Haupt
Grippe

Ursachen, Symptome und Behandlung von Virusinfektionen bei Erwachsenen

In Bezug auf die Prävalenz nimmt die Virusinfektion im Vergleich zu anderen pathologischen Prozessen eine führende Position ein. Dies ist auf seine erhöhte Ansteckungsgefahr zurückzuführen, es breitet sich schnell aus und verursacht Krankheiten in verschiedenen Bevölkerungsgruppen..

Während einer Verschärfung der epidemiologischen Situation im Herbst oder Winter werden Krankheiten der viralen Ätiologie großräumig..

In der Kindheit treten Virusinfektionen aufgrund einer unvollständigen Immunität häufiger auf. Trotzdem sind Manifestationen von ARVI und Influenza bei Erwachsenen keine seltenen Pathologien..

Die Hinterlist einer Virusinfektion liegt in ihrer Fähigkeit, eine große Anzahl von Komplikationen zu verursachen, wenn ein Erwachsener oder ein Kind die Behandlung nicht vollständig abgeschlossen hat und die Krankheit "auf die Füße" überträgt..

Beliebt bei ARVI

Diese Kategorie von Virusinfektionen bezieht sich auf eine Gruppe von Krankheiten, die das Atmungssystem betreffen, sich in der Luft (Tröpfchen in der Luft) oder durch Körperkontakt ausbreiten. Am häufigsten sind Menschen betroffen, die einen verminderten Immunstatus des Körpers haben..

Akute Virusinfektionen breiten sich an überfüllten Orten (in Kindergärten, Schulen, Arbeitskollektiven) schnell aus..

Zum Zeitpunkt der saisonalen Exazerbation kann es sich bei 30% der Bevölkerung entwickeln.

Trotz der Tatsache, dass ARVI und ARI ein ähnliches Krankheitsbild haben, handelt es sich um zwei verschiedene Pathologien. Da der provozierende Faktor beim Auftreten akuter Atemwegsinfektionen sowohl virale als auch bakterielle Mikroflora sein kann. In der Pathogenese von ARVI ist nur das Virus vorhanden.

Ursachen und Faktoren, die zur Entwicklung einer Virusinfektion beitragen

Bei der Pathogenese der ARVI-Entwicklung spielen virale Pathogene, die das Schleimhautepithel der oberen Atemwege oder die Bindehaut der Sehorgane durchdringen, die Hauptrolle.

Die Hauptinfektionserreger sind die folgenden Viren:

  • Influenza und Parainfluenza;
  • Adenoviren und Rhinoviren.

Es werden auch Bedingungen unterschieden und Situationen, in denen die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung eines pathologischen Prozesses zunimmt.

Diese beinhalten:

  1. Längerer Kontakt mit der Kälte, was zu einer allgemeinen Unterkühlung des Körpers führt.
  2. Verletzung des psycho-emotionalen Zustands durch Stresssituationen.
  3. Nichteinhaltung der Normen für eine rationelle Nahrungsaufnahme, aufgrund derer die Aufnahme von Vitaminen, groben Ballaststoffen, nützlichen Mikro- und Makroelementen im Körper abnimmt (das Ergebnis eines saisonalen Vitaminmangels, der Verwendung von neuartigen Monodiäten).
  4. Negative Umweltauswirkungen.
  5. Längerer Verlauf anderer chronischer Prozesse.
  6. Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte infolge einer operablen Therapie oder nach schweren Erkrankungen.

Inkubationszeit und primäre Anzeichen einer Virusinfektion

Die Latenzzeit, deren zweiter Name latent ist, kann bis zu 10 Tage dauern, aber normalerweise entwickelt sich die Krankheit im Intervall von 3 bis 5 Tagen.

Ein mit einer Virusinfektion infizierter Patient setzt einen Tag nach dem Moment der klinischen Manifestationen schmerzhafte Mikroben in die Umwelt frei. Daher wird er ein Infektionsträger, der sich dessen nicht bewusst ist..

Die ersten Vorboten der Entwicklung einer Virusinfektion im Körper können sein:

  1. Das Auftreten eines schmerzhaften oder brennenden Gefühls in den Augen, begleitet von einem starken Ausfluss von Tränen.
  2. Die Körpertemperatur steigt allmählich an.
  3. Aus den Nasengängen wird ein Schleimausfluss beobachtet, sie werden gereizt und es tritt Niesen auf.
  4. Es kommt zu einer Schwellung der Lymphknoten.
  5. Ein Anfängerhusten macht es unmöglich, sich nachts auszuruhen.
  6. Halsschmerzen können von einer heiseren Stimme begleitet sein.

In diesem Fall muss der Patient isoliert werden (in einem separaten Raum) und die folgenden Maßnahmen müssen ergriffen werden, um eine Kontamination anderer und Familienmitglieder zu vermeiden:

  • Tragen Sie bei der Kommunikation unbedingt eine Mullmaske.
  • Persönliche Hygieneartikel müssen streng individuell sein, dies gilt auch für Besteck.
  • Die Innenreinigung in Innenräumen mit Desinfektionsmitteln ist unbedingt erforderlich.
  • Für den Patienten ist die Bettruhe optimal..

Symptome des Krankheitsbildes

Das klinische Bild der Entwicklung von ARVI erfordert eine angemessene Therapie, während verschiedene Symptome auftreten können.

Die Krankheit kann sich sowohl allmählich als auch schnell entwickeln. Je früher die Krankheit erkannt wird und der Behandlungsprozess beginnt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der pathologische Prozess zur Entwicklung von Komplikationen führt.

Die Hauptmerkmale für die Entwicklung einer Virusinfektion, die notwendigen Maßnahmen, Situationen, die eine Notfallversorgung erfordern.

Klinische Symptome einer Virusinfektion

Notwendige Maßnahmen

Häufige Symptome, die nach einer Infektion eines Patienten auftreten, sind:

  • Ein Gefühl der allgemeinen Schwäche im Körper, aufgrund des Gefühls von Schmerzen in den Gelenken und Muskeln, entwickelt sich ein Kraftverlust.
  • Tagsüber wird es schläfrig.
  • Der Schleimausfluss aus den Nasengängen nimmt zu und ähnelt einer klaren Flüssigkeit.
  • Schüttelfrost tritt beim Berühren der Haut unangenehm auf.
  • Es gibt Halsschmerzen, manchmal ein Kribbeln, in seltenen Fällen entwickeln sich Schmerzen im Nacken.

Dieser Zustand führt dazu, dass Sie zu einem Termin bei einem Therapeuten oder HNO-Arzt zu einer medizinischen Einrichtung gehen müssen..

Wenn das klinische Bild nicht innerhalb von 10 Tagen verschwindet, können zusätzliche Symptome auftreten.

Am häufigsten beobachtet:

  • Unfähigkeit, natürliche Körpertemperaturzahlen wiederherzustellen.
  • Der Husten verschlimmert sich, insbesondere wenn der Patient liegt.
  • Regionale Lymphknoten werden groß.
  • Anhaltende laufende Nase innerhalb von 10 Tagen.
  • Halsschmerzen schlimmer, wenn Essen verschluckt wird.
  • Schmerzen in der Brust infolge eines trockenen, hackenden Hustens.
  • Ändern des Tonfalls der Stimme (Heiserkeit).
  • Verschlimmerung bestehender Krankheiten (Asthma bronchiale oder Bronchitis, Mandelentzündung oder Sinusitis).

Wenden Sie sich erneut an das Krankenhaus oder rufen Sie einen Arzt zu Hause an.

Die Behandlungsmaßnahmen müssen angepasst werden.

Die folgenden Symptome sind besonders gefährlich:

  • Wenn die Temperatur ein kritisches Niveau über 40 Grad erreicht.
  • Verwirrung entsteht mit der Entwicklung von Ohnmachtszuständen.
  • Kopfschmerzattacken, bei denen es unmöglich wird, den Hals zu beugen (wenn versucht wird, die Brust mit dem Kinn zu berühren).
  • Die Brust reagiert beim Ein- oder Ausatmen mit Schmerzen.
  • Es gibt einen roten oder blutverschmierten Auswurf,
  • Das Auftreten von Hautausschlägen in Form von Blutungen auf der Hautoberfläche (ähnlich einem Sternchen).

Die Entwicklung einer solchen Situation erfordert einen dringenden Anruf beim Krankenwagenteam..

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass dem Patienten ein Krankenhausaufenthalt gezeigt wird, gefolgt von einer Therapie in einem Krankenhaus.

Mögliche Folgen bei Fehlen einer geeigneten Therapie

Wenn der Behandlungsprozess zur Beseitigung einer Virusinfektion aus irgendeinem Grund nicht vollständig abläuft oder gegen medizinische Empfehlungen verstößt, steigt das Risiko von Komplikationen erheblich an.

