Haupt
Laryngitis

Ursachen und Behandlung einer Erkältung in der Nase

Das Auftreten einer Erkältung in der Nase kann bei Erwachsenen und Kindern jeden Alters beobachtet werden. Der Hauptgrund für diesen Zustand ist eine Abnahme der Immunität. Der charakteristische Ausschlag wird durch das Herpesvirus verursacht, das bei fast jedem Erwachsenen vorhanden ist..

Bei einem starken und gesunden Körper manifestiert sich das Virus in keiner Weise. Aber Infektionskrankheiten, Unterkühlung, Stress oder die Einnahme von Antibiotika verursachen eine Erkältung in der Nase. Das Auftreten von Blasen innerhalb oder außerhalb der Nase verursacht Beschwerden, daher ist bei den ersten Anzeichen einer Krankheit eine qualitativ hochwertige Therapie erforderlich. Es gibt verschiedene traditionelle und volkstümliche Methoden, um eine Erkältung in der Nase zu heilen..

Die Gründe

Viele hatten das Problem, sich unter der Nase zu erkälten. Diese Krankheit wird durch das Herpesvirus des ersten und zweiten Typs verursacht. Trotz der Tatsache, dass fast jeder Träger des Virus ist, manifestiert es sich in jedem Einzelnen. Einige Menschen haben noch nie Herpes an Lippen und Nase erlebt, andere haben ihn sehr oft..

Dies liegt an der Tatsache, dass der Hauptgrund für das Auftreten einer Erkältung in der Nase eine Abnahme der Schutzfunktionen des Körpers ist. Die Krankheit tritt auch bei Menschen mit Erkrankungen des Nervensystems, schwerem somatischem Status, Meningitis oder Enzephalitis auf.

Darüber hinaus kann die Erkältung durch Tröpfchen in der Luft, durch persönliche Hygieneartikel und durch Kontakt übertragen werden. Das Herpesvirus gelangt in den Blutkreislauf, danach in die Lymphe und alle inneren Organe. Einmal im Körper, bleibt das Virus für immer. Am häufigsten tritt eine Erkältung der Nase während der Periode von Infektionskrankheiten vor dem Hintergrund einer Abnahme der Immunität auf.

Es gibt andere Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit einer Erkältung in der Nase erhöhen können:

  • Unterkühlung oder Überhitzung;
  • Alkoholmissbrauch, Drogenkonsum, Rauchen oder andere schlechte Gewohnheiten;
  • nervöse Überlastung;
  • AIDS;
  • schwere Vergiftung;
  • Diabetes mellitus;
  • ungesunde Ernährung und Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen im Körper;
  • Veränderungen der Hormonspiegel.

Unabhängig von der Ursache einer Erkältung unter der Nase sollte die Behandlung effektiv und schnell sein. Dies vermeidet Komplikationen und beseitigt unangenehme Symptome..

Symptome

Das Auftreten einer Erkältung in oder in der Nähe der Nase ist durch das Auftreten von Blasen gekennzeichnet, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Der Ausschlag juckt und wenn Sie ihn berühren, treten Beschwerden auf. Nach einer Weile schwillt dieser Bereich an. Wenn die Blasen platzen, wird der Bereich zu einer schmerzhaften Kruste..

Im Gegensatz zu Fieberbläschen auf den Lippen erscheinen Fieberbläschen in der Nase als Furunkel, die schwer zu sehen, aber auch schwer zu heilen sind. Darüber hinaus enthält die Nase viele Nervenenden, sodass Schmerzen, Juckreiz und Brennen in diesem Bereich stärker als auf den Lippen zu spüren sind..

Zusätzlich zu den charakteristischen Hautausschlägen, Schmerzen, Juckreiz und Beschwerden im Bereich des Hautausschlags kann die Krankheit durch die folgenden Symptome charakterisiert werden:

  • Kopfschmerzen;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Schwellung und Rötung des betroffenen Bereichs.

Bei den ersten Anzeichen einer Krankheit sollten Sie den Kontakt mit Menschen minimieren. Das Auftreten einer Erkältung in der Nase weist auf ein geschwächtes Immunsystem hin. Daher kann die Platzierung großer überfüllter Orte zu einer Infektion mit verschiedenen Infektionskrankheiten führen..

Darüber hinaus ist eine Erkältung der Lippen eine offene Wunde, die Krankheitserreger bekommen kann. In diesem Fall ist es wichtig zu wissen, wie eine Erkältung der Nase schnell behandelt werden kann, um das Risiko von Komplikationen zu minimieren..

Traditionelle Behandlung

Wenn eine Erkältung unter der Nase herausgesprungen ist, kann Ihnen der Spezialist sagen, wie Sie sie behandeln sollen. Um das wirksamste und sicherste Mittel gegen Erkältungskrankheiten in der Nase zu finden, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Ein erfahrener Spezialist wird die wirksamsten Salben und Tabletten verschreiben, um die Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Es gibt jedoch keine Heilung, die Herpes für immer heilen wird. Eine richtige Behandlung kann die Schutzfunktionen des Körpers verbessern und Hautausschläge schnell heilen. Die Immunität eines gesunden Menschen kann die Manifestation von Herpes unabhängig hemmen. Aber wenn Hautausschläge auftreten, müssen Sie wissen, wie man eine Erkältung in der Nase behandelt. Hierzu werden am besten pharmazeutische Präparate in Form von Salben, Tabletten, Cremes verwendet..

Die wirksamsten Mittel sind:

  1. Antivirale Medikamente. Sie können solche Mittel erst nehmen, nachdem Sie alle erforderlichen Tests bestanden und einen Spezialisten konsultiert haben. Die beliebtesten Virostatika sind Zovirax, Acyclovir und Acyclovir-acri. Die Verwendung solcher Medikamente hilft, die Genesung zu beschleunigen, das Risiko von Komplikationen zu verringern und das Risiko der Ausbreitung von Hautausschlägen zu minimieren..
  2. Immunstimulanzien. Diese Mittel umfassen Cycloferon, Virogel und andere Mittel, die dazu beitragen, die Schutzfunktionen des Körpers zu normalisieren. Durch die Einnahme von Immunstimulanzien können Sie die Genesung beschleunigen und das Rückfallrisiko verringern.
  3. Antihistaminika. Für den Fall, dass eine Erkältung in der Nase starken Juckreiz verursacht, werden zusätzliche Medikamente empfohlen, um diesen zu beseitigen. Am häufigsten werden Tsetrilev, Loratadin, Suprastin verschrieben.

Die effektivste Methode als die Behandlung einer Erkältung in der Nase eines Erwachsenen ist jedoch die Verwendung eines speziellen Gels und einer speziellen Creme. Eine Salbe gegen Erkältung in der Nase fördert die Heilung des Gewebes, verhindert das Eindringen des Virus in die Zellen und verhindert eine erneute Infektion.

Die wirksamsten topischen Mittel als eine Erkältung der Nase zu behandeln:

  1. Erazaban. Eine Salbe der neuen Generation, die verhindert, dass das Herpesvirus in die Zellen eindringt. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Docosanol.
  2. Gerpevir. Ermöglicht die Beschleunigung der Heilung und schützt benachbarte Gewebe vor der Ausbreitung des Virus.
  3. Levomekol. Es wird während der Heilungsphase verwendet. Ermöglicht es Ihnen, die Genesung zu beschleunigen und den Hautzustand zu normalisieren.
  4. Zinksalbe. Eine antibakterielle Salbe, die die Wunde vor dem Eindringen von Krankheitserregern schützt. Schützt Haut und Schleimhäute vor Sekundärinfektionen.
  5. Panavir. Besitzt antivirale und immunmodulatorische Wirkungen. Darüber hinaus lindert die Verwendung des Gels Entzündungen und Schmerzen..
  6. Zovirax. Eine wirksame antivirale Creme, um eine Erkältung in der Nase zu verschmieren. Es wird empfohlen, Hautausschläge ab dem ersten Tag des Auftretens zu verwenden, bis sie vollständig beseitigt sind.

Die effektivste Methode zur schnellen Behandlung einer Erkältung unter der Nase besteht darin, alle 4 Stunden Salben und Herpescremes aufzutragen. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 5 Tage. Wenn sich nach der Behandlung keine Besserung ergibt, müssen Sie einen Arzt konsultieren, um die Therapie anzupassen.

Für eine maximale Wirksamkeit der Behandlung wird empfohlen, antivirale und immunmodulierende Tabletten mit Salben und Cremes mit ähnlicher Wirkung zu kombinieren. Für die endgültige Heilung von Geweben können Sie das Öl von Tanne, Sanddorn, Johanniskraut oder Hagebutten verwenden..

Hausmittel

Eine beliebte Methode zur Behandlung von Erkältungen unter der Nase ist die Verwendung von Volksheilmitteln, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren. Das Hauptziel der Verwendung hausgemachter Rezepte ist es, unangenehme Symptome zu reduzieren und die Genesung zu beschleunigen. Traditionelle Rezepte werden zur Verwendung in Kombination mit konservativer Medizin oder im Stadium der Wundheilung empfohlen.

Die wirksamsten Mittel:

  1. Kampferalkohol. Problembereiche müssen mehrmals täglich bis zur vollständigen Heilung geschmiert werden. Hilft bei der Beseitigung von Infektionen und beschleunigt die Genesung.
  2. Hühnerei Film. Ein sicherer Weg, um eine kalte Nase loszuwerden. Es ist notwendig, ein Hühnerei zu kochen, die Schale zu entfernen und von innen zu filmen. Sie muss auf den Problembereich angewendet werden. Führen Sie den Eingriff eine Woche lang mindestens zweimal täglich durch.
  3. Knoblauch. Mahlen Sie den Knoblauch zu einer homogenen Masse. Sie können etwas Öl hinzufügen. Wenden Sie die resultierende Masse mehrmals täglich bei Erkältungen an. Um verbrühende empfindliche Hautpartien zu vermeiden, wird empfohlen, diese Methode durch die Anwendung von Tannen- oder Sanddornöl zu ersetzen. Dies zerstört das Virus und beschleunigt den Wundheilungsprozess..
  4. Kalt. Sie können Schmerzen mit Erkältung lindern. Wickeln Sie dazu einen Eiswürfel in ein weiches Tuch und tragen Sie ihn auf die wunde Stelle auf. Es wird empfohlen, aus einer Abkochung von Kräutern Eis zu machen, um die Wirksamkeit dieser Methode zu erhöhen..
  5. Birkenknospen. Die Infusion von Birkenknospen lindert Entzündungen, Schmerzen und Juckreiz. Eine starke Infusion der Nieren ist notwendig, um den Problembereich mehrmals täglich abzuwischen. Gleichzeitig wird empfohlen, jeden Tag eine frische Infusion zuzubereiten..
  6. Heilsalbe. Ein weiteres Hausmittel gegen eine Erkältung in der Nase ist eine Mischung aus Naturjoghurt, Knoblauch, Puddingkaffee und Honig. Sie können ein wenig Mehl oder Stärke hinzufügen, um die gewünschte Dicke zu erhalten. Zweimal täglich auftragen.

