Haupt
Verhütung

Wie man die Immunität eines Kindes erhöht

Viele Kinder sind in jungen Jahren häufigen Krankheiten ausgesetzt, daher versuchen fürsorgliche Mütter, Dutzende von Mitteln anzuwenden, um das Immunsystem zu stärken. Eine Krankheit ist nicht immer ein geschwächtes Immunsystem, im Gegenteil, es ist ein Signal dafür, dass der Körper ein schädliches Virus bekämpft. Finden Sie heraus, wie Sie die Immunität eines Kindes ab 1 Jahr stärken können.

Ratschläge des Immunologen zur Erhöhung der Immunität eines Kindes

In Gesundheitsfragen müssen sie sich an Spezialisten wenden. Die erste Person, die kontaktiert wird, ist der Kinderarzt. Er wird die notwendigen Tests verschreiben und Empfehlungen zur Einnahme von Medikamenten geben. Manchmal ist es erforderlich, einen Immunologen zu konsultieren, der die Behandlung verschreibt. Zusätzliche Untersuchungen, falls erforderlich, zeigen Ihnen detailliert, wie Sie die Immunität des Kindes erhöhen können. Wann Sie einen Immunologen kontaktieren sollten:

  1. Das Kind war mehr als 6 Mal im Jahr einer ARVI-Krankheit ausgesetzt, oder nach der Infektion traten Komplikationen auf.
  2. Mittelohrentzündung, Lungenentzündung, Lungenentzündung, Bronchitis sind häufig.
  3. Bei Krankheiten steigt die Temperatur nicht an (der Körper bekämpft das Virus nicht).
  4. Allergie.
  5. Vergrößerte Lymphknoten im Nacken oder in den Achselhöhlen.

Einige Tipps von Immunologen zur Erhöhung der Immunität eines Kindes:

  1. Mache morgens Übungen, mache Sport und spiele tagsüber Spiele im Freien.
  2. Mehr Vitamin C in der Ernährung (Ingwertee, Honig, Zitrone). Holen Sie sich Ascorbinsäure aus der Apotheke.
  3. Geben Sie viel frische Beeren, Obst, Gemüse, Kräuter.
  4. Temperieren Sie Ihre Kinder und gehen Sie bei jedem Wetter spazieren. Nehmen Sie eine Kontrastdusche, versuchen Sie nicht, das Kind einzuwickeln, und bringen Sie ihm bei, kalte Getränke zu trinken.
  5. Holen Sie sich saisonale Impfungen.
  • Himbeerwein zu Hause
  • Fluimucil-Antibiotikum IT zur Inhalation
  • Ivan Tee - nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen. Wie man Weidenröentee zur Behandlung braut und trinkt

Wie man die Immunität eines Kindes mit Volksheilmitteln erhöht

Natürliche Behandlung, um das Immunsystem des Körpers effektiv zu stärken. Der Elternteil muss nicht zur Apotheke laufen, um teure Mittel zu erhalten. Wie können Sie die Immunität eines Kindes mit traditioneller Medizin erhöhen:

  1. Knoblauch und Zwiebeln. Sogar das Aroma dieses Gemüses hilft, krankheitsverursachende Bakterien und Viren abzutöten. Sie können den Gerichten fein gehackten Knoblauch oder Zwiebeln hinzufügen oder sie geschält im Haus verteilen..
  2. Fermentierte Milchprodukte. Es ist mit nützlichen Bifidobakterien und Laktobazillen gesättigt, die die Darmflora verbessern. Kalzium in Joghurt, Käse und Sauerteig stärkt auch die Knochen.
  3. Zitrone. Wenn Sie nicht allergisch gegen Zitrusfrüchte sind, können Sie Ihrer Ernährung ein wenig Zitrone hinzufügen..
  4. Nüsse. Mischen Sie verschiedene Arten von Nüssen oder eine mit Honig, lassen Sie Ihr Baby eine gesunde Süßigkeit essen. Honig ist auch ein ausgezeichneter Weg, um die Immunität zu stärken: Wählen Sie Buchweizen- oder Limettensorten.
  5. Abkochungen und Fruchtgetränke. Hagebutte, Kamille, Johannisbeere, Blaubeere in Getränken sind sehr vorteilhaft für die Förderung der Gesundheit und den Schutz vor Infektionen.

Wie man die Immunität eines Kindes nach Antibiotika erhöht

Der Einsatz von Antibiotika hilft bei der Bewältigung von Krankheiten, hinterlässt aber keine Spuren im Körper. Der Schutz des Immunsystems nimmt ab, die Mikroflora des Magens wird abgetötet, so dass die Kraft des Kindes nach der Einnahme der Medikamente wiederhergestellt werden muss. Welche Maßnahmen sollten nach einer Antibiotikakur ergriffen werden:

  1. Fragen Sie Ihren Arzt nach Mitteln zur Wiederherstellung der Darmflora und der Körperabwehr. Dies sind nicht nur Medikamente, sondern auch fermentierte Milchprodukte..
  2. Natürliche Heilmittel gehören zu den wirksamsten. Das:
    • Abkochungen und Tees (Zitronengras, Hagebutten, Ingwer, Echinacea);
    • Honig;
    • Aloe;
    • Zitrone.
  3. Überdenken Sie Ihre Ernährung: Essen Sie weniger Lebensmittel mit hohem Fett-, Zucker- und Gewürzgehalt. Es ist besser, die Lebensmittel auszugleichen und nur den Koch- oder Dampfprozess für die Verarbeitung zu verwenden. Milchprodukte, Gerichte sollten mehr auf der Speisekarte stehen.
  4. Der Morgen sollte mit dem Training beginnen und am Nachmittag sollten Spiele im Freien stattfinden.
  5. Temperieren Sie das Kind, vermeiden Sie es nicht, an die frische Luft zu gehen, gehen Sie zum Badehaus.
  6. Die Entfernung von Giftstoffen erfolgt perfekt mit viel Trinkwasser.

Erhöhung der Immunität eines Kindes, das bereits 4 Jahre alt ist

Es ist unmöglich, Kinder vor allen Krankheiten zu schützen, egal wie sehr sich die Eltern bemühen. Das Problem mit Viruserkrankungen ist besonders akut, nachdem das Kind den Kindergarten besucht. Es gibt ständigen Rotz, Husten, Fieber.

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Kinder krank werden, müssen Sie sich von Kindheit an um ihre Immunität kümmern. Heute werden wir darüber sprechen, wie die Immunität eines Kindes im Alter von 4 bis 5 Jahren gestärkt werden kann.

Wie man die Immunität mit Drogen stärkt

Wenn das Kind eine schwache Immunität hat, können Sie diese mit Hilfe von Medikamenten stärken. Am effektivsten sind die folgenden:

  1. Vitamine. Es ist besser, Vitaminkomplexe wie "Duovit", "Alphabet" zu verwenden. Von den günstigeren Fonds können Sie "Revit" auswählen. Denken Sie daran, dass der Körper während einer Krankheit eine große Menge nützlicher Spurenelemente verbraucht, die nicht nur mit der Nahrung wiederhergestellt werden können.
  2. Adaptogene. Dies sind eine Art Nahrungsergänzungsmittel, Extrakte aus verarbeiteten Heilpflanzen: Immuneks (Echinacea), Politabs (Wabenextrakt), Fitovit (Extrakt aus verschiedenen Heilpflanzen).
  3. Mittel, mit denen das Immunsystem aktiv arbeitet. Wir können "Bronchomunal", "Irs-19", "Protorgol" hervorheben. Diese Medikamente umfassen Bakterien (in kleinen Mengen), die die häufigsten Erreger von Atemwegserkrankungen und Viruserkrankungen sind. Einmal im Körper, zwingen sie das Immunsystem, "voll" zu arbeiten. So entwickelt das Kind Immunität gegen viele Viren. Wenn er sich mit ihnen trifft, wird er in Zukunft nicht krank..

Es ist wichtig! Jeder Elternteil sollte wissen, dass die Einnahme solcher Medikamente lange dauert. Der Kurs dauert normalerweise mindestens einen Monat. Danach müssen Sie eine Pause (1-2 Wochen) einlegen und den Kurs erneut belegen.

Der Nachteil dieser Technik ist, dass die Medikamente ziemlich teuer sind, nicht jeder Elternteil kann sie sich leisten..

Volkswege zur Stärkung der Immunität

Ärzte empfehlen, dass Eltern ab einem frühen Alter die Immunität des Kindes stärken. Wenn nicht alle Methoden bei Babys gut sind, sollten keine Probleme bei älteren Kindern auftreten..

Barfuß gehen

Im Winter kann dies in der Wohnung erfolgen. Dazu muss Mama einen speziellen Teppich machen. Seine Oberfläche sollte nicht flach sein.

Besser Kastanien, Müsli, Kugeln auf den Teppich kleben. So verbessert das Baby seine Durchblutung. Im Sommer ist Barfußlaufen auf Gras, Sand und Steinen eine gute Möglichkeit, die Immunität zu verhärten und zu stärken.

Dies ist unter anderem eine gute Vorbeugung gegen Plattfüße..

Härten

Rat! Sie können das Kind nicht sofort mit kaltem Wasser übergießen. Dies ist ein direkter Weg zur Lungenentzündung. Das Aushärten sollte in mehreren Stufen erfolgen.

  1. Gießen Sie zunächst kaltes Wasser (20 Grad) auf die Füße des Kindes. Es ist besser, dies am Abend zu tun, aber nicht nur vor dem Schlafengehen..
  2. Allmählich sollte die Wassertemperatur um 1–2 Grad gesenkt werden. Der gesamte Vorgang sollte 20 bis 30 Sekunden dauern.

