Haupt
Kliniken

Wenn ein Kind Halsschmerzen hat - was zu tun und wie zu behandeln ist

Hinweis für den Leser: Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Fragen Sie unbedingt einen Facharzt nach dem praktischen Einsatz von Medikamenten.

Das Problem für die Eltern ist, wenn ein Kind plötzlich Halsschmerzen hat und Sie den Grund nicht kennen. Daher verstehen Sie nicht, wie Sie helfen können. Dieser Artikel zielt darauf ab, Eltern aufzuklären und zu lehren, wie mögliche Krankheiten behandelt werden können, die mit Schmerzen im Schlucktrakt verbunden sind..

Etymologie der Symptome

Halsschmerzen gehen zunächst nicht immer in die gleiche Richtung. Es kann vorkommen, dass das Baby einfach unterkühlt ist oder schnell kalte Getränke trinkt. Dann stellte sich heraus, dass der Hals unterkühlt war und ein unangenehmes Gefühl von "Schweiß" auftrat. Der Schmerz kann am nächsten Tag verschwinden. Aber wenn die Temperatur steigt und die schmerzhaften Empfindungen so werden, dass es unmöglich ist zu schlucken, gibt es definitiv einen entzündlichen Prozess im Körper.

Etwa 65% aller Halsschmerzen werden durch Virusinfektionen verursacht, weitere 33% sind bakteriell, beispielsweise aufgrund von Streptokokken. Und nur ein paar Prozent der Kinderkrankheiten sind häufige Unterkühlung..

Zuallererst sollten Eltern den Hals des Kindes überprüfen. Verwenden Sie dazu einen Holzspatel (als letzten Ausweg einen Teelöffel). Bitten Sie Ihr Baby, den Mund weit zu öffnen, während Sie es dem Licht zugewandt stehen lassen. Sie werden sehen, in welchem ​​Zustand sich Pharynx und Zunge befinden, ob Plaque vorhanden ist und wie entzündet die Schleimhäute sind.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Die primären Symptome, die Sie über den ungünstigen Zustand des Kindes informieren, sind folgende:

  • Schmerzhafte Empfindungen beim Schlucken, die im Laufe des Tages nicht verschwinden;
  • Es ist fast unmöglich, Flüssigkeit zu schlucken, besonders heiße Getränke;
  • Selbst das Verschlucken von Speichel ist unerträglich schmerzhaft - dies spricht bereits ernsthaft von Halsschmerzen und Verengung des Rachens, einem sehr gefährlichen Symptom;
  • Schmerzen gehen mit Keuchen, Schwierigkeiten beim Sprechen oder Unfähigkeit zu sprechen einher.
  • Das Kind hat Fieber, es ist träge und schläfrig, will nicht essen.

Wenn Sie Ihren Hals überprüfen und Rötungen, Abszesse oder Schwellungen feststellen, gehen Sie sofort ins Krankenhaus.

Welche Krankheiten sind mit Halsschmerzen verbunden??

Es wurde bereits gesagt, dass in den meisten Fällen Halsschmerzen durch pathogene Mikroben hervorgerufen werden. Die Manifestationen ihrer Aktivität und Fortpflanzung sind das Auftreten von weißer Plaque, entzündeten Bereichen und Geschwüren oder allgemeine Rötung. Nur ein Kinderarzt oder ein HNO-Arzt kann eine spezifische Diagnose stellen. Deshalb sollten Sie sofort einen Arzt zu Hause anrufen (wenn das Kind eine schwere Entzündung und eine schwache Immunität hat). Oder besuchen Sie einen Arzt im Krankenhaus. Hier sind nur einige der häufigsten Krankheiten, die mit Halsschmerzen verbunden sind:

  • Mandelentzündung - viral oder bakteriell;
  • Angina in verschiedenen Formen;
  • Scharlach;
  • Kruppe;
  • Diphtherie;
  • Ein Fieber mit Lymphknotenbefall namens Mononukleose
  • Grippe;
  • Masern;
  • Laryngitis und Pharyngitis;
  • Sowie Erkältungen in Form von ARVI oder ARI.

Manchmal sind Halsschmerzen das Hauptsymptom, wie eine Grippe oder eine Erkältung. Und manchmal gehen andere voraus, denen ebenfalls Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Eine Entzündung des Halsgewebes kann sogar zu fortgeschrittener Karies oder einer laufenden Nase führen. Kleine Kinder können nicht alle Empfindungen unabhängig beschreiben, sie können einfach launisch sein, weinen und schlecht essen. Die Eltern sind davon nur noch mehr irritiert und beginnen, ihre Stimmen zu erheben. Während der Grund in einer schrecklichen Krankheit liegen kann: Stellen Sie sicher, dass kein Ersticken auftritt!

Spezifische Manifestationen von Krankheiten

Pharyngitis

Diese Krankheit ist bekannt für Schleimhautläsionen zusammen mit einer Überfunktion der Lymphknoten. Pharyngitis kann sowohl durch infektiöse Faktoren (z. B. Candida-Pilz) als auch durch einfache Unterkühlung verursacht werden. Plaque kann sich auch auf den Mandeln ansammeln..

Angina

In 95% der Fälle wird diese Krankheit durch Streptokokken verursacht, deren Inkubationszeit eine halbe Woche dauern kann oder die in wenigen Stunden vergehen kann. Das erste Signal für Halsschmerzen ist ein starker Temperaturanstieg. Oft erreicht das Thermometer 39 Grad und das Baby leidet an Fieber. Der Arzt muss einen Pharynx-Tupfer nehmen und bestätigen, dass das Baby Halsschmerzen hat. Denn Diphtherie äußert sich auch in einem Temperaturanstieg, Halsschmerzen und dem Auftreten einer weißlichen Plaque am Fornix des hinteren Gaumens.

Es ist bemerkenswert, dass Säuglinge keine Halsschmerzen bekommen und Menschen, die das 40. Lebensjahr vollendet haben, auch nicht krank werden..

Die Krankheit manifestiert sich akut vom ersten Stadium an. Es gibt schneidende Schmerzen und schlechten Atem. Wenn der Hals überprüft wird, werden die Mandeln sehr groß und Plaque bildet sich auf ihnen. Sehr kleine Kinder leiden auch unter Halsschmerzen, oft mit Bauchschmerzen. Es ist logisch, dass sie sich auch weigern zu essen. Angina in akuter Form wird mit Antibiotika und Medikamenten behandelt, die Streptokokken abtöten. Es dauert mindestens eine Woche, um sich von der Krankheit zu erholen, wenn Sie die Bettruhe und die Anweisungen des Arztes genau befolgen. Das Schlimme ist, dass die Krankheit mit Komplikationen behaftet ist, dh Angina kann zurückkehren und eine chronische Form annehmen.

Angina oder Mandelentzündung sollten frühzeitig behandelt werden! Die Komplikationen können Schwerhörigkeit, chronische verstopfte Nase bis hin zur Ausbreitung der Infektion in die submandibuläre und zervikale Höhle sein..

Scharlach

Eine für Kleinkinder typische Krankheit, die sich nicht nur in Schmerzen und Fieber, sondern auch in verstopfter Nase äußert. Und auch ein Ausschlag, der nur für Scharlach charakteristisch ist, mit kleinen roten Punkten am ganzen Körper. Besonders hell bedeckt die Wangen, die einen ungesunden Glanz bekommen.

Laryngitis

Auch eine Viruserkrankung, die sich in Heiserkeit beim Sprechen, Trockenheit und einem Gefühl ständigen Kitzelns manifestiert, als ob Katzen kratzen. Beim Verschlucken von Wasser oder einer anderen Flüssigkeit verschwindet der Schweiß nicht, sondern es entsteht nur ein schmerzhaftes Gefühl. Die Entwicklung einer Kehlkopfentzündung führt zu trockenem Husten und Schwellung der oberen Atemwege.

Behandlung von Halsschmerzen bei einem Kind

Bereits vor der Ankunft des Arztes können Sie Erste Hilfe leisten und alle Voraussetzungen für eine schnelle Genesung des Babys schaffen.

Bettruhe und viel zu trinken

Legen Sie das Baby ins Bett und erklären Sie ihm, wie wichtig es ist, im Liegen ruhig zu bleiben. Dies erleichtert es dem Körper, Temperatur zu tolerieren und sich zu erholen. Ein Kind braucht viel Schlaf, aber wir Erwachsenen verstehen, dass dies in einem aktiven Alter fast unmöglich ist. Stellen Sie daher Freizeit zur Verfügung: Cartoons, Comics, Bücher und andere Ablenkungen..

Bei allen oben genannten Krankheiten sowie bei Erkältungen oder Grippe müssen Sie viel Wasser trinken. Dadurch werden Bakterien und Viren mit Schweiß, Speichel, Schleim und Urin aus dem Körper "gespült". Neben Wasser können auch andere Getränke angeboten werden:

  • Warmer (nicht heißer!) Tee, vorzugsweise mit Beeren - Himbeeren, Johannisbeeren und Zitrone;
  • Uzvar oder Kompott;
  • Kräutertee - Thymian, Kamille, Minze, Johanniskraut, ihre Sammlungen sind geeignet;
  • Warmes Wasser oder Milch mit Honig.

Versuchen Sie, es nicht mit der Menge an Zitrone in Ihrem Tee zu übertreiben und vermeiden Sie auch kohlensäurehaltige, saure Getränke. Denn dies verursacht nur zusätzliche Schmerzen im Hals..

Diät

Es wäre richtiger zu sagen, dass Ernährung im Krankheitsfall nicht "durch Gewalt" erfolgen sollte. Versuchen Sie, Ihr Baby häufiger mit kleinen Mahlzeiten zu füttern. Es ist nützlich, ungesalzene und nicht saure Lebensmittel zu geben, zum Beispiel Milchbrei, Kartoffelpüree, Joghurt, Bananen. Vermeiden Sie harte und würzige Speisen und essen Sie nicht zu viel Süßigkeiten..

Spült

Der sicherste Weg, Bakterien abzutöten, besteht darin, mit Antiseptika zu gurgeln. Es muss jedoch beachtet werden, dass Kinder unter 3-4 Jahren dies nicht alleine tun können, daher wird ihnen kein Spülen vorgeschrieben, sondern nur spezielle Sprays.

Für ein solches Verfahren sind sanfte Kräutertees gut geeignet, zum Beispiel Ringelblume, Salbei, die zu Hause gebraut werden können (3-4 TL für eine halbe Liter Teekanne, mindestens 30 Minuten ziehen lassen). Mit gewöhnlichem Salz können Sie Mikroben und Bakterien effektiv bekämpfen. Lösen Sie einen Löffel Kochsalz in einem Glas warmem Wasser - beginnen Sie sofort mit dem Spülen.

Denken Sie daran, dass der Eingriff vor oder nach den Mahlzeiten durchgeführt werden muss. Achten Sie dann jedoch darauf, 20 bis 30 Minuten lang nichts zu trinken oder zu essen.

Sprays sind auch ein hervorragendes Mittel gegen Viren und orale Mikroben. Für Kinder sollten Sie Universal- oder Kindersprays wählen, aber nicht zu Halsschmerzen. Zum Beispiel ist Ingalipt für Erkältungen und Grippe geeignet. Wenn es jedoch bereits zu einer infektiösen Entzündung gekommen ist, wird der Arzt Medikamente aus einer Reihe starker Antibiotika wie "Bioparox" verschreiben..

Wenn das Baby eine konstante Temperatur hat, müssen Sie ihm natürlich ein Antipyretikum geben. Kindern werden in der Regel Ibuprofen-haltige oder Paracetamol-haltige Medikamente in Dosen verschrieben, die halb so hoch sind wie bei Erwachsenen, jedoch NUR wie von einem Arzt verschrieben.

Alternative Behandlung von Halsschmerzen

Manchmal sind Medikamente keine Option, wenn sie dem Körper des Kindes mehr schaden als sie nützlich sind. In solchen Fällen können Sie auf "häusliche" Behandlungsmethoden zurückgreifen. Und es ist besser, Antibiotika mit nützlichen "Volks" -Rezepten zu kombinieren, um die Wirkung zu verstärken, da medizinische Brühen keinen Schaden anrichten.

Soda und Salzbehandlung

Omas Art, den Hals auszuspülen, wird auf 1 TL reduziert. Salz und ½ TL. Soda in einem Glas warmem Wasser, bis sich das Sediment aufgelöst hat. Spülen Sie den Hals sofort aus. Es ist erwiesen, dass die Entzündung in 2-3 Tagen verschwindet, wenn Sie alle 3-4 Stunden spülen. Das Spülen der Nase mit derselben Zusammensetzung hilft, den Effekt zu festigen..

Knoblauch als Allheilmittel

Diese Zwiebelpflanze ist seit langem als "Kämpfer gegen böse Geister" bekannt, daher wird sie auch bei Halsschmerzen eingesetzt. Aber Sie müssen vorsichtig sein: Knoblauch selbst scheidet starke Enzyme aus und kann sogar die Schleimhaut verbrennen. Es gibt zwei starke Rezepte, die darauf basieren:

  1. Knoblauchkompresse: Eine Nelke reiben, mit Spänen von geriebenem ¼ Teil Waschseife mischen. Tragen Sie eine Creme auf den Hals auf, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, und eine Kompresse aus der Mischung darauf. In einen Schal einwickeln und 4, maximal 5 Stunden ruhen lassen!
  2. Halten Sie den Knoblauch über Nacht in Pflanzenöl. Tauchen Sie dann das Käsetuch in dieses Öl, drücken Sie es aus und tragen Sie es auch auf den Hals auf. Sie können dort 10k zu der Mischung hinzufügen. Ätherisches Kiefern- oder Tannenöl.
  3. Honig-Knoblauch-Aufguss - Gießen Sie Honig über ein paar gehackte Nelken und stellen Sie sie auf schwache Hitze. Wenn die Mischung dünn ist, abseihen und kühlen. Sie erhalten einen Sirup, den der Patient alle 60-90 Minuten einnehmen muss, 1 TL..

Kräutertees

Kräuter heilen wirklich alles, wenn sie in Maßen eingenommen werden. Daher wird zum Spülen eine Lösung aus Kamille plus Ringelblume in mittleren Anteilen (zu einem bernsteinfarbenen Flüssigkeitston) verwendet. Sie können Calendula auch mit Thymian, Eukalyptus und Huflattich mischen, alle 1 TL, gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser. Diese Brühe ist gut zum Gurgeln. Für Säuglinge, die noch nicht alleine gurgeln können, wird empfohlen, mit einem in eine Lösung getauchten Wattestäbchen zu wischen.

Kartoffeln mit Soda

Ein unerwartet nützliches Volksheilmittel gegen Angina sind Salzkartoffeln, die mit einem Esslöffel Soda durch ein Sieb gewaschen und dann in ein Käsetuch gegeben werden sollten. Verwenden Sie diese Mischung als Halskompresse, die auf den Adamsapfel aufgetragen wird..

So verhindern Sie Halsschmerzen?

Die Verantwortung der Erwachsenen für die Gesundheit des Kindes ist groß. Es ist notwendig, alle Maßnahmen zu ergreifen, damit die Halsschmerzen nicht auftreten und die geheilte Krankheit nicht erneut auftritt. Befolgen Sie dazu die Regeln:

  • Ziehen Sie Ihre Kleinen bequem für einen Spaziergang an, damit sie nicht kalt, aber nicht zu heiß sind. Da ein scharfer Temperaturkontrast auch zu Krankheit führt;
  • Wechseln Sie die Kleidung, wenn das Kind schwitzt.
  • Bringen Sie Ihrem Kind die persönliche Hygiene bei, um sich vor der Übertragung von Infektionen zu schützen.
  • Sei öfter an der frischen Luft;
  • Lüften Sie den Kindergarten;
  • Versuchen Sie, das Baby zu temperieren, seine Immunität zu entwickeln;
  • Stellen Sie sicher, dass Kinder nicht zu kalte Getränke trinken, nicht zu viel Eis essen.

Sobald der erste Verdacht auf Halsschmerzen auftritt, dämpfen Sie Ihre Beine und gurgeln Sie erneut. In diesem Fall ist nichts überflüssig: Seien Sie auf der Hut und bestehen Sie gegebenenfalls auf vorbeugenden Maßnahmen.

Wenn ein Kind Halsschmerzen hat

Home / Blog / Wenn ein Kind Halsschmerzen hat

Halsschmerzen bei einem Kind: Was und wie tun Sie in diesem Fall mit den Eltern??

Halsschmerzen sind ein häufiges Symptom für Infektionen der oberen Atemwege bei Kindern und Jugendlichen. In den meisten Fällen haben die Eltern des Kindes bei Halsschmerzen nichts zu befürchten: Dies ist ein häufiges Symptom einer Erkältung (ARI, ARVI), die auch ohne Behandlung von selbst verschwindet. Manchmal kann eine Halsentzündung jedoch ein Zeichen für ein ernstes Problem sein, das möglicherweise behandelt werden muss..

Streptokokkeninfektion

Streptokokken-Halsschmerzen oder Mandelentzündung sind Infektionen, die durch eine bestimmte Art von Streptokokken-Bakterien verursacht werden - Gruppe A Beta-hämolytischer Streptokokken (GABHS). Zusammen mit Halsschmerzen können Kinder Fieber, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, manchmal Erbrechen und einen kleinen rosa Ausschlag am Körper haben (als ob die Haut mit feinem Sandpapier eingerieben worden wäre). Alle diese Symptome können auch bei einer Virusinfektion beobachtet werden. Der einzige Weg, um wirklich herauszufinden, ob diese Halsschmerzen eine gefährliche GABHS-Infektion sind, besteht darin, eine Expressanalyse durchzuführen (Sie können einen Spezialisten zu Hause anrufen) oder einen Abstrich für die Aussaat und Isolierung einer Reinkultur des Erregers zu machen. Wenn eine häufige Angina ohne den Einsatz von Antibiotika behandelt werden kann, muss die GABHS-Angina ernannt werden, um mögliche schwerwiegende Komplikationen wie Herzprobleme, Nieren- und Gelenkschäden zu vermeiden.

Peritonsillarer (paratonsillärer) oder retropharyngealer Abszess. Diese Krankheit ist selten und sieht aus wie eine Ansammlung von Eiter hinter den Mandeln (peritonsillar) oder im hinteren Teil des Pharynx (retropharyngeal), die gefährlich sein kann und eine Gefahr für eine Blutvergiftung darstellt. Zu den Symptomen gehören Rötung und Schwellung nur auf einer Seite des Rachens, starke Halsschmerzen mit Fieber und eine Steifheit (Steifheit) im Nacken des Kindes.

Stomatitis. Eine Entzündung der Mundschleimhaut wird durch Bakterien oder Viren verursacht und kann zu Schmerzen in Mund und Rachen führen. Die Krankheit verschwindet von selbst, kann aber das Essen und Trinken sehr schmerzhaft oder unangenehm machen, so dass einige Kinder mit Stomatitis (insbesondere sehr kleine Kinder), die sich die Schmerzen „ersparen“, indem sie sich weigern zu essen oder zu trinken, dehydrieren. In solchen Fällen ist eine lokale Behandlung erforderlich, Medikamente sollten von einem Arzt verschrieben werden. Ziel der Therapie ist es, die geschädigten Bereiche abzudecken oder ihre Schmerzen zu lindern, um das Essen und Trinken zu erleichtern.

Verätzungen des Rachens. Kleine Kinder sind neugierig und haben keine schlechten Selbsterhaltungsfähigkeiten. Wenn sie versehentlich etwas trinken, das stark sauer oder alkalisch ist, kann dies Mund und Rachen verbrennen. Haushaltschemikalien wie Bleichmittel, Pfeifenreiniger, Toilettenreiniger, einige Reinigungsmittel und sogar einige Kosmetika wie Haarglätter oder Nagellackentferner können die Schleimhäute des Mundes sehr stark schädigen, einschließlich - und Hals. Wenn ein Erwachsener die Einnahme einer Chemikalie nicht miterlebt hat, muss diese Möglichkeit geprüft werden, wenn das Kind plötzlich über plötzliche und schwere Halsschmerzen klagt.

In welchen Fällen muss dringend ein Arzt gerufen werden?

  • wenn Sie Schwierigkeiten beim Atmen haben oder wenn das Atmen ungewöhnlich erscheint
  • Wenn Sie Probleme beim Schlucken haben, insbesondere wenn das Kind stark sabbert oder der Speichel zu sprudeln beginnt
  • wenn das Kind steife Nackenmuskeln hat
  • wenn die Temperatur über 38 ° C steigt
  • wenn das Kind sich weigert zu trinken oder viel weniger als gewöhnlich trinkt
  • wenn Sie sehen, dass das Kind nicht schlucken kann oder jeder Schluck ihm mit großer Anstrengung gegeben wird
  • wenn die Halsschmerzen sehr schwer sind
  • wenn das Kind so schläfrig geworden ist, dass es schwierig ist, es aufzuwecken oder wach zu halten
  • wenn zusätzlich zu Halsschmerzen Hautausschlag, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen oder Erbrechen auftreten

Wenn das Kind keine dieser Symptomlisten zeigt, hat es höchstwahrscheinlich eine Erkältung und es wird ihm in ein paar Tagen (bis zu 5-7 Tagen) gut gehen..

Wie man ein Kind mit Halsschmerzen mit einer Erkältung lindert?

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Ihrem Kind mehr Komfort bieten können:

  • Geben Sie Ihrem Kind ein leckeres Getränk, stellen Sie eine Tasse neben das Bett, damit es trinken kann, wann es will. Optimal - Fruchtgetränk, Tee mit Himbeeren. Es ist besser, nicht süß, sondern leicht angesäuert zu trinken, damit das Kind noch durstiger wird und Sie es nicht überreden müssen.
  • Das Kind kann sich weigern zu trinken, dies ist normal. Sie sollten beharrlich darauf bestehen und vorschlagen, durch einen Strohhalm zu trinken, wenn es für ihn einfacher ist. Sie können Ihr Kind einladen, in kleinen Schlucken zu trinken.
  • Niemals die Flüssigkeit eindrücken! Es kann bei Kindern unter 3 Jahren lebensbedrohlich sein.
  • Beachten Sie das Prinzip "gereizt nicht reizen"! Geben Sie Ihrem Kind bei Halsschmerzen keine sehr salzigen, würzigen, leicht sauren Lebensmittel (wie Orangensaft) oder Lebensmittel mit kleinen scharfen Krümeln (wie Kartoffelchips, krümelige Kekse)..
  • Warum Sie keine stark zuckerhaltigen Getränke, Marmeladen oder Sirupe konsumieren sollten: Mikroorganismen, die im Hals leben, lieben auch Süßigkeiten sehr! Zucker in seiner reinen Form kann die Behandlung verzögern und ein zusätzliches Wachstum von Mikroben an den Mandeln und am weichen Gaumen hervorrufen..
  • Verwenden Sie einen Luftbefeuchter, um den Nasopharynx des Babys mit Feuchtigkeit zu versorgen

Wie man die Kehle eines Kindes gurgelt:

  • Gurgeln ist ein Verfahren, das ein Kind freiwillig durchführen muss. Wenn er nicht weiß wie, physisch nicht kann oder sich rundweg weigert - nicht erzwingen, ist es nutzlos und kann sogar schaden.
  • Wenn das Kind bereits in einem bewussten Alter ist und Sie ihm erklären können, was zu tun ist, bereiten Sie eine Spüllösung vor.
  • Sehr wichtig: Die Lösung darf NICHT heiß sein (kein kochendes Wasser!) Und nicht kalt. Es ist ganz normal, dass es etwas wärmer als Raumtemperatur ist (35-40 Grad). "Kochendes Wasser" desinfiziert nichts, es fügt der Entzündung nur eine thermische Verbrennung hinzu! Denken Sie daran, dass sich das Spülen angenehm und nicht schmerzhaft anfühlen sollte. Der Zweck des Gurgelns ist es, den Zustand des Rachens zu lindern. In der Regel nehmen nach 2-3 Spülungen die Halsschmerzen ab und die Schwellung lässt nach..
  • Grundsätzlich können Sie jede Flüssigkeit zum Spülen verwenden, auch nur Wasser. Der Wirkungsmechanismus ist äußerst einfach: Mikroorganismen werden von den Mandeln und dem Hals weggespült, was bedeutet, dass das Toxin abgewaschen wird, was tatsächlich Entzündungen und Schmerzen verursacht.
  • Was kann als Spüllösung verwendet werden: eine schwache (5%) Lösung von Furacilin (in einer Apotheke verkauft), Lugols Lösung, Kamillensud, Eukalyptus-Sud, Salbei-Sud (hier - wählen Sie, was das Kind mehr schmeckt und riecht), sehr schwach eine wässrige Jodlösung (5 Tropfen pro Glas warmes Wasser). Neben dem Trinken - Sie sollten nicht mit Flüssigkeiten spülen, die gelösten Zucker enthalten, es ist "Nahrung" für die Mikroflora. Je stärker die Halsschmerzen sind, desto weicher sollte die Lösung sein.
  • Das Hauptprinzip des Spülens ist die Frequenz! Es ist notwendig, mindestens alle zwei Stunden zu gurgeln, sonst verliert der gesamte Prozess seine Bedeutung. Es ist optimal, mehrmals im Abstand von 20 Minuten zu spülen.

Nicht selbst behandeln. Schöne und vor "allem in der Welt" rettende Medikamente aus der Werbung in niedlichen Gläsern (mit "Bären und Hasen") sind nicht die beste Lösung, wenn die Diagnose nicht klar ist. Medikamente für das Kind sollten von einem Arzt verschrieben werden. Besonders Antibiotika.

Einen Arzt wegen Halsschmerzen bei einem Kind aufzusuchen, ist keine Laune, sondern eine Notwendigkeit. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Je früher Ihr Kind die richtige Behandlung erhält, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen.

ARTIKEL: EIN KIND HAT SCHMERZEN: WIE MAN BEHANDELT

Ein Kind hat Halsschmerzen: Wie man behandelt

Halsschmerzen haben mehrere Dutzend Gründe. UND IN DEN MEISTEN FÄLLEN SIND SIE NICHT GEFÄHRLICH, OHNE DIE BERATUNG EINES ARZTES UND DIE SOFORTIGE BEHANDLUNG WIRD NICHT GEMACHT.

Halsschmerzen bei einem Kind werden durch eine virale oder bakterielle Infektion verursacht, während sich der Hals entzündet und das Baby sich darüber beschwert, dass das Schlucken weh tut. Die richtige Diagnose kann nur von einem Arzt gestellt werden, da alles davon abhängt, in welchem ​​Teil des Rachens die Entzündung aufgetreten ist und welche Symptome aufgetreten sind. Außerdem bestimmt nur der Arzt die Taktik der Behandlung und verschreibt bestimmte Medikamente..

Wenn die Entzündung die Auskleidung des Pharynx beeinflusst hat, handelt es sich um eine Pharyngitis. Die Krankheit kann sogar bei einem 3 Monate alten Baby auftreten. Dazu reicht es aus, mit einer kranken Person zu kommunizieren oder zu trockene, kalte oder verschmutzte Luft einzuatmen. In diesem Fall wird je nach Alter des Kindes empfohlen, warmes, traditionelles Gurgeln zu trinken, den Hals zu schmieren und Medikamente einzunehmen, die sowohl nassen als auch trockenen Husten betreffen..

Bei einer Entzündung des Kehlkopfes oder einer Kehlkopfentzündung, die durch eine heisere Stimme und einen "bellenden" Husten gekennzeichnet ist, ist "Stimmfrieden" erforderlich. Stellen Sie während der Woche sicher, dass Ihr Baby so wenig wie möglich spricht. Der Arzt wird auch ein warmes Getränk und Gurgeln empfehlen..

Bei Kindern über 3 Jahren können sich die Mandeln (Mandeln) des Gaumens entzünden. In diesem Fall wird der Arzt eine Mandelentzündung diagnostizieren. Das Baby hat nicht nur Halsschmerzen, sondern auch die Temperatur steigt und die Lymphknoten des Gebärmutterhalses und des Kiefers steigen an. Spülungen und resorbierbare Tabletten und Lutschtabletten retten den Tag.

Und schließlich Halsschmerzen, die sowohl durch bakterielle als auch durch virale Infektionen verursacht werden können. Die Symptome sind hohes Fieber, Kopfschmerzen und scharfe Halsschmerzen. Rufen Sie so schnell wie möglich einen Arzt an, der die Art der Halsschmerzen bestimmt und die Behandlung verschreibt. Vielleicht verschreibt der Arzt neben Antipyretika und Gurgeln auch Antibiotika.

WIE BEHANDELT SICH HEUTE EIN KINDER?

Alle Mittel zur Behandlung von Halsschmerzen können in mehrere Gruppen eingeteilt werden..

DIE UNTEN AUFGEFÜHRTEN ARZNEIMITTEL KÖNNEN ANALOGE UND DR. SPRAYS HABEN

Erhältlich in Aerosolen. Sie handeln streng lokal. Sie kombinieren 3 in 1: antiseptische, entzündungshemmende und analgetische Wirkungen. Ein weiterer Vorteil - mit ihrer Hilfe wird eine hohe Konzentration des Arzneimittels an der Stelle erreicht, an der die Entzündung aufgetreten ist.

Die meisten Medikamente können verwendet werden, nachdem das Kind 1-3 Jahre alt ist, einige Medikamente erst nach 5-6 Jahren. Sie sollten versuchen, das Medikament 3-5 Minuten lang mit einem Spray auf die Schleimhaut des Pharynx zu sprühen. Dem Kind muss erklärt werden, dass unmittelbar nach der Injektion kein Speichel geschluckt oder getrunken werden muss.

Entfernen Sie vor der ersten Verwendung des Sprays die Schutzkappe vom Zerstäuber, setzen Sie sie auf den Medikamentenbehälter und drücken Sie sie einige Male nach unten. Dies ist erforderlich, damit das Arzneimittel in die Patrone gelangt. Danach können Sie das Aerosol in Ihren Mund sprühen - zuerst nach links, dann nach rechts. Zum Beispiel wäscht Aqua Maris Throat Spray pathogene Bakterien und Viren von der Halsschleimhaut ab. Reduziert Entzündungen. Erhöht die lokale Immunität. Zugelassen ab 1 Jahr.

Mirami Steen “ist ein Antiseptikum der neuen Generation, das keine Farbstoffe oder Konservierungsstoffe enthält. Ohne allergische Reaktionen ist es sicher, auch wenn es versehentlich verschluckt wird. Schädigt die Schleimhäute nicht, beugt allen Arten von bakteriellen, viralen und Pilzinfektionen vor und behandelt sie. Empfohlen für die Verwendung von Geburt an.

Aerosol "Bioparox" ist ein antibakterielles Medikament. Es wird zur Behandlung von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der oberen Atemwege und des Nasopharynx angewendet, insbesondere Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis, Mandelentzündung. Zugelassen für Kinder über 2,5 Jahre. Der Behandlungsverlauf "Tantum Verde" kann 4 bis 15 Tage dauern. Normalerweise wird das Medikament bei viraler Pharyngitis verschrieben.

Neben der "Chemikalie" enthält die Zusammensetzung von "Ingalipt" pflanzliche Substanzen - Pfefferminzöl und Eukalyptusöl. Die Behandlungsdauer mit Ingalipt sollte 5 Tage nicht überschreiten.

Spray "Lugol" hat eine ausgeprägte antiseptische Wirkung. Zuvor wurde mit Hilfe von Watte, die um einen Spatel gewickelt war, der Hals mit diesem Arzneimittel geschmiert. Jetzt in Form eines Sprays, was viel bequemer ist.

Spray "Hexoral" ist ein Aerosol, das eine klare transparente Flüssigkeit mit einem Mentholgeruch enthält. Annotation schreibt vor, den Hals zweimal täglich nach den Mahlzeiten zu spülen. Auf Empfehlung eines Arztes kann das Medikament häufiger angewendet werden..

Tabletten & Lutschtabletten

Sie gehören zur Gruppe der Antiseptika und Desinfektionsmittel. Sie wirken antiviral, antimikrobiell und entzündungshemmend. Und nur sekundär lindern sie Halsschmerzen. Viele haben auch eine deodorierende Wirkung. Sie werden normalerweise bei akuter Pharyngitis, akuter Laryngitis, Mandelentzündung, Halsschmerzen und Tracheitis verschrieben. Sehr oft stimulieren diese Medikamente die Sekretion der Speicheldrüsen. Dank dieses Effekts wird die Schleimhaut des Rachens mit Feuchtigkeit versorgt und Trockenheit, Schweiß und Halsschmerzen werden reduziert..

"Grammidin für Kinder" enthält also das Antibiotikum Gramicin, die Halsschmerzen werden durch das in seiner Zusammensetzung enthaltene Lidocain, Eukalyptusöl und Menthol gelindert. Menthol wird als Ablenkung eingesetzt: Es lindert Schmerzen, indem es die kalten Rezeptoren der Schleimhaut stimuliert.

Das Antiseptikum "Strepsils for Children" enthält ein Antibiotikum zur topischen Anwendung. Erhältlich in zwei Geschmacksrichtungen: Zitrone und Erdbeere. Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren.

Faringosept für Kinder wird zur Behandlung von Pharyngitis angewendet. Es bekämpft verschiedene Arten von Streptokokken und Pneumokokken. Es sind diese Mikroorganismen, die in den meisten Fällen zur Ursache von Halskrankheiten werden..

Lizobakt-Lutschtabletten enthalten Lysozym - ein kombiniertes Antiseptikum. Das Medikament verstärkt die therapeutische Wirkung von Antibiotika.

TABLETTEN FÜR INNEN

Es können sowohl Antibiotika sein, die den Körper systemisch beeinflussen (zum Beispiel "Zinnat", "Augmentin", "Amoxiclav"), als auch Kräuterpräparate. Antibiotika werden für bakterielle Infektionen verschrieben, für virale Infektionen sind sie unbrauchbar. Nur ein Arzt kann die Art der Infektion bestimmen. Er empfiehlt auch Dosen und Häufigkeit der Verabreichung. Sie können keine Antibiotika ohne ärztliche Verschreibung einnehmen.!

LESEN SIE DIESES THEMA

Ein Beispiel für ein Kräuterpräparat ist "Tonsilgon N" - ein medizinisches Kräuterpräparat mit komplexer Wirkung zur Behandlung und Vorbeugung von Angina und häufigen Erkältungen. Beseitigt effektiv Entzündungen und Halsschmerzen, verbessert die Immunität und reduziert die Anzahl der Rückfälle. Erhältlich in Form von Tropfen (für Kinder ab 1 Jahr) und in Form von Pillen (für Kinder ab 6 Jahren).

LÖSUNGSLÖSUNGEN

Sie desinfizieren die Schleimhaut, wirken weichmachend und entzündungshemmend. Der Hals kann mit einer Lösung aus Backpulver (1 TL Soda pro 0,5 l Wasser) sowie Eukalyptusblättern, Kamille und Ringelblumenblüten gegurgelt werden. Der Arzt kann auch Furacilin-Tabletten empfehlen. Sie müssen zerkleinert und mit gekochtem warmem Wasser (1-2 Tabletten pro 1 Glas Wasser) verdünnt werden. Bei Angina hilft das Spülen des Rachens mit 1% iger Chlorophyllipt-Lösung.

Wenn Halsschmerzen von Husten begleitet werden, kann der Arzt eine Inhalation verschreiben. Sie wirken lokal, haben praktisch keine systemische Wirkung auf den Körper, ermöglichen es Ihnen, die flüssige Form des Arzneimittels in eine gasförmige Form umzuwandeln und an die Schleimhaut zu senden. Es ist möglich, das Arzneimittel zum Einatmen nur mit Kochsalzlösung aufzulösen. Abhängig von der Diagnose können dies Bronchodilatatoren sein, die die Bronchien erweitern, Mukolytika, die den Schleim verdünnen und dessen Ausscheidung aus dem Körper erleichtern. Das Medikament wird dort in der empfohlenen Dosierung hinzugefügt. Die Mischung wird in den Inhalator gegossen. Lesen Sie die Anweisungen für den Inhalator sorgfältig durch. Es enthält eine Liste von Arzneimitteln, die in jedem spezifischen Typ dieses Geräts verwendet werden können und nicht. Mit Hilfe eines Verneblers kann die Inhalation auch für ein schlafendes Baby durchgeführt werden..

Selbst wenn Sie einen Arzt konsultiert haben, lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie Ihrem Kind Arzneimittel geben. Die Dosierung ist je nach Alter des Babys angegeben..

Halsschmerzen bei einem Kind - mögliche Ursachen und Behandlung

Die meisten Infektionen der Atemwege und der viralen oberen Atemwege gehen mit Schmerzen im Kehlkopf einher. In Fällen, in denen ein Kind Halsschmerzen hat, muss die Temperatur des Patienten gemessen und ein Arzt konsultiert werden, um die Ursache für den Zustand des Babys zu ermitteln und die geeignete Behandlungsmethode für die Grunderkrankung zu wählen. Selbstgesteuerte Maßnahmen können die Situation verschlimmern und zu einer Verschlechterung der Gesundheit des Kindes führen.

Was ist Halsschmerzen bei einem Kind?

Ein Symptom einer Erkältung oder Viruserkrankung, bei der sich ein Kind beim Schlucken schmerzhaft fühlt, wird als Halsschmerzen bezeichnet. Es kann von einer Rötung der Schleimhäute des Kehlkopfes, dem Auftreten einer weißen oder farblosen Plaque darauf begleitet sein. Das hohe Fieber und der Husten, die mit dieser Erkrankung einhergehen, deuten auf eine akute Entzündung und den Beginn einer Vergiftung des Körpers des Babys hin, die behandelt werden muss. Unangenehme Empfindungen im Hals können durch mechanische Gründe oder durch eine allergische Reaktion verursacht werden.

Schmerzursachen

Das Auftreten von Halsschmerzen tritt als Folge von Prozessen auf, die mit dem Eindringen pathogener Bakterien oder mechanischer Reizstoffe auf die Schleimhäute des Pharynx verbunden sind. Das Gewebe schwillt an, entzündet sich, drückt den Kehlkopf zusammen und verursacht Beschwerden. Das Kind hat häufig Halsschmerzen bei folgenden Krankheiten und Zuständen:

  • Virusinfektionen der oberen Atemwege (virale Pharyngitis, Mandelentzündung, Kehlkopfentzündung, Mandelentzündung);
  • respiratorische Virusinfektion (ARVI);
  • Infektionskrankheiten, deren Verlauf von einer akuten Angina (Scharlach, Masern) begleitet wird;
  • allergische Reaktion.

Halsentzündung

Länger andauernde Halsschmerzen können auf einen chronischen Entzündungsprozess, regelmäßige Unterkühlung, Verletzung der Hygiene- oder Hygienestandards und ständige Exposition gegenüber einem Allergen (Staub, Tierhaare) hinweisen. Nur ein Arzt kann die genaue Ursache des Geschehens feststellen. Er sollte konsultiert werden, wenn das Kind Schmerzen beim Schlucken hat und folgende Symptome beobachtet werden:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Rötung der Schleimhaut;
  • Entzündung der Mandeln, das Auftreten von weißer Plakette auf ihnen;
  • vergrößerte Lymphknoten;
  • das Auftreten einer laufenden Nase;
  • Husten.

Das Kind hat Halsschmerzen und Fieber

Ein Anstieg der Körpertemperatur, begleitet von Halsschmerzen, Halsschmerzen, weist auf den Beginn eines entzündlichen Prozesses viraler, bakterieller oder Erkältungskrankheiten hin. Sie müssen sofort mit der Behandlung beginnen. Um einen Therapeuten zu verschreiben und Empfehlungen zum Behandlungsschema zu geben, wenn ein Kind Halsschmerzen hat, kann ein Therapeut, den es besser ist, bei erhöhten Temperaturen zu Hause anzurufen. Als erste Hilfe wird dem Patienten empfohlen, sich im Bett auszuruhen und viel Flüssigkeit zu trinken..

  • Wo und wie bekomme ich einen Reisepass?
  • Gestrickte Maniküre - Foto. Wie man zu Hause Schritt für Schritt eine Zeichnung eines Pullovers auf Nägeln mit Gelpolitur macht
  • Hausgemachter Hüttenkäse - köstliche Rezepte und schrittweise Zubereitung. Wie man hausgemachten Hüttenkäse, Video und Fotos macht

Keine Temperatur

Eine schwere Halsentzündung bei einem Kind, die nicht mit einem Temperaturanstieg einhergeht, kann entweder auf die allergische Natur der Entzündung oder auf verzögerte Symptome (mit Pharyngitis oder Scharlach) hinweisen, wenn sich der Entzündungsprozess langsam entwickelt und das Auftreten von Husten, Fieber und anderen Anzeichen der Krankheit später auftritt. am dritten oder vierten Tag. Ein Allergieanfall geht mit einer laufenden Nase, einer erhöhten Trockenheit der Kehlkopfschleimhäute einher. Um die genaue Ursache für Halsschmerzen festzustellen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen..

Wie man den Hals eines Kindes behandelt

Die Mittel und Methoden zur Behandlung von Halsschmerzen bei einem Kind hängen von den zugrunde liegenden Ursachen ab. Wenn die Hauptdiagnose eine virale oder bakterielle Entzündung ist, werden entzündungshemmende Medikamente, Spülen oder Einatmen mit antiseptischen Lösungen verschrieben. Im Falle einer schweren schweren Infektion, begleitet von einer allgemeinen Vergiftung des Körpers, werden Antibiotika verschrieben, um die Immunität zu erhöhen. Eine Kombination von Heil- und Volksheilmitteln wird in Form von Spülen mit Abkochungen von Heilkräutern praktiziert.

Medikament

Bei Halsschmerzen werden Kindern Medikamente mit einem anderen Wirkmechanismus und einer anderen Verabreichungsform verschrieben - oral (innen) und lokal (lokal, extern). Zur schnellen Linderung unangenehmer Empfindungen werden Sprays oder Lutschtabletten verschrieben. Ihre aktiven Komponenten wirken direkt auf die Infektionsstelle, erweichen entzündete Schleimhäute und Gewebe. Je nach Ursache und Schwere der Entzündung kann es sich um antiseptische, entzündungshemmende oder antibakterielle Arzneimittel mit einer chemischen oder natürlichen Kräuterzusammensetzung handeln..

Heilsprays

Nach dem Wirkungsmechanismus werden Zubereitungen in Form von Sprays in entzündungshemmende, analgetische, antiseptische und antibakterielle Mittel eingeteilt. Lesen Sie vor der Einnahme von Medikamenten die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch, überprüfen Sie die Altersgrenzen und die Dosierung. Befolgen Sie das vom behandelnden Arzt empfohlene Dosierungsschema, unter keinen Umständen selbstmedikamentös.

Das Kind klagt über Halsschmerzen, aber es gibt keine Temperatur, was kann es sein

Memo für Eltern

Hat das Baby Halsschmerzen, weigert es sich zu essen und selbst der Versuch, einen Schluck Fruchtgetränk zu schlucken, wird zur Folter? Es ist Zeit, Alarm zu schlagen und die Behandlung so schnell wie möglich zu beginnen.

Warum tut mir der Hals weh??

Es gibt viele Nervenenden auf der Schleimhaut des Rachens. Dies ist der Grund, warum Halsprobleme mit einer Vielzahl von Beschwerden einhergehen: Trockenheit, Schmerzen, Kribbeln, Brennen, Schmerzen, die beim Schlucken, Sprechen, Essen oder Konstantwerden auftreten können. Die Hauptursachen für Halsschmerzen sind Viren und Bakterien, aber äußere Reizstoffe wie verschmutzte Luft, sehr heiße oder kalte Speisen und starke Gerüche können zu Beschwerden führen.

Das Immunsystem des Babys ist unvollkommen, daher kann das Kennenlernen eines neuen Virus Halsschmerzen verursachen. Wenn sich ein Kind über "den Hals" beschwert, erwarten Sie daher nicht, dass "er von selbst vergeht"! Handeln Sie!

Was tun für Eltern??

  • Geben Sie dem Kind ein sparsames Regime: Schließen Sie aktive Spiele im Freien aus, lassen Sie es besser ruhig zeichnen, hören Sie ein Märchen, schauen Sie sich Cartoons an. Stellen Sie sicher, dass Ihr Baby so wenig wie möglich spricht - Halsschmerzen brauchen Ruhe.
  • Halten Sie die Raumtemperatur bei 20 ° C. Dies erfordert eine regelmäßige Beatmung (in Abwesenheit des Kindes). Wenn das Kind kalt ist, ziehen Sie es an und decken Sie es mit einer Decke ab, aber die Luft im Raum sollte kühl sein..
  • Überwachen Sie die Luftfeuchtigkeit und halten Sie sie mit einem Luftbefeuchter bei 50-60%. Besorgen Sie sich dazu ein Hygrometer - ein Gerät zur Messung der Luftfeuchtigkeit in Innenräumen. Trockene Luft reizt die Schleimhaut der Atemwege und kann die Beschwerden über Trockenheit und Schweiß verstärken. Wenn kein Luftbefeuchter verfügbar ist, kann ein Wasserbecken verwendet werden. In Maßen ist jedoch alles in Ordnung. Sie sollten den Raum nicht in ein Gewächshaus oder einen tropischen Dschungel verwandeln!
  • Versuchen Sie, Ihr Kind dazu zu bringen, so viel wie möglich zu trinken, besonders wenn es Fieber hat.
  • Stellen Sie sicher, dass das Essen und die Getränke des Kindes die Körpertemperatur des Kindes haben: Das Kind weigert sich, ein zu heißes Getränk zu trinken. In diesem Fall ist es ratsam, die Produkte so weit wie möglich zu mahlen und Kartoffelpüree, Soufflés und Mousses für das Kind zuzubereiten. Salzige, würzige und saure Speisen sind in dieser Zeit tabu.!
  • Wenn das Kind bereits gurgeln kann, ist es ratsam, diesen Vorgang alle 2 Stunden zu wiederholen. Zum Gurgeln Salbei, Johanniskraut oder Kamillenblüten brauen. Sie können Salzwasser verwenden (0,5 Teelöffel Salz in einem Glas warmem kochendem Wasser). Wenn das Spülen noch nicht funktioniert hat, quälen Sie das Baby nicht. Verwenden Sie besser lokale Antiseptika in Form von köstlichen Tabletten.
  • Experten bezeichnen das Medikament Faringosept als eine der beliebtesten und bewährten Tabletten für Kinder. Natürliches Kakaopulver in der Zusammensetzung von Faringosept verleiht Tabletten nicht nur einen angenehmen Schokoladengeschmack für Babys, sondern auch eine beruhigende, weichmachende Wirkung, die Trockenheit, Schweiß, Juckreiz und Halsschmerzen beseitigt. Und dank des enthaltenen Ambazon-Antiseptikums unterdrückt Pharyngosept die Vermehrung von Mikroorganismen. Pharingosept sollte dem Kind 30 Minuten nach dem Essen verabreicht werden, bevor der Mund gründlich gespült wird. Die Tablette kann auf der Zunge oder hinter der Wange gehalten werden, bis sie vollständig aufgelöst ist. Leider ist das Medikament nicht für Babys unter 3 Jahren geeignet, die Pillen nicht auflösen können, es aber eilig haben, sie zu kauen.

Wenden Sie sich dringend an Ihren Arzt, wenn Ihr Kind Halsschmerzen hat, begleitet von:

  • eine Erhöhung der Körpertemperatur über 38 ° C;
  • Atembeschwerden, Schlucken (Flüssigkeit, eigener Speichel);
  • Keuchen beim Einatmen;
  • Schmerzen im Ohr;
  • Übelkeit;
  • eine starke Zunahme der Gaumenmandeln und der Plaque auf ihnen;
  • Gelenkschmerzen oder Schwellungen;
  • Hautausschlag;
  • Vergrößerung und Schmerzen der Lymphknoten;
  • starke Kopfschmerzen.

veröffentlicht am 09/04/2014 10:29 AM
aktualisiert am 21/03/2019

Halsschmerzen sind ein unangenehmes Symptom, das sowohl Kinder als auch Erwachsene mit Erkältungen betrifft. Bei einigen Kindern mit Halsschmerzen kommt es zu Sprüngen der Körpertemperatur, die Stimme wird heiser oder verschwindet vollständig, manchmal erscheint gleichzeitig eine heimtückische laufende Nase. Diese Symptome können je nach Zuverlässigkeit des Immunsystems kurzfristig oder langfristig sein. Warum hat ein Kind Halsschmerzen, was verursacht das Symptom und wie kann man es richtig behandeln?.

Der bekannte Arzt Komarovsky ist sich sicher, dass Halsschmerzen noch keine Diagnose sind, sondern nur ein Symptom, das auf Krankheiten wie ARVI, Erkältungen, Pharyngitis und die Verschlimmerung chronischer Infektionen hinweist. Eine genaue Diagnose kann von einem Kinderarzt nach der Untersuchung des Kindes unter Berücksichtigung der Testergebnisse und des Wohlbefindens des Babys gestellt werden.

Gründe, die ein schmerzhaftes Symptom hervorrufen:

  • Pharyngitis;
  • Angina;
  • Laryngitis;
  • kalt;
  • Virusinfektion;
  • Reizung des Rachens;
  • Trauma.

Laut Komarovsky ist ein Symptom, das durch akute Infektionen der Atemwege (akute Atemwegserkrankungen) verursacht wird, nicht so gefährlich, da die Krankheit mit Volksheilmitteln behandelt werden kann. Die Hauptsache ist, die mäßige Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer zu überwachen und das Baby mehr Flüssigkeit trinken zu lassen. Tatsache ist, dass das Baby bei akuten Infektionen der Atemwege in der Regel Halsschmerzen und eine laufende Nase hat. Durch eine verstopfte Nase beginnt das Baby durch den Mund zu atmen, während die Luft im Raum trocken ist, die Schleimhaut austrocknet und das Schmerzsyndrom schmerzhafter wird. Um die Schwere der Schmerzen zu verringern, wird die Luft im Raum befeuchtet.

Wichtig! Das Spülen mit Kräutertees aus Salbei, Kamille und Ringelblume lindert Schmerzen. Ich gebe kleinen Kindern gekochte Abkochungen, die nicht mehrmals am Tag alleine gurgeln können.

Die Ursachen für ein unangenehmes Symptom können andere Krankheiten sein, von der häufigsten Erkältung bis hin zu komplexeren und gefährlicheren Pathologien. Die Symptome von Halsproblemen sind für jedes Kind unterschiedlich. Einige fühlen nur Halsschmerzen, aber es gibt keine Temperatur, aber es tut weh zu schlucken, andere haben ein Thermometer, das eine Körpertemperatur von 38-39 Grad anzeigt. Es gibt Kinder, bei denen das Symptom von Kitzeln, teilweisem oder vollständigem Stimmverlust begleitet wird. Es scheint ein häufiger Schmerz im Kopf zu sein, es reicht aus, die richtige Pille einzunehmen, den Hals auszuspülen und es wird verschwinden, aber tatsächlich ist dieses Symptom sehr heimtückisch, da es die erste Glocke für die Entwicklung einer gefährlichen Krankheit werden kann.

Halsschmerzen sind das erste Anzeichen einer Viruserkrankung der Atemwege. Die Meinung, dass Halsschmerzen immer mit einer erhöhten Körpertemperatur einhergehen, ist falsch. Es gibt Fälle, in denen dieses Symptom fehlt.

Beispielsweise entzündet sich bei einer Pharyngitis die Schleimhaut des Pharynx und des Larynx. In den meisten Fällen, bei Pharyngitis, schmerzt der Hals, es gibt keine Temperatur. Ein schmerzhaftes Symptom entsteht häufig durch die Notwendigkeit, durch den Mund zu atmen, aufgrund einer verstopften Nase. Infolgedessen trocknet die Schleimhaut von Kehlkopf und Rachen aus, wird gereizt und es treten Schmerzen auf. Wenn Sie dem Kind helfen möchten und nicht wissen, wie es das Symptom behandeln soll, geben Sie ihm warmen Tee oder Milch zum Trinken, gurgeln Sie mit Ringelblume oder Kamilleninfusion.

Rat! Minzpastillen mit einem Antiseptikum lindern die Schwere der Schmerzen und lindern den Zustand. Gehen Sie dann mit dem Baby zum Arzt, um sich beraten zu lassen.

Mit der Entwicklung einer akuten Laryngitis ändert sich die Körpertemperatur nicht, häufig ähneln ihre Symptome katarrhalischen Halsschmerzen. Bei einer Kehlkopfentzündung, die durch eine akute Virusinfektion der Atemwege hervorgerufen wird, hat der kleine Patient Halsschmerzen, schmerzhaftes Schlucken, Temperatur 38. Die erhöhte Temperatur ist eine Folge von ARVI (akute Virusinfektion der Atemwege). Darüber hinaus mit infektiöser Laryngitis, Juckreiz im Hals, Schmerzen im Körper und Knochen, allgemeine Schwäche.

Der Hals tut nicht immer weh und die Temperatur steigt, wenn das Kind Halsschmerzen hat, wie viele Eltern fälschlicherweise glauben. Zum Beispiel bei katarrhalischen Halsschmerzen ist der Hals sehr wund, aber gleichzeitig ist die Temperatur normal, die Mandeln nehmen zwar zu, aber ohne Plaque. Zur gleichen Zeit, mit einer bakteriellen oder viralen Halsentzündung, hat der kleine Patient Halsschmerzen und eine Temperatur von 38, allgemeine Schwäche, ein Schmerz ist im Körper zu spüren. Unabhängig davon, wie die Halsschmerzen asymptomatisch oder mit einem ausgeprägten Krankheitsbild verlaufen, sollte das Kind in jedem Fall dem Arzt gezeigt und mit der sofortigen Behandlung begonnen werden.

  1. In seltenen Fällen steigt die Körpertemperatur, wenn Virusinfektionen in den Körper gelangen. In diesen Fällen schmerzt der Hals beim Schlucken, das Kind hat eine laufende Nase und Husten. Dieses Symptom bei Patienten manifestiert sich immer auf unterschiedliche Weise, bei einigen ist der Schmerz nicht sehr ausgeprägt, bei anderen ist er einfach unerträglich.
  2. Bei allergischen Reaktionen wird in der Regel eine Schleimhautreizung festgestellt. Die Krankheit geht mit Halsschmerzen und einer Schwellung der Schleimhaut einher.

Es kann viele Gründe für Halsschmerzen geben, aber dies bedeutet nicht, dass es zur Beseitigung des schmerzhaften Symptoms ausreicht, dem Kind eine Narkosepille zu geben und den Hals mit Kräuterinfusionen zu spülen. Solche Techniken können nur angewendet werden, wenn sich die Krankheit im Anfangsstadium der Entwicklung befindet..

Beachtung! Halsschmerzen müssen behandelt werden, indem zuerst die Ursache herausgefunden wird, die das Symptom ausgelöst hat. Wenn ein Kind Halsschmerzen hat, sollten die Eltern das Baby dem Arzt zeigen und mit der Behandlung beginnen, die vom behandelnden Arzt verschrieben wird..

Es gibt Fälle, in denen ein Kind Halsschmerzen hat, aber nicht rot. Die Eltern sind an den Gründen für diesen Zustand interessiert. In der Tat kommt es häufig vor, dass Erwachsene und Kinder über Halsschmerzen klagen, aber bei der Untersuchung des Kehlkopfes gibt es keine Anzeichen von Rötung. Kann ein solcher Zustand auf eine komplexe Krankheit hinweisen, wie man ein schmerzhaftes Symptom schnell heilt?

Wenn ein starker Schmerz im Hals zu spüren ist, dieser aber nicht rot ist, liegt der Grund höchstwahrscheinlich in einer chronischen Krankheit, die sich aufgrund der unvollständigen Behandlung einer Infektionskrankheit entwickelt hat.

Die Gründe für das Fehlen einer roten Farbe mit Halsschmerzen können auch sein:

  • Entfernung von Mandeln, wodurch die Schleimhaut des Rachens ständig austrocknet;
  • das Anfangsstadium der Mandelentzündung;
  • allergische Reaktion;
  • Schwangerschaft (bei erwachsenen Frauen).

Vorsicht! In seltenen Fällen können Halsschmerzen, jedoch ohne Rötung, aufgrund gutartiger oder bösartiger Neubildungen auftreten.

Wenn sich das Kind beschwert, dass es Halsschmerzen hat und Sie bei der visuellen Untersuchung keine Rötung festgestellt haben, verschwindet das Symptom einige Tage hintereinander nicht. Zeigen Sie das Baby sofort dem Arzt. Der Arzt wird das Kind untersuchen, die Ursache des Schmerzsyndroms herausfinden und die notwendige Behandlung verschreiben.

Es kann viele Gründe geben, warum die Stimme verschwindet, aber der Hals tut nicht weh, sowohl medizinisch als auch im Haushalt. Das Kind kann aufgrund von Verletzungen oder Läsionen der Stimmbänder vor dem Hintergrund bestimmter Atemwegserkrankungen die Stimme verlieren. Dieses Symptom kann bei Angina pectoris, Kehlkopfentzündung und bakterieller Infektion auftreten. In diesem Fall konsultieren Sie einen Arzt, er wird eine Behandlung verschreiben, die darauf abzielt, die Symptome der Grunderkrankung zu beseitigen. Die Stimme wird bald wiederhergestellt.

Es gibt andere Ursachen für Stimmverlust ohne Halsschmerzen. Die Diagnose solcher Pathologien ist ziemlich kompliziert. Ärzte identifizieren die Hauptgründe, warum die Stimme des Patienten verschwindet:

  • Neoplasien an den Stimmbändern, zystisches Wachstum, Polypen;
  • psychische und nervöse Störungen;
  • Engegefühl des Patienten, Angst (Sie müssen einen Psychotherapeuten oder Psychologen aufsuchen);
  • Überlastung der Stimmbänder.

Es ist einfach unmöglich, die Ursache für Stimmverlust selbst zu diagnostizieren und zu bestimmen. Versuchen Sie nicht einmal, dies zu tun. Nur ein erfahrener Spezialist kann nach der Untersuchung des Patienten eine genaue Diagnose stellen und die erforderliche Behandlung verschreiben.

Wenn das Kind häufig Halsschmerzen hat, zögern Sie nicht und zeigen Sie es dem Arzt dringend. Der Arzt kann die Ursache des Symptoms benennen und geeignete Methoden zur Überwindung der Krankheit empfehlen. In der Regel erfordert ein Symptom wie Halsschmerzen natürlich keine komplexe medizinische Behandlung, wenn es keine komplexere Form angenommen hat und nicht von anderen unangenehmen Symptomen begleitet wird. Aber wie man den Hals betäubt, damit die Warnzeichen schnell vergehen?

In den meisten Fällen verschreiben Ärzte die Behandlung mit Volksmethoden, therapeutische Inhalationen, Spülen mit Kräuterinfusionen und Besprühen des Rachens mit Antiseptika. Linderung von Halsschmerzen mit beruhigenden Schmerzmitteln.

Ärzte empfehlen, sich während einer Krankheit wärmer einzuwickeln, sich im Bett auszuruhen und so viel wie möglich warme Flüssigkeit zu trinken, zum Beispiel Tee aus Kräutern, Himbeeren, Linde, schwarzer Johannisbeere, Milch mit Honig. Wenn eine Erkältung von einer laufenden Nase begleitet wird, werden Vasokonstriktor-Medikamente verschrieben.

Wichtig! Das Einatmen mit ätherischem Öl aus Tanne, Kamille, Geranie und Ingwer wird empfohlen. Das Gurgeln mit Infusionen aus Eukalyptus, Thymian, Kamille, Salbei und Ringelblume hilft bei Halsschmerzen.

Es ist in jedem Fall notwendig, Halsschmerzen zu behandeln, da die Krankheit sonst eine akute oder chronische Form annehmen kann. In diesem Fall sind Volksheilmittel machtlos. Eine Behandlung mit Antibiotika und anderen wirksamen Medikamenten ist erforderlich, was für den Körper des Kindes äußerst unerwünscht ist.

Was tun, wenn ein Kind Halsschmerzen hat? Entweder verschwinden die Schmerzen von selbst oder es wird zu einer gefährlichen Krankheit

Halsschmerzen bei einem Kind können aufgrund verschiedener Umstände auftreten. Die am wenigsten verbreitete Ursache für Halsschmerzen ist zu festes Essen oder ein Gegenstand, den das Baby unabsichtlich "gegessen" hat (dh der Hals wird beim Schlucken einfach mechanisch verletzt) ​​oder zum Beispiel zu heißes Getränk (in diesem Fall die Ursache für Halsschmerzen bei einem Kind) wird zu einer banalen thermischen Verbrennung).

Daher werden Eltern wahrscheinlich von der Tatsache getröstet sein, dass in 90% der Fälle einer Infektion mit einer Infektion, bei der das Kind Halsschmerzen hat, dieses ärgerliche Symptom keine dringende und ernsthafte medizinische Behandlung erfordert - es reicht aus, ein wenig Geduld zu haben und das Baby Eis essen zu lassen Seelen, und der Schmerz wird von selbst vergehen.

So tritt am häufigsten eine Halsentzündung bei einem Kind vor dem Hintergrund einer Virusinfektion auf, beispielsweise ARVI. In den meisten Fällen verschwinden Virusinfektionen bei Kindern von selbst - 6-7 Tage nach Ausbruch der Krankheit wird das Immunsystem des Babys unabhängig (und sogar ohne Medikamente!) Die „feindlichen“ Viren erfolgreich „geglättet“. Dementsprechend verschwinden auch die Halsschmerzen bei einem Kind, die vor dem Hintergrund dieser Virusinfektionen entstanden sind, ohne Konsequenzen für sich.

Es besteht keine Notwendigkeit, sie mit Medikamenten zu behandeln. Es ist nur wichtig, dass sich das Kind besser fühlt (wir werden Ihnen weiter unten erklären, wie das geht)..

Aber Infektionen können, wie wir bereits mehr als einmal erwähnt haben, nicht nur viral, sondern auch bakteriell sein. Einige der bakteriellen Infektionen „ergeben“ sich auch sicher unter dem Ansturm der Immunabwehr des Kindes. Dementsprechend verschwindet auch eine Halsentzündung bei einem Kind, die durch die Aktivität dieser Bakterien verursacht wird, häufig von selbst..

Es gibt jedoch eine sehr spezifische Gruppe von Bakterien, deren Infektion zu äußerst schwerwiegenden Gesundheitsproblemen für ein Kind führen kann. In diesem Fall sollte ein Symptom wie Halsschmerzen bei einem Kind in keinem Fall ignoriert werden..

Diese Krankheiten können leicht behandelt werden, wenn dem Kind rechtzeitig geeignete Antibiotika verabreicht werden, und können tödlich sein, wenn die Behandlung ignoriert wird.

So wurde klar: Wenn ein Kind Halsschmerzen hat, kann es sowohl von einer „geringfügigen“ Viruskälte sprechen, bei der der Schmerz von selbst verschwindet, als auch von einer tödlichen Krankheit wie Rheuma. Wie man einen vom anderen unterscheidet?

In der Tat ist es überhaupt nicht schwierig herauszufinden, wann ein Kind "geschäftlich" Halsschmerzen hat und wann - nur wegen einer Erkältung. Es ist wichtig, sich auf die begleitenden Symptome zu konzentrieren. Was ist mit dem Baby außer Halsschmerzen noch „falsch“??

Wenn Halsschmerzen bei einem Kind die Entwicklung einer Streptokokkeninfektion bedeuten können:

  • Ein Kind über 3 Jahre (in der Regel erkranken Kinder unter drei Jahren äußerst selten und fast nie vor einem Jahr an Streptokokkeninfektionen);
  • Wenn das Kind Halsschmerzen hat, treten keine anderen Symptome auf (z. B. laufende Nase, Bindehautentzündung, Husten, Hautausschlag, Durchfall, Stomatitis usw.)..
  • Egal wie viel das Kind Flüssigkeiten trinkt, die Halsschmerzen lassen beim Schlucken nicht nach.

Wenn das Kind Halsschmerzen hat und keine anderen Symptome mehr hat und das Kind selbst älter als drei Jahre ist, ist es am sinnvollsten, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen, um sich beraten zu lassen. Oder führen Sie selbst einen Streptokokken-Test durch.

Wenn sich vor dem Hintergrund einer Virusinfektion höchstwahrscheinlich Halsschmerzen entwickelten:

  • Das Kind hat nicht nur Halsschmerzen, sondern es gibt auch andere Symptome einer schlechten Gesundheit - Fieber, laufende Nase, tränende Augen usw..
  • Trinken (insbesondere kühle Getränke) lindert Halsschmerzen eines Kindes erheblich.

In diesem Fall können wir mit hoher Wahrscheinlichkeit erwarten, dass die Halsschmerzen des Kindes von selbst verschwinden, sobald der gesamte Körper beginnt, das Virus zu besiegen.

Wenn der Test das Vorhandensein von Streptokokken im Speichel ergab, laufen Sie sofort mit dem Kind zum Arzt. Nicht gezeigt - hör auf, dir Sorgen zu machen und hilf deinem Kind nur, Halsschmerzen zu lindern (nicht so sehr für die Behandlung als für den Komfort).

  • Wenn ein Kind Halsschmerzen hat, vergessen Sie für eine Weile heißen Tee, Milch oder Kakao - sie sollten nicht gegeben werden (eine heiße Umgebung erhöht nur die Aktivität von Viren und Bakterien)..

Es sind kalte Getränke (Wasser, Eistee, Saft, Fruchtgetränk und andere), die bei Halsschmerzen eines Kindes helfen. Sie können der Flüssigkeit sogar Eiswürfel hinzufügen - sie können dem Kind definitiv keinen Schaden zufügen, aber sie reduzieren den "Grad" der Halsschmerzen spürbar.

Ersparen Sie dem Kind kein Eis! Halsschmerzen sind genau der Grund, warum ein Lieblingsgenuss zu einer Art "Medizin" wird. Lassen Sie das Baby es so viel essen, wie es möchte.

Eine weitere großartige Möglichkeit, die schädlichen Viren, die bei einem Kind Halsschmerzen verursacht haben, zu "kühlen", besteht darin, ihm von Zeit zu Zeit gefrorene Beeren zu geben. In der Tat sind sie die gleichen Eiswürfel. Während das Baby sie auflöst, lassen die Halsschmerzen nach.

Gurgeln kann auch helfen, Halsschmerzen zu lindern. Zum Beispiel eine Salzlösung (1 TL Salz in einem Glas Wasser). Aber Eis ist um ein Vielfaches effektiver und macht mehr Spaß.!

Schließlich kann Paracetamol oder Ibuprofen als Arzneimittel zur Behandlung von Schmerzen bei Kindern verwendet werden..

Jeder kann Halsschmerzen spüren, aber besonders oft klagen Babys über schmerzhafte Empfindungen, da ihr Immunsystem erst im Alter von fünf Jahren gebildet wird. Wenn ein Kind häufig Halsschmerzen hat, "verschreiben" ihm die Eltern häufig unabhängig voneinander medizinische Aerosole, alle Arten von Spülungen, Lutschtabletten und Lutschtabletten.

Mütter sollten verstehen, dass Halsschmerzen aus verschiedenen Gründen auftreten können. Daher ist es wichtig, rechtzeitig die richtige Diagnose zu stellen, damit sich die Genesung nicht in die Länge zieht oder sich der Krankheitsverlauf verschlechtert.

Ein zweijähriges Kind kann sich bereits bei seiner Mutter über Schmerzen beschweren, und bei Kindern, die nicht sprechen können, kann es zu Halsschmerzen kommen, wenn sich ihr Appetit verschlechtert hat. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, warum Kinder möglicherweise Halsschmerzen haben. Wir zeigen Ihnen wirksame Behandlungen, wenn ein Kind Halsschmerzen hat..

Schmerzhafte Empfindungen im Hals signalisieren, dass eine bakterielle oder virale Infektion in den Körper des Kindes eingedrungen ist. Angesichts der Symptome, die mit Halsschmerzen einhergehen, stellt der Kinderarzt eine genaue Diagnose. Lassen Sie uns auflisten, bei welchen Krankheiten der Hals „rot wird“:

  1. Erkältungen (ARVI) - Das Kind hat Fieber und Halsschmerzen, eine verstopfte Nase, es niest gelegentlich, ein Husten und eine laufende Nase treten auf. Die Symptome der Krankheit treten allmählich auf und verschwinden nach drei bis fünf Tagen. Wenn das Baby ein geschwächtes Immunsystem hat, führt eine Erkältung häufig zu einer Mandelentzündung (chronische Entzündung der Mandeln).
  2. Angina - diese Krankheit beginnt heftig, die Körpertemperatur kann auf 40 Grad steigen. Das Kind hat starke Halsschmerzen, aber es gibt keinen Husten. Kleine Pusteln oder weiße Blüten erscheinen auf den Mandeln, die zervikalen Lymphknoten nehmen zu, Schwäche, Schwindel, Schüttelfrost treten auf. Manchmal kommen Erbrechen, Bauchschmerzen, Übelkeit hinzu. Bei einer Komplikation der Angina kann die Infektion in die Mittelohrhöhle gelangen. Viele Mütter glauben, wenn ein Kind Halsschmerzen hat, dass es Halsschmerzen sind, aber es muss in der Lage sein, sie von chronischer Mandelentzündung zu unterscheiden, da Halsschmerzen eine Krankheit bakteriellen, nicht viralen Ursprungs sind. In 10% der Fälle handelt es sich um eine Staphylokokkeninfektion, in 80% um Streptokokken und im Rest um eine gemischte Infektion. Bei falscher Behandlung ist Angina gefährlich mit Komplikationen im Herzen und in den Nieren. Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren leiden am häufigsten an Angina.
  3. Infektiöse Mononukleose - das Baby hat Halsschmerzen und Fieber, Lymphknoten schwellen an. Diese Krankheit wird durch das Herpesvirus hervorgerufen, bei Kindern ist es leicht.
  4. Pharyngeal Diphtherie ist eine Infektionskrankheit, bei der sich die oberen Atemwege entzünden. Diphtheria bacillus (ein pathogenes Bakterium) scheidet für den Körper des Kindes schädliche Giftstoffe aus, die von Fieber, vergrößerten Lymphknoten und Schwellungen der Mandeln begleitet werden.
  5. Falsche Kruppe - Meistens sind Kinder im Alter von zwei bis acht Jahren mit bestimmten Formen der Diathese krank. Die Luftröhre und der Kehlkopf schwellen an und entzünden sich, das Lumen der Atemwege verengt sich. Die Symptome ähneln einer Erkältung, aber die Krankheit ist durch einen bellenden Husten, Atembeschwerden und eine heisere Stimme gekennzeichnet.

Wenn ein Kind Halsschmerzen hat, sollte ein Arzt eine Behandlung verschreiben. Schmerzhafte Empfindungen können jedoch mit Hilfe von topischen Arzneimitteln beseitigt werden..

Bei Erkältung und Halsschmerzen bei einem Kind ein wenig mit Kräuterkochungen (Salbei, Kamille) oder Kochsalzlösung oder Sodalösung ausspülen. Apotheken verkaufen Kräuterpastillen und Lutschtabletten Dr. Mom und Bronchicum.

Aerosol Orasept, Falimint gelten als sichere und wirksame Mittel. Lokale antibakterielle Mittel - Antiangin, Faringosept, Septolete und Septefril werden am besten nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet.

Wenn ein Kind Fieber und Halsschmerzen hat, muss zunächst die Temperatur gesenkt, dann Wattestäbchen in einer Lösung aus Lugol, Chlorophyllipt angefeuchtet und eitrige Plaque von den Mandeln entfernt werden.

Für Kinder über zwei Jahre ist eine wärmende Kompresse gut für den Hals. Für eine Kompresse müssen Sie einen Teelöffel Essig in einem halben Liter Wasser verdünnen und die resultierende Lösung auf 38 Grad erhitzen. Tränken Sie ein Baumwolltuch mit der vorgefertigten Lösung, drücken Sie überschüssige Feuchtigkeit heraus und tragen Sie sie auf den Hals des Kindes auf. Decken Sie den Verband mit Wachspapier ab, wickeln Sie ihn dann mit einem Wollschal ein und sichern Sie ihn mit einem Schal oder einem breiten Verband.

Senioren können jede Stunde mit einer Lösung aus Chlorophyllipt, Borsäure oder Furacilin gurgeln. Bei Halsschmerzen bei einem Kind können Sie eine Lösung aus Soda (0,5 TL), Salz (0,5 TL) und Jod (zwei bis drei Tropfen) herstellen..

Bei entzündeten Drüsen hilft Viburnum-Saft oder Karottensaft mit Honig. Wenn ein Kind häufig Halsschmerzen hat, ist es nützlich, dem Baby Kaki und Grapefruit zu geben, um das Immunsystem zu stärken. Stellen Sie sicher, dass das Essen, das das Kind isst, nicht zu heiß oder zu kalt ist.

Bei richtiger Behandlung verschwinden die Halsschmerzen in einer Woche, obwohl die Mandeln für einige Zeit vergrößert werden..

Beschwerden im Hals, Hyperämie der oropharyngealen Schleimhaut und Fieber sind deutliche Anzeichen für die Entwicklung einer septischen Entzündung der Atemwege. Wenn es für ein Kind schmerzhaft ist, zu schlucken, konsultieren Sie unbedingt einen Kinderarzt. Beschwerden im Hals, Hyperämie der oropharyngealen Schleimhaut und Fieber sind deutliche Anzeichen für die Entwicklung einer septischen Entzündung der Atemwege. Wenn es für ein Kind schmerzhaft ist, zu schlucken, konsultieren Sie unbedingt einen Kinderarzt. Bei pathologischen Symptomen müssen gefährliche Viruserkrankungen wie Diphtherie, eitrige Mandelentzündung und Mumps ausgeschlossen werden..

Die Hauptaufgabe der Therapie von HNO-Erkrankungen besteht darin, die Aktivität von Krankheitserregern in den Entzündungsherden zu unterdrücken.

Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden und katarrhalische Prozesse zu stoppen, werden Medikamente mit etiotroper Wirkung eingesetzt, die darauf abzielen, Infektionserreger zu zerstören.

Es ist möglich, den Krankheitsverlauf mit Hilfe von Palliativmitteln, d.h. entzündungshemmend, Lokalanästhetikum, Antihistaminika und abschwellende Mittel.

Was tun, wenn sich ein Kind beim Schlucken von Speichel unwohl fühlt? Halsschmerzen und Halsschmerzen werden in den meisten Fällen durch die Entwicklung von Krankheiten infektiöser und allergischer Natur verursacht. Das optimale Behandlungsschema kann erst nach Klärung der Hauptursache der Entzündung der Schleimhaut des Oropharynx ermittelt werden. Aufgrund des praktischen Fehlens einer aktiven adaptiven (spezifischen) Immunität leiden Kinder viel häufiger an Atemwegserkrankungen als Erwachsene..

Die folgenden Arten von HNO-Pathologien können bei einem Kind eine Entzündung der Atemwege hervorrufen:

  • Pharyngitis;
  • Grippe;
  • Diphtherie;
  • Epiglottitis;
  • Scharlach;
  • oropharyngeale Candidiasis;
  • Laryngitis;
  • Tracheitis;
  • Angina;
  • Masern;
  • Allergie.

Die Wahl der Medikamente mit etiotroper Wirkung hängt von der Art des Infektionserregers ab. Antivirale Medikamente werden zur Behandlung von Viruserkrankungen eingesetzt. Die Einnahme von Antibiotika ist nur relevant, wenn sich die mikrobielle Flora in den HNO-Organen entwickelt. Wenn die Symptome der Krankheit auf die allergische Natur der Entzündung hinweisen, können Antihistaminika die pathologischen Prozesse im Hals stoppen.

Was ist die Behandlung für entzündliche Reaktionen in der Halsschleimhaut? Sie können die Art des Erregers genau bestimmen, indem Sie eine Bakterienkultur aus dem Hals durchführen. Deshalb ist es sehr wichtig, bei Auftreten der ersten Anzeichen der Krankheit einen qualifizierten Spezialisten um Hilfe zu bitten..

Im Falle eines typischen Verlaufs einer HNO-Erkrankung können die ätiologischen Faktoren von Halsschmerzen durch begleitende Symptome festgestellt werden:

Art der EntzündungFührende klinische Manifestationen
viral
  • die Schwäche
  • Halshyperämie
  • Beschwerden beim Schlucken
  • unauffälliger Husten
  • subfebriles Fieber
  • Schleimausfluss aus der Nase
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
mikrobiell
  • Rötung der Kehle
  • Punkte auf lymphoiden Formationen (Drüsen)
  • eitrige Plaque an den Wänden des Rachens
  • keine Rhinitis
  • Vergrößerung der regionalen Lymphknoten
  • starke Schmerzen beim Schlucken
  • Hyperthermie (über 38 Grad)
Pilz-
  • Hyperämie der oropharyngealen Schleimhaut
  • Juckreiz und Halsschmerzen
  • trockenes Flimmerepithel
  • mäßige Schmerzen beim Schlucken
  • Mangel an Temperatur
  • normale oder hohe Temperatur
allergisch
  • Schwellung und Rötung des Oropharynx
  • mühsames Atmen
  • Mangel an eitriger Plaque und Temperatur
  • trockener und juckender Hals
  • Mangel an Myalgie

Wichtig! Einige HNO-Erkrankungen verlaufen atypisch, daher kann nur ein Spezialist die Art der Pathologie nach der Untersuchung des Patienten genau bestimmen.

Die Behandlung von Entzündungsprozessen im Hals mit pharmakologischen Wirkstoffen (Medikamenten) bezieht sich auf nicht-invasive Therapiemethoden. Abhängig von den Ursachen für die Entwicklung der Krankheit, dem Vorhandensein von Komplikationen und der Art der Entzündung können verschiedene Methoden der medikamentösen Behandlung angewendet werden, nämlich:

  • Die etiotrope Therapie ist eine der wirksamsten Behandlungsmethoden, um die Ursache für die Entwicklung pathologischer Prozesse in den HNO-Organen zu beseitigen. Arzneimittel mit etiotroper Wirkung umfassen Antimykotika (Antimykotika), Antibiotika, antivirale Arzneimittel usw.;
  • pathogenetische Therapie - mit dem Ziel, die Hauptmechanismen der Entwicklung der Pathologie zu beseitigen; Arzneimittel in dieser Kategorie umfassen Antiphlogistika, Antihistaminika und Psychopharmaka;
  • symptomatische Therapie - mit dem Ziel, die klinischen Manifestationen der HNO-Krankheit zu stoppen, aber gleichzeitig den Mechanismus der Entwicklung der Pathologie selbst nicht beeinflusst; Palliativmedikamente umfassen Antipyretika, Analgetika, abschwellende Mittel und Antitussiva;
  • Substitutionstherapie - wird angewendet, wenn die notwendigen Nährstoffe fehlen oder vollständig fehlen; Substitutionstherapie-Medikamente umfassen Vitamin- und Mineralkomplexe, Interferonpräparate usw.;
  • vorbeugende Therapie - wird durchgeführt, um ein erneutes Auftreten einer Entzündung auszuschließen; Präventivmedikamente umfassen Immunstimulanzien, antivirale und Desinfektionsmittel.

Wichtig! Ein unsachgemäßer Gebrauch von Medikamenten kann zur Entwicklung von Eigenheiten und Allergien führen.

Was tun, wenn ein Kind Halsschmerzen hat und schmerzhaft schluckt? Ein integrierter Ansatz zur Lösung des Problems ermöglicht es Ihnen, den Heilungsprozess zu beschleunigen und Rückfälle der Krankheit zu verhindern. Die Verwendung symptomatischer Medikamente verhindert nicht die Entwicklung einer pathogenen Flora. Eine unzureichende Behandlung von HNO-Erkrankungen kann das Wohlbefinden des Kindes beeinträchtigen und schwerwiegende Komplikationen verursachen.

Die Therapie infektiöser HNO-Erkrankungen sollte umfassend, pathogenetisch und ätiologisch begründet sein. Bei der Durchführung der Behandlung müssen alle pathologischen Faktoren berücksichtigt werden, die an der Entwicklung des Entzündungsprozesses beteiligt sind. Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, müssen Medikamente verwendet werden, die die Aktivität von Krankheitserregern verringern, ihre Metaboliten neutralisieren und die Widerstandsfähigkeit des Körpers des Kindes erhöhen sollen.

Im Rahmen der konservativen Therapie von HNO-Erkrankungen können folgende Behandlungsmethoden angewendet werden:

  • Spülen;
  • komprimiert;
  • Inhalation;
  • Physiotherapie;
  • Medikamente.

Bei der Behandlung von infektiösen Patienten sollte besonderes Augenmerk auf die Ernährung gelegt werden..

Halsschmerzen erhöhen das Risiko eines Traumas der Schleimhäute durch harte Speisereste. Um Komplikationen vorzubeugen, ist es während der medikamentösen Therapie ratsam, keine Produkte zu essen, die das Flimmerepithel reizen - Zitrusfrüchte, scharfes Essen, heiße Getränke usw..

Wie und womit bei einem Kind zu Hause katarrhalische und eitrige Entzündungen im Oropharynx zu behandeln? Weiße Plaque an den Wänden des Oropharynx, hohes Fieber, Unwohlsein, Schluckschmerzen und Hypertrophie der submandibulären Lymphknoten weisen meist auf einen bakteriellen Ursprung der Infektion hin. Antimikrobielle Medikamente können Entzündungen beseitigen, die nicht nur Bakterien zerstören, sondern auch eine spätere Vergiftung des Körpers verhindern.

Antibiotika werden zur Behandlung von Angina, Sinusitis, paratonsillärem Abszess, Epiglottitis und Streptokokkeninfektion eingesetzt. Wirksame und sichere Medikamente umfassen:

  • Augmentin ist ein Breitbandarzneimittel mit bakteriolytischen Eigenschaften. zerstört aerobe und anaerobe Bakterienstämme, was zur Regression entzündlicher Prozesse im Hals beiträgt;
  • "Amoxicillin" - ein halbsynthetisches Antibiotikum, das hilft, die Zellstrukturen pathogener Bakterien zu zerstören; verwendet bei der Therapie von eitrig-infektiösen Prozessen in den HNO-Organen;
  • "Zinacef" ist ein bakterizides Arzneimittel, das grampositive und gramnegative Bakterien zerstört. zur Behandlung von Pharyngitis, Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Sinusitis usw.;
  • "Sumamed" ist ein Makrolid-Antibiotikum mit bakteriostatischer Wirkung, das die Regression eitriger Prozesse im Flimmerepithel beschleunigt.
  • "Zinnat" ist ein antimikrobielles Mittel, das die Steifheit der Zellwände von Bakterien erhöht, was zu deren Tod führt.

Wichtig! Bei der Auswahl von Antibiotika für Kinder sollten rektale Zäpfchen und orale Suspensionen bevorzugt werden..

Die Aufrechterhaltung einer normalen Darmflora ist die Grundregel, die bei der Durchführung einer Antibiotikatherapie bei Kindern beachtet werden muss. Antimikrobielle Medikamente zerstören nicht nur krankheitsverursachende, sondern auch nützliche Bakterien im Darm, was zu einer Verringerung der Reaktivität des Körpers führen kann. Um Komplikationen und eine Abnahme der Immunität zu vermeiden, können Sie "Acidophilus", "Bifidumbacterin" oder "Bifidok" verwenden..

Wie behandelt man Erkältungen bei Kindern? Antivirale Medikamente werden zur Behandlung von Erkrankungen der viralen Ätiologie eingesetzt. Es gibt mindestens 6 Arten von Arzneimitteln, von denen jede darauf abzielt, bestimmte Stämme von Krankheitserregern zu zerstören. In der pädiatrischen Therapie kann Folgendes verwendet werden, um Halsschmerzen zu beseitigen: Anti-Influenza-Medikamente; Antiherpetika; antivirale Breitbandmedikamente.

Zur Behandlung von Kindern unter einem Jahr können Arzneimittel verwendet werden, die keine Bestandteile toxikogener Wirkung enthalten.

Die sichersten Medikamente sind:

  • "Viferon" ist ein immunmodulierendes und antivirales Arzneimittel, das die phagozytische Aktivität immunkompetenter Zellen erhöht; hemmt die Replikation von Virionen, was dazu beiträgt, die Anzahl der Krankheitserreger in den Läsionen zu verringern;
  • "Groprinosin" ist ein Medikament mit antiviraler und phagozytischer Wirkung, das die Produktion von RNA-Viren unterdrückt und dabei hilft, Krankheitserreger in den HNO-Organen zu eliminieren.
  • Citovir-3 ist ein antivirales Mittel, das T-Leukozyten stimuliert, was zu einer Erhöhung der körpereigenen Resistenz führt.
  • "Amiksin" ist ein niedermolekularer Interferoninduktor, der die Aktivität von Neutrophilen, Granulozyten, Phagozyten und anderen immunkompetenten Zellen erhöht.
  • "Remantadin" ist ein antivirales Medikament, das die Reproduktion von viraler RNA verhindert. erhöht die Killeraktivität von Antikörpern gegen pathogene Viren.

Nicht alle antiviralen Mittel werden in der pädiatrischen Praxis verwendet. Daher sollten Sie bei der Auswahl der Arzneimittel Ihren Arzt konsultieren.

Wie kann man Beschwerden im Hals beseitigen, wenn keine Temperatur herrscht? Das Fehlen einer Hyperthermie kann auf eine Regression oder Chronizität der Entzündung hinweisen. Es ist möglich, Halsschmerzen beim Schlucken mit Hilfe von Lösungsantiseptika zu lindern, die zur Zerstörung von Krankheitserregern und zur Epithelisierung der betroffenen Gewebe beitragen.

Es ist zu beachten, dass nicht alle Arzneimittel in einer Konzentration erhältlich sind, die zum Spülen des Oropharynx geeignet ist. Bevor Sie die Lösungen verwenden, müssen Sie daher die Anweisungen lesen und das Arzneimittel gegebenenfalls mit gekochtem oder Mineralwasser verdünnen..

Für Desinfektionsverfahren wird empfohlen, die folgenden Arten von Antiseptika zu verwenden:

  • "Hepilor" ist ein Antiseptikum und Analgetikum mit einer ausgeprägten antiviralen und antibakteriellen Aktivität;
  • "Angilex" - antiseptische Lösung mit analgetischer, antimikrobieller und antiphlogistischer Wirkung, die die Regeneration der betroffenen Gewebe beschleunigt;
  • "Rekutan" ist ein Arzneimittel mit wundheilender, entzündungshemmender und lokalanästhetischer Wirkung. verwendet, um infektiöse Entzündungsherde in den Schleimhäuten zu beseitigen;
  • "Miramistin" ist ein antiphlogistisches Antiseptikum, das zur Behandlung von otolaryngologischen und Zahnkrankheiten eingesetzt wird.
  • "Geksikon" - antiseptische analgetische und wundheilende Lösung, die Stämme anaerober Bakterien und Viren zerstört.

Wichtig! Oropharyngeales Debridement kann zum Absaugen der Arzneimittellösung führen. Fragen Sie daher Ihren Arzt, bevor Sie fortfahren..

Um die notwendigen therapeutischen Ergebnisse zu erzielen, muss mindestens dreimal täglich gespült werden. Vor dem Gebrauch muss die Lösung auf Raumtemperatur erwärmt werden, um eine lokale Unterkühlung der betroffenen Gewebe zu verhindern.

Wenn der Hals des Kindes nach der Einnahme systemischer Medikamente weiterhin schmerzt, verwenden Sie entzündungshemmende und wundheilende Lokalanästhetika. Durch das Löschen des Oropharynx mit Lösungen können Sie die Wirkstoffkonzentration im betroffenen Gewebe erhöhen, was zur Regression pathologischer Prozesse beiträgt.

Für die Behandlung von Erkältungen sind normalerweise die folgenden Arten von Aerosolen in der pädiatrischen Therapie enthalten:

  • "Stopangin" ist ein komplexes Medikament mit antimykotischer, antimikrobieller und antiphlogistischer Wirkung, das die Schmerzempfindlichkeit während einer Entzündung der Schleimhäute des Oropharynx verringert.
  • "Ingalipt" ist ein Aerosol mit desinfizierender und antiphlogistischer Wirkung, das zur Behandlung von Mandelentzündung, Pharyngitis, Stomatitis usw.;
  • "Cameton" ist eine kombinierte Zubereitung aus Lokalanästhetikum, entzündungshemmender und wundheilender Wirkung. verhindert die Entwicklung von Krankheitserregern, beschleunigt die Geweberegeneration und erhöht die lokale Immunität;
  • "Teraflu Lar" ist ein analgetisches, antiseptisches und abschwellendes Spray, das Reizungen der Schleimhäute des Rachens beseitigt.

Sie können die Symptome von Atemwegserkrankungen mit Lutschtabletten lindern. Sie enthalten Bestandteile entzündungshemmender, desinfizierender und analgetischer Wirkung. Zur Behandlung von Kindern können Medikamente wie "Travisil", "Septolete", "Faringosept" usw. verwendet werden..

Halsschmerzen sind eines der häufigsten Symptome einer einfachen Viruserkrankung der Atemwege. Und ziemlich oft gehen Halsschmerzen nicht mit einem Temperaturanstieg einher. Leider weiß nicht jeder, wie er sich in der Anfangsphase selbst helfen kann, um künftig einen Temperaturanstieg zu vermeiden..

Halsschmerzen und schmerzhaftes Schlucken - die Hauptgründe

Tatsächlich gibt es eine Reihe von Krankheiten, bei denen der Hals weh tun kann, aber es gibt keinen Temperaturanstieg.

Meistens geschieht dies entweder mit einer einfachen Erkältung oder mit ARVI, wenn der Körper unabhängig gegen Infektionen und Viren kämpft, die in ihn eingedrungen sind, was ihm recht gut gelingt.

Es gibt mehrere Gründe, warum der Hals weh tun kann:

  1. Virusinfektionen. Wenn Viren in den Körper eindringen, steigt die Körpertemperatur nicht oft an, so dass in den meisten Fällen auf einfache antivirale Medikamente verzichtet werden kann. Der Hals tut in diesem Fall nicht viel weh, aber es tut weh zu schlucken, als ob ein Messer eingeführt worden wäre. Jede Person hat eine andere Schmerzschwelle, daher sagen einige, dass der Schmerz nicht stark und erträglich ist, während andere darum bitten, starke Antibiotika zu verschreiben, damit am nächsten Tag eine Wirkung auftritt und der Schmerz verschwindet.
  2. Halsschmerzen Reizung. Dies tritt am häufigsten bei einer allergischen Reaktion auf, die eine Schwellung der Schleimhaut und infolgedessen solche Symptome verursachen kann.
  3. Kehlkopfentzündung, bei der die Stimme einer Person entweder teilweise oder vollständig verschwinden kann. Gleichzeitig bemerken die Patienten zu Beginn der Entwicklung der Krankheit, dass sie einen schneidenden Schmerz verspürten, und dann verschwand ihre Stimme plötzlich.
  4. Überlastung der Muskeln des Kehlkopfes. Manchmal ist eine solche Überlastung nicht nur mit einem Zusammenbruch der Stimme behaftet, sondern auch mit der Entwicklung von Halsschmerzen, die durch einen erhöhten Tonus verursacht werden.
  5. Verletzung.

Die Behandlung hängt davon ab, was die Halsschmerzen verursacht hat. Deshalb sollten Sie sich nicht selbst behandeln und teure Medikamente kaufen, um die Krankheit zu lindern..

Wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten, der das richtige Medikament auswählt und eine genaue Diagnose stellt.

Fast jeder weiß, was in den ersten Stunden nach Beginn einer Halsentzündung zu tun ist. Besonders wenn er sicher ist, dass es sich um eine Erkältung oder eine Virusinfektion handelt.

Wenn der Grund tatsächlich dies ist, dann ist es notwendig:

  • Gurgeln. Dazu können Sie eine Abkochung von Kamille oder eine Sodalösung nehmen. Sodalösung ist einfach zuzubereiten. Sie müssen einen Teelöffel Salz, einen Teelöffel Backpulver nehmen, heißes Wasser in ein Glas gießen und dort ein paar Tropfen Jod hinzufügen. Es ist besser, mindestens dreimal täglich zu spülen, damit der Effekt so positiv wie möglich ist..
  • Sprühen Sie mit Sprays wie Hexoral oder Tantum Verde in den Hals.
  • Kaufen Sie Lutschtabletten wie Lisobakt oder Strepsils. Sie lindern nicht nur Halsschmerzen, sondern wirken auch desinfizierend..

Grundsätzlich sollte die Halsentzündung in den nächsten zwei Tagen entweder verschwinden oder geringer werden. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist und der Schmerz nur noch stärker wird, wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten.

Halsschmerzen mit einer Erkältung

Wenn eine Person lange Zeit in der Kälte war oder nicht für das Wetter angezogen war, steigt die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit. Und in der Regel steigt im Herbst und Frühjahr die Zahl der Erkältungspatienten dramatisch an.

Die Kälte beginnt allmählich. Irgendwann hat eine Person das Gefühl, dass ihre Nase verstopft und ihr Hals seltsamerweise zerrissen ist. Nach einer Weile nimmt das Unwohlsein zu und es kommen Halsschmerzen und eine vollständige verstopfte Nase hinzu.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Beseitigung von Symptomen gewidmet werden, insbesondere im Falle einer Erkältung, da diese nicht durch das Eindringen von Mikroorganismen in das Innere verursacht wird, nämlich durch Unterkühlung..

Daher kehrt eine Person mit dem richtigen Ansatz nach drei Tagen zur Normalität zurück..

Im Erwachsenenalter sind Virusinfektionen, obwohl sie in den Körper eindringen, viel seltener als bei Kindern. Während eines Besuchs im Kindergarten stellen die meisten Eltern fest, dass Kinder sehr oft krank werden und der Hals sich am meisten Sorgen macht..

Wenn das Virus in den Körper eindringt, stößt es auf eine Verstopfung in Form der Nasenhöhle und des Rachens. Und wenn das Virus die Barriere in der Nase überwinden konnte, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es sich im Hals "absetzt".

Das Eindringen einer Virusinfektion geht neben Halsschmerzen auch mit offensichtlichen Symptomen einher wie:

  1. Allgemeines Unwohlsein, das sich in dem Wunsch einer Person äußert, sich hinzulegen, zu schlafen.
  2. Der ganze Körper tut weh, manchmal sagen Patienten, dass buchstäblich alle Muskeln weh tun, es ist unmöglich, sich normal zu bewegen.
  3. Schnelle Ermüdbarkeit.

In den ersten Stunden und Tagen werden diese Symptome am wichtigsten sein, und wenn wir speziell über Halsschmerzen sprechen, entwickelt sie sich allmählich.

Weitere Informationen zu Halskrankheiten finden Sie im Video.

Siehe auch: Ursachen für die Entwicklung von paratonsillären Abszessen und Behandlungsmethoden

% 0A

    % 0A
  • % D0% 9F% D0% B8% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% BA% D0% B0% D0% BA% 20% D0% BC% D0% BE% D0% B6% D0% BD% D0 % BE% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D1% 88% D0% B5% 20% D0% B2% D0% BE% D0% B4% D1% 8B,% 20% D1% 87% D1% 82% D0% BE% D0% B1% D1% 8B% 20% D0% B2% D1% 8B% D0% B2% D0% BE% D0% B4% D0% B8% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B2% D1% 81% D0% B5% 20% D1% 82% D0% BE% D0% BA% D1% 81% D0% B8% D0% BD% D1% 8B% 20% D0% B8% D0% B7% 20% D0% BE% D1% 80% D0% B3% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B7% D0% BC% D0% B0. % 0A
  • % D0% 9F% D0% BE% D0% BB% D0% BE% D1% 81% D0% BA% D0% B0% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80 % D0% BB% D0% BE% 20% D0% BA% D0% B0% D0% BA% 20% D0% BC% D0% BE% D0% B6% D0% BD% D0% BE% 20% D1% 87 % D0% B0% D1% 89% D0% B5. % 0A
  • % D0% 91% D1% 80% D1% 8B% D0% B7% D0% B3% D0% B0% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1 % 80% D0% BB% D0% BE% 20% D0% BB% D0% B5% D0% BA% D0% B0% D1% 80% D1% 81% D1% 82% D0% B2% D0% B5% D0 % BD% D0% BD% D1% 8B% D0% B5% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B5% D0% BF% D0% B0% D1% 80% D0% B0% D1% 82% D1 % 8B. % 0A
% 0A

% 0A

    % 0A
  • % D0% 9F% D0% B8% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% BA% D0% B0% D0% BA% 20% D0% BC% D0% BE% D0% B6% D0% BD% D0 % BE% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D1% 88% D0% B5% 20% D1% 82% D0% B5% D0% BF% D0% BB% D0% BE % D0% B9% 20% D0% B8% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D1% 8F% D1% 87% D0% B5% D0% B9% 20% D0% B2% D0% BE % D0% B4% D1% 8B% 20 (% D1% 87% D0% B0% D1% 8F),% 20% D1% 87% D1% 82% D0% BE% D0% B1% D1% 8B% 20% D0% BB% D0% B8% D1% 88% D0% BD% D0% B8% D0% B9% 20% D1% 80% D0% B0% D0% B7% 20% D1% 80% D0% B0% D1% 81% D1% 81% D0% BB% D0% B0% D0% B1% D0% B8% D1% 82% D1% 8C% 20% D1% 81% D0% B2% D1% 8F% D0% B7% D0% BA% D0% B8,% 20% D0% B0% 20% D1% 82% D0% B0% D0% BA% D0% B6% D0% B5% 20% D1% 81% D0% BF% D0% BE% D1 % 81% D0% BE% D0% B1% D1% 81% D1% 82% D0% B2% D0% BE% D0% B2% D0% B0% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% BE% D1 % 82% D1% 85% D0% BE% D0% B6% D0% B4% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D1% 8E% 20% D1% 81% D0% BB% D0% B8% D0 % B7% D0% B8. % 0A
  • % D0% 96% D0% B5% D0% BB% D0% B0% D1% 82% D0% B5% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D0% BE% 20% D1% 85% D0% BE % D1% 82% D1% 8F% 20% D0% B1% D1% 8B% 20% D0% BF% D0% B0% D1% 80% D1% 83% 20% D0% B4% D0% BD% D0% B5 % D0% B9% 20% D0% B2% D0% BE% D0% B7% D0% B4% D0% B5% D1% 80% D0% B6% D0% B0% D1% 82% D1% 8C% D1% 81 % D1% 8F% 20% D0% BE% D1% 82% 20% D0% BB% D1% 8E% D0% B1% D1% 8B% D1% 85% 20% D1% 80% D0% B0% D0% B7 % D0% B3% D0% BE% D0% B2% D0% BE% D1% 80% D0% BE% D0% B2.% 20% D0% 91% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D1% 88% D0% B0% D1% 8F% 20% D1% 87% D0% B0% D1% 81% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% BB% D1% 8E% D0% B4% D0% B5% D0% B9% 20% D1% 81% D1% 87% D0% B8% D1% 82% D0% B0% D0% B5% D1% 82,% 20% D1% 87% D1% 82% D0% BE% 20 % D0% BC% D0% BE% D0% B6% D0% BD% D0% BE% 20% D0% B3% D0% BE% D0% B2% D0% BE% D1% 80% D0% B8% D1% 82 % D1% 8C% 20% D1% 88% D0% B5% D0% BF% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D0% BC,% 20% D0% BD% D0% B0% 20% D1% 81% D0% B0% D0% BC% D0% BE% D0% BC% 20% D0% B4% D0% B5% D0% BB% D0% B5% 20% D1% 8D% D1% 82% D0% BE% 20% D0% B5% D1% 89% D0% B5% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D1% 88% D0% B5% 20% D1% 83% D1% 82% D0% BE% D0% BC% D0% BB% D1% 8F% D0% B5% D1% 82% 20% D1% 81% D0% B2% D1% 8F% D0% B7% D0% BA% D0% B8. % 0A
  • % D0% 9F% D1% 80% D0% B8% D0% BC% D0% B5% D0% BD% D1% 8F% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B0% D0% BD% D1% 82 % D0% B8% D0% B1% D0% B0% D0% BA% D1% 82% D0% B5% D1% 80% D0% B8% D0% B0% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D1 % 8B% D0% B5% 20% D0% B8% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D1% 82% D0% B8% D0% B2% D0% BE% D0% B2% D0% B8 % D1% 80% D1% 83% D1% 81% D0% BD% D1% 8B% D0% B5% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B5% D0% BF% D0% B0% D1% 80 % D0% B0% D1% 82% D1% 8B. % 0A
  • % D0% 9F% D1% 80% D0% B8% D0% BD% D0% B8% D0% BC% D0% B0% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B0% D0% BD% D1% 82 % D0% B8% D0% B1% D0% B8% D0% BE% D1% 82% D0% B8% D0% BA% D0% B8,% 20% D0% BD% D0% BE% 20% D1% 82% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D0% BA% D0% BE% 20% D0% B2% 20% D1% 82% D0% BE% D0% BC% 20% D1% 81% D0% BB% D1% 83% D1% 87% D0% B0% D0% B5,% 20% D0% B5% D1% 81% D0% BB% D0% B8% 20% D0% BE% D1% 82% D0% B5% D0 % BA% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D1% 88% D0% B5% D0% BB% 20% D0% BD% D0% B0% D0% BC% D0% BD% D0% BE % D0% B3% D0% BE% 20% D0% BD% D0% B8% D0% B6% D0% B5. % 0A
  • % D0% 9D% D0% B5% D0% BA% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D1% 80% D1% 8B% D0% B5% 20% D0% B2% D1% 80% D0% B0 % D1% 87% D0% B8% 20% D1% 80% D0% B5% D0% BA% D0% BE% D0% BC% D0% B5% D0% BD% D0% B4% D1% 83% D1% 8E % D1% 82% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B8% 20% D0% BB% D0% B0% D1% 80% D0% B8% D0% BD% D0% B3% D0% B8% D1 % 82% D0% B5% 20% D0% B4% D0% B5% D0% BB% D0% B0% D1% 82% D1% 8C% 20% D1% 81% D0% BE% D0% B3% D1% 80 % D0% B5% D0% B2% D0% B0% D1% 8E% D1% 89% D0% B8% D0% B5% 20% D0% BA% D0% BE% D0% BC% D0% BF% D1% 80 % D0% B5% D1% 81% D1% 81% D1% 8B,% 20% D1% 87% D1% 82% D0% BE% D0% B1% D1% 8B% 20% D0% BF% D0% BE% D0% BC% D0% BE% D1% 87% D1% 8C% 20% D0% BD% D0% B0% D0% BA% D0% BE% D0% BF% D0% B8% D0% B2% D1% 88% D0% B5% D0% B9% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% BD% D0% B0% 20% D1% 81% D0% B2% D1% 8F% D0% B7% D0% BA% D0% B0% D1% 85% 20% D1% 81% D0% BB% D0% B8% D0% B7% D0% B8% 20% D0% B1% D1% 8B% D1% 81% D1% 82% D1% 80% D0% B5% D0% B5% 20% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D0% B9% D1% 82% D0% B8. % 0A
% 0A

% 0A

    % 0A
  • % D0% A2% D0% B0% D0% B1% D0% B0% D1% 87% D0% BD% D1% 8B% D0% B9% 20% D0% B4% D1% 8B% D0% BC.% 20% D0% 92% 20% D1% 80% D0% B5% D0% B0% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D0% B8% 20% D1% 82% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D0% BA% D0% BE% 20% D0% BA% D1% 83% D1% 80% D0% B8% D0% BB% D1% 8C% D1% 89% D0% B8% D0% BA% D0% B8% 20% D0% B8% 20% D0% B8% D1% 85% 20% D0% BE% D1% 80% D0% B3% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B7% D0% BC% 20% D0% BD% D0% BE% D1% 80% D0% BC% D0% B0% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D0% BE% 20% D0% B2% D0% BE% D1% 81% D0% BF% D1% 80% D0% B8% D0% BD% D0% B8% D0% BC% D0% B0% D1% 8E% D1% 82% 20% D1% 82% D0% B0% D0% B1% D0% B0% D1% 87% D0% BD% D1% 8B% D0% B9% 20% D0% B4% D1% 8B% D0% BC. % 0A
  • % D0% 97% D0% B0% D0% B3% D1% 80% D1% 8F% D0% B7% D0% BD% D0% B5% D0% BD% D0% BD% D1% 8B% D0% B9% 20 % D0% B8% D0% BB% D0% B8% 20% D1% 81% D1% 83% D1% 85% D0% BE% D0% B9% 20% D0% B2% D0% BE% D0% B7% D0 % B4% D1% 83% D1% 85.% 20% D0% 96% D0% B8% D1% 82% D0% B5% D0% BB% D0% B8% 20% D0% BA% D1% 80% D1% 83% D0% BF% D0% BD% D1% 8B% D1% 85% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D0% BC% D1% 8B% D1% 88% D0% BB% D0% B5% D0% BD% D0% BD% D1% 8B% D1% 85% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BE% D0% B4% D0% BE% D0% B2% 20% D1% 87% D0% B0% D1% 81% D1% 82% D0% BE% 20% D0% B6% D0% B0% D0% BB% D1% 83% D1% 8E% D1% 82% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% BD% D0% B0% 20% D0% BF% D0% B5% D1% 80% D1% 88% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% 20% D0% B8% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% B5, % 20% D0% BA% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D1% 80% D0% B0% D1% 8F% 20% D0% BE% D0% B1% D1% 83% D1% 81% D0 % BB% D0% BE% D0% B2% D0% BB% D0% B5% D0% BD% D0% B0% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D0% BE% D1 % 8F% D0% BD% D0% BD% D1% 8B% D0% BC% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B8% D1% 81% D1% 83% D1% 82% D1% 81% D1 % 82% D0% B2% D0% B8% D0% B5% D0% BC% 20% D0% B2% 20% D0% B2% D0% BE% D0% B7% D0% B4% D1% 83% D1% 85 % D0% B5% 20% D1% 85% D0% B8% D0% BC% D0% B8% D1% 87% D0% B5% D1% 81% D0% BA% D0% B8% D1% 85% 20% D1 % 87% D0% B0% D1% 81% D1% 82% D0% B. 8% D1% 87% D0% B5% D0% BA.% 20% D0% 95% D1% 81% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B6% D0% B5% 20% D0% B3% D0 % BE% D0% B2% D0% BE% D1% 80% D0% B8% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% BE% 20% D1% 81% D1% 83% D1% 85% D0% BE % D0% BC% 20% D0% B2% D0% BE% D0% B7% D0% B4% D1% 83% D1% 85% D0% B5,% 20% D1% 82% D0% BE% 20% D1% 87% D0% B0% D1% 81% D1% 82% D0% BE% 20% D0% B2% 20% D1% 81% D0% B0% D0% BC% D0% BE% D0% BC% 20% D0% BD% D0% B0% D1% 87% D0% B0% D0% BB% D0% B5% 20% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D0% BF% D0% B8% D1% 82% D0% B5% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D0% BE% D0% B3% D0% BE% 20% D1% 81% D0% B5% D0% B7% D0% BE% D0% BD% D0% B0% 20% D0% BC% D0% BD% D0% BE% D0% B3% D0% B8% D0% B5% 20% D0% BB% D1% 8E% D0% B4% D0% B8% 20% D0% BC% D1% 83% D1% 87% D0% B0% D1% 8E% D1% 82% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% BE% D1% 82% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% B5,% 20% D0% BE% D0% B1% D1% 83 % D1% 81% D0% BB% D0% BE% D0% B2% D0% BB% D0% B5% D0% BD% D0% BD% D0% BE% D0% B9% 20% D1% 8D% D0% BB % D0% B5% D0% BC% D0% B5% D0% BD% D1% 82% D0% B0% D1% 80% D0% BD% D1% 8B% D0% BC% 20% D0% BF% D1% 80 % D0% BE% D1% 81% D1% 83% D1% 88% D0% B8% D0% B2% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC% 20% D1% 81 % D0% BB% D0% B8% D0% B7% D0% B8% D1% 81% D1% 82% D0% BE% D0% B9. % 0A
  • % D0% 9F% D1% 80% D0% BE% D0% B4% D1% 83% D0% BA% D1% 82% D1% 8B.% 20% D0% 98% D0% BD% D0% BE% D0% B3% D0% B4% D0% B0% 20% D0% B0% D0% BB% D0% BB% D0% B5% D1% 80% D0% B3% D0% B8% D1% 8F% 20% D0% BD% D0% B0% 20% D0% BD% D0% B5% D0% BA% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D1% 80% D1% 8B% D0% B5% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D0% B4% D1% 83% D0% BA% D1% 82% D1% 8B% 20% D0% BC% D0% BE% D0% B6% D0% B5% D1% 82% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D1% 8F% D0% B2% D0% B8% D1% 82% D1% 8C% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% BD% D0% B5% 20% D0% B7% D1% 83% D0% B4% D0% BE% D0% BC% 20% D0% B8% 20% D0% B2% D1% 8B% D1% 81% D1% 8B% D0% BF% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D1% 8F% D0% BC% D0% B8% 20% D0% BD% D0% B0% 20% D0% BA% D0% BE% D0% B6% D0% B5,% 20% D0% B0% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 8F% D0% B2% D0% BB% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC % 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B8% 20% D0% BF% D0% B5% D1% 80% D1% 88% D0% B5% D0% BD % D0% B8% D1% 8F% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% B5.% 20% D0% 98% D0% B7% D0% B2% D0% B5% D1% 81% D1% 82% D0% BD% D1% 8B% 20% D1% 81% D0% BB% D1% 83% D1% 87% D0% B0% D0% B8,% 20 % D0% BA% D0% BE% D0% B3% D0% B4% D0% B0% 20% D1% 82% D0% B0% D0% BA% D0% B0% D1% 8F% 20% D1% 80% D0 % B5% D0% B0% D0% BA% D1% 86% D0% B8% D1% 8F% 20% D1% 83% 20% D0% BB% D1% 8E% D0% B4% D0% B5% D0% B9 % 20% D0% B1% D1% 8B% D0% BB% D0% B0 % 20% D0% BD% D0% B0% 20% D0% B5% D0% B6% D0% B5% D0% B2% D0% B8% D0% BA% D1% 83% 20% D0% B8% 20% D0 % B4% D1% 8B% D0% BD% D1% 8E. % 0A
  • % D0% A6% D0% B2% D0% B5% D1% 82% D1% 8B% 20% D0% B8% 20% D0% BF% D1% 8B% D0% BB% D1% 8C% D1% 86% D0 % B0% 20% D1% 80% D0% B0% D1% 81% D1% 82% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B9.% 20% D0% 92% 20% D0% BF% D0% B5% D1% 80% D0% B8% D0% BE% D0% B4% 20% D1% 86% D0% B2% D0% B5% D1% 82% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D1% 8F% 20 (% D0% B2% D0% B5% D1% 81% D0% BD% D0% B0-% D0% BD% D0% B0% D1% 87% D0% B0% D0% BB% D0% BE% 20% D0% BB% D0% B5% D1% 82% D0% B0)% 20% D1% 83% 20% D0% B0% D0% BB% D0% BB% D0% B5% D1% 80% D0 % B3% D0% B8% D0% BA% D0% BE% D0% B2% 20% D0% BD% D0% B0% D1% 87% D0% B8% D0% BD% D0% B0% D0% B5% D1 % 82% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% BF% D0% B5% D1% 80% D0% B8% D0% BE% D0% B4% 20% D0% BE% D0% B1% D0% BE % D1% 81% D1% 82% D1% 80% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D1% 8F,% 20% D0% B2% D0% BE% 20% D0% B2% D1% 80% D0% B5% D0% BC% D1% 8F% 20% D0% BA% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D1% 80% D0% BE% D0% B3% D0% BE% 20% D1% 83% 20% D0% BD% D0% B8% D1% 85% 20% D0% B7% D0% B0% D0% BA% D0% BB% D0% B0% D0% B4% D1% 8B% D0% B2% D0% B0% D0% B5% D1% 82% 20% D0% BD% D0% B5% 20% D1% 82% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D0% BA% D0% BE% 20% D0% BD% D0% BE% D1% 81,% 20% D0% BD% D0% BE% 20% D0% B8% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B8% D1% 82 % 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% BE. % 0A
% 0A

% 0A

    % 0A
  1. % D0% 92% 20% D1% 81% D1% 80% D0% BE% D1% 87% D0% BD% D0% BE% D0% BC% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 80% D1 % 8F% D0% B4% D0% BA% D0% B5% 20% D1% 83% D1% 81% D1% 82% D1% 80% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D1% 82% D1 % 8C% 20% D0% B0% D0% BB% D0% BB% D0% B5% D1% 80% D0% B3% D0% B5% D0% BD.% 20% D0% 94% D0% BB% D1% 8F% 20% D1% 8D% D1% 82% D0% BE% D0% B3% D0% BE% 20% D0% BD% D0% B5% D0% BE% D0% B1% D1% 85% D0% BE% D0% B4% D0% B8% D0% BC% D0% BE% 20% D0% BB% D0% B8% D0% B1% D0% BE% 20% D1% 83% D0% B9% D1% 82% D0% B8% 20% D0% B2% 20% D0% B4% D1% 80% D1% 83% D0% B3% D0% BE% D0% B5% 20% D0% BC% D0% B5% D1% 81% D1% 82% D0% BE,% 20% D0% BB% D0% B8% D0% B1% D0% BE% 20% D0% B6% D0% B5% 20% D0% BF% D0% B5% D1% 80% D0 % B5% D1% 81% D1% 82% D0% B0% D0% BD% D1% 8C% 20% D0% BA% D1% 83% D1% 88% D0% B0% D1% 82% D1% 8C% 20 % D0% BF% D1% 80% D0% BE% D0% B4% D1% 83% D0% BA% D1% 82. % 0A
  2. % D0% 9F% D1% 80% D0% BE% D0% BC% D1% 8B% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% BD% D0% BE% D1% 81% D0% BE% D0% B2 % D1% 83% D1% 8E% 20% D0% BF% D0% BE% D0% BB% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B8% 20% D0% BF % D1% 80% D0% BE% D0% BF% D0% BE% D0% BB% D0% BE% D1% 81% D0% BA% D0% B0% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B3 % D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% BE% 20% D1% 81% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B2% D1% 8B% D0% BC% 20% D1 % 80% D0% B0% D1% 81% D1% 82% D0% B2% D0% BE% D1% 80% D0% BE% D0% BC,% 20% D0% BA% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D1% 80% D1% 8B% D0% B9% 20% D0% B2% D1% 8B% D0% B2% D0% B5% D0% B4% D0% B5% D1% 82% 20% D1% 87% D0% B0% D1% 81% D1% 82% D0% B8% D1% 87% D0% BA% D0% B8% 20% D1% 80% D0% B0% D0% B7% D0% B4% D1% 80% D0% B0% D0% B6% D0% B8% D1% 82% D0% B5% D0% BB% D1% 8F. % 0A
  3. % D0% A3% D0% B2% D0% BB% D0% B0% D0% B6% D0% BD% D0% B8% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B2% D0% BE% D0% B7 % D0% B4% D1% 83% D1% 85.% 20% D0% 9E% D0% BF% D1% 82% D0% B8% D0% BC% D0% B0% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D0% B0% D1% 8F% 20% D0% B2% D0% BB% D0% B0% D0% B6% D0% BD% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B2% 20% D1% 8D% D1% 82% D0% BE% D0% BC% 20% D1% 81% D0% BB% D1% 83% D1% 87% D0% B0% D0% B5% 20% E2% 80% 93% 2060% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D1% 86% D0% B5% D0% BD% D1% 82% D0% BE% D0% B2. % 0A
% 0A

% 0A

    % 0A
  • % D0% 95% D1% 81% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE % D1% 80% D0% BB% D0% B5% 20% D0% BD% D0% B5% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D1% 85% D0% BE% D0% B4% D0 % B8% D1% 82% 20% D0% B2% 20% D1% 82% D0% B5% D1% 87% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% 20% D0% B4% D0 % B2% D1% 83% D1% 85% 20% D0% B4% D0% BD% D0% B5% D0% B9% 20% D0% B8% D0% BD% D1% 82% D0% B5% D0% BD % D1% 81% D0% B8% D0% B2% D0% BD% D0% BE% D0% B3% D0% BE% 20% D0% BB% D0% B5% D1% 87% D0% B5% D0% BD % D0% B8% D1% 8F% 20% D0% B4% D0% BE% D0% BC% D0% B0. % 0A
  • % D0% 95% D1% 81% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C,% 20% D0% BD% D0% B5% D1% 81% D0% BC% D0% BE% D1% 82% D1% 80% D1% 8F% 20% D0% BD% D0% B0% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D0% B2% D0% BE% D0% B4% D0% B8% D0% BC% D0% BE% D0% B5% 20% D0% BB% D0% B5% D1% 87% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5,% 20% D1% 81% D1% 82% D0% B0% D0% BD% D0% BE% D0% B2% D0% B8% D1% 82% D1% 81% D1% 8F% 20% D1% 82 % D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D0% BA% D0% BE% 20% D1% 81% D0% B8% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D0% B5% D0% B5... % 0A
  • % D0% 95% D1% 81% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% 20% D1% 81% D0% B8% D0% BB% D1 % 8C% D0% BD% D0% B0% D1% 8F% 20% D0% B8% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B8% 20% D1% 8D% D1% 82% D0% BE% D0 % BC% 20% D1% 82% D1% 80% D1% 83% D0% B4% D0% BD% D0% BE% 20% D0% B3% D0% BB% D0% BE% D1% 82% D0% B0 % D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B8% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B6% D0% B5% 20% D0% BE% D1% 82% D0% BA% D1% 80 % D1% 8B% D0% B2% D0% B0% D1% 82% D1% 8C% 20% D1% 80% D0% BE% D1% 82. % 0A
  • % D0% 95% D1% 81% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE % D1% 80% D0% BB% D0% B5% 20% D1% 81% D0% BE% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D0% B2% D0% BE% D0% B6% D0% B4 % D0% B0% D0% B5% D1% 82% D1% 81% D1% 8F% 20% D1% 81% D1% 8B% D0% BF% D1% 8C% D1% 8E% 20% D0% BD% D0 % B5% D0% BF% D0% BE% D0% BD% D1% 8F% D1% 82% D0% BD% D0% BE% D0% B3% D0% BE% 20% D0% BF% D1% 80% D0 % BE% D0% B8% D1% 81% D1% 85% D0% BE% D0% B6% D0% B4% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D1% 8F% 20% D0% BD% D0 % B0% 20% D1% 82% D0% B5% D0% BB% D0% B5,% 20% D0% BA% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D1% 80% D0% B0% D1% 8F% 20% D0% BD% D0% B5% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D1% 85% D0% BE% D0% B4% D0% B8% D1% 82% 20% D0% B4% D0% B0% D0% B6% D0% B5% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 81% D0% BB% D0% B5% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B8% D0% B5% D0% BC% D0% B0% 20% D0% B0% D0% BD% D1% 82% D0% B8% D0% B3% D0% B8% D1% 81% D1% 82% D0% B0% D0% BC% D0% B8% D0% BD% D0% BD% D1% 8B% D1% 85% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B5% D0% BF% D0% B0% D1% 80% D0% B0% D1% 82% D0% BE% D0% B2. % 0A
  • % D0% 95% D1% 81% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% BE% 20% D0% B1% D0% BE% D0 % BB% D0% B8% D1% 82% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D0% BE% D1% 8F% D0% BD% D0% BD% D0% BE.% 20% D0% AD% D1% 82% D0% BE% 20% D0% BC% D0% BE% D0% B6% D0% B5% D1% 82% 20% D0% B3% D0% BE% D0% B2% D0% BE% D1% 80% D0% B8% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% BE% 20% D0% BD% D0% B0% D0% BB% D0% B8% D1% 87% D0% B8% D0% B8% 20% D1% 85% D1% 80% D0% BE% D0% BD% D0% B8% D1% 87% D0% B5% D1% 81% D0% BA% D0% B8% D1% 85% 20% D0% B7% D0% B0% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B2% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B9,% 20 % D0% BB% D0% B5% D1% 87% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D1% 8E% 20% D0% BA% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D1% 80 % D1% 8B% D1% 85% 20% D0% BD% D1% 83% D0% B6% D0% BD% D0% BE% 20% D1% 83% D0% B4% D0% B5% D0% BB% D1 % 8F% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% BE% D1% 81% D0% BE% D0% B1% D0% BE% D0% B5% 20% D0% B2% D0% BD% D0% B8 % D0% BC% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B5. % 0A
% 0A

% 0A

    % 0A
  • % D0% A4% D0% B0% D1% 80% D0% B8% D0% BD% D0% B3% D0% B8% D1% 82% 20 (% D0% B2% D0% BE% D1% 81% D0% BF% D0% B0% D0% BB% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% 20% D0% B3% D0% BB% D0% BE% D1% 82% D0% BA% D0% B8)% 20% D1% 87% D0% B0% D1% 89% D0% B5% 20% D0% B2% D1% 81% D0% B5% D0% B3% D0% BE% 20% D0% B1% D1 % 8B% D0% B2% D0% B0% D0% B5% D1% 82% 20% D0% B2% D0% B8% D1% 80% D1% 83% D1% 81% D0% BD% D1% 8B% D0 % BC,% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% B5% 20% E2% 80% 94% 20% D0% B5% D0% B3% D0% BE% 20% D0% BE% D1% 81% D0% BD% D0% BE% D0% B2% D0% BD% D0% BE% D0% B9% 20% D1% 81% D0% B8% D0% BC% D0% BF% D1% 82% D0% BE% D0% BC,% 20% D1% 81% D0% BE% D0% BF % D1% 80% D0% BE% D0% B2% D0% BE% D0% B6% D0% B4% D0% B0% D1% 8E% D1% 89% D0% B8% D0% B9% D1% 81% D1 % 8F% 20% D0% BE% D1% 85% D1% 80% D0% B8% D0% BF% D0% BB% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D1% 8C% D1% 8E,% 20% D1% 81% D1% 83% D1% 85% D0% B8% D0% BC% 20% D0% BA% D0% B0% D1% 88% D0% BB% D0% B5% D0% BC% 20% D0% B8% 20% D0% BF% D0% B5% D1% 80% D1% 88% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC,% 20% D0% B0% 20 % D1% 82% D0% B0% D0% BA% D0% B6% D0% B5% 20% D0% BF% D0% BE% D0% B2% D1% 8B% D1% 88% D0% B5% D0% BD % D0% B8% D0% B5% D0% BC% 20% D1% 82% D0% B5% D0% BC% D0% BF% D0% B5% D1% 80% D0% B0% D1% 82% D1% 83 % D1% 80% D1% 8B% 20% D0% B8% 20% D1% 83% D0% B2% D0% B5% D0% BB% D0% B8% D1% 87% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC% 20% D1% 88% D0% B5% D0% B9% D0% BD% D1% 8B% D1% 85% 20% D0% BB% D0% B8% D0% BC% D1% 84% D0% BE% D1% 83% D0% B7% D0% BB% D0% BE% D0% B2.% 20% D0% A5% D1% 80% D0% BE% D0% BD% D0% B8% D1% 87% D0% B5% D1% 81% D0% BA% D0 % B8% D0% B9% 20% D1% 84% D0% B0% D1% 80% D0% B8% D0% BD% D0% B3% D0% B8% D1% 82% 20% D0% BD% D0% B5 % 20% D0% BE% D0% B1% D1% 8F% D0% B7% D0% B0% D1% 82% D0% B5% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D0% BE% 20% D0 % B8% D0% BC% D0% B5% D0% B5% D1% 82% 20% D0% B8% D0% BD% D1% 84% D0% B5% D0% BA% D1% 86% D0% B8% D0 % BE% D0% BD% D0% BD% D1% 83% D1% 8E% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B8% D1% 80% D0% BE% D0% B4% D1% 83,% 20% D0% BE% D0% BD% 20% D0% BC% D0% BE% D0% B6% D0% B5% D1% 82% 20% D1% 80% D0% B0% D0% B7% D0% B2% D0% B8% D0% B2% D0% B0% D1% 82% D1% 8C% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B8% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D0% B4% D0% BE% D0% BB% D0% B6% D0% B8% D1% 82% D0% B5% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D0% BE% D0% BC% 20% D0% B2% D0% BE% D0% B7% D0% B4% D0% B5% D0% B9% D1% 81% D1% 82% D0% B2% D0% B8% D0% B8% 20% D1% 85% D0% B8% D0% BC% D0% B8% D1% 87% D0% B5% D1% 81% D0% BA% D0% B8% D1% 85% 20% D0% B8% D0% BB% D0% B8% 20% D0% BC% D0% B5% D1% 85% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D1% 87% D0% B5% D1% 81% D0% BA% D0% B8% D1% 85% 20% D1% 80% D0% B0% D0 % B7% D0% B4% D1% 80% D0% B0% D0% B6% D0% B8% D1% 82% D0% B5% D0% BB% D0% B5% D0% B9. % 0A
  • % D0% 98% D0% BD% D1% 84% D0% B5% D0% BA% D1% 86% D0% B8% D0% BE% D0% BD% D0% BD% D1% 8B% D0% B9% 20 % D0% BC% D0% BE% D0% BD% D0% BE% D0% BD% D1% 83% D0% BA% D0% BB% D0% B5% D0% BE% D0% B7% 20 (% C2% AB% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B7% D0% BD% D1% 8C% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 86% D0% B5% D0% BB% D1% 83% D0% B5% D0% B2% C2% BB)% 20% E2% 80% 94% 20% D0% B2% D0% B8% D1% 80% D1% 83% D1% 81% D0 % BD% D0% BE% D0% B5% 20% D0% B8% D0% BD% D1% 84% D0% B5% D0% BA% D1% 86% D0% B8% D0% BE% D0% BD% D0 % BD% D0% BE% D0% B5% 20% D0% B7% D0% B0% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B2% D0% B0% D0% BD% D0 % B8% D0% B5,% 20% D1% 80% D0% B0% D0% B7% D0% BD% D0% BE% D0% B2% D0% B8% D0% B4% D0% BD% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% B3% D0% B5% D1% 80% D0% BF% D0% B5% D1% 81% D0% B0,% 20% D0% BF% D1 % 80% D0% BE% D1% 8F% D0% B2% D0% BB% D1% 8F% D1% 8E% D1% 89% D0% B5% D0% B5% D1% 81% D1% 8F% 20% D0 % B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D1% 8E% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% B5% 20% D0 % B2% 20% D1% 81% D0% BE% D1% 87% D0% B5% D1% 82% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B8% 20% D1% 81% 20% D0 % BB% D0% B8% D1% 85% D0% BE% D1% 80% D0% B0% D0% B4% D0% BE% D1% 87% D0% BD% D1% 8B% D0% BC% 20% D1 % 81% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D0% BE% D1% 8F% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC. % 0A
  • % D0% 9A% D0% B0% D0% BD% D0% B4% D0% B8% D0% B4% D0% BE% D0% B7% 20 (% D0% BC% D0% BE% D0% BB% D0% BE% D1% 87% D0% BD% D0% B8% D1% 86% D0% B0)% 20% E2% 80% 94% 20% D0% B3% D1% 80% D0% B8% D0% B1% D0 % BA% D0% BE% D0% B2% D0% BE% D0% B5% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 80% D0% B0% D0% B6% D0% B5% D0% BD% D0 % B8% D0% B5% 20% D1% 81% D0% BB% D0% B8% D0% B7% D0% B8% D1% 81% D1% 82% D0% BE% D0% B9,% 20% D1% 81% D0% BE% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D0% B2% D0% BE% D0% B6% D0% B4% D0% B0% D1% 8E% D1% 89% D0% B5% D0% B5% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% BE% D0% B1% D1% 80% D0% B0% D0% B7% D0% BE% D0% B2% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC% 20% D0% B1% D0% B5% D0% BB% D0% BE% D0% B3% D0% BE% 20% D0% BD% D0% B0% D0% BB% D0% B5% D1% 82% D0% B0% 20% D0% B8% 20% D0% B2% D1% 8B% D1% 80% D0% B0% D0% B6% D0% B5% D0% BD% D0% BD% D0% BE% D0% B9% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B7% D0% BD% D0% B5% D0% BD% D0% BD% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D1% 8C% D1% 8E. % 0A
  • % D0% 92% D0% B8% D1% 80% D1% 83% D1% 81% D0% BD% D0% B0% D1% 8F% 20% D0% BF% D1% 83% D0% B7% D1% 8B % D1% 80% D1% 87% D0% B0% D1% 82% D0% BA% D0% B0% 20 (% D0% B2% D0% B8% D1% 80% D1% 83% D1% 81% 20% D0% 9A% D0% BE% D0% BA% D1% 81% D0% B0% D0% BA% D0% B8)% 20% E2% 80% 94% 20% D0% BF% D0% BE% D0% BC % D0% B8% D0% BC% D0% BE% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80 % D0% BB% D0% B5,% 20% D0% BB% D0% B8% D1% 85% D0% BE% D1% 80% D0% B0% D0% B4% D0% BE% D1% 87% D0% BD% D0% BE% D0% B3% D0% BE% 20% D1% 81% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D0% BE% D1% 8F% D0% BD% D0% B8% D1% 8F,% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D1% 8F% D0% B2% D0% BB% D1% 8F% D0% B5% D1% 82% D1% 81% D1% 8F% 20 % D0% BE% D0% B1% D1% 80% D0% B0% D0% B7% D0% BE% D0% B2% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC% 20 % D0% BF% D1% 83% D0% B7% D1% 8B% D1% 80% D1% 8C% D0% BA% D0% BE% D0% B2% 20% D0% BD% D0% B0% 20% D0 % BA% D0% BE% D0% B6% D0% B5% 20% D0% BB% D0% B8% D1% 86% D0% B0% 20% D0% B8% 20% D0% BA% D0% BE% D0 % BD% D0% B5% D1% 87% D0% BD% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D0% B5% D0% B9. % 0A
  • % D0% A1% D0% BA% D0% B0% D1% 80% D0% BB% D0% B0% D1% 82% D0% B8% D0% BD% D0% B0% 20% E2% 80% 93% 20 % D0% B1% D0% B0% D0% BA% D1% 82% D0% B5% D1% 80% D0% B8% D0% B0% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D0% BE% D0 % B5% 20% D0% B8% D0% BD% D1% 84% D0% B5% D0% BA% D1% 86% D0% B8% D0% BE% D0% BD% D0% BD% D0% BE% D0 % B5% 20% D0% B7% D0% B0% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B2% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B5,% 20% D1% 85% D0% B0% D1% 80% D0% B0% D0% BA% D1% 82% D0% B5% D1% 80% D0% BD% D0% BE% D0% B9% 20% D0% BE% D1% 81% D0% BE% D0% B1% D0% B5% D0% BD% D0% BD% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D1% 8C% D1% 8E% 20% D0% BA% D0% BE% D1% 82% D0% BE% D1% 80% D0% BE% D0% B3% D0% BE% 20% D1% 8F% D0% B2% D0% BB% D1% 8F% D0% B5% D1% 82% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% BF% D0% BE% D0% BA% D1% 80% D0% B0% D1% 81% D0% BD% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% 20% D0% BA% D0% BE% D0% B6% D0% B8% 20% D0% B8% 20% D1% 81% D0% BB% D0% B8% D0% B7% D0% B8% D1% 81% D1% 82% D0% BE% D0% B9,% 20% D1% 81% D1% 8B% D0% BF% D1% 8C,% 20% D0% B8% D0% BD% D0% BE% D0% B3% D0% B4% D0% B0% 20% D0% BC% D0% B5% D0% BB% D0% BA% D0% B8% D0% B5% 20% D1% 8F% D0% B7% D0% B2% D0% BE% D1% 87% D0% BA% D0% B8. % 0A
  • % D0% A0% D1% 8F% D0% B4% 20% D0% B2% D0% B5% D0% BD% D0% B5% D1% 80% D0% B8% D1% 87% D0% B5% D1% 81 % D0% BA% D0% B8% D1% 85% 20% D0% B7% D0% B0% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B2% D0% B0% D0% BD % D0% B8% D0% B9,% 20% D0% BF% D0% B5% D1% 80% D0% B5% D0% B4% D0% B0% D1% 8E% D1% 89% D0% B8% D1% 85% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% BD% D0% B5% 20% D1% 82% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D0% BA% D0% BE% 20% D0% BF% D0% BE% D0% BB% D0% BE% D0% B2% D1% 8B% D0% BC,% 20% D0% BD% D0% BE% 20% D0% B8% 20% D0% B1% D1 % 8B% D1% 82% D0% BE% D0% B2% D1% 8B% D0% BC% 20% D0% BF% D1% 83% D1% 82% D0% B5% D0% BC,% 20% D0% BD% D0% B0% D1% 80% D1% 8F% D0% B4% D1% 83% 20% D1% 81% 20% D0% B2% D1% 8B% D0% B4% D0% B5% D0% BB% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D1% 8F% D0% BC% D0% B8,% 20% D0% B7% D1% 83% D0% B4% D0% BE% D0% BC,% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 8F% D0% B2% D0% BB% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC% 20% D1% 81% D1% 8B% D0% BF% D0% B8% 20% D0% B8% D0% BB% D0% B8% 20% D1% 8F% D0% B7% D0% B2% 20% D1% 81% D0% BE% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D0% B2% D0% BE% D0% B6% D0% B4% D0% B0% D0% B5% D1% 82% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D1% 8E% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% B5. % 0A
  • % D0% A0% D0% B0% D0% BA% 20% D0% BF% D0% BE% D0% BB% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D0% B8% 20% D1% 80% D1 % 82% D0% B0% 20% D0% B8% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D1% 82% D0% B0% D0% BD% D0% B8% 20% D0% BD% D0 % B0% 20% D1% 80% D0% B0% D0% BD% D0% BD% D0% B8% D1% 85% 20% D1% 81% D1% 82% D0% B0% D0% B4% D0% B8 % D1% 8F% D1% 85% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D1% 8F% D0% B2% D0% BB% D1% 8F% D0% B5% D1% 82% D1% 81 % D1% 8F% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D1% 8E% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB % D0% B5% 20% D0% B8% 20% D0% BE% D1% 85% D1% 80% D0% B8% D0% BF% D0% BB% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D1 % 8C% D1% 8E,% 20% D0% BE% D1% 89% D1% 83% D1% 89% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC% 20% D0% BA% D0% BE% D0% BC% D0% B0,% 20% D0% BC% D1% 83% D1% 87% D0% B8% D1% 82% D0% B5% D0% BB% D1% 8C% D0 % BD% D1% 8B% D0% BC% 20% D0% BA% D0% B0% D1% 88% D0% BB% D0% B5% D0% BC.% 20% D0% 95% D1% 81% D0% BB% D0% B8% 20% D1% 8D% D1% 82% D0% B8% 20% D1% 81% D0% B8% D0% BC% D0% BF% D1% 82% D0% BE% D0% BC% D1% 8B% 20% D0% B4% D0% BE% D0% BB% D0% B3% D0% BE% 20% D0% BD% D0% B5% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D1% 85% D0% BE% D0% B4% D1% 8F% D1% 82% 20% D0% B8% 20% D1% 81% D0% BE% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D0% B2% D0% BE% D0% B6% D0% B4% D0% B0% D1% 8E% D1% 82% D1% 81% D1% 8F% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 82% D0% B5% D1% 80% D0% B5% D0% B9% 20% D0% B0% D0% BF% D0% BF% D0% B5% D1% 82% D0% B8% D1% 82% D0% B0,% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 85% D1% 83% D0 % B4% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC,% 20% D1% 81% D0% BD% D0% B8% D0% B6% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% D0% BC% 20% D1% 81% D0% BB% D1% 83% D1% 85% D0% B0,% 20% D0% BD% D0% B5% D0% BE% D0 % B1% D1% 85% D0% BE% D0% B4% D0% B8% D0% BC% D0% BE% 20% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D0% B9% D1% 82% D0 % B8% 20% D0% BE% D0% B1% D1% 81% D0% BB% D0% B5% D0% B4% D0% BE% D0% B2% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0 % B5. % 0A
  • % D0% A0% D1% 8F% D0% B4% 20% D1% 81% D1% 82% D0% BE% D0% BC% D0% B0% D1% 82% D0% BE% D0% BB% D0% BE % D0% B3% D0% B8% D1% 87% D0% B5% D1% 81% D0% BA% D0% B8% D1% 85% 20% D0% B7% D0% B0% D0% B1% D0% BE % D0% BB% D0% B5% D0% B2% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B9.% 20% D0% 9F% D1% 80% D0% B8% D1% 87% D0% B8% D0% BD% D0% BE% D0% B9% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B8% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% B5% 20% D0% BC% D0% BE% D0% B6% D0% B5% D1% 82% 20% D0% B1% D1% 8B% D1% 82% D1% 8C% 20% D0% BD% D0% B5% 20% D1% 82% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% D0% BA% D0% BE% 20% D0% BF% D0% BE% D1% 80% D0% B0% D0% B6% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% 20% D1% 81% D0% BB% D0% B8% D0% B7% D0% B8% D1% 81% D1% 82% D0% BE% D0% B9% 20% D0% BD% D0% B5% D0% BF% D0% BE% D1% 81% D1% 80% D0% B5% D0% B4% D1% 81% D1% 82% D0% B2% D0% B5% D0% BD% D0% BD% D0% BE% 20% D0% B2% 20% D1% 80% D0% B0% D0% B9% D0% BE% D0% BD% D0% B5% 20% D0% B3% D0% BB% D0% BE% D1% 82% D0% BA% D0% B8,% 20% D0% BD% D0% BE% 20% D0% B8% 20 % D0% B7% D0% B0% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B2% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B5% 20% D0% B4 % D0% B5% D1% 81% D0% B5% D0% BD,% 20% D0% BA% D0% B0% D1% 80% D0% B8% D0% B5% D1% 81,% 20% D0% B0 % D0% B1% D1% 81% D1% 86% D0% B5% D1% 81% D1% 81% 20% D0% B2% 20% D0% BE% D0% B1% D0% BB% D0% B0% D1 % 81% D1% 82% D0% B8% 20% D0% B7% D1 % 83% D0% B1% D0% B0,% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B8% D0% B2% D0% BE% D0% B4% D1% 8F% D1% 89% D0% B5% D0% B5% 20% D0% BA% 20% D1% 80% D0% B0% D1% 81% D0% BF% D1% 80% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D1% 80% D0% B0% D0% BD% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D1% 8E% 20% D0% B8% D0% BD% D1% 84% D0% B5% D0% BA% D1% 86% D0% B8% D0% B8% 20% D0% BD% D0% B0% 20% D0% B2% D1% 81% D1% 8E% 20% D0% BF% D0% BE% D0% BB% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D1% 8C% 20% D1% 80% D1% 82% D0% B0. % 0A
  • % D0% 97% D0% B0% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B2% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D1% 8F% 20% D0% BF % D0% B8% D1% 89% D0% B5% D0% B2% D0% B0% D1% 80% D0% B8% D1% 82% D0% B5% D0% BB% D1% 8C% D0% BD% D0 % BE% D0% B3% D0% BE% 20% D1% 82% D1% 80% D0% B0% D0% BA% D1% 82% D0% B0% 20% D1% 87% D0% B0% D1% 81 % D1% 82% D0% BE% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B8% D0% B2% D0% BE% D0% B4% D1% 8F% D1% 82% 20% D0% BA% 20 % D0% B7% D0% B0% D1% 82% D1% 80% D1% 83% D0% B4% D0% BD% D0% B5% D0% BD% D0% BD% D0% BE% D0% BC% D1 % 83,% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B7% D0% BD% D0% B5% D0% BD% D0% BD% D0% BE% D0% BC% D1% 83% 20% D0% B3% D0% BB% D0% BE% D1% 82% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D1% 8E,% 20% D0% BD% D0% BE% 20 % D0% BE% D1% 89% D1% 83% D1% 89% D0% B5% D0% BD% D0% B8% D0% B5% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B8 % 20% D0% B2% D0% BE% D0% B7% D0% BD% D0% B8% D0% BA% D0% B0% D0% B5% D1% 82% 20% D0% BD% D0% B5% 20 % D0% B2% D1% 81% D0% B5% D0% B3% D0% B4% D0% B0,% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D0% B5% D0% B5% 20% D1% 85% D0% B0% D1% 80% D0% B0% D0% BA% D1% 82% D0% B5% D1% 80% D0% BD% D0% BE% 20% D1% 87% D1% 83% D0% B2% D1% 81% D1% 82% D0% B2% D0% BE% 20% D0% BA% D0% BE% D0% BC% D0% B0% 20% D0% B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% B5. % 0A
  • % D0% A1% D0% B8% D0% BD% D0% B4% D1% 80% D0% BE% D0% BC% 20% D1% 85% D1% 80% D0% BE% D0% BD% D0% B8 % D1% 87% D0% B5% D1% 81% D0% BA% D0% BE% D0% B9% 20% D1% 83% D1% 81% D1% 82% D0% B0% D0% BB% D0% BE % D1% 81% D1% 82% D0% B8% 20% E2% 80% 93% 20% D0% B2% 20% D1% 81% D0% B8% D0% BC% D0% BF% D1% 82% D0 % BE% D0% BC% D0% BE% D0% BA% D0% BE% D0% BC% D0% BF% D0% BB% D0% B5% D0% BA% D1% 81% 20% D1% 8D% D1 % 82% D0% BE% D0% B3% D0% BE% 20% D1% 81% D0% BE% D1% 81% D1% 82% D0% BE% D1% 8F% D0% BD% D0% B8% D1 % 8F% 20% D0% B2% D1% 85% D0% BE% D0% B4% D0% B8% D1% 82% 20% D0% B1% D0% BE% D0% BB% D1% 8C% 20% D0 % B2% 20% D0% B3% D0% BE% D1% 80% D0% BB% D0% B5% 20% D0% BF% D1% 80% D0% B8% 20% D0% B3% D0% BB% D0 % BE% D1% 82% D0% B0% D0% BD% D0% B8% D0% B8. % 0A
% 0A

Es ist gut, Halsschmerzen zu lindern, indem man mit Lösungen solcher Antiseptika gurgelt:

  • Miramistin;
  • Hexetidinpräparate (Angilex, Hepilor, Hexicon, Chlorhexidin);
  • pflanzlich (Rekutan, Chlorophyllipt);
  • Furacilin (Sie können eine fertige Lösung verwenden oder die Tablette gründlich mahlen und in einem Glas kochendem Wasser verdünnen).

Einige Medikamente werden in einer zum Spülen geeigneten Konzentration verkauft, andere müssen verdünnt werden. Lesen Sie daher vor der Verwendung die Anweisungen. Antiseptika sind wirksam bei Erkältungen, Zahnkrankheiten und sexuell übertragbaren Krankheiten.

Wenn Sie keine Zeit und keine Gelegenheit zum Gurgeln haben, können Sie den Hals mit einem Spray spülen. Viele Antiseptika sind in Form von Lösungen und Sprays erhältlich:

  • Hexoral, Angilex - Hexetidinpräparate;
  • Stopangin - enthält Hexetidin, Levomenthol (Antiseptikum mit örtlicher Betäubung), ätherische Öle;
  • Teraflu Lar - Antiseptikum mit Lidocain, Menthol und Pfefferminzöl, lindert Schmerzen und beseitigt einen unangenehmen Geruch;
  • Cameton, Ingalipt - enthält Eukalyptusöl und andere pflanzliche sowie synthetische Komponenten.

Lindert Schmerzen und Entzündungen, fördert die Speichelsekretion, die zusätzlich die Schleimhaut, Tabletten, Lutschtabletten und Lutschtabletten wäscht. Sie enthalten normalerweise antimikrobielle Inhaltsstoffe. Hier sind einige Medikamente in dieser Form:

  • Septolett;
  • Strepsils;
  • Faringosept;
  • Grammidin mit Lidocain;
  • Tantum Verde (auch in Sprühform erhältlich);
  • Travisil.

Eine ausreichend lang anhaltende Wirkung wird erzielt, wenn der Hals mit Zusammensetzungen auf der Basis von Öl und Glycerin geschmiert wird.

Sie umhüllen die Schleimhaut gut und sorgen für einen langfristigen Kontakt mit dem Wirkstoff. Außerdem bilden sie eine dünne Schutzschicht, die das entzündete Gewebe vor zusätzlichen Reizstoffen schützt. Die folgenden Zusammensetzungen werden verwendet, um den Hals zu schmieren:

  • Lugols Lösung, ein Jodpräparat auf Glycerinbasis;
  • Hagebuttenölextrakte (Carotolin), Eukalyptus (Chlorophyllipt). Trotz der Tatsache, dass die offiziellen Anweisungen für diese Medikamente sie ausschließlich zur äußerlichen Anwendung empfehlen, verschreiben viele Ärzte sie, um die Mandeln und Halsschmerzen zu schmieren.

Antibiotika gegen Halsschmerzen werden nur gegeben, wenn sie durch eine bakterielle Infektion verursacht werden. Bei Virus-, Pilzinfektionen, oraler Verabreichung oder lokaler Anwendung von antiviralen Antimykotika ist angezeigt. Wenn die Krankheit von Fieber, Schmerzen und Kopfschmerzen begleitet wird, müssen Medikamente mit entzündungshemmender, fiebersenkender und analgetischer Wirkung eingenommen werden - Paracetamol, Ibuprofen, Naproxen.

Trinken Sie viel warme Flüssigkeit, vorzugsweise unter Zugabe von Honig:

  • Milch;
  • Tee mit Zitrone;
  • Kräutertees (Kamille, Salbei, Minze, Huflattich);
  • Vitamin Fruchtgetränke.
  • ein Analogon von Meerwasser - ein Teelöffel Salz, ein halber Löffel Soda und ein paar Tropfen Jod in einem Glas Wasser;
  • Sodalösung (Teelöffel pro Glas);
  • Apfelessiglösung. Verdünnen Sie einen Teelöffel in einem Glas warmem kochendem Wasser, spülen Sie tagsüber stündlich ein Glas aus. Es wird empfohlen, einen Schluck angesäuerte Flüssigkeit zu trinken.
  • eine Mischung aus 2 Teilen Zitronensaft und 3 Teilen Wasser;
  • mit Essig angesäuerter frischer Rübensaft, vorzugsweise Apfelsaft (ein Esslöffel pro Glas);
  • eine Lösung der Alkoholtinktur von Propolis in Wasser (einige Tropfen pro halbes Glas);
  • Infusionen von Heilpflanzen mit antiseptischer Wirkung oder deren Sammlung, z. B. Kamille + Lindenblüte + Ringelblume oder Salbei + Eukalyptus + Ringelblume.
  • Sanddornöl;
  • eine Mischung aus Alkoholtinktur von Propolis mit Glycerin 1: 2;
  • Pfirsichöl (Basis) unter Zusatz einer kleinen Menge Menthol oder Vitamin A im Öl;
  • Aloe-Saft.

Wenn die Temperatur nicht erhöht wird, helfen thermische Verfahren gut bei Halsschmerzen:

  • Ziehen Sie sich warm an und wickeln Sie einen warmen Schal um Ihren Hals (trockene Hitze).
  • Kompressen am Hals mit warmem Kamillenaufguss (ein Esslöffel pro Glas) machen;
  • Beine hoch mit Senfzusatz;
  • Nachts Senfpulver in Socken gießen.

Es gibt unter den Volksrezepten wie:

  • Nehmen Sie jede Stunde einen Esslöffel gehackten Sirup mit gehacktem Knoblauch und kochen Sie ihn 20 Minuten lang bei schwacher Hitze in Honig (Honig sollte den Knoblauch vollständig bedecken).
  • öfter an Zitronenscheiben saugen oder Knoblauch kauen
  • Wenn Sie Dampfinhalationen mit Heilkräutern durchführen, können Sie ätherische Öle hinzufügen.

Halshusten kann und sollte mit sanften Hausmitteln behandelt werden. Wie man Hustenmilch benutzt.

Unter diesem Link erfahren Sie mehr über Entzündungen der Mandeln im Hals..

Wie und wie man Adenoiditis bei einem Kind behandelt, erfahren Sie im Artikel http://uho-gorlo-nos.com/gorlo/deti/lechenie-adenoidita.html.

Eine Reihe von Arzneimitteln zur Behandlung von Halsschmerzen weisen Altersbeschränkungen auf, die mit ihrer Zusammensetzung verbunden sind, und nicht alle Darreichungsformen sind für kleine Kinder geeignet. Entzündungshemmende Medikamente werden in jungen Jahren in Form von Sirupen, Suspensionen oder Zäpfchen (Zäpfchen), Antibiotika - hauptsächlich in Form einer Suspension - eingesetzt. Von Antibiotika werden Kindern Penicilline und Makrolide verschrieben, wenn sie unwirksam sind, Cephalosporide. Bei der Behandlung von bakteriellen Halsschmerzen kann auf Antibiotika nicht verzichtet werden. Bis zu einem Jahr ist diese Krankheit die Grundlage für einen Krankenhausaufenthalt.

  • Ärzte empfehlen, Kindern ab 2 Jahren das Gurgeln beizubringen.
  • Aus Sprays ab 2 Jahren können Sie Orasept ab 2,5 Jahren verwenden - Angilex, Bioparox, ab 3 - Ingalipt, Tantum-Verde, Geksoral Spray, Miramistin, ab 5 - Cameton, ab 8 - Stopangin.
  • Aus Tabletten zur Resorption von 3 Jahren - Tantum-Verde, Lizobakt, von 4 - Septolete, von 5 - Strepsils.
  • Lugol in Form eines Sprays oder einer Gleitmittellösung sollte bei der Behandlung von Kindern unter 5 Jahren mit Vorsicht angewendet werden - es verursacht häufig einen Würgereflex und Allergien.
  • Wenn keine allergischen Reaktionen auftreten, können kleine Kinder Kräuterinfusionen sanft einölen, Chlorophyllipt mit einer Pipette in den Hals (an den Mandeln) einölen oder einen Schnuller in die empfohlene Zusammensetzung tauchen. Fragen Sie am besten Ihren Arzt, welche Medikamente auf diese Weise angewendet werden können..

Nun, wie man behandelt wird, wenn es weh tut, während der Schwangerschaft zu schlucken und Halsschmerzen zu bekommen?

Während der Schwangerschaft wird die sanfteste symptomatische Behandlung empfohlen, hauptsächlich mit nicht medikamentösen Mitteln: warmes Getränk, Spülen mit Kräutern, Salz und Soda, Furacilin, Kompressen am Hals mit Kamille, Schmieren des Rachens mit Sanddornöl, Dampfinhalationen ohne ätherische Öle (bei erhöhten Temperaturen sind kontraindiziert!) Und Einatmen von Zwiebeldämpfen, Knoblauch. Schwangere können plötzlich Allergien gegen neue Substanzen entwickeln. Daher sollte das Spülen und Einatmen mit Kräutern sorgfältig durchgeführt werden, wobei zunächst die Reaktion überprüft wird. Aus Tabletten können Sie Lizobact, Tantum-Verde verwenden.

Antibiotika-Therapie und entzündungshemmende Medikamente nach Indikationen sollten von einem Arzt verschrieben werden, die meisten Antiseptika auch. Für viele Medikamente (z. B. Hexetidin) liegen keine Daten über ihre Wirkung auf den Fötus und den Verlauf der Schwangerschaft vor, dh das Ergebnis der Einnahme kann unvorhersehbar sein. Erfahren Sie mehr darüber, was zu tun ist, wenn Ihr Hals während der Schwangerschaft schmerzt.

Die Handlung des Programms "Über das Wichtigste" über Halsschmerzen, siehe folgendes Video.

Halsschmerzen, deren Schlucken schmerzhaft ist, müssen ernst genommen werden, da sie häufig das erste Symptom gefährlicher Krankheiten sind, die dringend ärztliche Hilfe erfordern. Die am wenigsten harmlosen Gründe für dieses Phänomen sind eine Reaktion auf das Einatmen von trockener Luft, Rauch und anderen Reizstoffen sowie eine Erkältung, die ohne Komplikationen verläuft. Unabhängig von der Ursache der Halsschmerzen und dem vom Arzt verordneten Behandlungsschema gibt es eine Reihe allgemeiner Empfehlungen, die für dieses Problem befolgt werden sollten. Atmen Sie häufiger frische, befeuchtete Luft ein, vermeiden Sie rauchige, dampfgesättigte Chemikalien und staubige Räume. Verweigern Sie zu heiße und kalte Speisen und Getränke, raues Essen, Rauchen. Sprechen Sie weniger, minimieren Sie Bewegung, stärken Sie die Immunität und nehmen Sie Vitamine ein.

Fast alle Menschen aus der frühen Kindheit sind mit den Symptomen des Entzündungsprozesses vertraut, die sich durch das Auftreten von Schmerzen im Hals manifestieren. Die Läsion kann im Mund, Kehlkopf, Rachen lokalisiert sein, in einigen Fällen sind die Mandeln betroffen. Viele Krankheiten, die das Auftreten der betreffenden Symptome verursachen, können zu schwerwiegenden Komplikationen führen und in einigen Fällen sogar das Leben des Kindes gefährden. Wenn ein Kind Halsschmerzen und schmerzhaftes Schlucken hat, ist es daher unbedingt erforderlich, einen Arzt zu konsultieren. Eine korrekte Diagnose und Behandlung der Krankheit im Anfangsstadium der Entwicklung verringert die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen.

Wann treten Schmerzen auf??

Es gibt viele Gründe, warum ein Kind Halsschmerzen hat. Ein Beispiel ist die Niederlage der Schleimhaut durch einen Fremdkörper. Verbrennungen, übermäßige Trockenheit aufgrund einer allergischen Reaktion und so weiter. Sehr oft werden bei Kindern Krankheiten bakteriellen und viralen Ursprungs diagnostiziert. Wie die Praxis zeigt, treten Halsschmerzen früher auf als andere Symptome..

Es gibt verschiedene Krankheiten, mit denen fast jeder von früher Kindheit an vertraut ist. Eine ähnliche Liste wird vorgestellt:

Neben chronischen Halsschmerzen oder zum Zeitpunkt des Schluckens treten auch Husten, laufende Nase, steigende Körpertemperatur und andere Probleme auf. Gleichzeitig haben Halsschmerzen ihre eigenen spezifischen Symptome, wie die Grippe. Es wird nicht empfohlen, eine eigene Diagnose zu stellen, da bei einem Fehler wahrscheinlich Komplikationen auftreten, die die inneren Organe oder sogar das gesamte Körpersystem betreffen können.

Die Symptome von Halsschmerzen sind selten der Grund, warum Eltern ihr Kind zum Arzt bringen. Leider vermuten nicht viele Menschen, dass eine unsachgemäße Behandlung und die Nichteinhaltung der Bettruhe den Körper des Kindes durch ein Virus oder Bakterium erheblich schädigen kann, was zum Auftreten von Symptomen führte. So kann sich ARVI innerhalb weniger Tage zu einer schweren Krankheit entwickeln, wenn unbedeutende Schmerzen im Hals auftreten, deren Behandlung viel Zeit und Mühe kostet..

Die Grippe birgt eine große Gefahr. Jedes Jahr ändert sich der Stempel des Virus, und es treten Krankheitserreger auf, die gegenüber der klassischen Behandlung resistenter sind und andere Organe schädigen können. Influenza selbst ist nicht immer sehr gefährlich, führt jedoch zu einer fast vollständigen Erschöpfung des Immunsystems. Infolgedessen beginnen andere Bakterien und Viren, den Körper zu infizieren und wichtige Organe und Systeme zu beeinflussen. Wie bei einem Erwachsenen kann die Krankheit bei einem Kind Komplikationen verursachen. Vergessen Sie nicht, dass der Körper in jungen Jahren anfälliger ist, da sich im Laufe der Jahre eine Immunität gegen einige Krankheiten gebildet hat.

Angina in komplexer Form kann sogar das Leben eines Kindes bedrohen. Die Krankheit kann infektiösen Ursprungs sein oder sich durch andere Exposition manifestieren. Infektionen verursachen nicht nur die Manifestation der Hauptsymptome, sondern führen auch zu einer Schädigung des Immunsystems, wodurch der Körper des Kindes anderen Viren und Bakterien nicht widerstehen kann. Daher ist die Einhaltung der Bettruhe eine obligatorische Maßnahme, die das Kind von einer aggressiven Umgebung abhält, in der eine Infektion mit einer anderen Krankheit auftreten kann. Sie müssen auch Antiseptika im Haus verwenden, die die Ausbreitung anderer Viren und Bakterien im Wohnraum nicht zulassen..

Halsschmerzen können auf die Entwicklung folgender Krankheiten zurückzuführen sein:

  1. Der entzündliche Prozess des Pharynx wird Pharyngitis genannt. In der Regel ist es viraler Natur, das Hauptsymptom ist genau das Auftreten von Halsschmerzen. Die Krankheit geht auch mit Heiserkeit, trockenem Husten, Fieber und einer signifikanten Zunahme der Größe der Lymphknoten einher. Bei der Überlegung, wie die betreffende Krankheit zu behandeln ist, stellen wir fest, dass die Krankheit chronisch sein kann - in diesem Fall liegt der Grund in der Wirkung eines Reizstoffs und nicht in einer Infektion.
  2. Mononukleose in der frühen Kindheit entwickelt sich ziemlich selten, aber es besteht immer noch die Möglichkeit, diese Krankheit zu entwickeln. Eine Infektionskrankheit ist eine Art von Herpes, aber wenn wir überlegen, wie wir sie behandeln sollen, stellen wir fest, dass Antibiotika, die als Hauptmittel verwendet werden, in diesem Fall aufgrund des viralen Ursprungs des Erregers nicht wirksam sind.
  3. Das Coxsackie-Virus kann auch die Innenseite des Mundes infizieren. Andere Symptome sind Blasen, die die Haut des Gesichts oder der Extremitäten bedecken können..
  4. Scharlach ist eine bakterielle Erkrankung, die nicht nur durch Schmerzen, sondern auch durch Rötung der Schleimhaut, das Auftreten eines Hautausschlags und kleine Wunden auf der Hautoberfläche gekennzeichnet ist.
  5. Wenn Sie von frühester Kindheit an nicht auf das Zähneputzen und die Mundhöhle achten, können sich Krankheiten entwickeln, die die Schleimhaut schädigen. In diesem Fall tut nicht nur der Hals weh, sondern auch das Zahnfleisch. Fast alle Zahnerkrankungen sind infektiös, dh wenn sie auftreten, wenn sie nicht behandelt werden, befällt der Erreger einen großen Bereich des Mundes.

Bestimmte andere Erkrankungen, die ebenfalls zu Halsschmerzen führen können, treten nur bei Erwachsenen auf.

Es sollte bedacht werden, dass fast alle Medikamente eine Altersgrenze haben. Die behandelnden Ärzte sind sich bewusst, dass sich ein Medikament, das für einen Erwachsenen bestimmt ist, bei der Behandlung eines Kindes als unwirksam oder sogar schädlich erweisen kann. Wie bereits erwähnt, sind in den meisten Fällen Schmerzen im Hals die Ursache für die Entwicklung des Entzündungsprozesses. Die wirksamsten entzündungshemmenden Medikamente, die einem Kind verschrieben werden können, sind Sirupe, Suspensionen und Zäpfchen. Beachten Sie, dass auch für Kinder eine separate Form von Antibiotika vorbereitet wird. Die Verwendung von Antibiotika für Erwachsene ist strengstens untersagt. Nur ein Arzt kann sie verschreiben, wenn es nicht möglich ist, die Krankheit mit anderen Medikamenten zu heilen. Sehr oft sind Makrolide, Penicillin und in einigen Fällen Cephalosporide die wichtigsten Antibiotika, die Kindern von Spezialisten verschrieben werden. Beachten Sie, dass bakterielle Halsschmerzen nur mit Antibiotika geheilt werden können. Wenn sich die Krankheit vor dem Alter von einem Jahr entwickelt, ist ein Krankenhausaufenthalt vorgeschrieben.

Einige Krankheiten können zu Hause selbst geheilt werden. In allen Fällen wird jedoch empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, um die Wahrscheinlichkeit einer Komplikation zu verringern..

Die wichtigsten Empfehlungen von Ärzten umfassen die folgenden Informationen:

  1. Das Spülen ist die Hauptmethode zur Bekämpfung vieler bakterieller Krankheiten. Es ist auch möglich, die Mundhöhle mit speziellen Lösungen zu spülen, um die Aktivität von Bakterien zu verringern, die die Entwicklung von Zahnkrankheiten verursachen. Deshalb empfehlen Ärzte, Kindern im Alter von 2 Jahren das Spülen beizubringen.
  2. Mit 2 Jahren können Sie bereits einige Sprays verwenden, die Bakterien und andere Krankheitserreger bekämpfen können. Ein Beispiel ist Orasept. Ab einem Alter von 2,5 Jahren können Sie Angilex und Bioparox verwenden.
  3. In letzter Zeit waren Husten-Tabletten, die absorbiert werden können, sehr beliebt. Es wird empfohlen, sie Kindern ab 3 Jahren Tantum Verde ab 4 Septolet zu geben. Es sei daran erinnert, dass einige von ihnen einen recht angenehmen Geschmack und Geruch haben. Daher sollten diese und andere Medikamente von Kindern ferngehalten werden. Bei einer ausreichend großen Auswahl haben einige Arzneimittel nicht die richtigen Eigenschaften, dh sie sind bestenfalls nur eine Quelle für Vitamin C. Daher sollte resorbierbaren Tabletten große Aufmerksamkeit gewidmet werden, da einige sogar mehr Schaden als Nutzen verursachen können.
  4. Ein ziemlich beliebtes Mittel namens Lugol sollte mit äußerster Vorsicht angewendet werden, da es im Alter von 5 Jahren einen Würgereflex haben kann, in schweren Fällen eine allergische Reaktion. Wenn es nicht notwendig ist, ist es daher besser, das betreffende Medikament im Kampf gegen Schmerzen nicht zu verwenden.
  5. Wenn kleine Kinder keine allergische Reaktion haben, werden in einigen Fällen mit einer Pipette Infusionen von Heilkräutern auf die Mandeln getropft. Besonderes Augenmerk sollte auf die Konzentration von Kräutern gelegt werden, da diese häufig als Aufgüsse geliefert werden. Alle ergriffenen Maßnahmen sollten die Reizbarkeit der Schleimhaut nicht erhöhen..

Wie in vielen anderen Fällen sollten Sie sich bei der Behandlung der Symptome von Krankheiten, die zu Schmerzen führen, an Ihren Arzt wenden. Auf diese Weise können Sie viele verschiedene Probleme lösen, die Medikamente von geringer Qualität verursachen..

Es gibt einige Volksheilmittel, die verwendet werden können, um die mit Halsschmerzen verbundenen Symptome zu lindern. Sie wirken normalerweise entzündungshemmend und beruhigend. Ein Beispiel ist Himbeermarmelade, Honig - sie umhüllen den betroffenen Bereich der Schleimhaut und wirken sich positiv aus.

Bei der Anwendung vieler Volksheilmittel sollte darauf geachtet werden, dass sie in den meisten Fällen nur mit den auftretenden Symptomen und nicht mit der Ursache ihrer Manifestation kämpfen. Daher wird empfohlen, Volksheilmittel als Hilfsmittel und nicht als Hauptbehandlung zu verwenden. Volksheilmittel in Kombination mit einer medikamentösen Behandlung beschleunigen den Heilungsprozess erheblich. Es lohnt sich jedoch darauf zu achten, dass das Kind nicht allergisch auf die verwendeten Produkte reagiert..

Abschließend stellen wir fest, dass die Behandlung eines Kindes immer von einem Besuch bei einem Therapeuten begleitet werden sollte. Der Arzt wird nicht nur eine Behandlung verschreiben, sondern auch die Krankenakte des Kindes eingeben, die alle Krankheiten widerspiegelt. Ein ähnliches Buch sollte beim Bezirkskinderarzt sein, in einigen Fällen können Sie sich für eine weitere Behandlung entscheiden. Zum Beispiel kann ein Arzt eine Reaktion im Körper anzeigen, die mit der Einnahme bestimmter Medikamente verbunden ist..

Halsschmerzen sind eines der ersten Symptome einer Erkältung. Allerdings hat nicht jeder von uns es eilig, wegen einer solchen "Kleinigkeit" einen Arzt aufzusuchen. In der Regel bemühen wir uns, die Krankheit selbst zu bewältigen, und erinnern uns dabei an die Rezepte und Ratschläge der Großmutter von Freunden. Wir sagen Ihnen, was zu tun ist, wenn ein Kind Halsschmerzen hat und wie es zu Hause behandelt werden soll.

Wenn sich ein Kind beschwert, Halsschmerzen zu haben, können die Gründe für die Schmerzen sehr unterschiedlich sein:

  • Erkältungen;
  • Infektion;
  • langes hysterisches Weinen;
  • ein Fremdkörper ist in den Hals eingedrungen;
  • Kontakt mit aggressiven Chemikalien auf der Kehlkopfschleimhaut.

Halsschmerzen manifestieren sich in Atemnot, eine weißliche Plaque bildet sich auf der Kehlkopfschleimhaut. Wenn ein Kind starke Halsschmerzen hat, kann es sich beschweren, dass es beim Schlucken weh tut, ein Husten tritt auf.

Halsschmerzen können Erkältungen oder schwerere Krankheiten verursachen. Unabhängig von der Ursache der schmerzhaften Empfindungen ist es daher erforderlich, einen Kinderarzt zu konsultieren. Nur ein Arzt wird die entsprechende Behandlung diagnostizieren und verschreiben.

Für ein Baby ist es sehr schwierig festzustellen, was es beunruhigt. Wenn ein Kind Halsschmerzen ohne Fieber hat, weigert es sich zu essen. Viele Menschen glauben, dass wenn ein Baby reichlich Speichelfluss hat, dies eine Manifestation des Zahnens ist. Oft ist es das, aber manchmal ist es ein entzündlicher Prozess im Hals. Es ist notwendig, die zervikalen Lymphknoten zu fühlen, sie können geschwollen sein. Untersuchen Sie den Hals, wenn Sie eine Rötung des Kehlkopfes feststellen. Eine weißliche Zunge ist eine Manifestation des Entzündungsprozesses.

Das Auftreten einer Temperatur zeigt den Beginn des Entzündungsprozesses an. Viele Eltern stellen die Frage, was zu tun ist? Medikamente werden oft zur Behandlung von Entzündungen im Hals eingesetzt..

Wenn festgestellt wird, dass Halsschmerzen durch eine Virusinfektion verursacht werden, werden antivirale Medikamente verschrieben. Bei starken Schmerzen und hohen Temperaturen werden „Nurofen“ und „Ibuprofen“ in Form von Sirupen verschrieben. Für ältere Kinder helfen Lutschtabletten:

Es ist notwendig, die Tabletten nach den Mahlzeiten einzunehmen, auf keinen Fall sollten sie abgewaschen oder beschlagnahmt werden. Im Herbst und Winter werden Kindern zusätzlich komplexe Zubereitungen von Vitaminen und Mineralstoffen "Duovit", "Pikovit" verschrieben..

Es werden auch Aerosole verwendet, die die innere Oberfläche des Rachens spülen und entzündungshemmend wirken. Kindern wird "Aqualor Kehle", "Miramistim" empfohlen..

Wichtig! Lesen Sie, welche Sprays für Kinder mit Halsschmerzen verwendet werden sollen.

In dem Fall, dass Halsschmerzen eines der Symptome einer Infektionskrankheit sind, ist es unbedingt erforderlich, eine mikrobiologische Studie durchzuführen, um den Erreger der Krankheit zu identifizieren. Stellen Sie fest, welche Antibiotika gegen den identifizierten Bakterienstamm wirksam sind. Am häufigsten werden Antibiotika in Form von Tabletten, Suspensionen verschrieben. Wenn ein wirksameres Mittel erforderlich ist, werden Antibiotika nach Durchführung eines Allergietests intramuskulär verabreicht.

Einige Medikamente sind bei Kindern unter 3 Jahren kontraindiziert. In diesem Fall versuchen sie, Medikamente durch Volksmethoden zur Behandlung von Entzündungen der oberen Atemwege zu ersetzen..

Ein Volksheilmittel gegen Erkältungen und speziell gegen Halsschmerzen bei einem Kind kann schnell alle Symptome einer möglichen Krankheit beseitigen. Darüber hinaus gibt es viele Rezepte für solche "Hausmittel", und Sie können leicht die am besten geeignete Behandlungsoption auswählen.

Wichtig! Vergessen Sie jedoch nicht, dass eine Behandlung zu Hause, ohne vorher die wahre Ursache der Schmerzen herauszufinden, zu unerwünschten Folgen führen kann..

Der häufigste Weg, um Halsschmerzen schnell zu beseitigen. Sie müssen eine kleine Menge Salz und Backpulver in einem Glas warmem Wasser mischen. Gurgeln Sie den Hals und den Mund mit der resultierenden Lösung während des Tages (vorzugsweise alle drei Stunden). Sie können Ihre Nase auch mit dieser Lösung spülen. Zur Vorbeugung von Rhinitis.

Wickeln Sie in ein kleines Käsetuch ein Viertel eines Stücks Waschseife, das mit einer zerdrückten Knoblauchzehe gemischt und auf einer Reibe gehackt ist. Schmieren Sie den Hals mit Fettcreme und wickeln Sie eine Kompresse mit der Mischung über die Halsschmerzen. Zum Aufwärmen einen Schal um den Hals binden. Halten Sie die Kompresse fünf Stunden lang, aber nicht länger!

Wichtig! Diese Volksmethode hilft, sich auch von Halsschmerzen zu erholen, aber der Vorgang muss mindestens zweimal wiederholt werden..

Kompressen mit Pflanzenöl werden ebenfalls verwendet. Tauchen Sie das in 4 Schichten gefaltete Käsetuch in warmes Öl, drücken Sie es zusammen und tragen Sie es auf den Hals auf. Wickeln Sie genau wie normale Kompressen. Pflanzenöl kann mit 10 Tropfen ätherischem Tannenöl versetzt werden.

Hacken Sie ein paar Knoblauchzehen (Sie sollten ungefähr ein halbes Glas bekommen) und gießen Sie sie über den Honig. Die Mischung 20 Minuten bei schwacher Hitze erhitzen. Abkühlen lassen und erneut erhitzen, dann die Mischung abseihen. Trinken Sie den resultierenden Sirup jede Stunde, einen Esslöffel.

Das Rezept eignet sich zur Beseitigung der Symptome einer Pharyngitis.

Um Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu lindern und unangenehmes Schwitzen zu beseitigen, reicht es aus, den Hals mit einem Sud aus Ringelblume oder Kamille zu spülen. Auch für diese Zwecke können Sie Kräuter wie Huflattich, Eukalyptus, Johannisbeerblätter, Thymian, Lindenblüten, Salbei verwenden.

  1. 2 TL getrocknete Ringelblumen (oder andere Kräuter) gießen ein Glas kochendes Wasser.
  2. Bestehen Sie auf 5-10 Minuten und belasten Sie dann die Tinktur.
  3. Wiederholen Sie das Gurgeln mehrmals im Laufe des Tages.

Anstelle von Medikamenten zum Gurgeln können Sie Salbei-Tee mit Eukalyptus verwenden. Kindern unter einem Jahr wird empfohlen, sich die Kehlen mit Calendula und Kamille abzuwischen.

In Käsetuch, gehackte Salzkartoffeln und Backpulver (1 EL L.) einwickeln. Wiederholen Sie den Vorgang tagsüber mehrmals - legen Sie eine Kompresse auf den Hals, bis die Kartoffeln vollständig abgekühlt sind.

Um den Entzündungsprozess im Hals zu lindern, empfiehlt die traditionelle Medizin, warme Milch mit Honig, Limettentee mit Himbeeren in kleinen Schlucken zu trinken. Geriebener Viburnum, gemahlene Zitrone mit Butter und Honig sind sehr hilfreich. Für Kinder ist es am besten, Akazienhonig zu geben.

Zur Behandlung von Angina bei Kindern können Sie ein Kohl- oder Klettenblatt verwenden. Dämpfen Sie dazu das Blatt, solange es warm ist, legen Sie es auf den Hals, legen Sie eine Tasche darauf und wickeln Sie es mit einem warmen Schal ein. 2-3 Stunden einwirken lassen.

Infektionskrankheiten sind gefährlich, weil sie eine Vergiftung des Körpers verursachen. Ein süßes konzentriertes Kirschkompott hilft, schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Wenn das Kind keine allergischen Reaktionen hat, kann eine Mischung aus Himbeer- und Kirschsaft gegeben werden.

Um auf die Gesundheit von Kindern zu achten, müssen die grundlegenden Maßnahmen zur Verhinderung des Ausbruchs der Krankheit beachtet werden:

  1. Kleide dein Kind für die Jahreszeit. In keinem Fall sollten Kinder so gekleidet sein, dass sie heiß sind.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Kleidung trocken ist. Wenn das Kind schwitzt, muss es sich umziehen.
  3. Verwenden Sie Volks- und Medikamente, die die Immunität erhöhen.
  4. Bringen Sie Ihrem Kind bei, einfache Hygieneverfahren durchzuführen. Achten Sie darauf, Ihre Hände nach einem Spaziergang zu waschen.
  5. Bedecken Sie Ihren Mund beim Husten mit der Hand.
  6. Häufige Spaziergänge an der frischen Luft.
  7. Allmähliche Aushärtung.
  8. Unterkühlung des Kindes vermeiden.
  9. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind keine kalten Getränke und Lebensmittel konsumiert.

Das erste, was Sie tun müssen, wenn Halsschmerzen auftreten, ist, Ihre Beine gut aufzuwärmen. Gießen Sie heißes Wasser in ein tiefes Becken und senken Sie Ihre Füße hinein. Das Wasser sollte Ihre Knöchel bedecken und sehr heiß sein. Sie müssen dem Eingriff mindestens eine halbe Stunde standhalten und es ist besser, Ihre Beine vor dem Schlafengehen zu dämpfen.

Nach dem Essen mit einer warmen wässrigen Lösung aus Eukalyptus oder Hydroperit-Tinktur gurgeln. Dann werden die zervikalen Lymphknoten mit wärmenden Salben geschmiert. Nach dem Eingriff wird der Hals in einen warmen Schal gewickelt.

Der Raum, in dem sich das kranke Kind befindet, sollte 2-3 mal täglich belüftet werden. Die Nassreinigung ist täglich obligatorisch.

Kranke Kinder brauchen die richtige Ernährung. Das Essen sollte leicht verdaulich sein, am besten Hühnerbrühe, Kartoffelpüree, Diät-Suppe, Gelee. Während der Behandlung müssen unbedingt viele warme Getränke getrunken werden..

Jetzt wissen Sie, was zu tun ist, wenn ein Kind Halsschmerzen hat und wie es zu behandeln ist. Seien Sie gesund!