapie der Lungentuberkulose

Formen der Arzneimittelfreisetzung

Amiksin-Tabletten sind die einzige Form dieses Medikaments. Sie können zwei Arten der Dosierung haben - 60, 125 mg, die erste hat eine rosa Hülle, die zweite ist orange.

Amiksin-Tabletten werden seit langem angewendet und werden seit mehr als 10 Jahren hintereinander angewendet. Es gibt diametral entgegengesetzte Meinungen über die Wirksamkeit eines Arzneimittels..

Die Vorteile der Verwendung des Arzneimittels:

  • die minimal mögliche Anzahl von Nebenreaktionen des Körpers, die Seltenheit ihres Auftretens;
  • deutliche Linderung der katarrhalischen Symptome, die am zweiten Behandlungstag auftritt;
  • hohe Wirkung der vorbeugenden Verwendung;
  • Benutzerfreundlichkeit (um den gewünschten Effekt zu erzielen, reicht es aus, eine Tablette pro Tag zu trinken).

Nachteile des Arzneimittels, angegeben von Spezialisten und Patienten:

  • fehlende Wirkung (therapeutisch oder prophylaktisch);
  • das Auftreten von Migräne während der Anwendung von Pillen sowie Veränderungen der Blutdruckindikatoren, Schmerzen in den Augäpfeln, Übelkeit, Schmerzen in der Magengegend;
  • gelegentlich beobachtete kurzfristige Verschlechterung der katarrhalischen Symptome.

Besondere Aufmerksamkeit sollte den Ergebnissen der Anwendung des Arzneimittels bei Patienten mit dem Herpesvirus gewidmet werden. Einige bemerkten eine Zunahme des Volumens der Oberfläche, auf der der Ausschlag auftrat, sowie die Schwere der Rötung auf der Haut.

Andere Patienten bestätigten eine Verlängerung der Remissionsdauer um ein Jahr oder länger.

Einige Ärzte stellen fest, dass die Anmerkung zum Arzneimittel keine vollständige Liste von Informationen über die negativen Manifestationen enthält, die während einer solchen Therapie auftreten können..

Möglichkeiten zur Verwendung von Amiksin

Amiksin-Tabletten werden nach den Mahlzeiten mit viel Wasser oral eingenommen. Erwachsene nehmen 125 mg Tabletten nach folgendem Schema ein:

  • Zur Vorbeugung von ARVI und Influenza müssen Sie eineinhalb Monate lang einmal pro Woche 1 Tablette einnehmen.
  • Für die Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza werden 6 Tabletten gezeigt, von denen zwei in den ersten zwei Tagen stückweise eingenommen werden sollten, die restlichen 4 - jeweils eine im Abstand von 2 Tagen;
  • Bei akuter Hepatitis B wird Amiksin in den ersten zwei Tagen 1 Tablette und dann alle zwei Tage 1 Tablette eingenommen. Insgesamt besteht der Kurs aus 16 Tabletten;
  • Bei akuter Hepatitis C ist die Einnahme des Arzneimittels dieselbe wie bei Hepatitis B, jedoch wird die Gesamtzahl der Pillen auf 20 erhöht.
  • Bei chronischer Hepatitis B sollten die ersten 2 Tage zweimal täglich 1 Tablette eingenommen werden, danach einmal alle 2 Tage 1 Tablette des Arzneimittels. Der Kurs besteht aus 20 Tabletten. Dann sollte Amiksin fortgesetzt werden, aber schon 1 Tablette einmal pro Woche. Die Zulassungsdauer beträgt 3 bis 6 Monate. Das gleiche Schema entspricht der Behandlung der chronischen Hepatitis C, nur der Kurs dauert durchschnittlich sechs Monate und ist für 50 Tabletten ausgelegt;
  • Bei viraler Hepatitis A wird empfohlen, Amiksin zweimal täglich einzunehmen, 1 Tablette in den ersten 2 Tagen, danach einmal alle zwei Tage 1 Tablette 12 Tage lang;
  • Bei der komplexen Therapie neuroviraler Erkrankungen sollten in den ersten 2 Tagen 1-2 Tabletten eingenommen werden. Danach sollte die Dosierung alle 2 Tage auf 1 Tablette reduziert werden.
  • Bei Herpes- und Cytomegalievirus-Infektionen ist der Behandlungsverlauf ähnlich wie bei Influenza. Insgesamt besteht der Kurs aus 10 bis 20 Tabletten, abhängig vom Grad der Erkrankung und dem Zustand des Patienten. Gleiches gilt für Chlamydien der Atemwege und des Urogenitals. Es müssen nur 10 Tabletten eingenommen werden.
  • Bei der komplexen Therapie der Lungentuberkulose nimmt der Patient in den ersten 2 Tagen 2 Tabletten ein, danach alle zwei Tage 1 Tablette. Der gesamte Kurs besteht aus 20 Tabletten.

