Haupt
Verhütung

Bewertung der besten Medikamente zur Behandlung von Angina

Eine wirksame Behandlung der Angina wird durch eine klare klinische Diagnose und eine angemessene Pharmakotherapie sichergestellt. Antibiotika gegen Angina, Sprays und Gurgeln verkürzen die Behandlungsdauer erheblich, verringern die Schwere der Erkrankung und bewahren die Schutzfaktoren des Organs als wichtiges Bindeglied im menschlichen Immunsystem.

Angina ist eine akute Infektionskrankheit des Körpers, die mit Symptomen einer akuten Entzündung der Strukturen des pharyngealen lymphoiden Rings fortschreitet. Es ist eine der häufigsten Krankheiten nach Influenza und akuten Infektionen der Atemwege..

Die Behandlung von Angina ist komplex und umfasst:

  • Lokale antimikrobielle Kennzeichnung.
  • Schmerzlinderung.
  • Systemische Antibiotika.

Antibiotika gegen Angina

Bis zu 70% der Fälle von Mandelentzündung werden durch Viren verursacht. Unter ihnen sind Corona und Rhinoviren am häufigsten. Die restlichen 30% entfallen auf Bakterien, Pilze und andere Mikroorganismen. Bis zu 80% der durch Bakterien verursachten Fälle von Halsschmerzen sind β-hämolytische Streptokokken der Gruppe A (Streptococcus pyogenes, GABHS)..

Für die rechtzeitige Verschreibung eines Antibiotikums gegen Angina ist es erforderlich, Antigene gegen GABHS unter Verwendung des Streptatest-Systems zu identifizieren.

Streptatest ist ein universelles Tool, mit dem Sie die Ursache von Halsschmerzen in 5 Minuten ermitteln können. Er wird schnell das Vorhandensein von β-hämolytischem Streptokokken der Gruppe A in der Mundhöhle feststellen, was bedeutet, dass er dazu beitragen wird, rechtzeitig eine angemessene antimikrobielle Therapie zu verschreiben. In Abwesenheit des Erregers vermeidet Streptatest eine unangemessene Antibiotikabehandlung der Angina. Streptatest hat eine hohe Spezifität (ca. 90%) und eine hohe Sensitivität (ca. 95%).

Zahl: 1. Streptatest hat eine hohe Spezifität (ca. 90%) und eine hohe Empfindlichkeit (ca. 95%).

Zahl: 2. Streptatest ist ein vielseitiges Tool, mit dem Sie die Ursache von Halsschmerzen schnell identifizieren können.

Zahl: 3. Arbeitsschema mit Streptotest.

Antibiotika gegen Angina. Richtige Auswahl

Streptokokken sind hochempfindlich gegenüber Arzneimitteln der Penicillin-Gruppe. In dem Fall, in dem eine Arzneimittelunverträglichkeit festgestellt wird oder Pathogenstämme Resistenz (Resistenz) zeigen, werden Makrolide und Cephalosporine der ersten oder zweiten Generation verschrieben.

Die Behandlung der Angina wird mit Antibiotika der folgenden Gruppen durchgeführt:

Medikamente der Penicillin-Gruppe:

  • Phenoxymethylpenicillin
  • Augmentin, Amoxiclav
  • Amoxicillin
  • Sumamed
  • Azithromycin
  • Cefatoxim
  • Cefuroxim

Phenoxymethylpenicillin wird aufgrund der Freisetzung dieses Antibiotikums in Form einer Suspension zweckmäßigerweise zur Behandlung von Kleinkindern verwendet.

Amoxicillin zeichnet sich durch eine erhöhte Bioverfügbarkeit aus (die Fähigkeit, sich in geschädigten Geweben anzureichern). Das Medikament ist deutlich weniger an Molkeproteine ​​gebunden.

Cephalosporine der ersten Generation sind hochwirksame Antibiotika und werden von Patienten gut vertragen.

Antibakterielle Arzneimittel der Makrolidgruppe weisen eine hohe Anti-Streptokokken-Aktivität auf. Sie erzeugen eine hohe Konzentration in der Läsion.

Richtig ausgewählte Antibiotika gegen Angina pectoris erzielen schnell das gewünschte Ergebnis, verhindern die Entwicklung von Komplikationen und vermeiden die Chronizität des Prozesses.

