Haupt
Kliniken

Behandlung einer Erkältung bei einem Neugeborenen

Akute Virusinfektionen der Atemwege (Erkältungen, ARVI) sind die häufigste Morbiditätsgruppe unter allen Menschen. Die Hauptsymptome sind Vergiftungen (Lethargie, Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit), Fieber, Husten, laufende Nase, Schweiß und Halsschmerzen. Jeder muss eine Erkältung behandeln, insbesondere ein Kind im Säuglingsalter, da die Krankheit im ersten Lebensjahr schwieriger ist und Komplikationen häufiger auftreten. Es ist kein Geheimnis, dass Frühgeborene und diejenigen, die mit der Flasche gefüttert werden, anfälliger für Erkältungen sind..

Wir fangen an, jedes Symptom zu bekämpfen

Rausch

Das Entlöten des Neugeborenen ist wichtig für die Behandlung von Virusinfektionen. Milch besteht zu 75% aus Wasser. Stillen Sie Ihr Baby daher häufiger, um Vergiftungen zu vermeiden. Es ist sinnvoll, dies alle 10 Minuten zu tun, während Sie wach sind. Die Mutter entwickelt schneller Antikörper gegen das Virus, das Baby erhält sie zusammen mit der Muttermilch und erholt sich schneller. Während der Krankheit kann das Kind mit gekochtem Wasser ergänzt werden, insbesondere wenn es künstlich gefüttert wird.

Laufende Nase

Wenn es sich um einen Flüssigkeitsausfluss handelt, sollte die Nase mit Kochsalzlösung gespült werden. Kaufen Sie lieber teure Medikamente aus gereinigtem Meerwasser. Sie schonen die Schleimhaut, trocknen sie nicht aus und reinigen zuverlässig die Nasengänge. Es ist unmöglich, Kochsalzlösung zum Waschen der Nase von kleinen Kindern zu verwenden, insbesondere von zu Hause zubereiteten. Es wird die Schleimhaut austrocknen.

Bei einer verlängerten laufenden Nase hilft frisch gepresster Karotten- und Rote-Bete-Saft, wenn der Ausfluss aus der Nase dick und schwer zu trennen ist. Sie müssen 2 Tropfen bis zu 5 Mal am Tag begraben. Sie können ein Prozent Protargol versuchen. Dies sind Tropfen mit Jodgehalt, die die Apotheke selbst zubereitet. Sie haben eine kurze Haltbarkeit, entfernen dicke Sekrete gut.

Der Flüssigkeitsausfluss muss mit einer Spritze (kleine Birne) abgesaugt werden, die mit einer dünnen Baumwollturunda dick verdreht ist. Es muss in Pflanzenöl angefeuchtet werden, da das Kind eine sehr empfindliche und dünne Schleimhaut hat, die leicht beschädigt werden kann.

Bei verstopfter Nase nach einer Behandlung mit Kochsalzlösung können Vasokonstriktor-Tropfen (0,025% Xylometazolin) angewendet werden. Verwenden Sie nicht mehr als 3 Tage.

Husten

Der Husten kann auf den starken Ausfluss von Schleim aus der Nase zurückzuführen sein, der die Rezeptoren in den oberen Atemwegen reizt. Es kann spurlos vergehen, wenn eine laufende Nase entfernt wird..

Vom Expektorans ist es besser, Kräuterpräparate (Gedelix, Gelisal, Linkas, Doctor Mom, Tussamag usw.) zu bevorzugen. Geben Sie die volle Altersdosis. Bei einer nicht autorisierten Verringerung der Dosierung des Arzneimittels, beispielsweise bei einem kleinen Husten, nimmt die Wirksamkeit des Arzneimittels ab und der Heilungsprozess wird verzögert.

Aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen ist es für Kinder unter 2 Jahren unerwünscht, Arzneimittel auf der Basis von Ambroxol, Carbocistein und Acetylcystein zu verwenden.

Interessant zu wissen! In Frankreich sind diese Medikamente seit 2010 für Kinder unter 2 Jahren verboten und sie kommen mit Anweisungen zu uns, die diese Altersgrenze nicht enthalten.

Rote Kehle

Alle Halsmedikamente sind altersbeschränkt und dürfen nicht bei Neugeborenen angewendet werden. Es ist streng kontraindiziert, den Hals mit Sprays zu behandeln - sie können Krämpfe der oberen Atemwege verursachen.

Ein sicheres und bewährtes Medikament zur Behandlung von Halsschmerzen ist normales Jodinol. Es muss nicht verdünnt werden, es reicht aus, ein Wattestäbchen auf einem Stock damit zu tränken und die Mandeln zu verarbeiten. Das Heilöl von Chlorophyllipt hat sich bewährt. Es wird 1: 1 mit Sonnenblumenöl verdünnt. Chlorophylliptöl kann zur Behandlung von Mandeln verwendet werden oder Sie können es in Ihre Nase tropfen. Während es nach unten fließt, schmiert es den Rachen. Sie können Ihrem Baby auch nach dem Füttern einen Sud aus Kamille (Antiseptikum) geben. 2-3 TL sind ausreichend. am Tag.

Antivirale Medikamente

Eine medikamentöse Behandlung in einem frühen Alter sollte mit großer Sorgfalt durchgeführt werden. Es sind nur Arzneimittel mit nachgewiesener Sicherheit und Wirksamkeit zulässig. Bei Säuglingen haben sich Interferon-Zäpfchen (Genferon, Viferon und andere), die in den Arsch eingeführt werden, am besten bewährt. Als Kinderarzt empfehle ich jedoch nicht, bei den ersten Symptomen einer Erkältung mit mildem Verlauf Kerzen einzusetzen, wenn dies der erste Fall einer Erkältung ist und die Temperatur nicht über 38 Grad steigt. Der Körper des Babys kann eine leichte Krankheit alleine bewältigen, und die Verwendung von antiviralen Medikamenten ermöglicht es seinem Immunsystem nicht, alle Abwehrkräfte in vollem Umfang zu nutzen.

Die Verwendung von antiviralen Medikamenten ist in folgenden Fällen gerechtfertigt:

  • Temperatur ist ungefähr 40 Grad;
  • Fieber dauert länger als 3 Tage;
  • Die Krankheit hat einen schweren Verlauf mit schwerer Vergiftung.
  • Dies ist nicht der erste Fall einer Virusinfektion, und zuvor wurde die Behandlung nur unter Verwendung dieser Arzneimittel durchgeführt.

Antibiotikabehandlung

In folgenden Fällen ernannt:

  1. Schwere Krankheit und Verdacht auf bakterielle Infektion.
  2. Es gibt bakterielle Komplikationen (Mittelohrentzündung, Bronchitis, Lungenentzündung).

Beachtung! Die Behandlung von Erkältungen mit Antibiotika allein ist verboten, nur ein Kinderarzt kann sie verschreiben.

Antipyretika

Bei Säuglingen sollten in den ersten 2 Lebensmonaten Antipyretika bei einer Temperatur von 38 Grad und darüber angewendet werden. Wenn es schwere Herzerkrankungen gibt, dann bei 37,8 Grad und darüber. Ab dem 3. Lebensmonat kann die Temperatur unter 38, 5 Grad nicht mehr gesenkt werden.

Bis zum Alter von sechs Monaten ist Paracetamol das sicherste Medikament. Weniger häufig kann Ibuprofen verwendet werden.

Da diese Gruppe von Arzneimitteln eine schlechte Wirkung auf die Magenschleimhaut hat, ist es sicherer, sie in Form von Zäpfchen zu verwenden, die in den Anus eingeführt werden. Eine Kerze kann nicht mehr als dreimal täglich mit einer Pause von mindestens 4 Stunden verwendet werden, da entzündungshemmende Medikamente bei einem kleinen Kind häufig unerwünschte Wirkungen haben. Die Folgen einer Überdosierung können schwerwiegend sein. Im Falle von Fieber können Sie das Kind außerdem mit verdünntem Essig abwischen und aus einer in warmem Wasser getränkten Windel Wickel machen. Der Effekt hält 30 Minuten an.

Andere Behandlungen

  1. Fein gehackter Knoblauch, der in die Zimmer gestellt wird, hilft gut gegen Erkältungen. Seine Phytoncide verbreiten sich im ganzen Haus und helfen bei der Bekämpfung des Virus. Wir können einer stillenden Mutter nicht empfehlen, Knoblauch zu essen. Obwohl dies ein wirksames Mittel ist, verändert Knoblauch den Geruch von Milch und kann bei einem kleinen Kind Reaktionen hervorrufen.
  2. Eine stillende Mutter kann einen Sud aus Hagebutten trinken, es verursacht keine Allergien und versorgt den Körper mit Vitamin C, das das Kind mit Milch versorgt. Sie können Cranberry-Saft probieren, wenn er beim Kind keine Koliken oder allergischen Reaktionen hervorruft.
  3. Die Erwärmung der unteren Extremitäten ist ein wichtiger Aspekt bei der Behandlung von Erkältungen. Tragen Sie warme Socken für Ihr Kind. Es ist sehr gut, nachts Frottiersocken mit Senfpulver anzuziehen. Diese Methode lindert das Kind schnell von einer Erkältung und kann einen Temperaturanstieg verhindern..