Sie können sein:

  1. Entwicklung von Entzündungsprozessen mit Lokalisation in den Nasennebenhöhlen (Sinusitis, Sinusitis oder Stirnhöhlenentzündung).
  2. Eine absteigende Ausbreitung der Infektion führt zu Bronchitis oder Lungenentzündung.
  3. Sehr oft entwickelt sich mit der Entwicklung einer Mittelohrentzündung ein Entzündungsherd in der Eustachischen Röhre.
  4. Bei einer geschwächten Immunität tritt eine sekundäre bakterielle Infektion auf, die sich in der Entwicklung einer Mandelentzündung äußert.
  5. Wenn bei dem Patienten bronchopulmonale Erkrankungen diagnostiziert wurden, können sie sich während dieser Zeit verschlechtern, was das klinische Bild kompliziert.

Arten von Infektionen

Adenovirus-Infektion

Eine Vielzahl dieses pathogenen Pathogens verursacht Krankheiten, indem sie Infektionen durch die Luft übertragen (Aerosol oder Tröpfchen in der Luft). Der zweite Ausbreitungsweg, fäkal-oral, beinhaltet die Infektion einer Person durch Kontakthaushalt.

Die latente Inkubationszeit beträgt nicht mehr als 15 Tage. Während dieser Zeit bemerken die Patienten einen Verlust an Kraft, Schwäche und ein Gefühl der Schwäche..

Dann beginnt bei erwachsenen Patienten eine Sequenz der folgenden Symptome:

  1. Fieber und Schüttelfrost treten auf, Schmerzen bilden sich in Muskelgruppen und Gelenken.
  2. Atembeschwerden auf natürliche Weise durch die Nase.
  3. Auf der Oberfläche der Mandeln erscheint eine weißliche Beschichtung, die ödematös und hyperämisch wird.
  4. Nahe gelegene Lymphknoten sind hypertrophiert (vergrößert).

Das Fehlen einer therapeutischen Therapie führt zum Einsetzen des Entzündungsprozesses in den Bronchien, der Luftröhre und dem Kehlkopf.

In diesem Fall hat der Patient:

  • Heisere Stimme.
  • Harter Husten ohne Auswurf.
  • Atembeschwerden (Atemnot).
  • Halsschmerzen und Schmerzen beim Verschlucken von Lebensmitteln.

Grippe

Die Entwicklung dieses pathologischen Prozesses geht mit einer prodromalen (latenten) Periode einher, deren Dauer 5 Tage beträgt. In einigen Fällen kann es auf 2 Tage reduziert werden..

Danach entwickelt der Patient die folgenden Symptome:

  1. Ein starker Anstieg der Körpertemperatur, manchmal auf kritische Werte (38 oder 40 Grad).
  2. Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen treten auf.
  3. Die daraus resultierenden Kopfschmerzen gehen mit Schwindel einher, mit Geräuschen und Klingeln in den Gehörgängen.
  4. Ein trockener Husten tritt auf und infolgedessen treten Brustschmerzen auf.
  5. Bei visueller Untersuchung, Rötung und Schwellung des Gesichts, Rötung des weißen Teils des Auges wird die Haut trocken.

Eine angemessene Therapie beseitigt diese pathologischen Manifestationen innerhalb von 7 bis 10 Tagen.

Klinische Anzeichen, die dazu führen, dass ein Krankenwagenteam gerufen werden muss:

  • Wenn die Temperaturanzeige eine Markierung von 40 Grad hat und 5 Tage lang stabil hält.
  • Lokalisation von Kopfschmerzen im Hinterkopfbereich, Unfähigkeit, Schmerzen mit herkömmlichen Analgetika zu lindern.
  • Schwere Atemnot mit Atemstörungen.
  • Das Auftreten von Wahnvorstellungen und Halluzinationen.
  • Der Beginn von Anfällen.
  • Hämorrhagischer Ausschlag auf der Hautoberfläche.

Parainfluenza

Im Gegensatz zu einer viralen Influenza-Infektion weist diese Pathologie ein mäßig ausgeprägtes Krankheitsbild auf. Und deshalb ist die Krankheit leichter. In seltenen Fällen kann es durch die Entwicklung von Mittelohrentzündung, Sinusitis, Mandelentzündung oder Lungenentzündung kompliziert werden. Die schwierigste Folge ist das Auftreten einer Meningitis..

Die Hauptsymptome des Krankheitsbildes:

  • Die Temperaturanzeige überschreitet 38 Grad nicht.
  • Ein Gefühl von Schüttelfrost tritt mit einem unangenehmen Gefühl in den Muskeln und Gelenken auf (der Patient beschwert sich, dass sie schmerzen und sich verdrehen)..
  • Die Atmung durch die Nasengänge ist beeinträchtigt, da sie blockiert werden und Schleim aus ihnen freigesetzt wird (eine laufende Nase erscheint)..
  • Die Gaumenmandeln werden hellrot, die Stimme wird heiser.
  • Die Besonderheit des Hustens ist, dass er einem bellenden Hund ähnelt..

MS-Infektion

Eine respiratorische Synzytialinfektion tritt aufgrund des Eindringens eines speziellen Typs von RNA-Virus auf, der zur Gruppe der Paramyxoviren gehört.

Das latente Stadium des latenten Kurses kann 3 bis 7 Tage dauern. Bei erwachsenen Patienten ist diese Virusinfektion mild..

Gleichzeitig leiden Appetit, Schlaf und Allgemeinzustand normalerweise nicht..

Hauptmanifestationen:

  1. Die Temperatur steigt auf subfebrile (37 Grad).
  2. Es gibt Kopfschmerzen im Kopf wie eine Migräne.
  3. Verstopfte Nase, begleitet von kleinem Schleim.
  4. Halsschmerzen oder leichtes Kribbeln.
  5. Der Husten ist anfangs trocken und wird allmählich feucht.

Das Krankheitsbild mit wirksamer Therapie wird im Abstand von 2 bis 7 Tagen beseitigt, der Husten kann jedoch 10 bis 20 Tage anhalten.

Diagnose einer Virusinfektion

Zunächst sollte ein Patient, bei dem der Verdacht auf eine Virusinfektion besteht, den Rat eines Allgemeinarztes einholen.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, werden folgende Arten von Untersuchungen durchgeführt:

  • Beschwerden des Patienten werden angehört, gefolgt von einer externen Untersuchung. Der Zustand der Haut und der Rachenmandeln wird berücksichtigt.
  • Eine Immunfluoreszenz-Expressdiagnostik ist vorgeschrieben.
  • Bei Bedarf wird eine bakteriologische Kultur durchgeführt.
  • Konsultationen von verwandten Spezialisten (Lungenarzt HNO) können ebenfalls vorgeschrieben werden.
  • Pathologische Prozesse in den HNO-Organen erfordern Pharyngoskopie, Rhinoskopie oder Otoskopie.
  • Eine Radiographie der frontalen und lateralen Projektion ist vorgeschrieben, wenn sich eine Komplikation in Form einer Lungenentzündung entwickelt hat.

Die wichtigsten Therapiemethoden für Virusinfektionen bei erwachsenen Patienten

Die Therapie erwachsener Patienten zur Feststellung der Diagnose akuter Virusinfektionen der Atemwege erfolgt umfassend unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Organismus und der Schwere der klinischen Manifestationen der Krankheit.

Antivirale Mittel sind die Hauptmedikamente der Wahl. Andere Darreichungsformen werden als symptomatische Behandlung verschrieben.

Ein ungefähres Behandlungsschema unter Verwendung der empfohlenen Arzneimittel für akute Atemwegsinfektionen viralen Ursprungs:

    Darreichungsformen, die die Aktivität der viralen Mikroflora eliminieren.
    Die am häufigsten verschriebenen Medikamente sind:

  • Grippferon. Der Hauptbestandteil ist rekombinantes menschliches Interferon. Es kann sowohl bei der Behandlung als auch bei der Vorbeugung von Viruserkrankungen gleichermaßen angewendet werden. Nicht in allen Schwangerschaftstrimestern anwenden oder wenn einer der Bestandteile ein Allergen für die Patientin ist.
  • Amiksin. Es wird als Hauptmittel gegen ARVI oder Influenza verschrieben. In seltenen Fällen kann es zu allergischen Manifestationen auf der Hautoberfläche, einem Anstieg der Körpertemperatur oder einem Gefühl von Übelkeit kommen.
  • Arbidol. Im Vergleich zu anderen Medikamenten haben sie einen Vorteil, da sie den Immunstatus des Körpers erhöhen können. Die Medikamente zeichnen sich durch eine minimale Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen aus (eine allergische Reaktion kann sich aufgrund einer Unverträglichkeit gegenüber der Haupt- oder Zusatzkomponente entwickeln)..
  • Remantadin. Die therapeutische Wirkung tritt aufgrund der Zerstörung der Zellmembran der Virushülle auf. Es kann zu vorbeugenden Zwecken verwendet werden. Die Schwangerschaft, die Zeit, in der das Baby mit Muttermilch gefüttert wird, die Nierenfunktion beeinträchtigt und das Versagen in der Leber, schränkt den Umfang dieser Darreichungsform ein.
  • Altabor. Ein Produkt natürlichen Ursprungs auf der Basis von Erlextrakt. Zusätzlich zu einer deprimierenden Wirkung auf die Entwicklung einer Virusinfektion wirkt es gegen bakterielle Mikroflora. Während der Schwangerschaft wird es nicht verschrieben, da keine Testtests hinsichtlich der Auswirkungen auf die Gesundheit des ungeborenen Kindes vorliegen. Manchmal können allergische Manifestationen beobachtet werden, die eine Kontraindikation für die Verwendung dieses Medikaments darstellen.
  • Arzneimittel, die die Schwere der Entzündung aufgrund nichtsteroidaler Wirkung lindern. Diese pharmakologische Gruppe ermöglicht es Ihnen, Entzündungen zu lindern, Schmerzen zu beseitigen und die Körpertemperatur zu normalisieren.
    Zu diesem Zweck gilt:
  • Nurofen.
  • Diclofenac.
  • Paracetamol.
  • Medikamente, die die Produktion von Histamin blockieren. Mit der Entwicklung einer Virusinfektion ist es möglich, die Schwellung der Schleimhautgewebe, die die Nasengänge und den Oropharynx auskleiden, zu beseitigen. Erleichtern Sie die Atmung und normalisieren Sie den Zustand des Patienten. Sie helfen auch, Rötungen aus dem weißen Teil des Auges zu entfernen. Es sollte sehr vorsichtig angewendet werden, wenn bei dem Patienten Herzerkrankungen diagnostiziert werden..
    Bevorzugt werden Medikamente der neuesten Generation:
  • Claritin.
  • Zyrtec.
  • Cetrin.
  • Telfast.
  • Medizinische Formen, die das Gefühl von Hitze bei hohen Temperaturen beseitigen. Sie werden unter Berücksichtigung der Tatsache ernannt, dass die Temperatur gesenkt werden muss, wenn sie 38,5 Grad überschritten hat. Die Verschreibung von kombinierten Präparaten auf Paracetamol-Basis ist optimal. Sie sind günstig mit Arzneimitteln zu vergleichen, deren Zusammensetzung Acetylsalicylsäure enthält. Denn in einigen Fällen können Aspirin und seine Analoga pathologische Veränderungen im Zentralnervensystem verursachen und zu Leberversagen führen.
    Haben Sie eine gute Wirkung:
  • Anvimax.
  • Grippoflu.
  • Coldrex.
  • Fervex.
  • Medikamente gegen Schmerzen und Halsschmerzen. Ihre therapeutische Wirkung wird aufgrund des Vorhandenseins von Antiseptika in der Zusammensetzung ausgeführt. Sie sind bequem zu verwenden, da sie in Form von Aerosolen oder Tabletten mit einem angenehmen Geschmack erhältlich sind..
    In diesem Fall wirken sie sich positiv aus:
  • Hexoral.
  • Septolett.
  • Lizobact.
  • Ingalipt.
  • Hustenmittel. Das Hauptziel bei der Entwicklung eines trockenen Hustens ist es, ihn nass zu machen und Sputum zu vergehen.
    Die Entwicklung einer solchen Situation beinhaltet die Ernennung:
  • Ambroxol.
  • Bromhexin.
  • Mucaltin.
  • Lakritzsirup (natürlich).
  • Um die Symptome einer laufenden Nase zu beseitigen und die natürliche Atmung durch die Nasengänge wiederherzustellen, werden Tropfen verwendet, die einen vasokonstriktorischen Effekt haben.
    Öfter als andere werden sie verschrieben:
  • Naftizin.
  • Sanorin.
  • Pinosol (wenn keine allergische Reaktion auf natürliche Inhaltsstoffe vorliegt).
  • Vitamine und Multivitaminkomplexe. Sie werden verschrieben, um den allgemeinen Tonus zu erhöhen, da sie das Immunsystem stärken und die Entwicklung einer Sekundärinfektion verhindern. Positive Dynamik besitzen:
    • Komplivit.
    • Zentrum.
    • Vitamin C.

Müssen antibakterielle Mittel verwendet werden??

Die pharmakologische Gruppe der antibakteriellen Arzneimittel wird verschrieben, wenn durch die Exposition gegenüber bakterieller Mikroflora Organschäden auftreten.

Akute respiratorische Virusinfektionen in der Pathogenese haben keine bakteriellen Pathogene, und daher beeinflussen Antibiotika diesen pathologischen Prozess nicht.

Es gibt jedoch eine Reihe von Situationen, in denen eine Sekundärinfektion des Patienten auftritt. In diesem Fall entwickelt sich bei Vorhandensein eines bakteriellen Erregers ein Entzündungsherd..

Dies kann durch die Indikatoren von Laborbluttests belegt werden..

Merkmale der Diät für eine Virusinfektion

Die richtige Ernährung sorgt für eine schnelle Genesung des Patienten. Dazu ist es notwendig, dass die Diät eine ausreichende Menge an Vitaminen der Gruppen A, E, B und Ascorbinsäure (Vitamin C) enthält..

Darüber hinaus sollte das verzehrte Lebensmittel viele nützliche Spurenelemente enthalten (Zink, Selen, Schwefel und Eisen)..

Grundlegende Empfehlungen für eine richtige Ernährung bei akuten Virusinfektionen der Atemwege:

  • Befolgen Sie unbedingt ein reichhaltiges Trinkregime. Es dürfen Trockenfruchtkompotte verwendet werden (Pflaumen und getrocknete Aprikosen sind besonders nützlich)..
  • Tee mit Himbeeren oder Honig fördert das vermehrte Schwitzen und beschleunigt die Entfernung giftiger Substanzen aus dem Körper. Um den Mangel an Vitamin C im Tee auszugleichen, können Sie Zitrone hinzufügen oder einen Sud aus Hagebutten trinken.
  • Bevorzugen Sie flüssiges Essen und püriertes gekochtes Fleisch. Dies wird seine erhöhte Verdaulichkeit sicherstellen. Für den gesamten Zeitraum der Krankheit ist es notwendig, frittierten Lebensmitteln und Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an tierischem Fett ein Tabu aufzuerlegen.
  • In einigen Fällen können Milchprodukte während des Infektionsprozesses vom Körper schlecht wahrgenommen werden. Daher ist es besser, keine fermentierten Milchprodukte und Milch zu trinken.
  • Lassen Sie nicht zu, dass Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Gewürzen, Gewürzen und Saucen gekocht werden.
  • Wenn möglich, verwenden Sie Hühnerbrühe, gekochten oder gedämpften Fisch, schleimiges Getreide (Haferflocken oder Buchweizen)..

Volksheilungsrezepte

Damit sich der Patient als zusätzliche Therapie schnell erholen kann, dürfen die Methoden der alternativen traditionellen Medizin angewendet werden.

Gleichzeitig muss der Termin für eine medizinische Abkochung oder Infusion mit dem Arzt vereinbart werden.

Es sollte auch beachtet werden, dass Heilkräuter manchmal die Entwicklung allergischer Manifestationen bei einem Patienten hervorrufen können. In diesem Fall sollte der erste Termin unter der Selbstkontrolle des Patienten stattfinden. Wenn der Körper Hautausschläge aufweist oder Hautjuckreiz auftritt, deutet dies darauf hin, dass die Brühe oder Infusion ein Allergen für den Patienten ist.

Selbst zu Hause selbst hergestellte Arzneimittelformulierungen:

  1. Fruchtgetränke. Es wird aus Preiselbeeren, Preiselbeeren und Johannisbeeren unter Zusatz von Honig hergestellt. Sie haben eine ausgeprägte pathogene Wirkung, die die Entfernung von Toxinen aus dem Körper beschleunigt.
  2. Birkensaft. Hilft, den Körper von freien Radikalen zu reinigen, verringert die Schwere des Entzündungsprozesses und normalisiert die Körpertemperatur.
  3. Ingwerwurzel. Die zu Hause zubereitete Infusion hilft, Husten zu beseitigen und die Schutzfunktion des Körpers zu erhöhen.
  4. Salbei mit Milch. Zum Kochen einen Löffel trockenes Salbeikraut in ein Glas Milch geben. Bestehen Sie nach 2 Minuten Kochen eine Stunde lang darauf. Die medizinische Lösung kann 3 bis 4 mal täglich verwendet werden, ein halbes Glas.
  5. Himbeere. Es darf in jeder Form verwendet werden (trocken, in Dosen, frisch). Notwendigerweise heiß konsumiert. Getränke tagsüber statt Tee.
  6. Zum Einatmen können Sie eine geriebene Knoblauchzehe, die heißem Wasser zugesetzt wird, sowie Eukalyptus- oder Tannenöl verwenden..
  7. Zur Reinigung der Raumluft wird empfohlen, einen Behälter mit fein gehackten Zwiebeln und Knoblauch zu verwenden. Natürliche Phytoncide zerstören in der Luft befindliche Viren.

Wichtige Empfehlungen

Damit therapeutische Maßnahmen die gewünschte Wirkung erzielen, müssen eine Reihe von Vorschriften befolgt werden, die eine schnelle Genesung ermöglichen..

In diesem Fall benötigen erwachsene Patienten:

  • Wenden Sie sich unbedingt an eine medizinische Einrichtung und wechseln Sie zur Betthilfe, sofern Sie sich im Bett ausruhen. Dieses Verhalten erklärt sich aus der Notwendigkeit, den Patienten zu isolieren, da er eine Infektionsquelle darstellt.
  • In Innenräumen muss unbedingt alle 1,5 oder 2 Stunden gelüftet werden. Der optimale Temperaturbereich liegt zwischen 20 und 22 Grad.
  • Die Nassreinigung sollte täglich erfolgen. Die Raumfeuchtigkeit sollte zwischen 60 und 70% liegen.
  • Verwenden Sie als Ergänzung zur therapeutischen Therapie ein warmes Getränk (Tee, Brühe, Kompott oder nur warmes Wasser)..
  • Verwenden Sie in den frühen Tagen der Krankheit Ascorbinsäure in einer Ladedosis (1000 mg ist die durchschnittliche Tagesdosis)..
  • Verwenden Sie heiße Fußbäder, wenn die Temperatur auf ein natürliches Maß abfällt.
  • Befolgen Sie in regelmäßigen Abständen das Gurgeln. Hierzu eignen sich Abkochungen aus dem Blütenstand von Kamille, Ringelblume oder Salbeikraut. Wenn nicht verfügbar, verwenden Sie eine Backpulverlösung mit Salzzusatz.
  • Die Nase muss ständig mit isotonischer Natriumchloridlösung gespült werden. Dolphin oder Aqua Maris hat die beste Aktion.
  • Das Fehlen von Temperatur impliziert die Verwendung von Dampfinhalation. Zu diesem Zweck können Kartoffelschalen, ein Sud aus Kamille oder Ringelblume unter Zusatz von Pfefferminze verwendet werden. Darüber hinaus können Sie einen Zerstäuber verwenden, der im Gegensatz zu Dampfinhalationen mit der Zugabe von Arzneimitteln durchgeführt wird und dessen Wirkung zeitweise die Wirkung herkömmlicher Dampfinhalationen übertrifft.

Prävention von Virusinfektionen

Eine Virusinfektion kann nur verhindert werden, wenn das körpereigene Immunsystem eine Schutzbarriere gegen alle Arten pathogener Mikroflora bietet.

Um den Immunstatus des Körpers zu erhöhen, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  1. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, nach dem Besuch der Straße Ihre Hände gründlich mit Seife zu waschen, Ihr Gesicht zu waschen und die Nasengänge mit sauberem Wasser zu spülen.
  2. Das morgendliche Erwachen sollte von einem Komplex von Gymnastikübungen für die Hauptmuskelgruppen begleitet werden. Danach können Sie mit einer Kontrastdusche oder einem feuchten Handtuch mit dem Wasser fortfahren. Sie können auch mit Wasser übergießen (zuerst warm, dann allmählich kalt).
  3. Führen Sie einen aktiven Lebensstil, für den es empfohlen wird, den Pool oder das Fitnessstudio zu besuchen.
  4. Machen Sie zur Mittagszeit und vor dem Schlafengehen Spaziergänge (vorzugsweise in einem Waldpark oder in einem öffentlichen Garten).
  5. Nehmen Sie an einem Kurs mit Multivitamin-Komplexen teil, um Beriberi und Erkältungen im Frühling zu vermeiden.
  6. Stellen Sie sicher, dass die Ernährung eine ausreichende Menge an Vitaminen, nützlichen Aminosäuren und Spurenelementen enthält.
  7. Wenn eines der Familienmitglieder krank ist, müssen die Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Verwenden Sie bei der Kommunikation mit ihm eine Mullmaske.

Wie ARVI bei Erwachsenen zu behandeln

Wie kann man ARVI bei Erwachsenen behandeln? Welche Medikamente sollten verwendet werden, damit die Genesung so schnell wie möglich erfolgt? In der kalten Jahreszeit stellt sich diese Frage für jeden Kranken. Um eine Virusinfektion so schnell wie möglich loszuwerden, ist es sehr wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, alle seine Rezepte zu befolgen und verschriebene Medikamente einzunehmen.

Infektionserreger Virus

Eine akute Virusinfektion der Atemwege tritt unter dem Einfluss von Viren auf, die in die Schleimhaut der Atemwege eindringen. Deshalb müssen nach der Rückkehr nach Hause Nase und Mund gespült werden, damit die Infektion nicht in den Körper eindringt..

Heute sind mindestens 200 Arten von Viren bekannt, die zu Krankheitserregern werden können. Besonders gefährlich ist das Influenzavirus, das sich ständig ändern kann, sodass selbst eine Impfung nicht immer garantieren kann, dass eine Person nicht krank wird..

Verschiedene Viren, die Krankheiten hervorrufen können

  • Grippe: Anzeichen der Krankheit sind bereits 1-2 Tage nach dem Eintritt der Infektion in den Körper sichtbar. Die Krankheit dauert mindestens eine Woche, ohne angemessene Behandlung droht die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen;
  • Rhinoviren: dringen in die Nasenschleimhaut ein und vermehren sich dort, verursachen schwere laufende Nase und Niesen. Die Symptome treten 2-4 Tage nach der Infektion durch Tröpfchen in der Luft auf. Eine wirksame Therapie ermöglicht es Ihnen, das Virus in 5 Tagen loszuwerden.
  • Adenoviren (Typ A, B, C, E): verursachen eine Infektion der Augen und der Atemwege, die sich in Bindehautentzündung, hohem Fieber und Halsschmerzen äußert;
  • Parainfluenza: Sie äußert sich in den Entzündungsprozessen der Kehlkopfregion mit anschließender Entwicklung von Kehlkopfentzündung und Bronchitis. Eine laufende Nase kann auftreten, die ersten Symptome können frühestens 7 Tage nach dem Zeitpunkt der Infektion auftreten und die Genesung beginnt am 6.-7. Tag der Krankheit.

Übertragungswege

Die Quelle einer Virusinfektion ist immer eine kranke Person, und er kann nicht einmal annehmen, dass die Infektion bereits in seinen Körper eingedrungen ist. Die maximale Menge des Virus im menschlichen Körper geht notwendigerweise aus und dringt in andere Menschen ein.

Eine Infektion kann auf folgende Weise auftreten:

  • während eines Gesprächs;
  • beim Husten oder Niesen;
  • nachdem eine kranke Person Gegenstände oder Gegenstände des allgemeinen oder individuellen Gebrauchs berührt hat.

Unter Umweltbedingungen und unter vollständiger Einhaltung der persönlichen Hygienemaßnahmen leben Viren praktisch nicht.

Nicht jeder kann eine Virusinfektion bekommen, manche können sie aufnehmen und für eine Weile tragen, ohne akute Symptome. Es hängt alles von der Stärke der Immunität des Menschen und seinem Gesundheitszustand ab..

Risikofaktoren

Die Entwicklung einer Infektion bei einer bestimmten Person hängt eng mit mehreren Faktoren zusammen. Ihre Anwesenheit kann die Manifestation des Virus beschleunigen:

  • Unterkühlung, die auftritt, nachdem man längere Zeit draußen war, ohne wettergerechte Kleidung;
  • ständiger Stress, der die Abwehrkräfte des Körpers schwächt;
  • unausgewogene Ernährung;
  • schlechte Umweltsituation in der Wohnregion;
  • das Vorhandensein chronischer Infektionen, Krankheiten oder Entzündungsherde.

Die rechtzeitige Behandlung einer Virusinfektion verkürzt in den meisten Fällen den Krankheitsverlauf. Darüber hinaus kann die Einhaltung medizinischer Empfehlungen bezüglich des Regimes und der Einnahme von Medikamenten das Risiko von Komplikationen auf Null reduzieren..

Allgemeine Regeln für die Behandlung von ARVI bei Erwachsenen

ARVI-Medikamente bei Erwachsenen können verwendet werden, aber sie sind nicht nur die Hauptbedingung für eine schnelle Genesung, die nicht durch die Entwicklung bakterieller Infektionen belastet wird.

Was für Erwachsene mit ARVI einzunehmen ist, sollte von einer Person mit medizinischer Ausbildung entschieden werden. Selbstmedikation ist in dieser Situation nicht zulässig..

Wichtige Tipps für jemanden mit einer viralen Atemwegsinfektion

  1. Eine infizierte Person muss von anderen isoliert werden, um eine weitere Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Zu diesem Zweck kann es in einem separaten Raum aufgestellt werden oder es muss eine Schutzmaske im Gesicht getragen werden, die alle 2-3 Stunden gewechselt werden muss.
  2. Der Raum, in dem sich die kranke Person befindet, sollte täglich nass gereinigt werden. Es ist sehr wichtig, es häufig zu lüften und zu befeuchten: Bei einer Lufttemperatur von 20 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von 70% wird die menschliche Schleimhaut ständig mit Feuchtigkeit versorgt, sodass sich Infektionen und Viren nicht aktiv vermehren können.
  3. Die kranke Person sollte viele warme Getränke nehmen. Was mit ARVI zu trinken? Geeignet sind warmer Tee mit Zitronenzusatz, Fruchtgetränke aus Preiselbeeren, Preiselbeeren, Sanddorn und Hagebuttenbrühe. Eine große Menge an Flüssigkeit, die in den Körper gelangt, beschleunigt die Beseitigung von Toxinen und verbessert das Wohlbefinden einer Person. Andernfalls kann es zu einer Dehydration kommen, wenn einem Erwachsenen eine Pipette für ARVI-haltige Rehydratisierungslösungen verabreicht werden muss.
  4. Es ist nicht so schwierig, ARVI zu heilen, wenn Sie die Nasenschleimhaut ständig in einem feuchten Zustand halten: Zu diesem Zweck werden Salzlösungen und Salzsprays (Aquamaris, Aqualor) verwendet. Viren und Bakterien können sich unter solchen Bedingungen einfach nicht entwickeln und verschwinden schnell.
  5. Arzneimittel zur Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Erwachsenen wirken nicht, wenn sich eine Person nicht an eine pflanzliche Ernährung hält und fetthaltige und schwere Mahlzeiten ablehnt.
  6. Um die Immunität zu verbessern und Erkältungssymptome zu behandeln, müssen Sie täglich große Mengen Ascorbinsäure konsumieren. Es können Tabletten sein (mindestens 1000 mg Vitamin C pro Tag müssen eingenommen werden) oder Lebensmittel, die reich an diesem Element sind (Zitrusfrüchte, Hagebutten, Kiwi, Kohl, schwarze und rote Johannisbeeren)..
  7. Bei schweren Formen von ARVI kann es zu einem starken Anstieg der Körpertemperatur kommen. Sie müssen Werte über 38 Grad reduzieren (wenn keine Kontraindikationen vorliegen), niedrige Zahlen sollten nicht berührt werden, sie sind ein Zeichen dafür, dass der Körper aktiv Interferon produziert, das virale Zellen zerstört.
  8. Die Einhaltung der Bettruhe ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine schnelle Genesung und die Vermeidung von Komplikationen nach einer akuten Virusinfektion der Atemwege.

Arzneimittelbehandlung von ARVI bei Erwachsenen

Es lohnt sich, in jede Apotheke zu gehen, um die gesamte Menge der Arzneimittel zu bewerten, die zur Behandlung von Influenza und Infektionen der Atemwege vorgeschlagen werden. Natürlich sollten nicht alle Medikamente eingenommen werden. Wenn ein Spezialist mit seiner Ernennung beschäftigt ist, verbessert sich der Zustand des Patienten ziemlich schnell und Leber und Nieren werden nicht zusätzlich belastet..

Antivirale Therapie Chemotherapie

Das Hauptmittel zur Bekämpfung der Virusaktivität sind Interferone, eine schützende Art von Antikörpern, die der Körper als Reaktion auf einen Infektionsangriff produziert. Normalerweise werden solche Substanzen in der richtigen Menge vom menschlichen Körper erzeugt. Wenn nicht genügend davon vorhanden sind, kommen Arzneimittel zur Rettung und erhöhen die Interferonproduktion.

Darüber hinaus gibt es Mittel, die verhindern, dass Viren gesunde Zellen im Körper entwickeln und angreifen, wodurch ihre Aktivität verlangsamt und die Infektion zerstört wird..

Die häufigsten antiviralen Medikamente

  1. Rimantadin: Wird zur Bekämpfung von Influenzaviren des Typs A verwendet. Es hat nur geringe oder keine Auswirkungen auf andere Infektionen.
  2. Oseltavmir: Ermöglicht es Ihnen, die Manifestationen einer Intoxikation des Körpers zu reduzieren und die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass bakterielle Komplikationen auftreten. Die prophylaktische Anwendung des Wirkstoffs ermöglicht es Ihnen, eine Person vor Infektionen zu schützen. Das Medikament hat ein Minimum an Nebenwirkungen.
  3. Ribavirin: Wird nur in Fällen angewendet, in denen Anzeichen einer Virusaktivität vorliegen, die nach entsprechender Diagnose erhalten wurden. Das Medikament ist nicht frei von Nebenwirkungen (Schlaflosigkeit, Bronchospasmus, psychoemotionale Störungen, Hautausschlag und Augenreizung).
  4. Pleconaril wird verwendet, um das Rhinovirus loszuwerden. Das Medikament hat noch nicht alle Phasen des Nachweises seiner hohen Wirksamkeit durchlaufen, wird jedoch bereits aktiv eingesetzt und zeigt gute Ergebnisse..
  5. Arbidol - Tabletten, die das Influenzavirus aktiv bekämpfen. Sie werden nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt.
  6. Viferon: Liefert dem Körper Interferone vom menschlichen Typ und verbessert so die Fähigkeit des menschlichen Körpers, das Virus zu bekämpfen. Grippferon-Spray hat ähnliche Eigenschaften, die einfach zu verwenden sind.
  7. Cycloferon und Amixil steigern die Produktion ihrer eigenen Schutzantikörper. Sie werden nur nach Anweisung eines Arztes angewendet. Wenn Sie sie selbst verwenden, können Sie den Körper schädigen.
  8. Immunmodulatorische Mittel (Bronchomunal, Immunal): Nicht zur Behandlung einer Virusinfektion geeignet. Ihre Wirkung wird zeitlich verlängert, damit die therapeutische Wirkung eintreten kann, ist eine Langzeitmedikation gemäß dem vom Arzt genehmigten Schema erforderlich. Sie werden im Frühjahr und Herbst häufiger vorbeugend eingesetzt..

Homöopathie

Homöopathische Mittel, von denen ein prominenter Vertreter das französische Otsillococcinum ist, sowie Aflubin oder Viburcol. Diese Präparate enthalten mikroskopische Dosen von Extrakten bestimmter Heilkräuter..

Es gibt keine entsprechende Evidenzbasis, die die Wirksamkeit solcher Arzneimittel bestätigt, daher ist ihre Verwendung während einer akuten Virusinfektion der Atemwege nicht ratsam.

Antibiotika

Antibiotika werden häufig von Menschen verwendet, die weit von der Medizin entfernt sind, um ihre eigene Genesung während eines Virusangriffs zu beschleunigen. Dieser Ansatz wird jedoch als völlig falsch angesehen, da antibakterielle Arzneimittel nur auf Bakterien wirken, ohne Auswirkungen auf Viren zu haben..

Darüber hinaus führt eine solche Wirkung auf den Körper zu einer unnötigen Belastung der Leber, was den Heilungsprozess nur verlängert..

Die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln ist gerechtfertigt, wenn ARVI verzögert wird, bakterielle Infektionen sich dem Virus anschließen und eine Verschlechterung des menschlichen Zustands verursachen.

Was sind die Anzeichen dafür, dass Sie das Auftreten von Komplikationen bestimmen können

  1. Verschlechterung des Zustands des Patienten, Fieber bis zu 39 Grad, nach einer kurzfristigen Besserung.
  2. Das Auftreten von starken Schmerzen in Hals, Kopf und Brust.
  3. Das Auftreten von schwerem Husten, Atemnot.
  4. Abfluss von eitrigem Schleim aus der Nasenhöhle.

Warum entstehen Komplikationen? Dieser Prozess kann durch eine Reihe von Voraussetzungen ausgelöst werden:

  • Nichteinhaltung der vom Arzt empfohlenen Bettruhe;
  • schwache Immunität;
  • nicht rechtzeitig begonnene Behandlung;
  • eine Vorgeschichte chronischer Krankheiten (Diabetes mellitus, Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems);
  • kürzliche Operation;
  • Alter oder Kindheit.

Komplikationen von ARVI treten in einer Reihe von Fällen von Infektionskrankheiten auf:

  • Bronchitis;
  • Lungenentzündung;
  • Sinusitis;
  • Sinusitis;
  • Mandelentzündung;
  • frontal;
  • Otitis.

Wenn eine Person von einem Virus angegriffen wird, wird ihr Körper stark geschwächt, sodass schädliche Bakterien ihre aktive Wirkung entfalten und die schwächsten Organe betreffen.

Antivirale Medikamente während der Schwangerschaft

Die für alle Menschen verwendeten Medikamente dürfen nicht immer bei Frauen während der Schwangerschaft angewendet werden. Dieser Zustand ist eine Zeit erhöhter Vorsicht, in der die werdende Mutter ohne vorherige Genehmigung des Gynäkologen keine Medikamente einnehmen sollte..

In einigen Situationen muss der Arzt entscheiden, ob er Medikamente einnimmt, die weniger riskant sind als die erwarteten gesundheitlichen Vorteile für die Mutter.

Eine Schwangerschaft schwächt den weiblichen Körper, wenn alle internen Ressourcen darauf gerichtet sind, ein neues Leben zu schaffen, das Wachstum aufrechtzuerhalten und die rechtzeitige Entwicklung des Fötus zu korrigieren. Daher hat die infektiöse Wirkung eine große Wirkung auf den Körper der Frau, wodurch sie äußerst anfällig für virale Wirkungen ist..

Eine Erkältung der Lippen einer zukünftigen Mutter ist bereits ein Symptom dafür, dass ihr Körper von einem Virus befallen wurde. Jetzt muss sie auf ihr eigenes Wohlbefinden achten, da Viruserkrankungen in dieser Zeit die bevorstehende Entwicklung des Babys und die Bildung seiner inneren Organe und Systeme negativ beeinflussen können.

Nicht alle Gruppen antiviraler Medikamente, die auf den Erreger ansprechen, sind für schwangere Frauen zugelassen. Es ist nicht ungewöhnlich, Nebenwirkungen zu entwickeln, beispielsweise eine Vergiftung des Körpers. Daher sollte nur ein Arzt an der Verschreibung von Medikamenten beteiligt sein..

Schwangere können das Virus auf folgende Weise loswerden:

  • In den ersten Schwangerschaftswochen darf Anaferon von 12 - Viferon und Oscillococcinum angewendet werden.
  • Es ist notwendig, das Fieber durch die Verwendung von Medikamenten zu reduzieren, die Ibuprofen oder Paracetamol enthalten.
  • Um einen Husten loszuwerden, können Sie einen Vernebler mit Kochsalzlösung verwenden, Doctor Mom Sirup trinken und Mukaltin-Tabletten einnehmen.
  • Kamillenkochungen können auch zum Gurgeln verwendet werden;
  • Es ist erlaubt, die Nasenschleimhaut mit Aquamaris zu spülen, wonach Otrivin oder Pinosol instilliert werden müssen. Dieses Verfahren ist von großer Bedeutung für die Wiederherstellung der Schutzeigenschaften der Schleimhaut und die schnelle Beseitigung von Viren..

Merkmale bei älteren Patienten

Die Merkmale verschiedener Therapiearten können unterschiedliche Auswirkungen auf verschiedene Personengruppen haben. Besonders schwer für Menschen im Erwachsenenalter.

Merkmale der Behandlung älterer Menschen:

  • obligatorische Aufnahme einer unterstützenden Therapie in Form von Vitaminkomplexen, Probiotika;
  • sorgfältige Verschreibung einer antiviralen Therapie (nur auf Empfehlung eines Arztes);
  • das Vorhandensein von Erkrankungen der Nieren, der Leber, des Herzens und der Blutgefäße, die eine genaue Überwachung des Verlaufs einer viralen Atemwegsinfektion mit ständiger Überwachung der Veränderungen des Zustands der Patienten erfordern

Ältere Patienten können Medikamente verwenden, die die Produktion ihrer eigenen Interferone stimulieren: Arbidol, Amiksin, Cycloferon, Viferon. Zur Vorbeugung sollten Immunmodulatoren (Immunal, Bronchomunal) gemäß dem vom Arzt vorgeschriebenen Schema verwendet werden.

Liste der Medikamente für ARVI und ihre kostengünstigen Analoga

Tabletten, Medikamente, die notwendig sind, um die unangenehmen Symptome von ARVI schnell loszuwerden, werden ab dem ersten Krankheitstag verschrieben. Die meisten gängigen Medikamente sind teuer und teuer..

Viele bekannte Medikamente haben jedoch nicht weniger wirksame, aber viel weniger teure Analoga:

  • Aspirin wird durch Acetylsalicylsäure ersetzt;
  • Otrivin, Xymelin, Tropfen, die saures Methazolin enthalten, haben ein Analogon von Galazolin;
  • Anstelle des teuren Immunmodulators Immunal können Sie auch Echinacea-Tinktur trinken.
  • ein ausgezeichnetes Analogon von Lazolvan, Ambrobene, Ambroxol wirkt;
  • Um die Temperatur zu senken und Kopfschmerzen loszuwerden, ist es nicht notwendig, teures Nurofen oder Panadol einzunehmen. Sie können Ibuprofen und Paracetamol trinken.
  • Um die Resistenz des Körpers gegen virale Aktivität zu erhöhen, indem Interferone in den Körper eingeführt werden, ist dies nicht nur mit Hilfe von Viferon-Zäpfchen möglich, sondern auch mit gewöhnlichem Interferon alpha 2-b.

Wie man ARVI bei Erwachsenen schnell heilt. Medikamente, Volksheilmittel

ARVI gehört zur Gruppe der Infektionskrankheiten, die Atemwege entwickeln (die oberen Atemwege sind betroffen). Die Krankheit verläuft akut, Viren sind die Infektionsquelle.

Die Pathologie kann schnell geheilt werden, wenn die erforderlichen Maßnahmen rechtzeitig getroffen werden (Medikamente einnehmen, sich ausruhen und viel Flüssigkeit trinken). Ohne Therapie ist die Wahrscheinlichkeit, Komplikationen zu entwickeln, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern hoch..

Wie man SARS von Influenza unterscheidet?

Influenza gehört zur ARVI-Gruppe, wird jedoch häufig als separate Krankheitsart angesehen, da es signifikante Unterschiede bei der Infektion, dem Krankheitsverlauf und der Entwicklung möglicher Komplikationen gibt.

Sie können Influenza von SARS anhand der Symptome unterscheiden:

UnterscheidungsmerkmaleARVIGrippe
Warum tritt eine Infektion auf?Eine Infektion der Atemwege, ein geschwächtes Immunsystem oder Unterkühlung.Eindringen von Influenzaviren in die Atemwege. Insgesamt unterscheiden sie sich durch 3 Typen (A, B und C).
KrankheitsentwicklungDie Symptome nach der Infektion können allmählich, aber manchmal schnell auftreten.Die Verschlechterung der Gesundheit tritt in kurzer Zeit auf.
TemperaturanzeigenDie Temperatur steigt allmählich an, selten über 38 Grad und fällt am 4. Tag ab.Ein Temperaturanstieg wird ab dem Zeitpunkt der Infektion von 39-40 Grad festgestellt und dauert bis zu 5 Tage.
Vergiftung des Körpers mit Toxinen infolge einer InfektionEs erscheint schwach.Ausgesprochen. Der Patient verspürt starke Muskelschmerzen, Erbrechen und unerträgliche Kopfschmerzen.
Zustand der NasenschleimhautHäufiges Niesen, schwerer laufender Nasenausfluss.Nur verstopfte Nase. Erscheint 2-4 Tage nach der Infektion.
LymphsystemEs gibt eine Zunahme der LymphknotenDas Lymphsystem ist selten betroffen.
HalsbedingungSchmerzen und Rötung der Schleimhaut, Schmerzen beim Schlucken 2-3 Tage nach Auftreten der ersten Symptome.Rötungen und Halsschmerzen treten in den ersten Stunden nach der Infektion auf.
HustenAnfangs gibt es einen trockenen Husten, dann beginnt der Schleim allmählich zurückzugehen.Häufig, trocken, nicht entlastend. Während des Hustenvorgangs treten Schmerzen in der Brust auf.
Zusätzliche UnterschiedeDie Symptome können mild sein und sich in einer laufenden Nase, einer Temperatur von 37,2 Grad und einer schnellen Müdigkeit äußern.Augenschmerzen, tränende Augen, Mangel an normalem Schlaf.
Dauer der KrankheitDie Symptome verschwinden innerhalb von 5-7 Tagen nach ihrem Einsetzen.Die Beseitigung der Infektion wird nach 7-10 Tagen festgestellt. Beschwerden (Kopfschmerzen, Schwäche) treten bis zu 20 Tage nach der Genesung auf.
Mögliche Komplikationen
  • Verletzung des Herzens;
  • Erkrankungen des Lungensystems;
  • Pathologie der HNO-Organe.
Wie kann man ARVI schnell heilen? Zuerst müssen Sie in der Lage sein, zwischen Grippe, Erkältungen und SARS zu unterscheiden.

Influenza ist eine gefährliche Krankheit, daher wird die Krankheit bei schweren chronischen Pathologien (insbesondere des Herzens, der Nieren und der Leber) oder mit einer stark geschwächten Immunität dauerhaft behandelt. Während der kalten Jahreszeit wird ARVI bei 95% der Patienten diagnostiziert, Influenza nur bei 3% (die restlichen 2% sind andere infektiöse Pathologien)..

Merkmale der ARVI-Behandlung bei einem Erwachsenen zu Hause mit Medikamenten

Wie schnell ARVI bei Erwachsenen geheilt werden kann, hängt davon ab, wann die Behandlung beginnt. Es ist wichtig, dass Medikamente erst nach Bestätigung der Diagnose eingenommen werden. Die Selbstauswahl von Arzneimitteln kann zur Entwicklung von Komplikationen führen.

Was ist bei den ersten Symptomen und im Falle der Entwicklung der Krankheit zu tun??

Wenn die ersten Symptome von ARVI auftreten (starker Fluss aus der Nase, Niesen und Schwäche), werden die folgenden Maßnahmen empfohlen:

  • Verbrauchen Sie eine ausreichende Menge Flüssigkeit pro Tag (vorzugsweise Fruchtgetränke oder sauberes Wasser), um die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper zu beschleunigen.
  • Nahrung für den Patienten sollte leicht, aber nahrhaft sein;
  • Kontrollieren Sie die Frische und Luftfeuchtigkeit (empfohlen 40%). Dies verringert die Konzentration des Erregers im Raum und verhindert einen trockenen Hals.
  • regulieren Sie die Temperatur im Raum, der optimale Indikator ist 18-20 Grad. Bei Hitze ist es schwierig, die Körpertemperatur zu senken, und Kälte verschlimmert den Krankheitsverlauf.
  • Spur Temperaturanzeige. Nehmen Sie bei einem Anstieg über 38,5 Antipyretika ein.
  • Verwenden Sie mit Erlaubnis des Arztes eine komplexe Behandlung mit Menschen und Medikamenten.
  • Medikamente einnehmen, um Infektionen in der Nasenhöhle und im Rachen zu beseitigen;
  • Bei einer Temperatur von mehr als 5 Tagen ist eine zusätzliche Untersuchung und Anpassung der Therapie erforderlich.
  • Stellen Sie Bettruhe sicher, dann wird der Körper das Virus effektiver bekämpfen.

Verwenden Sie die verschriebenen Medikamente vollständig. Es ist verboten, die Einnahme abzubrechen, wenn Sie sich besser fühlen. Da ein unvollständig abgetötetes Virus eine Rückkehr der Krankheit verursachen kann, ist dies eine wiederholte Einnahme einer Medikamenteneinnahme und eine Erhöhung der Wahrscheinlichkeit, Nebenwirkungen von Medikamenten zu entwickeln.

Was tun mit erhöhter Körpertemperatur??

SARS sollte von einem Temperaturanstieg begleitet sein. Dies bedeutet, dass der Körper die Infektion bekämpft. Wenn der Indikator jedoch über 38,5 Grad steigt, sind Antipyretika erforderlich. Andernfalls wird das Blut viskos, was seine Funktion beeinträchtigt. Es ist gefährlich, wenn die Blutgefäße verstopft sind und das Herz nicht mehr funktioniert. Es ist auch gefährlich, die Funktion von Gehirnzellen zu stören.

Um die Temperatur mit ARVI zu senken, sind folgende Medikamente erlaubt:

  • Panadol (lösliche und beschichtete Tabletten). Die Wirkung des Arzneimittels wird nach 30-40 Minuten beobachtet und dauert bis zu 4 Stunden;
  • Aspirin (Tabletten). Die therapeutische Wirkung tritt in 20-40 Minuten auf und dauert bis zu 8 Stunden;
  • Ibuprofen (Suspension, Tabletten und Zäpfchen). Im Durchschnitt wird die Wirkung des Medikaments nach 15-40 Minuten festgestellt und dauert bis zu 4 Stunden.

Wenn die Temperatur bei etwa 39-40 Grad bleibt und sich nicht gut zum Absenken eignet, wird empfohlen, Paracetamol, Drotaverin und Suprastin zusammen einzunehmen (jeweils 1 Tablette)..

Paracetamol senkt die Temperatur, Drotaverin lindert Krämpfe (besonders wichtig im Gefäßsystem) und Suprastin beseitigt die Schwellung der inneren Organe. Mit dem Komplex können Sie die Temperatur auf bis zu 8 Stunden senken. In seltenen Fällen und mit Genehmigung eines Arztes anwenden.

Was tun mit einer Erkältung??

ARVI wird von einer laufenden Nase ab dem Beginn der Entwicklung der Krankheit begleitet. So entfernt der Körper die Infektion aus der Nasenschleimhaut und verhindert so das weitere Eindringen in den Körper. Vasokonstriktor-Medikamente zur Beseitigung von Rhinitis werden nicht empfohlen (Naphtizin, Nazol). Sie erleichtern vorübergehend das Atmen durch die Nase, töten das Virus jedoch nicht ab..

Nasentropfen für ARVI:

  • Edas 131 (homöopathisches Mittel). Das Medikament beginnt 5-15 Minuten nach der Anwendung zu wirken. Die therapeutische Wirkung hält bis zu 6 Stunden an;
  • Tizine. Beseitigt eine laufende Nase 5-10 Minuten nach der Instillation. Die therapeutische Wirkung hält bis zu 8 Stunden an;
  • Pinosol (auf Ölbasis). Die Wirkung tritt innerhalb von 3-5 Minuten nach Gebrauch auf und hält bis zu 12 Stunden an.

Eine laufende Nase kann auch durch Einnahme von Tablettenformen beseitigt werden:

  • Rhinopront (Kapseln). Die therapeutische Wirkung tritt in 40-60 Minuten auf und wird bis zu 12 Stunden beobachtet;
  • Sinupret (Dragee). Das Medikament beginnt 20-40 Minuten nach dem Gebrauch zu wirken. Die laufende Nase fehlt bis 8 Uhr;
  • Coldact (Kapseln). Das Medikament hat innerhalb einer Stunde nach Gebrauch eine heilende Wirkung und hält bis zu 6 Stunden an.

Die Langzeitanwendung von Tropfen und Tabletten ist verboten, da deren Verwendung die Funktion der Nasenschleimhaut beeinträchtigen kann. Eine laufende Nase kann chronisch werden und erfordert den ständigen Gebrauch von Medikamenten.

Was tun bei Halsschmerzen und Husten??

Das Virus setzt sich nicht nur auf der Nasenschleimhaut ab, sondern auch im Hals, was zu Rötungen, Schmerzen und trockenem Husten führt.

Die folgenden Arzneimittel werden zur Linderung von Symptomen und Infektionen im Hals angewendet:

  • Furacilin (Tabletten). Wird zum Gurgeln verwendet. Während der ersten 3 Tage werden die Eingriffe alle 1,5 bis 2 Stunden durchgeführt.
  • Septolete (Pastillen). Sie haben eine antimikrobielle Wirkung;
  • ACC (Brausetabletten). Das Medikament erleichtert den Durchgang von Sputum und Schleim aus der Lunge zusammen mit dem Virus;
  • Herbion (Sirup). Das Medikament ist in einer anderen Zusammensetzung erhältlich, um trockenen oder nassen Husten zu beseitigen.

Um Husten, Halsschmerzen und laufende Nase zu lindern, können Sie Doctor IOM Salbe verwenden. Die Zubereitung basiert auf ätherischen Ölen, die wärmend und antimikrobiell wirken. Während eines Temperaturzeitraums wird das Mittel nicht verwendet.

Muss ich Antibiotika gegen ARVI einnehmen??

ARVI ist eine Gruppe von Viruserkrankungen. Daher sind Antibiotika erforderlich, wenn eine bakterielle Infektion aufgetreten ist. In anderen Fällen werden keine Medikamente verschrieben. Die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln ab den ersten Krankheitstagen führt zu einer Schwächung des Immunsystems und zur Entwicklung von Komplikationen.

Welche Symptome charakterisieren die Zugabe von Bakterien in ARVI:

  • die Temperatur wird im Bereich von 38-40 Grad gehalten;
  • die Temperatur bleibt 6 Tage;
  • die Entwicklung des Entzündungsprozesses im Gehörgang oder in den Bronchien;
  • Der Schleim aus der Nase wechselte von transparent und flüssig zu dick mit einer gelbgrünen Farbe. Es riecht auch nach Eiter.

Bei Vorliegen dieser Symptome verschreibt der Arzt die folgenden Arten von Antibiotika (die Wahl hängt von der Art des Erregers ab):

  • Flemoxin. Die Dosierung der Tabletten wird individuell bestimmt, die Behandlungsdauer beträgt 5-7 Tage;
  • Makropen. Die Tabletten werden 7 bis 14 Tage verwendet. Der genaue Behandlungsverlauf wird individuell ausgewählt;
  • Suprax. Der Verlauf und die Dosierung der Tabletten werden vom Arzt verschrieben. Behandlungsdauer 3 bis 14 Tage.

Antibiotika können ab den ersten Krankheitstagen mit einer stark geschwächten Immunität verschrieben werden (kürzlich aufgetretene Krankheit in schwerer und langwieriger Form, HIV, Onkologie).

Welche antiviralen Medikamente zu nehmen?

Die Einnahme von antiviralen Medikamenten wird nicht nur ab den ersten Krankheitstagen empfohlen, sondern auch als Prophylaxe bei der Entwicklung von Epidemien.

Liste der beliebtesten antiviralen Medikamente:

  • Rimantadin. Kapseln und Tabletten werden nicht nur bei ARVI, sondern auch bei Influenza A eingesetzt.
  • Arbidol. Auch in Tabletten- und Kapselform erhältlich. Empfang zu vorbeugenden Zwecken erlaubt;
  • Anaferon. Die Tabletten sind nur zu Beginn der Krankheitsentwicklung und als Prophylaxe wirksam. Die Einnahme des Arzneimittels mitten in der Krankheit hat keine therapeutische Wirkung.

Die Dosierung von antiviralen Medikamenten hängt vom Tag der Krankheit ab. Am ersten Tag wird die maximale Dosis verschrieben, die allmählich abnimmt..

Merkmale der Behandlung von schwangeren Frauen

Wie Sie ARVI bei Erwachsenen schnell heilen oder die Entwicklung der Krankheit während einer Epidemie verhindern können, können Sie bei einem Therapeuten erfragen. Besonders vorsichtig ist die medikamentöse Behandlung während der Schwangerschaft.

