Haupt
Grippe

Lungenentzündung. Behandlungsschema für einen Erwachsenen, Antibiotika, Volksheilmittel, Medikamente

Lungenentzündung ist eine entzündliche Erkrankung des Lungengewebes, bei der ein Entzündungsherd auftritt, Sputum auftritt und sich pathogene Mikroorganismen im Fokus vermehren.

Die Krankheit kann in latenter Form fortschreiten oder sich sofort in Form von hohem Fieber, schwerem Husten und anderen Symptomen manifestieren. Die Behandlung der Pathologie bei Erwachsenen umfasst mehrere Schemata sowie die Verwendung verschiedener Medikamente.

Krankheitsarten

Experten klassifizieren die Krankheit in Abhängigkeit von der Schwere ihres Verlaufs, dem Entwicklungsmechanismus und der Art des Erregers. Darüber hinaus gibt es eine Klassifizierung, die die Krankheit in Abhängigkeit vom Bereich der Schädigung des Lungengewebes trennt..

Abhängig vom Grad der Schädigung des Lungengewebes gibt es drei Arten von Pathologien:

VielfaltEigenschaften:
EinseitigDieser Typ gilt als die mildeste Form der Entzündung. Nur ein kleiner Bereich der rechten oder linken Lunge ist betroffen. Normalerweise ist die Läsion klein und verursacht keine schweren Symptome.
BilateralAn diesem Prozess sind die rechte und die linke Lunge beteiligt. Sie bilden unterschiedlich große Herde, die den Verlauf der Pathologie erschweren. Normalerweise ist die Krankheit schwierig und kann Komplikationen hervorrufen.
GesamtDie schwerste Form der Lungenentzündung, wenn nicht nur Lungengewebe in den Prozess involviert ist, sondern auch die Hiluszonen der Lunge. Gleichzeitig ist der Zustand des Patienten kritisch, in den meisten Fällen steigt bei vorzeitiger Behandlung das Risiko von Komplikationen..

Abhängig von der Schwere des pathologischen Prozesses wird eine Lungenentzündung von leicht, mittelschwer und schwer isoliert. Letzteres gilt als das gefährlichste, das zweite ist weit verbreitet und das erste verläuft häufig in latenter Form, was auch unangenehme Folgen haben kann.

Berücksichtigt man die Art des Krankheitsverlaufs und seinen Ausbruch, kann zwischen einer akuten und einer chronischen Form unterschieden werden.

Akut tritt hauptsächlich auf und ruft sofort schwere Symptome hervor.

Chronisch tritt mit weniger ausgeprägten Symptomen auf, 2 bis 4 Mal im Jahr hat der Patient einen Rückfall. In einigen Fällen sind Rückfälle schwierig..

Abhängig vom Entwicklungsmechanismus der Pathologie werden auch verschiedene Formen der Entzündung unterschieden..

Die primäre Lungenentzündung wird zu einer eigenständigen Krankheit, die sekundäre Lungenentzündung ist eine Folge eines anderen Entzündungsprozesses.

Posttraumatisch und nach Infarkt - das Ergebnis einer Stagnation des Sputums in der Lunge bei längerem Aufenthalt in horizontaler Position und einer Beeinträchtigung des Blutabflusses im Lungenkreislauf.

Darüber hinaus gibt es postoperative Entzündungsarten des Lungengewebes, deren Entwicklungsmechanismus dem posttraumatischen ähnlich ist. Je nach Art des Erregers werden virale und bakterielle Lungenentzündungen sowie Pilze, Protozoen isoliert und gemischt. Der zweite Typ wird als der häufigste angesehen und spricht gut auf die Behandlung an, wenn sie rechtzeitig begonnen wird..

Epidemiologen teilen die Krankheit je nach prädisponierendem Faktor auch in verschiedene Typen ein:

  • Über Entzündungen außerhalb des Krankenhauses wird gesprochen, wenn bei einem Patienten unmittelbar nach Rücksprache mit einem Arzt eine Lungenentzündung diagnostiziert wurde..
  • Die intraklinische Form entwickelt sich, wenn sich der Patient im Krankenhaus befindet. Es wird normalerweise von einem anderen Organ behandelt, und eine Lungenentzündung ist eine Komplikation. In den meisten Fällen wird die Form im Krankenhaus sehr hart und lange behandelt, da sie durch antibiotikaresistente Mikroorganismen hervorgerufen wird.
  • Die Immunschwächesorte tritt vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität auf.
  • Atypische Lungenentzündung ist gefährlich, weil sie latent ist oder von atypischen Symptomen begleitet wird.

Je nach Art der Erkrankung unterscheidet sich das klinische Bild der Pathologie. Darüber hinaus gibt es umfangreiche Lungenentzündung, fokal und croupous. Jede Art wird von unterschiedlichen Erscheinungsformen begleitet.

Stufen und Grade

Lungenentzündung (bei Erwachsenen werden Mittel aus verschiedenen Gruppen verwendet) verläuft unabhängig von Form und Sorte in mehreren Phasen. Der Unterschied ist die Symptomatik, die bei verschiedenen Arten der Krankheit vorhanden sein oder fehlen kann und sich mit unterschiedlicher Intensität manifestiert.

Das anfängliche oder milde Stadium wird von der Abwesenheit von Symptomen oder ihrer unausgesprochenen Manifestation begleitet. Der Patient spricht von Schwäche und einem leichten Anstieg der Körpertemperatur, glaubt jedoch, dass dies Manifestationen einer Erkältung sind.

Stärkere Symptome treten im mittleren oder progressiven Stadium auf. Die Körpertemperatur steigt signifikant an, Husten und andere ausgeprägte Anzeichen einer Lungenentzündung treten auf. Ein schweres oder fortgeschrittenes Stadium ist durch akute Manifestationen, Fieber und Schmerzen im ganzen Körper gekennzeichnet. Andere mit Entzündungen verbundene Symptome treten auf.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass bei einer schweren Form des pathologischen Prozesses eine Stufe viel schneller in eine andere übergeht als bei einem latenten Verlauf.

Deshalb können Ärzte diesen Übergang beim akuten Ausbruch der Krankheit kaum unterscheiden. Bei jeder Form sind diese Stadien jedoch im Krankheitsbild vorhanden..

Symptome

Die Krankheit ist durch viele schwere Symptome gekennzeichnet. Äußerlich manifestiert sich die Krankheit nur in einem fortschreitenden und fortgeschrittenen Stadium. Die Haut des Patienten fühlt sich blass und kühl an und die Gesichtszüge schärfen sich leicht. Bei längerer Pathologie verliert der Patient an Gewicht, die Haut wird nass oder trocken.

Andere Manifestationen einer Lungenentzündung:

  • Schwäche und Schmerzen in Muskeln, Gelenken.
  • Schläfrigkeit und verminderte Leistung.
  • Schlafstörungen, die sich durch Angstzustände, Albträume und Nachtschweiß manifestieren.
  • Fieber oder ein leichter Anstieg der Körpertemperatur. Die zweite wird im chronischen Verlauf des Entzündungsprozesses beobachtet..
  • Kurzatmigkeit bei Anstrengung. In fortgeschrittenen Fällen manifestiert sich das Symptom auch in Ruhe, insbesondere bei nervöser Anspannung.
  • Husten unterschiedlicher Intensität, abhängig vom Grad der Schädigung des Lungengewebes. Gleichzeitig wird im Anfangsstadium eine kleine Menge Sputum freigesetzt. Mit fortschreitendem Zustand nimmt die Menge an Auswurf zu und die Intensität des Hustens nimmt zu. Der Auswurf hat einen gelblichen oder grünlichen Schimmer. Bei einer croupösen Lungenentzündung wird jedoch ein "rostiger" Auswurf als charakteristisches Symptom angesehen..
  • Verminderter Appetit bis zu einem völligen Mangel daran.
  • Großer Durst und Trockenheit der Schleimhäute im Mund.
  • Brustschmerzen, die sich durch tiefes Ein- und Ausatmen verschlimmern.
  • Tachykardie, Arrhythmie. Ähnliche Symptome treten bei reifen Patienten mit kardiovaskulären Pathologien in der Vorgeschichte auf.
  • Kopfschmerzen und Schwindel, die sich durch Bewegung oder Aufregung verschlimmern.