Eine Erkältung der Nase ist ein charakteristisches Zeichen für die Manifestation von Herpes mit einer Abnahme der Immunität. Daher ist die beste Behandlung die Prävention von Krankheiten. Dazu müssen Sie regelmäßig Vitamine und Mineralien trinken, schlechte Gewohnheiten aufgeben, richtig essen und einen gesunden Lebensstil führen..

Symptome, Ursachen und Behandlung von Herpes in der Nase und in der Nase

Viele Menschen denken, dass Fieberbläschen schmerzhafte Blasen auf den Lippen sind, die durch eine Erkältung verursacht werden. Tatsächlich hängt der Ort der Hautausschläge während der Primärinfektion jedoch davon ab, wo das Herpesvirus in den Körper eindringt. Ein Fieberbläschen in der Nase tritt ebenso häufig auf wie ein Hautausschlag auf den Lippen, da er durch ein Virus des gleichen Typs (Herpes simplex Typ 1 oder (seltener) Typ 2) verursacht wird. Das Virus selbst, das hauptsächlich durch Kontakt in den Körper gelangt, wandert entlang empfindlicher Nervenenden in Cluster von Nervenzellen und ist in deren genetischen Apparat eingebettet, wo es über einen langen Zeitraum verbleiben kann und sich in keiner Weise zeigt. Ein plötzlicher Ausschlag in der Nähe der Nase wird von Patienten gelegentlich fälschlicherweise als Manifestation einer Dermatitis wahrgenommen. Daher versuchen die Menschen, sich selbst zu behandeln, was die Situation verschlechtert. Herpes tritt auch in der Nase auf und wirkt sich auf die Schleimhaut aus, aber eine Person kann den Ausschlag nicht immer selbst sehen, er hat nur das Gefühl, dass er in der Nase weh tut.

Um zu wissen, wie man eine Erkältung in der Nase behandelt, ist es wichtig, die Krankheit nicht nur richtig zu diagnostizieren, sondern auch ihre Ursachen zu verstehen..

Ursachen und Anzeichen der Krankheit

Die Infektion erfolgt durch Kontakt mit Patienten mit frischen Herpesbläschen sowie mit Trägern, die dieses Virus in die Umwelt abgeben. Die Infektion erfolgt durch das Eindringen von Viruspartikeln auf die Nasenschleimhaut oder die Haut. Herpes kann in diesem Fall übertragen werden:

  1. Mit Küssen und anderem direkten Kontakt;
  2. Durch kontaminierte Gegenstände (Handtücher, Bettwäsche, Spielzeug usw.);
  3. Während der Geburt (intrauterine Infektion). Es tritt während der Primärinfektion einer schwangeren Herpesinfektion und dem anschließenden Eintritt des Virus in das Kreislaufsystem und dann in den Embryo auf.

Es gibt auch eine Übertragung des Virus in der Luft, aber es ist ziemlich selten.

Vom Zeitpunkt der Infektion bis zum Auftreten der ersten Anzeichen der Krankheit dauert es 1 bis 26 Tage (dies hängt von der Immunität der Person ab)..

Die Diagnose ist nur mit äußeren Anzeichen der Krankheit möglich, d.h. Wenn ein Hautausschlag auftritt, gibt es im Anfangsstadium der Krankheit keine offensichtlichen Symptome und das Virus wird nur dank Labortests nachgewiesen.

Eine Erkältung der Nase tritt zum ersten Mal nie ohne begleitende Symptome auf:

  • Unangenehme Empfindungen an der Infektionsstelle (Brennen, Juckreiz, Nasenschmerzen).
  • Temperaturanstieg (in einigen Fällen);
  • Verschlechterung des Wohlbefindens.

Dann erscheinen auf den Flügeln der Nase oder innerhalb der Nase Blasen nahe beieinander, die eine klare Flüssigkeit enthalten. Die Basis des Ausschlags sieht wund aus. Nach einigen Tagen wird die Flüssigkeit trüb, die Blase platzt und eine Wunde bleibt an ihrer Stelle, die mit einer Kruste bedeckt ist. In der Regel sind Hautausschläge leicht und bestehen aus 3-5 Blasen. Wenn sich alle Blasen öffnen, bildet sich eine schmerzhafte Erosion mit gewellten Kanten. Mit der Zeit bildet sich an der Erosionsstelle ein langsam verschwindender rotbrauner Fleck, und der Herpes in der Nase verschwindet nach 10 bis 14 Tagen vollständig.

Eine Erkältung in der Nase sieht aus wie ein Hautausschlag mit einem glatten roten Farbton und fühlt sich weich an. Herpes der Nasenschleimhaut kann nur im Stadium des Auftretens von Hautausschlägen festgestellt werden, da die Patienten normalerweise nicht auf Kribbeln und leichten Juckreiz achten. Aber schon die ersten Blasen verursachen ziemlich starke Schmerzen (der Schmerz ist stärker als bei Hautausschlägen auf der Lippe). Äußerlich unterscheiden sich die Blasen geringfügig vom Ausschlag auf den Lippen - die Oberfläche der Blase ist mit einer dichteren Zellschicht bedeckt, und die Blase selbst ähnelt einem Abszess. Wie ein Herpes in der Nase aussieht, ist auf dem Foto zu sehen. Herpes in der Nase verläuft genauso wie Herpes in der Nähe der Nase, aber die Wunden heilen schneller.

Selbstmedikation lohnt sich nicht, auch wenn der Patient starke Nasenschmerzen verspürt - die Schmerzursachen können unterschiedlich sein (Sinusitis, Furunkel usw.).

Herpes in der Nase wird in den meisten Fällen durch eine Infektion verursacht, die durch Tröpfchen in der Luft in den Körper eingedrungen ist, und Herpes in der Nähe der Nase manifestiert sich normalerweise aufgrund von Rückfällen der Krankheit. Wenn der Patient jemals einen Herpes in der Nase hatte, können die Symptome verschwommener sein und die klinischen Manifestationen verschwinden schneller. Rückfälle können häufig auftreten (Herpes "schmückt" fast immer das Gesicht) und so selten sein, dass eine Person völlig vergisst, dass sie einmal Herpes hatte.

Ursachen für Rückfälle der Krankheit und mögliche Komplikationen der Krankheit

Wenn das Herpesvirus in den Körper eindringt, beginnt das Immunsystem, spezifische Antikörper zu produzieren, die Partikel des im Blut zirkulierenden Virus blockieren. Da das Herpesvirus in menschliche Nervenzellen eingebettet ist, ist es unmöglich, es vollständig zu zerstören, aber es manifestiert sich nicht. Unter günstigen Bedingungen wird das Virus aktiviert und verursacht Rückfälle. Wenn Sie zum zweiten Mal Herpes in der Nase haben, können die Gründe für das Auftreten unterschiedlich sein, aber alle beziehen sich auf Faktoren, die die Immunität verringern. Es kann sein:

  • frühere Krankheiten (ARVI usw.);
  • übermäßige Überhitzung oder Unterkühlung;
  • Stress und Depressionen;
  • Hypovitaminose durch schlechte Ernährung;
  • übertragene Operationen;
  • häufiger Einsatz von Antibiotika ohne objektiven Grund;
  • pathologischer Zustand der Immunität (Allergien, Autoimmunreaktion, Tumoren und Infektionen des Immunsystems, Immunschwäche);
  • somatische Erkrankungen (Diabetes mellitus usw.);
  • Menstruationszyklus;
  • chronische Müdigkeit;
  • verschiedene Vergiftungen.

Rauchen und Alkoholismus schwächen auch das Immunsystem.

Wenn eine Erkältung in die Nase gesprungen ist und sich diese Situation häufig wiederholt, muss ein Immunologe aufgesucht werden, da bei guter Immunität ein Herpesrezidiv äußerst selten ist.

Einige Patienten sehen keinen Sinn in der Behandlung der Krankheit, wenn die Symptome von selbst verschwinden. Aber in einigen Fällen hat Herpes Komplikationen, und dies sollte beachtet werden, wenn man darüber nachdenkt, wie man eine Erkältung in der Nase behandelt (Volksheilmittel eliminieren nur äußere Manifestationen, wirken sich aber nicht auf das Virus aus)..

Das häufigste Vorkommen ist der gleiche Herpes an anderen Körperteilen. Wenn der Patient die vom Virus betroffenen Nasenflügel reibt, kann die Infektion auf die Hände gelangen und ein herpetisches Ekzem verursachen. Ophthalmischer Herpes ist ziemlich gefährlich, was die Sehschärfe verringert und in schweren Fällen zu Sehverlust führen kann.

Darüber hinaus provoziert das Herpes-simplex-Virus Krankheiten wie:

  • Meningitis, Enzephalitis, Sympathoganglioneuritis (paravertebrale Nervenknoten sind betroffen), wenn sich das Virus entlang der Nervenenden bewegt;
  • Gingivitis, virale Stomatitis;
  • Angina, Laryngitis, Pharyngitis, Ohrenschmerzen und Hörverlust, Störung des Vestibularapparates;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems (Prostatitis, Urethritis und Unfruchtbarkeit bei Männern, Schädigung des Gebärmutterhalses und der Harnröhre, Endometritis, Kolpitis, Chorionitis und Unfruchtbarkeit bei Frauen);
  • Herpes-Lungenentzündung;
  • verschiedene Läsionen der Nebennieren und Nieren;
  • Netzhautentzündung usw.;
  • Phlebothrombose (Blutgerinnsel in tiefen Venen);
  • Kolitis, Herpeshepatitis, Proktitis;
  • Myokardiopathie, Myokarditis und andere Krankheiten.

Es gibt auch einen Zusammenhang zwischen Herpes und Alzheimer.