Zahl: 4. Auf dem Foto das Medikament der Penicillin-Gruppe Amoxicillin und das Medikament der Makrolid-Gruppe Azithromycin.

Antibiotika gegen Angina. Bewerben oder nicht?

Bei Erwachsenen und Kindern dürfen bei den ersten Anzeichen der Krankheit keine Antibiotika angewendet werden. Sie sind nur im Falle der bakteriellen Natur der Infektion angezeigt. Die von Spezialisten entwickelte McIsaac-Skala hilft bei der Unterscheidung zwischen viraler und BSHA-Mandelentzündung.

Klinische Skala für die Expressdiagnostik von BSGA-Mandelentzündung und Pharyngitis
KriteriumBewertung
Körpertemperatur über 38 ° C.1
Kein Husten1
Zervikale Lymphknoten sind vergrößert und schmerzhaft1
Geschwollene Mandeln1
Alter
3-14 Jahre alt1
15-44 Jahre alt0
45 Jahre und mehr-1
  1. Wenn die Skala nicht mehr als 1 Punkt erreicht hat, sind Antibiotika gegen Angina nicht angezeigt. Die Behandlung von Angina ist symptomatisch. Zusätzliche Diagnosemethoden sind nicht erforderlich.
  2. Wenn die Skala 2 Punkte erreicht, entscheidet der Arzt über die Verschreibung eines Antibiotikums.
  3. Wenn die Skala mehr als 3 Punkte erreicht, ist die Behandlung von Angina mit systemischen Antibiotika angezeigt.

Antibiotika gegen Angina. Behandlungsdauer

Mit der richtig ausgewählten Antibiotikatherapie verbessert sich der Zustand des Patienten schnell. Die Aufgabe des Arztes besteht jedoch nicht nur darin, den Patienten schnell zu erholen, sondern auch die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Dies wird erreicht, indem der Erreger vollständig eliminiert wird, der auftritt, wenn Antibiotika mindestens 10 Tage lang verwendet werden..

BSGA-Mandelentzündung und Immunität

BSGA-Mandelentzündung hinterlässt keine anhaltende Immunität. Während der Erholungsphase ist die Wahrscheinlichkeit einer Rückkehr der Krankheit hoch..

Unangemessener Einsatz von Antibiotika

Der unbegründete Einsatz von Antibiotika gegen Angina führt zur Entwicklung einer Resistenz gegen Krankheitserreger und zum Auftreten unerwünschter Reaktionen. Schmerzen sind oft der Grund für die Verschreibung von Antibiotika. Angina-Schmerzen werden jedoch durch Medikamente zur lokalen Anwendung mit Anästhetika gut kontrolliert..

In Russland sind etwa 70% der Verschreibung von Antibiotika nicht gerechtfertigt. Etwa 25% - gerechtfertigt, aber ihre Bewerbung ist nicht immer erfolgreich.

Antibiotika wirken nicht auf Viren. Bei einer viralen Mandelentzündung können Sie sich auf die Ernennung lokaler Medikamente beschränken.

Antihistaminika

Die Behandlung von Angina mit Antihistaminika ist nur in einem frühen Stadium der Krankheit ratsam. Dargestellt sind Medikamente wie Suprastin, Tavegil, Fenkarol, Claritin, Telfast usw..

Zahl: 5. Antihistaminika.

Behandlung von Halsschmerzen mit topischen Präparaten

Kombinierte Präparate zur topischen Anwendung gelten heute als die beliebtesten bei der Behandlung von Angina. Dazu gehören Antiseptika und Desinfektionsmittel mit antibakterieller, antimykotischer und antiviraler Wirkung, Schmerzmittel, Pflanzenöle und Vitamine.

Moderne Medikamente zur lokalen Behandlung von Erkrankungen des Oropharynx können das erkrankte Organ beeinflussen, ohne die Schleimhaut des Oropharynx zu reizen, verursachen selten allergische Reaktionen, weisen keine hohe Toxizität auf und werden an den Applikationsstellen praktisch nicht resorbiert.

Kombinationen zur topischen Anwendung sind als Sprays, Spülungen und Pastillen erhältlich. Sie werden bei Erkrankungen der Mundhöhle, des Kehlkopfes, des Rachens, bei Mandelentzündung und chronischer Mandelentzündung eingesetzt und sind in der Zahnarztpraxis weit verbreitet.

