Haupt
Bronchitis

Brauchen Kinder Antibiotika gegen Erkältungen? Wir verstehen die Regeln für die Verschreibung und Anwendung

Eine Erkältung ist eine Krankheit, an der ein Kind durchschnittlich zweimal im Jahr leidet. In der Regel im Herbst oder Frühling. Und Eltern stehen in diesem Fall vor der Wahl - dem Baby Antibiotika zu geben oder mit anderen Mitteln zu tun? Um die Frage zu beantworten, müssen Sie klären, was eine Erkältung ausmacht..

Bei Ernennung

Typischerweise umfasst die Definition von "kalt":

  • leichte laufende Nase,
  • Husten,
  • Niesen,
  • ARI,
  • ARVI,
  • Grippe und sogar Herpes.

Eine Erkältung ist eine beschleunigte Vermehrung schädlicher Mikroorganismen, die durch Unterkühlung oder Infektion (viral oder bakteriell) hervorgerufen wird..

Bei Vorliegen der aufgeführten Gründe reichern sich beim Kind in der Regel im Bereich von Nase und Mund Krankheitserreger an. In einer unterstützenden Umgebung werden sie aktiviert und verursachen Husten und laufende Nase..

Somit wird die Krankheit durch Bakterien und Viren hervorgerufen. Und für bakterielle oder Pilzinfektionen können Ärzte Antibiotika verschreiben. Wenn die Erkältung viraler Natur ist, bringt die Behandlung mit diesen Medikamenten keine Vorteile.

In einigen schwierigen Situationen ist der Einsatz von Antibiotika erforderlich, weil:

  • andere bakterielle Erkrankungen können sich hinter den Symptomen einer Erkältung "verstecken";
  • Ein Bakterium kann sich auch einer Virusinfektion anschließen.
  • Der Körper des Kindes kann aufgrund häufiger Krankheiten geschwächt sein.

In der Regel entscheidet ein Facharzt über eine medikamentöse Behandlung. Die Standardbehandlung mit Antibiotika dauert 5-14 Tage.

Liste und Namen der Drogen

Bei Erkältungen können Antibiotika verschrieben werden:

  1. Aminopenicillin-Gruppe. Diese Gruppe von Breitbandmedikamenten wird durch die folgenden Medikamente repräsentiert: Amoxicillin, Ampicillin, Augmentin, Flemoxin Solutab.
  2. Makrolidgruppe. Dies ist vielleicht die sicherste Gruppe von Arzneimitteln für Kinder. Es enthält Erythromycin, Azithromycin, Macropen, Sumamed.
  3. Cephalosporine. Grundsätzlich haben sie auch ein breites Wirkungsspektrum. Das am besten geeignete Medikament für Kinder aus dieser Gruppe ist Zinnat.
  4. Tetracyclin-Gruppe. Sie haben eine breite Palette von Aktionen. Methacyclin, Oxytetracyclin, Tetracyclin, Doxycyclin werden aus Arzneimitteln isoliert. Die Medikamente in dieser Gruppe sind hochgiftig..
  5. Fluorchinolone sind die stärksten Medikamente. Sie werden verschrieben, wenn andere Medikamente nicht wirken. Kindern kann Levofloxacin oder Moxifloxacin verschrieben werden.

Merkmale der Rezeption

Kinder versuchen, Antibiotika gegen Erkältungen zu verabreichen, damit sie keine Komplikationen verursachen. Meistens greifen sie auf die Form von Suspensionen oder Sirupen zurück, manchmal auf intramuskuläre Injektionen.

Sie wenden sich Tabletten zu, wenn das Medikament in anderen Formen nicht verfügbar ist. Nach den Ergebnissen der bakteriologischen Forschung (bakteriologische Kultur) verschriebene Antibiotika sind wirksamer. Sie "schlagen" absichtlich den Erreger.

Vor Labortests kann dem Kind jedoch ein breites Spektrum von Arzneimitteln verschrieben werden. Daher werden zur bakteriellen Infektion der oberen Atemwege Cephalosporine verwendet. Bei Komplikationen - Azithromycin, Augmentin.

AntibiotikagruppeAlter des Kindes
Aminopenicillin-Gruppe (leichteste Art)Ab dem ersten Lebenstag (Zubereitungen mit Clavulansäure - ab 2 Jahren)
MakrolidgruppeVon 2-6 Monaten (abhängig von der spezifischen Droge)
Cephalosporine6 Monate bis 7 Jahre und älter
Tetracyclin-GruppeAb 8 Jahren
FluorchinoloneAb 18 Jahren

Folgen der Zulassung

Antibiotika sollen einer Person helfen, gegen pathogene Mikroflora zu kämpfen. Und meistens schaffen sie es, Krankheiten, auch bei Kindern, zu heilen und Komplikationen zu vermeiden. Mit anderen Worten, diese Medikamente sind hochwirksam..

Neben den Vorteilen haben sie aber auch eine Reihe von Nachteilen:

  1. Süchtig machend. Bei häufigem Gebrauch können Antibiotika ihre Wirksamkeit verlieren, da der Körper und die Mikroflora nicht mehr auf sie reagieren. Infolgedessen wird das Kind häufiger krank und muss mit immer stärkeren Medikamenten behandelt werden..
  2. Verdauungsstörungen. Ein Breitbandantibiotikum zerstört schädliche Bakterien und "reinigt" gleichzeitig den Körper von nützlichen Bakterien, da es ihm egal ist, welche Mikroflora unterdrückt werden soll. Um dieses Problem zu beseitigen, kann der Arzt zusätzlich Probiotika verschreiben, deren Hauptfunktion darin besteht, die Darmflora wiederherzustellen.
    Ein WHO-Expertenausschuss stellte 2010 fest, dass Antibiotika-assoziierter Durchfall bis zu 30% der Nebenwirkungen ausmacht. Antibakterielle Mittel gemäß dem Europäischen Konsens über Rhinosinusitis und Nasenpolypose sind nur zur Behandlung von schwerer akuter Rhinosinusitis angezeigt.

Nützliches Video

Klinik "Moscow Doctor" über Antibiotika gegen Erkältungen:

Die besten Antibiotika gegen Erkältungen

Standard ARI, ARVI entwickelt sich als Folge des Eindringens von Viren in den Körper, aber häufig wird vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität eine bakterielle Infektion hinzugefügt, in solchen Fällen werden Antibiotika gegen Erkältungen verschrieben. Mit der falschen Wahl der Medikamente können Sie die Situation nur verschlimmern - es treten schwerwiegende Komplikationen und Allergien auf. seien Sie aufmerksam.

Antibiotika werden zur Bekämpfung von Infektionen eingesetzt

  1. Wenn Antibiotika gegen Erkältungen verschrieben werden?
  2. Liste der besten Antibiotika gegen Erkältung
  3. Antibiotika gegen Erkältungen bei Erwachsenen
  4. Amoxiclav
  5. Behandlungsschema
  6. Amoxicillin
  7. Azithromycin
  8. Augmentin
  9. Lincomycin
  10. Flemoxin Solutab
  11. Wie man Medizin nimmt
  12. Zinnat
  13. Suprax
  14. Clarithromycin
  15. Liste der Antibiotika für Kinder
  16. Liste der besten Antibiotika für Kinder
  17. Ein Antibiotikum trinken oder injizieren - was besser ist?

Wenn Antibiotika gegen Erkältungen verschrieben werden?

Bei einer Erkältung macht es keinen Sinn, Antibiotika einzunehmen, da die Krankheit viralen Ursprungs ist, aber Infektionen der Atemwege häufig durch bakterielle Pathologien kompliziert werden - hier kann man nicht auf Antibiotika verzichten.

Wann man Antibiotika gegen Erkältungen trinkt:

  • 2-3 Tage nach Ausbruch der Krankheit verbessert sich der Zustand des Patienten nicht, sondern verschlechtert sich nur;
  • die laufende Nase nimmt zu, es ist schwierig, durch die Nase zu atmen, der Ausfluss wird gelb oder grün;
  • Nach 4 bis 5 Tagen tritt bei ARI ein tiefer Husten mit viel Auswurf auf.
  • Die Temperatur steigt stark auf 38 Grad oder mehr.

Wenn die Temperatur stark ansteigt, werden Antibiotika verschrieben

Komplizierte Erkältung ist eine Ausnahme von der Regel, das Immunsystem eines gesunden Menschen kann in 7-10 Tagen mit Viren umgehen. Das Risiko, an Lungenentzündung, Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Sinusitis oder Bronchitis zu erkranken, ist bei Menschen, deren Abwehrkräfte geschwächt sind, groß. Wer ist gefährdet? Kleine Kinder, ältere Menschen, Menschen, die sich einer Organtransplantation unterzogen haben, nehmen seit langem Immunsuppressiva und Kortikosteroide ein, Menschen mit HIV und Krebs.

Bei einem gesunden Erwachsenen sind Erkältungen bis zu 6 Mal im Jahr normal. Bei Kindern kann diese Zahl 10 Fälle pro Jahr erreichen. Bei rechtzeitiger Anwendung antiviraler Medikamente erfolgt die Genesung innerhalb von 7 bis 10 Tagen.

Liste der besten Antibiotika gegen Erkältung

Wenn Anzeichen einer bakteriellen Infektion auftreten, verschreibt ein Therapeut oder Kinderarzt Breitband-Antibiotika. Nach Erhalt der Testergebnisse für die Empfindlichkeit von Mikroorganismen gegenüber der aktiven Komponente des Arzneimittels wird ein Arzneimittel verschrieben, das direkt auf die Krankheitserreger einwirkt.

Antibiotika gegen Erkältungen bei Erwachsenen

Um bakterielle Komplikationen der Erkältung zu beseitigen, werden antibakterielle Mittel aus der Gruppe der Penicilline, Cephalosporine, Makrolide, Lincosamide verwendet. Die meisten Medikamente können ohne Rezept rezeptfrei gekauft werden, aber starke Medikamente werden am besten nach Anweisung eines Spezialisten eingenommen..

Amoxiclav

Ein wirksames antibakterielles Medikament, das Amoxicillin und Clavulansäure enthält, gehört zur Penicillin-Gruppe. Erhältlich in Tabletten, Pulver für Suspensionen und Injektionen. Preis - 270-370 Rubel.

Das Medikament wird verschrieben, wenn vor dem Hintergrund einer Erkältung HNO-Komplikationen, Lungenentzündung und Bronchitis aufgetreten sind.

Amoxiclav antibakterielles Medikament

Kontraindikationen:

  • Mononukleose;
  • eine Vorgeschichte von Lebererkrankungen, cholestatistischem Ikterus;
  • lymphatische Leukämie.

Während der Schwangerschaft wird das Medikament nur verschrieben, wenn die erwartete therapeutische Wirkung der Behandlung die möglichen Risiken für die Frau und den Fötus überwiegt. Das Medikament kann bei einem Neugeborenen die Entwicklung einer angeborenen nekrotisierenden Kolitis verursachen.

Behandlungsschema

Dosierung von TablettenZulassungsregeln
375 mgDreimal pro Tag
625 mgMorgen und Abend
1000 mgVerschrieben für schwere Formen von Pathologien, müssen Sie sie zweimal täglich trinken

Therapiedauer - 5-14 Tage.

Aufgrund des Vorhandenseins von Clavulansäure in der Zusammensetzung zerstört Amoxiclav sogar die Bakterienstämme, die gegen Amoxicillin immun sind.

