Haupt
Kliniken

Wirksame antimikrobielle Mittel mit breitem und engem Spektrum

Antibiotika sind Substanzen organischen Ursprungs, die von einigen Mikroorganismen, Pflanzen oder Tieren produziert werden, um vor den Auswirkungen verschiedener Bakterien zu schützen. verlangsamen ihr Wachstum und ihre Entwicklungsrate oder töten.

Das erste Antibiotikum, Penicillin, wurde 1928 vom schottischen Wissenschaftler Alexander Fleming versehentlich aus einem mikroskopisch kleinen Pilz synthetisiert. 12 Jahre nach der Untersuchung der Eigenschaften von Penicillin begann Großbritannien mit der Herstellung des Arzneimittels im industriellen Maßstab, und ein Jahr später begann die Herstellung von Penicillin in den Vereinigten Staaten..

  • Die Hauptmerkmale der Medikamente
  • Breitbandantibiotika
    • Die Haupttypen von Breitbandantibiotika
    • Vorbereitungen der VI-Aktionsgenerierung
  • Antibiotika-Regeln
  • Natürliche Antibiotika

Dank dieser zufälligen Entdeckung durch einen schottischen Wissenschaftler erhielt die Weltmedizin die einmalige Gelegenheit, Krankheiten, die zuvor als tödlich galten, wirksam zu bekämpfen: Lungenentzündung, Tuberkulose, Gangrän und andere..

In der modernen Welt gibt es bereits etwa 300.000 dieser antimikrobiellen Medikamente. Ihr Anwendungsbereich ist sehr breit - neben der Medizin werden sie erfolgreich in der Veterinärmedizin, in der Tierhaltung (Antibiotika-Tabletten stimulieren die schnelle Gewichtszunahme und das Wachstum von Tieren) und als Insektizide für die Bedürfnisse der Landwirtschaft eingesetzt.

Antibiotika werden hergestellt aus:

  • Formmaterialien;
  • von Bakterien;
  • von Actomyceten;
  • aus pflanzlichen Phytonciden;
  • aus Geweben einiger Fisch- und Tierarten.

Die Hauptmerkmale der Medikamente

Abhängig von der Anwendung:

  1. Antimikrobiell.
  2. Antineoplastisch.
  3. Antimykotikum.

Abhängig von der Art der Herkunft:

  • Zubereitungen natürlichen Ursprungs;
  • synthetische Drogen;
  • halbsynthetische Präparate (in der Anfangsphase des Prozesses wird ein Teil des Rohmaterials aus natürlichen Materialien gewonnen und der Rest wird durch ein künstliches Verfahren synthetisiert).

In der Tat sind Antibiotika nur natürliche Inhibitoren, und künstliche sind bereits spezielle "antibakterielle Medikamente"..

Je nach Art des Erregers in Bezug auf die Zelle werden Antibiotika in zwei Typen unterteilt:

  • bakterizid, das die Integrität der mikrobiellen Zelle verletzt, wodurch sie ganz oder teilweise ihre lebensfähigen Eigenschaften verliert oder stirbt;
  • bakterostatisch, die nur die Zellentwicklung blockieren, ist dieser Prozess reversibel.

Nach chemischer Zusammensetzung:

  • Beta-Lactame, zu denen Antibiotika natürlichen Ursprungs der Penicillin- und Cephalosporin-Gruppen gehören;
  • Tetracyclin und seine Derivate;
  • Aminoglycoside - Aminoglycosid-Antibiotika und Streptomycin-Gruppe;
  • Makrolide sind Antibiotika, die einen Lactonring enthalten.
  • Levomycetin ist ein natürliches Analogon des Antibiotikums Chloramenflicol;
  • Rifamycine;
  • Feldantibiotika.

Die Stärke der Wirkkraft von Antibiotika wird in den sogenannten AU-Wirkungseinheiten gemessen, die in 1 Milliliter Lösung oder 0,1 Gramm chemisch reiner synthetisierter Substanz enthalten sind.

Durch die Breite des Spektrums der antimikrobiellen Wirkung:

  • Breitbandantibiotika, die erfolgreich zur Behandlung von Krankheiten verschiedener Infektionskrankheiten eingesetzt werden;
  • Antibiotika mit einem engen Wirkungsspektrum gelten als sicherer und harmloser für den Körper, da sie auf eine bestimmte Gruppe von Krankheitserregern wirken und nicht die gesamte Mikroflora des menschlichen Körpers unterdrücken.

Breitbandantibiotika

Einer der Hauptgründe für die Einzigartigkeit von Antibiotika als Substanz ist die Möglichkeit ihrer weit verbreiteten Verwendung zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten..

Die Meinungen über Breitbandantibiotika sind weit verbreitet. Einige argumentieren, dass diese Pillen und Heilmittel eine Echtzeitbombe für den Körper sind, die alle Lebewesen auf ihrem Weg tötet, und letztere betrachten sie als Allheilmittel für alle Krankheiten und werden aktiv bei jeder geringsten Krankheit eingesetzt.

Die Haupttypen von Breitbandantibiotika

AntibiotikatypWirkmechanismus, MerkmaleWas heiltWelche Präparate enthalten
Penicilline
  1. natürlicher Ursprung;
  2. halbsynthetisch;
  3. Carboxypenicilline usw..
Unterdrückung von Peptidoglykanen - den Hauptbestandteilen der bakteriellen Zellwand, an denen sie absterben.Eitrige Blutvergiftung, Lymphkrankheit, Meningitis, Furunkel, Entzündung der Bauch- und Brusthöhle.Penicillin
Cephalosporine (4 Generationen)
  1. Cephalexin, Cefadroxil;
  2. Cefaclor, Cefuroxim.
  3. Ceftriaxon, Cefixim; Cefotaxim, Ceftizadim,
  4. Cefepim.
Sehr resistent gegen β-Lactamase-Enzyme, die von Mikroorganismen produziert werden, enthalten Substanzen, die sie zerstören.Gonorrhoe, verschiedene HNO-Infektionen, Pyelonephritis.Cephalexin, Cefadroxil, Cefaclor, Cefuroxim
MakrolideAm wenigsten giftig und allergen; "intelligente" Antibiotika, deren Substanzen im Fokus der Krankheit zentralisiert sind. Mit jeder Generation erweitert sich das Wirkungsspektrum und die Toxizität nimmt ab.Entzündung der Lymphknoten, Nebenhöhlen und Nasenanhänge, Mittelohr, Mandeln, Lungen und Bronchien, Beckeninfektionen.Erythromycin, Claritomycin, Midecamycin, Midecamycinacetat
TetracyclineHaben bakteriristische Eigenschaften und sind kreuzempfindlich.Syphilis, Mikroplasmose, Gonorrhoe.Monoclin, Rondomycin, Tetracyclin.
Aminoglycoside (3 Generationen)
  1. Streptomycin, Neomycin, Kanamycin
  2. Tobramycin, Netilmicin, Gentamicin
  3. Anamycin
Enthält ein Aminozuckermolekül in ihrem Ring; bakterizide Eigenschaften sind ausgeprägt; zerstört unabhängig feindliche Zellen ohne das Schicksal des Wirtsorganismus.Krankheiten und allgemeine Schwäche des Immunsystems, Entzündung des Urogenitaltrakts, Furunkel, Entzündung des Außenohrs, akute Nierenerkrankung, schwere Lungenentzündung, Sepsis.Neomycin, Stretomycin,
Fluorchinolone (4 Generationen)
  1. 1. Säuren: Nalidixinsäure, Oxolinsäure, Pipemidinsäure.
  2. Lomefloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin, Pefloxacin, Ciprofloxacin;
  3. Levofloxacin, Sparfloxacin
  4. Moxifloxacin
Die Wirkstoffe des Antibiotikums dringen in die Bakterienzelle ein und töten sie ab.Sinusitis, Pharyngitis, Lungenentzündung, Urogenitalsystem.Lomefloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin, Pefloxacin, Ciprofloxacin, Levofloxacin, Sparfloxacin

Wissenschaft und Medizin stehen nicht still, daher gibt es bereits etwa 6 Generationen von Cephalosporin-, Aminoglycosid- und Fluorchinol-Antibiotika. Je älter die Generation des Antibiotikums ist, desto moderner und wirksamer ist es und desto geringer ist die Toxizität gegenüber dem Wirtsorganismus..

