Haupt
Laryngitis

Vorbereitungen zur Erhöhung der Immunität bei Kindern: die wirksam sind

Externe Faktoren testen ständig die Stärke des Immunsystems des Kindes. Wenn es schwach ist, ist das Baby ständig krank, fühlt sich nicht gut und dieser Zustand wird als Immunschwäche bezeichnet. Diese Situation muss korrigiert werden, und dies kann auf verschiedene Arten erfolgen. Eines davon ist das Mittel zur Immunität von Kindern, das nachstehend ausführlich beschrieben wird..

Wie man die Immunität eines Kindes erhöht

Bis zu 6 Monaten erhält der Körper des Kindes alle notwendigen Antikörper zusammen mit der Muttermilch, aber dann ist sein Abwehrmechanismus gezwungen, alle äußeren Reize unabhängig zu bewältigen. Damit die Immunität gegen Erkältungen und Viren resistent ist, muss sie geimpft werden und allgemeine Stärkungsverfahren durchführen. In einigen Situationen können Immunmodulatoren erforderlich sein, aber bevor Kindern Medikamente gegen Immunität verabreicht werden, sollten Methoden zur Erhöhung der körpereigenen Abwehrkräfte ohne den Einsatz von Medikamenten angewendet werden:

  1. Richtige Ernährung. Die meisten Vitamine, die der Körper zur Stärkung der Immunität benötigt, stammen aus der Nahrung. Geben Sie Halbfabrikate, Fast Food auf, jeder Tag sollte in der Ernährung von Obst, Gemüse (Zwiebeln, Knoblauch, Kohl), Milchprodukten, Hülsenfrüchten sein.
  2. Beseitigen Sie die Ursachen möglicher chronischer Krankheiten: kariöse Zähne, Sinusitis, Mandelentzündung. Das Immunsystem wird ständig von diesen Pathologien angegriffen.
  3. Versuchen Sie, eine positive Stimmung für Ihr Kind zu schaffen, Stress und Erfahrungen wirken sich negativ auf die Immunität von Kindern aus.
  4. Temperieren hilft sehr, die Immunität von Kindern zu erhöhen. Die Verfahren sollten im Sommer beginnen. Stellen Sie sicher, dass er pünktlich ins Bett geht und nicht am Computer oder Fernseher sitzt.
  5. Das Kind muss unbedingt Sport treiben. Regelmäßige körperliche Aktivität stärkt alle Systeme seines Körpers, maximiert den Schutz vor externen aggressiven Umweltfaktoren und verringert das Auftreten von Infektionskrankheiten.
  6. Einige Eltern sind zu eifrig, um das Baby zu beschützen. Die Immunität funktioniert nicht, wenn sie nichts zu bekämpfen hat. Sie sollten also keine Angst haben, Ihre Kinder nach draußen, in den Kindergarten oder in die Schule gehen zu lassen.

Immunstimulierende Medikamente für Kinder

Per Definition bezieht sich diese Gruppe von Arzneimitteln auf Immunmodulatoren. Diese Medikamente zur Erhöhung der Immunität bei Kindern können die Aktivität des Abwehrsystems des Kindes erhöhen, um Krankheiten wirksamer zu bekämpfen. Es gibt eine breite Palette von Arzneimitteln, die je nach Ursache der Erkrankung des Babys angewendet werden. Die Frage, die viele Eltern beunruhigt, ist, ob es sich überhaupt lohnt, Tabletten für Kinder einzunehmen. Dies sollte vom behandelnden Arzt entschieden werden, der den Grad der Immunschwäche beurteilt. Aus dem gleichen Grund sollte der Kinderarzt das Medikament und die Dosierung, das Behandlungsschema, verschreiben.

Wie man ein Mittel zur Erhöhung der Immunität für Kinder wählt

Fürsorgliche Eltern versuchen immer, den sichersten Weg zu finden, um das Immunsystem ihres Kindes zu stärken. In einigen Fällen reicht eine Erhöhung der Fruchtmenge in der Nahrung, häufigere Spaziergänge an der frischen Luft aus. Vorbereitungen zur Erhöhung der Immunität bei Kindern sind wirklich erforderlich, wenn:

  1. Diagnose durch einen spezialisierten Immundefekt.
  2. Alle möglichen Gründe für die Abnahme der Immunität wurden ausgeschlossen, und eine Zunahme der Schutzfunktionen wird nicht beobachtet.
  3. Zusätzliche Bedingungen zur Erhöhung der Immunität wurden erfüllt (ausgewogene Ernährung, Verhärtung, Vitaminkomplexe, hausgemachte Volksrezepte), aber es gab keinen positiven Effekt.
  4. Das Alter ist für die Verwendung des Immunkorrektors geeignet.

Nur ein Arzt kann basierend auf den Ergebnissen der Diagnostik das richtige Arzneimittel zur Erhöhung der Immunität auswählen. Er bestimmt das Behandlungsschema und die Dosierung basierend auf dem Alter des Kindes und dem Grad der Immunschwäche. Die Art der Immuntherapie muss notwendigerweise der Krankheit entsprechen, beispielsweise werden bei ARVI pflanzliche Arzneimittel oder Interferonpräparate benötigt. Letzteres hilft nur gegen eine Virusinfektion der Atemwege, und Ersteres kann als Prophylaxe eingesetzt werden.

Vorbereitungen für die Immunität von Kindern: Medikamente und Volksheilmittel

Einige Kinder tolerieren leicht Erkältungen und Viruserkrankungen, andere werden häufig und länger als vorgeschrieben vorgeschrieben. Viele Eltern sind besorgt über das geschwächte Abwehrsystem des Babys und suchen nach Wegen, um das Immunsystem zu stärken. Dies kann auf verschiedene Arten erfolgen. Unter anderem: ein Kind verhärten, Vitamine einnehmen, einen gesunden Lebensstil pflegen. Viele Ärzte raten zur Einnahme von Medikamenten gegen Immunität - Immunmodulatoren zur Vorbeugung von Krankheiten. Dies gilt insbesondere in der kalten Jahreszeit..

Ursachen für geringe Immunität

  1. Schaffung von Gewächshausbedingungen - Eltern schützen Kinder übermäßig und schaffen unnatürliche Bedingungen für sie. Es kann zu warme Kleidung und Räume sein, in denen das Baby lebt, warmes Wasser und Essen, nur bei gutem Wetter laufen, Zugluft vermeiden usw. Wenn ein Kind jedoch in reale Verhältnisse gerät, wird es sofort krank (z. B. werden seine Füße nass oder es fängt sich im Regen)..
  2. Exposition gegenüber ungünstigen Umweltbedingungen - Wenn die Familie in einem Industriegebiet lebt, atmet das Kind ständig verschmutzte Luft. Infolgedessen verschlechtert sich die Schutzbarriere der Schleimhäute und die Immunität nimmt ab..
  3. Erbliche Veranlagung - In Familien, in denen Eltern im Kindesalter Erkältungen und Viruserkrankungen ausgesetzt waren, werden Kinder häufig krank. Daher müssen Maßnahmen zur Verbesserung der Immunität ergriffen werden..
  4. Mangel an Vitaminen - mit einem Mangel an Mineralstoffen und anderen Nährstoffen ist das Kind weniger resistent gegen Infektionen. Auch Kinder, die irrational essen, werden häufiger krank, weil ihr Vitaminstoffwechsel beeinträchtigt ist..
  5. Emotionale Überlastung und Stress - oft sind sie mit dem Besuch des Kindergartens verbunden. Einige Kinder sind möglicherweise nicht bereit für einen kollektiven Zeitvertreib und die Trennung von der Familie, so dass sie unter psychischem Stress leiden. Dies führt zu einer Beeinträchtigung des Immunsystems. Infolgedessen führt ein banaler Entwurf oder eine Kommunikation mit anderen Kindern, die die Krankheit tragen, zu Erkältungen oder SARS.

Wann soll die Immunität gestärkt werden?

Ärzte identifizieren eine Reihe von Situationen, in denen Eltern sich um das Immunsystem der Kinder kümmern und es stärken sollten. Unter ihnen sind die folgenden:

  • Wenn das Kind häufiger als fünf- bis sechsmal im Jahr Erkältungen oder Virusinfektionen hat;
  • In Situationen, in denen das Baby die Krankheit nur schwer verträgt, dauert sie 3-4 Wochen, dh länger als die vorgeschriebene Zeit. Normalerweise erholt sich das Kind vollständig und innerhalb von 7 bis 10 Tagen nach Auftreten der ersten Symptome.
  • Wenn eine Blutuntersuchung einen niedrigen Leukozytenspiegel zeigt, werden in diesen Fällen Medikamente benötigt, um das Immunsystem zu stärken.

Beachtung! Eine Reihe von Experten empfehlen die Einnahme homöopathischer Arzneimittel zur Stärkung des Immunsystems. Lassen Sie sich jedoch von Ihrem Arzt beraten..