Wann muss der Alarm ausgelöst und dringend ein Arzt gerufen werden?

  • Wenn das Kind nicht isst.
  • Nach dem Essen tritt Erbrechen auf.
  • Das Kind ist schläfrig, hat Schwierigkeiten aufzuwachen.
  • Anhaltendes Fieber (Temperatur über 38,5 Grad) oder anhaltende Unterkühlung (Temperatur 35,5 Grad und darunter).
  • Schwieriges, lautes, schnelles Atmen (bis zu 60 oder mehr Mal pro Minute).
  • Ein Ausschlag trat auf.
  • Es kommt zu einem eitrigen Ausfluss aus dem Ohr.
  • Krämpfe.
  • Eine starke Verschlechterung des Wohlbefindens des Babys.

Damit Ihre Kinder nicht krank werden, stillen Sie sie länger und mildern Sie sie: Machen Sie ab dem 10. Lebenstag täglich Spaziergänge an der frischen Luft. Wenn es nicht möglich ist, nach draußen zu gehen (Regen, Frost -15 Grad und höher), lassen Sie das Baby auf der Glasur schlafen Balkon. Machen Sie jeden Tag Luftbäder, machen Sie leichte Streichmassagen, Gymnastik. Das Baden ist ein wichtiger Punkt beim Aushärten. Durch die gewissenhafte Umsetzung der aufgeführten Empfehlungen wird eine gute Gesundheit Ihres Babys garantiert!

Wie man eine Erkältung bei einem Kind schnell heilt, was man bei den ersten Anzeichen einer Krankheit gibt: Medikamente und Volksheilmittel

Die Erkältung ist eine der häufigsten Krankheiten. Viele Babys werden mehrmals im Jahr krank, fühlen sich oft sehr unwohl und besuchen keine Bildungseinrichtungen. Während einer Krankheit bildet sich jedoch bei Kindern eine Immunität, so dass sie in Zukunft solche Zustände leichter tolerieren können. Es ist wichtig, die richtige Therapie zu wählen, um die Krankheit so schnell wie möglich loszuwerden und Komplikationen vorzubeugen..

Häufige Anzeichen einer Erkältung

Erkältungen beginnen normalerweise abrupt. Das Kind wacht mit laufender Nase auf, niest, manchmal hat es Fieber. Das Baby kann gereizt sein, über Kopfschmerzen klagen, Husten entwickelt sich im Laufe der Zeit, Schleim aus der Nase wird dichter und dunkler. Die Hauptzeichen für akute Infektionen der Atemwege sind auch:

  • in den meisten Fällen - erhöhte Körpertemperatur;
  • die Schwäche;
  • Halsschmerzen und Schmerzen beim Schlucken;
  • Reizbarkeit;
  • manchmal - Drang zu Erbrechen und Durchfall.

Bei einem einjährigen Kind können andere Symptome auftreten:

  • signifikante Verschlechterung des Appetits;
  • Tränen und Rötung der Augen;
  • schnelle Ermüdbarkeit.

Wenn ein Kind erkältet ist, hat es etwa drei Tage lang eine Temperatur über 38 ° C. Am häufigsten treten unangenehme Symptome in Form von Nasenschwellung, Erbrechen und Kopfschmerzen auf, wenn die Thermometerwerte abnehmen. Die Krankheit beginnt fast immer mit seltenem durchsichtigem Rotz und Husten.

Welche Symptome sind für ein Kind am gefährlichsten??

Eltern sollten auf jeden Fall die Symptome einer Erkältung kennen, bei der dringend ein Arzt konsultiert werden muss. Bei Babys unter einem Jahr sind gefährliche Anzeichen:

  • starker Schrei;
  • kalter Schweiß;
  • plötzliche Lethargie;
  • ein starker Rückgang der Körpertemperatur;
  • Hautausschläge (Akne und Flecken sind besonders gefährlich, die durch Druck ihre Farbe nicht ändern).

Anzeichen von Komplikationen bei älteren Kindern können anhaltende lose Stühle und häufiges Würgen sein. In diesem Fall sollte das Kind eine Lösung erhalten, die eine kleine Menge Soda, Salz und Zucker enthält, um den Wasserhaushalt wiederherzustellen. Solche Manifestationen gelten auch als gefährlich:

  • Ohnmacht;
  • Vergesslichkeit und unangemessenes Verhalten;
  • plötzliche Heiserkeit der Stimme;
  • Atemstörung;
  • Schwellung im Kopf- und Halsbereich;
  • scharfe Bauchschmerzen.

Es ist auch wichtig, die Erkältung von der Grippe zu unterscheiden:

  1. bei einer Erkältung treten zuerst eine laufende Nase und Husten auf, Beschwerden im Hals, und erst nach 1-2 Tagen steigt die Thermometer-Marke auf 38 ° C (normalerweise nicht mehr);
  2. Die Grippe beginnt abrupt und sofort mit hohem Fieber - das Kind beginnt plötzlich zu zittern, ein Husten tritt auf, die Temperatur steigt auf 40 ° C..

Medikamentenbehandlung

Eine gute Wirkung erzielen Präparate zum Waschen der Nase, mit denen Sie die Nasenwege von Sekreten befreien und pathogene Mikroorganismen mechanisch entfernen können. Produkte auf Meerwasserbasis machen nicht abhängig und sind harmlos:

  • Morenazal;
  • Fluimarin;
  • Aber-Salz;
  • Salznatriumchlorid;
  • Aquamaris.

Wenn es dennoch nicht möglich war, die Krankheit zu vermeiden, und sich die Erkältung des Kindes aktiv entwickelt, muss auf den Einsatz stärkerer Medikamente zurückgegriffen werden. Es lohnt sich, bestimmte Empfehlungen bei der Behandlung einzuhalten:

  1. Für Babys unter 3 Jahren ist es besser, Geld in Form von Sirup und Tropfen zu geben. Es wird empfohlen, die Temperatur mit rektalen Zäpfchen zu senken.
  2. Kindern im Alter von 4 bis 5 Jahren kann das Gurgeln mit Kräuterkochen beigebracht werden. Kinder können leicht Kapseln und Tabletten schlucken, sie können Lutschtabletten lutschen, so dass die Liste der Medikamente erheblich erweitert wird.

In der Therapie werden häufig Mittel verwendet:

MedikamentennameHandlungAnwendungsfunktionen
Genferon, DerinatAntivirale Mittel.Wirksam in den frühen Stadien der Krankheit
Collargol, Pinosol NasentropfenSie werden zur Ansammlung eitriger Entladungen eingesetzt, haben eine antimikrobielle WirkungNicht ratsam, länger als 7 Tage zu verwenden - macht süchtig
Doktor Mutter, Hexoral, Herbion, Alteika, Bo BärFertige Apothekensirupe für verschiedene Arten von HustenEs ist ratsam, die Mindestdosis zu verwenden. Die Fonds wirken gleichzeitig mukolytisch, antitussiv und entzündungshemmend
ACC, Ambroxol, Bromhexin (wir empfehlen zu lesen: Verdünnen von ACC 100 mg Pulver für Kinder: Gebrauchsanweisung)Wird bei nassem Husten angewendetUnterdrücken Sie nicht den Hustenreflex, sondern wirken Sie durch Ausdünnen des Auswurfs.
Efferalgan, Paracetamol, Nurofen, Ibufen, Ibuprofen, Panadol-Sirup (wir empfehlen zu lesen: Wie wird Ibufen-Sirup für Kinder verwendet?)Temperatur reduzierenEs wird empfohlen, die Temperatur bei Temperaturen über 38 ° C zu senken
Chlorophyllipt, LugolWird verwendet, um Bakterien abzutöten, Entzündungen zu lindern und Schleimhäute zu reinigenEs ist notwendig, die Schleimhaut des Rachens zu behandeln
Isofra, PolydexaAntibiotikaSehr selten verschrieben
Anaferon, ViferonStärkung der ImmunitätAm besten nach Rücksprache mit einem Spezialisten verwenden

Es sei daran erinnert, dass das Kind sich zwar normal fühlt, aber nicht mit Pillen oder Sirupen überstürzt werden muss - der Körper selbst wird mit der Krankheit fertig. Einige Merkmale des Drogenkonsums:

  1. Tabletten mit bitterem Geschmack werden am besten zu Pulver zerkleinert und mit Marmelade und Honig gemischt.
  2. Bei Verwendung von Sirupen ist es nicht ratsam, innerhalb von 20 Minuten nach der Einnahme Wasser zu trinken oder zu essen.
  3. Aspirin als Antipyretikum ist für Kinder unter 12 Jahren verboten. Die Pillen können schwere Nebenwirkungen verursachen.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Wenn das Kind erkältet ist, betrachten die meisten Eltern den Zustand des Babys als unvermeidlich und hoffen, dass es sich in 7-10 Tagen erholt. Die Krankheit kann jedoch im Anfangsstadium schnell und ohne Pillen und andere Medikamente geheilt werden. Rezepte für traditionelle Medizin können in einem fortgeschrittenen Stadium der Krankheit als zusätzliche Therapie verwendet werden..