Vorbereitungen der VI-Aktionsgenerierung

Antibiotika der 4. Generation sind sehr wirksam, da sie aufgrund ihrer chemischen Struktur direkt in die zytoplasmatische Membran eindringen und von innen und nicht von außen auf eine Fremdzelle einwirken können..

Cephalosporine

Cephalosporine, die zur oralen Verabreichung bestimmt sind, wirken sich nicht negativ auf den Magen-Darm-Trakt aus, werden perfekt absorbiert und im Blutstrom verteilt. Verteilt auf alle Organe und Gewebe mit Ausnahme der Prostata. Sie werden 1-2 Stunden nach Abschluss der Aktion im Urin aus dem Körper ausgeschieden. Kontraindikation - das Vorhandensein einer allergischen Reaktion auf Cephalosporine.

Sie werden zur Behandlung aller Formen der Schwere einer Lungenentzündung, infektiöser Weichteilläsionen, dermatologischer Erkrankungen des bakteriellen Wirkungsschwerpunkts, Infektionen des Knochengewebes, der Gelenke, der Sepsis usw. eingesetzt..

Cephalosporine sollten oral mit viel Wasser eingenommen werden. Flüssige Arzneimittelformen werden gemäß den Anweisungen und Empfehlungen des behandelnden Arztes oral eingenommen.

Sie sollten den Behandlungsverlauf strikt und stetig befolgen, antimikrobielle Medikamente genau zum festgelegten Zeitpunkt einnehmen und diese nicht verpassen. Währenddessen sollten Sie die Verwendung von alkoholischen Getränken vollständig aufgeben, da sonst die Behandlung nicht den gewünschten Effekt erzielt.

Die Gruppe der Cephalosporine der 4. Generation umfasst Medikamente wie Cefipim, Cefcalor, Cefquin, Ceflurethan und andere. Diese Antibiotika in Apotheken werden von einer Vielzahl von Herstellern aus verschiedenen Ländern angeboten und sind relativ billig - die Preisspanne liegt zwischen 3 und 37 UAH. Hauptsächlich in Tablettenform hergestellt.

Fluorchinolone

Es gibt nur einen Vertreter in der Klasse der Fluorchinolone der 4. Generation - das Antibiotikum Moxifloxacin, das alle seine Vorgänger hinsichtlich der Aktivität gegen Pneumokokken-Krankheitserreger und verschiedene atypische Krankheitserreger wie Mikroplasmen und Chlamydien übertrifft.

Durch die Einnahme wird eine hohe Absorptions- und Assimilationsrate beobachtet - mehr als 90% des Wirkstoffs. Es wird häufig für Krankheiten wie akute Sinusitis (einschließlich der fortgeschrittenen Form), bakterielle Erkrankungen der Lunge und der Atemwege (Entzündung, Verschlimmerung chronischer Bronchitis usw.) sowie als bakterizides Mittel für verschiedene Hautinfektionen und -krankheiten verwendet.

Nicht zur Anwendung bei Kindern bestimmt. Hergestellt in Form von Tabletten unter dem Namen "Avelox" und kostet viel - etwa 500 UAH.

Antibiotika-Regeln

Diese Medikamente können sowohl große Vorteile für den Körper bringen als auch großen Schaden anrichten. Um letzteres zu vermeiden, sollten Sie strenge Regeln für die Einnahme von Medikamenten einhalten:

  • In keinem Fall sollten Sie ohne Erlaubnis mit der Einnahme von Antibiotika beginnen, ohne den entsprechenden Rat eines Facharztes einzuholen.
  • Verwenden Sie für jeden speziellen Fall bestimmte Medikamente, die diese bestimmte Krankheit behandeln.
  • Verpassen Sie kein einziges verpasstes Medikament, halten Sie sich strikt an den Zeitplan und die Dauer der Behandlung.
  • Ersetzen Sie ein Medikament nicht willkürlich in der Mitte des Behandlungsstadiums durch ein anderes, sondern nur bei Bedarf und gemäß der speziellen Verschreibung eines Arztes.
  • Es lohnt sich nicht, die Behandlung abzuschließen, wenn zumindest keine leichte Remission zu spüren ist.
  • Verwenden Sie keine Pillen, die zur Behandlung von Krankheiten von Freunden oder Verwandten bestimmt waren, auch wenn die Symptome absolut identisch waren.

Fälle, in denen Antibiotika-Pillen nicht wirken:

  • Herde von Virusinfektionen. In solchen Fällen können Antibiotika nicht nur helfen, sondern auch die Krankheit verschlimmern. Dies gilt insbesondere für ARVI;
  • Antibiotika bekämpfen die Erreger der Krankheit und nicht ihre Folgen, sodass sie Halsschmerzen, verstopfte Nase und Fieber nicht heilen können.
  • Entzündungsprozesse nichtbakterieller Natur liegen ebenfalls außerhalb ihres Spezialgebiets..

Was nicht mit Antibiotika zu tun ist:

  • Heile absolut alle Krankheiten;
  • Heilung von Virusinfektionen und deren Folgen;
  • Nehmen Sie Pillen nicht zu oft ein, besonders wenn Sie sie oral einnehmen.
  • Trinken Sie alkoholische Getränke;
  • Verstecke dem Arzt die Ursachen des Auftretens und alle Nuancen der Krankheit;
  • Verzögerung mit Beginn der Einnahme, da die meisten Antibiotika nur in den ersten 2 bis 4 Tagen nach Beginn der Infektion gut wirken.

Nebenwirkungen, die manchmal auftreten können, wenn sie eingenommen werden:

  • verschiedene allergische Reaktionen des Körpers, die durch eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels verursacht werden;
  • Probleme mit dem Verdauungstrakt. Es ist kein Geheimnis, dass in unserem Körper nicht nur schädliche, sondern auch nützliche Bakterien leben, die beispielsweise für die normale Gärung und die Funktion des Magens verantwortlich sind. Einige Antibiotika töten nicht nur krankheitserregende Organismen ab, sondern auch sie. Infolgedessen kann sich eine Dysbiose bilden, die das Auftreten von Schwere im Bauchraum, eine signifikante Verlangsamung der Verdauung und Absorption von Nahrungsmitteln und des gesamten Stoffwechselprozesses insgesamt hervorruft.
  • Sie können das Herz, die Nieren und das Urogenitalsystem am negativsten beeinflussen.
  • In einigen Fällen können sie sogar zum Tod führen..

