Haupt
Kliniken

Laryngitis-Behandlung zu Hause

Eine Erkrankung des Kehlkopfes in akuter oder chronischer Form wird als Kehlkopfentzündung bezeichnet. Die Patienten klagen über Heiserkeit in der Stimme, Trockenheit und starken Husten. Sehr oft ist Laryngitis ein Symptom eines Virus wie Influenza, Bronchitis und Lungenentzündung. Eine Entzündung der Kehlkopfschleimhaut tritt aufgrund der Vermehrung infektiöser Bakterien auf.

Wie man Kehlkopfentzündung schnell heilt

Damit die Krankheit zurückgehen kann, müssen zusätzlich zur Einnahme spezieller Medikamente einige Regeln beachtet werden:

  • trinke tagsüber viel heiße Flüssigkeit;
  • sich weigern, alkoholische Getränke zu verwenden (sie können Ödeme verstärken und den Zustand der Stimmbänder verschlechtern);
  • die Aufnahme von kalten Speisen und Getränken ausschließen;
  • Achten Sie regelmäßig auf die Verfügbarkeit von Frischluft im Raum.
  • Achten Sie gut auf die Stimmbänder (weigern Sie sich zu sprechen und zu flüstern);
  • Fügen Sie dem Essen keine verschiedenen Gewürze und Kräuter hinzu.
  • pürierte Lebensmittel bevorzugen;
  • mit dem Rauchen aufhören;
  • Bettruhe ist in den ersten Tagen der Krankheit wünschenswert.

So stellen Sie Ihre Stimme mit Kehlkopfentzündung schnell wieder her

Es ist ratsam, zuerst einen Arzt zu konsultieren, um eine genaue Diagnose zu erstellen. Nur er kann die richtige Behandlung planen. Denken Sie daran, dass ein Analphabetismus in Bezug auf Therapie und Unkenntnis der Krankheit schwerwiegende Folgen haben kann..

Es gibt verschiedene Methoden zur Stimmwiederherstellung:

  • Spülen;
  • Senfpflaster;
  • komprimiert;
  • medizinische Bäder;
  • Inhalation;
  • Verneblerbehandlung;
  • Einnahme von Medikamenten.

Mit diesem Rezept können Sie Ihre Stimme wiederherstellen. Kochen Sie drei getrocknete Feigen einige Minuten in einem Glas Milch. Bestehen Sie anderthalb Stunden auf dem Mittel. Nehmen Sie viermal am Tag ein paar Schlucke. Iss die Früchte.

Laryngitis-Behandlungsmethoden bei Erwachsenen

Es gibt verschiedene Methoden. Der Patient muss seinen eigenen Therapiekomplex wählen. Es ist wichtig, die Auswahl der Produkte zu unterbinden, die keine allergische Reaktion hervorrufen..

Sirup aus jungen Tannen- oder Fichtenzapfen hilft, Husten schnell loszuwerden. Und auch zu diesem Zweck können Sie Nadeltriebe verwenden. Ein Kilogramm Rohstoffe muss gründlich gespült werden. Über Nacht in sauberem Wasser einweichen lassen. Eine Stunde kochen lassen, abseihen. Gießen Sie Zucker zu gleichen Teilen mit der resultierenden Flüssigkeit. Kochen, bis der Sirup eindickt. Dieses Produkt ist mit ätherischen Ölen und Pflanzenextrakten gesättigt. Es kämpft gut gegen Virusinfektionen. Der Sirup kann oral mit heißem Tee oder Milch eingenommen werden. Das Wichtigste ist, dass es nicht in großen Mengen gegessen werden kann. Zwei Esslöffel eines solchen Arzneimittels pro Tag helfen dabei, den Körper wiederherzustellen..

Alkoholkompresse. Befeuchten Sie ein Tuch mit Wodka oder Alkohol. Legen Sie eine Kompresse auf Brust und Rachen. Halten Sie eine Viertelstunde aus. Nach einem solchen Vorgang können Sie mit diesem Werkzeug Brust, Rücken und Füße reiben..

Halsschmierung. Diese Manipulationen helfen, Entzündungen zu reduzieren und Schwellungen zu beseitigen. Die Inhaltsstoffe (Jod und Glycerin) müssen zu gleichen Anteilen gemischt werden. Wasch dir die Hände. Wickeln Sie einen sterilen Verband um Ihren Zeigefinger. Tragen Sie das resultierende Produkt darauf auf. Schmiere den Hals. Versuche tiefer einzudringen. Zu diesem Zweck können Sie auch einen sterilisierten Stift verwenden..

Methoden zur Behandlung von Laryngitis bei einem Kind

Die Babytherapie beinhaltet die Auswahl einer "weicheren" Wirkung.

Gurgeln

Diese Methode hilft, Schweiß und Husten schnell zu lindern. Das Spülen wirkt desinfizierend und immunmodulatorisch. Verwenden Sie für diese Zwecke für das Kind die folgenden Lösungen:

  • Meersalz;
  • "Furacilina";
  • Rotokan;
  • Ingafitol;
  • "Aquirin";
  • Aloe oder Rübensaft.

Kampferkompresse

Dieser Vorgang muss mindestens fünfmal täglich während des Tages durchgeführt werden und muss vor dem Schlafengehen durchgeführt werden. Schmiere die Füße des Babys mit Kampferöl ein. Tragen Sie warme Socken. Waschen Sie die Beine mit warmem Wasser.

Die Behandlung des Babys muss mit Vorsicht angegangen werden..

Als gurgeln

Denken Sie daran, dass das Spülen alle halbe Stunde durchgeführt werden muss, damit die maximale Wirkung erzielt wird. Sie können verschiedene Arten von Lösungen basierend auf warmem gekochtem Wasser für das Verfahren abwechseln.

Die Lösung leistet hervorragende Arbeit. Praktisch ist, dass jede Hausfrau im Haus dieses Pulver hat. Es ist notwendig, einen Teelöffel Soda in einem Glas Wasser aufzulösen.

Karotten-Milchbrühe

Mittelgroße Karotten schälen. Kochen Sie das Gemüse, bis es in Milch (0,5 Liter) gekocht ist. Mehr als sechsmal am Tag gurgeln.

Kräuterkochungen

Gießen Sie ein Glas Wasser über einige Löffel trockener Pflanzen, die zum Spülen ausgewählt wurden. In einem Wasserbad etwa fünfzehn Minuten kochen lassen. Verwenden Sie warm. Folgende Kräuter sind geeignet:

  • Kamille;
  • Nessel;
  • Salbei;
  • Calamus;
  • Blutwurzel.

Gemüsesaft.

Vorhandenes Wurzelgemüse wie Rüben, Karotten oder Kartoffeln fein hacken. Den Gemüsesaft zu gleichen Teilen mit gekochtem Wasser verdünnen. Alle zwei Stunden ausspülen. Sie können auch einen Entsafter verwenden, um Saft zu extrahieren..

Laryngitis-Behandlung mit einem Vernebler

Mit Hilfe eines speziellen Geräts, das sehr bequem zu bedienen ist, ist es effektiv, Inhalationen durchzuführen. Besonders wenn sich ein Kind in den Reihen der Kranken befindet. Das Gerät hat Vorteile gegenüber der herkömmlichen Dampfinhalation. Mit Hilfe eines Verneblers werden Medikamente direkt in den Fokus der Entzündung gebracht. Verwenden Sie für einen schleimlösenden Effekt "Ambroxol" oder "Lazolvan". Kaufen Sie Atrovent oder Berodual, um Krämpfe des Kehlkopfes und der Bronchien zu lindern. Es ist auch möglich, Kochsalzlösung und Antibiotika zu verwenden.

Heilbäder

Um eine Erwärmung des gesamten Körpers zu erreichen, müssen Sie ein medizinisches Bad nehmen. Sie können mit Kochsalzlösung und / oder Blumensud hergestellt werden. Um Kräuter zu brauen, müssen Sie 20 Gramm Rohstoffe in einem Liter Wasser brauen. Die Brühe wird in ein mit warmem Wasser gefülltes Bad gegeben. Nach der Behandlung müssen Sie sich gründlich mit einem Badetuch abreiben, warme Socken anziehen, sich hinlegen und sich einwickeln.

Wichtig! Die Wassertemperatur von Heilbädern sollte etwa 37 Grad betragen. Heißes Wasser kann gesundheitsschädlich sein. Wenn der Patient eine hohe Körpertemperatur hat, ist diese Methode verboten.!

Es ist auch nützlich, Fußbäder zu nehmen, in denen Meersalz, Senf oder Soda hinzugefügt werden. Für den Eingriff benötigen Sie eine Schüssel, warmes Wasser und ein paar Esslöffel zusätzliche Substanz.

Senfpflaster

Diese Methode wird häufig von vielen zur Behandlung von Kehlkopfentzündungen bei Erwachsenen und Kindern angewendet. Senfpflaster können ab drei Jahren eingesetzt werden. Aber vorher müssen Sie unbedingt einen Arzt konsultieren. Die Methode wirkt wärmend auf die Hautbedeckung, beschleunigt Stoffwechselprozesse und fördert die Durchblutung im Überlappungsbereich. Mit Senfpflastern können Sie schnell Schmerzen lindern und Hustenanfälle lindern.

Bereiche für die Verwendung von Senfpflastern:

  • die Vorderseite des Halses;
  • Sternum;
  • Absätze.

Es ist unbedingt erforderlich, den Herzbereich und die Brustdrüsen zu meiden. Senfpflaster werden auch nicht auf verletzte Haut und Stellen mit Muttermalen gelegt..

Der Vorgang dauert nicht länger als zwanzig Minuten. Dann müssen Sie die Haut mit einem trockenen, weichen Tuch abwischen. Fetten Sie die Stelle, an der das Senfpflaster aufgetragen wird, mit Pflanzenöl oder Sahne ein. Unter der Decke liegen.

Bei der Durchführung dieses Verfahrens ist zu beachten, dass die Durchführung bei Fieberpatienten verboten ist. Und auch unmittelbar nach dem Entfernen der Senfpflaster sollten Sie sich auf keinen Fall an Orten mit Zugluft befinden.

Komprimiert

Auf den Hals- oder Brustbereich auftragen. Das Verfahren kann auf der Basis von Alkohol oder Fett durchgeführt werden:

  • Dachs;
  • Ziege;
  • bärisch;
  • inneres Fett;
  • Sonnenblumenöl;
  • Olive.

Legen Sie einen Baumwollwickel darauf und binden Sie ihn mit einem Schal oder Wollschal fest. Es ist ratsam, unter die Decke zu gehen.

Inhalation

Die Dampfinhalation in der üblichen Form wird in Abwesenheit eines Zerstäubers verwendet. Eine Kräutermischung wird in einem Topf gebraut. Nehmen Sie den Behälter vom Herd und stellen Sie ihn auf einen Hocker. Atme unter einem großen Handtuch über den Dampf. Der Dampf sollte nicht verbrühend sein.

Inhalationsgebühren:

  • Thymian, Anis, Veilchen und Mutter und Stiefmutter zu gleichen Anteilen;
  • Oregano, Holunder und Fenchel;
  • Kamille, Ringelblume, Johanniskraut, Mutter und Stiefmutter;
  • Himbeer-, Johannisbeer- und Eukalyptusblätter;
  • Nadelzweige.

Während der Inhalation tritt zusätzlich Kräutermedizin auf.

Was ist nicht für Laryngitis empfohlen

Der behandelnde Arzt muss die Behandlung verschreiben. Beachten Sie zu Hause die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

  • nicht selbst behandeln;
  • Wärmetherapie bei erhöhter Körpertemperatur ablehnen;
  • Wählen Sie für die Behandlung Mittel, die keine individuellen Allergien verursachen;
  • sich weigern, Orte zum Rauchen zu besuchen;
  • nicht überkühlen;
  • Überlasten Sie die Stimmbänder nicht.
  • Vermeiden Sie den Missbrauch von topischen Antiseptika.

Andere Behandlungen

Aus einer Vielzahl von Rezepten können wir diejenigen auswählen, die schnell und einfach zuzubereiten sind..

  • Sie können Heiserkeit mit einem Sud aus getrockneten Äpfeln entfernen. Es muss mehrmals täglich für ein halbes Glas mit natürlichem Honig heiß eingenommen werden.
  • Eine mittelgroße Zwiebel auf einer feinen Reibe hacken. Werfen Sie den entstandenen Brei in einen halben Liter kochende Milch. Kochen Sie das Produkt nicht. Belastung. Vor dem Schlafengehen in einem Glas warm trinken. Erwärmen Sie morgens den Rest der Flüssigkeit. Und auch trinken.
  • Kochen Sie ein paar Weißkohlblätter, bis sie vollständig gekocht sind. Abkühlen. Essen Sie tagsüber, trinken Sie die resultierende Brühe.
  • Mahlen Sie die Ingwerwurzel in der Größe eines Viertels eines Glases. Mit einem Glas Honig mischen. Koch. Fügen Sie die Mischung heißem Tee hinzu. Mehrmals am Tag trinken.
  • Bereiten Sie den Knoblauchbrei mit einer Reibe vor. Mischen Sie es mit flüssigem Honig in gleichen Anteilen. Nehmen Sie 2 Teelöffel vor dem Schlafengehen. Mit einem Glas warmem Wasser trinken.