Amiksin für Kinder enthält eine niedrigere Konzentration an Tiloron - 60 mg pro Tablette. Zur Behandlung von Influenza und akuten Virusinfektionen muss in den ersten zwei Tagen und dann am vierten Tag 1 Tablette des Arzneimittels eingenommen werden. Bei Komplikationen vor dem Hintergrund dieser Erkrankungen wird eine weitere Pille verschrieben, die am 6. Tag nach Beginn der Behandlung eingenommen werden muss.

Zusammensetzung für eine Tablette

Tiloron - 60 mg oder 125 mg.

Hilfsstoffe: Kern: Kartoffelstärke - 25.500 mg oder 46.000 mg, mikrokristalline Cellulose - 60.000 mg oder 120.000 mg, Povidon-K30 (Kollidon 30) - 1.500 mg oder 3.000 mg, Calciumstearat - 1.500 mg oder 3.000 mg, Croscarmellose-Natrium (Primellose) ) - 1.500 mg oder 3.000 mg; Schale: Hypromellose (Hydroxypropylmethylcellulose) - 3,4050 mg oder 6,8100 mg, Titandioxid - 1,7815 mg oder 3,5630 mg, Macrogol-4000 (Polyethylenglykol-4000) - 0,4565 mg oder 0,9130 mg, Polysorbat-80 (Tween-80) - 0,0570 mg oder 0,1140 mg, Chinolingelbstoff (E 104) - 0,1235 mg oder 0,2470 mg, Sonnenuntergangsgelbfarbstoff (E 110) - 0,1765 mg oder 0,3530 mg.

Pharmakotherapeutische Gruppe: antivirales immunstimulierendes Mittel - Induktor der Interferonbildung.

Amiksin-Analoga

Es ist bekannt, dass Arzneimittel mit einem ähnlichen Wirkmechanismus - Interferoninduktoren, die andere Wirkstoffe enthalten können - als Analoga dieses Wirkstoffs gelten. Die Tabletten haben einen ähnlichen Wirkmechanismus auf das Immunsystem, aber eine willkürliche Verschreibung anstelle eines anderen ähnlichen Arzneimittels ist gesundheitsschädlich, obwohl der Preis der Mittel erheblich variieren kann. Die beliebtesten Analoga von Amiksin:

  • Alpizarin;
  • Viracept;
  • Hyporamin;
  • Groprinosin;
  • Ingavirin;
  • Kagocel;
  • Lavomax;
  • Nikavir;
  • Panavir;
  • Tilaxin;
  • Tiloron;
  • Celsentri.

Erfahren Sie, wie Sie Kagocel für Erwachsene gegen Erkältungen und Kinder einnehmen.

Preise in Apotheken

Bis heute finden Sie das Medikament Amiksin in jeder Apotheke. Der Durchschnittspreis für ein Medikament variiert zwischen 500 Rubel und kann bis zu 900 Rubel pro Packung erreichen. Es kann für viele teuer sein, aber die Wirksamkeit der Medikamente im Gesicht.

Der ungefähre Preis für Amiksin-Analoga:

  • Lavomax Tabletten 125 mg Nr. 6 Stück in einer Kartonschachtel - 500 Rubel.
  • Lavomax Tabletten 125 mg Nr. 10 Stück - 720 Rubel.

Günstige Arzneimittelanaloga

Billige Analoga von Amiksin sind Ergoferon und Cycloferon. Ihr Preis ist etwas höher (im Rahmen des Zumutbaren).

Der Preis kann je nach Hersteller variieren. Ein billiges Medikament wird von Nizhpharm, Russland, verkauft.

  • Arbidol Tabletten 50 mg Nr. 10 Stück in einer Kartonschachtel - 145 Rubel.
  • Anaferon Tabletten Nr. 20 Stück - 105 Rubel.

