Haupt
Rhinitis

Wie verläuft die Angina und wird bei Babys im Alter von 1 Jahr behandelt?

Das Immunsystem von Kleinkindern ist noch nicht ausgereift, daher sind sie anfälliger für Virus-, Bakterien- und Pilzinfektionen der oberen Atemwege. Wenn bei einem 1-jährigen Kind Halsschmerzen auftreten, fragen Sie den Kinderarzt, wie das Baby zu behandeln ist. Kinder tolerieren eher Entzündungen in den Mandeln und leiden häufiger unter Komplikationen.

Angina bei kleinen Kindern

Eine Entzündung der Mandeln und der Halsschleimhaut bei Babys tritt normalerweise auf, wenn sie mit Viren infiziert sind. Bakterielle Halsschmerzen sind bei einem 1-jährigen Kind seltener als bei Vorschulkindern und Schulkindern. Während der Zeit saisonaler Infektionen infizieren Viren und Bakterien gleichzeitig die Schleimhaut der hinteren Rachenwand und der Gaumenmandeln, es kommt zu einer Tonsillopharyngitis.

Ob Angina bei Kindern ansteckend ist, hängt weitgehend von der Form der Krankheit ab. Vor dem Hintergrund einer Erkältung, ARVI, wird die Schleimhaut des Oropharynx rot und ödematös. Innerhalb von 2–5 Tagen ist auf den Mandeln eine weißliche Beschichtung erkennbar. Es entwickelt sich eine weniger schwere Entzündung der Mandeln - katarrhalische Halsschmerzen. Nach 5-7 Tagen verschwinden die Manifestationen der Krankheit.

Eine follikuläre Mandelentzündung tritt am häufigsten nach einer Infektion mit Streptokokken auf. Auf den Gaumenmandeln bilden sich eitrige Follikel, wodurch die Oberfläche der lymphoiden Formationen körnig aussieht. Es gibt Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung. Lacunar Angina ist die Ansammlung von Eiter in den Kanälen der Mandeln (Lacunae). Ihre Oberfläche ist mit einer gelben Beschichtung bedeckt. Der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert sich.

Wie ist Halsschmerzen bei kleinen Kindern? Normalerweise beschränkt auf die katarrhalische Form. Seltener werden Übergänge beobachtet: katarrhalisch → follikulär → lakunar → Abszess. Die gefährlichste Komplikation ist Partonsillitis. Die Infektion breitet sich schnell über die gesamte Oberfläche und in der Dicke der lymphoiden Formationen aus, wo sich ein Abszess bildet. Dann muss der Patient dringend ins Krankenhaus eingeliefert und der angesammelte Eiter entfernt werden.

Wie wird Angina bei Kindern übertragen:

  • mit Speicheltropfen, Schleim beim Husten und Niesen;
  • durch gemeinsames Spielzeug, Handtücher, Geschirr;
  • mit Staub und Schmutz auf den Händen Gegenstände, die das Baby in den Mund zieht;
  • beim Spielen mit kranken Kindern.

Für Eltern ist es wichtig zu wissen, wie man ein Kind nicht mit Angina infiziert. Der Patient sollte eine separate Tasse, einen Löffel und eine Gabel sowie ein Handtuch erhalten. Bedecken Sie Mund und Nase mit einer medizinischen Maske.

Behandlung von Angina bei Babys

Die Krankheitstherapie hängt von der Art des Erregers ab. Der Körper produziert etwa am 5. Tag nach Auftreten der ersten Symptome Antikörper gegen eine Virusinfektion. Es ist obligatorisch, die Einstreu bei Temperaturen über 37,5 ° C zu beobachten. Ob es möglich ist, ein Kind mit Angina zu baden, wird am besten mit einem Kinderarzt besprochen. Wasserverfahren sind für Kinder mit normaler Temperatur nicht kontraindiziert.

Wie man Angina bei einem 1-jährigen Kind behandelt:

  1. Antipyretische, entzündungshemmende Antihistaminika werden zur Linderung der Symptome verabreicht.
  2. Immunmodulatorische und antivirale Mittel werden nur nach Anweisung eines Arztes bei schwerer Angina angewendet.
  3. Bieten Sie mehr warme Getränke an, vorzugsweise angereichert.
  4. Den Hals mit Kamillenaufguss bestreuen.
  5. Geben Sie Rotokan-Tropfen auf Kräuterbasis.

Wenn Angina bei kleinen Kindern mit einem Temperaturanstieg einhergeht, wird ein Antipyretikum verabreicht (bei 38,1–38,5 ° C). Ein Kind, das zuvor Krämpfe hatte, wird durch die Temperatur über 37,5 ° C "niedergeschlagen". Eltern bezweifeln, dass es Halsschmerzen ohne Fieber gibt. Die katarrhalische Form ist einfacher, alle Symptome sind weniger ausgeprägt. Die Temperaturen können nur abends steigen.

Es wird empfohlen, frühzeitig fiebersenkende und entzündungshemmende Medikamente in Form von Sirup zu verabreichen und rektale Zäpfchen zu verwenden. Die medizinischen Bestandteile solcher Produkte sind Paracetamol oder Ibuprofen. Aspirin ist bei kleinen Kindern kontraindiziert. Das Arzneimittel in Form eines Sirups kann aufgrund des Vorhandenseins von Aromen und Aromastoffen in der Zusammensetzung allergische Reaktionen hervorrufen. Kerzen sind in dieser Hinsicht sicherer..

In Kombination mit entzündungshemmenden Medikamenten sollten Tropfen Fenistil, Zirtek, Parlazin verwendet werden. Antihistaminika können helfen, Reizungen, Halsschmerzen und andere Symptome zu reduzieren. Medikamente der neuen Generation werden der für Diphenhydramin und Suprastin charakteristischen hypnotischen Wirkung beraubt.

Kinder im Alter von 1 Jahr wissen noch nicht, wie man Pillen gurgelt und auflöst. Um Halsschmerzen zu lindern, können Sie Tee mit Limettenblüte, Kamille und Hagebuttenkochung geben. Anstatt zu spülen, wird eine Sodalösung auf die Schleimhaut der Wangen gesprüht. Legen Sie einen trockenen Verband um den Hals, um die Halsschmerzen zu erwärmen.

Antibiotikatherapie

Zur Behandlung von Kindern im Alter von 1 Jahr werden Antibiotika aus der Gruppe der Penicilline, Cephalosporine, Makrolide eingesetzt. In der Regel verschreibt der Kinderarzt Amoxicillin, das durch Clavulansäure vor der zerstörerischen Wirkung bakterieller Enzyme im Magen-Darm-Trakt geschützt ist. Die Dauer des Antibiotikaeinsatzes sollte nicht nach Belieben verkürzt werden. Normalerweise ist der Kurs für 5, 7, 10 Tage ausgelegt.

Antibiotika zur Behandlung von Angina bei kleinen Kindern (Handelsnamen):

  • Zinnat.
  • Augmentin.
  • Amoxiclav.
  • Hämomycin.
  • Azithromycin.
  • Ceftriaxon.
  • Cefuroxim.
  • Cefixim.
  • Sumamed.

Die sogenannten Antibiotika-Formen für Kinder sind Sirupe und Suspensionen. Im ersten Fall ist das Medikament gebrauchsfertig. Das Suspensionspulver wird zunächst mit Wasser verdünnt. Das Medikament Sumamed mit Azithromycin ist bequem zu verwenden und sicher, um die Wirkung auf die Magen-Darm-Mikroflora zu minimieren. Dieses Antibiotikum wird 3 Tage lang einmal täglich eingenommen. Der Kinderarzt bestimmt die Dosierung anhand der Schwere der Erkrankung und unter Berücksichtigung des Körpergewichts des Patienten.

Antibiotika stören die Darmflora. Daher müssen Kinder Probiotika und Eubiotika einnehmen, um Dysbiose zu verhindern. In Apotheken gibt es eine große Auswahl solcher Medikamente: Rotabiotische Babypuder, Bifidumbacterin, Joghurtkapseln, Linex.

Wie man Halsschmerzen bei einem Kind rechtzeitig erkennt und heilt?

Mit dem Einsetzen von kaltem Wetter wird die Immunität von Kindern auf Stabilität getestet. Der Mangel an Vitaminen sowie Sonnenlicht ist nicht der beste Weg für das Wohlbefinden des Kindes. Ein gesundes Baby kann während dieser Zeit über Nacht launisch werden. Meistens sprechen wir von einer laufenden Nase und Halsschmerzen. Es ist absolut unmöglich, diese Symptome zu ignorieren, eine leichte Erkältung kann schnell zu Halsschmerzen führen, und deshalb...

