Haupt
Rhinitis

Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Frauen - eine Überprüfung der besten Medikamente

Blasenentzündung ist eine Krankheit, die die Wände der Blase betrifft. Es kann als weibliche Krankheit angesehen werden, da aufgrund seiner Struktur der weibliche Urogenitalbereich stärker exponiert ist. Die Hauptursachen der Krankheit sind häufig E. coli, Staphylococcus und Streptococcus sowie andere Bakterien und Pilze.

Um eine wirksame Behandlung zu erreichen, müssen Tests bestanden werden, um die Grundursache für Blasenentzündung zu bestimmen. Frauen, die ein Kind tragen, sind häufig auch Krankheiten ausgesetzt. Hier muss die Therapie der Blasenentzündung äußerst sorgfältig durchgeführt werden, um eine negative Auswirkung auf den Fötus möglichst auszuschließen..

  1. Formen der Blasenentzündung
  2. Gründe und Beschreibung
  3. Arten von Medikamenten zur Behandlung von Blasenentzündung
  4. Antibiotika
  5. Monural
  6. Norbactin
  7. Nitroxolin
  8. Palin
  9. Furagin
  10. Rulid
  11. Furadonin
  12. Gründe für die Unwirksamkeit einiger Medikamente?
  13. Unterschied zwischen akuter und chronischer Blasenentzündung
  14. Wie man Blasenentzündung ohne Antibiotika heilt?
  15. Phytopräparationen
  16. Cyston
  17. Preiselbeerblätter
  18. Kanephron
  19. Monurel
  20. Phytolysin
  21. Andere Mittel
  22. Antispasmodika
  23. NSAIDs
  24. Probiotika
  25. Empfehlungen von Ärzten
  26. Feedback von Frauen zu Antibiotika gegen Blasenentzündung

Formen der Blasenentzündung

Es gibt zwei Formen der Krankheit:

  • Scharf. Die akute Form ist gekennzeichnet durch ein Symptom wie Schmerzen beim Entleeren eines Organs, ein anhaltendes Brennen und in einigen Situationen Juckreiz, einen Temperaturanstieg.
  • Chronisch. Wenn man von der chronischen Form spricht, muss man die Fähigkeit beachten, die Schmerzen regelmäßig wieder aufzunehmen. Das Wiederauftreten der Krankheit ist rein individuell und oft auf einen provozierenden Umstand zurückzuführen.

In Bezug auf den Unterschied im Auftreten dieser beiden Formen sollte beachtet werden, dass die akute Form eine Art vorheriger Zustand wird. Die Ursache kann eine unsachgemäße Therapie oder Unterbehandlung sein.

Diese Krankheit ist nicht auf die oben genannten Klassifikationen beschränkt, andere Ursachen des Auftretens werden häufig festgestellt.

Gründe und Beschreibung

Blasenentzündung - nicht altersbeschränkt.

Zum größten Teil wird eine Krankheit durch eine Liste von Umständen verursacht, wie zum Beispiel:

  • Übermäßiges Einfrieren der Beckenorgane;
  • Mikrotrauma oder Verletzung der Integrität der Wände des Organs;
  • Lange Sitzposition;
  • Unsachgemäße Ernährung;
  • Das Vorhandensein von gynäkologischen oder sexuell übertragbaren Krankheiten in der Chronik;
  • Das Vorhandensein von Entzündungsstellen;
  • Sex ohne Heilmittel;
  • Nichteinhaltung der Hygienevorschriften.

Kälte kann auch die Hauptursache sein. Der bedrohlichste Faktor ist die Unterkühlung der Beine und des kleinen Beckens. Aus diesem Grund ist es weiblichen Vertretern untersagt, an einem kalten Ort zu sitzen, Unterwäsche aus dünnen Stoffen zu verwenden und im Winter nicht isolierte Schuhe zu tragen..

Die Krankheit kann auch einen langen Sitzaufenthalt hervorrufen, da die Durchblutung beeinträchtigt ist. Wenn eine Frau bei der Arbeit gezwungen ist, 5 Stunden zu sitzen, muss sie so oft wie möglich aufstehen und Intervalle von einer Viertelstunde einhalten.

Das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses im Beckenbereich ermöglicht die Ausbreitung von Mikroorganismen auf die benachbarten Organe der Harnkugel. Daher sollten alle infektiösen Krankheiten des Fortpflanzungssystems rechtzeitig und vollständig beseitigt werden..

Die Grundbedingungen für das Auftreten einer Blasenentzündung sind häufig Störungen des Hormonsystems und ein Mangel an Vitaminen..

Unabhängig davon kann man den Grund herausgreifen, der den Ausbruch einer Blasenentzündung hervorruft. Dies ist eine banale Nichtbeachtung der Grundlagen der Hygiene.

Es besteht das Risiko des Ausbruchs der Krankheit, wenn:

  • Seltener Austausch von Tampons oder Pads an kritischen Tagen;
  • Vaginal- und Analsex;
  • Verwendung von synthetischer Unterwäsche;
  • Verwendung von Pads für jeden Tag;
  • Mit Toilettenpapier vom Anus bis zur Vagina
  • Situationen, in denen die Toilette beim Drängen nicht immer besucht wird.

Die Blase sollte fünfmal täglich geleert werden. Wenn seltener, hilft eine Infektion der Blasenwand bei Stagnation und Zerfall des Urins.

In 90% der Infektionsepisoden treten Krankheitserreger wie E. coli, Staphylokokken auf. Mikroorganismen gelangen über den aufsteigenden Trakt in das Organ - vom Anus über das Rektum bis zur Harnröhre.

Arten von Medikamenten zur Behandlung von Blasenentzündung

Diese Krankheit wird durch verschiedene Arten von Medikamenten geheilt:

  • Antibiotika;
  • Kräutermedizin;
  • Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente;
  • Krampflösende Medikamente;
  • Präbiotika.

Antibiotika

Die Medizin in der Gegenwart steht nicht still und hat viele Mittel zur Bekämpfung pathogener Mikroben synthetisiert.

Für therapeutische Zwecke werden verwendet:

  • orale Cephalosporine;
  • Inhibitor-geschützte Penicilline;
  • Fluorchinolone;
  • Nitrofurane;
  • Makrolide;
  • Phosphonsäure.

Die Verwendung dieser Medikamente wird notwendigerweise von einem Arzt verschrieben, nachdem alle erforderlichen Tests bestanden wurden, um die Sensibilisierung von Mikroorganismen für die Wirkung verschiedener Antibiotika festzustellen.

Monural

Antimikrobielle Mittel werden häufig bei akuter Blasenentzündung verschrieben. Sehr effektiv bei Krankheit mit Blut beim Wasserlassen.

Dieses Medikament kann auch ohne diagnostische Maßnahmen verschrieben werden..

Monural ist ein wirksames Präparat zur Reinigung der Harnröhre, das Phosphonsäurefragmente enthält.

Hergestellt in Form von Pulver, Granulat und Suspension Monural.

Norbactin

Norbactin gehört zu Fluorchinolanen und wirkt bakterizid.

Alle pharmakologischen Verbindungen dieser Gruppe blockieren das Wachstum und die Synthese von Mikroorganismen, die für Fluorchinolone sensibilisiert sind, dh gramnegative Anaerobier, Staphylo- und Gonokokken und andere Bakterien.

Darüber hinaus neutralisiert das Medikament Viren, Pilze und Protozoen.

Nitroxolin

Nitroxolin - sehr wirksam bei Blasenentzündung und wirkt sich auch negativ auf die Verschlimmerung der Krankheit wie Pyelonephritis, Urethritis, Nebenhodenentzündung aus.

Nitroxolin behandelt wirklich pathologische Prozesse im Organ und bei der Lokalisierung des gesamten Urogenitalbereichs, da all diese negativen Phänomene häufig parallel auftreten.

Es eliminiert Staphylokokken und Streptokokken, Escherichia coli und Salmonellen. Harmlos bei längerem Gebrauch.

Palin

Palin - Die Wirksamkeit des Arzneimittels manifestiert sich in der Zerstörung von gramnegativen Mikroorganismen, die für Pepimidsäure sensibilisiert sind.

Da einige Bakterien eine Schutzreaktion gebildet haben, ist dieses Medikament für einen einfachen oder chronischen Grad der Krankheit anwendbar.

Mit einer therapeutischen Wirkung müssen Sie mehr Wasser trinken, mindestens 2 Liter pro Tag, und Urinveränderungen überwachen.

Furagin

Eine ähnliche Medizin ist Furamag.

Arzneimittel gehören zu Nitrofuranderivaten.

Es wird für entzündliche Manifestationen einer infektiösen Läsion des Urogenitaltrakts verwendet.

Ein pharmakologisches Präparat mit einem ähnlichen Wirkstoff wird verwendet, wenn die Bakterienkultur die Anfälligkeit der Grundursache der Krankheit für Furagin aufzeigt.

Eine bedingt schnelle Wirksamkeit bei dieser Krankheit kann mit dem folgenden Medikationsschema beobachtet werden: 0,1-0,2 g Tabletten 2 oder 3 Mal täglich, 7 Tage lang, falls erforderlich, können Sie das Regime nach 10 Tagen wieder aufnehmen.

Rulid

Teilsynthetisches Antibiotikum von Makroliden.

Rulid ist ein antimikrobielles Universalarzneimittel, das bei urogenitalen Infektionsentzündungen eingesetzt werden kann.

Wird ausschließlich auf Empfehlung eines Spezialisten verwendet.

Die schnellste Optimierung des Zustands wird durch die Verwendung von 150-mg-Tabletten zweimal täglich sichergestellt.

Furadonin

Es wird in Form von Tabletten, Lösungen und Pulver für Lösungen hergestellt, einschließlich Nitrofurantoin aus der Gruppe der Nitrofurane.