Sie können Ihre Stimme auch schnell mit Hilfe von warmem Bier und Eierlikör wiederherstellen.

Medikamente

In den ersten Tagen der Krankheit wird das Medikament Berodual angewendet, das die Sputumsekretion erhöht und die Ausscheidung erleichtert. Bioparox, Lizobact werden als antibakterielles Mittel eingesetzt. Eine gute Wirksamkeit zeigt das Medikament Lugol, das den Hals spült.

Wichtig! Nehmen Sie alle Medikamente nur nach ärztlicher Verschreibung ein..

Prävention von Laryngitis

Um die Krankheit zu vermeiden, ist es wichtig, auf Ihren Körper zu achten und einige Regeln zu befolgen:

  • Gehen Sie bei den ersten Symptomen der Krankheit in die Klinik.
  • Unterkühlung vermeiden;
  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig, insbesondere nach dem Besuch öffentlicher Orte.
  • die Kommunikation mit Patienten mit akuter Virusinfektion der Atemwege einschränken;
  • in der kalten Jahreszeit warm anziehen;
  • essen Sie regelmäßig Zitrusfrüchte;
  • Belüften Sie ständig den Wohn- und Arbeitsbereich und führen Sie eine Nassreinigung durch.
  • Temperieren Sie den Körper mit einer Kontrastdusche, Abrieb und Übergießen mit kaltem Wasser.
  • den Körper durch Sport stärken;
  • Missbrauche nicht das Rauchen und alkoholische Getränke.

Halsschmerzen aus einer akuten Form können sich immer in eine chronische Form verwandeln. Daher ist es wichtig, die Behandlung der Krankheit ernst zu nehmen. Wenn Sie mit der Therapie beginnen und die ersten unangenehmen Symptome spüren, können Sie die Kehlkopfentzündung an nur einem Tag loswerden..

Effektive Behandlung zu Hause bei Kehlkopfentzündung

Die meisten Erkältungskranken werden lieber zu Hause behandelt. Dies gilt auch für den Entzündungsprozess der Kehlkopf-Kehlkopfentzündung. Ein Mangel an rechtzeitiger adäquater Therapie kann zur Entwicklung schwerer Komplikationen führen, insbesondere des Körpers des Kindes. Wie kann man Laryngitis zu Hause effektiv und schnell behandeln? Überlegen Sie weiter.

Ist es möglich, Kehlkopfentzündung schnell zu heilen und ist es die Eile wert??

Die mehrtägige Heilung der Kehlkopfentzündung gehört nicht zu den mythischen Geschichten über diese Krankheit. Eine schnelle Bestimmung des ätiologischen Faktors beschleunigt die Erholungszeit um fast die Hälfte. In den meisten Fällen ist eine Entzündung des Kehlkopfes viralen Ursprungs. Antivirale Medikamente sollten begonnen werden, sobald Symptome auftreten.

Die allergische Natur der Laryngitis erfordert die Beseitigung des Faktors, der die pathologische Reaktion des Körpers verursacht hat. Staub, Zitrusfrüchte, Pollen, Tierhaare - all dies kann die Entwicklung einer allergischen Kehlkopfentzündung verschlimmern, wenn die zerstörerische Wirkung nicht rechtzeitig gestoppt wird.

Die Behandlung der Kehlkopfentzündung zu Hause bei Erwachsenen und Kindern erfordert schnelles Handeln, da das Fortschreiten der Krankheit die folgenden Komplikationen verursachen kann:

  • Schwellung des Kehlkopfes, die einen Erstickungsanfall hervorruft (typisch für die Kindheit);
  • Mediastinitis;
  • Lungenabszess;
  • Phlegmon des Halses;
  • Sepsis;
  • Verletzung der Beweglichkeit des Kehlkopfes;
  • Entwicklung gutartiger Formationen vor dem Hintergrund einer chronischen Form.

Laryngitis-Symptome und allgemeine Behandlungsempfehlungen

Der Verlauf der Krankheit hängt von der Form ihrer Entwicklung ab. Folgende Formen der Kehlkopfentzündung werden unterschieden:

  • akuter Katarrhal;
  • akut phlegmonös;
  • chronisch.

Die katarrhalische Form der Laryngitis geht mit der Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf die Schleimhaut, die submuköse Schicht und die nahe gelegenen Muskeln einher. Bei einem phlegmonösen Krankheitsverlauf treten Symptome vor dem Hintergrund eitriger Entzündungen bis zur Niederlage des Knorpelgewebes auf. Chronische Laryngitis kann atrophisch, hypertrophe, katarrhalisch sein.

Akute Manifestationen der Krankheit beginnen mit plötzlichen Halsschmerzen, einem Gefühl von Kratzen und Husten. Der Husten ist unproduktiv und verursacht Schmerzen in Hals und Brust. Die Sputumproduktion erscheint später. Die Entladung weist keine pathologischen Einschlüsse auf, es sei denn, Komplikationen bakterieller Natur werden hinzugefügt.

Die Stimme wird heiser und rau und kann ganz verschwinden. In einigen Fällen treten bei Laryngitis Hyperthermie, Kopfschmerzen und andere Manifestationen einer Körpervergiftung auf. Kinder entwickeln oft ein Kehlkopfödem - eine falsche Kruppe. Dieser Zustand erfordert dringend einen medizinischen Eingriff, da er die Entwicklung einer Asphyxie hervorruft.

Falsche Kruppe

Es gibt verschiedene Stadien von Ödemen, je nachdem, welches Krankheitsbild sich entwickelt und welche Medikamente ausgewählt werden.

  1. Stadium der kompensierten Stenose - der Patient ist bei Bewusstsein, hat Ruhe und gleichmäßige Atmung. Hustenanfälle, Atemnot treten bei emotionaler Übererregung auf.
  2. Subkompensiertes Stadium - der Patient ist überreizt, blass. Die Haut des Nasolabialdreiecks ist blau gefärbt. Der Ruhezustand wird von einem bellenden Husten begleitet, der heiser wird und keucht. Beim Sprechen können Sie hören, dass die Stimme heiser ist.
  3. Dekompensierte Stenose - Der Patient befindet sich in einem verzögerten oder übererregten Zustand. Ausgeprägte Atemnot (schwer auszuatmen). Es entwickelt sich eine Hypotonie, eine bläuliche Färbung der Haut.
  4. Das Stadium der Asphyxie ist durch schwere Zyanose, flache Atmung, häufigen und schwachen Puls gekennzeichnet. Der Patient kann bewusstlos sein.

Die Entwicklung eines solchen Ödems erfordert sofortige ärztliche Hilfe und Krankenhausaufenthalt..

Allgemeine Konzepte der Therapie

Mit der Entwicklung des Entzündungsprozesses stellt der Patient die Frage: "Ist es möglich, Laryngitis mit improvisierten Mitteln zu heilen?"

Eine Person, die an einer Entzündung des Kehlkopfes leidet, benötigt viel warmes Getränk, vorzugsweise alkalisch. Senf-Hand- und Fußbäder werden als Distraktionstherapie eingesetzt. Wenn sich der Prozess verschlimmert, muss Stille eingehalten werden, um die Stimme nicht vollständig abzureißen. Wenn die Krankheit bei einem kleinen Kind auftritt, sollten Sie kontrollieren, dass es weniger weint.

Der Raum, in dem sich der Patient befindet, sollte eine optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit aufweisen. Trockene Luft führt zu einer Zunahme der Symptome, der Ausbreitung von Schwellungen. Schließen Sie ungesunde Lebensmittel, frittierte, geräucherte Lebensmittel, kalte und warme Gerichte, Gewürze und Marinaden von der Ernährung aus.

Laryngitis, deren Behandlung zu Hause komplex ist, erfordert die Verwendung der folgenden Gruppen von Arzneimitteln:

  • antiviral (Anaferon, Lavomax, Oscillococcinum);
  • Antibiotika (Augmentin, Clarithromycin, Flemoxin);
  • Antitussiva (Libeksin, Sinekod, Panatus);
  • Expektorantien (Prospan, Gedelix);
  • Mukolytika (Ambroben, Bromhexin);
  • Antihistaminika (Tavegil, Loratadin, Zyrtec);
  • Antipyretikum (Paracetamol, Nurofen, Bofen, Nimesil);
  • Antiseptika zur lokalen Behandlung (Hexoral, Tantum Verde, Bioparox, Chlorophyllipt).

Die Wahl der Medikamente, die Dosierung und die Dauer der Therapie werden vom behandelnden Spezialisten festgelegt. Auch wenn sich der Patient für eine Selbstbehandlung entschieden hat, ist es ratsam, dieses Problem mit dem örtlichen Arzt zu besprechen.

Kann Kehlkopfentzündung zu Hause geheilt werden? So schnell, harmlos und effizient? Sie können, aber nur nach Rücksprache mit einem Arzt. Vergessen Sie nicht, Ihren Arzt nach einem universellen Mittel gegen Kehlkopfentzündung zu fragen - einem komplexen homöopathischen Präparat GOMEOVOX. Nur natürliche Inhaltsstoffe, keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen, aber Sie erhalten ziemlich schnell das gewünschte therapeutische Ergebnis.

Behandlung der Krankheit zu Hause

Inhalation gilt als die häufigste und sicherste Behandlung für Kehlkopfentzündung. Das Verfahren mildert den Schweiß, beseitigt Heiserkeit und befeuchtet den Husten. Die Dampfinhalation wird nur in Abwesenheit von Hyperthermie angewendet. Verwenden Sie zu Hause Propolis, Ringelblumentinktur, Anisöl und Eukalyptus.

Bei erhöhter Körpertemperatur können Inhalationen nur mit einem Zerstäuber durchgeführt werden - einem speziellen Gerät, das ein flüssiges Arzneimittel in ein Aerosol umwandelt, ohne den Wirkstoff zu erhitzen. Zur Durchführung solcher Inhalationen werden physiologische Lösungen, alkalische Mineralwässer von Essentuki, Narzan sowie Antitussiva oder Expektorantien in verdünnter Form verwendet.

Viel Flüssigkeit trinken

Bei Kehlkopfentzündung wird empfohlen, bis zu 2,5 Liter warme Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Es kann alkalisches Wasser, Kompotte, Fruchtgetränke, Abkochungen von Wildrosen, Lungenkraut sein. Sie können warme Milch (nicht heiß!) Mit der Zugabe von Honig und Butter verwenden.

Unter Menschen, deren Berufe mit Reden oder Singen verbunden sind, werden häufig Rezepte für medizinische Trinkmischungen verwendet, um die Arbeit der Stimmbänder schnell wiederherzustellen. Hier ist eine davon: Zerdrücken Sie ein paar Feigenstücke, gießen Sie ein Glas Milch hinein und erhitzen Sie sie gut (aber nicht zum Kochen). Nimm warm.

Gurgeln

Ein ähnliches Behandlungsverfahren wird alle 3,5 bis 4 Stunden durchgeführt. Nur Regelmäßigkeit trägt zur frühzeitigen Beseitigung von Entzündungen bei. Die folgenden Arzneimittelkombinationen werden verwendet:

  • Johanniskraut, Ringelblume und Kamillenblüten zu gleichen Teilen (Abkochung);
  • Holunder, Huflattichblätter, goldener Schnurrbart - jeweils ein Teelöffel pro 250 ml Wasser;
  • Apfelessig mit Honig (3: 2), verdünnt in einem Liter Wasser;
  • 3-4 Tropfen Jod, ein Teelöffel Meersalz, 0,5 TL. Soda pro Liter Wasser.

Verwenden Sie zum Spülen zu Hause rohen Gemüsesaft, Sanddornöl, Marshmallow und starken Tee.

Komprimiert

Wärmekompressen werden nur bei normaler Körpertemperatur verwendet. Es gibt eine Zunahme der lokalen Durchblutung, Aktivierung von Stoffwechselprozessen auf zellulärer Ebene. Zu Hause werden Medikamente, Öle, Wodka und verdünnter Ethylalkohol verwendet.