Ein breites Wirkungsspektrum und ein erschwinglicher Preis machen Amiksin zu einem beliebten Mittel zur Behandlung und Vorbeugung von Influenza, Herpes, Hepatitis und anderen Infektionen sowie zur allgemeinen Steigerung der Immunität und zur Stimulierung der Produktion von Immunkörpern.

Das Prinzip der Droge

Das Medikament wird auf der Basis von Tiloron hergestellt. Diese Substanz ist ein antivirales Mittel und wirkt daher als Indikator für die Produktion von endogenem Interferon. Interferon ist wiederum eine wirksame biologische Verbindung, die vom menschlichen Immunsystem produziert wird. Interferon hat eine schützende Wirkung, die darauf abzielt, die Entwicklung von Viren in Zellen zu verhindern, indem es den Prozess ihrer Translation blockiert.

Solche Eigenschaften von Amixin ermöglichen es, Viren zu behandeln, die Immunität zu stimulieren und seine Aktivität zu steigern..

Die wichtigsten positiven Eigenschaften von Amiksin:

  1. Erhöht die Produktion von Antikörpern.
  2. Stimuliert Knochenmarkstammzellen, wodurch die Anzahl der Immunzellen im Kreislaufsystem des Babys zunimmt.
  3. Optimiert das Verhältnis zweier Arten von Lymphozyten mit ihren maximalen Schutzfähigkeiten.

Der Wirkstoff des Arzneimittels wird innerhalb einer halben Stunde nach Einnahme der Pille aus dem Darm in den Blutkreislauf aufgenommen. Tirolone dringt in alle Körperzellen ein und bekämpft wirksam Viren. Die Halbwertszeit von Amixin aus dem Körper des Kindes tritt innerhalb von zwei Tagen auf.

Anwendungshinweise

Viele Patienten interessieren sich dafür, ob Amiksin ein Antibiotikum ist oder nicht. Das Medikament ist kein Antibiotikum. Es ist ein immunmodulatorisches Medikament, das gegen Viren wirkt und bei bakteriellen Infektionen nicht wirkt.

Indikationen für Erwachsene sind:

  • Behandlung und Prävention während einer Epidemie von ARVI, Influenza;
  • Behandlung und unspezifische Prävention der Botkin-Krankheit (Virushepatitis A);
  • Therapie für Herpesinfektion;
  • Behandlung der parenteralen Hepatitis B, C;
  • Behandlung der Cytomegalievirus-Infektion;
  • die Verwendung des Arzneimittels als Teil eines Komplexes von Therapeutika bei der Behandlung der polyetiologischen Enzephalomyelitis.

Für Kinder über 7 Jahre wird Amiksin nur als Therapie gegen ARVI und Influenza verschrieben.

Unter 7 Jahren wird die Verwendung des Arzneimittels nicht empfohlen.

Der Wirkungsmechanismus von Amiksin

Der Hauptwirkungsmechanismus von Amiksin ist die Induktion der Produktion von Interferonen aus 4 Hauptklassen - α (alpha), β (beta), γ (gamma) und λ (Lambda). Interferone sind zelluläre Zytokine der ersten Linie der Immunabwehr des menschlichen Körpers und gehören zu den humoralen Faktoren der natürlichen Immunität. Eine gemeinsame Eigenschaft von Interferonen ist die Fähigkeit, die Zellresistenz gegen Virusinfektionen unspezifisch zu induzieren. Durch die Stimulierung der Interferonproduktion trägt Amiksin zur Stärkung der antiviralen Immunität bei. Nach der Einnahme des Arzneimittels sind die Hauptproduzenten von Interferonen Darmepithelzellen, Hepatozyten, T-Lymphozyten und Granulozyten. Amiksin passiert die Blut-Hirn-Schranke und induziert die Bildung von Interferonen in Neurogliazellen und Hirnneuronen.

Nebenwirkungen

Ein wichtiges Merkmal des Arzneimittels ist die Tatsache, dass es während seiner Anwendung praktisch keine Nebenwirkungen gibt. Patientenbewertungen weisen sehr selten auf das Auftreten kleiner allergischer Hautausschläge oder auf eine kurzfristige Erkältung hin, die schnell vergeht

Dyspeptische Störungen aus den Organen des Verdauungssystems treten nicht mehr häufig auf

Patientenbewertungen weisen sehr selten auf das Auftreten kleiner allergischer Hautausschläge oder einer kurzfristigen Erkältung hin, die schnell vergeht. Dyspeptische Störungen aus den Organen des Verdauungssystems treten nicht mehr häufig auf.