Beim ersten Anzeichen einer Erkältung, wenn Mikroben den Körper zu überwältigen beginnen, müssen Sie Mittel verwenden, die zur raschen Beseitigung von Toxinen beitragen. Beerenfruchtgetränke sind ideal für diesen Zweck. Um Vitamin C wieder aufzufüllen, können Kinder Sanddorn- und Hagebutten-Tees erhalten sowie Petersilie, Orangen und Kiwi zum Essen hinzufügen..

Tee mit Himbeermarmelade in einer Ladedosis kann die ersten Manifestationen einer Erkältung „erwürgen“

Sie können eine Erkältung in 1 Tag heilen:

  1. Bei den ersten Manifestationen mit heißem Wasser unter Zusatz von Salz / Soda (1 TL pro Glas Wasser) einatmen. Spülen Sie mit der gleichen Lösung Ihre Nase und gurgeln Sie..
  2. Machen Sie ein Fußbad für 10-15 Minuten mit Senf, erhöhen Sie die Wassertemperatur allmählich auf 40 Grad.
  3. Trinken Sie eine Tasse Tee mit Himbeermarmelade und Lindenblütenbrühe. Legen Sie sich ins Bett, wickeln Sie sich ein, atmen Sie und schwitzen Sie eine halbe Stunde lang. Befreie deinen Kopf von der Decke, wickle ihn in ein Handtuch und schlafe bis zum Morgen.

Laufende Nase

Was sollen Eltern tun, wenn das Baby erkältet ist? Es gibt verschiedene wirksame Möglichkeiten, um den Nasenausfluss zu bekämpfen:

  1. Dampfinhalation durchführen - 3-4 Tropfen ätherisches Menthol- oder Eukalyptusöl in kochendes Wasser geben. Beugen Sie sich über die Schüssel und bedecken Sie sie mit einem Handtuch. Atmen Sie 15 Minuten lang. Das Hinzufügen von trockenem Zimt zum Wasser hilft beim Schwitzen, und Cayennepfeffer verbessert die Durchblutung und lindert Schwellungen der Nase..
  2. Dämpfen Sie Ihre Beine vor dem Schlafengehen für 10-15 Minuten. Das Blut fließt zu den unteren Extremitäten und die Gefäße des Kopfes verengen sich, was zu einer Verringerung des Schleimhautödems führt. Halten Sie Ihre Füße nicht zu lange in heißem Wasser, da sonst der gegenteilige Effekt auftritt. Die Temperatur ist eine direkte Kontraindikation für das Verfahren.
  3. Eine laufende Nase sowohl bei einem einjährigen Baby als auch bei einem älteren Kind kann mit Karotten- oder Rübensaft behandelt werden. Gießen Sie kochendes Wasser über frisches Gemüse, reiben Sie den Saft und drücken Sie ihn aus. Tropfen 2-3 Tropfen bis zu 4 mal am Tag.
  4. Zwiebeltropfen vorbereiten. Mischen Sie frischen Zwiebelsaft mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1:20. Begrabe 2-3 mal am Tag.

Husten

Die folgenden Volksrezepte eignen sich zur Behandlung von Husten:

  1. Mischen Sie die Wurzel von Lakritz, Kamille, Minze, Ringelblume und Huflattich zu gleichen Anteilen. Gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser über 2 Dessertlöffel und lassen Sie es eine Stunde lang stehen. Geben Sie dem Baby dreimal täglich nach den Mahlzeiten 50-100 ml.
  2. Bei trockenem Husten werden Zitronenmelisse und Kamille (je 1 TL) mit einem halben Liter kochendem Wasser übergossen. Das Getränk sollte 4-5 mal täglich warm gegeben werden, 2 Esslöffel.
  3. Ein wirksames Mittel ist Milch (250 ml) mit Honig (1 TL) und Butter (1/2 TL). Die Flüssigkeit muss warm, aber nicht heiß sein, sonst verliert Honig seine vorteilhaften Eigenschaften.
  4. Eine heiße Kompresse aus Wasser und Apfelessig im Verhältnis 3: 1. 15-20 Minuten auf Hals und Brust auftragen.

Halsschmerzen

Wenn das Baby erkältet ist, hat es 2-4 Tage lang Halsschmerzen. Das Spülen hilft bei der Bewältigung von Beschwerden:

  • 1 TL in 200 ml kochendem Wasser hinzufügen. Tinktur aus Propolis;
  • für ein Glas Wasser - 1 TL. Salz und 3 Tropfen Jod;
  • Gießen Sie eine Sammlung von gleichen Anteilen Kamille, Ringelblume und Salbei in einen Liter kochendes Wasser und lassen Sie sie 40 Minuten einwirken.
  • 3-4 Tropfen Thymian-, Zypressen- oder Eukalyptusöl in ein Glas warmes Wasser geben.

Fehler bei der Behandlung einer Erkältung bei einem Kind

Ein Temperaturanstieg ist eine normale Reaktion des Immunsystems auf das Eindringen des Erregers und den Beginn der Krankheit. Es versteht sich jedoch, dass Symptome einer Atemwegserkrankung auch dann auftreten können, wenn keine Spur einer Erkältung vorliegt. Rotz und Husten können Fremdkörper in den Atemwegen, Staub und Rauchreizungen verursachen..

Wenn Eltern den Eindruck haben, dass das Kind akute Infektionen der Atemwege hat, die Krankheit jedoch ohne Fieber verläuft, handelt es sich entweder um eine Allergie oder um einen Fremdkörper in Nase oder Rachen. In diesem Fall ist es nutzlos, ein Baby wegen einer Erkältung zu behandeln. Das Fehlen von Fieber kann jedoch manchmal auf einen milden Krankheitsverlauf hinweisen..

Bei der Behandlung einer Erkältung greifen viele Eltern auf unnötige Medikamente zurück. Betrachten Sie die Hauptfehler in der Therapie:

  1. Verwendung von Antibiotika. Sie können nur verwendet werden, wenn dies angezeigt ist, da sonst die Medikamente die natürliche Mikroflora zerstören. Dies erhöht nur die Symptome der Krankheit..
  2. Verwendung von Antipyretika. Wenn Sie sie einem Baby bei einer Temperatur von 37-37,5 Grad geben, entwickelt sich die Immunität der Krümel falsch (wir empfehlen zu lesen: Wie geht man mit einer Temperatur von 37,5 bei einem Kind im Alter von 5 Monaten um?).
  3. Antitussiva. Sie sollten sie nicht geben, nur weil Sie dieses unangenehme Symptom schnell beseitigen möchten. Husten ist eine natürliche Reaktion des Körpers, die versucht, Schleim aus den Bronchien zu entfernen.
  4. Der Konsum aller Medikamente gleichzeitig. Bei der Kombination von Medikamenten lohnt es sich, die Anweisungen unter Berücksichtigung der Indikationen zu studieren. Das Ignorieren dieser Faktoren führt zu einem Spiel.
Bei der Behandlung von Erkältungen ist es wichtig, diese nicht mit Medikamenten zu übertreiben und wirksame Medikamente nur nach Anweisung eines Arztes zu verwenden

Andere Empfehlungen

Wenn das Baby erkältet ist, müssen Sie bei den ersten Anzeichen der Krankheit die angenehmsten Bedingungen für es schaffen:

  1. Sie sollten das Kind nicht in einen warmen und stickigen Raum stellen - es wird schlimmer. Die Lufttemperatur sollte nicht mehr als 23 Grad betragen.
  2. Die Luftfeuchtigkeit im Raum muss auf 60-70% gehalten werden. Wenn das Baby kalt ist, müssen Sie es anziehen und die Heizung nicht einschalten.
  3. Sie sollten Ihr Baby nicht zwangsernähren, wenn es sich weigert zu essen. Geben Sie ihm Tee, Saft, Fruchtgetränk, Milch - der Großteil der Mikroorganismen und Toxine wird mit der Flüssigkeit aus dem Körper ausgeschieden.
  4. Bettruhe ist erforderlich. Es wird dringend davon abgeraten, die Krankheit "auf Ihren Füßen" zu tragen..