Daher sollten Sie die wichtigsten Kontraindikationen für die Einnahme von Antibiotika nicht ignorieren:

  • Schwangerschaft in fast allen Fällen. Nicht jeder Arzt beschließt, einer Frau während der Schwangerschaft Antibiotika zu verschreiben, da angenommen wird, dass der Wirkungsmechanismus in diesem Fall unvorhersehbar sein und sowohl für das Kind als auch für die Mutter selbst negative Folgen haben kann.
  • Stillzeit. Während der Antibiotikabehandlung sollte das Stillen unterbrochen und einige Tage nach dem Ende der Einnahme der Pillen erneut begonnen werden.
  • bei Nieren- und Herzinsuffizienz, da diese Organe für die Zirkulation und Entfernung der Substanz aus dem Körper verantwortlich sind;
  • Kinder ohne vorherige Rücksprache mit einem Arzt. Meistens werden Kindern spezielle "weiche" Antibiotika verschrieben, die eine relativ geringe Konzentration des Wirkstoffs enthalten und keine Allergien und Dysbiose verursachen. Und zur Vereinfachung der Verwendung werden sie nicht in Form von Tabletten hergestellt, sondern in süßen Sirupen..

Breitband-Antibiotika. Liste, Preise, Bewerbungsberichte

Bakterienkrankheiten sind selbst in den modernen Entwicklungsländern mit den neuesten medizinischen Entwicklungen weiterhin ein ernstes Problem für die gesamte Menschheit. Bakterieninfektionen sind mit Krankheiten wie akuter Pharyngitis, Scharlach, Diphtherie, Tuberkulose, Staphylokokken-Hautinfektionen und Infektionen des Urogenitalsystems verbunden.

Bei einer Infektion reagiert der menschliche Körper auf pathogene Mikroben, indem er den lokalen Blutfluss (Entzündung) erhöht und Immunzellen sendet, um Bazillen anzugreifen und zu zerstören.

Die meisten schwerwiegenden Infektionen werden mit antibakteriellen Medikamenten behandelt, die die Stoffwechselprozesse von Bakterien stören und die Toxine bestimmter pathogener Mikroben zerstören..

Was sind bakterielle Krankheiten, Anzeichen

Bakterien gibt es schon seit mehreren Milliarden Jahren. In dieser Zeit haben sie den extremen Bedingungen von Umweltveränderungen standgehalten, wodurch sie sich leicht an externe und interne Einflussfaktoren anpassen können. Sie regenerieren sich auch schnell und können genetische Veränderungen in der Bevölkerung bewirken..

Bakterien und ihre Arten

Bakterien sind einzellige Organismen, die 10 bis 100 Mal größer sind als Viren und autarkere Lebensformen. Es gibt vier Arten von Bakterien: kugelförmig (Kokken), stäbchenförmig (Bazillen), gebogen (Spirilla oder Spirotech) und Vibrios in Form eines Kommas (Tuberkulose-Cholera, die durch Bakterien verursacht wird - Vibrios und gekennzeichnet durch starken Durchfall und Dehydration)..

Im Gegensatz zu komplexeren Lebensformen tragen Bakterien nur einen Chromosomensatz anstelle von zwei und vermehren sich durch Teilung in zwei Zellen. Neue Zellen mit demselben genetischen Material können während der Replikation mutieren, was zu einer verbesserten Anpassungsfähigkeit an die Umwelt führen kann.

Bazillen können auch biologische Informationen von anderen Bakterien, Viren, Pflanzen und Hefen erhalten..

Bakterielle Infektionen beziehen sich auf eine Vielzahl von Krankheiten, die durch Bakterien oder bakterielle Komponenten verursacht werden und Menschen, Haustiere, Wildtiere, Fische und Vögel betreffen.

Die meisten dieser Krankheiten sind ansteckend und können sich auf unterschiedliche Weise ausbreiten:

  • durch die Bisse infizierter Tiere oder Insekten sowie durch tierische Abfälle;
  • durch indirekten Kontakt mit leblosen Gegenständen im Verkehr oder an öffentlichen Orten, da viele Bakterien lange Zeit auf Oberflächen verweilen können;
  • durch direkten Kontakt von Person zu Person, wenn die Übertragung von Bakterien durch Tröpfchen in der Luft durch Husten, Niesen, Küssen oder sexuellen Kontakt erfolgt;
  • Durch kontaminierte Lebensmittel oder Wasser, insbesondere im Sommer, ermöglicht der Mechanismus einer solchen Übertragung die Ausbreitung von Bakterien auf viele Menschen aus einer Hand.

5 Arten von Bakterien, die auf der menschlichen Haut leben

Menschliche Haut und äußeres Gewebe stehen in ständigem Kontakt mit der Umwelt und sind daher für Mikroorganismen leicht zugänglich. Die meisten Bakterien, die sich auf dem menschlichen Körper befinden, sind Kommensal (nicht hilfreich, aber nicht gesundheitsschädlich) oder gegenseitig (vorteilhaft für den Besitzer)..

Einige Bakterien können sogar vor Krankheitserregern schützen, indem sie im Verlauf ihrer lebenswichtigen Aktivität Substanzen freisetzen, die die Besiedlung schädlicher Mikroben verhindern und eine Immunantwort hervorrufen. Viele der Bakterien helfen dabei, dass die lebenswichtigen Systeme einer Person richtig funktionieren (von der Verdauung bis zur Fermentation)..

Hautbakterien zeichnen sich durch die Art der Umgebung aus, in der sie gedeihen: ölige und fettige Bereiche des Körpers (Kopf, Hals), feuchte Bereiche (Ellbogenfalten zwischen den Zehen), trockene Oberflächen der Hände oder Füße.

Die häufigsten Arten von Mikroorganismen, die auf der menschlichen Haut leben, sind in der Tabelle aufgeführt:

Art der BakterienLebensraumWas ist gefährlich?
Propionibacterium acnesGedeiht auf fettigen Oberflächen von Haut- und Haarfollikeln.Fördert die Entwicklung von Akne und Pickeln mit übermäßigem Talg.
CorynebacteriumKann Schleimhäute und menschliche Haut besiedeln. Beinhaltet sowohl pathogene als auch nicht pathogene Bakterien.Corynebacterium diphteriae produzieren Toxine, die Diphtherie verursachen.
Staphylococcus epidermidisSind harmlose Bewohner der Haut und verursachen selten Krankheiten bei Menschen mit guter Immunität.Mit einer Abnahme der Schutzeigenschaften des Körpers können sie die Entwicklung von Hautinfektionen provozieren.
Staphylococcus aureusEine häufige Art von Bakterien in den Bereichen der Nasenhöhle und der Atemwege ist Teil der normalen Mikroflora der Schleimhaut und der Haut von Menschen.Kann die Ursache für die Entwicklung eitrig-septischer Infektionen mit geschwächter Immunität oder bei Vorliegen chronischer Krankheiten sein.
Streptococcus pyogenesEin spezifischer Bestandteil der Flora der Haut und der Schleimhäute der Atemwege.Kann bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem pathogen werden, was zu einer Reihe von Krankheiten führt, die mit einer Schädigung der Schleimhäute des Rachens verbunden sind, insbesondere: Pharyngitis, Scharlach.

Anzeichen einer bakteriellen Infektion

Während viele Bakterien auf der menschlichen Haut harmlos sind, können andere Stämme ernsthafte Gesundheitsprobleme verursachen. Diese Arten von Bakterien verursachen sowohl leichte Infektionen als auch schwere Blutkrankheiten, Meningitis oder Lebensmittelvergiftungen.