Nachdem sich das Kind daran gewöhnt hat, können Sie Fußbäder und eine Kontrastdusche ausprobieren..

  • Kaltes Wasser wird in die Badewanne gezogen (knöcheltief), das Kind steht darin und bewegt sich von Fuß zu Fuß. Verfahrensdauer - 30 Sekunden.
  • Nach dieser Vorbereitung können Sie eine Kontrastdusche ausprobieren. Versuchen Sie zunächst, den Temperaturunterschied sehr gering zu halten (bis zu 5 Grad)..

Gurgeln

Wenn das Kind unter häufigen Halsschmerzen leidet, müssen die Mandeln verhärtet werden..

Laden Sie Ihr Kind dazu jeden Morgen und Abend ein, mit klarem Wasser (Temperatur 23 Grad) zu gurgeln. Verringern Sie die Wassertemperatur im Laufe der Zeit.

Mit dem Kind an der frischen Luft spazieren gehen

Jedes Wetter ist gut zum Wandern. Sogar Regen ist eine Freude für das Baby (wenn Sie das Kind richtig anziehen). Wechseln Sie aktive Spaziergänge mit passiven. In diesem Fall stärken Sie nicht nur die Immunität des Babys, sondern kümmern sich auch um seine körperliche Gesundheit..

Es gibt viele Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken, diese sind die effektivsten. Wenn Sie ihnen die richtige Ernährung, guten Schlaf und Ruhe sowie Unterricht in Sportabteilungen hinzufügen, werden Sie mit Sicherheit die Krankheiten Ihres Kindes vergessen.

Wir verwenden Heilkräuter und Vitaminmischungen

Die traditionelle Medizin zur Erhöhung der Immunität bei Kindern ist sehr beliebt. Es ist jedoch zu beachten, dass das Baby möglicherweise allergisch gegen eine der verwendeten Komponenten ist. Deshalb müssen Sie zuerst eine kleine Menge Abkochungen und Tinkturen verwenden..

  1. Kräuterkochungen und Aufgüsse. Verwenden Sie idealerweise Süßholzwurzel, Himbeerblätter, Holunder.
  2. Hagebutte. Kinder lieben den süß-sauren Geschmack des Getränks. Sie trinken es gerne. Es ist jedoch zu beachten, dass Hagebutten ziemlich harntreibend sind, sodass Sie sie nicht lange einnehmen können..
  3. Vitaminmischung. Walnüsse, frische Datteln, ein paar Zitronen, Aloe-Blätter werden durch einen Fleischwolf geleitet. Honig hinzufügen, mischen, 2-3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Danach sollte eine solche Mischung dreimal täglich 1 Teelöffel gegeben werden..
  4. Beerenmischung. Die Preiselbeeren und Johannisbeeren durch einen Fleischwolf geben, Zitrone und Honig hinzufügen und mischen. Diese Mischung ist ideal, um Tee hinzuzufügen..

Es ist wichtig! Wenn das Kind nach der Verwendung von Abkochungen, Tinkturen und Vitaminmischungen Anzeichen von Allergien hat, sollten diese nicht mehr eingenommen werden.

Rat des Immunologen

Leider wenden sich Eltern und ihre Kinder in letzter Zeit zunehmend an einen Immunologen. Der Grund ist, dass Kinder ständig krank sind und sich Krankheiten zu chronischen entwickeln.

Wann Sie einen Spezialisten aufsuchen sollten:

  1. Das Kind leidet mehr als 6-7 Mal im Jahr an Erkältungen oder Atemwegserkrankungen. Gleichzeitig sind die Beschwerden schwierig, oft mit Komplikationen..
  2. Das Kind leidet mehrmals im Jahr an Mittelohrentzündung, Bronchitis, Laryngitis oder Sinusitis.
  3. Die Krankheit ist akut, aber die Körpertemperatur steigt nicht an. Dies zeigt an, dass der Körper keine Infektion bekämpft..
  4. Das Baby hat eine Allergie.
  5. Lymphknoten sind im Nacken oder in den Achselhöhlen vergrößert. Rat! Wenn sie schmerzhaft sind, die Haut entzündet und geschwollen ist, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Wie kann die Immunität eines 4-jährigen Kindes erhöht werden? Experten geben hierzu kurze Anweisungen:

  1. Versuchen Sie, Ihrem Kind weniger Zeit am Computer zu lassen. Er sollte Spiele im Freien spielen, Sport treiben und morgens Übungen machen.
  2. Vitamin C sollte in die tägliche Ernährung aufgenommen werden. Es kann aus folgenden Produkten gewonnen werden: Honig, Zitrone, Johannisbeere, Ingwer. Alternativ können Sie Ascorbinsäure in der Apotheke kaufen.
  3. Das Kind sollte frische Beeren, Gemüse und Obst zur Verfügung haben. Achten Sie auf die Saisonalität. Gurken im Winter und Wassermelonen im Frühling sind Unsinn. Es ist nichts Nützliches in ihnen. Aber es gibt viele schädliche Nitrate..
  4. Das Härten und Gehen an der frischen Luft ist ein weiterer Weg zu einer starken Immunität.
  5. Impfung nach Alter.

All diese Schritte stärken die Immunität Ihres Kindes. Dieser Prozess ist nicht schnell. Wenn Sie jedoch den Rat eines Immunologen befolgen, wird das Baby weniger verletzt..

Fazit

Die Immunität bei Kindern im Alter von 3-4 Jahren wird ernsthaften Tests unterzogen. In der Regel beginnen Kinder zu diesem Zeitpunkt, den Kindergarten zu besuchen. Dort begegnen sie einer Vielzahl von Viren und Bakterien..

Wenn das Immunsystem schwach ist, ist das Baby ständig krank. Um dies zu verhindern, müssen sich die Eltern im Voraus um die Schutzfunktionen des Körpers ihres Kindes kümmern..

Der Rat im Artikel funktioniert immer. Hören Sie ihnen zu und die Immunität des Kindes wird stark sein.

Um ein gutes Ergebnis zu erzielen und das Kind nicht so oft krank zu werden, müssen Sie sein Immunsystem überwachen und dem Kind auf jede erdenkliche Weise helfen - das hilft nur beim Gehen, bei Vitaminen und beim Härten.

Seit meinem vierten Lebensjahr habe ich Alpikol bereits zur Immunität gegeben. Köstlicher Sirup, der vor Erkältungen schützt. Das Kind akzeptiert es gerne und wir sind manchmal viel weniger krank.

Wie man die Immunität eines Kindes mit Volksheilmitteln erhöht

Die Immunität von Kindern ist ein unreifes Abwehrsystem. Es muss ständig ernährt und unterstützt werden, insbesondere wenn das Kind oft krank ist und die Vorschuleinrichtung besucht. Laut Kinderärzten und Eltern ist die Stärkung der Immunität bei Kindern mit Volksheilmitteln der sicherste und sicherste Weg, einem Baby zu helfen.

Aus diesem Artikel lernen Sie

Der Unterschied zwischen der Immunität von Kindern und Erwachsenen

Die Immunität eines Erwachsenen ist die Fähigkeit, im Laufe des Lebens gebildeten Krankheiten zu widerstehen. Das heißt, die Erfahrung von Begegnungen mit Mikroben, Viren und Infektionen ist wichtig für eine anhaltende Immunität. Ohne Beschwerden wird das Verteidigungssystem nicht zu seinem normalen Arbeitsrhythmus zurückkehren. Und eine Person macht diese Erfahrung in der Kindheit, wenn sie krank ist, trägt Infektionen.

Die Immunität wird in zwei Arten unterteilt: angeboren und erworben.

Zuerst

Das Neugeborene erhält es noch im Mutterleib und wird die Versorgung mit Immunglobulinen bis zu einem Alter von sechs Monaten aufrechterhalten. Wenn das Baby gestillt wird, dringen die Schutzzellen der Mutter weiterhin in das Blut des Babys ein und schützen es vor Krankheiten. Eine künstliche Mischung, selbst die teuerste und modernste, hat keine so einzigartige Funktion..

Zweite

Die erworbene Immunität wird während des gesamten Lebens gebildet, aber der Zeitraum von 6 Monaten bis 6 Jahren wird zum Hauptstadium seiner Entwicklung. Zu diesem Zeitpunkt sind Babys oft krank. Es ist in Ordnung. So sammelt das Kind Erfahrung im Kampf gegen feindliche Mikroorganismen. Wenn das Baby in einem Jahr 10-11 ARVI, ARI erlitten hat, sollten Sie sich keine Sorgen machen.

Die Immunität der Kinder ist somit ein Schlachtfeld, eine Schule für einen kleinen Organismus. Wenn Sie es unterstützen, helfen, mit Hilfe von Volksmethoden mit zusätzlicher Energie versorgen, bilden sich Schutzfunktionen schneller, effizienter und bilden eine stabile Grundlage für die Gesundheit des Lebens..

Wichtig! Lactobacillus, Bifidobakterien aus der Muttermilch, tragen zur Steigerung der Aktivität von Schutzzellen bei. Nützliche Substanzen wirken sich günstig auf den Darm aus, in dem mehr als 60% der Zellen der menschlichen Immunität leben. Daher werden Kinder mit Hepatitis B seltener krank als künstlich.

Bildung der Immunität von Kindern

Ein Kind ist von Bakterien umgeben, Keime von Geburt an. Viele von ihnen schaden dem kleinen Organismus nicht, sind aber sogar nützlich. Neben sicheren Mikroorganismen gelangen aber auch pathogene Mikroben ins Innere. Die Immunität der Kinder gewöhnt sich an sie und lernt, die Gefahr mit Hilfe von Antikörpern - Immunglobulinen - zu beseitigen.