Amoxicillin

Ein billiges antibakterielles Mittel der Penicillin-Reihe, hergestellt in Kapseln, Tabletten, in Form einer Suspension. Preis - 80-120 Rubel. Das Medikament hilft bei otolaryngologischen bakteriellen Erkrankungen, Bronchitis, Lungenentzündung.

Verfügbares antibakterielles Medikament Amoxicillin

Kontraindikationen:

  • Asthma bronchiale, Diathese allergischen Ursprungs;
  • Leberfunktionsstörung;
  • Dysbiose;
  • Stillzeit, Schwangerschaft;
  • einige Formen von Leukämie;
  • Mononukleose.

Die Standarddosis beträgt 500 mg alle 8 Stunden. Therapiedauer - 6-10 Tage.

Azithromycin

Als starkes, aber billiges Antibiotikum enthält die Packung nur 3 Tabletten, was für eine vollständige Genesung ausreicht. Das Medikament gehört aufgrund einiger struktureller Merkmale zu einer separaten Gruppe von Azaliden und ist gegen die meisten Bakterienstämme wirksam. Erhältlich in Tabletten, Kapseln, Suspensionspulver. Preis - 120-220 Rubel.

Azithromycin ist ein wirksames Antibiotikum

Anwendungshinweise:

  • Mandelentzündung, Entzündung der Schleimhäute des Kehlkopfes, Nasennebenhöhlen;
  • Bronchitis;
  • Lungenentzündung;
  • Mittelohrentzündung.

Die Dosierung beträgt 500 mg einmal täglich 2 Stunden nach einer Mahlzeit, das Arzneimittel sollte drei Tage lang eingenommen werden, bei Angina kann der Kurs auf 5 Tage verlängert werden. Gegenanzeigen - Herzrhythmusstörungen, schwere Nieren- und Lebererkrankungen, Stillzeit. Schwangeren wird das Medikament manchmal in einer Standarddosis verschrieben, es sollte jedoch nur unter ständiger ärztlicher Aufsicht getrunken werden..

Azithromycin sollte nicht zusammen mit Heparin getrunken werden.

Augmentin

Ein kombiniertes universelles Antibiotikum, Amoxicillin und Clavulansäure sind in der Zusammensetzung enthalten. Es wird in Tablettenform in Form einer Suspension und eines Pulvers für Injektionen vermarktet. Preis - 260-370 Rubel.

Die Standarddosis beträgt 250 mg dreimal täglich mit fortgeschrittenen Formen der Pathologie - 500 mg dreimal täglich oder 875 mg morgens und abends. Die Injektionen erfolgen je nach Schweregrad der Pathologie alle 4-8 Stunden mit 1000 mg. Behandlungsdauer - 7-14 Tage.

Augmentin kombiniertes Antibiotikum

Das Medikament soll die Manifestationen von Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege, Pathologien der HNO-Organe bakterieller Natur, beseitigen. Gegenanzeigen - Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels, Gelbsucht in der Vorgeschichte oder Leberfunktionsstörung. Für schwangere und stillende Frauen wird das Medikament in einer Standarddosis verschrieben. Die Behandlung sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen.

Lincomycin

Ein billiges, aber gutes Antibiotikum aus der Gruppe der Lincosamide, das nur gegen grampositive Bakterien wirksam ist und in Tablettenform in Form einer Lösung zur intravenösen oder intramuskulären Verabreichung hergestellt wird. Preis - 110-180 Rubel.

Das Arzneimittel wird bei Entzündungen der Lunge und des Mittelohrs, bei Bronchitis und Halsschmerzen verschrieben. Gegenanzeigen - schwere Nieren- und Lebererkrankungen, Schwangerschafts- und Stillzeit.

Augmentin kombiniertes Antibiotikum

Das Medikament soll die Manifestationen von Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege, Pathologien der HNO-Organe bakterieller Natur, beseitigen. Gegenanzeigen - Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels, Gelbsucht in der Vorgeschichte oder Leberfunktionsstörung. Für schwangere und stillende Frauen wird das Medikament in einer Standarddosis verschrieben. Die Behandlung sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen.

Lincomycin

Ein billiges, aber gutes Antibiotikum aus der Gruppe der Lincosamide, das nur gegen grampositive Bakterien wirksam ist und in Tablettenform in Form einer Lösung zur intravenösen oder intramuskulären Verabreichung hergestellt wird. Preis - 110-180 Rubel.

Das Arzneimittel wird bei Entzündungen der Lunge und des Mittelohrs, bei Bronchitis und Halsschmerzen verschrieben. Gegenanzeigen - schwere Nieren- und Lebererkrankungen, Schwangerschafts- und Stillzeit.

Lincomycin gehört zur Gruppe der Lincosamide

Intravenös und intramuskulär dreimal täglich 0,6 g verabreichen, in schwierigen Fällen wird die Dosierung auf 2,4 g erhöht. Die Dosis für die orale Verabreichung beträgt 1,5 g pro Tag und muss in 3 Dosen aufgeteilt werden. Behandlungsdauer - 1-2 Wochen.

Lincomycin sollte nicht gleichzeitig mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln eingenommen werden, da sonst die Atmung unterbrochen werden kann.

Flemoxin Solutab

Ein wirksames und sanftes antibakterielles Mittel der Penicillin-Reihe enthält Amoxicillin, das in Tabletten mit verschiedenen Dosierungen erhältlich ist. Preis - 230-480 Rubel.

Flemoxin Solutab ist ein wirksames und sanftes Antibiotikum

Das Medikament hilft, bakterielle Infektionen der Atemwege, akute Mittelohrentzündung, zu beseitigen. Gegenanzeigen - lymphatische Leukämie, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Nieren, Schwangerschaft, Stillzeit.

Die Wirkung des Arzneimittels hängt nicht von der Nahrungsaufnahme ab, die Tablette kann ganz geschluckt, zerkleinert und in Wasser gelöst werden.

Wie man Medizin nimmt

Tablettendosis (mg)Behandlungsschema
2502-3 Tabletten morgens und abends
5001-1,5 Stck. alle 12 Uhr
1000dreimal täglich eine halbe Pille

Bei schweren Formen der Pathologie wird die Dosierung des Arzneimittels nicht erhöht, sondern muss dreimal täglich eingenommen werden. Behandlungsdauer - nicht mehr als eine Woche.

Zinnat

Ein starkes Antibiotikum, gehört zur II. Gruppe der Cephalosporine, enthält Cefuroximaxetil, wirkt auf grampositive und gramnegative Bakterien, wird in Tabletten und Granulaten zur Suspension hergestellt. Preis - 230-400 Rubel.

Das Behandlungsschema beträgt 250 mg des Arzneimittels morgens und abends, bei schweren Formen der Krankheit kann eine Einzeldosis auf 500 mg erhöht werden. Kursdauer - 5-10 Tage.

Zinnat ist ein starkes bakterizides Mittel

Das Medikament hilft bei Infektionskrankheiten der oberen und unteren Atemwege, Sinusitis, Mittelohrentzündung. Das Medikament hat keine Kontraindikationen, außer bei individueller Unverträglichkeit. Es wird Patienten mit Erkrankungen des Verdauungssystems und der Nieren mit Vorsicht verschrieben. Während der Schwangerschaft und Stillzeit kann das Antibiotikum in Standarddosis eingenommen werden.

Suprax

Ein teures modernes Antibiotikum, gehört zur dritten Generation der Cephalosporine, enthält Cefixim, wird in Kapseln, Granulat zur Herstellung einer Suspension, Suprax Solutab - Tabletten zur Resorption oder Auflösung in Wasser hergestellt. Preis - 620-820 Rubel.

Das Arzneimittel zeigt eine hohe Wirksamkeit bei der Behandlung von Lungenentzündung, Tonsillopharyngitis, Bronchitis, Sinusitis und Mittelohrentzündung. Das Medikament ist kontraindiziert bei chronischer Niereninsuffizienz, einer Abnahme der Kreatinin-Clearance auf 60 ml / min. Bei Colitis in der Vorgeschichte sollte das Medikament bei älteren Menschen mit Vorsicht eingenommen werden.

Suprax ist ein modernes wirksames Antibiotikum

Dosierung - 400 mg einmal täglich oder 200 mg morgens und abends können Sie das Arzneimittel unabhängig von der Nahrungsaufnahme trinken. Behandlungsdauer - 1-2 Wochen.

Cephalosporine gelten als die sichersten Antibiotika während der Schwangerschaft, Suprax kann in einer Standarddosis eingenommen werden. Die Wirkstoffe des Arzneimittels dringen in die Muttermilch ein, daher ist das Trinken während der Stillzeit kontraindiziert..

Clarithromycin

Wirksam, eines der wirksamsten Antibiotika aus der Makrolidgruppe der dritten Generation, zerstört sogar die Mikroben, die sich in Gewebezellen befinden und in Kapseln und Tabletten freigesetzt werden. Preis - 320-520 Rubel.

Die durchschnittliche Dosis beträgt 250 mg morgens und abends für 6 bis 14 Tage. In einigen Fällen kann die Dosis auf 1000 mg pro Tag erhöht werden.

Clarithromycin ist ein wirksames Medikament zur Behandlung von Influenza und ARVI

Clarithromycin gilt als eines der besten Medikamente zur Beseitigung von Influenza-Komplikationen und akuten Virusinfektionen der Atemwege. Es wird bei Bronchitis, Lungenentzündung, Halsschmerzen und Bronchitis verschrieben. Gegenanzeigen - Stillzeit, individuelle Unverträglichkeit, schwangere Frauen können das Arzneimittel ab dem zweiten Trimester einnehmen. Clarithromycin wurde erfolgreich zur Behandlung chronischer Formen der Tuberkulose eingesetzt.

Liste der Antibiotika für Kinder

Während einer Influenza-Epidemie, Erkältungen, werden Kindern häufig Antibiotika verschrieben, da Komplikationen bei einem Kind schnell und buchstäblich innerhalb weniger Stunden auftreten können.

Liste der besten Antibiotika für Kinder

MedikamentennameAb welchem ​​Alter kannst du nehmenGruppeZulassungsregeln
AzithromycinAb 6 Monaten in Form einer Suspension, ab 12 Jahren - Tabletten und KapselnMakrolide und AzalideSuspension - 10 mg / kg einmal täglich 2 Stunden nach drei Tagen Essen;

Tabletten - 500 mg / Tag für drei Tage.

AmoxiclavVon Geburt an in SuspensionPenicillineBis zu drei Monaten - 30 mg / kg, sollte es in 2 Dosen aufgeteilt werden;

Über drei Monate - 40 mg / kg;

Mit einem Gewicht von mehr als 40 kg - 375 mg alle 8 Stunden

AmoxicillinVon Geburt an in Suspension, ab 12 Jahren - Tabletten und KapselnPenicillineBis zu zwei Jahren - 30 mg / kg in 3 Dosen;

· 2–5 Jahre - 125 mg dreimal täglich;

· 5-12 Jahre - 250 mg alle 8 Stunden

Flemoxin SolutabAb dem ersten LebensjahrPenicilline· Bis zu einem Jahr - 30-60 mg / kg pro Tag, aufgeteilt in 3 Dosen;

· 1-3 Jahre - 250 mg zweimal täglich oder 125 mg alle 8 Stunden;

· 3-10 Jahre - 2500 mg dreimal täglich;

Über 10 Jahre alt - morgens und abends 500-750 mg.