Einige Patienten zeigen Anzeichen einer Atemwegserkrankung in Form einer laufenden Nase, Halsschmerzen und tränenden Augen.

Gründe für das Erscheinen

Eine Lungenentzündung (die Behandlung bei Erwachsenen beinhaltet eine vorläufige Untersuchung) kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden.

Häufige Gründe sind:

  • Häufige respiratorische und virale Pathologien, die durch eine Lungenentzündung kompliziert werden.
  • Die negativen Auswirkungen von Umweltfaktoren auf das Lungengewebe.
  • Schwächung der Abwehrkräfte des Körpers.
  • Regelmäßige Unterkühlung.
  • Mangel an rechtzeitiger Behandlung von Erkältungen.
  • Allergische Reaktion auf Pollen, Tierhaare und andere Substanzen.

Die primäre Lungenentzündung wird durch das Eindringen von Bakterien in die Lunge einer Person verursacht, sekundär - als Folge einer chronischen Bronchitis und anderer Pathologien der Atemwege. Eine immundefiziente Sorte ist das Ergebnis eines geschwächten Immunsystems infolge des Eindringens des AIDS-Virus in den Körper.

Eine Krankenhauspneumonie entsteht während des Krankenhausaufenthaltes eines Patienten. Die Bakterienform ist eine Folge des Eindringens von Mikroorganismen in die Lunge. In 30% aller Fälle wird eine Entzündung durch Streptokokken hervorgerufen. Darüber hinaus kann die Krankheit durch Staphylokokken, Gonokokken, Chlamydien ausgelöst werden. In 40% der Fälle kann der Erreger der Krankheit nicht identifiziert werden.

Eine posttraumatische und postinfarktbedingte Lungenentzündung ist das Ergebnis einer Stagnation des Sputums in der Lunge und des Blutes im Lungenkreislauf. Dies geschieht, wenn sich der Patient längere Zeit in horizontaler Position befindet und das Sputum nicht vollständig abhusten kann.

Die atypische Form der Krankheit wird als die am schwierigsten zu diagnostizierende angesehen, da sie durch verschiedene Bakterien sowie andere Faktoren hervorgerufen wird.

Diagnose

Um die Krankheit zu diagnostizieren, muss sich der Patient einer Untersuchung unterziehen, die mehrere wirksame Methoden umfasst..

Klinische und biochemische Blutuntersuchungen in öffentlichen Kliniken sind kostenlos, zu einem privaten Preis sind es etwa 300-400 Rubel. Die Methode gehört zum Standard, hilft, den Allgemeinzustand des Patienten zu beurteilen und Anzeichen einer Entzündung frühzeitig zu erkennen. Beispielsweise wird eine eosinophile Pneumonie durch einen detaillierten klinischen Bluttest festgestellt.

Die allgemeine Untersuchung und Befragung des Patienten ermöglicht es, die vermutliche Ursache der Pathologie zu identifizieren. Der Spezialist hört nicht nur auf die Beschwerden des Patienten, sondern führt auch eine Auskultation durch, dh hört auf die Lunge, um Keuchen oder andere Störungen zu erkennen.

Normalerweise ist die Atmung einer Person schwierig, es kann kein Keuchen oder ihre ausgeprägte Manifestation geben, was von der Form und dem Stadium der Krankheit abhängt. Die Methode ist effektiv, erfordert normalerweise keine Zahlung und wird in jeder Institution durchgeführt.

Die Sputumanalyse ist eine der effektivsten Methoden, die in öffentlichen Kliniken durchgeführt wird und keine Zahlung erfordert..

Der Patient sammelt Sputum in einem sterilen Behälter, der Arzt erklärt die Sammelregeln. Danach wird das Material zur Diagnose an das Labor geschickt. Das Ergebnis hilft, den Erreger der Krankheit zu identifizieren.

Die Radiographie der Lunge ist die effektivste diagnostische Methode, deren Kosten 300 Rubel nicht überschreiten.

Es wird in jeder Einrichtung durchgeführt und hilft, die Lokalisation der Läsion zu identifizieren. Dank der Bilder kann der Spezialist den Grad der Gewebeschädigung beurteilen.

Dank der komplexen Diagnostik identifiziert der Arzt das Stadium und die Form der Krankheit, was dazu beiträgt, die am besten geeignete Therapie zu verschreiben.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Lungenentzündung ist eine ziemlich gefährliche Krankheit. Wenn die ersten Anzeichen auftreten, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden. Die Behandlung der Krankheit bei Erwachsenen wird von einem Lungenarzt durchgeführt. In Kleinstädten steht jedoch nicht immer ein enger Spezialist zur Verfügung, sodass sich ein Therapeut mit der Therapie befasst.

Auch wenn die Untersuchung das Anfangsstadium der Krankheit zeigt, sollten Sie den Arztbesuch nicht verschieben.

Verhütung

Um einer Pathologie vorzubeugen, wird empfohlen, das Immunsystem durch richtige Ernährung und Einhaltung der Grundsätze eines gesunden Lebensstils zu stärken. Es ist notwendig, Sport zu treiben, das Körpergewicht zu überwachen und schlechte Gewohnheiten, insbesondere Zigaretten, aufzugeben.

Darüber hinaus sollten Atemwegserkrankungen sowie Bronchitis unverzüglich behandelt werden. Besondere Aufmerksamkeit gilt Patienten mit chronischer Bronchitis. Darüber hinaus wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, der eine Lungenauskultation durchführt, wenn der schwere Husten länger als 7 Tage anhält..

Patienten, die sich nach einer Operation oder Verletzung lange Zeit in horizontaler Position befinden müssen, benötigen besondere Pflege. Es sollte regelmäßig und sanft angehoben werden, damit es vollständig husten kann, damit der Schleim verschwindet. Wenn die Empfehlungen befolgt werden, verringert sich die Wahrscheinlichkeit einer Entzündung erheblich.

Behandlungsmethoden

Spezialisten verwenden verschiedene Methoden zur Behandlung von Lungenentzündung. Medikamente, Volksheilmittel und andere Verfahren helfen, die Symptome der Krankheit schnell zu beseitigen.

Behandlungsschema

Unabhängig von der Form der Krankheit verwenden Experten 3 Antibiotika-Therapien. Die Wahl hängt vom Alter des Patienten ab. Nur die Dosierung der Medikamente und die Dauer ihrer Anwendung unterscheiden sich.

Die gebräuchlichsten Schemata sind:

  • Für Patienten im Alter von 20 bis 40 Jahren wird Amoxiclav in Kombination mit Doxycyclin verschrieben.
  • Patienten über 40 Jahre - Clarithromycin und Ceftriaxon sowie Sumamed.
  • Patienten über 60 Jahre erhalten Ceftriaxon nur, weil andere Antibiotika wirksam sind.

Darüber hinaus enthält jedes Schema Antipyretika, mukolytische, entzündungshemmende. Darüber hinaus umfasst die Behandlung Probiotika sowie Medikamente zur Reinigung des Blutes und zur Wiederherstellung des Wasserhaushalts im Körper..

Medikamente

Lungenentzündung (die Behandlung bei Erwachsenen umfasst starke Antibiotika) wird mit mehreren Medikamenten aus verschiedenen Gruppen behandelt. In schweren Fällen werden Arzneimittel zur parenteralen Verabreichung mit milden und mittelschweren oralen Mitteln verwendet.

Die am häufigsten verschriebenen Medikamente sind:

  • Azitral ist ein Antibiotikum aus der Makrolidgruppe, das hochwirksam und relativ sicher ist. Bei einem milden Verlauf wird dem Patienten 5-7 Tage lang zweimal täglich 1 Tablette (500 mg) verschrieben. In schweren Fällen wird eine physiologische Lösung in einer Menge von 200 ml intravenös injiziert, in die 1 Flasche (1 g) des Arzneimittels gegeben wird. Das Verfahren wird 2 mal täglich für 7-10 Tage durchgeführt. Das Medikament zerstört schnell verschiedene Arten von Bakterien und lindert Entzündungen. Der Preis des Arzneimittels liegt zwischen 100 und 200 Rubel. je nach Form und Dosierung.
  • Ceftriaxon ist ein wirksames Antibiotikum, das Bakterien im Lungengewebe schnell abtötet. Es wird in Form eines Pulvers verwendet, aus dem eine Lösung zur intramuskulären und intravenösen Verabreichung hergestellt wird. Der Patient erhält 2 bis 4 g des Arzneimittels pro Tag, die Dauer des Kurses beträgt 10 Tage. Die Kosten für 1 Flasche - ab 20 Rubel.
  • Lazolvan ist ein mukolytisches Mittel, das die Produktion und den Ausfluss von Schleim stimuliert. Es wird in Form von Tabletten und Lösungen zur intravenösen Verabreichung verschrieben. Tabletten sollten 10 Tage lang dreimal täglich 2 Stück eingenommen werden. Die Lösung wird einmal täglich von 2 bis 4 ml intravenös verabreicht. Die Dauer des Kurses beträgt 10 Tage. Das Tool gilt als sehr effektiv. Der Preis des Arzneimittels liegt zwischen 60 und 350 Rubel.
  • Nimesil - Pulver zur Lösung zur oralen Verabreichung. Für 1 Empfang wird 1 Beutel entnommen, der in 100 ml warmem Wasser gelöst wird. Bei extremer Hitze, Schmerzen und Entzündungen darf es 2 bis 4 Mal täglich eingenommen werden. Der Kurs dauert 5 Tage. Das Werkzeug ist sehr effektiv, es hilft, die Körpertemperatur schnell zu senken, Schmerzen zu lindern und den Allgemeinzustand zu verbessern. Der Preis des Produktes beträgt ab 40 Rubel. für 1 Beutel.
  • Rheosorbilact ist eine Lösung zur Reinigung des Blutes von Toxinen, die im systemischen Kreislauf des Patienten im Überschuss vorhanden sind. Unterscheidet sich in der Effizienz und milden Wirkung auf den Körper. Pro Tag werden dem Patienten 200-400 ml der Lösung mit einer Pipette intravenös injiziert. Der Kurs dauert 5 bis 10 Tage. Der Preis für das Medikament beträgt 120 Rubel. pro Flasche.
  • Ringer's Solution ist ein Produkt auf Salzbasis, das Flüssigkeitsdefizite auffüllt und dabei hilft, Austrocknung zu verhindern. Es wird dem Patienten 5 Tage lang intravenös mit 200-400 ml pro Tag verabreicht. Das Medikament ist wirksam und sicher, reduziert die Manifestationen von Vergiftungen in Form von Kopfschmerzen, Übelkeit und anderen Symptomen. Der Preis für das Medikament beträgt 80 Rubel. pro Flasche.
  • Aloe ist ein Präparat in Form einer Lösung zur intramuskulären Injektion, hochwirksam, stimuliert die Resorption von Läsionen im Lungengewebe. Dem Patienten werden täglich 1 bis 2 ml der Lösung intramuskulär injiziert, der Kurs dauert 10 Tage. Der Preis für das Medikament beträgt 100 Rubel. pro Verpackung.
  • Linex ist ein Medikament zur Normalisierung der Darmflora. Die Kapseln verhindern eine durch Antibiotika verursachte Dysbiose und gelten als sehr wirksam und sicher. Der Patient nimmt 1 Kapsel pro Tag ein. Die Kursdauer beträgt 7 Tage. Der Preis des Arzneimittels beträgt 300 Rubel. pro Verpackung.

Während der Erholungsphase werden dem Patienten Vitaminkomplexe verschrieben, die individuell ausgewählt werden. Normalerweise dauert die Therapie nicht länger als 2 Wochen, in fortgeschrittenen Fällen dauert die vollständige Genesung jedoch bis zu 4 Wochen.

Traditionelle Methoden

Lungenentzündung (Behandlung bei Erwachsenen kann traditionelle medizinische Rezepte beinhalten) wird manchmal mit unkonventionellen Methoden behandelt. Hausgemachte Rezepte sind möglicherweise nicht die einzige Art der Therapie, sondern wirken als Hilfsmittel.

  • Ein Abkochen von Thymian und Huflattich hilft, die Produktion und den Durchgang von Schleim aus der Lunge zu stimulieren. Für 1 Liter Wasser benötigen Sie 5 g jeder trockenen Zutat. Die Zusammensetzung 3 Minuten kochen lassen, 30 Minuten einwirken lassen. Danach sollte das filtrierte Produkt dreimal täglich mit 200 ml eingenommen werden. Kursdauer - 5-7 Tage.
  • Linden Abkochung ist ein natürliches Antipyretikum und Diaphoretikum. Sie können es erhalten, indem Sie 5 g trockenes Gras 2 Minuten lang in 500 ml Wasser kochen. Das fertige und gefilterte Produkt sollte vor dem Schlafengehen 300 ml eingenommen werden. Der Kurs dauert 5 Tage.
  • Aloe-Saft sollte 7 Tage lang eingenommen werden, 10 ml pro Tag. Sie können es zubereiten, indem Sie frische fleischige Blätter hacken. Drücken Sie sie anschließend durch ein Käsetuch und lagern Sie den entstehenden Saft nicht länger als 3 Tage im Kühlschrank.

Andere Methoden

Massage, Akupunktur und eine spezielle Atemtechnik beschleunigen die Erholungsphase der Lunge..

Die Massage sollte von einem Spezialisten durchgeführt werden. Der Arzt verwendet eine Technik, mit der Sie den Durchgang von Schleimresten aus der Lunge beschleunigen können. Eine Sitzung dauert 20 Minuten, die Häufigkeit der Sitzung beträgt 1 Mal in 2 Tagen, die Anzahl der Eingriffe liegt zwischen 10 und 15.

Akupunktur ist eine wirksame alternative Behandlung, bei der Nadeln an bestimmten Stellen auf der Haut des Patienten eingeführt und dort eine Weile belassen werden. Die Sitzung dauert 30 bis 40 Minuten und wird 1 Mal in 3 Tagen für einen Monat durchgeführt.

Der Patient kann zu Hause unabhängig eine spezielle Atemtechnik anwenden. Es besteht in der vollständigen Freisetzung der Lunge aus der Luft, gefolgt von ihrer scharfen Füllung. Danach müssen Sie wieder scharf ausatmen und den Atem 3-5 Sekunden lang anhalten. Es ist besser, die Übung sofort nach dem Aufwachen zu machen und 3 bis 10 Ansätze zu machen. Kursdauer - 2-4 Wochen.

Mögliche Komplikationen

Unbehandelt treten fast immer Komplikationen auf..

Die häufigsten sind:

  • Der Übergang der Krankheit zu einer chronischen Form.
  • Die Ausbreitung der Entzündung auf die zweite Lunge, wenn eine von ihnen betroffen ist.
  • Infektion des Blutes durch Bakterien.
  • Atemstillstand.
  • Lungengewebenekrose.
  • Bronchialasthma.
  • Die Bildung eines eitrigen Fokus in der Lunge, dh eines Abszesses.
  • Endokardschäden während der Ausbreitung von Bakterien.
  • Exsudative Pleuritis.
  • Lungenemphysem.

Die schwerwiegendste Komplikation ist der Tod. Dies ist ziemlich häufig bei Lungenentzündung..

Lungenentzündung ist eine gefährliche Krankheit, die schwerwiegende Komplikationen hervorrufen kann. Die Behandlung dieser Pathologie bei Erwachsenen erfolgt nach einer vorläufigen Untersuchung und Identifizierung der Form, des Grads der Vernachlässigung des Zustands, der vermutlichen Ursache.

Artikelgestaltung: Wladimir der Große

Lungenentzündungsbehandlung: Welche Medikamente werden benötigt??