Die Nuancen der Therapie während der Geburt eines Kindes:

  • Bettruhe ist erforderlich (3-5 Tage), auch wenn die Temperatur minimal ist oder fehlt;
  • Trinken Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit (falls aufgrund eines Ödems nicht kontraindiziert). Bevorzugen Sie Fruchtgetränke mit einem hohen Vitamin C-Gehalt.
  • Um die Temperatur zu senken, reiben Sie es mit Wasser (es ist mit Essig oder Wodka verboten);
  • mit Soda oder einem Sud aus Kamille, Salbei gurgeln;
  • Spülen Sie die Nasenschleimhaut mit Kochsalzlösung;
  • Falls erforderlich, sollte die Verwendung von Arzneimitteln von einem Arzt verschrieben werden. Da es erforderlich ist, die Möglichkeit einer negativen Auswirkung auf den Fötus auszuschließen. Es wird empfohlen, Dolphin (eine Lösung mit Meersalz) in der Nase zu verwenden, Ingalipt für den Hals (es hat eine natürliche Zusammensetzung und ist für den Fötus sicher), um die Temperatur zu senken, Paracetamol oder Ibuprofen für Kinder;
  • Aus antiviralen Gründen dürfen Anaferon und Viferon für Kinder verwendet werden.

Verbrauchen Sie während Epidemien mehr Obst und Gemüse sowie Vitaminkomplexe für schwangere Frauen. Dies stärkt das Immunsystem. Aufwärmvorgänge sind auch bei fehlenden Temperaturen verboten. Da es eine Fehlgeburt oder Frühgeburt provozieren kann.

Merkmale der Behandlung für ältere Menschen

Bei einem Erwachsenen nach 65 Jahren ist die Krankheit mit der Entwicklung von Komplikationen gefährlich, da der Körper und das Immunsystem abgenutzt sind. Daher ist es äußerst wichtig zu wissen, wie der Patient nicht schnell geheilt werden kann, sondern wie eine Infektion mit ARVI verhindert werden kann.

Die Nuancen der Prävention und Behandlung der Krankheit bei älteren Menschen:

  • Nehmen Sie im Herbst und Frühling antivirale Mittel ein (Anaferon oder Interferon, Freisetzungsformen von Kindern sind vorzuziehen, da sie eine geringere Liste von Nebenwirkungen haben).
  • einmal vierteljährlich Vitaminkomplexe trinken (mit dem Therapeuten vereinbaren);
  • Lüften Sie den Raum und machen Sie tägliche Spaziergänge;
  • eine abwechslungsreiche und nahrhafte Ernährung einhalten;
  • Verwenden Sie Volksheilmittel, um die Immunität zu stärken.

Bei einer Infektion sollten Medikamente unter Berücksichtigung bestehender chronischer Krankheiten ausgewählt werden.

Wie man eine Erkältung bei einem Erwachsenen mit Volksheilmitteln heilt?

Wie man ARVI bei Erwachsenen schnell heilt und das Immunsystem stärkt, hilft den Volksrezepten. Es ist wichtig, die Regeln für die Herstellung und Einnahme des Produkts sowie die Eigenschaften der Zusammensetzung zu kennen.

Effektive Volksmethoden für ARVI:

MethodennameNutzungsbedingungenNutzungsdauer
Modus und ErnährungFür den Zeitraum erhöhter Temperatur muss der Patient die Bettruhe einhalten. Nach der Stabilisierung der Temperaturindikatoren werden Spaziergänge empfohlen, deren Dauer von den Wetterbedingungen abhängt.

Lebensmittel für den Zeitraum der Krankheit sollten leicht verdaulich sein und die erforderliche Menge an Nährstoffen enthalten. Essen Sie mindestens 6 Mal am Tag kleine Mahlzeiten. Bei fehlendem Appetit wird die Verwendung von Hühnerbrühe empfohlen.

Die Diät sollte mindestens 7 Tage nach der Genesung eingehalten werden.
LüftungDas Lüften des Raums kann dazu beitragen, die Menge an Viren in der Luft zu reduzieren. Zusätzlich können keimtötende Lampen verwendet werden. Achten Sie darauf, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu beobachten. Die Luftfeuchtigkeit kann erhöht werden, indem nasse Handtücher in den Raum gehängt werden (wenn kein Luftbefeuchter vorhanden ist)..Das Lüften, Aufrechterhalten von Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum wird nicht nur während einer Krankheit ständig empfohlen.
Kalte GetränkeGetränke helfen, Austrocknung des Körpers zu vermeiden, Giftstoffe zu entfernen und tragen auch zur Wiederauffüllung von Vitaminen und zur Zerstörung von Infektionen bei. Bei ARVI wird die Verwendung von Kompott empfohlen. Himbeer-, Preiselbeer- oder Johannisbeersaft hilft, die Temperatur zu senken. Alle Getränke müssen warm getrunken werden.Getränke mit hohem Vitamingehalt stärken das Immunsystem und beugen Infektionen vor. Daher werden sie nicht nur zur Behandlung, sondern auch bei Epidemien empfohlen..
VitaminkomplexeUm die Entwicklung von ARVI und während der Krankheit zu verhindern, wird empfohlen, fertige Vitaminkomplexe (Ascorbinsäure, Alphabet, Multi-Tabs) einzunehmen. Oder essen Sie mehr frisches Obst und Gemüse (Zitrone, Knoblauch, Grapefruit).Es ist wichtig, es nicht mit Vitaminen zu übertreiben. Es reicht aus, die Medikamente alle 3-6 Monate einzunehmen. Obst kann alle 2-4 Tage verzehrt werden.
Möglichkeiten, die Temperatur zu senken
  • 5 g Limettenblüte in 150 ml kochendem Wasser dämpfen. Trinken Sie 3-5 mal am Tag anstelle von Tee;
  • Wischen Sie die Haut mit einer Essiglösung ab (für 100 ml Wasser mit Raumtemperatur reichen 5 ml 9% iger Essig aus). Wischen Sie Ihr Gesicht nicht ab.
  • Essen Sie nach den Mahlzeiten frische Erdbeeren (wenn keine frischen Beeren vorhanden sind, können diese durch Marmelade ersetzt werden). Genug 50 g.
Mittel werden zur Normalisierung von Temperaturindikatoren verwendet.
Beseitigung der Erkältung
  • frisch gepresster Saft aus Kalanchoe. Genug für 1-2 Tropfen pro Nasenloch. Der Saft kann zu verstärktem Niesen führen, wodurch Sie die Nasengänge schnell reinigen können.
  • Drücken Sie den Saft aus den Zwiebeln und verdünnen Sie ihn mit Öl im Verhältnis 1: 2. Verwenden Sie bis zu 3 Mal täglich 1 Tropfen in jedes Nasenloch.
  • Waschen der Nasengänge mit einem Sud aus Kamille, Ringelblume (5 g einer Pflanze werden pro 100 ml benötigt).
Volksheilmittel können bis zu 7 Tage lang angewendet werden. Wenn nach 3 Tagen keine Wirkung eintritt, ist ein Ersatz erforderlich.
Hustenlinderung
  • Schneiden Sie die Oberseite des schwarzen Rettichs ab. Machen Sie dann mit einem Messer eine kleine Vertiefung, in die Sie Honig gießen möchten. Bestehen Sie auf 12 Stunden. Nehmen Sie den zugewiesenen Saft dreimal täglich 10 ml;
  • Bei nassem Husten müssen 15 g Salbei in 200 ml kochendem Wasser gedämpft werden. Nach 20 Minuten die resultierende Infusion abseihen und mit 200 ml Milch verdünnen. Tagsüber trinken;
  • Inhalationen über Salzkartoffeln durchführen (mit dieser Methode können Sie auch eine laufende Nase beseitigen).
Rezepte werden verwendet, bis der Husten beseitigt ist.
Halsentzündung
  • Gurgeln mit Ringelblumeninfusion (kann durch Kamille ersetzt werden). 10 g der Pflanze in 200 ml kochendem Wasser dämpfen. Bestehen Sie auf 20 Minuten;
  • 10 g Salz und Soda in 200 ml kochendem Wasser auflösen. Nach dem Abkühlen der Lösung 2 Tropfen Jod hinzufügen. Zum Spülen verwenden;
  • Schmieren Sie den Hals dreimal täglich mit Sanddornöl.
Wenn sich am Hals eine Plaque befindet oder eine starke Schwellung vorliegt, wird die Anwendung von Volksheilmitteln nicht empfohlen..

Volksmethoden sind wirksam bei mildem ARVI und als Prophylaxe. Es ist wichtig, dass die Formulierungen die Entwicklung einer allergischen Reaktion verursachen können, was eine Kontraindikation für die Anwendung darstellt..

ARVI ohne Sekundärinfektion ist keine gefährliche Krankheit, die in 5-7 Tagen geheilt werden kann.

Während der Schwangerschaft und im Alter muss mit einem Therapeuten geklärt werden, wie Medikamente richtig eingenommen werden, da diese Personengruppe anfälliger für die Entwicklung von Nebenwirkungen durch die Einnahme von Medikamenten ist. Die Behandlung, die mit dem Auftreten der ersten Symptome beginnt, ermöglicht es Ihnen, die Krankheit sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern schnell zu beseitigen.

Verfasser: Kotlyachkova Svetlana

Artikelgestaltung: Oleg Lozinsky

Video zur schnellen Heilung von ARVI

So entfernen Sie schnell Grippe und SARS: