Haupt
Verhütung

6 Möglichkeiten zur Behandlung von Schwangerschaftshusten

Ein Husten während der Schwangerschaft sollte ein Grund sein, eine medizinische Einrichtung aufzusuchen. Oft verschwindet dieses Symptom der Krankheit von selbst, aber unter bestimmten Bedingungen (schwache Immunität, hormonelle Veränderungen) sind Komplikationen möglich, die sich negativ auf die allgemeine Gesundheit der werdenden Mutter und die Entwicklung des Fötus auswirken.

Warum gesundheitliche Probleme auftreten

Um zu verstehen, wie man behandelt und was durch Husten schwanger werden kann, ist es notwendig, die Quelle eines solchen pathologischen Zustands herauszufinden. Reflexkontraktionen der Brustmuskulatur und des Kehlkopfes treten auf, wenn Schleim aus dem Körper entfernt werden muss (Krankheitserreger). Am häufigsten sind Krämpfe das Ergebnis einer Reizung der Rezeptoren des Nervensystems, seltener sind sie Komplikationen negativer äußerer Einflüsse.

Das Hauptproblem bei der Behandlung von Husten bei schwangeren Frauen ist die Notwendigkeit einer strengen Kontrolle der eingenommenen Medikamente. Es ist nicht schwierig, eine akute Atemwegsinfektion, ein Virus oder Pilze mit Antibiotika oder antibakteriellen Mitteln zu unterdrücken, aber eine Pharmakotherapie während der Schwangerschaft wird, gelinde gesagt, nicht empfohlen.

Viele Fachärzte (Therapeuten) raten zu den Möglichkeiten der traditionellen Medizin. Die Verwendung natürlicher Arzneimittel ist weniger wirksam, verursacht jedoch weniger Nebenwirkungen. Mit Hilfe von natürlichen Sirupen und Mischungen können Sie außerdem Kehlkopfödeme sicher lindern, ohne das Kind zu gefährden..

Husten während der Schwangerschaft - Gefahr und Risiken

Brustkrämpfe müssen behandelt werden. Die Hauptsache ist, die sichersten Mittel auszuwählen und die Risiken für die allgemeine Gesundheit richtig einzuschätzen. Ein Husten allein führt selten zu schwerwiegenden Folgen. Eine Ausnahme ist eine scharfe Kontraktion der Bauchmuskeln, die zu Blutungen und einem erhöhten Uteruston führt.

Die Hauptursachen für ein solches Symptom - ARVI, ARI, Pilzinfektionen der Atemwege - stellen eine große Bedrohung dar. Die Immunität der werdenden Mutter ist stark reduziert und jede Krankheit kann irreversible Veränderungen verursachen. Es ist besonders wichtig, eine Infektion im 1. Trimester zu vermeiden. Zu diesem Zeitpunkt wird der Fötus gebildet, und der pathologische Zustand der arbeitenden Frau wird die zukünftige Gesundheit des Babys beeinflussen..

Wie man Reflex-Brustkrämpfe sicher behandelt

Es ist möglich, einen Husten während der Schwangerschaft zu beseitigen, indem die Möglichkeiten einer nicht-traditionellen alternativen Therapie untersucht werden, ein Inhalationskurs bestanden wird und Physiotherapie. Es ist sehr wichtig, optimale Bedingungen für die Wiederherstellung zu schaffen. Zunächst ist es notwendig, die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit zu überwachen. Trockene Luft ist oft der Hauptreizstoff. Was kann getan werden? Es ist nützlich, den Raum häufiger zu lüften, regelmäßig eine Nassreinigung durchzuführen, Haushaltsdampferzeuger und Klimasysteme zu verwenden.

Eine ausgewogene Ernährung gegen Husten während der Schwangerschaft

Die Bedeutung einer täglichen Ernährung sollte nicht unterschätzt werden. Sie können trockene, unproduktive Krämpfe loswerden, indem Sie dem Menü eine große Anzahl gesunder Getränke hinzufügen. Grüner Tee, Milch, Fruchtgetränk und Säfte befeuchten die Schleimhaut und lindern Reizungen. In den frühen Stadien (1-2 Trimester) wird die Einnahme von Hustenmedikamenten nicht empfohlen, daher ist eine natürliche Stärkung des Immunsystems sinnvoll. Die richtige Ernährung benötigt weniger Energie für die Verdauung, dies verbessert die Schutzeigenschaften des Körpers.

Eine andere Möglichkeit, die allgemeine Beständigkeit gegen negative äußere Faktoren zu erhöhen, besteht darin, das Tagesmenü mit einer großen Menge an Vitaminen und Mineralstoffen (Obst, Gemüse, Beeren) zu sättigen. Alle Reizstoffe - saure, geräucherte, würzige Lebensmittel - sollten aus der Ernährung gestrichen werden. Solche Veränderungen wirken sich günstig auf den Zustand der Atemwege aus und helfen, trockenen bellenden Husten loszuwerden..

Gurgeln und Einatmen

Oft hört man bei einem Termin bei einem Therapeuten die Frage, wie es sicher ist, einen Husten während der Schwangerschaft zu behandeln. Die Antwort könnte die Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe bei der Herstellung von Halsdekontaminationslösungen sein. Solche Verfahren können jederzeit (1-3 Trimester) durchgeführt werden. Die Hauptsache ist, sicherzustellen, dass die Exposition sicher ist. Das Spülen kann mit Aufgüssen, Abkochungen von Kräutern durchgeführt werden. Meistens gibt es Rezepte mit Kamille, Minze, Hagebutten und Linde. Die Therapie fördert die Verflüssigung und Entfernung von Schleim.