Eine Lungenentzündung ist eine Läsion des Lungengewebes, in der sich ein Entzündungsherd bildet. Die Krankheit geht mit der Trennung des Sputums und der Vermehrung der pathogenen Flora in der Lunge einher.

Lungenentzündung kann latent oder akut sein. Weltweit erkranken jedes Jahr etwa 450 Millionen Menschen daran, von denen 7 Millionen sterben. Ältere Menschen über 65 Jahre sind anfällig für Lungenentzündung (80 Fälle pro 1000). In der allgemeinen Struktur der zum Tod führenden Krankheiten steht die Lungenentzündung an vierter Stelle. Vor ihr liegen nur Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Verletzungen und Vergiftungen.

Wissenschaftler des UN-Regionalinformationszentrums für Westeuropa glauben, dass in 70% der Fälle eine Lungenentzündung durch Impfung verhindert werden könnte. Darüber hinaus überschreiten die Kosten eines Impfstoffs für eine Person 80 Cent nicht..

Bis zur Entdeckung von Antibiotika forderten 85 von 100 Fällen das Leben von Lungenentzündung oder, wie es früher als "croupöse Lungenentzündung" bezeichnet wurde.

In Russland starben 2014 39.000 Menschen an einer Lungenentzündung, 10.000 mehr als 2013.

Lungenentzündung ist eine gefährliche Krankheit, die eine obligatorische Therapie erfordert. Die Behandlung hängt von den Eigenschaften des Verlaufs und dem Gesundheitszustand des Patienten ab. Dank der Entwicklung der modernen Medizin in der Praxis haben Ärzte die Möglichkeit, verschiedene therapeutische Programme umzusetzen.

ICD-10: J12, J13, J14, J15, J16, J17, J18, P23.

ICD-9: 480-486, 770,0

Allgemeine Information

Lungenentzündung ist eine Entzündung der Lunge, die durch Bakterien, Viren oder Pilze verursacht werden kann. Sie gelangen auf zwei Arten in die Atemwege. Das erste ist die äußere Umgebung, das zweite ist der Brennpunkt der Entzündung im Körper selbst. Lungenentzündung kann eine eigenständige Krankheit sein oder als Komplikation wirken.

Husten mit Schleim. Sputum kann Eiter und Blutverunreinigungen enthalten.

Kopfschmerzen und andere Vergiftungssymptome.

Wenn die ersten Anzeichen einer Lungenentzündung auftreten, sollten Sie Ihren örtlichen Arzt um Rat fragen.

Der Goldstandard der Diagnose ist die Röntgenuntersuchung der Lunge. Mit seiner Hilfe können Sie den Entzündungsfokus visualisieren, seine Größe und seinen Ausbreitungsgrad beurteilen.

Als zusätzliche diagnostische Verfahren werden Laborbluttests und Sputumuntersuchungen verwendet. Ein Lungenarzt sollte sich mit der Behandlung von Lungenentzündung befassen.

Eine leichte bis mittelschwere Lungenentzündung wird zu Hause behandelt. Dies ist jedoch kein Grund, Ihre eigene Therapie zu wählen..

In 80% der Fälle ist eine Lungenentzündung bakterieller Natur, was die Ernennung von Antibiotika erfordert. Wenn sie unkontrolliert eingenommen werden, droht die Entwicklung von Komplikationen.

Mangelnde Behandlung oder falsche Auswahl führt zur Bildung von Adhäsionen in der Lunge, die Belastung des Herzens und der Blutgefäße nimmt zu. Lungenentzündung kann chronisch werden und im schlimmsten Fall zum Tod führen.

Kinder, ältere Menschen und Menschen mit geschwächter Immunität sind am stärksten von Lungenentzündung betroffen. Wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten, ist es daher besonders wichtig, dass sie sofort einen Arzt konsultieren und, wenn er darauf besteht, ins Krankenhaus gehen..

"Dr. Phil" - was tun mit Lungenentzündung? Wie man feststellt, was gefährlich ist?

Typen und Klassifizierung

Lungenentzündung wird nach verschiedenen Prinzipien klassifiziert: nach der Schwere des Verlaufs, dem Entwicklungsmechanismus, der Art des Erregers und nicht nur.

Arten von Lungenentzündung, abhängig vom Grad der Lungenschädigung:

Die Krankheit ist mild, die Entzündung konzentriert sich auf einen begrenzten Bereich der rechten oder linken Lunge. Die Läsion ist meist klein, weshalb kein detailliertes Krankheitsbild beobachtet wird.

Beide Lungen sind betroffen. Die Entzündungsherde können unterschiedlich groß und unterschiedlich sein. Diese Form der Lungenentzündung ist schwierig und führt häufig zur Entwicklung von Komplikationen..

Dies ist die schwerste Form der Krankheit, bei der nicht nur die Lunge, sondern auch ihre Wurzelzonen entzündet sind. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich stark. Der Mangel an adäquater Therapie droht mit schwerwiegenden Folgen bis hin zum Tod..

Es gibt 3 Schweregrade der Krankheit: leicht, mittelschwer und schwer. Natürlich hat der erste Grad die günstigste Prognose. Die milde Form ist jedoch insofern heimtückisch, als sie oft latent abläuft, weshalb es keine Behandlung gibt. In diesem Fall steigt das Risiko von Komplikationen..

In Anbetracht der Klassifizierung der Lungenentzündung kann man die fokale, croupöse und ausgedehnte Form der Lungenentzündung nicht ignorieren.

Aufgrund der Art des Kurses kann eine Lungenentzündung akut und chronisch sein. Im ersten Fall wachsen alle Symptome schnell, es ist unmöglich, sie zu ignorieren. Die chronische Form hat ein weniger lebendiges Krankheitsbild, aber Rückfälle können 2-4 Mal im Jahr auftreten.

Abhängig vom Mechanismus der Entwicklung einer Lungenentzündung wird sie in primäre (unabhängige Krankheit) und sekundäre (Folge anderer pathologischer Prozesse im Körper) unterteilt..

Eine Lungenentzündung kann sich nach einer schweren Verletzung oder nach einem Schlaganfall entwickeln, wenn eine Person gezwungen ist, sich an die Bettruhe zu halten. Sputumstauung und gestörte Durchblutung der Lunge führen zur Entwicklung einer Entzündung. Posttraumatische Pneumonie hat einen ähnlichen Entwicklungsmechanismus..

Je nach Erreger der Krankheit kann eine Lungenentzündung sein:

Am häufigsten gibt es bakterielle Lungenentzündungen, die bei rechtzeitiger Therapie gut auf die Behandlung ansprechen..

Abhängig von dem Faktor, der eine Lungenentzündung ausgelöst hat, werden folgende Typen unterschieden:

In der Gemeinschaft erworbene Lungenentzündung, die zum Zeitpunkt der Aufnahme bei Patienten diagnostiziert wurde.

Im Krankenhaus erworbene Lungenentzündung. Es entwickelt sich bei Krankenhausinsassen. Diese Form ist am schwierigsten mit Medikamenten zu behandeln, da sie durch Mikroben hervorgerufen wird, die gegen antibakterielle Medikamente resistent sind..

Form der Immunschwäche. Es entwickelt sich mit einer Abnahme der Abwehrkräfte des Körpers.

Atypische Pneumonie. Dies ist eine gefährliche Krankheit, da sie einen latenten Verlauf haben oder sich in verschiedenen Anzeichen manifestieren kann.

Die Symptome der Krankheit können unterschiedlich sein, in vielerlei Hinsicht werden sie durch ihren Typ bestimmt.

Stufen

Die Krankheit durchläuft unabhängig von ihrer Art mehrere aufeinanderfolgende Entwicklungsstadien..

Im ersten Stadium gibt es keine Symptome einer Krankheit oder sie sind schwach. Eine Person kann einen leichten Anstieg der Körpertemperatur haben, aber die meisten Patienten nehmen dieses Symptom als eine der Manifestationen von ARVI wahr.