Zum Beispiel können Escherichia coli und Salmonellen eine Lebensmittelvergiftung verursachen, Neisseria meningitidis führt zu Meningitis, Helicobacter pylori verursacht Geschwüre und Gastritis, Neisseria gonorrhoeae verursacht sexuell übertragbare Gonorrhoe.

Die Schwere bakterieller Infektionen hängt weitgehend von der Art der Bakterien, der allgemeinen Gesundheit der Person, dem Immunsystem und einer Reihe anderer Faktoren ab, die die Infektion minimieren oder verschlimmern..

Bakterien können überall im menschlichen Körper infizieren und eine Vielzahl von Krankheitssymptomen verursachen. Meistens sind diese Symptome im Fokus des betroffenen Bereichs lokalisiert und repräsentieren die Auswirkungen der Stimulierung des menschlichen Immunsystems, die durch das Vorhandensein einer Infektion verursacht werden.

Die Hauptzeichen für bakterielle Infektionen sind:

  • Fieber und Körpertemperatur über 38 ° C, Schüttelfrost, Zittern;
  • ein allgemeines Gefühl von Unwohlsein, geschwollenen Lymphknoten, meistens in der Nähe der Läsionen, zum Beispiel im Nacken mit Pharyngitis;
  • lokalisierte Schwellung, Rötung, begleitet von erhöhten Schmerzen in den betroffenen Hautbereichen mit Weichteilinfektion, Fieber;
  • Beim Eindringen von Bakterien in Organe oder Gewebe des Körpers tritt eine Entzündung auf, die von Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und nassem Husten begleitet wird.
  • Eine bakterielle Vergiftung geht mit Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und schwerem Durchfall einher.
  • Bei einer Infektion des Urogenitalsystems geht die Krankheit mit häufigem und schmerzhaftem Wasserlassen und erhöhter Körpertemperatur einher.
  • Bei bakterieller Vaginitis bei Frauen riecht es unangenehm nach gelbgrünem Ausfluss, vaginalem Juckreiz und Brennen beim Wasserlassen.

In einigen Fällen können bakterielle Infektionen aus einer sekundären Virusinfektion resultieren, bei der Viren den Krankheitsprozess auslösen und Bakterien das Ergebnis verstärken. Die Symptome bleiben unter diesen Umständen länger als erwartet 10 bis 14 Tage bestehen. Die Körpertemperatur kann einige Tage nach der Krankheit ansteigen.

Einstufung von antibakteriellen Arzneimitteln

Antibakterielle Medikamente werden je nach aktiver Basis in mehrere Gruppen eingeteilt:

  1. Penicilline sind das ursprüngliche Medikament, das in der medizinischen Praxis eingesetzt wurde. Eine Gruppe von auf Penicillin basierenden Arzneimitteln wirkt auf eine Vielzahl von Bakterien, indem sie auf die Zellwände von Mikroorganismen einwirken. Sie haben die Eigenschaften, gut im Körper verteilt zu sein, die Vergiftung zu reduzieren und einen wirksamen Schutz gegen Infektionen durch empfindliche Bazillen zu bieten. Interessant: Laut Statistik haben weniger als 1% der Menschen ein erhöhtes Risiko für allergische Reaktionen auf Penicillin.
  2. Cephalosporine sind eine Art bakterizides Medikament, das strukturell mit Penicillin verwandt ist. Der Hauptvorteil dieser Gruppe von Arzneimitteln wird als die Entwicklung von fünf Generationen angesehen, wobei mit jeder nachfolgenden Generation die Eigenschaften des Arzneimittels eine verbesserte Aktivität gegen schädliche Mikroorganismen als Standard-Penicillin aufweisen.
  3. Makrolide sind Medikamente, die die Teilung und das Wachstum von Bazillen verhindern sollen. Dies ist die modernste Gruppe von Arzneimitteln mit verbesserten pharmakologischen Eigenschaften. Makrolide sind eine Klasse von Antibiotika, die von einer Art von Bodenbakterien (Saccharopolyspora erythraea) stammen, die eine bakteriostatische Wirkung auf grampositive Krankheitserreger, Kokken und intrazelluläre Mikroorganismen wie Mycoplasma, Chlamydien und Legionellen haben. Makrolid-Medikamente sind durch orale Verabreichung schwer zu absorbieren.
  4. Tetracycline sind bakteriostatisch und gelten als toxische Arzneimittel. Sie werden gegen eine Vielzahl von Mikroorganismen verschrieben: grampositive, gramnegative Krankheitserreger, Mykoplasmen, Chlamydien und Protozoenparasiten.
  5. Aminoglykoside sind seit der Entdeckung von Streptomycin im Jahr 1944 in die medizinische Praxis eingetreten und haben sich als unverzichtbare Arzneimittel im Kampf gegen Bakterien erwiesen. Substanzen organischen Ursprungs zeigen eine bakterizide Wirkung auf die pathogene Mikroflora.
  6. Fluorchinole sind therapeutische Therapien gegen die atypische Flora von Mikroorganismen. Sie haben eine ausgezeichnete Fähigkeit, absorbiert zu werden, in das Gewebe des Körpers einzudringen, eine bakterizide Wirkung zu haben und Bakterienzellen zu zerstören. Die hohe Zuverlässigkeit, Stabilität und zerstörerische Wirkung von Fluorchinolen auf Bakterien ermöglicht die Entwicklung topischer Arzneimittel in Form von Augen- und Ohrentropfen mit antibakterieller Wirkung.

Antibakterielle Arzneimittel sind eine große Gruppe von Arzneimitteln, die der pathogenen Wirkung von Mikroorganismen auf den menschlichen Körper widerstehen sollen. Aufgrund der antibakteriellen Wirkung können sie in ihren Wechselwirkungen mit Zielbakterien entweder bakteriostatisch oder bakterizid sein.

Bakteriostatische Arzneimittel verhindern das Wachstum und die Vermehrung von Bakterien, während das Wachstum von Mikroorganismen nach Entfernung des Arzneimittels wieder aufgenommen werden kann. Bakterizide töten schädliche Keime ab. Die Entscheidung für das eine oder andere Medikament hängt von der Art der Infektion und dem Zustand des Immunsystems der Person ab. Sie werden häufig in der allgemeinen Therapie bei gemischten Infektionsarten eingesetzt..

Als Prophylaxe von Infektionen während chirurgischer Eingriffe, wenn ein Schmalspektrum-Medikament aufgrund der Entwicklung einer Arzneimittelresistenz des Zielpathogens unwirksam ist. Um das vorteilhafte Ergebnis zu maximieren und die verschiedenen Risiken von Nebenwirkungen zu verringern, werden bei der Behandlung mit Antibiotika verschiedene Faktoren berücksichtigt..

Zum Beispiel:

  • Alle lebenswichtigen Faktoren des Patienten (Alter, Ort des infizierten Bereichs, Vorhandensein chronischer Krankheiten oder allergischer Reaktionen).
  • Identifizierung des Mikroorganismus nach den durchgeführten Tests;
  • Der richtige Weg der Arzneimittelverabreichung: intravenös, intramuskulär, oral;
  • Wenn es aus einer Reihe objektiver Gründe unmöglich ist, die Ursache der Krankheit schnell zu identifizieren, können Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum eingesetzt werden, die sich nachteilig auf die wahrscheinlichsten Gegner der menschlichen Gesundheit auswirken. In diesem Fall wird jedoch eine Kombinationstherapie angewendet, die die Resistenz schädlicher Mikroorganismen gegen ein antibakterielles Mittel berücksichtigt..