Wenn das Kind krank ist, muss es baden - während des Hygienevorgangs atmet es feuchte Luft ein, die die Schleimhäute von Nase und Rachen befeuchtet (wir empfehlen Ihnen zu lesen: Ist es laut Doktor Komarovsky möglich, ein Kind mit einer Erkältung zu baden?). Das Badeverbot kam aus der Zeit, als Kinder in einem Trog gewaschen wurden und Angst hatten, unterkühlt zu werden. Das Verfahren ist nur bei hoher Körpertemperatur verboten. Sie können auch auf der Straße gehen. Es ist wichtig, das Baby dem Wetter anzupassen und den Kontakt mit anderen Kindern zu minimieren.

Während einer Erkältung können und sollten Sie, sofern keine erhöhte Körpertemperatur vorliegt, an der frischen Luft gehen und sich dem Wetter anpassen

Erkältungen vorbeugen

Es ist besser, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, als ein Kind mit einer Erkältung zu behandeln. In einer ungünstigen epidemiologischen Situation ist Folgendes erforderlich:

  • Handshakes ausschließen;
  • Versuchen Sie, nicht an überfüllten Orten zu sein (öffentliche Verkehrsmittel, Geschäfte).
  • den Kontakt mit kranken Menschen einschränken;
  • Tragen Sie einen Mullverband und wechseln Sie ihn alle 2-3 Stunden.
  • Versuche mehr Zeit im Freien zu verbringen, gehe im Park spazieren.

Bei der Vorbeugung von Erkältungen und Grippe hilft die tägliche Arbeit an der Entwicklung von Immunität und Gesundheitsförderung:

  • Wählen Sie gesunde Produkte (frisches Obst, Gemüse, Milchprodukte).
  • Kleidung aus natürlichen Stoffen kaufen;
  • einen Sport treiben;
  • Beobachten Sie das optimale Temperaturregime.
  • temperieren ein Kind von einem frühen Alter.

Es ist erwiesen, dass die Hände einer Person tagsüber wiederholt mit dem Ausfluss aus Mund, Augen und Nase in Kontakt kommen. Eine große Anzahl von Krankheitserregern wird durch die Hände übertragen, da eine Person täglich Türgriffe, Handläufe, Geld usw. berührt. Es ist ratsam, dem Kind ein antiseptisches Feuchttuch zu geben und es daran zu erinnern, seine Hände vor dem Essen, nach dem Toilettengang und unmittelbar nach der Rückkehr von der Straße zu waschen.

Erkältung bei einem Kind - Babys, Behandlung von Erkältungen bei Kindern

Erkältungen sind die häufigste Krankheit bei Kindern, daher sollten Mütter immer bereit sein. Sie müssen klar wissen, was in einer bestimmten Situation zu tun ist. Was sollten Sie also tun, wenn Sie plötzlich Anzeichen einer Erkältung in Ihren Krümeln finden? Trösten Sie sich nicht damit, dass die Ursache der Krankheit höchstwahrscheinlich "Zahnen" ist. Nehmen Sie die Krankheit immer ernst, da es sich in 99% der Fälle um eine Virusinfektion handelt und das Schneiden von Zähnen die Immunität des Kindes verringert. Daher muss das Baby sofort behandelt werden und darf nicht auf Komplikationen warten..

1) Rufen Sie einen Arzt. Konsultation ist notwendig, egal wie ernst die Krankheit ist. Sie müssen verstehen, dass selbst eine laufende Nase eine gefährliche Krankheit für ein Baby sein kann..

2) Legen Sie sofort ein Kissen höher für das Kind. Bei niedrigem Kopf besteht Erstickungsgefahr. Die Luft im Raum sollte mäßig feucht und warm sein.

3) Bei einer Körpertemperatur von 38 ° C und darüber können Sie das Baby mit einer leichten Essiglösung (1 Esslöffel pro Liter Wasser) mahlen und einen Einlauf machen

4) Bei Husten und laufender Nase ist es gut, Brust, Rücken, Nacken, Beine und Füße mit Balsam mit Eukalyptusöl einzureiben.

5) Nehmen Sie 10-15 Minuten lang ein medizinisches Bad mit Kräuterpräparaten. Die empfohlene Wassertemperatur beträgt 38 ° C. Wickeln Sie das Kind nach dem Bad ein und legen Sie es ins Bett.

6) Es ist gut, Kompressen mit erhitztem Öl zu machen. Den Stoff mit Öl sättigen, Polyethylen darauf legen, 2-3 mal täglich mit einem Wollschal (2 Stunden) umwickeln.

7) Hustensaft wird normalerweise für Kinder ab 6 Monaten verschrieben (ärztliche Empfehlung ist obligatorisch). Mama muss wissen, dass es zwei Arten von Husten gibt - nass und trocken, daher müssen Medikamente entsprechend der Krankheit verwendet werden.

"Doctor Theiss" - Sirup mit Kochbananen gegen Husten mit schwieriger Sputumtrennung.

"Bronchicum" - enthält Hagebutten, Thymian, Honig und andere Kräuter.

"Doctor Mom" ​​- bei Halsschmerzen, gereiztem, krampfhaftem Husten; enthält Basilikum, Lakritz, Safran

"Tussamag" - gegen trockenen Husten. Enthält Thymianextrakt.

8) Einatmen ist auch gut. Stellen Sie in einen geschlossenen Raum neben dem Bett einen Topf mit heißem Wasser und gießen Sie die Inhalationslösung hinein. Das Kind muss 1-1,5 Stunden lang Dämpfe einatmen. Oder legen Sie Ihrem Baby zumindest eine Knoblauchzehe auf den Kopf.

9) Geben Sie Ihrem Kind mehr zu trinken: Kompotte, Tee mit Zitrone, Hagebutten.

Erwärmungsverfahren mit Senf helfen sehr gut. Wenn das Kind eine laufende Nase und Husten hat, ziehen Sie Baumwollsocken an, geben Sie Senfpulver in andere Socken und legen Sie sie auf die ersten. Oben - Wollsocken. Fragen Sie Ihren Arzt auch, welche Vitamine oder Stärkungsmittel Sie Ihrem Baby geben sollen..

Was eine Mutter dringend braucht, damit die Nase des Kindes atmet?

Laufende Nase

Zu Beginn einer Erkältung hat das Baby eine laufende Nase. In diesem Fall sollten Sie die Nase Ihres Babys vor jeder Fütterung reinigen. Es ist besser, dies mit Dochten mit einer Sodalösung (ein Teelöffel Soda in einem Glas Wasser) zu tun. Geben Sie dann ein oder zwei Tropfen Muttermilch in jedes Nasenloch. Muttermilch enthält alle Schutzstoffe. Wenn die Mutter keine Milch hat, lassen Sie ein oder zwei Tropfen warmes Pflanzenöl fallen. Ich möchte Sie vor den Gefahren warnen, die entstehen, wenn Sodalösung und andere Flüssigkeiten durch eine Birne in die Nase des Babys gelangen. Bei Kindern kann Flüssigkeit aus der Nase sehr leicht in die Eustachische Röhre gelangen, die Nase und Ohr verbindet. Dies kann zu Entzündungen im Mittelohr (Mittelohrentzündung) führen. Um Komplikationen zu vermeiden, ist es besser, die Nase mit Dochten zu spülen, die in eine Sodalösung getaucht sind.

Schnupfen bei einem Kind: die Geheimnisse einer erfahrenen Mutter

Es braucht Geduld, um eine laufende Nase bei Kindern zu behandeln. Massieren Sie dem kranken Kind mehrmals täglich die Flügel der Nase, der Stirn und der Ohren. Und die folgenden einfachen Rezepte helfen bei der Behandlung einer Erkältung:

Geben Sie zwei- bis dreimal täglich 4-5 Tropfen Aloe-Saft in Ihre Nase. Es ist eine einfache und wirksame Behandlung.

Gießen Sie einen Teelöffel Elecampane mit einem Glas kochendem Wasser. Bestehen Sie eine halbe Stunde auf einem Wasserbad. Lassen Sie Ihr Kind vor den Mahlzeiten eine viertel Tasse warm trinken..

Zünden Sie Watte an, schlagen Sie die Flamme nieder, damit die Watte schwelt Lassen Sie das Kind abwechselnd den Rauch einatmen, ein Nasenloch, dann das andere. (Er muss sich zuerst die Nase putzen). Dank dieses Verfahrens verschwindet die laufende Nase schnell..

Mischen Sie frisch gepressten Zitronensaft 1: 1 mit Honig. 1-2 Tropfen in die Nase geben. Es ist auch gut, Wattestäbchen in dieser Lösung in der Nase zu halten..

Wenn Sie eine schwere Erkältung haben, lassen Sie Ihr Kind Honig in Kämmen kauen (wenn keine Allergie gegen Bienenprodukte besteht).

