Haupt
Grippe

Prävention von ARVI, Grippe und Erkältungen bei Kindern

Veröffentlicht: 13. November 2019

Die Prävention von ARVI bei Kindern sollte rechtzeitig erfolgen. Und dies ist wirklich wichtig zu berücksichtigen, wenn Sie Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Kinder erhalten möchten..

Forscher auf der ganzen Welt sind zu dem Schluss gekommen, dass die größte virale Aktivität in der Nebensaison, dh im Herbst und Frühling, beobachtet wird. Dementsprechend sollten Maßnahmen zur Vorbeugung von Influenza, akuten Virusinfektionen der Atemwege und Erkältungen lange vor ihrem Auftreten geplant werden..

Eine Abnahme der Immunität kann auch aufgrund von Änderungen der für ein Kind üblichen Bedingungen auftreten. Daher ist es nicht überflüssig, vor dem Kindergarten eine zusätzliche Prävention von Influenza und SARS durchzuführen, ein Kind in ein Sommerlager zu schicken oder von dort zurückzukehren, um vor Beginn des neuen Schuljahres auf Maßnahmen zur Prävention von Influenza in der Schule zu achten. Es ist überhaupt nicht schwierig, aber es wird unschätzbare gesundheitliche Vorteile bringen..

Wir laden Sie ein, sich eingehender mit diesen Themen zu befassen, und wir empfehlen Ihnen, wirksame Ratschläge zu geben, wie Sie Ihr Kind in der Nebensaison vor Erkältungen schützen und seine Immunität in der für den Körper schwierigsten Zeit stärken können..

Warum ist die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit in der Nebensaison höher??

Traditionell beginnt die Saison der Influenza und des ARVI mit dem Eintreffen von kaltem Wetter und einer Änderung des Wetters vor dem Fenster. Während dieser Zeit wird eine Abnahme der körpereigenen Immunabwehr beobachtet. Die Situation wird durch die Tatsache verschärft, dass der Kälteeinbruch mit der Einbeziehung einer Zentralheizung einhergeht. Dadurch wird die Luft trocken, was sich wiederum negativ auf die Hauptschutzbarriere unseres Körpers auswirkt - die Schleimhäute des Nasopharynx. Mitten in der Grippesaison sind sie anfälliger als je zuvor für Angriffe durch Viren und Bakterien..

Der Wechsel von Kälte zu Hitze birgt aber auch gewisse Bedrohungen. Im Frühling, wenn die sanfte Sonne zu erscheinen beginnt, verlieren die Menschen ihre Wachsamkeit und versuchen, dicke Kleidung so schnell wie möglich loszuwerden und ihre Hüte abzunehmen. Viren schlafen unterdessen nicht und dringen unter Ausnutzung der geschwächten Immunität infolge eines Mangels an Vitaminen und Mineralstoffen mit geringem oder keinem Widerstand in den Körper ein..

DAS IST INTERESSANT! Die Weltgesundheitsorganisation registriert jährlich bis zu 5 Millionen schwere Fälle von ARVI. Und vor allem Menschen erkranken im Frühjahr und Herbst an Grippe und Erkältungen, dh in Zeiten wechselnder Jahreszeiten. Ältere Menschen und Kinder sind am häufigsten anfällig für Viren, da sie eine instabile Immunabwehr haben. Das Krankheitsrisiko ist bei Mitarbeitern großer Unternehmen nicht geringer, bei denen die Grippeprävention entweder nicht in der Organisation durchgeführt wird oder der keine so große Bedeutung beigemessen wird.

Um sich vor saisonalen Erkältungen zu schützen, ist es wichtig, rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen und alle verfügbaren Methoden zur Grippeprävention anzuwenden. Heute wurde dieses Problem von allen Seiten untersucht, sodass in jeder Situation die beste Option gewählt werden kann..

Die ersten Anzeichen der Krankheit

Influenza und ARVI-Viren infizieren den menschlichen Körper und gelangen über die Schleimhäute des Nasopharynx ins Innere. Sobald schädliche Strukturen in den Epithelzellen auftreten, beginnen sie sich aktiv zu vermehren und "durchbrechen" dadurch die erste Barriere der Immunabwehr. Im Blutkreislauf verbreiten sich Krankheitserreger blitzschnell im ganzen Körper und setzen sich an den am stärksten gefährdeten Stellen ab. Durch die lebenswichtige Aktivität von Viren entstehen Toxine. Es ist eine Vergiftung, die diese schweren Symptome von SARS und Influenza verursacht, die fast allen von uns bekannt sind:

  • Starke Kopfschmerzen;
  • hohes Fieber;
  • schmerzende Gelenke, Muskelschmerzen;
  • Fieber;
  • Schläfrigkeit, Leistungsverlust.

Unmittelbar nach dem Erkennen von zwei oder mehr der beschriebenen Symptome sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um eine eindeutige Diagnose und Behandlung zu erhalten. Auf diese Weise können Sie sich in kurzer Zeit erholen, das Hinzufügen einer Sekundärinfektion und die Entwicklung von Komplikationen verhindern..

WICHTIG! Influenza und SARS sind in der Tat verschiedene Krankheiten. ARVI ist ein allgemeiner Name für eine große Gruppe von Krankheiten, die durch die Aktivität von Viren entstehen können. Influenza ist ARVI im engeren Sinne, es wird durch bestimmte Stämme des Influenzavirus verursacht. Die Symptome von Influenza und SARS unterscheiden sich ebenfalls, die erste entwickelt sich in akuter Form, begleitet von einem starken Temperaturanstieg, in den meisten Fällen ohne laufende Nase, verstopfte Nase und Husten. Mit ARVI verstärken sich die Anzeichen der Krankheit allmählich, neue Symptome treten nacheinander auf: zuerst verstopfte Nase und Halsschmerzen, gefolgt von einem Temperaturanstieg, dann einem Husten. Da es sich um unterschiedliche Krankheiten handelt, können sie unterschiedliche Komplikationen verursachen und unterschiedliche Behandlungsansätze erfordern..

Die Krankheit kann aber auch verhindert werden, wenn rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen gegen Erkältungen ergriffen werden. Darüber hinaus gibt es heute viele Möglichkeiten, Kinder vor einem gefährlichen Virus zu schützen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Eltern können Optionen wählen, die auf den individuellen Bedürfnissen und dem Alter des Babys basieren.

So schützen Sie Ihr Kind in der Nebensaison vor Grippe und Erkältungen?

Es ist viel effektiver und einfacher, die Entwicklung der Krankheit bei einem Kind zu verhindern, als zu versuchen, sie später zu heilen. Aus diesem Grund wird der Prävention von ARVI bei Kindern so große Aufmerksamkeit gewidmet. Um Krankheiten bei Kindern vorzubeugen, sollten Sie mit Ihrem Kind einige einfache Regeln lernen:

  1. Obligatorisches Händewaschen. Oberflächen an öffentlichen Orten sind einfach voller Viren und Bakterien. Aus diesem Grund sollte ein Kind, wenn es von einem Spaziergang zurückkehrt und sich an den Tisch setzt, auf jeden Fall seine Hände waschen. Darüber hinaus reicht ein einfaches Spülen mit Wasser nicht aus, Sie müssen auf jeden Fall Seife verwenden.
  2. Vermeiden Sie überfüllte Orte. Die Vorbeugung von Erkältungen bei Kindern im Kindergarten und in der Schule wird durch die Tatsache erschwert, dass Kinder ständig in einem Team sind, in dem das Risiko einer Übertragung des Virus von einem zum anderen steigt. Um die Wahrscheinlichkeit einer Infektion zu verringern, wird empfohlen, die Anwesenheit von Kindern an überfüllten Orten vorübergehend zu begrenzen. Wenn es eine solche Gelegenheit gibt, ist es während einer Grippeepidemie besser, das Kind für ein oder zwei Wochen zu Hause zu lassen und es seiner Großmutter zu schicken. Sie sollten auch nicht das Kino, Cafés oder Vergnügungsparks besuchen. Es ist besser, mit der Familie aus der Stadt zu gehen und einen Spaziergang in der Natur zu machen.
  3. Essen Sie abwechslungsreiche und gesunde Lebensmittel. Wenn ein Kind im Herbst zu oft an akuten Virusinfektionen der Atemwege und Erkältungen leidet, liegt der Grund möglicherweise in einer falschen Ernährung. Fast Food, Soda, ein Überschuss an süßen und stärkehaltigen Lebensmitteln - all dies wirkt sich negativ auf die Schutzfunktionen aus und macht das Immunsystem schwach. Eine der wichtigsten Regeln für die Prävention von Influenza in einer Vorschuleinrichtung für Eltern besteht darin, die Ernährung des Babys so abwechslungsreich und nützlich wie möglich zu gestalten. Mit dem Essen erhält das Kind alle notwendigen Vitamine und Mineralien. Besonders in Zeiten von Erkältungen wird empfohlen, den Verzehr von frischem Gemüse, Obst und Beeren zu erhöhen, gesunde Proteinquellen (Milch, Hüttenkäse, Milchprodukte, Fisch, Huhn) und langsame Kohlenhydrate (Getreide, Getreide) nicht zu vergessen..
  4. Führen Sie einen aktiven Lebensstil und ruhen Sie sich aus. Die wichtigste Voraussetzung für eine starke Immunität und den Schutz vor Viren im Herbst und Frühling ist ein Schlaf von mindestens 8 Stunden am Tag. Der wichtigste Teil der Maßnahmen zur Prävention der Influenza in Vorschuleinrichtungen und Schulen ist beispielsweise die strikte Einhaltung des Tagesablaufs, wenn Zeit für bestimmte Arten von Aktivitäten und Ruhezeiten zur Verfügung steht. Dies trägt nicht nur zur Verbesserung der Gesundheit von Babys bei, sondern macht sie auch diszipliniert..