Furadonin beeinflusst die Proteinproduktion in der Zellstruktur von Mikroorganismen negativ.

Erhöht die Permeabilität der Zellmembran, kann E. coli, Streptokokken und Staphylokokken qualitativ neutralisieren.

Ein antibakterielles Mittel wird bei der Behandlung von Infektionskrankheiten verwendet.

Gründe für die Unwirksamkeit einiger Medikamente?

Es ist kein Geheimnis, dass je länger die therapeutische Wirkung auf den Erreger ist, desto schwächer seine wirksamen Eigenschaften sind..

Da viele Arten von Mikroorganismen Resistenz und Empfindlichkeitsverlust gegenüber dem Wirkstoff des Arzneimittels bilden können.

Dieses Phänomen ist typisch für die Therapie mit Biseptol, Furadonin, Furagin.

In den meisten Fällen basieren therapeutische Maßnahmen jedoch auf der Identifizierung der Bakteriosensitivität. Vor allem aufgrund der Bakterienkultur des Urins werden die Methode und die Besonderheiten der Behandlung offensichtlich.

In Bezug auf Biseptol und Ampicillin betreffen sie nicht E. coli, die Hauptursache dieser Krankheit.

Unterschied zwischen akuter und chronischer Blasenentzündung

Zweifellos gibt es Unterschiede. Erstens wird im akuten Stadium der Blasenentzündung nicht immer ein Antibiotika-Empfindlichkeitstest durchgeführt..

In einer chronischen Blasenentzündung werden solche Analysen streng durchgeführt.

In Bezug auf die therapeutischen Maßnahmen im akuten Stadium sind Monural und Nolitsin die erfolgreichsten Medikamente..

Sie sind sehr vielseitig in ihrer Wirksamkeit, aus diesem Grund heilen sie die akute Form perfekt..

Das chronische Stadium wird mit Hilfe von Mitteln wie Norfloxacin, Ofloxocin, Ciprofloxocin beseitigt. Insbesondere werden diese Arzneimittel in kurzer Zeit alle Anzeichen der Krankheit beseitigen (häufiger Harndrang, das Gefühl der Blasenentleerung ist unvollständig)..

Wie man Blasenentzündung ohne Antibiotika heilt?

Es ist jedoch möglich, diese Krankheit ohne den Einsatz von Antibiotika zu heilen, wenn die Therapie für einen milden Grad gedacht ist. Zu diesem Zweck gibt es im Arsenal der Medizin pflanzliche Arzneimittel..

Unter ihnen die häufigsten:

  • Kanephron besitzt eine pflanzliche Basis, deren Bestandteil Centaury ist;
  • Monurel - konzentrierte Cranberry-Zusammensetzung;
  • Urolesan, enthält Hopfen, Minze;
  • Phytolysin - eine Beimischung von ätherischen Ölen.

Phytopräparationen

Natürlicher, natürlicher Ursprung ist nicht nur für Lebensmittel relevant, sondern auch für pharmakologische Arzneimittel. Pflanzliche Heilmittel sind heute sehr verbreitet..

Diese Tatsache ist natürlich, da pflanzliche Bestandteile der menschlichen Natur entsprechen und die schädliche Wirkung weitgehend ausschließen. Für therapeutische Maßnahmen gegen Blasenentzündung werden auch pflanzliche Heilmittel eingesetzt.

Zum größten Teil handelt es sich dabei um Arzneimittel mit Zusatz von Kamille, Preiselbeeren und Johanniskraut, die eine antibakterielle und harntreibende Wirkung haben..

Pflanzliche Heilmittel bieten eine sehr sanfte therapeutische Wirkung. Der Hauptvorteil dieser Medikamente ist ihre Sicherheit bei der Anwendung (Kontraindikationen und Nebenwirkungen, mit Ausnahme von Allergien gegen einige Komponenten, werden fast nicht beobachtet). Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass pflanzliche Heilmittel in Kombination mit anderen therapeutischen Methoden gut sind, und es ist keine Tatsache, dass sie einen so komplexen Erreger wie eine Infektion unabhängig voneinander loswerden können.

Cyston

Die Anzahl der Bestandteile von Cyston beträgt mehr als 10 Pflanzeneinschlüsse (Samen von rauem Stroh, Blütenstand von Bicarp, Krapp mit herzförmigen Blättern und andere)..

Eine ähnliche Zusammensetzung hat parallel sowohl eine harntreibende als auch eine antibakterielle Wirkung..

Darüber hinaus wirkt das Medikament krampflösend und hilft auch, bestimmte Arten von Bakterien zu neutralisieren..

Nachteile des Tools:

  • eine hohe Wahrscheinlichkeit von Allergien (aufgrund des signifikanten Vorhandenseins natürlicher Inhaltsstoffe);
  • die Notwendigkeit einer längeren Anwendung, bis eine positive Manifestation auftritt (häufig dauert der Zeitpunkt des Behandlungsschemas für die Einnahme dieses Arzneimittels bis zu 1,5 Monate).

Preiselbeerblätter

Eine Methode gegen Blasenentzündung, die Garantien unserer entfernten Vorfahren hat. Bietet eine harntreibende und antibakterielle Wirkung.

Darüber hinaus tragen Preiselbeerblätter zur Abwehr des Körpers bei, wodurch das Risiko eines erneuten Auftretens verringert wird.

Es ist zu beachten, dass Ärzte nicht raten, Blätter zu kaufen, die bereits in Paketen verpackt sind, um sie bequem zu verwenden (wie Teebeutel aufbrühen)..

Natürlich ist es viel bequemer, das Produkt in einem solchen Beutel zu verwenden. Die geringe Effizienz ist jedoch auf die geringe Qualität der Rohstoffe zurückzuführen..

Aus diesem Grund ist es effektiver, Zeit mit dem Brauen von trockenen Kräutern zu verbringen, die Behandlung wird sich beschleunigen.

Kanephron

Die Zusammensetzung von Canephron ist nicht so vielfältig (Liebstöckel, Hagebutten, Rosmarinblüten und Zentaurien).

Kanefron ist eine hochwertige pflanzliche Medizin.

Seine Wirkung ähnelt der von Cyston..

Der Vorteil von Canephron ist seine gute Anfälligkeit für Patienten (verringerte Wahrscheinlichkeit allergischer Reaktionen).

Die Nachteile umfassen:

  • Hohe Kosten,
  • unbedeutendere antimikrobielle Wirkung,
  • Dieses Medikament gilt nicht für Frauen, die ein Kind tragen.

Monurel

Monurel ist ein Arzneimittel mit einem hohen Anteil an Cranberry-Konzentrat. Das Produkt hat antimikrobielle und harntreibende Eigenschaften, lässt keine Krankheitserreger - Bakterien oder Mikroben - an den Wänden und Geweben des Urogenitalsystems haften.

Phytolysin

Dieses Präparat enthält eine große Menge an Pflanzenbasen. Es hat sowohl analgetische als auch antiseptische Eigenschaften. Phytolysin wird in Form einer Creme hergestellt.

Es ist zu beachten, dass die antibakterielle Wirkung dieses Medikaments sehr ausgeprägt ist..

Die Pluspunkte umfassen auch die akzeptablen Kosten des Arzneimittels. Dennoch hat Phytolysin seine eigenen Nachteile. Es wird in Form einer Paste mit einer bestimmten Geschmackseigenschaft hergestellt, die den Kunden praktisch abstößt..

Darüber hinaus ist die Gefahr von Allergien aufgrund der Vielzahl natürlicher Einschlüsse sehr hoch..

Das pharmakologische Mittel hat eine Reihe von Kontraindikationen:

  • defekte Nierenfunktion,
  • akute Nierenerkrankung,
  • Störungen des Magen-Darm-Trakts.

Andere Mittel

Probiotika und Östrogene werden bei Blasenentzündungen verschrieben, abhängig von Unterbrechungen der normalen Mikrobiozänose der Beckenorgane sowie dem unzureichenden Vorhandensein weiblicher Sexualhormone im Körper.

Viele Experten empfehlen, bei der Behandlung von Blasenentzündungen spezielle Diäten einzuhalten..

Antispasmodika

Bei therapeutischen Maßnahmen gegen Blasenentzündung bei Frauen werden häufig Medikamente wie krampflösende Mittel eingesetzt.

Zu den krampflösenden Mitteln gehören Medikamente, die den Krampf der glatten Muskeln der inneren Organe lindern, sie schwächen und dadurch schmerzhafte Empfindungen lindern.

Sie haben ein breites Wirkungsspektrum, krampflösende Medikamente beseitigen Beschwerden jeglicher Komplexität mit Blasenentzündung.

Zusammen mit der Beseitigung von Krämpfen bilden Medikamente dieser Gruppe den Drang, aufgrund der Entspannung des Schließmuskels seltener zu urinieren, und dies neutralisiert auch die schmerzhaften Anzeichen einer Blasenentzündung.

Das häufigste Rezept für Blasenentzündung sind myotrope krampflösende Mittel auf der Basis von Drotaverin. Der unbestreitbare Vorteil der Medikamente dieser Gruppe ist ihre schnelle Wirkung, schmerzhafte Beschwerden werden relativ schnell gelindert, was sich perfekt auf das Wohlbefinden des Patienten auswirkt. Und für den Preis ziemlich günstig.

NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente) werden von einem Arzt verschrieben, wenn die Krankheit mit einem ausgeprägten Schmerzsyndrom verbunden ist. Solche Medikamente umfassen: Ibuprofen, Ibuklin.

Probiotika

Probiotika haben die Fähigkeit, die normale Mikroflora von Organen wiederherzustellen, einschließlich Mikroorganismen, die für die menschliche Gesundheit angenehm sind.