10 g gehacktes wildes Rosmarinkraut mit 100 g Leinsamen- oder Sonnenblumenöl gießen, mehrere Stunden an einem warmen Ort stehen lassen und abseihen. Begrabe das Kind 1 Tropfen zweimal am Tag

Wie man Beine hochfliegt

Für Kinder über neun Monate mit einer Erkältung ist es sehr gut, die Beine zu dämpfen. Dieses Verfahren wird nur mit einem leichten Anstieg der Körpertemperatur (bis zu 38 ° C) durchgeführt. Zuerst müssen Sie die Beine in warmes, angenehmes Wasser senken und dann nach und nach heißes Wasser hinzufügen, um die Wassertemperatur auf 40-4 ° C zu bringen. Sobald Ihre Füße rot werden, übergießen Sie sie mit kaltem Wasser und tauchen Sie sie dann wieder in heißes Wasser. Also dreimal wiederholen, nach dem dritten Übergießen mit kaltem Wasser, die Wollsocken anziehen und ihn ins Bett legen. Sie können auch schweben und handhaben.

"Stiefel"

Sie werden am häufigsten für kleine Kinder durchgeführt (bis zu neun Monaten). Legen Sie dem Kind Baumwollsocken oder -schieber an die Füße, legen Sie einen halben Senfpflaster in warmes Wasser und ziehen Sie eine Wollsocke darüber. Die Zeit zum Tragen solcher „Stiefel“ beträgt einmal täglich 45-50 Minuten.

Husten

Wenn das Baby Husten hat, ist es gut, Senfpflaster zu setzen. Es ist jedoch wichtig zu berücksichtigen, dass Senfpflaster für allergische Manifestationen bei Kindern vollständig kontraindiziert sind. Kinder mit einer Neigung zu Allergien sind in der Regel bei Verfahren kontraindiziert, bei denen

Gerüche (zB Kampferalkohol, Senf, Terpentin). Sie können Bronchospasmus und Atembeschwerden hervorrufen..

Ölkompressen gegen Bronchitis sind jedoch für alle nützlich: sowohl für Allergiker als auch für Nichtallergiker. Sie sollten durchgeführt werden, wenn die Körpertemperatur zumindest vorübergehend gesunken ist. Das Pflanzenöl auf eine Temperatur von 40-45 ° C erhitzen, einen Segeltuch darin einweichen, schnell oben um die Brust wickeln - mit einem anderen Tuch, dann einem Handtuch, einem Wollschal und zwei Stunden ruhen lassen. Nach der Ölverpackung muss das Kind gewaschen werden, damit das Öl die Hautporen nicht verstopft, durch die die schädlichen Stoffwechselprodukte freigesetzt werden. Im Allgemeinen sollte ein Kind zur besseren Reinigung des Körpers während einer Krankheit häufiger gebadet werden, ohne befürchten zu müssen, dass sich dadurch sein Zustand verschlechtert.

Faktoren, die den schwerwiegenden Zustand des kranken Kindes verschlimmern

Anziehen, kontaminierte Haut, ungereinigter Darm und reichlich Nahrung sind Faktoren, die die schwere Krankheit und die hohe Körpertemperatur des Kindes verschlimmern. Manchmal ergänzen Mütter die Behandlung zu ihrer eigenen Beruhigung mit großen Dosen von Medikamenten. Es gibt eine offensichtliche Besserung, aber sehr bald wird das Kind wieder krank. Wie oft habe ich in meiner Arztpraxis solche Situationen erlebt! Manchmal war es nur notwendig, den Darm zu reinigen, eine Diät zu befolgen, das Kind zu waschen, da die hohe Temperatur nachließ und sich der Zustand vor unseren Augen besserte.

Quark komprimiert

Neben Öl ist es gut, andere Kompressen herzustellen, zum Beispiel Hüttenkäse. Erwärmen Sie den Quark, lassen Sie die Molke abtropfen, legen Sie den Quark in ein Käsetuch und binden Sie ihn dann 30-40 Minuten lang an die Brust des Babys. Quarkkompresse kann auch bei hohen Temperaturen verwendet werden.

Kruppe und kämpfe damit

Bei einem trockenen bellenden Husten müssen Sie zuerst den Übergang zu einem feuchten Husten erreichen, da das Kind in einem ähnlichen Zustand die sogenannte Kruppe entwickeln kann (Verengung des Kehlkopfes aufgrund seiner Entzündung und seines allergischen Ödems). Der Vorbote der Kruppe ist eine heisere Stimme. Die Behandlung sollte unverzüglich erfolgen, um Atemnot (Einatmen) zu vermeiden. Dämpfen Sie zuerst die Beine Ihres Kindes. Versuchen Sie, den Raum feucht und warm zu halten, um trockenen Schleim aus dem Kehlkopf abzuleiten. Lassen Sie das Baby zu diesem Zeitpunkt schleimlösende Kräuter (Mutter und Stiefmutter, Veilchen, Süßholzwurzel usw.) trinken, die schleimlösenden Tränke eines Kindes.

Wie man eine kalte und laufende Nase bei einem Säugling behandelt

Die Behandlung von Erkältungen - akute Atemwegsinfektionen, Grippe, akute Virusinfektionen der Atemwege, Mandelentzündung - bei Kindern unter einem Jahr hat ihre eigenen Merkmale und Feinheiten. Viele Medikamente sind für ein Kind kontraindiziert, außerdem kann es sich nicht die Nase putzen, Pillen schlucken und gurgeln.

Mit einer Erkältung meinen wir jene Krankheiten, die auftraten, wenn ein Kind unterkühlt ist, eine Abnahme der Immunität.

Die Behandlung von Erkältungen - akute Infektionen der Atemwege, Grippe, ARVI, laufende Nase, Mandelentzündung - bei Kindern unter einem Jahr hat ihre eigenen Merkmale und Feinheiten. Viele Medikamente sind für ein Kind kontraindiziert, außerdem kann es sich nicht die Nase putzen, Pillen schlucken und gurgeln.

Wie man eine Erkältung bei einem Kind unter einem Jahr behandelt?

Die Hauptsache für ein Kind, das erst ein paar Monate alt ist, ist, die ersten Anzeichen einer Erkältung rechtzeitig zu bemerken:

  • es kann Lethargie oder umgekehrt erhöhte Erregbarkeit sein;
  • das Kind ist launischer;
  • Es kann Probleme mit dem Schlaf geben oder umgekehrt schläft das Kind häufiger und länger.
  • eine laufende Nase erscheint, das Kind niest, gelegentlich hustet;
  • das Kind hat Keuchen in seiner Stimme;
  • das Kind hat Fieber;
  • Das Kind weint beim Essen, wenn es an der Brust saugt (wenn die Nase verstopft ist, kann es sein, dass sich das Kind aufgrund der Unfähigkeit zu atmen überhaupt weigert zu brüsten, oder es kann ihm beim Schlucken weh tun, wenn der Hals entzündet ist).

Wenn Sie eine Erkältung vermuten, müssen Sie einen Arzt Ihrer örtlichen Poliklinik anrufen, um eine genaue Diagnose zu erstellen und eine Behandlung für das Kind zu verschreiben. Bevor der Arzt kommt, beginnen wir, die Erkältung und laufende Nase des Kindes selbst zu behandeln.

Der erste Schritt besteht darin, die Immunität des Kindes zu erhöhen..

Interferon- und Influenza-Medikamente erhöhen die Immunität. In die Nase des Kindes tropfen (es ist im Mund möglich, aber besser in der Nase) 1 Tropfen 2 mal täglich für bis zu 6 Monate, 2 Tropfen 3 mal täglich für ein Kind von 6 Monaten bis zu einem Jahr. Kinder über sechs Monate können Anaferon für Kinder zur Behandlung und Vorbeugung von Erkältungen und Grippe erhalten. Anaferon-Tablette in einem Löffel warmem Wasser auflösen und dem Kind etwas zu trinken geben. Normalerweise verschreibt der Arzt dreimal täglich Anaferon zur Behandlung von Erkältungen.

Beachten Sie, dass diese Medikamente umso wirksamer wirken, je früher Sie mit der Behandlung einer Erkältung beginnen. Sie helfen Ihnen während einer Grippeepidemie und wenn ein Erwachsener bereits mit einem Kind in derselben Wohnung krank geworden ist.

Behandlung einer Erkältung (Rhinitis) mit einer Erkältung bei einem Kind.

Von einer laufenden Nase bis zu Kindern unter einem Jahr werden Aquamaris- oder Solin-Präparate empfohlen (Kochsalzlösungen, die Sie häufig in die Nase einfließen lassen können), Kräuterpräparate, Isofra mit einer anhaltenden laufenden Nase. Bei starker Verstopfung der Nase können schwere laufende Nase, Aloe-Extrakt (in einer Apotheke erhältlich), mit Wasser verdünnter Aloe-Saft oder Kamilleninfusion in die Nase des Kindes tropfen.

Es ist gut für Kinder unter einem Jahr, eine kalte Inhalation mit Knoblauch zu haben: Reiben Sie den Knoblauch und lassen Sie das Kind atmen. Legen Sie im Schlaf geriebenen Knoblauch neben das Babybett.

Vasokonstriktor-Medikamente für ein Kind (bis zu einem Jahr), die mit laufender Nase in eine Nase tropfen, sind unerwünscht.

Behandlung von Halsschmerzen (wenn das Kind Halsschmerzen hat).

Nach sechs Monaten können Sie Ihrem Kind zur Behandlung von Erkältungen dreimal täglich nach den Mahlzeiten 1 Löffel Kamilleninfusion geben. Spülen Sie den Hals zweimal täglich mit Tantum Verde Spray. Muttermilch ist ein gutes Desinfektionsmittel, geben Sie stillenden Babys häufiger. Im Allgemeinen müssen Sie das Kind während einer Erkältung häufiger gießen..

Bei Erkältungen und Halsschmerzen können Sie eine Wodka-Kompresse auf Hals und Brust des Kindes machen: Watte in warmem Wodka + Wasser 1: 1 anfeuchten, auf Hals und Brust auftragen, mit Gaze oder einem sauberen, in mehreren Schichten gefalteten Tuch abdecken, Zellophan darauf legen, mit einem warmen Schal binden, aber Komprimieren Sie Säuglinge vorsichtig, um die empfindliche Haut des Kindes nicht zu verbrennen.

Verwenden Sie Senfpflaster bei Erkältungen mit noch größerer Sorgfalt und legen Sie sie durch eine doppelte oder dreifache Schicht Gaze, um die Haut des Kindes nicht zu verbrennen.

Wenn ein Kind mit einer Erkältung hustet.

Bis zu einem Jahr nach Hustenmedikamenten für Kinder unter einem oder drei Jahren hat nur Mucaltin keine Kontraindikationen. Versuchen Sie daher, die Krankheit bisher nicht zu behandeln. Wenn eine Erkältung unbehandelt bleibt, sind schwerwiegende Komplikationen möglich: von Bronchitis bis Lungenentzündung. Die Drainage der Lunge wird durch aktive Bewegungen des Babys und eine Veränderung der Körperposition unterstützt. Wenn das Kind also springen oder sich drehen kann, stören Sie es nicht.

Ein Anstieg der Temperatur des Kindes über 38 Grad ist ein Grund, dringend einen Arzt aufzusuchen.

Bis zu 38 Grad, wenn sich das Kind normal fühlt, so weit wie möglich bei einer Erkältung, sollte die Temperatur nicht gesenkt werden. Dies ist auch eine Art Kampf gegen Mikroben und Viren, die bei erhöhten Temperaturen sterben. Wenn die Temperatur über 38 Grad liegt, wird sie mit Paracetamol (Suspension oder rektale Zäpfchen) niedergeschlagen..

Jede Erkältung wird durch eine Infektion verursacht - ein Virus oder Bakterien. Daher erfordert eine Erkältung wie jede andere Krankheit eine obligatorische Behandlung unter Aufsicht eines Arztes.

Erkältung bei einem Baby, SARS bei Kindern im ersten Lebensjahr

Behandlung von Erkältungen und ARVI bei Kindern unter einem Jahr

Auf die Frage, ob er jemals ARVI hatte, wird jeder von uns bejahen. In der Tat sind akute Virusinfektionen der Atemwege die häufigsten Infektionskrankheiten. Aber wenn ein Kind an dieser Krankheit leidet, sind seine Eltern besonders besorgt und besorgt..

Die Tatsache, dass diese Krankheiten, die in Zeiten ohne massive Influenza-Ausbrüche registriert wurden, durch verschiedene Viren verursacht werden, wurde bereits 1987 nachgewiesen. Trotz der Vielzahl von Krankheitserregern verläuft die akute Virusinfektion der Atemwege im Allgemeinen immer ungefähr gleich. Eines der ersten Symptome ist Fieber, laufende Nase und Husten. Verschiedene Krankheitserreger haben sozusagen den (Atem-) Trakt einer Person nicht unter sich verteilt und sich einen "Lieblingsort" ausgesucht: Rhinoviren infizieren die Nase; Parainfluenza-Viren - Kehlkopf; Andenoviren - Pharynx; Bindehautentzündung - Lymphgewebe; Respiratory Syncytial Virus - untere Atemwege. Die "Anlagerung" von Viren an bestimmte Teile der Atemwege führt zu Unterschieden im Krankheitsverlauf. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass ARVI nicht nur in Form von akut ausgedrückten Formen auftritt, sondern auch latent.

Krankheitsmanifestationen

Alle ARVIs sind durch die sogenannten Vergiftungssymptome gekennzeichnet:

  • Temperaturanstieg,
  • Angst, Tränenfluss, Verweigerung des Essens,
  • Bei Kindern des ersten Lebensjahres können Stuhlstörungen (häufiger Durchfall) auftreten,
  • Husten, laufende Nase.

Da, wie bereits erwähnt, verschiedene Krankheitserreger das Atmungssystem auf verschiedenen Ebenen beeinflussen, treten manchmal Läsionen der Schleimhäute anderer Organe wie der Augen mit den aufgeführten Symptomen auf.

Eine Adenovirus-Infektion ist also gekennzeichnet durch:

  • Läsionen der Schleimhäute der Nase, des Rachens, der Bronchien, die sich in einer laufenden Nase und Husten manifestieren;
  • vergrößerte Lymphknoten, Milz;
  • die Entwicklung von Bindehautentzündung (Entzündung der Bindehaut der Augen), Keratokonjunktivitis (Entzündung der Hornhaut und der Bindehaut), manifestiert durch Augenrötung und Tränenfluss;
  • manchmal gibt es einen schnell verschwindenden kleinen Ausschlag.

Bei Parainfluenza besteht ein ausgeprägtes Bild einer Kehlkopfentzündung (Entzündung der Kehlkopfschleimhaut, manifestiert durch einen trockenen Husten ab den ersten Stunden der Krankheit). Bei Babys unter 1 Jahr kann Parainfluenza durch Kruppe kompliziert werden. Kruppe ist eine Erkrankung, bei der ein entzündliches Ödem des Kehlkopfes auftritt, insbesondere der Teil des Kehlkopfes, der sich unter den Stimmbändern befindet. Eine solche Manifestation einer Entzündung des Kehlkopfes bei Babys ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sie in diesem Bereich viel lose Ballaststoffe haben, sowie auf die Tatsache, dass das Lumen ihres Kehlkopfes relativ klein ist. Dieser Zustand tritt oft nachts auf und äußert sich in einem bellenden Husten, Atemnot, Ersticken mit blauen Lippen, begleitet von Angstzuständen. Kruppe erfordert medizinische Notfallversorgung.

Elterliche Handlungen bei Manifestation einer falschen Kruppe

  • Rufen Sie einen Krankenwagen.
  • Nehmen Sie das Kind in die Arme und beruhigen Sie es.
  • Bringen Sie das Baby ins Badezimmer, wo heißes Wasser eingeschaltet ist.
  • Dampfinhalation durchführen, vorzugsweise mit einer alkalischen Lösung (Sodalösung oder Mineralwasser).
  • Geben Sie Ihrem Kind ein alkalisches Getränk - warmes, stilles Mineralwasser oder Backpulver (1/3 Teelöffel für 1 Glas Wasser).

Eine respiratorische Synzytialinfektion beeinflusst das Atmungssystem und trägt häufig zur Entwicklung von Bronchitis und Lungenentzündung bei. Am häufigsten leiden Kinder unter 1 Jahr darunter. Bei kleinen Kindern treten innerhalb von 2-7 Tagen zusammen mit Vergiftungssymptomen die folgenden Symptome auf:

  • in wenigen Stunden wird die Haut des Kindes zyanotisch;
  • Bei Kindern über 2 Monaten ist Atemnot mit längerem Atemausatmen typisch - das sogenannte asthmatische Syndrom.

Eine Coronavirus-Infektion ist gekennzeichnet durch eine Schädigung der Atemwege, seltener des Magen-Darm-Trakts, die sich in Symptomen einer akuten Gastroenteritis (Bauchschmerzen, Durchfall) äußert..

Eine Rhinovirus-Infektion ist eine Erkrankung der oberen Atemwege, die die Nasenhöhle und den nasalen Teil des Rachens betrifft. Sein Haupt- und ständiges Symptom ist eine laufende Nase, zuerst wässrig, später - schleimig und mukopurulent. Es dauert bis zu 14 Tage. Die Temperatur ist normalerweise normal und kann in den ersten zwei Tagen leicht ansteigen.