Zur Herstellung einer Kompresse werden mehrere Schichten Gaze gefaltet und mit einem Mittel angefeuchtet. Drücken Sie leicht, damit die Flüssigkeit nicht abfließt, und tragen Sie sie dann auf den Brust- und Rachenbereich auf, wobei Sie die Projektionszone des Herzens und der Brustdrüsen vermeiden. Auf die Oberseite wird ein Wachstuch aufgetragen und ein warmer Schal eingewickelt. Das Verfahren wird etwa 8 Stunden lang durchgeführt, wobei der betroffene Bereich kontrolliert wird. Kompressen, die Nutria und Dachsfett zur Behandlung von Kehlkopfentzündung verwenden, werden über Nacht belassen.

Senfpflaster

Das Auferlegen von Senfpflastern aktiviert die Mikrozirkulation, wärmt die Haut, reizt und lenkt ab. Die Anwendung bei Kehlkopfentzündung kann trockene Hustenanfälle reduzieren und das Gefühl von Kitzeln und Kratzen verringern.

Senfpflaster werden auf die Vorderseite des Halses und mit der Entwicklung eines Kehlkopfödems auf das Brustbein oder die Füße aufgetragen. Kontraindikation für die Anwendung ist Hyperthermie, Hautausschläge oder andere dermatologische Probleme im betroffenen Bereich, Kinder unter 3 Jahren.

Heilbäder

Bei normaler Körpertemperatur erlaubt. Mit dieser Therapiemethode wird die Haut gleichzeitig aufgewärmt und eingeatmet. Bei Kehlkopfentzündung wird Badewasser mit Meersalz gemischt, Abkochungen von Heilkräutern. Verwenden Sie auch Fußbäder mit trockenem Senf, Meersalz oder Soda.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Wie behandelt man Kehlkopfentzündung zu Hause mit Volksheilmitteln? Es gibt eine Vielzahl bewährter Rezepte, die Entzündungen reduzieren, Heiserkeit beseitigen und den Zustand der Schleimhaut normalisieren..

  1. ½ Tasse Anissamen mit 250 ml Wasser gießen und kochen. Belastung. Fügen Sie ein Viertel Glas Honig und 1 EL hinzu. l. Cognac. Nehmen Sie jede halbe Stunde 100 ml ein.
  2. Mischen Sie das Fruchtfleisch einer ganzen Zitrone mit 2 EL. l. Honig. Verwenden Sie den resultierenden Brei, der sich langsam auflöst.
  3. Meerrettich mahlen und eine dritte Tasse kochendes Wasser einfüllen. Nach 15 Minuten 2 TL einrühren. Zucker und tagsüber in kleinen Schlucken trinken.
  4. Mischen Sie zu Hause ein Glas rohen Karottensaft mit 3 EL. l. Honig. Nimm einen Esslöffel.
  5. Backen Sie einen Apfel mit Honig und essen Sie langsam, solange es heiß ist.
  6. Mischen Sie Borjomi und Milch zu gleichen Teilen, um ein Glas Flüssigkeit zu erhalten. Fügen Sie Honig, Cognac und Butter je 1 TL hinzu. jedermann. Heiß trinken.

Verhütung

Laryngitis, deren Symptome und Behandlung zu Hause im Artikel behandelt werden, erfordert sorgfältige Maßnahmen, um eine Exazerbation zu verhindern. Die rechtzeitige Therapie von Atemwegserkrankungen, chronischen Entzündungsprozessen und kariösen Zähnen trägt dazu bei, das Risiko der Entwicklung neuer Pathologien zu minimieren.

Die Prävention von Kehlkopfentzündung zielt auch darauf ab, die Immunität zu stimulieren, zu verhärten, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, insbesondere zu rauchen. Ein Besuch im Badehaus und die Durchführung vorbeugender Inhalationsmaßnahmen ermöglichen es Ihnen, die Atemwege von Staub, vorübergehenden Mikroorganismen und Fäulnisprodukten zu befreien.

Es ist notwendig, das optimale Temperaturregime im Raum und die Luftfeuchtigkeit einzuhalten. Achten Sie auch auf persönliche Hygienemaßnahmen.

Bei rechtzeitiger Einleitung einer Laryngitis-Therapie und Einhaltung der Behandlungsempfehlungen hat die Krankheit eine günstige Prognose für die Genesung..

Laryngitis

Laryngitis ist eine Entzündung der Schleimhäute des Kehlkopfes, die aus Epithelzellen besteht.

Die Pathologie ist meist ansteckend und wird durch Atemwegserkrankungen und andere Infektionen verursacht: Tuberkulose, Masern, Keuchhusten, Scharlach. In einigen Fällen können sich die Schleimhäute unter dem Einfluss mechanischer Faktoren entzünden, z. B. wenn zu heiße Getränke getrunken werden oder ein Fremdkörper in den Oropharynx gelangt. Chronische Laryngitis wird häufig bei Rauchern diagnostiziert, da das Tabakhaus den Zustand der Epithelschicht negativ beeinflusst und zu deren Erschöpfung führt, wodurch die Schleimhaut für negative Faktoren anfällig wird.

Häufiger Konsum alkoholischer Getränke, unzureichende hygienische Behandlung des Raumes, in dem die Person lebt, Arbeiten, die mit einer konstanten Spannung der Stimmbänder verbunden sind, können zum Übergang der Pathologie zu einer chronischen Form beitragen. Bei häufig wiederkehrender Kehlkopfentzündung, insbesondere bei schwerer Kehlkopfentzündung, besteht die Gefahr eines vollständigen Stimmverlusts. Daher muss die Krankheit behandelt werden, wenn die ersten Symptome einer Pathologie auftreten. Um rechtzeitig mit der Therapie zu beginnen und medizinische Hilfe zu suchen, müssen Sie die Symptome und Anzeichen einer Kehlkopfentzündung kennen.

Was ist das?

Laryngitis (aus dem Altgriechischen. Λάρυγξ - "Kehlkopf") - Entzündung der Kehlkopfschleimhäute, die in der Regel mit einer Erkältung oder mit Infektionskrankheiten wie Masern, Scharlach, Keuchhusten verbunden ist. Überhitzung, Unterkühlung, Atmung durch den Mund, staubige Luft, Überlastung des Kehlkopfes tragen zur Entwicklung der Krankheit bei.

Laryngitis tritt in zwei Formen auf, eine kann zur anderen fortschreiten:

  1. Akute Kehlkopfentzündung. Diese Krankheit beginnt immer mit einem akuten Stadium, das durchschnittlich zwei Wochen dauert. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt mit der Behandlung beginnen und die Ursache des Entzündungsprozesses beseitigen, entwickelt sich die Krankheit nicht weiter..
  2. Chronische Kehlkopfentzündung. Im Falle einer unsachgemäßen, vorzeitigen Behandlung mit der Entwicklung von Komplikationen kann eine chronische Form der Krankheit mit periodischen Exazerbationen auftreten. Die Wahrscheinlichkeit, eine chronische Form zu entwickeln, steigt bei Rauchern und Allergikern.

Wenn die Symptome dieser Krankheit länger als zwei Wochen anhalten, muss unbedingt ein Arzt konsultiert werden, da die Möglichkeit eines Übergangs in das chronische Stadium besteht.

Gründe für Kehlkopfentzündung

Es ist nicht immer möglich, die Ursachen der Kehlkopfentzündung für jeden Einzelfall genau zu bestimmen. Ärzte identifizieren mehrere Hauptfaktoren, die zur Entwicklung einer Entzündung im Kehlkopf beitragen..

  1. Ständige oder einmalig starke Spannung der Stimmbänder - längeres lautes Gespräch sowie Schreien, insbesondere bei ungünstigen Bedingungen, die im vorherigen Absatz angegeben wurden.
  2. Schädigung der Schleimhautoberfläche des Kehlkopfes - chirurgischer Eingriff, mechanisch (Fischgräten, Versuch, schlecht gekaute Lebensmittel zu schlucken, Cracker).
  3. Unterkühlung - des Kopfes, der Beine, anderer Körperteile oder des ganzen Körpers.
  4. Einatmen von kalter oder umgekehrt heißer Luft durch den Mund.
  5. Kontakt mit Patienten - Keuchhusten, Windpocken, Grippe oder andere akute Virusinfektionen der Atemwege. Die Inkubationszeit für infektiöse Laryngitis kann je nach Erreger zwischen mehreren Stunden und mehreren Tagen liegen.
  6. Einatmen verschiedener Reizstoffe - Luft, die mit Staub, Ruß und chemischen Substanzen kontaminiert ist.
  7. Alkoholmissbrauch, Tabakrauchen.
  8. Ausbreitung von Infektionen aus den Nasennebenhöhlen, der Nasenhöhle, der Mundhöhle und anderen nahe gelegenen Bereichen.

Eine allergische Reaktion (auf Staub, Pollen, Geruch), das Vorliegen einer chronischen Magen-Darm-Erkrankung, begleitet von einer ständigen Reizung der Schleimhäute des Kehlkopfes mit Mageninhalt, chronischer Mandelentzündung, Zahnkaries, Krümmung des Nasenseptums, kann einen Anfall einer chronischen Kehlkopfentzündung hervorrufen. Trägt maßgeblich zur Entwicklung von Entzündungsprozessen, zur Schwächung der Immunität und zu hormonellen Störungen bei.

Infiziert oder nicht?

Im Gegensatz zu Missverständnissen ist Laryngitis an sich keine Infektionskrankheit, sie wird nicht durch Tröpfchen in der Luft von Person zu Person übertragen. Dieser Zustand entwickelt sich ausschließlich vor dem Hintergrund anderer Läsionen der Atemwege und des Nasopharynx.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass die Infektion, die die Atemwegs- und Rachenerkrankung auslöste, ansteckend sein kann. Zum Beispiel ein Influenzavirus oder eine Art bakterielle Infektion, werden sie normalerweise durch Tröpfchen in der Luft übertragen. Wenn die Laryngitis jedoch vor dem Hintergrund einer Erkältung, des Rauchens oder einer gebrochenen Stimme auftrat, ist sie nicht ansteckend..

Chronische Kehlkopfentzündung

Chronische Laryngitis ist eine langfristige Entzündung der Kehlkopfschleimhaut. Die Krankheit ist in verschiedenen sozialen Schichten und Altersgruppen recht häufig. Dennoch leiden Männer häufiger an dieser Krankheit. Dies hängt direkt mit ihren Arbeitsbedingungen und der Abhängigkeit von schlechten Gewohnheiten zusammen. Eine Vielzahl von Faktoren trägt zur Entwicklung einer chronischen Laryngitis bei. Dies ist vor allem bei unbehandelter akuter Kehlkopfentzündung und anderen Erkrankungen der Atemwege, ungünstigen Arbeitsbedingungen (Staubigkeit, Gasverschmutzung), Überlastung des Stimmapparates, schlechten Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol) usw. der Fall..

Es gibt 3 klinische Formen der chronischen Laryngitis: katarrhalisch (normal), hyperplastisch (hypertrophe) und atrophisch. Im Allgemeinen weisen diese Formen der Laryngitis ähnliche Symptome auf (Stimmveränderung, Husten, Beschwerden im Hals), jedoch werden für jede der Formen einige individuelle Merkmale unterschieden.

So ist beispielsweise eine atrophische Laryngitis durch eine unerträgliche Trockenheit im Hals und Kehlkopf sowie durch eine signifikante Verletzung der Stimmbildung gekennzeichnet. Infolge eines längeren Entzündungsprozesses bei atrophischer Laryngitis werden die Stimmbänder dünner, was dazu führt, dass sie nicht vollständig geschlossen werden können. Zusätzlich sammelt sich im Kehlkopf ein viskoses Sekret an, es bilden sich Krusten, die das Gefühl eines Fremdkörpers im Hals und häufige Hustenanfälle verursachen. Bei atrophischer Laryngitis ist das Atmen schwierig. Atrophische Laryngitis ist die am schwierigsten und am schwierigsten zu behandelnde Form der chronischen Laryngitis.

Eine andere Form der chronischen Laryngitis, wie die hypertrophe Laryngitis, im Gegensatz zur atrophischen Laryngitis, ist durch eine Verdickung der Kehlkopfschleimhaut gekennzeichnet. Überverdickte Bereiche des Kehlkopfes in Form von weißlichen oder transparenten Eminenzen können so stark zunehmen, dass sie den Verschluss der Stimmbänder beeinträchtigen. Auch bei dieser Form der Kehlkopfentzündung tritt eine Verformung der Stimmlippen auf, die mit einer Verletzung der Stimmbildung (zischende, raue, taube Stimme) einhergeht. Diese Form der Kehlkopfentzündung geht wie die atrophische Kehlkopfentzündung mit Atemnot einher.

Bei der üblichen Form (katarrhalische) Laryngitis liegt keine Atemstörung vor. Diese Form ist gekennzeichnet durch anhaltende Stimmstörungen, Heiserkeit und Schleimhusten. Die Stimme kann tagsüber ihren Charakter ändern. Manchmal kann der Patient nur flüsternd sprechen. Bei der katarrhalischen Form der Laryngitis sieht die Kehlkopfschleimhaut wie bei einer klassischen Entzündung aus (Rötung, Schwellung, leicht verdickt)..

