Haupt
Laryngitis

Behandlung von Adenoiden ohne Operation

Adenoide werden im Kindesalter häufiger diagnostiziert: zwischen drei und zwölf Jahren. Eltern von Kindern mit Adenoiden beklagen, dass sie krank bleiben müssen, ohne auszusteigen. Schließlich führt diese Krankheit zu ständigen Erkältungen, Rhinitis und chronischer Rhinitis. Nach häufigen Erkrankungen des Kindes müssen sich die Eltern in der Regel an einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt wenden.

Adenoide Vegetation ist eine Vergrößerung der nasopharyngealen Mandel. Wenn sich die Vegetation entzündet, sprechen wir über die Diagnose "Adenoiditis"..

Die Krankheit tritt bei 6-7% der Kinder auf, unabhängig vom Geschlecht. Mit zunehmendem Alter nimmt die Vegetation allmählich ab und verkümmert. Daher sind Fälle der Krankheit in einem höheren Alter selten. Wir werden in diesem Artikel über die Behandlungsmethoden von Kindern mit Adenoiden sprechen..

Adenoide - was ist das??

Adenoide Vegetation ist das Wachstum der nasopharyngealen Mandel. Es ist Teil des Immunsystems und reagiert als erstes, wenn Krankheitserreger mit eingeatmeter Luft in den Körper gelangen. Während der Krankheit nimmt die Amygdala zu und kehrt dann zur Normalität zurück. Wenn jedoch die Häufigkeit von Krankheiten zunimmt, hat es einfach keine Zeit, zu seiner ursprünglichen Größe zurückzukehren, und infolgedessen tritt das Wachstum der Vegetation auf. In besonders schweren Fällen erreichen sie eine solche Größe, dass sie den Nasopharynx vollständig blockieren..

Warum tritt diese Krankheit im Kindesalter häufiger auf und bei Erwachsenen ist das Risiko ihres Auftretens minimal? Bei Kindern ist das Immunsystem schlecht entwickelt, so dass es mit einer besonderen Belastung arbeitet und beim ersten Auftreten von Anzeichen des Erregers der Krankheit das Adenoidgewebe den Nasopharynx sofort schützt.

Was ist die Ursache der Krankheit?

Die Proliferation der nasopharyngealen Mandel wird durch häufige Erkrankungen der oberen Atemwege gefördert: Bronchitis, Mandelentzündung, Pharyngitis. Influenza, SARS, Masern, Röteln und andere "Kinder" -Infektionen können den Wachstumsmechanismus der Vegetation auslösen. Vegetation tritt häufig in Verbindung mit akuter Mandelentzündung (Angina pectoris) auf. Es ist unmöglich, die genetische Veranlagung für die Krankheit nicht zu berücksichtigen. Ärzte nennen unter anderem eine schwierige Schwangerschaft, in der die werdende Mutter an Viruserkrankungen leidet oder Antibiotika und andere Medikamente mit Nebenwirkungen einnimmt; schwierige Geburt, Trauma während der Geburt. In der frühen Kindheit übertragene Krankheiten können sich auch in Zukunft nachteilig auf die Gesundheit des Babys auswirken. Allergien, Ökologie und schwache Immunität können das Wachstum von adenoiden Vegetationen provozieren.

Adenoide und Adenoiditis: Was ist der Unterschied??

Zunächst müssen Mütter den Unterschied zwischen der Hypertrophie der Rachenmandel (Überwachsen der adenoiden Vegetation) und der Adenoiditis lernen. Bei einer Entzündung der Rachenmandel (Adenoiditis) empfehlen einige Ärzte eine Operation zur Entfernung von Adenoiden bei einem Kind. Bei dieser Pathologie können Sie jedoch auf eine nicht-chirurgische Behandlung von Adenoiden zurückgreifen, dh einem Kind mit einer Entzündung von Adenoiden wird eine konservative Behandlung mit Medikamenten verschrieben.

Bei einer Hypertrophie der nasopharyngealen Mandel kann man nicht auf eine Operation bei Adenoiden verzichten, wenn ihr Wachstum so groß wird, dass Komplikationen auftreten, die dem Baby Unbehagen bereiten oder sein Leben und seine Gesundheit gefährden. Es ist bemerkenswert, dass das Wachstum selbst die Behandlung von Adenoiditis beeinträchtigen kann, dann kann die Krankheit chronisch werden.

Symptome einer Entzündung der Adenoide

Um die Krankheit im Anfangsstadium rechtzeitig zu erkennen, wenn es noch möglich ist, dem Kind eine Behandlung mit konservativen Methoden zu verschreiben, ist es wichtig, die mit dieser Krankheit einhergehenden Symptome zu kennen:

  • Atembeschwerden durch die Nase sind das allererste Anzeichen. Für ein Baby ist es schwierig, durch die Nase zu atmen - es schläft oft mit offenem Mund;
  • häufige anhaltende Rhinitis;
  • im Traum schnarcht das Baby, Atemstillstand ist möglich;
  • häufiger Husten;
  • Mittelohrentzündung und Hörverlust, da Wucherungen den Hörschlauch blockieren;
  • Nasennoten sind in der Stimme spürbar;
  • Das Kind ist häufig anfällig für Erkrankungen der oberen Atemwege.
  • Aufgrund des Mangels an vollwertiger Atmung durch die Nase tritt eine unzureichende Sättigung des Gehirns mit Sauerstoff auf, was von Schulkindern deutlich zu spüren ist - die schulischen Leistungen sind stark reduziert;
  • Die Krankheit manifestiert sich äußerlich - das Gesicht bekommt einen typischen "Adenoid" -Typ: es wird länglich, länglich, der Biss ändert sich;
  • die Brust wird eingefallen;
  • Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt.

Die obigen Symptome weisen auf eine Hypertrophie der nasopharyngealen Mandel hin. Wenn die Temperatur steigt und sich die Lymphknoten entzünden, hat der Entzündungsprozess (Adenoiditis) begonnen.

Grade von Adenoiden

HNO-Ärzte unterscheiden drei Wachstumsgrade der Vegetation: ersten, zweiten und dritten Grad.

Freunde! Eine rechtzeitige und korrekte Behandlung gewährleistet eine schnelle Genesung!

Die Vegetation ersten Grades ist klein. In der Regel verursachen sie keine schweren Beschwerden. Nachts ist die Nasenatmung schwierig. Ein leicht geöffneter Mund in einem Traum ist das erste Signal für den Ausbruch der Krankheit.

Die Adenoide zweiten Grades sind von beträchtlicher Größe. Das Baby muss die ganze Zeit durch den Mund atmen. In einem Traum schnarcht das Kind.

Die Vegetation dritten Grades bedeckt den Nasopharynx vollständig. Das Kind kann nachts nicht vollständig schlafen und sich erholen, so dass es tagsüber von Lethargie und Müdigkeit überwältigt wird. Er wird von Kopfschmerzen, chronisch laufender Nase und Veränderungen der Gesichtsform gequält. Der Mund ist ständig offen - es ist unmöglich, Tag oder Nacht durch die Nase zu atmen, das Baby "nasal".

Warum ist diese Pathologie gefährlich??

Eine Hypertrophie der Rachenmandel kann schwerwiegende Komplikationen verursachen:

  • Schwerhörigkeit;
  • allergische Reaktionen (Adenoidvegetationen selbst sind ein Infektionsherd und wirken als günstiges Umfeld für Allergie-Ausbrüche);
  • Effizienz nimmt ab, Gedächtnis verschlechtert sich, Müdigkeit nimmt zu;
  • Probleme mit dem Sprachapparat;
  • entzündliche Prozesse in den Ohren;
  • häufige Erkältungen;
  • Harninkontinenz.

Ein Kind mit einer solchen Diagnose unterscheidet sich von seinen Altersgenossen: Es schläft schlecht, ist unruhiger und meistens schlecht gelaunt. Wenn Anzeichen einer pharyngealen Tonsillenhypertrophie auftreten, müssen Sie sich an einen HNO-Arzt wenden, um die richtige Behandlung und die erforderlichen Medikamente zu verschreiben.