Pharmakologische Wirkungen

Tiloron, das in den Körper gelangt, gelangt in den Darm, wo es auf das Epithel einwirkt und die Bildung der Interferone α, β, γ fördert. Durch Epithelzellen gelangt Amiksin in die Leber und dann ins Blut, wodurch die Bildung von Interferon in Leukozyten induziert wird.

Im Knochenmark stimuliert das Medikament Stammzellen, in denen Tyrosol seine medizinischen Eigenschaften aufweist:

  • beschleunigt die Bildung von Antikörpern;
  • reduziert die Immunsuppression;
  • gleicht den Anteil von T-Helfern und T-Suppressoren aus.

Die Resorption des Arzneimittels erfolgt schnell genug - nach einem Tag wird die Wirkung von Amiksin auf den Allgemeinzustand des Patienten beobachtet. Das Arzneimittel wird fast in seiner ursprünglichen Form mit Kot oder Urin ausgeschieden. Es gibt keine Tendenz zur Akkumulation von Arzneimittelkomponenten im Körper des Patienten.

Zusammensetzung und Form der Freisetzung

Amixin (Amixin) ist ein immunmodulatorisches, antivirales Medikament. Die Zusammensetzung des Amiksin-Arzneimittels ermöglicht es Ihnen, Fehler bei der Störung dieser Mechanismen zu korrigieren und somit die Krankheit zu überwinden. In der Tat ist der Körper aus dem einen oder anderen Grund oft nicht in der Lage, genügend Immunzellen zu produzieren - pathogene Mikroben brechen durch und verursachen die Entwicklung verschiedener Krankheiten.

Aktive SubstanzTilorone
KompositionAmiksin enthält neben dem Wirkstoff Hilfsstoffe, darunter:

  • Kartoffelstärke;
  • Povidon;
  • Zellulose;
  • Kalziumstearat;
  • Primellose.
Die Form
  • Das Medikament 60 mg ist eine hellrosa Tablette mit einer Schale, bikonvex, rund;
  • Tabletten 125 mg - orange Film überzogen, rund, bikonvex.

In der Pause können die Tabletten orange sein, leichte Einschlüsse von Orange oder Weiß sind zulässig.

Was ist das für eine Droge?

Amiksin ist ein immunmodulatorisches Mittel. Aufgrund seiner Fähigkeit, die Immunität zu verbessern, wird es als Medikament verwendet, das wirksam vor Viren schützt. Es wird für viele Viruserkrankungen, niedrige Immunität und nur zur Vorbeugung verwendet, wenn jemand in der Familie an Grippe leidet.

Form und Zusammensetzung freigeben

Das Medikament ist ausschließlich in Tabletten erhältlich. Draußen ist es orange, aber innen kann die Farbe mit der Schale identisch sein oder es sind kleine leichte Flecken erlaubt. Die Zusammensetzung der Tabletten unterscheidet sich in der Anzahl der Komponenten. Es gibt Tabletten mit 125 mg Wirkstoff und 60 mg. Die letzte Option ist für Kinder geeignet.

Der Hauptwirkstoff ist Tiloron. Darüber hinaus enthalten die Tabletten viele zusätzliche Substanzen, die für Menschen mit geringer Immunität nützlich sind oder die Wirkung der Hauptkomponente verstärken. Die Merkmale der Zusammensetzung können je nach Hersteller des Arzneimittels unterschiedlich sein.

Wie wirkt das Mittel?

Die Hauptkomponente von Amiksin erfüllt eine unglaublich wichtige Funktion - sie hilft dem Körper, Immunität zu entwickeln. Es betrifft die Zellen der Leber, des Darms und bestimmter Blutzellen. Es sind diese Körperteile, die Interferon produzieren können, ein Protein, das Viren bekämpfen kann. Tiloron trägt zur Produktion dieses Proteins bei.

Die aktivste Interferonproduktion beginnt 4 Stunden nach Einnahme des Arzneimittels und endet an einem Tag. Der Darm reagiert zuerst auf Medikamente, dann auf Leberzellen und Blut. Das Medikament wird hauptsächlich über den Darm und in geringerer Menge über die Nieren ausgeschieden. Das Medikament reichert sich nicht im Körper an und ist nicht toxisch.