Eine ausgezeichnete Lösung ist die Verwendung eines Zerstäubers. Wenn es kein solches Gerät gibt, können Sie Kartoffeldämpfe, Eukalyptus auf altmodische Weise mit einem Topf, einem Becken und einem normalen Handtuch einatmen. Wir dürfen nicht vergessen, dass heiße Luft brennen kann. Daher ist es vor der Behandlung eines Hustens erforderlich, die Temperatur der verdampften Flüssigkeit zu überprüfen..

Physiotherapie gegen Husten während der Schwangerschaft

In einigen thematischen Artikeln wird werdenden Müttern empfohlen, Brustkrämpfe mit Hilfe einer Physiotherapie zu behandeln. Die meisten Manipulationen, die in Kliniken angeboten werden, sind während der Schwangerschaft verboten (insbesondere im Frühstadium). Es wird nicht empfohlen, Thermotherapie, UHF oder Drainagemassage durchzuführen. Lokale UV-Bestrahlung und Elektrophorese unter Verwendung von Calciumchlorid sind zulässig (unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes)..

Hausmittel

Es ist allgemein bekannt, dass natürliche Medikamente den Körper nicht schädigen können. In der Tat ist dies nicht der Fall. Während der Schwangerschaft treten hormonelle Veränderungen auf und viele Kräuter fallen in die Kategorie verboten.

Was kann beim Tragen eines Kindes nicht mit Husten behandelt werden:

  • Johanniskraut verringert die Wirksamkeit von Schmerzmitteln, was sich negativ auf die Anwendung der Anästhesie während der Geburt auswirken kann.
  • Echinacea (Ginseng) wird aufgrund eines starken Blutdruckanstiegs nicht empfohlen.
  • Mutter und Stiefmutter haben eine mutagene und krebserzeugende Wirkung auf den Fötus;
  • Salbei, Thymian provoziert Uterusblutungen;
  • Elecampane, Rainfarn erhöhen den Tonus des Myometriums und können einen ungeplanten Schwangerschaftsabbruch hervorrufen (Fehlgeburt).

Die Liste der verbotenen Volksheilmittel umfasst auch Berberitze, Himbeere, Schnur, Calamus, Kiefernknospen.

Was können schwangere Frauen durch Husten bekommen? Die Behandlung mit Abkochungen von Brombeeren, Linden, Minze, Preiselbeeren, Kamille, Birke und Hagebutten gilt als relativ sicher. Diese Pflanzen haben desinfizierende, entzündungshemmende Eigenschaften..

Hustenmittel während der Schwangerschaft

Die meisten Arzneimittel haben eine große Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Daher muss die Verwendung von pharmakologischen Wirkstoffen vom behandelnden Arzt genehmigt werden. Der Therapeut bewertet die Gesundheitsrisiken und verschreibt die sicherste Behandlung, die möglich ist. Tabletten, Sirupe, Süßigkeiten und Tränke können bedingt in zwei Gruppen eingeteilt werden: schleimlösend und antitussiv. Ersteres reduziert die Viskosität des Schleims und erleichtert so die Ausscheidung. Letzteres wirkt sich direkt auf die Rezeptoren (Nervensystem) aus..

Die Liste der verbotenen Medikamente zur Behandlung von Husten während der Schwangerschaft umfasste: "ACC", "Bronholitin", "Pertussin", "Ascoril", "Tussin". Unter der strengen Aufsicht eines Arztes ist eine Therapie mit "Mukaltin", "Gedelix", "Doktor Theiss", "Bronchipret" erlaubt. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Empfehlungen eines Arztes befolgt werden sollten. Oft erschwert Untätigkeit die Therapie erheblich und "treibt" die Krankheit in eine chronische Form.

So schützen Sie sich vor Krankheiten

Während der Schwangerschaft muss kein Husten behandelt werden, wenn Sie die einfachen Regeln eines gesunden Lebensstils befolgen. Werdende Mütter müssen mehr an der frischen Luft gehen und sich sanft körperlich betätigen. Es wird empfohlen, überfüllte Orte (öffentliche Verkehrsmittel, Supermärkte) zu vermeiden. Während saisonaler Epidemien (Grippe) können Sie präventiv mit sicheren Kräutern, einer Lösung aus Salz, Soda, Vaseline oder Oxolinsalbe auf die Haut in der Nähe der Nase gurgeln.

Es ist nützlich, die richtige Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Wohnzimmer aufrechtzuerhalten und mögliche Reizungen der Schleimhaut (Staub, Tierhaare, Pollen) zu beseitigen. Dies reicht normalerweise aus, um eine Infektion durch Viren, Bakterien und Pilze zu verhindern..

Behandlung eines Hustens mitten in der Schwangerschaft: Zulässige Medikamente und alternative Methoden

Hustenanfälle sind unangenehm und sogar während der Schwangerschaft gefährlich. Krankheiten, zu deren Symptomen das Hustensyndrom gehört, beeinträchtigen die Gesundheit der werdenden Mutter und schaden dem sich entwickelnden Kind. Es ist wichtig, die richtige Behandlung mit dem ersten Anfall zu beginnen. Es ist einfacher, einen Husten mitten in der Schwangerschaft zu stoppen: Viele Drogen und Volksmethoden sind erlaubt. Allerdings bestimmt nur der Arzt, was eine schwangere Frau im zweiten Trimester husten kann und was tabu ist.


Bei verdächtigen Anzeichen dringend einen Arzt aufsuchen

Warum treten Hustenanfälle auf?