Die akute Virusinfektion der Atemwege selbst ist unangenehm, aber nicht schrecklich. Für Kinder des ersten Lebensjahres sind die Komplikationen von großer Gefahr:

  • fieberhafte Krämpfe, die bei hohen Temperaturen auftreten;
  • Kruppe, Lungenentzündung, Bronchitis, Entwicklung chronischer Krankheiten;
  • Mit der Ausbreitung des Entzündungsprozesses in der Ohrhöhle und den Nasennebenhöhlen treten Mittelohrentzündung und Nasennebenhöhlenentzündung auf.

Diagnose von Krankheiten

Spezielle Diagnosemethoden werden normalerweise nicht verwendet, um die Art des Virus zu bestimmen. Allgemeine Blut- und Urintests werden verwendet, um die Schwere der Krankheit zu bestimmen..

Wenn Ihr Baby leichtes Fieber und eine leicht laufende Nase hat, sollten Sie nicht denken, dass es nur eine Erkältung ist und dass bald alles verschwinden wird. In der Tat kann die Krankheit mit der falschen und vorzeitigen Behandlung kompliziert werden. Daher sollte das Kind auf jeden Fall einem Arzt gezeigt werden, der es sorgfältig untersucht und dabei auf die Anzeichen achtet, die von den Eltern nicht bemerkt wurden (Hautfarbe, Beteiligung an der Atmung der Hilfsmuskeln usw.). Der Arzt hört mit einem Phonendoskop auf die Lunge und bestimmt, ob sich der Entzündungsprozess in den Bronchien und der Lunge entwickelt.

Behandlung von Erkältungen und SARS

Wenn die Temperatur eines Säuglings über 38 Grad gestiegen ist, muss sie gesenkt werden. Es ist am besten, zu diesem Zweck Antipyretika zu verwenden (vorzugsweise rektale Zäpfchen, zum Beispiel Efferalgan, Paracetamol), deren Wirkstoff Paracetamol ist.

Die Temperatur im Raum sollte 20-22 ° C nicht überschreiten;.

Das Kind sollte nicht eingepackt werden, da dies die Temperatur erhöht.

Wenn Sie alle ärztlichen Vorschriften befolgt haben und die Temperatur nicht sinkt, müssen Sie den Arzt erneut anrufen.

Um die Vergiftungssymptome zu beseitigen, muss ausreichend Wasser für das Baby getrunken werden. Bei Durchfall und Erbrechen gehen zusammen mit dem Wasser Salze verloren; Zum Nachfüllen von Flüssigkeit und Salzen sollten spezielle Lösungen verwendet werden (Regidron, Cytroglucosolan). Bei verstopfter Nase, laufender Nase und Vasokonstriktor-Tropfen werden verwendet. Sie werden vor dem Füttern begraben, da das Kind bei einer gestörten Nasenatmung nicht saugen kann. Vasokonstriktor-Medikamente (Tizin, Nazivin) helfen ebenfalls bei der Vorbeugung von Mittelohrentzündungen, sollten jedoch nicht missbraucht werden, da die langfristige Anwendung dieser Tropfen zu einer Atrophie der Nasenschleimhaut führt, wodurch deren Schutzeigenschaften verringert werden.

Um die Immunität zu erhöhen, kann der Arzt Medikamente verschreiben, die die körpereigenen Abwehrkräfte Viferon, Grippferon, Aflubin usw. stärken..

Kinder über 6 Monate erhalten ebenfalls Hustensaft (Bronchikul, Dr. Theiss, Dr. MOM). Diese Mittel helfen bei der Ausdünnung des Schleims (Mukolytika). Denken Sie daran, dass die Apotheke Ihnen zusammen mit den oben genannten Medikamenten Hustenunterdrücker anbieten kann (da der Apotheker die Besonderheiten der Krankheit Ihres Babys nicht kennt), die in keinem Fall mit Mukolytika kombiniert werden sollten kann zu einer Verstopfung des Schleims führen, was wiederum zu einem Fortschreiten der Krankheit führen kann.

Behandeln Sie sich also nicht selbst und denken Sie daran, dass die Frage der Verschreibung bestimmter Medikamente an ein Kind nur von einem Arzt entschieden werden kann..

Die Informationen auf der Website dienen nur als Referenz und sind keine Empfehlung für die Selbstdiagnose und -behandlung. Konsultieren Sie bei medizinischen Fragen unbedingt einen Arzt.

Wie man schnell eine Erkältung bei einem Kind heilt?

Eine Erkältung bei einem Kind ist eine virale Infektionskrankheit der oberen Atemwege, die nicht länger als eine Woche dauert. Eine Erkältung ist keine Bedrohung für das Leben eines Babys, aber trotzdem geraten junge Mütter oft in Panik, was auf keinen Fall getan werden sollte. Daher sollten Eltern keinen Alarm auslösen, wenn das Kind häufig an Erkältungen leidet..

Erkältungen können gefährlich sein, wenn Komplikationen auftreten. Um sich davor zu schützen, müssen Mütter ihr Kind mit Wärme und Fürsorge umgeben und es angemessen pflegen..

Symptome

Oft signalisiert ein starker Temperatursprung, insbesondere nachts, die Manifestation einer Erkältung. Dies kann durch den Primärzustand des Babys belegt werden, wenn es launisch und unruhig wird, einen schlechten Appetit hat, schnell müde und schläfrig wird, seine Stimmung dramatisch verändert und sich weigert zu spielen.

Weitere Symptome einer Erkältung treten auf:

  • Das Kind niest;
  • Die Augen werden rot;
  • Tränenfluss;
  • Verstopfte Nase;
  • Vergrößerte submandibuläre, zervikale und axilläre Lymphknoten
  • Migräne und Unwohlsein.

Eine Erkältung bei einem Baby unter 1 Jahr kann sich in einer Veränderung der Hautfarbe, Atemversagen, Schwitzen, einer Veränderung des Fütterungsregimes und dem Auftreten eines Hautausschlags äußern.

Das früheste Anzeichen einer Erkältung ist eine laufende Nase, der zunächst widerstanden werden muss, da sehr kleine Kinder immer noch nicht wissen, wie sie sich die Nase putzen sollen. Husten ist das zweite Symptom der Krankheit. In diesem Fall muss das Baby dem Arzt gezeigt werden, da seine Ursachen unterschiedlich sein können.

Bei Erkältungen ist auch ein Anstieg der Körpertemperatur charakteristisch. Wenn die Temperatur höher als 37 ist, signalisiert dies den Beginn einer Entzündung und den Kampf des Immunsystems gegen Krankheitserreger einer Virusinfektion.

Behandlung

Die Erkältung ist eine selbstheilende Krankheit. Grundsätzlich ist es nicht erforderlich, es mit bestimmten Methoden zu behandeln, es verschwindet von selbst.

Heimpflege

Die Behandlung zu Hause soll die Symptome lindern und Komplikationen vorbeugen. Die Behandlung sollte aus folgenden Maßnahmen und Maßnahmen bestehen:

  • Lüften Sie den Raum, um dem Kind das Atmen zu erleichtern (und bringen Sie es gleichzeitig für eine Weile in einen anderen Raum).
  • 2-mal wöchentlich Bettwäsche wechseln (häufiger, wenn Sie schwitzen);
  • Babys müssen von einem Fass zum anderen gewendet werden, um eine Stagnation in der Lunge zu vermeiden.
  • Reichlich warmes Getränk und ausreichende Ruhe;
  • Die Ernährung sollte reich an Kohlenhydraten, Obst und Gemüse sein.

Antivirale Medikamente

Bevor Sie Ihrem Kind antivirale Medikamente geben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, da dieser genau die Pillen verschreibt, die für Ihr Baby geeignet sind. Bevor Sie antivirale Pillen, Sirupe und ähnliche Arzneimittel kaufen, müssen Sie die wichtigsten Regeln für deren Auswahl berücksichtigen:

  • Sie kennen den Körper Ihres Kindes besser und haben nach dem Lesen der Anweisungen entschieden, dass diese Medikamente nicht für ihn geeignet sind. Wenden Sie sich erneut an den Kinderarzt.
  • Es ist nicht notwendig, dem Baby alle Pillen gleichzeitig nach dem Prinzip „Je mehr Medizin desto besser“ zu geben. Es wird nicht funktionieren, eine Erkältung mit dieser Methode zu heilen;
  • Nur weil eine Pille oder ein anderes Medikament ohne Rezept verkauft wird, bedeutet dies nicht, dass es sicher ist.
  • Die symptomatische Behandlung umfasst verschiedene Erkältungsmittel und Pillen. Daher muss überlegt werden, wie diese Medikamente miteinander interagieren.

Zur Wiederherstellung des normalen Temperaturniveaus (wenn der Indikator 39 ° C anzeigt) bei Kindern tragen Pillen und Arzneimittel auf der Basis von Paracetamol bei. Beim Husten können Sie Mukaltin-Tabletten oder Gedelix-Sirup einnehmen.