Manchmal haben die Leute eine Frage: Amiksin ist ein Antibiotikum oder nicht? Aus der obigen Beschreibung wird deutlich, dass Amiksin kein Antibiotikum ist. Das Medikament selbst zerstört keine Viren und Bakterien wie ein Antibiotikum. Es hilft nur der natürlichen Abwehr des Körpers.

Lesen Sie mehr über die Prävention von Influenza und SARS.

Manchmal wird das Medikament mit einem Antibiotikum verwechselt und sie suchen nach Anweisungen für die Verwendung des Antibiotikums Amiksin, aber diese Suchanfrage ist falsch. Wahrscheinlich entstand die Verwirrung aufgrund des Antibiotikums, das einen Konsonantennamen hat - Amoxil. Dies sind jedoch verschiedene Medikamente mit völlig unterschiedlicher Zusammensetzung und Wirkungsweise..

pharmachologische Wirkung

Amiksin ist ein synthetischer Interferoninduktor mit niedrigem Molekulargewicht und hoher Effizienz.

Die Verwendung des Arzneimittels stimuliert die Synthese von Interferonen vom Typ a, b, g im menschlichen Körper. Die Hauptderivate dieses Arzneimittels sind:

  • Darmepithelzellen;
  • Neutrophile (eine Gruppe von Leukozyten, die den Körper vor verschiedenen Infektionen schützen);
  • Hepatozyten (Drüsenzellen der Leber);
  • Granulozyten (eine Untergruppe weißer Blutkörperchen);
  • T-Lymphozyten.

Im Abstand von 4 Stunden bis zu einem Tag beginnt der größte Anteil der oben genannten Derivate durch die Einnahme von Amiksin im Blut, in der Leber und im Darm zu erscheinen.

Das Medikament ist nicht toxisch, daher wird es, wenn die Dosierung eingehalten wird, ziemlich gut vertragen.

Pharmakologische Wirkung

Amiksin ist ein kombiniertes Medikament, das die Bildung verschiedener Arten endogener Interferone im Körper stimuliert. Interferone sind spezielle Proteine, die aktiv gegen pathogene Organismen kämpfen. Sie helfen, die Aktivierung von Viren zu negieren und erschweren ihnen die Vermehrung im Körper. Es beginnen Antikörper zu produzieren, die den Körper des Patienten immun gegen Infektionen machen.

Amiksin gegen Grippe stärkt die Abwehrkräfte des Körpers. Die Immunität unterdrückt die negativen Auswirkungen von Viren und verhindert auch das Auftreten allergischer Reaktionen. Das Arzneimittel beseitigt in sehr kurzer Zeit alle Manifestationen der Erkältung, blockiert die pathogene Aktivität von Viren und beseitigt akute Entzündungsprozesse.

Der Hauptwirkstoff ist Tiloron. Es fördert die Bildung und Aktivierung von Zellen - Interferon-Induktoren in Leber und Darm. Sie helfen dabei, tote Viren und Bakterien abzubauen und aus dem Körper zu entfernen..

Das Medikament aktiviert auch Makrophagenzellen. Es erhöht nicht nur ihre Absorptionskapazität, sondern auch die Produktion reaktiver Sauerstoffspezies. Sie zeichnen sich durch eine bakterizide Wirkung aus. In der Lymphe beginnen sich Zellen zu bilden, die alle Viren abwehren und den Körper an sie anpassen.

Es wird empfohlen, das Medikament nach einer Mahlzeit oral einzunehmen

Wie nehme ich Amiksin gegen Erkältungen? Es ist wichtig, die Tabletten ohne zu kauen und immer mit so viel Wasser wie möglich zu schlucken. Nur die richtige Anwendung des Produkts wirkt sich am positivsten auf den Körper aus.

Die aktive Komponente löst sich im Laufe der Zeit auf und wird normalerweise über den Magen-Darm-Trakt vom Blut aufgenommen. Damit:

  • die Temperatur sinkt;
  • der akute Entzündungsprozess ist beseitigt;
  • Schmerzen vergehen;
  • die zerstörerische Aktivität von Viren ist blockiert;
  • Der innere Widerstand des Körpers nimmt zu.