Das Verteidigungssystem gilt im Alter von 11 bis 13 Jahren als vollständig ausgebildet. Die Entwicklung der Immunfunktionen ist ungleichmäßig. Von der Geburt bis zum sechsten Monat werden Kinder fast nie krank, gehen dann in den Kindergarten und begegnen einer großen Anzahl neuer Bakterien. Ab einem Alter von 2 bis 4 Jahren nimmt die Anzahl der verschiedenen Krankheiten zu.

Kinderärzte und Immunologen unterscheiden verschiedene Altersperioden, in denen das Kind und das Schulkind immunologische Unterstützung benötigen. Das:

0-1 Monat

Der kleine Mann ist mit der zahlreichen Welt der Mikroben konfrontiert, seine Mikroflora ist nicht gebildet. Muttermilch hilft, den Angriff von Bakterien zu bewältigen. Während dieser Zeit ist es wichtig, besonders auf die Sauberkeit des Raumes zu achten und die grundlegenden Hygieneregeln für die Pflege eines Neugeborenen einzuhalten.

6-18 Monate

Die mütterlichen Antikörper hören auf zu wirken. Kinder zeigen Autoimmunerkrankungen: Allergien, Magen-Darm-Erkrankungen, häufige Entzündungsprozesse.

Das Risiko für Infektionen der oberen Atemwege und Darmerkrankungen steigt. Die Immunität des Kindes ist immer noch eher schwach. Eltern müssen das Baby vor Infektionsquellen schützen, die Ernährung überwachen und den Alltag überwachen.

2-4 Jahre

Zeit der aktiven Sozialisation. In dieser Zeit ist es wichtig, die Immunität der Kinder mit sicheren Volksheilmitteln zu stärken. Das Kind geht in den Garten, kommuniziert mit Gleichaltrigen auf dem Spielplatz und ist dadurch ständig krank.

Das Immunsystem des Babys funktioniert bereits, aber seine Stärke reicht für eine große Anzahl schädlicher Mikroben nicht aus. Die Einnahme von Kräuterinfusionen, natürlichen Zubereitungen gegen Erkältungen, die zu Hause zubereitet werden, hilft dem Kind, sich schneller zu erholen und stärkt gleichzeitig das Immunsystem.

6-7 Jahre alt

Im Vorschulalter sowie in der 1. und 2. Klasse erkranken Kinder kaum an akuten Atemwegsinfektionen (ARVI). Aber chronische Krankheiten, Allergien und Pathologien der inneren Organe schleichen sich aus. Dies ist auf Überlastung, aktive Vorbereitung auf die Schule und emotionale Umstrukturierung des Körpers zurückzuführen.

Sie müssen auf den Hämoglobinspiegel im Blut, die Nährstoffmenge für das Gehirn und die Muskeln in der Ernährung achten. Kräutertees, Kompotte, frisches Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch helfen, den Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen auszugleichen.

11-13 Jahre alt

Die Pubertät ist schwierig. Kinder bekommen nicht genug Schlaf, werden müde, können Emotionen nicht vollständig kontrollieren. Zu diesem Zeitpunkt steigt das Risiko für Autoimmunerkrankungen. Eltern müssen die gesunde Ernährung des Kindes überwachen, sicherstellen, dass Vitaminkomplexe für die Immunität nach Alter verabreicht werden, und dem Teenager einen gesunden Lebensstil beibringen.

Wie Sie sich erinnern, wird die Immunität bei Kindern auf empirische und praktische Weise gebildet. Es ist nur möglich, Antikörper gegen einen schädlichen Mikroorganismus zu entwickeln, wenn er damit konfrontiert wird.

Viele Eltern versuchen, ihre Kinder vollständig vor Krankheiten zu schützen: Sie besuchen keine Veranstaltungen mit einer großen Anzahl von Menschen, bringen ihr Kind nicht in den Kindergarten, waschen sich 20 bis 30 Mal am Tag die Hände, verbieten das Berühren von Hunden und die Kommunikation mit rotzigen Nachbarn im Sandkasten.

Das ist grundsätzlich falsch. Solche "sterilen" Kinder beginnen die Anpassungsphase an fremde Bakterien später, nach 6-7 Jahren, in der Schule. In diesem Fall nimmt die Dauer der Krankheit zu, sie vergehen mit Komplikationen. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie Ihr Baby so früh wie möglich im Alter von 2 bis 4 Jahren mit Viren und Mikroben bekannt machen.

Auf eine Notiz! Oft zerstören Eltern unbewusst die noch nicht gebildete Immunität ihrer Kinder. Um die Krümel schnell vor Fieber, nassem Husten und Entzündungen zu schützen, verschreiben sie den Krümeln selbst Antibiotika. Medikamente blockieren das Immunsystem, insbesondere wenn keine notwendigen Indikationen für ihre Einnahme vorliegen. Antikörper gegen Viren und bakterielle Infektionen werden nicht produziert.

Neben altersbedingten Krisenmomenten beeinflussen mehrere weitere Faktoren die Bildung der Immunität von Kindern:

Richtige Ernährung

Natürlich müssen Sie nicht die ganze Zeit Obst und Gemüse essen. Aber Sie sollten sich auch nicht von Pommes, Soda oder Brötchen mitreißen lassen. Regulieren Sie die Ernährung, während Krankheitsperioden Lebensmittel, die die Immunität bei Kindern erhöhen, in das Menü aufnehmen. Dies sind Zitronen, getrocknete Aprikosen, Nüsse, Ingwer, Beeren mit einem hohen Gehalt an Vitamin C..

Aber es ist besser, sich immer an die Gesetze der guten Ernährung zu halten, mit seltenen Ausnahmen..

Psychologische Einstellung

Zu Hause, in der Schule, im Garten sollte sich das Baby sicher fühlen. Vermeiden Sie Stress, Fluchen, Schreien und plötzliche Veränderungen im Familienleben.

Einhaltung der Grundsätze eines gesunden Lebensstils

Ein aktives, fröhliches, verhärtetes Baby leidet seltener und leichter an Krankheiten als seine Altersgenossen, die zu Hause unter einer warmen Decke eingeschlossen sind. Machen Sie jeden Tag einen Spaziergang, baden Sie in kaltem Wasser, vergessen Sie nicht, sich zu bewegen und zu massieren.

Lebensstandard

Die Bildung eines gesunden Körpers erfordert hochwertige Produkte, eine jährliche Pause von den Abgasen großer Städte und die Möglichkeit emotionaler Erleichterung.

Bedingungen für Spiele, Erholung

In Wohnungen mit Luftbefeuchter, ohne dicke Teppiche auf dem Boden, ohne Staubablagerungen in den Regalen mit Büchern, mit Eltern, die nicht in der Nähe rauchen, werden Kinder krank und erkälten sich seltener. Das Kind sollte im Winter und Sommer frische kühle Luft atmen. Dazu müssen Sie einen Luftbefeuchter kaufen, eine Klimaanlage installieren und häufig das Haus lüften..

Darmprobleme

Wenn der Darm ungesund ist, ist es sinnlos, die Immunität zu erhöhen. Der Großteil der Schutzzellen lebt an den Darmwänden. In einem ungesunden Organ sterben sie ab oder werden stark geschwächt, daher können Bakterien mit Angriffen von Viren nicht fertig werden. Vor dem Verlauf der Immuntherapie müssen Pathologien und Störungen des Magen-Darm-Trakts geheilt werden..

Auf eine Notiz! Dr. Komarovsky steht Nahrungsergänzungsmitteln aus Apotheken äußerst negativ gegenüber. Immunmodulatoren, Immunstimulanzien, sind nach Evgeny Olegovich Dummies. Die versprochene Wirkung des Empfangs ist nichts anderes als ein Werbegag.

Es ist besser, dem Baby einen Löffel Bienenhonig zu geben als eine unbekannte Tablette mit "magischen" Eigenschaften.

Effektive Volksrezepte

Volksheilmittel zur Erhöhung der Immunität von Kindern sollten zu vorbeugenden Zwecken eingesetzt werden, beispielsweise in der Nebensaison oder als Stimulans, Kraftaktivator nach langer Krankheit.

Achten Sie auf die Zusammensetzung des Rezepts, beachten Sie die Proportionen bei der Zubereitung von Abkochungen und Aufgüssen zu Hause. Wenn ein Kind anfällig für Allergien gegen Kräuter, Honig oder Zitrusfrüchte ist, konsultieren Sie vor der Therapie den behandelnden Arzt oder ersetzen Sie die gefährliche Komponente durch eine harmlose..

Wurzelgemüse, Beeren, Obst, Nüsse zur Stärkung des Immunsystems

Pflanzen enthalten eine große Menge an Vitaminen, Mineralien, Makro- und Mikroelementen. Sie ziehen gut ein, normalisieren die Darmfunktion und sind bei häufigen Infektionen und Erkältungen angezeigt..

Ingwer

Mischen Sie die geriebene Ingwerwurzel mit 1-2 Esslöffel Zitrone, 2 Esslöffel Zucker und schließen Sie in einem Glas unter einem Plastikdeckel. Verbrauchen Sie 1 Teelöffel vor den Mahlzeiten.

Wichtig! Ingwergetränke sind für Babys unter 2 Jahren mit Magen-Darm-Erkrankungen verboten.

Getrocknete Aprikosen und Nüsse

100 g getrocknete Aprikosen und Walnüsse in kochendem Wasser abspülen und durch einen Fleischwolf geben. Fügen Sie 2-3 Esslöffel Honig zur Mischung hinzu. Rühren und kalt lagern. Essen Sie jeden Morgen 5-10 Gramm auf nüchternen Magen. Falls gewünscht, andere getrocknete Früchte hinzufügen.