Die weit verbreitete Einführung von Arzneimitteln zur lokalen Behandlung von Angina hat es ermöglicht, den ungerechtfertigten Einsatz antibakterieller Arzneimittel zu verringern und das Risiko einer Resistenzentwicklung von Mikroorganismen zu verhindern.

Topische Präparate zur Behandlung von Angina

Bioparox - Aerosol. Enthält das Antibiotikum Fusafungin. Es wird nach ärztlicher Anweisung nicht länger als 7 Tage angewendet. Obligatorische ärztliche Überwachung am Ende der Behandlung.

Zahl: 6. Bioparox - Aerosol-Antibiotikum.

TeraFlu LAR - Tabletten und Spray. Enthält Lidocain, Benzohexonium und Pfefferminze. Es hat eine antiseptische und lokalanästhetische Wirkung. Benzoxoniumchlorid, das Teil des Arzneimittels ist, hat antibakterielle, antimykotische und antivirale Wirkungen. Das Medikament ist gegen das Herpesvirus, Influenza und Parainfluenza wirksam. Lidocain hat eine lokalanästhetische Wirkung. Beseitigt oder reduziert die Intensität von Halsschmerzen. Pfefferminze enthält ein ätherisches Öl auf Mentholbasis. Pfefferminze wirkt analgetisch, krampflösend und antiseptisch. Es hat einen charakteristischen erfrischenden Geschmack und Aroma.

Zahl: 7. Medikament zur Behandlung von Angina TeraFlu LAR - Tabletten und Spray. Wirkt antiseptisch und lokalanästhetisch.

Flurbiprofen ist ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament (NSAID). Pastillen. Es hat entzündungshemmende und analgetische Wirkungen. Der Schmerzlinderungseffekt tritt in 15 Minuten auf und dauert mehrere Stunden.

Strepsils Intensive - Tabletten mit Flurbiprofen (NSAIDs). Wirkt entzündungshemmend und analgetisch.

Tantum Verde ist ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament (NSAID). Lösung, Spray, Tabletten. Wirkt entzündungshemmend und analgetisch.

Hexetidin - Lösung und Aerosol. Enthält antiseptisches Hexetidin, Desinfektionsmittel und ätherische Öle. Es wird als Aerosol und Spülung verwendet. Es wirkt gegen Bakterien, Pilze und Viren. Hat eine lokale hämostatische, analgetische, einhüllende und desodorierende Wirkung.

Stopangin - Lösung, sprühen. Enthält antiseptisches Hexetidin und Pflanzenöle. Es hat eine antimikrobielle, antimykotische, analgetische und einhüllende Wirkung. Das Medikament ist angezeigt für Stomatitis, Gingivitis, Parodontitis, Mandelentzündung, Glossitis, Pharyngitis, Candidiasis und Mundgeruch.

Geksoral - Aerosol, Lösung. Enthält das Antiseptikum Hexetidin. Es wirkt gegen Bakterien, Pilze und Viren. Das Medikament ist angezeigt für Stomatitis, Gingivitis, Parodontitis, Mandelentzündung, Glossitis, Pharyngitis.

Anti-Angin-Formel - Tabletten und Pastillen. Enthält das Antiseptikum Chlorhexidin und das Lokalanästhetikum Tetracain. Bietet antimikrobielle und analgetische Wirkung. Das Medikament ist für Stomatitis, Gingivitis, Parodontitis, Mandelentzündung und Pharyngitis indiziert..

Strepsils - Tabletten enthalten Antiseptika und Desinfektionsmittel. Das Medikament ist indiziert für Stomatitis, Gingivitis, Pharyngitis, Mandelentzündung.

Strepsils Plus - Tabletten und Spray. Enthält Antiseptikum, Desinfektionsmittel und Lidocain. Es wirkt antimykotisch, antiseptisch, lokalanästhetisch und gegen Ödeme. Das Medikament ist für Laryngitis, Pharyngitis, Mandelentzündung und Halsschmerzen angezeigt.