Angina ist ein gefährlicher Feind der Kindergesundheit

Dies ist nicht nur eine unangenehme, sondern auch eine gefährliche Krankheit. Es kann eine Reihe von Komplikationen verursachen, von denen einige sehr schwerwiegend sind: Abszesse, Sepsis oder Pyelonephritis (Entzündung der Nieren). Die Krankheit selbst ist eine akute Entzündung entweder nur der oberen (Gaumen-) Mandeln oder des gesamten lymphatischen Pharyngealrings (eine Ansammlung von lymphoiden Geweben), die sich am Rand von Mund und Pharynx in der Schleimhaut befindet und den Eingang zum Atmungs- und Verdauungstrakt umgibt. Meistens ist die Krankheit bakteriellen Ursprungs - die Ursache des Auftretens sind Streptokokken, Staphylokokken oder andere Arten von Bakterien, die sich im Pharynx schnell vermehren. Halsschmerzen können aber auch durch Viren und Pilze verursacht werden..

Der Ort der Einschleppung von Bakterien oder Viren ist die Schleimhaut der oberen Atemwege und in einigen Fällen die geschädigte Haut, wo der primäre Entzündungsherd auftritt und die Vermehrung beginnt, beispielsweise Streptokokken.

Wissen Sie, dass Angina ansteckend ist: Die Infektion wird durch Tröpfchen in der Luft durch Kontakt mit einer anderen kranken Person oder mit kontaminierten Lebensmitteln, Körperpflegeprodukten usw. übertragen. Manchmal besteht die Möglichkeit einer endogenen (internen) Infektion, beispielsweise mit eitriger Sinusitis.

Zum ersten Mal wurde im antiken Griechenland Halsschmerzen diagnostiziert. Um das 5. Jahrhundert v. Chr. Gab ihm der Arzt den Namen angere, was lateinisch "zerdrücken, quetschen" bedeutet. Im Mittelalter verwendeten Ärzte aktiv den Begriff "Halskröte", doch einige Jahrhunderte später erhielt Angina den offiziellen Namen "akute Mandelentzündung" - von der lateinischen Bezeichnung "Tonsillen-Tonsillen".

Die Immunität von Kindern ist besonders anfällig für Angriffe verschiedener Bakterien oder Viren: Kleinkinder sind die Hauptrisikogruppe. Nach Studien von Mitarbeitern der Abteilung für Kinderinfektionen der Samara State Medical University leiden Kinder im Vorschulalter am häufigsten an Angina - bis zu 3 Jahren (48,2%) und von 4 bis 7 Jahren (21,8%)..

Daher ist es wichtig, sofort einen Arzt zu rufen und Angina so früh wie möglich zu diagnostizieren. Eine unsachgemäße Behandlung oder deren Fehlen kann schwerwiegende Komplikationen verursachen - von Mittelohrentzündung (Ohrenentzündung), akuter Kehlkopfentzündung (Entzündung der Schleimhäute des Kehlkopfes) und Lymphadenitis (Schädigung der Achsel- und Leistenknoten) bis hin zu Glomerulonephritis (Nierenerkrankung) oder sogar Meningitis (Entzündung der Gehirnmembranen). Zu den gefährlichen, sich schnell entwickelnden Komplikationen gehört eine Entzündung des Gewebes um die Mandeln: Abszesse (Abszesse) bilden sich manchmal innerhalb von 24 Stunden nach der Infektion (und in diesem Fall können Sie nicht auf eine Operation verzichten). Begleitsymptome wie Übelkeit, Erbrechen, Verwirrtheit, hohes Fieber, Atemversagen oder Krämpfe können ebenfalls zu Krankenhausaufenthalten führen. In Ermangelung dieser Anzeichen empfehlen die Ärzte, dass das Kind zu Hause bleibt: In einer ruhigen häuslichen Umgebung erholen sich die Kinder schneller, ohne das Risiko einer Krankenhausinfektion. Die einzigen Ausnahmen sind Babys unter einem Jahr, deren Behandlung in einem Krankenhaus unter Aufsicht von Spezialisten erfolgen sollte..

Symptome der Krankheit

Alle Symptome von Halsschmerzen können in drei Arten unterteilt werden.

Das erste - Intoxikationssyndrom - ist gekennzeichnet durch Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und einen Anstieg der Körpertemperatur, normalerweise bis zu 38-40 ° C..

Das zweite ist das Syndrom der Schädigung des Oropharynx - je nach Schwere der Erkrankung treten beim Kind verschiedene Anzeichen von Halsschmerzen auf: von Hyperämie der Schleimhaut bis zu eitrigem Plaque auf den Mandeln.

Der dritte Typ ist das Lymphadenitis-Syndrom, mit dem vergrößerte submandibuläre Lymphknoten nachgewiesen werden können.

Mit einer relativ kurzen Inkubationszeit des Infektionserregers (von mehreren Stunden bis zu 5 Tagen) beginnt die Krankheit akut und ist durch die rasche Entwicklung eines lokalen Entzündungsherdes und einer allgemeinen Vergiftung des Körpers gekennzeichnet. Ein Kind mit Halsschmerzen wird schwach, launisch, gereizt, verweigert nicht nur Essen, sondern auch Wasser, und seine Stimme wird heiser oder heiser.

Diagnose

Eine Reihe von Krankheiten wie Scharlach, Diphtherie und andere weisen einige anginaähnliche Symptome auf. Daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Krankheit korrekt diagnostiziert wird. Zu den wichtigsten diagnostischen Methoden zählen ein klinischer Bluttest, eine bakteriologische Analyse zur Isolierung von β-hämolytischem Streptokokken in Schleimpflanzen aus dem Oropharynx oder eine Agglutinationsreaktion, die heute eine der vielversprechendsten Methoden der Expressdiagnostik ist, mit der hämolytisches Streptokokken-Antigen in nur 30 Minuten nachgewiesen werden kann. Während der Diagnose wird auch die Art der Angina bestimmt, um ein angemessenes klinisches Bild der Behandlung vorzuschreiben..

Arten von Angina bei Kindern

Infantile Angina wird nach dem Entzündungsgrad der Mandeln, der Ursache oder der Art des Infektionserregers klassifiziert. In der medizinischen Praxis gibt es am häufigsten traditionelle oder unspezifische Mandelentzündungen wie lakunare oder follikuläre und akute Pharyngitis.

  • Akute Pharyngitis verläuft normalerweise ruhig und geht mit allgemeinen Symptomen einher, die durch leichte Halsschmerzen, trockenen Mund und Kehlkopf gekennzeichnet sind, während die Temperatur bei Kindern selten über 38 ° C steigt. Die Symptome klingen normalerweise innerhalb von 3 bis 5 Tagen ab. Es ist nicht schwierig, solche Halsschmerzen zu behandeln: Zusätzlich zur Einnahme der von einem Arzt verschriebenen Medikamente reicht es aus, im Bett zu bleiben und den Hals regelmäßig zu spülen.
  • Die follikuläre Mandelentzündung beginnt mit einem Temperaturanstieg auf durchschnittlich 39 ° C und mit starken Halsschmerzen, die häufig auf das Ohr ausstrahlen, in einigen Fällen mit anschließendem Erbrechen und sogar Bewusstlosigkeit. Bei follikulären Halsschmerzen bilden sich kleine Geschwüre an den Mandeln, die optisch Beulen von weißer oder gelber Farbe ähneln. Die Behandlung von follikulären Halsschmerzen bei Kindern erfolgt in mehreren Stadien: Zusätzlich zu den vom Arzt verschriebenen Medikamenten müssen die Eltern das Trinkregime des Kindes streng überwachen und ihm regelmäßig warme Milch mit Soda oder Kräutertees auf Basis von Hagebutten oder Kamille geben.
  • Bei lakunaren Halsschmerzen, an denen Kinder am häufigsten leiden, entzünden sich die Mandeln und die Lücken sind mit Eiter gefüllt. Eine solche Halsentzündung ist ziemlich schwierig, beginnt aber abrupt - mit dem Auftreten der klassischen Symptome von Halsschmerzen sowie hohem Fieber und weißer (eitriger) Plaque auf den Mandeln. Die Behandlung von lakunaren Halsschmerzen bei Kindern besteht auch aus ausgewählten Arzneimitteln in Kombination mit flüssigen Lebensmitteln wie Brühen oder Getreide. Milch und Milchprodukte mit solchen Halsschmerzen werden am besten von der Ernährung der Kinder ausgeschlossen, um die Bildung neuer pathogener Bakterien in der Mundhöhle zu vermeiden.