Symptome einer akuten Laryngitis

Das klinische Bild der Symptome einer akuten Laryngitis ist durch eine Verschlechterung des Allgemeinzustands gekennzeichnet, und die Temperatur steigt häufig an. Im Blut werden in einer Laborstudie Indikatoren für den Entzündungsprozess bestimmt (die Anzahl der Leukozyten steigt, die Erythrozytensedimentationsrate). Bei der vorherrschenden Lokalisation des Prozesses im Bereich der Epiglottis oder der hinteren Wand des Kehlkopfes können Schmerzen beim Schlucken beobachtet werden. Die Stimme wird heiser. Atembeschwerden können auf eine Verengung der Stimmritze aufgrund von Krämpfen, Ödemen (oder sogar auf die Entwicklung eines Abszesses) zurückzuführen sein..

Bei akuter Laryngitis klagen die Patienten über ein Gefühl von Trockenheit, Schmerzen und Kratzern im Hals; Husten zuerst trocken und später begleitet von Hustenauswurf; Die Stimme wird heiser, rau oder ganz still. Manchmal gibt es Schmerzen beim Schlucken, Kopfschmerzen und einen leichten (bis zu 37,4 °) Temperaturanstieg. Die Dauer der Krankheit, die dem vom Arzt verordneten Regime unterliegt, beträgt in der Regel nicht mehr als 7-10 Tage.

Bei akuter Laryngitis wirkt die Schleimhaut stark gerötet; Die Schwellung ist im Bereich der Vestibülfalten stärker ausgeprägt. Aus entzündeten und daher erweiterten Gefäßen kann Blut austreten und purpurrote Punkte auf der Schleimhaut bilden (was bei komplizierter Grippe häufiger vorkommt)..

Zu den Symptomen einer Laryngitis bei Erwachsenen gehören:

  1. Schmerzen beim Schlucken.
  2. Husten hacken. Weiterer Husten mit Auswurfproduktion.
  3. Brennen, Halsschmerzen und trockener Hals.
  4. Müdigkeit und Schwäche.
  5. Kopfschmerzen und allgemeine Schwäche des Patienten.
  6. Erhöhte Körpertemperatur.
  7. Eitrige Entzündung der Muskelstrukturen.
  8. Im Falle einer infektiösen Natur der Krankheit erscheinen weiße Plaques am Hals.

Bei der isolierten Form der akuten Laryngitis kann eine scharfe Rötung und Infiltration der Schleimhaut nur in der Epiglottis ausgedrückt werden. Oft bedeckt ein akuter Entzündungsprozess die Schleimhaut nicht nur des Kehlkopfes, sondern auch der Luftröhre (Laryngotracheitis). Gleichzeitig kommt es häufig zu schwerem Husten, meist mit Auswurf, der von der Schleimhaut des Kehlkopfes und der Luftröhre produziert wird..

Die Symptome einer chronischen Laryngitis äußern sich in Heiserkeit, schneller Stimmermüdung und periodischer Manifestation von Schweiß. Infolgedessen hustet der Patient ständig. Wenn sich die Entzündung verschlimmert, werden die Symptome schwerwiegender.

Laryngitis bei Kindern

Laryngitis bei Kindern ist eine große Gefahr, insbesondere in den ersten Lebensjahren, wenn sich gerade eine Immunität bildet und der Widerstand des Körpers gering ist. Eine starke Zunahme der Symptome ist die Hauptgefahr einer Kehlkopfentzündung bei Kindern. Ein scheinbar gesundes Kind schläft ein und mitten in der Nacht können ein bellender Husten und Atemnot auftreten. Ein kurzzeitiges schweres Ödem der Kehlkopfschleimhaut führt zu einer deutlichen Verengung des Atmungslumens. Wenn keine dringenden Maßnahmen ergriffen werden, kann dies zum Ersticken führen..

Bei den ersten Manifestationen von Symptomen einer Laryngitis bei Kindern ist es notwendig, einen Krankenwagen zu rufen. Vor ihrer Ankunft können Sie den Zustand eines kranken Kindes lindern, indem Sie ein Fenster öffnen, damit die Luft im Raum frisch ist und einen erhöhten Sauerstoffgehalt aufweist. Es ist unbedingt erforderlich, das Kind in einer sitzenden Position zu halten und es zu beruhigen, um die Atemfrequenz zu normalisieren. Es ist ratsam, die Luft auf irgendeine Weise zu befeuchten - lassen Sie einen kochenden Wasserkocher stehen, hängen Sie nasse Handtücher auf, stellen Sie Behälter mit frisch gekochtem Wasser auf.

Nach dem Arztbesuch sollten alle seine Termine genau eingehalten werden. Ein Kind mit Kehlkopfentzündung sollte nicht ohne Aufsicht eines Erwachsenen allein gelassen werden, insbesondere nachts. Es muss sichergestellt werden, dass die Atmung des Kindes ausschließlich nasal ist. Die Luft muss warm, gereinigt und befeuchtet in den Kehlkopf gelangen. Es ist wichtig, den Sprachmodus einzuhalten, um eine Belastung der beschädigten Kehlkopfschleimhaut zu vermeiden. Das Kind sollte leise und ein wenig sprechen.

Komplikationen

1) Stenose des Kehlkopfes oder der Kruppe (in Kombination mit Laryngospasmus), die von zwei Arten sein kann:

Falsche Kruppe und wahre Kruppe. Es tritt häufiger in der Altersgruppe der Kinder auf, was mit der besonderen trichterförmigen Form des Kehlkopfes und seiner geringen Größe verbunden ist. Larynxstenose ist eine Verengung des Lumens des Kehlkopfes und der Glottis aufgrund von Schleimhautödemen, Entzündungen und Muskelkrämpfen..

Falsche Kruppe (stenosierende Laryngitis, nächtliche Komplikation) tritt bei Kindern vor dem Hintergrund von ARVI auf (häufiger Parainfluenza, Influenza, seltener Adenovirusinfektion, Masern, Keuchhusten, hämophile Infektion, Streptokokkeninfektion und andere) und entwickelt sich plötzlich. Vor dem Hintergrund der Hauptsymptome der Krankheit entwickelt ein kleiner Patient am 2-3. Krankheitstag einen bellenden schmerzhaften Husten, Atemstörungen (lautes Atmen oder Stridor), plötzlich beginnt das Baby nachts zu würgen (inspiratorische Atemnot oder Atembeschwerden). Das Kind wird unruhig und unruhig. Bei der Untersuchung sind trockene pfeifende Hüften zu hören. Es gibt keinen vollständigen Stimmverlust!

Es gibt 4 Stenosestadien, bereits im 2. Stadium wird die Haut zyanotisch (Hypoxie). Das dritte Stadium ist gekennzeichnet durch Tachykardie, Stimmverlust, Atemnot bereits gemischter Natur (es ist schwierig auszuatmen und einzuatmen), und Stadium 4 ist aufgrund des Auftretens von Anfällen und eines starken Blutdruckabfalls gefährlich. Die Stadien der Stenose entwickeln sich sehr schnell - in den ersten Stunden. Ohne ärztliche Hilfe kann eine Stenose tödlich sein. Wenn die ersten Symptome einer Stenose auftreten, muss dringend ein Arzt zu Hause angerufen werden!

Echte Kruppe (stenosierende Laryngitis bei Diphtherie) ist eine gewaltige Komplikation der Diphtherie und entwickelt sich am Ende der ersten oder Anfang der zweiten Woche der Krankheit. Echte Kruppe entwickelt sich allmählich. Der Patient hat eine heisere Stimme, einen bellenden Husten und Atembeschwerden. Nach einigen Stunden verschwindet die Stimme (bis zur vollständigen Aphonie), Kurzatmigkeit macht sich deutlicher bemerkbar, Zyanose tritt auf. Es gibt auch 4 Stadien der Kruppe. Wenn jedoch die ersten Symptome auftreten, müssen Sie unverzüglich handeln, da der Patient sonst möglicherweise nicht gerettet wird. Dringende medizinische Fachversorgung!

2) Narbendeformität des Kehlkopfes aufgrund einer chronischen Kehlkopfentzündung oder eines akuten Prozesses mit längerem Verlauf mit Schädigung des Knorpelgewebes. Klinisch geht die Deformität mit ständiger Heiserkeit, Husten und Atemstörungen einher.

Larynxstenose mit Laryngitis

Diagnose

Die Diagnose ist normalerweise unkompliziert. Eine einfache körperliche Untersuchung des Rachens, der Bänder und anderer HNO-Organe wird durchgeführt, um eine Entzündung festzustellen. Der Klang der Stimme und der Zustand der zervikalen Lymphknoten werden untersucht.

Die Labordiagnostik unterscheidet die Form der Laryngitis. Es enthält:

  • allgemeine Blutanalyse;
  • serologische Studien;
  • bakteriologische Analyse von Sputum;
  • Polymerasekettenreaktion in entnommenen Proben.

Zusätzliche instrumentelle Analysen können erforderlich sein - Laryngoskopie des Kehlkopfes mit speziellen Spiegeln und einem flexiblen Endoskop. Manchmal wird eine Biopsie durchgeführt, um Krebs und andere gefährliche Krankheiten auszuschließen. Es ist auch möglich, eine Video-Laryngostroboskopie durchzuführen, um die Schwingung der Stimmbänder zu untersuchen.

Wie man Kehlkopfentzündung behandelt?

Die komplexe Behandlung in den Anfangsstadien der Krankheit enthält die folgenden allgemeinen Empfehlungen für die Organisation von Behandlungsmaßnahmen:

  • Strenge Bettruhe ist erforderlich.
  • Begrenzung der Belastung des Stimmapparats - eine Person sollte weniger sprechen und mehr schweigen. Dies ist natürlich sehr schwierig, aber diese Maßnahme ist wiederum der Schlüssel zu einer schnellen Erholung..

Für Kinder mit Kehlkopfentzündung ist es besonders wichtig, die Stimmbänder vor Überlastung zu schützen, da sie im Kindesalter das Stadium der Bildung durchlaufen und übermäßiger Stress zu irreparablen Stimmdefekten führen kann.

  • Tägliche Luftüberwachung: Die beste Option ist ausreichend feuchte Luft, die durch Verwendung eines Luftbefeuchters und konstanter Belüftung des Kinderzimmers sowie durch Verwendung eines Luftreinigers nach der Belüftung bereitgestellt werden kann.
  • Trinken Sie viel: Kompotte, Kräuterpräparate, Fruchtgetränke, Milch, Trinkwasser. Die Hauptbedingung ist, dass die Flüssigkeit warm und nicht sehr süß sein sollte. Das Hauptziel ist es, trockenen Husten vorzubeugen, die Schleimhaut des Oropharynx mit Feuchtigkeit zu versorgen und die Vergiftung des Körpers zu reduzieren.
  • Rationale Ernährung, ausgewogen mit Vitaminen, ohne irritierende Lebensmittel. zu heiße oder zu kalte kohlensäurehaltige Getränke. Das Essen sollte diätetisch und gesund sein und versuchen, das Kind mit der Gestaltung von Gerichten zu überraschen, um den Appetit zu steigern.

Arzneimittelbehandlung

Die Liste der zur Behandlung verwendeten Medikamente ist beeindruckend. Jeder von ihnen wird unter Berücksichtigung der Form der Kehlkopfentzündung, der Merkmale seines Verlaufs und des Vorhandenseins von Begleitfaktoren verschrieben. Die Wirksamkeit der Behandlung steigt mit der kombinierten Verabreichung von Arzneimitteln mit Inhalation. Zur Behandlung kann verwendet werden:

  1. Medikamente zur Unterdrückung des Hustenreflexes - Libeksin, Tussin plus, Kofeks Sirup, Sinekod, Codelac Neo. Sie hemmen das Hustenzentrum im Gehirn und stoppen nächtliche Hustenanfälle. Auf Rezept verkauft, weil kann bei unsachgemäßer Anwendung zu Atemstillstand führen.
  2. Antibiotika - Azitral, Amoxicillin, Ceftriaxon, Ciprofloxacin, Sumamed, Ampisid, Fluimucil (Antibiotikum + Mukolytikum). Vorgeschrieben für anhaltende Entzündungen unter Hinzufügung eines eitrigen Ausflusses unter Berücksichtigung des möglichen Erregers.
  3. Antiseptika - Hexaliz, Ingalipt, Faringosept, Rotokan. Linderung von Schläfrigkeit und Beschleunigung der Genesung.
  4. Präparate für intra-laryngeale Infusionen - Dioxidin, Collargol, Sofradex. Die Substanzen, aus denen diese Medikamente bestehen, gelangen direkt in den Kehlkopf und lindern Entzündungen und Schwellungen, kauterisieren singende Knötchen, Polypen und Zysten, erweichen die Schleimhaut und fördern deren Regeneration.
  5. Antihistaminika - Inspirol, Erespal, Fenistil, Loratadin, Erolin. Sie lindern und verhindern die Entwicklung von Ödemen, lindern bellenden Husten und verhindern Stenosen des Kehlkopfes. Verschrieben für Laryngitis bei Kindern.
  6. Mukolytika - N-Acetylcystein, Mukaltin, Pertussin, Fluimucil, Trypsin, Chymotrypsin. Reduzieren Sie die Viskosität von Schleim, wirken entzündungshemmend und antioxidativ.
  7. Kombinierte Medikamente mit entzündungshemmenden Komponenten - IRS-19, Bioparox. Wird zur Spülung und Inhalation verwendet.
  8. Immunotropika - Interferon, Lizobact, Bronchomunal. Um die Abwehrkräfte des Körpers zu aktivieren.