Behandlung

Es gibt zwei Behandlungsmethoden - die chirurgische Entfernung und eine konservative Methode. Eine Operation ist nur erforderlich, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Chirurgie zur Entfernung der Vegetation - Adenotomie - nicht dringend. Nehmen Sie sich Zeit, um eine Entscheidung zu treffen: Beobachten Sie den Zustand des Babys, führen Sie in 1-2 Monaten eine weitere Diagnose durch und probieren Sie alle konservativen Behandlungsmethoden aus. Wenn diese Maßnahmen nicht den gewünschten Effekt erzielt haben, entscheiden Sie sich für einen chirurgischen Eingriff..

Nachfolgend finden Sie ein Schema für die Behandlung von Adenoiden bei Kindern ohne Operation, bei dem es sich um eine komplexe Behandlung von Adenoiden handelt:

  • Drogenkonsum;
  • komplexe Laserbehandlung von Adenoiden bei Kindern. Die Lasertherapie für Mandeln gilt als der effektivste und sicherste Weg, um das Problem zu beseitigen. Die Lasertherapie reduziert nicht nur das lymphoide Gewebe der Rachenmandel, sondern auch den Entzündungsprozess darin, dh es ist auch möglich, Adenoiditis mit einem Laser ohne Operation wirksam zu behandeln!
  • homöopathische Mittel sind die sicherste Behandlungsmethode. Aber der positive Effekt von ihnen ist sehr individuell: Sie helfen jemandem, jemand nicht. Somit bleibt die Homöopathie hinter der effektiven Lasermethode zurück.
  • physiotherapeutische Verfahren (Elektrophorese, UHF, UV-Exposition);
  • Klimatherapie: Durch den Besuch der Sanatorien der Krim tragen die Resorts des Krasnodar-Territoriums positiv zur Stärkung des Immunsystems und zur Verringerung des Vegetationswachstums bei.

Laserbehandlung von Adenoiden bei Kindern

Die nicht-chirurgische Laserbehandlung von Adenoiden wird bei Patienten immer beliebter. Die Verwendung eines Lasers im Krankheitsfall ermöglicht es Ihnen, Schwellungen zu lindern, Entzündungen zu unterdrücken, Schmerzen zu lindern und die Anzahl pathogener Bakterien zu verringern.

Eine Lasertherapie zur Behandlung von Adenoiditis kann nur von einem HNO-Arzt verschrieben werden. Die größte positive Wirkung der Behandlung wird in den Anfangsstadien der Krankheit erzielt. Im dritten Stadium der Krankheit ist es möglich, Adenoide ohne Operation mit einem Laser zu behandeln, aber die Wirkung des Verfahrens wird keine so langfristige Wirkung haben..

Die Lasertherapie von Adenoiden weist eine Reihe von Kontraindikationen auf, wie z. B. hohe Körpertemperatur, Blut- und Herzerkrankungen, Tumoren, Tuberkulose und eine Reihe anderer Krankheiten.

Behandlung in der HNO-Klinik von Doktor Zaitsev

Die Behandlung von Adenoiden ohne Operation in Moskau wird in einem HNO-Büro unter strenger Aufsicht eines HNO-Arztes durchgeführt. Nicht alle medizinischen Einrichtungen sind in Moskau in der Lage, Adenoide bei einem Kind zu heilen: Junge Patienten benötigen einen besonderen Ansatz, Geduld und Professionalität eines HNO-Arztes. In unserer Klinik akzeptieren wir Kinder ab drei Jahren. Die Kosten für eine nicht-chirurgische komplexe Behandlung hängen von der Preispolitik der Klinik ab. Unsere Behandlungspreise haben sich seit drei Jahren nicht geändert und gehören nach wie vor zu den besten in Moskau. Bitte komm! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Bitte vereinbaren Sie einen Termin und kommen Sie. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Behandlung von Adenoiden bei Kindern ohne Operation

Die Behandlung von Adenoiden bei Kindern ohne Operation ist bei rechtzeitigem Zugang zu einem HNO-Arzt möglich. In Bezug auf die Häufigkeit des Auftretens nimmt die Pathologie eine führende Position in der allgemeinen Struktur otorhinolaryngologischer Erkrankungen in der Pädiatrie ein..

Ein längerer Entzündungsprozess, der bei einem Kind im Nasopharynx auftritt, geht häufig mit einer Hypertrophie des Adenoidgewebes der Pharyngealmandel einher - so entstehen Adenoidwachstum (Vegetation). Dies ist eine chronische Krankheit, die zwar keine unmittelbare Gefahr für das Leben darstellt, jedoch die Gesundheit erheblich beeinträchtigen und sogar die Entwicklung des Kindes beeinträchtigen kann..

Die Behandlung von Adenoiden wird von einem HNO-Arzt (HNO-Arzt) durchgeführt..

Die chirurgische Behandlung von Adenoiden beseitigt nicht die Ursache der Krankheit und schließt einen Rückfall nicht aus. Darüber hinaus besteht bei einer solchen Operation bei einem Kind ein hohes Risiko, eine Reihe von nachteiligen Folgen zu entwickeln.

Konservative Behandlung gegen Operation

Die Behandlung von Adenoiden kann durch konservative (nicht-chirurgische) Methoden und durch Operation durchgeführt werden. Vor einigen Jahrzehnten glaubte man, dass Adenoide auf jeden Fall und vorzugsweise so früh wie möglich entfernt werden sollten. Derzeit ist die Behandlung von Adenoiden ohne Operation vorrangig. So hat der maßgebliche ukrainische Kinderarzt E.O. Komarovsky glaubt, dass die chirurgische Entfernung von Adenoiden zu einer Verringerung der Reaktivität des Körpers führen kann, da die nasopharyngeale Mandel ein Organ des Immunsystems ist, das eine Schutzfunktion erfüllt - sie verhindert die Ausbreitung von Infektionen in den oberen Atemwegen. Die chirurgische Behandlung von Adenoiden beseitigt nicht die Ursache der Krankheit und schließt einen Rückfall nicht aus. Darüber hinaus besteht bei einer solchen Operation bei einem Kind ein hohes Risiko, eine Reihe von nachteiligen Folgen zu entwickeln (Lähmung des weichen Gaumens, Verschmelzung mit der hinteren Rachenwand, Vernarbung der Eustachischen Röhren, Stenose des Nasenrachenraums).

Eine Indikation zur chirurgischen Entfernung von Adenoiden kann eine Verletzung der Nasenatmung sein, wenn die Proliferation von Adenoidgewebe das Lumen des Nasopharynx um mehr als 2/3 überlappt (III Proliferationsgrad von Adenoiden). In diesem Fall sollte eine Verletzung der Nasenatmung vor dem Hintergrund eines Ödems der Schleimhaut der Nasenmuschel (entzündlich oder allergisch), einer Krümmung des Nasenseptums und einer Neubildung der Nasenhöhle ausgeschlossen werden. Die chirurgische Entfernung der Adenoide kann auch erforderlich sein, wenn sie die Ausscheidungsfistel der Hörschläuche und die daraus resultierende Verletzung ihrer Drainagefunktion überlappen. Die Operation zur Entfernung der Adenoide wird als Adenotomie bezeichnet und kann bei Patienten jeden Alters durchgeführt werden. Ein Krankenhausaufenthalt ist in der Regel nicht erforderlich - die Entfernung erfolgt ambulant unter örtlicher Betäubung, und der Patient kann am selben Tag nach Hause gehen. Für 7-10 Tage nach der Operation ist eine Beobachtung durch einen HNO-Arzt angezeigt.

Aufgrund der Blockade des überwucherten Lymphgewebes des Lumens der Eustachischen Röhre und der Störung der natürlichen Beatmung im Mittelohr entwickeln sich Störungen aus dem Mittelohr.

Wie man Adenoide ohne Operation bei Kindern heilt

Von den konservativen Methoden zur Behandlung von Adenoiden werden üblicherweise medikamentöse Therapie, Physiotherapie und Kräutermedizin eingesetzt. Das Schema hängt vom Vorhandensein einer Entzündung, dem Proliferationsgrad der Adenoide, dem Allgemeinzustand des Patienten und dem Vorhandensein einer begleitenden Pathologie ab.

Lokale Therapie ist vorzuziehen - medikamentöse Behandlung des Adenoidgewebes selbst. Es besteht darin, die Nasenhöhle mit antiseptischen Lösungen (Hygiene des Nasopharynx) zu spülen und die Nase mit Antiseptika, entzündungshemmenden und trocknenden Schleimstoffen zu versorgen. Systemische Medikamente werden nur bei akutem Entzündungsprozess verschrieben. In diesem Fall werden Antipyretika, Antihistaminika und antibakterielle Arzneimittel verwendet..