Möglichkeiten zur natürlichen Stärkung der Immunität

Regelmäßige Verhärtung des Babys hilft, die Immunität während der Erkältungs- und Virusinfektionssaison aufrechtzuerhalten. Bewertungen zahlreicher Mütter belegen die Wirksamkeit der Methode. Ärzte empfehlen die folgenden Härtungsverfahren:

  • Gießen Sie kaltes Wasser über die Füße - es ist ratsam, diesen Vorgang vor dem Schlafengehen durchzuführen. Für die ersten Sitzungen ist es notwendig, die Beine 30 Sekunden lang zu duschen, die Wassertemperatur beträgt 20 Grad. Verringern Sie die Temperatur alle 3 Verfahren um ein Grad. Erhöhen Sie die Dauer der Dusche schrittweise auf zwei Minuten.
  • Das Gehen an der frischen Luft ist das beste Härtungsmittel. Es ist notwendig, jeden Tag mit dem Baby nach draußen zu gehen, unabhängig von den Wetterbedingungen. Optimale Gehzeit: 30 - 40 Minuten pro Tag. Im Sommer können Sie öfter und länger laufen..
  • Gurgeln - Es wird empfohlen, zweimal täglich mit kaltem Wasser (Temperatur 22 Grad) zu gurgeln. Sie können die Temperatur jede Woche um ein Grad senken.
  • Kontrastfußbäder sind ein wirksamer Weg, um die Immunität zu stärken. Bereiten Sie zwei Wasserbecken bei einer Temperatur von 37 Grad und einer Temperatur von 22 Grad vor. Senken Sie alternativ die Füße Ihres Babys in das eine und das andere Bad. Machen Sie vier Sätze, trocknen Sie dann die Füße Ihres Kindes und ziehen Sie warme Socken an. Bringen Sie nach und nach kaltes Wasser auf 15 Grad und heißes Wasser auf 42 Grad.
  • Barfuß gehen - Ermutigen Sie Ihr Kleinkind, barfuß auf dem Boden zu gehen, um die tägliche Zeit zu verlängern. Im Sommer können Sie barfuß auf dem Rasen laufen, aber nur an sauberen und sicheren Orten, weit weg von der Stadt.

Diese Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems werden allmählich erste Ergebnisse zeigen. Das Baby wird viel seltener an Virusinfektionen erkranken. Reagiert nicht mehr auf Zugluft, Wetteränderungen und andere klimatische Merkmale.

Wie man die Immunität mit Gemischen stärkt

Vitaminmischungen stärken das Immunsystem. Die effektivsten Rezepte für Kinder sind:

  • Zu gleichen Teilen getrocknete Aprikosen, Rosinen, Pflaumen, Walnüsse und Zitrone mischen. Führen Sie zuerst alle Komponenten durch einen Fleischwolf. Fügen Sie Honig der Mischung hinzu, mischen Sie alles gründlich. Geben Sie Ihrem Baby zweimal täglich einen Dessertlöffel..
  • Nehmen Sie eine Zitrone und ein Pfund Preiselbeeren, drehen Sie sie in einem Fleischwolf oder Mixer. Fügen Sie zwei große Löffel Honig hinzu. Fügen Sie zwei Teelöffel der Mischung zweimal täglich zum warmen Tee hinzu.
  • Nehmen Sie jeweils ein Glas Rosinen, Datteln und Walnüsse, ein halbes Glas Mandeln, zwei Zitronen und einhundert Gramm Aloe-Blätter. Scrollen Sie alle Zutaten durch einen Fleischwolf und fügen Sie einen halben Liter Honig hinzu. Die Mischung gilt als das beste Mittel zur Erhöhung des Abwehrsystems. Geben Sie dreimal täglich einen Teelöffel..

Vorbereitungen zur Erhöhung der Immunität von Kindern

In der Medizin gibt es mehrere Gruppen von Immunmodulatoren, die das Immunsystem stärken. Unter ihnen:

  • Arzneimittel, die die Immunität bei Viruserkrankungen erhöhen;
  • Immunmodulatoren, die bei bakteriellen Infektionen helfen;
  • Kräuterpräparate.

Vorbereitungen zur Vorbeugung von Virusinfektionen

Um eine von einem Arzt verschriebene ARVI zu vermeiden, müssen Immunmodulatoren eingenommen werden. Die Medikamente dieser Gruppe stärken das Immunsystem lange Zeit. Immunstimulanzien wirken dagegen schnell, aber nur für kurze Zeit..

Antivirale Medikamente gibt es in verschiedenen Formen (rektale Zäpfchen, Tabletten, Sirupe). Sie können Medikamente nur nach ärztlicher Empfehlung einnehmen. Der Kinderarzt kann je nach Alter und Allgemeinzustand des Patienten das optimale Arzneimittel auswählen. Unter den häufigsten Immunmodulatoren:

  • Viferon ist ein Mittel zur Aufrechterhaltung der Immunität. Erhältlich in Form von rektalen Zäpfchen oder Salben. Sein Wirkstoff ist Interferon. Das Medikament kann von Geburt an angewendet werden. Erhöhen Sie die lokale und allgemeine Immunität.
  • Anaferon ist ein inländischer Immunmodulator, der für Kinder über einem Monat zugelassen ist. Stärkt die schützenden Eigenschaften des Körpers, aber um die Wirkung zu erzielen, muss es bei den ersten Anzeichen einer Krankheit eingenommen werden Zur Vorbeugung von Viruserkrankungen wird empfohlen, täglich eine Tablette einzunehmen..
  • Arbidol ist ein Medikament zur Stärkung der Immunität. Es kann bei Kindern über drei Monaten angewendet werden. Es wird sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung der Krankheit verschrieben..
  • Grippferon - das Medikament stimuliert die Produktion von Interferon im Körper. Es stärkt das Immunsystem und hilft bei der Behandlung von Viruserkrankungen.
  • Cycloferon - für Kinder über vier Jahre bestimmt - wird zur Vorbeugung und Behandlung von Virusinfektionen eingesetzt. Die Dosierung wird vom behandelnden Arzt verschrieben, sie hängt vom Alter des Babys ab.

Beachtung! Mit vorbeugenden Maßnahmen wird empfohlen, Immunmodulatoren in Kursen einzunehmen. Bei einer einzelnen oder unregelmäßigen Aufnahme gibt es keine positiven Eigenschaften und die gewünschten Ergebnisse.

Einnahme von Medikamenten gegen bakterielle Infektionen

Die Gruppe der Arzneimittel enthält die Bestandteile einer Bakterienzelle. Infolgedessen stimuliert das Medikament die Immunantwort, sobald es in den Körper gelangt. Daher wird der Körper geschützt, wenn er auf einen echten Krankheitserreger trifft..

Unter den bakteriellen Immunmodulatoren sind:

  • Immudon - hilft bei der Bekämpfung von Streptokokken und Staphylokokken;
  • IRS 19 - Spray zur Genesung nach Krankheit. Es kann auch zur Vorbeugung verwendet werden;

Wie Kräutermedizin hilft

Typischerweise wirken Phytotherapeutika als Immunstimulanzien. Sie stärken die Immunität für kurze Zeit und wirken kurzfristig. Die beliebtesten sind:

  • Echinacea ist eine Pflanze der Familie Aster. Für medizinische Zwecke werden die Blätter, Stängel und Echinacea-Körbe verwendet. Ätherische Öle haben antimikrobielle Eigenschaften und stimulieren das Immunsystem. Immunal ist ein bekanntes Echinacea-Medikament zur Immunstimulation.
  • Ginseng - Wurzel und Rhizom der Pflanze wirken heilend. Daraus wird ein Extrakt hergestellt. Ginseng stimuliert die Immunität, macht aber süchtig.
  • Chinesische Magnolienrebe - die Früchte der Pflanze werden als Heilmittel verwendet. Sie enthalten eine hohe Dosis Vitamin C. Medikamente können bei Überdosierung Schlaflosigkeit verursachen.
  • Eleutherococcus ist ein wirksames Mittel. Es ist ein Extrakt aus den Wurzeln und Rhizomen des dornigen Busches. Erhöht die Immunität, wirkt gegen Stress auf den Körper.

Fazit

Das Immunsystem von Babys ist anfälliger als das von Erwachsenen. Während Epidemien und Erkältungen werden Kinder oft krank. Wenn die Krankheiten länger andauern oder kompliziert sind, sollten die Eltern beginnen, die Immunität des Kindes zu stärken. Es wird empfohlen, das Baby zu temperieren, seine Ernährung auszugleichen und mit ihm Sport zu treiben. Falls erforderlich, verschreiben die Ärzte die Einnahme von Medikamenten, die die Immunität erhöhen.

Wenn ich jeden Monat erkältet bin. Was soll man einem Kind für die Immunität geben?

Häufig kranke Kinder im Kindergarten und in der Schule. Wie man die Immunität stärkt

Yuri Staroverov, Kinderarzt der höchsten medizinischen Kategorie mit vierzigjähriger Erfahrung, außerordentlicher Professor der Abteilung für Kinderkrankheiten der Militärakademie, Kandidat der medizinischen Wissenschaften

Das Kind begann in den Kindergarten zu gehen, verbringt aber die meiste Zeit zu Hause - es ist krank. Der Schüler kommt nicht aus Erkältungen heraus. "Wahrscheinlich schwache Immunität", denken Eltern und suchen nach aufmerksamen Ärzten und geeigneten Medikamenten. Der Kinderarzt Yuri Staroverov spricht ausführlich über "Mittel gegen Immunität", schlägt aber zunächst vor, sich mit den Ursachen häufiger Erkältungen zu befassen.

Es gibt Kinder, die sehr oft an Erkältungen leiden, und viele von ihnen haben eine langwierige Krankheit (3-6 Wochen). Kinder über 3 Jahre gelten häufig als kranke Kinder, die häufiger als fünfmal und über fünf Jahre - häufiger als viermal im Jahr - erkältet sind. Bei einigen dieser Kinder überschreiten die Intervalle zwischen den Krankheiten 1–2 Wochen nicht. Diese Kinder werden das ganze Jahr über krank, unabhängig von der Jahreszeit..

Der Gesundheitszustand eines Kindes hängt oft umgekehrt vom Grad des Überschutzes ab. Von den ersten Lebenstagen an scheint es alles zu geben, was das Baby braucht. Warme Wohnung, keine Zugluft, warme Kleidung, Spaziergänge nur bei gutem Wetter, im Wind bedecken wir sein Gesicht mit einem Schal - aber er ist immer noch unendlich krank. Ich machte meine Füße leicht nass - Rotz, blies aus dem Fenster - hustete.

Die häufigste Ursache für solche Krankheiten ist der Verlust der angeborenen Fähigkeit und die Bereitschaft des Kindes, sich an Veränderungen der natürlichen Lebensbedingungen anzupassen..

Ursachen für häufige Erkältungen

Der Grund ist die künstliche Schaffung von Gewächshausbedingungen für das Kind: nur unzureichend warme Räume, zu warme Kleidung, nur warmes Wasser, Verhinderung des Kontakts mit Luftbewegungen. Aber es ist unmöglich, eine Person ihr ganzes Leben lang in einem Inkubator aufzuziehen. Früher oder später wird er im Regen gefangen sein, seine Füße nass machen und einem kalten Wind ausgesetzt sein. Je später die Folgen sind, desto wahrscheinlicher wird er krank..

In der Regel handelt es sich dabei um Kinder mit geringem Widerstand, deren Gründe für jedes Kind unterschiedlich sind. Neben der erhöhten Empfindlichkeit gegenüber den üblichen Einflüssen von Umweltfaktoren ist auch die erbliche Veranlagung wichtig. Erinnern Sie sich, hatten Sie, Eltern, in Ihrer Kindheit so häufige Krankheiten? Wenn ja, dann erklärt dies viel, aber es sollte Sie nicht entmutigen. Wenn dies für Sie mit dem Alter vorbei ist, bedeutet dies nicht, dass auch für Ihr Kind alles endet..

Die Veranlagung kann in Form einer Diathese ausgedrückt werden: exsudativ, allergisch, lymphatisch. Chronische Ernährungsstörungen, chronische Erkrankungen der Leber, der Nieren, des Verdauungstrakts, des endokrinen Systems (Diabetes mellitus, Fettleibigkeit) und Erkrankungen des Nervensystems sind wichtig.

Die Ursache für häufige Morbidität kann eine Abnahme der Resistenz vor dem Hintergrund eines Vitaminmangels vor dem Hintergrund einer Anämie sein. Es gibt viele Kinder, die nicht ganz rational essen. Zum Beispiel isst ein Kind bereitwillig Mehlprodukte, Süßigkeiten, lehnt jedoch Gemüse und Milchprodukte ab. Nach einer Weile fängt es oft an zu schmerzen. Gestörter Vitaminhaushalt.

Langfristige Exposition gegenüber ungünstigen Umweltfaktoren ist wichtig. Nehmen wir an, eine Familie lebt in einem Industriegebiet. Abfallprodukte, die in die Atemwege des Kindes gelangen, verringern die Barrierefunktionen der Schleimhäute und ihre Infektionsresistenz. Ein ähnlicher Mechanismus des Wiederauftretens bei Kindern in Familien, in denen es üblich ist, zu Hause zu rauchen. Das Kind ist in solchen Fällen ein Passivraucher.

Oft werden Kinder, die oft krank sind, mit besonderem Eifer geheilt. Die Einnahme bestimmter Medikamente (Antibiotika, topische Hormone) unterdrückt jedoch die Immunantwort auf die übertragene Infektion und verringert die Resistenz gegen Infektionen im Allgemeinen, was zu deren Wiederauftreten beiträgt. Natürlich gibt es Krankheiten, bei denen der Einsatz von Antibiotika eine Rettung für das Kind darstellt. Ihre unkontrollierte Verwendung kann dem Körper jedoch erhebliche Schäden zufügen..

Stress aus Schule und Kindergarten

Eine Abnahme der Infektionsresistenz wird häufig durch psycho-emotionale und physische Überlastung sowie durch Stress verursacht. Väter und Mütter möchten ihre Kinder in Zukunft als herausragende Persönlichkeiten sehen. Versuchen Sie jedoch nicht, Ihr Kind gleichzeitig in eine Musikschule und eine Kunstschule einzuschreiben. Das Kind wird es nicht aushalten und gleichzeitig Eiskunstlaufkurse, Tennis und ein Tanzstudio besuchen. Im besten Fall erkrankt es häufig an Erkältungen, im schlimmsten Fall treten neurotische Reaktionen auf.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Kinder häufig krank werden, wenn sie mit dem Kindergarten beginnen. Gleichzeitig „sündigen“ Eltern über die Bedingungen im Kindergarten, über die Nachlässigkeit des Personals. Es passiert auch. Aber wenn nur Ihr Kind oft krank ist, liegt das Problem eher bei ihm - es ist noch nicht reif, in einem Team zu sein. Unreife kann sich auf seine psychologische Unvorbereitetheit zur Trennung von seiner Familie beziehen (unter Stress wird die Resistenz gegen Infektionen unterdrückt). Oder es kann mit dem Mangel an Härte des Kindes verbunden sein. Die Bedingungen in Vorschuleinrichtungen sind natürlich nicht spartanisch, aber sie richten sich auch nicht an "Gewächshaus" -Kindern. Und schließlich sind nicht alle Kinder im Alter von 3 Jahren bereit, je nach Reifegrad des Immunsystems eng in das Kinderteam einzutreten.

Das Immunsystem von Kindern beginnt sich nach der Geburt aktiv zu entwickeln. In den ersten Lebensmonaten ist das Kind durch mütterliche Antikörper, die die Mutter in der Gebärmutter erhalten hat, vor einer Reihe von Infektionen geschützt. Diese passive Immunität wird durch Antikörper unterstützt, die die Mutter mit Muttermilch an das Kind weitergibt. Die eigene Immunität des Babys erreicht durchschnittlich drei Jahre lang ein Schutzniveau. Im Durchschnitt, aber nicht für alle Kinder. Einige etwas früher, andere etwas später. Daher sollten Sie die Schutzfähigkeiten Ihres Kindes nicht überschätzen und es früher als 3 Jahre an ein Kinderteam senden. Wenn das Kind jedoch älter und im Kindergarten noch krank ist, ist es ratsam, das Heimregime um ein weiteres Jahr zu verlängern.

Wie man die Immunität stärkt

Die Behandlung häufig kranker Kinder sollte in erster Linie darauf abzielen, die äußeren Ursachen für eine verminderte Infektionsresistenz zu beseitigen. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Verwendung einer Stimulanzientherapie, über die wir jetzt sprechen werden, das Auftreten von Krankheiten verringern kann. Aber wenn ein Kind weiterhin in einem ökologisch ungünstigen Gebiet lebt, wenn es ständig verschmutzte Luft atmet, wenn es in der Schule überarbeitet ist oder keine Beziehung zu Klassenkameraden hat, wird es oft wieder krank..

Ein rationaler Tagesablauf und eine vollwertige, abwechslungsreiche Ernährung sind von großer Bedeutung. Bei häufigen Erkrankungen des Körpers des Kindes steigt der Verbrauch an Vitaminen und Mineralstoffen, was durch den Gehalt an Nahrungsmitteln nicht ausgeglichen wird. Daher ist die Vitamintherapie ein obligatorischer Bestandteil der Gesundheitsverbesserung häufig kranker Kinder. Während dieser Zeit ist es ratsam, mit Mikroelementen angereicherte Multivitaminkomplexe zu verwenden.

Die unspezifische Resistenz des Kindes kann durch wiederholte Gänge von Biostimulationsmitteln erhöht werden: Ginseng, Eleutherococcus, chinesisches oder fernöstliches Zitronengras, Leuzea, Echinacea, Immun, Apilactose (Gelée Royale mit Bienen), Apilikvirit (Gelée Royale mit Süßholz), Propolis (Medikament) Leinsamenöl), pantokrin (Hirschgeweih-Extrakt).

Derzeit werden polyvalente Medikamente hergestellt, die den Schutz eines Kindes gegen eine große Anzahl von Krankheitserregern bei Infektionen der Atemwege gewährleisten. Zu diesen Medikamenten gehören Bronchomunal, IRS-19 (Nasentropfen) sowie Ribomunil, das die Eigenschaften von Impfstoffen und des Immunkorrektors (Tabletten oder Beutel mit Granulat) kombiniert. Diese Medikamente werden für lange (bis zu 6 Monate) intermittierende Kurse verwendet. Es erfordert Geduld und Fleiß, um den gewünschten Effekt zu erzielen..

Zur Vorbeugung einiger der schwersten Erkältungen wurden spezielle Impfstoffe entwickelt. Diese Krankheiten umfassen hauptsächlich Lungenentzündung durch Haemophilus influenzae und Influenza.

Der nächste Behandlungsbereich für häufig kranke Kinder kann die Verwendung von Immunmodulatoren sein - Wirkstoffe, die die einzelnen Immunitätsverknüpfungen direkt beeinflussen. Diese Arzneimittel umfassen Levamisol (Decaris), Prodigiosan, Natriumnukleinsäure, Polyoxidonium, Lycopid, Imunorix. Zu dem gleichen Zweck werden Arzneimittel aus der Thymusdrüse, einem der zentralen Organe des Immunsystems (Taktivin, Thymalin, Thymogen), verwendet. Um Erkältungen vorzubeugen, werden auch homöopathische Mittel eingesetzt. Zum Beispiel war in letzter Zeit das Medikament Oszillococcinum beliebt.

In einigen Fällen ist eine langfristige Verbreitung des Virus im Körper des Kindes möglich. In diesem Fall kann der Arzt Ihrem Kind eine Behandlung mit antiviralen Interferon-Medikamenten (Alfaferon, Lokferon, Viferon, Roferon, Reaferon) oder Medikamenten, die die Bildung im Körper stimulieren (Cycloferon, Amiksin, Ridostin, Poludan), verschreiben..

Eingriffe in das Immunsystem erfordern Vorsicht. Die Wahl des für Ihr Kind optimalen Arzneimittels, das eine bestimmte geschwächte Verbindung des Immunsystems stimuliert, die Wahl des Behandlungsschemas, der Dosierung und der Dauer der Therapiekurse sollten vom Arzt getroffen werden. Ihre Aufgabe ist es, die Notwendigkeit einer strikten Umsetzung seiner Empfehlungen zu verstehen.

Die Informationen auf der Website dienen nur als Referenz und sind keine Empfehlung für die Selbstdiagnose und -behandlung. Konsultieren Sie bei medizinischen Fragen unbedingt einen Arzt.

10 TOP Vitamine für die Immunität von Kindern: Bewertung von Kinderkomplexen + Produkten, Bewertungen

Avitaminose tritt selten bei Kindern im Alter von 1 Jahr auf, da Muttermilch oder Milchformeln alles enthalten, was ein Baby braucht. Aber mit dem Übergang zu Erwachsenenfutter kann ein Mangel an Vitaminen auftreten, da Kinder bei Lebensmitteln wählerisch sind..

Sie weigern sich, Fleisch, Gemüse, Getreide oder Obst, Milchprodukte zu essen. Nahrungsmittelallergien schränken auch die Ernährung ein, was zu Vitaminmangel führt. Dies wirkt sich negativ auf die Entwicklung des Kindes aus und seine Immunität leidet..

Kinder brauchen jedes zweite Baby Vitamine für die Immunität - spezielle Komplexe, die unter Berücksichtigung der altersbedingten Bedürfnisse und der Besonderheiten des Immunsystems zusammengestellt werden, gewährleisten die normale Leistung eines kleinen Organismus.

10 besten Vitaminkomplexe zur Stärkung der Immunität bei Kindern

Es ist nicht schwer, in einer russischen und importierten Apotheke gute Kindervitamine für die Immunität zu finden. Der medizinische Komplex wird jedoch laut Indikationen von einem Arzt (Kinderarzt) verschrieben - es ist unmöglich, unnötig Medikamente zu verabreichen, da sonst eine Hypervitaminose entsteht, die nicht besser ist als ein Vitaminmangel. Wir haben für Sie eine Bewertung der besten Vitaminkomplexe für Kinder zusammengestellt (laut Bewertungen)..

VitaMishki IMMUNO+

Ausgewogener Komplex für Kinder ab 3 Jahren. Produziert in Form von Gummibärchen mit verschiedenen Geschmacksrichtungen (natürliche Geschmacksrichtungen werden verwendet). Sanddorn-Extrakt in der Zusammensetzung ergänzt den Vitaminkomplex, stärkt das Immunsystem. Geeignet für ein Kind unter 6 Jahren.

Nehmen Sie einmal täglich 1 Lutschtablette ein. Die Behandlungsdauer beträgt 30 Tage. Preis - durchschnittlich 500 Rubel pro Packung mit 30 Stück.

  • Enthält eine vollständige Palette an Vitaminen, die ein Kind im Alter von 3 Jahren benötigt.
  • natürliche sichere Zusammensetzung;
  • angenehmer Geschmack, wie Kinder;
  • minimales Risiko einer allergischen Reaktion.
  • Preis überdurchschnittlich.

Feedback:

„Die einzigen Vitamine, die mein Sohn mochte, sind immer bereit, sie zu essen (Alter - 2 Jahre 10 Monate). Das Glas enthält dreifarbige Gummibärchen. Rotweine sind am süßesten, Orangen haben Orangengeschmack, Gelb hat Zitronengeschmack. Gummis sind hart, aber weich, wenn sie gekaut werden.

Die Zusammensetzung ist normal. Sie gaben sie ihrem Sohn zur Vorbeugung von ARVI, als mein Mann und ich das Virus bekamen. Der Sohn wurde nicht krank. Gute Vitamine, aber teuer ".

Alphabet Schüler

Kindervitamine für die Immunität werden für Kinder ab 7 Jahren verschrieben. Erhältlich in Kautabletten aus Kirsche, Vanille und Orange. Die Tabletten enthalten eine kompetente Kombination aus Vitaminen (13) und Mineralien (10). Sie werden unter Berücksichtigung der Wechselwirkung ausgewählt, wodurch auch die Bioverfügbarkeit besser ist. Zusätzlich Kalzium hinzugefügt.

Nehmen Sie 1 Tablette dreimal täglich (jede hat eine andere Farbe) im Abstand von 4 bis 6 Stunden ein. Standardkurs - 20 Tage. Preis - durchschnittlich 350 Rubel für 60 Stück.

  • ausgewogene Zusammensetzung;
  • Bioverfügbarkeit;
  • angenehmer Geschmack;
  • geringes Risiko für Allergien.

Feedback:

„Ich habe meiner Tochter Vitamine gekauft, als sie in die 1. Klasse ging. Ich war oft krank im Kindergarten, Schulen wurden hinzugefügt - Sie müssen den Körper unterstützen. Der gute Preis und die unterschiedliche Zusammensetzung jeder Tablette haben mich angezogen - ich weiß, dass verschiedene Nährstoffe auf unterschiedliche Weise miteinander arbeiten.

Vitamine sind gut, meine Tochter war während der gesamten 1. Klasse nicht krank. Aber es gibt einen Nachteil: Ich konnte ihr nur zwei Pillen geben, morgens und abends, und zur Mittagszeit musste sie die Pille selbst einnehmen. Natürlich hat sie es oft vergessen. Daher denke ich, dass es besser ist, "Alphabet" für ältere Kinder zu kaufen, disziplinierter ".

Pikovit-Sirup

Kindervitamine für die Immunität, Babys ab 1 Jahr. Eine Dosis enthält die richtige Menge aller Vitamine, die für das volle Funktionieren des Abwehrsystems erforderlich sind. Ein Sirup mit angenehmem Geschmack, leicht zu dosieren. Eine ausgewogene natürliche Zusammensetzung gewährleistet eine geringe Wahrscheinlichkeit, Allergien zu entwickeln.

Nehmen Sie zweimal täglich 1 Teelöffel (5 ml) ein, der Kurs dauert einen Monat. Durchschnittskosten: 350 Rubel für 150 ml.

  • bequeme Form der Freisetzung;
  • ein kompletter Komplex für Babys;
  • angenehmer Geschmack;
  • die Fähigkeit, mit Püree oder Saft, Tee zu mischen;
  • sichere Zusammensetzung.
  • Es gibt viel Zucker in der Zusammensetzung, daher gibt es Diabetes mellitus unter den Kontraindikationen.

Multi-Tabs "BABY"

Vitamine zur Erhöhung der Immunität bei Kindern im Alter von 1 bis 4 Jahren. Kautabletten mit Himbeer-Erdbeer-Geschmack enthalten einen Vitamin-Mineral-Komplex, der sich positiv auf die Entwicklung des Körpers auswirkt, einschließlich der Funktion des Immunsystems.

Nehmen Sie 1 Tablette pro Tag, Standardkurs - bis zu 30 Tage. Wie viel: ungefähr 400 Rubel.

  • voller Vitamin- und Mineralkomplex;
  • Die Tabletten sind köstlich, Kinder mögen es;
  • Bei Bedarf einfach zu dosieren, kann die Tablette zerkleinert werden (z. B. ein Baby bis zu 1,5 Jahren).
  • enthalten einen Süßstoff, kann für Diabetes gegeben werden.
  • Es gibt einen "chemischen" Geruch und Geschmack.

Virusaktiv "DETSKIY"

Ein Komplex aus Vitaminen und Mineralstoffen. Entwickelt, um die Schutzfunktionen des Körpers im Herbst-Frühling zu verbessern. Erhältlich in Tablettenform. Entworfen für 3-11 Jahre, kann aber auch von Teenagern genommen werden.

Die Standarddosis beträgt 1 Tablette pro Tag für Jugendliche ab 11 Jahren - 1 Tablette 2-mal täglich. Das Medikament wird zu den Mahlzeiten 1-2 Monate lang eingenommen. Durchschnittspreis: 175 Rubel für 50 Stück.

  • ausgewogene Zusammensetzung mit natürlichen Inhaltsstoffen;
  • einfaches Empfangsschema;
  • Vielseitigkeit;
  • geringes Allergierisiko;
  • kostengünstig.
  • passt nicht zu einigen (hilft nicht);
  • bitterer Geschmack.

Feedback:

„Ich habe Vitamine für meinen Sohn gekauft, um ARVI im Herbst vorzubeugen. Von den Vorteilen - eine gute Zusammensetzung und ein sehr niedriger Preis. Es gab einen Ausbruch von Erkältungen in der Stadt, aber mein Sohn wurde nicht krank, also denke ich, dass das Mittel wirkt. Von den Minuspunkten: Es gibt einen Akkumulationseffekt, das heißt, Sie müssen sie mindestens zwei Wochen vor der "Grippesaison" einnehmen. Und die Pillen sind bitter, nicht alle Kinder werden das mögen ".

VETORON IMMUNO: Lösung für Kinder

Es ist für Kinder von 3 bis 7-8 Jahren angezeigt, aber wenn die Dosierung erhöht wird, kann es auch von Jugendlichen eingenommen werden.

Die Lösung enthält drei Hauptvitamine: A, C und E. Fördert die volle Entwicklung des Körpers, verbessert die Funktion des Immunsystems und beugt ARVI vor.

Kinder unter 6 Jahren nehmen 3-4 Tropfen Lösung pro Tag (zu den Mahlzeiten) ein, ab 7 Jahren wird die Dosis auf 5-6 Tropfen erhöht, ab 15 Jahren auf bis zu 7 Tropfen. Der Behandlungsverlauf wird vom Kinderarzt im Durchschnitt festgelegt - 30 Tage. Kosten im Durchschnitt - 250 Rubel für 20 ml.

Immuntherapie zur wirksamen Stärkung der Immunität des Kindes

Wenn ein Kind krank wird, denken die Eltern über Mittel zur Stärkung des Immunsystems nach. Denn je schwächer die Immunität des Kindes ist, desto anfälliger ist es für alle Arten von Infektionen und Erkältungen, insbesondere in Zeiten massiver Grippeepidemien. Versuchen wir herauszufinden, welche Medikamente ausgewählt werden sollten, um die Immunität des Kindes zu stimulieren und zu stärken, und wie man sich nicht mit der Wahl verwechselt.

  • Was ist Immunität?
  • Merkmale der Verwendung von immunstimulierenden Arzneimitteln
  • Immunstimulierende Medikamente bis zu einem Jahr
  • Vorbereitungen für die Immunität von Kindern ab 2 bis 3 Jahren
  • Pflanzliche Immunstimulanzien
  • Immunstimulierende Medikamente zur Vorbeugung
  • Bewertungen von Arzneimitteln, die die Immunität erhöhen

Was ist Immunität?

Immunität ist eine ziemlich schwierige Sache, die Sie weder sehen, berühren noch ausprobieren können. Es gibt jedoch eine beträchtliche Anzahl von Medikamenten, die zur Unterstützung der Immunität entwickelt wurden. Kein Wunder und keine Verwirrung, welches für Ihr Kind am besten geeignet ist. Zunächst müssen Sie die Frage beantworten: Braucht unser Immunsystem überhaupt Medikamente? Versuchen wir, dieses sehr interessante Thema zu verstehen..

Louis Pasteur gilt zu Recht als Begründer der Immunologie. Er bemerkte zuerst, dass tödliche Infektionskrankheiten einige Menschen umgingen, die sich um die Kranken kümmerten, und schlug daher vor, dass es einen bestimmten Mechanismus im Körper gibt, der eine Person vor Infektionen schützt. Die allgemeine Theorie der Immunität wurde in einem verzweifelten Kampf zwischen zwei berühmten Wissenschaftlern der Weltwissenschaft - Ilya Mechnikov und Paul Ehrlich - Ende des 19. Jahrhunderts geboren..

Mechnikov argumentierte, dass der Körper sich mit Hilfe spezieller Zellen - Phagozyten, die (phagozytische) Bakterien fressen, vor Mikroben schützt. Dieser Vorgang wird als Phagozytose bezeichnet. Ehrlich glaubte, dass der Hauptmechanismus der menschlichen Abwehr in speziellen Chemikalien liegt - Antikörpern (von ihm entdeckt), die alle Fremdstoffe blockieren, die in den Körper gelangen. Darüber hinaus glaubten beide "Titanen" der Weltwissenschaft, dass sein Gegner sich geirrt hatte. Aber wie die Geschichte gezeigt hat, hatten beide Recht, für die sie 1908 den Nobelpreis für Biologie erhielten. Wissenschaftler haben die Mechanismen des Immunsystems entdeckt.

Wie funktioniert Immunität? Immunität ist also eine Reihe von Wechselwirkungen zwischen dem Immunsystem und biologisch aktiven Substanzen (Antigenen), die darauf abzielen, die Homöostase (die Konstanz der inneren Umgebung des Körpers) aufrechtzuerhalten. Im Körper interagiert das Antigen mit Immunzellen und wird als "unser eigenes" oder "fremdes" definiert. Wenn das Immunsystem fremde Antigene erkennt, entstehen Antikörper, die die Antigene zerstören. Dieser Prozess wird als humorale Immunität bezeichnet und von Ehrlich entdeckt..

Einige biologische Substanzen (Krebszellen, Bakterien usw.) werden direkt zerstört - sie werden von Phagozyten gefressen. Dies nennt man zelluläre Immunität, die von Mechnikov entdeckt wurde. Beide Arten der Immunität sind eng miteinander verbunden, da Phagozyten, die Bakterien absorbieren, die Produktion von Antikörpern gegen sie stimulieren.

Arten der Immunität:

  • Angeborene Immunität. Wir werden mit einem bestimmten angeborenen oder genetisch bestimmten Satz von Antikörpern geboren.
  • Erworben (adaptiv) wird unter dem Einfluss der äußeren Umgebung gebildet, dh jede Infektion provoziert die Produktion von Antikörpern im Körper, die sofort zu kämpfen beginnen, wenn dieser Erreger wieder erkannt wird. Die Impfung ist ein Sonderfall der erworbenen Immunität.
  • Aktive Immunität ist, wenn durch externe Stimulation Antikörper produziert werden. Postimpfung und postinfektiöse Immunität sind immer aktiv.
  • Passive Immunität ist die Einführung von Antikörpern von außen, beispielsweise Serum mit Spenderantikörpern. Muttermilch enthält Antikörper, die das Baby schützen, was auch als passive Immunität gilt.
  • Eine Reihe von Mechanismen, die vor Eindringen von außen schützen, wird als unspezifisch bezeichnet. Beispiele umfassen Tränen und Speichel, die antibakterielle Mittel enthalten; Das Blut enthält Interferon, das alle in den Körper eindringenden Viruspartikel bekämpft.
  • Spezifisch - die Produktion von Antikörpern gegen einen bestimmten Erreger, und jeder Erreger hat seinen eigenen, der sich von anderen Antikörpern unterscheidet.

Ein großes Missverständnis ist die Tatsache, dass viele glauben, dass das Immunsystem nur gegen Viren und Mikroorganismen kämpft. Tatsächlich schützt das Immunsystem den Körper auch vor Krebszellen, die vom Immunsystem als "fremd" definiert und durch unspezifische und spezifische Mechanismen eliminiert werden. Eine der Theorien zur Krebsentstehung ist daher die Theorie einer Fehlfunktion des Immunsystems..

Merkmale der Verwendung von immunstimulierenden Arzneimitteln

Immunität ist die Abwehrreaktion des menschlichen Körpers. Jeder Mensch hat es von Geburt an und ist nicht auf Stimulanzien angewiesen, um zu wirken. Die gleiche Allergie ist zum Beispiel auch das Ergebnis der Wirkung der Abwehrkräfte des menschlichen Körpers..

Medikamente, die das Immunsystem stimulieren, treiben den Körper irgendwie dazu, die Abwehrkräfte zu aktivieren. Diese Mittel ermöglichen es dem Immunsystem, ständig in Alarmbereitschaft zu sein und auf jede echte Bedrohung des Körpers vorbereitet zu sein..

Eltern, die immunstimulierende Medikamente für ihre Kinder verwenden, sprechen gut von ihnen, da sie in der Praxis von der Wirksamkeit ihrer Wirkung auf den Körper des Kindes überzeugt sind. Gleichzeitig erinnern fortschrittliche Kinderärzte häufig an eine solche Methode, die zur Stärkung der Immunität erforderlich ist, wie die Verhärtung. Sport, gesunder Lebensstil, Fehlen schlechter Gewohnheiten, kompetente und gesunde Ernährung des Kindes von Geburt an, einschließlich Stillen - die besten Katalysatoren für die Schutzkräfte des Körpers des Kindes.

Es sollte angemerkt werden, dass es verschiedene Arten von Fonds gibt, die die Immunität von Kindern fördern sollen. Diese Medikamente unterscheiden sich in ihrer Herkunft:

  1. Bakterienpräparate.
  2. Botanicals auf Echinacea-Basis.
  3. Medikamente auf Nukleinsäurebasis.
  4. Thymuspräparate. Kinder werden nur nach Anweisung eines Arztes gegeben.
  5. Die Interferongruppe ist die beliebteste Gruppe von immunstimulierenden Arzneimitteln.

Obwohl diese Mittel verfügbar sind, sollten sie nicht missbraucht werden, da sich das Kind schnell an diese Medikamente gewöhnt. In ähnlicher Weise tritt Sucht während der üblichen Behandlung einer Krankheit wie einer Erkältung auf. Das Kind nimmt ständig das gleiche Erkältungsmittel ein und gewöhnt sich schnell daran - dadurch wird die Behandlung unwirksam.

Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass immunstimulierende Medikamente nur ein Hilfsfaktor für die Stärkung des Immunsystems sind. Idealerweise müssen Sie die Immunität von Kindern ohne Verwendung von Stimulanzien stärken - das richtige tägliche Regime und die Verhärtung, gesunde und richtige Ernährung sowie die Aktivierung der körpereigenen Kräfte.

Immunstimulierende Medikamente bis zu einem Jahr

Es ist wichtig zu beachten, dass die Immunität des Kindes bis zu einem Jahr sehr schwach ist und Kinder in diesem Alter daher häufig krank sind. Aus diesem Grund sind solche Medikamente sehr beliebt, relevant und gefragt. Die Pharmaindustrie stellt eine separate Gruppe von immunstimulierenden Arzneimitteln her, von denen die bekanntesten die folgenden sind:

  1. Bronchoimmunal ist ein kombinierter Immunmodulator bakteriellen Ursprungs. Das Medikament wird sowohl zur Vorbeugung als auch zur komplexen Therapie von ARVI eingesetzt. Zur Vorbeugung müssen Sie dem Kind 3 Monate lang täglich eine Kapsel geben. Das Medikament ist ab dem Alter von 6 Monaten erlaubt.
  2. Anaferon ist ein Medikament, das die antivirale Immunität aktiviert. Das Medikament wird für die komplexe Therapie von Babys ab 1 Monat verschrieben. Es wird empfohlen, das Arzneimittel einzunehmen, wenn die ersten Symptome einer Atemwegserkrankung auftreten. Anaferon wird auch aktiv zur Vorbeugung eingesetzt - nehmen Sie 2 Wochen lang täglich 1 Tablette ein.
  3. Echinacea von Dr. Theiss. Echinacea ist in den meisten immunstimulierenden Arzneimitteln enthalten. Dieses Medikament wird zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen eingenommen. Hat analgetische Eigenschaften.
  4. IRS-19 ist ein Medikament in Form eines Sprays, das die unspezifische und spezifische Immunität stärkt. Das Medikament ist für Babys ab 3 Monaten bestimmt. Es wird normalerweise empfohlen, IRS-9 2-3 ​​mal täglich in die Nase zu injizieren.

Diese immunstimulierenden Medikamente für Kinder sind sehr effektiv und kostengünstig. Es ist zu beachten, dass in der Russischen Föderation über 400 Namen von immunmodulatorischen Arzneimitteln registriert sind..

Vorbereitungen für die Immunität von Kindern ab 2 bis 3 Jahren

Für Kinder über 3 Jahre kann Anaferon empfohlen werden, um die Immunität zu erhöhen. Es wird zur Behandlung von Pharyngitis und Grippe, Rhinitis und Laryngitis bei Babys ab einem Monat angewendet. Die Behandlung mit diesem Medikament ist für Kinder unter 14 Jahren ratsam. Anaferon Tablette muss vollständig im Mund aufgenommen werden. Für Kinder unter drei Jahren ist es besser, die Tablette in Wasser aufzulösen.

Immunal gilt als fast das beliebteste Medikament für Kinder im Vorschulalter und Grundschulkinder. Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Purpurea Echinacea Saft. Immunal hat entzündungshemmende Wirkungen.

Kinder ab 2 Jahren können bereits natürliche, natürliche Immunstimulanzien essen. Sie müssen ihnen nur klar und einfach erklären, dass Zitrone und Honig sehr nützlich für die Gesundheit sind und dass sie stärker, stärker, stärker und schöner werden.

Aus den verfügbaren Komponenten können Sie auch zu Hause Immunstimulanzien herstellen. Zum Beispiel können Sie einen solchen Vitaminbalsam zubereiten: ein Glas getrocknete Aprikosen, 1,5 Gläser guten, hochwertigen Honigs, ein Glas Walnüsse und Rosinen. All dies muss in einem Fleischwolf gemahlen werden und mit 2 Zitronen mit Schale versetzt werden. Mischen Sie diese Masse gut und geben Sie dem Kind jeden Tag 1 Esslöffel. Dieser Balsam kann auch von anderen Familienmitgliedern gegessen werden. Sie müssen dem Kind ein Beispiel geben und es sehen lassen, dass sowohl Mama als auch Papa es essen. Als das Kind dies sieht, möchte es es selbst versuchen.

Es gibt ein weiteres immunstimulierendes Volksheilmittel, das auch zu Hause hergestellt wird. Obwohl es bitter sein wird, ist es immer noch einen Versuch wert. Sie müssen 100 Gramm frisch gepresste Aloe, 500 Gramm gehackte Nüsse, 300 Gramm Honig und Saft von 2-3 Zitronen nehmen. Mischen Sie die Zutaten gründlich und geben Sie Ihrem Kind dreimal täglich einen Teelöffel dieses Mittels. Übrigens ist es wünschenswert, dass die Aloe mindestens 2 Jahre alt ist.

Pflanzliche Immunstimulanzien

Heutzutage bevorzugen viele Eltern pflanzliche immunstimulierende Medikamente. Diese Liste enthält auch Immunal, mit dem Eltern die Immunität von Kindern mit häufigen Erkältungen stärken..

Echinacea ist ein universelles Immunstimulans für den menschlichen Körper in jedem Alter und kommt in vielen Präparaten vor. Dazu gehören Dr. Taiss 'Echinacea und die in Russland hergestellte Echinacea-Tinktur.

Eleutherococcus-Extrakt wird auch als Immunstimulans für Kinder verwendet. Die Dauer der Arzneimittelprophylaxe beträgt ca. 25-30 Tage. Von der besten Seite haben sich Tinkturen aus chinesischem Zitronengras und Ginseng bewährt, die als vorbeugende Medikamente bei saisonalen Epidemien und als Hilfsmittel bei der Behandlung von Erkältungen bei Kindern eingesetzt werden..

Immunstimulierende Medikamente zur Vorbeugung

Viele Eltern erwarten (und das zu Recht!) Nicht den Ausbruch von Epidemien oder wenn das Kind krank wird, sondern führen eine Krankheitsprävention durch, indem sie bestimmte Medikamente einnehmen. Die beste Option wäre, wenn sie von einem Kinderarzt ernannt werden, der mit den Merkmalen des Kindes von Geburt an vertraut ist..

Die bekanntesten Mittel zur Vorbeugung von Kinderkrankheiten sind:

  1. Bronchoimunal ist ein Kapselmedikament zur Vorbeugung von Rhinitis, Sinusitis und Bronchitis.
  2. Ribomunil - wird bei wiederkehrenden Infektionskrankheiten des Kindes angewendet. Dies bezieht sich auf Rückfälle von Sinusitis und Rhinitis, Mandelentzündung und Mittelohrentzündung. Das Arzneimittel ist in Granulaten und Tabletten erhältlich. Ribomunil wird Kindern ab 6 Monaten verschrieben.
  3. Imudon - resorbierbare Tabletten werden Kindern mit Angina ab 3 Jahren verabreicht.
  4. Arbidol ist ein bekanntes Immunstimulans, das in Kapseln hergestellt und Kindern ab 2 Jahren verschrieben wird.
  5. Grippferon ist ein ausgezeichnetes antivirales Mittel, das Keime und Entzündungen bekämpft. Interferonindikatoren in diesem Wirkstoff zwingen das Kind, sein eigenes Interferon zu produzieren. Das Medikament ist ein ausgezeichnetes Immunstimulans.
  6. Cycloferon - erhältlich in Form von Tabletten, die die Stärkung des Immunsystems stimulieren. Am effektivsten gegen Viren.
  7. Andere Medikamente in dieser Gruppe.

Bewertungen von Arzneimitteln, die die Immunität erhöhen

In verschiedenen Foren möchten Eltern ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Gebrauch von Immunmedikamenten durch Kinder teilen. Nach der Analyse ihrer Kommentare kommen Sie zu dem Schluss, dass es kein universelles Immunstimulans für alle gleichaltrigen Kinder gibt.

Erstgeborene Mütter vertrauen lieber dem Rat der Ärzte und sprechen schmeichelhaft über Anaferon, Interferon, Aflubin, Immunal. Erfahrene Mütter, die mehr als einmal geboren haben, stärken die Immunität ihrer Kinder mit alten, bewährten Methoden der Großmutter wie Honig und Vitaminen wie Erdbeeren, Zitrusfrüchten und Kiwi.

Unter diesen Müttern gibt es progressive, die es vorziehen, ihre Kinder zu temperieren, insbesondere verwenden sie Salzmatten und Wasserverfahren..

Wenn wir all das zusammenfassen, können wir zu dem Schluss kommen, dass Sie die Immunität des Kindes auch ohne die Hilfe von immunmodulatorischen Medikamenten mit den üblichen, bewährten Volksheilmitteln stärken können, die jedem zur Verfügung stehen. Ist das bis zu 1 Jahr, ist es immer noch ratsam, auf die Hilfe von immunstimulierenden Medikamenten zurückzugreifen, um häufige Erkältungen zu vermeiden.

Mittel zur Immunität von Kindern: Einstufung und Überprüfung von Arzneimitteln

Mittel zur Immunität von Kindern sind Teil einer umfassenden Therapie, die dazu beiträgt, die schwachen Abwehrkräfte des Körpers zu stärken. Babys sind besonders anfällig für Immunschwäche. Die Gründe dafür sind schlechte Ernährung, Spannungen in der Familie, das Vorhandensein einer chronischen Pathologie.

Foto von der Website gorlonos.com

Daher verschreiben Kinderärzte Mittel für Kinder, um die Immunität zu stärken. Es ist auch wichtig, die Ernährung anzupassen, sie mit Vitaminen anzureichern, Krankheiten zu härten und rechtzeitig zu behandeln..

Arten von Drogen

Die Notwendigkeit, Medikamente zur Erhöhung der Immunität von Kindern zu verwenden, wird vom Arzt festgestellt, wenn solche Anzeichen vorliegen:

  • Erkältungen mehr als 6-7 mal im Jahr;
  • komplizierter Verlauf verschiedener mikrobieller und viraler Infektionen, einschließlich der Entwicklung von Pyelonephritis, Mittelohrentzündung, Lungenentzündung;
  • Resistenz der Pathologie gegen Therapie und träger Krankheitsverlauf;
  • häufige Rückfälle chronischer Krankheiten.

Ein Immunologe hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Arzneimittels anhand der Anamnese-Daten und der Untersuchungsergebnisse. Es werden mehrere Gruppen von Medikamenten hergestellt, um die Immunität von Kindern zu erhöhen. Jede Unterart hat ihre eigenen Besonderheiten bei der Anwendung..

Bakterienpräparate für die Immunität von Kindern

Arzneimittel enthalten Partikel gefährlicher Bakterien, die für die Gesundheit des Kindes unschädlich sind - Streptokokken, Staphylokokken, Pneumokokken. Mikrobielle Antigene stimulieren nicht nur die allgemeine, sondern auch die lokale Immunität der betroffenen Schleimhäute des Nasopharynx und der Atemwege.

Die Liste der wirksamen Arzneimittel enthält die folgenden Arzneimittel:

  • Broncho-Munal;
  • Imudon;
  • Likopid;
  • Ribomunil.

Bakterielle Immunmodulatoren sind für akute Virusinfektionen der oberen Atemwege, einschließlich Influenza, angezeigt. Sie werden während der gesamten Krankheit bis zur Genesung angewendet.

Die Mittel sind für die chronische Pathologie der HNO-Organe zur Vorbeugung von Exazerbationen, insbesondere in der Nebensaison, vorgeschrieben. Sie verstärken die Wirkung von Routineimpfungen.

Interferonpräparate für die Immunität bei Kindern

Mittel wie Interferon, Viferon, Grippferon stoppen das Fortschreiten von Virusinfektionen der Atemwege und die Entwicklung von Komplikationen. Biologisch aktive Substanzen in der Zusammensetzung werden aus dem menschlichen Körper gewonnen, dh sie sind natürlichen Ursprungs.

Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, sollten Mittel mit Interferon verwendet werden, wenn die ersten Anzeichen von Unwohlsein auftreten. Der Arzt hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Medikamente. Es ist zu beachten, dass natürliches Interferon und seine Derivate nicht mit synthetischen Immunagenten kompatibel sind.

Es gibt auch synthetische Interferone:

  • Amiksin;
  • Cycloferon;
  • Anaferon;
  • Arbidol.

Nukleinsäurepräparate für die Immunität von Kindern

Medikamente werden verschrieben, wobei die körpereigene Abwehr vor dem Hintergrund verschiedener Krankheiten wie Hepatitis, Infektionen der Atemwege, Diphtherie und Tuberkulose abnimmt. Nukleinsäuremittel wirken auf Knochenmarkszellen. Dies beschleunigt die Bildung weißer Blutkörperchen, die das Kind vor Infektionen schützen..

Diese wirksamen Mittel umfassen:

  • Derinat;
  • Ridostin;
  • Cavesan.

Immunregulatorische Peptide für die Immunität im Kindesalter

Die Gruppe umfasst die folgenden Immunstimulanzien:

  • Timalin;
  • Vilozen;
  • Timoktin.

Solche Mittel zur Immunität von Kindern enthalten einen Extrakt aus der Thymusdrüse und dem Knochenmark von Säugetieren. Förderung der Stärkung der zellulären und humoralen Immunität. Dies erklärt ihre hohe Effizienz bei eitrigen Infektionen, die gegen eine Antibiotikatherapie resistent sind oder bei häufigen Rückfällen auftreten..

Ernennung nach gründlicher Laboruntersuchung. Sie können die Mittel nur unter Aufsicht eines Arztes verwenden.

Biogene Stimulanzien der Immunität von Kindern

Immunitätsmittel sind natürlichen Ursprungs, da sie aus Pflanzen oder Imkereiprodukten isoliert sind. Kinderärzte empfehlen folgende Mittel:

  • Apilak;
  • FiBS;
  • Befungin.

Biogene Stimulanzien können durch den Mund und durch Injektion verwendet werden, was normalerweise von Kindern gut vertragen wird.

Synthetische Vitamine für die Immunität bei Kindern

Ein geschwächter Körper kann mit Vitaminkomplexen gestärkt werden. Diese Mittel, die die Immunität von Kindern erhöhen, sind für schlechte Ernährung, Überlastungen verschiedener Art in den Übergangszeiten angezeigt..

Die folgenden Mittel sind wirksam:

  • Pikovit;
  • KinderBiovital;
  • Vitrum Baby;
  • Multi-Tabsbaby;
  • ImmunnoKids.

Neben Vitaminen enthalten sie Mineralien und nützliche Enzyme. Der Einfachheit halber werden die Produkte in Form von Sirup, Tropfen, Pulver und Kautabletten freigesetzt.

Kräuterpräparate zur Erhöhung der Immunität von Kindern

Einige Heilpflanzen sind Immunmodulatoren. Diese beinhalten:

  • Echinacea purpurea - Immunal, Echinacea von Dr. Tais, Immunal plus C;
  • Ginseng - Gerimax;
  • Zitronengras Chinesisch - Tinktur aus Zitronengras.

Kräuterpräparate werden bei Erkältungen und zur Vorbeugung eingesetzt. Sie sind adaptogen im Umgang mit Stress. Auch diese Heilpflanzen sind in der Formulierung vieler Volksheilmittel enthalten..

Die Auswirkungen von Geldern auf den Körper des Kindes

Immunstimulierende Medikamente tragen dazu bei, die Resistenz des Körpers gegen verschiedene pathogene Mikroben zu erhöhen. Dies wird erreicht, indem der Zustand des Knochenmarks und der Blutgefäße verbessert wird..

Ärzte, die Kindern Medikamente verschreiben, um die Immunität zu erhöhen, lassen sich von folgenden Indikationen leiten:

  • das Vorhandensein von klinischen und laborbestätigten Anzeichen einer Immunschwäche;
  • mangelnde Wirkung durch Härten, Sport, gute Ernährung;
  • Neigung zu Allergien;
  • das Vorhandensein chronischer Erkrankungen der Nieren, der Leber.

Das Alter des Kindes und die Art der Krankheit sind ebenfalls wichtig. Daher sind Medikamente aus der Interferon-Gruppe in frühen Stadien ihrer Entwicklung am wirksamsten bei viralen Infektionen der Atemwege..

Sie tragen zur Produktion eigener Schutzproteine ​​im Immunsystem bei. Medizinische Statistiken bestätigen die positive Wirkung der Mittel auf den Verlauf der Virushepatitis Herpes.

Die synthetisierten Vitamine haben folgende Wirkungen:

  • Verbesserung der Immunität durch Förderung der Antikörpersynthese;
  • den Zustand von Haut und Haaren verbessern;
  • die Entwicklung von Tumoren verhindern;
  • Sehschärfe normalisieren;
  • das hämatopoetische System aktivieren;
  • stärken die Gefäßwand und das Knochengewebe.

Biogene Stimulanzien haben eine allgemeine tonisierende Wirkung und wirken sich auch günstig auf den Magen-Darm-Trakt und das Urogenitalsystem aus..

Wichtige Vorteile von Immunmodulatoren sind ihre Verträglichkeit mit Antibiotika und das Fehlen einer Lebensgefahr bei Überdosierung. Medikamente beeinträchtigen die Aufmerksamkeit und das Ansprechen nicht und können daher ohne Rezept in der Apotheke gekauft werden.

Zur Vorbeugung und in Absprache mit dem Arzt werden Arzneimittel 3-4 mal im Jahr angewendet. Jedes Produkt hat eine eigene Altersgrenze.

Die Verwendung von Immunstimulanzien ist bei Kindern unter folgenden Bedingungen kontraindiziert:

  • Allergie;
  • Autoimmunpathologie;
  • Erkrankungen des hämatopoetischen Systems;
  • schwere chronische Erkrankungen der inneren Organe;
  • Onkologie;
  • HIV infektion.

Arzneimittelübersicht

Die Pharmakologie hat viele Medikamente entwickelt, um die Immunität bei Kindern zu verbessern. Betrachten wir die beliebtesten. Alle Preise verstehen sich ab Dezember 2018.

Derinat für die Immunität bei Kindern

Wirkt auf verschiedene Verbindungen der Körperverteidigung:

  • potenziert die Produktion seiner eigenen Schutzproteine;
  • Verbessert die Wirkung anderer antiviraler Mittel auf das Immunsystem, schützt vor Komplikationen und beschleunigt die Genesung.

Das Mittel wird leicht durch Instillation in die Nase eingeführt, was dem Baby keine negativen Emotionen verleiht. Kann zur Behandlung eines Neugeborenen verwendet werden. Derinat hat ein Minimum an Kontraindikationen und fast keine Nebenwirkungen. Der Preis des Produkts hängt von der Region ab und beträgt 300-400 Rubel.

Immun gegen Immunität bei Kindern

Es wird in den Übergangszeiten des Jahres und während der Sozialisation des Kindes (Eintritt in den Kindergarten oder in die Schule) verschrieben, wenn die Infektionswahrscheinlichkeit steigt. Die prophylaktische Verabreichung des Arzneimittels zur Immunität gegen das Kind dauert ein bis zwei Monate, jedoch nicht mehr als dreimal im Jahr.

Die Dauer und Häufigkeit der Aufnahme hängt vom Gesundheitszustand des kleinen Patienten und den Empfehlungen des Immunologen ab. Die Wirkung tritt nach 7 bis 10 Tagen auf, daher sollte die Prophylaxe vor dem Ausbruch einer Influenza-Epidemie und anderer Atemwegserkrankungen begonnen werden. Ein Medikament kostet zwischen 230 und 350 r.

Immunal Plus C zur Verbesserung der Immunität bei Kindern

Zusätzlich zu Echinacea-Saft enthält das Medikament Vitamin C. Das Mittel kann die Widerstandsfähigkeit des Körpers des Kindes gegen Infektionen erhöhen, indem es die Anzahl der Leukozyten und Interferone im Blut erhöht. Auch Immunal Plus C verbessert die Phagozytose und die Antikörperproduktion. Dies führt zum Tod gefährlicher Bakterien und Viren..

Nicht weniger wichtig sind die antioxidativen Eigenschaften von Ascorbinsäure, die die Zellen vor Schäden schützen und ihre Erholung beschleunigen. Das Tool verstärkt die Wirkung von Antibiotika und reduziert die unerwünschten Wirkungen ihrer Verwendung.

Nebenwirkungen werden bei Verletzung der Dosierung und Anwendung über einen Zeitraum von mehr als zwei Monaten beobachtet. Sie äußern sich in folgenden pathologischen Veränderungen:

  • Hautausschlag, Schwellung und andere Manifestationen von Allergien;
  • paradoxe Abnahme der Leukozytenabwehr bei Blutuntersuchungen;
  • den Beginn oder die Verschlimmerung von Autoimmunerkrankungen provozieren;
  • Stuhlstörungen, Bauchschmerzen;
  • Schwindel, Kopfschmerzen, Blutdruckabfälle;
  • Kurzatmigkeit, Husten.

Daher müssen Sie das Medikament nur gemäß den medizinischen Empfehlungen einnehmen und diese genau beachten. Eine Lösung von 50 ml kostet in Apotheken ab 370 r.

Imudon für Immunität für Kinder

Tabletten mit inaktivierten Partikeln von Krankheitserregern.

Zuweisen unter folgenden Umständen:

  • Therapie akuter Erkrankungen der HNO-Organe und Vorbeugung ihrer Exazerbationen;
  • Vorbereitung zur Entfernung von Adenoiden, Mandeln und nach Operationen an den Organen des Nasopharynx;
  • das Vorhandensein von Parodontitis, Komplikationen nach Zahnextraktion.

Empfohlen für Kinder ab 3 Jahren. Die Tabletten lösen sich alle 2 Stunden im Mund auf. Die Häufigkeit der Aufnahme hängt vom Alter ab. Aus prophylaktischen Gründen wird die Einnahme des Medikaments tagsüber seltener und in einer niedrigeren Dosis durchgeführt. Nur ein Arzt kann das Therapieschema bestimmen. Imudons Preis reicht von 400 bis 600 Rubel.

Interferon für die Immunität bei Kindern

Antivirales Mittel in Form von Tabletten und Pulver in Ampullen erhältlich. Es wird durch Instillation oder Inhalation durch Mund oder Nase verabreicht. Die Besonderheit des Empfangs ist, dass die Dosis für Erwachsene und Kinder gleich ist, aber mit dem Arzt vereinbart werden muss..

Interferon stärkt die Immunität des Kindes und ist zur Behandlung und Vorbeugung von Viruserkrankungen indiziert. Es hat keine Kontraindikationen sowie Nebenwirkungen. Der ungefähre Preis für 10 Ampullen beträgt 90 r.

Pikovit für die Immunität bei Kindern

In verschiedenen Modifikationen erhältlich. Enthält verschiedene Vitamine und Mineralien, einige Sorten enthalten Omega 3. Es kann ab 1 Jahr als Sirup verwendet werden. Für ältere Kinder sind Kautabletten die Form der Freisetzung. Der Preis für den Vitaminkomplex liegt je nach Sorte zwischen 110 und 300 Rubel.

Das Ziel des Kinderarztes ist es, die Ursache der Immunabwehr zu identifizieren. Es ist seine Beseitigung vor dem Hintergrund einer angemessenen Immunstimulation mit Hilfe von Medikamenten und anderen Heilmethoden, die dem Kind helfen, gesund aufzuwachsen.

Autor: Olga Shchepina, Ärztin,
speziell für Mama66.ru