Bei anhaltendem Krankheitsverlauf wird die medikamentöse Therapie durch Physiotherapie ergänzt - Phonophorese, Magnetotherapie und Kehlkopfelektrophorese. Sie verbessern die Durchblutung, stärken die Immunität und reduzieren Entzündungen.

Antibiotika gegen Kehlkopfentzündung - benötigt oder nicht?

Die Anwendung einer antibakteriellen Behandlung bei Laryngitis ist mit folgenden Indikationen durchaus gerechtfertigt:

  • das Vorhandensein einer bakteriellen Entzündungsumgebung, die erst nach der Diagnose festgestellt wird - Labortests, bei denen ein Abstrich von der Kehlkopfschleimhaut entnommen wird;
  • Intoxikation des Körpers - hohes Fieber, Schwäche, Schüttelfrost, Appetitlosigkeit;
  • Oft werden Kinderärzte durch die Verschreibung von Antibiotika gegen unkomplizierte Laryngitis rückversichert, um Komplikationen zu vermeiden (siehe, wenn Antibiotika für ARVI angezeigt sind, Erkältungen bei Kindern)..

Nur in Einzelfällen sind Bakterien der Erreger der Laryngitis, meistens handelt es sich um eine Virusinfektion, die nicht mit Antibiotika behandelt wird. Das heißt, die Ernennung von Antibiotika gegen Kehlkopfentzündung wird hauptsächlich nicht als notwendige und wirksame Behandlungsmaßnahme angesehen..

Die am häufigsten zur Behandlung von Laryngitis verwendeten Antibiotika sind:

  • Penicillin-Serie (Amoxiclav, Flemoklav Solutab, Ekoklav-Suspension, Augmentin und andere).
  • Cephalosporine in Form von Sirupen (Cefix, Cefadox, Suprax), in Form von Injektionen (Ceftriaxon, Fortum).
  • Bei einem besonders schweren Grad an Laryngitis werden Makrolide, Azithromycin verschrieben - (Sumamed, Zetamax-Retard, Hemomycin, Azitrox, Ecomed), Macropen, Claritomycin.

Während und nach der Behandlung der oben genannten Antibiotika werden Probiotika verschrieben, um die Flora zu normalisieren - Bifiform, Acipol, Bifidobacterin, Probifor usw..

Inhalation

Die Inhalation bei Kehlkopfentzündung wird mit folgenden Arten von Arzneimitteln durchgeführt:

  1. Antibakteriell: Dioxidin, Miramistin;
  2. Hormone, die eine lokale entzündungshemmende Wirkung haben;
  3. Mukolytika, Sputumverdünner wie Chymotrypsin, ACC (Acetylcystein);
  4. Mineralisches alkalisches Wasser: "Essentuki" Nr. 4, Nr. 17, "Smirnovskaya" und andere. Das Einatmen mit diesen Wässern wirkt weichmachend und verbessert die Auswurfentladung.
  5. In der chronisch atrophischen Form werden Öllösungen zum Einatmen verwendet, um trockene Schleimhäute, beispielsweise Citralöllösung, zu erweichen.

Einige Regeln für das Einatmen:

  1. Dauer des Verfahrens 10-15 nicht weniger und nicht mehr.
  2. Besser 2 Inhalationen am Morgen und 2 am Abend durchführen.
  3. Nach dem Essen ist es besser, nicht einzuatmen, Sie sollten mindestens 30-50 Minuten warten.
  4. Sie können während des Einatmens und weitere 30 Minuten nach dem Eingriff nicht sprechen.
  5. Das Verfahren für Inhalationen mit Arzneimitteln: 1) Bronchodilatatoren, 2) Expektorantien (15 nach dem vorherigen), 3) antiseptische und entzündungshemmende Arzneimittel nach Sputumausfluss.

Eine aktive Erwärmung des Halsbereichs mit Alkoholkompressen sowie das Einatmen von Dampf sind unwirksam. Darüber hinaus können sie eitrige Komplikationen und Kehlkopfödeme hervorrufen..

So stellen Sie Ihre Stimme mit Kehlkopfentzündung wieder her?

Versuchen Sie zu Hause, diese Empfehlungen zu befolgen:

1. Belasten Sie die Stimme nicht, es ist besser zu schweigen oder flüsternd zu sprechen.

2. Befolgen Sie eine Diät, die Sie ausschließen müssen:

  • scharfes, würziges, salziges, saures, geräuchertes, zuckerhaltiges süßes Essen;
  • kalte Getränke, insbesondere kohlensäurehaltige und fermentierte Milch;
  • zu heißer Tee;
  • hyperallergene Lebensmittel: Schokolade, Zitrusfrüchte, Bienenprodukte, Meeresfrüchte usw. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Patient an Lebensmittelallergien leidet.
  • andere Lebensmittel, die die Stimme beeinflussen und den Hals reizen.

3. Reichlich warmes Getränk, es ist sehr gut, Kräutertees (Kamille, Salbei, Hagebutten und andere) zu trinken).

4. Einhaltung des allgemeinen Regimes und der medikamentösen Behandlung von Laryngitis. Die Behandlung hilft, den Entzündungsprozess im Kehlkopf zu lindern und infolgedessen die Stimme wiederherzustellen. Ein starker Husten schwillt die Stimmbänder noch mehr an, so dass Antitussiva benötigt werden. Weitere Einzelheiten finden Sie im Abschnitt des Artikels Behandlung von Laryngitis zu Hause und in der Antwort auf die Frage Welche Medikamente sind bei der Behandlung von Laryngitis wirksam...?.

5. Beseitigen Sie Faktoren, die die Stimme beeinflussen (Rauchen, Alkohol, Temperaturänderungen usw.)..

6. Minzpastillen, Pastillen und Kaugummi verbessern den Zustand der Stimmbänder.

7. Physiotherapie (UHF, Elektrophorese) ist bei chronischer und hyperplastischer Laryngitis angezeigt. Diese Methoden helfen bei Schwellungen und Entzündungen und verhindern die Bildung von Narbenveränderungen im Kehlkopf.

8. Bei zunehmenden irreversiblen Veränderungen der Stimmbänder (atrophische und hyperplastische Laryngitis) kann der Arzt eine chirurgische Behandlung empfehlen.

9. Traditionelle Medizin, Wiederherstellung der Stimme:

  1. Inhalation mit einer Knoblauch-Nadelbaum-Mischung (1 Esslöffel Knoblauch pro 100 g gebraute Kiefernnadeln), 10 Minuten über Dampf atmen.
  2. Trinken von rohen Eiern (Eier müssen frisch und auf Salmonellose getestet sein).
  3. Sie können Gogol-Mogul kochen: 1 Ei + eine Scheibe Schwarzbrot, zum Beispiel Borodinsky + eine Prise Salz. Eine solche Delikatesse mit Stimmverlust sollte morgens auf nüchternen Magen gegessen werden..
  4. Ein weiteres Rezept mit einem rohen Ei: 1 Ei + 30 ml Cognac + 1 Teelöffel Honig. Der entstehende Brei muss alle paar Stunden mit einem großen Löffel aufgenommen werden. Dieses Tool wird häufig von Sängern verwendet.
  5. Mit Rote Beete und Apfelsaft abspülen (10: 1).

10. Übungen für die Stimmbänder helfen nicht nur, die Stimme zurückzugeben, sondern verhindern auch den Verlust der Stimme bei Verschlimmerung von Kehlkopfentzündung und großer Stimmbelastung.

  1. Atmen Sie nach einem tiefen Atemzug sehr langsam durch den Mund aus, dann durch die Nase aus und wiederholen Sie die Übungen einige Minuten lang.
  2. Atmen Sie nach einem tiefen Atemzug durch den Mund aus, während Sie Ihre Lippen mit einem Schlauch, einem Rüssel oder einem Bogen kräuseln. Machen Sie dies also 3-5 Minuten lang.
  3. Intermittierendes tiefes Einatmen (in Rucken) und intermittierendes Ausatmen durch den Mund für 3 Minuten.

Verhütung

Ein integrierter Ansatz bietet wirksame Prävention:

  • Erhöhung der allgemeinen Immunität - ein gesunder Lebensstil, Verhärtung, Sportunterricht, gute Ernährung und Schlaf;
  • Vorbeugung von Erkältungen - rechtzeitige Therapie entzündlicher Erkrankungen der HNO-Organe, Hygiene der oberen und unteren Atemwege, Einhaltung von Hygienestandards, Vermeidung von Unterkühlung und Kontakt mit kranken Menschen;
  • Für Menschen, deren Stimme ein Werkzeug für die Arbeit ist, ist es sehr wichtig, sich an einen rationalen Sprachmodus zu halten und den Empfehlungen der Phonatoren zu folgen.
  • Verbesserung des Mikroklimas im Raum - Erhöhung der Luftfeuchtigkeit, Reinigung der Luft, regelmäßige Belüftung, rechtzeitige Reinigung;
  • mit dem Rauchen aufhören und Alkohol.

Behandeln Sie Infektionen sofort und ziehen Sie sie nicht zu fest an. Lassen Sie sich vorbeugend von Ihrem Zahnarzt untersuchen. Halsschmerzen, die länger als 5 Tage dauern, ein Grund, Ihren Arzt aufzusuchen.

Laryngitis Symptome, Behandlung und Prävention

Wie man akute Laryngitis bei Erwachsenen behandelt

Lassen Sie uns die wichtigsten Empfehlungen für die Behandlung von Laryngitis hervorheben:

  • Einhaltung der Bettruhe;
  • Stimme Frieden;
  • Aufrechterhaltung eines optimalen Raumklimas: Luftfeuchtigkeit, Temperatur;
  • regelmäßige Nassreinigung und Belüftung des Raumes;
  • Aufhören mit aktivem und passivem Rauchen.


Für die Dauer der Behandlung und für mindestens eine Woche nach der Genesung sollten Sie mit dem Rauchen aufhören.

Drogen Therapie

Die Behandlung wird abhängig von den klinischen Anzeichen einer Laryngitis verschrieben:

  • Bei Halsschmerzen und Halsschmerzen werden antimikrobielle und entzündungshemmende Medikamente in Form von Sprays, Lutschtabletten verschrieben.
  • Bei trockenem, schmerzhaftem paroxysmalem Husten werden Codein-haltige Antitussiva verwendet.
  • Bei unproduktivem Husten werden Expektorantien auf pflanzlicher Basis verschrieben.
  • Bei feuchtem Husten werden Mukolytika verschrieben, um den Auswurf zu verdünnen.
  • Wenn Sie eine bakterielle Infektion vermuten, wird Bioparox verschrieben - ein lokales Antibiotikum;
  • Bei Ödemen der Kehlkopfschleimhaut kann auf Antihistaminika nicht verzichtet werden.
  • Multivitamine und Immunmodulatoren werden verschrieben, um das Immunsystem zu stärken.

Behandlung zu Hause

Die Einhaltung des richtigen Regimes spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Laryngitis. Sprechen Sie so wenig wie möglich, sondern schweigen Sie. Denken Sie daran, dass trockene Luft die Schleimhaut der Atemwege anfällig macht. Achten Sie daher auf eine optimale Luftfeuchtigkeit.

Halten Sie Ihren Hals warm, indem Sie einen warmen Schal darum wickeln. Sie sollten nicht nach draußen gehen, besonders in der kalten Jahreszeit. Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit, um giftige Substanzen aus dem Körper und dünnen Schleim zu entfernen. Als Alternative zu normalem Wasser können Sie Kräuterkochungen, Hagebuttenkochungen und warme Milch mit Mineralwasser verwenden.

Diätkost spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Kehlkopfentzündung. Kalt, scharf, würzig, salzig - all dies verletzt die bereits gefährdete Schleimhaut und senkt die lokale Immunität.