Ingalipt - Aerosol und Spray. Enthält Sulfonamide und Pflanzenöle aus Pfefferminze und Eukalyptus. Es hat entzündungshemmende, antiseptische und erfrischende Wirkungen. Zeigt Aktivität gegen Bakterien, Pilze und Viren. Das Medikament ist angezeigt für aphthöse und ulzerative Stomatitis, Mandelentzündung, Pharyngitis, Laryngitis.

Jox - Lösung, sprühen. Enthält Antiseptika. Besitzt antibakterielle, antimykotische und antivirale Aktivität. Das Medikament ist gegen Protozoen wirksam.

Cameton ist ein Aerosol. Enthält antiseptisches Chlorbutanol, Kampfer, Menthol und Eukalyptusöl. Chlorbutanol wirkt antiseptisch. Menthol hat eine leichte schmerzlindernde Wirkung. Kampfer reizt durch Erhöhung der lokalen Durchblutung. Eukalyptusöl wirkt entzündungshemmend und antiseptisch. Wirkt reizend, fördert die lokale Durchblutung, erfrischt, fördert die Geweberegeneration.

Miramistin ist eine antiseptische Lösung. Benzyldimethylammoniumchlorid wirkt gegen Bakterien, Pilze und Viren.

Neo-Angin - Pillen. Enthält Antiseptikum, Desinfektionsmittel und Menthol. Wirkt antimykotisch, antiseptisch und lokalanästhetisch. Das Medikament ist für Stomatitis, Gingivitis, Mandelentzündung, Pharyngitis angezeigt.

Faringosept - Tabletten. Enthält Antiseptikum und Desinfektionsmittel. Besitzt antimikrobielle Wirkung. Das Medikament ist angezeigt für Stomatitis, Gingivitis, Mandelentzündung, Laryngitis, Pharyngitis.

Bevor Sie das Medikament verwenden, müssen Sie die Anweisungen sorgfältig lesen! Jedes Medikament hat Nebenwirkungen und kann Allergien verursachen.

Zahl: 8. Im Fotospray Hexoral und Tabletten Faringosept zur Resorption.

Halsschmerzen: Behandlungstaktiken und Medikamente

Halsschmerzen sind ein häufiges Symptom bei akuten Infektionen der Atemwege. Bis zu 80% aller Halsinfektionen treten mit diesem Symptom auf. Halsschmerzen dominieren häufig bei Krankheiten und beeinträchtigen unweigerlich die Lebensqualität des Patienten. Es gibt viele Gründe für Halsschmerzen. Am häufigsten wenden sich Patienten mit Halsschmerzen mit Mandelentzündung und Pharyngitis jedoch an Ärzte..

Halsschmerzen können mit Acetylsalicylsäure (ASS), Paracetamol, Ibuprofen oder Naproxen gelindert werden. Diese Medikamente kombinieren die Wirkung von Schmerzlinderung und Fieberreduktion. Halsschmerzen sind oft ein Grund für Antibiotika. Es ist jedoch bekannt, dass antibakterielle Medikamente nicht gegen Viren wirken. In 70% der Fälle von Angina sind es jedoch die Viren, die die Krankheit verursachen. Lokalanästhetika lindern Schmerzen effektiv, unabhängig von der Ursache. Dazu gehören Menthol, Tetracain, Lidocain oder Flurbiprofen.

Medikamente zur Behandlung von Angina mit Schmerzsyndrom

  • TeraFlu LAR - Spray und Tabletten mit Antiseptikum und Desinfektionsmittel. Enthält Lidocain und Pfefferminze.
  • Strepsils Plus - Tabletten und Spray. Das Medikament enthält ein Antiseptikum, Desinfektionsmittel und Lidocain.
  • Strepsils Intensive - Tabletten mit Flurbiprofen (NSAIDs), die analgetische und entzündungshemmende Wirkungen haben.
  • Flurbiprofen - Tabletten, die ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament (NSAID) enthalten. Wirkt entzündungshemmend und analgetisch.
  • Tantum Verde - Lösung, Spray, Tabletten. Enthält Benzydamin, das lokalanästhetisch wirkt, Schmerzen und Schwellungen der Schleimhaut lindert.
  • Anti-Angin-Formel - Tabletten und Pastillen. Enthält das Antiseptikum Chlorhexidin und das Lokalanästhetikum Tetracain.
  • Neo-Angin - Pillen. Enthält Antiseptika und Desinfektionsmittel in Kombination und Menthol.
  • Cameton ist ein Aerosol. Enthält antiseptisches Chlorbutanolhydrat, Kampfer, Menthol und Eukalyptusöl.