Bewertung von Breitband-Antibiotika

Antibakterielle Arzneimittel zur systemischen Anwendung können je nach Art der Verabreichung in den menschlichen Körper in mehrere große Gruppen unterteilt werden - zur Infusion und Injektion oder zur oralen Anwendung als Tablette oder flüssige orale Form.

Die erste Gruppe wird in der Krankenhauspraxis eingesetzt, die zweite Gruppe macht die meisten Termine für die ambulante Behandlung aus. Arzneimittel synthetischen oder halbsynthetischen Ursprungs neigen bei richtiger Anwendung dazu, das Wachstum schädlicher Mikroorganismen zu stoppen und zu zerstören.

Amoxicillin (Amoxicillin)

Ein halbsynthetisches Medikament der Penicillin-Klasse weist ein breites Spektrum an antimikrobieller Aktivität gegen grampositive Pathogene auf.

Die Liste der besten antibakteriellen Medikamente enthält Amoxicillin.

Es wird zur Behandlung von Krankheiten verschrieben wie:

  • Mittelohrentzündung des Mittelohrs;
  • Lungenentzündung;
  • Pharyngitis;
  • bakterielle Bronchitis;
  • Mandelentzündung;
  • Wunden nach Tierbissen;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Gallenwegsinfektionen;

Die Dosierung des Arzneimittels wird von einem Spezialisten verschrieben, abhängig vom Körpergewicht, der Alterskategorie des Patienten, dem Allgemeinzustand des Körpers, der Lokalisation der Krankheit und dem Vorliegen allergischer Reaktionen auf die Bestandteile des Arzneimittels.

Die empfohlenen Dosen für Kinder und Erwachsene mit einem Gewicht von 40 kg und mehr betragen 1500 bis 3000 mg pro Tag, aufgeteilt in zwei Dosen, unabhängig von der Nahrungsaufnahme. Es gibt eine spezielle Empfehlung für die Einnahme des Arzneimittels gegen Mandelentzündung bei einem Kind, wenn die Dosierung des Arzneimittels nicht mehr als 50 mg / kg Körpergewicht pro Tag beträgt.

Tetracyclin (Tetracyclin)

Antibakterielle Arzneimittel einer Reihe von Tetracyclinen sind in verschiedenen Formen erhältlich.

Zur oralen Verabreichung werden alle 6 Stunden Kapseln mit 250 mg bei folgenden Erkrankungen angewendet:

  • Bronchitis;
  • Mandelentzündung;
  • Pharyngitis;
  • Infektionen des Urogenitalsystems;
  • Prostatitis;
  • Ekzem;

Als Salbe wird Tetracyclin zur Entzündung der Gänge in den Brustdrüsen, für Augeninfektionskrankheiten, Verbrennungen und eitrige Entzündungen der Haut verschrieben. Das Medikament wird 3 bis 5 Mal täglich in einer dünnen Schicht auf die geschädigten Bereiche des Körpers aufgetragen. Als Tropfen wird es zur Behandlung von Entzündungen der Augenschleimhaut verwendet, 1 - 2 Tropfen 2 bis 4 mal täglich.

Avelox (Avelox)

Avelox ist ein universelles deutsches Mittel von Bayer und eines der stärksten Antibiotika bei chronischer Bronchitis bei Exazerbation, Lungenentzündung, akuter oder chronischer Sinusitis, Entzündung der Blase und der Harnwege, weiblichen Erkrankungen in der Gynäkologie (Endometritis, Salpingitis). Das Medikament wird in Tablettenform und Infusionslösungen hergestellt.

Für Erwachsene beträgt die Dosierung des Arzneimittels 400 mg 1 Mal pro Tag für verschiedene Arten von Infektionen. Die Dauer des Kurses richtet sich nach der Schwere der Erkrankung und wird von einem Spezialisten individuell festgelegt.

In der akuten Phase wird die Behandlung mit Avelox-Lösung zur Infusion durchgeführt und in der weiteren medikamentösen Therapie wird sie oral in Form von Kapseln oder Tabletten angewendet. Avelox ist bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren kontraindiziert und dies ist einer der wenigen Nachteile des Arzneimittels.

Ospamox

Das Medikament gehört zur Klasse der Penicilline und hat antimikrobielle Eigenschaften. Es zeichnet sich durch eine hohe Effizienz aus, insbesondere im Anfangsstadium der Entwicklung einer Entzündung im Körper, die durch eine Reihe von Bakterien verursacht wird. Das Produkt wird in Tablettenform und in Form einer Suspension für Kinder hergestellt.

Es hat sich bei der Behandlung einer Reihe von Krankheiten bewährt:

  • Angina;
  • Pharyngitis in verschiedenen Stadien;
  • akute Sinusitis;
  • Otitis;
  • Mandelentzündung;
  • Urogenitalinfektionen (Blasenentzündung, Urethritis);
  • chronische Gastritis;
  • ulzerative Formationen.

Es wird für Kinder ab 10 Jahren und für Erwachsene zweimal täglich 500 mg, für Kinder von 3 bis 10 Jahren - 375 mg zweimal täglich, für Kinder unter 3 Jahren - 125 mg zweimal täglich verschrieben. Zu den Vorteilen des Arzneimittels zählen einige Kontraindikationen und seltene Nebenwirkungen..

Augmentin

Antibakterielle Arzneimittel der Gruppe der synthetischen Penicilline kombinieren die bakterizide Wirkung mit Clavulansäure, die die Eigenschaft hat, die Aktivität pathogener Organismen zu verringern und sie für das Arzneimittel anfällig zu machen.

Augmentin wird bei bakterieller Sinusitis, akuter und Mittelohrentzündung sowie Bronchitis bei Kindern verschrieben. Das Medikament wird auch zur Behandlung von Blasenentzündungen, Weichteilinfektionen, Gelenk- und Knocheninfektionen eingesetzt..

Die durchschnittliche tägliche Aufnahme beträgt 1500 mg für Erwachsene und Jugendliche mit einem Gewicht von mehr als 40 kg. Für Kinder mit einem Gewicht von 25 bis 40 kg kann die tägliche Empfehlung zwischen 20 und 60 mg pro kg Körpergewicht des Kindes variieren.

Bei Kindern unter 2 Jahren beträgt die empfohlene Dosis des Arzneimittels nicht mehr als 40 mg pro kg Körpergewicht.

Die durchschnittliche Tagesdosis wird nach einer bestimmten Zeit in gleiche 2 - 3 Dosen aufgeteilt. Augmentin in Suspension wird intern alle 8 Stunden mit einem speziellen Spritzenspender aufgetragen. Normalerweise ist Augmentin gut verträglich und weist eine geringe Toxizität auf, die Arzneimitteln der Penicillin-Gruppe innewohnt..

Amoksiklav

Amoxiclav hat sich in der systemischen Therapie gemischter Infektionsarten erfolgreich bewährt. Apotheken bieten Amoksiklav-Tabletten und Suspensionen an. Es wird zur Behandlung von Bronchitis, Erkältungen mit Husten und Fieber sowie Lungenentzündung bei Kindern angewendet..

Das Medikament lindert schnell die Symptome chronischer Harnwegserkrankungen, die durch Bazillen verursacht werden, beseitigt Entzündungen von Geweben und Gelenken, eitrige Hautinfektionen und gynäkologische Infektionen.

Die durchschnittliche Tagesdosis für Erwachsene und Jugendliche (mit einem Körpergewicht von mehr als 40 kg) wird von einem Therapeuten in Abhängigkeit von der Schwere und den Indikatoren der Krankheit verschrieben. Während der therapeutischen Therapie muss ein maximales Trinkregime eingehalten werden, um eine vermehrte Salzbildung im Urin zu vermeiden..