Die beliebtesten Hustenmittel für Kinder, einschließlich der folgenden Tabletten:

  • Arbidol;
  • Anaferon für Kinder;
  • Donormil;
  • Kagocel;
  • Rinza;
  • Remantadin;
  • Sinupret;
  • Rinikold;
  • Barralgetas;
  • Grammidin.

Homöopathische Mittel

Die Homöopathie ist eine neue Behandlungsmethode, bei der "Gleiches kann durch Gleiches geheilt werden", die immense Popularität erlangt hat. Homöopathie wird für Kinder und schwangere Frauen empfohlen, da synthetische Pillen Nebenwirkungen verursachen können und homöopathische Arzneimittel diese beseitigen.

Homöopathie, wie die Medizin sagt, dass Sie Medikamente aus natürlichen Substanzen herstellen müssen. Die Homöopathie umfasst verschiedene Medikamente zur Behandlung vieler Erkrankungen bei Erwachsenen und Kindern. Sie sollten jedoch nur von einem erfahrenen Spezialisten mit entsprechender Ausbildung verschrieben werden..

Die Homöopathie bei Erkältungen bei Kindern umfasst Medikamente wie Aconit 30, Belladonna 30, Pulsatilla 30, Nux Vom 30, Brionia 30, Kuprum Meth und viele andere..

Kerzen

Kerzen sind kegelförmige Zubereitungen in festem Zustand, aber bei Vorhandensein von Temperatur haben sie die Eigenschaften des Schmelzens, dann wird das Arzneimittel durch das Rektum absorbiert und schnell absorbiert, was der Hauptvorteil des Arzneimittels ist.

Ärzte raten Kerzen aufgrund ihrer Vorteile:

  • Die Verwendung von Zäpfchen ist effektiv, da das Kind die Pillen nicht immer schlucken kann.
  • Die Absorption des Arzneimittels ist konsistent;
  • Zäpfchen im Kampf gegen Viruserkrankungen können von Geburt an verwendet werden, aber meistens werden rektale Zäpfchen für Säuglinge und Kinder unter 3 Jahren verschrieben.

Die bekanntesten und effektivsten Zäpfchen gegen Erkältungen bei Kindern:

  • Panadol;
  • Calpol;
  • Efferalgan;
  • Cefekon;
  • Anafen;
  • Viferon;
  • Genferon;
  • Nurofen für Kinder.

Tropfen

Die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen hilft bei Erkältungen. Für Kinder unter einem Jahr können diese Medikamente als 0,01% ige Lösung verwendet werden, die mit gekochtem Wasser verdünnt ist. Vasoassay-Tropfen wirken antimikrobiell und antiviral.

Die beliebtesten Medikamente sind:

  • Pinosol;
  • Nazivin;
  • Collargol;
  • Polydex;
  • Protargol.

Ärzte empfehlen, Medikamente wie Nazol Baby, Xymelin und Tizin nicht mehr als viermal am Tag einzunehmen. Die Verwendung von Nasentropfen sollte nicht missbraucht werden, da sie das Atmen in den ersten 3 Tagen erleichtern und zur Sucht führen. Daher ist ein weiteres Spülen der Nase erforderlich.

Nase ausspülen

Eine laufende Nase ist der Beginn jeder Erkältungskrankheit. Verwenden Sie zum Reinigen des Auslaufs bei Kindern unter 1 Jahr vor dem Füttern mit einer Sodalösung angefeuchtete Dochte aus Baumwolle.

Ein wirksames Mittel gegen Erkältungen ist Aloe-Saft, der mit Wasser verdünnt wird. Dieses Mittel wird dem Baby 3 mal täglich 4 Tropfen verabreicht. Sie können die Nase mit einer Lösung aus Meersalz - Aquamaris, Aquador - spülen oder eine Erkältung mit einer kleinen Konzentration von Antiseptika (Miramistin) behandeln. Es ist am bequemsten, diese Produkte in Form von Sprays zu verwenden..

Die Behandlung von Erkältungen bei Kindern sollte umfassend sein, daher werden lokale Medikamente zur äußerlichen Anwendung verwendet - nämlich Salbe.

In Apothekenketten werden Eltern meist folgende Mittel angeboten:

  • Anti-Kalt-Salbe Doktor IOM;
  • Oxolinsalbe;
  • Salbe Vicks Active Balm gegen Erkältung;
  • Salbe gegen Erkältung von Dr. Tice;
  • Pulmex Babysalbe für Babys bis zu einem Jahr.

Oxolinsalbe ist die wirksamste und beliebteste, die sowohl für medizinische Zwecke als auch zur Vorbeugung von Erkältungen bei Kindern verwendet wird. Die Salbe wird zweimal täglich angewendet, hauptsächlich vor dem Besuch des Kindergartens, der Schule oder wenn sich zu Hause infizierte Personen befinden.

Wie bewerbe ich mich?

Um eine laufende Nase bei einem Kind zu heilen, wird diese Salbe 4-5 Tage lang dreimal täglich in der dünnsten Schicht aufgetragen.

  • Salben Dr. IOM und Dr. Taisa werden für Kinder ab 2 Jahren verschrieben. Sie zeichnen sich durch antimikrobielle, entzündungshemmende und schleimlösende Wirkungen aus..
  • Ointment Vicks Active Balm wurde entwickelt, um eine laufende Nase und Husten mit Entzündungen der Atemwege zu behandeln.
  • Pulmex Babysalbe wird zur Verwendung als Adjuvans zur Heilung von kaltem Husten und oberen Atemwegen bei Säuglingen nach 6 Monaten ihres Lebens empfohlen.

Pulverzubereitungen

Es ist unmöglich, eine Erkältung mit Pulverpräparaten zu heilen, da diese Medikamente nur zur Linderung der Symptome beitragen. Wenn Sie solche Medikamente einnehmen, müssen Sie ein striktes Schema einhalten. Oft wird einem Kind Pulver zusammen mit einem Provitaminkomplex verschrieben, der zur Heilung der Krankheit beiträgt.

Die von Kinderärzten als Hustenmittel für Kinder empfohlenen Pulver sind wie folgt:

  • Fervex für Kinder;
  • Panadol Baby & Kleinkind;
  • Kinder Efferalgan;
  • Antigrippin für Kinder.

Diese Pulver haben analgetische, fiebersenkende, antihistaminische und restaurative Wirkungen. Kinder müssen Lösungen mit Pulvern herstellen, die oral eingenommen werden müssen.

Hausmittel

Um Ihr Baby vor Viruserkrankungen zu schützen, müssen Sie seine Immunität stärken. Volksheilmittel werden häufig sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Erkältungen eingesetzt. Wenn Sie bemerken, dass das Baby niest, müssen Sie Tees aus natürlichen Heilmitteln machen.

Ingwer ist ein wirksames Mittel gegen Erkältungen. Der Tee, der Ingwer enthält, hilft dem Körper, das Virus zu bekämpfen. Für die Zubereitung reicht es aus, Ingwer, Zitrone und Honig zu verwenden. Seit Ingwer können Sie Tee verwenden, bei dem der Hauptbestandteil Viburnum ist.

Viburnum ist bei Temperaturen sehr effektiv. Viburnum wird mit Zucker gemahlen und zusammen mit dem Knochen in den Kühlschrank gestellt. Im Winter können Sie gesunden Tee trinken. Für Kinder unter 5 Jahren, die Tee kochen, halten sie sich an das folgende Verhältnis: 1 Kaffeelöffel Beeren pro 200 ml Wasser. Es ist nützlich, Tee aus Linde oder Erdbeere zu machen. Sie können Kräutertees aus Minze und Zitronenmelisse zubereiten.

Verhütung

Die Vorbeugung von Erkältungen bei Kindern schützt vor allen Arten von Infektionen und Beschwerden. Sie bringen ein Kind in den Kindergarten und bemerken, wie ein Mädchen aus seiner Gruppe niest. In diesem Fall müssen Sie handeln, sonst sehen Sie morgen, wie sich Ihr Baby infiziert hat und sich nicht gut fühlt.

Es gibt verschiedene Regeln zur Vorbeugung von Erkältungen:

  • Regulierung der Raumtemperatur und Unterrichten von Kindern in einem gemäßigten Klima;
  • Es ist notwendig, einen Innenbefeuchter zu verwenden und den Raum zu lüften.
  • Stärkung der Immunität durch eine ausgewogene Ernährung mit vitaminreichen Lebensmitteln;
  • Ein ganzer Tag und ein klarer Tagesablauf;
  • Körperhärtung.
Artikel bewerten: 58 Bitte bewerten Sie den Artikel

Dieser Artikel hat jetzt 58 Bewertungen erhalten, durchschnittliche Bewertung 4,14 von 5

Vorherige Artikel

Lavomax