ZinnatIn Form einer Suspension ab drei Monaten, in Tabletten - ab drei JahrenCephalosporineAb drei Monaten - 125 mg Suspension zweimal täglich;

Bis zu drei Jahre - 250 mg Suspension 2 mal täglich;

Über drei Jahre alt - 125 mg zweimal täglich in Tabletten mit Mittelohrentzündung kann der Arzt eine Einzeldosis auf 250 mg erhöhen

Wichtig! Um eine bakterielle Infektion bei einem Kind zu identifizieren, reicht es aus, einen klinischen Bluttest durchzuführen. Wenn Bakterien geschädigt sind, die ESR und die Anzahl der Leukozyten zunehmen, gibt es ein aktives Wachstum von Stich- und segmentierten Neutrophilen - je schwerer die Krankheit, desto mehr verschiebt sich die Leukozytenformel nach links.

Ein Antibiotikum trinken oder injizieren - was besser ist?

Bei einer bakteriellen Infektion stellt sich häufig die Frage, ob Antibiotika injiziert oder getrunken werden sollen. Jede Methode hat ihre Vor- und Nachteile..

Die Injektionen wirken schneller, dringen sofort in den Blutkreislauf ein und umgehen den Verdauungstrakt, wodurch das Risiko einer Dysbiose verringert wird. Aber die Injektion von Medikamenten ist ziemlich schmerzhaft, besonders für Kinder, es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Infektion, das Auftreten von Abszessen.

Es ist einfach, Tabletten einzunehmen. Die meisten modernen antibakteriellen Mittel reichen aus, um sie einmal täglich einzunehmen. Aber sie handeln langsam, weil sie sich zuerst im Darm auflösen müssen und erst dann vom Blut aufgenommen werden..

Nach den in der Weltmedizin anerkannten Sicherheitskanonen wird die Injektionsmethode zur Verabreichung von Antibiotika gegen Erkältungen nur in sehr schweren Fällen in einem Krankenhaus verschrieben.

Antibiotika helfen, bakterielle Komplikationen durch Grippe und Erkältungen zu beseitigen. Die Wahl des Arzneimittels sollte unter Berücksichtigung des Alters und des Vorliegens chronischer Krankheiten in Betracht gezogen werden.

Antibiotika gegen Erkältungen - die Namen wirksamer und kostengünstiger Medikamente

Jeder kann sich erkälten. Dies ist eine der häufigsten Krankheiten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass viele auf der Suche nach wundersamen Mitteln sind, die helfen können, die verhasste Infektion schnell und effektiv zu überwinden..

Sehr oft wird es bei Erkältungen notwendig, Antibiotika einzunehmen. Pharmaunternehmen bieten eine Vielzahl von antibakteriellen Arzneimitteln an. Die meisten Patienten sind daran interessiert, relativ kostengünstige und wirksame Mittel zu kaufen. Und es gibt nicht so wenige solcher Apothekenprodukte..

Wenn Antibiotika benötigt werden

In der Regel verursacht eine Virusinfektion zu Beginn der Krankheit keine Komplikationen. In diesem Stadium empfehlen die Ärzte, die pathogene Mikroflora mit herkömmlichen Arzneimitteln ohne verstärkte Wirkung zu bekämpfen. Sie sind sicherer für den Körper und haben weniger Nebenwirkungen. Um sich zu erholen, reicht es aus, das richtige Medikament zu wählen und im Bett zu bleiben..

Manchmal tritt eine durch einen bakteriellen Erreger verursachte Infektion in die Erkältung ein. Sie können dies an den folgenden Symptomen verstehen:

  • Die Körpertemperatur steigt auf 38-39 Grad.
  • Erhöhte Häufigkeit von trockenen Hustenanfällen.
  • Der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich insbesondere am 5. und 6. Tag nach Ausbruch der Krankheit.
  • Kurzatmigkeit und Kurzatmigkeit treten auf.
  • Der normale Geruchssinn verschwindet.
  • Da ist eine heisere Stimme.
  • Lymphknoten entzünden sich.

In besonders schwierigen Fällen ändert sich die Farbe des Sputums, das aus Nase und Bronchien freigesetzt wird. Außerdem wird der Urin trüb und im Kot tritt pathogener Schleim oder Blut auf.

Wenn die bakterielle Infektion unbehandelt bleibt, ist es fast unmöglich, Komplikationen zu vermeiden. Sie können erscheinen als:

  • Entzündung der Lunge.
  • Eitrige Halsschmerzen.
  • Akute Bronchitis.
  • Akute Otitis media.
  • Bakterielle Sinusitis.
  • Myokarditis.

Deshalb verschreiben Ärzte beim ersten Verdacht auf eine bakterielle Infektion sofort Antibiotika gegen Erkältungen. Sie selbst entscheiden, welches Medikament bevorzugt werden soll. Der Patient allein wird nicht verstehen können, welches Antibiotikum ihm hilft, mit diesem oder jenem pathogenen Pathogen umzugehen.

Wirksame antibakterielle Medikamente für Erwachsene

Bei der Auswahl eines geeigneten antibakteriellen Mittels müssen die Lokalisation des Entzündungsprozesses, die Intensität und die Art der Krankheit berücksichtigt werden. Beim ersten Besuch des Patienten bietet ihm der Spezialist an, ein Breitbandantibiotikum zu trinken. Es ist gut, weil es hilft, die meisten typischen pathogenen Krankheitserreger zu zerstören..

Basierend auf den Ergebnissen der Behandlung mit einem Breitbandantibiotikum, das Erkältungen bei ARVI bei Erwachsenen lindert, entscheidet der Arzt, ob das Arzneimittel geändert werden soll oder ob der Arzneimittelverlauf fortgesetzt werden kann.

Am häufigsten werden bei Erkältung antibakterielle Mittel eingenommen, die zu einer der folgenden Gruppen gehören:

  • Penicillin.
  • Makrolide.
  • Cephalosporin.
  • Fluorchinolone.

Jeder von ihnen wurde entwickelt, um einen bestimmten Erreger einer bakteriellen Infektion zu behandeln. Ein erfahrener Spezialist kann die Namen der wirksamen Medikamente nennen, die zu jeder der aufgeführten Gruppen gehören.

Penicilline

Die Penicillin-Serie enthält eine Vielzahl von Antibiotika. Unter ihnen stechen hervor:

  • "Amoxiclav".
  • "Solutab".
  • "Amosin".
  • "Bitsillin".
  • Flemoxin.
  • "Augmentin".

Sie werden wie andere Penicilline gegen Erkältungen und Grippe verschrieben. Für einige ist eine solche Behandlung jedoch nicht akzeptabel, da Arzneimittel dieser Gruppe eine schwerwiegende allergische Reaktion hervorrufen können.

Es kann sich in Form von Hautausschlägen, Urtikaria, Quinckes Ödem und anaphylaktischem Schock manifestieren. Wenn der Patient keine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber solchen Medikamenten hat, wird der Arzt ihn verschreiben, bevor er die Ergebnisse von Tests zur Empfindlichkeit der Bakterien gegenüber bestimmten antibakteriellen Substanzen erhält.

Nicht wenige Medikamente mit antibakterieller Wirkung basieren auf Ampicillin. Sie haben sogar dieses Wort in ihrem Namen. Solche Mittel sind kostengünstig und von guter Effizienz. Darüber hinaus verursachen sie keine Allergie gegen die Penicillin-Serie, was sehr wichtig ist..

Bei Erkältungen wird häufig Amoxicillin mit Clavulansäure verschrieben. Beide Komponenten sind in Amoxiclav vorhanden. Die Säure soll Amoxicillin vor Abbau schützen. Daher kann das Antibiotikum selbst die Reproduktion pathogener Mikroflora einschränken und diese erfolgreich zerstören. Andere ähnliche Arzneimittel haben eine ähnliche Wirkung..

Flemoxin Solutab gilt als eines der teuersten Antibiotika dieser Serie. Es ist sehr effektiv bei Erkältungssymptomen. Darüber hinaus darf dieses Mittel Kindern verabreicht werden..

Trotz der Tendenz, bei Patienten allergische Reaktionen hervorzurufen, gelten Medikamente auf Penicillinbasis als die sichersten für den Körper. Aus diesem Grund können viele von ihnen zur Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege im Kindesalter eingesetzt werden. Sie kommen nicht nur gut mit Erkältungen zurecht, sondern auch mit entzündlichen Prozessen in Bronchien und Lungen..

Makrolide

Die Liste der Medikamente, die in dieser Gruppe enthalten sind, ist ziemlich groß. Sie zeichnen sich durch ein breites Wirkungsspektrum aus. Solche Medikamente eignen sich zur Diagnose von Infektionen der oberen Atemwege unterschiedlicher Art..

Makrolide können von Frauen getrunken werden, die ein Kind tragen. Sie sollten jedoch die sichersten Antibiotika mit der geringsten Anzahl von Nebenwirkungen auswählen. Diese Aufgabe wird am besten einem qualifizierten Spezialisten anvertraut, da die Behandlung schwangerer Frauen die Einhaltung einer Reihe wichtiger Nuancen erfordert..

Auf der guten Seite zeigen sich Medikamente, die einen Wirkstoff wie Azithromycin enthalten..

Der bekannteste Vertreter dieser Gruppe ist Sumamed. Es kann oft in Rezepten für ARI-Patienten gesehen werden. Um sich zu erholen, reicht es manchmal aus, nur 3 Tabletten einzunehmen. Das Medikament wird in verschiedenen pharmazeutischen Formen angeboten. Es kann in Form von Tabletten, Kapseln und Suspensionen vorliegen, die für die Herstellung von medizinischen Lösungen erforderlich sind..

"Sumamed" hat eine Vielzahl von Analoga, die auch zu Makroliden gehören. Unter ihnen sind:

  • "Sumazid".
  • "Sumametsin".
  • "Azitrox".
  • "Azivok".
  • "ZI-Faktor".
  • "Azithromycin-Monohydrat".

Alle oben aufgeführten Medikamente haben den gleichen Wirkstoff.

Aufgrund der Besonderheiten der Absorption und Ausscheidung aus dem menschlichen Körper dürfen Präparate auf Azithromycin-Basis nur 1 Tablette pro Tag eingenommen werden. Das heißt, die Genesung kann in 3 Tagen erreicht werden, wenn Sie alle Empfehlungen des Arztes befolgen und die Behandlung rechtzeitig beginnen..

Unter den Makroliden sticht ein anderes Medikament, Klabaks, hervor. Dies ist das Antibiotikum der neuesten Generation. Sein Wirkstoff ist Clarithromycin. Mit Hilfe dieser Substanz ist es möglich, die Aktivität atypischer und typischer pathogener Mikroflora zu unterdrücken. Darüber hinaus ist es im Kampf gegen Chlamydien wirksam..

"Klabaks" hat mehrere Aktionen gleichzeitig:

  • Zerstört pathogene Bakterien.
  • Hält das Immunsystem bei guter Gesundheit.
  • Verhindert, dass Krankheitserreger in den Blutkreislauf gelangen.

Aufgrund dieser Eigenschaften wird "Klabaks" häufig bei anhaltenden Erkältungen verschrieben. Sein Wirkstoff ist in folgenden Medikamenten enthalten:

  • "Clarbakt".
  • "Ecosetrin".
  • "Klacid".
  • "Clarithromycin Zentiv".

Sie sind auch seine Analoga. Diese Medikamente wirken auf ähnliche Weise bei einer Person mit einer Erkältung..

Cephalosporine

Cephalosporine sind eine Gruppe von Arzneimitteln, die gegen eine Vielzahl von Krankheitserregern wirksam sind. Die moderne Medizin ist mit den Mitteln der 1. und 2. Generation gut vertraut.