Makropen

Das Makrolid-Medikament des slowenischen Herstellers gilt als universelles Mittel zur Behandlung von pathogenen Bazillen und intrazellulären Pathogenen. Es wird hauptsächlich zur Behandlung von Stomatitis, Bronchitis, Lungenentzündung, Diphtherie und Atemwegserkrankungen eingesetzt.

Der Vorteil des Mittels ist seine einfache Handhabung. Die Standardbehandlung besteht darin, Macropen dreimal täglich einzunehmen, eine 400-mg-Tablette vor den Mahlzeiten. Für kleine Kinder mit einem Gewicht von weniger als 30 kg wird das Medikament in Form einer Suspension verschrieben. Die Menge des Arzneimittels wird basierend auf dem Gewicht des Kindes berechnet.

Das Risiko der Verwendung von Breitband-Antibiotika durch Analphabeten liegt in der Wahrscheinlichkeit der Zerstörung der normalen Mikroflora des Körpers, was die Wahrscheinlichkeit einer Sekundärinfektion mit geschwächter Immunität erhöht.

Typische Beispiele für einen solchen Prozess infolge der Verwendung von antimikrobiellen Mitteln sind Hefeinfektionen (Candidiasis), eine Verletzung der Darmflora. Alle Medikamente werden normalerweise gut vertragen, können jedoch negative Körperreaktionen hervorrufen, die für alle Antibiotika typisch sind.

Bei längerer Anwendung können Nebenwirkungen auftreten, wie z.

  • Durchfall, Darmerkrankung;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Pilzkrankheiten der Schleimhäute und der Haut;
  • wiederkehrende Kopfschmerzen;
  • allergische Hautausschläge am Körper;
  • Entzündung des Verdauungstraktes;
  • Entzündung der Mundschleimhaut;
  • Schwindel.

Anzeichen und Symptome der Krankheit helfen bei der Identifizierung einer bakteriellen Infektion, reichen jedoch nicht aus, um eine endgültige Diagnose zu stellen, da virale und nicht übertragbare Krankheiten ähnliche Merkmale aufweisen können.

Die meisten unkomplizierten, oberflächlichen Infektionen können von selbst geheilt werden. Wenn sich jedoch Bakterien auf das darunter liegende oder umgebende Gewebe ausbreiten, lohnt es sich in diesem Fall, einen Therapeuten zu kontaktieren, um eine genauere Diagnose und Verschreibung von Medikamenten auf der Grundlage der Ergebnisse vollständiger Blut- und Urintests zu erhalten.

Antibakterielle Arzneimittel sollten nur verwendet werden, wenn Labor- oder klinische Beweise auf das Vorhandensein einer bakteriellen Erkrankung hinweisen. Antibiotika gegen Virusinfektionen sind meistens unangemessen und setzen den Körper nur Arzneimittelkomplikationen aus, die zur Entwicklung einer Bakterienresistenz beitragen.

Es ist wichtig zu wissen: Die Selbstdiagnose und die Wahl eines Arzneimittels können nicht als Ersatz für eine persönliche Konsultation eines Arztes dienen und können für die menschliche Gesundheit gefährlich sein.

Artikelgestaltung: Oleg Lozinsky

Video über antibakterielle Medikamente

Der Wirkungsmechanismus von Antibiotika. Grundlegendes Pharmakologie-Video:

Top 10 Breitbandantibiotika der neuen Generation

Die Behandlung von durch bakterielle Infektionen verursachten Krankheiten erfolgt mit Antibiotika in natürlicher, halbsynthetischer und synthetischer Form. Breitbandantibiotika der neuen Generation, deren Liste Arzneimittel mit unterschiedlichen chemischen Strukturen enthält, unterscheiden sich in Wirksamkeit, Behandlungsdauer und Nebenwirkungen.

Einstufung


Das Wirkprinzip von Antibiotika basiert auf biologischen Wirkungen unter Bedingungen, bei denen eine Art von Organismen oder Stoffwechselsubstanzen das Leben einer anderen Spezies unterdrückt (Antibiose), während die Wirkung nicht auf menschliches Gewebe, sondern auf die Zellen pathogener Mikroorganismen gerichtet ist.

Abhängig von der Art des Einflusses des Wirkstoffs des Arzneimittels auf die Zellen pathogener Mikroorganismen werden zwei Arten von Antibiotika unterschieden:

  • bakterizid - zerstörende Bakterien durch Störung der Synthese von Bestandteilen der mikrobiellen Wand, Struktur und Funktionen von Membranen;
  • bakteriostatisch - hemmt das Wachstum und die Vermehrung pathogener Mikroorganismen, wodurch das menschliche Immunsystem in der Lage ist, die Infektion selbst zu bewältigen.

Antimikrobielle Darreichungsformen wirken sich auch auf die Gesamtwirksamkeit der Behandlung aus, zum Beispiel:

  • Tabletten - die Absorption des Arzneimittels hängt von den Eigenschaften des Magen-Darm-Trakts ab, die Aufnahme ist schmerzfrei, die Dosierung wird in der Regel für Erwachsene berechnet;
  • Sirupe - ermöglichen es, das Produkt individuell zu dosieren, um einen unangenehmen Geschmack zu maskieren, werden in der Kindheit verwendet;
  • Lösungen - verwendet in Form von Injektionen, die von schmerzhaften Empfindungen begleitet werden, werden vollständig absorbiert, erzeugen schnell eine maximale Konzentration im Blut;
  • Kerzen, Tropfen, Salben - haben eine lokale Wirkung, so dass Sie systemische Auswirkungen auf den Körper vermeiden können.

Liste der Breitbandantibiotika der neuen Generation

In der Übersicht werden Antibiotika der neuen Generation vorgestellt, die bei den meisten Infektionen eine antimikrobielle Wirkung haben und zur Behandlung und Vorbeugung von bakteriellen Erkrankungen eingesetzt werden.

Levomycetin


Levomycetin ist ein Antibiotikum der Amphenicolgruppe. Es ist nicht nur hochwirksam gegen Mikroorganismen, die gegen Penicillin und Streptomycin resistent sind, sondern auch gegen einige Arten großer Viren (Krankheitserreger des Trachoms und des Geschlechtslymphogranulomatoms)..

Levomycetin kann oral bei Lungenentzündung, Keuchhusten, Desinfektion, Paratyphus, Trachom usw. und äußerlich bei Verbrennungen, Rissen, Abszessen sowie bei Bindehautentzündung, Blepharitis, Keratitis in Form von Tropfen oder unter Verwendung von Liniment verabreicht werden.

Die Verwendung von Chloramphenicol ist bei Schwangerschaft und Stillzeit, Psoriasis, Ekzemen, hämatopoetischen Störungen kontraindiziert, wenn Sulfonamide (Streptocid, Sulfalen) und Tolbutamid (Butamol) verwendet werden, die einen Insulinschock verursachen können.

Dalacinphosphat


Dalacinphosphat ist ein wirksames Mittel in Form von Tabletten, Salben und Vaginalapplikatoren. Es wird zur Entwicklung einer Bakterienresistenz gegen schwächere Antibiotika verschrieben. Dalacin wird schnell resorbiert und dringt in infizierte Körpergewebe ein, wo es die Entwicklung von Bakterien wie Pneumokokken, Staphylokokken und Streptokokken hemmt.

Indikationen für die Anwendung von Dalacin sind Infektionen der Atemwege (Lungenabszess, Lungenentzündung, Bronchitis, Mittelohrentzündung, Pharyngitis, Sinusitis, Scharlach), vaginale Pathologien, Akne sowie bakterielle Komplikationen wie Peritonitis und Bauchabszess.

Antibiotika können für Kinder ab einem Monat angewendet werden, sind jedoch bei Schwangerschaft, Myasthenia gravis, Nieren- und Leberversagen kontraindiziert. Es ist verboten, Dalacin zusammen mit Arzneimitteln wie Calciumgluconat, Barbituraten, Magnesiumsulfat, Erythromycin, Ampicillin und B-Vitaminen zu verwenden.

Azithromycin


Azithromycin ist eines der wirksamsten Antibiotika, das antibakterielle und bakteriostatische Wirkungen gegen Staphylokokken, Streptokokken, Moraxellen, Chemophilis, Chlamydien, Mykobakterien, Mykoplasmen und Ureplasma hat.

Der Vorteil von Azithromycin ist die schnelle Absorption und das leichte Eindringen durch die histohämatogenen Barrieren und Zellmembranen des Körpers. 5 Tage nach Beginn des Behandlungsverlaufs wird ein stabiler therapeutischer Azithromycinspiegel im Blut erzeugt, der eine Woche nach der letzten Dosis des Arzneimittels verbleibt.

Azithromycin wird bei Bronchitis, Lungenentzündung, Laryngitis, Mittelohrentzündung, Sinusitis, Mandelentzündung, sekundär infizierter Dermatose, Erysipel, Erythem, Urethritis und Zervizitis verschrieben. Die Anwendung von Azithromycin kann mit Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Stuhlverstimmung und Candidiasis einhergehen.

Amoxiclav


Amoxiclav ist ein antibakterielles Medikament der dritten Generation der Penicillin-Gruppe, das Wirkstoffe wie Amoxicillin-Trihydrat und Clavulansäure enthält und gegen eine Reihe von Pathologien wirksam ist, die durch Kokken, Corynebakterien, Mykobakterien, Proteine, Salmonellen usw. verursacht werden..

Es wird bei Bronchitis, gynäkologischen und urologischen Erkrankungen, Haut-, Knochen- und Gelenkerkrankungen sowie bei Mischinfektionen (Aspirationspneumonie, Abszess, Cholezystitis, chronische Sinusitis und Mittelohrentzündung, Osteomyelitis) verschrieben..

Die Behandlung mit Amoxiclav kann von Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Erythem begleitet sein. Das Medikament verstärkt die Wirkung von Blutverdünnern und wird bei infektiöser Mononukleose oder Leukämie nicht verschrieben.

Cefixim


Cefixim - Antibiotika in Form von Tabletten und Suspensionen, die Streptokokken, Protea, Moscarella, Salmonellen, Klebsiella zerstören. Es wird Kindern (ab sechs Monaten) und Erwachsenen mit Bronchitis, Mittelohrentzündung, Pharyngitis, Sinusitis, Mandelentzündung sowie bei Erkrankungen der Harnwege verschrieben.

Nebenwirkungen während der Cefiximtherapie können Kopfschmerzen, Übelkeit, Magenverstimmung, Soorentwicklung, niedrige Anzahl weißer Blutkörperchen und Thrombozyten sein.

Kontraindikationen für die Anwendung von Cefixim - Schwangerschaft, Stillzeit und Allergie gegen den Wirkstoff.

Flemoxin Solutab


Flemoxin Solutab ist ein Medikament in Tabletten mit dem Wirkstoff in Form von Ammoxicillin-Trihydrat, das grampositive und gramnegative Mikroorganismen zerstört. Indikationen für die Ernennung von Flemoxin können Funktionsstörungen der Atemwege, des Urogenitalsystems und des Verdauungssystems sein, die durch auf den Wirkstoff empfindliche Bakterien verursacht werden.

Bei Überempfindlichkeit gegen Penicilline und Cephalosporine mit infektiöser Mononukleose können Sie keine Antibiotika mit Amoxicillin einnehmen. In einigen Fällen geht die Therapie mit Amoxicillin mit Übelkeit, Durchfall, Juckreiz und Hautausschlägen einher.

Falls erforderlich, kann Flemoxin Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit verschrieben werden, da es in geringen Mengen die Plazenta und die Muttermilch passiert und keinen Schaden anrichtet (vorausgesetzt, das Kind ist nicht allergisch)..

Sumamed


Sumamed ist ein antibakterielles Mittel auf der Basis von Azithromycin. In einer niedrigen Dosierung hemmen Antibiotika die Fortpflanzung und in hohen Dosierungen zerstören sie Bakterien, einschließlich anaerober, Chlamydien, Mykoplasmen.

Sumamed wird bei der Entwicklung von Erkrankungen der Atemwege verschrieben, z. B. Mandelentzündung, Sinusitis, Pharyngitis, Lungenentzündung, bakterielle Bronchitis, sexuell übertragbare Krankheiten (Zervizitis, Urethritis), Infektion der Haut und des Gewebes, bei Störungen des Verdauungstrakts durch Helicobacter pylori.

Unter den Nebenwirkungen der Einnahme von Sumamed wird am häufigsten die Entwicklung von Durchfall, Erbrechen und Bauchschmerzen, Candidiasis der äußeren Geschlechtsorgane, Kopfschmerzen und erhöhter Müdigkeit festgestellt. Das Medikament ist bei Kindern mit einem Gewicht von weniger als 5 kg, Personen mit Phenylketonurie, Nieren- und Leberinsuffizienz kontraindiziert.

Suprax Solutab


Suprax Solutab ist ein Antibiotikum der neuen Generation der Cephalosporin-Gruppe mit dem Wirkstoff Cefixim. Das Tool zerstört die meisten Arten von Bakterien, indem es die Synthese von Zellmembranen hemmt.

Suprax wird effektiv bei Pharyngitis, Mandelentzündung, Sinusitis, akuter und chronischer Bronchitis, Mittelohrentzündung und Erkrankungen des Harnsystems eingesetzt. Während der Therapie mit Cephalosporinen können in einigen Fällen Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Dysbiose auftreten..

Im Gegensatz zu anderen Arzneimitteln kann Suprax bei Nierenversagen angewendet werden, indem die Standarddosis des Arzneimittels reduziert wird und die Überempfindlichkeit gegen Penicilline und Cephalosporine besteht. Im Alter von 6 Monaten ist das Arzneimittel kontraindiziert.

Wilprafen Solutab


Vilprafen Solutab ist ein Antibiotikum auf der Basis von Josamycinpropionat der Makrolidgruppe. Das Medikament ist wirksam gegen grampositive, gramnegative, anaerobe und intrazelluläre Bakterien sowie im Falle einer Resistenz gegen Erythromycin.

Die Vilprafen-Therapie kann bei Angina, Pharyngitis, Mittelohrentzündung, Sinusitis, Diphtherie, Bronchitis, Keuchhusten, Lungenentzündung, Prostatitis, Urethritis, Lymphadenitis angewendet werden und wird auch in der Augenheilkunde (bei Blepharitis und Dacryocystitis) und in der Dermatologie (bei Akne und Erysipel) angewendet.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Sodbrennen, Übelkeit und Appetitlosigkeit. Verwenden Sie das Medikament nicht bei Allergien, bei schweren Lebererkrankungen sowie in Verbindung mit anderen antimikrobiellen Medikamenten (Penicilline, Cephalosporine)..