Wie kann man Amiksin gegen eine Erkältung für einen Erwachsenen einnehmen? Trinken Sie für die ARVI-Therapie in den ersten beiden Tagen alle 24 Stunden eine 125-mg-Tablette. Trinken Sie nach dieser Zeit alle 48 Stunden 1 Tablette. Die empfohlene Therapiedauer beträgt 6 Tabletten. Wenn sich die Frage stellt, wie Amiksin gegen Influenza eingenommen werden soll, ist das Behandlungsschema identisch.

Kindern im Alter von 7 bis 12 Jahren wird eine kleine 60-mg-Tablette für 1, 2 und 4 Tage Therapie verschrieben. Die empfohlene Therapie beträgt 3 Tabletten. Wenn Sie wissen müssen, wie man Amiksin zur Vorbeugung von Influenza einnimmt, sollten Sie einmal pro Woche 1 Tablette einnehmen. Die Kursdauer beträgt 6 Wochen.

Indikationen und Kontraindikationen

Amiksin ist ein Medikament, es ist ratsam, es zu verwenden, wenn es Indikationen dieser Art gibt:

  • Behandlung von Virushepatitis (Typ A, C, B);
  • mit Virusinfektionen, die die Organe der Atemwege betreffen (Influenza, Parainfluenza und andere Infektionen);
  • mit chronischer Hepatitis;
  • Cytomegalovirus;
  • mit allergischer und viraler Pollinose;
  • Enzephalomyelitis (viral, infektiös-allergisch);
  • Chlamydien (respiratorische, urogenitale Typen);
  • Lungentuberkulose.

Die Unterdrückung der Wirkung von Amiksin auf virale Zellen, deren lebenswichtige Aktivität, verringert die Reproduktion von Krankheitserregern im menschlichen Körper. Das Medikament kann ab 18 Jahren in Kinderform (mit einer anderen Dosierung) ab 7 Jahren angewendet werden.

Gegenanzeigen für die Einnahme von Amiksin:

  • während der Schwangerschaft;
  • Stillzeit;
  • persönliche Unfähigkeit zu tolerieren oder hohe Empfindlichkeit einer Person gegenüber den in Amiksin vorhandenen Komponenten.

Preis und Analoga

Die Kosten des Arzneimittels in der Apotheke hängen von der Dosierung, der Form der Freisetzung des Arzneimittels sowie vom pharmazeutischen Punkt und seinem Standort ab.

  1. Der Preis von Amiksin 125 mg: Nr. 6 - 611 Rubel; Nr. 10 - 970 Rubel.
  2. Preis für Amiksin 60 mg: Nr. 10 - 585 Rubel.
  3. Preis für Amiksin IC: Durchschnittspreis 339 Rubel.

Internationaler nicht geschützter Name (INN) des antiviralen und immunmodulatorischen Mittels - Tiloron.

Alternative zu Tabletten in der Struktur:

  • Lavomax - die durchschnittlichen Kosten betragen 435 Rubel;
  • Tiloram - die durchschnittlichen Kosten von 670 Rubel.

Liste der Arzneimittelersatzstoffe nach Wirkmechanismus:

  • Tilaxin - 450 Rubel;
  • Anaferon - 220 Rubel;
  • Ingavirin - 350 Rubel;
  • Arbidol - 220 Rubel;
  • Kagocel - 250 Rubel;
  • Ergoferon - 319 Rubel;
  • Cycloferon - 165 Rubel.

Warum Amiksin mit ARVI besser ist als andere Medikamente gegen Viren

Das Medikament Amiksin hat eine Vielzahl positiver Aspekte. Diese beinhalten:

  1. Schnelle Wirkung des Medikaments. Bereits in der vierten Stunde nach Anwendung der Pille mit ARVI beginnen sich die Schutzfunktionen des Körpers zu aktivieren. Am ersten Tag der Therapie spüren Sie die maximale Wirkung. Das Medikament bekämpft nicht nur die Symptome, sondern auch das Virus selbst.
  2. Wirtschaftliche Therapie. Ein Paket reicht für eine vollständige Behandlung.
  3. Einfaches Therapieprogramm. Wie trinke ich Amiksin gegen eine Erkältung? Eine Einzeldosis von einer Tablette pro Tag reicht aus.
  4. Vollständige Sicherheit. Das Medikament ist mit anderen Medikamenten kompatibel. Dank dessen ist es möglich, auf komplexe Weise behandelt zu werden und nicht an Nebenreaktionen zu denken..