Physiotherapie ist im Stadium chronischer Entzündungen wirksam. Die Exposition gegenüber einem Laser zur Behandlung von Adenoiden ist ein modernes und wirksames Mittel, das laut Ärzten eine Verringerung der Schwellungen, die Beseitigung von Entzündungen, das Austrocknen und antimikrobielle Wirkungen bewirkt. Der Behandlungsverlauf besteht in der Regel aus 10 Eingriffen.

Ozontherapie, UV-Bestrahlung und Elektrophorese werden ebenfalls eingesetzt..

In der Regel können Sie durch eine aktiv durchgeführte konservative Therapie die überwachsenen Rachenmandeln auf ihre normale Größe reduzieren, um die normale Nasenatmung wiederherzustellen. Ein weiteres Kriterium für den Erfolg der Behandlung ist eine Abnahme der Erkältungshäufigkeit bei einem Kind..

Wie man Adenoide bei einem Kind ohne Operation mit alternativen Methoden reduziert

Die Hauptbehandlung kann durch alternative Methoden ergänzt werden. Bevor Sie jedoch zu Hause Eingriffe mit Volksheilmitteln durchführen, müssen Sie den HNO-Arzt fragen, ob dies in einem bestimmten Fall möglich ist. Tatsache ist, dass in verschiedenen Stadien der Krankheit möglicherweise Wirkstoffe mit unterschiedlichen Wirkungen erforderlich sind. Darüber hinaus sind einige der Volksheilmittel für Kinder keineswegs sicher, ihre Verwendung ist bestenfalls nutzlos und im schlimmsten Fall schädlich..

Eine Indikation zur chirurgischen Entfernung von Adenoiden kann eine Verletzung der Nasenatmung sein, wenn die Proliferation von Adenoidgewebe das Lumen des Nasopharynx um mehr als 2/3 überlappt (III Proliferationsgrad von Adenoiden).

Das Folgende sind Hausmittel, die sicher sind, es sei denn, das Kind ist allergisch.

Rübensaft mit Honig mischen. Mischen Sie 1 Glas Rübensaft mit 1 Esslöffel Honig. Das resultierende Produkt wird dreimal täglich 5 Tropfen in jedes Nasenloch getropft. Die Behandlungsdauer beträgt 15-20 Tage. Lagern Sie die Mischung im Kühlschrank..

Karottensaft. Frisch gepresster Karottensaft wird dreimal täglich 4-5 Tropfen in jedes Nasenloch getropft und auch oral mit 50 ml pro Tag eingenommen. Sie können solchen Saft nicht länger als einen Tag aufbewahren..

Abkochung von Eichenrinde, Johanniskraut und Minze. Mischen Sie 2 Teile Eichenrinde, 1 Teil Johanniskraut und 1 Teil Pfefferminze. 1 Esslöffel einer Mischung von Heilpflanzen wird mit 1 Glas kaltem Wasser gegossen, zum Kochen gebracht und bei schwacher Hitze 3-5 Minuten gekocht. Danach wird die Brühe 1 Stunde lang infundiert und filtriert. Die resultierende Brühe wird in jedes Nasenloch getropft, 2-4 Tropfen 1-2 mal täglich.

Aufguss von Mutter und Stiefmutter, Johanniskraut und einer Serie mit ätherischem Öl. Mischen Sie 1 Teil Huflattich, 2 Teile Johanniskraut, 3 Teile Schnur. 2 Esslöffel der resultierenden Mischung und 1 Glas kochendes Wasser gießen, 1 Stunde ruhen lassen, abseihen und 1-2 Tropfen Eukalyptus- oder Tannenöl hinzufügen. Das resultierende Arzneimittel wird in jedes Nasenloch getropft, 2-4 Tropfen 1-2 mal täglich.

Aufguss von Hagebutten, Johannisbeerblättern, Kamillenblüten und Ringelblumen. Mischen Sie 2 Teile Johannisbeerblätter, Kamille und Hagebutten und 1 Teil Ringelblume. 1 Esslöffel der resultierenden Mischung mit 1 Tasse kochendem Wasser gießen und 6-8 Stunden in einer Thermoskanne stehen lassen, dann abseihen und 1 Tropfen Tannenöl hinzufügen. Das Arzneimittel wird 1-2 mal täglich in 2-4 Tropfen in jedes Nasenloch getropft.

Infusion von Birken-, Kamille- und Eukalyptusblättern. Nehmen Sie 2 Teile Kamillenblüten und Eukalyptusblätter und mischen Sie sie mit 1 Teil Birkenblättern. 1 Esslöffel der Mischung mit 1 Glas kochendem Wasser gießen und 1 Stunde ruhen lassen. Begraben Sie die Infusion 2-4 mal täglich 2-4 Tropfen in jedes Nasenloch.

Die lokale Therapie besteht darin, die Nasenhöhle mit antiseptischen Lösungen (Hygiene des Nasopharynx) zu spülen und die Nase mit Antiseptika, entzündungshemmenden und trocknenden Schleimstoffen zu versorgen.

Kalanchoe-Saft. Frisch gepresster Kalanchoe-Saft wird im Verhältnis 1: 1 mit warmem Wasser verdünnt. Die Lösung wird dreimal täglich in 2-3 Tropfen in jedes Nasenloch getropft. Das Medikament wird nicht länger als einen Tag gelagert, jeden Tag müssen Sie ein neues Produkt vorbereiten.

Kochsalzlösung. 1 Teelöffel Salz in 1 Glas Wasser auflösen, die Nase zweimal täglich mit einer Einwegspritze ohne Nadel mit der resultierenden Lösung ausspülen.

Adenoide und Adenoiditis

Adenoide sind überwachsenes Lymphgewebe der Nasopharynx-Mandel, das unter normalen Bedingungen die Atemwege vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt. Die nasopharyngeale Mandel (zusammen mit der palatinalen, lingualen und tubalen Mandel) ist Teil des lymphadenoiden Rachenrings. Bei einer routinemäßigen Untersuchung des Pharynx ist diese Mandel nicht sichtbar, dies erfordert spezielle Instrumente.

Adenoide Vegetation verursacht Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, ständige verstopfte Nase, chronische Rhinitis mit schleimigem oder mukopurulentem Ausfluss. Manchmal haben Kinder einen trockenen Husten reflexartigen Charakters - der Rücken des Pharynx fließt, der Ausfluss reizt den Larynx. Kinder mit Adenoiden leiden häufig an akuten Atemwegserkrankungen, weil das hypertrophierte Gewebe seine Funktion zum Schutz der oberen Atemwege vor Infektionen nicht erfüllt.

Adenoiditis ist eine ansteckende und entzündliche Erkrankung, die die Adenoide betrifft. Dadurch verschlechtert sich der Zustand des Patienten, die Körpertemperatur steigt, der Nasenausfluss wird reichlich, der Schlaf wird gestört und das Kind wird launisch. Adenoiditis ist bei Kindern im Alter von 1 bis 15 Jahren weit verbreitet, wird jedoch am häufigsten bei Patienten im Alter von 3 bis 4 Jahren diagnostiziert.

Die Entzündung der pathologisch vergrößerten nasopharyngealen Mandel wird isoliert oder mit einer Entzündung des Gaumens und anderer Mandeln des Pharyngealrings kombiniert.

Systemische Medikamente werden nur bei akutem Entzündungsprozess verschrieben. In diesem Fall werden Antipyretika, Antihistaminika und antibakterielle Arzneimittel verwendet..

Die Ursache für die Proliferation von Adenoidgewebe sind häufige Atemwegserkrankungen und Kindheit - das Gewebe des Kindes neigt zu Hypertrophie als Reaktion auf eine anhaltende Entzündung infektiöser oder allergischer Natur. Alle Faktoren, die die Abwehrkräfte des Körpers des Kindes verringern, tragen zur Entwicklung der Krankheit bei: Unterkühlung, Nichtbeachtung des täglichen Regimes, unausgewogene Ernährung, schlechte Hygienebedingungen, Allergien.

Adenoide (auch außerhalb der Adenoiditis) sind eine chronische Infektionsquelle, die sich auf die Nebenhöhlen, den Rachen und die Bronchien ausbreiten und zu einer Allergie des Körpers führen kann.