Probiotika stellen die nützliche Mikroflora der Organe wieder her, und da die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens der Blasenentzündung vom Zustand der Mikroflora abhängt, können Antibiotika, die bei therapeutischen Maßnahmen verwendet werden, die innere Struktur des Gewebes der Urogenitalorgane schädigen.

Probiotika werden zu einer wirksamen Präventionsmaßnahme.

Es ist sinnvoll, Medikamente mit Laktobazillen zu verwenden, beispielsweise Hilak Forte.

Der obligatorische Gehalt des Arzneimittels enthält biosynthetische Milchsäure und ihre Puffersalzpartikel. Wie viele Milchpräparate erhöht Hilak Forte die Immunität des Menschen, verbessert das Gleichgewicht der Darmflora und trägt zur Erhöhung der Immunität bei.

Sie müssen dieses Medikament jedoch vorsichtig einnehmen, es kann einige Nebenwirkungen haben (Störung des Magen-Darm-Trakts, Allergien).

Empfehlungen von Ärzten

Der akute Grad der Blasenentzündung ist der häufigste, daher müssen Sie bedenken, welche Medikamente gegen Blasenentzündung verschrieben werden können.

Pharmakologische Maßnahmen, die die Eigenschaft haben, diese Krankheit zu beseitigen, umfassen:

  1. Verschreibung von antibakteriellen Medikamenten.
  2. Pflanzliche Arzneimittel - Arzneimittel oder Kräutermischungen.
  3. Antispasmodika - erleichtern den Urinierprozess und lindern Schmerzen.
  4. Probiotika - Wiederherstellung der Darm- und Vaginalmikroflora. Dank ihrer Wirkung verbessert sich der Zustand der Harnwege..

Vor dem Trinken von Antibiotika muss eine Untersuchung durchgeführt werden, um einen Blut-, Urin- und Vaginalmikrofloratest zu bestehen.

Antibiotika zur Behandlung von Blasenentzündung

Die Entwicklung von Entzündungsreaktionen in der Blase, sowohl bei Frauen als auch bei Männern, ist nicht ungewöhnlich. Nur wenige Menschen hoffen auf eine schnelle Linderung der sehr unangenehmen Symptome einer Blasenentzündung ohne den Einsatz von Antibiotika. In der modernen Therapie nehmen Antibiotika gegen Blasenentzündung eine dominierende Stellung bei der komplexen Behandlung der Krankheit ein, da viele lebenswichtige Vertreter infektiöser Krankheitserreger - Pilze, Bakterien und Protozoen - die lebenswichtige Aktivität unterdrücken können.

Die Wirksamkeit des Einsatzes von Antibiotika bei der Behandlung von Blasenentzündung

Die Wahl der Antibiotikatherapie basiert auf evidenzbasierten Prinzipien aus medizinischer Forschungsperspektive (empirisch) ohne vorherige Bestimmung der Pathogenresistenz. Um ein wirksames Medikament (Antibiotikum) zur Behandlung von Blasenentzündung auszuwählen, kann sich der Arzt nur auf wissenschaftlich belegte Aspekte stützen, die vor allem die Resistenz des Hauptpathogens gegen ein Antibiotikum betreffen.

Obwohl moderne Medikamente der Antibiotikagruppe universell sind und eine hemmende Wirkung auf die meisten Krankheitserreger haben, ist das Hauptauswahlkriterium die Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament des wichtigsten "Provokateurs" der Blasenentzündung, Escherichia coli (E. Coli). Bei der Behandlung einer Klinik für chronische Krankheiten ist die Situation anders. In diesem Fall erfolgt die Auswahl des Antibiotikums auf der Grundlage einer sorgfältigen Überwachung der Urinanalyse und der Identifizierung der Empfindlichkeit des Erregers gegenüber diesem Arzneimittel..

Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Frauen sollten gemäß den grundlegenden Anforderungen ausgewählt werden, die ihre Wirksamkeit während des gesamten Behandlungsprozesses sicherstellen. Diese sind zurückzuführen auf:

  • hohe Wahrscheinlichkeit einer selektiven antimikrobiellen Wirkung bei Dosen, die keine Toxizität im Körper verursachen;
  • völlige Abwesenheit oder langsame Entwicklung einer Resistenz von Krankheitserregern gegen das Arzneimittel während des Zeitraums seiner Aufnahme in die Therapie;
  • Erhaltung der langfristigen antimikrobiellen Wirksamkeit in strukturellen Geweben und Körperflüssigkeiten;
  • die Eigenschaften der aktiven Bioverfügbarkeit, der einfachen Überwindung biologischer Barrieren und der Entfernung aus dem Körper bei gleichzeitiger Gewährleistung einer ausreichenden Konzentration von Arzneimitteln für die Therapie im Fokus einer infektiösen Läsion;
  • minimales Risiko für Nebenwirkungen und eine geringe Anzahl von Kontraindikationen.

Entsprechend der Wirksamkeit von Antibiotika können sie bakterizide Eigenschaften haben (vollständige Zerstörung der pathogenen Zelle) und eine bakteriostatische Wirkung auf die Zellen des Pathogens haben, wodurch ihr Zellzyklus vollständig unterbrochen wird (Teilung). Entsprechend der quantitativen Anreicherung des Wirkstoffs des Antibiotikums im Körper kann es eine Vielzahl von Stoffwechselreaktionen in mikrobiellen Zellen unterdrücken. Nach diesen Möglichkeiten von Antibiotika werden sie klassifiziert..

Klassifizierung von Antibiotika gegen Blasenentzündung

Um Entzündungsreaktionen im Reservoirgewebe der Blase zu stoppen, wird ein Breitbandantibiotikum ausgewählt, da es in bestimmten Situationen nicht immer möglich ist, die optimale bakteriologische Wahl des Arzneimittels zu treffen, das für den Erreger am empfindlichsten ist. Ein Antibiotika-Behandlungsprotokoll kann Medikamente aus verschiedenen Gruppen und Untergruppen von Antibiotika umfassen:

  • Penicillin-Gruppe;
  • Gruppen von Cephalosporinen;
  • Fluorchinolone;
  • Nitrofurane;
  • Makrolide;
  • Oxychinolone;
  • Drogen anderer Gruppen.

Die Form der Freisetzung von Arzneimitteln kann beliebig sein - Tabletten und Pulver zur Herstellung von Suspensionen, Injektionsformen.

In den letzten 40 Jahren haben Wissenschaftler mehr als hundert neue Antibiotika synthetisiert, aber nur ein Drittel von ihnen hat ihre Anwendung in der modernen Medizin gefunden, da die Bakterien um uns herum und das Leben mit uns schneller mutieren als neue, um alte Medikamente zu ersetzen. Überlegen Sie, welche Gruppen von Antibiotika heute bei der Behandlung von infektiösen und entzündlichen Läsionen des Harnblasengewebes eingesetzt werden.

Orale Antibiotika gegen Blasenentzündung

Am gefragtesten sind heute Medikamente aus den Gruppen:

Fluorchinolone (Chinolone)

Sie repräsentieren eine umfangreiche Klasse moderner synthetischer antibakterieller Medikamente. Ihre Wirkung auf die Zellen des Erregers beruht auf einer beeinträchtigten Replikation der zellulären DNA (Schädigung der Zellwände) und ihrem Tod. Arzneimittel dieser Klasse zeichnen sich durch hohe bakterizide Aktivität, hohe Bioverfügbarkeit und Penetrationsfähigkeit aus..

Wirksam gegen Gramm (+) und Gramm (-) Mikroorganismen. Daher werden sie nicht nur zur Behandlung von Blasenentzündungen, sondern auch zur Behandlung systemischer Erkrankungen der bakteriellen Genese eingesetzt. Nebenwirkungen sind nicht signifikant. Sehr gut verträglich von Patienten. Verschrieben in Tabletten-, Pulver- und Injektionsform.

Beginnen wir mit einem Überblick über die beliebtesten Medikamente in dieser Klasse:

Evidenzbasiertes antibakterielles Mittel Fosfomycin / Trometamol. Lässt Bakterien keine Chance, sich zu vermehren und in das Schleimgewebe der Harnwege einzudringen. Eine Einzeldosis von 3 g / Tag Monural kann die unangenehmen Symptome der Krankheit beseitigen. Im Falle eines schweren oder wiederkehrenden Entzündungsprozesses bei älteren Patienten ist es möglich, das Arzneimittel jeden zweiten Tag erneut einzunehmen. Ohne Komplikationen und Rückfälle kann es schnell genug Entzündungsreaktionen stoppen, die von Blutungen begleitet werden. Preis beginnt bei 350 Rubel.

Die schnelle Konzentration von medizinischen Komponenten im Urin bewirkt eine aktive bakterizide Wirkung gegen den Infektionserreger. Es wird effektiv verwendet, um akute und chronische Entzündungsreaktionen im MP zu lindern. Die Tabletten werden ohne Kauen vor den Mahlzeiten oder zwei Stunden nach der Mahlzeit eingenommen. Die Dosierung und der Behandlungsverlauf werden vom Arzt festgelegt. Normalerweise ist dies eine zweimal tägliche Einnahme für 3 bis 7 Tage oder länger (je nach Bedarf). Preise - ab 170 Rubel.

Bei der Behandlung von infektiösen und entzündlichen Prozessen im MP wird es als zuverlässiges, sehr radikales und wirksames antimikrobielles Mittel angesehen. Es wird nicht nur in Form von Tabletten hergestellt, sondern bei Blasenentzündung ausschließlich in Tablettenform verschrieben. Die individuelle tägliche Einnahme hängt vom Schweregrad der Klinik ab - von 400 mg bis 800 mg nach Ermessen des Arztes.