Topische Präparate, die analgetische Komponenten enthalten, können bei Kindern unter 3 Jahren nicht angewendet werden, da das Risiko besteht, dass sie einen Laryngospasmus entwickeln.

Zahl: 9. TeraFlu LAR ist eines der wirksamsten Kombinationspräparate. Enthält das Anästhetikum Lidocain.

Spray für den Hals

Halsspray erzeugt beim Auftragen eine hohe Konzentration von Arzneimitteln in seiner Zusammensetzung auf der Schleimhaut..

Bei Halssprays wird das Medikament mit einer Mikrodosierungsvorrichtung abgegeben. Die gesprühten Arzneimittelpartikel sind größer als die Sprühpartikel. Ihre Sprühgeschwindigkeit ist gering. Aerosolformulierungen können Medikamente an die unteren Atemwege abgeben.

Die Behandlung von Angina mit Medikamenten in Form von Sprays hat sich wiederholt als wirksam erwiesen. Halssprays sind in der Zahnarztpraxis weit verbreitet.

Sowohl Spray als auch Aerosol haben die folgenden Vorteile:

  • der Beginn einer schnellen therapeutischen Wirkung,
  • Die therapeutische Wirkung wird erzielt, wenn aufgrund des Sprühens eine niedrigere Dosis des Arzneimittels verwendet wird,
  • Sprays und Aerosole sind bequem zu verwenden.

Zahl: 10. Zur Behandlung von Erkrankungen des Oropharynx und der Nase werden Sprays verwendet, die in den letzten Jahren große Popularität erlangt haben. Das Foto zeigt, wie ein Halsspray verwendet wird.

Bestimmte Arten von Halssprays

  • TeraFlu LAR
  • Hexetidin
  • Stopangin
  • Hexoral
  • Strepsils Plus
  • Ingalipt
  • Jocks

Zahl: 11. Sprays für Erkrankungen des Oropharynx.

Gurgeln

Gurgeln ist bei Mandelentzündung, chronischer Mandelentzündung, Pharyngitis und Erkrankungen der Mundhöhle angezeigt. Ihr Arzt wird Ihnen professionell ein Medikament zum Gurgeln im Hals empfehlen. In einigen Fällen wählt der Patient das Arzneimittel zum Spülen.

Beim Spülen des Rachens berührt das Medikament direkt die Schleimhaut der Oropharyngealhöhle. Das Arsenal der offiziellen und traditionellen Medizin zum Gurgeln ist großartig. Dichlorbenzol, Metacresol, Hexetidin, Benzalkonium, Thymol, Ambazon und Chlorhexidin haben eine antimikrobielle Aktivität. Dies sind Substanzen künstlichen Ursprungs. Sie hemmen nicht nur das Wachstum pathogener Mikroben, sondern auch der normalen Mikroflora der Mundhöhle, was ihre Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren einschränkt..

Einige Arten von Antiseptika zum Gurgeln

  • Hexetidin
  • Stopangin
  • Hexoral
  • Tantum Verde
  • Jocks
  • Miramistin

Einige Pflanzen wirken leicht entzündungshemmend und entgiftend. Unter ihnen sind Kamille, Salbei, Ringelblume, Himbeerblätter, Johanniskraut, Oregano, Eukalyptus. Zum Gurgeln ist es besser, eine Sammlung von Heilpflanzen zu verwenden, da diese die gegenseitige Wirkung verbessern können.

Wie man richtig gurgelt

  • Mit einer warmen Lösung gurgeln.
  • Nehmen Sie etwas Gurgeln in den Mund.
  • Hol erstmal Luft.
  • Wirf deinen Kopf zurück (dies führt dazu, dass Flüssigkeit in deinen Hals fließt).
  • Atme langsam durch den Mund aus, wodurch die Flüssigkeit vibriert.
  • Neigen Sie nach dem Ende der Ausatmung Ihren Kopf nach vorne und befreien Sie Ihren Mund über dem Waschbecken.
  • Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals. In diesem Fall wird ein halbes Glas Lösung oder Brühe verwendet. Gurgeln Sie bis zu 6 Mal am Tag.