Bei Angina darf das Kind in keinem Fall heiße Getränke erhalten. Sie können eine bereits entzündete Schleimhaut verletzen. Alle Flüssigkeiten, sei es Tee, Wasser oder Milch, sollten warm sein, aber nicht verbrühen.!

Abhängig von der Ursache des Auftretens kann Angina auch in drei Typen unterteilt werden: primär, sekundär und spezifisch..

  • Die primäre Mandelentzündung ist eine klassische Art der Mandelentzündung mit einem plötzlichen Auftreten allgemeiner Symptome sowie einer Vergiftung und Schädigung des inneren Rachens.
  • Die sekundäre Angina manifestiert sich vor dem Hintergrund akuter Infektionskrankheiten wie Diphtherie, Scharlach und eitriger Sinusitis.
  • Spezifische Angina ist durch Pilz- oder Bakterienschäden am Körper gekennzeichnet.

Die akute Mandelentzündung wird je nach Infektionserreger ebenfalls in verschiedene Typen unterteilt:

  • Bakterielle Halsschmerzen treten nach der Einnahme verschiedener Bakterien auf, meistens hämolytischer Streptokokken (Streptococcus haemolyticus) und seltener Staphylokokken.
  • Pilzmandillitis wird durch Pilze der Gattung Candida in Verbindung mit pathologischen Kokken verursacht.
  • Virale Halsschmerzen werden durch Viren wie Adenoviren vom Typ 1-9, Herpes oder das Coxsackie-Virus ausgelöst.
  • Ulzerative filmische Halsschmerzen werden durch die gleichzeitige Aufnahme von zwei Bakterien verursacht, die häufig gleichzeitig in der Mundhöhle leben - Vincents Spirochäten und Plaut-Vincents spindelförmiger Bazillus.

Es ist sehr wichtig, die Art der Angina richtig zu diagnostizieren. Manchmal hängt das Leben eines Kindes davon ab. Beispielsweise kann die toxische Form von Diphtherie-Halsschmerzen eine Schwellung des Halses verursachen, wodurch das Baby ersticken kann..

Arzneimittel zur Behandlung von Angina bei Kindern

Die Dosierung des Arzneimittels sowie die Art seiner Anwendung können nur von einem Arzt festgelegt werden. Dennoch muss ein Erste-Hilfe-Kasten zu Hause auf jeden Fall Medikamente enthalten, die die Krankheitssymptome im Vorgriff auf die Ankunft eines Spezialisten stoppen können, und natürlich verschiedene vorbeugende Maßnahmen. Unter den zahlreichen Arzneimitteln zur wirksamen Behandlung von Angina bei Kindern gibt es etwa acht Gruppen:

  • Antibiotika sind oft die Hauptstütze im Kampf gegen Angina. Meist handelt es sich dabei um Medikamente der Penicillin-Gruppe, die schnell wirken und auch von kleinen Kindern leicht vertragen werden. Zu den nachgefragten halbsynthetischen Penicillinen gehört Amoxicillin (Flemoxin Solutab, Amoxiclav (Kombination mit Clavulansäure) usw.). Die Standardbehandlung mit Medikamenten der Gruppe sollte nicht weniger als 7 Tage betragen. Kindern unter 6 Jahren wird empfohlen, Antibiotika in Suspension einzunehmen. Zu den Hauptkontraindikationen für solche Medikamente zählen allergische Reaktionen auf Penicillin. In diesem Fall werden dem Kind häufig Cephalosporine ("Suprax", "Zinnat") verschrieben. Gezielte Antibiotika werden nur auf der Grundlage eines Kulturtests auf Arzneimittelanfälligkeit ausgewählt. Bis die Ergebnisse vorliegen, werden Breitbandmedikamente verschrieben.
  • Topische Präparate, hauptsächlich Antiseptika (Furacilinlösung, Sprays mit Sulfonamid (Ingalipt) und Hexetidin (Geksoral, Stopangin), Benzoxoniumchlorid (Septolete, TeraFlu Lar), mit dem Antibiotikum Gramicidin ( Grammidin "), Benzyldimethyl (" Miramistin "), Chlorhexidin (" Geksikon ")) werden als zusätzliches antimikrobielles Mittel zusammen mit oral eingenommenen Antibiotika verschrieben. Anästhetika und lokale nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) sind ebenfalls Teil der Therapie gegen Angina pectoris, lindern Halsschmerzen, senken Fieber und lindern den Allgemeinzustand des Kindes. Zum Beispiel Benzydaminhydrochlorid (Tantum Verde). Alle diese Medikamente sind für Kinder ab 3 Jahren erlaubt. Das Gurgeln, Schmieren und Spülen von Hals und Rachen erfolgt streng nach Anweisung des Arztes. Dummies werden mit zugelassenen Medikamenten für Säuglinge behandelt, und für Kinder ab einem Jahr werden sie nicht in den Hals, sondern auf die Wange injiziert, um Laryngospasmus zu vermeiden. Zubereitungen in Form von Lösungen werden gemäß den Anweisungen mit gekochtem Wasser verdünnt.
  • Antihistaminika (AGS) werden normalerweise in Kombination mit Antibiotika verschrieben. Die Aufgabe dieser Medikamente ist es, die Symptome einer Allergie im Falle ihrer Manifestation zu stoppen und die Schwellung der entzündeten Schleimhaut zu reduzieren. Die Palette solcher Medikamente ist sehr breit und umfasst drei Generationen von Antiallergika. Manchmal wird die beruhigende Wirkung der Medikamente der ersten Generation bewusst eingesetzt - Chlorpyramin (Suprastin), Clemastin (Tavegil), Mebhydrolin (Diazolin), Quifenadin (Fenkarol) -, um das Kind besser einschlafen zu lassen. Unter der zweiten Generation von AGS kann man Astemizol ("Gismanal"), Cetirizin ("Tsetrin", "Zirtek"), Dimetinden ("Fenistil") unterscheiden. Es gibt noch sehr wenige Medikamente der dritten Generation - Desloratadin (Erius, Fribris), Fexofenadin (Telfast), Levocetirizin (Ksizal), Norastemizol und einige andere. Es sei daran erinnert, dass AGS der zweiten Generation zusammen mit Antibiotika und Antimykotika eine negative Wirkung auf das Herz haben (!). Dieses Risiko ist bei erhöhten Temperaturen erhöht, AGS der dritten Generation darf nach drei Jahren angewendet werden und AGS der ersten Generation kann die Schleimhaut austrocknen, aber mit Sie werden erfolgreich eingesetzt, auch in Lösungen. Aufgrund der kurzfristigen Verwendung von Antihistaminika der ersten Generation werden sie aufgrund ihrer schnellen und wirksamen Wirkung häufig anderen vorgezogen..
  • Antipyretika sind nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs). Sie sind für ein krankes Kind nur dann erforderlich, wenn seine Körpertemperatur über 38,5 ° C steigt, da mäßiges Fieber mit Angina zum Wohle des Körpers wirkt, das derzeit Antikörper gegen Krankheitserreger produziert. Die einzigen Ausnahmen sind Babys, die zu Anfällen neigen, oder Säuglinge, die die Temperatur bereits bei 37,5 ° C senken sollten, indem sie Zäpfchen oder Suspensionen verwenden, beispielsweise Ibuprofen (Nurofen). Wenn das Thermometer 39 ° C und mehr anzeigt, wird empfohlen, dem Kind eine Suspension von Paracetamol ("Panadol" und andere) zu geben. Gegenanzeigen für Acetylsalicylsäure, Ibuprofen und andere Arzneimittel (Säurederivate) sind Gastritis, Ulkuskrankheit, niedrige Blutgerinnung, entzündliche Darmerkrankungen, Asthma bronchiale und Hörverlust. Daher ist es für die orale Verabreichung aller NSAIDs vorzuziehen, Paracetamol als harmlosestes zu verabreichen, und andere fiebersenkende Arzneimittel für Kinder können in Form von Zäpfchen verwendet werden. Obwohl Indomethacin, Flurbiprofen und Diclofenac-Natrium die maximale entzündungshemmende Wirkung haben, werden sie nur in schweren Fällen angewendet..
  • Immunmodulatoren, von denen es heute sehr viele gibt, sollten nicht ohne die Ernennung eines Arztes verwendet werden. Laut Doktor der Medizin, Professor, Experten-Epidemiologe Wassili Wlassow, gibt es noch keine klinischen Beweise für die Wirksamkeit von Immunmodulatoren, und alle von ihnen sind bestenfalls inaktive Medikamente, im schlimmsten Fall sind sie schädlich. Die Medizin kennt viele Mittel zur Unterdrückung der Immunität, weiß aber noch nicht, wie sie erhöht werden kann. Das ist es wert, in Erinnerung zu bleiben. Immunmodulatoren (Interleukine, Interferone, Thymuspräparate, biologisch aktive Peptide, Polysaccharide einiger Pilze) sollten nicht als Haupt- oder einziges Arzneimittel verwendet werden. Bei Angina werden normalerweise topische Medikamente wie Immudon, Tonsilgon, Tonsipret, IRS-19 und Ribomunil verschrieben. Sie eignen sich jedoch in der Regel zur Beseitigung von Resteffekten nach der akuten Krankheitsphase..
  • Probiotika, dh Bakterien, die für den menschlichen Körper freundlich und sogar notwendig sind, sind für ein Kind besonders wichtig, wenn es Antibiotika einnimmt. Das Verdauungssystem der Kinder bei der Behandlung von Halsschmerzen ist stark belastet, was bedeutet, dass es probiotische Hilfe benötigt. Zum größten Teil handelt es sich dabei um Mikroorganismen, die die Familien der Laktobazillen (Lactobacillus) und Bifidobakterien (Bifidobacterium) repräsentieren. Probiotika können in flüssiger oder lyophilisierter (getrockneter) Form (Tablette, Kapsel, Pulver) geliefert werden. Unter den vielen Handelsnamen kann man "PROBIFOR", "Acipol", "Normoflorin", "Bifidumbacterin", "Linex für Kinder" herausgreifen. Nützliche Bakterien unterstützen die unspezifische und spezifische Immunität des Kindes. Ihre Verwendung kann auch lokal erfolgen (z. B. "Imudon")..
  • Vitamine gegen Erkältungen und Infektionskrankheiten sind für den Körper des Kindes für eine schnelle Genesung notwendig. Darunter befinden sich B-Vitamine, Vitamin C oder Vitamin- und Mineralkomplexe für Kinder eines bestimmten Alters (Multitabs, Pikovit usw.). Die Hauptkontraindikation ist, wie bei Antibiotika, das Risiko allergischer Reaktionen.
  • Phytopräparate können sowohl zur Vorbeugung als auch zum Auftreten einer Krankheit eingesetzt werden. Zum Beispiel kann "Tonsilgon N", ein pflanzliches Mittel mit entzündungshemmender Wirkung, dank seiner Zusammensetzungsextrakte aus Eichenrinde, Marshmallowwurzel, Walnussblättern, Kamillenblüten, Schafgarbenkraut, Schachtelhalm und Löwenzahnarzneimittel die Schwellung der Halsschleimhaut des Kindes verringern... Es wird empfohlen, unverdünnte Tropfen einzunehmen, indem Sie sie eine Weile im Mund halten. Gegenanzeigen sind Laktose- oder Fruktoseintoleranz und Überempfindlichkeit gegen Pflanzen der Familie der Asteraceae. Tinkturen aus Ringelblume, Eukalyptus und Propolis müssen dagegen verdünnt werden, da sie Alkohol enthalten. Eine hohe Effizienz zeigte "Chlorophyllipt" - eine ölige 2% ige Lösung von Chlorophyllen aus Eukalyptusblättern. Volksheilmittel wie frisch gepresster Rübensaft, Wasser mit Zitronensaft, eine schwache Lösung von Salz und Soda in Wasser können ebenfalls verwendet werden..