Ein Husten tritt auf, wenn die Schleimhäute, die die Atemwege auskleiden, gereizt sind. Dies ist eine Abwehrreaktion. Reizstoffe sind Viren, Bakterien, Staub, Fremdkörper, zu trockene Luft.

Hustenanfälle weisen häufig auf die Entwicklung der Krankheit hin. Zukünftige Mütter sollten auf die Manifestation achten. Nach der Befruchtung wird der Körper auf ein neues Arbeitsformat umgestellt. Jetzt zielen die Ressourcen darauf ab, den Fötus zu erhalten und dem Embryo Bedingungen für eine ordnungsgemäße Entwicklung zu bieten. Die Immunität ist verringert, der Körper ist anfällig für Viren und Infektionen, weshalb Krankheiten auftreten. Die Hauptsache ist zu bestimmen, welche Krankheit der Husten signalisiert. Der Grund liegt oft in:

  • Erkältungen;
  • ARI;
  • ARVI;
  • Entzündung der oberen Atemwege (Sinusitis, Pharyngitis);
  • Lungenentzündung;
  • Lungenentzündung;
  • Bronchitis;
  • Infektionskrankheiten (Masern, Keuchhusten);
  • Mageninfektionen.

Es ist einfacher, die Ursache von Hustenanfällen zu verstehen, wenn das Krankheitsbild durch bestimmte Symptome ergänzt wird. Zum Beispiel Fieber, Hautausschläge, Entzündungen der Lymphknoten. Es liegt in der Verantwortung des Arztes, Diagnosen zu stellen. Sie müssen sich sofort an die Klinik wenden, wo die Ursache des Hustens ermittelt und die entsprechende Behandlung verordnet wird. Manchmal reicht es nicht aus, nur zu untersuchen und zu hinterfragen. Um eine genaue Diagnose zu erhalten, müssen Sie sich einer Reihe von Untersuchungen unterziehen.

Physiotherapie-Verfahren

Physiotherapieverfahren sind oft im Therapiekomplex enthalten, aber während der Schwangerschaft sind viele von ihnen verboten. Beispielsweise werden Wärme- und Elektrotherapie- und UHF-Verfahren nicht empfohlen. Sie sind auch bei hohen Temperaturen kontraindiziert. Die Drainagemassage ist wirksam, um Schleim aus der Lunge zu entfernen. Es wird jedoch nicht für schwangere Frauen empfohlen. Von der Physiotherapie sind werdende Mütter erlaubt:

  • bei trockenem Husten - Elektrophorese mit Calciumchlorid;
  • im nassen Zustand - Elektrophorese mit Calciumiodid;
  • mit Entzündung der Atemwege - UV-Bestrahlung (hat eine bakterizide Wirkung).

Gefahr für schwangere Frauen

Während Sie auf ein Baby warten, ist es unerwünscht, krank zu werden. Krankheiten können den Schwangerschaftsverlauf erschweren, intrauterine Defekte hervorrufen und zum Tod führen. Eine zusätzliche Bedrohung stellen die Medikamente dar, die zur Beseitigung von Viren und zur Bekämpfung von Infektionen benötigt werden. Es ist unmöglich, die Wirkung von Arzneimitteln vollständig vorherzusagen: selbst diejenigen, die Apotheker als sicher einstufen.


Beim Tragen mangelt es oft an Vitaminen und Mineralstoffen

Ist der Husten selbst mit Risiken behaftet oder sollten Sie nur Angst vor Krankheiten haben, deren Symptom Bronchospasmus ist? In einer "interessanten Position" sollte man sich vor den Angriffen selbst in Acht nehmen. Schon ein leichter Erkältungshusten kann negative Folgen haben:

  • Die Wahrscheinlichkeit eines Schwangerschaftsversagens. Der Hustenreflex geht mit Verspannungen in den Muskeln der Brust und der Bauchhöhle einher. Folge - Der Uteruston nimmt zu, was zu einer Fehlgeburt führt.
  • Hypoxie. Eine Erhöhung des Uterustons infolge von Muskelverspannungen führt zu einem Sauerstoffmangel. Hypoxie ist die Ursache für Anomalien.
  • Plazentaunterbrechung. Es tritt auf, wenn Hustenanfälle oft gequält werden. Das Phänomen ist gefährlich durch eine Verletzung der Entwicklung des Fötus, Frühgeburt. Loslösung ist sowohl für Mama als auch für Baby oft tödlich.
  • Uterusblutung. Erscheint, wenn der Husten häufig ist. Wenn keine schnelle Reaktion erfolgt, tritt eine Fehlgeburt auf.
  • Erhöhter Druck. Aufgrund des Sprunges tritt ein Plazentaödem auf: Es strömt keine Luft zum Baby. Dies ist mit schwerwiegenden Anomalien und intrauterinem Tod behaftet..

Hustenanfälle sind jederzeit gefährlich. In den ersten Wochen steigt das Risiko einer Fehlgeburt. Der Husten erhöht die Manifestationen der Toxikose, dies wirkt sich negativ auf den Zustand der Mutter aus. Der Körper reagiert, indem er den Fötus abstößt. In den letzten drei Monaten besteht die Möglichkeit einer Frühgeburt. Wenn die PDR noch weit entfernt ist, ist das Baby nicht lebensfähig. Obwohl das zweite Trimester als "golden" eingestuft wird, wird das Risiko von Schwangerschaftskomplikationen nach Bronchospasmus nicht negiert. Selbst mitten in der Schwangerschaft gibt es keine Versicherung gegen das Irreparable - den Verlust einer Krume. Mit Beginn der 14. Woche werden die Risiken für den Beginn intrauteriner pathologischer Prozesse nicht aufgehoben, wenn prädisponierende Faktoren vorliegen.