In einer Akutklinik beträgt die zulässige Tagesdosis zweimal täglich 400 mg. Der Behandlungsverlauf sollte 3 Tage nicht überschreiten. Danach wird die Dosis zweimal täglich auf 200 mg reduziert, bis sich der Zustand stabilisiert, jedoch für einen Zeitraum von nicht mehr als 2 Wochen. Wie alle LK hat auch LK seine eigenen Kontraindikationen und Fallstricke, so dass die Therapie unter Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt wird. Preis ab 75 Rubel.

Es besitzt bakteriostatische Eigenschaften für eine große Gruppe von Krankheitserregern, verlangsamt deren Fortpflanzung und zerstört sie vollständig. Bei einem unkomplizierten Entzündungsprozess im MP dauert der Behandlungsverlauf eine bis eineinhalb Wochen bei einer Dosierung von 250 mg 2 / Tag, bei einer komplexen Klinik 500 mg 2 / Tag. Die Aufnahme des Arzneimittels wird beschleunigt, wenn es auf nüchternen Magen mit viel Flüssigkeit eingenommen wird. Die Kosten variieren von 10 bis 50 Rubel.

Es ist ein systemisches Antibiotikum mit einer langen Therapie. Es wird effektiv bei der Ausbreitung eines infektiösen und entzündlichen Prozesses auf andere Organe des Harnsystems eingesetzt. Lindert schnell unangenehme Symptome und normalisiert die Miktionsprozesse. Von allen Medikamenten in dieser Gruppe gilt es als das sicherste, "wirkt produktiv", selbst wenn andere Medikamente unhaltbar sind.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass dieses Mittel zur Selbstbehandlung angezeigt ist. Der Verlauf und die Dosierung sollten vom Arzt anhand der Schwere des Prozesses, des Alters und der Hintergrundpathologien ausgewählt werden. Die übliche Dosierung beruht auf zweimal täglich 100 mg Loxocin oder einer Einzeldosis in doppelter Dosierung.

Wenn eine tägliche Einnahme von 400 ml der Substanz vorgeschrieben ist, kann diese einmal zur Mittagszeit zusammen mit der Nahrung eingenommen werden, um eine Verlängerung der Absorptionszeit zu verhindern. Der Kurs für unkomplizierte Entzündungen - von 3 Tagen bis zu einer Woche mit schwerwiegenden Problemen - bis zu eineinhalb Wochen. Um Nebenwirkungen auszuschließen, ist eine unabhängige Änderung des Verlaufs und der Dosierung nicht akzeptabel. Die Kosten für die Verpackung von Tabletten in einer Dosierung von 200 mg - ab 25 Rubel.

Alle oben genannten Arzneimittel zeichnen sich durch eine antimikrobielle Wirksamkeit gegen viele Stämme von Krankheitserregern aus. Der Vorteil liegt in der schnellen Unterdrückung der Aktivität von Krankheitserregern, selbst bei infektiösem Vorhandensein von Pseudomonas Pseudomonas (Stäbchen).

Medikamente in dieser Gruppe werden Frauen während der Schwangerschaft (Schwangerschaft), beim Stillen und bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff nicht verschrieben. Bei Blasenentzündungen bei Männern wurde diese Gruppe von Antibiotika jedoch am häufigsten eingesetzt..

Cephalosporine

Sie sind im Wesentlichen natürliche Pilze der Cephalosporium-Familie und gehören zur Gruppe der synthetischen Antibiotika. Ihre Wirksamkeit beruht auf der Unterbrechung der Synthesekette von Proteinenzymen der mikrobiellen Zellwand, die zu deren Zerstörung führt. In hohen Konzentrationen sind Medikamente im Harntrakt lokalisiert.

Innerhalb einer Stunde nach der Einführung in den Körper wird die maximale Wirksamkeit des Arzneimittels festgestellt, die 6 Stunden anhält. Es wird nicht für Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung und Frauen mit pseudomembranöser Kolitis verschrieben. Schwangeren können Cephalosporine nur in Ausnahmefällen verschrieben werden. Zu den gefragtesten:

Dieses Antibiotikum gegen Blasenentzündung bei Frauen zeigt eine wirksame bakterizide und bakteriostatische Aktivität gegen Kokkenpathogene, Enterokokken und Escherichia coli (E. coli). Eine breite antimikrobielle Wirkung kann jedoch selektiv sein - um die Reproduktion einiger Krankheitserreger zu verhindern und überhaupt nicht auf andere zu wirken..

Die Hauptrichtung ist die Behandlung chronischer infektiöser und entzündlicher Prozesse. Die Rezeption beträgt 6 g / Tag oder 750 mg des Arzneimittels 3 / Tag. Der Therapieverlauf ist individuell. Das Medikament ist in einer einfach einzunehmenden Form erhältlich - in Pulvern, Tabletten und Injektionen. Der Preis der Tabletten variiert im Bereich von 250-550 Rubel.

Ein sicheres und wirksames Medikament mit einer breiten bakteriziden Eigenschaft, das das Bakterienwachstum und die Zellsynthese des Erregers entzündlicher Prozesse im Schleimgewebe des Harnsystems stört. Die empfohlene Dosis für Blasenentzündung bei erwachsenen Patienten beträgt 250 mg alle 8 Stunden. In einer schweren Klinik mit einem laufenden Entzündungsprozess - 500 mg im Abstand von 8 Stunden.

Da das Medikament über die Nieren ausgeschieden wird, ist es nicht mit Alkohol kompatibel, da dieser eine harntreibende Eigenschaft hat und Ceflacor aus dem Körper entfernt, bevor er sein therapeutisches Potenzial zeigt. Darüber hinaus erhöht Alkohol das Risiko von Nebenwirkungen. Der Preis für Tabletten beträgt 250 Rubel.

Antibakterielle und bakterizide Arzneimittel, die häufig bei der Behandlung von komplizierten und unkomplizierten Infektions- und Entzündungsprozessen in den Strukturgeweben des Harnreservoirs eingesetzt werden. Die Therapiedauer und Dosierung werden nach dem identifizierten Erreger bestimmt. In der üblichen Weise überschreitet die Therapiedauer eineinhalb Wochen bei einer täglichen Einnahme für Erwachsene von 400 mg nicht.

Die Einnahme des Arzneimittels hängt nicht von der Ernährung ab. Vor der Anwendung muss die empfindliche Reaktion des Körpers auf Penicilline bestimmt werden, da bei fast 10% dieser Patienten eine allergische Reaktion auf Ceftibuten bis hin zu einem anaphylaktischen Schock festgestellt wird. Es wird in Form eines Pulvers zur Herstellung einer Suspension verschrieben. Der Preis der Flasche beträgt 540 Rubel.

Nitrofurane

Antibiotika, die in ihren Eigenschaften einzigartig sind, wirken nicht nur gegen Bakterien, sondern wirken auch stark auf Pilzpathogene. Konzentriert innerhalb von 3-4 Stunden nach oraler Verabreichung in größeren Mengen im Urin als im Blut. Ihre Wirkung beruht auf einer Verletzung intrabakterieller biochemischer Prozesse und einer signifikanten Aktivierung des Immunsystems des Patienten..

Selbst bei unvollständiger Zerstörung von Krankheitserregern wird bei richtiger Dosierung die Linderung der Symptome einer Blasenentzündung in kürzester Zeit erreicht.

Gleichzeitig besteht keine Notwendigkeit, zusätzliche Antimykotika zu verschreiben. Diese Gruppe von Antibiotika wird nicht zur Entzündung der Blase bei Frauen mit schweren chronischen Formen von Nierenerkrankungen empfohlen. Zu den häufig verschriebenen Antibiotika gehören:

Bakterizides und baktertostatisches antimikrobielles Arzneimittel. Es wird hauptsächlich für infektiöse Läsionen von Urinausscheidungsorganen, einschließlich Blasenentzündung, verschrieben. Um Nebenwirkungen zu reduzieren, wird es zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen oder mit Milch abgewaschen. Tägliche Einzeldosis - 3 g bei wöchentlicher Therapie. Preis - ab 40 Rubel.

Es ist besonders wirksam gegen Escherichia coli. Bei entzündlichen Prozessen im Harnblasengewebe wird es fünf Tage lang in einer Dosierung von 100 mg / 3 Tage verschrieben. Die Kosten variieren zwischen 70 und 400 Rubel.

Allen Arzneimitteln ist gemeinsam, dass sie eine hohe bakterizide Eigenschaft, eine relativ geringe Antibiotikaresistenz der Hauptpathogene und die Häufigkeit von Nebenwirkungen aufweisen. Jeder dritte Patient hat Symptome einer Körpervergiftung in Form von Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen, Anzeichen von Schläfrigkeit und Schwindel. Diese Gruppe zeichnet sich durch eine ziemlich breite Liste von Kontraindikationen aus - die Unzulässigkeit der Anwendung bei Herz-, Nieren- und Leberinsuffizienz.

Penicilline

Sie unterdrücken die bakterizide Quelle im Stadium der aktiven zellulären Replikation des Pathogens und dringen von innen in die Zelle ein und zerstören sie. Bei ständigem Gebrauch dieser Gruppe von Arzneimitteln entwickeln Bakterien jedoch schnell eine Resistenz gegen sie, was die Therapie unwirksam macht..

Die therapeutische Plasmakonzentration wird zwei Stunden nach der Einnahme erreicht und dauert 8 Stunden. Der Vorteil ist eine gute Verträglichkeit und Nichttoxizität auch bei längerer Therapie. Penicillin-Antibiotika werden bei Blasenentzündungen durch Pilze und Viren nicht verschrieben.