DAS IST INTERESSANT! Es wird angenommen, dass Vitamin C der wichtigste "Kämpfer" gegen Erkältungen ist. In besonders großen Mengen kommt es in Hagebutten, Johannisbeeren, Zitronen, Weißkohl und Zwiebeln vor. Kürzlich haben Wissenschaftler entdeckt, dass Vitamin D auch das Immunsystem gut unterstützt. Es stimuliert die Arbeit der Immunzellen und hilft, Viren in der kalten Jahreszeit zu widerstehen. Der Körper produziert normalerweise selbst Vitamin D, wenn er dem Sonnenlicht ausgesetzt wird. In Zeiten geringer Sonnenaktivität können Sie den Mangel an diesem Element jedoch durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel ausgleichen. Zum Beispiel Seetang (Seetang), Lebertran, Koumiss.

Zusätzlich zu allen beschriebenen vorbeugenden Maßnahmen geben Eltern ihren Kindern häufig Vitamine und antivirale Medikamente für die Apotheke, um Influenza und ARVI vorzubeugen. Sie müssen sich nur daran erinnern, dass nur ein Arzt Medikamente verschreiben sollte..

Prävention der saisonalen Grippe: Wie man Kinder vor einem gefährlichen Virus schützt?

Die Eltern müssen verstärkt auf Grippeprävention und Maßnahmen achten, die zur Stärkung der Immunität des Kindes beitragen. Es sollten im Voraus Maßnahmen getroffen werden, damit der Körper des Babys zu Beginn der kalten Jahreszeit Viren entscheidend zurückweist. Wenn dieser Moment verpasst wurde, sollten Sie nicht verzweifeln.

Es gibt mehrere wirksame Empfehlungen, wie ein Kind im Herbst vor Erkältungen geschützt und verhindert werden kann, dass es an einer Temperatur erkrankt. Wir bieten wirksame Maßnahmen an, mit denen die Prävention der viralen Influenza auch bei einer Verschärfung der viralen Aktivität zu einem guten Ergebnis führen kann:

  • Ziehen Sie Ihr Baby dem Wetter entsprechend an - auf keinen Fall sollten Sie es einwickeln und versuchen, es vor Kälte zu schützen: Ein schwitzendes Baby nimmt das Virus infolge einer Unterkühlung des Körpers schneller auf;
  • Spülen Sie den Nasopharynx nach der Rückkehr von der Straße aus - zur Vorbeugung von ARVI bei einem Kind helfen Präparate mit Meersalz Müttern sehr, da sie es ermöglichen, Schleim aus der Nase zu entfernen, den Hals zu spülen, die Ansammlung von Krankheitserregern zu entfernen und die Schleimhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen;
  • Lüften Sie das Babyzimmer mindestens zweimal täglich, führen Sie eine tägliche Nassreinigung durch, um die Luftzirkulation sicherzustellen und die Ansammlung von Viren auf Innenflächen zu verhindern.
  • Geben Sie ein Beispiel für einen gesunden Lebensstil - seien Sie nicht faul und machen Sie morgens Übungen mit Ihrem Baby, gehen Sie mit ihm spazieren, fahren Sie Fahrrad, essen Sie richtig.

DAS IST INTERESSANT! Übrigens, wenn möglich, nutzen Sie die warme Jahreszeit in vollem Umfang, um das Immunsystem zu stärken. Wissenschaftler haben gezeigt, dass Kinder, die im Sommer viel gebadet, barfuß gelaufen, Gemüse und Obst der Saison gegessen und sich in der Sonne sonnen, im Herbst und Winter weniger anfällig für Grippe und Erkältungen sind.

In der kalten Jahreszeit lohnt es sich, auf einen Aspekt wie die Garderobe des Babys zu achten. Es ist besser, wenn es auf warmer Kleidung aus natürlichen Materialien basiert: Baumwolle, Wolle. Kunststoffe behindern die Luftzirkulation, verursachen daher starkes Schwitzen und können Unterkühlung verursachen. Gleiches gilt für die Auswahl der Schuhe. Schließlich funktioniert die Prävention von Influenza bei Kindern nicht, wenn das Kind während der kalten Jahreszeit keine Hüte für das Wetter trägt oder diese sogar ablehnt..

Der richtige Lebensstil ist die Grundlage der Prävention

Ein gesundes und starkes Immunsystem wird von der Natur oft nicht gegeben. Sie müssen ständig daran arbeiten, die Immunabwehr zu stärken, und zwar zweimal vor der kalten Jahreszeit. Eine kompetente Prävention von Erkältungen und Grippe sollte in erster Linie auf einem gesunden Lebensstil beruhen. Und dies ist nicht nur eine Steigerung der körperlichen Aktivität, der richtigen Ernährung. Es gibt viele andere Aspekte..

Beispielsweise spielt die Schaffung eines optimalen Raumklimas eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Erkältungen bei Kindern. Es ist großartig, wenn Sie es schaffen, eine konstante Temperatur im Babyzimmer aufrechtzuerhalten:

  • Für ein Neugeborenes ist es optimal, den Raum auf 23-24 Grad aufzuwärmen.
  • Kinder ab drei Jahren fühlen sich wohl, wenn sich der Raum im Herbst und Winter auf 21-23 Grad erwärmt.

Um die Gesundheit der Nasopharyngealschleimhaut zu erhalten, ein Austrocknen und eine Verletzung zu verhindern, müssen Sie darauf achten, dass im Raum eine optimale Luftfeuchtigkeit entsteht - dieser Parameter sollte im Bereich von 40 bis 60% liegen. Dies ist die beste Vorbeugung gegen Erkältungen, da Viren über die Schleimhaut in unseren Körper eindringen.

DAS IST INTERESSANT! Wenn der Zustand der Schleimhaut von der Luftfeuchtigkeit abhängt, warum kann dieser Parameter dann nicht auf 80 oder 90% erhöht werden? Tatsächlich ist eine hohe Luftfeuchtigkeit auch gefährlich, da sich in einer feuchten Umgebung Bakterien schneller vermehren und die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden, steigt.

Im Winter wird es aufgrund der Zentralheizung schwierig, die gewünschte Luftfeuchtigkeit in den Räumen aufrechtzuerhalten. Aber auch hier können Sie einen Ausweg finden und wirksame Maßnahmen ergreifen, um saisonale ARVI zu verhindern:

  • Installieren Sie einen Luftbefeuchter im Kinderzimmer.
  • Zimmerpflanzen anordnen, die die Feuchtigkeit allmählich verdampfen lassen;
  • Kaufen Sie ein Aquarium oder stellen Sie Behälter mit Wasser an verschiedenen Stellen des Raumes ab.

Ein weiteres wirksames Mittel zur Vorbeugung von Erkältungen sind übrigens Aromalampen. Sie können mit einer Vielzahl von ätherischen Ölen gefüllt werden, die eine bakterizide Wirkung haben und die Raumluft von Krankheitserregern reinigen können.

Wie man die Immunität stärkt?

Die beste Prävention von ARVI und Influenza ist die Sorge um Ihre eigene Gesundheit. Wenn ein Kind zuvor erkältet war oder Antibiotika eingenommen hat, ist seine Immunität möglicherweise zu geschwächt, um Viren in der Zeit ihrer erhöhten Aktivität zu widerstehen. Das Problem kann jedoch gelöst werden, wenn Sie die folgenden Maßnahmen zur Vorbeugung von Influenza und SARS ergreifen, die zur Stärkung der Immunfunktionen des Körpers beitragen:

  • sich einer Behandlung gegen Dysbiose unterziehen - in diesem Fall können Sie nicht nur von einem Arzt verschriebene pharmazeutische Präparate verwenden, sondern Ihrem Baby auch Sauermilchgetränke geben (Joghurt, Kefir, Joghurt enthalten Bakterien, die für die Darmflora nützlich sind).
  • Verwenden Sie natürliche Heilmittel - bekannte Produkte verhindern auch wirksam Influenza und akute Virusinfektionen der Atemwege: Honig, Infusion von Echinacea-Blüten, Hagebuttenbrühe, Eleutherococcus, Zitronengras - nur sollten sie dem Kind mit Vorsicht verabreicht werden, um keine Allergien hervorzurufen.
  • an das Härten gewöhnt - heute kehrt die Art des Härtens zurück, und das ist gut so, da sich solche Verfahren positiv auf die Immunabwehr des Körpers auswirken und dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit zu verringern, in der kalten Jahreszeit krank zu werden.
  • Ein Besuch in einer Sauna oder einem Bad ist eine weitere gute vorbeugende Maßnahme während der Grippezeit, mit der Sie den Körper von Giftstoffen reinigen können.

Wenn die Schwächung der Immunität des Kindes mit der Einnahme von Antibiotika verbunden ist, hilft gewöhnliches Wasser, die Reste von Medikamenten aus dem Körper zu entfernen. Sie müssen es mindestens zwei Liter pro Tag verbrauchen..

Wie man ein Kind vor einer Erkältung schützt, wenn ein Familienmitglied krank ist?

Es gibt einige Tipps, um Ihr Kind während der kalten Jahreszeit vor Grippe und SARS zu schützen, wenn ein Familienmitglied bereits krank ist. Die Hauptsache ist, nicht zu zögern und Maßnahmen zu ergreifen, sobald Sie Anzeichen von Unbehagen bemerken..

Hier ist eine kurze Erinnerung an die Influenza-Prävention für Familien mit kranken Menschen:

  • den Kontakt des Patienten mit dem Kind ausschließen - um ARVI und Influenza zu verhindern, ist es wichtig, dass die Eltern ein krankes Familienmitglied isolieren, bis die Symptome verschwinden. Wenn dies nicht möglich ist, muss der Patient eine Maske tragen und diese alle 2 Stunden wechseln.
  • Stellen Sie der kranken Person ein individuelles Set an Hygieneartikeln (Handtuch, Zahnbürste, Seife usw.) und Geschirr zur Verfügung, das nur sie verwenden wird.
  • versuchen Sie, den Raum jede Stunde zu lüften, gehen Sie oft an die frische Luft;
  • Zur Vorbeugung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege mindestens einmal täglich eine Nassreinigung im Kinderzimmer durchführen. Es dürfen spezielle antibakterielle und antivirale Reinigungsmittel (z. B. eine schwache Chlorlösung) verwendet werden.
  • Waschen Sie nach der Rückkehr von der Straße unbedingt Ihre Hände und Ihr Gesicht. Als wirksame Vorbeugung gegen Influenza können Sie Mund und Nase mit Meersalzlösungen ausspülen.