Nach der Anwendung steigt die Effizienz erheblich, Schmerzen und Fieber verschwinden.

Amiksin ist ein unersetzliches harmloses Medikament, das Sie sehr schnell auf die Beine stellen kann. Bei richtiger Anwendung treten keine Nebenwirkungen auf. Es wird empfohlen, die Prophylaxe mit Medikamenten zu beginnen, um die Situation nicht zu verschlimmern..

Gebrauchsanweisung für die Amiksin-Methode und Dosierung

Das Arzneimittel muss nach einer Mahlzeit oral eingenommen werden..

Gebrauchsanweisung für Amiksin für Kinder

Zur Behandlung von Erkältungen und Grippe wird Kindern zwei Tage lang einmal täglich eine Tablette Amiksin verschrieben. Als nächstes müssen Sie 4 weitere Tische nehmen. jeden zweiten Tag 1 Stck.

Gebrauchsanweisung Amiksin IC

Um einer Virushepatitis A vorzubeugen, müssen Sie 1 Tisch trinken. 125 mg einmal pro Woche für 6 Wochen. Zur Behandlung dieser Krankheit werden am ersten Tag 2 Tabletten verschrieben, danach sollte eine Tablette 48 Stunden später eingenommen werden. Sie sollten insgesamt 10 Stück nehmen.

Zur Behandlung der akuten Hepatitis B müssen Sie in den ersten beiden Tagen 1 Tisch trinken. 125 mg, dann 1 Tabelle. nach 48 Stunden. Insgesamt sollten 16 Stück genommen werden. Im chronischen Krankheitsverlauf kann der Arzt eine längere Behandlung verschreiben - bis zu 6 Monate.

Patienten mit akuter Hepatitis C in den ersten beiden Behandlungstagen müssen 125 mg und dann 1 Tabelle trinken. nach 48 Stunden. Insgesamt sollten 20 Stück genommen werden. Amiksina. Bei Hepatitis C kann die chronische Behandlung länger dauern - der Therapieverlauf umfasst die Einnahme von 40 Tabletten - 1 Stk. nach 48 Stunden.

Die Verwendung von Amiksin zur Behandlung von neuroviralen Infektionen umfasst die Einnahme von 125-250 mg pro Tag für die ersten 2 Tage, dann 1 Tabelle. nach 48 Stunden. Die Behandlung kann 3 bis 4 Wochen dauern.

Für die Behandlung von Erkältungen und Grippe bei Erwachsenen wird 1 Tabelle verschrieben. in den ersten 2 Tagen, danach - 1 Tisch. nach 48 Stunden. Insgesamt müssen Sie 6 Tabletten trinken. Zur Vorbeugung dieser Beschwerden wird 1 Tabelle verschrieben. einmal pro Woche, Kursdauer - 6 Wochen.

Ein Patient mit Cytomegalievirus, Herpesinfektion nimmt 1 Tabelle. in den ersten 2 Tagen dann - 1 Tisch. nach 48 Stunden. Insgesamt sollten Sie 10-20 Stück nehmen. Das Behandlungsschema für respiratorische und urogenitale Chlamydien ist ähnlich. Der Kurs beinhaltet 10 Tabletten Amiksin.

Zur Behandlung von Tuberkulose werden den Patienten in den ersten 2 Tagen 250 mg Arzneimittel und nach 48 Stunden 125 mg Arzneimittel verschrieben. Für den Kurs - 20 Registerkarte..

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten für Amiksin-Analoga, aber es ist zu beachten, dass Sie Ihren Arzt konsultieren sollten, bevor Sie ein Arzneimittel gegen ein anderes austauschen. Ein Spezialist kann auch ein Antibiotikum wählen, das in Kombination mit einem Immunstimulans dem Körper hilft, sich schnell zu erholen.

Studien haben gezeigt, dass Amiksin ein ziemlich wirksames Mittel im Kampf gegen viele Viruserkrankungen ist. Das Medikament wird ohne Rezept abgegeben. Die Verwendung für prophylaktische Zwecke zeigt gute Ergebnisse - die Immunität verbessert sich und daher ist die Gefahr einer Grippeerkrankung erheblich verringert.