Wenn Sie Wunden in der Nase haben, deren Ursachen Sie nicht kennen, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt. Um Komplikationen zu vermeiden (und der Zusammenhang zwischen dem Ausbruch von Herpes und den oben aufgeführten Krankheiten wird häufig nicht nachvollzogen, da der Patient Herpes keine Bedeutung beimisst), ist eine angemessene Behandlung der Krankheit erforderlich.

Prävention von Krankheiten und Komplikationen von Herpes in der Nase oder in der Nase

Die beste Vorbeugung gegen Herpesinfektionen besteht darin, den engen Kontakt mit dem Patienten auszuschließen und Ihre eigene Immunität zu unterstützen.

Normalerweise müssen Menschen mit starker Immunität nur die Hygienevorschriften befolgen und richtig essen. Wenn Sie einem Risiko ausgesetzt sind (Schwangerschaft usw.), kann Ihr Arzt eine vorbeugende Behandlung verschreiben.

Wichtig: Es ist strengstens verboten, Immunstimulanzien selbst zu verschreiben. Vor der Verschreibung eines bestimmten Arzneimittels untersucht der Immunologe nicht nur das Immunogramm des Patienten, sondern ist sich auch der Langzeitwirkung verschiedener Arzneimittel bewusst..

Wenn Sie Fieberbläschen in der Nase haben, müssen Sie wissen, was zu tun ist, damit sich der Herpesausschlag nicht auf andere Körperteile ausbreitet und Sie nicht zu einer Infektionsquelle für andere werden. Es folgt nicht:

  1. Um die Blasen zu berühren und noch mehr, um sie herauszusuchen oder herauszudrücken, sonst breitet sich die Infektion durch die ausgetretene Flüssigkeit auf andere Bereiche der Haut oder der Schleimhaut aus;
  2. Reiben und kratzen Sie den betroffenen Bereich mit Juckreiz, auch wenn noch keine Hautausschläge vorliegen, da Sie den betroffenen Bereich zusätzlich infizieren können.
  3. Verwenden Sie ein gemeinsames Handtuch und andere Haushaltsgegenstände (Kissenbezüge usw.)..

Im Falle eines Herpesausbruchs wird empfohlen:

    • verbrauchen Sie genug flüssiges und frisches Obst;
    • Überwachen Sie die Sauberkeit des betroffenen Bereichs, damit keine weitere Infektion auftritt.

Behandlung von Herpes in der Nase oder Nase

In diesem Stadium ist es unmöglich, die Krankheit vollständig zu heilen, aber es ist möglich, Symptome zu beseitigen, eine langfristige Remission zu erreichen und die Lebensqualität einer infizierten Person mit Hilfe ausreichend wirksamer Medikamente zu verbessern.

Bei Reizung der Nasenschleimhaut sollte die Behandlung mit antiviralen Medikamenten begonnen werden. Immunstimulanzien (Virogel, Cycloferon usw.), Antihistaminika zur Linderung von Juckreiz (Suprastin, Loratadin usw.)

Wenn der Patient sich fragt, wie er einen Herpes in der Nase behandeln soll, versucht er normalerweise, Juckreiz, Schmerzen und Hautausschläge zu beseitigen. Wenn der Ausschlag noch nicht aufgetreten ist, wird eine Salbe gegen eine Erkältung der Nase auf die geschwollenen Stellen aufgetragen. Anwenden:

  • Acyclovir, das das Auftreten neuer Hautausschläge verhindert und die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung von Herpes auf der Haut verringert. Dieses Medikament lindert Schmerzen, beschleunigt das Auftreten von Krusten, beugt Komplikationen vor und wirkt immunstimulierend. Es hilft den meisten Patienten, daher verschreiben Ärzte dieses relativ kostengünstige Medikament häufig.
  • Zovirax und Acyclovir-acri sind Arzneimittel, die die Entwicklung des Virus verhindern, das Aciclovir enthält.
  • Panavir (Gel), ein antivirales Medikament aus Pflanzentrieben.

Die Salbe für die Nase bei Erkältungen wird regelmäßig in Abständen von 4 Stunden vom Rand des Ausschlags bis zur Mitte aufgetragen. Der gesamte Kurs dauert normalerweise 5 Tage. Das Mittel gegen Herpes in der Nase wird mit sauberen Händen aufgetragen, die dann gründlich gewaschen werden müssen.

Bei der Behandlung von Herpes wird Tetracyclin oder Zinksalbe auch für die Nasenschleimhaut verwendet. Die Wunden in der Nase werden mit den gleichen Salben behandelt - die Behandlung mit diesen Medikamenten verhindert eine Sekundärinfektion.

In letzter Zeit wurde auch Erazaban, eine Creme (Salbe) gegen Erkältungen in der Nase einer neuen Generation, aktiv eingesetzt. Die Substanz Docosanol, die Bestandteil der Creme ist, verhindert das Eindringen des Virus in die Zellen.

Die Behandlung von Herpes in der Nase ermöglicht auch die Verwendung von antiviralen Pillen (Valacyclovir und Famciclovir)..

Herpes in der Nase während der Schwangerschaft ist für das Baby nur dann gefährlich, wenn sich die schwangere Frau zum ersten Mal mit diesem Virus infiziert hat. Wenn eine Frau vor der Schwangerschaft Herpesausbrüche hatte (die werdende Mutter ist ein passiver Träger des Virus), hat ihr Körper bereits Antikörper entwickelt, die das Virus neutralisieren, und diese Antikörper mit dem Blut der Mutter gelangen zum Baby. Dank dessen wird das Neugeborene auch 3-5 Monate nach der Geburt vor Herpes geschützt..

Da die meisten Medikamente zur Behandlung von Herpes bei schwangeren Frauen kontraindiziert sind, sollten Sie vor der Behandlung einer Erkältung in der Nase einen Spezialisten konsultieren. Während der Schwangerschaft dürfen Interferon- und Zovirax- und Acyclovir-Salben verwendet werden, da diese praktisch nicht in den Blutkreislauf aufgenommen werden und daher keine Auswirkungen auf das Kind haben.

Wichtig: Wie Herpes in der Nase zu behandeln ist, muss der Arzt in jedem Fall entscheiden (zum Beispiel verschreiben Immunologen bei der Wahl der Behandlung von Wunden in der Nase häufig "Fukortsin" (rosa Lösung) und Celestoderm B-Salbe)..

Wenn ein Herpes auf der Nase des Kindes auftritt, der Allgemeinzustand des Babys jedoch nicht gestört ist, müssen Sie nur die Ausbreitung der Infektion durch den Körper verhindern, da bis zu 12 Jahre alt viele Medikamente kontraindiziert sind. Da Herpes bei guter Immunität keine große Gefahr darstellt, werden Sanddorn- und Hagebuttenöl, die desinfizierend und weichmachend wirken, verwendet, um die Heilung bereits gebildeter Wunden zu beschleunigen und eine Sekundärinfektion zu verhindern. Propolis-Tinktur, Tannenöl, Aloe-Saft und Kampferalkohol werden ebenfalls verwendet. Diese Volksheilmittel können bei Herpes in der Nase sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen angewendet werden..

Alle Informationen werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Und es ist keine Anweisung zur Selbstbehandlung. Wenn Sie sich unwohl fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Erkältungen in der Nase: Behandlung und Vorbeugung von Herpes

Es gibt viele Krankheiten, die sich auf der Haut in Form verschiedener Hautausschläge manifestieren: Herpes unter ihnen. Eine Erkältung der Nase kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftreten, von denen viele fälschlicherweise als Dermatitis wahrgenommen werden. Diese Krankheit ist jedoch viraler Natur und erfordert eine besondere Behandlung. Daher verschlechtert ein Versuch, Herpes mit den erforderlichen falschen Mitteln zu salben, die Situation nur. Um bakterielle Komplikationen und eine Schwächung der Immunität auszuschließen, müssen Sie wissen, wie eine solche Erkältung aussieht und wie sie richtig behandelt wird.

Was ist eine Erkältung in der Nase

Laut Untersuchungen sind 95% der Menschen von einer Herpesinfektion betroffen. Herpes simplex oder Typ-1-Virus, das sich als Fieberbläschen auf den Lippen manifestiert, ist häufig. Herpes der Nase wird durch dasselbe Virus verursacht, das hoch ansteckend ist. Wenn es in den Körper gelangt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich das Herpesvirus entwickelt. Häufiger kann eine solche Erkältung unter der Nase bei Menschen mit geschwächter Immunität herausspringen..

Symptome

Die für das Herpesvirus charakteristischen Symptome können mehrere Tage nach dem Eintritt der Infektion in den Körper auftreten. Die Anzeichen der Krankheit sind ausgeprägt (siehe Foto):

  • Beschwerden (es gibt Schmerzen, Reizungen, Juckreiz, Brennen an der Infektionsstelle);
  • Schwellung in den Nasenlöchern, Rötung der Schleimhaut;
  • möglicher Temperaturanstieg;
  • das Auftreten (nach ein oder zwei Tagen) eines Ausschlags, der einem Abszess ähnelt - schmerzhafte Blasen, die nahe beieinander liegen und mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind;
  • das Auftreten von Geschwüren mit anschließendem Aufbrechen von Blasen.

Ursachen der Krankheit

Wenn das Herpesvirus in den Körper eindringt, beginnt das Immunsystem, spezifische Antikörper zu produzieren, um die Primärinfektion zu blockieren, aber es ist völlig unmöglich, sie zu zerstören. Unter günstigen Infektionsbedingungen wird die Bakterienmasse aktiviert und verursacht Rückfälle. Ein Ausschlag in der Nase kann aus verschiedenen Gründen auftreten, kombiniert mit Faktoren, die die Abnahme der Immunität beeinflussen:

  • Grippe, SARS, Erkältungen;
  • Angina, HNO-Erkrankungen;
  • Vitaminmangel, Hypovitaminose mit schlechter Ernährung;
  • Überhitzung und Unterkühlung (auch durch Zugluft, Klimaanlage);
  • Diabetes mellitus;
  • Menstruationszyklus;
  • Stress, Depression;
  • Immunpathologien (Allergien, AIDS, Autoimmunreaktion, Tumoren des Immunsystems).
  • Was bedeuten zwei Spitzen auf dem Kopf?
  • Teppich reinigen
  • Wie man an einem Tag Schnur lernt

Wie man eine Erkältung in der Nase behandelt

Es ist notwendig, bei jeder Exazerbation mit Entzündungen umzugehen. Es ist unmöglich, die Krankheit vollständig loszuwerden, jedoch kann eine Remission mit Hilfe wirksamer Medikamente erreicht werden, mit denen die Erkältung schneller verschwindet. Wenn in der Nase der Schleimhaut Reizungen auftreten, sollte die Behandlung mit antiviralen Medikamenten beginnen. Wenn eine laufende Nase beginnt und eine verstopfte Nase auftritt, ist es gut, Immunstimulanzien, Antihistaminika, anzuschließen. Bevor Hautausschläge auftreten, sollten geschwollene, gerötete Stellen mit einer speziellen Salbe gegen Erkältung in der Nase gesalbt werden..

Antivirale Pillen

Herpes-Medikamente werden in allgemeine und lokale unterteilt. Allgemeine Medikamente zielen darauf ab, die Aktivität des Virus zu unterdrücken und zu neutralisieren:

  • Acyclovir - gerichtete antivirale Pillen zur Neutralisierung des Herpesvirus. Vorteile: Der Wirkstoff Aciclovir ist für Kinder ab 2 Jahren zugelassen. Nachteile: Die orale Form ist bei schweren Erkrankungen nicht wirksam.
  • Cycloferon ist ein Medikament zur Unterdrückung des Herpesvirus mit immunmodulatorischer Wirkung. Vorteile: breite antivirale Aktivität, entzündungshemmende Wirkung. Nachteile: viele Kontraindikationen, begrenzte Aufnahme während der Schwangerschaft.
  • Vivorax ist ein aktives antivirales Medikament gegen Herpes. Vorteile: hohe Bioverfügbarkeit, niedriger Preis. Nachteile: sammelt sich langsam im Körper an.

Zusammen mit den Pillen ist eine lokale Therapie erforderlich, um die Symptome schneller zu beseitigen und den Gesundheitszustand zu lindern - die Schmierung der Nase. Antivirale Cremes, Salben mit sauberen Händen sollten auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden und der Vorgang alle 4 Stunden wiederholt werden. Der gesamte Kurs dauert normalerweise fünf Tage. Arzneimittel bieten heute eine gute Auswahl an Arzneimitteln:

  • Erazaban ist eine Salbe der neuen Generation mit dem Wirkstoff Docosanol. Vorteile: Hilft schnell bei der Beseitigung von Beschwerden, lindert Juckreiz, Brennen, die frühzeitige Anwendung des Arzneimittels minimiert die Anzahl der Blasen. Nachteile: hoher Preis.
  • Panavir ist ein pflanzliches antivirales Gel. Vorteile: stabile Remission, Wunden heilen ohne Krustenbildung, die farblose Substanz ist unsichtbar und ideal bei Herpes an der Nasenspitze. Nachteile: nein.

Zovirax Salbe

Der Hauptwirkstoff ist Aciclovir. Das Medikament gegen Herpesinfektion wird in verschiedenen Formen (Salbe, Creme, Tabletten) hergestellt. Die topische Salbe wird bis zu fünfmal täglich in einer dünnen Schicht mit Wattestäbchen oder mit sauberen Händen aufgetragen. Das Arzneimittel wird mindestens vier Tage, maximal zehn Tage lang angewendet. Vorteile: Lindert Schmerzen gut, lindert Juckreiz in den betroffenen Hautpartien, blockiert das weitere Wachstum von Hautausschlägen. Nachteile: hohe Kosten.

Acyclovir Salbe

Antiherpetische antivirale Salbe Acyclovir ist das erste spezialisierte topische Medikament. Das Arzneimittel wird direkt auf den betroffenen Bereich der Schleimhaut innerhalb des Sinus und außerhalb der Nasenflügel aufgetragen. Die Dauer der Behandlung einer Erkältung wird von einem Arzt festgelegt und beträgt im Allgemeinen 5 Tage, jedoch nicht mehr als zehn Tage. Vorteile: Beschleunigt die Behandlung, lindert Beschwerden, verhindert das Auftreten neuer Hautausschläge. Nachteile: individuelle Intoleranz, Sucht bei häufigem Gebrauch.

  • Gefüllte Zucchini mit Hackfleisch im Ofen im Kreis - köstliche Schritt-für-Schritt-Rezepte
  • Blasen an den Füßen
  • Pyelonephritis - was ist das, Symptome und Behandlung

Herpes in der Nase eines Kindes

Wenn ein Ausschlag in der Nase des Kindes auftritt und der Allgemeinzustand nicht gestört ist, muss nur eine infektiöse Ausbreitung verhindert werden, da viele Medikamente vor dem 12. Lebensjahr kontraindiziert sind. Bei guter Immunität ist es notwendig, die Blasen zu schmieren, um ihre Heilung mit Sanddorn, Hagebutten, Tannenöl, Propolis-Tinktur oder Kampferalkohol zu beschleunigen. Wenn eine Behandlung erforderlich ist, Salben und Cremes auf Acyclovir-Basis auftragen.

Eine Erkältung trat auf meiner Nase auf. Was zu tun ist?

Wenn die warme Jahreszeit durch Kälte ersetzt wird, fühlt sich der menschliche Körper entspannt und kann mit Viren und Bakterien, die von Natur aus pathogen sind, nicht vollständig umgehen. Der Grund dafür ist eine Erkältung in der Nase. Wenn es draußen hohe Luftfeuchtigkeit und Kälte gibt, Sie ständig Zugluft haben und unterkühlt sind, sind Sie nicht weit von Symptomen wie Husten, Schnupfen und Fieber entfernt.

Sie sprechen über das Vorhandensein einer Virusinfektion, die bei Erwachsenen und Kindern zu kalter Akne im Gesicht führen kann. Am gefährlichsten ist jedoch eine Erkältung im Ohr, da sie plötzlich auftritt und starke Schmerzen und Beschwerden verursacht. Akne, die auftritt, macht das Gesicht nicht ästhetisch, verursacht eine Person für eine sehr lange Zeit Unbehagen. Akne ist keine Akne, aber Sie können es loswerden.

Akne ist eine unangenehme Krankheit

Frauen und Männer können ihre Fehler in Bezug auf ihre Figur unter der Kleidung verbergen, aber es ist sehr schwierig, Defekte im Gesicht zu verbergen, selbst mit Hilfe von Kosmetika. Wie man Erkältungen im Gesicht loswird, macht jedem Menschen Sorgen, wir dürfen nicht vergessen, dass die Formationen schmerzhaft sein können, da sie entzündlich sind. Wenn Sie eine Kosmetikerin besuchen, können Sie lernen, wie Sie Erkältungen richtig behandeln, ohne Ihre Gesundheit zu beeinträchtigen..

Manchmal trägt extrem schlechtes Wetter zum Auftreten von Akne bei, es kann beim Transport und sogar zu Hause geblasen werden. Der zweite Grund ist eine geringe Immunität, vor deren Hintergrund Erkältungen auftreten können. Wir dürfen nicht vergessen, dass Sie, bevor Sie eine Erkältung mit Salbe oder Creme salben, einen Arzt konsultieren oder die Anweisungen lesen müssen, insbesondere wenn es um Kinder und schwangere Frauen geht..

Ein schmerzhafter Pickel kann nicht herausgedrückt werden, er wird zuerst mit einem Antiseptikum und dann mit entzündungshemmenden Medikamenten behandelt. Die häufigsten Bereiche, in denen eine Erkältung auftritt, sind die Wangen, die Stirn und das Gesicht. Erkältungen im Genitalbereich sind seltener..

Die Hauptursachen für Erkältungen

Wenn im Körper eines der inneren Organe ein Versagen auftritt, müssen die Gründe gesucht werden, die dieses Versagen verursacht haben. Das Auftreten von Erkältungen und Hautausschlägen tritt aufgrund von Unterkühlung nicht immer auf. Akne kann folgende Gründe verursachen:

  • Versagen auf hormoneller Ebene;
  • Probleme mit dem Verdauungssystem;
  • Es gibt viele süße und fetthaltige Lebensmittel in der Ernährung;
  • Eine Erkältung der Schamlippen wird durch Erkrankungen der Geschlechtsorgane verursacht.
  • Immunschwäche;
  • Bakterien, Keime, Infektionen;
  • Stress, Schlaflosigkeit.

Kalte Akne hat ihre eigenen Eigenschaften

Akne unterscheidet sich von anderen Hautausschlägen, diese Unterschiede können wie folgt charakterisiert werden:

  • Die Größe eines kalten Pickels kann groß sein, und die innere Komponente ist dicht.
  • Rötungen und Berührungsschmerzen treten auf der Haut auf. Tabletten helfen in diesem Fall nicht, es sei denn, der Arzt hat Antibiotika verschrieben.
  • sie entstehen tief in der Epidermis, sie loszuwerden ist keine leichte Aufgabe;
  • kalte Pickel im Gesicht sind sehr schwer zu maskieren, da sie eine große Oberfläche einnehmen;
  • Eine neue Formation nimmt an Größe zu, da sich im Inneren Eiter ansammelt und sich die Farbe der Oberfläche ändert.
  • Die Entzündung kann bis zu zwei Wochen dauern. Während dieser ganzen Zeit reift der Pickel.

Akne-Flecken

Kalte Pickel in der Nase treten nicht so häufig auf, wie Erkältungen im Gesicht auftreten, und die Gründe dafür sind unterschiedlich. Abhängig davon, wo die Hautausschläge auftreten, können Sie über Probleme im Körper sprechen, wodurch das Problem im Inneren beseitigt wird und Sie beginnen können, äußere Manifestationen zu bekämpfen. Ein kalter Pickel im Ohr kann eine Komplikation jeder Krankheit sein. Zur Behandlung wirkt eine Erkältungssalbe nicht, es werden jedoch Tropfen benötigt.

Auf den Lippen treten schmerzhafte Manifestationen bei denen auf, die sich oft in der Kälte die Lippen lecken, und einer der Gründe kann Herpes sein, eine Infektion mit Unterkühlung. Eine Neigung zum Schwitzen kann auch zu kalten Pickeln in der Nase führen. Wenn Sie versuchen, sie mit schmutzigen Händen zusammenzudrücken und zu berühren, können Sie kalte Pickel nicht schnell heilen. Es scheint, als ob Sie alles „verschmiert“ hätten. Wenn das Problem an den Ohren oder hinter den Ohrläppchen auftrat, ist dies höchstwahrscheinlich auf Zugluft beim Transport oder zu Hause zurückzuführen.

Eine Erkältung am Kinn tritt am häufigsten aufgrund einer Infektion auf, Hautausschläge treten aufgrund einer Kontamination der Haut oder im Falle einer erhöhten Sekretion der Talgdrüsen auf. An einem intimen Ort findet sich die Krankheit in dem Fall, in dem eine Person aktiv trainiert und verschiedene Sportarten ausübt, während Unterkühlung nicht akzeptabel ist, da sie entzündliche Prozesse auf der Haut verursachen kann. Akne an den Schamlippen bei Frauen verursacht Juckreiz und Beschwerden, der Penis eines Mannes kann ebenfalls leiden, es stellen sich Fragen zur Behandlung von Entzündungen der Genitalien. Wenn Sie sich erkälten, können Sie Pickel an den Gliedmaßen bekommen..

Wie man Erkältungen im Gesicht und anderen Körperteilen behandelt

Verschiedene entzündliche Ursachen verursachen Erkältungen im Gesicht und werden sofort behandelt. Salicylsalbe und Triclosan gelten als die beliebtesten unter den antibakteriellen Arzneimitteln. Sie verhindern die Vermehrung von Bakterien und wirken entzündungshemmend. Salben Panthenol und Bepanten und andere Salben aus dieser Serie können eine Wunde heilen, diese Medikamente haben ein breites Wirkungsspektrum. Es ist unmöglich, die Wunde selbst mit Jod zu beschmieren, aber nur um sie herum, daher ist Vishnevskys Salbe, die in kurzer Zeit Eiter herauszieht, eines der billigen Mittel, deren Teergeruch nicht angenehm ist.

Erkältungen werden auch mit Brühen abgewischt, die schnell heilen und Entzündungen lindern. Als solche Kräuter können Sie Kamille, Salbei, Ringelblume und andere wählen, sie stärken das Immunsystem. Ein ausgezeichnetes Kräuterpräparat ist Teebaumöl. Es hat entzündungshemmende, antiseptische und wundheilende Wirkungen. Es ist sehr einfach anzuwenden. Schmieren Sie die wunde Stelle einfach mit einem Wattestäbchen.

Bei Erkältungen wird häufig ein Lautsprecher verwendet, den Sie nicht unbedingt kaufen, sondern auch zu Hause kochen können. Wenn Sie nicht wissen, wie man Erkältungen behandelt, und Sie haben eine Erkältung, verwenden Sie das Mittel, das jeder im Medikamentenschrank hat. Acetylsalicylsäure. Können Sie mit Akne experimentieren? Natürlich nicht!

Acetylsalicylsäure kann in folgenden Fällen Problembereiche schmieren:

  • es gibt eine Erkältung unter der Nase oder einen Pickel in der Nase;
  • Akne trat an den Schamlippen und am Penis auf;
  • Hautausschläge an Kopf und Stirn;
  • auf dem Papst kochen.

Akne loswerden und Erkältungen heilen

Wenn Sie plötzlich eine Erkältung im Gesicht haben, werden Ihnen die Ärzte sagen, wie Sie sie behandeln sollen, oder Sie können Hausmittel verwenden. Kampfmethoden zur Heilung der Krankheit:

  • Unterstützen Sie Ihr Immunsystem, indem Sie Vitamine und Echinacea-Extrakt trinken.
  • Ein Pickel in der Nase und über dem Bart kann nicht gedrückt werden, da Haare vorhanden sind und sich die Glühbirne entzünden kann. Die Infektion breitet sich allmählich aus und es entstehen lang heilende Wunden und Narben.
  • Bei Herpes auf der Lippe wird empfohlen, eine Zahnpasta ohne Fluorid und ohne Bleichen zu verwenden, da Zahnpasta Reizungen verursachen kann.
  • Lebensmittel sollten normalisiert, geräuchert, gebraten und Süßigkeiten entfernt werden. Sie können dazu führen, dass Mitesser auf der Hautoberfläche erscheinen.
  • Bevor Sie Cremes verwenden, müssen Sie Ihr Gesicht mit Salicylsäure und Triclosan waschen.
  • Meersalz und Algen eignen sich hervorragend zum Baden und Waschen.

Präventivmaßnahmen

Wenn die Haut anfällig für Entzündungen und Erkältungen ist, müssen Sie die Stellen meiden, an denen Sie sich erkälten, sich warm anziehen, nicht mit nassem Rücken und Kopf nach draußen gehen können. Andernfalls beginnt eine Erkältung mit einer laufenden Nase und endet mit dem Auftreten von Akne. An der Entzündungsstelle kann sogar ein Abwischen des Nasenausflusses auftreten eitrige Bildung. Niemand wird Ihnen sagen, wie Sie eine Erkältung der Nase besser loswerden können als der behandelnde Arzt.

Wenn sie an einem intimen Ort auftritt, können Sie sich an einen Frauenarzt wenden, der Ihnen erklärt, wie Sie diesen abgelegenen Ort heilen können. Eine genitale Erkältung ist schmerzhaft und kann mit einem speziellen Gel behandelt werden. Tragen Sie eine dünne Schicht Akne oder Pickel auf Ihre Nasenspitze auf. Ohrpickel können auch beim Waschen mit kaltem Wasser auftreten. Eine Erkrankung der Nase erfordert erhöhte Aufmerksamkeit, ebenso wie beim Ohr können unerwartet Probleme auftreten, zum Beispiel schmiere ich die Nebenhöhlen mit Oxolinsalbe als Prophylaxe.

Wie man eine Erkältung unter die Nase schmiert

Salbe in der Nase für Infektionen

Wenn das Auftreten schmerzhafter Wunden durch eine Infektion verursacht wird, wie kann die Schleimhaut verschmiert werden, um die Genesung zu beschleunigen und Wunden zu beseitigen? Eine im Labor bestätigte bakterielle Infektion sollte mit geeigneten Medikamenten behandelt werden.

Tetracyclin. Besitzt antimikrobielle Eigenschaften. Es ist ein Antibiotikum mit einem breiten Wirkungsspektrum, das in einer Konzentration von 3% zur Behandlung von Erkältungen, Furunkeln, Virusekzemen und anderen Erkrankungen eingesetzt wird, die Schleimhautveränderungen verursachen. Sie können das Produkt dreimal täglich auf das Gewebe der zuvor mit einer antiseptischen Lösung gereinigten Nasengänge auftragen.

Levomekol - basiert auf antibakteriellen und restaurativen Komponenten, die viele Ärzte zur Behandlung von infektiösen Läsionen empfehlen.

Wenn nach einer schweren Schnupfen- oder Sinusitis die Schleimhaut beschädigt und mit schmerzhaften Wunden bedeckt ist, wird das Medikament in die Nasenlöcher eingeführt. Die Dauer des Eingriffs beträgt eine halbe Stunde, die Häufigkeit beträgt dreimal täglich. Vor dem Auftragen auf Wunden sollten die Nasengänge mit Kochsalzlösung gespült werden..

Ein weiteres antibakterielles Medikament in Form einer Nasensalbe ist Bactroban. Enthält das Antibiotikum Mupirocin, das gegen Staphylococcus, Streptococcus und andere Infektionserreger wirksam ist.

Tragen Sie das Medikament bis zu 5 Tage lang auf und tragen Sie es mit einem Applikator auf die Schleimhaut auf. Dann müssen die Nasenlöcher zusammengedrückt werden, um eine qualitativ hochwertige Verteilung des Produkts entlang des Epithels zu erreichen. Welche Salbe im Einzelfall geeignet ist - der Spezialist wird es Ihnen sagen.

Behandlung von Herpes in der Nase oder Nase

In diesem Stadium ist es unmöglich, die Krankheit vollständig zu heilen, aber es ist möglich, Symptome zu beseitigen, eine langfristige Remission zu erreichen und die Lebensqualität einer infizierten Person mit Hilfe ausreichend wirksamer Medikamente zu verbessern.

Bei Reizung der Nasenschleimhaut sollte die Behandlung mit antiviralen Medikamenten begonnen werden. Immunstimulanzien (Virogel, Cycloferon usw.), Antihistaminika zur Linderung von Juckreiz (Suprastin, Loratadin usw.)

Wenn der Patient sich fragt, wie er einen Herpes in der Nase behandeln soll, versucht er normalerweise, Juckreiz, Schmerzen und Hautausschläge zu beseitigen. Wenn der Ausschlag noch nicht aufgetreten ist, wird eine Salbe gegen eine Erkältung der Nase auf die geschwollenen Stellen aufgetragen. Anwenden:

  • Acyclovir. Verhinderung des Auftretens neuer Hautausschlagselemente und Verringerung der Wahrscheinlichkeit, dass sich Herpes auf der Haut ausbreitet. Dieses Medikament lindert Schmerzen, beschleunigt das Auftreten von Krusten, beugt Komplikationen vor und wirkt immunstimulierend. Es hilft den meisten Patienten, daher verschreiben Ärzte dieses relativ kostengünstige Medikament häufig.
  • Zovirax und Acyclovir-acri sind Arzneimittel, die die Entwicklung des Virus verhindern, das Aciclovir enthält.
  • Panavir (Gel). Das ist ein antivirales Medikament aus Pflanzentrieben.

Die Salbe für die Nase bei Erkältungen wird regelmäßig in Abständen von 4 Stunden vom Rand des Ausschlags bis zur Mitte aufgetragen. Der gesamte Kurs dauert normalerweise 5 Tage. Das Mittel gegen Herpes in der Nase wird mit sauberen Händen aufgetragen, die dann gründlich gewaschen werden müssen.

Bei der Behandlung von Herpes wird Tetracyclin oder Zinksalbe auch für die Nasenschleimhaut verwendet. Die Wunden in der Nase werden mit den gleichen Salben behandelt - die Behandlung mit diesen Medikamenten verhindert eine Sekundärinfektion.

In letzter Zeit wurde auch Erazaban, eine Creme (Salbe) gegen Erkältungen in der Nase einer neuen Generation, aktiv eingesetzt. Die Substanz Docosanol, die Bestandteil der Creme ist, verhindert das Eindringen des Virus in die Zellen.

Die Behandlung von Herpes in der Nase ermöglicht auch die Verwendung von antiviralen Pillen (Valacyclovir und Famciclovir)..

Herpes in der Nase während der Schwangerschaft ist für das Baby nur dann gefährlich, wenn sich die schwangere Frau zum ersten Mal mit diesem Virus infiziert hat. Wenn eine Frau vor der Schwangerschaft Herpesausbrüche hatte (die werdende Mutter ist ein passiver Träger des Virus), hat ihr Körper bereits Antikörper entwickelt, die das Virus neutralisieren, und diese Antikörper mit dem Blut der Mutter gelangen zum Baby. Dank dessen wird das Neugeborene auch 3-5 Monate nach der Geburt vor Herpes geschützt..

Da die meisten Medikamente zur Behandlung von Herpes bei schwangeren Frauen kontraindiziert sind, sollten Sie vor der Behandlung einer Erkältung in der Nase einen Spezialisten konsultieren. Während der Schwangerschaft dürfen Interferon- und Zovirax- und Acyclovir-Salben verwendet werden, da diese praktisch nicht in den Blutkreislauf aufgenommen werden und daher keine Auswirkungen auf das Kind haben.

Wichtig: Wie Herpes in der Nase zu behandeln ist, muss der Arzt in jedem Fall entscheiden (zum Beispiel verschreiben Immunologen bei der Wahl der Behandlung von Wunden in der Nase häufig "Fukortsin" (rosa Lösung) und Celestoderm B-Salbe).... Wenn ein Herpes auf der Nase des Kindes auftritt, der Allgemeinzustand des Babys jedoch nicht gestört ist, müssen Sie nur die Ausbreitung der Infektion durch den Körper verhindern, da viele Medikamente vor dem 12. Lebensjahr kontraindiziert sind

Da Herpes bei guter Immunität keine große Gefahr darstellt, werden Sanddorn- und Hagebuttenöl, die desinfizierend und weichmachend wirken, verwendet, um die Heilung bereits gebildeter Wunden zu beschleunigen und eine Sekundärinfektion zu verhindern. Propolis-Tinktur, Tannenöl, Aloe-Saft und Kampferalkohol werden ebenfalls verwendet. Diese Volksheilmittel können bei Herpes in der Nase sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen angewendet werden..

Wenn ein Herpes auf der Nase des Kindes auftritt, der Allgemeinzustand des Babys jedoch nicht gestört ist, müssen Sie nur die Ausbreitung der Infektion durch den Körper verhindern, da bis zu 12 Jahre alt viele Medikamente kontraindiziert sind. Da Herpes bei guter Immunität keine große Gefahr darstellt, werden Sanddorn- und Hagebuttenöl, die desinfizierend und weichmachend wirken, verwendet, um die Heilung bereits gebildeter Wunden zu beschleunigen und eine Sekundärinfektion zu verhindern. Propolis-Tinktur, Tannenöl, Aloe-Saft und Kampferalkohol werden ebenfalls verwendet. Diese Volksheilmittel können bei Herpes in der Nase sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen angewendet werden..

Hausmittel

Wie man eine Erkältung in der Nase behandelt, wenn die notwendigen Medikamente nicht zur Hand sind oder nicht verwendet werden können. Sie können eine Erkältung in der Nase mit Hilfe von Volksheilmitteln loswerden. Während der Behandlung mit Volksmethoden ist es notwendig, ein reichhaltiges Trinkschema und diätetische Nahrung einzuhalten. Sie müssen also die folgenden Lebensmittel von Ihrer Ernährung ausschließen:

  • frittiertes Essen;
  • fetthaltige Mahlzeiten;
  • Schokolade;
  • Kaffee.

Anstelle der aufgeführten Produkte sollten Sie gekochtes mageres Fleisch, Gemüse, Obst und Milchprodukte zum Menü hinzufügen. Die aufkommende Pathologie wird vom Körper schnell unterdrückt, wenn er eine ausreichende Menge an Vitaminen und Mineralstoffen erhält, die die Immunität unterstützen.

Volksheilmittel zur äußerlichen Behandlung

Wie behandelt man eine Erkältung unter der Nase mit Volksheilmitteln? Um eine Erkältung in der Nase bei einem Erwachsenen mit Volksheilmitteln zu behandeln, ist in einem Komplex erforderlich

Gleichzeitig wird der lokalen Behandlung des Hautausschlags große Aufmerksamkeit gewidmet. Zu diesem Zweck kann die Nasensalbe zu Hause selbständig hergestellt werden.

Dafür gibt es mehrere wirksame Volksrezepte für Herpes..

  • Tannenöl. Schmieren Sie die betroffenen Stellen dreimal täglich mit einem Wattestäbchen.
  • Propolis Tinktur. Bevor das Mittel gegen Herpes angewendet wird, muss es zu 50% mit Wasser verdünnt werden. Die resultierende Flüssigkeit wird mehrmals täglich mit einem Wattestäbchen auf die Läsion aufgetragen.
  • Hausgemachte Sahne aus zerquetschten Ringelblumenblüten und Vaseline. Die Zutaten werden zu gleichen Anteilen gemischt und 2 Stunden stehen gelassen. Die betroffenen Stellen werden zweimal täglich mit Sahne bestrichen.
  • Aloe-Saft wird dreimal täglich auf Bereiche aufgetragen, an denen eine Erkältung aufgetreten ist.
  • Die Knoblauchscheibe wird so geschnitten, dass ihr Schnitt Saft ausströmt. Das resultierende Produkt wird verwendet, um das Geschwür einmal täglich zu schmieren. Diese Behandlung sollte wiederholt werden, bis sich an der Stelle des Ausschlags eine Kruste bildet..
  • Soda wird mit Wasser gemischt, um eine Aufschlämmungskonsistenz zu erhalten. Die Masse sollte mit einem Wattestäbchen auf den aufgesprungenen Pickel aufgetragen werden. Nach 15 Minuten wird die Mischung entfernt. Der Eingriff wird zweimal täglich durchgeführt.
  • Wie kann man Herpes mit Volksheilmitteln schnell loswerden? Eine Creme aus 100 Millilitern lebendem Joghurt, 1 Kopf gehacktem Knoblauch, einem halben Dessertlöffel natürlich gebrühtem Kaffee, einer kleinen Menge Honig und Mehl beseitigt effektiv Wunden. Alle Zutaten werden glatt gemahlen. Die Lagerung einer solchen Salbe gegen Erkältung in der Nase sollte im Kühlschrank erfolgen. Verteilen Sie ein solches Arzneimittel täglich morgens und abends auf der betroffenen Stelle, bis die pathogenen Symptome vollständig verschwunden sind..

Wenn die Schleimhaut von Krusten befallen ist, muss sie mit Mandel-, Oliven- oder Klettenöl geschmiert werden..

Volksheilmittel zur oralen Verabreichung

Wie behandelt man eine Erkältung in der Nase mit Rhinitis? Wenn Herpes eine Folge von Rhinitis ist, können Sie ihn mit Tee heilen, der auf der Basis von Johanniskraut, Kamille, Ringelblume oder Echinacea gebrüht wird. Mit einem solchen Getränk können Sie nicht nur eine Erkältung, sondern auch eine laufende Nase loswerden, da es eine immunitätsstärkende Wirkung hat und eine entzündungshemmende Wirkung hat..

Wie kann man eine Erkältung in der Nase behandeln und das Immunsystem stärken? Dazu können Sie Tee aus einer Mischung von Heilkräutern trinken..

  1. 10 g Wacholderbeeren, 30 g Zitronenmelissenblätter, 20 g Vogelkirschblüten werden gemischt.
  2. Aus der resultierenden Sammlung wird 1 Esslöffel entnommen und mit einem Glas kochendem Wasser gegossen.
  3. Eine Stunde später wird die Infusion gefiltert und getrunken.

Wenn Herpes aufgetreten ist, sollten Sie dieses Getränk zweimal täglich 1 Glas trinken. Wenn Sie möchten, können Sie Honig hinzufügen. Eine solche Infusion reduziert nicht nur die Symptome der entwickelten Krankheit, sondern verhindert auch einen Rückfall..

Behandlung von Herpes in der Nase. Medikamente und Salben

Obwohl sich die moderne Pharmaindustrie in einem verrückten Tempo entwickelt, gibt es immer noch kein Medikament, das Herpes vollständig besiegen kann. Im Allgemeinen ist dies nicht erforderlich, da das Immunsystem eines gesunden Menschen es ständig zurückhalten und verhindern kann, dass es die Zellen der Schleimhäute beeinflusst..

  • Acyclovir (Gerpevir);
  • Zovirax;
  • Panavir;
  • Famvir;
  • Valtrex;
  • Valacyclovir;
  • Erazaban usw..

Um die Wirksamkeit der Therapie und eine schnelle Genesung zu erhöhen, sollte mit dem Auftreten der ersten Symptome begonnen werden. Es wird empfohlen, die Einnahme von antiviralen Pillen mit der Verwendung von Salben oder Cremes mit ähnlicher Wirkung zu kombinieren.

Schließlich helfen Mittel zur äußerlichen Anwendung, die äußeren Schalen von Hautausschlägen zu trocknen, was zu deren frühzeitiger Auflösung führt, und Arzneimittel, die zur oralen Verabreichung bestimmt sind, stärken die Immunität.

Insbesondere wenn sich im Nasenseptum Herpes befindet, dringen nach dem Öffnen der Vesikel häufig Krankheitserreger in die entstehenden Wunden ein und verursachen die Entwicklung eines Entzündungsprozesses und der Eiterung. Um dies zu verhindern, können Sie Salben mit antibakteriellen Bestandteilen auftragen. Das:

  • Tetracyclinsalbe;
  • Levomekol;
  • Zinksalbe;
  • Celestoderm B..

Um die Heilung zu beschleunigen und die Intensität von Schmerzen und Juckreiz zu verringern, können Sie Elemente des Ausschlags verschmieren:

  • Sanddorn;
  • Johanniskraut;
  • Wildrosenöl.

Daher werden alle diese Medikamente nur verwendet, um juckende Blasen in oder in der Nähe der Nase loszuwerden..

Grundsätzlich können sie zu Hause unabhängig angewendet werden, nur ohne die Dosierung und die empfohlene Häufigkeit der Verabreichung zu überschreiten und um sicherzustellen, dass dieses Arzneimittel in einer bestimmten Situation nicht kontraindiziert ist..

Es lohnt sich jedoch, sich darauf einzustellen, dass die Behandlung keine ultraschnellen Ergebnisse bringt. Es wird jedoch festgestellt, dass Entzündungen in der Nase früher verschwinden als Herpes in der Nähe der Nase.

Trotzdem lohnt es sich, sich nur im Falle eines erneuten Auftretens der Krankheit selbst zu behandeln, da Sie beim ersten Auftreten von Hautausschlägen einen Spezialisten kontaktieren sollten, um die Ursache für ihr Auftreten genau zu bestimmen.

Zu diesem Zweck sind eine Reihe von diagnostischen Maßnahmen vorgeschrieben:

  • zytologische Untersuchung des Abkratzens von der Läsionsstelle;
  • eine Blutuntersuchung auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen das Virus;
  • Bluttest auf das Vorhandensein von RNA-Partikeln des Virus.

Diese Labortests helfen Ihnen dabei, einen wirksamen Weg zu finden, um die Krankheit so schnell wie möglich zu heilen. Beschwerden, Juckreiz und Krustenbildung in der Nasenhöhle können Symptome anderer, schwerwiegenderer Erkrankungen sein. Quelle: nasmorkam.net

Sie müssen auch einen Arzt aufsuchen, wenn bei Herpes nichts hilft, es sich auf die Lippen ausbreitet oder zu oft auftritt (mehr als dreimal im Jahr)..

Dies ist erforderlich, um die Ursache für häufige Rückfälle zu ermitteln und ein Behandlungsschema zur Stärkung der Immunität zu entwickeln, da ein scheinbar harmloses Virus zur Entwicklung ziemlich gefährlicher Komplikationen führen kann:

  • Meningoenzephalitis;
  • ophthalmischer Herpes;
  • Schädigung der Sehnerven usw..

Sie sind sich nicht sicher, welcher Arzt die Krankheit behandelt? Dies ist ein Immunologe, aber wenn es keinen solchen Spezialisten in der Nähe gibt, können Sie einen Therapeuten konsultieren.

Hausmittel

Alle Arten von Medikamenten, die nach den Rezepten der Großmutter hergestellt wurden, können sicher zur Bekämpfung der Krankheit eingesetzt werden, jedoch nur als zusätzliche Maßnahme. Ihre Hauptaufgaben sind es, Beschwerden zu reduzieren und die Heilung zu beschleunigen. Die effektivsten sind:

  • Aloe-Saft;
  • ätherische Öle aus Kiefer, Eukalyptus, Tanne, Teebaum, Bergamotte;
  • Kampferalkohol;
  • mit Wasser im Verhältnis 1: 1 Propolis-Tinktur verdünnt;
  • Knoblauchsaft.

Diese Mittel sollten 4-5 mal täglich mit einem Wattestäbchen auf das betroffene Gebiet aufgetragen werden. Es wird jedoch nützlich sein, verschiedene Tees auf der Basis von Heilkräutern zu trinken, um die eigene Abwehr zu stärken. Sie können brauen:

  • Echinacea;
  • Kamille und Ringelblumenblüten;
  • Salbeiblätter;
  • Hunderosenfrucht;
  • Johanniskraut usw..

Es ist auch einfach, zu Hause eine spezielle Salbe zuzubereiten, die gleichzeitig antivirale, antibakterielle, entzündungshemmende und hautfeuchtigkeitsspendende Eigenschaften hat. Fügen Sie dazu 2 mit einer Knoblauchpresse zerkleinerte Knoblauchzehen hinzu, 1 TL in 100 ml Naturjoghurt. gebrühter Kaffee, die gleiche Menge Honig und Mehl. Das Medikament wird zweimal täglich angewendet..

Traditionelle Behandlung

Wenn eine Erkältung unter der Nase herausgesprungen ist, kann Ihnen der Spezialist sagen, wie Sie sie behandeln sollen. Um das wirksamste und sicherste Mittel gegen Erkältungskrankheiten in der Nase zu finden, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Ein erfahrener Spezialist wird die wirksamsten Salben und Tabletten verschreiben, um die Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Es gibt jedoch keine Heilung, die Herpes für immer heilen wird. Eine richtige Behandlung kann die Schutzfunktionen des Körpers verbessern und Hautausschläge schnell heilen. Die Immunität eines gesunden Menschen kann die Manifestation von Herpes unabhängig hemmen. Aber wenn Hautausschläge auftreten, müssen Sie wissen, wie man eine Erkältung in der Nase behandelt. Hierzu werden am besten pharmazeutische Präparate in Form von Salben, Tabletten, Cremes verwendet..

Die wirksamsten Mittel sind:

  1. Antivirale Medikamente. Sie können solche Mittel erst nehmen, nachdem Sie alle erforderlichen Tests bestanden und einen Spezialisten konsultiert haben. Die beliebtesten Virostatika sind Zovirax, Acyclovir und Acyclovir-acri. Die Verwendung solcher Medikamente hilft, die Genesung zu beschleunigen, das Risiko von Komplikationen zu verringern und das Risiko der Ausbreitung von Hautausschlägen zu minimieren..
  2. Immunstimulanzien. Diese Mittel umfassen Cycloferon, Virogel und andere Mittel, die dazu beitragen, die Schutzfunktionen des Körpers zu normalisieren. Durch die Einnahme von Immunstimulanzien können Sie die Genesung beschleunigen und das Rückfallrisiko verringern.
  3. Antihistaminika. Für den Fall, dass eine Erkältung in der Nase starken Juckreiz verursacht, werden zusätzliche Medikamente empfohlen, um diesen zu beseitigen. Am häufigsten werden Tsetrilev, Loratadin, Suprastin verschrieben.

Die effektivste Methode als die Behandlung einer Erkältung in der Nase eines Erwachsenen ist jedoch die Verwendung eines speziellen Gels und einer speziellen Creme. Eine Salbe gegen Erkältung in der Nase fördert die Heilung des Gewebes, verhindert das Eindringen des Virus in die Zellen und verhindert eine erneute Infektion.

Die wirksamsten topischen Mittel als eine Erkältung der Nase zu behandeln:

  1. Erazaban. Eine Salbe der neuen Generation, die verhindert, dass das Herpesvirus in die Zellen eindringt. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Docosanol.
  2. Gerpevir. Ermöglicht die Beschleunigung der Heilung und schützt benachbarte Gewebe vor der Ausbreitung des Virus.
  3. Levomekol. Es wird während der Heilungsphase verwendet. Ermöglicht es Ihnen, die Genesung zu beschleunigen und den Hautzustand zu normalisieren.
  4. Zinksalbe. Eine antibakterielle Salbe, die die Wunde vor dem Eindringen von Krankheitserregern schützt. Schützt Haut und Schleimhäute vor Sekundärinfektionen.
  5. Panavir. Besitzt antivirale und immunmodulatorische Wirkungen. Darüber hinaus lindert die Verwendung des Gels Entzündungen und Schmerzen..
  6. Zovirax. Eine wirksame antivirale Creme, um eine Erkältung in der Nase zu verschmieren. Es wird empfohlen, Hautausschläge ab dem ersten Tag des Auftretens zu verwenden, bis sie vollständig beseitigt sind.

Die effektivste Methode zur schnellen Behandlung einer Erkältung unter der Nase besteht darin, alle 4 Stunden Salben und Herpescremes aufzutragen. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 5 Tage. Wenn sich nach der Behandlung keine Besserung ergibt, müssen Sie einen Arzt konsultieren, um die Therapie anzupassen.

Für eine maximale Wirksamkeit der Behandlung wird empfohlen, antivirale und immunmodulierende Tabletten mit Salben und Cremes mit ähnlicher Wirkung zu kombinieren. Für die endgültige Heilung von Geweben können Sie das Öl von Tanne, Sanddorn, Johanniskraut oder Hagebutten verwenden..

Was ist eine Erkältung in der Nase und warum tritt sie auf?

Eine Erkältung in der Nase ist eine Infektionskrankheit, die durch das Herpesvirus verursacht wird

Eine Erkältung in der Nase wird normalerweise als Manifestation einer Herpesinfektion bezeichnet. Das Herpesvirus befindet sich ständig im Körper einer infizierten Person, es ist völlig unmöglich, es zu beseitigen, aber seine Menge (Viruslast) ändert sich ständig. Eine Infektion tritt auf, wenn kranke Menschen mit üblichen Hygieneartikeln und Geschirr geküsst werden. Das Virus ist in der äußeren Umgebung instabil, daher ist eine Infektion durch Tröpfchen in der Luft ziemlich selten.

Die Besonderheit des Herpesvirus besteht darin, dass es nicht nur die Haut und die Schleimhäute, sondern auch das Nervengewebe sowie das Immunsystem (in geringem Umfang) betrifft. Seine Anwesenheit im Körper macht den Patienten anfälliger für Erkältungen, was wiederum bereits zu einer Herpesverschlimmerung führt.

Ein langer Kurs mit häufigen Exazerbationen kann zu allergischen Störungen führen.

Herpes-Exazerbationen werden durch Unterkühlung oder Erkältungen hervorgerufen, weshalb es als Fieberbläschen an Lippen oder Nase bezeichnet wird. Haut und Schleimhäute des Gesichts sind betroffen.

Was sind die Symptome?

Schmerzen und Hautausschlag in der Nase sind Anzeichen einer Krankheit.

Symptome sind Hautausschläge und Schleimhäute. In der Regel sind Lippen (Außenfläche, roter Rand, Innenfläche), Nasolabialdreieck, Haut und Nasenschleimhaut betroffen.

Die Hautausschläge sind klein und sehen aus wie mit klarer Flüssigkeit gefüllte Blasen. Die Haut um die Blasen ist leicht gerötet, juckt und schält sich möglicherweise ab. Die Tendenz, Blasen zu verschmelzen, wird nur bei sehr schweren Eruptionen umrissen. Nachdem die Blasen geplatzt sind, bleiben flache Erosionen an ihrer Stelle, die schnell heilen. Der Juckreiz hält mehrere Tage an. Der betroffene Bereich kann ein Tor zur Infektion sein.

Wenn sich eine bakterielle Infektion mit einer Virusinfektion verbindet, tritt an der Penetrationsstelle eine schwere Entzündung auf und die Körpertemperatur steigt an. Die Haut im betroffenen Bereich ist rot, der Ausschlag wird eitrig. Die Flüssigkeit in den Blasen wird trüb und die Blasen selbst werden größer. Nach dem Öffnen verbleiben ziemlich tiefe Erosionen, an deren Stelle möglicherweise punktgenaue Narben zurückbleiben.

Wenn Hautausschläge auf der Nasenschleimhaut auftreten, sind sie schwer zu erkennen.

Das Hauptsymptom ist unerträglicher Juckreiz in der Nase, der durch die Unfähigkeit zu kratzen verschlimmert wird. Sie können Blasen mit Ihrem Finger fühlen, aber nicht immer. Aufgrund von Schleimhautreizungen niest der Patient häufig, die Empfindlichkeit gegenüber unangenehmen Gerüchen und Allergenen steigt. Es können Erkältungssymptome auftreten, die nach Einnahme eines Vasokonstriktors nicht verschwinden. Der Ausfluss aus der Nase entwickelt sich ziemlich oft, aber eine verstopfte Nase ist nicht typisch.

Wie können Sie es diagnostizieren??

Bluttestergebnisse für Herpesvirus können helfen, die Infektion zu bestätigen

Wenn eine Erkältung in der Nase nicht von alleine verschwindet und schwere Beschwerden verursacht, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Der Arzt wird das Subjekt auf Hautausschläge im Gesicht untersuchen - Herpesblasen treten selten nur an einer Stelle auf. Anschließend wird die Nasenhöhle mit speziellen Spiegeln untersucht. So können Sie Blasen sehen.

Um das Virus zu identifizieren, wird eine Analyse der Entladung aus den Vesikeln oder eine Blutuntersuchung (in diesem Fall bequemer) durchgeführt:

  • Die Methode, mit der die Analyse durchgeführt wird, ist die PCR, mit der Sie das Vorhandensein von Herpesvirus genau bestimmen können.
  • Der Blut-ELISA wird auch verwendet, um Antikörper gegen das Herpesvirus zu bestimmen, dies ist jedoch eine weniger genaue Methode..

Zusätzlich werden allgemeine Blut- und Urintests verschrieben, mit denen Sie den allgemeinen Zustand des Körpers verfolgen können. Wenn eine antivirale Behandlung verschrieben wird, wird ein biochemischer Bluttest wichtig, um Veränderungen der Leberfunktion rechtzeitig festzustellen. Eine Reihe von Tests kann nach Ermessen des behandelnden Arztes vorgeschrieben werden.

Da das diagnostische Verfahren recht kompliziert und zeitaufwändig ist und die Krankheit in den meisten Fällen nicht zu schwerwiegend ist, gehen viele Patienten nur in schweren Fällen zum Arzt..

Erkältung in der Nase als zu Hause zu behandeln, Salbe zur Vorbeugung

Fast jeder ist auf ein Phänomen wie eine Erkältung der Nase oder der Lippen gestoßen, insbesondere nach der Grippe.

Aber nicht viele Menschen kennen die Ursachen von Herpes und wissen, wie man ihn zu Hause schnell loswird.

Dieses Virus ist eine schleichende Hautinfektion. Hautausschläge in Form kleiner Blasen können daher die Haut und die Schleimhäute bedecken..

Gleichzeitig leidet der Patient an Stellen mit viralen Läsionen unter Schmerzen, Fieber, Juckreiz und Brennen.

Typischerweise konzentriert sich die Herpesinfektion auf Haut, Genitalien, Augen, Lippen und unter der Nase

In einigen Fällen kann dieses Virus das Zentralnervensystem beeinträchtigen, was tödlich sein kann. Daher ist es wichtig, es rechtzeitig zu behandeln und therapeutische Maßnahmen zu ergreifen, um dies zu verhindern.

Eine Person kann 8 Arten von Herpesinfektionen tragen:

  • Typ 1 ist einfach. Konzentriert sich auf Nase und Lippen.
  • Typ 2 ist einfach. Lokalisiert auf den Genitalien.
  • Typ 3 - Varicella-Zoster-Virus, Gürtelrose.
  • Typ 4 - infektiöse Mononukleose (Epnein-Barr-Virus).
  • Typ 5 - Cytomegalievirus.
  • 6 Typ - der allgemeine Name der Herpesinfektion oder vielmehr zwei ihrer Unterarten.
  • 7 Typ - kombiniert mit Herpes Typ 6.
  • 8 Typ - betrifft Lymphozyten.

Behandlung einer Erkältung in der Nase

Eine spezielle Behandlung einer kalten Nase ist oft nicht erforderlich.

Wenn die Immunität selbst nicht durch Krankheiten geschwächt wird, stellt die Wiederherstellung der Aktivität des Erregers keine große Bedrohung dar. Sie müssen sich nur daran erinnern, dass während eines Herpes in der Nase eine Person der aktivste Vertreiber und die aktivste Quelle des Virus ist. Zu diesem Zeitpunkt ist es notwendig, jegliche soziale Aktivität mit anderen Menschen zu minimieren.

Die Behandlung von Herpes ist bei jeder seiner Exazerbationen erforderlich, was besonders wichtig für das Wiederauftreten von Krankheiten während der Schwangerschaft ist.... Natürlich wird es nicht möglich sein, das Virus im Körper vollständig zu eliminieren, aber die Symptome schneller zu beseitigen, als es von selbst verschwindet, und zusätzlich ist es möglich, virale Komplikationen und eine signifikante Schwächung der Immunität des Körpers zu verhindern

Natürlich wird es nicht möglich sein, das Virus im Körper vollständig zu eliminieren, aber die Symptome schneller zu beseitigen, als es von selbst verschwindet, und zusätzlich ist es möglich, virale Komplikationen und eine signifikante Schwächung der Immunität des Körpers zu verhindern.

Medikament

Bei schweren Erkrankungen sollte die Therapie systemische antivirale Medikamente umfassen. In den Anfangsstadien der Infektion müssen Sie sich häufig mit der ersten Episode einer Erkältung auseinandersetzen..

Die folgenden Medikamente, Zäpfchen, Injektionen werden verwendet:

  • Acyclovir;
  • Zovirax;
  • Valacyclovir;
  • Valtrex;
  • Famciclovir;
  • Viferon;
  • Genferon.

Antibakterielle Medikamente und Interferonderivate verhindern, dass sich schädliche Mikroorganismen zu schnell vermehren, da die Pathologie der Krankheit allmählich nachlässt. In Kombination mit ihnen ist es notwendig, eine lokale Therapie gegen eine Erkältung in der Nase durchzuführen, um die Symptome so schnell wie möglich zu beseitigen..

Grundsätzlich wird empfohlen, die Nasenschleimhaut im Inneren zu schmieren und daher folgende Mittel anzuwenden:

  • Erazaban Salbe;
  • Viru-Merz-Gele;
  • Zovirax-Salbe;
  • Gips Zovirax;
  • Gele Panavir;
  • Zink, Salicylsalbe; Antwort auf die Frage: - hier lesen.
  • In den Stadien des Auftretens von Geschwüren werden sie mit Sanddornöl und Hagebutten behandelt.

Es kommt vor, dass die lokale Therapie eine ausreichende Maßnahme für eine vollständige Heilung darstellt..

Bei häufigen Rückfällen sollten Sie jedoch das Hauptproblem - die verminderte Immunität - beseitigen. Zu diesem Zweck nimmt der Patient immunstimulierende Medikamente (Immunorix, Echinacea, Taktivin), allgemeines Tonikum (Tinktur aus Ginseng, Leuzea, Eleutherococcus), Vitamine zusammen mit Mineralien.

Um eine wiederkehrende Erkältung früher loszuwerden, muss die Behandlung unmittelbar nach der Diagnose der primären Symptome begonnen werden. Reiben Sie den Ausschlag mit Ihren Händen, sie können nicht beseitigt werden, da diese Aktionen zu Hautverletzungen führen können.

Wenn Sie den Ausschlag berühren, besteht außerdem ein hohes Risiko, dass sich das Virus auf andere Teile des Gesichts oder Körpers ausbreitet. Es ist verboten, ein Handtuch und anderes Badzubehör anderer Familienmitglieder zu verwenden und umgekehrt die betroffenen Bereiche ständig mit Wasser zu benetzen.

Hausmittel

Symptome können mit Methoden beseitigt werden, die traditionelle Heiler anbieten..

Darüber hinaus sollten Sie eine Diät einhalten und viel Flüssigkeit trinken, um die Genesung zu beschleunigen und den Kampf des Körpers zu erleichtern. Für die Zeit einer Erkältung ist es ratsamer, gebratene, fettige, schwere Lebensmittel, Schokolade und Kaffee aus der täglichen Ernährung zu entfernen und durch nützlichere Lebensmittel zu ersetzen - gekochtes Fleisch, Milchprodukte, Gemüse, Obst.

Sie können die Pathologie mit Hilfe solcher Volksheilmittel überwinden:

  • Tannenöl wird genommen, der Ausschlag wird damit verschmiert. Der Vorgang wird dreimal täglich wiederholt.
  • Herpes wird mit einer Tinktur aus Propolis behandelt, die im Verhältnis 1 zu 1 mit Wasser verdünnt werden sollte.
  • Wenn Herpes in die Nase gelangt, ist es vorteilhaft, Tee mit Johanniskraut, Kamille, Ringelblume und Echinacea zu trinken, um die geschwächte Immunität zu stärken und eine entzündungshemmende Wirkung zu erzielen.
  • Ein weiteres Rezept für eine frühzeitige Erholung von Erkältungen: Ein Esslöffel 10 g Wacholderbeeren, 30 g Zitronenmelissenblätter, 20 g Vogelkirschblüten pro Glas Wasser werden gebraut. Es wird eine Stunde lang stehen gelassen, ein Glas wird zweimal täglich getrunken und nach Belieben mit Honig versetzt.
  • Kalte Salbe hilft bei der Bewältigung der Krankheit, wenn sie im Anfangsstadium angewendet wird: Ringelblumenblüten werden zu einer Pulvermasse zerkleinert, ein Teelöffel Pulver und dieselbe Masse Vaseline werden kombiniert und zwei Stunden lang stehen gelassen. Anschließend werden die betroffenen Stellen 2 mal täglich geschmiert.
  • Auf den Hautausschlag wird gepresster Aloe-Saft aufgetragen. So wird die Krankheit dreimal täglich behandelt..
  • Eine Knoblauchzehe wird genommen und so geschnitten, dass der Saft hervorsticht und der Ausschlag verschmiert wird. Der Vorgang wird jeden Tag wiederholt, bis dichte Krusten auftreten.
  • Eine kleine Menge Wasser wird auf Backpulver getropft, um eine dicke Masse zu erhalten, und dann zweimal täglich auf die beschädigten Stellen in der Nase aufgetragen.