Wachstumsraten und Diagnose

Das Behandlungsschema für Adenoide hängt vom Grad ihrer Proliferation ab. Insgesamt gibt es drei Abschlüsse:

  1. Das Adenoidgewebe bedeckt die Oberseite des Öffners oder 1/3 der Höhe der Nasengänge. Dieser Grad äußert sich in leichten Atembeschwerden während des Nachtschlafes..
  2. Das Adenoidgewebe bedeckt ungefähr 2/3 des Öffners oder der Höhe der Nasengänge. Grad 2 ist gekennzeichnet durch anhaltendes Schnarchen im Nachtschlaf und Atemnot im Wachzustand.
  3. Überwachsenes Adenoidgewebe bedeckt fast den gesamten Öffner; Die Nasenatmung ist vollständig blockiert. Bei Adenoiden 3. Grades atmet das Kind nur durch den Mund, weshalb der Mund ständig geöffnet ist und auch eine Nasenstimme zu hören ist.

Zum Zwecke der Diagnostik wird eine Untersuchung des Nasopharynx mit Hilfe eines Reflektors, eine Rhinoskopie (Untersuchung durch die Nasenhöhle) oder eine Epipharyngoskopie (durch die Mundhöhle), eine hintere Rhinoskopie (bei Verwendung dieser Methode können bei der Untersuchung von Kleinkindern Schwierigkeiten auftreten) durchgeführt. Falls erforderlich, greifen sie auf eine Röntgenuntersuchung des Nasopharynx zurück, Computertomographie.

Auswirkungen

Oft achten Eltern auf Abweichungen, wenn der pathologische Prozess das 2-3. Stadium erreicht, in dem die Verletzung oder das Fehlen der Nasenatmung deutlicher erkennbar ist.

Adenoide Vegetationen verursachen Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, anhaltende Nasenverstopfung, die schwer zu beseitigen ist, chronische Rhinitis mit schleimigem oder mukopurulentem Ausfluss.

Vor dem Hintergrund einer Verletzung der Nasenatmung und -stagnation, die wiederum den Abfluss von Blut und Lymphe aus der Schädelhöhle behindern, können Komplikationen auftreten, die eine oder andere Folge von Adenoiden sind.

Längeres Fehlen der Nasenatmung und damit verbundene funktionelle Merkmale führen zu einer Verletzung der Bildung von Gesichtsknochen (dem sogenannten adenoiden Gesichtstyp mit verlängertem Unterkiefer), des Gebisses und der Entwicklung eines unregelmäßigen Bisses.

Bei Schwierigkeiten bei der Nasenatmung erhält der Patient nicht bis zu 20% Sauerstoff, was sich negativ auf die Funktion des Gehirns auswirkt. Die Bildung von Sprachfähigkeiten kann beeinträchtigt sein, es kann zu einer Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung kommen; Bei Kindern im schulpflichtigen Alter verschlechtert sich das Gedächtnis, die Konzentrationsfähigkeit und die schulischen Leistungen nehmen ab. Sauerstoffmangel, der sich in erhöhter Müdigkeit, vermindertem Appetit, Tränenfluss und ungesundem Teint äußert (blasse Haut, dunkle Ringe unter den Augen).

Aufgrund der Blockade des Lumens der Eustachischen Röhre durch das überwachsene Lymphgewebe und der Verletzung der natürlichen Belüftung im Mittelohr entstehen Störungen an der Seite des Mittelohrs. Dies kann mit einem Hörverlust sowie der häufigen Entwicklung einer Mittelohrentzündung einhergehen.

Bei der oralen Atmung gelangen kalte und unbehandelte Luft in die Atemwege, was zu häufigen Atemproblemen führt. Dies sowie das entzündete Adenoidgewebe schwächen die Immunität des Kindes noch mehr. Kinder mit Adenoiden entwickeln häufig Sinusitis, Eustachitis, vasomotorische Rhinitis, Asthma bronchiale sowie Störungen des Nervensystems (Kopfschmerzen, Schwindel, Schlafstörungen, Bettnässen) sowie des Herz-Kreislauf- und Magen-Darm-Trakts.

Deshalb ist eine rechtzeitige Behandlung von Adenoiden bei Kindern erforderlich..

Video

Wir bieten zum Ansehen eines Videos zum Thema des Artikels an.

Nicht-chirurgische Methoden zur Behandlung von Adenoiden bei einem Kind

Der Inhalt des Artikels

Nicht-chirurgische Behandlungsmethoden können die normale Größe der Rachenmandel wiederherstellen, jedoch nur ohne schwerwiegende Komplikationen.

Wenn das lymphoide Gewebe, aus dem das Immunorgan besteht, die Nasengänge zu mehr als 40% verstopft, ist wahrscheinlich eine Operation erforderlich.

In den Anfangsstadien der Krankheitsentwicklung kann die Hypertrophie (Vergrößerung) der Mandeln mit Hilfe von Medikamenten und Physiotherapie (Ultraschall, Laser, Magnetfeldtherapie) gestoppt werden..

Warum Operationen schlecht sind?

Die konservative Behandlung von Adenoiden bei Kindern minimiert die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Proliferation der Rachenmandel, da sie darauf abzielt, die Ursache für die Entwicklung der Krankheit zu beseitigen. Chirurgische Eingriffe sind eine der symptomatischen Therapiemethoden, die die Symptome beseitigen, aber das Wiederaufwachsen von Drüsengewebe im Fornix des Nasopharynx nicht verhindern.

Warum eine Operation als veraltete und ineffektive Methode zur Behandlung von Adenoiden bei Kindern angesehen wird?

  • Das Gewebe der nasopharyngealen Mandel kann kaum vollständig entfernt werden, daher ist ein wiederholtes Wachstum des Organs möglich.
  • Ein chirurgischer Eingriff beseitigt die Wirkung und nicht die Ursache der Krankheit.
  • Die Entfernung der Mandel, die ein Immunorgan ist, führt zu einer Abnahme der Immunität.
  • Die Operation schadet der Psyche des Kindes und erhöht das Risiko von Komplikationen wie Narbenbildung in der Eustachischen Röhre, Lähmung des weichen Gaumens, Stenose des Rachens usw.;
  • Nicht immer entfernt die Entfernung der Adenoide das Schnarchen, da dies auf eine chronische Rhinitis, eine abnormale Struktur des Nasenseptums oder allergische Reaktionen zurückzuführen sein kann.

Die Adenotomie (chirurgische Entfernung von Adenoiden) garantiert keine 100% ige Heilung der HNO-Krankheit.

Darüber hinaus ist eine chirurgische Behandlung bei Kindern unter 5 Jahren höchst unerwünscht, da dies zu psychischen Störungen und zur Entwicklung zahlreicher Phobien führen kann. In etwa 2 von 10 Fällen beginnt das Kind bereits vor geplanten Untersuchungen durch Kinderärzte zu stottern und Angst zu empfinden.

Wann soll die Behandlung beginnen??

Ist es möglich, Adenoide bei Kindern schmerzlos und schnell zu heilen? Eine Operation kann nur bei rechtzeitiger Diagnose und Behandlung der Krankheit vermieden werden. Das heißt, je früher Eltern die Symptome von Adenoiden erkennen und einen Arzt konsultieren, desto höher ist die Wirksamkeit einer konservativen Behandlung..

Man kann die Entwicklung einer HNO-Krankheit bei einem Kind anhand der folgenden charakteristischen Merkmale vermuten:

  • Schwierigkeiten bei der Nasenatmung;
  • anhaltende verstopfte Nase;
  • verweilende laufende Nase;
  • Lethargie und Schläfrigkeit;
  • häufige Erkältungen;
  • Stimmveränderung (nasal);
  • Halten Sie im Schlaf den Atem an.
Das Ignorieren des Problems und das Verzögern der Behandlung führen zu Anämie, geistigen Behinderungen, Neurosen und Veränderungen der Schädelform. Das Auftreten pathologischer Symptome ist mit der Proliferation von lymphadenoiden Geweben in der Nasenhöhle verbunden.

Eine vergrößerte Amygdala blockiert die Öffnung der Hörschläuche und Nasengänge, was anschließend zu einer Stagnation des Schleims in den Atemwegen und Atembeschwerden führt.