Neuere Cephalosporine sind hochwirksam bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen. Sie werden häufig für erwachsene Patienten verschrieben. Es ist äußerst unerwünscht, solche Arzneimittel für Kinder unter 18 Jahren zu trinken, da ihre Wirkung auf den Körper des Kindes noch nicht vollständig untersucht wurde.

Eine Kältebehandlung wird mit solchen Antibiotika der Cephalosporin-Gruppe durchgeführt:

Sie werden seltener als Penicillin-Medikamente eingesetzt..

Fluorchinolone

Antibakterielle Arzneimittel der Fluorchinolongruppe weisen eine erhöhte Aktivität gegen Krankheitserreger wie Pneumokokken auf. Sie betreffen auch andere Krankheitserreger von Infektionskrankheiten wie Erkältungen..

Erwachsenen werden normalerweise die folgenden Mittel verschrieben:

  • "Moxifloxacin".
  • Levofloxacin.
  • "Sparfloxacin".

Sie unterscheiden sich alle in einer Vielzahl von Aktionen. Experten bemerken ihre hohe Effizienz im Kampf gegen pathogene Mikroflora, die eine starke Resistenz gegen antibakterielle Substanzen aufweist. Sie sollten dieses Arzneimittel nur einmal täglich trinken..

Leider haben Fluorchinolone einen sehr signifikanten Nachteil. Sie wirken sich negativ auf die Herzfrequenz aus. Daher sollten sie älteren Patienten mit äußerster Vorsicht verschrieben werden..

Antibiotika gegen Erkältungen im Kindesalter

Eltern können ihrem Kind nur dann ein Antibiotikum geben, wenn es von einem Arzt verschrieben wurde. Es ist keineswegs möglich, unabhängig zu entscheiden, welches antibakterielle Mittel das Baby behandeln soll. Dies liegt daran, dass der Körper des Kindes sehr empfindlich ist und ein so starkes Medikament wie ein Antibiotikum ihn möglicherweise nicht optimal beeinflusst..

Heute wird in Apotheken eine Vielzahl von Arzneimitteln angeboten, die speziell zur Behandlung von Erkältungen bei Kindern bestimmt sind. Solche Antibiotika können in Tabletten oder Suspensionen vorliegen. In der Regel verschreiben Kinderärzte die folgenden wirksamen Medikamente:

  • "Esparoxy".
  • "Alpha Normix".
  • "Augmentin".
  • "Fromilid uno".
  • "Zinnat".
  • "Ampicillin".
  • Flemoxin.

Die Wahl eines antibakteriellen Mittels zur Behandlung eines Kindes hängt von der Art der Krankheit und den finanziellen Möglichkeiten der Eltern ab. Die meisten der vorgestellten Produkte haben einen ähnlichen Effekt. Darüber hinaus sind ihre Kosten sehr unterschiedlich..

Damit das Antibiotikum das gewünschte Ergebnis erzielt und keine negativen Reaktionen hervorruft, sollten bei der Einnahme einfache Regeln befolgt werden:

  1. Während der Therapie ist nur 1 Klasse von Antibiotika zulässig.
  2. Wenn die Temperatur nach 2 Tagen nicht zu sinken beginnt und sich der Zustand weiter verschlechtert, muss das vorgeschriebene Mittel ersetzt werden.
  3. In keinem Fall sollten Sie antibakterielle und fiebersenkende Medikamente zusammen trinken. Dies liegt daran, dass letztere die Wirksamkeit der ersteren erheblich verringern..
  4. Sie können den Medikamentenkurs nicht abbrechen, wenn die schweren Symptome einer Erkältung verschwinden.
  5. Optimalerweise sollte die Antibiotikabehandlung mindestens 5 Tage dauern.

Die Einhaltung dieser Regeln macht die Behandlung eines Kindes mit einem Antibiotikum für einen geschwächten Körper als sicher und praktisch harmlos..

Zusammenfassen

Jeder sollte verstehen, dass Antibiotika nur dann eingenommen werden, wenn eine bakterielle Infektion im Körper vorliegt. In anderen Fällen schädigen solche Medikamente nur den Körper, der bereits krankheitsbedingt geschwächt ist. Wie die Praxis zeigt, sind Erkältungen und Grippe fast immer viralen Ursprungs. Ein bakterizides Mittel in solchen Situationen hilft dem Patienten also nicht, mit dem Unwohlsein fertig zu werden, sondern verschlechtert nur seinen Zustand..

Wenn die Zulassungsregeln nicht eingehalten werden oder nachdem das Antibiotikum für andere Zwecke verwendet wurde, können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  1. Darmstörungen durch Schädigung der nützlichen Mikroflora.
  2. Eine starke Abnahme der Schutzeigenschaften des Körpers.
  3. Verschlechterung der Leber und Nieren.
  4. Allergie.

Wenn das Antibiotikum aus mehreren Gründen nicht für eine bestimmte Person mit Erkältung geeignet ist, sollte es das Medikament ersetzen. In Ermangelung sichtbarer Verbesserungen ist es daher unbedingt erforderlich, den behandelnden Arzt darüber zu informieren, damit er den therapeutischen Verlauf rechtzeitig korrigieren kann.

Kinderantibiotikum gegen Erkältungen und Grippe: Typen und Namen

Antibiotika sind antibakterielle Mittel, die von einem Arzt unter der Bedingung verschrieben werden, dass der menschliche Körper eine bakterielle Infektion nicht alleine bekämpfen kann. Symptome eines Anfalls durch pathogene Mikroorganismen sind Fieber bis 39 ° C, Rötung und Halsschmerzen, laufende Nase, Kopfschmerzen, Atemnot, Husten usw. Die Verwendung von Antibiotika wird nur von einem Arzt verschrieben, und eine unabhängige und unkontrollierte Anwendung kann erhebliche Gesundheitsschäden verursachen.

Behandlung von Erkältungen und Grippe mit antibakteriellen Medikamenten

Antibakterielle Medikamente für Kinder sind ein großer Stress für ein sich entwickelndes Kind. Gleichzeitig mit pathogenen Organismen hemmen sie die nützliche Mikroflora, daher sollten sie nicht zur Vorbeugung oder bei den ersten Anzeichen der Krankheit verwendet werden.

Lassen Sie die Immunität des Kindes versuchen, die Krankheit selbst zu bewältigen. Und nur als letztes Mittel kann der Arzt antibakterielle Medikamente verschreiben, wenn er mit pathogenen Mikroorganismen nicht fertig wird.

Gleichzeitig sollten Eltern nicht vergessen, dass antibakterielle Medikamente bei Virusinfektionen nicht helfen. Daher ist es sinnlos, ARVI bei einem Kind mit diesen Mitteln zu behandeln. Dafür gibt es spezielle antivirale Medikamente. Wenn sich eine Viruserkrankung zu einer bakteriellen Krankheit verschlimmert hat, ist es sinnvoll, Antibiotika zu verwenden.

Die Erkältung bei Kindern ist eine heimtückische und ansteckende Krankheit, die Lunge, Luftröhre und Bronchien betrifft. In der Medizin gibt es mehr als 250 Arten von Viren, die Erkrankungen der Atmungsorgane hervorrufen.

Zu den Hauptsymptomen einer Erkältung gehören:

  • Schmerzen und Halsschmerzen;
  • schwerer Schleimausfluss und verstopfte Nase;
  • trockener Husten;
  • Trockenheit der Nasopharynxschleimhaut;
  • Temperatur über 38 ° C;
  • Entzündung der Lymphknoten;
  • Heiserkeit.

Wie man Antibiotika gegen Grippe und Erkältungen wählt?

Es ist unmöglich, Erkältungen zu "verpassen". Diese Krankheit ist niemals asymptomatisch. Um mögliche Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie das Kind beim ersten Anzeichen dem Kinderarzt zeigen.

Wenn das Kind die Krankheit nicht alleine bewältigt hat, muss der Arzt das optimale antibakterielle Medikament auswählen. Antibakterielle Wirkstoffe werden in Gruppen eingeteilt, von denen jede zur Behandlung einer Krankheit entwickelt wurde, die durch eine bestimmte Art von Bakterien verursacht wird. Daher werden Antibiotika unter Berücksichtigung der Infektionsherde verschrieben.

Beispielsweise wird während einer Infektion der Atmungsorgane ein Medikament benötigt, das effektiv mit Bakterien fertig wird, die Entzündungen in den Atmungsorganen auslösen. Wofür sind Penicillin-Antibiotika? Moxifloxacine werden am besten zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Influenza verwendet, da die Bakterien, die sie verursachen, ziemlich resistent gegen Penicillin sind.

Antibakterielle Mittel der Cephalosporin-Reihe können helfen, Lungenentzündung, Pleuritis, Bronchitis loszuwerden, und Makrolide können atypische Lungenentzündung heilen, die durch Mycoplasma und Chlamydien verursacht wird.

Indikationen für die Verwendung von antibakteriellen Mitteln

Die Indikationen für den Einsatz von Antibiotika sind:

  • Otitis;
  • eitrige Mandelentzündung;
  • Laryngotracheitis;
  • Lungenentzündung;
  • Lungenentzündung;
  • eitrige Sinusitis;
  • obstruktive Bronchitis;
  • eitrige Lymphadenitis.

Wie wähle ich ein gutes kaltes Antibiotikum für Kinder aus? Namen und Beschreibung

Bei Kindern werden Antibiotika zur Behandlung von Erkältungen nur benötigt, wenn antivirale Medikamente nicht helfen oder sich der Zustand des Kindes verschlechtert hat. Dies deutet darauf hin, dass der Körper neben Viren auch von Bakterien angegriffen wurde..

Die besten Antibiotika gegen Erkältungen sind Medikamente, die je nach Art und Schwere der Erkrankung ausgewählt werden. Die Behandlung mit antibakteriellen Wirkstoffen sollte nur auf Empfehlung eines Arztes durchgeführt werden, der aus den wichtigsten antibakteriellen Wirkstoffen verschiedener Wirkungen ein speziell für Ihr Kind geeignetes Mittel auswählt.

Sie können bedingt in vier Gruppen unterteilt werden, die folgende Namen haben:

  • Penicilline;
  • Cephalosporine;
  • Makrolide;
  • Fluorchinolone.

Amoxiclav

Amoxiclav Suspension ist ein antibakterielles Medikament, das speziell für Kinder entwickelt wurde. Der Beta-Lactamase-Inhibitor und das darin enthaltene Amoxicillin bieten dem Arzneimittel ein breites Anwendungsspektrum.

Indikationen für die Anwendung dieses Mittels:

  • Sinusitis;
  • Erkrankungen der oberen Atemwege;
  • obstruktive Bronchitis;
  • Tonsilopharyngitis;
  • akute und chronische Mittelohrentzündung;
  • Lungenentzündung;
  • Harnwegsinfektion;
  • Grippe.

Bei Verwendung eines antibakteriellen Arzneimittels muss die Dosierung immer genau eingehalten werden. Somit ist die Dosierung von Amoxiclav für Kinder:

  • von 3 Monaten bis zu einem Jahr - 0,5 Teelöffel der Suspension dreimal täglich;
  • von einem bis sieben Jahren - dreimal täglich einen Teelöffel;
  • 7-14 Jahre alt - bis zu 2 Teelöffel dreimal täglich;
  • Kinder über 14 Jahre können anstelle einer Suspension Amoxiclav-Tabletten verwenden - eine Tablette dreimal täglich.