Auf die eine oder andere Weise kann nur ein Arzt wirksame Medikamente verschreiben. Gleiches gilt für den Verlauf physiotherapeutischer Verfahren wie "trockene Wärme" (Ultraviolett, Laser, Elektrophorese), "feuchte Wärme" (Dampf), "Wellenschwingungen" (Ultraschall). Aufgrund der Schmerzen und Kontraindikationen einiger Verfahren (Ultraschall, UHF) werden sie Kindern mit Angina in der Regel nie verschrieben. Gleichzeitig wird bei Kindern über 3 Jahren manchmal eine Laserbestrahlung angewendet, um die entzündete Schleimhaut zu desinfizieren und Schwellungen der Mandeln zu lindern..

Krankheitsvorbeugung

Als Prophylaxe der Angina empfehlen Kinderärzte, insbesondere auf die persönliche Hygiene zu achten - Hygiene der Mundhöhle, Beseitigung möglicher Ursachen für verstopfte Nasenatmung, rationelle Ernährung und allgemeine Stärkung der Immunität. Aber wenn das Kind bereits die ersten Anzeichen von Halsschmerzen hat, ist es zumindest sinnlos, zu versuchen, dies zu verhindern, und es allein zu behandeln oder zu hoffen, dass die Krankheit von selbst verschwindet. Der erste Schritt besteht darin, das Kind ins Bett zu bringen, etwas warmes (nicht heißes!) Wasser zu trinken und sofort einen Arzt zu rufen.

Behandlung von Mandelentzündungen bei Kindern - 9 grundlegende Methoden zur Beseitigung von Mandelentzündungen bei Kindern zu Hause

Mandelentzündung - umgangssprachlich Halsschmerzen, Entzündung der Elemente des Rachenrings, meistens der Mandeln. Es manifestiert sich in akuter oder chronischer Form. Akute Halsschmerzen werden normalerweise durch Infektionen verursacht. Chronische Mandelentzündung ist eine Folge einer akuten Erkrankung: Masern, Scharlach, Diphtherie. Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sind unabhängig vom Alter dafür anfällig. Sowohl chronische als auch akute Mandelentzündung ist eine Infektionskrankheit. Es ist sehr schwierig, die Krankheit selbst bei kleinen Kindern ohne antibakterielle Medikamente zu heilen..

Wie beginnt Angina bei Kindern?

Die Inkubationszeit der Krankheit ist von kurzer Dauer - von einigen Stunden bis zu 3 Tagen. Die Krankheit manifestiert sich heftig. Unabhängig vom Typ - katarrhalische Angina pectoris, lakunar, fibrinös - sind die Anzeichen dieselben:

  1. Halsschmerzen - zunächst ist es für das Kind schwer zu schlucken, es lehnt Essen ab. Später wird der Schmerz dauerhaft..
  2. Hohe Temperatur - bis 39 ° C und höher. Die Temperatur steigt sehr schnell an und geht mit Fieber einher;
  3. Mandeln, Bogen und weicher Gaumen ödematös, rot.
  4. Das Kind klagt über Kopfschmerzen, Schwäche, ist launisch und weint ohne Grund.
  5. Submandibuläre Knoten vergrößern sich und fühlen sich schmerzhaft an.

In einem höheren Alter - ab 7 Jahren treten Brustschmerzen auf, der Blutdruck sinkt.

Nach 1–2 Tagen treten spezifische Anzeichen auf: weiße Plaque auf den Mandeln mit viraler Angina, eitriger Ausfluss mit lakunar, runde eitrige Punkte mit Follikel.

Wie lange dauert es, wie viele Tage

Kinder bis 10 Jahre sind anfälliger für Infektionskrankheiten, da ihr Immunsystem noch nicht in voller Stärke arbeitet. Sie brauchen länger, um krank zu werden. Normalerweise werden Kinder zu Hause behandelt, aber Babys unter 3 Jahren werden ins Krankenhaus eingeliefert, ebenso wie solche, die an schweren angeborenen Beschwerden leiden.

Wenn in der Region weiterhin eine ungünstige Situation hinsichtlich der Inzidenz von Diphtherie besteht, werden Kinder unabhängig von Alter und Art der Angina in ein Krankenhaus eingeliefert..

Die Dauer der Behandlung bestimmt die Art der Mandelentzündung. Wenn die katarrhalische Form rechtzeitig diagnostiziert wird, ist die Krankheit in 3 Tagen geheilt. Eitrige Formen erfordern eine Langzeitbehandlung - mindestens 10-14 Tage. Bei Kindern verwandelt sich die katarrhalische Form jedoch sehr oft in lakunar oder follikulär und die Behandlung wird verzögert.

Ist es möglich, für immer loszuwerden

Durch Mandelentzündung vermehren sich pathogene Bakterien oder Viren - normalerweise Staphylokokken und Streptokokken. Die meisten von ihnen leben im menschlichen Körper. Unter normalen Bedingungen vermehren sie sich langsam und stellen keine Gefahr dar: Überschuss zerstört sofort das Immunsystem.

Bei einem geschwächten Kind ist die Immunität jedoch zu schlecht entwickelt. Jede Unterkühlung, nasse Füße, gegessenes Eis, ein kaltes Ohr provozieren die Fortpflanzung pathogener Mikroflora und das Auftreten von Halsschmerzen. Tatsächlich ersetzt die Behandlung die Arbeit des Immunsystems, dh sie unterdrückt das Wachstum von Bakterien, zerstört sie jedoch nicht vollständig, da sie Bestandteile der natürlichen Umwelt sind..