Zahl: 12. Beim Spülen des Rachens steht das Arzneimittel in direktem Kontakt mit der Schleimhaut der Oropharyngealhöhle.

Behandlung von Angina mit homöopathischen Mitteln

Katarrhalische Mandelentzündung und unkomplizierte chronische Mandelentzündung werden nicht immer mit Antibiotika behandelt. Im Anfangsstadium der Krankheit, wenn die Vermehrung von Mikroorganismen noch nicht das kritische Niveau der Superinfektion erreicht hat, kann die Verwendung homöopathischer Mittel gerechtfertigt sein. Die Therapie mit homöopathischen Mitteln beeinflusst die Selbstregulationsprozesse des Körpers. Angina und chronische Mandelentzündung gelten als besondere Manifestation von Konstitutionsschwäche und erblicher Veranlagung. Das deutsche Medikament "Tonsilotren" hat seine hohe Wirksamkeit und Sicherheit bei der Behandlung von Erwachsenen und Kindern bewiesen.

Zahl: 13. Das deutsche Medikament "Tonsilotren" hat seine hohe Wirksamkeit und Sicherheit bei der Behandlung von Erwachsenen und Kindern bewiesen.

Behandlung einiger Arten von Mandelentzündungen

Behandlung von Herpes Halsschmerzen

Topische Präparate mit antiviraler Aktivität:

  • TeraFlu LAR - Tabletten und Spray.
  • Hexetidin - Lösung und Aerosol.
  • Geksoral - Aerosol, Lösung.
  • Jox - Lösung, sprühen.
  • Miramistin - antiseptische Lösung.

Topische Präparate lindern Schmerzen:

  • TeraFlu LAR
  • Strepsils Plus
  • Strepsils Intensiv
  • Flurbiprofen
  • Tantum® Verde
  • Anti-Angin-Formel
  • Neo-Angin
  • Cameton

Ein gutes Ergebnis ist die Verwendung von flüssigem antiviralem Interferon in Form von Inhalation oder Spray. Verbessert die UV-Reparaturprozesse und das Licht eines Helium-Neon-Lasers.

Behandlung von Halsschmerzen durch Pilze

Wenn der Schuldige für die Entwicklung von Halsschmerzen bei Pilzen die unzureichende Verwendung von Antibiotika ist, müssen diese sofort abgesagt und systemische Antimykotika verschrieben werden:

  • Nystatin
  • Levorin
  • Diflucan

Decamin ist ein synthetisches Antimykotikum. Es hat eine gute Wirkung auf Pilzinfektionen der Mundhöhle. Gut verträglich. Als Karamell und Salbe aufgetragen.

Die folgenden topischen Präparate wirken antimykotisch:

  • TeraFlu LAR - Tabletten und Spray.
  • Hexetidin - Lösung und Aerosol.
  • Stopangin - Lösung und Spray.
  • Geksoral - Aerosol, Lösung.
  • Strepsils Plus - Tabletten und Spray.
  • Jox - Lösung, sprühen.
  • Miramistin - antiseptische Lösung.
  • Neo-Angin - Tabletten.

Eine richtig ausgewählte und rechtzeitig durchgeführte Behandlung gewährleistet die schnelle Involution des pathologischen Prozesses und bewahrt die Schutzfunktionen der Rachenschleimhaut und des Rachenlymphoidrings als wichtigen Faktor für die lokale und allgemeine Immunität.

Halsschmerzen Pillen

Angina ist eine entzündliche Läsion der Mandeln des Rachens, die überwiegend bakterieller Natur ist. Viren und Pilze können aber auch Krankheiten verursachen. Der Patient spürt Schmerzen im Hals und andere unangenehme Symptome, weshalb es notwendig ist, schnell mit einer komplexen Behandlung zu beginnen. Und obwohl die traditionelle Medizin viele Rezepte für Halsschmerzen bietet, sind offizielle Medikamente, insbesondere die Antibiotikatherapie, die wirksamsten.

Antibakterielle Therapie

In den meisten Fällen werden Halsschmerzen durch Bakterien verursacht, daher muss sie mit Antibiotika behandelt werden. Gleichzeitig können Ärzte diese Medikamente sowohl in Form von Tabletten als auch in Form von intramuskulären Infektionen verschreiben..

Zur Behandlung von erwachsenen Patienten wird die Penicillin-Gruppe von Antibiotika verwendet. Dies sind Amoxicillin und Amoxiclav. Die Besonderheit des letzteren ist der Schutz des Beta-Lactam-Rings von Antibiotika mit Clavulansäure. Wenn Penicilline unwirksam oder intolerant sind, können Cephalosporine verschrieben werden (Cefix).

Makrolide gelten als die am wenigsten verbreitete Gruppe (der Hauptvertreter ist Summamed). Es ist wichtig, alle diese Medikamente mindestens eine Woche lang einzunehmen und den gesamten Verlauf vollständig zu trinken, um den Fokus von Krankheitserregern vollständig zu zerstören.

Antibiotika werden auch zur Behandlung von Kindern eingesetzt. Sie kommen normalerweise in Form von mit Früchten gefüllten Sirupen. Es ist jedoch wichtig, sich nicht selbst zu behandeln. Der Arzt wird die Eigenschaften des Körpers untersuchen, die Dosierung berechnen und den richtigen Verlauf vorschreiben.

Nach der Verwendung von antibakteriellen Medikamenten betrifft Dysbiose häufig den Magen, den Darm und andere Organe mit einer schleimigen Oberfläche. Um dies zu vermeiden, nehmen Sie Linex, Enterogermina und andere Medikamente ein.

Die Verwendung von Antihistaminika

Antiallergika werden zum einen verschrieben, um die Entwicklung von Allergien zu vermeiden, die häufig mit einer Antibiotikatherapie einhergehen. Dies gilt insbesondere bei der Behandlung von Kindern. Darüber hinaus ist es wichtig, die Freisetzung von Histamin zu blockieren, um die Schwellung des Rachens zu verringern..

Viele beruhigende Antihistaminika verursachen extreme Schläfrigkeit und werden am besten vor dem Schlafengehen eingenommen..

Die wichtigsten Antihistaminika sind wie folgt:

  • Suprastin,
  • Parlazin,
  • Zodak,
  • Loratadin,
  • Fexofenadin,
  • Tsetrin et al.

Kindern werden normalerweise Antihistaminika in Form von Tropfen (Fenistil) verschrieben. Achten Sie gleichzeitig auf das Alter.

Symptomatische Mittel

Angina wird von einer ganzen Reihe von Symptomen begleitet - Schmerzen im Hals, Fieber und andere Anzeichen. So werden Ibuprofen und Paracetamol verwendet, um die Temperatur zu senken. Das letztere Medikament ist auch zur Anwendung bei Kindern indiziert. Zur Bekämpfung des Schmerzsymptoms können Analgin und Diclofenac verabreicht werden.

Es ist jedoch am besten, kombinierte Arzneimittel mit analgetischer Wirkung zu verwenden, beispielsweise Ibuclin, das die Moleküle Ibuprofen und Paracetamol kombiniert. Dank dieser Kombination sind die entzündungshemmende, analgetische Wirkung und die Temperatursenkung stärker ausgeprägt..

Wenn Sie verschiedene komplexe symptomatische Mittel (Coldrex, Teraflu usw.) verwenden, müssen Sie daran denken, dass sie Paracetamol enthalten. Und wenn Sie parallel andere Medikamente trinken, muss die Gesamtdosis dieser Substanz die zulässige Dosis nicht überschreiten. Andernfalls ist eine Leberschädigung möglich..

Wenn Sie symptomatische Mittel für Kinder wählen müssen, kaufen Sie Sirupe auf der Basis von Ibuprofen und Paracetamol oder rektale Zäpfchen.

Aspirin für Kinder ist kategorisch kontraindiziert, da es möglich ist, ein schweres Syndrom zu entwickeln, das häufig zu einem tödlichen Ausgang führt..

Verwendung von Sprays gegen Angina

Als lokale Therapie zur Bekämpfung von Angina werden in der akuten Phase der Krankheit am häufigsten Sprays oder Aerosole eingesetzt. Sie befeuchten die Oberfläche der Halsschmerzen, desinfizieren sie und lindern teilweise die Schmerzen.

Somit ist das antibakterielle Mittel Bioparox zur Beseitigung von Bakterienherden in den Mandeln indiziert. Das Medikament wirkt lokal und hat keine systemischen Nebenwirkungen. Gleiches gilt für andere Sprays..

Lugol, Ingalipt, Oralsept - alle wirken antiseptisch und analgetisch, wodurch Sie akute Schmerzen lindern, Schwellungen und Rötungen beseitigen und schädliche Mikroben entfernen können. Durch die Verwendung von Sprays können Sie sich viel schneller erholen.

Damit das Spray wirksam ist, ist es wichtig, es richtig aufzutragen. Ärzte empfehlen den Zeitpunkt der Aufnahme nach den Mahlzeiten, der Eingriff wird dreimal täglich durchgeführt. Wer pflanzliche Arzneimittel bevorzugt, kann die Sprays Chlorophyllipt und Aqualor verwenden. Aerosole werden erst im Alter von 4 Jahren angewendet, da sich bei anschließendem Ersticken ein schweres Kehlkopfödem entwickeln kann.

Pastillen

Resorbierbare Medikamente werden zur Linderung von Schmerzen und Reizungen eingesetzt. Das Medikament wird ab der Kindheit (5 Jahre) aktiv praktiziert, wenn dem Kind bereits erklärt werden kann, wie es richtig angewendet wird.

Heutzutage gibt es in Apotheken viele Möglichkeiten für Lutschtabletten zum Saugen. Sie enthalten normalerweise restaurative Vitamine, Antiseptika, ätherische Öle und schmerzlindernde Inhaltsstoffe..

Vorbereitungen für die Resorption:

  • Decatilen,
  • Anti-Angin,
  • Strepsils und andere.

Gleichzeitig ist die Wirksamkeit all dieser Medikamente ungefähr gleich, so dass die Wahl einer bestimmten Option dem Verbraucher überlassen bleibt..

Mittel zum Spülen mit Angina

Bei Mandelentzündungen jeglicher Genese ist es sehr wichtig, eine Halsspülung durchzuführen, um pathologische Plaques und andere Anzeichen einer Entzündung zu entfernen.

Zum Spülen werden folgende Medikamente verwendet:

  • Furacilin,
  • Lugol,
  • Miramistin,
  • Wasserstoffperoxid.

Kräuterheilmittel können auch verwendet werden..

Zuvor war es neben dem Spülen auch vorgeschrieben, den Hals mit einer Jodlösung zu schmieren. Jetzt wird diese Methode jedoch nur in besonderen Fällen praktiziert. Dies hat mehrere Gründe. Erstens ist die Anwendung schmerzhaft und unpraktisch. Zweitens kann beim Schmieren die Oberfläche der Mandeln noch stärker verletzt werden, und Jod ist derzeit Teil einiger Medikamente zum Spülen.

Mittel zur Korrektur der Immunität

Wenn der Körper geschwächt ist, beginnt die Angina wieder aufzutreten und wird zu einem chronischen Verlauf, aufgrund dessen sie regelmäßig wieder auftritt. Um dies zu verhindern, werden Medikamente verschrieben, um die Immunität zu erhöhen. Sie werden besonders in der Kindheit gezeigt. Diese Medikamente umfassen Immunmodulatoren und Vitamine..

In der Regel verschreiben Ärzte:

  • Lizobakt Lutschtabletten,
  • Sprühen Sie IRS-10,
  • Hexalyse,
  • Imudon und andere Drogen.

Von den Vitaminen wird die Verwendung von Zubereitungen gezeigt, die Ascorbinsäure und B-Vitamine enthalten.

Video

Die Behandlung von Angina beinhaltet die komplexe Anwendung vieler Methoden. Es ist nicht nur notwendig, die Hauptsymptome der Krankheit zu beseitigen, sondern auch Infektionserreger zu bekämpfen, um den Körper zu stärken. Mehr im Video:

Prognose

Wenn Sie Halsschmerzen umfassend und richtig behandeln, kann dies recht schnell enden. Andernfalls (falsches Behandlungsschema oder vorzeitige Aufnahme) oder wenn der Körper zu geschwächt ist, ist ein Übergang zu einer chronischen Form und das Auftreten schwerwiegenderer Komplikationen möglich. Angina muss mit offiziellen Medikamenten behandelt und behandelt werden, da eine unbehandelte Krankheit zu Schäden an Herz, Nieren und anderen wichtigen Organen führt.