DAS IST INTERESSANT! Nachdem das Virus in den Körper gelangt ist, treten die ersten Symptome der Krankheit normalerweise innerhalb von 48 Stunden auf. Wenn Sie mit einer infizierten Person in Kontakt gekommen sind und sich ihrer Krankheit sicher sind, kann Vitamin C als Notfallmaßnahme gegen Erkältungen oder als spezielles Apothekenprodukt zur Vorbeugung von Erkältungen und Grippe eingesetzt werden.

ARVI-Behandlung: Was hilft in der kalten Jahreszeit??

Wenn die Vorbeugung gegen Erkältungen nicht rechtzeitig durchgeführt wurde und das Kind immer noch krank wurde, sollte sofort mit der Behandlung begonnen werden. Der Therapieverlauf wird nur von einem Spezialisten verschrieben. Die Eltern haben jedoch viele Möglichkeiten, den Krankheitsverlauf zu lindern und dem Baby zu helfen, schneller wieder auf die Beine zu kommen.

  1. Der beste Weg, um Erkältungen vorzubeugen und ARVI zu behandeln, ist eine gute Erholung. Während der Krankheit eines Kindes müssen Sie versuchen, ihm Bettruhe zu geben, damit sein Körper sich ausruhen und Kraft gewinnen kann. Dies verhindert die Ausbreitung des Virus und verringert die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen..
  2. Die Bereitstellung von reichlich Flüssigkeit ist nicht nur eine gute Vorbeugung gegen Erkältungen und Grippe, sondern auch ein sicherer Weg, um die Abfallprodukte des in den Körper eingedrungenen Virus zu entfernen. Wenn Sie so viel Flüssigkeit (Wasser, Abkochungen, Tee) wie möglich trinken, wird die Entwicklung von Symptomen verhindert und der Zustand gelindert.
  3. Es ist ratsam, gut zu schwitzen - nachts können Sie dem Baby warme Milch mit Honig oder heißen Tee mit Himbeeren geben und es zum Schwitzen in eine dicke Decke wickeln. Mit Schweiß wird der Körper alles Unnötige los.
  4. Senken Sie die Temperatur nicht - dem Baby sollten Antipyretika verabreicht werden, sofern die Körpertemperatur über 38 Grad steigt. In anderen Fällen ist es besser, natürliche Heilmittel gegen Hitze (Himbeeren, Honig, Tee mit Zitrone und andere) zu verwenden. Wenn es sich um Neugeborene und Kinder unter einem Jahr handelt, sollte die Körpertemperatur gesenkt werden, wenn sie steigt.
  5. Verwenden Sie zusätzliche Mittel - in der Regel können Babys während der ARVI Halsschmerzen, Trockenheit und Juckreiz in den Nasengängen haben. Nasentropfen zur Behandlung von Erkältungen lindern normalerweise diese unangenehmen Symptome und befeuchten zusätzlich die Schleimhaut.

Eine gute Hilfe bei der Behandlung der Influenza wird die Verwendung von Zwiebeln und Knoblauch sein, die natürliche bakterizide und antivirale Substanzen enthalten. Wenn das Baby ungezogen ist, können Sie diese Produkte schneiden und neben sein Kinderbett stellen - auf diese Weise wird die Luft im Kinderzimmer auf natürliche Weise desinfiziert.

Volksheilmittel zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen

Seit der Antike haben die Menschen verschiedene Maßnahmen zur Vorbeugung von Influenza-Erkrankungen ergriffen, die zusätzlich zur Hauptbehandlung angewendet werden können. Die Rezepte sind so einfach, dass jeder Elternteil damit umgehen kann. Es muss jedoch beachtet werden, dass es nur nach einem allergischen Test notwendig ist, sie einem Kind zur Vorbeugung von Influenza zu geben..

So können Sie eine Vielzahl köstlicher Zusammensetzungen mit natürlichen antibakteriellen und antiviralen Eigenschaften zubereiten..

Zur Vorbeugung von Influenza in der Schule oder im Kindergarten können Sie Ihrem Baby einen gesunden Genuss aus Himbeeren, Preiselbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren oder Preiselbeeren zubereiten. Es reicht aus, den gehackten Beeren Honig, fein gehackte Walnüsse und Zitronensaft hinzuzufügen..

Eine weitere Option, die ein Kind zur Vorbeugung von Erkältungen geben kann, basiert auf der Verwendung von gekeimten Weizenkörnern. Es reicht aus, dem Baby alle 4 Stunden 4-5 Körner zu geben. Es ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamine und Mineralien.

Natürliche Säfte und Fruchtgetränke sind in der Regel Erste Hilfe bei Beschwerden, insbesondere in der kalten Jahreszeit. Die Immunität benötigt zusätzliche Vitamine, damit sie aus frisch gepresstem Saft von Karotten, Kohl, Rüben unter Zusatz von Apfel- oder Beerensaft gewonnen werden können.

Fischöl ist nicht weniger effektiv. Jetzt können Sie ein ähnliches Medikament in einer praktischen Kapselform kaufen, Kinder nehmen es ohne Launen ein. Bei Neugeborenen wird der Inhalt der Kapseln aus einem Löffel oder der Milchmischung zu flüssigem Getreide gegeben.

Apothekenprodukte: Welche Medikamente sind bei der Behandlung und Vorbeugung von ARVI wirksam??

Natürlich sind alle oben beschriebenen Methoden nur eine Ergänzung zu der Behandlung, die der Arzt verschreiben sollte. Heutzutage entscheiden sich viele Spezialisten, die Medikamente für Kinder zur Behandlung und Vorbeugung von Erkältungen auswählen, für Derinat. Es gibt zwei praktische Formate:

  • Das Spray während der kalten Jahreszeit ist optimal für Erwachsene. Es ist bequem, es mitzunehmen und bei Bedarf zu verwenden.
  • Tropfen zur Vorbeugung von Grippe und Erkältungen sind sowohl für Erwachsene als auch für Kinder, einschließlich Neugeborener, geeignet.

Kinder sollten Arzneimittel zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen in den vom Hersteller empfohlenen Dosen einnehmen. Dem Arzneimittel sind detaillierte Anweisungen beigefügt, die die Häufigkeit der Verabreichung, die optimale Dosierung für Babys unterschiedlichen Alters und Vorsichtsmaßnahmen angeben.

Derinat-Tropfen können auch zur Behandlung von Influenza verwendet werden, da dieses Medikament eine ganze Reihe von Eigenschaften hat:

  • stellt die nasopharyngeale Schleimhaut wieder her und stärkt sie, wodurch das Eindringen von Viren in den Körper des Kindes sowie das Hinzufügen einer sekundären bakteriellen Infektion verhindert wird;
  • stärkt die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers;
  • Die Einnahme des Arzneimittels hilft, die Wirkung von Viren zu neutralisieren, wodurch sich das Kind schneller erholt und Komplikationen vermieden werden.

Ein gesunder Lebensstil ist der erste und wichtigste Schritt zur Stärkung der Immunität und zur Vorbeugung von Erkältungen während der Hochvirussaison. Und wenn Sie es mit dem Medikament Derinat ergänzen, ist es noch einfacher, ARVI und Influenza zu widerstehen!

Prävention von Influenza und ARVI bei Kindern

Die Prävention von Influenza und SARS bei Kindern ist wichtig, da dies die häufigsten Krankheiten in diesem Alter sind. Es ist unmöglich, den Entzündungsprozess vollständig zu verhindern, dies ist jedoch nicht erforderlich. Während einer Krankheit produziert der Körper Antikörper gegen Viren und erhöht dadurch seine Immunität. Die Herausforderung für die Eltern besteht darin, die Anzahl der Krankheitsepisoden und das Risiko von Komplikationen zu verringern.

Prävention von Influenza und ARVI bei Kindern - Drogen

Arzneimittel zur Vorbeugung von Influenza und ARVI bei Kindern können in zwei Gruppen unterteilt werden: antivirale Arzneimittel und Vitamine. Antivirale Mittel bekämpfen eine bestehende Infektion und verhindern so deren Entwicklung. Sie kombinieren häufig auch eine immunmodulatorische oder immunstimulierende Wirkung, die zur Stärkung der körpereigenen Abwehr beiträgt..

Immunität

Immunpräparate sind zur Vorbeugung und Behandlung von Influenza und ARVI in allen Altersgruppen angezeigt. Dank der Zusammensetzung der Heilkräuter fördert es sanft die natürliche Steigerung der Immunität. Immunitätsdroge:

  • zerstört pathogene Bakterien und Symptome von Grippe und Erkältung innerhalb von 2 Tagen;
  • Schützt die Immunität während Epidemien für 24 Stunden;
  • verkürzt die Erholungsphase, da in 5 Tagen Giftstoffe aus dem Körper entfernt werden.

Nehmen Sie zur Vorbeugung zweimal täglich (morgens und abends) 10 Tropfen auf leeren Magen oder 1-2 Stunden nach dem Essen ein.
Zur Behandlung nehme ich das Medikament viermal täglich in regelmäßigen Abständen 10 Tropfen.
Immunitätstropfen enthalten nur natürliche Inhaltsstoffe:

  • Propolis-Extrakt;
  • Linden- und Kamillenblüten;
  • Hagebutte;
  • Ingwer;
  • Löwenzahnwurzel;
  • Minzblätter;
  • Zitronengrassamen;
  • Thymian;
  • Johanniskraut.