Hagebutte

Zum Schutz vor Infektionen in der Herbst-Winter-Saison wird empfohlen, Tee aus reifen Wildrosenfrüchten zu trinken. Beeren, 5-10 Stück, müssen Sie zerdrücken, in eine Thermoskanne gießen, kochendes Wasser gießen.

Bestehen Sie auf 12 Stunden. Durch das Käsetuch abseihen. Rein nehmen und mit warmem Wasser verdünnen.

Wichtig! Hagebutteninfusionen aktivieren das Immunsystem auch bei Säuglingen. Geben Sie Babys im Alter von 5 Monaten täglich 50-100 Milliliter.

Knoblauch

Nicht jedes Kind kann gezwungen werden, Knoblauch zu essen. Machen Sie also einen kleinen Trick. Mischen Sie 1–2 Nelken der duftenden Gewürze mit Honig, Zitrone und füttern Sie Ihr Kind nachts. Sie können ein Glas Milch erwärmen und den Saft aus dem Knoblauch drücken. Sie müssen abends warm trinken.

Feige

Hilft bei Influenza-Epidemien, SARS als Prophylaxe. 2-3 Beeren müssen in Kuhmilch gekocht werden (15 Minuten). Trinken Sie die Medizin warm, Beeren können separat gegessen werden.

Cranberry mit Zitrone

Bereiten Sie das Arzneimittel im Voraus vor und lagern Sie es in der Kälte. Nehmen Sie 2 Zitronen, 1 Kilogramm Beeren, mahlen Sie in einem Fleischwolf (es ist besser, die Samen von den Preiselbeeren zu entfernen). Mischen Sie gesundes "Hackfleisch" mit 2-3 Esslöffeln Honig, geben Sie es in ein Glas und legen Sie es zur Aufbewahrung weg.

Im Winter, nach und während der Krankheit als Teemarmelade essen. Das Tool ist für Babys von 6-7 Monaten zugelassen. Die Liste der gesunden Gerichte aus sibirischen Beeren umfasst Kompott, Fruchtgetränk. Das Cranberry-Getränk wird für den Winter oder vor dem Verzehr aus frischen oder gefrorenen Beeren zubereitet.

Rüben, Karotten, getrocknete Aprikosen, Rosinen

Das Rezept wird zur Blutreinigung bei Leukämie als allgemeine stärkende Infusion empfohlen. Waschen Sie die Rüben und Karotten jeweils 500 Gramm, hacken Sie sie fein und kochen Sie sie in einem Topf, bis sie weich sind.

Abseihen, Rosinen, getrocknete Aprikosen zu je 100 Gramm hinzufügen. Zum Kochen bringen, abkühlen lassen.

10 Milliliter Honig hinzufügen. Bestehen Sie 1 Tag. Füttere deine Kinder dreimal täglich einen Monat lang mit einer gesunden Süßigkeit für einen Teelöffel.

Viburnum

Es wird zur Zubereitung von Fruchtgetränken, Kompotten verwendet. Nützlich bei häufigem Husten, Erkältungen. Die Beeren, Blüten und Rinde von Viburnum enthalten harntreibende, choleretische Substanzen.

Nicht an Kinder mit Magen-Darm-Erkrankungen mit niedrigem Blutdruck geben. Mischen Sie frische Beeren mit Honig, geben Sie sie zu Müsli, bereiten Sie Abkochungen mit anderen Zutaten zu: Hagebutten, Himbeeren, Erdbeeren.

Wichtig! Viburnum ist eine hypoallergene Beere. Empfohlen bei Neurodermitis, Diathese, um das Immunsystem zu stärken.

Sanddorn

Ein ideales Getränk für krankheitsgeschwächte Kinder. 1-2 Esslöffel Beeren in ein Glas geben, mit kochendem Wasser bedecken und 20 Minuten ziehen lassen. Fügen Sie Zitrone, Saft, Honig hinzu.

Kann Kindern in beliebiger Menge gegeben werden. Sanddornmarmelade gilt als Vitaminbombe, wenn die Beeren nicht gekocht, sondern zu gleichen Anteilen mit Zucker gemischt werden. Es ist besser, das Arzneimittel in der Kälte aufzubewahren..

Getreide

Ballaststoffreiche Lebensmittel wirken sich positiv auf die Immunglobulinsynthese im Darm aus. Nahrung für ein Kind ist die Hauptquelle für Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Fügen Sie verschiedene Müsli zum Menü hinzu, machen Sie Gelee aus Müsli.

Gekeimter Hafer

Hilft bei der Heilung von Darmerkrankungen, hat entzündungshemmende, fiebersenkende Eigenschaften. Hafersamen werden gewaschen und unter feuchte Gaze gelegt, bis Triebe entstehen. Fügen Sie Körner mit Schwänzen zu Salaten hinzu, lassen Sie uns als Snack frisch essen.

Kleie

Sie benötigen Weizen- oder Haferkleie - 10 Gramm. Gießen Sie kochendes Wasser über 250 Milliliter und lassen Sie es 30 Minuten lang brennen. Abkühlen lassen, Ringelblumenblüten hinzufügen - 10 Gramm. Nochmals 5 Minuten kochen lassen. Trinken Sie viermal täglich 100 Milliliter vor den Mahlzeiten. Für Naschkatzen können Sie einem Glas Getränk ein wenig Honig hinzufügen.

Haferbrühe

150 g Müsli abspülen, mit einem Liter sauberem Wasser füllen und 10-12 Stunden ruhen lassen. Die Flüssigkeit in der Pfanne sollte während dieser Zeit trüb werden. Lassen Sie das Wasser nicht ab und kochen Sie den Hafer 1–2 Stunden lang. Lassen Sie die restliche Flüssigkeit ab, nachdem Sie sie durch das Käsetuch gekocht haben. Die Brühe wird Kindern ab 7 Monaten gegeben, um 5 Milliliter pro Tag zu trinken. Der Kurs dauert mindestens 30-40 Tage, dann eine Pause - 1 Monat und eine Wiederholung der Behandlung. Die tägliche Dosis wird nicht erhöht.

Imkereiprodukte

Pollen, Honig, königliche Milch und Bienenbrot können ein Kind und einen Erwachsenen nicht für immer vor Krankheiten retten. Sie haben jedoch den Status wirksamer immunstimulierender Mittel. Es wurde festgestellt, dass die Verwendung von Imkereiprodukten eine verlängerte Wirkung auf den Körper hat. Nach einer vorbeugenden Therapie wird das Kind lange Zeit nicht krank, obwohl es keinen Honig und kein Bienenbrot mehr isst.

Propolis

Geben Sie in warme Milch (1 Glas) so viele Tropfen Propolis, wie das Baby alt ist. Lass ihn nachts trinken. Bewerben Sie sich 30 Tage lang, machen Sie dann eine Pause von einem Monat und wiederholen Sie den Kurs. Während Krankheitsphasen müssen Sie zweimal täglich Propolis mit Milch trinken. Das Bienenprodukt stärkt perfekt das Immunsystem und bekämpft Infektionen.

Muttermilch

Diese einzigartige Substanz wird von Bienen verwendet, um Babys und die Königin in der Familie zu füttern.

Produziert von jungen Insekten. Königliche Milch wird wegen ihrer reichen Zusammensetzung als königliches Produkt bezeichnet. Es enthält Schwefel, Chrom, Kalzium, Eisen, Nickel, Magnesium, Aminosäuren.

Um Erkältungen vorzubeugen und die Immunität bei Kindern zu erhöhen, ist es nützlich, reines Gelée Royale, 1 Teelöffel pro Tag, einzunehmen. Trink es runter, du musst es nicht essen. Andernfalls kollabiert die Struktur des Nährstoffs. Das Kind sollte die Milch im Mund behalten, bis sie vollständig aufgelöst ist..

Bienenperga

Es aktiviert die Produktion von Immunglobulin, erhöht das Hämoglobin, die Anzahl der Erythrozyten. Medikamente aus Bienenbrot steigern die körperliche Aktivität, den Appetit und wirken sich positiv auf die geistige Aktivität aus.

Geben Sie Kindern ab 2 Jahren einmal täglich 1/5 Teelöffel Rote Beete in gehackter Form, Sie müssen sie nicht trinken. Wenn das Baby die Bitterkeit des Bienenprodukts nicht verträgt, mischen Sie das Bienenbrot mit Haferbrei und Quark. Der Präventionskurs dauert 21 Tage.

Kräuter

Natürliche Immunstimulanzien umfassen:

  • Echinacea,
  • Ginseng,
  • Kamille,
  • Löwenzahn,
  • Zitronengras,
  • Johanniskraut,
  • Schöllkraut,
  • Centaury,
  • Heidekraut,
  • ältere,
  • Mutter und Stiefmutter,
  • Lakritze,
  • Schwarzkümmel.

Diese Kräuter haben starke entzündungshemmende und stimulierende Eigenschaften. Pflanzen werden separat gebraut und zusammengesetzt, wie Tee getrunken, mit Aufgüssen gegurgelt, Lotionen hergestellt und zu Bädern hinzugefügt, um Dämpfe einzuatmen und die Haut zu heilen.

10 g Kräuter werden 2-3 Stunden lang in kochendes Wasser (250 Milliliter) hineingegossen. Zwei- bis dreimal täglich als Tee trinken. Schachtelhalm ist besonders nützlich im Herbst vor dem Ausbruch von Erkältungs- und Viruserkrankungen, um die Stärke eines kleinen Organismus zu stärken. Verboten für Pathologien des Urogenitalsystems, Nieren.

