Haupt
Bronchitis

Die Mandel tut auf einer Seite weh

Halsschmerzen sind ein klassisches Symptom für infektiöse und entzündliche Läsionen der Schleimhaut des Pharynx und der Mandeln, die bei Patienten aller Altersgruppen auftreten. Bei viraler, bakterieller, pilzlicher Pharyngitis und Mandelentzündung ist diese jedoch normalerweise bilateral. Situationen, in denen die Mandel auf einer Seite schmerzt, sind viel seltener und können sowohl durch infektiöse als auch durch nicht infektiöse Faktoren ausgelöst werden. Es ist wichtig, rechtzeitig eine Diagnose zu stellen und eine Behandlung auszuwählen - dies hilft, gefährliche Komplikationen zu vermeiden. Um dies zu tun, sollten Sie eine Vorstellung davon haben, warum Schmerzen nur auf einer Seite auftreten..

Der Inhalt des Artikels

Die Gründe

Schmerz ist ein Symptom, das nicht als spezifisch bezeichnet werden kann. Es tritt bei vielen Krankheiten auf; Bei der Auflistung der mit dem Schmerzsyndrom verbundenen Pathologien sind fast alle medizinischen Disziplinen ausnahmslos sofort zu erwähnen. Wenn Sie über die Hauptmerkmale des Schmerzsyndroms mit Angina oder Pharyngitis nachdenken, können Sie sich erinnern: Schmerzen beim Schlucken stören den Patienten normalerweise von beiden Seiten. Wenn jedoch ein klar definiertes Gefühl einseitiger Schmerzen vorliegt, lohnt es sich, die Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass der Patient solche Pathologien hat wie:

  1. Paratonsillitis.
  2. Intratonsillitis.
  3. Eagle-Sterling-Syndrom.
  4. Mandelverletzung.
  5. Glossopharyngeale Neuralgie.

In den folgenden Abschnitten sollte die Ätiologie jeder dieser Krankheiten im Detail betrachtet werden. Die endgültige Diagnose und Auswahl der Behandlung wird nur von einem qualifizierten Arzt durchgeführt. Aber schon vor der Konsultation kann der Patient selbst durch die Beurteilung der Merkmale der Symptome näher kommen, um die Gründe herauszufinden. Während der Erstdiagnose, auf deren Grundlage eine Version einer bestimmten Pathologie vorgelegt wird, sollten Antworten auf die folgenden Fragen zu Schmerzen eingeholt werden:

  • sie erschien plötzlich?
  • tritt nur beim Schlucken oder in Ruhe auch vorhanden auf?
  • ob es sofort intensiv war oder allmählich zunahm?
  • ist es mit anderen Symptomen verbunden - insbesondere Fieber?
  • Werden Schmerzmittel benötigt und helfen sie??
  • ob benachbarte Strukturen - zum Beispiel Ohren - bestrahlt werden (Rückstoß);
  • ob eine Episode einer Nackenverletzung, einer oropharyngealen Schleimhaut irgendeiner Art dem Einsetzen von Schmerzen vorausging?
  • Es ist möglich, dass der Patient vor dem Einsetzen des Symptoms Anzeichen einer Atemwegsinfektion oder einer anderen Art von Infektion feststellte?

Wenn die Drüse stark schmerzt, kann ein akuter Prozess vermutet werden. Aber wenn es um erträgliche, sogar unbedeutende einseitige Schmerzen geht, die dann nachlassen und dann erneuern, hat der Patient höchstwahrscheinlich mit einer chronischen Pathologie zu tun. Es gibt auch Krankheiten, deren Hauptmanifestation episodische, aber sehr intensive Schmerzen sind.

Paratonsillitis

Bei Paratonsillitis wirkt sich der Entzündungsprozess auf das paratonsilläre (periaminale) Gewebe aus, das die Lymphoidbildung umgibt - die Amygdala (normalerweise Gaumen). Die Erreger der Krankheit sind pathogene Bakterien - Streptokokken, Staphylokokken, Klebsiella usw..

In den meisten Fällen ist der Prozess einseitig. Die bilaterale Paratonsillitis ist eine seltene Erkrankung und tritt nur bei 10% der Patienten auf, die aufgrund einer Entzündung des paratonsillären Gewebes einen Arzt aufsuchen. Es gibt mehrere Hauptmerkmale des Schmerzsyndroms:

  1. Plötzliches Einsetzen von Schmerzen.
  2. Sein schnelles Wachstum.
  3. Dauerhafte Aufbewahrung.
  4. Starker Anstieg beim Schlucken.
  5. Bestrahlung von Ohr und Zähnen auf der betroffenen Seite.