Kundenrezensionen von Tropfen Immunität

Das Medikament hat sich als wirksames Mittel zur Stärkung des Immunsystems etabliert, wie zahlreiche Positive und Ärzte festgestellt haben. Im Internet finden Sie negative Bewertungen, die ein gefälschtes Medikament kaufen könnten.

Relenza

Relenza enthält Zanamivir. Die Wirkung des Arzneimittels ist gegen Influenzaviren der Stämme A und B gerichtet. Wird Kindern ab 5 Jahren verschrieben. Zur Prophylaxe wird das Mittel 10 Tage lang zweimal täglich durch einen Inhalator genommen. Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit gegen Zanamivir, Laktosemangel, Erkrankungen mit Bronchospasmus.

Arbidol

Arbidol ist ein antivirales Medikament, das zusätzlich antioxidative und immunstimulierende Wirkungen hat. Der Wirkstoff ist Umifenovir. Zur Behandlung und Vorbeugung von Influenza, ARVI, Herpes und Rotavirus-Infektionen. Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit gegen Arzneimittelbestandteile. Suspension Arbidol wird für Kinder ab 2 Jahren verschrieben, Tabletten - ab drei Jahren.

Prophylaktisches Arbidol-Regime

Krankenwagen gegen Influenza und ARVI
Wirkt auf den Fokus der Entzündung
Schutz für die ganze Familie
Verhindert Komplikationen
Schonender Schutz
Post-Expositions-Prophylaxe10 ml 1 reiben. pro Tag für 1,5-2 Wochen50 mg 1 p. pro Tag für 1,5-2 Wochen
Saisonale Prävention10 ml 2 p. pro Woche für 21 Tage50 mg 2 p. pro Woche für 21 Tage

Grippferon

Grippferon enthält menschliches Interferon und kommt in Form von Nasentropfen vor. Kann von Geburt an verwendet werden. Nach Unterkühlung oder Kontakt mit einer infizierten Person werden 3 Tropfen in jeden Nasengang 2 r getropft. am Tag. Während saisonaler Epidemien reicht es aus, Grippferon morgens in der gleichen Dosierung zu verwenden. Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit gegen Arzneimittelbestandteile und schweren Allergien.

Viferon

Viferon enthält Interferon alpha. Verwendung für Kinder von Geburt an. Zur Vorbeugung wird das Gel zweimal täglich auf die Nasenschleimhaut aufgetragen..

Tsitovir-3

Citovir-3 ist ein Immunstimulans, das Natrium-Alpha-Glutamyl-Tryptophan und Vitamin C enthält. Es wird in Form eines Sirups hergestellt. Ernennung ab 1 Jahr. Bei Diabetes mellitus kontraindiziert. Das Medikament wird dreimal täglich getrunken. Bewerbungsschema:

  • 1-3 Jahre - 2 ml;
  • 3-6 Jahre alt - 4 ml;
  • 6-10 Jahre alt - 8 ml;
  • 10 Jahre und älter - 12 ml.

Anaferon

Anaferon kommt in Form von Tropfen und Pastillen. Zugelassen für Kinder ab dem 1. Lebensmonat. Der Wirkstoff ist ein Antikörper gegen menschliches Gamma-Interferon. Nehmen Sie 1-3 Monate lang 1 Tablette oder 10 Tropfen pro Tag ein.

Um Influenza und akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Kindern vorzubeugen, ist es ratsam, im Falle einer unmittelbaren Bedrohung durch die Krankheit Medikamente zu verwenden: während einer Epidemie, wenn ein Familienmitglied infiziert ist, um ein Wiederauftreten von Herpes mit häufigen Episoden viraler Entzündungen zu verhindern. Die Wahl des Arzneimittels und das Schema seiner Verwendung müssen mit dem Arzt besprochen werden..

Es wird empfohlen, die Vitamintherapie jährlich im Winter-Frühling durchzuführen. Dies verbessert das Wohlbefinden des Kindes, verringert das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, und beugt Komplikationen vor, wenn es bereits krank ist. Die effektivsten Kinderärzte erkennen die folgenden Komplexe von Vitaminen und Mineralstoffen:

  1. Alphabet Kindergarten enthält 9 Vitamine und 13 Mineralien, empfohlen von 3 bis 7 Jahren. Hergestellt in Form von Kautabletten von drei Arten. Sie werden dreimal täglich zu den Mahlzeiten in Abständen von 4 Stunden gegessen. Der Kurs dauert 1 Monat.
  2. Kinder Biovital ist in Gel- und Gummiform erhältlich. Das Gel kann von Kindern unter einem Jahr eingenommen werden, Lutschtabletten werden von 3 bis 13 Jahren verschrieben. Babys erhalten 0,5 TL. Ältere Kinder erhalten pro Tag Gummis in Höhe von 1 bis 3 Stück pro Tag.
  3. Vitrum Kids enthält 10 Mineralien und 12 Vitamine. Verschreiben Sie Kindern ab 2 Jahren 1 Tablette pro Tag.

Während einer Influenza-Epidemie wird eine Impfung empfohlen. Jährlich wird eine neue Version des Arzneimittels entwickelt, die gegen den vorhergesagten Stamm wirkt. Es ist besonders wichtig, Kinder im Alter von 6 Monaten bis 2 Jahren zu impfen, bei denen ein erhöhtes Risiko für Influenzakomplikationen besteht.

Prävention von Influenza und ARVI bei Kindern: Komarovsky

Laut Dr. Komarovsky haben alle beworbenen Präventivmedikamente (Immunmodulatoren, Immunstimulanzien, antivirale Mittel, Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine) keine nachgewiesene Wirksamkeit. Die Methoden der traditionellen Medizin zur Vorbeugung von Influenza und ARVI bei Kindern hält er für ebenso nutzlos..

Um das Risiko einer Virusinfektion zu verringern, empfiehlt Komarovsky, die folgenden Regeln einzuhalten:

  1. Vermeiden Sie öffentliche Plätze während einer Epidemie.
  2. Es ist ratsam, dass eine kranke Person bei der Kommunikation mit Gesunden eine Maske trägt.
  3. Berühren Sie nicht Ihr Gesicht, waschen Sie Ihre Hände häufiger, verwenden Sie antiseptische Sprays und Servietten.
  4. Einem Kind beibringen, in ein Taschentuch oder einen Ellbogen zu niesen und zu husten, nicht in die Handfläche.
  5. Überwachen Sie die Klimaanlage im Haus. Führen Sie regelmäßig eine Nassreinigung mit sauberem Wasser durch, halten Sie eine Temperatur von ca. 20 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von 50 bis 70% ein. Ziehen Sie sich wärmer an, wenn Sie sich unwohl fühlen.
  6. Gehen Sie täglich mindestens 3-4 Stunden an die frische Luft.
  7. Befeuchten Sie die Schleimhäute der Nase mit Kochsalzlösung, Kochsalzlösung (1 TL Salz pro Liter gekochtem Wasser). Aus Apothekenpräparaten werden zu diesem Zweck No-Salt, Aquamaris, Morenazal, Salin verwendet. Es ist auch hilfreich, den Mund regelmäßig mit Kochsalzlösung auszuspülen..

Komarovsky hält die Impfung für sehr wichtig. Er empfiehlt, dass alle geimpft werden, insbesondere Kinder mit chronischen Krankheiten..

Prävention von Influenza und ARVI bei Säuglingen

Bis zu 6 Monaten ist ein gestilltes Baby durch mütterliche Antikörper geschützt. Nach sechs Monaten steigt das Risiko einer Virusinfektion. Um dies zu reduzieren, müssen Sie die folgenden Regeln befolgen:

  1. Achten Sie auf die Hygiene in dem Raum, in dem sich das Baby befindet.
  2. Berühren Sie das Gesicht des Kindes beim Gehen nicht mit den Händen. Stellen Sie sicher, dass er ihn auch nicht berührt und seine Hände nicht in den Mund zieht.
  3. Reduzieren Sie die Anzahl der Kontakte während der Ausbreitung von Virusinfektionen, empfangen Sie seltener Gäste.
  4. Das Kind nur mit Händen berühren, die sauber mit Seife gewaschen sind.
  5. Führen Sie während Epidemien keine neuen Lebensmittel in Ergänzungsnahrungsmittel ein. Vor dem Hintergrund einer allergischen Reaktion steigt das Infektionsrisiko.
  6. Das Baby sollte separates Geschirr haben. Vor dem ersten Gebrauch wird es sterilisiert, in Zukunft reicht es aus, es mit warmem fließendem Wasser zu waschen, es ist mit Babyseife möglich.
  7. Beseitigen Sie die "Desinfektionsmethode" aus dem Alltag, wenn ein gefallener Schnuller geleckt und zurück in den Mund des Babys geschoben wird. Dies ist der einfachste Weg, um die Infektion auf ihn zu übertragen. Ebenso sollten Sie Ihrem Kind kein von einer anderen Person gekautes Essen geben, sondern dasselbe Geschirr mit ihm verwenden.

Nach den Bewertungen von Eltern und Kinderärzten ist die Verhärtung zur Vorbeugung von SARS und Influenza bei Säuglingen wirksam..

Die folgenden Empfehlungen gelten für gesunde Vollzeitbabys. Im Falle einer Pathologie des Kindes ist eine obligatorische Konsultation eines Arztes erforderlich. Folgende Verfahren werden durchgeführt:

  1. Geht im Freien. Sie beginnen unmittelbar nach dem Verlassen des Krankenhauses bei angenehmem Wetter - kein Regen, Frost, Hitze oder starker Wind. Der erste Spaziergang dauert 15 Minuten, dann wird die Zeit schrittweise verlängert.
  2. Luftbäder. Sie werden bei einer Innentemperatur von mindestens 20 Grad an der Frischluft durchgeführt - 25 Grad bei starkem Wind. Sie werden mit Massage und Gymnastik kombiniert. Beginnen Sie mit einer Dauer von 2 Minuten.
  3. Sonnenbaden. Akzeptiert in der warmen Jahreszeit vor 10 Uhr und nach 16 Uhr.
  4. Das Baden wird jeden Tag bei einer Wassertemperatur von 35-36 Grad durchgeführt. Im Raum ist es unerwünscht, die Marke von 25 zu überschreiten. Eine nicht geheilte Nabelwunde nicht benetzen. Ab 2 Monaten kann ein Kind im Pool gebadet werden, ab 6 - im offenen Wasser.

Wenn sich die Mutter während der Stillzeit eine Virusinfektion zugezogen hat, sollte die Fütterung nicht unterbrochen werden. Zusammen mit Milch erhält das Baby Antikörper, die von seinem Körper produziert werden. Selbst wenn das Kind ebenfalls krank wird, verläuft die Krankheit leichter und die Genesung erfolgt schneller..

Prävention von Influenza und ARVI bei Kindern: ein Memo

Die beste Prävention von Influenza und ARVI bei Kindern ist ein gesunder Lebensstil. Unter solchen Bedingungen wird das Immunsystem gestärkt, was den Umgang mit Viren erleichtert. Die folgenden Regeln werden empfohlen:

  1. Einhaltung der optimalen Bedingungen im Haus: regelmäßige Reinigung und Belüftung, Luftfeuchtigkeit 50-70%, Temperatur ca. 20 Grad für Wachheit und 16 bis 18 Grad für Schlaf.
  2. Gesunde Ernährung. Jeden Tag sollte die Ernährung des Kindes saisonales Obst und Gemüse, Fleisch und Milchprodukte sowie Getreide enthalten. Reduzieren Sie die Menge an Süßigkeiten - sie verdicken den Speichel, wodurch die desinfizierenden Eigenschaften verringert werden. Es werden fünf Mahlzeiten pro Tag empfohlen. Es ist für das Kind unerwünscht, zwischen den Mahlzeiten etwas anderes zu essen. Nicht zum Essen gezwungen werden - Überernährung ist noch schädlicher als Unterernährung.
  3. Beachten Sie das Trinkregime. Versuchen Sie, dem Kind beizubringen, nicht nur zuckerhaltige Getränke, sondern auch klares Wasser zu trinken. Dies gilt insbesondere bei Hitze..
  4. Ziehen Sie das Kind dem Wetter an, überhitzen Sie es nicht und lassen Sie keine Unterkühlung zu.
  5. Achten Sie auf persönliche Hygiene.
  6. Lassen Sie sich temperieren: Schwimmen Sie im offenen Wasser, laufen Sie barfuß auf Sand und Steinen, nehmen Sie ein Sonnen- und Luftbad.
  7. Beachten Sie den Tagesablauf.
  8. Körperliche Aktivität aufrechterhalten. Spielen Sie im Freien, trainieren Sie oder tanzen Sie.

Bis zum Alter von 5-6 Jahren entwickelt ein Kind seine eigenen Antikörper gegen Viren, weshalb Kinder im Vorschulalter häufig krank werden. Es ist wichtig, es nicht mit Medikamenten zur Behandlung und Vorbeugung von Virusinfektionen zu übertreiben. Medikamente sollten nur gegeben werden, wenn der Körper des Kindes sie wirklich braucht. Eltern sollten sich daran erinnern, dass das Kind seine Liebe und Aufmerksamkeit, Kommunikation und gemeinsame Aktivitäten viel mehr braucht..

Wie man die Nase eines Kindes vor dem Kindergarten schmiert und was man gibt, damit es nicht zu Erkältungen und Grippe kommt

Die Erkältung ist eine heimtückische Krankheit, das Büro betrifft oft den Körper des Kindes. Dies geschieht aus dem Grund, dass ihre Immunität noch nicht ausreichend entwickelt ist, um einer Infektion zu widerstehen. Die Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte wird somit zur Grundlage für die Vorbeugung von Erkältungen bei Kindern. Heute gibt es eine umfangreiche Auswahl an vorbeugenden pharmazeutischen Präparaten, Volksrezepten, die es dem Körper ermöglichen, einen zuverlässigen Schutz gegen das Eindringen des Erregers zu schaffen. Wie man das beste Erkältungsmittel wählt?

Apothekenpräparate

Und obwohl Bewegung nach wie vor die beste Vorbeugung gegen Erkältungen ist, können wirksame antivirale Medikamente gegen Erkältungen und Grippe sowie verschiedene Salben zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Es ist jedoch nur erforderlich, sie auch zu vorbeugenden Zwecken nur nach Zustimmung eines Arztes zu verwenden. Der Grund ist, dass einige der aufgeführten Mittel schwere Allergien verursachen..

Vifernon

Dies ist eine Salbe, die zur Behandlung der Nasenschleimhaut verwendet werden muss. Dies sollte mit äußerster Vorsicht und in geringer Tiefe erfolgen. Das Produkt kann auch von Kindern unter einem Jahr verwendet werden. Es wirkt stimulierend auf das Immunsystem des Kindes. Nach seiner Anwendung wird ein zuverlässiger Schutz gegen das Eindringen von Viren geschaffen.

Oxylinsalbe

Dieses Medikament wird verwendet, um Erkältungen zu verhindern. Kinder jeden Alters und sogar Erwachsene können es benutzen. Schützt vor dem Eindringen des Virus durch Tröpfchen in der Luft. Es schafft jedoch keinen Schutz bei Kontakt mit einer kranken Person.

Die Salbe hat keine Wirkung, wenn Sie sie vor dem Besuch des Kindergartens oder der Schule auf die Nase eines Kindes streichen. Aber wie man Oxolin Salbe in die Nase aufträgt, um Erkältungen vorzubeugen, wird dieser Artikel Ihnen helfen, zu verstehen.

Pfirsichöl

Aufgrund der geringen Reibungskraft können Mikroorganismen nicht lange auf der Nasenschleimhaut verweilen. Daher kann die Behandlung der Nase mit Pfirsichöl die Entwicklung von Erkältungen verhindern. Es sollte bei der ersten Erkennung von Erkältungen verwendet werden. Wie man Sanddornöl bei Erkältungen bei Kindern verwendet und wie wirksam dieses Mittel ist, wird in diesem Artikel ausführlich beschrieben..

Grippferon

Dies sind Nasentropfen, die eine hervorragende Vorbeugung gegen Erkältungen darstellen. Sie basieren auf Interferon, das eine immunmodulatorische Wirkung hat. Diese Komponente wird vom menschlichen Immunsystem produziert, wodurch bei akuten Atemwegsinfektionen, akuten Atemwegsinfektionen und Influenza Antikörper gebildet werden.

Für Kinder unter 1 Jahr lohnt es sich nicht, zu oft Tropfen zu verwenden. Es ist unbedingt erforderlich, eine Dosierung einzuhalten, die je nach Alter des Patienten variiert. Aber wie man Baby Tropfen Grippferon verwendet, wird dieser Artikel Ihnen helfen, zu verstehen.

Aquamaris

Dies ist eine Salzlösung, die auf Meerwasser basiert, das aus den Tiefen einer Wasserquelle gewonnen wird. Tropfen können für alle Kinder unabhängig von ihrem Alter verwendet werden. Sie stärken das Immunsystem und wirken sich positiv auf die Nasenschleimhaut aus. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Nase eines Säuglings mit Aquamaris spülen und wie effektiv dieses Tool ist.

Derinat

Dies sind Nasentropfen, deren Wirkung auf die Stärkung der allgemeinen Immunität abzielt. Seine aktiven Komponenten bieten einen zuverlässigen Schutz gegen das Eindringen von Viren. Es kann als Prophylaxe bei Kindern unter einem Jahr und älter angewendet werden. Aber welche Bewertungen über Derinats Nasentropfen derzeit existieren, wird in diesem Artikel ausführlich beschrieben..

Wichtige Empfehlungen

Um die maximale Wirkung der bei Kindern angewendeten vorbeugenden Maßnahmen zu erzielen, müssen Sie die folgenden einfachen Empfehlungen einhalten:

  1. Waschen Sie Ihre Hände oft. Dies sollte unter Verwendung von Seife und warmem Wasser erfolgen. Und in der Wintersaison sollten Sie solche Verfahren so oft wie möglich durchführen. Darüber hinaus ist es unbedingt erforderlich, sich vor dem Essen, nach dem Gehen auf der Straße und dem Besuch von Kinderbetreuungseinrichtungen die Hände zu waschen..
  2. Mit feuchten Tüchern. Wenn Eltern ein Kind in den Kindergarten oder in die Schule schicken, sollten sie alkoholbasierte Feuchttücher darauf legen. Schließlich ist es nicht immer möglich, sich die Hände zu waschen, und dank ihnen können sie das aufgetretene Problem lösen..
  3. Lassen Sie Ihr Baby sein Gesicht nicht noch einmal berühren, ziehen Sie seine Finger in seinen Mund, berühren Sie seine Nase und Augen. Somit kann das Eindringen von Viren in den Körper verhindert werden..

Aber wie man eine Erkältung bei einem einjährigen Kind behandelt und welche Medikamente verwendet werden sollten, helfen diese Informationen zu verstehen.

Für diejenigen, die verstehen möchten, wie man Grippe zu Hause behandelt und was zuerst angewendet werden sollte: https://prolor.ru/g/lechenie/kak-vylechit-gripp-v-domashnix-usloviyax.html

Welche Medikamente zur Behandlung von Erkältungen ohne Fieber eingesetzt werden können und was zu Hause getan werden kann, wird in diesem Artikel ausführlich beschrieben..

Volksheilmittel zur Vorbeugung

Es ist möglich, unkonventionelle Methoden zur Vorbeugung von Erkältungen bei Kindern in Kombination mit pharmazeutischen Präparaten anzuwenden. Dies verstärkt nur die vorbeugende Wirkung und aktiviert die Abwehrkräfte des Körpers..

In diesem Fall sind die folgenden Methoden wirksam:

    Nase mit Waschseife reinigen. Bevor Sie auf Ihrem Gesicht spazieren gehen, sollten Sie Ihre Nase unbedingt mit dunkler Waschseife salben.

Geben Sie dem Baby jeden Tag 2 Kalanchoe-Blätter. Und wenn die ersten Manifestationen einer laufenden Nase auftreten, verwenden Sie die Pflanze als Nasentropfen.

  • Das Kind sollte täglich 2 Äpfel essen. Außerdem, um ihm kein ausländisches, sondern ein inländisches Produkt zu geben.
  • Wenn das Baby schon lange in der Kälte ist, sollten Sie sich bei Ihrer Rückkehr die Füße mit Wodka einreiben und Wollsocken anziehen.
  • Fußbad. Wenn Ihr Baby auf der Straße gefroren ist, schützt ein warmes Fußbad mit Salz und Senf es vor Erkältungen. Es ist notwendig, die angegebenen Produkte in heißes Wasser zu gießen und die Beine abzusenken. Dann legen Sie das Baby ins Bett und geben ihm wärmenden Himbeertee mit Zitrone und Honig.
  • Eierlikör. Leider haben heute viele Eltern die wunderbaren Eigenschaften des Moguls bereits vergessen. Sie müssen ein frisches hausgemachtes Ei nehmen, es mit Honig, 20 Butter und einem Glas Milch kombinieren. Alles mischen und morgens dem Baby geben.
  • Zabrus. Dieses Mittel ist eine hervorragende Vorbeugung gegen Erkältungen. Sie müssen es nur jeden Tag mit Honig kauen. Zabrus ist ein spezielles Wachs mit heilenden Eigenschaften. Sie können es auf dem Markt von Leuten kaufen, die in der Bienenzucht tätig sind..

  • Honig. Um die Immunität des Kindes zu stärken, müssen ihm täglich 25 g Honig gegeben werden..
  • Zur Vorbeugung von Erkältungen können Sie Ihrem Kind ein leckeres Mittel geben. Dazu benötigen Sie 5 Knoblauchzehen, 100 ml Honig, 1 Zitrone, 40 g Kakao und 80 g Butter. Legen Sie zuerst den Knoblauch und die Zitrone in einen Mixer. Dann schlagen und platzieren Sie das restliche Essen. Legen Sie das Arzneimittel in einen Glasbehälter und geben Sie den Krümeln jeden Morgen 10 g.
  • Was kann man einem Kind im Video geben, um Erkältungen vorzubeugen:

    Inhalation

    Diese Methode ist ein guter Weg, um Erkältungen vorzubeugen. Während des Eingriffs müssen ätherische Öle verwendet werden. Sie wirken sich positiv auf den Körper aus und beseitigen schädliche Mikroorganismen, die sich in der Luft befinden. Für diese Zwecke können die folgenden Ester verwendet werden: Zeder, Nadeln, Kiefer, Tanne. Sie können auch eines der vorgestellten Produkte nehmen und einen Tropfen davon in Ihre Handflächen reiben und unter Ihrer Nase verarbeiten..

    Wenn Sie Öle zum Einatmen verwenden möchten, müssen Sie äußerst vorsichtig sein. Tropfen Sie die Öllösung nicht in heißes Wasser und in mehr als in der Anleitung angegeben. Wenn das Wasser mäßig heiß geworden ist, lassen Sie ein paar Tropfen Öl fallen, kippen Sie das Kind über das Becken und bedecken Sie es mit einem Handtuch, damit es die heilenden Dämpfe einatmet. Die Dauer des Verfahrens beträgt 15 Minuten. Es lohnt sich, solche Inhalationen für Kinder ab 4 Jahren zu verwenden..

    Wenn Sie zu Hause eine Aromalampe haben, können Sie den Äther in einen Wasserbehälter geben und dann einschalten. Diese Inhalationsoption kann im Zimmer von Säuglingen und Kleinkindern angewendet werden..

    Die Kälteprophylaxe ist eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, einen zuverlässigen Schutz gegen das Eindringen von Viren und Infektionen zu gewährleisten. Für diese Zwecke können Sie sowohl Apotheken- als auch Hausmittel verwenden. Und um das maximale Ergebnis zu erzielen, wird mit ihrer kombinierten Verwendung erzielt..

    Prävention von Erkältungen bei Kindern

    Es ist einfacher, eine Krankheit zu verhindern als sie zu heilen - eine bekannte Volksweisheit. Aber wie kann man ein Kind vor Erkältungen schützen, wenn es so viele Infektionen gibt? In diesem Artikel werden wir Ihnen die wichtigsten Möglichkeiten zur Vorbeugung von Erkältungen bei Kindern unterschiedlichen Alters erläutern..

    Grundregeln

    Es gibt verschiedene Methoden zur Vorbeugung von Erkältungen und Grippe bei Kindern..

    • Medikamente können nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten angewendet werden. Am häufigsten werden Kindern zur Vorbeugung von Erkältungen Zäpfchen, Tabletten und Salben auf der Basis von Interferon, Oxolinsalbe und Vitaminkomplexen verschrieben.
    • Oxolinsalbe kann verwendet werden, um die Nase zu schmieren, um Erkältungen beim Besuch überfüllter Orte oder vor dem Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln während Epidemien und Grippe zu vermeiden.
    • Um Erkältungen bei Kindern zu vermeiden, müssen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene befolgen - waschen Sie Ihre Hände rechtzeitig und verwenden Sie ein Taschentuch.
    • Wenn das Kind nach einem Spaziergang kalt ist oder seine Füße zu kalt sind, wärmen Sie das Baby im Badezimmer auf oder geben Sie ihm ein heißes Fußbad. Danach müssen Sie Wollsocken anziehen. Sie können heiße Milch oder Zitronentee zum Trinken geben.
    • Und natürlich ist es notwendig, den Kontakt mit kranken Menschen zu vermeiden und öffentliche Orte seltener zu besuchen, insbesondere in Zeiten von Epidemien.

    7 Regeln zur Vorbeugung von Erkältungen bei Kindern

    1. Beobachten Sie die Temperatur

    Es ist notwendig, eine normale Raumtemperatur aufrechtzuerhalten, damit Kinder, die nach draußen gehen, nicht überhitzen oder unterkühlen. Starke Temperaturänderungen sind die Hauptursache für Erkältungen bei Kindern. Versuchen Sie immer, Ihre Kinder für das Wetter anzuziehen. Wickeln Sie Ihr Kind nicht so ein, dass es während eines Spaziergangs nicht schwitzt.

    2. Wir befeuchten den Raum

    Heizgeräte in der kalten Jahreszeit trocknen die Luft im Raum stark. Trockene Luft hilft, die Nasenschleimhaut auszutrocknen, das Atmen ist bei Kindern und Erwachsenen schwierig und pathogene Mikroben gelangen leicht in den Körper. Es ist notwendig, den Raum regelmäßig zu lüften, nass zu reinigen, wenn möglich Luftbefeuchter zu verwenden oder Behälter mit Wasser in die Räume zu stellen. Nachts können Sie im Schlafzimmer ein in Wasser getränktes Frottiertuch an den Heizkörper hängen. Wenn die Luft im Raum zu trocken ist, kann die Nasenschleimhaut des Kindes mit Salzlösungen in Form von Salin- oder Aqua-Maris-Sprays angefeuchtet werden..

    3. Wir bereichern die Ernährung mit natürlichen Vitaminen

    Um Erkältungen bei Kindern vorzubeugen, ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung sehr wichtig. Lassen Sie Ihr Kind mehr natürliche Fruchtgetränke aus Preiselbeeren und Preiselbeeren trinken, Kompotte aus Früchten, getrockneten Aprikosen und Rosinen kochen, Tees mit Hagebutten, Zitrone und Salbei zubereiten. Gönnen Sie Ihrem Kind natürliche Himbeer- oder Johannisbeermarmelade. In frischem orangefarbenem, rotem und dunkelgrünem Gemüse und Obst ist ein hoher Vitamin C-Gehalt enthalten. Es ist sehr wichtig, dass die Ernährung des Kindes Kohl, Zwiebeln, Knoblauch, Eier, Fleisch, Milchprodukte und Getreide enthält..

    4. Beachten Sie den Tagesablauf

    Eine gute Möglichkeit, Erkältungen und Grippe bei Kindern vorzubeugen und ihre Immunität aufrechtzuerhalten, besteht darin, Energie im Körper des Kindes zu sparen. Angemessener gesunder Schlaf, Spaziergänge, regelmäßige Mahlzeiten, geistige Aktivitäten und mäßige körperliche Aktivität in der richtigen Reihenfolge ermöglichen es dem Kind, ohne hohe Energiekosten problemlos von einer Aktivität zur anderen zu wechseln. Es ist wichtig, dem Zyklus zu folgen, das Kind ins Bett zu bringen und gleichzeitig am Tisch zu sitzen. Ein gesunder, starker Körper kann leicht mit Viren und Erkältungen umgehen.

    5. Wir verwenden Aromatherapie

    Aromatische Öle stärken die Immunität, wirken beruhigend und antiseptisch. Aromatherapie-Verfahren mit ätherischen Ölen aus Lavendel, Kiefer, Tanne, Eukalyptus, Minze, Zitronenmelisse, Orange und Zitrone sind eine hervorragende Vorbeugung gegen Erkältungen bei Kindern. Während des Badens können dem Bad Öle zugesetzt werden. Sie sollten die Anweisungen genau befolgen und sicherstellen, dass das Kind keine allergischen Reaktionen hat.

    6. Wir lehnen Drogen ab

    Um Erkältungen bei Kindern zu vermeiden, ist es besser, auf Chemikalien zu verzichten, die den Körper des Kindes beeinträchtigen. Verwenden Sie besser bewährte natürliche Heilmittel. Schutzmittel ermöglichen es der Immunität des Kindes nicht, sich von selbst zu entwickeln und zu stärken. Arzneimittel sollten nur als letztes Mittel nach Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden.

    7. Wir stärken das Immunsystem durch Temperieren

    Die beste Vorbeugung gegen Erkältungen bei Kindern war lange Zeit die Verhärtung des Körpers - Luftbäder, Reiben, Übergießen. Es ist wichtig, die Reihenfolge einzuhalten und sich Zeit zu nehmen, um die Intensität der Verfahren schrittweise zu erhöhen. Sie können ein Kind nur temperieren, wenn es absolut gesund ist. Geben Sie Ihrem Kind nach und nach kleine Mengen kaltes Wasser und kaltes Eis zum Trinken. Die Hauptsache ist, dies zu tun, wenn es draußen oder drinnen nicht heiß ist und das Kind nicht schwitzt. Lassen Sie Ihr Baby im Sommer zu Hause und im Freien barfuß laufen. Gehen ohne Schuhe fördert die Entwicklung einer natürlichen Wärmeregulierung. Eine gute Vorbeugung gegen Erkältungen bei Kindern ist das tägliche Übergießen der Füße mit kaltem Wasser. Sie können schrittweise auf kaltes Wasser umsteigen. Bevor Sie mit dem Aushärten beginnen, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

    Prävention von Erkältungen bei Kindern unter einem Jahr

    Stillen

    Der beste und effektivste Weg, um Erkältungen bei Kindern unter einem Jahr vorzubeugen, ist das Stillen. Muttermilch enthält Antikörper, die verhindern, dass Infektionen in den Körper des Kindes gelangen.

    Die Antikörper in der Muttermilch bilden eine passive Immunität für das Baby. Selbst wenn sich eine stillende Mutter erkältet und krank wird, lohnt es sich nicht, das Stillen abzubrechen, da das Baby mit Milch Antikörper gegen die Infektion erhält, die die Mutter getroffen hat, und die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby auch krank wird, erheblich abnimmt.

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, bis zu drei Jahre zu stillen. Experten zufolge sind Kinder, die mit natürlichem Stillen aufgewachsen sind, weniger krank und entwickeln sich geistig und körperlich schneller. Ihr Immunsystem ist auf natürliche Weise optimal geformt.

    Die Muttermilch enthält alle notwendigen Enzyme und Spurenelemente für die Bildung von Mikroflora im Darm des Babys. Wie Sie wissen, wird die menschliche Immunität genau im Darm gebildet. Während des Stillens tritt das natürliche Wachstum von Bifidobakterien und Laktobazillen auf, die Anzahl pathogener Mikroorganismen in der Darmflora nimmt ab und letztendlich nimmt die Resistenz gegen Erkältungen zu und die allgemeine Immunität des Babys wird gestärkt.

    Stillen ist kein Allheilmittel für alle Krankheiten, und niemand kann 100% ig garantieren, dass ein Kind nicht krank wird. Muttermilch ist jedoch die beste Quelle für nützliche und nahrhafte Substanzen für ein Baby während einer Erkältung..

    Andere Maßnahmen

    Um Erkältungen bei Kindern unter einem Jahr zu vermeiden, entfernen Sie Stofftiere und Teppiche, die Staub anziehen, aus dem Raum, in dem das Baby schläft. In Innenräumen muss täglich eine Nassreinigung durchgeführt werden.

    Befolgen Sie beim Anziehen Ihres Babys für einen Spaziergang die Regel der Schichtung. Ziehen Sie Ihr Kind dem Wetter an, damit es draußen nicht überkühlt oder überhitzt. Babys Füße sollten immer trocken und warm sein..

    Durch die Einhaltung dieser einfachen Regeln zur Vorbeugung von Erkältungen bei Kindern stärken Sie die Immunität Ihres Kindes und halten es gesund.!

    pro100sovet

    Nur Tipps für jeden Tag

    Prävention von Influenza und akuten Infektionen der Atemwege bei einem Kind. Vorbereitungen zur Vorbeugung von Viruserkrankungen bei Kindern

    Ein beeindruckender Anteil der Krankheiten beginnt mit einer Erkältung. Im Winter, im Spätherbst und im frühen Frühling scheint dies eine häufige Sache zu sein. Wenn Sie jedoch eine Erkältung bekommen, ist das Risiko gefährlicher Komplikationen hoch. Laut Statistik wird bei 15% der Erkältungskranken schließlich die Grippe diagnostiziert. Darüber hinaus sind etwa 7% der Infizierten Kinder. Um Krankheiten vorzubeugen, müssen Sie zumindest lernen, zwischen Erkältungen, SARS und Grippe zu unterscheiden.

    Anzeichen von SARS

    ARVI wird als akute Atemwegserkrankung entschlüsselt. Das heißt, es ist ein Sammelbegriff für verschiedene Viren, die die Nasenhöhle und den Nasopharynx infizieren. Kinder im Kindergartenalter sind besonders anfällig für Krankheiten. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass sie gerade erst anfangen, öffentliche Orte zu besuchen, einschließlich der Kindergärten selbst. Immer noch fragile Immunität ist ein leckeres Ziel für Viren.

    Statistiken zeigen, dass ein Kind im ersten Jahr im Kindergarten durchschnittlich zehnmal an ARVI leidet. Zum Vergleich liegt der Indikator bei Erwachsenen innerhalb von 2-3 mal. Daraus folgt, dass die Natur fast jeder Erkältungskrankheit viral ist.

    Warum werden Kinder so leicht krank? Viren verbreiten sich in Tröpfchen in der Luft und werden durch taktilen Kontakt (sowohl mit Menschen als auch mit Haushaltsgegenständen) übertragen. Der Körper hat übrigens ein interessantes Merkmal - nach einer Krankheit entwickelt er eine Immunität gegen das Virus. Leider hat ARVI Hunderte von Sorten. Daher ist eine erneute Erkrankung eine häufige Sache. Insgesamt gibt es 5 Gruppen von Atemwegserkrankungen, darunter etwa 300 Arten.

    SARS-Symptome. Komplikationen nach ARVI

    Wenn es mit einem der Viren infiziert ist, zeigt es sich von verschiedenen Seiten. Am häufigsten sind solche Manifestationen:

    • Nasopharyngealprobleme - Husten, Schwellung, Schluckbeschwerden.
    • Erhöhtes Reißen und das Auftreten von Krämpfen in den Augen.
    • Wenn Rotavirus in die Körper-Stuhl-Störung gerät.
    • Leichtes Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Schwäche (für jede Gruppe).
    • Die Gesamtdauer der Krankheit beträgt bis zu 5 Tage, mit einem Höhepunkt für 2-3 Tage. Irgendwann am Ende des 3. Tages oder am Anfang des 4. Tages beginnt der Körper, die Art des Virus zu erkennen und es aktiv zu bekämpfen. Ab dem Moment der erhöhten Produktion von Antikörpern schwächt sich die Krankheit ab.
    SARS-Symptome

    Wenn es sich um ein Rotavirus handelt, hat die Person hohes Fieber, Stuhlprobleme und Erbrechen. Bei respiratorischen Sencitalviren wird eine Schädigung der Bronchien und Bronchiolen festgestellt, die zu einer Lungenentzündung führen kann. Die Adenovirus-Infektionsgruppe ist gekennzeichnet durch eine Zunahme der Lymphknoten, das Auftreten von Schwellungen auf der Schleimhaut von Hals und Nase. In diesem Fall sind auch eine hohe Temperatur, Manifestation einer Bindehautentzündung und sogar Leberprobleme möglich..

    Der adenovirale Charakter ist der Angina inhärent. Es wirkt sich negativ auf die Lymphknoten und Mandeln aus, bei Kindern breitet es sich hauptsächlich in Herpesform aus. Wird von Kopfschmerzen, Fieber und Schwäche begleitet.

    Grundsätzlich gibt es keine separaten Medikamente zur Bekämpfung von ARVI. Es ist allgemein anerkannt, dass es für den Körper besser ist, allein mit dem Virus umzugehen. Zur Verstärkung von Medikamenten werden allgemeine Medikamente verschrieben: Linderung von Husten, Fieber, Kopfschmerzen usw. Komplikationen in Form von bakteriellen Infektionen sind nach ARVI keine Seltenheit..

    Grippezeichen

    Das Hauptmerkmal des Influenzavirus ist seine hohe Aggressivität und die entsprechende Ausbreitungsgeschwindigkeit. Er braucht nur 24 Stunden, um die Atemwege ernsthaft zu schädigen und die Immunfunktion zu schwächen. Dies führt zur Entwicklung von Nebenerkrankungen..

    Es ist auch wichtig, dass es sich um ein mutierendes Virus handelt. Er passt sich schnell an und ändert sich. Aus diesem Grund ist es nicht einfach, es zu heilen und wirklich wirksame Medikamente zu entwickeln. Die Lebensfähigkeit der Influenza ist bemerkenswert - sie kann bis zu 8 Stunden außerhalb des Tierkörpers andauern.

    Aus diesem Grund ist ein Kind mit Grippe wie ein Erwachsener gefährlich für seine Umwelt. Der Träger ist in der Lage, die Krankheit in einem Abstand von einem Meter zu übertragen. Diese unangenehme Fähigkeit hält bis zu 7 Tage ab dem Moment an, an dem die ersten Symptome einer Influenza auftreten. Wie SARS wird Influenza sowohl über öffentliche Gegenstände als auch über Tröpfchen in der Luft übertragen..

    Grippesymptome. Komplikationen nach der Grippe

    Offensichtliche Symptome sind:

    • Ein starker Temperaturanstieg auf hohe Werte.
    • Muskelkrämpfe und Körperschmerzen (besonders in den Gelenken).
    • Starker Husten (normalerweise trocken).
    • Schwindel und Schwäche, die zu Bewusstlosigkeit führen können.

    Es gibt einige Komplikationen. Erstens kann es sich um eine Lungenentzündung oder andere Manifestationen von Lungenschäden handeln. Auch - Probleme mit Nase, Ohren, Nasopharynx und Mund des Pharynx: Mittelohrentzündung, Kehlkopfentzündung, Sinusitis usw. Influenza kann sowohl Herz-Kreislauf-Erkrankungen als auch Erkrankungen des Nervensystems wie Meningitis oder Neuralgie verursachen..