Der Hauptzweck ist die Linderung von Mischinfektionen durch Gramm (+) Krankheitserreger. Unter den verschriebenen Medikamenten sind wirksam - "Dicloxacillin", "Cefaclor", "Amoxicillin", "Cephalexin", "Ampicillin". Von den Tablettenformen werden die folgenden am häufigsten für infektiöse und entzündliche Läsionen des Reservoirgewebes des MP empfohlen:

Wirkt deprimierend auf die Replikation von Bakterienzellen und führt zu deren Tod. Es wird Frauen in Tablettenform mit einer Dosierung von 250 und 500 mg 2 / Tag mit einer Therapie von bis zu eineinhalb Wochen verschrieben. Bei wiederkehrender Entzündung bis zu 3 Mal pro Tag. Der Preis für Tabletten ab 145 Rubel.

Erhältlich in ähnlichen Darreichungsformen. Empfehlungen für eine mittelschwere Schwere entzündlicher Läsionen des Harnblasengewebes sind 250 mg 4 / Tag. In einer schweren Klinik wird die Dosis auf 500 mg erhöht.

Beide Antibiotika zeichnen sich durch ein schnelles Eindringen in das Plasma aus. Nicht mehr als 1% der Krankheitserreger können dagegen resistent sein. Das Medikament wird auch zur Behandlung von Blasenentzündungen bei schwangeren und stillenden Frauen verschrieben, da die Plazentaschranke das Eindringen des Antibiotikums nicht zulässt. Sein Vorhandensein in der Plazenta und in der Muttermilch ist nur in geringen Mengen möglich, was weder dem Fötus noch dem Kind schadet..

Therapie der Blasenentzündung mit parenteralen Antibiotika

Der therapeutische Verlauf der Blasenentzündung umfasst mehrere Aspekte, darunter parenterale Antibiotika. Ihr Zweck beruht auf dem äußerst ernsten Zustand des Patienten - einer anhaltenden hohen Temperatur (über 39 ° C), Anzeichen nekrotischer, ulzerativer oder hämorrhagischer Läsionen des MP, der Ausbreitung eines infektiös-entzündlichen Prozesses auf das Nierengewebe oder der Unwirksamkeit einer früheren Therapie.

Die parenterale Liste der Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Frauen ist sehr umfangreich. Verschriebene Medikamente verschiedener Gruppen von Antibiotika mit einem breiten Wirkungsbereich. Der Vorteil der Injektionstherapie gegenüber anderen Formen von Therapeutika liegt auf der Hand:

  1. Schnelles Erreichen der Entzündungsherde.
  2. Keine schädlichen Auswirkungen auf das Epithel der Leber und des Magen-Darm-Trakts.
  3. Zeitunabhängige Einführung.

Die Auswahl der injizierbaren Antibiotikatherapie basiert auf der Schwere der klinischen Manifestationen und den Eigenschaften des Körpers des Patienten. Betrachten wir einige von ihnen, die am häufigsten von einem Spezialisten ernannt werden..

Ceftriaxon ist ein Medikament der dritten Generation aus der Cephalosporin-Gruppe. Aktiv gegen eine Vielzahl von infektiösen und entzündlichen Krankheitserregern, einschließlich anaerober und aerober Bakterienvertreter. Das Medikament ist ausschließlich in injizierbarer Form. Es ist für die intravenöse, intramuskuläre und Tropfeinbringung in den Körper angezeigt. Individuell ernannt. Die Wirksamkeit des Arzneimittels bleibt nach Herstellung der Lösung sechs Stunden lang erhalten. Kontraindiziert:

  • Frauen mit Nierenversagen;
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit:
  • Patienten mit Enteritis.

Preis pro Ampulle in Apothekenketten - 20 Rubel.

Ciprofloxacin ist eines der besten Medikamente zur Behandlung von Entzündungsprozessen im Harnblasengewebe. Freisetzungsform - 1 ml Ampullen, Dosierung und Behandlungsverlauf sind individuell. Die Hauptkontraindikation ist Schwangerschaft, Stillen und erhöhte Anfälligkeit für die Bestandteile des Arzneimittels. Durchschnittspreis pro Ampulle - 25-35 Rubel.

Cifuroxim - Die intravenöse oder intramuskuläre Injektion von Arzneimitteln führt zum Tod der meisten Stämme infektiöser Krankheitserreger. Wirksam im chronischen Verlauf der Blasenentzündung. Die maximale Tagesdosis beträgt 2 g 3 / Tag. Antibiotika sind nicht billig. Pulverpreis für 10 Injektionen - von 1000 bis 1300 Rubel.

Amikacin ist ein Medikament zur intramuskulären und intravenösen Injektion. Es hat ein breites Wirkungsspektrum bei der Behandlung von akuten und chronischen Entzündungsprozessen im MP. Die maximale Tagesdosis beträgt 1,5 g, die Dauer des Kurses mit intravenöser Infusion beträgt 3 Tage bis 7 Tage, mit intramuskulärer Infusion - bis zu eineinhalb Wochen. Ampullenpreis - 26 Rubel.

Bei der Behandlung eines komplexen Krankheitsbildes wird bei der Behandlung ein parenterales kombiniertes Antibiotikum bevorzugt, das ein breites Wirkungsspektrum aufweist.

Amoxiclav, Flemoklav mit Wirkstoffen aus Amoxicillin und Clavulansäure, die sich gegenseitig ergänzen. Injektion von 1,2 g in Intervallen von 6 Stunden. Preis - 483 Rubel.

Amoxicillin / Sulbactam (Trifamox, Ampisid) - je nach Komplexität des Prozesses 1,5 bis 3 g im Abstand von 8 Stunden. Preis - ab 346 Rubel.

Tymentin ist ein komplexes Antibiotikum, das Ticarcillin und Clavulansäure enthält. Es wird bei schwerer klinischer Blasenentzündung verschrieben, die durch resistente Bakterienstämme verursacht wird. Die Auswahl der Dosen ist individuell und berücksichtigt den Schweregrad der Klinik und die infektiöse Lokalisation. Die übliche intravenöse Dosis beträgt 3,1 g alle 4 Stunden. Preis - 1180 Rubel.

Die Liste der injizierbaren Antibiotika ist umfangreich. Ständige Forschung in dieser Richtung füllt das Rezeptregister erheblich auf. Für die akute oder chronische klinische Darstellung einer Blasenentzündung wird ein individuelles Behandlungsschema ausgewählt. Selbstbestellung ist daher kategorisch unangemessen.

Kein Medikament, einschließlich eines Antibiotikums, kann ein Allheilmittel bei der Behandlung von Blasenentzündung sein. Nur eine kompetente Auswahl von vom behandelnden Arzt verschriebenen Kombinationen von Therapeutika bietet die Chance auf eine vollständige Heilung.

Antibiotika gegen Blasenentzündung

Medizinische Fachartikel

Moderne Antibiotika gegen akute Blasenentzündung erfordern nicht die Bestimmung des pathogenen Mikroorganismus (durch einen Laborurintest) und die Bestimmung seiner Empfindlichkeit gegenüber einem bestimmten Arzneimittel.

Pharmakologische Arzneimittel der neuen Generation sind universelle Wirkstoffe, die die Aktivität der meisten Krankheitserreger (Staphylokokkeninfektion, E. coli usw.) unterdrücken..

Im chronischen Stadium wird dagegen eine vollständige Untersuchung gezeigt, um die Grundursache der Krankheit festzustellen. Antibiotika gegen chronische Blasenentzündungen werden nach Urinanalyse und Nachweis der Empfindlichkeit von Viren gegenüber einem bestimmten Antibiotikum besonders sorgfältig ausgewählt.

Die therapeutische Taktik für bakterielle Blasenentzündungen (akute und chronische Stadien) umfasst die Einnahme von Antibiotika. Tatsache ist, dass ein akuter Prozess, der nicht geheilt und für eine Weile durch Einhaltung einer speziellen Diät und eines speziellen Regimes stabilisiert wurde, zu einer latenten, trägen Pathologie werden kann, wobei sich der erste irritierende Faktor (Stress, Unterkühlung usw.) zu einer chronischen Form entwickelt.

Antibiotika-Behandlung von Blasenentzündung

Eine Entzündung der Blase erfordert eine Diagnose, um die Form der Krankheit (akut, chronisch und rezidivierend) zu identifizieren und ein individuelles Therapieschema auf der Grundlage der Analysedaten und des klinischen Verlaufs des pathologischen Prozesses zu erstellen. Nur ein kompetenter Arzt kann Antibiotika gegen Blasenentzündung empfehlen, die Schmerzen, Brennen und Krämpfe beim Wasserlassen lindern. Selbstmedikation mit Antibiotika kann den Zustand verschlechtern.

Die Behandlung von Blasenentzündungen mit Antibiotika, die die erforderliche Konzentration im Urin erzeugen, erfolgt unter Einnahme von entzündungshemmenden Arzneimitteln. Darüber hinaus wird Patienten häufig empfohlen, die körpereigenen Immunkräfte zu stimulieren..

Der Verlauf der Antibiotikatherapie kann 1, 3 und 7 Tage betragen. Gruppen von Arzneimitteln zur Behandlung von Blasenentzündung:

  1. Penicilline - Cephalexin, Ampicillin, Dicloxacillin usw.;
  2. Tetracyclin enthaltend - Tetracyclin, Minocyclin, Doxycyclin;
  3. Sulfonamide - Sulfisoxazol, Sulfametizol;
  4. Nitrofurantoin - ein Antiseptikum zur Behandlung der Harnwege;
  5. Erythromycin - wirksam gegen Staphylokokken, Gonokokken, Streptokokken.

Der Urologe sollte das Medikament, die Dauer der Aufnahme und Dosierung sowie die Möglichkeit der Verwendung universeller Antibiotika wählen, die die meisten Krankheitserreger unterdrücken.

Es sollte beachtet werden, dass Bakterien im Laufe der Zeit eine Resistenz gegen eine Reihe von Arzneimitteln entwickelt haben. Aus diesem Grund wird bei folgenden Substanzen eine Abnahme der therapeutischen Wirkung beobachtet:

  • Biseptol - Aktivität gegen E. coli beträgt 25-85%;
  • Ampicillin - hilft in 30% der Fälle nicht, wenn E. coli nachgewiesen wird;
  • eine Gruppe von Nitrofuranen (Furadonin, Furagin) - ausschließlich zu prophylaktischen Zwecken verwendet;
  • Gruppe nicht fluorierter Chinolone - gekennzeichnet durch ein enges Wirkungsspektrum im Vergleich zu fluorierten Wirkstoffen;
  • Die erste Generation von Cephalosporinen (Cephalexin, Cefradin, Cefadroxil usw.) ist gegen gramnegative Krankheitserreger inaktiv.

Antibiotikabehandlung bei chronischer Blasenentzündung

Bei Verdacht auf eine chronische Form der Blasenentzündung sollte diese Diagnose bestätigt und die Ursache der Erkrankung durch Labortests sowie zusätzliche diagnostische Verfahren ermittelt werden.

Die Behandlung der chronischen Blasenentzündung mit Antibiotika wird nach dem Nachweis eines Pathologie-Provokateur-Mikroorganismus und seiner Empfindlichkeit gegenüber einer Reihe von Antibiotika verschrieben. Im Falle eines chronischen Prozesses werden Mittel der Fluorchinolongruppe empfohlen: Ciprofloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin. Diese Medikamente wirken antimikrobiell gegen die meisten bekannten Erreger von Erkrankungen der unteren Harnwege. Der Vorteil dieser Medikamente ist eine ausgeprägte Aktivität bei der Unterdrückung der pathogenen Flora, selbst wenn Pseudomonas aeruginosa nachgewiesen wird.

Der Erfolg der Therapie hängt weitgehend von der richtigen Dosierung und Dauer der Medikation ab. Diese Antibiotika gegen Blasenentzündung werden wegen möglicher Anomalien bei der Bildung von Skelettmuskeln, schwangeren und stillenden Frauen nicht zur Behandlung von Kindern unter 15 Jahren eingesetzt. Die Fluorchinolongruppe sollte nicht Personen mit individueller Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten zugeordnet werden.

Antibiotikabehandlung bei akuter Blasenentzündung

Medizinische Taktiken in Bezug auf einen akuten Entzündungsprozess erfordern nicht die Identifizierung eines Mikroorganismus und können auf der Verwendung von antibakteriellen Mitteln mit einem breiten Spektrum von Wirkungen beruhen. Um den Prozess nicht zu starten und das chronische Stadium zu verhindern, muss die akute Blasenentzündung rechtzeitig geheilt werden..

Das beliebteste Medikament auf Basis von Fosfomycin-Trometamol ist das Medikament Monural. Das Antibiotikum hat sich aufgrund seiner Fähigkeit, das Wachstum von Bakterien zu hemmen und deren Eindringfähigkeit in die Schleimhaut der Blase zu widerstehen, weit verbreitet. Eine einzigartige antibakterielle Substanz, die akute Entzündungen auf einmal lindern kann.

Die Behandlung der akuten Blasenentzündung mit Antibiotika ist kein Zufall. Ohne den Einsatz von Antibiotika ist es nicht möglich, eine bakterielle Infektion ohne Rückfälle in der Zukunft und ohne Exazerbationen (chronischer Prozess) vollständig zu bewältigen. Während der Therapie mit Phytopräparaten kann sich die Krankheit für eine Weile zurückziehen und sich dann beim geringsten Reizfaktor (Unterkühlung, Stress, Immunverschiebungen usw.) mit neuer Kraft manifestieren..

Alternative Antibiotika bei akuter Blasenentzündung:

  • Co-Trimoxazol;
  • Fosfomycin;
  • Norfloxacin.

Die Dauer des Verlaufs, die Dosierung des Arzneimittels wird vom Arzt entsprechend den individuellen Merkmalen des Krankheitsverlaufs verschrieben.

Antibiotika gegen Blasenentzündung während der Schwangerschaft

Die Behandlung von Krankheiten im Vorgriff auf ein Kind sollte sparsam sein, mit dem Arzt vereinbart werden und die Angemessenheit seiner Ernennung wird durch Testergebnisse bestätigt.

Während der Schwangerschaft tritt eine Blasenentzündung häufiger im Frühstadium auf, wenn das Immunsystem so weit wie möglich geschwächt ist. Die Wahl der Therapie, sowohl der traditionellen als auch der volkstümlichen, sollte mit äußerster Vorsicht angegangen werden. Kein einziger Arzt wird die Reaktion eines schwangeren Körpers auf die übliche Kräutersammlung vorhersagen. Es ist auch bekannt, dass übliche Antibiotika gegen Blasenentzündung den Embryo schädigen..

Bei der Behandlung von Blasenentzündung bei schwangeren Frauen ist es notwendig, dass das pharmakologische Mittel direkt im Infektionsherd wirkt, d.h. in der Blase. Glücklicherweise entwickelt sich der pharmakologische Markt aktiv und heute gibt es zugelassene Antibiotika gegen Blasenentzündung während der Schwangerschaft:

  • Monural ist ein Pulver mit einem breiten Wirkungsspektrum, das bei akuten Entzündungen empfohlen wird. Meist besteht der therapeutische Verlauf aus einer Dosis von 3 g einer in Wasser gelösten Substanz. Das Arzneimittel wird gemäß den medizinischen Indikationen angewendet, manchmal ist eine wiederholte Verabreichung erforderlich, und im Falle eines schwerwiegenderen Krankheitsbildes muss die Konzentration des Arzneimittels sieben Tage lang systematisch aufrechterhalten werden.
  • Kanefron - basiert auf Pflanzenmaterialien, hilft bei der Beseitigung von Krämpfen bei akuten und chronischen Entzündungen, hat antimikrobielle und harntreibende Wirkungen. Die tägliche Dosis des Arzneimittels beträgt 2 Tabletten / 3 Tage;
  • Cyston - gekennzeichnet durch entzündungshemmende und harntreibende Wirkungen. Der ausgewählte Komplex pflanzlicher Inhaltsstoffe bewältigt nicht nur die Symptome der Blasenentzündung, sondern hilft auch, Sand / Steine ​​und Nieren zu entfernen. Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 2 Tische / 2-3 Rubel pro Tag;
  • Amoxiclav - Dieses Mittel wird aufgrund möglicher negativer Auswirkungen auf den Fötus seltener angewendet.

Oft warten Frauen darauf, dass ein Baby eine Blaseninstallation erhält, bei der medizinische Substanzen (Borsäure, Rivanol, Öle usw.) durch einen Katheter direkt in den krankheitsverursachenden Fokus injiziert werden. Eine solche Therapie ist nur in den frühen Stadien der Schwangerschaft und für spezielle Indikationen möglich..

Der Name von Antibiotika gegen Blasenentzündung

Bei der Behandlung des Entzündungsprozesses der Blase werden folgende verwendet:

  • Antibiotika - notwendig im Kampf gegen Bakterien, Pilzmikroorganismen und parasitäre Infektionen;
  • Phytopräparationen - ein wesentlicher Bestandteil der komplexen Therapie parallel zu Antibiotika oder als unabhängige Medikamente in den Anfangsstadien der Krankheit;
  • Probiotika - kombiniert mit einer antiviralen Behandlung zur Normalisierung der Darm- und Vaginalmikroflora;
  • krampflösende Mittel - als Schmerzmittel.

Antibiotika gegen Blasenentzündung sind ein wesentlicher Bestandteil des Behandlungsprozesses bei akutem und chronischem Krankheitsverlauf. Die Wirksamkeit der Therapie wird vom behandelnden Arzt überwacht, der das Arzneimittel bei Bedarf ersetzen kann.

Der Name der am häufigsten verwendeten Antibiotika gegen Blasenentzündung:

  • monural - die Popularität eines modernen Arzneimittels bei der Behandlung der akuten Blasenentzündung ist mit der Möglichkeit verbunden, es ohne einen Laborurintest einzunehmen;
  • Nitroxolin (5NOK) - gehört zur Gruppe der Oxychinoline und wird bei Blasenentzündung, Urethritis, Pyelonephritis und Nebenhodenentzündung eingesetzt.
  • Furadonin (Nitrofuran-Base) ist ein wirksames Mittel bei bakterieller Entzündung.
  • Furagin - wird im Falle eines infektiösen und entzündlichen Prozesses verwendet;
  • Rulid - eine Gruppe von Makroliden, ist eine Breitband-Substanz, die nur nach Anweisung eines Arztes verwendet wird.
  • Palin - eine Gruppe von Chinolonen, die gegen gramnegative und grampositive Mikroorganismen wirksam sind;
  • Nolicin - eine Fluorchinolongruppe, ein modernes Antibiotikum, hat ein breites Anwendungsspektrum in der antimikrobiellen Behandlung;
  • Nevigramon - basiert auf Nalidixinsäure mit ausgeprägten antibakteriellen Eigenschaften.

Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Frauen

Blasenentzündung tritt beim gerechteren Geschlecht aufgrund der anatomischen Merkmale der Struktur der Urogenitalsphäre häufiger auf (z. B. befindet sich die Harnröhre in unmittelbarer Nähe des Anus und der Vagina)..

Eine Entzündung der Blase bei Frauen erfordert eine gründliche Diagnose mit einem Besuch beim Gynäkologen, Urinanalyse / -kultur, DNA-Forschung und Ultraschall des Genitalbereichs. Die Behandlungsdauer und Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Frauen richten sich nach Art und Schweregrad des Entzündungsprozesses. Der Therapieverlauf beträgt 2-3 Wochen. Moderne antibakterielle Mittel haben keine toxische Wirkung auf den Körper und haben eine minimale Liste von Nebenwirkungen. Die folgenden Antibiotika werden für Frauen gegen Blasenentzündung empfohlen: Sulfonamide, Amoxicillin, Fluorchlorinole, Fosfomycin. Es ist oft notwendig, Medikamente aus verschiedenen Gruppen gleichzeitig einzunehmen.

Während der Behandlung ist es wichtig, dass eine Frau nicht überkühlt, mehr Wasser trinkt, eine Diät einhält (nicht gebraten, scharf, salzig), Tabak und Alkohol ausschließt, Sex mit einem Kondom hat. Nach der Genesung wird empfohlen, sich vorbeugenden Untersuchungen zu unterziehen und die Abwehrkräfte des Körpers aufrechtzuerhalten. Für die prophylaktische Anwendung sind Fluorchinolone und Nitrofurane geeignet..

Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Männern

Gelegentliches Phänomen - Blasenentzündung bei Männern tritt vor dem Hintergrund von Prostatitis / Urethritis aufgrund einer Funktionsstörung des Urinabflusses und seiner Stagnation in der Blase auf.

Eine Entzündung der Blasenschleimhaut kann in jedem Alter aufgrund der Nichtbeachtung der Hygienevorschriften, des Vorliegens einer Genitalinfektion (Gonorrhoe, Mycoplasma usw.), einer Entzündung der Hoden, häufiger Erkrankungen (Grippe, Sinusitis usw.), Nierentuberkulose, Unterkühlung festgestellt werden. Wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten - Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen - ist es besser, einen Urologen aufzusuchen.

Die Wahl des Behandlungsschemas hängt von den diagnostischen Ergebnissen ab:

  • Bakterienkultur des Urins unter Bildung einer pathogenen Mikroflora;
  • der quantitative Gehalt an Erythrozyten, Leukozyten, Schleim gemäß der allgemeinen Analyse des Urins;
  • Urogenitaluntersuchung auf latente Infektionen;
  • Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Prostata;
  • Zystoskopie und Biopsie, Feststellung des Vorhandenseins von Steinen, Neoplasmen.

Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Männern werden entsprechend dem identifizierten Erreger der Krankheit verschrieben:

  • Fluorchinolongruppe - Nolicin, Ciprolet, Normax, Cyfran;
  • Nitrofurane - Furadonin;
  • Cephalosporin-Gruppe.

No-Shpa, Nimesil, Diclofenac, Papaverin helfen, schmerzhafte Empfindungen zu beseitigen. Die durchschnittliche Therapiedauer beträgt eine Woche.

Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Kindern

Statistischen Daten zufolge ist die Ursache für Blasenentzündung bei Säuglingen häufiger Escherichia coli. Vor Beginn der Behandlung wird jedoch empfohlen, die Empfindlichkeit der pathogenen Flora gegenüber einem pharmakologischen Arzneimittel zu bestimmen.

Harnwegsinfektionen sind ein ziemlich häufiges bakterielles Problem im Kindesalter. In 1-5% der Fälle ist die Krankheit asymptomatisch. Darüber hinaus wird bei Jungen unter einem Jahr häufiger eine Entzündung festgestellt, die auf angeborene Anomalien der Harnwege zurückzuführen ist. Im Alter zwischen 2 und 15 Jahren tritt die größte Anzahl von Blasenentzündungen bei weiblichen Patienten auf.

Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Kindern mit akutem Prozess:

  • dreimal täglich Clavulanat- oder Amoxicillin-Tabletten / Suspension, 40-60 mg pro kg Körpergewicht, über 12 Jahre alt, 375 mg;
  • Cefixim - 8 mg pro kg Körpergewicht einmal täglich, über 12 Jahre alt - 400 mg;
  • Cefuroxim - zweimal täglich: 30-60 mg pro kg Gewicht für Neugeborene, 30-100 mg pro kg Gewicht für Kinder unter 12 Jahren; über 12 Jahre alt -250mg.
  • Eine alternative Wahl kann sein: Co-Trimoxazol, Nitrofurantoin, Nalidixinsäure.

Antibiotika gegen akute Blasenentzündung werden für einen siebentägigen Kurs verschrieben. Eine Einzeldosis führt zu einer großen Anzahl von Rückfällen. Für prophylaktische Zwecke wird Nitrofurantoin in einem halbjährlichen / jährlichen Kurs in einer Menge von 1-2 mg pro kg Körpergewicht pro Tag empfohlen.

Wie man Blasenentzündung mit Antibiotika behandelt?

Antibiotika gegen Blasenentzündung werden in Abhängigkeit von dem Mikroorganismus empfohlen, der die Infektion verursacht. Entzündungshemmende nichtsteroidale Medikamente helfen bei der Bewältigung von Schmerzen: Nurofen, Diclofenac, Indomethacin, dessen Einnahme 10 bis 21 Tage dauert. No-Shpa, Ketorol und Baralgin werden häufig als krampflösende Mittel eingesetzt..

Bei der Antibiotikatherapie sind die Aufnahmedauer und die Dosierung sehr wichtig, die vom Urologen nach individuellen Indikationen festgelegt werden. Der Arzt kontrolliert den Heilungsprozess, die Kombination des Hauptarzneimittels mit pflanzlichen Inhaltsstoffen.

Wie behandelt man Blasenentzündung mit Fluorchinolon-Antibiotika? Levofloxacin und Norfloxacin werden oral in der folgenden Dosierung eingenommen: 250 mg einmal täglich bzw. 400 mg zweimal täglich. Diese Medikamente haben eine hohe bakterizide Wirkung, ein breites Spektrum an antimikrobieller Wirkung, zeichnen sich durch eine gute Gewebedurchdringung und eine lange Halbwertszeit aus..

Alternative Behandlungen für akute Blasenentzündungen umfassen:

  • Fosfomycin - eine Einzeldosis von 3 g;
  • Amoxicillin und Clavulanat - 375 mg dreimal täglich;
  • Nitrofurantoin - dreimal täglich zu je 100 mg.

Antibiotika gegen Blasenentzündung werden einmal oder in Kursen von 3 bis 7 Tagen eingenommen. Die Therapiedauer erhöht sich mit:

  • der Patient ist über 65 Jahre alt;
  • Rückfall der Krankheit;
  • Diabetes Mellitus;
  • Krankheit bei Männern;
  • Schwangerschaft;
  • bestimmte Arten der Empfängnisverhütung (Zwerchfell, Spermizid).

Antibiotikum gegen Blasenentzündung monural

Monural ist ein universelles Mittel auf Phosphonsäurebasis zur Behandlung von Infektionsprozessen im unteren Harntrakt. Vorteile des Arzneimittels: aktive Wirkung gegen die meisten bekannten Mikroorganismen (Escherichia coli, Staphylococcus aureus usw.).

Für einen akuten pathologischen Prozess wird das Antibiotikum gegen Blasenentzündung Monural einmal oral eingenommen, mit Ausnahme besonders schwerer Fälle (Blasenentzündung vom hämatogenen Typ), wenn eine wiederholte Verabreichung des Arzneimittels erforderlich ist. Das Medikament zeichnet sich durch ein schnelles Eindringen in Blut und Nieren aus. Die maximale Konzentration des Arzneimittels im Urin wird über den Tag oder länger aufrechterhalten, wodurch Sie die pathogene Mikroflora vollständig bewältigen können.

Die Aktivität von Monural besteht darin, die enzymatische Aktivität zu hemmen, die ein Baumaterial für die Wände infektiöser Zellen ist. Antibiotikum gegen Blasenentzündung Monural verursacht keine toxischen Reaktionen, daher ist die Einnahme des Arzneimittels für schwangere Frauen möglich.

Das Arzneimittel wird nicht verschrieben: bei individueller Empfindlichkeit, schwerwiegenden Nierenerkrankungen, bei der Therapie von Kindern unter 5 Jahren, während des Stillens (es gelangt mit Milch zum Baby).

Monural wird in Fällen eines chronischen Prozesses selten angewendet, da es nicht möglich sein wird, die fortgeschrittene Form der Blasenentzündung mit einer einzigen Medikamentendosis zu bewältigen.

Um die Qualität des Behandlungsverlaufs zu kontrollieren, wird ein Urintest durchgeführt.

Antibiotikum gegen Blasenentzündung Nolicin

Nolicin gehört zur zweiten Generation der Fluorchinolone und ist ein Medikament mit einem breiten Wirkungsspektrum. Die Tabletten sind zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Patienten jeden Geschlechts indiziert. Nicht für Kinder unter 18 Jahren sowie für Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit verschrieben.

Aufgrund der Besonderheiten der Entzündung wird das Antibiotikum gegen Blasenentzündung Nolicin in folgenden Dosierungen empfohlen:

  • zum Zwecke der Prophylaxe - 200 mg / 2 Rubel pro Tag über einen Zeitraum von 10 Tagen für drei Monate;
  • unkomplizierte Blasenentzündung akuter Natur - 400 mg / 2 Rubel pro Tag von 7 bis 10 Tagen;
  • chronischer Prozess - 400 mg / 2 p. Tag von 2 bis 4 Wochen;
  • komplizierte Bedingungen - nach Ermessen des Arztes.

Das Arzneimittel wird auf nüchternen Magen mit einer großen Menge Wasser getrunken..

Nolicin wird nicht bei individueller Unverträglichkeit bei Leber- / Nierenversagen bei einem Enzymmangel an Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase angewendet.

Das Medikament verursacht selten Nebenwirkungen, zu denen neben Allergien auch Verdauungsprobleme, Schwindel, Müdigkeit, Krämpfe und Kopfschmerzen gehören.

Das Antibiotikum ist nicht kompatibel mit Alkohol und der Nitrofurangruppe.

Einweg-Antibiotikum gegen Blasenentzündung

Dank der Medikamente einer neuen Generation wurde es möglich, schnell zur gewohnten Lebensweise zurückzukehren und die unangenehmen Symptome der Blasenentzündung zu vergessen. Zu diesen schnell wirkenden Medikamenten gehören Monural- und Tsifran-Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum. Die therapeutische Wirkung wird durch eine verlängerte Wirkung erreicht, basierend auf der Fähigkeit des Arzneimittels, eine maximale Konzentration im infektiösen Fokus zu erzeugen.

Fosfomycin trometamol (Analogon von Monural) - ein Einweg-Antibiotikum gegen Blasenentzündung - ist auch wirksam bei der Unterdrückung der meisten bekannten Mikroorganismen. Die Behandlung wird durch Maximierung der Anreicherung des Wirkstoffs im Urin erreicht.

Die Vorteile einer Einzeltherapie sind:

  • schnelle Genesung mit minimalem Aufwand;
  • geringe finanzielle Kosten;
  • geringfügige Nebenwirkungen;
  • Keine Wahrscheinlichkeit einer Resistenz von Mikroorganismen.

Eine Einzeldosis ist typisch für die Behandlung eines akuten unkomplizierten Entzündungsprozesses der Blase. Antibiotika gegen Blasenentzündung in kurzen Kursen:

  • Amoxicillin / Clavulanat - Penicillin-geschützte β-Lactam-Antibiotika;
  • Cefixim, Ceftibuten, Cefuroxim, Cefaclor - orale Cephalosporine der II-III-Generation;
  • Co-Trimoxazol.

Blasenentzündung nach Antibiotika

Die Verwendung von pharmakologischen Arzneimitteln nach eigenem Ermessen oder die Therapie mit alternativen Methoden kann die Gesundheit schädigen und den pathologischen Prozess verschlimmern. Akute Blasenentzündung nach Antibiotikabehandlung tritt in der klinischen Praxis häufig auf. Bei Frauen verbinden sich bakterielle Vaginose und vaginale Candidiasis ("Soor") mit der Pathologie der Blase.

Wie sich herausstellt, ist Blasenentzündung nach Antibiotika eine ganz natürliche Folge der Selbstmedikation oder der Analphabeten-medizinischen Taktik. Bedingt pathogene Mikroorganismen in der Vagina, am Kopf des Penis und am Perineum gelten als Schuldige der Krankheit. In einem gesunden Körper wird die Mikroflora vom Immunsystem zurückgehalten.

Bei Blasenentzündungen mit Candidiasis ist die Verwendung von antimikrobiellen Wirkstoffen strengstens untersagt. Die Therapie basiert auf der Verwendung eines Flucostats mit äußerer Behandlung der Genitalien mit Nystatinsalbe oder Candida-Creme.

Antibiotika gegen Blasenentzündung wirken als Provokateure für eine Verschlimmerung der Candidiasis, daher erfordert ihre Einnahme die obligatorische Aufrechterhaltung der körpereigenen Abwehrkräfte. Um die Immunität für 1,5-2 Monate zu erhöhen, ist es täglich notwendig:

  • trinke ein Glas Kefir mit Laktobazillen zum Schlafen. Es ist sogar noch besser, wenn Sie Kefir selbst aus der gekauften Starterkultur zubereiten oder Probiotika mit lebenden Milchsäurebakterienstämmen einnehmen.
  • trinke zwei Komplimenttabletten;
  • zweimal täglich Echinationstinktur trinken (25 Tropfen für ein halbes Glas Wasser);
  • Trinken Sie zur Mittagszeit vor der Hauptmahlzeit einen Esslöffel pastöses Phytolysin, das in einem halben Glas warmem Wasser gelöst ist.

Die beschriebenen vorbeugenden Maßnahmen helfen, Blasenentzündungen nach Antibiotika vorzubeugen und den normalen Zustand der Darmflora aufrechtzuerhalten, ohne Konsequenzen in Form von Dysbiose zu zeigen.

Das beste Antibiotikum gegen Blasenentzündung

Patientenbewertungen und Daten aus der klinischen Praxis zeigen, dass das beste Antibiotikum gegen Blasenentzündung heute Monural ist, das das Wachstum von Mikroorganismen unterdrückt und die bakteriziden Eigenschaften des Urins verbessert. Die Patienten bemerken innerhalb weniger Stunden nach Einnahme des Arzneimittels eine Verbesserung ihres Zustands.

Es sollte beachtet werden, dass Monural bei akuten Blasenentzündungen wirksam ist. Daher kann nur ein Urologe eine Behandlung verschreiben, die auf der Diagnose und der etablierten Art der Blasenentzündung basiert. Nicht weniger wirksame Antibiotika gegen Blasenentzündung, die nur auf Empfehlung des behandelnden Arztes angewendet werden:

  • Nevigramon;
  • Nitroxolin;
  • Normax;
  • Nolin;
  • Norbactin.

Wenn Symptome einer aufsteigenden Infektion festgestellt werden, sollten zusätzlich zu antibakteriellen Arzneimitteln Sulfonamide (Biseptol, 5NOK) eingenommen werden.

Laut Ärzten ist das beste Antibiotikum gegen Blasenentzündung ein individuell ausgewähltes Mittel, das den Merkmalen der Krankheit (pathogener Mikroorganismus, Schweregrad des Prozesses, Begleiterkrankungen usw.) entspricht..

Natürliches Antibiotikum gegen Blasenentzündung

Die moderne Medizin entwickelt Produkte, die nur auf pflanzlichen Rohstoffen basieren und deren Wirksamkeit den üblichen antibakteriellen Arzneimitteln nicht unterlegen ist. Die Vorteile innovativer Medikamente sind:

  • Mangel an Nebenwirkungen;
  • keine Wirkung auf nützliche Bakterien im Körper;
  • die Möglichkeit der Verwendung bei der Behandlung von Kindern, schwangeren und stillenden Frauen.

Cetrazin - ein natürliches Antibiotikum gegen Blasenentzündung - hat nicht nur gute antivirale, antibakterielle Eigenschaften, sondern auch eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Es stärkt die Schutzfunktionen des Körpers, ohne Dysbiose zu verursachen. Der Hauptbestandteil des Arzneimittels ist isländisches Moos mit Usninsäure, das gegen Streptokokken, Staphylokokken, Mykobakterien usw. wirksam ist..

Ein Extrakt aus der Andrographis-Pflanze hilft bei der Bekämpfung von Viren, indem er Immunzellen stimuliert. Das Antibiotikum gegen Blasenentzündung, Cetrazin, enthält Propolis und Johanniskraut, die für ihre entzündungshemmenden, antimikrobiellen und krampflösenden Wirkungen bekannt sind. Pankreatin bietet eine verbesserte Wirkung und Absorption des Arzneimittels.

Das Mehrkomponenten-Medikament wird für die Verwendung in der Urologie und Gynäkologie empfohlen. Der Behandlungsverlauf bei Erwachsenen beträgt 10 Tage bei einer Dosierung von 1tab / 3r. Tag mit Nahrungsaufnahme.

Wie man Blasenentzündung ohne Antibiotika heilt?

Antibiotika gegen Blasenentzündung werden im akuten und chronischen Stadium des Entzündungsprozesses sowie bei Rückfällen der Krankheit verschrieben. Zustände, die nicht von starken Schmerzen und Fieber begleitet sind, können mit Phytopräparaten behandelt werden:

  • Monurel - Tabletten mit Cranberry-Extrakt und Ascorbinsäure (Vitamin C), die verhindern, dass sich Bakterien an der Blasenschleimhaut festsetzen. Es wird als Prophylaxe und zur Langzeitanwendung verwendet.
  • Cyston ist ein ayurvedisches Mittel, das über ein Dutzend pflanzliche Inhaltsstoffe enthält. Es hat eine ausgeprägte harntreibende, entzündungshemmende, antimikrobielle Wirkung. Die Verwendung des Arzneimittels über einen langen Zeitraum lindert Entzündungen, erhöht die Aktivität von Antibiotika und bewirkt die Entfernung von Nierensteinen.
  • Phytolysinpaste ist eine Kräutermischung aus neun Pflanzen mit Zusatz von Kiefern-, Orangen- und Salbeiöl. Der wässrig-alkoholische Extrakt wirkt krampflösend, entzündungshemmend und harntreibend und bewirkt die Ausscheidung von Sand aus den Nieren.
  • Preiselbeerblatt - das aktivste gegen Staphylococcus aureus, zusätzlich zur antimikrobiellen Wirkung hilft es, die Immunität zu erhöhen;
  • kanefron ist ein Präparat auf Basis pflanzlicher Rohstoffe (Rosmarin, Zentaurien, Liebstöckelwurzel), das in Tablettenform, Dragee und Lösung verkauft wird. Reduziert Schmerzen und Krämpfe beim Wasserlassen. Verhindert Komplikationen der Blasenentzündung im chronischen Stadium.

Die oben genannten natürlichen Heilmittel beantworten die Frage, wie Blasenentzündung ohne Antibiotika geheilt werden kann. Um den Behandlungsprozess zu beschleunigen und Rückfälle zu vermeiden, sollten die folgenden Regeln befolgt werden:

  • Einhaltung der Bettruhe;
  • Erwärmen des Unterbauchs mit einem Heizkissen;
  • Fußbäder;
  • Trinken von entzündungshemmenden Abkochungen von Kamille, Dill, Ringelblume usw.;
  • Ausschluss von Salzgehalt, geräuchertem Fleisch, würzigen und frittierten Lebensmitteln von der Ernährung;
  • aufhören zu rauchen und alkoholische Getränke zu trinken;
  • trinke mehr Flüssigkeiten (Kompotte, Abkochungen, Fruchtgetränke, grüner Tee).

Wenn innerhalb von ein bis zwei Wochen keine Wirkung beobachtet wird, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden, der Antibiotika gegen Blasenentzündung verschreibt.