Kontraindiziert zur Verwendung bei:

  • Hepatitis und Gelbsucht;
  • Leberversagen;
  • persönliche Intoleranz;
  • lymphatische Erkrankung;
  • Mononukleose, die durch eine Infektion verursacht wird.

Es ist absolut verboten, Amoxiclav alleine zu verwenden. Dies kann nur nach Anweisung Ihres Arztes erfolgen. Nach dem Verfallsdatum muss das Pulver oder der Rest der Suspension weggeworfen werden!

Sumamed Forte

Sumamed ist ein antibakterielles Mittel mit einem breiten Wirkungsspektrum. In der Pädiatrie wird es heute sehr häufig zur Behandlung von Kleinkindern eingesetzt. Der Wirkstoff dieses Wirkstoffs ist Azithromycin, das eine bakterizide Wirkung hat. Suspensionspulver mit einem angenehmen Bananen- und Kirscharoma mit süßem Geschmack.

Wie andere Medikamente darf Sumamed nur von einem Kinderarzt verschrieben werden. Säuglinge können das Mittel nur erhalten, wenn das Körpergewicht mehr als 10 Kilogramm erreicht hat. Die Infusion dieses Arzneimittels ist bei Kindern unter 16 Jahren kontraindiziert..

Indikationen zur Verwendung von Sumamed für Kinder:

  • Pharyngitis;
  • Sinusitis;
  • eitrige Mandelentzündung;
  • Bronchitis;
  • Lungenentzündung;
  • chronische Mandelentzündung;
  • Laryngitis.

Suspension Sumamed sollte einmal täglich zur gleichen Zeit angewendet werden. Dies ist für die Eltern des Kindes sehr praktisch, wenn das Regime eingehalten werden muss, und noch mehr, wenn es für das Baby sehr schwierig ist, Medikamente zu verabreichen.

Kontraindiziert zur Verwendung bei:

  • Arzneimittelallergien;
  • Leber- und Nierenerkrankungen;
  • Das Medikament ist bei Neugeborenen bis zu sechs Monaten kontraindiziert.
  • persönliche Drogenunverträglichkeit.

Suprax

Suprax ist ein antibakterielles Mittel der 3. Generation. Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Cefixin, das ein breites Anwendungsspektrum hat..

Die Indikationen für die Verwendung des Produkts sind:

  • Mandelentzündung;
  • Infektionskrankheiten der HNO-Organe;
  • Sinusitis;
  • Pharyngitis;
  • Harnwegsinfektion;
  • Mittelohrentzündung.

Heute ist das Antibiotikum Suprax eines der stärksten antibakteriellen Mittel, das als sogenannte "Reserve" eingestuft wird. Ärzte verschreiben Suprax nur, wenn schwächere Medikamente keine Wirkung zeigen. Ein weiterer Grund, warum Sie die Behandlung mit diesem Medikament nicht beginnen sollten, ist die wahrscheinliche Abhängigkeit des Körpers. Pathogene Mikroorganismen werden gegen die Bestandteile des Arzneimittels resistent und es wird noch schwieriger, die Krankheit zu behandeln.

Suprax wird in Form einer Suspension, Kapseln und Granulate hergestellt. Suspensionen eignen sich perfekt zur Behandlung von Kindern mit verschiedenen bakteriellen Erkrankungen, da es im Gegensatz zu Tabletten oder Pulvern einfacher ist, Kindern Flüssigkeit zu geben. Die Suspension hat unter anderem einen angenehmen Karamellgeschmack..

In der Regel muss Suprax 7-10 Tage lang mehrmals täglich eingenommen werden, ohne die Behandlungszeit oder Unterbrechung zu verkürzen. Alle anderen Anpassungen der Behandlung können nur von einem Arzt vorgenommen werden..

Suprax ist ein sehr zuverlässiges und starkes Antibiotikum, aber es ist absolut kein Allheilmittel und das Medikament ist nicht für jeden geeignet. Es ist verboten, das Medikament bei jungen Patienten anzuwenden, die eine persönliche Unverträglichkeit gegenüber Antibiotika der Penicillin- und Cephalosporin-Gruppe haben. Mit großer Sorgfalt und nur unter ärztlicher Aufsicht wird er Kindern bis zu sechs Monaten sowie bei chronischen Nieren- und Lebererkrankungen verschrieben.

Amoxicillin

Es ist ein halbsynthetisches antibakterielles Penicillin-Mittel mit breiter Wirkung. Es wird für bakterielle Infektionen verschrieben, die die HNO-Organe und die oberen Atemwege betreffen. Das Produkt wird in verschiedenen Dosierungsformen hergestellt - Tabletten, Kapseln, Granulate zur Herstellung einer süßen Suspension mit Beerengeschmack und Pulver (aus der eine Injektionslösung hergestellt wird)..

Die therapeutische Wirkung des Arzneimittels tritt in der ersten halben Stunde nach der Anwendung auf und dauert bis zu 10 Stunden. In der Regel wird dreimal täglich eine Tablette Amoxicillin verschrieben. Die Dosierung des Arzneimittels für Kinder wird unter Berücksichtigung von Körpergewicht und Alter individuell gewählt.

Azithromycin

Als Heilmittel aus einer Reihe von Makroliden ist dies eines der wirksamsten Antibiotika gegen Grippe und Erkältungen. Das Arzneimittel wird zur Bekämpfung einer Vielzahl pathogener Mikroorganismen eingesetzt und wird verschrieben, auch zur Behandlung von Krankheiten, die einem atypischen Szenario folgen.

Ein Merkmal dieses Mittels ist die Fähigkeit, sich in Infektionsherden in höheren Mengen als in gesunden Gebieten anzureichern und 7 Tage nach der letzten Dosis eine hohe medizinische Aktivität aufrechtzuerhalten. Dies ermöglicht es, die Behandlungszeit mit diesem Medikament auf 4-6 Tage zu verkürzen..

Azithromycin wird in Form von Tabletten und Kapseln hergestellt und ist nur für Kinder ab 12 Jahren zugelassen. Von den Kontraindikationen zur Anwendung kann man Leber- und Nierenversagen, Überempfindlichkeit gegen Arzneimittel unterscheiden. Azithromycin hat viele Nebenwirkungen, daher kann dieses Mittel nur auf Empfehlung eines Arztes angewendet werden..

Ofloxacin

Das Medikament gehört zur Fluorchinolon-Gruppe und verfügt über ein weites Gebiet der antimikrobiellen Wirkung. Es wird in Form einer Injektionslösung und Tabletten hergestellt. Das Medikament ist gegen solche Bakterienstämme wirksam, die bereits eine Resistenz gegen andere Antibiotika entwickelt haben. Die Dosierung wird nur vom Arzt gewählt, es ist verboten, sie zu überschreiten, da dies mit dem Auftreten von systemischen Nebenwirkungen behaftet ist.

Cefotaxim

Eines der am häufigsten verwendeten modernen Antibiotika der Cephalosporin-Gruppe. Das Mittel der dritten Generation zeichnet sich durch ein breites Spektrum antimikrobieller Wirkungen, eine minimale Anzahl von Nebenwirkungen und eine gute Verträglichkeit aus. Es wird am häufigsten bei Grippe und Erkältungen verschrieben, die durch infektiöse Prozesse kompliziert werden. Der Hauptvorteil des Produkts ist die Möglichkeit, es in der Geburtshilfe und in der Pädiatrie einzusetzen..

Das Werkzeug besteht aus einem Pulver, aus dem eine Injektionslösung hergestellt wird. Zur Behandlung und Vorbeugung von bakteriellen Infektionen unterschiedlicher Schwere, einschließlich Krankheiten, die sich vor dem Hintergrund von HNO-Organen und Atemwegen entwickeln. In diesem Fall kann das Mittel starke systemische Reaktionen hervorrufen, daher wird es nur nach Anweisung und unter Aufsicht eines Arztes angewendet..

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Medikamenten gibt es eine große Auswahl an modernen Antibiotika, die gegen viele Krankheitserreger hochwirksam sind. Dazu gehören Antibiotika wie:

  • Clarithromycin;
  • Klacid;
  • Lincomycin;
  • Cefixim;
  • Spiramycin.

Bevor Sie Ihrem Kind wirksame Medikamente geben, geben Sie dem Körper des Kindes die Möglichkeit, sich selbst gegen Erkältung oder Grippe zu wehren. In diesem Fall ist eine ärztliche Beratung erforderlich. Sie können Volksrezepte nehmen, um sich selbst zu helfen, und keine Medikamente: Senfpflaster oder Kompressen setzen, Fußbäder machen, einatmen. Erhöhen Sie Ihre Flüssigkeitsaufnahme und bereichern Sie Ihr Menü mit natürlichen Vitaminen - frischem Gemüse und Obst.

Folgen der Verwendung von antibakteriellen Mitteln

Es muss daran erinnert werden, dass antibakterielle Medikamente gegen Erkältungen sehr wirksame Medikamente sind, die eine starke toxische Wirkung auf Nieren und Leber haben. Sie können Allergien auslösen und ein Ungleichgewicht der Mikroflora im Darm hervorrufen. Dies führt zu einer Abnahme der Immunität, Dysbiose und anderen negativen Folgen. Daher ist nach einer Behandlung oder zusammen mit einer antibakteriellen Therapie der Einsatz von Probiotika (Lacto- und Bifidobakterien) erforderlich, damit das Gleichgewicht der Mikroflora im Darm wiederhergestellt werden kann.

Sie sollten aus keinem Grund antibakterielle Medikamente verwenden. Die unkontrollierte Verwendung dieser Arzneimittel führt zur Entstehung einer Resistenz pathogener Organismen gegen die Wirkung von Wirkstoffen, wodurch die Arzneimittel einfach aufhören zu wirken und nicht die notwendige therapeutische Wirkung erzielen.

In Zukunft werden neue, leistungsfähigere Mittel benötigt, und es gibt keine Garantie dafür, dass sie zu einer vollwertigen Behandlung beitragen. Wenn Antibiotika gegen Erkältungen verschrieben werden, ist es daher erforderlich, alle Empfehlungen des Arztes genau zu befolgen, den Kurs nicht zu unterbrechen, auch wenn sich der Zustand des Kindes verbessert hat, und die angegebenen Dosierungen nicht zu überschreiten.

Die meisten Antibiotika werden in Apotheken ohne Rezept verkauft. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie für das Kind nicht gefährlich sind und bei Erkältungen, Grippe, Komplikationen oder anderen Erkrankungen eingesetzt werden können. Selbstmedikation, insbesondere für Kinder, endet selten günstig. Nach diesem Ansatz müssen Ärzte in der Regel mit einer ganzen Reihe von Nebenwirkungen umgehen..

Die besten Breitbandantibiotika für Kinder

Merkmale der Aufnahme bei Kindern unter 3 Jahren

Bei der Anwendung von Antibiotika bei solchen Babys ist es notwendig, alle Wünsche des Arztes strikt einzuhalten und vor allem das Medikament nur wie angegeben zu verabreichen..

Amoxicillin

Es gehört zur Gruppe der Penicilline. Hat eine Vielzahl von Einflüssen. Dieses Antibiotikum wird bei Sinusitis, Lungenentzündung und Pharyngitis verschrieben. Für kleine Kinder gibt es Granulat zum Unterrichten der Suspension.


Amoxicillin für Kinder

Sie müssen nur mit gekochtem Wasser verdünnt werden. Wenn das Kind weniger als 2 Jahre alt ist, beträgt die Dosis ¼ Teelöffel. Nehmen Sie für Kinder unter 5 Jahren 5 ml

Es ist auch wichtig zu wissen, wie viele Tage Amoxicillin getrunken werden muss.