    Hauptunterschiede zwischen ARVI und Influenzavirus

    Die Symptome der Krankheiten sind ähnlich, aber es ist äußerst wichtig, sie zu unterscheiden, um eine wirksame Behandlung zu finden. Der erste Unterschied macht sich bereits in der Anfangsphase bemerkbar. Bei ARVI gibt es nur leichte Schmerzen in den Augen und Schwäche. Aber die Grippe „erfreut“ Träger mit Vergiftungen, Erbrechen, Schwindel, Migräne und Schüttelfrost. Die Entwicklungszeit für ARVI beträgt 2 bis 3 Tage. Heutzutage ändern sich die Symptome nicht viel, es sei denn, Atemwegsstauung, Husten und laufende Nase werden hinzugefügt. Der Einfluss der Influenza wächst rasant. Bereits 8 Stunden nach der Niederlage kann der Zustand des Körpers eine kritische Verschlechterung ertragen.

    Bettruhe gegen Grippe

    Der Unterschied macht sich bei folgenden Parametern bemerkbar:

    • Allgemeiner Zustand. Mit ARVI - Lethargie, mit Influenza - schweren Muskelkrämpfen, Schüttelfrost, starkem Schwitzen, Schmerzen in der Schläfenzone.
    • Temperatur. Mit ARVI wird es im Bereich von 37-37,7 Grad gehalten, es kann auf 38 ansteigen. Es wird schnell durch Antipyretika verwirrt. Mit der Grippe sind die Dinge schlimmer - die Temperaturwerte steigen stark auf 39-40 Grad und die Medikamente, die die Hitze niederschlagen, sind nicht länger als 2 Stunden wirksam.
    • Die Nasenhöhle. ARVI verschwindet immer mit laufender Nase, verstopfter Nase, Niesen und Schwellung der Schleimhäute. Darüber hinaus sind dies eines der ersten Symptome. Sie sind nicht typisch für Grippe..
    • Kehle. Bei ARVI wird die Schleimhaut des Rachens locker, mit Plaque bedeckt und schwillt an. Während der Grippe fehlt Plaque, aber der Pharynx wird auch ödematös und nimmt eine leuchtend rote Farbe an.
    • Husten. Für ARVI ist dies das erste der Symptome. Influenza-Husten tritt an der 2-3-tägigen Krankheit auf und ist trocken.

    Der Unterschied manifestiert sich auch in der Dauer der Beschwerden. ARVI dauert nicht länger als 7 Tage und Verbesserungen sind bereits am dritten Tag spürbar. Influenza kann bis zu einem Monat dauern. Die Temperatur sinkt nicht früher als am 5. Krankheitstag und der Allgemeinzustand bessert sich erst nach 10 Tagen.

    Prävention von Influenza bei Kindern

    Beginnen Sie mit regelmäßigen Spaziergängen im Freien. Dies ist eine Art Verhärtung für einen unreifen Organismus, bei der keine Viren darin verweilen können. Wählen Sie für Aktivitäten im Freien Orte ohne eine große Anzahl von Personen, Staub- und Gasansammlungen. Ideale Standorte - Wälder, saubere Parks oder Plätze.

    Wenn einer der Haushalte von der Grippe betroffen ist, sollte jeglicher Kontakt mit dem Baby ausgeschlossen werden. Es ist besser, dass sich das Kind und der Patient ständig in verschiedenen Räumen befinden. Wenn dies nicht möglich ist, sollte die kranke Person eine Maske tragen. Sie müssen den Mullverband oder die Apothekenmaske alle 2-3 Stunden wechseln. An öffentlichen Orten wird empfohlen, die Nassreinigung täglich und vorzugsweise mehrmals täglich durchzuführen. Verwenden Sie zur Reinigung Chlor.

    Eine der vorbeugenden Maßnahmen ist die regelmäßige Belüftung des Raumes. Vergessen Sie nicht das Grundlegende - die Regeln der Hygiene. Daher sollte das Baby seine Hände vor dem Essen mit Seife waschen und nach dem Gehen sollten Handtücher mit Erwachsenen anders sein, alle Kindergeschirr wird gründlich gewaschen.

    Vorbereitungen zur Vorbeugung von Influenza

    An unzugänglichen Stellen ausgebreitete Zwiebel- und Knoblauchscheiben wären eine gute Lösung. Alternativ kann das Kind einen Knoblauchanhänger um den Hals tragen. Dazu müssen Sie die Pflanze zerkleinern, in einen Plastikbehälter eines Überraschungskindes legen und etwa 10-15 Löcher hineinstecken. Dann wird die nützliche Dekoration einfach um den Hals gehängt. Dann atmet das Kind Zwiebeldämpfe, die als antivirale Mittel wirken..

    Prävention von ARVI (ARI) bei Kindern

    Regelmäßige Verhärtung beugt Viruserkrankungen vor. Dies bedeutet eine Kontrastdusche (der Temperaturunterschied sollte nicht scharf sein) und Abrieb. Kalte Duschen dürfen nur von Kindern praktiziert werden, die bereits eine beeindruckende "Erfahrung" im Härten haben.

    Ein wenig bekannter, aber wirksamer Weg zur Stärkung der Immunfunktion ist die Fußmassage. Um den Eltern zu helfen, gibt es hier spezielle Massagematten, auf denen das Kind barfuß läuft.

    Natürlich sollten wir die täglichen Spaziergänge nicht vergessen. Wenn möglich, lohnt es sich, die Stadt jedes Wochenende und mindestens einmal im Jahr zu verlassen, um am Meer oder in den Bergen zu entspannen (mindestens 14 Tage). Im Winter wird empfohlen, die Nase mit einer Salzlösung zu vergraben und mit Oxolinsalbe zu bestreichen, bevor Sie nach draußen gehen. Die Einhaltung von persönlicher Hygiene, Schlaf und Ernährung, regelmäßige Nassreinigung - all dies bleibt auch der Schlüssel zur Gesundheit von Kindern.

    Vorbereitungen zur Vorbeugung von Influenza und ARVI bei Kindern

    Die medizinische Industrie bietet eine Reihe von Medikamenten an, die die Immunität von Kindern stärken:

    • Kagocel. Dies ist sowohl eine vorbeugende Maßnahme als auch ein therapeutisches Medikament (in allen Stadien der Krankheit eingenommen). Die Hauptfunktion ist die Immunaktivierung. Pillen sind nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Die Dosierung wird vom Kinderarzt gewählt.
    • Interferon. Es blockiert Zellen vor Viren und Bakterien. Hilft bei der Vorbeugung von Verstopfung des Nasopharynx und laufender Nase. Es wird als Tropfen oder als Teil einer Inhalationslösung verwendet..
    • Grippferon. Antivirales Medikament mit immunmodulatorischer Wirkung. Wie das vorherige Mittel wird es in Form von Tropfen abgegeben. Als Prophylaxe bei saisonalen Epidemien, Unterkühlung oder bei Kontakt mit einem Patienten.
    • Arbidol. Es wird zur Vorbeugung oder Behandlung von Influenza und SARS sowie aufgetretenen Komplikationen angewendet. Erlaubt für Kinder ab 3 Jahren. Die Dosierung wird vom Kinderarzt entsprechend dem Alter und den vorbeugenden Merkmalen ausgewählt. Arbidol wird in Form von Tabletten verkauft.
    • Anaferon. Es bewältigt auch die Behandlung und Vorbeugung, indem es das Immunsystem aktiviert. Dies sind Pillen, die sogar Babys einnehmen dürfen - ab einem Monat. Die Dosierung beträgt 1 Tablette für 24 Stunden..
    • Oscillococcinum. Es ist ein homöopathisches Arzneimittel in Granulat. Es wird einmal am Tag eingenommen..
    • Rimantadin. Die Natur des Arzneimittels blockiert - es schützt die Zellen vor dem Eindringen von Viren. Rimantadin kann nur von Kindern im schulpflichtigen Alter (ab 7 Jahren) und als eigenständiges Medikament (nicht kompatibel mit vielen Medikamenten) angewendet werden..
    • Relenza. Anti-Influenza-Pulver zum Einatmen. Wirkt sich positiv auf die Schleimhaut aus und reduziert die Wachstumsrate des Virus.
    • Tamiflu. Es ist ein prophylaktisches Mittel in Form von Kapseln, Pulver oder Suspension. Wirkt auf den Mechanismus der Virusvermehrung ein und hemmt ihn. Wenn das Kind bereits betroffen ist, verkürzt Tamiflu die Krankheitsdauer.

    Traditionelle Methoden zur Vorbeugung von Erkältungen und Viren

    Der erste Helfer bei Erkältungen und verwandten Viren ist die Unterkühlung. Das Dämpfen der Füße in heißem Wasser mit Senfpulver verhindert, dass er die Arbeit erledigt. Nach dem Bad werden die Füße gut abgewischt und gewickelt oder warme Socken angezogen.

    Mischung aus Honig, Trockenfrüchten und Zitrone

    Andere Methoden sind bei den Menschen beliebt:

    • Regelmäßiger Verzehr einer Mischung aus Honig, Trockenfrüchten und Zitrone. Sie müssen die Mischung vor den Mahlzeiten einnehmen. Vorschulkinder - ein Teelöffel, Kinder von 7 bis 15 Jahren - ein Dessert.
    • Kräutertees eignen sich zur Stärkung des Immunsystems, nämlich: Infusion von Kamille, Johannisbeerblättern, Oregano oder Eukalyptus.
    • Einatmen mit ätherischen Ölen. Es wird empfohlen, mehrere gemischte Öle zu verwenden. Ether können verwendet werden, um die Aromalampe zu füllen. Hierbei ist darauf zu achten, dass sie nicht in ihrer reinen Form in den Körper gelangen (sie können die inneren Organe stark beeinträchtigen)..
    • Die Verwendung von Beeren- oder Obstkompott und Abkochungen.