Es gibt nur einen Weg, um Halsschmerzen für immer loszuwerden: Achten Sie auf das Immunsystem. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, den Lebensstil zu überarbeiten: Ändern Sie die Ernährung, indem Sie die Menge an Proteinen erhöhen und die Menge an Kohlenhydraten reduzieren, schließen Sie das tägliche Gehen an der frischen Luft ein, temperieren Sie das Kind, organisieren Sie die verfügbare körperliche Aktivität.

Wenn ein kleines Kind Halsschmerzen hat, wie man es richtig behandelt, was zu tun ist, Erste Hilfe

Die Behandlung der Mandelentzündung umfasst mehrere obligatorische Maßnahmen:

  1. Arzneimitteltherapie - Mittel werden sowohl für die Zerstörung des Erregers der Krankheit als auch für Antipyretika, antiallergene Arzneimittel, verschrieben.
  2. Regime - Kinder sollten im Bett gehalten werden. Dies ist eine Voraussetzung, da eine Komplikation mit Angina mit der Entwicklung von Herzerkrankungen behaftet ist.
  3. Lokale Behandlung - Gurgeln, Einatmen, Spülen, Schmieren der Mandeln.
  4. Diät - Gerichte, die die Schleimhäute nicht reizen. Achten Sie darauf, ein reichlich warmes Getränk zu haben.

Beim ersten Anzeichen einer Mandelentzündung sollte das Kind ins Bett gebracht und mit warmem Wasser und Trockenfruchtkompott behandelt werden. Es ist unmöglich, sofort eine Flüssigkeit mit fiebersenkender Wirkung zu verabreichen, da das Baby durch seine Wirkung viel schwitzt, was mit Dehydration behaftet ist. Später geben sie Tee mit Himbeer- oder Johannisbeermarmelade..

Wenn möglich, lohnt es sich, eine Kompresse zu setzen. Es ist unerwünscht, die Temperatur zu senken, die 39 ° C nicht erreicht hat, es sei denn, es handelt sich um ein zweijähriges Kind. Es ist besser, das Baby mit einem in warmem Wasser getränkten Handtuch abzuwischen, es wieder einzuwickeln und ein nasses Handtuch auf die Stirn zu legen. Um Halsschmerzen und Halsschmerzen zu lindern, geben Sie Lutschtabletten und Lutschtabletten.

Sie können nicht selbst entscheiden, ob ein Kind Antibiotika benötigt. Bis der Erreger von Halsschmerzen identifiziert ist - ein Virus, Bakterien - ist es verboten, Drogen zu nehmen.

Medikamente und Medikamente für den Hals

Zur Behandlung werden Medikamente gegen den Erreger der Infektion benötigt, um die Temperatur und die Antihistaminika zu senken sowie eitrige Plaque zu entfernen und Schmerzen im Hals zu lindern. Medikamente werden von einem Arzt verschrieben. Die Wahl hängt von zu vielen Faktoren ab, um auf Prüfung und Analyse zu verzichten.

Antibiotika-Behandlungsschema für eitrige Halsschmerzen

Bei Mandelentzündung werden Antibiotika von 3 Gruppen verschrieben:

  • Penicilline - Flemoxin Solutab, Amoxicillin;
  • Makrolide - Sumamed, Azithromycin;
  • Cephalosporine - Zinnat, Cefatoxim.

Die Medikamente wirken sowohl auf grampositive als auch auf gramnegative Bakterien. Die Wahl hängt davon ab, ob das Kind zuvor an Infektionskrankheiten gelitten hat und welche Medikamente bereits zur Behandlung eingesetzt wurden. Medikamente der Penicillin-Gruppe sind also schnell nicht mehr wirksam - der Erreger erhält Resistenz gegen sie. In diesem Fall werden Medikamente der Makrolidgruppe verschrieben:

  1. Suprax wird in Form von Tabletten, Suspensionen und dispergierten Tabletten hergestellt. Kindern wird nur eine Suspendierung verschrieben. Suprax-Granulate werden in 40 ml Wasser bei einer Temperatur von 30–40 ° C gelöst und gerührt, bis sich eine Suspension bildet. Für Babys unter 1 Jahr wird Suprax nicht mehr als 2,5 bis 4 ml pro Tag verabreicht, für Kinder von 2 bis 4 bis 5 ml pro Tag. Ab dem 5. Lebensjahr wird die Dosierung von 6 auf 10 ml erhöht. Sie müssen auf einmal trinken. Suprax kostet durchschnittlich 731 r.
  2. Sumamed - Kindern von 6 Monaten bis 3 Jahren wird eine Suspension verschrieben, ein älteres Kind - Tabletten. Die Dosierung wird anhand des Körpergewichts berechnet: Bei einem Gewicht von bis zu 14 kg beträgt die Dosis 2,5 ml pro 1 Dosis, bei einem Gewicht von bis zu 24 kg - 5 ml. Wenn das Gewicht 34 kg erreicht hat, wird das Volumen auf 7,5 erhöht, wenn 44 kg - 10 ml. Sie trinken jeweils das Antibiotikum. Sie müssen nach der Einnahme des Arzneimittels etwas trinken, um den Geschmack abzuwaschen. Suspensionspreis - 488 Rubel, Tabletten - 350-383 Rubel. Wenn das Baby über 3 Jahre alt ist, kann es Tabletten einnehmen. 1 Kapsel Sumamed enthält 125 mg Wirkstoff. Die Dosis wird nach Gewicht berechnet: bis zu 30 kg - 2 Stück pro Tag, bis zu 44 - 3. Die Behandlung dauert nicht länger als 3 Tage.
  3. Zinnat ist ein Antibiotikum aus der Cephalosporin-Gruppe. Es wird verwendet, um Babys ab 3 Monaten zu behandeln. Die Dosis von Zinnat wird nach Alter berechnet: von 3 bis 6 Monaten - 2,5 ml pro Tag, bis zu 2 Jahren - 2,5–5 ml, bis zu 16 Jahren - 5 ml. Bei schweren eitrigen Halsschmerzen erhöht sich das Volumen: von 6 Monaten auf 2 Jahre - 5-7,5 ml, von 2 auf 16 - 7,5-10 ml. Die Behandlung dauert 3-4 Tage bei katarrhalischer Form und bis zu 7 Tage bei eitrigen Komplikationen. Kosten von 50 ml - 306 r.
  4. Tsiprolet - ein Antibiotikum für Kinder unter 15 Jahren ist verboten. Verpackungspreis - 56 r.
  5. Flemoxin Solutab ist ein Medikament aus der Penicillin-Gruppe. Erhältlich in resorbierbaren Tabletten. Die Dosis wird individuell berechnet. Von 2 bis 5 Jahren geben 125 mg des Arzneimittels, von 5 bis 10 - 250 mg, über 10 - bis zu 500 mg. Das Antibiotikum wird alle 8 Stunden getrunken. Bei einer Masse von weniger als 40 kg variiert die tägliche Dosis zwischen 20 und 100 mg pro 1 kg Körpergewicht. Eine Packung mit 500 mg kostet 326 Rubel.

Das Antibiotikum wirkt schnell. Wenn sich der Zustand des Patienten innerhalb von 3 Tagen nicht zum Besseren gewendet hat, wird ein Medikament einer anderen Gruppe verschrieben.