Enzian

Aus den Wurzeln des Enzians wird ein allgemeines Tonikum hergestellt. 2 Esslöffel Kräuter sollten 24 Stunden lang in einem Liter kochendem Wasser gebraut werden, abtropfen lassen und ein Kilo Zucker hinzufügen. Hitze in Flammen, kühl.

Sie müssen das Arzneimittel in der Kälte aufbewahren. Die Volksmethode hilft, die Schwächung nach einer schweren Krankheit loszuwerden und den Ton zu erhöhen. Kann dreimal täglich an Kinder verabreicht werden, 100-150 Milliliter.

Sie benötigen Saft aus erwachsenen Blättern - 1 Esslöffel, Honig - 4 Esslöffel. Mischen Sie die Komponenten in einem Plastikbehälter. Nehmen Sie täglich 5-10 Gramm Sirup vor den Mahlzeiten ein. Der vorbeugende Kurs dauert drei Wochen, während der Krankheit kann Aloe mit Honig 1-2 Monate lang konsumiert werden.

Kurkuma

Eine Pflanze aus der Familie der Ingwer. Kinder unter 2 Jahren können kein Pulver aus diesem Kraut zur Behandlung verwenden. Um die Immunität zu erhöhen, bereiten Sie dieses Arzneimittel vor: Mischen Sie 1 Esslöffel Kurkuma und 250 Milliliter Honig, Ingwerwurzel - 10 Zentimeter, 2 Zitronen, 1 Orangenrost.

Kombinieren Sie die Komponenten, Sie erhalten einen Brei. Geben Sie den Kindern einen Monat lang mehrmals täglich 1-2 Teelöffel Tee.

Leinsamen

Für Babys ab 1 Jahr ist ein Abkochen von Leinsamen erlaubt. Beim Kochen erhalten Sie eine Masse, die wie Gelee aussieht. Wasser kochen, ca. 200 Milliliter, Flachs dazugeben, 2 Minuten kochen lassen.

Bestehen Sie mehrere Stunden auf Leinsamenbrühe und trinken Sie dreimal täglich 100 Milliliter. Die Vorbeugung von Erkältungen kann in Kursen von 2 Wochen pro Monat durchgeführt werden.

Isländisches Moos (Cetraria)

Es hat einen umhüllenden Effekt und Bräunungseigenschaften. Bei Infusionen mit Tsetraria wird der Darm vor Bakterien und Viren geschützt. Moos enthält antibakterielle Substanzen, daher sind Infusionen für prophylaktische und therapeutische Zwecke angezeigt..

Um die Immunität zu stärken, wird Gelee für Kinder zubereitet: Der ganze Thallus wird in einen großen Topf gegeben, der mit kochendem Wasser gegossen wird und 2 Stunden lang besteht. Es hilft, die Bitterkeit loszuwerden. Dann wird das Gras gewaschen, in kleine Stücke geschnitten und 4 Stunden in Wasser gekocht. Nach dem Abkühlen Beeren zum Gelee geben, Zucker abschmecken und erneut kochen. Geben Sie Kindern 1-2 Gläser pro Tag.

Öle

Ätherische Öle wirken sich positiv auf die Atemwege aus und stärken den Körper. Tropfende Minze, Zitronentrester, Kiefernextrakte in das Kissen.

Führen Sie vor dem Gebrauch einen Allergietest für das Aromaverfahren durch: Geben Sie 1 Tropfen auf das Handgelenk des Kindes. Wenn die Haut nach 10-20 Minuten rot wird, ist die Therapie verboten.

Zu den wirksamen aromatischen Ölen zur Verbesserung der Immunität gehören:

  • Kiefer;
  • Zeder;
  • Orange;
  • Lavendel;
  • Tee Baum;
  • Salbei;
  • Bergamotte;
  • Eukalyptus;
  • Wacholder.

Zedernöl

Natürliches Auspressen von Nüssen wird für geschwächte Kinder und als vorbeugende Maßnahme gegen Beschwerden in der kalten Jahreszeit empfohlen. Geben Sie Ihrem Kind vor den Mahlzeiten etwas zu trinken, geben Sie dreimal täglich 5 ml Öl. Der Kurs dauert 1 Monat. Beobachten Sie den Stuhl der Krümel. Reduzieren Sie die Dosis für Durchfall.

Arzneimittel tierischen Ursprungs

Tierische Fette als Arzneimittel zur Stärkung der Immunität werden von Kinderärzten zugelassen, nicht immer von Kardiologen. Das Essen führt zu einem Anstieg des Cholesterins, der Bildung von Plaques auf Blutgefäßen. Verwenden Sie daher Dachs, Bär, Biberfett in Maßen und beachten Sie die Dosierung nach Alter.

Fisch fett

Enthält Vitamine A, D, ungesättigte Fettsäuren, Mineralien. Fischöl ist an der Produktion von Interferonen beteiligt, reguliert Stoffwechselprozesse. Es wird in Apotheken in Kapseln verkauft, damit das Kind seinen widerlichen Geschmack nicht spürt. Kann nach und vor der Krankheit je nach Altersdosis eingenommen werden.

Biberbach (Moschus)

Es ist eine ölige Substanz aus den Analdrüsen von Bibern. Es wird als allgemeines Tonikum für die Erhaltungstherapie in der Herbst-Winter-Zeit bei Schulkindern mit geistiger Überlastung verwendet. Bibermoschus wird in Apotheken in Form einer fertigen Tinktur verkauft oder zu Hause mit Alkohol zubereitet.

Es ist möglich, die Immunität mit Hilfe von natürlichem Fett bei Kindern im Alter von zwei oder drei Jahren zu erhöhen. Geben Sie nach den Mahlzeiten nachts 30 Milliliter in Wasser verdünntes Arzneimittel..

Dachsfett

Besonders nützlich für Kinder mit chronischer Bronchitis, Mandelentzündung, Pharyngitis. Es enthält Vitamin A, Linolsäure, Vitamin B. Nützliche Substanzen stimulieren die Produktion von Interferonen, stärken den Körper, verhindern die Zerstörung der Zellen.

Für Kinder ist ein tibetisches Rezept zur Herstellung eines Arzneimittels zur Vorbeugung von Erkältungen geeignet. Mischen Sie 100 Gramm Dachsfett mit dem gleichen Volumen Honig, Kakaopulver. Rühren Sie sich, fügen Sie einen Löffel Butter, Aloe-Fruchtfleisch, Mumienextrakt, Alkohol 94%, 20 Tropfen Propolis hinzu. Sie erhalten eine homogene Mischung. Mischen Sie 1 Teelöffel Medizin und ein Glas Milch, lassen Sie uns vor dem Schlafengehen trinken.

Ziegenmilch

Es enthält eine große Menge nützlicher Bakterien und fördert daher das Wachstum der Mikroflora im menschlichen Darm. Immunglobuline der Ziegenmilch umhüllen die Darmwände und schützen vor Allergenen und schädlichen Bakterien.

Die tägliche Verwendung von frischem Produkt, 1 Glas pro Tag, versorgt einen kleinen Körper mit Eisen, Antioxidantien, Aminosäuren und Omega-3. Beim Kochen wird die Menge an Nährstoffen in der Milch stark reduziert.

Bär Fett

Das innere bärische Fett wird besonders geschätzt. Es zieht leicht ein, verkürzt die Krankheitsdauer und verringert das Risiko von Komplikationen und Infektionen. Um Erkältungen vorzubeugen und die Abwehrkräfte des Körpers des Kindes zu stärken, geben Sie Babys abends 2-3 Wochen lang 1 Teelöffel Fett. Wenn Sie das Arzneimittel nicht in seiner reinen Form schlucken können, mischen Sie es mit einem gleichen Anteil Honig.

Auf eine Notiz! Viele traditionelle Heiler bieten Kindern an, frische Wachteleier zu trinken, um Erkältungen vorzubeugen. Nehmen Sie diesen Rat mit Vorsicht an. Salmonellose ist bei Vögeln häufig. Eine solche Behandlung kann zu Problemen führen..

Bäder, Massagen

Wasser- und Massageanwendungen helfen dem Körper, sich zu entspannen, auszuruhen und zu verjüngen. Warme Bäder beeinträchtigen die lokale Immunität. Gleichzeitig aktivieren sie die Arbeit von Leukozyten, erhöhen die Anzahl der Antikörper und erhöhen die Effizienz des Abwehrsystems.

Seesteine

Sammeln Sie Kieselsteine ​​aus dem Meer und erwärmen Sie im Winter große Steine ​​im Ofen. Legen Sie sie in einem Pfad auf den Boden. Lassen Sie das Kind mit bloßen Füßen entlang der Linie gehen. Das Verfahren ersetzt die Biopunktmassage und wärmt den Körper von innen. Um den Effekt zu verstärken, bestreuen Sie die Steine ​​mit Meersalz und tropfen Sie auf jeden Essig (7%)..

Salzbad

Kinder ab 6 Monaten dürfen in einem Bad mit Meersalz und Speisesalz schwimmen, um das Immunsystem zu stärken. Sie müssen die Prozedur halb sitzend durchführen, nicht länger als 10 Minuten. Fügen Sie etwa ein Glas Salz zu 200 Litern Wasser hinzu.

Kinder atmen nützliche Dämpfe ein, Salz gelangt durch die Poren in den Körper, entfernt Giftstoffe, stärkt den Körper, lindert Entzündungen auf der Haut und in den Atemwegen.

Zusätzlich zu Salz können Sie dem Wasser Aufgüsse aus Linden, Kamille, Eiche, Johanniskraut und Oregano hinzufügen. Aromatherapieöle aus einer Apotheke oder einem Schönheitssalon für Säuglingstherapie werden nicht empfohlen.

Nase mit Kochsalzlösung ausspülen

Nützlich zur Vorbeugung von Erkältungen mit Adenoiden. Bereiten Sie eine schwache Meersalzlösung in einem Glas kochendem Wasser vor. Spülen Sie die Passagen 3-4 mal täglich mit einer Spritze. Sie können Salzwasser durch Aufgüsse von Sanddorn- oder Preiselbeerblättern, Kalanchoe-Saft und Johanniskraut ersetzen.

Jetzt wissen Sie, wie Sie die Immunität eines Kindes mit Volksheilmitteln erhöhen können. Gehen Sie also nicht in die Apotheke, um teure Medikamente, Stimulanzien für jedes Niesen und einen kleinen Strom aus der Nase zu erhalten. Vergessen Sie nicht, dass der Mensch ein Kind der Natur ist. Natürliche Medikamente zerstören die Zellstruktur nicht, werden besser aufgenommen und legen den Grundstein für die Gesundheit fürs Leben.

WICHTIG! * Geben Sie beim Kopieren von Artikelmaterialien unbedingt einen aktiven Link zur Originalquelle an: https://razvitie-vospitanie.ru/zdorovie/narodnie_sredstva_dlya_immuniteta_u_rebenka.html

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, mögen Sie ihn bitte und hinterlassen Sie unten Ihren Kommentar. Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie man schnell die Immunität eines Kindes erhöht

Guten Tag, lieber Leser! Jede Mutter macht sich Sorgen um die Gesundheit ihres Kindes und versucht, es so wenig wie möglich krank zu machen..

Aber aus irgendeinem Grund geschieht dies manchmal auf seltsame Weise. Das Kind ist wie diese Mimose aus einem alten Kinderbuch gekleidet, zieht alles an, was bei schlechtem Wetter möglich ist, und wickelt es zu Hause in dreißig Decken ein. Diese Art der Pflege führt oft zum gegenteiligen Ergebnis und Kinder, die unter Gewächshausbedingungen aufgewachsen sind, sind nur anfälliger für Infektionen und Erkältungen als andere. Wie man die Immunität eines Kindes erhöht und es immun gegen Krankheiten macht?

Merkmale der Immunität von Kindern

Wenn ein Kind häufig krank ist, bedeutet dies, dass der Widerstand seines Körpers sehr geschwächt ist, und es müssen eine Reihe von Maßnahmen ergriffen werden, um die Situation zu korrigieren, oder besser, um dies von der Geburt des Kindes an zu tun.

Viel hängt von äußeren Faktoren ab, dies sind Stresssituationen, häusliche Bedingungen, die, gelinde gesagt, nicht der Norm entsprechen, schlechte Ernährung, Mangel an Vitaminen und verschiedene Krankheiten der chronischen Form.

Und die Immunität von Kindern aus dem sogenannten sozialen Umfeld zu erhöhen, ist manchmal problematisch und nur sehr wenige Menschen machen sich Sorgen. Und das Schlimmste, wenig besorgt um die Eltern selbst.

Die Besonderheit der Immunität von Kindern besteht darin, ihre Stimulation zu bewirken, und dafür gibt es viele Möglichkeiten:

  • Kinder von klein auf verhärten;
  • ausgewogene und richtige Ernährung;
  • die Verwendung von immunstimulierenden Mitteln und Vitaminen in der Nebensaison;

Wenn Sie Ihren Kindern die richtige Aufmerksamkeit schenken und sie mit Liebe und Sorgfalt betreuen, gibt es kein Problem mit Immunschwäche. Ich kenne viele, mit denen Kinder fast von Geburt an von Kopf bis Fuß gehen und aktiv am Wandern, Reisen und Sport teilnehmen.

Wenn das Kind die Eltern betrachtet und ihnen ein Beispiel gibt, gewöhnt es sich an die Konzepte eines gesunden Lebens und eines aktiven Zeitvertreibs, hat keine Angst vor Schwierigkeiten und wird schon in jungen Jahren gemildert.

Was bestimmt die Stärke der Immunität des Kindes?

Noch im Mutterleib sammelt das Kind die notwendige Versorgung mit Immunglobulinen.

Aber nach der Geburt endet dieses Lagerhaus um etwa sechs Monate, und hier werden Kinder krank, insbesondere diejenigen, die mit der Flasche gefüttert werden. Babys, die von ihrer Mutter gemolken werden, sind in einer sichereren Position.

In der Natur wird ein Muster bereitgestellt, das es einem Neugeborenen ermöglicht, mit Infektionen umzugehen, dank Immunglobulinen, die mit Muttermilch in den fragilen Körper gelangen.

Dies ist das wichtigste Stadium, und es ist sehr gut, wenn das Baby bis zum Alter von 7 bis 8 Monaten und länger stillt.

Immunglobuline aus eigener Produktion treten erst nach sechs Jahren auf. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, das Kind mit einer Reihe von Maßnahmen zur Erhöhung der Widerstandskraft des Körpers zu unterstützen, da ein unabhängiger Kampf gegen "Feinde" in Form von Viren und pathogenen Mikroben nicht immer erfolgreich ist.

Mit nur sechs Jahren ist sein Immunsystem voll entwickelt. Diese Periode ist mit dem stärksten Infektionsanfall in einer Kindereinrichtung verbunden, einer Schule, in der sich eine große Menschenmenge befindet und sich daher eine große Ansammlung von Mikroben ansammelt.

Viele Mütter, die ihre Kinder zur Schule bringen, versuchen, Alkoholtupfer oder ein Stück Seife zu verwenden, und das ist richtig, da Ihr Kind gerade in die Wände der Schule eindringt, wenn es buchstäblich von allen Seiten durch Angriffe auf Infektionen bedeckt ist.

Ein Kind, das oft krank ist und keine rechtzeitige Unterstützung und Hilfe erhält, schwächt sich sehr schnell ab, erkrankt an vielen chronischen Krankheiten, wird schwach, schlank und kann keinen aktiven Lebensstil führen.

Wie man die Immunität eines Kindes mit wirksamen Methoden erhöht

Sie haben wahrscheinlich mehr als einmal bemerkt, dass Kinder unterschiedlich auf Unterkühlung reagieren..

Der eine rennt den ganzen Tag durch den geschmolzenen Schnee und macht seine Füße nass. Er kommt nach Hause und wird sofort krank, während der andere nicht einmal niest. Warum passiert das? Anscheinend hat der zweite eine höhere unspezifische Immunität als der erste.

Eine routinemäßige Impfung bis zum Alter von sechs Jahren wirkt sich auch auf die Fähigkeit des Jugendlichen aus, Influenza, SARS, Bronchitis, Halsschmerzen und anderen Formen von Krankheiten zu widerstehen. Diese spezielle Form erzeugt eine besondere Art der Immunität.

Im Allgemeinen helfen Impfungen in vielerlei Hinsicht bei der Bewältigung von Masern, Windpocken, Diphtherie und Formen von Hepatitis. Eine Impfung ist jedoch machtlos, wenn es darum geht, die unspezifische, dh natürliche Immunität zu erhöhen. Ein Kind, das eine vollständige Impfstoffpackung hat, hat möglicherweise eine höhere Erkältungshäufigkeit als ein Kind, das dies nicht tut.

Das Rätsel ist einfach gelöst, Krankheiten in Form von Tracheitis, Mittelohrentzündung und Mandelentzündung beginnen mit der Exposition gegenüber mit Viren infizierten Mikroorganismen, und es gibt keine Impfungen gegen diese. Die Schutzeigenschaften des kindlichen Körpers hängen in diesem Fall von anderen Faktoren ab..

  • Lebensbedingungen. Wie man die Resistenz gegen Kinderkrankheiten erhöht, wenn aufgrund fehlender Mittel keine Nahrung im Haus ist. Unruhige Lebensbedingungen und häufiges Reisen von Ort zu Ort beeinträchtigen wie nichts anderes die Gesundheit der Kinder.
  • Die negative emotionale Atmosphäre in der Familie, im Kindergarten oder in der Schule untergräbt direkt die Immunität. Das Trinken der Eltern, ein Gefühl der Minderwertigkeit im Team, Demütigung und mangelnde Liebe, all diese negativen Faktoren zerstören nicht nur die Seele, sondern auch den Körper eines jungen Wesens.
  • Die Qualität einer gesunden Ernährung hängt hauptsächlich von den Vitaminen und Mineralstoffen ab. Ohne Immunität bei Kindern ist das erhöhte Morbiditätsrisiko viel höher, und die Ernährung spielt hier eine wichtige Rolle..
  • Angeborene Krankheiten und Masseninfektionen. Beispiel: Dysbiose, Pyelonephritis und andere Darmkrankheiten in den Wänden eines Kindergartens.

Eltern sollten besonders darauf achten und geeignete Maßnahmen ergreifen, wenn das Baby mehr als 5-6 Mal im Jahr an Erkältungen leidet. Insbesondere wenn Komplikationen in Form von Lungenentzündung, Mandelentzündung beobachtet werden und die Behandlung schwierig ist.

Was stärkt die Immunität des Kindes

Es gibt viele Möglichkeiten, die Gesundheit Ihres Kindes zu Hause zu verbessern. Alle von ihnen sind bekannt und recht einfach zu machen. Sie müssen ihnen nur folgen und dürfen nicht faul sein.

Härtungsmethode

Sie können ab dem 3. Lebensjahr und bei angeborener Gesundheit des Kindes bereits im ersten Lebensjahr mit der Verhärtung beginnen. Das Härten erfolgt in Form eines täglichen Reibens des Körpers mit kaltem Wasser unter Verwendung eines weichen Schwamms. Die Wassertemperatur sollte allmählich ab 36 Grad sinken.

Wenn das Baby bis zu 3 Jahre alt wird, kann das Härten in Form von Morgenübungen für 10 Minuten in einem kühlen Raum oder Raum zu einem Spiel werden. Dann mit nicht mehr als 25 Grad Wasser einreiben, anschließend den Körper gründlich trocken wischen und warme Kleidung anziehen.

Richtige Ernährung

Der Vitamingehalt in Lebensmitteln ist eine der wichtigsten Möglichkeiten, um die Immunität von Kindern zu verbessern. Hier ist die wesentliche Liste der nützlichen Vitamine:

  • Und - es gibt viel davon in Gemüse wie Karotten, Kohl, allen Arten von Gemüse. Leber und Seefisch, Eigelb und Butter sowie Milch enthalten viel Vitamin A..
  • B ist eine Reihe von Vitaminen, die in Hülsenfrüchten, Tomaten, Rüben, Käse und Quarkprodukten, vielen Getreidearten, Rindfleisch und Eigelb enthalten sind.
  • C ist eine Zitrusgruppe, Hagebutten, schwarze Johannisbeeren und Sauerkraut.
  • D - Reichlich in Fisch, Fischöl und Vollkuhmilch.
  • E - Pflanzenöl, Vollkornbrot, Rosenkohl, Salat und Spinat sind hier erwähnenswert.
  • Spurenelementzusammensetzung: Kupfer, Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Zink sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene erforderlich. Sie helfen den Kranken effektiv, mit der Krankheit fertig zu werden, und den Gesunden, noch stärker zu werden..
  • Jod ist eine essentielle Substanz, die beim Verzehr von Meeresfrüchten, Fisch, Zwiebeln, Pilzen, Radieschen und Erbsen in den Körper gelangt.

Je mehr das Kind Lebensmittel mit natürlichen Nährstoffen isst, desto besser für die Gesundheitsförderung. Frisches Gemüse und Obst, Nüsse und Samen, Beeren und getrocknete Früchte wirken in diesem Sinne besonders effektiv..

Multivitaminpräparate

Es ist bekannt, dass ein wachsender Mensch viel mehr vitaminhaltige Produkte und Mineralzusammensetzungen für die vollständige Entwicklung innerer Systeme und Organe benötigt als ein Erwachsener. Wenn sich ungünstige Bedingungen entwickeln, erkrankt das Kind viel schneller und es tritt häufiger ein Vitaminmangel auf, der zu einem eher anhaltenden Immundefekt führen kann.

Multivitamine sind für ein Kind nützlich, insbesondere in Zeiten ungünstiger natürlicher Bedingungen im Herbst, Winter und Frühling. Die Auswahl der richtigen Zusammensetzung ist es wert, mit dem Kinderarzt besprochen zu werden und in der Apotheke Multivitamine zu kaufen, die für ein bestimmtes Alter geeignet sind.

Medikamente

Unter den Immunmodulatoren, die die aktive Arbeit des Immunsystems steigern können, sind viele pharmazeutische Präparate bekannt. Zu den beliebtesten gehören:

  • Interferon,
  • Anaferon,
  • Echinacea,
  • Viferon,
  • Broncho-Munal und andere.

Fachärzte verschreiben sie häufig beim ersten Anzeichen einer Krankheit. Sie regen den Körper an, selbst Interferon zu produzieren, wodurch die Genesung garantiert wird.

Hausmittel

Wir erhöhen die Immunität mit Volksheilmitteln, die Kinder und Erwachsene seit vielen Jahrhunderten vor Infektionen und anderen Krankheiten bewahren.

  • Um das Immunsystem zu stärken, ist es sehr gut, Hagebutten mit Zitrone und Honig zuzubereiten. Die Proportionen können beliebig gewählt werden, aber Sie müssen keine zu starke Mischung für Kinder herstellen.
  • Tees aus nützlichen Kräutern und Kräutermischungen aus Lindenblüte, Kamille, Mutter und Stiefmutter sind schon in jungen Jahren sehr effektiv und nützlich.
  • Die medizinische Mischung aus getrockneten Früchten und Honig ist ein echtes Allheilmittel gegen Krankheiten.
  • Milch und trockene Beeren von Himbeeren, Johannisbeeren und Eberesche können Ihr Baby schnell und sehr effektiv auf die Füße heben.

Die gefährlichsten Perioden im Leben eines Kindes

  1. Die ersten 28 Lebenstage. Diese Zeit wird für ein gerade geborenes Baby als schwierig angesehen. Es passt sich einem neuen Lebensumfeld an und natürlich an pathogene Mikroben und Virusinfektionen.
  2. Die zweite Periode, die am anfälligsten für Infektionsattacken ist, beträgt 3-6 Monate. Mütterliche Antikörper sind fast zerstört und ihre eigene Immunität hat sich noch nicht gebildet.
  3. Denken Sie daran, wenn ein Kind bis zu einem Lebensjahr nicht den erforderlichen Anteil an mütterlichen Schutzantikörpern erhalten hat, wenn die Mutter während der Schwangerschaft krank war und das Baby fütterte oder das Baby überhaupt nicht fütterte, ist es schwer und atypisch krank mit Infektionen wie Keuchhusten, Masern oder Windpocken. In diesem Fall ist es sehr wichtig, rechtzeitig und korrekt geimpft zu werden..
  4. Das dritte gefährliche Alter beträgt 2-3 Jahre. Der Kontakt mit der Außenwelt ist besonders intensiv, da das Baby in eine Kinderbetreuungseinrichtung aufgenommen wird. Es wird keine Immunität gebildet und die Empfindlichkeit gegenüber Krankheiten ist sehr hoch.
  5. Im Alter von 6-7 Jahren ist es gefährlich für allergische Erkrankungen, da Immunglobuline ihren Maximalwert erreichen. Hier bilden sich häufig chronische Beschwerden..
  6. Die Adoleszenz ist eine Zeit hormoneller Veränderungen. Mädchen 12-13 Jahre, Jungen 14-15 Jahre. Während dieser Zeit hat sich bereits ein eigenes Immunsystem gebildet, aber Ausfälle können auf chronische Formen zurückzuführen sein, die früher erworben wurden oder einen hormonellen Hintergrund haben. Unterstützen Sie Ihr Kind in dieser Zeit mit schützenden Medikamenten oder Volksmethoden. Knoblauch schützt es perfekt vor Viren. Schneiden Sie es einfach ab und legen Sie es auf einen Teller im Kinderzimmer.

Warum die Immunität von Kindern abnimmt, haben wir bereits herausgefunden. Es bleibt zu verstehen und sich daran zu erinnern, dass die Gesundheit Ihres Kindes in Ihren Händen liegt und Sie wichtige Tipps und Tricks nicht vernachlässigen sollten.

Aus einem starken, gesunden Baby wird ein gesunder und starker Mensch erwachsen, der in der Lage ist, sich zu behaupten und ein Leben voller starker Leidenschaften und Emotionen zu führen, und im Gegenteil, ein schwacher Körper wird nicht die Freude und das Vergnügen des Lebens erhalten. Kümmere dich also um das Kind, temperiere es, führe einen gesunden Lebensstil und sei ihm in allem ein Vorbild.!

Wie man die Immunität eines kleinen Kindes erhöht

Ein gutes und starkes Immunsystem ist der Schlüssel zum Schutz des Körpers vor äußeren Infektionen. Immunschwäche ist das erste Anzeichen eines schwachen Immunsystems. In diesem Fall ist das Baby einer großen Anzahl von Infektionen ausgesetzt.

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, aus denen das Immunsystem versagt: unangemessene Lebensbedingungen, alle Arten von Stress, Mangel an Vitaminen, chronische Krankheiten und unangemessene Ernährung.

Um ein starkes Immunsystem aufrechtzuerhalten, empfehlen Ihnen Ärzte auf der ganzen Welt, Ihre Ernährung zu überwachen. Verwenden Sie während eines Temperaturabfalls im Freien Vitamine und immunstimulierende Mittel und härten Sie sie aus.

Je nach Alter hat das Immunsystem seine eigenen Entwicklungsmerkmale. Im Gegensatz zu Erwachsenen sind Kinder stärker Viren und Infektionen ausgesetzt. Ab der ersten Lebensminute gelangt Immunglobulin in den Körper des Kindes. Beim Stillen von Milch von der Mutter, die das Immunsystem bei Neugeborenen unterstützt. In diesem Zusammenhang empfehlen die Ärzte dringend, das Baby maximal zu stillen und keine verschiedenen künstlichen Mischungen zu verwenden..

Um das Immunsystem zu stärken, versuchen Sie mindestens 6 bis 8 Monate zu stillen, da dies die ideale Nahrung für Neugeborene ist. Es enthält Enzyme, Hormone und Nährstoffe für die Entwicklung des Babys und fördert idealerweise die leichte Aufnahme in den Körper des Babys. Milch enthält auch Substanzen, die bei der Bekämpfung von Krankheiten helfen, sodass gestillte Babys weniger krank sind und Infektionen durch Durchfall und Lungenentzündung ausgesetzt sind..

Ursachen von Erkältungen

Während der Entwicklung des Fetus im Mutterleib gelangen Immunglobuline der Klasse G mit dem Blut der Mutter in das Baby. In den ersten sechs Monaten nach der Geburt werden nicht alle Immunglobuline selbst produziert, und infolgedessen werden Babys häufiger krank, wenn sie nicht gestillt werden. Die Produktion ihres eigenen Immunglobulins bei Kindern beginnt nach 6 Jahren. Während des Besuchs des Kindergartens und der Schule besteht für das Kind ein hohes Risiko, dass es auf verschiedene Infektionen und Erkältungen stößt. In diesem Zusammenhang werden Routineimpfungen durchgeführt, die helfen, Bronchitis, SARS, Gelbsucht, Masern, Influenza usw. zu widerstehen..

Viele Eltern fragen sich, warum manche Kinder durch Pfützen rennen und zumindest was sie brauchen, während ihr Kind, das kaltes Wasser getrunken hat, abends mit verstopfter Nase und Temperatur liegt? Es kommt auf die Stärke der Arbeit der unspezifischen Immunität an. Kinder werden früh gegen Windpocken, Keuchhusten, Diphtherie und andere Krankheiten geimpft. Die Impfung bietet jedoch keinen Schutz gegen Mandelentzündung, Bronchitis und Mittelohrentzündung, da das unspezifische Immunsystem vor diesen Krankheiten schützt.

Die Ernährung bei Kindern ist ein wichtiger Faktor für ein starkes Immunsystem. Eltern sollten Vitamine, Mineralien, Kohlenhydrate und Fette in ihre Ernährung aufnehmen. Wenn Sie diese Regel nicht einhalten, kann dies zu einer Abnahme des Immunsystems führen. Die Mahlzeiten sollten tierische Produkte auf pflanzlicher Basis enthalten.

Es ist wichtig, die richtige emotionale Atmosphäre in der Familie aufrechtzuerhalten. Wenn Eltern den falschen Lebensstil führen und oft schwören, wirkt sich dies negativ auf den psychischen Zustand des Babys aus. Das Kind sollte von Liebe, Zuneigung und Fürsorge für Menschen in seiner Nähe umgeben sein.

Angeborene oder erworbene Krankheiten wie Gastritis und Dysbiose, Mandelentzündung und Lungenentzündung wirken sich negativ auf das Immunsystem aus.

Wie man die Immunität eines Kindes ab 4 Jahren stärkt

Grundregeln zur Stärkung des Immunsystems:

  • richtige Ernährung
  • Einnahme von Multivitamin-Komplexen und Medikamenten
  • Reduktion auf ein Minimum an Stresssituationen
  • Härten
  • Kleidung für das Wetter
  • tägliche Spaziergänge an der frischen Luft
  • aktiver Lebensstil

Das Aushärten kann mit einer Kontrastdusche begonnen werden. Der Eingriff sollte abwechselnd zuerst mit kaltem Wasser und dann warm erfolgen. Einmal pro Woche können Sie die Wassertemperatur um ein Grad senken. Beachten Sie, dass jeder Vorgang mit warmem Wasser enden muss. Wenn das Kind jedoch gesund geboren wurde, kann die Verhärtung ab dem ersten Lebensjahr beginnen. Babys können mit einem Schwamm gerieben werden. Am Ende des Verfahrens wischen wir das Kind trocken und ziehen warme Kleidung an.

Empfehlungen für Kinder ab 5 Jahren

Im Alter von 5 Jahren sollte besonderes Augenmerk auf die Ernährung gelegt werden. Gemüse und Obst sollten in großen Mengen in Lebensmitteln enthalten sein. In Ihrer täglichen Ernährung müssen Sie Lebensmittel enthalten, die Folgendes umfassen: Vitamine A, C, E, Gruppen B, D sowie Kalium, Magnesium, Kupfer, Zink und Jod. Jeden Tag muss das Kind Mineralien, Proteine ​​und Vitamine mit der Nahrung erhalten.

Stellen Sie sicher, dass das Kind im Alter von 5 Jahren Kräutertees und schwarze, grüne Tees trinkt. Besonders nützlich sind frisch gepresste Säfte und Säfte mit Fruchtfleisch. Hagebuttene enthält eine große Menge an Vitaminen, Kalium, Magnesium und anderen Elementen, die sich positiv auf die Qualität des Immunsystems des Kindes auswirken.

Im Alter von 6 Jahren, bevor das Baby zur Schule geht, müssen Sie auf Nummer sicher gehen und eine Multivitaminpräparation absolvieren.

Ab dem ersten Lebenstag muss das Kind jeden Tag mindestens eine Stunde im Freien sein..

Wir versuchen jeden Morgen mit einem aktiven Lebensstil zu beginnen. Am Morgen nach einem leichten Frühstück sollten 5-10 Minuten für die Bewegung aufgewendet werden. Barfuß im Gras, auf Kieselsteinen am Meer oder in der Wohnung zu laufen, wirkt sich positiv auf das Immunsystem des Organzyms des Babys aus.

Perioden der Bildung der Schutzeigenschaften des Körpers

Die ersten 28 bis 30 Tage im Leben eines Babys sind entscheidend. Während dieser Zeit ist das Immunsystem vor der Außenwelt in Gefahr. Während dieser ersten 30 Tage ist das Baby nur durch mütterliche Antikörper geschützt.

Die zweite kritische Phase dauert 3 bis 6 Monate. Kinder sind häufig ARVI und Darmkrankheiten ausgesetzt.

Die dritte Periode der Bildung des Immunsystems tritt im zweiten Lebensjahr auf. Um die Außenwelt kennenzulernen, hat sich das Immunsystem des Kindes noch nicht vollständig gebildet, weshalb der Körper mit Virusinfektionen konfrontiert ist.

Methoden zur Stärkung der Immunität

Ab dem dritten Lebensjahr beginnt die vierte kritische Phase der Entstehung allergischer und chronischer Erkrankungen..

Nehmen Sie Honig, Zitrone, Zwiebel und Knoblauch in die Ernährung des Babys auf. Sie schützen den Körper vor ARVI-Erkrankungen, Influenza und Mandelentzündung.

Schauen wir uns einige Rezepte zur Stärkung der Schutzeigenschaften des Immunsystems an. Viren sind in einer sauren Umgebung vorsichtig. Verwenden Sie nach Möglichkeit mehr Säfte aus Zitronen, Radieschen usw..

  1. Aprikosenkompott mit Rosinen. Kochen Sie im Sommer ein Kompott aus einem Kilogramm Aprikose und zwei Esslöffeln Rosinen für Ihr Baby. Kochen Sie alle diese Zutaten in fünf Litern Wasser. Kühlen Sie ab und geben Sie dem Kind statt Wasser.
  2. Knoblauch. Es enthält viele Vitamine. Wenn Sie alle drei Tage eine oder zwei Knoblauchzehen essen, verringert sich das Krankheitsrisiko Ihres Kindes. Und da nicht alle Kinder Knoblauch lieben, können Sie Ihre Nase mit Knoblauchsaft begraben, er kommt gut mit einer laufenden Nase zurecht.
  3. Zitronentee ist ein gesundes Getränk für jeden Tag. Denken Sie daran, Eltern, dass die Zitronenschale nicht geschnitten werden muss. Es enthält eine große Menge an Vitaminen und ätherischen Ölen.
  4. Heilrettich und Karottensaft. Radieschensaft und Karottensaft sind individuell auf ihre Weise nützlich. Aber wenn Sie sie kombinieren, erhalten Sie einen ausgezeichneten Vitamin-Cocktail. Um diesen Cocktail für das Kind schmackhafter zu machen, können Sie Ihrem Geschmack Honig und Zitronensaft hinzufügen. Ihr Kind wird von diesem Getränk begeistert sein..
  5. Pollen. Pollen stärken das Immunsystem. Dieses Imkereiprodukt sollte morgens und abends jeweils mit einem Teelöffel eingenommen werden. Denken Sie nur an eines, aber wenn Ihr Kind allergisch gegen Bienenprodukte ist, ist dieses Rezept nichts für Ihr Baby.
  6. Es ist nützlich, ein Getränk aus Aloe und Honig zu konsumieren. Wir brauchen 150 Gramm Aloe-Saft und 250 Gramm Honig, um all dies zu mischen und den Saft von fünf bis sechs Zitronen hinzuzufügen. Sie müssen dieses Getränk mindestens zwei Stunden lang in den Kühlschrank stellen. Sie müssen es einmal am Tag einnehmen, einen Teelöffel..
  7. Hagebuttenkochung. Hagebuttenbeeren können zum Tee hinzugefügt werden, und Sie können auch einen Sud daraus kochen. Hagebuttenkoch stärkt perfekt das Immunsystem und reinigt auch die Nieren.
  8. Getrocknete Ebereschen-Abkochung. Die Zubereitung der Brühe ist einfach: Nehmen Sie einen Esslöffel und gießen Sie ein Glas Wasser ein. Sie müssen alles 10 Minuten lang kochen. Lassen Sie die Brühe über Nacht ziehen. Sie müssen die Brühe eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einnehmen, dreimal täglich 2 Teelöffel. Ein solches Abkochen kann auch aus Weißdorn und Preiselbeeren hergestellt werden. Durch diese Beeren wird der Körper Ihres Kindes vollständig mit Vitaminen gesättigt. Sie können Honig hinzufügen, aber vergessen Sie nicht, dass er nicht der heißen Brühe hinzugefügt wird..
  9. Kalina. Der Gehalt an Viburnum-Beeren enthält nicht nur einen großen Vorrat an Vitaminen, sondern auch einen natürlichen roten Farbstoff, durch den Viren das Bewusstsein verlieren. Mischen Sie die gemahlenen zwanzig Beeren mit einem Löffel Honig. All dies ist mit gekochtem warmem Wasser gefüllt. Es ist besser, die Infusion nachts zu trinken, da dies auch den Schlaf des Kindes verbessert..
  10. Fischölkapsel dreimal täglich Fischöl. Sie können der Diät Fett hinzufügen - dies ist ein ausgezeichnetes Immunstimulans.

Bei häufigen Krankheiten gibt das Kind doppelt so viel Vitamine und Mineralien aus. Daher müssen Sie sich einem Gesundheitskomplex der Vitamintherapie unterziehen. Halten Sie sich an den Schlaf und die richtige Ernährung.