Haupt
Verhütung

Eukalyptus-Tee: stärkt die Immunität und stärkt die Gesundheit

Eukalyptus ist ein immergrüner Riesenbaum, der eine Höhe von 100 Metern erreicht. Es kann als Wunderbaum bezeichnet werden, da es in Bezug auf den Gehalt an Phytonciden andere Laubbäume mehrmals übertrifft. Daher haben alle Präparate, die auf den Blättern dieses Baumes basieren, antiseptische und antiparasitäre Eigenschaften. Die Heimat des Eukalyptus ist Australien, im 20. Jahrhundert wurde es in den Kaukasus gebracht. Jetzt wachsen diese majestätischen Bäume im Krasnodar-Territorium, an der Schwarzmeerküste und auf der Krim. Es gibt verschiedene Arten von Eukalyptusblättern. In der Medizin werden Eukalyptusblätter kugelförmig und stäbchenförmig verwendet.

Die Zusammensetzung und nützliche Eigenschaften von Eukalyptus

Eukalyptusblätter sind reich an ätherischen Ölen, deren Hauptbestandteil Eukalyptol ist. Es hat antibakterielle Wirkung und hilft bei der Bekämpfung verschiedener Infektionen, erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten. Die Blätter enthalten Phytoncide, die natürliche Antibiotika sind. Sie eignen sich zur Behandlung von akuten Atemwegserkrankungen, Husten, Pharyngitis und Lungenerkrankungen.

Der Gehalt an Harzen, Tanninen und Bitterkeit in Eukalyptusblättern macht sie bei der Behandlung von Ruhr unverzichtbar. Es gibt eine hohe Wirksamkeit gegen Trichomonas, Staphylokokken, Streptokokken. Empfohlen für das Herpesvirus, um die Immunität zu erhöhen. Eukalyptus ist in der Gynäkologie weit verbreitet.

Vorteile von Eukalyptusblatt-Tee

Verschiedene Zubereitungen werden auf der Basis von ätherischem Öl hergestellt, das aus den Blättern der Pflanze gewonnen wird. Eukalyptus-Tee ist auch nützlich. In Australien wird dieses Teegetränk schon lange verwendet. In Europa erfuhren sie erst im 19. Jahrhundert davon, schätzten seine Vorteile und begannen, es überall zur Behandlung verschiedener Krankheiten einzusetzen..

  • Hilft bei Parodontitis, Stomatitis und anderen Schleimhautentzündungen.
  • Senkt den Blutzucker.
  • Bekämpft Krankheitserreger vieler Krankheiten.
  • Empfohlen für Patienten mit Asthma bronchiale.
  • Ist ein Anthelminthikum.
  • Reduziert Temperatur und Entzündungen.
  • Steigert die Immunität.
  • Wirkt desinfizierend auf die Lunge, verdünnt Schleim beim Husten.

Wie man Eukalyptus-Tee macht

Angesichts der Tatsache, dass Eukalyptus nicht in ganz Russland wächst, funktioniert es nicht, Eukalyptusblätter selbst zuzubereiten. In Apotheken können Sie jedoch ein Blatt eines stäbchenförmigen Eukalyptus (häufiger) und Kräutertees mit Eukalyptus kaufen.

Klassischer Tee

Zum Kochen 2 TL. Blätter müssen Sie ein Glas kochendes Wasser gießen. Nach 10 Minuten Infusion wird das Getränk gefiltert. Es kann mit einem Löffel Honig oder Zucker getrunken werden, jedoch nicht mehr als 2 Tassen pro Tag. Da es sich um ein Medikament handelt, wird nicht empfohlen, einen solchen Kräutertee fortlaufend einzunehmen. Es ist besser, dies in Kursen mit gleichen Zulassungspausen zu tun.

Eukalyptus-Abkochung

Bei der Behandlung von Pharyngitis, Laryngitis und anderen Erkrankungen der oberen Atemwege ist ein Abkochen von Eukalyptusblättern wirksam. Zur Herstellung werden 10 g Blätter in eine Emailpfanne gegossen. Gießen Sie 200 ml kochendes Wasser und decken Sie es mit einem Deckel ab. Die Brühe wird mindestens 15 Minuten in einem Wasserbad gekocht. Dann muss es vom Herd genommen und 45 Minuten auf Raumtemperatur abgekühlt werden.

Die Brühe wird durch einen Filter oder ein Sieb gefiltert, das Rohmaterial wird herausgedrückt. Es wird empfohlen, gekochtes Wasser hinzuzufügen, bis das Volumen wieder hergestellt ist (200 ml). Die vorbereitete Brühe sollte tagsüber zum Einatmen oder Spülen verwendet werden (1 TL pro Glas Wasser). Kann oral für 1/4 Tasse pro Tag verwendet werden. Das Getränk wird erfolgreich äußerlich angewendet, um Wunden zu behandeln.

Kontraindikationen für Eukalyptus-Tee

Eukalyptus-Tee ist nur dann von Vorteil, wenn er richtig gebrüht und verzehrt wird. Sie müssen mit kleinen Dosen beginnen, um die Möglichkeit einer allergischen Reaktion auszuschließen. Es gibt auch Krankheiten, bei denen die Einnahme von Eukalyptus schaden kann:

  • Individuelle Intoleranz.
  • Epilepsie, Bluthochdruck.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber, entzündliche Prozesse in den Nieren.
  • Schwangerschaft, Stillzeit.
  • Kinder bis sieben Jahre.

Wenn Sie eine übermäßige Dosis eukalyptushaltiger Medikamente einnehmen, können folgende Symptome auftreten: Durchfall, Erbrechen, Übelkeit.

Eukalyptus-Tee ist ein köstliches Getränk mit antiviralen und antibakteriellen Eigenschaften

In vielen Ländern wird Eukalyptus-Tee zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet. Dies ist auf die erstaunliche einzigartige Zusammensetzung der Blätter des Eukalyptusbaums zurückzuführen, der in Australien heimisch ist..

Eukalyptusblattzusammensetzung

Die Fähigkeit von Eukalyptus-Tee, viele Krankheiten zu behandeln, beruht auf dem Vorhandensein von Bestandteilen, aus denen Eukalyptusblätter bestehen. Unter ihnen sind die folgenden:

  • ätherisches Öl, einschließlich Eukalyptol, das antibakterielle Eigenschaften hat;
  • Phytoncide, die natürliche Antibiotika sind;
  • Harz;
  • Tannine;
  • Cineol;
  • organische Säuren;
  • Keton;
  • Kalzium;
  • Kalium;
  • Magnesium;
  • Eisen;
  • Komplex von Spurenelementen.

Diese Bestandteile des Komplexes verleihen Eukalyptus-Tee medizinische Eigenschaften, die seit langem in der Volksmedizin verwendet werden..

Nützliche Eigenschaften von Eukalyptus-Tee

Zunächst wurde ein Getränk aus Eukalyptusblättern in der Heimat des Baumes - Australien - berühmt. Tee kam zu Beginn des 19. Jahrhunderts nach Europa. Aber diese Zeit reichte aus, damit Eukalyptus-Tee bei Teeliebhabern an Beliebtheit gewann. Es wird verwendet, um die folgenden Krankheiten zu behandeln:

  • Parodontitis, Stomatitis und andere entzündliche Prozesse der Schleimhaut;
  • Diabetes mellitus. Komponenten, die in der Zusammensetzung von Eukalyptusblättern enthalten sind, führen zur Aktivierung des Prozesses der Insulinproduktion. Dies senkt den Blutzuckerspiegel;
  • Bronchialasthma;
  • Würmer;
  • hohes Fieber;
  • Erkrankungen der Atemwege. Das Getränk hat die Fähigkeit, Schleim zu verdünnen und die Atemwege zu desinfizieren;
  • gynäkologische Erkrankungen;
  • erhöht die Immunität, verbessert den Tonus des Körpers, was dazu beiträgt, die geistige und körperliche Aktivität einer Person zu verbessern;
  • entzündliche Prozesse auf der Haut;
  • durch Staphylokokken, Hefe, Escherichia coli verursachte Krankheiten;
  • schlechter Atem.

Dank dessen gibt es immer mehr Menschen, die Tee aus Eukalyptusblättern bevorzugen..

Eukalyptus-Pulver-Tee

Dieser Tee wurde vor nicht allzu langer Zeit bekannt. Es kann in Fachgeschäften gekauft werden. Es hat das Aussehen eines Pulvers mit einer grünlichen Tönung. Es ist möglich, die Effizienz der Verwendung von Eukalyptus-Pulver-Tee zu erhöhen, da bei der Herstellung des Pulvers auch Heilkräuter zugesetzt werden, beispielsweise Johanniskraut, Minze, Thymian sowie ätherisches Zitronenöl und Zitronensäure.

Eukalyptus-Tee in Pulverform wird von vielen als natürliche Apotheke zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet.

Wie man Eukalyptus-Tee braut

Für die Zubereitung von Eukalyptus-Tee können Sie in der Apotheke eine fertige Sammlung oder getrocknete Eukalyptusblätter kaufen, die auch zur Zubereitung eines medizinischen und tonischen Getränks verwendet werden..

Es gibt mehrere bekannte Rezepte zum Brauen von Tee. Um beispielsweise klassischen Tee zuzubereiten, müssen Sie 2 TL in einen Behälter geben. getrocknete Eukalyptusblätter und 250 ml heißes Wasser darüber gießen. Tee wird 10-12 Minuten lang hineingegossen. Den Tee vor der Einnahme abseihen. Viele Menschen fügen dem Eukalyptus-Tee Honig hinzu. Experten empfehlen, nicht mehr als 2 Tassen eines nach diesem Rezept zubereiteten Getränks pro Tag zu trinken.

Wenn Sie Eukalyptus-Tee zur Behandlung von Pharyngitis oder Lorengitis zubereiten möchten, wird dieses Rezept empfohlen: Gießen Sie 200 ml kochendes Wasser mit 10 g Eukalyptusblättern. Decken Sie den Behälter mit einem Deckel ab. Das Getränk sollte 15-20 Minuten in einem Wasserbad gebraut werden. Danach sollte das Getränk abkühlen. Diese Brühe muss den ganzen Tag über in kleinen Schlucken warm getrunken werden..

Wenn Sie 0,5 EL gießen. l. Zerkleinerter Eukalyptus hinterlässt 200 ml heißes Wasser und besteht 10 bis 15 Minuten lang in einem geschlossenen Behälter. Ein solcher Sud kann zur Behandlung von nicht heilenden Langzeitwunden oder Pusteln auf der Haut verwendet werden. Der nach diesem Rezept zubereitete Sud kann auch zum Abwischen der Gesichts- und Dekolletéhaut verwendet werden. Dank dessen ist es möglich, der Haut ein gepflegtes Aussehen zu verleihen. Es wird fest und elastisch.

Eukalyptus-Tee wird auch bei starken Blutergüssen oder Verstauchungen und Gelenkschmerzen angewendet. Gießen Sie dazu ein Glas heißes Wasser 2 EL. l. Produkt trocknen und die Brühe 15-20 Minuten ziehen lassen. Bei der Infusion müssen Sie das Weichgewebe benetzen und in Form einer Kompresse auf den Problembereich auftragen.

Es ist auch möglich, Eukalyptusbrühe zum Spülen der Haare zu verwenden. Dafür müssen Sie 4 EL nehmen. l. Blätter und gießen Sie 500 ml heißes Wasser. 10 Minuten lang sollte die Brühe bei schwacher Hitze in einem verschlossenen Behälter köcheln. Nachdem die Flüssigkeit abgekühlt ist, können Sie sie zum Spülen Ihrer Haare verwenden. Dieses Verfahren stärkt die Haarfollikel, macht das Haar seidig und glänzend. Das Spülen der Haare mit einem Sud aus Eukalyptus hilft auch dabei, Schuppen und Seborrhoe loszuwerden und Haarausfall zu verhindern..

Experten achten darauf, dass Sie bereits gebraute Rohstoffe nicht wiederverwenden sollten. Dies liegt daran, dass die Eukalyptusblätter beim ersten Brauen bereits alle nützlichen Bestandteile aufgegeben haben. Beim erneuten Brauen ergeben die Blätter nicht mehr das gewünschte positive Ergebnis..

Eukalyptus-Abkochung zum Einatmen

Sehr oft wird Eukalyptus-Tee zur Inhalation bei der Behandlung von Erkrankungen der oberen Atemwege verwendet. Um einen Sud zum Einatmen vorzubereiten, nehmen Sie 1 TL. Tee, und gießen Sie sie 250 ml heißes Wasser. Nachdem die Brühe 15 bis 20 Minuten lang infundiert wurde, kann sie zum Einatmen verwendet werden.

Dieses Verfahren hilft, Sputum zu verflüssigen, und hilft auch, den Entzündungsprozess der oberen Atemwege loszuwerden..

Atmen Sie nicht ein, wenn Sie Keuchhusten oder Asthma diagnostizieren. Dies kann zu einer Verschlechterung des Zustands des Patienten führen, da sich die pathogenen Mikroorganismen, die zu den Erregern der Krankheit geworden sind, noch tiefer über die Atemwege ausbreiten. In diesem Fall kann die Person einen Anfall von starkem Husten oder Ersticken haben..

Schaden und Kontraindikationen

Zusätzlich zu den vorteilhaften Eigenschaften von Eukalyptus-Tee weist das Getränk auch einige Kontraindikationen auf. Unter ihnen sind die folgenden:

  1. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen der Eukalyptusblätter.
  2. Diagnose einer Person mit Bluthochdruck oder Hypotonie. Sie sollten auch keinen Eukalyptus-Tee trinken, wenn sich der Blutdruck stark ändert.
  3. Lebererkrankungen wie Pankreatitis oder Lebersteine.
  4. Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.
  5. Nierenversagen oder Erkrankungen des Urogenitalsystems.
  6. Es wird auch nicht empfohlen, Tee zu trinken und während der Schwangerschaft oder Stillzeit..
  7. Kinder unter 2 Jahren sollten kein Getränk aus Eukalyptusblättern erhalten.
  8. Keuchhusten diagnostizieren.
  9. Menschen mit allergischen Reaktionen sollten diesen Tee ebenfalls meiden..

Da Eukalyptus-Tee ein medizinisches Getränk ist, sollte er nicht kontinuierlich konsumiert werden. Tagsüber können Sie nicht mehr als 2-3 Tassen Tee trinken. Ansonsten können Nebenwirkungen nicht vermieden werden:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Starke Kopfschmerzen;
  • Durchfall;
  • Muskelkrämpfe.

Wenn Eukalyptus-Tee nach den vorgeschlagenen Rezepten gebrüht wird, wirkt sich die Einnahme nur positiv aus.

Eukalyptusblätter: medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

Eukalyptus ist ein immergrüner Baum, der wegen seiner medizinischen Eigenschaften weit verbreitet ist.

Obwohl es ein beliebter Baum ist, der in Australien heimisch ist, wächst er heute in vielen Regionen der Welt..

Es hat eine harzreiche Rinde, lange Stängel und längliche Blätter, die schwer verdaulich sind, wenn sie ganz gegessen werden. Aus Eukalyptusblättern kann jedoch Tee hergestellt werden, der sicher konsumiert werden kann..

Darüber hinaus können die Blätter zu einem ätherischen Öl zur äußerlichen Anwendung oder zum Einatmen verarbeitet werden.

Hier sind 7 beeindruckende medizinische Eigenschaften von Eukalyptusblättern sowie Kontraindikationen für die Anwendung..

Die heilenden Eigenschaften von Eukalyptusblättern

Hier sind 7 wissenschaftlich nachgewiesene heilende Eigenschaften von Eukalyptusblättern.

1. Reich an Antioxidantien

Während Sie keine frischen, ganzen Eukalyptusblätter essen können, können trockene Blätter zur Herstellung von Tee verwendet werden.

Achten Sie jedoch darauf, diesem Tee kein Eukalyptusöl zuzusetzen, das beim Verzehr giftig sein kann. Wählen Sie einen Tee mit der Bezeichnung "Eukalyptusblatt-Tee" und fügen Sie kein ätherisches Eukalyptusöl hinzu.

Eukalyptusblätter sind eine hervorragende Quelle für Antioxidantien, insbesondere Flavonoide, die Ihren Körper vor oxidativem Stress und Schäden durch freie Radikale schützen.

Die Hauptflavonoide des Eukalyptus sind Catechine, Isorhamnetin, Luteolin, Kaempferol, Phloretin und Quercetin. Diäten, die reich an diesen Verbindungen sind, können vor bestimmten Arten von Krebs, Herzerkrankungen und Demenz schützen (1, 2).

Beispielsweise ergab eine große Studie mit 38.180 Männern und 60.289 Frauen, dass eine Ernährung mit hohem Flavonoidgehalt mit einer Verringerung des Risikos für tödliche Herzerkrankungen um 18% verbunden war (3)..

Eukalyptus-Tee ist eine gute Quelle für diese Antioxidantien und gilt allgemein als sicher für Erwachsene. Kinder haben jedoch ein hohes Risiko für eine Eukalyptusvergiftung und müssen vor dem Trinken dieses Tees die Erlaubnis eines Arztes einholen (4)..

Eukalyptus-Tee ist reich an Flavonoiden, Antioxidantien, die das Risiko für bestimmte Krebsarten, Herzerkrankungen und Demenz verringern können.

2. Kann Erkältungssymptome lindern

Eukalyptus wird häufig als natürliches Heilmittel gegen Erkältungen eingesetzt und ist ein Erkältungsmedikament und Bestandteil von Hustenunterdrückern.

Untersuchungen haben gezeigt, dass es Schleim schrumpfen und die Bronchien und Bronchiolen Ihrer Lunge ausdehnen kann. Es ist auch ein natürliches entzündungshemmendes Mittel (5, 6).

Der Hauptbestandteil, der für diese Eigenschaften verantwortlich ist, ist Eukalyptol, auch bekannt als Cineol, eine Verbindung, die in Eukalyptusöl enthalten ist (5, 6, 7)..

Einige Studien haben gezeigt, dass Eukalyptol Erkältungssymptome wie Husten, verstopfte Nase und Kopfschmerzen lindert, indem es Entzündungen und Schleimbildung reduziert (5, 6)..

Darüber hinaus kann Eukalyptol helfen, Asthmasymptome zu lindern.

In einer 12-wöchigen Studie erhielten 32 Personen mit Asthma bronchiale entweder 600 mg Eukalyptus oder ein Placebo täglich. Diejenigen in der Eukalyptolgruppe benötigten 36% weniger Medikamente zur Kontrolle der Asthmasymptome als die Kontrollgruppe, die 7% weniger benötigte (8)..

Eukalyptusöl kann über die Nase eingeatmet werden und Erkältungssymptome lindern. Es ist auch in vielen aktuellen abschwellenden Mitteln zu finden. Da jedoch auch kleine Dosen des Öls giftig sein können, sollten Sie es vermeiden, es oral einzunehmen (9)..

Fragen Sie immer Ihren Arzt, bevor Sie Eukalyptol verwenden oder Medikamente wechseln..

Eukalyptus enthält eine Verbindung namens Eukalyptol, von der gezeigt wurde, dass sie verstopfte Nase, Hustenhäufigkeit und Kopfschmerzen im Zusammenhang mit Erkältungen reduziert. Es kann auch Asthmasymptome lindern, obwohl weitere Forschung erforderlich ist.

3. Kann trockene Haut behandeln

Das Auftragen von Eukalyptusblättern kann trockene Haut behandeln, indem der Ceramidgehalt erhöht wird.

Ceramide sind eine Art von Fettsäure in Ihrer Haut, die für die Aufrechterhaltung der Barriere und die Aufrechterhaltung der Feuchtigkeit verantwortlich ist. Bei trockener Haut, Schuppen oder Hauterkrankungen wie Dermatitis und Psoriasis ist der Ceramidspiegel normalerweise niedriger (10)..

Es wurde festgestellt, dass topischer Eukalyptusblattextrakt die Produktion von Ceramiden in der Haut stimuliert, Feuchtigkeit speichert und die Hautbarriere schützt. Es enthält eine Verbindung namens Macrocarpal A, die die Ceramidproduktion zu stimulieren scheint (10)..

In einer Studie an 34 Personen reduzierte die Verwendung einer Kopfhautlotion, die Eukalyptusblattextrakt und synthetisches Ceramid enthielt, die Rötung, den Juckreiz, die Trockenheit und das Abblättern der Kopfhaut signifikant (11)..

Daher enthalten viele Haar- und Hautprodukte Eukalyptusblattextrakt.

Es wurde gezeigt, dass Eukalyptusblattextrakt die Produktion von Ceramiden in der Haut erhöht, was die Hautzustände für Trockenheit und Schuppen verbessern kann. Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um dies zu bestätigen..

4. Kann Schmerzen lindern

Das Einatmen von ätherischem Eukalyptusöl kann Schmerzen lindern.

Eukalyptus enthält viele entzündungshemmende Verbindungen wie Cineol und Limonen, die als Schmerzmittel wirken können (12).

Eine dreitägige Studie an 52 Personen, die sich einer Knieersatzoperation unterzogen hatten, ergab, dass das 30-minütige tägliche Einatmen von in Mandelöl gelöstem Eukalyptusöldampf die wahrgenommenen Schmerzen und den Blutdruck im Vergleich zum Einatmen von reinem Mandelöldampf signifikant verringerte (12) ).

Eine andere Studie an 123 krebskranken Menschen ergab jedoch keine Verbesserung der wahrgenommenen Schmerzen nach Inhalation von Eukalyptusöldämpfen 3 Minuten vor einem medizinischen Eingriff, was darauf hindeutet, dass weitere Untersuchungen erforderlich sind (13)..

Das Einatmen von Eukalyptusöldampf kann helfen, die Schmerzen zu lindern. Es sind jedoch weitere Forschungsarbeiten erforderlich.

5. Kann die Entspannung fördern

Es wird angenommen, dass Eukalyptus Stresssymptome reduziert.

In einer Studie zeigten 62 gesunde Menschen nach Inhalation von Eukalyptusöl vor der Operation eine signifikante Verringerung der Angstzustände. Eukalyptus enthält Eukalyptol, das beruhigende Eigenschaften hat (14).

Darüber hinaus war die 30-minütige Inhalation von Eukalyptusöldampf bei Patienten nach einer Knieoperation mit einem niedrigeren Blutdruck verbunden, was auf eine beruhigende Wirkung hinweist (12)..

Forscher glauben, dass es die Aktivität Ihres sympathischen Nervensystems - Ihres Stressreaktionssystems - verringert und die Aktivität Ihres parasympathischen Nervensystems erhöht, was die Entspannung fördert (12).

Eukalyptusöl wurde mit niedrigem Blutdruck und verminderter Angst in Verbindung gebracht. Es wird angenommen, dass das Einatmen seiner Dämpfe das parasympathische Nervensystem aktiviert, was die Entspannung fördert.

6. Kann helfen, Ihre Zähne gesund zu halten

Eukalyptusblattextrakt, bekannt als Eukalyptol, kann die Zahngesundheit verbessern.

Eukalyptusblätter enthalten hohe Mengen an Ethanol und Macrocarpal C, einer Art Polyphenol. Diese Verbindungen wurden mit geringeren Bakterienkonzentrationen in Verbindung gebracht, die Karies und Zahnfleischerkrankungen verursachen können (15)..

Eine Studie an 97 Personen ergab, dass diejenigen, die mindestens 5 Minuten lang fünfmal täglich Kaugummi mit Eukalyptusblattextrakt kauten, eine signifikante Verringerung der Plaquebildung, Zahnfleischbluten und Zahnfleischentzündungen erlebten In der Kontrollgruppe wurde keine Verbesserung beobachtet (15).

Aus diesem Grund wird dem Mundwasser üblicherweise Eukalyptol zugesetzt..

Es wurde festgestellt, dass Kaugummi mit Eukalyptusblattextrakt Zahnbelag und Anzeichen einer Zahnfleischerkrankung signifikant reduziert. Es wird vielen Arten von Mundwässern und anderen Mundpflegeprodukten zugesetzt.

7. Kann als natürliches Insektenschutzmittel wirken

Eukalyptusöl ist ein natürliches Insektenschutzmittel, hauptsächlich aufgrund seines Eukalyptolgehalts.

Untersuchungen haben gezeigt, dass es bis zu acht Stunden nach der topischen Anwendung gegen Mücken und andere beißende Insekten wirksam ist. Je höher der Gehalt an Eukalyptol in Eukalyptusöl ist, desto länger und wirksamer ist es als Abwehrmittel (16)..

Tatsächlich listet die CDC Zitronen-Eukalyptus-Öl - das aus dem Zitronen-Eukalyptus-Baum stammt - als zugelassenes und starkes Insektenschutzmittel auf (17)..

Darüber hinaus kann Eukalyptusöl Kopfläuse behandeln. In einer randomisierten Studie war dieses Öl bei der Behandlung von Kopfläusen doppelt so wirksam wie ein beliebtes Läusemittel. Eine kürzlich durchgeführte Überprüfung legt jedoch nahe, dass weitere Forschungsarbeiten erforderlich sind (18, 19)..

Eukalyptusöl enthält eine Verbindung namens Eukalyptol, von der gezeigt wurde, dass sie Mücken und andere beißende Insekten abwehrt. Es kann auch eine wirksame Behandlung für Kopfläuse sein, aber es sind weitere Untersuchungen erforderlich.

Die Verwendung von Eukalyptusblättern und darauf basierenden Produkten

Eukalyptusblätter können online gefunden und auf verschiedene Arten verwendet werden, einschließlich:

  • Tee. Verwenden Sie Teebeutel aus zerkleinerten Eukalyptusblättern.
  • Aromatherapie. Geben Sie ein paar Tropfen ätherisches Eukalyptusöl in einen Diffusor oder eine Dampfschüssel.
  • Ganze Blätter. Hängen Sie die Blätter in die Dusche oder geben Sie sie für einen entspannenden Effekt in die Badewanne.
  • Insektenaerosol. Kaufen oder machen Sie ein ätherisches Zitronen-Eukalyptus-Öl-Abwehrmittel.
  • Externe Verwendung. Geben Sie ein paar Tropfen Eukalyptusöl in ein Trägeröl, wie z. B. fraktioniertes Kokosöl, und tragen Sie es auf Ihre Brust auf, um bei Atemwegserkrankungen Schleim aus Ihrer Lunge abzuleiten.

Viele OTC-Produkte enthalten auch Eukalyptus wie Mundwasser, Reibflüssigkeiten und Kaugummi.

Eukalyptusblätter können ganz, gemahlen oder als Öl verwendet werden. Sie können Tee aus Eukalyptusblättern trinken und Aromaöl oder als Salbe oder natürliches Insektenspray verwenden. Stellen Sie nur sicher, dass Sie kein ätherisches Öl intern einnehmen..

Gegenanzeigen für die Verwendung von Eukalyptusblättern

Obwohl Eukalyptusblätter allgemein als sicher anerkannt sind, gibt es eine Reihe schwerwiegender Gesundheitsrisiken, die mit der Einnahme von Eukalyptusöl verbunden sind, da dies zu einer Lebensmittelvergiftung führen kann.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Kinder einem höheren Vergiftungsrisiko ausgesetzt sind. Krampfanfälle, Atemnot, Bewusstseinsstörungen und sogar der Tod wurden berichtet (20, 21)..

Darüber hinaus gibt es nicht genügend Beweise, um festzustellen, ob Eukalyptusöl für schwangere oder stillende Frauen sicher ist. Daher sollten diese Populationen ihre Verwendung vermeiden (4).

Einige Menschen leiden an Kontaktdermatitis, nachdem sie Eukalyptusöl auf ihre Haut aufgetragen haben. Verwenden Sie ein Trägeröl wie fraktioniertes Kokos- oder Jojobaöl, um das Risiko von Hautreizungen zu verringern. Führen Sie vor der Verwendung des Öls einen Patch-Test durch, um sicherzustellen, dass Sie nicht reagieren (22)..

Schließlich kann Eukalyptusöl mit bestimmten Medikamenten interagieren, beispielsweise mit Medikamenten gegen Diabetes, hohen Cholesterinspiegel, sauren Reflux und psychischen Gesundheitsproblemen. Fragen Sie vor der Verwendung unbedingt Ihren Arzt (23)..

Die Einnahme von Eukalyptusöl kann zu Vergiftungen führen und sollte vermieden werden. Kinder haben ein höheres Vergiftungsrisiko. In einigen Fällen kann es aufgrund der topischen Anwendung zu Kontaktdermatitis kommen. Führen Sie daher vor der Anwendung einen Patch-Test durch..

Zusammenfassen

  • Eukalyptusblätter haben viele beeindruckende medizinische Eigenschaften. Sie können helfen, Schmerzen zu lindern, die Entspannung zu fördern und Erkältungssymptome zu lindern..
  • Viele rezeptfreie Arzneimittel verwenden auch Eukalyptusextrakt, um den Atem zu erfrischen, gereizte Haut zu beruhigen und Insekten abzuwehren.
  • Eukalyptus-Tee gilt als trinkbar, aber der Verzehr von Eukalyptusöl kann bereits bei relativ geringen Dosen zu Vergiftungen führen. Wenden Sie sich immer an Ihren Arzt, bevor Sie Eukalyptusöl verwenden, wenn Sie Medikamente einnehmen..

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Teile es mit anderen!

Wie man Eukalyptusblätter braut

Eine der beliebtesten und bekanntesten in Australien wachsenden Heilpflanzen ist Eukalyptus. In diesem Land sind große Flächen für den Anbau dieser Bäume reserviert. In den letzten Jahrzehnten wurden diese Bäume in einer Reihe anderer Länder mit geeigneten klimatischen Bedingungen kultiviert: in Frankreich und Portugal, auf Kuba und auf der Krim..

Eukalyptusblätter haben antiseptische und phytozide Eigenschaften, daher sollte ein solcher Baum in Parks und auf Plätzen gepflanzt werden.

Die Vor- und Nachteile von Eukalyptus

Eukalyptus - Die Vor- und Nachteile von Eukalyptusblättern waren vor vielen Jahrhunderten bekannt, als die Australier sie zur Behandlung von Erkältungen und Arthritis verwendeten und Hautkrankheiten ebenfalls erfolgreich behandelt wurden..

Salben, Tinkturen und Tees auf Eukalyptusbasis werden seit mehr als einem Jahrhundert von Europäern erfolgreich eingesetzt, wobei die Wirksamkeit dieser Medikamente festgestellt wird.

Derzeit können Sie in jeder Apotheke verschiedene Medikamente kaufen, die auf Eukalyptus (Salben, Tinkturen, Spülen) sowie getrockneten Blättern basieren.

Die positiven Eigenschaften von Eukalyptusblättern umfassen:

  • Sie sind die Quelle für ätherische Öle.
  • Der Hauptwirkstoff im Laub ist Eukalyptol. Es wirkt aktiv auf verschiedene Arten von Mikroorganismen und zerstört Staphylokokken- und Streptokokkenbakterien sowie Hefen.
  • Tee auf der Basis von Eukalyptuslaub hilft bei der Desinfektion der Atemwege, dünner Schleim bei Erkältungen;
  • Bei regelmäßiger Einnahme von Eukalyptus-Tee wird das Immunsystem aktiviert und der Tonus des Körpers steigt an.
  • Ein solches Getränk hilft auch dabei, den menschlichen Körper von Parasiten zu reinigen.
  • Eukalyptus-Tee hilft dank seiner antimikrobiellen Wirkung bei der Bewältigung von Stomatitis;
  • Außerdem hilft dieser Tee bei der Insulinproduktion, sodass dieses Getränk für Patienten mit Diabetes mellitus nützlich ist.
  • Auch das Laub dieses Baumes wird zum Einatmen beim Husten verwendet.

Eukalyptus hat aber auch Kontraindikationen:

  • Einige Menschen tolerieren die Bestandteile der Eukalyptusblätter nicht.
  • bei einigen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts Leber mit entzündlichen Prozessen in den Nieren;
  • mit erhöhtem Blutdruck epileptische Anfälle;
  • Eukalyptus ist bei werdenden Müttern und beim Stillen nicht erlaubt.
  • Vorschulkinder.

Wichtig! Eukalyptus-Tee sollte in Maßen getrunken werden, da sonst Erbrechen oder Übelkeit auftreten können.

Eukalyptus-Laubzusammensetzung

Eukalyptus - ein Foto seiner Blätter ist unten dargestellt. Sie sind schmal, länglich, mit einer deutlich sichtbaren Mittelader, die Farbe der Blattspreiten ist dunkler Smaragd mit einer bläulichen Tönung.

Muss ich wissen! Eukalyptuslaub hat einen sehr geringen Kaloriengehalt - 100 g des Produkts enthalten nur 1 kcal und es gibt überhaupt keine Fette, Proteine ​​und Kohlenhydrate.

Am häufigsten wird ein ätherisches Öl aus Eukalyptus-Rohstoffen hergestellt, die mehr als 35 Wirkstoffe enthalten, darunter Tannine, Flavonoide und Harze. Infolgedessen wird Eukalyptuslaub verwendet, um zu behandeln:

  • Bronchitis und Lungenentzündung;
  • Erosion des Gebärmutterhalses;
  • Rhinitis;
  • Stomatitis und Gingivitis;
  • Vaginitis und Kolpitis;
  • Osteochondrose;
  • Pyelonephritis;
  • Laryngitis;
  • Enterokolitis und Dysbiose;
  • Cholezystitis;
  • Verbrennungen und Dermatitis;
  • verschiedene Neuritis.

Wie man Eukalyptus kocht

Aus den Blättern des Eukalyptus können Sie verschiedene Aufgüsse und Abkochungen zubereiten, Tee brauen, während alle Getränke heilen und für den menschlichen Körper nützlich sind.

Wie man Eukalyptusblätter braut, damit das Getränk am effektivsten ist - dies wird unten diskutiert.

Eukalyptus-Tee - ein klassisches Rezept

Um echten Eukalyptus-Tee zuzubereiten, müssen Sie 4 TL in 500 ml kochendes Wasser gießen. getrocknetes Laub und 1/6 Stunde ruhen lassen. Dann wird das Getränk gefiltert, Zucker oder Honig können nach Geschmack hinzugefügt werden. Pro Tag werden nicht mehr als 2 Tassen dieses Getränks getrunken. Normalerweise wird ein solcher Tee in einem Kurs getrunken - zehn Tage lang trinken sie das Getränk morgens und abends, dann - zehn Tage frei.

Infusion gegen Mandelentzündung

Diese Infusion sollte in einem Wasserbad hergestellt werden. 500 ml kochendes Wasser werden in emaillierte Schalen gegossen, 2 EL hinzufügen. l. Eukalyptusblätter in ein Wasserbad stellen und 4 Minuten kochen lassen. Dann wird die Infusion aus dem Wasserbad entfernt und eine halbe Stunde lang infundiert. Nehmen Sie dieses Getränk ¼ Glas nach einer Mahlzeit.

Infusion zum Einatmen oder Spülen

Bei Entzündungen der Atemwege, Mandelentzündung und Inhalation der Eukalyptusinfusion kann eine Infusion durchgeführt werden. Es wird wie im vorherigen Rezept beschrieben zubereitet, 1 TL. Die Infusion wird in ein Glas Flüssigkeit gegeben und eingeatmet. Die gleiche Infusion wird auch verwendet, um den Mund mit Mandelentzündung zu spülen..

Wichtig! Wenn eine Person Asthma oder Keuchhusten hat, kann nicht mit Eukalyptus eingeatmet werden..

Bei Stomatitis mit Eukalyptus abspülen

Um mit Stomatitis oder Gingivitis fertig zu werden, sollten Sie eine starke Infusion von Eukalyptuslaub vorbereiten. Zur Herstellung einer Arbeitslösung 4 EL. l. Eukalyptuslaub wird in 0,5 Liter kochendes Wasser gegossen und ¼ Stunde in ein Wasserbad gestellt. Dann wird die Infusion aus dem Bad genommen und für eine weitere ¾ Stunde bestanden. Sie können den Mund etwa 5 Mal täglich mit einer Eukalyptusinfusion ausspülen.

Eukalyptus und alle darauf basierenden Medikamente helfen bei vielen Krankheiten. Und Sie können sie in jeder Apotheke kaufen. Die Haltbarkeit solcher Medikamente ist ziemlich lang, so dass sie mehrere Jahre verwendet werden können..

Wie man Eukalyptus-Tee braut

Eukalyptus ist eine der vielen Heilpflanzen, die sowohl in der Volksmedizin als auch in der traditionellen Medizin verwendet werden. Australiens weite Gebiete mit immergrünen Eukalyptuswäldern sind auf der ganzen Welt bekannt. Diese Bäume werden in anderen Teilen der Welt mit einem warmen, feuchten Klima kultiviert: Frankreich, Portugal, Kuba, Abchasien, Krim. Die phytonziden Eigenschaften dieser Pflanze machen sie zu einem Favoriten für Parks und Haine..

Die Vorteile von Eukalyptus-Tee

Die heilenden Eigenschaften der Blätter und jungen Eukalyptus-Triebe sind seit langem bekannt. Die Ureinwohner Australiens und Tasmaniens haben Erkältungen, Hautkrankheiten und Arthritis immer mit Tee aus Eukalyptusblättern behandelt. In Europa wurden sie seit dem Ende des 19. Jahrhunderts zur Herstellung von medizinischen Ölen, Tinkturen und Tees verwendet. Der Hauptbestandteil der Heilkraft ist ätherisches Öl, das in den Blättern des immergrünen Baumes reichlich vorhanden ist..

Eukalyptol - seine wichtigste biologisch aktive Substanz, hat ausgezeichnete antiseptische Eigenschaften, wirkt aktiv auf grampositive, gramnegative Mikroorganismen, zerstört Streptokokken und Staphylokokken, Hefe.

Viele Menschen haben zu Hause eine Schachtel mit trockenen Eukalyptusblättern oder Tee. Jetzt können diese medizinischen Gebühren in jeder Apotheke gekauft werden.

  • Es hilft perfekt bei Erkältungen, verdünnt viskosen Schleim, unterdrückt seine Bildung in den Bronchien und desinfiziert die Lunge.
  • Stärkt das Immunsystem, erhöht den Tonus des Körpers.
  • Es ist ein gutes Antiparasitikum: Es entfernt Würmer und Parasiten aus dem Körper und tötet Escherichia coli ab.
  • Dient als wirksames Mittel gegen Entzündungen der Mundschleimhaut, Stomatitis, Parodontitis. Während der Behandlung können Sie gleichzeitig Mundgeruch beseitigen.
  • Eukalyptus-Tee hilft bei Diabetes, indem er die aktive Insulinproduktion fördert und den Blutzuckerspiegel senkt.
  • Es wird zur Inhalation bei Mandelentzündung angewendet.

Es wurde viel über die Vorteile von Eukalyptus-Tee bei Erkältungen geschrieben, es gibt viele Rezepte für seine Verwendung. Aber wie bei jedem anderen Arzneimittel sollten Sie die unkontrollierte Verwendung von Tee vermeiden, alle Kontraindikationen für seine Verwendung berücksichtigen, um den Körper nicht zu schädigen, und zuerst einen Arzt konsultieren.

Gegenanzeigen zum Teetrinken

Neben der individuellen Unverträglichkeit kann der Schaden einer Pflanze in folgenden Fällen ihren Nutzen erheblich übersteigen:

  • Dieser Tee sollte nicht mit hohem Blutdruck, instabilem Blutdruck und Epilepsie konsumiert werden..
  • Es wird nicht empfohlen, Eukalyptus-Tee bei Erkrankungen der Leber, des Magen-Darm-Trakts und entzündlicher Prozesse in den Nieren zu trinken.
  • Übermäßiger Konsum von Tee kann zu Schäden führen: Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.
  • Vermeiden Sie die Einnahme von Tee während der Schwangerschaft sowie stillende Mütter.
  • Eukalyptus-Tee ist bei Kindern unter 7 Jahren kontraindiziert..

Wenn Sie alle Regeln für das Brauen und Einnehmen von Eukalyptus-Tee befolgen, sind die Vorteile dieses Arzneimittels unbestreitbar. Hier sind einige der Rezepte, die Ihnen helfen, Gesundheitsprobleme schnell zu lösen und Komplikationen vorzubeugen..

Medizinische Tee Rezepte

Klassisches Rezept

Um Eukalyptus-Tee zuzubereiten, benötigen Sie 1-2 Teelöffel trockene Blätter, gießen Sie ein Glas kochendes Wasser (250 ml) ein, nachdem es etwa 10 Minuten lang infundiert wurde, und geben Sie es durch ein Käsetuch oder ein feines Sieb. Für den Geschmack können Sie das Getränk mit Honig oder Zucker süßen..

Tee aus Eukalyptusblättern wird nicht mehr als 2 Tassen pro Tag konsumiert und wie jedes Kräutermedikament nicht kontinuierlich, sondern zeitweise.

Rezept für Inhalationen bei Angina, Mandelentzündung, Erkrankungen der oberen Atemwege

Die Brühe wird wie folgt zubereitet:

  1. Gießen Sie einen Esslöffel zerkleinerte Eukalyptusblätter (ca. 10 g) in einen Emailbehälter.
  2. Gießen Sie die Rohstoffe mit einem Glas heißem kochendem Wasser.
  3. In einem Wasserbad (in kochendem Wasser) 3-4 Minuten bei schwacher Hitze abdunkeln.
  4. Nachdem Sie etwa 20 bis 30 Minuten darauf bestanden haben, den Tee abseihen, die Rohstoffe auspressen und das Volumen des gekochten Wassers auf 200 ml bringen.

Nehmen Sie nach den Mahlzeiten kleine Dosen ¼ Glas ein. Zum Einatmen wird 1 Teelöffel Brühe in ein Glas Wasser gegeben.

Diese Brühe kann äußerlich zur Wundbehandlung verwendet werden. Behandeln Sie die Haut um die Wunde mit einem in Eukalyptusbrühe getauchten Mulltupfer und tragen Sie Lotionen auf.

Bei Vorliegen von Krankheiten werden Tee und Inhalation auf Basis von Eukalyptusblättern nur mit Zustimmung des behandelnden Arztes angewendet.

Aus den Blättern des Eukalyptus können Sie eine wärmende, stärkende Immunität und einen belebenden Tee brauen, der nicht nur bei Krankheiten von Vorteil ist, sondern auch den Gesamttonus des gesamten Körpers erhöht.

Empfohlene Lektüre: Wie man Cranberry-Tee macht.

Eukalyptusblätter Anwendung, wie man Eukalyptusblätter braut.

Eukalyptus stammt aus Australien, wird aber heutzutage überall angebaut - sowohl in gemäßigten Klimazonen als auch auf heißen Kontinenten. Die Blätter dieses Baumes haben eine einzigartige Zusammensetzung, die es ermöglicht, sie für medizinische Zwecke zu verwenden. Die Pflanze enthält viele ätherische Öle, die Schleimhäute und Haut desinfizieren können. Daher ist das Gurgeln mit Eukalyptus-Tinktur bei Infektionskrankheiten der HNO-Organe angezeigt.

Eukalyptusblätter: Eigenschaften

Kalorienwert: 1 kcal.

Energiewert des Produkts Eukalyptusblätter:
Proteine: 0 g.
Fett: 0 g.
Kohlenhydrate: 0 g.

Es gibt viele Arten dieser Pflanze, aber nur drei Arten werden für medizinische Zwecke verwendet:

  • Eukalyptus stabförmig - aus den Blättern dieses Baumes wird ätherisches Öl gewonnen. Der Baum selbst ist eher klein, grob gebellt;
  • kugelförmiger Eukalyptus - die Blätter werden in der Medizin und zur Gewinnung von ätherischem Öl (0,7% -2%) verwendet;
  • Esche Eukalyptus - Blätter enthalten 1,2% Öl, das Holz ist rötlich und Eichenholz nicht unterlegen.

Die heilenden Eigenschaften von Eukalyptusblättern beruhen auf dem Vorhandensein von ätherischem Öl in ihrer Zusammensetzung. Eukalyptol - der Hauptwirkstoff in Eukalyptusöl - wirkt antibakteriell. Zunächst werden die Blätter getrocknet und dann zur Herstellung von ätherischem Öl geschickt. Das ätherische Öl ist eine hellgelbe oder grüne Flüssigkeit mit einem charakteristischen Geruch. Eukalyptus stärkt die Abwehrkräfte und die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Krankheiten.

Diese immergrüne Pflanze der Myrtenfamilie wächst hauptsächlich in tropischen Klimazonen, ist aber weltweit für ihre medizinischen Eigenschaften bekannt. Eukalyptusblätter werden für kosmetische und medizinische Zwecke verwendet. In der Natur gibt es mehr als 700 Sorten dieses Strauchs. Am häufigsten sind die königlichen, kugelförmigen und mehrfarbigen Unterarten der Pflanze. Aber es sind die Blätter des Eukalyptus, die am häufigsten für medizinische Zwecke verwendet werden..

Das ätherische Öl der Pflanzenblätter hat eine sehr komplexe Zusammensetzung (mehr als 40 Substanzen) und einige seiner Inhaltsstoffe haben starke antiseptische Eigenschaften. Solche Substanzen können sogar Bakterien zerstören, die Mandelentzündung und andere entzündliche Erkrankungen (Streptokokken, Staphylokokken) verursachen. Darüber hinaus verursachen Tannine und Flavonoide, Harze und andere Bestandteile andere Auswirkungen von Eukalyptusblättern auf den menschlichen Körper:

  • antiparasitisch;
  • bakterizid;
  • immunmodulatorisch;
  • Analgetikum;
  • schleimlösend.

Eukalyptus-Tinktur, ihr Öl und ihre trockenen Rohstoffe werden von der offiziellen Medizin sogar als wirksame Heilmittel gegen Erkrankungen des Rachens und anderer Organe - Lunge, Luftröhre, Mundhöhle usw. - anerkannt. Unter HNO-Erkrankungen wird die Pflanze in der Volks- und Konservativmedizin häufig zur Behandlung von Kehlkopfentzündung und Mandelentzündung eingesetzt, chronische Mandelentzündung, Pharyngitis, ARVI und andere Pathologien.

Die Blätter enthalten Tannine, Harze, Bitterkeit. Eukalyptus wirkt gegen Ruhrbazillus, Streptokokken, Staphylokokken. Die Pflanzen haben eine hohe Wirksamkeit gegen Trichomonas gezeigt, eine sexuell übertragbare Infektion, die schwer zu behandeln ist. Die Pflanze stärkt die Immunität, was sie für das Herpesvirus wertvoll macht.

Dies ist hauptsächlich auf ihre reichhaltige Heilzusammensetzung zurückzuführen. Es enthält:

  • Tannine;
  • Harz;
  • Phytoncide;
  • heilende Bitterkeit;
  • ätherisches Öl.

Die Phytoncide in den Blättern sind für ihre starke antimikrobielle Wirkung bekannt. Die Menge dieser Substanzen im Eukalyptus übersteigt ihren Gehalt in anderen Laubpflanzen bei weitem. Dank dessen wirken die Blätter des Busches sehr stark gegen verschiedene Bakterien: Streptokokken, Ruhrbazillus, Staphylokokken und sogar gegen Trichomonas, die sehr schwer zu behandeln sind..

Tinktur der Pflanze auf Alkohol, mit ausreichender Verdünnung, kann verwendet werden, um auch während der Schwangerschaft, Stillzeit, bei Kindern ab dem Alter zu gurgeln, wenn sie keine Medikamente mehr schlucken. Im Inneren können Sie Eukalyptus-Tinkturen erst im Alter von 12 Jahren und mit allen darauf basierenden Mitteln einnehmen - für stillende Mütter während der Schwangerschaft im Alter von 3 Jahren. Bei Allergien, Pflanzenunverträglichkeiten müssen Sie auch die Behandlung ablehnen sowie bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Gallenblase und der Leber.

Eukalyptus ist in der Gynäkologie weit verbreitet. Das Öl wird zur Entzündung der Vagina, Leukorrhoe, Erosion des Gebärmutterhalses verwendet, Abkochungen eignen sich zum Duschen. Für Soor wird eine Infusion der Pflanze mit einer Geschwindigkeit von 30 g Rohstoffen pro 1 Liter kochendem Wasser hergestellt. Die Infusion wird eine halbe Stunde lang stehen gelassen und dann filtriert. Diese Infusion wird zum Duschen verwendet. Es werden auch Vaginaltampons hergestellt: 3 Tropfen Öl werden in 1 TL verdünnt. Pflanzenöl, diese Mischung wird mit einem Tampon angefeuchtet und über Nacht stehen gelassen, die Behandlungsdauer beträgt 21 Tage. Eukalyptusöl behandelt auch Erosion und Kolpitis.

Grundsätzlich verwenden Menschen Eukalyptusblätter für verschiedene Erkältungen. Dies ist jedoch bei weitem nicht der einzige Bereich, in dem die Anlage Anwendung findet. Eukalyptusblätter werden verwendet, um Darreichungsformen zu erstellen, die auf folgende Weise verwendet werden:

Eukalyptusblätter haben ihre Verwendung für die folgenden Probleme und Krankheiten gefunden:

  • Bronchitis und Lungenentzündung;
  • Gebärmutterhalskrebs Erosion,
  • Rhinitis;
  • Stomatitis und Gingivitis;
  • Vaginitis, Kolpitis;
  • Osteochondrose.
  • Pyelonephritis;
  • Laryngitis;
  • hyposekretorische Gastritis, Enterokolitis, Dysbiose;
  • Cholezystitis;
  • trophische Geschwüre;
  • Verbrennungen und Dermatitis;
  • Myositis, Radikulitis und verschiedene Neuritis.

Eukalyptusblätter werden äußerlich, inhalativ, topisch, innerlich und intrakavitär verwendet

Sehr oft werden Eukalyptusblätter aufgrund ihrer bakteriellen und starken antiseptischen Wirkung als Grundlage für die Inhalation verwendet. Für das Verfahren wird eine spezielle Brühe vorbereitet. Dazu können Eukalyptusblätter wie folgt gebraut werden:

  1. Es ist notwendig, zerkleinerte Rohstoffe (in einer Menge von 20 g) zu nehmen;
  2. Gießen Sie Wasser (ein Glas);
  3. 15 Minuten kochen lassen;
  4. Bequem abseihen.

Bei vielen Krankheiten hilft die Tinktur aus Eukalyptusblättern effektiv. Es wird bei folgenden Krankheiten eingesetzt:

  • Tracheitis;
  • Bronchiektasie;
  • Pleuritis;
  • Bronchitis.

Diese Tinktur wird in Apotheken verkauft und muss bei den oben genannten Krankheiten dreimal täglich eingenommen werden (maximal 30 Tropfen pro Dosis). Es wird auch äußerlich als starkes Antiseptikum verwendet. Bei Halsschmerzen kann ein Gurgeln durchgeführt werden. In diesem Fall wird empfohlen, etwa 60 Tropfen für 1 großes Glas Wasser einzunehmen..

Oropharyngeal Gurgeln wird normalerweise empfohlen, um Halsprobleme oder Husten zu heilen. Zu diesem Zweck wird eine Eukalyptus-Tinktur aus einer Apotheke verwendet oder unabhängig hergestellt. Sie müssen auch trockene Rohstoffe aus den Blättern der Pflanze kaufen, um verschiedene Mittel gegen Halsschmerzen vorzubereiten. Rezepte können wie folgt sein:

Um zu Hause eine Eukalyptus-Tinktur herzustellen, werden 10 g Blätter mit Alkohol (70%) in einem Volumen von 200 ml gegossen, das 14 Tage lang besteht. Dann wird es gefiltert und wie angegeben verwendet. Unter anderem ist die Pflanze in vielen Sammlungen enthalten, die mündlich genommen und mit ihnen gegurgelt werden müssen. Ein Löffel Sammlung wird mit 200 ml kochendem Wasser gebraut, das eine Stunde lang infundiert wurde. Dann wird die Sammlung viermal täglich in 50 ml eingenommen oder mit der gleichen Menge Wasser verdünnt und dreimal täglich 150 ml als Tee getrunken. Die Therapie mit Eukalyptusgebühren ist besonders wirksam bei fortgeschrittener Angina pectoris als Ergänzung zur Antibiotikatherapie.

Beim Kochen hat Eukalyptus Verwendung als Bestandteil eines Stärkungsgetränks gefunden. Für die Zubereitung eines Getränks benötigen Sie einen Teelöffel Honig, 50 ml Eukalyptushydrolat und 50 ml Wasser. Das Getränk stärkt das Immunsystem und stellt nach einer Krankheit die Kraft wieder her.

Auch beim Kochen werden die Blätter dieser Pflanze als Gewürz verwendet. Dieses Gewürz ist in der asiatischen Küche sehr beliebt..

Fast alle Arten von Eukalyptus produzieren einen roten und scharfen Saft, der als australisches Kino bekannt ist..

Es gibt viele Rezepte, um die Heilung von Herpes auf den Lippen zu beschleunigen. Einer der wirksamsten Balsame wird mit Eukalyptusöl hergestellt: 5 Tropfen Eukalyptusöl, 5 Tropfen Geranienöl und etwas Geraniensaft werden in Pflanzenöl verdünnt. Schmerzhafte "Erkältung" wird 5 Mal täglich mit diesem Mittel geschmiert, bis die Wunde vollständig verschwindet, die Salbe den Juckreiz lindert und die Heilung fördert.

Eukalyptusblätter werden auch erfolgreich bei der Behandlung von schwerer Mandelentzündung eingesetzt. Nehmen Sie in diesem Fall ein getrocknetes Blatt (100 g) und füllen Sie es mit kochendem Wasser (1 l). Lassen Sie es einige Stunden ziehen, filtern Sie es wie gewohnt und gurgeln Sie mit diesem Wasser.

Zur Behandlung von Tracheitis, Pleuritis, Bronchitis und Bronchiektasie

Hilfe bei anderen Krankheiten

Eukalyptusblätter werden auch für eine so unangenehme Krankheit wie Hämorrhoiden verwendet. In diesem Fall werden 300 g Rohstoffe sehr fein gehackt, mit kochendem Wasser gekocht und nach ausreichender Abkühlung werden gewöhnliche Umschläge hergestellt. Solche Lotionen lindern aufgrund ihrer Zusammensetzung Entzündungen und wirken spezifisch kühlend..

Die Rezepte für die Gebühren lauten wie folgt:

  • 1 Teil Mutter-Stiefmutter-Gras, Eukalyptusblätter, Johannisbeerblätter, 2 Teile Lindenblüten;
  • Jeweils 1 Teil Anis, Ringelblumenblüten, Minzblätter, Kamillenblüten, Kiefernknospen, Eukalyptusblätter, 2 Teile Salbeiblätter;
  • Jeweils 1 Teil Ringelblumenblüten, Wegerichkraut, Kamillenblüten, 2 Teile Eukalyptusblätter.

In der Apotheke finden Sie nicht nur Eukalyptus-Tinkturen, sondern auch viele darauf basierende Präparate - Eukalyptol-, Chlorophyllipt- und Eukalyptus-Halspastillen. Sie sind wirksame Mittel gegen infektiöse Pathologien und beseitigen Schmerzen im Hals. Daher können sie auch von Patienten für eine schnelle Genesung verwendet werden..

Eukalyptusblätter sind ein bewährtes Mittel gegen Halsschmerzen. Halsschmerzen gurgeln mit Infusion von Ringelblumen-, Kamillen- und Eukalyptusblättern zu gleichen Anteilen.

Eukalyptusblätter sind gut gegen Darmschmerzen. Die Pflanze kann bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt eingesetzt werden.

Eukalyptus kann den Körper mit individueller Intoleranz schädigen. Ätherisches Öl sollte mit Vorsicht verwendet werden, da es sich um ein sehr konzentriertes Produkt handelt. Bei der Verwendung des Öls ist es wichtig, die angegebenen Dosierungen zu beachten. Öl ist kontraindiziert bei Epilepsie und Bluthochdruck. Es wird nicht empfohlen, das Öl während der Chemotherapie zu verwenden. Es ist kontraindiziert, während der Schwangerschaft Öl für Frauen zu verwenden..

Bei verschiedenen Ekzemen (sowohl nass als auch trocken) können Sie auch eine spezielle Infusion nach folgendem Rezept zubereiten: Eukalyptusblätter (50 g) nehmen, kochendes Wasser (1 l) gießen, 3 Stunden ziehen lassen. Die resultierende Mischung wird mit von Ekzemen betroffenen Bereichen eingerieben.

Eukalyptusblätter haben ihre Anwendung in der Gynäkologie gefunden. Infusionen werden zum Duschen mit einer Vielzahl von Urogenitalerkrankungen, mit Erosion des Gebärmutterhalses sowie mit Kolpitis und Vaginitis verwendet.

Anwendung in der Kosmetologie

Eukalyptusblätter haben auch in der Kosmetik Anwendung gefunden. Dies betrifft hauptsächlich die Haarpflege. Nach dem Waschen müssen Sie Wasser (1 l) nehmen. Die Blätter der Pflanze werden hinzugefügt (5 große Löffel) und 5 Minuten gekocht. Nachdem alles abgekühlt ist, müssen Sie die Mischung auf bequeme Weise abseihen. Mit dieser Brühe müssen Sie Ihre Haare nach dem Waschen ausspülen..

Und am Ende des Artikels sehen Sie sich ein Video einer Meisterklasse zur Herstellung eines Arzneimittels aus Eukalyptus an.

Sie gehören zu den Millionen, die das Immunsystem stärken wollen?

Und alle Ihre Versuche sind gescheitert.?

Und haben Sie schon über radikale Maßnahmen nachgedacht? Das ist verständlich, denn ein starker Körper ist ein Indikator für Gesundheit und ein Grund für Stolz. Darüber hinaus ist es zumindest die Langlebigkeit einer Person. Und die Tatsache, dass ein gesunder Mensch jünger aussieht, ist ein Axiom, für das kein Beweis erforderlich ist..

Auf diese Weise werden die Blätter des Eukalyptus verwendet, um dem Haar Glanz zu verleihen und es elastischer zu machen. Diese Spülung hilft bei der Bekämpfung von Schuppen. Es ist auch möglich, sie für die Gesichtspflege zu verwenden. Die übliche Infusion von Eukalyptusblättern, die zum Waschen der Gesichtshaut vorbereitet wird, kann viele Probleme lösen. Bei regelmäßiger Anwendung ist es:

  • bekämpft Hautinfektionen;
  • macht die Haut weiß;
  • lindert Akne, kocht;
  • stellt durch Verbrennungen oder Erfrierungen geschädigte Haut wieder her;
  • verbessert den Teint signifikant;
  • reguliert die Sekretion der Talgdrüsen.

In der Kosmetologie werden Eukalyptusblätter zur Lösung von Hautproblemen verwendet

Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch

Eukalyptus hat in der Regel keine ausgeprägte negative Wirkung auf den Körper. Um jedoch verschiedene Probleme zu vermeiden, sollten Sie immer die Empfehlungen befolgen und sicherstellen, dass die Anwendung gemäß den empfohlenen Dosen erfolgt. Sie können immer lesen, wie man Abkochungen aus eukalyptusstäbchenförmigen Blättern braut und daraus verschiedene Infusionen für Lotionen auf der Verpackung herstellt, wenn das Produkt in einer Apotheke gekauft wurde.

Wir empfehlen daher, den Artikel von Elena Malysheva zu lesen, wie Sie Ihren Körper vor der Herbstkälte stärken können. Artikel lesen >>

Vergessen Sie bei äußerlicher Anwendung nicht die immer mögliche individuelle Unverträglichkeit und mögliche allergische Reaktionen. Sie können sich an den Stellen, an denen die Lotionen angewendet wurden, in Rötung und Juckreiz manifestieren..

Interessanterweise und bemerkenswert ist die Tatsache, dass Eukalyptusblätter keine therapeutische Wirkung haben, wenn sie bei Menschen mit Nephritis eingenommen werden.

Trotz der eher milden Wirkung hat das Eukalyptusblatt immer noch seine eigenen Kontraindikationen für die Verwendung. Dazu gehören schwere Leber- und Nierenschäden. Diese Mittel sind nicht für Kinder unter 2 Jahren vorgeschrieben..

In Bezug auf schwangere Frauen wird empfohlen, mit dem Arzt über die Einnahme der Pflanze abzustimmen..

Eukalyptusblätter werden nicht bei schweren Leber- und Nierenerkrankungen sowie bei Kindern unter 2 Jahren angewendet

Video Wie man Eukalyptusblätter braut

Artikelbewertung: (1 Bewertung, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Vorherige Artikel

Orvirem