Zinnat


Zinnat ist ein Antibiotikum, das zu einer neuen Generation von Cephalosporinen gehört und in Form von Tabletten und Suspensionen erhältlich ist. Der Wirkstoff Cefixim wirkt gegen eine große Anzahl von Bakterien (grampositive Aerobier und Anaerobier, gramnegative Aerobier), auch wenn Resistenzen gegen Ampicillin und Amoxicillin auftreten.

Zinnats Ernennung ist angezeigt für Infektionen der Lunge (Lungenentzündung, akute bakterielle Bronchitis), der HNO-Organe (Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Pharyngitis), des Urogenitalsystems (Blasenentzündung, Urethritis) sowie für bakterielle Entzündungen von Weichteilen und Haut (Furunkulose, Pyodermie)..

Nebenwirkungen der Behandlung mit Zinnat sind die Entwicklung des Candida-Pilzes, Urtikaria, Schwindel, Verdauungsstörungen, Übelkeit und Bauchschmerzen. Bei allergischen Reaktionen auf Beta-Lactam-Antibiotika (Penicilline, Cephalosporine, Carbapeneme, Monobactame) ist die Anwendung von Zinnat verboten.

Wie man Antibiotika abhängig von der Krankheit wählt


Bei der Auswahl eines Antibiotikums müssen drei Gruppen von Faktoren berücksichtigt werden, die die Dauer, Wirksamkeit und mögliche Nebenwirkungen beeinflussen:

  • Merkmale des pathogenen Mikroorganismus (Vielfalt, Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Arten von Arzneimitteln, erworbene Resistenz, Lokalisation im Körper);
  • den Zustand der menschlichen Gesundheit (Alter, physiologische Eigenschaften des Magen-Darm-Trakts, Zustand des Immun- und Ausscheidungssystems, Wahrscheinlichkeit von Allergien);
  • Eigenschaften von Antibiotika (Resorption, Mindestkonzentration für die Therapie, Verteilung im Körper und Auswirkungen auf den Erreger).

HNO-Erkrankungen

Die meisten akuten Erkrankungen der HNO-Organe werden durch eine Virusinfektion verursacht, für die keine Antibiotika erforderlich sind. Wenn sich die bakterielle Mikroflora dem pathologischen Prozess anschließt, der häufig bei Mittelohrentzündung, Mandelentzündung und Sinusitis auftritt, müssen zur oralen Verabreichung unter Berücksichtigung der wahrscheinlichen Krankheitserregerstämme antibakterielle Arzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum verwendet werden.

KrankheitAntibiotika-Namen
Akute SinusitisAmoxicillin, Clavulanat, Levofloxacin
Subakute und wiederkehrende SinusitisAmoxicillin, Ceftriaxon, Moxifloxacin
SinusitisCeftazidim, Cefepim, Ticarcillin
OtitisClavulanat, Ceftazidim, Moxifloxacin
Mandelentzündung (Mandelentzündung)Amoxicillin, Erythromycin, Ceftriaxon, Ciprofloxacin
PharyngitisCefuroxim, Azithromycin

Infektionen der Atemwege

Wirksame Antibiotika zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege bakterieller Natur sind Makrolide der neuesten Generation (Azithromycin, Clarithromycin), die eine immunmodulatorische und entzündungshemmende Wirkung haben sowie die Fähigkeit, sich so weit wie möglich im Lungengewebe und in den Bronchialsekreten zu konzentrieren..

Wenn die Krankheit durch Viren verursacht wird, z. B. akute Atemwegserkrankungen (ARI), Grippe, Erkältungen, Bronchitis, ist die Verwendung von Antibiotika nicht ratsam, da sie die Symptome nicht beseitigt, Husten und hohes Fieber nicht heilt.

Infektionen des Urogenitaltrakts

Im Falle einer bakteriellen Infektion des Urogenitalsystems (akute und wiederkehrende Blasenentzündung, Urethritis) werden Breitbandantibiotika der neuen Generation wie Pivmecillinam, Nitrofurkntoin, Co-Trimoxazol verschrieben, und alternative Wirkstoffe sind Ciprofloxacin, Levofloxacin, Norfloxacin - stärkere Arzneimittel, die zur Entwicklung von Resistenzen verwendet werden oder eine allergische Reaktion.

Wenn der Krankheitsverlauf schwerwiegend ist und akute Pyelonephritis vorliegt, werden stärkere Antibiotika Fluorchinolone verschrieben, und beim Nachweis von grampositiven Mikroorganismen sollten Cefotaxim, Gentamicin und Amikacin verwendet werden.

Augenkrankheiten

Die Liste der Augenkrankheiten, die sich durch das Eindringen von Bakterien entwickeln können, umfasst Keratitis, Dakryozystitis, Bindehautentzündung, Blepharitis, Hornhautgeschwür und Gerste.

Zur Behandlung von Augenkrankheiten bakterieller Natur sowie zur Vorbeugung von postoperativen Infektionen der Augen werden Antibiotika in Form von Tropfen und Salben eingesetzt, die direkt im Infektionsherd lokal wirken.

Aktive SubstanzMedikamentennamen
FluorchinoloneFloxal, Ciprolet, Norfloxacin, L-Optik, Uniflox, Signicef
SulfonamideSulfacil-Natrium
ErythromycinErythromycin-Salbe
TetracyclineTetracyclin-Salbe
FusidinsäureFutsitalmik
Gentamicin und DexamethasonDexa-Gentamicin (Tropfen, Salbe)

Wenn sich innerhalb von 3 Tagen nach der Verwendung von antibakteriellen Tropfen oder Salben keine Besserung ergibt, sollten Sie ein Arzneimittel mit einem anderen Wirkstoff wählen.

Zahnheilkunde

Der Einsatz von Antibiotika in der Zahnmedizin erfolgt bei akuten eitrig-entzündlichen Prozessen im Kiefer und im Gesicht (Perikoronitis, Periostitis, infizierte Wurzelzyste, Abszess, Parodontitis) sowie nach chirurgischen Eingriffen, beispielsweise Zahnextraktion.

In der Zahnmedizin werden Antibiotika am häufigsten in Tabletten oder Kapseln verwendet, die eine systemische Wirkung auf den Körper haben:

  • Amoxiclav;
  • sumamed;
  • Metronidazol;
  • Doxycyclin.

Wie man es richtig macht

Während des gesamten Behandlungsverlaufs müssen die Regeln für die Verwendung von Antibiotika eingehalten werden, mit denen Sie die therapeutische Wirkung verbessern und die Nebenwirkungen von Arzneimitteln verringern können:

  • Die Mittel werden ausschließlich von einem Arzt aufgrund von Symptomen oder einer Mikroflora-Analyse verschrieben.
  • Die Dosierung hängt vom Medikament, dem Körpergewicht und der Schwere der Erkrankung ab. Eine Reduzierung der Dosierung oder ein früherer Abbruch der Behandlung als die vorgeschriebene Zeit kann zur Bildung einer bakteriellen Resistenz gegen diese Art von Arzneimittel und zum Übergang der Krankheit in eine chronische Form führen.
  • Medikamente sollten zur gleichen Tageszeit eingenommen werden, um die Konzentration des Wirkstoffs im Blut aufrechtzuerhalten.
  • Einige Antibiotika (Cefotetan, Metronidazol, Tinidazol, Linezolid, Erythromycin) sind mit alkoholischen Getränken nicht kompatibel, da sie den Abbau von Alkohol verlangsamen, was Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Brustschmerzen verursacht.