Die Schmerzen sind so stark, dass Patienten Nahrung und Flüssigkeiten ablehnen. Sie können keinen Speichel schlucken - dies führt dazu, dass sie aus dem geschlossenen Mundwinkel sabbern. Da es für den Patienten schwierig ist, den Hals zu drehen, neigt er den Kopf zur Läsion und hält ihn in dieser Position. Wenn er sich umdrehen muss, bewegt er seinen gesamten Körper, um zunehmende Schmerzen zu vermeiden. Die Funktion der Sprache leidet, und selbst einzelne gesprochene Wörter sind schwer zu erkennen. Es gibt auch Fieber, eine signifikante Verschlechterung des Allgemeinzustands.

Unter den Ursachen der Paratonsillitis:

  • Mandelentzündung (Entzündung der Mandeln);
  • kariöser Prozess.

Am häufigsten entwickelt sich Paratonsillitis als Komplikation der Angina. Dies kann bei unsachgemäßer Behandlung oder Abwesenheit sowie bei Erkrankungen geschehen, die zu einer Änderung des Immunstatus der Mandeln und einer Abnahme der lokalen Immunreaktivität führen.

Das Risiko einer Paratonsillitis ist bei Personen mit chronischer Mandelentzündung oder Tonsillektomie viel höher: Das Auftreten von Narben im Mund von Krypten (epitheliale Invaginationen) und Gaumenbögen trägt zur Aktivierung und Ausbreitung der Infektion bei.

Intratonsillitis

Der zweite Name dieser Krankheit ist phlegmonöse Mandelentzündung. Es wird oft mit Paratonsillitis verwechselt, aber diese Phänomene sind grundlegend unterschiedlich - obwohl sie im Falle einer intratonsillären Entzündung als primärem Prozess miteinander in Beziehung gesetzt werden können.

Bei phlegmonösen Halsschmerzen kommt es zu einer eitrigen Verschmelzung des Tonsillengewebes (der rechte oder linke Bereich leidet), was zur Bildung eines intratonsillären Abszesses führt. Wie bei der Paratonsillitis ist der pathologische Prozess infektiöser Natur..

Neben lokalen Symptomen (Ödeme, Rötungen, Schmerzen im Bereich der betroffenen Mandel) gibt es auch allgemeine Manifestationen - insbesondere das durch Schwäche und Fieber gekennzeichnete Intoxikationssyndrom.

Eagle-Sterling-Syndrom

Das Eagle-Sterling-Syndrom ist in der medizinischen Praxis besser als Stylohyoid-Syndrom oder Eagle-Syndrom bekannt. Dies ist eine Reihe von Symptomen, die durch ätiologische Faktoren wie:

  1. Vergrößerung, Änderung der Position des Styloid-Prozesses des Schläfenbeins.
  2. Pathologische Veränderungen im Stylohyoidband.

Veränderungen des Styloid-Prozesses und des Stylohyoid-Bandes treten bei etwa 30% der Männer und Frauen auf, aber nicht alle von ihnen gehen mit pathologischen Manifestationen einher. Die häufigste klinische Untersuchung bei Patienten mit Eagle-Syndrom zeigt eine Verlängerung oder Krümmung des Styloid-Prozesses. Der Druck dieser anatomischen Formation auf nahegelegene Strukturen führt zum Auftreten von Symptomen, einschließlich Halsschmerzen. Beschwerden variieren: Einige der Patienten sprechen von ständig entzündeter Schleimhaut und Müdigkeit durch nutzlose Behandlung, jemand weist auf eine Kombination von Schmerz mit dem Gefühl eines Fremdkörpers hin.

Schmerz beim Eagle-Syndrom ist eines der Hauptsymptome seines Typs - das Stylopharyngeal-Syndrom. Es kann mittelschwer oder sehr schwer sein, hart und auf der betroffenen Seite ins Ohr ausstrahlen. Aufgrund der Schwere der Schmerzen beim Schlucken entwickeln die Patienten eine Dysphagie (Schluckstörung). In diesem Fall wird die richtige Amygdala normalerweise zum Hauptschmerzpunkt..

Das stylopharyngeale Syndrom ist in den meisten Fällen rechtsseitig. Dies liegt daran, dass der rechte Styloid-Prozess selbst bei einem gesunden Menschen etwas länger ist als der linke - der Unterschied kann 5 Millimeter oder sogar mehr betragen.

Wenn der Prozess Druck auf Gewebe und Nervenenden ausübt, treten Schmerzen auf. Es ist erwähnenswert, dass sich die Schmerzen in der Amygdala konzentrieren können - dies führt zu einer Überdiagnose von Entzündungsprozessen, und in einigen Fällen greifen Patienten sogar auf eine chirurgische Entfernung zurück (unilaterale oder bilaterale Tonsillektomie). Eine solche Operation führt in der Regel nicht zu einer Heilung..

Mandelverletzung

Mechanische Gewebeschäden sind eine der offensichtlichsten Schmerzursachen. Mandeln können in verschiedenen Situationen verletzt werden - beispielsweise durch versehentliche Verwendung aggressiver Substanzen. Für einen Erwachsenen ist es einfacher, seine Gefühle zu verstehen und zu beschreiben, aber häufiger wird ein kleines Kind verletzt, das aus Interesse oder versehentlich Fremdkörper und Chemikalien verwendet. Die Hauptoptionen für Schäden an der Amygdala:

  • thermische Verbrennung;
  • chemische Verbrennung;
  • Schäden durch Einwirkung eines Fremdkörpers;
  • Schäden bei Eingriffen in den Oropharynx.

Eine thermische Verbrennung ist selten die Ursache für einseitige Schmerzen, da die gesamte Kontaktfläche der Schleimhaut beim Schlucken heißer Flüssigkeit oder beim Einatmen von Dampf beschädigt wird. In einigen Fällen leidet jedoch eine der Gaumenmandeln mehr. Gleiches gilt für Verätzungen, die durch versehentliche Verwendung verschiedener aggressiver chemischer Flüssigkeiten oder durch versehentliches Einatmen ihrer Dämpfe entstehen. Manchmal haben Schäden klare Grenzen - dies wird durch die selektive Anwendung eines heißen Mediums oder einer Chemikalie auf die Amygdala möglich (z. B. während der Behandlung mit nicht traditionellen Methoden)..

Die Schmerzen bei thermischen und chemischen Verbrennungen sind normalerweise stark, treten auch in Ruhe auf und werden durch Schlucken, Sprechen und Gähnen erheblich verstärkt. Die Helligkeit der Manifestationen hängt von der Schwere der Verletzung ab. Eine eher seltene, aber mögliche Art von Verbrennungsverletzung ist eine Verbrennung beim Verzehr von scharfen Speisen - Patienten spüren ein starkes Brennen und klagen über starke Schmerzen beim Schlucken.

Fremdkörperschäden treten auf:

  1. Während dem Essen.
  2. Beim Versuch, eine Schleimhaut zu behandeln.
  3. Bei Kindern, wenn Fremdkörper in die Mundhöhle eingeführt werden.

Das Trauma der Mandel, das während des Essens auftritt, wird häufig durch den Verzehr von Nahrungsmitteln erklärt, in denen sich viele scharfe Partikel (Fisch, Geflügel) befinden. Glassplitter (z. B. Glasspielzeug) können von ungenießbaren Gegenständen gefunden werden. Schäden können auch auftreten, wenn die Mandeln mit einem Spatel oder Besteck behandelt werden, dessen Spitze in drogengetränkte Watte eingewickelt ist.

Kleine Fremdkörper bleiben normalerweise in der Amygdala stecken.

Sie sind in das Gewebe eingebettet und können ihre Anwesenheit sofort und nach mehreren Stunden oder sogar Tagen mit schmerzhaften Empfindungen manifestieren. Ein Stück Lebensmittel oder Fremdkörper wird normalerweise in der Amygdala fixiert. In einigen Fällen ist es ziemlich schwierig, einen Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme herzustellen, und nur eine Untersuchung in der Arztpraxis hilft, die wahre Ursache der Schmerzen herauszufinden..

Ein Trauma der Amygdala kann während des Behandlungsvorgangs auftreten und wird entweder durch die nachlässigen Handlungen des Manipulators (der Person, die den Eingriff durchführt) oder durch die übermäßige Mobilität des Patienten erklärt. Eine erklärbare Art von Schmerz ist auch das postoperative Schmerzsyndrom, vor dem der behandelnde Arzt den Patienten warnen muss..

Glossopharyngeale Neuralgie

Die Gründe, warum sich eine Glossopharyngealneuralgie entwickelt, sind folgende:

  • Aneurysma der Halsschlagader;
  • Tonsillektomie;
  • chronische Mandelentzündung;
  • chronische Sinusitis usw..

Das Eagle-Sterling-Syndrom, das mit einer Zunahme der Größe des Styloid-Prozesses verbunden ist, kann ebenfalls zu einer der wahrscheinlichen ätiologischen Grundlagen werden. Die Glossopharyngealneuralgie ist durch ausschließlich einseitige Schmerzen gekennzeichnet, die sich in der Amygdala konzentrieren können - links oder rechts.

Bei der Beschreibung der Symptome beschreibt der Patient einen brennenden, scharfen und intensiven Schmerz, der nicht länger als zwei bis fünf Minuten anhält, plötzlich auftritt und plötzlich verschwindet. Es tut nicht immer nur die Mandel weh; Schmerzempfindungen breiten sich auf der betroffenen Seite entlang der Rückseite des Pharynx, des Ohrs und der anterior-lateralen Oberfläche des Halses aus. Angriffe erscheinen auf den ersten Blick spontan, aber normalerweise kann während einer Umfrage ein provokativer Faktor identifiziert werden.

Ein schmerzhafter Anfall kann einzeln oder viele Male wiederholt werden. Jedes Mal, wenn die Symptome plötzlich auftreten. Patienten beschreiben das Gefühl als elektrischen Schlag, sie sprechen von akuten und starken Schmerzen.

Das Auftreten von Schmerzempfindungen provoziert Nahrungsaufnahme, Gähnen, Sprechen, Husten.

Sowohl Rückfälle (Wiederholungen von Anfällen) als auch Remissionen (Abklingen, Verschwinden der Symptome) sind schwer vorherzusagen. im letzteren Fall kann die Verbesserung Monate oder sogar Jahre dauern und ohne ersichtlichen Grund unterbrochen werden.

Um die Ursache der Schmerzen herauszufinden, müssen Sie einen Arzt aufsuchen - eine unabhängige Untersuchung der Mandel birgt das Risiko, den Grad der Schädigung zu verschlimmern. Selbstmedikation bei vielen Arten von einseitigen Schmerzen kann schwerwiegende Komplikationen verursachen (z. B. die Entwicklung von Phlegmon des Halses mit Paratonsillitis). Wenn die Schmerzen mit Anästhetika und Analgetika nicht gelindert werden, ist sofort eine fachliche Beratung erforderlich.

Warum tut die Drüse auf einer Seite weh und wie behandelt man eine entzündete Mandel??

Erkrankungen der Mandeln müssen rechtzeitig behandelt werden, sonst entwickeln sie sich schnell zu einer chronischen Form. Wenn die Drüse auf einer Seite schmerzt, sollten Sie so bald wie möglich einen Arzt konsultieren, da dieses Symptom bei mehreren Krankheiten gleichzeitig auftritt, was die Selbstdiagnose erschwert. Sie können jedoch versuchen, selbst eine vorläufige Diagnose zu stellen, indem Sie die Begleitsymptome untersuchen, die für verschiedene Halskrankheiten charakteristisch sind..

Schmerzursachen

Das Trinken von kaltem Wasser mit einem "schwachen Hals" kann Halsschmerzen verursachen

Wenn die Drüse nur einseitig schmerzt, müssen die Gründe bei Erkrankungen des Rachens viraler und bakterieller Natur gesucht werden. Schmerz selbst ist keine Krankheit. Dies ist ein Symptom, das verschiedene Pathologien begleiten kann..

Im Allgemeinen ist eine vergrößerte Amygdala auf einer Seite ein Zeichen für eine einseitige Entzündung. Die Mandeln sind ein Organ des Lymphsystems, daher reagieren sie scharf auf verschiedene pathologische Prozesse im Körper, die durch Bakterien verursacht werden. Schmerzen im Hals können nicht ignoriert werden, da die Krankheit sonst chronisch werden oder Komplikationen verursachen kann. Unter den wahrscheinlichen Gründen, warum die linke oder rechte Drüse schmerzt:

  • Mandelentzündung (Mandelentzündung);
  • Pharyngitis;
  • eine bakterielle Infektion der Mandeln;
  • Pilzinfektion;
  • Eagle-Sterling-Syndrom;
  • mechanische Schädigung des Lymphgewebes der Drüsen;
  • Stomatitis;
  • Sinusitis;
  • Otitis.

Jede dieser Bedingungen weist spezifische Merkmale auf, die auf eine Diagnose hindeuten..

Ursachen und Symptome einer Mandelentzündung

Wenn die Mandel nur auf einer Seite schmerzt, müssen Sie zuerst die wahrscheinlichste Ursache ausschließen - die Mandelentzündung. Allgemein bekannt als Halsschmerzen, ist die Erkrankung eines der häufigsten Halsprobleme bei Kindern und Erwachsenen..

Wenn die Drüse nur auf einer Seite geschwollen ist, sprechen wir von einer akuten einseitigen Mandelentzündung.

  • Halsschmerzen auf einer Seite, schlimmer beim Schlucken;
  • eine Erhöhung der Körpertemperatur bis zu 38 Grad und darüber;
  • allgemeines Unwohlsein;
  • Plaque auf der betroffenen Mandel;
  • Bei der Untersuchung sind Rötungen und Schwellungen der Drüsen erkennbar.

In den meisten Fällen wird die Krankheit durch eine bakterielle Infektion ausgelöst, seltener durch Viren oder Hefen. Die Krankheit entwickelt sich vor dem Hintergrund eines geschwächten Immunsystems, insbesondere aufgrund von Unterkühlung.

Eine weitere Ursache für eine vergrößerte rechte Mandel ist die chronische Sinusitis (eine Erkrankung der Nebenhöhlen). In diesem Fall breitet sich die Infektion einfach auf die Mandeln aus und verursacht Schmerzen und Entzündungen..

Schmerzen in den Mandeln mit Pharyngitis

Frostige Luft im Winter kann zu Reizungen des Kehlkopfes und damit zu Entzündungen führen

Eine weitere häufige Erkrankung ist die Pharyngitis. Es ist ein entzündlicher Prozess, der die Rachenschleimhaut und das Lymphgewebe der Mandeln betrifft. Wenn die Drüse nur einseitig entzündet ist, muss eine Pharyngitis ausgeschlossen werden.

Die Gründe für die Entwicklung der Krankheit:

  • zu kalte oder zu heiße Luft einatmen;
  • Reizung der Schleimhaut mit Chemikalien;
  • komplizierte Infektionen des Mundes oder der Nebenhöhlen;
  • fortgeschrittene Karies;
  • bakterielle Infektion, Pilzinfektion der Schleimhaut;
  • Halsverletzung.

Die Krankheit beginnt mit Halsschmerzen und trockenen Schleimhäuten. Schmerzen beim Schlucken treten einige Tage nach Beginn des Entzündungsprozesses auf. Darüber hinaus kann der Schmerz auch einseitig sein, wie bei einer Mandelentzündung, wenn es um eine Entzündung der Mandel auf einer Seite geht. Schmerzen in den Mandeln mit Pharyngitis sind jedoch ein sekundäres Symptom, das primäre Symptom ist Rötung und Schwellung der Schleimhaut des gesamten Pharynx.

Bei Pharyngitis werden auch allgemeine Symptome beobachtet - ein Anstieg der Körpertemperatur, Schläfrigkeit und Unwohlsein, ein Rückgang der Leistung. Die Krankheit kann von einem kleinen Ausschlag um den Mund begleitet sein.

Bakterienschädigung der Drüsen

Ein weiterer Grund, warum nur die rechte Drüse schmerzt, kann eine Infektion mit pyogenen Bakterien sein - Staphylokokken oder Streptokokken. Die Infektion kann auf verschiedene Arten erfolgen, meist aufgrund von Verletzungen.

  • Hautausschlag im Gesicht;
  • Pusteln auf der Schleimhaut der Wangen und Lippen;
  • Entzündung und Schwellung der Mandeln;
  • weiße oder graue Blüte auf den Mandeln.

Wenn die Drüse nur auf der rechten Seite schmerzt, ist eine Vergrößerung des rechten Lymphknotens des Unterkiefers oder der Mandel wahrscheinlich.

Schwere Akne kann auch eine Infektion verursachen. In diesem Fall ist eine Schädigung des Hautausschlags im Gesicht möglicherweise gefährlich, wenn pyogene Bakterien im Mund und von dort an den Mandeln und dem Kehlkopf aufgenommen werden. Eine Entzündung der Drüsen ist in diesem Fall in der Regel auf eine allgemeine Abnahme der Immunität zurückzuführen..

Eagle-Sterling-Syndrom

Eine ziemlich seltene Pathologie, die sich in einer Verformung des Styloid-Prozesses und einer Veränderung des Stylohyoid-Bandes äußert. Der richtige Styloid-Prozess ist bei jeder Person länger. Beim Eagle-Sterling-Syndrom wird eine Verformung beobachtet, die Schmerzen in der rechten Drüse und Beschwerden beim Schlucken mit sich bringt.

Ein weiteres charakteristisches Symptom für diese Krankheit ist die Unwirksamkeit einer Behandlung mit konservativen Methoden. Um Schmerzen zu lindern, kann eine Person verschiedene Halsgurgeln verwenden, die in diesem Fall unwirksam sind. Oft klagen Patienten über ein Fremdkörpergefühl im Kehlkopf..

Mandelverletzung

Der Hals kann durch raues Essen leicht zerkratzt werden

Wenn die Mandeln nur auf einer Seite wund sind und aufgrund von Ödemen das Schlucken schwierig ist, aber keine anderen Symptome beobachtet werden, ist die wahrscheinliche Ursache eine mechanische Schädigung der Mandel. Dies kann passieren, wenn zu raue Lebensmittel wie Semmelbrösel gekaut werden. Die Drüsen werden zerkratzt, eine kleine Wunde tritt auf, dann entwickelt sich eine Entzündung und ein Ödem tritt auf. Im Falle einer Abnahme der Immunität besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Infektion der resultierenden Wunde mit Bakterien, die normalerweise die Mundschleimhaut bewohnen.

Stomatitis

Trotz der Tatsache, dass Stomatitis eine Erkrankung der Mundhöhle ist, kann sie auch die Mandeln betreffen. Ein charakteristisches Zeichen der Krankheit sind kleine Wunden oder Wunden an der Wangenschleimhaut. Die Mundhöhle schwillt an, die Schleimhaut wird rot und wenn Sie essen, fühlen Sie sich stark unwohl. Im Laufe der Zeit breitet sich die Infektion auf die Mandeln aus, und Stomatitis kann eine oder beide Mandeln betreffen. In diesem Fall schwillt das Organ an, es erscheint eine leichte Blüte, beim Schlucken werden Schmerzen beobachtet.

Sinusitis und Mittelohrentzündung

Sinusitis ist eine Entzündung der Nasennebenhöhlen, Otitis ist eine Entzündung des Mittelohrs. Beide Krankheiten können sowohl einseitig als auch beidseitig sein und werden häufig durch Entzündungen der Drüsen kompliziert..

Bei einer Sinusitis kann die Drüse auf der linken Seite aufgrund einer Schädigung des linken Sinus schmerzen. Wenn die linke Mandel entzündet ist, läuft der infizierte Auswurf über den Rachen und reizt die Mandeln. Bei der Mittelohrentzündung geht der Entzündungsprozess schnell auf andere HNO-Organe über, einschließlich der Mandeln und Nebenhöhlen, so dass die Krankheit häufig von einer schweren verstopften Nase und einer Entzündung einer Mandel begleitet wird.

Wie man Mandelkrankheiten behandelt?

Zuerst müssen Sie herausfinden, warum sich die Drüse auf einer Seite entzünden kann. Am besten einen Arzt aufsuchen. Der HNO-Arzt wird den Patienten untersuchen, gegebenenfalls zusätzliche Untersuchungen verschreiben und die Behandlung auswählen.

Gurgeln

Wie man einen Hals behandelt, wenn die Drüse auf einer Seite schmerzt - das hängt von den begleitenden Symptomen ab. Es wird empfohlen, mit dem Spülen mit Antiseptika zu beginnen. Wenn die Ursache eine bakterielle Infektion der Mandeln ist, hilft das Spülen, die schädlichen Bakterien zu beseitigen und dadurch Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren. In dem Fall, in dem der Schmerz mit einem Trauma der Mandel verbunden ist, verringert das Spülen das Risiko einer Sekundärinfektion und beschleunigt die Wiederherstellung von beschädigtem Gewebe. Zur Behandlung können Sie sowohl Arzneimittel als auch Volksheilmittel verwenden.

  1. Meersalz. Das einfachste und kostengünstigste Werkzeug, das Sie wahrscheinlich zu Hause oder zumindest im nächsten Supermarkt finden. Salzgurgeln wird bei mäßigen Schmerzen, einschließlich Mandelverletzungen, empfohlen. Zur Herstellung der Lösung einen Teelöffel des Produkts in einem Glas Wasser auflösen.
  2. Soda und Salz. Ein weiteres einfaches Mittel, der sogenannte Krankenwagen gegen Halsschmerzen. Um die Lösung herzustellen, rühren Sie ein Glas Wasser für einen Teelöffel Soda und Salz ein. Das Wasser sollte eine angenehme Temperatur von etwa 37 Grad haben.
  3. Jodlösung. Dieses Mittel hat gut bei Stomatitis an den Mandeln und Mandelentzündung gewirkt. Um die Lösung herzustellen, rühren Sie 5 Tropfen Jod in ein Glas Wasser und spülen Sie Ihren Hals gründlich aus.
  4. Chlorophyllipt. Ein weiteres wirksames Gurgeln im Hals. Es wird bei Mandelentzündung und Pharyngitis eingesetzt. Konzentriertes Produkt, verdünnt mit Wasser in den Anteilen 1 bis 5.
  5. Bei Volksheilmitteln sollten Sie auf Abkochungen von Kamille, Salbei und Ringelblume achten. Zur Herstellung einer Lösung sollte 1 großer Löffel getrockneter Rohstoffe mit 500 ml Wasser gegossen und 15 Minuten lang gekocht werden. Dann abkühlen lassen und zum Gurgeln verwenden.

Wenn die Drüse auf einer Seite schmerzt, sollte die Behandlung umfassend sein. Gurgeln Sie also mindestens dreimal am Tag. Zusätzlich können Sie verschiedene Lutschtabletten gegen Mandelentzündung und Pharyngitis verwenden. Einseitige Mandelentzündung oder Entzündung der Mandel auf einer Seite wird mit Strepsils, Septefril, Hexoral behandelt.

Um zu verhindern, dass die entzündete Drüse aufgrund von Verletzungen infiziert wird, können Sie den beschädigten Bereich mit Lugols Lösung schmieren.

Komprimiert

Es wird dringend empfohlen, bei sehr hohen Temperaturen Kompressen am Hals durchzuführen.

Kompressen senken die Temperatur, sind aber für den Hals im Allgemeinen unbrauchbar. Wenn Ihre Körpertemperatur auf 38 Grad steigt, können Sie eine kühle Kompresse auf Ihre Stirn legen. Bei Temperaturen über 39 Grad sind Wodka-Kompressen und Reiben wirksam.

Die traditionelle Medizin schlägt vor, Kompressen direkt auf den Hals zu legen. Diese Methode hat jedoch viele Kontraindikationen:

  • eitrige Entzündung der Drüsen;
  • hohes Fieber;
  • Vergrößerung oder Entzündung der zervikalen Lymphknoten.

Um die Schmerzen beim Schlucken zu lindern, werden Kompressen aus warmen Kartoffeln, Essiglösung und Wodka hergestellt. Diese Produkte tragen dazu bei, die Schwellung der Mandeln zu reduzieren..

Inhalation

Inhalation kann verwendet werden, um die Schmerzen bei vergrößerten Mandeln zu bekämpfen. Diese Methode hat sich im Kampf gegen Erkältungen bewährt, ist jedoch bei Mandelentzündung oder Pharyngitis unwirksam. Gleichzeitig verhindert das Einatmen Halsschmerzen, wenn eine (rechte oder linke) Drüse verletzt ist, stärkt die Immunität und beugt Infektionen vor.

Zum Einatmen können Sie verwenden:

  • Droge Pinosol;
  • Chlorophyllipt;
  • natürliches ätherisches Kiefernöl (3 Tropfen pro Liter Wasser);
  • Dampf aus Salzkartoffeln.

Das Einatmen von warmem Dampf lindert Erkältungssymptome und ist wirksam, wenn Sinusitis die Ursache für einseitig geschwollene Drüsen ist.

Das Einatmen ist bei hohen Temperaturen verboten.

Allgemeine Therapie

Wenn eine Person auf einer Seite eine geschwollene Drüse hat, hängt es von anderen Anzeichen ab, was gegen dieses Symptom zu tun ist. Im Falle einer bakteriellen Infektion kann Ihr Arzt Breitbandantibiotika in Tabletten verschreiben. Solche Medikamente können nicht ohne Termin allein eingenommen werden..

Im Falle einer Viruserkrankung werden spezielle Immunmodulatoren verschrieben. Immunmedikamente können für eine schnelle Genesung empfohlen werden. Aus Volksheilmitteln können Sie Tinktur aus Echinacea oder Propolis nehmen.

Bei schwerer Mandelentzündung kann Ihr Arzt empfehlen, Ihre Mandellücken zu spülen. Dieses Verfahren wird im Falle der Ansammlung eitriger Massen in den Mandeln und der Bildung von Stopfen durchgeführt.

Das Eagle-Sterling-Syndrom wird mit Novocainblockade, Glukokortikosteroiden oder einer Operation behandelt, wenn eine konservative Therapie unwirksam ist. In diesem Fall wählt nur ein Arzt das Behandlungsschema aus, Selbstmedikation kann die Gesundheit schädigen.

Entgiftung

Hagebuttene hilft gut

Bei Infektionskrankheiten wird eine Vergiftung des Körpers beobachtet. Bei hohen Temperaturen verliert eine Person viel Flüssigkeit durch Schweiß, Dehydration setzt ein. Aufgrund des Entzündungsprozesses werden Schwäche und Übelkeit beobachtet. In solchen Fällen ist eine Entgiftungstherapie erforderlich. Es wird entweder mit speziellen mineralhaltigen Lösungen (Regidron, Regidron Bio) oder durch vermehrte Verwendung von reiner Flüssigkeit durchgeführt.

Auch Abkochungen von Heilkräutern mit harntreibender Wirkung werden zur Rettung kommen. In der traditionellen Medizin wird empfohlen, Hagebuttenkochen zu trinken, das nicht nur Giftstoffe entfernt, sondern auch das Immunsystem stärkt, da es einen hohen Gehalt an Vitamin C enthält. Auch Kräutertees (Kamille, Minze, Zitronenmelisse) und ein Sud aus Preiselbeerblättern sind nützlich.

Im Krankheitsfall viel Flüssigkeit trinken

Wenn die geschwollene Drüse auf einer Seite das Ergebnis einer bakteriellen Infektion ist, beispielsweise mit Mandelentzündung, müssen verschiedene Empfehlungen zum Trinkregime und zur Ernährung befolgt werden. Ärzte empfehlen, die Menge an Flüssigkeit, die Sie trinken, zu erhöhen, um Ihre Genesung zu beschleunigen. Es wird empfohlen zu trinken:

  • sauberes Wasser bei einer angenehmen Temperatur;
  • Kräutertees;
  • Fruchtgetränke und Kompotte;
  • warme Milch mit Honig.

Milch lindert Halsbeschwerden und Halsschmerzen. Es wird empfohlen, mindestens zwei Liter sauberes Wasser pro Tag zu trinken. Trinken Sie besser alle 20-40 Minuten ein halbes Glas.

Nachdem Sie herausgefunden haben, was zu tun ist, wenn die Drüse auf einer Seite geschwollen ist, sollten Sie auf die Ernährung achten. Es ist notwendig, alle festen Lebensmittel, die die Mandeln reizen können, aus der Ernährung zu entfernen. Es wird empfohlen, den Verzehr von Obst und Gemüse zu erhöhen, es ist besser, sie zu pürieren oder frische Säfte zu trinken.

Prognose

Einseitige Entzündung oder Schwellung der Drüsen ist ein häufiges Symptom. In den meisten Fällen verschwinden die Beschwerden im Hals innerhalb weniger Tage nach Beginn des regelmäßigen Spülens oder der Verwendung antiseptischer Sprays. Für eine erfolgreiche Behandlung ist es jedoch wichtig, die Ursache für einseitige Drüsenläsionen zu identifizieren und zu beseitigen..

Es wird empfohlen, dass Sie Ihrem Arzt bei der Diagnose und Therapie vertrauen, anstatt selbst mit Schmerzen umzugehen. Tatsache ist, dass einige Krankheiten schnell zu einer chronischen Form werden, die schwer zu behandeln ist. In schweren Fällen kann eine chronische Mandelentzündung nur durch chirurgische Methoden beseitigt werden..

Vorsichtsmaßnahmen

Damit die Mandeln gesund sind, müssen Sie:

  • Vermeiden Sie Unterkühlung, Stress und alles, was möglicherweise eine Abnahme der Immunität bedroht.
  • Infektionskrankheiten unverzüglich behandeln;
  • Besuchen Sie regelmäßig den Zahnarzt, beginnen Sie nicht mit Karies und behandeln Sie die Zähne nicht rechtzeitig.
  • Verletzungen der Mandeln vermeiden.

Wenn eine Person anfällig für Halsbeschwerden ist, können Sie sich mit Ihrem Arzt über die Einnahme von Präventivmedikamenten zur Erhöhung der Immunität beraten. Mit dem Rauchen aufzuhören kann dazu beitragen, das Risiko für Mandelentzündung und Pharyngitis zu verringern.