Augmentin

Es ist ein Suspensionspulver, das eine Vielzahl von Wirkungen hat. Hat ähnliche Indikationen wie für Amoxicillin. Nicht an Babys unter 3 Monaten geben. Kann Allergien verursachen.


Augmentin für Kinder

Zinacef

Dieses Medikament gehört zu den Cephalosporinen der 2. Generation. Hat eine breite Palette von Effekten. Sie werden jedoch zur Behandlung von Sinusitis, Lungenentzündung, Mittelohrentzündung und Mandelentzündung eingesetzt. Es wird in Form von Injektionen verwendet.

Für Kinder beträgt die Menge des Arzneimittels 30-100 g pro 1 kg Gewicht.

Zinnat

Dies ist ein weiteres Fephalosporin der 2. Generation. Hergestellt in Form von Granulat, um eine Suspension zu erhalten. Das Medikament wird zur Behandlung von Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege eingesetzt. Kann nicht bei Patienten unter 3 Monaten angewendet werden.


Zinnat für Kinder

Für 1 kg Patientengewicht gibt es 10 ml des Arzneimittels.

Ceftriaxon

Dieses Medikament gehört zur Gruppe der Cephalosporine der 3. Generation. Produziert in Form von Injektionen zur Injektion in einen Muskel oder eine Vene. Kann nicht von Kindern mit Gelbsucht verwendet werden. Die Dosierung für Neugeborene beträgt 20-50 mg pro 1 kg Gewicht, für ältere Kinder jedoch 20-75 ml pro 1 mg.


Ceftriaxon zur Behandlung von Erkältungen bei Kindern

Der Therapieverlauf beträgt 4 Tage. Die Injektionen sind schmerzhaft, so dass das Baby ertragen muss. Aber wie man ein Antibiotikum gegen Sinusitis Ceftriaxon einsetzt und wie effektiv dieses Mittel ist.

Wie man es richtig macht

Damit die Einnahme von Antibiotika den sich entwickelnden Körper eines Kindes nicht schädigt, sollten Eltern einige Grundregeln für die Einnahme dieser Medikamente kennen:

  • Der Verlauf der Antibiotikabehandlung beträgt mindestens 5 Tage, maximal - 14 (in schweren Fällen). Wenn das Kind bereits am 3. Tag der Aufnahme viel besser geworden ist, sollte die Behandlung in keinem Fall für mindestens 48 Stunden abgebrochen werden. Wenn Medikamente falsch eingenommen werden (nicht autorisierte Dosisreduktion, Nichteinhaltung des Behandlungsplans oder unvollständiger Behandlungsverlauf), sterben nur die schwächsten Mikroorganismen ab, obwohl eine vorübergehende Verbesserung der Gesundheit festgestellt wird. Die verbleibenden Bakterien mutieren, passen sich den zuvor eingenommenen Medikamenten an und reagieren nicht mehr darauf. Sie müssen nach einem Ersatz suchen, die Dosis erhöhen oder ein Antibiotikum einer ganz anderen Serie ausprobieren.
  • Das Antibiotikum sollte jeden Tag zur gleichen Zeit eingenommen werden. Wenn Sie das Arzneimittel zweimal täglich einnehmen müssen, müssen Sie es genau alle 12 Stunden einnehmen..
  • Wenn das Medikament kleinen Kindern in Form einer Suspension oder Tropfen verabreicht wird, wird der Inhalt der Durchstechflasche gründlich gemischt, bis die Flüssigkeit homogen wird und sich das gesamte Sediment auflöst.
  • Fast alle Antibiotika sollten mit oder unmittelbar nach den Mahlzeiten mit viel Wasser eingenommen werden (nicht Tee, Kompott, Milch, Saft oder Mineralwasser)..
  • Um ein normales Niveau der Darmflora aufrechtzuerhalten und die Entwicklung einer Dysbiose bei einem Kind zu vermeiden, sollten Bifidobakterien oder Laktobazillen parallel eingenommen werden (von einem Arzt verschrieben)..
  • Zum Zeitpunkt der Einnahme von Antibiotika ist es ratsam, das Kind auf Diät zu halten: Ausschluss von fetthaltigen, gebratenen, geräucherten Lebensmitteln und sauren Früchten. Die Verwendung von Antibiotika an sich hemmt die Leberfunktion erheblich, und schwere Mahlzeiten erhöhen die Belastung erheblich..
  • Alle antibakteriellen Medikamente werden nur von einem Arzt verschrieben. Die Dosierung wird anhand der Schwere der Erkrankung, der Eigenschaften des Körpers und des Allgemeinzustands des Kindes berechnet.
  • Wenn innerhalb von 48 bis 72 Stunden nach Beginn der Antibiotika-Behandlung keine Besserung eintritt, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um die Behandlung anzupassen. Die gleichen Handlungen der Eltern und wenn bei einem Kind eine allergische Reaktion festgestellt wird oder andere Nebenwirkungen auftreten.
  • Es ist immer zu notieren, wann, welche Medikamente, welcher Kurs früher eingenommen wurden, ob bei Kindern allergische Reaktionen oder andere Nebenwirkungen auftraten.

Was sind Antibiotika?

In medizinischen Nachschlagewerken Antibiotika ist eine Gruppe sehr starker Substanzen, die die Entwicklung bestimmter Mikroorganismen unterdrücken oder deren Tod provozieren. Sie können natürlichen, synthetischen oder halbsynthetischen Ursprungs sein. Ein charakteristisches Merkmal dieser Arzneimittel ist die Wirkung sowohl auf die pathogene als auch auf die nützliche Mikroflora, gleichzeitig werden jedoch die Vitalfähigkeiten von Bakterien allmählich und in geringen Konzentrationen unterdrückt..

Wissen Sie? Birne ist ein natürliches Antibiotikum. Phytotherapeuten empfehlen diese Früchte für Menschen mit chronischen Entzündungsprozessen sowie für Krebs..

Antibiotika wirken nur auf eine bestimmte Art von Krankheitserreger, die durch die Ergebnisse der Analyse einer Bakterienkultur aus Blut oder Urin des Patienten bestimmt wird. Trotz der Wirksamkeit dieser Pillen sollten sie nicht als allmächtig angesehen werden. Ein falsch ausgewähltes Arzneimittel schadet nur dem Körper und vor allem dem Kind. Behandeln Sie sich daher unter keinen Umständen selbst und testen Sie nicht den gesamten Inhalt eines Erste-Hilfe-Sets für Ihr Kind..

Wenn Kinder Antibiotika brauchen?

In der modernen Pädiatrie werden Antibiotika für Kinder bei einer Temperatur von mehr als 3 Tagen sowie bei verschlimmerten Formen schwerer Krankheiten wie Meningokokkeninfektion, Viruspneumonie, Sinusitis, Sinusitis, Mittelohrentzündung verschrieben.

Ärzte machen die Eltern auf die aggressiven Wirkungen solcher Medikamente auf den Verdauungstrakt aufmerksam. Indem sie "schlechte" Zellen zerstören, beeinflussen sie die "guten" Bakterien in gleichem Maße.

Daher ist es strengstens verboten, dem Baby Antibiotika zu geben, wenn es eine laufende Nase oder Halsschmerzen hat. Wenn Sie solche Medikamente parallel einnehmen, müssen Sie Geld trinken, um die Darmflora wiederherzustellen. Es könnte Linex sein, Joghurt. Wenn Ihr Arzt "vergessen" hat, Ihnen eine solche Therapie zu verschreiben, besteht Grund, an seinen Qualifikationen zu zweifeln.

Wichtig! Durchschnittliche Antibiotikatherapien können nicht weniger als 5 Tage dauern. Normalerweise wird empfohlen, Arzneimittel zwischen 7 und 10 Tagen einzunehmen..

In besonderen Fällen, wenn der Patient schwerwiegende Komplikationen der Krankheit hat, wird ihm eine Behandlung für bis zu 3 Wochen oder länger verschrieben.

Darüber hinaus zeigt der Körper bei häufigem Einsatz von Antibiotika, insbesondere wenn das Arzneimittel falsch ausgewählt und in den Anfangsstadien der Krankheit chaotisch angewendet wurde, eine Resistenz dagegen. Dies bedeutet, dass das Immunsystem nicht mehr gegen Krankheitserreger resistent ist und im Laufe der Zeit gegenüber einer Vielzahl von Medikamenten nahezu unempfindlich wird. Aus diesem Grund sind Antibiotika der Typen Penicillin, Cephalosporin und Fluorchinol für Kinder mit akuten Virusinfektionen der Atemwege nur dann gerechtfertigt, wenn sich eine Bakterienflora der Infektion anschließt. Normalerweise beginnen diese Prozesse frühestens 4 Tage nach der Krankheit..

Kinder werden sehr oft krank, da ihr Immunsystem gerade lernt, bakteriellen und viralen Infektionen zu widerstehen. Aus diesem Grund kann jede Erkältung in den ersten Lebensphasen ernsthafte Schäden in Form von Komplikationen verursachen, die oft nicht das ganze Leben über bestehen bleiben. Mögliche Komplikationen nach ARVI bei Kindern können sein: Rhinitis, Mandelentzündung, Mandelentzündung und Meningitis..

Was Antibiotika NICHT tun

Es sollte beachtet werden, dass diese Arzneimittel nicht in der Lage sind, alle Krankheiten zu heilen, insbesondere in Fällen, in denen toxische Substanzen als ihre Erreger wirken. Insbesondere sprechen wir über Botulismus, Tetanus, verschiedene Arten von Pilzen und Diphtherie. Eine ähnliche Situation besteht bei Influenza, Windpocken, Röteln, Masern und Herpes, die durch Viren hervorgerufen werden. Dies liegt daran, dass die meisten Antibiotika nur auf die einfachsten Mikroorganismen wirken..

Jeder Elternteil muss wissen, dass Antibiotika nichts mit der Behandlung von Husten und allergischen Reaktionen zu tun haben. Sie senken nicht das Fieber und fördern nicht den Auswurf. Sie sind auch machtlos gegen Krankheiten pilzlichen Ursprungs, die häufig infektiöse Infektionen und entzündliche Prozesse in inneren Organen verursachen.

Wichtig! Antibiotika in großen Dosen sind nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene gefährlich. Wenn Sie die Einnahme von Medikamenten willkürlich abbrechen oder die vom Arzt empfohlene Häufigkeit verringern, überleben pathogene Mikroorganismen und passen sich schnell an das Medikament an, nachdem sie die Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament verloren haben.

Die wichtigsten Arten von Antibiotika gegen Erkältungen bei Kindern

Kalte Antibiotika für Kinder sollten keine Komplikationen oder Nebenwirkungen verursachen. Anstelle von Pillen erhalten Babys Medikamente in Form einer süßen Suspension, Sirup. Bei Bedarf wird eine intramuskuläre Injektion von Arzneimitteln verschrieben.

Die Liste der Antibiotika gegen Erkältungen wird durch antibakterielle Mittel aus einer Reihe von Penicillinen eröffnet: Augmentin, Amoxicillin, Solutab, Flemoxin. Sumamed forte wird aus Makroliden verwendet.

Bei bakteriellen Infektionen der oberen Atemwege zur Behandlung von Babys können Sie die Cephalosporine der ersten und zweiten Generation verwenden: Cephalexin, Cefadroxil, Cefaclor, Cefuroxim. Während einer schweren Erkältung erhalten Kinder Zinnat-, Cephalexin-, Duracef- und Ceclor-Tabletten.

Bei Komplikationen, schwerem Verlauf der Erkältung werden Antibiotika zur Injektion eingesetzt, die häufigsten Namen sind Azithromycin, Augmentin, Amoxiclav.

Die wirksamsten Antibiotika gegen Erkältungen sind Arzneimittel, die nach den Ergebnissen der Bakterienanalyse hergestellt werden und selektiv auf den Erreger des Entzündungsprozesses einwirken.

Die Vielzahl von Medikamenten in Tabletten ermöglicht es, die Ernennung von Medikamenten in Injektionen signifikant zu reduzieren. Sie verwenden auch ein Behandlungsschema, wenn sie in den ersten Tagen beginnen, den schwerwiegenden Zustand des Babys mit Injektionen zu behandeln, und dann auf eine medikamentöse Therapie in Tabletten umsteigen.

Arzneimittel für Kinder kontraindiziert

Bei Erkältungen werden Antibiotika für Kinder nicht empfohlen:

  • Chloramphenicol;
  • Tetracycline - Tetracyclin, Minocyclin, Doxycyclin;
  • Fluorchinolone;
  • Cephalosporine der vierten Generation;
  • Aminoglycoside.

Tetracyclin zerstört die Leber, beeinflusst die Proteinsynthese und stört die Bildung des Zahnschmelzes. Aminoglykoside sind ototoxische Verbindungen, die Taubheit und Hörverlust verursachen, da sie den Hörnerv betreffen.

In der pädiatrischen Praxis ist Gentamicin das beliebteste Aminoglycosid. Die Ernennung dieses Arzneimittels ist aufgrund der mangelnden Empfindlichkeit gegenüber Pneumokokken und der ototoxischen Wirkung nicht gerechtfertigt.

Tetracycline und Aminoglycoside werden Kindern unter 7 Jahren nicht verschrieben. Bei Kindern ist die Behandlung von Erkältungen mit Lincomycin bei bakteriellen Komplikationen nicht gerechtfertigt. Dieses Medikament interagiert mit anderen Antibiotika, die nicht mit Heparin, Calciumgluconat und Ampicillin kompatibel sind.

Es ist nicht notwendig, solche Ampicillin-Injektionen für Kinder wie Lincomycin zu verwenden. Dieses Antibiotikum trägt zum Auftreten von Dysbiose bei und ist eines der gefährlichsten für die Darmflora.

Levomycetin beginnt die Hämatopoese zu stören. Levomycetin bei Säuglingen unter drei Jahren beeinflusst das Zentralnervensystem, die Leber.

Bei kleinen Kindern können Antibiotika aus einer Reihe von Cephalosporinen der dritten Generation (Ceftriaxon) eine Dysbiose verursachen, wobei ihre nützliche Darmflora fast vollständig durch pathogene und bakterielle Pilzmikrobiota ersetzt wird.

Fluorchinolonpräparate stören die Bildung von Knorpelgewebe in den Gelenken, sind für Kinder und schwangere Frauen nicht nur bei Erkältungen, sondern auch bei systemischen Erkrankungen verboten.

Liste der Antibiotika für Kinder

Die beliebtesten Antibiotika für Kinder sollten jeder gebildeten Mutter bekannt sein:

  • Amoxicillin ist eine Gruppe von Penicillinen, das Wirkungsspektrum ist recht breit. Sie werden bei Lungenentzündung, Mittelohrentzündung, Mandelentzündung, Pharyngitis und Sinusitis sowie Blasenentzündung oder Urethritis eingesetzt. Praktische Granulate zur Herstellung einer Suspension / eines Sirups werden mit gekochtem Wasser verdünnt. Babys unter 2 Jahren - ein Viertel Teelöffel, bis zu 5 Jahre alt - die Hälfte. Durchschnittspreis 150 Rubel.

Diese Vorbereitung ist für die kleinsten Kinder geeignet.

  • Augmentin (Amoxicillin + Clavulansäure) - Suspensionspulver Dank der Säure ist das Wirkungsspektrum breiter. Die Indikationen sind die gleichen wie für Amoxicillin. Nicht zulässig für Babys unter 3 Monaten. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Der Preis liegt je nach Dosierung zwischen 150 und 250 Rubel. Analoges Augmentin - Amoxiclav.
  • Zinacef ist ein Cephalosporin der 2. Generation mit einer Vielzahl von Wirkungen und Indikationen: Mittelohrentzündung, Lungenentzündung, Stirnhöhlenentzündung, Sinusitis, Mandelentzündung, Blasenentzündung. Nur zur Injektion. Kindern werden 30-100 mg pro 1 kg Körpergewicht pro Tag verschrieben. Zur Injektion mit Wasser verdünnt. Kosten ab 130 Rubel.
  • Zinnat ist ein Cephalosporin der 2. Generation. Granulate eignen sich zur Herstellung einer Suspension. Indikationen: Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege, HNO-Organe, Infektionen des Urogenitalsystems. Nicht empfohlen für Kinder unter 3 Monaten. Dosierung von 10 mg pro 1 kg Babygewicht zweimal täglich geben. Kosten ab 200 Rubel.

Zinnat darf nicht an Babys unter 3 Jahren verabreicht werden!

  • Sumamed - der Wirkstoff Azithromycin, gehört zu den Azaliden, einem breiten Wirkungsspektrum auf Bakterien. Indikationen: Sinusitis, Mittelohrentzündung, Pharyngitis, Mandelentzündung, Lungenentzündung. Kontraindiziert für Babys bis 6 Monate. Schütteln Sie die Flasche vor dem Gebrauch, geben Sie ihr nach dem Schlucken ein Getränk mit Wasser, um das gesamte Granulat zu schlucken. Die Dosierung beträgt 10 mg pro kg des Gewichts des Kindes, einmal täglich gegeben, die Behandlungsdauer beträgt 3 Tage. Der Durchschnittspreis des Arzneimittels beträgt 230 Rubel.
  • Suprax ist ein aktives Antibiotikum Cefixim, ein Cephalosporin der 3. Generation. Behandlung von Infektionen der HNO-Organe, Bronchitis, Mittelohrentzündung, Infektionen des Urogenitalsystems. Kindern unter sechs Monaten verboten. Von 6 Monaten bis zu einem Jahr - von 2 bis 4 ml pro 1 kg Körpergewicht, über 2 Jahre alt - 5 ml. Teilen Sie die Dosierung in 2-3 Dosen. Das Granulat mit kochendem Wasser bei Raumtemperatur verdünnen. Das Medikament kostet etwa 500 Rubel.
  • Flemoxin Solutab - der Wirkstoff ist Amoxicillin, ein Darmantibiotikum. Es ist angezeigt für Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, insbesondere für bakterielle Darminfektionen. Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren 250 mg des Arzneimittels zweimal täglich oder 125 mg dreimal. Kinder unter einem Jahr werden mit 30 mg pro 1 kg und Tag gerechnet. Die Einnahme dieser Dosis sollte durch das 2-3-fache geteilt werden. Preis ca. 250 Rubel.
  • Ceftriaxon ist ein Cephalosporin der 3. Generation, das in Injektionen zur intramuskulären und intravenösen Verabreichung erhältlich ist und bei Früh- und Neugeborenen kontraindiziert ist. Neugeborene bis zu 2 Wochen - 20-50 mg pro 1 kg Babygewicht pro Tag, älter - von 20 bis 75 pro Kilogramm. Der Kurs dauert je nach Erreger mindestens 4 Tage. Die Injektionen sind sehr schmerzhaft. Kostet rund 19 Rubel pro Ampulle.

Denken Sie daran, dass Antibiotika-Injektionen ein extremer Therapiefall sind. In Situationen, in denen das Leben des Kindes nicht gefährdet ist oder atypische seltsame Symptome auftreten, müssen Sie Suspensionen oder Tabletten wählen (für Kinder, die kauen können). Auch werden Antibiotika nicht in Form von rektalen Zäpfchen hergestellt. Wenn das Baby sich weigert, die Suspension zu trinken, versuchen Sie, sie mit Marmelade oder anderem Essen zu mischen, das es liebt..

Antibiotikum für Kinder mit Husten und laufender Nase

Husten und laufende Nase sind meist das Ergebnis der lebenswichtigen Aktivität von Krankheitserregern, die sich auf den Schleimhäuten der Nase und des Nasopharynx niedergelassen haben. Normalerweise verschreibt der Arzt dem Kind bei solchen Krankheiten keine Antibiotika, sondern verwendet eine antivirale unterstützende und restaurative Therapie. Aber manchmal reicht es nicht.

Durch die Freisetzung von Toxinen in das Blut verringern pathogene Mikroorganismen die Resistenz des Körpers gegen Viren und Mikroben und führen zu einer langwierigen Form der Krankheit, deren Komplikation die Entwicklung von Bronchitis, Lungenentzündung, Sinusitis und anderen bakteriellen Komplikationen sein kann. In diesem Fall ist es notwendig, Antibiotika zu verschreiben..

Die häufigsten antibakteriellen Medikamente, die ein Arzt einem Kind gegen Husten und laufende Nase verschreiben kann, sind:

  1. Amoxiclav
  2. Augmentin
  3. Flemoxin Solutab

Sie werden bei trockenem Bellen und nassem Husten eingesetzt, wenn der Auswurf nicht von den Bronchien und der Lunge getrennt ist. In diesem Fall schützen Antibiotika die Atemwege vor der Entwicklung des Entzündungsprozesses. Zusätzlich zu diesen Medikamenten benötigt das Kind Medikamente, die Schleim verdünnen und entfernen..

Cephalosporine (Cefataxim, Cefuroxim und andere) können einem Kind mit Husten und laufender Nase verschrieben werden, wenn es bereits spätestens vor 3 Monaten mit Penicillinen behandelt wurde oder wenn es gegenüber Penicillinen unverträglich ist oder wenn sie unwirksam sind.

Makrolid-Antibiotika werden auch Kindern mit Husten und laufender Schnupfen verschrieben. Das beinhaltet:

  1. Azithromycin
  2. Sumamed
  3. Clarithromycin

Indikationen für die Verwendung und Verwendung sind ähnlich wie bei den vorherigen Gruppen von Arzneimitteln.

Vor- und Nachteile von Antibiotika

Mit der Entwicklung von Antibiotika wurden Ärzten bei der Behandlung von Krankheiten völlig neue Perspektiven eröffnet. Die Wirksamkeit der Medikamente ermöglicht es Ihnen, zahlreiche Kinderkrankheiten zu heilen und Komplikationen zu vermeiden. Medikamente wirken auf unterschiedliche Weise auf Bakterien: Einige stoppen das Wachstum von Bakterien, andere zerstören ihre Zellen vollständig. Dies ist der Hauptvorteil von Antibiotika: eine wirksame Behandlung von bakteriellen Infektionen.

Zusätzlich zu den Vorteilen weist die Einnahme von Antibiotika jedoch eine Reihe von Nachteilen auf, die während der Behandlung unvermeidlich sind. Jedes antimikrobielle Mittel, selbst das beste und modernste, kann eine große Liste von Konsequenzen vorweisen..

  1. "Geheilte Immunität". Dies ist ein beliebter, aber absolut genauer Name für das Phänomen, wenn antibakterielle Medikamente so oft verwendet werden, dass sie nicht mehr wirken. Wenn Sie einem Kind Antibiotika gegen Erkältungen geben, passen sich die Bakterien an ihre Wirkung an und reagieren nicht mehr auf sie. Das Kind wird noch häufiger krank und die Behandlung hilft nicht mehr: Jedes Mal, wenn Sie immer stärkere Medikamente verschreiben müssen.
  2. Dysbakteriose. Dieses Problem tritt viel häufiger auf als andere, da das Antibiotikum beim Eintritt in den Körper die Bakterien nicht in "gut" und "schlecht" unterteilt. Dies betrifft vor allem die günstige Mikroflora, die den Darm der Kinder bevölkert. Es gibt jedoch einen Ausweg gleichzeitig mit der Einnahme von antimikrobiellen Medikamenten, selbst von Medikamenten der neuen Generation aus der Fluorchinolon-Gruppe. Der Kinderarzt verschreibt Probiotika. Sie ermöglichen es Ihnen, viele negative Folgen zu vermeiden und das Risiko einer Dysbiose zu minimieren. Nach der Behandlung sollten Sie auch Medikamente einnehmen, die die Darmflora wiederherstellen. Dysbakteriose tritt am häufigsten nach Einnahme von Breitbandmedikamenten auf - Sumamed, Suprax, Augmentin, Zinnat und andere.
  3. Erwerb der Antibiotika-Immunität gegen Bakterien. Dies tritt auf, wenn das falsche Medikament ausgewählt wird, die falsche Dosierung oder wenn der Medikamentenverlauf unterbrochen wird. Bei der ersten Besserung geben Eltern ihren Kindern oft keine Pillen mehr, wodurch die Bakterien mutieren. Wenn der Kurs abgeschlossen ist, sterben alle pathogenen Bakterien ab.
  4. Arzneimitteltoxizität. Die Wirkung der Einnahme von Antibiotika ist ihre kumulative Wirkung. Gleichzeitig vergiften sie den Körper aufgrund ihrer Toxizität. Wenn sich in den ersten 3 Tagen keine Besserung ergibt, sollte das Medikament gewechselt werden. Ein unwirksames antibakterielles Medikament schwächt und vergiftet den Körper nur.
  5. Allergische Reaktion. Moderne Kinder sind zunehmend anfällig für Krankheiten wie Allergien. Darüber hinaus kann die Reaktion auf eine Vielzahl von Lebensmitteln, einschließlich Arzneimitteln, auftreten. Allergie äußert sich am häufigsten in einem Hautausschlag. In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten: das Medikament gegen ein Medikament einer anderen Gruppe auszutauschen oder Antihistaminika einzunehmen. Tavegil oder Suprastin werden als zusätzliche Antihistaminika-Therapie verschrieben. Liste der Antibiotika, die normalerweise allergisch sind: Cedex, Flemoxin Solutab, Fluimucil.
  6. Soor. Diese Nebenwirkung betrifft hauptsächlich Mädchen. Besonders häufig stört Soor Kinder, wenn sie mit Medikamenten wie Zinnat, Fluimucil, Macropen, Ceftriaxon behandelt werden. Zur Prophylaxe kann der Kinderarzt das Medikament Linex oder Biovestin sofort verschreiben.

Wenn jedoch alle Empfehlungen des Arztes mit den genau folgenden Anweisungen und Dosierungen befolgt werden, wird der Schaden durch die Einnahme von antimikrobiellen Arzneimitteln minimiert. Eine ordnungsgemäß verschriebene Behandlung vermeidet negative Folgen.

Antibiotika gegen Erkältungen sind nicht erforderlich. Ihre Ernennung sollte gute Gründe haben: ein hohes Risiko oder das Auftreten von Komplikationen, begleitende ARVI-Erkrankungen, die Entwicklung von Krankheiten wie Lungenentzündung, Bronchitis, Sinusitis, Pharyngitis und anderen vor dem Hintergrund einer Erkältung. Die modernsten Antibiotika der neuen Generation sind Makrolide und Fluorchinolone. Es gibt viele wirklich gute Medikamente, die ein Kind schnell von unangenehmen Symptomen befreien und die Krankheit sehr gut bekämpfen. Sie sind viel vorteilhafter für Kinder, der Schaden kann durch wirksame Antihistamin-Therapie und Einnahme von Probiotika minimiert werden.

Merkmale und Vorteile der Federung

Suspensionsantibiotika sind heute die beliebtesten antibakteriellen Medikamente für Kinder. Sie haben ihre eigenen Vorteile:

  • Die Dosierung des Wirkstoffs in Suspension für Kinder ist in der Regel reduziert. Dank dessen wirkt das Medikament weicher und sanfter auf den Körper..
  • Diese Medikamente werden schneller resorbiert als Tabletten..
  • Die Federung ist sowohl für das Baby als auch für das Schulkind viel einfacher zu geben. Selbst im Alter von 6 bis 7 Jahren können Kinder nicht immer eine ganze Pille schlucken. Injektionen sind für jedes Kind stressig und Suspendierung ist eine sanftere Alternative. Darüber hinaus haben die meisten Suspensionen einen angenehm fruchtigen Geschmack. Das Kind muss keine bittere Medizin trinken, und die Eltern müssen ihn nicht dazu zwingen..

Fragen Sie bei der Verschreibung von Antibiotika für Kinder Ihren Arzt, ob es möglich ist, Medikamente in Form von Injektionen oder Tabletten durch eine Suspension zu ersetzen.

Wie die Suspension hergestellt wird

Das suspendierte Kinderantibiotikum ist ein Pulver aus feinem Granulat. Die feste Substanz wird im Werk gemahlen oder zerkleinert, wonach das fertige Produkt in einen Behälter gegeben wird. Zuvor muss das Medikament gemäß den Anweisungen in jeder Packung hergestellt werden.

Auf der Flasche befindet sich eine spezielle Markierung, zu der Sie Wasser hinzufügen müssen. Es befindet sich in der Nähe des Halses und ist deutlich sichtbar. Trinkwasser sollte Raumtemperatur haben. Die erste Portion Wasser wird bis zur Hälfte des erforderlichen Volumens hinzugefügt. Danach sollte die Flasche gründlich geschüttelt werden, damit sich das Pulver gleichmäßig im Wasser verteilt. Nach 30-40 Sekunden das verbleibende Wasservolumen hinzufügen und die Suspension erneut gründlich schütteln. Sie können das Medikament in drei Schritten für ein gründlicheres Rühren vorbereiten.

Die fertige Suspension wird im Kühlschrank aufbewahrt. Bevor Sie es einem Kind geben, müssen Sie die Flasche gründlich schütteln, da sich das Pulver nicht in Wasser löst, sondern eine Suspension bildet, die sich am Boden absetzt. Die Flasche kann einige Minuten lang in eine Tasse warmes Wasser gestellt werden, um das Arzneimittel leicht zu erwärmen.

Jedem Arzneimittel muss eine Messspritze oder ein Messlöffel beiliegen, um die erforderliche Dosis korrekt zu messen.

Wichtig! Die Konzentration des Wirkstoffs in der Zubereitung kann unterschiedlich sein. Achten Sie beim Kauf eines Antibiotikums auf die Dosierung

So bereiten Sie eine Aufhängungsanweisung vor

Es ist sehr einfach, eine Suspension aus einem in einer Apotheke gekauften Medikament herzustellen. Jede Packung enthält zusammen mit der Flasche Anweisungen, mit denen Sie leicht eine Mischung für die Behandlung vorbereiten können.

Auf der Flasche mit dem Pulver des Arzneimittels befindet sich ein Bild näher am Hals. An dieser Stelle müssen Sie Flüssigkeit in die Flasche gießen, um das Pulver zu verdünnen. Verwenden Sie am besten gekochtes gekühltes Wasser. In das Antibiotikum kann kein kochendes Wasser gegossen werden, dies kann seine Eigenschaften verschlechtern. Damit die Suspension jedoch eine gleichmäßige Konsistenz erhält, wird nicht empfohlen, das gesamte Flüssigkeitsvolumen auf einmal einzuschenken.

Gießen Sie zuerst ein Drittel des gesamten Wasservolumens in die Flasche, schließen Sie die Flasche mit einem Deckel und schütteln Sie den Inhalt gut. Fügen Sie dann einen weiteren dritten Teil Wasser hinzu und wiederholen Sie die Manipulation. Dies soll sicherstellen, dass keine Klumpen in der Mischung verbleiben. Danach bleibt das verbleibende Flüssigkeitsvolumen hinzuzufügen. Die fertige Suspension muss im Kühlschrank aufbewahrt werden und vor Gebrauch die Flasche in einer Tasse warmem Wasser leicht erwärmen.

Wenn Antibiotika gegen Erkältungen verschrieben werden

Nach Befragung der Eltern und Untersuchung des Kindes entscheidet der Kinderarzt über die Ernennung von Antibiotika, wenn folgende Fakten vorliegen:

  1. Nach der Behandlung mit antiviralen Medikamenten nach 3 Tagen zeigt sich keine Verbesserung des Zustands des Patienten.
  2. Im Gegenteil, es kommt zu einer imaginären Verbesserung, nach der am 5. und 6. Tag die Temperatur wieder ansteigt und kaum verloren geht (oder überhaupt nicht abfällt)..
  3. Der Husten wird schwer, manchmal begleitet von Atemnot.
  4. Der Urin verliert seine Transparenz (wird trüb).
  5. Lymphknoten vergrößern sich.
  6. Erhöhte Schmerzen in Brust, Rachen, "Triebe" in den Ohren.
  7. Schwere verstopfte Nase, gelber oder grüner dicker Ausfluss ohne Reaktion auf topische Medikamente.
  8. Der Allgemeinzustand verschlechtert sich, Schwäche, Schwäche tritt auf.

Diese Anzeichen sind ein direkter Hinweis auf eine sich entwickelnde bakterielle Infektion, und es ist nicht länger möglich, die Ernennung von Antibiotika hier zu vernachlässigen. Andernfalls wird die Krankheit zu einer chronischen Form oder zu einer anderen, schwerwiegenderen Krankheit.

Individuelle Verschreibung schwierige Wahl des Arztes

Sie können oft von den Eltern hören, dass Ärzte vor Ort Antibiotika zum Zweck des Sicherheitsnetzes verschreiben, falls die Temperatur des Babys für mehrere Abflüsse nicht sinkt. Ja, es gibt Empfehlungen, dass bei einem Fieber von mehr als 5 Tagen die Wahrscheinlichkeit einer sekundären mikrobiellen Infektion hoch ist, was den Einsatz von Antibiotika erfordert. Alle Fälle sind jedoch individuell und Sie müssen den Einsatz von Antibiotika sorgfältig und sorgfältig angehen.

Wichtig! Vor dem Hintergrund der Influenza, schwerer akuter Virusinfektionen der Atemwege und bei geschwächten, häufig kranken Kindern mit chronischen Infektionsherden ist der Einsatz von Antibiotika gerechtfertigt, da viele verschiedene Mikroben im Körper des Kindes in einem Ruhezustand sein können.

Wenn die Immunität vor dem Hintergrund solcher Provokationen (Erkältungen, Grippe) abnimmt, ist eine Verschärfung des mikrobiellen Prozesses sehr wahrscheinlich, und der Körper vor dem Hintergrund einer Schwächung kann die Aktivität dieser Mikroben möglicherweise nicht selbst unterdrücken, dann entstehen sekundäre Komplikationen - Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Lungenentzündung, Bronchitis. Dann kann Hirse nicht auf Antibiotika verzichten, solche Prozesse können gesundheits- und lebensgefährlich sein..