Behandlungsmethoden

Wie kann man Adenoide bei einem Kind ohne Operation heilen? In Abwesenheit schwerwiegender Komplikationen wird die Behandlung der Krankheit mit Hilfe von Medikamenten und physiotherapeutischen Verfahren durchgeführt. Die Therapietaktik hängt weitgehend von den Symptomen und dem Grad der Vergrößerung der nasopharyngealen Mandel ab. Wenn nur 25-30% der Weichteile die Nasengänge überlappen, können Sie sich auf die Einnahme von entzündungshemmenden, tonisierenden und antiseptischen Medikamenten beschränken.

Die nicht-chirurgische Behandlung umfasst viele verschiedene Methoden, deren Anwendung positive therapeutische Ergebnisse liefert. Für die Behandlung von Adenoiden mit Arzneimitteln sind normalerweise folgende Mittel im Therapieschema enthalten:

  • immunstimulierend;
  • befestigen;
  • Anti allergisch;
  • Vasokonstriktor;
  • Desinfektion;
  • schleimlösend.

Der behandelnde Arzt kann dem Kind eine physiotherapeutische Behandlung verschreiben, durch die die normale Durchgängigkeit der Nasenwege und damit der Schleimabfluss aus den Nasennebenhöhlen und dem Nasopharynx wiederhergestellt wird.

Nasenpräparate

Durch das Einbringen von Vasokonstriktor-Tropfen in die Nase können Sie die Durchgängigkeit der Nasenkanäle normalisieren und ein Anhalten des Atems (Apnoe) während des Schlafes verhindern. Für die Behandlung von Kleinkindern wird empfohlen, Arzneimittel zu verwenden, die ätherische Öle und Erweichungsmittel enthalten. Sie verhindern das Austrocknen und die Reizung der Schleimhäute, was zu unangenehmen Empfindungen führt - Brennen, Halsschmerzen, Kribbeln usw..

Vasokonstriktor-Nasentropfen sind symptomatische Therapiemedikamente, die nur den Zustand des Kindes lindern, aber die Ursache für das Auftreten von Adenoiden nicht beseitigen.

Die folgenden pharmazeutischen Präparate können in das Schema der komplexen Behandlung von HNO-Erkrankungen aufgenommen werden:

  • Olint;
  • "Tizine";
  • Sanorin;
  • Pharmazolin;
  • "Nazol Baby".

Viele Vasokonstriktoren führen zu einer Dehydration der Schleimhäute. Daher wird empfohlen, nach der Anwendung 2-3 Tropfen Thuja- oder Teebaumöl in die Nasengänge zu geben.

Nase ausspülen

Wie behandelt man Adenoide bei Kindern? Nasenspülung ist eine der wichtigsten Empfehlungen eines HNO-Arztes, die bei der Behandlung von Adenoiden berücksichtigt werden sollte. Mit seiner Hilfe können Sie nicht nur die Nasenwege von Schleim reinigen, sondern auch die Vermehrung pathogener Viren und Mikroben in den HNO-Organen verhindern. Mit anderen Worten, die Hygiene des Nasopharynx ermöglicht es Ihnen, die Immunität zu erhöhen und Entzündungen der nasopharyngealen Mandel zu verhindern..

Es ist zu beachten, dass das Waschen nur durchgeführt werden kann, wenn das Kind mindestens 3-4 Jahre alt ist. Beim Spülen der Nase bei Kindern unter 3 Jahren können medizinische Lösungen in die Atemwege gelangen, die zu starkem Husten führen können. Entsprechend den Indikationen verschreibt der Spezialist Medikamente mit antiallergischer, antimikrobieller und trocknender Wirkung.

Kinder werden in der Regel behandelt mit:

MedikamentennameArzneimitteltypFunktionsprinzip
"Miramistin"Antiseptikumhemmt die Vermehrung von bedingt pathogenen Mikroorganismen, wodurch eine Entzündung des Nasopharynx verhindert wird
"Avamis"Kortikosteroidbeseitigt Entzündungen, wodurch die Durchgängigkeit der Nasengänge zunimmt
"Protargol"Antiseptikumdesinfiziert den Nasopharynx und verhindert die Entwicklung eitrig-entzündlicher Prozesse
Delfinisotonische Kochsalzlösungbeschleunigt die Evakuierung von viskosen Sekreten aus der Nasenhöhle und schafft eine ungünstige Umgebung für das Wachstum von Bakterien
"Physiomer"isotonische Lösungbeseitigt die Manifestation von Atemwegserkrankungen durch Erleichterung der Atmung und Erhöhung des Lumens in den Nasengängen

Die meisten Lösungen lindern nur vorübergehend die Krankheitssymptome und werden daher nur als Ergänzung zur komplexen Behandlung von Adenoiden eingesetzt.

Zum Spülen der Nase wird empfohlen, Abkochungen von Huflattich, Eukalyptus, Schöllkraut, Kamille, Johanniskraut und Ringelblume zu verwenden. Sie haben ausgeprägte entzündungshemmende und abschwellende Eigenschaften. Regelmäßige Desinfektionsverfahren können die Größe der Mandel verringern und dadurch die Hauptmanifestationen der Krankheit beseitigen.

Homöopathische Mittel

Die Einnahme homöopathischer Arzneimittel hilft, die Stoffwechselprozesse zu verbessern und die Immunität des Körpers des Kindes zu erhöhen. Studien zeigen, dass es die häufigen Rückfälle von Entzündungsprozessen in den Atmungsorganen sind, die die Proliferation der nasopharyngealen Mandel hervorrufen. Die Beseitigung der Hauptursache seines Auftretens beschleunigt nicht nur den Heilungsprozess, sondern verhindert auch eine wiederholte Hypertrophie (Zunahme) des Immunorgans.

Bei der Behandlung von Adenoidvegetationen bei kleinen Kindern können homöopathische Arzneimittel wie:

  • "Euphorbium compositum" - beseitigt die Anzeichen einer Allergie und beschleunigt die Regeneration (Wiederherstellung) der Schleimhäute;
  • "Job-Kid" - verhindert die Entwicklung von Entzündungen und beseitigt die Manifestationen einer trägen Rhinitis;
  • "Edas" - lindert Schwellungen und Entzündungen im Nasopharynx, beseitigt die Manifestationen von Krankheiten allergischer Ätiologie;
  • "Silicea" - normalisiert den Zellstoffwechsel, wodurch der Prozess der Resorption von hyperplastischem (überwachsenem) Gewebe beschleunigt wird;
  • "Rhiniltiks complexon" - beseitigt Entzündungen, wodurch sich die Durchgängigkeit der Choanas (Nasengänge) verbessert.

Viele Ärzte stehen der Behandlung von HNO-Erkrankungen mit homöopathischen Mitteln skeptisch gegenüber. Mit der richtigen Auswahl der Monopräparationen und der Vorbereitung eines adäquaten Therapieplans kann jedoch eine weitere Vergrößerung der nasopharyngealen Mandel verhindert werden. Arzneimittel, die auf Heilkräutern basieren, stellen die Aktivität des Flimmerepithels wieder her, wodurch eine Stagnation des Schleims im Nasopharynx verhindert wird.

Benötigen Sie Antibiotika??

Antimikrobielle Medikamente werden nur verschrieben, wenn infektiöse und allergische Reaktionen in den oberen Atemwegen auftreten - Hals, Nasenhöhle, Eustachische Röhren, Nasennebenhöhlen usw. Eine virale und bakterielle Entzündung der Rachenmandel wird als Adenoiditis bezeichnet. Es wird empfohlen, Antibiotika zu verwenden, um Entzündungen und Symptome einer Infektionskrankheit zu beseitigen..

Zur Behandlung von Kleinkindern werden nur solche Medikamente verwendet, die die geringste toxische Wirkung auf den Körper haben..

Sie können pathogene Bakterien, die eine eitrige Entzündung des Nasopharynx verursachen, mit Hilfe von Antibiotika wie:

  • "Amoxiclav";
  • Clarithromycin;
  • "Ampicillin";
  • Zinnat;
  • "Doxycyclin".

Die Antibiotikatherapie sollte nicht ohne ärztliche Empfehlung unterbrochen werden, da dies zu Rückfällen eitriger Entzündungen führen kann.

Bei einer antimikrobiellen Therapie ist es sehr wichtig, eine normale Mikroflora im Darm aufrechtzuerhalten. Die Entwicklung einer Dysbiose führt zu einer Abnahme der allgemeinen Immunität, was zum Auftreten von Atemwegserkrankungen führen kann. Um den Magen-Darm-Trakt mit nützlichen Bakterien zu bevölkern, können Sie Probiotika wie "Acidophilus" oder "Hilak Forte" verwenden..

Physiotherapie

Die nicht-chirurgische Behandlung von Adenoiden beinhaltet die Verwendung physiotherapeutischer Verfahren, die Redoxreaktionen in Geweben normalisieren und dadurch den Heilungsprozess beschleunigen. Trotz der Tatsache, dass sich die Physiotherapie positiv auf den Krankheitsverlauf auswirkt, muss sie mit einer medikamentösen Therapie kombiniert werden..

Hardware-Behandlungsmethoden stimulieren nur die Regeneration der Schleimhäute und verstärken die therapeutische Wirkung von Arzneimitteln. Welche physiotherapeutischen Verfahren sind bei der Behandlung von Adenoiden am effektivsten? Die wirksamsten Methoden zur Behandlung der Pathologie bei Kindern sind:

  • UFO-Therapie - hat eine desensibilisierende (antiallergische) Wirkung auf den Körper, wodurch Schleimhautschwellungen, verstopfte Nase, Tränenfluss und allergische Rhinitis beseitigt werden ultraviolette Strahlen desinfizieren den Nasopharynx, wodurch die Prozesse zur Wiederherstellung der Integrität des Gewebes beschleunigt werden;
  • Elektrophorese - sorgt für ein tiefes Eindringen von entzündungshemmenden und antibakteriellen Arzneimitteln in das betroffene Gewebe, was zur frühzeitigen Beseitigung der Krankheitssymptome beiträgt;
  • Magnetotherapie - erhöht die biologische Aktivität von Immunzellen, zu denen Leukozyten, Neutrophile und Makrophagen gehören, wodurch der Prozess der Zerstörung pathogener Viren und Mikroben in der nasopharyngealen Mandel beschleunigt wird.

Um offensichtliche Ergebnisse zu erzielen, werden physiotherapeutische Verfahren in Kursen von 10 bis 15 Sitzungen durchgeführt. Die Hardwaretherapie erhöht die Immunkräfte des Körpers und stellt die funktionelle Aktivität der nasopharyngealen Mandel wieder her. Beobachtungen zufolge ist es in 8 von 10 Fällen möglich, die normale Größe des Organs wiederherzustellen, wenn in den Anfangsstadien der Entwicklung der Krankheit eine Physiotherapie durchgeführt wird..

Was sind die Symptome von Adenoiden bei Kindern, auf die es sich zu achten lohnt?

Symptome von Adenoiden in der Nase bei einem Kind

Adenoide in einem normalen - nicht hypertrophierten Zustand - verursachen bei Kindern keine ungewöhnlichen Symptome. Bei häufigem Auftreten von ARVI und Erkältungen beginnen jedoch die Gewebe der Mandeln zu wachsen, um ihre Hauptfunktion effektiv zu erfüllen - Mikroben und Viren einzudämmen und zu zerstören

Um zu verstehen, was es ist - Adenoide bei Kindern - ist es daher notwendig, die Tatsache des Wachstums des Mandelgewebes aufgrund der Überreaktion der Immunität auf das ständige Vorhandensein gefährlicher Krankheitserreger im Nasopharynx zu berücksichtigen.

Sehr oft tritt die Verbreitung von Adenoiden vor dem Hintergrund des Beginns eines Kindergartenbesuchs durch das Kind auf. Tatsache ist, dass das erste Jahr in einem Kinderteam ein starker Test für die Immunität ist. Einerseits "lernt" die körpereigene Immunabwehr neue Viren und Bakterien kennen, wodurch die Immunität gestärkt wird und das Kind selbst in Zukunft weniger anfällig für Infektionen ist. Andererseits haben die Gewebe der Mandeln, die während der Krankheit vergrößert wurden, vor dem Hintergrund häufiger akuter Virusinfektionen der Atemwege und bakterieller Erkrankungen keine Zeit, sich wieder zu normalisieren..

Wie identifiziere ich Adenoide bei einem Kind - und welchen Spezialisten kann man kontaktieren? Nur ein HNO-Arzt kann diese Diagnose anhand der Ergebnisse einer speziellen Untersuchung stellen. Während einer routinemäßigen Untersuchung des Rachens sieht der Kinderarzt keine Anzeichen einer Pathologie, aber ein erfahrener Kinderarzt kann aufgrund der von den Eltern aufgeführten Anzeichen und häufigen ARVI-Erkrankungen annehmen, dass ein solches Bild durch die Proliferation von Adenoiden im Kind verursacht wird. In diesem Fall schickt der Kinderarzt das Baby zur zusätzlichen Untersuchung zum HNO-Arzt, wo eine Untersuchung mit medizinischen Spiegeln durchgeführt wird..

Derzeit wird die Untersuchung mit Hilfe von Spiegeln am meisten empfohlen, da die bisher häufig verwendete Fingeruntersuchung bei Kindern Erbrechen verursachen kann und Röntgenstrahlen bei der Diagnose von Adenoiden aufgrund der häufigen Verzerrung der Ergebnisse als unwirksam befunden wurden.

Auf welche Symptome von Adenoiden bei Kindern sollten Eltern achten? HNO-Spezialisten unterscheiden folgende Anzeichen von vergrößerten Adenoiden:

  • häufig verlängerte laufende Nase, die schwer zu behandeln ist;
  • Schwierigkeiten bei der Nasenatmung und ein ständiges Gefühl der verstopften Nase, auch wenn offensichtlich keine laufende Nase vorhanden ist;
  • anhaltender Nasenausfluss, der zu Hautreizungen um die Nasenlöcher und an der Oberlippe führt;
  • das Kind versucht mit offenem Mund einzuatmen;
  • trockener Morgenhusten und starker Husten - manchmal bis zum Erbrechen;
  • unruhigen Schlaf stören - das Kind wacht oft auf;
  • Schnarchen, Paffen und Husten im Schlaf, manchmal - den Atem anhalten;
  • Lethargie, Schläfrigkeit, Apathie - oder im Gegenteil Reizbarkeit;
  • verminderte Konzentration und Aufmerksamkeit;
  • Bei Adenoiden von 2-3 Grad können nächtliche Erstickungsattacken auftreten, wenn das Kind nicht genug Luft hat.
  • allgemeine Nervosität der motorischen Fähigkeiten: Blinken, Tic, nervöse Fingerbewegungen;
  • Stimmstörungen - die Stimme des Kindes wird heiser;
  • Kopfschmerzen aufgrund unzureichender Sauerstoffversorgung des Gehirns;
  • Druck auf den Hörschlauch und Infektionen können das Gehör beeinträchtigen.

HNO-Ärzte haben auch einen speziellen Begriff eingeführt - adenoides Gesicht oder adenoides Gesicht. Wenn ein Kind längere Zeit unter dem Überwachsen von Adenoiden leidet, gehen folgende Symptome einher:

  • ständig offener Mund;
  • Verletzung des Bisses;
  • keilförmige Modifikation des Unterkiefers;
  • Verengung des Oberkiefers und Verkürzung der Oberlippe;
  • Schwellungen des Gesichtsovals;
  • emotionsloser Gesichtsausdruck;
  • nasales Aussehen in der Stimme.

Solche Veränderungen sind trotz des vernachlässigten Zustands der Adenoide und der Schwere der Symptome einer konservativen Behandlung zugänglich, wenn die Bildung der Gesichtsknochen nicht abgeschlossen ist. In schweren Fällen kann eine chirurgische Entfernung der Adenoide und eine anschließende Beobachtung von Veränderungen des Bisses und der Gesichtsstruktur angeboten werden..

Gründe für die Entwicklung von Adenoiden bei Kindern

Was sind Adenoide in der Nase bei Kindern? Adenoide werden als pathologisches Wachstum und Vergrößerung des Gewebes der Nasopharynx-Mandel bezeichnet. Normalerweise ist diese anatomische Formation Teil des Immunsystems. Die Nasopharynx-Mandel schützt eine Person vor Mikroorganismen, die zusammen mit der eingeatmeten Luft in den Körper gelangen.

Während einer Krankheit (akute Virusinfektionen der Atemwege, Erkältungen, Grippe, Allergien) vergrößern sich die Mandelgewebe, um eine Schutzbarriere zu bilden, und nach dem Ende der Entzündung kehren sie in ihren normalen Zustand zurück. Wenn es sich um eine häufige Morbidität handelt und der Abstand zwischen den Krankheiten zu gering ist (1 Woche oder weniger), haben die überwachsenen Mandelgewebe keine Zeit zum Schrumpfen. In diesem Fall befinden sie sich in einem Zustand ständiger Entzündung, wodurch das Lymphgewebe noch weiter wächst und den gesamten Nasopharynx blockieren kann..

Diese Pathologie tritt am häufigsten in der Kindheit auf, insbesondere bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren. In einigen Fällen werden Adenoide bei Kindern unter 1 Jahr diagnostiziert. In der Jugend und im Erwachsenenalter sind adenoide Vegetationen äußerst selten, da das entzündete Gewebe der Amygdala durch eine umgekehrte Entwicklung gekennzeichnet ist - hin zu einer Abnahme. Dies sollte jedoch kein Grund sein, die Pathologie zu ignorieren, da überwachsene Adenoide bei einem Kind eine ständige Infektionsquelle im Körper sind..

Die häufigsten Ursachen für die Entwicklung von Adenoiden bei Kindern sind akute und chronische Erkrankungen der oberen Atemwege: Laryngitis, Pharyngitis, Mandelentzündung, Rhinitis oder Sinusitis. Der Anstoß für die Proliferation von Adenoiden bei Kindern im Vorschul- und Grundschulalter sind häufig Infektionen - SARS, Influenza, Röteln, Masern, Diphtherie, Scharlach, Keuchhusten usw. Wenn bei einem Kind Tuberkulose oder eine angeborene syphilitische Infektion diagnostiziert wird, spielt dies auch eine Rolle bei der pathologischen Gewebeproliferation Mandeln. Adenoide bei Kindern sind selten eine isolierte Pathologie, häufiger sind Fälle einer Kombination aus Überwachsen von Adenoiden und Angina verschiedener Ätiologien.

Die Tatsache einer von der Mutter im 1. Schwangerschaftstrimester übertragenen Viruserkrankung kann auch bei Kindern zu einer übermäßigen Proliferation von Adenoiden führen. Tatsächlich ist dieser Grund jedoch nicht der einzige - in der Regel gibt es andere provozierende Faktoren.

Andere häufige Gründe für einen Anstieg der Adenoide bei einem Kind sind häufige allergische Zustände des Nasopharynx, Pilzinfektionen des Pharynx, Hypovitaminose oder schwierige soziale Zustände. Unter diesen Gründen wird eine Allergie unterschieden, da eine dauerhafte Exposition gegenüber allergischen Faktoren ohne symptomatische Therapie häufig zur Proliferation von Adenoidgewebe führt.

Im Moment ist die Ermittlung der Grundursache von Allergien bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren eine ziemlich mühsame und teure Aufgabe, weshalb einige Allergiker häufig den einfachsten Weg gehen und vorschlagen, zuerst Haustiere, Pflanzen und Stofftiere loszuwerden..

In der Praxis kann dies nur zu einer vorübergehenden Linderung der Symptome führen. Wenn das Kind von Geburt an in unmittelbarer Nähe und in Kontakt mit Tieren erzogen wurde, ist das plötzliche Auftreten von Allergien gegen diese Tiere ausgeschlossen. Darüber hinaus führt dies nach Beobachtung von Kinderpsychologen zu einem verzögerten psychischen Trauma bei Babys, die an ihren Haustieren hängen..

Nach den Ergebnissen der Labordiagnostik wird in 70% der Fälle eine allergische Reaktion auf Bestandteile von Hausstaub, Lebensmitteln oder Haushaltschemikalien und Bau- / Veredelungsmaterialien festgestellt, die kürzlich im Haus aufgetreten sind.

Darüber hinaus gab es Fälle, in denen trockene Luft im Haus (insbesondere während der Heizperiode) oder ein übermäßig trockenes Klima die Ursache für die Verbreitung von Adenoiden wurden..

Nicht-chirurgische Behandlung von Adenoiden

Grundsätzlich werden Adenoide ohne Operation behandelt. Eine Operation ist in folgenden Fällen unvermeidlich:

  1. Die Krankheit ist schwer.
  2. Eine Langzeitbehandlung mit einer konservativen Methode erwies sich als unwirksam und der Zustand des Kindes verschlechterte sich.

Wie kann man Adenoide bei einem Kind ohne Operation heilen? Die moderne Medizin bietet eine Vielzahl nicht-chirurgischer Methoden zur Behandlung dieser Pathologie. Bereits im Anfangsstadium verursacht die Krankheit einen Entzündungsprozess und beeinträchtigt die Arbeit der gesamten Atemwege:

  • Eine Entzündung der Adenoide bei unsachgemäßer Behandlung führt häufig zur Entwicklung einer chronischen Mittelohrentzündung und einer Rhinitis.
  • Die Krankheit bei kleinen Kindern ist ziemlich schwierig. Bereits im ersten Stadium der Krankheitsentwicklung führt das geschwollene Gewebe der Adenoide zu einer Überlappung der oberen Atemwege..

Bereits das erste Stadium der Adenoidproliferation bei einem Kind kann zu einer Blockade der oberen Atemwege führen.

Adenoide 2. oder 1. Grades sprechen gut auf eine konservative Therapie an. Zuvor war die Diagnose "Adenoide 3. Grades" selten, da die Ärzte versuchten, die Formation bei den ersten Anzeichen einer Proliferation zu entfernen. Aber heute wird sogar eine ähnliche Option mit Medikamenten behandelt..

Bei der Behandlung einer Krankheit geht es hauptsächlich darum, Entzündungen zu beseitigen und ihre Ursache zu beseitigen..

  1. Die Behandlung von Krankheiten mit homöopathischen Mitteln ist sicher, da solche Arzneimittel natürliche Inhaltsstoffe enthalten. Die Anwendung der Homöopathie ist jedoch in vielen Fällen unwirksam. Wie die Ergebnisse zahlreicher Studien zeigen, lindert der Einsatz homöopathischer Mittel den Zustand des Kindes nur für kurze Zeit. Eine Entzündung kann auf diese Weise nicht reduziert werden. Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Dauer der Behandlung mit homöopathischen Arzneimitteln mindestens drei Monate beträgt. Zur oralen Verabreichung können Sie Adenosan zur Instillation verwenden - Tui-Öl.
  2. Ein qualifizierter Spezialist hilft Ihrem Kind bei der Bewältigung dieses Problems und erklärt Ihnen, wie Sie Adenoide behandeln. Wenn der Arzt auf der Entfernung der Adenoide besteht, beeilen Sie sich nicht, wenn Sie eine Entscheidung treffen, wenden Sie sich an einen anderen Spezialisten.
  3. Einige Manipulationen sollten nur von einem Arzt durchgeführt werden. Zum Beispiel sind spezielle Instrumente erforderlich, um eine korrekte Spülung durchzuführen. Wenn Sie sich entscheiden, zu Hause zu spülen, können Sie nur dem Kind Schaden zufügen..

Die Vorteile einer konservativen Behandlung entzündlicher Erkrankungen der Adenoide wurden vom berühmten Kinderarzt Komarovsky erkannt. Komarovsky betrachtet die Behandlung von Adenoiden bei Kindern ohne Operation als eine sehr reale Möglichkeit. Er glaubt, dass sogar der 3. Grad der Krankheit ohne Operation geheilt werden kann. Die Operation wird als extreme Maßnahme bezeichnet.

Die Hauptsache ist laut Arzt eine umfassende und zeitnahe Behandlung der Krankheit. Vergessen Sie nicht die richtige Ernährung, Spaziergänge an der frischen Luft und regelmäßige Belüftung des Raumes. Mit der Gesundheit eines relativ normalen Kindes während der Linderung der anfänglichen Entzündungsprozesse können Sie ein normales Leben führen und sogar mit dem Flugzeug zum Meer fliegen.

Wann müssen Sie Adenoide entfernen?

In folgenden Fällen ist die Entfernung der Adenoide erforderlich:

  • 2 - 3 Proliferationsgrad von Adenoiden. Je nach Größe werden 3 Proliferationsgrade der Adenoide unterschieden. Die Adenoide ersten Grades sind relativ klein und bedecken nur den oberen Teil des Lumens der Nasengänge. In diesem Fall fehlen die Symptome praktisch, und die Hauptmanifestation ist Schnarchen oder Schnarchen im Schlaf. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass in einer horizontalen Position die Rachenmandel etwas größer wird und die normale Nasenatmung stört. Adenoide zweiten Grades sind größer und können die Hälfte oder sogar zwei Drittel des Lumens der Nasengänge bedecken. In diesem Fall wird das Atmen durch die Nase nicht nur nachts, sondern auch tagsüber schwierig. Bei Adenoiden dritten Grades schließt die Rachenmandel das Lumen der Nasengänge vollständig oder fast vollständig. Aufgrund der Tatsache, dass eine Nasenatmung unmöglich wird, kann Luft nur durch den Mund eintreten (Luft wird nicht erwärmt und nicht gereinigt). Adenoide 2. und 3. Grades können die Lebensqualität erheblich verschlechtern und akute Atemwegserkrankungen, Mittelohrentzündung (Entzündung der Mittelohrhöhle), Hörverlust sowie negative Auswirkungen auf die geistigen Fähigkeiten im Kindesalter (aufgrund von Sauerstoffmangel in Gehirnzellen) verursachen..
  • Fehlende positive Ergebnisse bei konservativer Behandlung von Adenoiden. Es ist üblich, Adenoide ersten und manchmal zweiten Grades mit Medikamenten zu behandeln. In diesem Fall werden Medikamente verschrieben, die dazu beitragen, die Schwellung der Nasenschleimhaut zu verringern, entzündungshemmend und antibakteriell wirken. Wenn innerhalb von 2 bis 4 Wochen keine positive Dynamik beim Drogenkonsum auftritt, greifen sie in der Regel auf die chirurgische Entfernung der Adenoide zurück.
  • Häufige Infektionen der Atemwege. Große Adenoide können das Lumen der Nasengänge vollständig oder fast vollständig schließen, wodurch die Nasenatmung gestört wird. In diesem Fall gelangt Luft nicht über die Nase, sondern über den Mund in die Atemwege, dh sie wird nicht erwärmt und nicht von Krankheitserregern befreit (die Nasensekretion enthält Enzyme mit antibakterieller Wirkung). In diesem Fall werden günstige Bedingungen für das Auftreten von Infektionskrankheiten wie Influenza, Mandelentzündung, Bronchitis und Lungenentzündung geschaffen..
  • Schwerhörig. Das Überwachsen der Rachenmandel kann auch das Gehör beeinträchtigen. Durch die Blockierung des Lumens der Nasengänge verhindern die Adenoide, dass Luft in den Hörschlauch (Eustachische Schlauch) gelangt. Die Eustachische Röhre wird benötigt, um den Druck in der Trommelfellhöhle auszugleichen. Ohne normale Beatmung tritt ein Hörverlust auf und es werden Bedingungen für das Auftreten entzündlicher Prozesse in der Mittelohrhöhle geschaffen.
  • Schlafapnoe (Atemstillstand). Eine der Manifestationen von Adenoidwachstum ist eine nächtliche Unterbrechung der Atmung für mehr als 10 Sekunden (Apnoe). Apnoe tritt aufgrund des Absinkens der Zungenwurzel auf. Beim Atmen durch den Mund fällt der Unterkiefer leicht ab und die Zunge kann den Kehlkopf verstopfen. Mit Schlafapnoe am Morgen stehen Kinder müde und träge auf..
  • Nachweis von Adenoiden bei Erwachsenen. Früher wurde angenommen, dass das Wachstum von Adenoiden nur im Kindesalter auftreten kann, und bei Erwachsenen befindet sich die Rachenmandel in einem atrophierten Zustand. Derzeit wurde festgestellt, dass sowohl Erwachsene als auch Kinder Adenoide haben können, die jedoch aufgrund der anatomischen Struktur des Nasopharynx nur unter Verwendung einer endoskopischen Untersuchung diagnostiziert werden können (Untersuchung des Nasopharynx mit einem speziellen flexiblen Schlauch mit einer optischen Kamera am Ende). Wenn bei einem erwachsenen Patienten Adenoide gefunden werden, ist höchstwahrscheinlich eine Operation erforderlich. Tatsache ist, dass die Verwendung einer medikamentösen Behandlungsmethode in diesem Alter sehr selten zu positiven Ergebnissen führt..

Es gibt die folgenden Kontraindikationen für eine Operation zur Entfernung von Adenoiden:

  • Lungentuberkulose;
  • Hämophilie oder andere Blutkrankheiten, die den Gerinnungsprozess stören;
  • Diabetes mellitus im Stadium der Dekompensation;
  • aktive Infektionskrankheiten der Atemwege (Pharyngitis, Bronchitis, Lungenentzündung usw.) und des Nasopharynx;
  • gutartige oder bösartige Neubildungen (Tumoren);
  • Anomalien bei der Entwicklung eines harten oder weichen Gaumens.

Wie man Adenoide 3. Grades ohne Operation heilt Komarovsky erzählt

Kinder sind anfällig für häufige Krankheiten. Atemwegserkrankungen und Viruserkrankungen erfordern eine starke Immunität. Die Schutzfunktionen bewältigen Infektionen nicht immer. Die Adenoide sind der Teil, der an der Abwehr des Körpers gegen Bakterien beteiligt ist. Die Adenoide sind Lymphgewebe auf der Rückseite des Pharynx. Dieses Gewebe verhindert, dass pathogene Mikroben in den Körper gelangen. Manchmal sind Adenoide eine Pathologie der oberen Atemwege. Wenn die Adenoide entzündet sind, können sie erheblich an Größe zunehmen und nicht nur die Atmung erschweren und vollständig blockieren, sondern auch das allgemeine Wohlbefinden von Kindern verschlechtern. Komarovsky schlägt vor, Adenoide 3. Grades bei Kindern ohne Operation zu behandeln.

• aufgrund der schlechten Ökologie in Industriestädten;

• starke Staubigkeit und Verschmutzung der Räumlichkeiten;

• häufige Erkältungen, Sinusitis, Asthma bronchiale;

• Infektionskrankheiten, die die Immunität verringern.

• schwere anhaltende Rhinitis;

• durch die Nase atmen;

• Ändern der Klangfarbe der Stimme;

• allgemeine Verschlechterung des Zustands;

• Bronchitis, Mittelohrentzündung, Sinusitis;

• verminderter Appetit, allgemeine Störung des Magen-Darm-Trakts;

• Husten infolge einer laufenden Nase;

• Aufmerksamkeitsstörungen, Apathie, schlechtes Auswendiglernen, Ablenkung, Müdigkeit, Lethargie..

Erster Grad - bei diesem Grad sind Atembeschwerden möglich, dies ist besonders nachts ausgeprägt, während die Nasengänge zu überwachsen beginnen. Jetzt ist der vierte Teil des Nasengangs mit Entzündungen bedeckt..

Komarovsky glaubt, dass das Vorhandensein von Adenoiden eine Reihe von Komplikationen verursacht. Solche Komplikationen verursachen eine Reihe von Krankheiten und erfordern im kritischsten Fall die Entfernung der Mandeln..

• Eine Lasertherapie kann die Immunität verbessern, die Schleimproduktion verringern, Schwellungen und Entzündungen lindern.

• physiologische Verfahren. Sie können Elektrophorese, UFO, UHF verwenden. Alle diese Verfahren können Entzündungen lindern und den schmerzhaften Zustand erheblich lindern.

• homöopathische Arzneimittel. Diese Behandlung funktioniert möglicherweise nicht. Daher wird es normalerweise mit Verfahren und konservativen Arzneimitteln kombiniert;

• Gesichts- und Nackenmassage.

• Klimabehandlung. In diesem Fall müssen Sie zu den Orten gehen, an denen eine Spa-Behandlung stattfindet. Die Küste wird es tun. Das Asowsche Meer ist in diesem Fall perfekt für Kinder. Dies liegt an der Sättigung der Luft mit nützlichen Salzen, Spurenelementen, die Mikroben und Bakterien abtöten können.

Um Ihr Kind gesund zu halten, müssen Sie:

• den Raum regelmäßig lüften;

• Nassreinigung durchführen;

• Reinigen Sie den Raum von Schmutz und Staub.

• Überwachen Sie den Nasopharynx. Führen Sie keine laufende Nase, Entzündungen und unbehandelte Erkältungen aus.

• umfassende und richtige Ernährung zu gewährleisten;

• Vermeiden Sie während einer Grippeepidemie Menschenmassen und nehmen Sie Medikamente ein, die die Immunität erhöhen können.