Gurgeln ist ein weiterer wirksamer Weg, um Kehlkopfentzündung loszuwerden. Die Verfahren sollten fünf- bis siebenmal täglich durchgeführt werden. Spülen hilft, die Schleimhaut zu heilen, Schwellungen und Entzündungen zu lindern. Die folgenden Lösungen können als Spülung verwendet werden:

  • Sodalösung;
  • Kräuterkochung;
  • Lösung mit Meersalz usw..

Das Einatmen hilft auch, die Symptome einer Kehlkopfentzündung zu lindern. Zu Hause können Sie eine Teekanne oder eine gewöhnliche Kanne zum Einatmen verwenden. Dämpfe sollten mindestens zehn Minuten nach dem Kochen der Flüssigkeit eingeatmet werden, da sonst die Gefahr einer Schleimhautverbrennung besteht. Verwenden Sie zum Einatmen die folgenden Lösungen:

  • alkalische Sodalösung;
  • Mineralwasser;
  • Abkochungen von Heilkräutern;
  • essentielle Öle.

Ethnowissenschaften

Betrachten Sie die bewährten und wirksamen unkonventionellen Methoden, um Laryngitis loszuwerden:

  • Spülen. Die Rüben reiben und den Saft auspressen. Mischen Sie den frisch gepressten Saft mit Apfelessig und gurgeln. Sie können auch rohen Kartoffel- oder Kohlsaft verwenden.
  • Inhalation. Für das Verfahren können Sie die folgenden Kräuter verwenden: Huflattich, Schnur, Holunder, Schnur;
  • Mittel zur oralen Verabreichung. Trinken Sie Ihr warmes Bier. Nehmen Sie zwei Knoblauchzehen in ein Glas Milch. Trinken Sie das Produkt in kleinen Schlucken.

Akute Laryngitis ist also eine entzündliche Erkrankung, bei der der Kehlkopf betroffen ist. Die Krankheit tritt sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auf. Am häufigsten sind die Erreger der Krankheit Viren und Bakterien. Laryngitis tritt häufig als Komplikation anderer Atemwegserkrankungen auf. In den meisten Fällen kann eine Kehlkopfentzündung zu Hause behandelt werden..

Spülen des Rachens, Einatmen, richtige Ernährung, Einhaltung des Raumklimas - all dies beschleunigt den Heilungsprozess. Wenn die Krankheit nicht richtig behandelt wird, führt die Krankheit zu schwerwiegenden Komplikationen. Wenn die ersten Symptome auftreten, zögern Sie nicht, einen Arzt aufzusuchen. Ein zeitnaher und kompetenter Behandlungsansatz ist der Schlüssel zu einer schnellen Genesung.!

Laryngitis-Behandlung bei Erwachsenen

Die Hauptbedingung für die Genesung des Patienten wird die Einhaltung des therapeutischen Regimes der Stille sein. Es ist verboten zu sprechen, auch im Flüsterton - Flüstern belastet die Stimmbänder nicht weniger als laute Sprache. Die Behandlung hängt von der Ätiologie der Krankheit, den damit verbundenen Faktoren und Komplikationen ab. Der Patient sollte sich unwohl fühlen und ärztlichen Rat einholen. Laryngitis - Die Symptome und die Behandlung dieser Krankheit bei Erwachsenen haben viel gemeinsam, ebenso wie das Schema der grundlegenden Empfehlungen - wie Laryngitis zu behandeln ist:

  1. Einhaltung der Bettruhe zu Hause.
  2. Trinken Sie warme Milch und alkalisches Mineralwasser.
  3. Luftbefeuchtung im Zimmer des Patienten.
  4. Aussage von Senfpflastern, Alkoholkompressen.
  5. Soda, Kräuterinhalationen.
  6. Anwendung der Lugolschen Lösung (schnelle Methode).
  7. Ablehnung von alkoholischen Getränken, Zigaretten.
  8. Beseitigen Sie scharfe, würzige Lebensmittel aus der Ernährung.

Wie man Kehlkopfentzündung behandelt

Die Behandlung ist komplex, Medikamente, physiotherapeutische Verfahren, Volksmethoden werden angewendet. Zur Spülung werden medizinische Substanzen, Öllösungen, die entzündungshemmend wirken, verwendet. Um Sputum zu verflüssigen, Husten zu mildern, verwenden Sie reichlich alkalisches Getränk, ACC, Mukolytika. Die Therapie umfasst Vitaminkomplexe, die Verwendung von Biostimulanzien und die Resorption von Menthol-Lutschtabletten.

Wie man Kehlkopfentzündungen behandelt, die Komplikationen verursacht haben, welche Antibiotika, antibakterielle Medikamente dafür benötigt werden - entscheidet der Arzt.

Laryngitis Tabletten

Die medikamentöse Behandlung zielt darauf ab, den Zustand des Patienten zu lindern. In schweren Fällen müssen Maßnahmen zur Vorbeugung von Laryngospasmus bei Komplikationen der Erkrankung mit Tracheitis, Stenose getroffen werden. Das Einatmen mit einem Vernebler mit Berodual-Lösung hilft, den Bronchospasmus zu stoppen. Zur schmerzlosen Abstoßung von Krusten wird Chymotrypsin-Aerosol verwendet.

In unkomplizierten Formen sind die Antiseptika Miramistin, Dioxidin und das antibakterielle Spray Bioparox weit verbreitet. Medikamente gegen Kehlkopfentzündung bei Erwachsenen sind nicht auf Medikamente beschränkt, die nur Symptome lindern. Die Behandlung von Laryngitis bei Erwachsenen mit Antibiotika wird mit Verdauungsenzymen kombiniert. Abhängig von der Klinik der Krankheit werden sie verwendet:

  • Bronchodilatatoren;
  • Mukolytika;
  • Antihistaminika;
  • Antitussiva;
  • Antibiotika;
  • Enzyme;

Volksheilmittel gegen Kehlkopfentzündung bei Erwachsenen

Durch die Kombination von medizinischen Rezepten mit Volksheilmitteln gegen Kehlkopfentzündung bei Erwachsenen ist es möglich, die Krankheit vollständig zu heilen. Kräuterspülungen, Kompressen und Kräutertees lindern den Zustand des Patienten. Was ist bei Erwachsenen gegen Laryngitis zu tun, wenn die Krankheit durch Laryngotracheitis kompliziert wird? Eine schnelle Volksheilmethode ist die Gemüsesafttherapie: Frisch gepresster Saft aus Karotten, roten Rüben und Kartoffeln wird alle zwei Stunden erhitzt und getrunken, ein Esslöffel, nachdem die Zutaten gemischt wurden. Setzen Sie die Behandlung in Verbindung mit ärztlichen Verschreibungen für 3-5 Tage fort.

Die Ursachen der Kehlkopfentzündung

Die Gründe für die Entwicklung einer akuten und chronischen Laryngitis sind unterschiedlich. Im ersten Fall sprechen wir am häufigsten von Mikroorganismen, die Entzündungen der Atemwege verursachen..

Im zweiten Fall verliert die Rolle der verursachenden Mikrobe an Bedeutung, weil Das Ungleichgewicht des Immunsystems überwiegt. Es führt zu ihrer perversen Reaktion, die mit der Niederlage des Kehlkopfes einhergeht.

Akute Kehlkopfentzündung

1) Als unabhängige Krankheit manifestiert sie sich in der pathologischen Reproduktion der Mikroflora, die normalerweise in der Schleimhaut des Kehlkopfes lebt und saprophytisch und opportunistisch ist, d.h. unter normalen Bedingungen harmlos.

Eine Verletzung dieser Bedingungen führt jedoch zum Übergang von Saprophyten zu pathologischen Formen, die Entzündungen verursachen können. Folgende Faktoren können das mikrobiologische Gleichgewicht stören:

  • Hypothermie des Rachens, zum Beispiel beim Trinken von kalter Flüssigkeit mit allgemeiner Überhitzung, die häufig beim Trinken von kalten Getränken im Sommer, in der Hitze sowie beim plötzlichen Einatmen von kalter Luft im Winter beobachtet wird. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, in der kalten Jahreszeit Schals zu tragen, die Mund und Nase bedecken.
  • Plötzliche Abkühlung des gesamten Körpers nach starker Erwärmung, die auftreten kann, wenn Sie in einen kleinen Raum mit kalter Luft von einer heißen Straße gelangen, z. B. in einem Auto mit eingeschalteter Klimaanlage.
  • Langfristige allgemeine Unterkühlung des Körpers;
  • Die Belastung der Stimmbänder: scharf (schreiend) und signifikant, langfristig bei beruflichen Aktivitäten für Sänger, Lehrer, Ansager usw.; Exposition gegenüber großen Mengen Staub, Gas, Dämpfen chemischer Reaktionen, d.h. Gefahren am Arbeitsplatz;
  • Einatmen von Rauch beim Rauchen (sowohl aktiv als auch passiv);
  • Regelmäßiger Alkoholkonsum, insbesondere starke Getränke, die die Schleimhaut verbrennen.

Eine akute Entzündung des Kehlkopfes kann auch posttraumatisch sein und als Folge einer mechanischen Verletzung beim Eindringen eines Fremdkörpers, thermischer oder chemischer Verbrennungen der Kehlkopfschleimhaut auftreten.

2) Eine häufige Ursache für akute Laryngitis ist der Übergang von Entzündungen aus anderen Bereichen der Schleimhäute:

  • Nase und Rachen bei Infektionskrankheiten der Atemwege wie Influenza und andere akute Virusinfektionen der Atemwege, Keuchhusten; Bei chronischen Formen der Mandelentzündung - Mandelentzündung, Ohr-Mittelohrentzündung, Hals - Pharyngitis, Nebenhöhlen - Nebenhöhlenentzündung;

3) Kann häufige Krankheiten begleiten wie:

  • Gicht;
  • Rheuma;
  • Blutkrankheiten.

Akute Laryngitis tritt am häufigsten in Form einer katarrhalischen, dh oberflächlichen Entzündung auf. Weniger häufig wird eine schwerere Form beobachtet - eitrig (phlegmonös), die für die Entwicklung von Komplikationen gefährlich ist: Abszess und Kehlkopfödem.

Diese Zustände müssen rechtzeitig diagnostiziert werden, weil Menschenleben bedrohen. Sie benötigen dringend eine chirurgische Autopsie.

Chronische Kehlkopfentzündung

Chronische Laryngitis entwickelt sich unter ständiger "chronischer" Exposition gegenüber Faktoren, die die Kehlkopfschleimhaut reizen. Abhängig von der Schwere und Art der sich entwickelnden pathologischen Reaktion wird sie in die folgenden Formen unterteilt:

  1. Katarrhalisch, verbunden mit einer oberflächlichen Entzündung der Kehlkopfschleimhaut;
  2. Hyperplastisch, gekennzeichnet durch das Auftreten von Wucherungen auf der Schleimhaut der Stimmbänder in verschiedenen Formen und Größen;
  3. Atrophisch, manifestiert sich durch Entzündung und Reizung der verdünnten und trockenen Schleimhaut.

Die Ursachen für katarrhalische und hyperplastische Formen der chronischen Laryngitis sind:

  • Häufige akute Laryngitis und andere Entzündungen der oberen Atemwege;
  • Überlastung des mit dem Beruf verbundenen Stimmapparates (Sänger, Trompeter);
  • Exposition gegenüber Tabakrauch;
  • Regelmäßiger Alkoholkonsum;
  • Exposition gegenüber chemischen und mechanischen Gefahren wie Staub, Gas, chemischen Dämpfen, trockener heißer Luft;
  • Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus;
  • Allergische Reaktion der Schleimhaut der Atemwege.

Die atrophische Form der chronischen Laryngitis ist mit einer Ausdünnung der Nasen- und Rachenschleimhaut nach Infektionskrankheiten wie Keuchhusten und Diphtherie verbunden. Trockene, staubige Luft, Gasverschmutzung der städtischen Atmosphäre sowie Rauchen und Alkoholkonsum tragen ebenfalls zu dieser Form bei..

Daher sind einige Faktoren der einen oder anderen Form der chronischen Laryngitis ähnlich. Welche Form sich ein bestimmter Patient entwickelt, hängt jedoch von seinem Allgemeinzustand ab..

Wenn der Körper dazu neigt, auf Entzündungen durch Proliferation des Bindegewebes zu reagieren, entwickelt sich eine hyperplastische Form. Wenn die Reaktion des Immunsystems so stark ist, dass es die Schleimhaut schädigt, führt dies zu einer Atrophie..

Die katarrhalische Form der Kehlkopfentzündung ist eine primäre Reaktion, die sich bei längerem Vorhandensein einer Entzündung in eine der beiden oben genannten verwandelt.