Das zweite Stadium ist durch erhöhte Symptome gekennzeichnet. Die hyperthermische Reaktion wird stärker, die Körpertemperatur kann 39 Grad erreichen. Während dieser Zeit tritt ein Husten auf, das Krankheitsbild beginnt sich zu entfalten..

Das dritte Stadium wird von Körperschmerzen, Atemnot, Muskelschmerzen und Brustschmerzen begleitet. Der Mensch leidet an Vergiftungssymptomen.

In schweren Fällen der Krankheit ersetzt ein Stadium schnell ein anderes.

Krankheitsmanifestationen

Symptome, die die Krankheit manifestieren:

Gelenk- oder Muskelschmerzen.

Schlaflosigkeit, Albträume, vermehrtes Schwitzen.

Erhöhte Körpertemperatur. Es kann ausgesprochen oder unbedeutend sein..

Kurzatmigkeit, schlimmer bei Anstrengung. Wenn die Krankheit fortschreitet, wird sie eine Person auch in Ruhe stören..

Husten. Sputum wird frühzeitig schlecht abgetrennt. In Zukunft wird es mehr, sie bekommen eine gelbe oder grüne Farbe. Kroupöse Lungenentzündung wird durch eine rostige Farbe des Auswurfs angezeigt.

Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust.

Durst, trockener Mund.

Brustschmerzen, die sich besonders beim tiefen Atmen bemerkbar machen.

Erhöhte Herzfrequenz, Rhythmusstörungen. Dieses Symptom ist besonders ausgeprägt bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Vorgeschichte..

Blässe der Haut.

Schnupfen, tränende Augen und Halsschmerzen sind seltener, aber die Wahrscheinlichkeit dieser Symptome sollte nicht ausgeschlossen werden.

Gründe für das Erscheinen

Gründe, die die Entwicklung einer Lungenentzündung provozieren können:

Häufige akute Infektionen der Atemwege und akute Infektionen der Atemwege, schwere Grippe.

Negativer Einfluss externer Faktoren auf das Lungengewebe.

Die primäre Lungenentzündung wird durch Bakterien oder Viren verursacht, die im Lungengewebe eingeschlossen sind.

Die sekundäre Form der Krankheit entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Bronchitis oder anderer Pathologien der Atemwege. Lungenentzündung betrifft Menschen mit fortgeschrittener HIV-Infektion.

Im Falle einer bakteriellen Lungenentzündung sind etwa 30% auf eine Streptokokkeninfektion zurückzuführen. Es ist möglich, dass die Lunge durch Staphylokokken, Haemophilus influenzae, Klebsiella geschädigt wird. In 40% der Fälle ist es nicht möglich, die pathogene Flora festzustellen.

Eine schlechte Blutversorgung der Lunge und eine Schleimstagnation können die Krankheit hervorrufen. Patienten, die eine Verletzung oder einen Herzinfarkt erlitten haben, haben ein ähnliches Problem. Der Hauptgrund ist die erzwungene Liegeposition..

Eine atypische Lungenentzündung entsteht aufgrund der Auswirkung einer gemischten pathogenen Flora oder anderer Faktoren auf die Lunge. Atypische Krankheitserreger sind Chlamydien, Mykoplasmen und Legionellen.

Diagnose

Die Patientenaufnahme beginnt mit einer Umfrage und einer allgemeinen Untersuchung. Der Arzt kultiert die Lunge des Patienten aus, um zu verstehen, ob es Unregelmäßigkeiten in seiner Arbeit gibt. Bei einer Lungenentzündung ist ein Keuchen zu hören oder es werden Atembeschwerden diagnostiziert.

Um den allgemeinen Gesundheitszustand beurteilen zu können, muss Blut für allgemeine und biochemische Analysen gespendet werden. Manchmal ist es diesen Laborstudien zu verdanken, dass die Krankheit in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung erkannt werden kann..

Das nächste diagnostische Verfahren ist die Sputumanalyse. Es muss in einem speziellen Behälter gesammelt und dem Labor übergeben werden. Durch die bakterielle Aussaat von Schleim können Sie den Erreger der Krankheit klären.

Um die richtige Diagnose zu stellen, wird der Patient auf eine Röntgenaufnahme der Lunge gerichtet. Den Bildern zufolge schätzt der Arzt das Ausmaß der Ausbreitung der Krankheit, die Lokalisation der Entzündung und ihr Ausmaß.

Video: Anna Maslennikova - Praktikerin der 1. Kategorie wird über die Arten und Symptome einer Lungenentzündung sprechen.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Lungenentzündung ist keine Krankheit, bei der die Behandlung verzögert werden kann. Je früher die Diagnose gestellt wird, desto wirksamer ist die Therapie. Daher müssen Sie einen Spezialisten konsultieren, wenn die ersten Symptome auftreten. Besuchen Sie unbedingt einen Arzt, wenn der Husten nicht länger als 7 Tage verschwindet.

Wie viele Tage dauert die Behandlung einer Lungenentzündung im Krankenhaus??

Die Dauer der Therapie hängt von den Merkmalen des Krankheitsverlaufs sowie vom Allgemeinzustand des Patienten ab. Meistens erholen sie sich in 7-10 Tagen, manchmal können sie bis zu 2 Wochen unter ärztlicher Aufsicht bleiben. Bei einer leichten Lungenentzündung wird der Patient in 3-4 Tagen entlassen.

Am häufigsten tritt eine sichtbare Linderung 3-5 Tage nach Beginn der Behandlung auf. Eine Linderung der Symptome bedeutet jedoch keine Genesung. Um den Fokus der Entzündung zu beseitigen, ist es notwendig, die schädliche Flora vollständig zu zerstören. Dies kann nur erreicht werden, wenn Sie die medizinischen Empfehlungen genau befolgen und einen vollständigen Behandlungskurs absolvieren..

Abhängig von der Form der Krankheit ist der Zeitpunkt der Einnahme von Antibiotika:

Milde Form: von einer Woche bis zu 10 Tagen.

Schwerwiegend: 10 bis 12 Tage.

Atypisch: 2 Wochen.

Staphylokokken, Legionellen oder Enterobakterien: 2 bis 3 Wochen.

Die Lunge nach einer Lungenentzündung erholt sich erst nach 30-60 Tagen. Manchmal dauert dieser Vorgang länger. Husten und andere Symptome verfolgen die Person mindestens 1-2 Wochen lang.

Behandlungsschema für Lungenentzündung

Die Ärzte haben 3 antibakterielle Therapien für Lungenentzündung. Die Dosierung der Medikamente und die Dauer der Behandlung werden individuell festgelegt..

Praktische Schemata:

Amoxiclav + Doxycyclin. Dieses Schema wird am häufigsten für Personen im Alter von 20 bis 40 Jahren verschrieben..

Clarithromycin + Ceftriaxon + Sumamed. Das Programm eignet sich für die Behandlung von Patienten über 40 Jahren.

Ceftriaxon als Monopräparation wird für Personen über 60 Jahre verschrieben.

Verwenden Sie bei Methicillin-sensitiver MSSA eine Standardtherapie und wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten:

Amoxicillin / Clavulanat (Augmentin, Amoxiclav),

Amoxicillin / Sulbactam (Unazine, Sulacillin),

Cephalosporine der 3. Generation (Cefotaxim, Ceftriaxon, Cefixim, Ceftibuten),

Lincosamide (Lincomycin, Clindamycin).

Antibiotika sind die Hauptmedikamente zur Behandlung von Lungenentzündung. Nach Ermessen des Arztes kann Folgendes verwendet werden: Makrolide, Cephalosporine, Fluorchinolone oder Lincosamide.

Clarithromycin (Fromilid, Klacid, Klabax)

Roxithromycin (Rulicin, Rulid, Romik)

Azithromycin (Azibiot, Sumamed, Azimycin)

Levofloxacin (Tavanic, Lebel, Levoximed)

Moxifloxacin (Moxifur, Avelox, Simoflox)

Wenn die Form der Lungenentzündung schwerwiegend ist und MRSA festgestellt wird, werden Reservemedikamente verwendet: Linezolid, Vancomycin. Atypische Formen der Lungenentzündung werden mit Antibiotika aus der Makrolid- oder Tetracyclin-Gruppe (Doxycyclin) oder Fluorchinolonen der Atemwege behandelt.

Zusätzlich zu Antibiotika ist eine symptomatische Behandlung angezeigt. Den Patienten werden Antipyretika, Mukolytika und entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Probiotika und Präbiotika werden verwendet, um die Darmfunktion zu normalisieren. Möglicherweise benötigen Sie Medikamente, um die Vergiftung zu lindern und das Wasser-Salz-Gleichgewicht zu normalisieren.

Eine durch Viren und Pilze verursachte Entzündung spricht nicht auf eine Antibiotikatherapie an. Erfordert die Verwendung von antiviralen und antimykotischen Medikamenten.

Antibiotika werden schwangeren Frauen mit Vorsicht verschrieben. Menschen mit Begleiterkrankungen sowie mit einer Tendenz zu Allergien sollten unter besonderer ärztlicher Aufsicht stehen..

Medikamente zur Behandlung von Lungenentzündung

Bei einer leichten Lungenentzündung werden Antibiotika zur oralen Verabreichung verschrieben, und eine komplizierte Form der Krankheit erfordert eine parenterale Verabreichung.

Die Medikamente der Wahl sind:

Azitral (Makrolide). Das Medikament hat ein hohes Wirksamkeits- und Sicherheitsprofil. Dosis: 500 mg 2-mal täglich bei unkomplizierter Lungenentzündung. Der Kurs dauert 5 Tage bis eine Woche. Bei schweren Erkrankungen wird das Medikament intravenös verabreicht und 1 g in 200 ml Kochsalzlösung gelöst. Die Vielzahl der Prozeduren beträgt 2 mal am Tag, der Kurs dauert eine Woche bis 10 Tage. Die Kosten des Arzneimittels betragen 100 bis 200 Rubel.

Ceftriaxon. Dieses Breitbandantibiotikum ist wirksam bei der Behandlung von Lungenentzündung. Freisetzungsform: Pulver zur Herstellung einer Lösung zur intramuskulären oder intravenösen Verabreichung. Tagesdosis: 2-4 g des Arzneimittels. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage. Kosten von 1 Flasche ab 20 Rubel.

Lazolvan. Es ist ein schleimlösendes Medikament, das es leichter macht, Schleim zu übertragen. Es wird in Tablettenform und als Lösung zur intravenösen Verabreichung verwendet. Tabletten werden 3 mal täglich 2 Stück eingenommen. Die Lösung wird 1 Mal pro Tag in einer Dosis von 2 bis 4 ml verabreicht. Der therapeutische Kurs sollte 10 Tage dauern. Die Kosten für das Medikament liegen zwischen 60 und 350 Rubel.

Nimesil. Das Arzneimittel ist in Form eines Pulvers erhältlich, aus dem eine Lösung zur oralen Verabreichung hergestellt wird. Zur Herstellung benötigen Sie 1 Beutel des Arzneimittels und 100 ml Wasser. Das Medikament hat die Fähigkeit, Fieber, Schmerzen und Entzündungen zu stoppen. Es wird nicht empfohlen, es länger als 5 Tage einzunehmen. Preis - ca. 40 Rubel für 1 Packung.

Reosorbilact. Das Medikament wird als intravenöse Lösung von 200-400 ml pro Tag verabreicht. Das Ziel der Therapie: Beseitigung der Vergiftung. Kursdauer: 5-10 Tage. Die Kosten für das Medikament beginnen bei 120 Rubel.

Ringer-Lösung. Das Medikament ermöglicht es Ihnen, das gestörte Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherzustellen und die Entwicklung von Dehydration zu verhindern. Es wird in einer Menge von 200-400 ml pro Tag verabreicht. Der Kurs muss mindestens 5 Tage dauern. Die Verwendung von Ringer-Lösung kann die Symptome einer Vergiftung reduzieren, Übelkeit und Kopfschmerzen beseitigen. Mindestpreis - 80 Rubel.

Aloe. Es wird intramuskulär injiziert, um Entzündungsherde in der Lunge zu resorbieren. Tagesdosis: 1-2 ml. Behandlungsverlauf: 10 Tage. Der Preis beginnt bei 100 Rubel.

Linex. Das Medikament zielt auf die Wiederherstellung der Darmflora ab, verhindert die Entwicklung von Dysbiose. Behandlungsverlauf: ab einer Woche. Preis: ab 300 Rubel pro Packung.

Nach Abschluss der Haupttherapie werden dem Patienten Vitamin- und Mineralkomplexe verschrieben.

Expektorantien

Mukolytika werden verwendet, um Schleim zu verdünnen und Husten zu lindern. Durch die Tatsache, dass der Schleim weniger viskos wird und die Lunge schneller verlässt, wird eine entzündungshemmende Wirkung erzielt.

Basierend auf Acetylcystein: ACC, Fluimucil.

Basierend auf Carbocistein: Fluditec, Libexin Muko.

Mit Ambroxol: Ambrobene und Lazolvan

Bromhexin-basiert: Bromhexin und Nycomed.

Einige Kräuter können als Expektorantien wie Lakritz oder Thermopsis verwendet werden.

Mukolytika werden am häufigsten zur oralen Verabreichung verschrieben, einige sind jedoch als Inhalationslösung erhältlich. Dadurch können sie direkt an die Bronchien und Lungen abgegeben werden, wodurch eine ausgeprägte therapeutische Wirkung erzielt wird und die Organe des Verdauungssystems nicht beeinträchtigt werden..

Behandlung zu Hause

Mehr als 50% der Fälle erfordern keinen Krankenhausaufenthalt. Wenn der Patient alle medizinischen Empfehlungen beachtet, kann er die Krankheit zu Hause bewältigen. In diesem Fall müssen Sie die körperliche Aktivität aufgeben und sich an die Bettruhe halten..

Voraussetzung ist die Einhaltung des Trinkregimes. Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme hilft, das Sputum zu verflüssigen und Vergiftungen aus dem Körper zu entfernen.

Der Raum sollte nicht zu heiß sein, die Luft sollte befeuchtet sein. Trockene Luft führt zu einer Verdickung des Schleims und einer Verschlimmerung der Krankheit. Alle Methoden der traditionellen Medizin sollten mit Vorsicht und nur nach ärztlichem Rat angewendet werden..

Traditionelle Medizin

Traditionelle Arzneimittel können als ergänzende Methoden dienen und die Haupttherapie ergänzen.

Brühe mit Mutter und Stiefmutter und Thymian. Seine Aufnahme erleichtert das Entfernen von Schleim aus der Lunge. Trockene Kräuter werden in einer Menge von 3 g eingenommen, 1 Liter kochendes Wasser wird gegossen und 3 Minuten gekocht, danach wird es eine halbe Stunde lang infundiert. Die gespannte Zusammensetzung wird innerhalb einer Woche dreimal täglich mit 200 ml eingenommen.

Lindenbrühe. Es fördert das vermehrte Schwitzen und hilft, die Körpertemperatur zu senken. Für die Zubereitung eines Getränks benötigen Sie 5 g trockene Rohstoffe und 0,5 Liter Wasser. Kochzeit - 2 Minuten. Nach dem Abkühlen wird die Brühe filtriert und nachts in 0,3 Liter eingenommen. Kursdauer - 5 Tage.

Aloe-Saft. Zur Herstellung werden die Blätter zerkleinert und mit Gaze zusammengedrückt. Nehmen Sie 10 ml Saft für eine Woche. Sie können es nicht länger als 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren..

Physiotherapie Behandlung

Physiotherapie wird während der Erholungsphase nach einer Krankheit angewendet, wenn eine akute Entzündung gelindert wird. Es zielt auf die schnelle Regeneration des Lungengewebes ab und verringert auch das Risiko eines Rückfalls..

Die folgenden Verfahren sind wirksam:

Massage. Die durchschnittliche Sitzungsdauer beträgt 20 Minuten. Anzahl der Verfahren: 10-15.

Atemtechniken. Sie können sie selbst meistern und zu Hause üben. Das Grundprinzip: vollständige Entleerung der Lunge, gefolgt von einem scharfen, tiefen Atemzug und Anhalten des Atems für einige Sekunden. Der Kurs muss mindestens 14 Tage dauern.

Akupunktur. Die Dauer der Sitzung beträgt ungefähr eine halbe Stunde. Der Kurs dauert einen Monat.

Die am besten geeignete Methode wird individuell ausgewählt.

Hohe Körpertemperatur, Atemnot und Vergiftungssymptome sind direkte Kontraindikationen für die Physiotherapie. In der akuten Phase kann eine solche Behandlung zu einer Verschlimmerung der Krankheit und zur Entwicklung von Komplikationen führen..

Klinische Richtlinien

Damit die Behandlung einer Lungenentzündung erfolgreich ist, müssen die medizinischen Empfehlungen befolgt, die Dosierung der Arzneimittel genau eingehalten und nicht ohne Erlaubnis eines Spezialisten geändert werden.

Während der Behandlung sollten Sie mit dem Rauchen aufhören. Im Zigarettenrauch enthaltene Karzinogene und Teer verschlechtern die Prognose und verringern die Wirksamkeit der Therapie. Alkoholische Getränke sind verboten.

Sie müssen richtig essen, kalorienreiche, aber leichte Mahlzeiten. Das Essen muss angereichert sein. Verwenden Sie gegebenenfalls Vitamin- und Mineralkomplexe.

Es ist wichtig, einen gesunden Lebensstil zu pflegen, die Regeln der persönlichen Hygiene zu beachten, sich nach dem Besuch der Straße und vor dem Essen die Hände zu waschen.

Regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft und Verhärtung stärken das Immunsystem. Einmal im Jahr können Sie auf einem Kurs Arbidol- oder Echinacea-Tinktur trinken.

Es ist wichtig, ARVI, Influenza und andere Atemwegserkrankungen richtig zu behandeln, da Lungenentzündung häufig die Komplikation darstellt.

Kontakt mit kranken Menschen ist unbedingt zu vermeiden, da Lungenentzündung ansteckend ist und von Person zu Person übertragen werden kann.

Einmal im Jahr muss eine fluorographische Untersuchung durchgeführt werden. Sie können damit nicht nur Lungenentzündung, sondern auch andere Lungenerkrankungen wie Tuberkulose und bösartige Tumoren erkennen.

Menschen, die kürzlich eine Lungenentzündung hatten, sollten ihre Gesundheit sorgfältig überwachen, da immer ein hohes Risiko für einen Rückfall der Krankheit besteht.

Sind Pneumokokken-Impfstoffe wirksam??

Einige Arten von Lungenentzündung können geimpft werden. Jedes Jahr müssen Sie sich gegen Influenza impfen lassen, die einer der Risikofaktoren für die Entwicklung einer Lungenentzündung ist.

Der Impfstoff ist keine 100% ige Garantie für den Schutz vor Infektionen, erleichtert jedoch die Übertragung von Krankheiten und verhindert die Entwicklung schwerer Komplikationen.

Die Wirksamkeit der Impfung mit Polysaccharid-Impfungen wurde in organisierten Gruppen nachgewiesen. Beim Militär hat sich die Inzidenz einer akuten Lungenentzündung um das Dreifache verringert. Die Inzidenz von Infektionen der Atemwege bei Kindern verringerte sich von 6,54 auf 0,67 Fälle pro Jahr.

Die hohe Wirksamkeit von Pneumokokken-Impfstoffen wurde bei Patienten mit COPD und Asthma bronchiale nachgewiesen. Sie reduzieren das Lungenentzündungsrisiko bei Kindern unter einem Jahr um 82% und stärken das Immunsystem. Es wurde nachgewiesen, dass die Einführung der Pneumokokken-Impfung in den Impfkalender für Kinder dazu beiträgt, die Zunahme der Lungenentzündung nicht nur bei Babys, sondern auch bei Erwachsenen zu verringern..

Verschwindet die Lungenentzündung ohne Behandlung??

Ohne Behandlung kann eine Lungenentzündung nicht verschwinden, auch wenn sie mild ist. Ein Mangel an Therapie führt zur Entwicklung von Komplikationen. Dies ist die Hauptgefahr der Krankheit. Daher sollte man nicht hoffen, dass sich die Krankheit von selbst bessert. Jeder Tag ohne hochwertige medizinische Versorgung verschlechtert die Prognose für eine vollständige Genesung erheblich..

Bis zur Entdeckung von Antibiotika forderten 85 von 100 Fällen das Leben von Lungenentzündung oder, wie es früher als "croupöse Lungenentzündung" bezeichnet wurde.

Mögliche Komplikationen

Wenn die Therapie fehlt, entwickelt der Patient Komplikationen, einschließlich:

Behandlung von Lungenentzündung zu Hause

Die klinische Schlussfolgerung über den Behandlungsort des Patienten mit Lungenentzündung wird vom Arzt gezogen. Die seit langem unter Ärzten bestehende Regel der obligatorischen Krankenhauseinweisung hat an Relevanz verloren. Der Glaube, dass es sicherer ist, sich einer Behandlung in einem Krankenhaus zu unterziehen, ist ein Mythos, sagt Professor der Ural Medical University I. V. Leshchenko. Die Enge auf den Stationen führt zur Ausbreitung der Infektion, und es besteht auch das Risiko, eine nosokomiale Pneumonie zu entwickeln. Internationale Studien haben auch einen zusätzlichen Faktor für die Präferenz für eine Heimtherapie identifiziert. Laut Wissenschaftlern sind die Kosten für die Behandlung von Lungenentzündungen zu Hause 20-mal niedriger als in einem Krankenhaus..

Kann Lungenentzündung zu Hause geheilt werden?

Der Entzündungsprozess in der Lunge ist eine Manifestation einer Gruppe von Krankheiten, die durch Bakterien, Virusinfektionen, Pilze und toxische Substanzen verursacht werden. Die Entwicklung der Krankheit ist mit einer Schwächung des Immunsystems verbunden. In den meisten Fällen überwiegt die durch Bakterien und Viren verursachte Lungenentzündung..

Die Frage nach der Ernennung einer Heimtherapie hängt mit dem Grad der Komplexität des Krankheitsverlaufs und der Ausbreitung der Pathologie zusammen. Die Entzündung kann eine Lunge betreffen oder bilateral sein. Das Vorhandensein von Symptomen, ein milder Krankheitsverlauf ohne begleitende Pathologie sind die Grundlage für die Verschreibung einer Behandlung für Lungenentzündung zu Hause. Die mittelschwere Erkrankung wird ambulant behandelt. In Ermangelung von Therapieergebnissen werden die Patienten ins Krankenhaus eingeliefert.

Lungenentzündung wird mit einem Stethoskop und Röntgen nicht immer erkannt. Eine komplexe Krankheit ist durch verschiedene Ursachen, verschiedene Symptome und den Grad der Schädigung des Lungengewebes gekennzeichnet. Wenn Sie eine Lungenentzündung vermuten, sollten Sie daher sofort einen Arzt konsultieren..

Die Entscheidung, zu Hause zu behandeln, kann aus folgenden Gründen nicht unabhängig getroffen werden:

Das Fazit des Lungenarztes

  1. 12% der Patienten sterben an einer Lungenentzündung. Professor der Russischen Nationalen Medizinischen Forschungsuniversität benannt nach Pirogova A. Karabinenko erklärt: 65% der Todesfälle durch ARVI (einschließlich Lungenentzündung) ereignen sich zu Hause.
  2. Das Missverständnis, dass es möglich ist, Antibiotika in der Apotheke zu kaufen und zu Hause behandelt zu werden, führt zu einer Verschlechterung des Zustands und einer anhaltenden Arzneimittelresistenz. Die weitere Behandlung wird problematisch.
  3. Auf Anordnung des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation ist die häusliche Behandlung von Kindern unter drei Jahren mit Lungenentzündung verboten. Bei Säuglingen bis zu drei Monaten gilt die Krankheit unabhängig vom Grad und der Prävalenz des Entzündungsprozesses als schwerwiegend. Kinder müssen ins Krankenhaus.
  4. Ältere Menschen leiden stärker an Lungenentzündung als andere Patienten. Ein geschwächter Körper, eine anerkannte Pathologie (Nierenversagen, Diabetes mellitus, Herzerkrankungen) gelten als Risikofaktoren für eine negative Prognose bei Lungenentzündung.

Eine Lungenentzündung kann zu Hause erfolgreich behandelt werden, wenn der Lungenarzt Empfehlungen gegeben und eine Therapie verschrieben hat. Bei rechtzeitiger und korrekter Behandlung erfolgt die Wiederherstellung des Körpers des Patienten in ein bis zwei Wochen.

Hausbehandlungen gegen Lungenentzündung

Sobald die Diagnose gestellt ist, werden Therapien in Betracht gezogen. Die Gründe für den Beginn der Behandlung sind folgende:

Husten und Fieber

  • akuter Beginn, Vorhandensein von Temperatur (38 ° C);
  • unproduktiver Husten mit Schleim;
  • Keuchen, schweres Bronchialatmen;
  • Brustschmerzen, die auftreten, wenn Sie tief durchatmen.

Die symptomatische Behandlung zielt darauf ab, den Zustand des Patienten zu lindern. Die Heimtherapie sollte eine Reihe von Problemen lösen:

  1. Stoppen Sie die Symptome der Krankheit.
  2. Zerstöre den Erreger.
  3. Laborwerte normalisieren.
  4. Lungengewebe wiederherstellen.
  5. Verhindern Sie Komplikationen der Krankheit.
  6. Verwenden Sie eine nicht medikamentöse Behandlung.

Bei linksseitiger und rechtsseitiger Lungenentzündung werden medikamentöse und nicht medikamentöse Heimtherapien angewendet. Die Antibiotikatherapie bleibt die einzige wissenschaftlich nachgewiesene Behandlung. Medizinische Rezepte basieren auf Medikamenten mit nachgewiesener antibiotischer Aktivität. Antipyretika werden bei individueller Temperaturunverträglichkeit eingesetzt, da die Verwendung solcher Tabletten die Beurteilung der Wirksamkeit der Behandlung erschwert.

Es wurde festgestellt, dass Bakterien eine innere Uhr haben, die den menschlichen Körper beeinflusst. Der Autor der Studie, D. McFadden, fand heraus, dass die Wirksamkeit der Behandlung von Lungenentzündung um ein Vielfaches zunimmt, wenn dieses Merkmal von Bakterien berücksichtigt wird. Wissenschaftler in Chicago haben die Meinung eines Kollegen in klinischen Studien bestätigt. Folgendes ist installiert:

  1. Während des Schlafes ist der Körper der kranken Person anfälliger für Therapien, insbesondere für Antibiotika.
  2. Die Wirksamkeit der Behandlung nimmt nachts im Winterschlaf der Bakterien zu und tagsüber ab, wenn mikroskopisch kleine Organismen wachsen..

Lungenbakterien

Eine universelle Methode im Kampf gegen Lungenentzündung sind häusliche Verfahren. Nach dem Absinken der Temperatur werden Senfpflaster, Dosen und Senfwickel verwendet. Die Krankheit verringert den Widerstand des Körpers. Nach einer schnellen Genesung kann eine fokale Lungenentzündung erneut auftreten, neue Teile des Organs betreffen und Komplikationen verursachen. Daher reichen bei einer Behandlung zu Hause antibakterielle Medikamente allein nicht aus..

Nicht-medikamentöse Maßnahmen helfen bei der Heilung von Lungenentzündung:

Einatmen des Zerstäubers

  • Bettruhe;
  • reichlich Getränk (mindestens drei Liter pro Tag);
  • die Luft lüften und befeuchten;
  • Inhalation;
  • wärmende Kompressen;
  • Härten;
  • Stärkung der Immunität;
  • Vitamintherapie.

Die Wirksamkeit der Heimtherapie ermöglicht es Ihnen, für 6-10 Krankheitstage vom Bett auf ein allgemeines Behandlungsschema umzusteigen. Nach zwei Wochen kann das Aushärten wieder aufgenommen werden. Sportunterricht und Sport sind nach zwei Monaten nach einer Lungenentzündung zulässig. Diese Zeit ist erforderlich, um die Durchblutung und den Appetit wiederherzustellen. Die Funktion des Lungengewebes ist innerhalb eines Jahres vollständig wiederhergestellt. Die Rehabilitationszeit hängt vom Stadium der Krankheit ab.

Merkmale der traditionellen Medizin

Die Verwendung von Volksheilmitteln ist nur unter einer Bedingung zulässig - als Ergänzung zu den traditionellen medizinischen Methoden. Wenn sich die Lunge entzündet, wird die Selbstmedikation für den Patienten lebensbedrohlich. Nach volkstümlichen Traditionen verwenden sie bei der Behandlung von Lungenentzündungen zu Hause Kräutertee, paarweise Inhalation von Kräuterprodukten, natürliche Salben für eine wärmende Wirkung und Husteninfusionen. Milch mit Honig, Tees und Aufgüsse mit Ingwer, Salbei und schwarzem Rettichsaft wirken entzündungshemmend, schleimlösend und immunmodulatorisch.

GI Lushanova, Kandidat der Biowissenschaften, Experte auf dem Gebiet der Phytotherapie, untersuchte das Verhalten natürlicher Arzneimittel im menschlichen Körper. Studien über die Methoden von Heilern aus verschiedenen Ländern haben dazu beigetragen, die wertvollsten Produkte und Pflanzen für die Behandlung von Lungenentzündung zu identifizieren.

Die Ergebnisse der Arbeit des Wissenschaftlers sind in der Tabelle aufgeführt.

Vitamine A, B2, notwendig für die Wiederherstellung des Epithels der Atemwege

Maßnahmen ergriffenVitamin B1Vitamin C
Oxidative und regenerative Prozesse in der LungeErbsenZitroneBrokkoli
SojaJohannisbeereSpinat
BohnenSpargelOrangePetersilie
Hirseroter PfefferKohl
Vitamin B2Vitamin A.
Pilzeroter PfefferSteckrübe
BarschMandelKarotteKohl
ErbsenPetersilieAprikose
ForelleSpargelBrokkoliSpinat

Langzeitanwendung von Antibiotika kann den Körper schädigen. Folsäure hilft bei der Bewältigung des Problems. Ein besonderer Effekt bei der Behandlung von Lungenentzündung zu Hause wird erzielt, wenn es mit Vitamin B kombiniert wird. Säure ist in den folgenden Produkten enthalten:

Folsäure in Lebensmitteln

  • Leber;
  • Kohl;
  • Bohnen;
  • Mais;
  • Spargel;
  • Blattrüben;
  • Spinat;
  • Nüsse.

Mehrere Empfehlungen zur Behandlung von Lungenentzündung:

  1. Entfernen Sie Süßigkeiten, Schokolade, Kuchen und Brötchen von der Diät.
  2. Essen Sie keine fetthaltigen Lebensmittel.
  3. Es gibt nur Naturprodukte.

Gewöhnliche Hefe ist ein Analogon von Arzneimitteln, die B-Vitamine enthalten. Sie können sie bei kongestiven Formen der Lungenentzündung einnehmen. Blattgemüse enthält Magnesium, das die Stimulation des Lungengewebes verhindert. Sie können pathogene Mikroben zerstören und mithilfe von Knoblauch, Zwiebeln, Hagebutten und Zitrusfrüchten schnell die Abwehrkräfte des Körpers wiederherstellen. Weißdorn und Seetang, gesättigt mit wertvollen organischen Säuren und Jod, helfen dabei, Husten und angesammelten Schleim loszuwerden. Honig und Olivenöl stärken die Lunge. Ärzte empfehlen, bei der Behandlung von Lungenentzündungen zu Hause eine Liste mit Lebensmitteln vorrätig zu halten, die wichtige Vitamine und Mineralien enthalten..