Warum sind Erkältungen und Husten gefährlich??

Bevor Sie festlegen, wie ein Husten während der Schwangerschaft im 2. Trimester behandelt werden soll, müssen Sie wissen, wie hoch die Gefahr dieser Manifestation bei unsachgemäßer Therapie ist. Darüber hinaus ist zu beachten, dass alle Arzneimittel nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden dürfen..

Jedes Unwohlsein während der Schwangerschaft kann dem Baby schaden, daher müssen Sie besonders vorsichtig mit Ihrem Zustand sein. Die Gefahr des Hustens besteht darin, dass:

  • es ist ein Zeichen von infektiösen Prozessen;
  • provoziert eine Erhöhung des Tons der Gebärmutter;
  • führt zu Sauerstoffmangel des Babys.

All dies wirkt sich negativ auf den Zustand des Fötus aus und hemmt die Funktion vieler Organe und Systeme. Daher können die Folgen von Husten während der Geburt eines Kindes sehr negativ sein. Um die Risiken für den Fötus zu minimieren, ist es ratsam, unmittelbar nach dem Auftreten unangenehmer Symptome einen Arzt zu konsultieren, der die erforderliche Behandlung verschreibt..

Zulässige Medikamente

Die Behandlung von Husten während der Schwangerschaft im 2. Trimester wird durch das Ende der Plazentabildung vereinfacht. Dies ist ein Filter aus unerwünschten Elementen. Das Vorhandensein einer Barriere ermöglicht die Verwendung eines breiten Spektrums von Mukolytika im Vergleich zum Zeitraum bis zur 14. Woche. Hustenmittel für schwangere Frauen müssen jedoch sorgfältig ausgewählt werden. Selbst der Plazentaschutz kann nicht alle Risiken ausschließen. Was können Sie trinken - der Arzt bestimmt. Der Arzt berücksichtigt die Ursache des Symptoms, die Art des Auswurfs und wählt nachgewiesene sichere synthetische oder homöopathische Sirupe oder Hustenbonbons aus.


Selbstmedikation ist absolut inakzeptabel, sie ist gefährlich für das Baby.

Das Arzneimittel wird gemäß dem von einem Spezialisten beschriebenen Schema getrunken. Dies ist ein Axiom. Es sollte keine Amateurauftritte geben. Wenn alarmierende Symptome auftreten, wird das Medikament abgesetzt, bis der behandelnde Arzt die weitere Therapie umreißt. Nur so kann das Baby vor dem negativen Einfluss von Arzneimitteln geschützt werden..

Trockener Husten

Die Unfähigkeit, sich zu räuspern, ist anstrengend. Die Behandlung mit trockenem Husten während der Schwangerschaft hat das Hauptziel, Feuchtigkeit zu spenden. Es ist wichtig, die Sekretionsfunktionen der Bronchien zu stimulieren. Mit dem Auftreten von Schleim wird es einfacher. Eine Reihe von Medikamenten hilft bei trockenem Husten:

  • Althea Wurzelsirup. Das Expektorans besteht ausschließlich aus einer pflanzlichen Komponente, Pektinen, Zucker. Die Aktion zielt darauf ab, die Bronchialmotilität zu stimulieren, die die Produktion von Sputum aktiviert. Der Ausfluss verliert seine Viskosität, was das Husten erleichtert. Marshmallow ist berühmt für seine regenerierenden Eigenschaften, beseitigt Entzündungsherde im Pharynx.
  • Mukaltin. Nach der Einnahme wird die Anzahl der Angriffe reduziert. Hustenpillen normalisieren die beeinträchtigte Sekretion.
  • Dr. Mom. Das Medikament ist in Form von Pastillen, Sirup, Salbe erhältlich. Alle Produkte der Linie verbessern den Husten, entfernen Entzündungszonen und beseitigen Schmerzen. Die Salbe erwärmt sich zusätzlich aufgrund von Kampfer und Menthol in der Zusammensetzung.
  • Herbion (Wegerich). Der Hauptbestandteil des Sirups ist Wegerich-Extrakt. Zusätzlich - Malve, "Ascorbinka". Wirkt schnell: Sputum geht schnell, aber sanft. Das Vorhandensein von Vitamin C ist der Schlüssel zu einer schnellen Genesung: Ascorbinsäure erhöht die Schutzfunktionen des Körpers.
  • Stodal. Der Sirup wird kombiniert. Das Arzneimittel enthält viele Heilkräuter: Perestroen, Sauerampfer, Hexenschuss. Die Kombination erweitert Blutgefäße, lindert Bronchialkrämpfe und verdünnt Schleim. Die Basis ist Alkohol, daher werden Mumien in der Mindestdosis angezeigt.
  • Broncho Gran. Homöopathische Medizin. Erhältlich als Granulat. Das Medikament reduziert die Anzahl der Hustenanfälle, stellt das Bronchialepithel wieder her und stellt die normale Atmung wieder her. Sie können es auch zur Vorbeugung verwenden.
  • Bronchicum. Der Hauptbestandteil ist Thymian. Der Pflanzenextrakt sorgt für eine milde Hustenhydratation und lindert Schwellungen / Entzündungen des Kehlkopfes. Form freigeben - Lutschtabletten, Sirup. Faringosept. Die Tabletten geben Pilzen keine Chance. Das Medikament beruhigt den gereizten Kehlkopf: Es wird leichter zu husten.

Alle aufgeführten Mukolytika werden als "absolut sicher" eingestuft. Sie können bereits in den ersten Schwangerschaftswochen eingesetzt werden. Mit Erlaubnis des Arztes können Sie in der Mitte des Semesters das Behandlungsschema mit Antitussiva stärken, die zu Beginn der Schwangerschaft nicht akzeptabel sind. Zum Beispiel Libeksin, Akodin, Bromhexin, Stoptusin. Dank der Medikamente wird der Hustenreflex gehemmt, der Auswurf bekommt eine flüssige Struktur und geht schneller. Die Therapiedauer und die Dosierung werden individuell ausgewählt, was die Entwicklung intrauteriner Pathologien ausschließt.

Feuchter Husten

Bei produktiven Anfällen (wenn das Sputum abfällt) ist die Verwendung von Antitussiva verboten. Diese Medikamente blockieren den Reflex. Infolgedessen sammelt sich Schleim an und stagniert, was zur aktiven Reproduktion pathogener Mikroorganismen führt. Daher die Komplikationen, die im "interessanten" Status besonders unerwünscht sind.

Zur Behandlung werden nur Mukolytika verwendet. Schwangeren Frauen gegen Husten werden solche verschrieben, die die Plazentaschranke nicht durchdringen. Diese beinhalten:

  • Herbion (Primel). Ein Mittel zur Steigerung der Sekretionsfunktion der Bronchien stärkt zusätzlich das Immunsystem. Die Hauptzutaten sind Kräuter (Primelextrakt, Thymian), so dass das Produkt völlig sicher ist. Dieser Hustensaft für schwangere Frauen im 2. Trimester ist verboten, wenn in der Vergangenheit Asthma bronchiale aufgetreten ist.
  • Dr. Theiss. Wegerichsirup erhöht die Effizienz der Bronchialdrüsen. Die Kräutermedizin stellt keine Gefahr für die Schwangerschaft dar. Eine andere Form der Freisetzung sind Lutschtabletten, zu denen Echinacea gehört. Die Tabletten stimulieren zusätzlich das Immunsystem.
  • Bronchipret. Basis sind pflanzliche ätherische Öle (Thymian, Efeu). Die Form des pharmazeutischen Präparats sind Tropfen. Die Wirkung des Mittels zielt auf die Desinfektion der Atemwege ab, wonach das Sputum aus den Bronchowänden schneller austritt.
  • Bioparox. Dieses Mittel ist ein Antibiotikum. Es wird während der Schwangerschaft durch die Form der Freisetzung - Inhalation Aerosol sicher gemacht. Die Wirkstoffe gelangen nicht in die Blutflüssigkeit. Das Medikament "entfernt" Bakterien, was hilft, den Husten zu stoppen. Besonders empfehlenswert für ARVI, eitrige Flecken im Sputum.

Andere Arzneimittel werden werdenden Müttern verschrieben. Es hängt alles vom Krankheitsbild und der Schwere der Symptome ab. Die Hauptsache ist, sich keine Medikamente selbst zu verschreiben. Dies führt zu irreversiblen Folgen..

Merkmale der Behandlung von Husten während der Schwangerschaft unter Berücksichtigung des Gestationsalters

Ein Husten wird normalerweise durch eine virale oder bakterielle Infektion der Atemwege verursacht. Eine angemessene Behandlung, die nicht rechtzeitig durchgeführt wird, kann den Zustand der Frau und des Fötus beeinträchtigen. Darüber hinaus verursacht Husten eine scharfe Reflexwirkung, die eine Hypertonizität der Gebärmutter, eine Plazentaunterbrechung und sogar eine Frühgeburt hervorruft..

Um mögliche Komplikationen durch Husten zu vermeiden, benötigt eine Frau eine Therapie. Der optimale Therapieverlauf wird jedoch je nach Gestationsalter berechnet..

Husten während der Schwangerschaft - 1 Trimester

Die ersten Wochen spielen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des Embryos. Selbst die Einnahme übermäßig hoher Vitamindosen kann einen grausamen Witz darstellen, ganz zu schweigen von Arzneimitteln. Manchmal kann selbst der erfahrenste Gynäkologe nicht vorhersagen, wie sich die von ihm verschriebenen Medikamente auf die Verlegung der fetalen Organe auswirken. Daher reduziert sich die Behandlung von Husten während der Schwangerschaft auf sanfte physiotherapeutische Verfahren (Einatmen, Erhitzen), Einnahme von Vitaminkomplexen und homöopathischen Mitteln (Abkochungen, Tropfen)..

Nur in extremen Fällen wird eine Entscheidung zur Durchführung einer medikamentösen Behandlung getroffen, wenn die Krankheit gefährlicher wird als die Wirkung von Medikamenten. In solchen Fällen werden Kräutersirupe und -tabletten bevorzugt, Zubereitungen auf Interferonbasis zur Erhöhung der Immunität. Und wenn sich der Zustand einer Frau verschlechtert, wird ihr eine Antibiotikakur verschrieben.

Husten während der Schwangerschaft - 2. Trimester

Aus Versehen glauben viele Frauen, dass das Baby im zweiten Trimester nicht mehr in Gefahr ist. Dies ist teilweise richtig, weil der Fötus bereits stärker geworden ist, seine Organe bereits unabhängig voneinander funktionieren und die Plazenta auch als zuverlässiger Schutz gegen schädliche Substanzen dient. Obwohl die Plazenta wie ein Schwamm ist, der alle in den Fötus eintretenden Elemente filtert, kann sie das Eindringen von Arzneimitteln nicht vollständig ausschließen.

Der Fötus ist immer noch anfällig für das Auftreten verschiedener Pathologien, daher ist die Auswahl der Hustenmittel sehr vorsichtig. Im Vergleich zum ersten Trimester ist die Liste der verfügbaren Medikamente jedoch viel größer..

Husten während der Schwangerschaft - 3. Trimester

Die letzten Monate der Schwangerschaft sind die unglücklichste Zeit für den Beginn des Hustens. Wenn der Fötus seine maximale Größe erreicht und die Produktion von Progesteron praktisch aufhört, kann Husten zu vorzeitiger Wehen führen. Derzeit wird es als akzeptabel angesehen, synthetische Hustenmittel zu verschreiben. Ihre Wahl bleibt jedoch allein beim Arzt..

Traditionelle Methoden

Für werdende Mütter ist es unerwünscht, sich pharmazeutischen Produkten zuzuwenden. Medikamente können den Fötus negativ beeinflussen. Die beste Option ist die medikamentenfreie Behandlung von Husten bei schwangeren Frauen. Es ist wichtig, zuerst einen Arzt zu konsultieren und herauszufinden, ob die Krankheit es Ihnen ermöglicht, sich alternativen Methoden zuzuwenden. Während Sie ein Baby erwarten, können Sie nicht mit Volksheilmitteln experimentieren. Sie müssen mit Ihrem Arzt besprechen, was für schwangere Frauen zur Linderung des Hustensyndroms verwendet werden kann und welche Tabus bestehen. Die Sicherheit der Krümel hängt davon ab.


Jede Therapie - nur unter Aufsicht eines Spezialisten

Sie können ein unangenehmes Symptom ohne Pillen loswerden, ohne das Baby zu verletzen. Es ist wichtig, Amateurauftritte auszuschließen. Die Hauptregel ist, zuzuhören und den Empfehlungen des Frauenarztes zu folgen. Wenn nach der Behandlung mit Volksheilmitteln alarmierende Symptome auftreten, werden die Verfahren dringend abgebrochen. Sie sollten den Arzt auf jeden Fall über alarmierende Manifestationen informieren..

Inhalation

Inhalationsverfahren helfen schwangeren Frauen, Husten loszuwerden. Diese Methode gilt als die sicherste. Es ist zulässig, es in verschiedenen Schwangerschaftsperioden zu verwenden, einschließlich bis zur 14. Woche. Nach dem Einatmen der Dämpfe wird das Sputum stark angefeuchtet und verflüssigt. Dies erleichtert das Husten, die Bronchien werden gereinigt. Die Wirksamkeit des Verfahrens ist höher, wenn der Husten gerade erst begonnen hat. Ein vernachlässigtes Problem erfordert radikale Maßnahmen.

Werdende Mütter sollten einen Vernebler bekommen. Das spezielle Gerät macht das Verfahren komfortabel und sicher. Wenn kein Gerät vorhanden ist, müssen Sie über dem Gefäß atmen. Lehnen Sie sich nicht dicht über kochendes Wasser: Der optimale Abstand beträgt 20 cm. Dämpfe werden durch den Mund eingeatmet und durch die Nase freigesetzt. Um das Problem schnell zu lösen, lohnt es sich, solche Volksheilmittel zu verwenden:

  • Linde + Kamille + Salbei. Rohstoffe - zwei Esslöffel (ungefähr gleiche Anteile der Komponenten) - werden mit kochendem Wasser (Glas) gegossen. Das Produkt sollte infundiert und auf etwa 40 ° C abgekühlt werden, wonach es verwendet werden kann. Diese Pflanzenkombination ist ideal zur Linderung von trockenem Husten..
  • Bagun + Schnur + Schafgarbe. Kräuter werden nach dem obigen Rezept gebraut. Der Hauptunterschied zwischen dem Mittel und dem vorherigen besteht darin, dass es wirksam ist, wenn bereits Sputum vorhanden ist..
  • Aromatische Öle. Um Hustenanfälle weniger häufig zu machen, ist es wichtig, die Atemwege zu desinfizieren und den Kehlkopf zu befeuchten. Öle aus Minze, Tanne und Eukalyptus bewältigen die Aufgabe. Sie werden warmem Wasser zugesetzt. Pro Liter Flüssigkeit reichen drei Tropfen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Aromaöl keine Allergien hervorruft..
  • Sprudel. Sie benötigen einen Liter kochendes Wasser und drei Esslöffel (mit einer Rutsche) einer Substanz, die Hausfrauen vertraut ist - Backpulver. Warten Sie, bis die Lösungstemperatur auf 40 ° C gesunken ist.

Die Inhalation für Mütter kann nicht lange durchgeführt werden - sieben Minuten reichen aus. Ärzte empfehlen nicht mehr als sechs Sitzungen pro Tag. Unangenehme Empfindungen sind ein Grund, die Inhalationstherapie abzubrechen. Um den Effekt anderthalb Stunden nach dem Eingriff zu erzielen, ist es verboten, den Raum zu verlassen, laut zu sprechen, kalte Luft einzuatmen und kühle Flüssigkeiten zu trinken.

Getränke

Wenn Sie ein Hustensyndrom haben, wird empfohlen, viel zu trinken. Die Flüssigkeit sollte warm sein. Dank einer einfachen Methode wird aus einem trockenen Husten ein produktiver, der Auswurf verschwindet schneller und die Reizung im Hals verschwindet. Nur warmer Tee reicht aus, aber Heilgetränke beschleunigen Ihre Genesung. Husten während der Schwangerschaft hilft:

  • Honig + warme Milch. Das Bienenprodukt fördert die Abgabe von Schleim, lindert den Entzündungsprozess. Um ein wirksames Hustenmittel zu erhalten, sollte die Milch nicht überhitzt werden. Wenn die Temperatur 55 ° C überschreitet, werden krebserregende Verbindungen aus dem zugesetzten Honig freigesetzt, was für das Baby gefährlich ist. Imkereiprodukte lösen häufig Allergien aus. Bei der Einnahme von "Medikamenten" ist es wichtig, die Reaktion des Körpers zu überwachen. Übertreiben Sie es nicht mit der Menge Honig: Ein Teelöffel in einem Glas warmer Milch reicht aus. Sie können die Wirkung des Produkts mit einer Prise Backpulver und einem halben Dessertlöffel Öl verbessern.
  • Viburnum-Infusion. Für die Zubereitung der "Zubereitung" benötigen Sie getrocknete Beeren. Die Proportionen sind zu beachten: Zwei große Esslöffel Rohstoffe werden mit einem Glas kochendem Wasser gegossen. Das Getränk sollte infundiert werden. Honig wird helfen, die Wirkung zu verstärken. Das Mittel wird ein wenig eingenommen: ein Schluck - zwei auf einmal und so weiter im Laufe des Tages, und am Morgen wird eine neue "Medizin" gebraut. Die Methode ist nicht für Mütter mit niedrigem Blutdruck geeignet: Beeren reduzieren sie noch mehr.
  • Beeren-Obst-Kompott. Das Vitamingetränk stärkt das Immunsystem, was die Genesung beschleunigt - die Anzahl der Hustenanfälle nimmt ab. Optimale Kombination: getrocknete Äpfel + trockene Himbeeren + Weißdorn + Rosinen. Die Komponenten werden zu gleichen Teilen eingenommen - ein Esslöffel. "Trocknen" wird mit Wasser (ca. 400 ml) gegossen, bis zu einer halben Stunde in einem Dampfbad gehalten und einige Stunden darauf bestanden. "Vitaminbombe" sollte jeweils ein halbes Glas getrunken werden, um die Empfänge für den ganzen Tag auszudehnen.

Tees helfen gut: zum Beispiel aus Linden, Johannisbeeren. In der Mitte der Schwangerschaft können Sie die vierte Brustkollektion trinken. Die einzige Bedingung ist, dass alle Phytonastika, Kräutergetränke und sogar Tees ausschließlich mit dem Wissen des Gynäkologen verwendet werden. Dann wird die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen ausgeglichen.

Spülen

Wenn der Auswurf schlecht abläuft, beim Husten die Schleimhäute geschädigt sind, treten Schmerzen im Hals auf. Spülen hilft, Beschwerden loszuwerden. Nehmen Sie für das Verfahren außergewöhnlich warme Abkochungen / Lösungen. Manipulationen werden bis zu zehnmal täglich wiederholt, jedes Mal, wenn Sie ein neues Mittel vorbereiten müssen. Die Behandlung von Husten während des Wartens auf Krümel kann mit den folgenden Flüssigkeiten durchgeführt werden:

  • Sodalösung. Ein Teelöffel der Hauptsubstanz wird in ein Glas erhitztes Wasser gegeben. Soda ist berühmt für seine desinfizierenden Eigenschaften: Durch das Spülen werden Bakterien und Infektionen beseitigt.
  • Kamillentee. Ein Glas kochendes Wasser benötigt anderthalb Esslöffel Rohstoffe. "Medizin" besteht auf einer halben Stunde - einer Stunde (unbedingt abdecken). Kamilleninfusionen haben bakterizide Eigenschaften, lindern Entzündungen im Hals und erleichtern das Husten.
  • Lindeninfusion. Sie benötigen einen Löffel getrocknete Blumen + ein Glas kochendes Wasser. "Die Droge" besteht zwanzig Minuten lang.

Allgemeine Empfehlungen für die Ernährung bei Krankheit

Wenn Sie während der Schwangerschaft Husten haben, sollten Sie Ihre Ernährung überprüfen. Es lohnt sich, auf Produkte zu verzichten, die die Schleimhaut reizen (salzig, würzig, würzig). Um die Immunität zu erhöhen, Husten und Erkältungssymptome zu beseitigen, wird die Verwendung solcher Produkte empfohlen:

  • Honig. Vor den Mahlzeiten auflösen 1 TL.
  • Zwiebel und Knoblauch. Frisch verzehren. Knoblauch sollte in Maßen konsumiert werden, da er den Tonus der Gebärmutter beeinflusst.
  • Milch. Trinken Sie nachts warme Milch, um gereizte Schleimhäute zu beruhigen.
  • Kompotte, Tee. Das Trinken von viel Flüssigkeit hilft, Giftstoffe zu beseitigen.
  • Tee mit Honig. Beruhigt den Hals und hilft, nachts nicht mehr zu husten.
  • Honig und Radieschensaft im Verhältnis 1: 2. Trinken Sie 2 EL. dreimal pro Tag.

Denken Sie jedoch daran, dass Honig ein Allergen sein kann. Wenn vor der Schwangerschaft keine Allergie aufgetreten ist, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass keine allergische Reaktion vorliegt (siehe auch: Medikamente gegen Allergien während der Schwangerschaft)..

Verbotene Behandlungen

Die werdende Mutter sollte mit Vorsicht behandelt werden. Medikamente - nur für den vorgesehenen Zweck und nicht auf Anraten eines Freundes. Nicht alle natürlichen Kräutermukolytika sind für Frauen in Position geeignet, daher ist vor ihrer Anwendung eine ärztliche Beratung erforderlich. Zum Beispiel verursachen Mutter und Stiefmutter fetale Mutationen, Oregano provoziert Selbstabtreibung, Aloe stimuliert die Wehen. Anis, Johanniskraut und süßer Klee sind ebenfalls verboten. Sie können keine hausgemachten Abkochungen / Infusionen aus diesen Heilkräutern verwenden. Es ist verboten, darauf basierende Apothekensirupe zu trinken. Eine Reihe von Verfahren fallen unter das Verbot:

  • Banken;
  • Senfpflaster;
  • Fußbäder;
  • Elektrotherapie.

Was tun mit einem allergischen Husten?

Frauen, die ein Baby erwarten, "lernen" häufig Allergien kennen, obwohl solche Reaktionen bisher nicht beobachtet wurden. Es geht darum, den Körper neu zu strukturieren, den Hormonspiegel zu verändern und die Immunität zu senken. Ein Husten ist oft eine Manifestation von Allergien. Krampfanfälle treten auf, wenn Allergene die Schleimhäute reizen. Pflanzen, Tierhaare, Staub usw. können Husten hervorrufen. In der Intensität kann ein allergischer Husten den Erstickungspunkt erreichen. Bei einer starken Manifestation wird der Pharynx verletzt, was zur Bildung von Entzündungsherden führt. Wenn Sie allergischen Husten beginnen, entwickelt sich daraus chronische Bronchitis, Asthma. Diese Beschwerden verursachen viel Unbehagen, betreffen das Baby..


Wenn Sie anfällig für Allergien sind, sollten Sie sich an Ihre übliche Ernährung halten.

Es ist nicht einfach, diese Art von Husten zu behandeln. Schwangeren ist die Einnahme von Antihistaminika untersagt. Arzneimittel dieser Kategorie beeinträchtigen die Blutversorgung der Plazenta und verursachen Hypoxie. Die Hauptsache ist, den provozierenden Faktor zu identifizieren und den Kontakt mit ihm bis zur Geburt auszuschließen. Wenn dies unmöglich ist und die Anfälle häufig und stark sind, werden Medikamente verschrieben. Ohne ärztlichen Rat ist die Einnahme von Antiallergika verboten..

Mama kann ihren Zustand lindern, indem sie die Luftfeuchtigkeit kontrolliert und das Haus sauber hält. Es wird nützlich sein, Verfahren zur Reinigung der Nasengänge zu haben. Durch sie gelangen Allergene in die Bronchien. Für die Reinigung werden nur sichere Lösungen verwendet - in Meerwasser.

Verhütung

Nachdem Sie etwas über Schwangerschaft gelernt haben, müssen Sie alle Anstrengungen unternehmen, um sich vor Krankheiten zu schützen, die mit Bronchospasmus einhergehen. Einfache vorbeugende Maßnahmen helfen, Hustenanfälle zu vermeiden:

  • Verbesserung der Immunität. Sollte auf volle Schutzfunktionen "eingeschaltet" werden, durch Empfängnis geschwächt. Die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden, nimmt ab, wenn Sie richtig essen, mäßige Aktivitäten nicht aufgeben und Vitamine einnehmen (wie von einem Gynäkologen empfohlen)..
  • Ausschluss des Kontakts mit Patienten. Die werdende Mutter sollte seltener öffentliche Orte besuchen. Während Epidemien, bevor Sie ins Krankenhaus gehen, bevor Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, wird empfohlen, Oxolinsalbe auf der Nasenschleimhaut zu verteilen. Verwenden Sie bei Erkrankungen von Haushalten Mullbinden, beschränken Sie den persönlichen Kontakt und verwenden Sie nicht das gleiche Geschirr.
  • Vorbeugende Maßnahmen nach dem Besuch überfüllter Orte. Waschen Sie nach der Straße Ihre Hände gründlich, spülen Sie die Nasengänge mit einem Produkt mit Meerwasser aus und spülen Sie Ihren Hals mit Kochsalzlösung aus.
  • Spaziergänge im Wald oder Park. Sie müssen nicht durch die staubigen Straßen der Stadt gehen, sondern dort, wo es viele Grünflächen gibt. Die Luft in Parks und Waldplantagen ist mit Phytonciden gesättigt, die vor Bakterien schützen.
  • Hausklimatisierung. Nassreinigung, Lüften ist ein tägliches Ritual. Achten Sie darauf, die Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren: zu trocken - die Wahrscheinlichkeit der Ausbreitung von Viren steigt.
  • Weigerung, das Klima zu ändern. Eine plötzliche Temperaturänderung ist Stress. Der Körper reagiert darauf oft mit Krankheiten. Reisen zum Klimawandel sind tabu. Es ist wichtig, Extreme zu vermeiden - Unterkühlung, Überhitzung.
  • Beseitigung von Allergenen. Allergischer Husten kann vermieden werden, indem der Kontakt mit möglichen Aktivatoren einer atypischen Reaktion minimiert wird..

Hustenanfälle sind gefährlich - das ist die Hauptsache, an die sich eine zukünftige Mutter erinnern sollte. Wenn Sie mit einem Problem konfrontiert werden, sollten Sie sich nicht selbst behandeln. Vom ersten Husten bis zum Arzt. Er wird die Ursache der Anfälle bestimmen und die geeigneten therapeutischen Methoden für die Situation auswählen.