Antihistaminika

Antiallergika lösen zwei Probleme: Linderung der Schwellung des Rachens, um den Zustand des Patienten zu lindern und die Entwicklung einer allergischen Reaktion zu verhindern. Der Körper eines kleinen Kindes kann auf völlig unvorhersehbare Weise auf Medikamente reagieren:

  1. Suprastin wird in Pillenform hergestellt. Zuweisung ab 3 Jahren: 3 bis 6 - ½ Kapseln zweimal täglich, 6 bis 14 - ½ 2-3 mal und 14 bis 18 - 1 bis 4 mal täglich. Die Rezeption beginnt mit einer Mindestdosis. Suprastin wird zu den Mahlzeiten eingenommen und muss mit Wasser abgewaschen werden. Nebenwirkungen sind selten und verschwinden nach Beendigung der Behandlung. Suprastin Nr. 40 ist 255 Rubel wert.
  2. Cetrin ist in den frühen Stadien einer Allergie wirksam und eignet sich daher zur Verhinderung einer allergischen Reaktion bei der Anwendung des Arzneimittels. Erhältlich in Pillenform. Verschreiben Sie das Medikament ab 6 Jahren: ½ Tablette zweimal täglich oder 1 Stk. - 1 mal. Cetrin verursacht selten Schläfrigkeit, Kopfschmerzen oder Schwindel. Preis für 20 Kapseln - 170 r.
  3. Claritin - empfohlen für saisonale, ganzjährige und chronische Allergien. Es wird ab 2 Jahren in Form von Sirup und in Tablettenform verschrieben. Das Volumen des Arzneimittels wird unter Berücksichtigung des Körpergewichts von Patienten im Alter von 2 bis 12 Jahren berechnet. Bei einem Gewicht von bis zu 30 kg werden 5 mg eingenommen - dies ist eine halbe Tablette oder ein Teelöffel Sirup, 1 Mal pro Tag. Mit einer Masse von mehr als 30 kg - 10 mg 1 Mal. Wenn das Kind an Lebererkrankungen leidet, wird die angegebene Dosis jeden zweiten Tag getrunken. Die Kosten für 60 ml Sirup - 268 Rubel.
  4. Desal ist ein Medikament der 3. Generation. Erhältlich als Lösungen und Tabletten. Die Dosierung hängt vom Alter ab. Von 1 Jahr bis 6 geben 2,5 ml Desal-Lösung, von 6 bis 11 wird die Dosierung auf jeweils 5 ml erhöht, ein Teenager über 11 benötigt bis zu 10 ml. Laut der Studie ist eine Dosis von sogar 45 ml für das Kind nicht gefährlich, verursacht jedoch schwere Schläfrigkeit. Das Arzneimittel wird einmal täglich eingenommen. 100 ml Lösung kosten 298 r.
  5. Suprastinex - Tropfen zur oralen Verabreichung oder Tabletten. Verschrieben ab 6 Jahren: 5 mg pro Tag, dh 1 Kapsel oder 1 ml einer flüssigen Zubereitung. Ein Kind von 2 bis 6 Jahren erhält nur eine flüssige Form - 5 Tropfen zweimal täglich. Die Dosis wird angepasst, wenn der Patient eine Nierenfunktionsstörung hat. Suprastinex wird eingenommen, bis die Schwellung des Rachens verschwindet. Sie können 20 ml Suprastinex für 365-445 Rubel kaufen.

Antihistaminika sollten sehr sorgfältig ausgewählt werden, da sie unterschiedlich mit den Hauptmedikamenten interagieren..

Antiviral gegen virale Mandelentzündung

Wenn Mandelentzündungen durch Viren hervorgerufen werden, sind Antibiotika machtlos. Die Therapie umfasst antivirale Medikamente:

  1. Arbidol - unterdrückt das Virus der Gruppen A und B sowie die Erreger von ARVI, Paravirus, Adenovirus und anderen. Darüber hinaus stärkt Arbidol die Immunität. Es wird zur Behandlung der kindlichen Angina ab 6 Jahren angewendet - 100 mg pro Tag, dies ist 1 Kapsel. Mit 12 ernennen 200 mg. Die Anzahl der Dosen hängt von der Schwere der Erkrankung ab: In milder Form trinken sie 2 Kapseln, in schwerer Form - bis zu 4. Arbidol wird vor den Mahlzeiten eingenommen, da die Aufnahme von Nahrungsmitteln verlangsamt wird. Die Behandlung dauert 5-7 Tage. 20 Kapseln mit einem Wirkstoffgehalt von 100 mg kosten 541 Rubel.
  2. Cycloferon - erhältlich in Form von Injektionen oder Tabletten. Die Ampulle enthält 125 mg des Wirkstoffs in der Tablette - 150. Cycloferon beeinflusst nicht Viren, sondern das Immunsystem und stimuliert die Produktion von Interferonen. Letztere zerstören die Erreger der Angina. Das Medikament wird Kindern ab 4 Jahren verschrieben. Tatsache ist, dass die Kapsel nicht gemahlen oder in Wasser gelöst werden kann, um die Aufnahme zu erleichtern - sie kann nur geschluckt werden. Ein Kind im Alter von 4 bis 6 Jahren benötigt 1 Stück pro Tag, von 6 bis 11 Jahren 2-3 Stück pro Tag für Schulkinder über 12 - bis zu 4 Jahren. Cycloferon wird gemäß dem Schema eingenommen. Normalerweise sollten Sie die Medizin in den ersten 2 Tagen jeden Tag und dann jeden zweiten Tag trinken. Das Schema wird von einem Arzt entwickelt. Preis für 20 Kapseln - 398 r.
  3. Viferon - menschliches Interferon stimuliert die Synthese von Immunglobulinen. Viferon wird nur in Form von Zäpfchen mit unterschiedlichen Wirkstoffkonzentrationen freigesetzt. Das Medikament ist absolut sicher und wird auch Neugeborenen, einschließlich Frühgeborenen, verschrieben. Es werden Kerzen mit 150.000 IE verwendet. Für Babys bis zu einem Jahr wird alle 12 Stunden 1 Zäpfchen verabreicht, von 1 bis 7 - 1 Stück zweimal täglich. Ältere Kinder werden nach dem gleichen Schema behandelt, jedoch mit Zäpfchen mit einem höheren Interferongehalt - 500.000 IE. Der Kurs dauert nicht länger als 5 Tage. Bei Bedarf können Sie nach einer Pause die Behandlung wiederholen. Viferon 500 Tausend IE wird für 295 r angeboten.
  4. Kagocel - wirkt nicht direkt auf Viren, sondern stimuliert die Produktion von Interferon. Kagocel wird nur in Tablettenform hergestellt und ist daher nur für Kinder ab 3 Jahren verschrieben. Patienten unter 6 Jahren trinken in den ersten 2 Tagen zweimal täglich 1 Stück, am nächsten 1 Stück pro Tag. Schulkinder nehmen in den ersten 2 Tagen dreimal täglich 1 und 3 und 4 zweimal täglich ein. Der Kurs dauert 4 Tage. Die Verpackungskosten betragen 10 Stück. - 218-225 RUR.
  5. Ingavirin ist eine antivirale Pille. In der Kinderversion beträgt die Dosis des Wirkstoffs weniger - 60 mg.

Arzneimittel mit immunmodulatorischer Wirkung können zusammen mit Antibiotika verschrieben werden. Sie erhöhen die Immunität, werden durch die Krankheit geschwächt und verhindern die Entwicklung einer chronischen Mandelentzündung..

Wie man einem Kind beim Spülen mit Lakunar hilft, wie man Plaque entfernt

Bei lakunaren oder fibrinösen Halsschmerzen tritt schnell eine gelblich-weiße Beschichtung auf den Mandeln auf. Der Film wird durch Eiter gebildet, der freigesetzt wird, wenn eiternde Follikel platzen. Es kann nicht mechanisch entfernt werden - hyperämische Mandeln sind zu leicht zu beschädigen. Sie werden den Film mit allen Arten von Spülungen los:

  1. Geksoral - bei Angina werden Spüllösung und Aerosol verwendet. Messen Sie unmittelbar nach dem Essen 15 ml der medizinischen Flüssigkeit und spülen Sie den Mund 30 Sekunden lang aus. Der Eingriff wird zweimal täglich durchgeführt. Das Aerosol wird dreimal täglich auf die Mandeln gesprüht. Diese Form von Hexoral entfernt Plaque weniger, sondern verhindert die Ausbreitung des Krankheitsherdes. Die Lösung kostet 367 r, Aerosol - 397 r.
  2. Tantum Verde - Pastillen mit einem charakteristischen Orangenhoniggeschmack. Sie lindern Halsschmerzen, reduzieren das Schwitzen und haben eine spezifische antimikrobielle Wirkung. Bei Angina dreimal täglich 1 Stück geben. Patienten unter 6 Jahren wird Tantum Verde nicht verschrieben: Die Tabletten sind groß und ein kleines Kind kann ersticken. Preis 20 Stück - 315 r.
  3. Furacilin - Lösung. Das Arzneimittel hat eine ausgeprägte antiseptische Wirkung. Dreimal täglich mindestens 3 Minuten mit Furacilin gurgeln. Der Kurs dauert 3-5 Tage, bis die Halsschmerzen nachlassen und die Schwellung verschwindet. Die Dosierung hängt nicht vom Alter ab, aber nur ein ziemlich erwachsenes Kind kann das Verfahren durchführen. Die Kosten für das Medikament betragen 150 Rubel.
  4. Rotokan ist ein Kräuterpräparat aus Ringelblume, Kamille und Schafgarbe. Eine Alkohollösung wird daher für Jugendliche ab 12 Jahren verschrieben. 5 ml Rotokan werden in ein Glas warmes Wasser gegeben und mit der resultierenden Flüssigkeit gegurgelt. Der Vorgang wird 2 bis 4 mal täglich wiederholt. Die Therapie dauert 3-5 Tage. Der Extrakt kann für 18-67 Rubel gekauft werden.
  5. Miramistin ist eine antimikrobielle Lösung. Miramistin wird zum Spülen mit Pharyngitis und Halsschmerzen - 10-15 ml pro Glas Wasser - und zur Spülung verwendet - dies erfordert eine Spüldüse. Diese Option ist für Babys geeignet, die nicht spülen können. Die Verfahren werden 3-4 mal am Tag wiederholt. 50 ml Lösung kosten 275 r.

Spülen und Spülen sind wesentliche Elemente der Behandlung von Mandelentzündung. Die Mandeln werden nicht nur von Plaque befreit, sondern auch hydratisiert, wodurch Entzündungen reduziert werden. Gurgeln ist auch bei gewöhnlicher katarrhalischer Angina indiziert..

Lokale Behandlung

Geschwollene Mandeln und Gaumen verursachen Schweiß, unangenehmes Zusammendrücken und Schmerzen beim Schlucken. Manchmal ist die Schwellung so stark, dass ein kleiner Patient nur schwer atmen kann. Topische Kombinationspräparate werden zur Linderung von Entzündungen und Schmerzen eingesetzt. Aerosole, Spüllösungen, Lutschtabletten lindern Entzündungen, desinfizieren und zerstören so die pathogene Mikroflora, befeuchten den Hals:

  1. Strepsils - gelbe große Tabletten aus durchscheinender Karamellmasse. Sie ähneln Bonbons und lösen sich schnell auf. Linderung von Halsschmerzen, Schweiß, Verbesserung des Zustands der Stimmbänder. Die empfohlene Dosis beträgt 1 Stück alle 3 Stunden, jedoch nicht mehr als 8 pro Tag. Strepsils wird Kindern über 6 Jahren angeboten. Packung mit 16 Stück kostet 210 Rubel.
  2. Ingalipt ist ein universelles Antiseptikum. Es wirkt auf die bakteriellen Krankheitserreger der Mandelentzündung, unterdrückt Entzündungen und wirkt analgetisch. Inhalipt in Form eines Sprays wird 3-4 mal täglich auf den Hals gesprüht. Sie müssen das Spray 10 Tage lang verwenden. Sprühpreis -185 r.
  3. Yox ist eine Gurgellösung, die Povidoniod und Allantoin enthält. 1/2 oder 1 Teelöffel Flüssigkeit wird mit 100 ml warmem Wasser gemischt und mit der Zusammensetzung gegurgelt. Dies sollte 2 bis 4 Mal erfolgen, maximal 6 Mal am Tag. Jocks sind in der Therapie enthalten, wenn ein kleiner Patient bereits im Alter von 6 bis 7 Jahren weiß, wie man seinen Mund ausspült. Für 226-285 Rubel werden 50 ml Lösung angeboten.
  4. Anti-Angin - basierend auf Chlorhexidin und Ascorbinsäure. Sie sind resorbierbare Tabletten mit Minzgeschmack. Sie haben eine allgemeine analgetische Wirkung und wirken gegen grampositive Bakterien. Anti-Angin wird Kindern ab 5 Jahren verabreicht - 3 Stk. nach 4 Stunden. Im Alter von 10 bis 15 - 4 Stk., Über 15 - bis 6. Die Kosten für 12 Lutschtabletten - 186-185 Rubel.
  5. Lizobakt sind dispergierbare Tabletten auf Basis von Pyridoxin und Lysozymhydrochloriden. Das Antiseptikum wirkt sowohl gegen Bakterien als auch gegen Viren und stimuliert die lokale Immunität. Lizobakt wird ab 3 Jahren verschrieben - 1 Stk. 3 mal am Tag, von 7 bis 12 - 4 Stk., Über 12 - 2 Stk. 3-4 mal in 24 Stunden. 30 Stück Antiseptikum kosten 231-289 Rubel.

Topische Medikamente können den Krankheitsverlauf lindern. Dies reicht jedoch nicht zur Heilung aus..

Wie man die Temperatur mit katarrhalischer Angina senkt

Die Temperatur mit Mandelentzündung wird ab 38 ° C gesenkt. Dieser Zustand ist eine natürliche Reaktion des Körpers, der den Erreger der Krankheit bekämpft..

Wenn ein Kind bei steigender Temperatur Krämpfe hat, beginnt es, diese bereits bei +37,5 ° C niederzuschlagen.

Ein Temperaturanstieg von 39 ° C wird jedoch gefährlich. Dann sind Antipyretika erforderlich:

  1. Nurofen ist ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament. Für Kinder ist es in Form von Zäpfchen erhältlich. Die Dosis hängt vom Alter und Gewicht des Kindes ab: 1 Zäpfchen wird Babys von 3 bis 6 Monaten mit einem Gewicht von bis zu 8 kg bis zu 3-mal täglich verabreicht, Babys unter 2 Jahren mit einem Gewicht von 8-12 kg wird 1 Zäpfchen bis zu 4-mal innerhalb von 24 Stunden verschrieben. Patienten im Alter von 2 bis 12 Jahren erhalten eine Suspension mit Erdbeer- oder Orangengeschmack - 7,5, 10 und 15 ml pro 24 Stunden im Alter von 6, 9 bzw. 12 Jahren. Packung mit 10 Stück kostet 88 Rubel.
  2. Panadol ist ein Analgetikum auf Paracetamolbasis. Reduziert die Temperatur, beeinflusst aber praktisch keine Entzündung. Panadol wird in Tablettenform hergestellt, daher wird es nur ab einem Alter von 6 Jahren verschrieben - jeweils ½. bis zu 4 mal in 24 Stunden. Ein Patient im Alter von 9 bis 12 Jahren erhält 1 Stück. bis zu 4 mal. Zwischen den Dosen sollten mindestens 4 Stunden vergehen. Preis 12 Stk. Jeweils 500 mg - 33-38 r.
  3. Cefekon - Kerzen mit Paracetamol. Die Dosierung wird nach Gewicht und unter Berücksichtigung des Alters berechnet: 10-15 mg pro 1 kg Lebendgewicht. Das Zäpfchen wird 2-3 mal täglich nach 4-6 Stunden verabreicht. Die maximale Dosis beträgt 60 mg in 24 Stunden. Cefekon wird mit unterschiedlichen Paracetamol-Gehalten hergestellt - jeweils 50, 100, 250 mg. Daher ist es einfach, die richtige Option zu finden. Zäpfchen 50 mg können für 28-40 Rubel gekauft werden.
  4. Viburcol ist ein Zäpfchen, das auf Kräuterpräparaten basiert: Kamille, Belladonna, Wegerich, Nachtschatten. Das Medikament senkt nicht nur die Temperatur, sondern lindert auch Schmerzen und wirkt beruhigend. Viburkol wird für Babys verschrieben, die nicht jünger als 1 Jahr sind: 1 Kerze bis zu 3-5 mal täglich. Sobald es dem Kind besser geht, reduziert sich die Dosierung um das bis zu Zweifache. Die Kosten für 12 Stück - 457-559 Rubel.
  5. Ibuklin Junior - Lutschtabletten auf Basis von Ibuprofen und Paracetamol. Das Medikament lindert Schmerzen, lindert Fieber, unterdrückt Entzündungen. Wenn das Baby weiß, wie man Lutscher auflöst, kann das Medikament ab einem Alter von 3 Jahren angewendet werden - 3 Stück. am Tag. Gruselige Patienten - von 6 bis 12, ernennen bis zu 6 Stk. 20 Stk. kostet 95-103 Rubel.

Antipyretikum wird nicht länger als 3 Tage angewendet. Wenn das Medikament die Temperatur nicht senkt, ist eine zusätzliche Untersuchung erforderlich.

Wie man Bakterien zu Hause schnell heilt

Um Mandelentzündungen so schnell wie möglich zu heilen, müssen Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Die medikamentöse Therapie wird durch das richtige Tagesschema, die richtige Ernährung und zusätzliche Verfahren ergänzt.

Inhalation

Die beste Inhalationsoption ist die Verwendung eines Zerstäubers. Das Gerät liefert entzündungshemmende Medikamente in Form kleinster Partikel direkt an den Entzündungsherd. So werden warm-feuchte und nasse Inhalationen durchgeführt. Für Verfahren auf Ölbasis werden spezielle Inhalatoren verwendet, und für Dampf werden keine Geräte benötigt..

Zum Einatmen werden verschiedene Medikamente verwendet:

  1. Kochsalzlösung oder alkalisches Mineralwasser - befeuchtet die Schleimhäute, lindert Beschwerden und reduziert Schwellungen.
  2. Miramistin - 3-5 ml Flüssigkeit werden mit dem gleichen Volumen Kochsalzlösung gemischt. Einatmen desinfiziert den Hals und lindert Entzündungen.
  3. Berodual - wird bei starker Schwellung des Rachens und der Gefahr einer Verlagerung der Krankheit auf Luftröhre und Bronchien verschrieben. 20 Tropfen der Lösung werden mit 8 ml Kochsalzlösung kombiniert und die Mischung einige Minuten lang eingeatmet. Für Kinder reicht 1 Verfahren aus, um einen gefährlichen Zustand zu lindern.
  4. Ein Sud aus Kamille, Salbei, Fichtenzapfen und Birkenteer ist die Grundlage für die Dampfinhalation. Der Eingriff kann nur durchgeführt werden, wenn das Kind bereits alt genug ist und 10 Minuten lang paarweise auf einer Schüssel Wasser atmen kann. Ein paar Tropfen ätherisches Eukalyptus- oder Sanddornöl können zu einer Flüssigkeit mit einer Temperatur von nicht mehr als 55 ° C gegeben werden.
  5. Trockenes Einatmen - Zwiebel und Knoblauch in Scheiben schneiden und auf Untertassen im Raum verteilen. Wurzelgemüse strahlt Phytoncide aus, die sehr wirksam gegen Entzündungen sind. Informationen zur Physiotherapie bei Mandelentzündung finden Sie unter dem Link.

Die Verfahren werden erst durchgeführt, nachdem die Temperatur gesenkt wurde.

Das Einatmen von Dampf ist nur bei katarrhalischer Angina ohne Komplikationen zulässig. Bei lakunarer oder fibrinöser Form ist Hitzeeinwirkung verboten: In diesem Fall wird Eiter zu aktiv ausgeschieden und kann in den Blutkreislauf gelangen.

Diät

Für ein Kind mit Halsschmerzen ist es schwierig zu schlucken. Darüber hinaus reizen viele Produkte die Schleimhaut und verschlimmern den Zustand des Patienten:

  1. Die Diät umfasst Brühen, zerdrücktes Gemüse und Obst - rohes und gekochtes, gedämpftes Fleisch, Omeletts, Fisch.
  2. Obligatorisch reichlich trinken - Tees, Trockenfruchtkompotte, schwache Fruchtgetränke. Konzentrierte Säfte oder Sirupe sollten verworfen werden.
  3. Marinaden, Gewürze, salzige Speisen sind ausgeschlossen.
  4. Essen Sie keine frittierten Lebensmittel - diese Behandlung erhöht die Fettmenge in Lebensmitteln und erhöht die Halsreizung. Es ist inakzeptabel.
  5. Süßkuchen, Gebäck, Eis, Schokolade sollten ausgeschlossen werden. Es ist ratsam, Milchprodukte vorübergehend aus der Ernährung zu entfernen.

Die Krankheit kann dazu führen, dass das Kind das Essen insgesamt ablehnt. Sie sollten ihn nicht zwangsernähren, aber tagsüber müssen Sie Brühen, Fruchtgetränke und Kräuterkochungen anbieten. Und über Antibiotika gegen Angina bei Erwachsenen in Tabletten finden Sie in diesem Artikel.

Tagesablauf

Das Kind verbringt die ersten 3 Tage oder solange das Fieber im Bett liegt. Wenn sich der Zustand verbessert, werden dem Baby ruhige Spiele angeboten, die nicht viel Mobilität erfordern. Es ist ratsam, 10 Tage lang nicht nach draußen zu gehen. Aber wenn die Mandelentzündung leicht ist und es stabiles warmes Wetter gibt, sind kurze Spaziergänge erlaubt..

Angina ist eine ansteckende Krankheit. Wenn möglich, ist das Kind in seinem Zimmer isoliert und darf mindestens 5 Tage lang keinen Kontakt mit anderen Familienmitgliedern haben. Jeden Tag führe ich eine Nassreinigung im Raum durch und lüfte immer. Der Raum sollte nicht zu heiß sein, sondern nur warm oder sogar kühl - dies hängt vom Alter des kleinen Patienten und dem Allgemeinzustand ab.

Die Eingriffe werden zu einem geeigneten Zeitpunkt durchgeführt, wobei Inhalationen, Spülungen und Kompressen gleichmäßig über den Tag verteilt werden.

Reiben Sie Kinder nicht mit Lösungen auf Alkoholbasis ein, um die Temperatur zu senken oder Entzündungen zu reduzieren. Ethanol dringt in die Haut ein und kann schädlich sein.

Wie werden Kinderkrankheiten übertragen - Anzeichen

Mandelentzündung wird auf alle möglichen Arten übertragen:

  1. Nahrung - Kontamination durch Lebensmittel. Besonders gefährlich sind Milch und Hüttenkäse, die keiner Wärmebehandlung unterzogen werden..
  2. Kontakt - durch direkten Kontakt mit dem Patienten sowie bei der Verwendung seiner Sachen und Geschirr. Daher erhält der Patient bei Halsschmerzen persönliches Geschirr und Kleidung und Bettwäsche werden so oft wie möglich gewaschen..
  3. In der Luft - beim Niesen, Husten, Sprechen gelangen einige Bakterien in die Luft. Diese Infektionsmethode ist die häufigste, was den Ausbruch der Krankheit in Schulen und Kindergärten erklärt. Und über die Behandlung von Mandelentzündung zu Hause erfahren Sie hier.

Es gibt eine andere Variante des Auftretens von Angina - Autoimmun. In diesem Fall ist ein nicht geheilter Zahn, eine Sinusitis, eine Mittelohrentzündung und eine Mandelentzündung eine Folgeerkrankung..

Was passiert, wenn die akute Form der Krankheit nicht behandelt wird - Komplikationen und Folgen?

Eine späte Behandlung oder das Ignorieren der Krankheit führt zu einer Vielzahl von Komplikationen. Sie treten sowohl während der Krankheit selbst als auch nach Monaten und sogar Jahren auf:

  1. Unbehandelt breitet sich die Entzündung auf andere Körperteile aus. Otitis media, Laryngitis, Sinusitis treten auf.
  2. Die katarrhalische Form wird eitrig und letztere provoziert die Entwicklung einer Lymphadenitis mit Phlegmon oder eitriger Entzündung.
  3. Wenn die Infektion in den Blutkreislauf gelangt, entwickeln sich Sepsis und Meningitis.
  4. Unbehandelte Halsschmerzen nach 10-15 Jahren verursachen akutes rheumatisches Fieber. Dies ist der Hauptgrund für das Auftreten von rheumatischen Erkrankungen mit Komplikationen des Herzens..
  5. Die Krankheit verursacht ferner das Auftreten von Herzerkrankungen - Myokarditis, Perikarditis sowie Läsionen des Zentralnervensystems - Enzephalitis.
  6. Tonsillitis beeinträchtigt die Nierenfunktion: Die akute Form kann Pyelonephritis und Glomerulonephritis verursachen. Eine Anleitung zur Verwendung von Faringosept finden Sie hier.

Prävention von Angina zu Hause bei einem einjährigen Kind

Um die Krankheit zu verhindern, müssen Sie eine Reihe von Regeln befolgen:

  1. Um das Kind zu härten - Luft-, Sonnen- und Wasserbäder, Kontrastduschen, Spaziergänge an der frischen Luft tragen zur Entwicklung der Immunität bei. Dies ist das zuverlässigste Mittel gegen Mandelentzündung..
  2. Einhaltung der Hygiene - Nassreinigung, Belüftung und rechtzeitiges Waschen von Wäsche und Kleidung sollten nicht nur während der Krankheit, sondern immer durchgeführt werden.
  3. Rechtzeitige Behandlung anderer entzündlicher Erkrankungen - Mittelohrentzündung, Sinusitis verhindert auch Mandelentzündung.
  4. Sportliche Aktivitäten - stärken das Immunsystem und entwickeln das Kind.
  5. Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Eiweiß und Kohlenhydraten ist sehr wichtig. Oft erhalten Kinder kein zusätzliches Protein, das nicht nur für das Wachstum, sondern auch für die Funktion des Immunsystems benötigt wird..

Regelmäßige Besuche von Sanatorien und Lagern an der Küste dienen als gute Prävention. Die Seeluft wirkt selbst bei den schwächsten Kindern heilend.

Video

Das Video zeigt die Behandlung von Mandelentzündung bei Kindern: