Haupt
Verhütung

Das Medikament "Ceftriaxon": Patientenbewertungen

"Ceftriaxon" ist ein Antibiotikum der dritten Generation, das zur Cephalosporin-Gruppe gehört. Es wird nur nach der parenteralen Methode verabreicht, die das Hauptmerkmal des Arzneimittels ist. Die Wirkung des Antibiotikums erstreckt sich auf viele Bakterien, die in einer Sauerstoffumgebung wachsen, und betrifft auch gramnegative und grampositive Mikroorganismen. Dieses Produkt wird in Form eines Injektionspulvers hergestellt. Das Medikament wird in Fläschchen verkauft, die 1 g Antibiotikum enthalten.

In diesem Artikel werden wir die Gebrauchsanweisung und Bewertungen für das Medikament "Ceftriaxon" betrachten..

Antibiotikum der neuen Generation

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Lebenserwartung des Menschen nach der Entdeckung von Antibiotika erheblich gestiegen ist. Die meisten der verschiedenen Krankheiten wurden erst dank dieser Gruppe von Medikamenten heilbar..

Zwar entwickeln sich auch pathogene Mikroorganismen ständig weiter und hören nicht auf, sich an die neu erfundenen Medikamente anzupassen. Aus diesem Grund verbessern Wissenschaftler ständig ihre Designs, um Mikroben vollständig zu zerstören. Eine der wirksamsten Gruppen von Antibiotika ist die Kategorie der Cephalosporine. Direkt gehört "Ceftriaxon" zur dritten Generation, und im Moment gibt es 4 davon.

Daraus können wir schließen, dass es sich um ein ziemlich neues Medikament handelt, aufgrund dessen die meisten Mikroben noch keine Zeit hatten, sich daran anzupassen. Dieses Mittel kann die Zellwände pathogener Mikroorganismen beeinflussen. "Ceftriaxon" wirkt auf Transpeptidasen, die durch Membranen verbunden sind, und bricht Peptidoglycanverbindungen, die für den normalen Zustand der Zellen im Körper wesentlich sind. Zerstört Staphylokokken, Streptokokken, E. coli und Salmonellen. Vor Beginn der Behandlung muss der Arzt einen Empfindlichkeitstest durchführen, da sonst der Empfang ungerechtfertigt sein kann.

Anwendungshinweise

Ceftriaxon ist wirksam bei der Behandlung verschiedener bakterieller Infektionen, zum Beispiel:

  • Erkrankungen des Rachens, der Nase und der Ohren.
  • Infektionen, die eine Pathologie der Bronchien und der Luftröhre verursachen, die zu Lungenentzündung, Abszessen und Empyem führen kann.
  • Infektionskrankheiten der Dermis und Muskeln.
  • Bakterielle Infektionen der Blase und der Nieren sowie Entzündungen der Prostata und Nebenhodenentzündung.
  • Verschiedene Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, die durch eine Infektion entstehen.
  • Erkrankungen des Verdauungssystems und Peritonitis.
  • Infektion des Kreislaufsystems.
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates.
  • Entwicklung von Meningitis, Syphilis, Spirochetose, Typhus und Salmonellose. Alle diese Indikationen werden ausführlich für die Anweisung "Ceftriaxone" beschrieben. Bewertungen gibt es zuhauf.

Zusätzlich zu all dem oben genannten wird ein solches Medikament verwendet, um das Auftreten von Infektionen nach der Operation zu verhindern..

Kontraindikationen

Die Verwendung von "Ceftriaxon" zur Behandlung von Patienten mit individueller Unverträglichkeit gegenüber diesem Arzneimittel oder Antibiotika aus der Kategorie der Cephalosporine und Penicilline ist strengstens untersagt. Darüber hinaus wird nicht empfohlen, das Arzneimittel bei schwangeren Frauen im ersten Trimester sowie bei stillenden Frauen anzuwenden. Es ist auch bei Patienten mit eingeschränkter Nieren- und Leberfunktion kontraindiziert. Dies wird durch die Bewertungen der Ärzte für "Ceftriaxone" bestätigt..

Pharmakokinetik

Der höchste Wirkstoffgehalt im Blut wird innerhalb von 1 bis 2 Stunden nach der Injektion beobachtet.

Vor diesem Hintergrund erreicht die Menge an "Ceftriaxon" innerhalb von 30 Minuten in der Regel 150 µg pro 1 ml. Das Medikament hat eine hohe Durchdringungskraft. Vorausgesetzt, das Medikament wird intramuskulär angewendet, wird seine gesamte Menge vollständig vom menschlichen Körper aufgenommen.

Aus diesem Grund wird es möglich, eine erhebliche Anzahl von Krankheiten zu heilen. Diese Informationen wurden im Rahmen von Studien erhalten, die in einem Krankenhaus durchgeführt wurden. Die Substanz wirkt so, dass das Medikament in die Gewebe von Leber, Herz, Atmungsorganen und zusätzlich in die Gewebe der Gallenblase und des Bewegungsapparates eindringt. Im menschlichen Körper interagiert es mit einem Blutprotein namens Albumin. Die Plasmakonzentration des Antibiotikums ist vernachlässigbar. Dies gibt die Gebrauchsanweisung für die "Ceftriaxon" -Injektionen an. Bewertung unten.

Das Medikament kann das Gehirn von Babys durchdringen. Daher ist es bei der Behandlung von neugeborenen Kindern wirksam. Die höchste Konzentration im Rückenmark wird in der Regel innerhalb von 4 Stunden nach intravenöser Injektion festgestellt. Bei erwachsenen Patienten steigt die Menge des Arzneimittels im Körper 2 Stunden nach dem Eingriff an und dauert 24 Stunden.

Wie man züchtet

Das Pulver wird mit 1% iger Lidocain-Lösung verdünnt, Sie können jedoch auch spezielles Wasser zur Injektion verwenden. Es ist besser, nicht auf die Hilfe von Novocain zurückzugreifen, da dies einen anaphylaktischen Schock oder das Auftreten von Nebenwirkungen beim Patienten nicht ausschließt.

Das fertige Produkt ist innerhalb von 6 Stunden verwendbar. Es ist zulässig, es im Kühlschrank zu lagern. In diesem Fall wird ein Tag zur Verwendung angegeben, der jedoch zuvor auf Raumtemperatur erwärmt wird. Das Medikament wird intravenös und intramuskulär verabreicht. Wie oft das Medikament verabreicht wird, kann nur von einem hochqualifizierten Arzt festgestellt werden. Daher werden Menschen im Krankenhaus häufig Injektionen verschrieben.

Antibiotika-Nebenwirkungen

Bewertungen zufolge verursachen "Ceftriaxon" -Injektionen hauptsächlich eine geringe Anzahl unerwünschter Wirkungen. Wenn sie jedoch auftreten, sollten Sie den Behandlungsverlauf nicht unterbrechen. Weniger als 2% der Patienten können beispielsweise einen Hautausschlag oder eine Schwellung eines Körperteils zusammen mit einer Dermatitis bemerken. Bei 6% der Patienten kann Eosinophilie auftreten.

Bei der Anwendung von Ceftriaxon wurden 1% der Fälle eines Anstiegs der Körpertemperatur und des Auftretens fieberhafter Zustände registriert. Es ist äußerst selten, dass schwerwiegendere Manifestationen wie beispielsweise das Steven-Johnson-Syndrom auftreten können. Darüber hinaus können sich Nebenwirkungen in Form einer toxischen epidermalen Nekrolyse, eines exsudativen Erythema multiforme oder eines Lyell-Syndroms manifestieren. Trotzdem sind fast alle Bewertungen von "Ceftriaxone" positiv.

Es ist möglich, dass an der Stelle, an der die Injektion durchgeführt wurde, schmerzhafte Empfindungen und Schwellungen auftreten. Es besteht die Möglichkeit einer Venenentzündung, die mit der intravenösen Verabreichung der Substanz verbunden ist. Für die intramuskuläre Injektion ist es ratsam, ein Anästhetikum zu verwenden. Jede Packung enthält Anweisungen für "Ceftriaxon" -Injektionen. Bewertungen sind unten dargestellt.

Migräne-ähnliche Schmerzen oder Schwindel können ebenfalls auftreten. Eine Erhöhung der Stickstoffmenge bei der Blutuntersuchung von Patienten ist möglich. Kreatinin ist eher im Urin vorhanden. In besonders seltenen Fällen entwickeln Kinder, die sich einer Therapie mit erheblichen Mengen des Arzneimittels unterzogen haben, wahrscheinlich Nierensteine.

In der Regel werden solche Ergebnisse durch eine Kombination aus der Verwendung von "Ceftriaxon" (in den Übersichten angegeben) und einer längeren Liegeposition verursacht. Solche Phänomene verursachen im Allgemeinen keine Unannehmlichkeiten, wirken sich jedoch negativ auf die Nierenfunktion aus. Nach Abschluss der Behandlung verschwinden alle aufgeführten Probleme von selbst.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

"Ceftriaxon" unterdrückt die Darmflora. Infolgedessen wird die Vitamin-K-Synthese reduziert. Daher ist die gleichzeitige Anwendung mit Arzneimitteln, die die Blutplättchenaggregation verringern, unerwünscht, da das Risiko einer Blutung besteht. Die Verwendung mit Antikoagulanzien verstärkt deren Wirkung.

Es wird auch nicht empfohlen, ein Antibiotikum mit Schleifendiuretika zu verwenden, da das Risiko einer nephrotoxischen Wirkung steigt.

Patientenbewertungen

In der modernen Medizin geht der Trend dahin, dass Ärzte zunehmend Injektionen "Ceftriaxon" verschreiben. Patientenbewertungen weisen auf ein hohes Maß an Wirksamkeit dieses Arzneimittels hin und loben auch die rasche Linderung des Allgemeinzustands vor dem Hintergrund der Verwendung des Arzneimittels bereits am ersten Tag nach Beginn der Therapie. Normalerweise ist das Produkt gut verträglich. Wenn es Nebenwirkungen gibt, sind sie auf Durchfall beschränkt. Bei gleichzeitiger Einnahme mit Probiotika kann dies jedoch vermieden werden..

Nachteile der Mittel

Der Hauptnachteil, der in den Übersichten zu "Ceftriaxon" festgestellt wird, sind die starken Schmerzen bei Injektionen. Darüber hinaus bleiben die Schmerzen nach einiger Zeit bestehen. Vor dem Hintergrund solcher Verfahren schreiben die Menschen auch über den langfristigen Verlauf einiger Pathologien, die mit dem Zustand der Venen verbunden sind..

Patienten berichten in ihren Kommentaren, dass ihnen das Antibiotikum "Ceftriaxon" häufig wegen Angina pectoris oder längerer akuter Virusinfektionen der Atemwege verschrieben wird. Sie halten es für ein kostengünstiges und sehr wirksames Mittel, das in nur wenigen Tagen auf die Füße gestellt werden kann, und außerdem wird es vom Körper recht leicht toleriert..

Zwar stellen die Menschen fest, dass dies nur mit angemessener Unterstützung möglich ist, in deren Rahmen Patienten gleichzeitig Medikamente wie Hilak-Forte oder Bifidumbacterin einnehmen. Dies hilft perfekt, Probleme wie das Auftreten von Soor zusammen mit Darmdysbiose zu vermeiden..

Darüber hinaus raten einige Patienten, die Verwendung von Süßigkeiten während der Behandlung mit Ceftriaxon aufzugeben. Außerdem empfehlen Patienten, dieses Antibiotikum nicht zur Selbstmedikation zu verwenden, da es viele Nebenwirkungen hat und daher eine Konsultation des behandelnden Arztes erforderlich ist..

Im Allgemeinen sind die meisten Bewertungen des Antibiotikums "Ceftriaxon" positiv, und die Leute loben dieses Antibiotikum und nennen es ein ausgezeichnetes Mittel, das perfekt mit Krankheitserregern umgehen kann.

Wie bereits erwähnt, sind viele Patienten sehr verärgert darüber, dass die Injektionen äußerst schmerzhaft sind. Gleichzeitig so sehr, dass der Bereich, in den der Impfstoff injiziert wird, während des Verfahrens buchstäblich auseinandergerissen wird. Bereits erfahrene Patienten empfehlen, das Antibiotikum mit Lidocain zu verdünnen, um schmerzhafte Empfindungen zu reduzieren. Menschen berichten, dass mit dem zweiten Mittel eine unerträglich schmerzhafte Injektion zu einem gewöhnlichen, nicht sehr angenehmen, aber völlig erträglichen Verfahren wird..

Um das Fortbestehen nachfolgender Empfindungen nach der Injektion zu vermeiden, empfehlen Experten, den schmerzenden Bereich nach der Injektion 5-10 Minuten lang so weit wie möglich zu kneten. Diese Methode hilft dem Medikament, sich viel schneller im Gewebe auszubreiten. In diesem Fall kann der Patient die Beschwerden reduzieren, wodurch er sich vor dem wahrscheinlichen Auftreten von Blutergüssen bewahrt..

In Bezug auf die Schmerzhaftigkeit von "Ceftriaxon" in den Übersichten sagen erwachsene Patienten auch, dass vor dem Hintergrund der Einführung solcher Injektionen ihre Beine fast weggenommen wurden. Die Leute schreiben, dass sie so starke Schmerzen hatten, dass sie den gesamten Unterleib verkrampften. Daher sollte diese unangenehme Konsequenz berücksichtigt werden, bevor einer solchen Behandlung zugestimmt wird..

Verursacht keine Allergien

Eltern nennen es in ihren Kommentaren ein Breitbandantibiotikum und loben es für die Tatsache, dass es praktisch keine allergischen Reaktionen gibt, wenn Ceftriaxon Kindern verschrieben wird. Bewertungen zu diesem Konto sind ebenfalls verfügbar.

Die Menschen bemerken die relative Verfügbarkeit des Arzneimittels im Vergleich zu anderen ähnlichen Arzneimitteln, die die gleiche Wirkung auf den Körper haben, aber teurer sind. Während der Zeit anhaltender Viruserkrankungen, bei hohen Temperaturen und Halsschmerzen, wenn es keinen Weg gibt, auf Antibiotika zu verzichten, geben Experten zu, dass sie sich für dieses spezielle Medikament entscheiden. Personen, die Erfahrung mit der Behandlung verschiedener Infektionen haben und viele verschiedene Medikamente mit einem ähnlichen Wirkungsspektrum ausprobiert haben, empfehlen die Wahl von Ceftriaxon-Injektionen. Kinder sind laut Bewertungen perfekt.

Dysbakteriose

Patienten, die sich einer Behandlung für eine Lungenentzündung mit dem Medikament unterzogen haben, schreiben, dass die Therapie erfolgreich abgeschlossen und die Krankheit beseitigt wurde. Sie warnen jedoch andere, dass dieses Antibiotikum trotz seiner Wirksamkeit am häufigsten Dysbiose und Candidiasis verursacht. Wie die meisten ähnlichen Medikamente erfordert dieses Medikament einen Test auf Allergien sowie auf die Empfindlichkeit des Körpers.

Nebenwirkungen bei schwangeren Frauen

Während der Schwangerschaft geht einigen Frauen manchmal vorzeitig das Wasser aus, während die Wehen möglicherweise nicht einmal beginnen. In solchen Situationen verschreiben Ärzte Ceftriaxon Frauen in der Arbeit, um die Entwicklung schwerer infektiöser Komplikationen bei Mutter und Kind zu verhindern. In der Regel wird bei einem angemessenen Termin der werdenden Mutter bis zur Geburt streng alle 12 Stunden ein Antibiotikum injiziert..

Das Intervall zwischen dem vorzeitigen Ablassen von Wasser vor dem tatsächlichen Beginn der Wehen kann bis zu 10 Tage betragen. Wie die Patienten, die diesen Test durchlaufen haben, schreiben, hat das Antibiotikum ihnen und den gesund geborenen Babys geholfen. Frauen schreiben, dass sie während der Einnahme des Arzneimittels während der Neugeborenenperiode keine Infektionen oder Fieber hatten. Zwar gab es bei Babys Nebenwirkungen in Form einer Verletzung der Darmflora, wodurch kleine Patienten bereits in den ersten Wochen nach ihrer Geburt einige Zeit an schweren Koliken litten..

Fazit

Laut Bewertungen ist "Ceftriaxon" offensichtlich ein wirksames Medikament im Kampf gegen alle Arten von bakteriellen Infektionen. Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass wir nicht vergessen dürfen, dass Antibiotika schwerwiegende Medikamente sind, deren alleinige Anwendung ohne vorherige Untersuchung und Konsultation eines Arztes verboten ist, einschließlich.

Vor dem Hintergrund einer unkontrollierten Verwendung bilden sich immer resistentere Stämme bestimmter Mikroorganismen, die in Zukunft nur schwer zu eliminieren sind. Aufgrund des vorsätzlichen Einsatzes von Antibiotika können Patienten alle möglichen negativen Folgen haben, die sich sehr negativ auf ihre Gesundheit auswirken können. Wir haben die Bewertungen der Behandlung mit Ceftriaxon überprüft.

Ceftriaxon intramuskulär: tut es weh?

Vielleicht hat jemand getan, wie krank dieses Antibiotikum war?

In der Tat ein ziemlich schmerzhaftes Antibiotikum. Besonders - während der Injektion, aber selbst dann hält der gedämpfte Schmerz lange genug an. Es ist wahr, es wurde mir in einer Lösung von Wasser oder einer isotonischen Lösung angetan - ich erinnere mich jetzt nicht, aber ohne Lidocain (was wesentlich ist) usw. Ein weiteres unangenehmes Merkmal ist, dass sich die "Injektion" ziemlich langsam auflöst. "Unebenheiten" entstehen unabhängig davon, ob sie versehentlich auf das Schiff treffen oder nicht. Ceftriaxon "nimmt" sich also vom Körper selbst auf, und natürlich sollte auch das Volumen der Lösung - 4 - 5 ml - berücksichtigt werden. Für eine schnellere Resorption wird empfohlen, ein warmes Heizkissen (nicht heiß!) Aufzutragen. Im Vergleich zur Schmerzhaftigkeit vieler anderer Medikamente, zum Beispiel der gleichen Vitamine, ATP. Magnesia; Ceftriaxon "führt sicher" (jedoch können alle vorherigen sogar "ignoriert" werden). Die Vorteile sind, dass das Medikament gut ist (wie die Anzahl der Cephalosporin-Antibiotika im Allgemeinen im Vergleich zu demselben Penicillin oder Tetracyclin im Allgemeinen) und dass seine Injektionen oft nur einmal täglich verschrieben werden.

Arzneimittel von JSC "BIOCHEMIK" Ceftriaxon - Überprüfung

Es ist so ein wunder Schwanz! " © Apotheker

  • Belege

Ja, genau das hat mir der Apotheker beim Kauf dieses Antibiotikums in der Apotheke gesagt. Dann folgte die Frage: Warum habe ich Novocaine tatsächlich als Lösungsmittel genommen? Aber das Wichtigste zuerst.

Hersteller: OAO Biochemiker

Was ist das?

Breitband-Cephalosporin-Antibiotikum der III-Generation.

Preis: 22-25 Rubel pro Ampulle. Die Anzahl der Ampullen hängt von den Empfehlungen des Arztes ab: Ich musste 6 Tage morgens und abends injizieren, daher wurden 12 Ampullen gekauft. * nicht alle auf dem Foto).

Kaufort: jede Apotheke

Rezept benötigt?

Im Allgemeinen ja, aber aus irgendeinem Grund wird es in einigen Online-Apotheken als rezeptfrei aufgeführt. Aber sie fragten mich nach dem Rezept und außerdem ist es ein Antibiotikum.

Indikationen

Infektions- und Entzündungskrankheiten durch ceftriaxonempfindliche Mikroorganismen, inkl. Peritonitis, Sepsis, Meningitis, Cholangitis, Gallenblasen-Empyem, Shigellose, Salmonellen, Lungenentzündung, Lungenabszess, Pleura-Empyem, Pyelonephritis, Infektionen von Knochen, Gelenken, Haut und Weichteilen, Genitalien, infizierten Wunden und Verbrennungen. Prävention von postoperativen Infektionen.

Mögliche Nebenwirkungen

Aus dem Verdauungssystem: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, vorübergehende Zunahme der Aktivität von Lebertransaminasen, cholestatischer Ikterus, Hepatitis, pseudomembranöse Kolitis. Allergische Reaktionen: Hautausschlag, Juckreiz, Eosinophilie; selten - Quinckes Ödem. Von der Seite des hämatopoetischen Systems: Bei längerer Anwendung in hohen Dosen sind Veränderungen im Bild des peripheren Blutes (Leukopenie, Neutropenie, Thrombozytopenie, hämolytische Anämie) möglich. Aus dem Blutgerinnungssystem: Hypoprothrombinämie. Von der Seite des Harnsystems: interstitielle Nephritis. Wirkungen aufgrund chemotherapeutischer Wirkung: Candidiasis. Lokale Reaktionen: Venenentzündung (mit i / v), Schmerzen an der Injektionsstelle (mit i / m).

Meine Krankheit

Im Allgemeinen dachte ich zuerst, dass dies eine Verschlimmerung der chronischen Bronchitis ist, die ich seit langer Zeit diagnostiziert hatte und seitdem habe ich manchmal Salbutamol verwendet. Im Juli begann alles mit einem gewohnheitsmäßigen Husten mit Schleim, und nach ein paar Wochen nahmen die laufende Nase und die Temperatur (nicht höher als 37,3) zu, und die Bronchien waren so verstopft, dass ich kaum atmen konnte. Der Arzt sagte, die Bronchien seien entzündet und verschrieben ein Antibiotikum. Mir wurde keine spezifische Diagnose gestellt, aber ich war in einem solchen Zustand, dass ich irgendwie nicht gefragt habe. : / Infektiöse Bronchitis mit Verschlimmerung der chronischen. Ich weiß es nicht, aber ich habe alle Symptome beschrieben.

Wie benutzt man

Ceftriaxon ist eine sehr schmerzhafte Injektion und ein Anästhetikum wird als Lösungsmittel benötigt. Der Arzt sagte mir, ich solle Novocain kaufen - also tat ich es. Später las ich, dass es möglich sein würde, Lidocain zu kaufen, und die Reaktion des Apothekers schien darauf hinzudeuten. Wenn Ihnen ein Antibiotikum verschrieben wurde und der Arzt über Novocain sprach, fragen Sie ihn im Allgemeinen nach einer Alternative.

Die Flasche öffnet sich standardmäßig.
Zuerst ein Stück Eisen.

Vorbereitung

Novocain wird mit einem Antibiotikum gemischt, bis dieses vollständig aufgelöst ist.

Es löst sich leicht genug auf, es hat nicht viel Zeit gekostet.

Vielleicht hängt es natürlich von der Spritze ab oder davon, wer die Injektion nimmt (I), aber unter all den Medikamenten, die ich einnehmen musste, gibt es nicht viele Blasen.

Eigentlich die Injektion

Ach du lieber Gott. Dies ist die schmerzhafteste Injektion meines Lebens. Ich hatte keine schmerzhaften Eingriffe mehr (abgesehen davon, dass ich einen Harnkatheter in meinen bewusstlosen Körper steckte, aber es war eine extreme Situation). Aber es gab noch nie so schmerzhafte Injektionen. Sie gaben mir Milgamma-Injektionen, sie gilt als schmerzhaft. Hahaha.

Nach den Injektionen hat mich nicht nur das Gesäß selbst, sondern auch die angrenzenden Beine sehr verletzt. Und das alles war bis zu einem gewissen Grad auch betäubt * egal wie widersprüchlich es klingt *, also humpelte ich für die nächste halbe Stunde nach der Injektion ebenfalls und zog mein Bein. Die Besserung erfolgte ziemlich schnell, aber nicht vollständig - die Temperatur und die laufende Nase verschwanden und der Husten schwächte sich ab, blieb aber auch nach dem Ende des Kurses bestehen. * Aber das ist eine andere Geschichte *.

Nebenwirkungen haben meine Seiten praktisch umgangen, aber nicht ganz. Ich habe bereits beschrieben, wie schmerzhaft die Injektionen selbst für mich waren. Ich übertreibe nicht, um einzuschüchtern, es war wirklich so. Und die Injektionsstellen taten nach dem Ende des Kurses 10 Tage lang schwer weh. So sehr, dass es weh tat, sich hinzusetzen und aufzustehen. Nun, bis zu einem gewissen Grad auch sitzen, ja.

Fazit: Einerseits hat das Antibiotikum sehr geholfen. Andererseits verschlimmerte sich meine chronische Bronchitis nach meiner Krankheit. Aber Ceftriaxon hätte ihn nicht heilen sollen, wenn es so einfach gewesen wäre..

Mehr Antibiotika
Azithromycin

Ceftriaxon

Komposition

Das Medikament enthält Ceftriaxon, ein Antibiotikum aus der Klasse der Cephalosporine (β-Lactam-Antibiotika, deren chemische Struktur auf 7-ACK basiert)..

Die Substanz ist ein leicht hygroskopisches feinkristallines Pulver von gelblicher oder weißer Farbe. Eine Durchstechflasche des Arzneimittels enthält 0,25, 0,5, 1 oder 2 g steriles Natriumsalz von Ceftriaxon.

Freigabe Formular

Pulver 0,25 / 0,5 / 1/2 g zur Herstellung:

  • Lösung d / und;
  • Lösung für die Infusionstherapie.

Ceftriaxon-Tabletten oder Sirup sind nicht erhältlich.

pharmachologische Wirkung

Bakterizid. Medikament der III. Generation aus der Gruppe der Antibiotika "Cephalosporine".

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Pharmakodynamik

Ein universelles antibakterielles Mittel, dessen Wirkmechanismus auf der Fähigkeit beruht, die Synthese der bakteriellen Zellwand zu unterdrücken. Das Medikament ist hochresistent gegen die meisten β-Lactamasen-Mikroorganismen Gram (+) und Gram (-).

Aktiv gegen:

  • Gramm (+) Aeroben - St. Aureus (einschließlich in Bezug auf Stämme, die Penicillinase produzieren) und Epidermidis, Streptococcus (Pneumoniae, Pyogenes, Viridans-Gruppe);
  • Gram (-) Aerobier - Enterobacter aerogenes und Cloacae, Acinetobacter calcoaceticus, Haemophilus influenzae (einschließlich in Bezug auf Stämme, die Penicillinase produzieren) und Parainfluenzae, Borrelia burgdorferi, Klebsiella spp. (einschließlich Lungenentzündung), Escherichia coli, Moraxella catarrhalis und Diplokokken der Gattung Neisseria (einschließlich Stämme, die Penicillinase produzieren), Morganella morganii, Proteus vulgaris und Proteus mirabilis, Neisseria meningitidis, Serratia spp., einige Stämme von Pseudomonas aeruginosa
  • Anaerobier - Clostridium spp. (Ausnahme - Clostridium difficile), Bacteroides fragilis, Peptostreptococcus spp..

In-vitro-Aktivität (klinische Bedeutung bleibt unbekannt) gegen Stämme der folgenden Bakterien wird festgestellt: Citrobacter diversus und freundii, Salmonella spp. (einschließlich Salmonella typhi), Providencia spp. (einschließlich Providencia rettgeri), Shigella spp.; Bacteroides bivius, Streptococcus agalactiae, Bacteroides melaninogenicus.

Methicillin-resistenter Staphylococcus, viele Enterococcus-Stämme (einschließlich Str. Faecalis) und Streptococcus der Gruppe D sind resistent gegen Cephalosporin-Antibiotika (einschließlich Ceftriaxon)..

Was ist Ceftriaxon??

Laut Wikipedia ist Ceftriaxon ein Antibiotikum, dessen bakterizide Wirkung auf seiner Fähigkeit beruht, die Synthese von Peptidoglycan in bakteriellen Zellwänden zu stören..

Pharmakokinetik

  • Bioverfügbarkeit - 100%;
  • T Cmax mit der Einführung von Ceftriaxon in / in - am Ende der Infusion, mit der Einführung von intramuskulär - 2-3 Stunden;
  • Verbindung mit Plasmaproteinen - von 83 bis 96%;
  • T1 / 2 mit intramuskulärer Verabreichung - von 5,8 bis 8,7 Stunden, mit intravenöser Verabreichung - von 4,3 bis 15,7 Stunden (abhängig von der Krankheit, dem Alter des Patienten und dem Zustand seiner Nieren).

Bei Erwachsenen ist die Ceftriaxon-Konzentration in der Cerebrospinalflüssigkeit bei Verabreichung von 50 mg / kg nach 2 bis 24 Stunden um ein Vielfaches höher als die MHK (minimale Hemmkonzentration) für die häufigsten Krankheitserreger einer Meningokokkeninfektion. Das Medikament dringt bei Entzündungen der Hirnhäute gut in die Liquor cerebrospinalis ein.

Ceftriaxon wird unverändert ausgeschieden:

  • Nieren - um 33-67% (bei Neugeborenen liegt dieser Indikator bei 70%);
  • mit Galle in den Darm (wo das Medikament inaktiviert ist) - um 40-50%.

Indikationen für die Anwendung von Ceftriaxon

Die Anmerkung zeigt an, dass die Indikationen für die Verwendung von Ceftriaxon Infektionen sind, die durch Bakterien verursacht werden, die gegenüber dem Arzneimittel empfindlich sind. Intravenöse Infusionen und Injektionen werden verschrieben, um:

  • Infektionen der Bauchhöhle (einschließlich Empyem der Gallenblase, Angiocholitis, Peritonitis), HNO-Organe und Atemwege (Empyem der Pleura, Lungenentzündung, Bronchitis, Lungenabszess usw.), Knochen- und Gelenkgewebe, Weichteile und Haut, Urogenitaltrakt (einschließlich Pyelonephritis, Pyelitis, Prostatitis, Blasenentzündung, Nebenhodenentzündung);
  • Epiglottitis;
  • infizierte Verbrennungen / Wunden;
  • infektiöse Läsionen der maxillofazialen Region;
  • bakterielle Septikämie;
  • Sepsis;
  • bakterielle Endokarditis;
  • bakterielle Meningitis;
  • Syphilis;
  • chancroid;
  • durch Zecken übertragene Borreliose (Lyme-Borreliose);
  • unkomplizierte Gonorrhoe (auch in Fällen, in denen die Krankheit durch Mikroorganismen verursacht wird, die Penicillinase absondern);
  • Salmonellose / Salmonellenträger;
  • Typhus-Fieber.

Das Medikament wird auch zur perioperativen Prophylaxe und zur Behandlung von immungeschwächten Patienten eingesetzt..

Wofür wird Ceftriaxon bei Syphilis angewendet??

Obwohl Penicillin das Medikament der Wahl für verschiedene Formen der Syphilis ist, kann seine Wirksamkeit in einigen Fällen eingeschränkt sein..

Bei einer Unverträglichkeit gegenüber Arzneimitteln der Penicillin-Gruppe wird auf die Verwendung von Cephalosporin-Antibiotika als Ersatzoption zurückgegriffen.

Die wertvollen Eigenschaften des Arzneimittels sind:

  • das Vorhandensein von Chemikalien in ihrer Zusammensetzung, die die Bildung von Zellmembranen und die Mukopeptidsynthese in den Wänden von Bakterienzellen unterdrücken können;
  • die Fähigkeit, schnell in die Organe, Flüssigkeiten und Gewebe des Körpers und insbesondere in die Liquor cerebrospinalis einzudringen, die bei Patienten mit Syphilis viele spezifische Veränderungen erfährt;
  • die Möglichkeit der Verwendung für die Behandlung von schwangeren Frauen.

Das Medikament ist am wirksamsten in Fällen, in denen der Erreger der Krankheit Treponema pallidum ist, da ein charakteristisches Merkmal von Ceftriaxon seine hohe treponemizide Aktivität ist. Der positive Effekt ist besonders ausgeprägt bei der i / m-Verabreichung des Arzneimittels.

Die Behandlung der Syphilis mit dem Medikament führt nicht nur in den frühen Stadien der Krankheitsentwicklung, sondern auch in fortgeschrittenen Fällen zu guten Ergebnissen: bei Neurosyphilis sowie bei sekundärer und latenter Syphilis.

Da das T1 / 2 von Ceftriaxon ungefähr 8 Stunden beträgt, kann das Medikament sowohl in stationären als auch in ambulanten Behandlungsschemata gleichermaßen erfolgreich eingesetzt werden. Es reicht aus, dem Patienten das Medikament einmal täglich zu verabreichen..

Zur vorbeugenden Behandlung wird das Medikament innerhalb von 5 Tagen mit primärer Syphilis verabreicht - ein 10-tägiger Kurs, bei dem frühe latente und sekundäre Syphilis 3 Wochen lang behandelt werden.

Bei unveröffentlichten Formen der Neurosyphilis wird dem Patienten 20 Tage lang einmal 1-2 g Ceftriaxon injiziert. In den späteren Stadien der Erkrankung wird dem Arzneimittel 1 g / Tag verabreicht. innerhalb von 3 Wochen, danach halten sie ein Intervall von 14 Tagen ein und innerhalb von 10 Tagen werden sie mit einer ähnlichen Dosierung behandelt.

Bei akuter generalisierter Meningitis und syphilitischer Meningoenzephalitis wird die Dosis auf 5 g / Tag erhöht.

Ceftriaxon-Injektionen: Warum wird das Medikament gegen Angina bei Erwachsenen und Kindern verschrieben??

Trotz der Tatsache, dass das Antibiotikum bei verschiedenen Läsionen des Nasopharynx (einschließlich Angina und Sinusitis) wirksam ist, wird es normalerweise selten als Medikament der Wahl verwendet, insbesondere in der Pädiatrie.

Bei Angina kann das Arzneimittel durch eine Pipette in eine Vene oder in Form von gewöhnlichen Injektionen in den Muskel injiziert werden. In den allermeisten Fällen werden dem Patienten jedoch intramuskuläre Injektionen verschrieben. Die Lösung wird unmittelbar vor Gebrauch hergestellt. Die fertige Mischung bei Raumtemperatur bleibt nach der Herstellung 6 Stunden lang stabil.

Bei Kindern mit Angina pectoris wird Ceftriaxon in Ausnahmefällen verschrieben, wenn eine akute Mandelentzündung durch starke Eiterung und Entzündung erschwert wird..

Die geeignete Dosierung wird vom behandelnden Arzt festgelegt..

Während der Schwangerschaft wird das Medikament in Fällen verschrieben, in denen Antibiotika der Penicillin-Gruppe nicht wirksam sind. Obwohl das Medikament die Plazentaschranke überschreitet, beeinflusst es die Gesundheit und Entwicklung des Fötus nicht signifikant..

Sinusitis-Behandlung mit Ceftriaxon

Bei Sinusitis sind antibakterielle Mittel Medikamente der ersten Wahl. Ceftriaxon dringt vollständig in das Blut ein und bleibt in den erforderlichen Konzentrationen im Fokus der Entzündung.

In der Regel wird das Medikament in Kombination mit Mukolytika, Vasokonstriktoren usw. verschrieben..

Wie injiziere ich ein Medikament gegen Sinusitis? Normalerweise wird dem Patienten Ceftriaxon verschrieben, das zweimal täglich für 0,5 bis 1 g in den Muskel injiziert wird. Vor der Injektion wird das Pulver mit Lidocain (vorzugsweise einer 1% igen Lösung) oder Wasser d / i gemischt.

Die Behandlung dauert mindestens 1 Woche.

Kontraindikationen

Ceftriaxon ist bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Cephalosporin-Antibiotika oder Nebenbestandteile des Arzneimittels nicht indiziert.

  • die Neugeborenenperiode, wenn das Kind eine Hyperbilirubinämie hat;
  • Frühgeburt;
  • Nieren- / Leberfunktionsstörung;
  • Enteritis, NUC oder Kolitis im Zusammenhang mit der Verwendung von antibakteriellen Mitteln;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit.

Nebenwirkungen von Ceftriaxon

Nebenwirkungen des Arzneimittels erscheinen als:

  • Überempfindlichkeitsreaktionen - Eosinophilie, Fieber, Juckreiz, Urtikaria, Ödeme, Hautausschlag, Erythema multiforme (in einigen Fällen bösartig) exsudatives Erythem, Serumkrankheit, anaphylaktischer Schock, Schüttelfrost;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Oligurie;
  • Funktionsstörungen des Verdauungssystems (Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Geschmacksstörungen, Stomatitis, Durchfall, Glossitis, Schlammbildung in der Gallenblase und Pseudocholelithiasis, pseudomembranöse Enterokolitis, Dysbiose, Candidomykose und andere Superinfektionen);
  • Störungen der Hämatopoese (Anämie, einschließlich hämolytischer; Lymph-, Leuko-, Neutro-, Thrombozytose-, Granulozytopenie; Thrombo-Ileukozytose, Hämaturie, Basophilie, Nasenbluten).

Wenn das Arzneimittel intravenös verabreicht wird, können Entzündungen der Venenwand und Schmerzen entlang der Vene auftreten. Die Injektion des Arzneimittels in den Muskel geht mit Schmerzen an der Injektionsstelle einher.

Ceftriaxon (Injektionen und IV-Infusion) kann auch die Laborparameter beeinflussen. Die Prothrombinzeit des Patienten nimmt ab (oder zu), die Aktivität der alkalischen Phosphatase und der Lebertransaminasen nimmt zu, und die Konzentration von Harnstoff, Hyperkreatininämie, Hyperbilirubinämie und Glucosurie entwickelt sich.

Untersuchungen der Nebenwirkungen von Ceftriaxon lassen den Schluss zu, dass bei der i / m-Verabreichung des Arzneimittels fast 100% der Patienten über starke Schmerzen bei der Injektion, Muskelschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost, Schwäche, Juckreiz und Hautausschlag klagen.

Injektionen werden am leichtesten toleriert, wenn das Pulver mit einem Anästhetikum verdünnt wird. In diesem Fall ist es unbedingt erforderlich, einen Test sowohl für das Medikament selbst als auch für das Anästhetikum durchzuführen.

Gebrauchsanweisung für Ceftriaxon. Wie man Ceftriaxon zur Injektion verdünnt?

Aus den Anweisungen des Herstellers sowie dem Vidal-Handbuch geht hervor, dass das Medikament in eine Vene oder einen Muskel injiziert werden kann.

Dosierung für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre - 1-2 g / Tag. Das Antibiotikum wird ein- oder einmal alle 12 Stunden in einer halben Dosis verabreicht.

In besonders schweren Fällen sowie wenn die Infektion durch einen mäßig empfindlich gegenüber Ceftriaxon empfindlichen Erreger ausgelöst wird, wird die Dosis auf 4 g / Tag erhöht.

Bei Gonorrhoe wird eine einmalige Injektion von 250 mg des Arzneimittels in den Muskel empfohlen.

Aus prophylaktischen Gründen sollte der Patient vor einer infizierten oder vermutlich infizierten Operation je nach Grad der Gefahr infektiöser Komplikationen einmal 0,5 bis 1,5 Stunden vor der Operation 1-2 g Ceftriaxon injizieren.

Für Kinder der ersten 2 Lebenswochen wird das Arzneimittel 1 r / Tag verabreicht. Die Dosis wird nach der Formel 20-50 mg / kg / Tag berechnet. Die höchste Dosis beträgt 50 mg / kg (was mit der Unterentwicklung des Enzymsystems verbunden ist)..

Die optimale Dosierung für Kinder unter 12 Jahren (einschließlich Säuglinge) wird ebenfalls in Abhängigkeit vom Gewicht ausgewählt. Die tägliche Dosis liegt zwischen 20 und 75 mg / kg. Für Kinder mit einem Gewicht von mehr als 50 kg wird Ceftriaxon in der gleichen Dosis wie für Erwachsene verschrieben.

Dosen von mehr als 50 mg / kg sollten mindestens 30 Minuten lang als intravenöse Infusion verabreicht werden.

Bei bakterieller Meningitis beginnt die Behandlung mit einer Einzeldosis von 100 mg / kg / Tag. Die höchste Dosis beträgt 4 g. Sobald der Erreger isoliert und seine Empfindlichkeit gegenüber dem Arzneimittel bestimmt ist, wird die Dosis reduziert.

Bewertungen über das Medikament (insbesondere über seine Anwendung bei Kindern) lassen den Schluss zu, dass das Medikament sehr effektiv und erschwinglich ist, sein wesentlicher Nachteil jedoch starke Schmerzen an der Injektionsstelle sind. Was die Nebenwirkungen betrifft, so gibt es nach Angaben der Patienten selbst keine weiteren als mit jedem anderen Antibiotikum.

Wie viele Tage, um das Medikament zu injizieren?

Die Dauer der Behandlung hängt davon ab, welche pathogene Mikroflora die Krankheit verursacht hat, sowie von den Merkmalen des Krankheitsbildes. Wenn der Erreger Gram (-) Diplokokken der Gattung Neisseria sind, können die besten Ergebnisse in 4 Tagen erzielt werden, wenn Enterobacteriaceae gegenüber dem Arzneimittel empfindlich sind, in 10-14 Tagen.

Ceftriaxon-Injektionen: Gebrauchsanweisung. Wie man das Medikament verdünnt?

Zur Verdünnung des Antibiotikums wird eine Lösung von Lidocain (1 oder 2%) oder Wasser zur Injektion (d / i) verwendet.

Bei der Verwendung von Wasser für d / und sollte berücksichtigt werden, dass i / m-Injektionen des Arzneimittels sehr schmerzhaft sind. Wenn das Lösungsmittel Wasser ist, treten daher sowohl während der Injektion als auch für einige Zeit danach Beschwerden auf.

Wasser zur Verdünnung des Pulvers wird normalerweise in Fällen eingenommen, in denen die Verwendung von Lidocain aufgrund der Allergie des Patienten dagegen unmöglich ist.

Die beste Option ist eine 1% ige Lidocain-Lösung. Es ist besser, Wasser für d / und als Adjuvans zu verwenden, wenn das Arzneimittel mit 2% Lidocain verdünnt wird.

Kann Ceftriaxon mit Novocain verdünnt werden??

Wenn Novocain zur Verdünnung des Arzneimittels verwendet wird, verringert es die Aktivität des Antibiotikums und erhöht gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit, bei dem Patienten einen anaphylaktischen Schock zu entwickeln.

Basierend auf den Rückmeldungen der Patienten selbst stellen sie fest, dass Lidocain bei der Schmerzlinderung bei der Verabreichung von Ceftriaxon besser ist als Novocaine.

Darüber hinaus trägt die Verwendung einer nicht frisch zubereiteten Lösung von Ceftriaxon mit Novocain zu erhöhten Schmerzen während der Injektion bei (die Lösung bleibt nach der Herstellung 6 Stunden lang stabil)..

Wie man Ceftriaxon mit Novocain verdünnt?

Wenn Novocain immer noch als Lösungsmittel verwendet wird, wird es in einem Volumen von 5 ml pro 1 g des Arzneimittels eingenommen. Wenn Sie eine kleinere Menge Novocain einnehmen, löst sich das Pulver möglicherweise nicht vollständig auf und die Spritzennadel verstopft mit Medikamentenklumpen..

Verdünnung mit Lidocain 1%

Zur Injektion in den Muskel werden 0,5 g des Arzneimittels in 2 ml einer einprozentigen Lösung von Lidocain (dem Inhalt einer Ampulle) gelöst; Nehmen Sie für 1 g des Arzneimittels 3,6 ml Lösungsmittel.

Eine Dosierung von 0,25 g wird auf die gleiche Weise wie 0,5 g verdünnt, dh der Inhalt von 1 Ampulle 1% Lidocain. Danach wird die fertige Lösung in verschiedene Spritzen mit jeweils der Hälfte des Volumens gezogen.

Das Arzneimittel wird tief in den Gesäßmuskel injiziert (nicht mehr als 1 g in jedem Gesäß)..

Das mit Lidocain verdünnte Arzneimittel ist nicht zur intravenösen Verabreichung vorgesehen. Es ist erlaubt, es streng in den Muskel zu injizieren..

Wie man Ceftriaxon-Injektionen mit Lidocain 2% verdünnt?

Um 1 g des Arzneimittels zu verdünnen, nehmen Sie 1,8 ml Wasser d / i und zwei Prozent Lidocain. Um 0,5 g des Arzneimittels zu verdünnen, werden 1,8 ml Lidocain ebenfalls mit 1,8 ml Wasser d / i gemischt, aber nur die Hälfte der resultierenden Lösung (1,8 ml) wird zum Auflösen verwendet. Um 0,25 g des Arzneimittels zu verdünnen, nehmen Sie 0,9 ml eines auf ähnliche Weise hergestellten Lösungsmittels.

Wie man Ceftriaxon bei Kindern zur intramuskulären Verabreichung verdünnt?

Die gegebene Technik der intramuskulären Injektionen wird in der pädiatrischen Praxis praktisch nicht angewendet, da Ceftriaxon mit Novocain bei einem Kind einen schweren anaphylaktischen Schock verursachen kann und in Kombination mit Lidocain zum Auftreten von Anfällen und Herzstörungen beitragen kann..

Aus diesem Grund ist gewöhnliches Wasser für Kinder das optimale Lösungsmittel bei der Anwendung des Arzneimittels bei Kindern. Die Unfähigkeit, Schmerzmittel im Kindesalter zu verwenden, erfordert eine noch langsamere und genauere Verabreichung des Arzneimittels, um die Schmerzen während der Injektion zu lindern.

Verdünnung zur intravenösen Verabreichung

Zur intravenösen Verabreichung wird 1 g des Arzneimittels in 10 ml destilliertem Wasser (steril) gelöst. Das Medikament wird langsam über 2-4 Minuten injiziert.

Verdünnung für die intravenöse Infusion

Während der Infusionstherapie wird das Medikament mindestens eine halbe Stunde lang verabreicht. Zur Herstellung einer Lösung werden 2 g Pulver in 40 ml einer Ca-freien Lösung verdünnt: Dextrose (5 oder 10%), NaCl (0,9%), Fructose (5%).

zusätzlich

Ceftriaxon ist ausschließlich zur parenteralen Verabreichung bestimmt: Hersteller stellen keine Tabletten und Suspensionen her, da das mit Körpergewebe in Kontakt stehende Antibiotikum hoch aktiv ist und diese stark reizt..

Dosen für Tiere

Die Dosierung für Katzen und Hunde richtet sich nach dem Körpergewicht des Tieres. In der Regel sind es 30-50 mg / kg.

Wenn eine 0,5-g-Flasche verwendet wird, sollte 1 ml zwei Prozent Lidocain und 1 ml Wasser d / i (oder 2 ml Lidocain 1%) injiziert werden. Das Arzneimittel wird kräftig geschüttelt, bis sich die Klumpen vollständig aufgelöst haben. Es wird in eine Spritze gezogen und dem kranken Tier in den Muskel oder unter die Haut injiziert.

Die Dosierung für eine Katze (Ceftriaxon 0,5 g wird normalerweise für Kleintiere verwendet - für Katzen, Kätzchen usw.) beträgt 0,16 ml / kg, wenn der Arzt 40 mg Ceftriaxon pro 1 kg Gewicht verschrieben hat.

Für Hunde (und andere große Tiere) nehmen Sie Flaschen mit 1 g. Das Lösungsmittel wird in einem Volumen von 4 ml (2 ml Lidocain 2% + 2 ml Wasser d / i) eingenommen. Bei einem Hund mit einem Gewicht von 10 kg und einer Dosis von 40 mg / kg müssen 1,6 ml der fertigen Lösung eingegeben werden.

Wenn Ceftriaxon IV über einen Katheter verabreicht werden muss, verwenden Sie zur Verdünnung steriles destilliertes Wasser.

Überdosis

Anzeichen einer Überdosierung sind Krämpfe und ZNS-Erregung. Peritonealdialyse und Hämodialyse sind bei der Verringerung der Ceftriaxonkonzentration unwirksam. Das Medikament hat kein Gegenmittel.

Interaktion

In einem Volumen ist es mit anderen antimikrobiellen Mitteln pharmazeutisch nicht verträglich.

Durch die Unterdrückung der Darmmikroflora wird die Bildung von Vitamin K im Körper verhindert. Aus diesem Grund kann die Verwendung des Arzneimittels in Kombination mit Mitteln zur Verringerung der Blutplättchenaggregation (Sulfinpyrazon, NSAIDs) Blutungen hervorrufen.

Das gleiche Merkmal von Ceftriaxon verstärkt die Wirkung von Antikoagulanzien bei gemeinsamer Anwendung.

In Kombination mit Schleifendiuretika steigt das Risiko einer Nephrotoxizität.

Verkaufsbedingungen

Zum Kauf ist ein Rezept erforderlich.

Im Lateinischen könnte es wie folgt sein. Rezept in Latein (Beispiel):

Rp.: Ceftriaxoni 0,5
D.t.d.N.10
S. In dem mitgelieferten Lösungsmittel. V / m, 1 r / Tag.

Lagerbedingungen

Vor Licht schützen. Optimale Lagertemperatur - bis zu 25 ° C..

Bei Anwendung ohne ärztliche Aufsicht kann das Medikament Komplikationen hervorrufen. Daher sollten die Pulverflaschen außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Verfallsdatum

spezielle Anweisungen

Das Medikament wird in einem Krankenhaus eingesetzt. Bei Patienten mit Hämodialyse sowie bei gleichzeitig schwerem Leber- und Nierenversagen sollte die Plasmakonzentration von Ceftriaxon überwacht werden.

Die Langzeitbehandlung erfordert eine regelmäßige Überwachung des peripheren Blutbildes und von Indikatoren, die die Funktion von Nieren und Leber charakterisieren..

Manchmal (selten) kann es bei Ultraschall der Gallenblase zu einer Verdunkelung kommen, was auf das Vorhandensein von Sedimenten hinweist. Stromausfälle verschwinden nach Beendigung der Behandlung.

In einigen Fällen ist es für geschwächte und ältere Patienten ratsam, zusätzlich zu Ceftriaxon Vitamin K zu verschreiben.

Wenn das Gleichgewicht zwischen Wasser und Elektrolyten sowie die arterielle Hypertonie nicht ausgeglichen sind, sollte der Natriumspiegel im Blutplasma überwacht werden. Wenn die Behandlung verlängert wird, wird dem Patienten eine allgemeine Blutuntersuchung gezeigt.

Wie andere Cephalosporine hat das Medikament die Fähigkeit, mit Serumalbumin assoziiertes Bilirubin zu verdrängen, und wird daher bei Neugeborenen mit Hyperbilirubinämie (und insbesondere bei Frühgeborenen) mit Vorsicht angewendet..

Das Medikament hat keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit der neuromuskulären Überleitung.

Häufige und seltene Nebenwirkungen von Ceftriaxon

Die häufigsten Nebenwirkungen von Ceftriaxon sind Hefeinfektionen des Mundes und der Genitalien sowie Durchfall aufgrund der Entwicklung einer Dysbiose. Es besteht die Gefahr allergischer Reaktionen - von Hautausschlägen und Juckreiz der Haut bis hin zu lebensbedrohlichem anaphylaktischem Schock (starker Druckabfall), Schwellung von Gesicht und Hals, Erstickungsattacke.

Bei Verabreichung über 7 Tage oder länger ist eine Blutuntersuchung erforderlich, um Anämie, Anzeichen einer verminderten Gerinnung, Immunität, Nieren- und Lebererkrankungen festzustellen. Bei kleinen Kindern besteht die Gefahr eines Anstiegs des Bilirubins im Blut und der Bildung von Salzen in den Harnwegen und der Lunge. Wenn ungewöhnliche Symptome auftreten, ist es wichtig, nicht zu versuchen, sie selbst zu beseitigen, sondern einen Arzt zu konsultieren, da es möglicherweise erforderlich ist, das Medikament zu wechseln oder Komplikationen aufgrund der Medikamentenverabreichung zu behandeln.

Ceftriaxon: die am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen

Ceftriaxon ist ein Antibiotikum mit einem breiten Spektrum antimikrobieller Wirkungen. Seine Einführung in eine Vene oder einen Muskel verursacht häufig Nebenreaktionen (siehe Tabelle)..

System oder Art der KomplikationIntravenösIntramuskulär
Lokale ReaktionenEntzündung der Vene, Schmerzen entlang des GefäßesSchmerzen und Verhärtung an der Injektionsstelle
AllergieDrogenfieber, erhöhte Eosinophile im Blut, Ödeme von Gesicht, Hals, Schleimhaut, anaphylaktischer SchockNesselsucht, Juckreiz, Hautausschläge, rote Flecken, Schüttelfrost
NervensystemKopfschmerzen, Schwindel
VerdauungstraktEntzündung der Mundhöhle, der Zunge (Candidal, dh Pilzstomatitis, Glossitis), Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen, Salzablagerung in den Gallenwegen, Erbrechen, Geschmacksveränderung
BlutErhöhte Aktivität von Leberenzymen, Bilirubin, stickstoffhaltigen Substanzen, verminderte GerinnungAbnahme von Erythrozyten, Leukozyten, Lymphozyten, Blutplättchen
NiereVerminderte Urinfiltration, Protein, Erythrozyten, Glukose in der Analyse, Ödeme, erhöhter Druck
Sind üblichFalsche Ergebnisse der Bestimmung des Rh-Faktors Glukose im Urin

Das erhöht das Risiko von negativen Reaktionen

Das Risiko von Nebenwirkungen steigt bei Patienten aus Risikogruppen:

  • Neugeborene;
  • ältere Menschen;
  • mit schweren Nieren- und Lebererkrankungen;
  • frühere medizinische Kolitis (verbunden mit der Einnahme eines Antibiotikums);
  • Anämie;
  • die Notwendigkeit großer Dosen und eines langen Kurses;
  • Neigung zu allergischen Reaktionen.

Anweisungen zum Reduzieren von Manifestationen

Gemäß den Anweisungen hilft es, das Risiko von Nachwirkungen der Verwendung von Ceftriaxon zu verringern:

  • Verwendung des Arzneimittels nur nach Untersuchung und nach Anweisung eines Arztes;
  • genaue Einhaltung der Dosierung und des Verabreichungsverlaufs;
  • Bei einem dringenden Arztbesuch, wenn ungewöhnliche Symptome auftreten, können Sie nicht versuchen, Nebenwirkungen selbst zu beseitigen.
  • Verweigerung der intravenösen Verabreichung mit kalziumhaltigen Lösungen, da Salze gebildet und in Lunge und Niere abgelagert werden (besonders gefährlich für Kleinkinder);
  • Kontrolle von Blutuntersuchungen Wenn Anomalien festgestellt werden, ist es notwendig, deren Zusammenhang mit der Verwendung eines Antibiotikums festzustellen.
  • ein Verbot des Alkoholkonsums;
  • Ausschluss von salzigen, würzigen und fettigen Lebensmitteln von der Ernährung;
  • ausreichender Trinkwasserverbrauch;
  • Hautverträglichkeitstest vor der ersten Antibiotikagabe.
Kontrolle von Blutuntersuchungen

Ältere, geschwächte Patienten benötigen möglicherweise ein Vitamin-K-Rezept. Bei einem Risiko einer Pilzinfektion (Verlauf von 7 Tagen oder länger) sollten Antimykotika verwendet werden.

Der Arzt empfiehlt häufig die Einnahme von Probiotika (Linex, Lactofiltrum), um die Darmflora zu normalisieren. Sie können durch den täglichen Gebrauch von frisch fermentierten Milchgetränken ersetzt werden (diejenigen, die allein mit Apotheken-Starterkulturen zubereitet werden, sind besser)..

Antibiotika-Kontraindikationen

Die Einführung eines Antibiotikums ist kontraindiziert bei:

  • Unverträglichkeit gegenüber Ceftriaxon oder einem antibakteriellen Arzneimittel aus der Gruppe der Cephalosporine, Penicilline und anderer Beta-Lactam-Arzneimittel (z. B. Tienam);
  • das Alter des Neugeborenen bis zu 28 Tagen und das Vorhandensein von erhöhtem Bilirubin im Blut, Gelbsucht, verringertem Protein oder erhöhtem Säuregehalt;
  • die Notwendigkeit, Medikamente mit Kalziumsalzen in die Vene zu injizieren;
  • Frühgeburt (Alter des Kindes bis zu 41 Wochen, einschließlich intrauteriner Entwicklung).

Ceftriaxon: Nebenwirkungen bei Erwachsenen

Bei erwachsenen Patienten manifestieren sich die häufigsten Nebenwirkungen bei der Verabreichung von Ceftriaxon in einer Pilzinfektion, allergischen Reaktionen und einer Darmfunktionsstörung. Während der Schwangerschaft besteht eine besondere Gefahr für Frauen, und die Verwendung in der Krankenpflege kann beim Kind zu Komplikationen führen.

Bei Männern werden Unterschiede in den Symptomen nur bei Candidiasis des Fortpflanzungssystems festgestellt. Alle anderen Folgen sind für beide Geschlechter gleich..

Unter Frauen

Die Gefahr von Ceftriaxon während der Schwangerschaft besteht darin, dass es durch die Plazenta eindringt, dh vom Blut der Mutter bis zum Fötus. Das Medikament wird beim Tragen eines Kindes sehr selten verschrieben, da es keine Hinweise auf seine Unbedenklichkeit gibt.

Wenn der Nutzen für die Mutter das Risiko für den Fötus signifikant übersteigt, treten bei Frauen folgende Reaktionen auf die Einführung auf:

  • Übelkeit, Würgen, verminderter Appetit, unangenehmer Geschmack im Mund;
  • Durchfall, Schmerzen und Blähungen;
  • allergische Reaktionen in Form von juckender Haut, Hautausschlägen, Rötungen;
  • Schwellung;
  • Soor - Juckreiz, Brennen in der Vagina, Ausfluss einer geronnenen Konsistenz, Schmerzen beim Wasserlassen.

Stillen wird nicht als Kontraindikation angesehen, aber während dieser Zeit sind Nebenwirkungen für das Baby möglich. Es ist notwendig, den Zustand der Schleimhäute und die Arbeit des Darms zu überwachen, da Soor und Durchfall auftreten. Wenn sie erscheinen, ist das Medikament verboten..

Bei Männern

Männer sind durch das Auftreten von Anzeichen einer Pilzinfektion der Genitalien gekennzeichnet:

  • Juckreiz und Brennen im Bereich des Peniskopfes, der koronalen Rille und der Vorhaut;
  • Schwellung, Rötung;
  • die Bildung einer gräulichen Plakette;
  • Es ist schwierig, die Vorhaut zu bewegen und die Eichel zu öffnen.

Harnwegserkrankungen treten bei Männern viel seltener auf als bei Frauen. Sie treten normalerweise nur auf, wenn der Entzündungsprozess abläuft..

Häufige Komplikationen

Die gefährlichsten häufigen Komplikationen bei der Anwendung von Ceftriaxon sind pseudomembranöse Kolitis und die Bildung von Nierensteinen, Gallenblase.

Pseudomembranöse Kolitis

Es entwickelt sich aufgrund von Dysbiose (Störungen der Darmflora). Vor dem Hintergrund der Verabreichung eines Antibiotikums in den ersten Tagen oder nach Behandlungsende beginnen Blähungen, Krämpfe und Bauchschmerzen.

Der Stuhl wird häufiger - von 2-4 schmerzhaften Trieben bis hin zu starkem Durchfall. In schweren Fällen führt dies zu einem Blutdruckabfall und einem raschen Anstieg der Dehydration. Ohne rechtzeitige medizinische Versorgung besteht Todesgefahr..

Wenn solche Symptome auftreten, ist es verboten, Fixiermittel selbst zu verwenden, da diese das Bakterium (Clostridium) nicht beeinträchtigen, aber die Vergiftung erhöhen. Erhöhen Sie die Flüssigkeitsaufnahme und suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Nieren- und Gallensteine

Die Ablagerung von Salzen im Harn- und Gallensystem ist eine spezifische Komplikation bei der Verwendung von Ceftriaxon.

Sie treten häufiger bei Patienten mit erschwerenden Faktoren auf:

  • chronische Entzündung der Harnwege, Gallenwege;
  • die Dosis des Arzneimittels ist höher als 1 g;
  • eine Behandlung ab 7 Tagen;
  • unzureichende Trinkwasseraufnahme;
  • strenge Bettruhe.

Anzeichen einer Salzbildung können fehlen, aber eine Reihe von Patienten mit Begleiterkrankungen der Gallenblase oder Niere haben einen schweren Verlauf bis hin zu Gelbsucht, Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) und Nierenversagen.

Ceftriaxon-Injektionen: Nebenwirkungen bei Kindern

Ceftriaxon-Injektionen sind für Babys im ersten Lebensmonat besonders gefährlich. Das Medikament kann Bilirubin (Gallenfarbstoff) aus seiner Verbindung mit Proteinen verdrängen. Erhöhte Spiegel dieser ungebundenen Substanz verursachen Gelbsucht und sind für das Gehirn toxisch..

Dies kann eine Enzephalopathie mit folgenden Symptomen verursachen:

  • Verschlechterung der Atmung,
  • Lethargie,
  • Appetitlosigkeit,
  • Krämpfe,
  • schriller Schrei,
  • Kopf zurückgeworfen,
  • erhöhter Muskeltonus.

Wenn nicht rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, werden die Neuronen des Gehirns zerstört, was zu einer weiteren Verzögerung der geistigen Entwicklung führt.

Bei kleinen Kindern (unter 3 Jahren) besteht ein erhöhtes Risiko der Salzbildung in Nieren und Lunge sowie der Zerstörung (Hämolyse) von Erythrozyten. Daher wird eine Antibiotikabehandlung nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt..

Ceftriaxon mit Lidocain: Nebenwirkungen

Es wird empfohlen, Ceftriaxon für Injektionen in das Gesäß mit 1% Lidocain zu verdünnen. Diese Kombination kann die folgenden Nebenwirkungen verursachen:

  • Änderung des Blutdrucks (Abnahme, seltener Anstieg);
  • Herzrhythmusstörungen;
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • verschwommene Sicht;
  • Lärm in den Ohren;
  • Erregung;
  • Übelkeit;
  • Hautausschläge;
  • Schwellung;
  • Schüttelfrost.

Lidocain darf nicht verwendet werden, um das Medikament in eine Vene zu injizieren. Wenn in der Vergangenheit allergische Reaktionen auf Medikamente aufgetreten sind, ist vor Injektionen von Ceftriaxon mit Lidocain ein Hauttest auf Verträglichkeit erforderlich.

Und hier ist mehr über die Analoga von Ceftriaxon.

Ceftriaxon kann allergische Reaktionen, Darmstörungen und Soor verursachen. Das Medikament bei kleinen Kindern kann einen Anstieg des Bilirubins im Blut verursachen, was für das Gehirn gefährlich ist. Das Antibiotikum wird nur unter ärztlicher Aufsicht verschrieben..

Nützliches Video

Sehen Sie sich das Video über die Nebenwirkungen von Antibiotika an:

Vorherige Artikel

Wie Ingwer bei Husten hilft