Wie man Kehlkopfentzündung zu Hause behandelt

Akute Formen werden umfassend behandelt. Die Hauptanstrengungen zielen darauf ab, die Ursache der Kehlkopfentzündung zu beseitigen.

Die medikamentöse Behandlung bei Erwachsenen umfasst die Ernennung mehrerer Gruppen von Medikamenten.

  • Um die Viskosität zu verringern und den Auswurf zu verbessern, werden schleimlösende Expektorantien verschrieben, einschließlich solcher, die auf Heilkräutern basieren.
  • Antihistaminika werden verschrieben, um Allergiesymptome zu lindern, Schwellungen zu reduzieren und die Entwicklung von Stenosen zu verhindern..
  • Um den schmerzhaften unproduktiven trockenen Husten zu stoppen, werden Antitussiva verschrieben, die auf ein bestimmtes Zentrum des Gehirns wirken.
  • Proteolytische Präparate werden verwendet, um Krusten wirksam zu erweichen und zu entfernen..
  • Wenn die bakterielle Natur der Laryngitis festgestellt wird, werden Antibiotika verschrieben. Oft ein topisches Antibiotika-Spray gegeben.

Auch zu Hause wird Laryngitis mit Gurgeln und Inhalationen behandelt, die zu Hause organisiert werden können. Im Allgemeinen werden die folgenden Techniken häufig verwendet:

  • Umgebung. Es ist notwendig, ein günstiges Raumklima aufrechtzuerhalten. Es ist notwendig, den Raum gut zu lüften, die optimale Temperatur zwischen 20 und 26 ° C zu halten und die Luftfeuchtigkeit (50 bis 60%) zu überwachen. Da trockene Luft zu einer Mikroschädigung der Kehlkopfschleimhaut beiträgt und dies den Krankheitsverlauf verschlimmert und den Genesungsprozess verlangsamt, sollten Sie Ihren Hals warm halten. Daher ist es besser, den Hals in einen warmen Schal zu wickeln oder warme Kompressen zu machen. Wenn Sie es vermeiden, nach draußen zu gehen, insbesondere bei kaltem Wetter, kann sich die Situation erheblich verschlechtern.
  • Einhaltung des Regimes. Zunächst sollten Sie den Sprachmodus beobachten. Sprechen Sie so wenig wie möglich, und es ist besser, vollkommene Stille zu bewahren. Unter solchen Bedingungen laufen die Prozesse der Genesung und Heilung der Kehlkopfschleimhaut viel schneller ab. In keinem Fall sollten Sie flüsternd sprechen. Bei dieser Art von Konversation ist die Spannung und das Trauma der Stimmbänder um ein Vielfaches größer als bei gewöhnlicher Sprache.
  • Wasser oder Trinkprogramm. Der Patient benötigt ein reichliches Getränk, um Giftstoffe schnell aus dem Körper zu entfernen sowie die Viskosität des Sputums zu verringern und die notwendige Feuchtigkeit in der Kehlkopfschleimhaut aufrechtzuerhalten. Befeuchtete Stimmlippen sind nicht so traumatisch, sondern die Prozesse der Wiederherstellung von geschädigtem Gewebe laufen in ihnen ab. Sie sollten bis zu 2-3 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken. Es ist besser, Flüssigkeit in Form von warmen Kräutertees (Kamille, Zitronenmelisse, Thymian, Salbei usw.) und Beerenfruchtgetränken zu trinken. Warme Milch mit Mineralwasser (Borjomi, Essentuki usw.) hilft gut beim Verflüssigen und Entfernen von Auswurf..
  • Heiße Fußbäder, Senfpflaster für die Wadenmuskulatur tragen dazu bei, die Schwellung der Kehlkopfschleimhaut zu verringern und Sie sich besser fühlen zu lassen. Dieser Effekt wird hauptsächlich durch die Umverteilung des Blutes vom Oberkörper zum Unterkörper erreicht.
  • Vermeiden Sie Rauchen und Alkohol. Rauch auf der Kehlkopfschleimhaut verringert ihre Schutz- und Wiederherstellungsfähigkeiten erheblich.

Bei der Behandlung, besonders zu Hause, ist es wichtig, auf Ihren Körper zu hören! Wenn Sie erhebliche Beschwerden und eine Verschlechterung der Symptome verspüren, ist es besser, das Schicksal nicht in Versuchung zu führen und die Behandlungsmethode auf eine bewährte zu ändern. Oder noch besser, Sie sollten sich an einen Spezialisten wenden, um qualifizierte Hilfe zu erhalten..

Laryngitis Symptome

Häufige Symptome einer Kehlkopfentzündung

Der Beginn der Krankheit ist plötzlich mit einem allgemein guten Zustand oder leichtem Unwohlsein. Die Körpertemperatur bleibt normal oder steigt leicht an. Es gibt ein Gefühl von Trockenheit, Brennen, Kratzen, Kitzeln, einen Fremdkörper im Kehlkopf, gelegentlich gibt es Schmerzen beim Schlucken, wie manchmal bei Angina - ein häufiger schmerzhafter Krampfhusten. Die Krankheit kann auch von Kopfschmerzen begleitet sein. Zuerst wird die Stimme schnell müde, dann wird sie heiser, heiser, manchmal tritt Aphonie auf - eine Störung, wenn der Stimme die Klangfülle fehlt, aber die Flüstersprache bleibt. Ein trockener Husten wird durch einen feuchten ersetzt, zuerst wird eine große Menge Schleimhaut abgetrennt, dann mukopurulenter Auswurf.

Die Schleimhaut des Kehlkopfes ist hyperämisch und ödematös, sieht stark gerötet aus. Aus den entzündeten Gefäßen kann Blut austreten und purpurrote Punkte auf der Schleimhaut bilden (was bei komplizierter Grippe häufiger vorkommt). Verdickung und unvollständiger Verschluss der Stimmbänder (Stimmlippen).

Bei kleinen Kindern von kleinen Kindern kann die Entzündung so heftig verlaufen, dass eine Schwellung der Schleimhaut den Zugang der Luft zum Kehlkopf blockiert (falsche Kruppe). In diesen Fällen ist das Einatmen gestört: Die Atmung wird laut, das Kind weint, macht sich Sorgen. In schweren Fällen kann ein Sauerstoffmangel zu einer Störung des Gehirns bis hin zum Koma führen.

Natürlich erfordert dieser Zustand einen dringenden Krankenhausaufenthalt in einem HNO- oder Kinderkrankenhaus..

Symptome verschiedener Formen der Kehlkopfentzündung

Atrophische Laryngitis. Es manifestiert sich durch Ausdünnung der inneren Schleimhaut des Kehlkopfes. Patienten klagen über Mundtrockenheit, schmerzhaften Husten, ihre Stimme ist fast immer heiser. Bei starkem Husten können sich blutverschmierte Krusten lösen. Glücklicherweise tritt diese Krankheit bei Kindern praktisch nicht auf. Ärzte glauben, dass der Grund für diese Kehlkopfentzündung eine übermäßige Leidenschaft für würzige Lebensmittel ist, die reich an Gewürzen und Gewürzen sind. In der Regel ist neben dem Kehlkopf auch die hintere Rachenwand betroffen. Die Krankheit tritt häufig bei Bergsteigern und Einwohnern des Kaukasus auf.

Professionelle Kehlkopfentzündung. Diese Krankheit betrifft normalerweise Lehrer, Lehrer und andere Menschen, die aufgrund der Art ihres Dienstes häufig ihre Stimmen belasten müssen. An den Bändern bilden sich oft eigenartige Verdickungen - "Sängerknoten". Mit der Zeit wird die Stimme heiser.

Hämorrhagische Laryngitis. Es ist gekennzeichnet durch Blutungen in der Kehlkopfschleimhaut mit Influenza.

Hypertrophe Laryngitis. Ausgedrückt in stärkerer Heiserkeit, Husten und Kitzeln. Gleichzeitig bilden sich an den Bändern kleine, stecknadelkopfgroße Wucherungen, die sogenannten "Sängerknoten", die der Stimme Heiserkeit verleihen. Einige Kinder mit Kehlkopfentzündung als Kind werden während der Pubertät Heiserkeit erfahren. Ärzte führen dies auf hormonelle Veränderungen zurück. Die Behandlung ist die gleiche wie bei anderen Arten von Laryngitis. In extremen Fällen werden die Unebenheiten an den Bändern mit einer Silbernitratlösung kauterisiert. Wenn die Bänder sehr stark verändert sind, kommt es manchmal zur Operation - die betroffenen Bereiche der Bänder werden chirurgisch entfernt.

Diphtherie-Kehlkopfentzündung. Bei Diphtherie wird eine Kehlkopfentzündung durch eine Infektion verursacht, die sich von den Mandeln bis zum Kehlkopf ausbreitet. Die Schleimhaut ist mit einer weißen Membran bedeckt, die die Atemwege in Höhe der Stimmbänder trennen und blockieren kann. Eine ähnliche Membran kann sich bei einer Streptokokkeninfektion bilden.

Katarrhalische Kehlkopfentzündung. Es manifestiert sich in Heiserkeit, Rauheit und Halsschmerzen, einem Schweißgefühl und gelegentlich einem Husten. Katarrhalische Laryngitis ist die mildeste Form der Krankheit..

Laryngotracheitis. Eine Variante der Krankheitsentwicklung, die durch eine Entzündung des Kehlkopfes und der ersten Abschnitte der Luftröhre gekennzeichnet ist.

Syphilitische Laryngitis. Laryngitis ist eine der vielen Komplikationen der Syphilis. Im zweiten Stadium der Syphilis können sich Geschwüre und Schleimhäute bilden. Im dritten Stadium der Krankheit bilden sich Narben, die den Kehlkopf und die Stimmbänder deformieren können und zu irreversibler Heiserkeit führen können.

Tuberkulöse Kehlkopfentzündung. Tuberkulöse Laryngitis ist normalerweise sekundär und tritt auf, wenn sie sich aus der Lunge ausbreitet. Bei tuberkulöser Laryngitis bilden sich im Gewebe des Kehlkopfes tuberöse Knotenverdickungen. Es ist auch möglich, den Kehlkopfknorpel und die Epiglottis zu zerstören.

Wie man eine Krankheit erkennt

Eine Person ohne medizinische Ausbildung kann Kehlkopfentzündung selbst diagnostizieren, aber die Fehlerwahrscheinlichkeit ist sehr hoch. Obwohl die Pathologie charakteristische Symptome aufweist, kann sie in einigen Fällen einen "verschwommenen" Verlauf nehmen. Einige Anzeichen können vollständig fehlen, und der Patient verwechselt Laryngitis mit anderen Erkältungen oder Atemwegserkrankungen mit einem ähnlichen Krankheitsbild. Daher ist es besser, professionelle Hilfe zu suchen.

Die Anzeichen und Symptome einer Laryngitis bei Kindern und Erwachsenen hängen von der Form der Krankheit ab. Die Symptome in einem akuten Verlauf sind ausgeprägter, daher ist die Diagnose einer akuten Laryngitis einfacher als die chronische Form.

Symptome im akuten Verlauf

Akute Laryngitis wird hauptsächlich durch Infektionserreger verursacht und ist eine Komplikation vor dem Hintergrund anderer Pathologien des Oropharynx, beispielsweise Mandelentzündung, Pharyngitis oder Mandelentzündung. Kennzeichnende Anzeichen einer Pathologie sind ein ständiger trockener Husten und Heiserkeit der Stimme, die jedoch nicht sofort, sondern am 2-3. Krankheitstag auftreten.

Erstens verschlechtert sich der allgemeine Gesundheitszustand einer Person, es treten Kopfschmerzen und Schwäche auf. Der Wirkungsgrad sinkt stark, es entsteht ständige Schläfrigkeit. Gleichzeitig kann die Temperatur ansteigen, was jedoch nicht immer der Fall ist, und selten steigen die Thermometerwerte über die subfebrilen Markierungen. Normalerweise wird die Temperatur bei Kehlkopfentzündung zwischen 37,0 und 37,5 ° gehalten.

Ungefähr am dritten Tag entwickelt der Patient Anzeichen, die für entzündliche Prozesse in den Membranen des Kehlkopfes charakteristisch sind. Diese beinhalten:

  • Halsentzündung;
  • starkes Schmerzsyndrom beim Schlucken oder bei Prozessen, die eine Spannung der Stimmbänder erfordern (Sprechen, Singen);
  • trockener Hals;
  • Gefühl eines "Klumpens" im Hals (eine Person möchte ständig Speichel schlucken);
  • trockener Husten (eine kleine Menge Sputum kann ohnmächtig werden);
  • Heiserkeit und Heiserkeit der Stimme.

In den meisten Fällen treten Symptome einer Rhinitis mit den Anzeichen einer Kehlkopfentzündung auf: Die Nasenschleimhaut des Patienten schwillt an, eine Verstopfung tritt auf und die Nasenatmung wird schwierig. Exsudat kann sich von den Nasengängen trennen, Niesen tritt auf.

Wichtig! Wenn eine Kehlkopfentzündung viraler Natur ist und sich vor dem Hintergrund einer Influenza entwickelt (oder eine Komplikation davon darstellt), kann beim Husten eine kleine Menge Blut freigesetzt werden. Eine Hämoptyse tritt infolge einer Entzündung und einer Schädigung der Kehlkopfgefäße auf, die mit einem starken und tränenreichen Husten platzen.

Chronische Form: Zeichen und Merkmale

Es ist schwieriger, eine chronische Laryngitis zu diagnostizieren als die akute Form, da die Symptome schlecht ausgeprägt sind. Bei einem Patienten mit chronischem Pathologieverlauf ändert sich die Tonalität der Stimme, es kann eine leichte Aphonie auftreten - eine Verringerung der Lautstärke und eine Änderung des Timbres der Stimme. Der Patient kann feststellen, dass er bei jeder Spannung des Stimmapparates Halsschmerzen hat, das Gefühl eines Fremdkörpers. Mit der Zeit bekommt die Stimme eine charakteristische Heiserkeit.

Der Husten bei chronischer Laryngitis wird konstant, aber seine Intensität nimmt ab, und das Schmerzsyndrom während des Hustens ist im Vergleich zum akuten Verlauf weniger ausgeprägt.

Wichtig! Chronische Laryngitis kann durch ein charakteristisches Merkmal vermutet werden: Wenn ein Patient hustet, können Beschwerden im okzipitalen und frontalen Teil des Kopfes auftreten. Dieses Symptom tritt nicht immer auf und kann daher nicht als charakteristisch angesehen werden.

Behandlung der Krankheit zu Hause

Inhalation gilt als die häufigste und sicherste Behandlung für Kehlkopfentzündung. Das Verfahren mildert den Schweiß, beseitigt Heiserkeit und befeuchtet den Husten. Die Dampfinhalation wird nur in Abwesenheit von Hyperthermie angewendet. Verwenden Sie zu Hause Propolis, Ringelblumentinktur, Anisöl und Eukalyptus.

Bei erhöhter Körpertemperatur können Inhalationen nur mit einem Zerstäuber durchgeführt werden - einem speziellen Gerät, das ein flüssiges Arzneimittel in ein Aerosol umwandelt, ohne den Wirkstoff zu erhitzen. Zur Durchführung solcher Inhalationen werden physiologische Lösungen, alkalische Mineralwässer von Essentuki, Narzan sowie Antitussiva oder Expektorantien in verdünnter Form verwendet.

Viel Flüssigkeit trinken

Bei Kehlkopfentzündung wird empfohlen, bis zu 2,5 Liter warme Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Es kann alkalisches Wasser, Kompotte, Fruchtgetränke, Abkochungen von Wildrosen, Lungenkraut sein. Sie können warme Milch (nicht heiß!) Mit der Zugabe von Honig und Butter verwenden.

Unter Menschen, deren Berufe mit Reden oder Singen verbunden sind, werden häufig Rezepte für medizinische Trinkmischungen verwendet, um die Arbeit der Stimmbänder schnell wiederherzustellen. Hier ist eine davon: Zerdrücken Sie ein paar Feigenstücke, gießen Sie ein Glas Milch hinein und erhitzen Sie sie gut (aber nicht zum Kochen). Nimm warm.

Gurgeln

Ein ähnliches Behandlungsverfahren wird alle 3,5 bis 4 Stunden durchgeführt. Nur Regelmäßigkeit trägt zur frühzeitigen Beseitigung von Entzündungen bei. Die folgenden Arzneimittelkombinationen werden verwendet:

  • Johanniskraut, Ringelblume und Kamillenblüten zu gleichen Teilen (Abkochung);
  • Holunder, Huflattichblätter, goldener Schnurrbart - jeweils ein Teelöffel pro 250 ml Wasser;
  • Apfelessig mit Honig (3: 2), verdünnt in einem Liter Wasser;
  • 3-4 Tropfen Jod, ein Teelöffel Meersalz, 0,5 TL. Soda pro Liter Wasser.

Verwenden Sie zum Spülen zu Hause rohen Gemüsesaft, Sanddornöl, Marshmallow und starken Tee.

Komprimiert

Wärmekompressen werden nur bei normaler Körpertemperatur verwendet. Es gibt eine Zunahme der lokalen Durchblutung, Aktivierung von Stoffwechselprozessen auf zellulärer Ebene. Zu Hause werden Medikamente, Öle, Wodka und verdünnter Ethylalkohol verwendet.

Zur Herstellung einer Kompresse werden mehrere Schichten Gaze gefaltet und mit einem Mittel angefeuchtet. Drücken Sie leicht, damit die Flüssigkeit nicht abfließt, und tragen Sie sie dann auf den Brust- und Rachenbereich auf, wobei Sie die Projektionszone des Herzens und der Brustdrüsen vermeiden. Auf die Oberseite wird ein Wachstuch aufgetragen und ein warmer Schal eingewickelt. Das Verfahren wird etwa 8 Stunden lang durchgeführt, wobei der betroffene Bereich kontrolliert wird. Kompressen, die Nutria und Dachsfett zur Behandlung von Kehlkopfentzündung verwenden, werden über Nacht belassen.

Senfpflaster

Das Auferlegen von Senfpflastern aktiviert die Mikrozirkulation, wärmt die Haut, reizt und lenkt ab. Die Anwendung bei Kehlkopfentzündung kann trockene Hustenanfälle reduzieren und das Gefühl von Kitzeln und Kratzen verringern.

Senfpflaster werden auf die Vorderseite des Halses und mit der Entwicklung eines Kehlkopfödems auf das Brustbein oder die Füße aufgetragen. Kontraindikation für die Anwendung ist Hyperthermie, Hautausschläge oder andere dermatologische Probleme im betroffenen Bereich, Kinder unter 3 Jahren.

Heilbäder

Bei normaler Körpertemperatur erlaubt. Mit dieser Therapiemethode wird die Haut gleichzeitig aufgewärmt und eingeatmet. Bei Kehlkopfentzündung wird Badewasser mit Meersalz gemischt, Abkochungen von Heilkräutern. Verwenden Sie auch Fußbäder mit trockenem Senf, Meersalz oder Soda.

Tabletten und Sprays

Um die mit einer Entzündung der Kehlkopfschleimhaut einhergehenden Symptome zu lindern, sind nicht nur Tabletten, sondern auch Medikamente in Form eines Sprays geeignet. Wenn ein Kind an Kehlkopfentzündung erkrankt ist, sollten die Eltern wissen, dass eine Aerosolbehandlung nicht durchgeführt werden kann, wenn das Baby nicht weiß, wie es den Atem alleine anhalten soll.

  • Wenn ein Patient an trockenem Husten leidet, ist es nützlich, schleimlösende Medikamente einzunehmen. Heutzutage gibt es in Apotheken viele pflanzliche Produkte, zum Beispiel "Herbion" (basierend auf Wegerich-Extrakt) oder "Prospan" (Wirkstoff - Efeu-Extrakt);
  • Wenn der Husten paroxysmal ist, werden Codein-haltige Medikamente benötigt, zum Beispiel "Sinekod";
  • Zur allgemeinen Stärkung des Körpers und zur Bekämpfung der Krankheit wird ein Verlauf von Multivitaminen ("Duovit") gezeigt;
  • Das Medikament "Ribomunil" oder Echinacea-Extrakt hilft, die Immunabwehr zu aktivieren;
  • Wenn es Halsschmerzen gibt und das Schlucken weh tut, benötigen Sie entzündungshemmende und antimikrobielle Medikamente mit lokaler Wirkung, darunter Sprays "Ingalipt" und "Hexoral" sowie Lutschtabletten zum Saugen von "Strepsils" oder "Faringosept".
  • Um den im Kehlkopf "angesiedelten" bakteriellen Erreger zu eliminieren, können Sie ein lokal wirkendes Medikament namens "Bioparox" verwenden..

Wenn sich der Allgemeinzustand vor dem Hintergrund hoher Temperaturen verschlechtert, können nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verwendet werden. Zum Beispiel ist Ibuprofen ein wirksames rezeptfreies Medikament. Das Reiben der Hände und Füße der kranken Person, das Anziehen leichterer Kleidung, das Belüften des Raums und das Befeuchten der Luft tragen ebenfalls zur Temperatursenkung bei.

Bei der Auswahl, wie die Stimmbänder in einen normalen Zustand gebracht werden sollen, sollten Sie darauf achten, dass die Krankheit allergischer Natur sein kann. In diesem Fall ist eine Antibiotikatherapie völlig nutzlos.

Eine Reizung des Kehlkopfes mit Allergenen muss mit Antihistaminika beseitigt werden. Arzneimittel dieser Wirkung werden in die zweite und erste Generation unterteilt. Es wird empfohlen, einem Patienten mit Kehlkopfentzündung Arzneimittel der ersten Generation zu verabreichen, da ihre Wirkung durch eine beruhigende Wirkung ergänzt wird. Infolgedessen kann ein Patient, der von einem schwächenden Husten gequält wird, viel schneller und einfacher einschlafen. Unter diesen Medikamenten sind die bekanntesten Suprastin und Diphenhydramin..

Bei Halskrankheiten wie Pharyngitis und Mandelentzündung zeichnet sich Laryngitis durch das Vorhandensein eines schwächenden Hustens aus, der bellenden Geräuschen ähnelt..

Laryngitis Symptome bei Erwachsenen

Die Symptome einer Laryngitis hängen weitgehend von der Form der Krankheit ab. Im akuten Stadium der Laryngitis bei Erwachsenen können Symptome einer akuten Atemwegserkrankung sein:

  • Halsschmerzen, schlimmer beim Schlucken, Husten und beim Versuch zu sprechen;
  • erhöhte Körpertemperatur mit Vergiftung in Form von starken Kopfschmerzen, Muskelschwäche, Schwächegefühl;
  • trockener Husten in Form von Anfällen mit spärlichem Auswurf;
  • Heiserkeit der Stimme;
  • laufende Nase und verstopfte Nase.

Bei chronischer Laryngitis sind die Symptome nicht so akut und äußern sich meist in einem ständigen Gefühl eines Klumpens im Hals, Trockenheit der Schleimhaut und einer Abnahme des Stimmtones. Es gibt einen anhaltenden trockenen Husten mit schwierigem Auswurf. Während Exazerbationen können manchmal Streifen von hellem scharlachrotem Blut im abgetrennten Auswurf vorhanden sein.

Der günstigste Prognoseplan ist die katarrhalische Form der Kehlkopfentzündung. In diesem Fall gibt es ein klassisches Bild eines akuten Entzündungsprozesses, der innerhalb von 7 Tagen allmählich gelöscht wird. Die vollständige Genesung kommt. Bei der hypertrophen Form der chronischen Laryngitis wird eine Verdickung der Schleimschicht beobachtet, die anhaltende Symptome von Schweiß und Trockenheit im Hals hervorruft. Die Wiederherstellung verlorener Stimmfunktionen ist schwierig und erfordert eine langfristige systemische Behandlung. Eine gewisse Gefahr ist die atrophische Laryngitis bei Erwachsenen: Die Symptome dieser Krankheit sind nur schwer von der primären Kehlkopfleukoplakie zu unterscheiden, die für das Anfangsstadium des onkologischen Prozesses charakteristisch ist. Noch schwieriger in Bezug auf die Diagnose ist die Diphtherie-Kehlkopfentzündung, die zum Tod des Patienten führen kann, da der Luftzugang zu den Atemwegen aufgrund der Bildung dichter Krusten vollständig blockiert ist.

Zur Klärung der Diagnose ist eine Untersuchung durch einen HNO-Arzt erforderlich. Ein Spezialist kann an der Schleimhaut der Kehlkopfhyperämie und -schwellung, die für eine einfache katarrhalische Form der Pathologie charakteristisch ist, oder an verschiedenen Knötchen mit Hypertrophie erkennen. Das Vorhandensein von punktuellen Blutungen kann auf eine atrophische Form der Pathologie hinweisen.

Ein vollständiges Blutbild kann bei der korrekten Diagnose hilfreich sein. Mit einem leichten Anstieg der ESR und einer moderaten Leukozytose wird eine akute Form der Krankheit festgestellt. Mit einer allergischen Ätiologie der akuten und chronischen Laryngitis wird eine ausgeprägte Eosinophilie in einem detaillierten Bluttest auffallen.

Bei einem längeren Verlauf der atrophischen Laryngitis bei Erwachsenen ist eine regelmäßige Untersuchung der Schleimhautzellen erforderlich. Es wird histologisch durchgeführt, um Krebsprozesse im Kehlkopf auszuschließen..