Haupt
Bronchitis

Wie man die Immunität eines Kindes erhöht

Viele Kinder sind in jungen Jahren häufigen Krankheiten ausgesetzt, daher versuchen fürsorgliche Mütter, Dutzende von Mitteln anzuwenden, um das Immunsystem zu stärken. Eine Krankheit ist nicht immer ein geschwächtes Immunsystem, im Gegenteil, es ist ein Signal dafür, dass der Körper ein schädliches Virus bekämpft. Finden Sie heraus, wie Sie die Immunität eines Kindes ab 1 Jahr stärken können.

Ratschläge des Immunologen zur Erhöhung der Immunität eines Kindes

In Gesundheitsfragen müssen sie sich an Spezialisten wenden. Die erste Person, die kontaktiert wird, ist der Kinderarzt. Er wird die notwendigen Tests verschreiben und Empfehlungen zur Einnahme von Medikamenten geben. Manchmal ist es erforderlich, einen Immunologen zu konsultieren, der die Behandlung verschreibt. Zusätzliche Untersuchungen, falls erforderlich, zeigen Ihnen detailliert, wie Sie die Immunität des Kindes erhöhen können. Wann Sie einen Immunologen kontaktieren sollten:

  1. Das Kind war mehr als 6 Mal im Jahr einer ARVI-Krankheit ausgesetzt, oder nach der Infektion traten Komplikationen auf.
  2. Mittelohrentzündung, Lungenentzündung, Lungenentzündung, Bronchitis sind häufig.
  3. Bei Krankheiten steigt die Temperatur nicht an (der Körper bekämpft das Virus nicht).
  4. Allergie.
  5. Vergrößerte Lymphknoten im Nacken oder in den Achselhöhlen.

Einige Tipps von Immunologen zur Erhöhung der Immunität eines Kindes:

  1. Mache morgens Übungen, mache Sport und spiele tagsüber Spiele im Freien.
  2. Mehr Vitamin C in der Ernährung (Ingwertee, Honig, Zitrone). Holen Sie sich Ascorbinsäure aus der Apotheke.
  3. Geben Sie viel frische Beeren, Obst, Gemüse, Kräuter.
  4. Temperieren Sie Ihre Kinder und gehen Sie bei jedem Wetter spazieren. Nehmen Sie eine Kontrastdusche, versuchen Sie nicht, das Kind einzuwickeln, und bringen Sie ihm bei, kalte Getränke zu trinken.
  5. Holen Sie sich saisonale Impfungen.
  • Ursosan - Gebrauchsanweisung. Indikationen für die Einnahme von Ursosan Tabletten und Kapseln, Analoga mit Preisen und Bewertungen
  • Wie poste ich auf VK - teile einen Beitrag
  • Schweinefleisch-Kebab-Marinade: das leckerste Rezept

Wie man die Immunität eines Kindes mit Volksheilmitteln erhöht

Natürliche Behandlung, um das Immunsystem des Körpers effektiv zu stärken. Der Elternteil muss nicht zur Apotheke laufen, um teure Mittel zu erhalten. Wie können Sie die Immunität eines Kindes mit traditioneller Medizin erhöhen:

  1. Knoblauch und Zwiebeln. Sogar das Aroma dieses Gemüses hilft, krankheitsverursachende Bakterien und Viren abzutöten. Sie können den Gerichten fein gehackten Knoblauch oder Zwiebeln hinzufügen oder sie geschält im Haus verteilen..
  2. Fermentierte Milchprodukte. Es ist mit nützlichen Bifidobakterien und Laktobazillen gesättigt, die die Darmflora verbessern. Kalzium in Joghurt, Käse und Sauerteig stärkt auch die Knochen.
  3. Zitrone. Wenn Sie nicht allergisch gegen Zitrusfrüchte sind, können Sie Ihrer Ernährung ein wenig Zitrone hinzufügen..
  4. Nüsse. Mischen Sie verschiedene Arten von Nüssen oder eine mit Honig, lassen Sie Ihr Baby eine gesunde Süßigkeit essen. Honig ist auch ein ausgezeichneter Weg, um die Immunität zu stärken: Wählen Sie Buchweizen- oder Limettensorten.
  5. Abkochungen und Fruchtgetränke. Hagebutte, Kamille, Johannisbeere, Blaubeere in Getränken sind sehr vorteilhaft für die Förderung der Gesundheit und den Schutz vor Infektionen.

Wie man die Immunität eines Kindes nach Antibiotika erhöht

Der Einsatz von Antibiotika hilft bei der Bewältigung von Krankheiten, hinterlässt aber keine Spuren im Körper. Der Schutz des Immunsystems nimmt ab, die Mikroflora des Magens wird abgetötet, so dass die Kraft des Kindes nach der Einnahme der Medikamente wiederhergestellt werden muss. Welche Maßnahmen sollten nach einer Antibiotikakur ergriffen werden:

  1. Fragen Sie Ihren Arzt nach Mitteln zur Wiederherstellung der Darmflora und der Körperabwehr. Dies sind nicht nur Medikamente, sondern auch fermentierte Milchprodukte..
  2. Natürliche Heilmittel gehören zu den wirksamsten. Das:
    • Abkochungen und Tees (Zitronengras, Hagebutten, Ingwer, Echinacea);
    • Honig;
    • Aloe;
    • Zitrone.
  3. Überdenken Sie Ihre Ernährung: Essen Sie weniger Lebensmittel mit hohem Fett-, Zucker- und Gewürzgehalt. Es ist besser, die Lebensmittel auszugleichen und nur den Koch- oder Dampfprozess für die Verarbeitung zu verwenden. Milchprodukte, Gerichte sollten mehr auf der Speisekarte stehen.
  4. Der Morgen sollte mit dem Training beginnen und am Nachmittag sollten Spiele im Freien stattfinden.
  5. Temperieren Sie das Kind, vermeiden Sie es nicht, an die frische Luft zu gehen, gehen Sie zum Badehaus.
  6. Die Entfernung von Giftstoffen erfolgt perfekt mit viel Trinkwasser.

Wie man schnell die Immunität eines Kindes stärkt

Jeder Elternteil beginnt früher oder später darüber nachzudenken, wie die Immunität des Kindes schnell und effektiv erhöht werden kann. Heutzutage haben die meisten Kinder im Vorschulalter ein geschwächtes Immunsystem. Dies gilt insbesondere für Bewohner großer Ballungsräume, in denen die Ökologie nicht sehr gut ist und es nur wenige natürliche Lebensmittel gibt. Daher müssen Eltern häufig die Resistenz des Körpers des Babys gegen Viren und Bakterien mithilfe von Volksheilmitteln oder Medikamenten erhöhen, und Härten ist ebenfalls weit verbreitet. Wenn Sie interessiert sind, können Sie einfach und einfach ein Kinderzertifikat für den Pool erhalten! Wir freuen uns immer, Sie zu sehen und gesund zu sein!

Was ist Immunität??

Lassen Sie uns zunächst herausfinden, was Immunität ist. Immunität ist die natürliche Resistenz des menschlichen Körpers gegen verschiedene Arten von Infektionen. Es ist das Ergebnis der Arbeit des Immunsystems, das eine Vielzahl von Faktoren hervorbringt, die das Wachstum und die Entwicklung von Mikroben im frühesten Stadium des Eintritts in den Körper blockieren. Immunität entsteht bei der Interaktion des Immunsystems mit verschiedenen Bakterien und ihren Fragmenten.

Arten der Immunität

Es gibt zwei Arten von Immunität: spezifisch und unspezifisch. Der Körper entwickelt aufgrund früherer Krankheiten (z. B. Röteln) oder Impfungen (gegen Keuchhusten, Diphtherie usw.) selbst eine spezifische Immunität. Seine Besonderheit liegt in der Tatsache, dass er nur einer Art von Infektion standhalten kann, die er selbst entwickelt hat, und gegen andere machtlos ist. Zum Beispiel ist es unwahrscheinlich, dass eine Person, die Windpocken hatte, wieder krank wird, aber Keuchhusten kann leicht infiziert werden.

Im Gegensatz dazu ist die unspezifische Immunität bei allen Menschen praktisch gleich und schützt sie vor einer großen Anzahl von Bakterien und Viren, die keinen bestimmten Charakter haben. Dies sind verschiedene bakterielle Infektionen, die durch opportunistische Mikroflora verursacht werden und zu Bronchitis, Halsschmerzen, Pyelonephritis usw. führen. Die Veranlagung einer Person für verschiedene Krankheiten hängt vom Zustand dieser Art von Immunität ab. Menschen mit geschwächtem Immunsystem werden manchmal häufiger krank als Menschen mit starker Immunität.

Was bestimmt die Immunität bei Kindern?

Bei Kindern wird gerade Immunität gebildet und weist einige Merkmale auf, die Babys im Kampf gegen verschiedene Arten von Infektionen anfälliger machen. Bis zu sechs Monaten ist das Kind durch Immunglobuline der Klasse G (IgG), die während der Schwangerschaft von der Mutter in das Blut eingedrungen sind, vor verschiedenen Mikroben geschützt.

Nach 6 Monaten beginnt die Immunität des Babys selbständig zu wirken, aber die vollständige Produktion seiner eigenen Immunglobuline im Körper des Kindes erfolgt erst im Alter von 6-7 Jahren. Die zelluläre Immunität wird bis zur Pubertät gebildet. Während des Wachstums und der Entwicklung trifft das Kind auf verschiedene Arten von Bakterien und Mikroben, die eine spezifische Immunität gegen sie erlangen.

Die Immunität von Kindern hängt ab von:

- aus dem Zustand der inneren Organe

Das Immunsystem des Kindes hängt direkt vom Zustand seiner inneren Organe ab. Je harmonischer sie arbeiten, desto stärker ist die Immunität. Die Immunität kann sich nicht normal entwickeln, wenn auch nur ein inneres Organ geschädigt ist, da der Körper in diesem Fall alle seine Kräfte nicht für die Erhöhung der Immunität, sondern für die Aufrechterhaltung des Betriebs des Organs einsetzt. Eine anhaltende verminderte Immunität wird bei Kindern mit chronischen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Pyelonephritis, Gastritis, Sinusitis, Mandelentzündung usw. beobachtet..

- über die Lebensbedingungen

Die Lebensqualität eines Kindes hängt von der psycho-emotionalen Umgebung in der Familie, im Kindergarten, in der Schule usw. ab. Wenn sein Zustand instabil ist, besteht keine Notwendigkeit, über eine hohe Immunität zu sprechen. Ein gesundes Kind ist ein Kind, das in einer wohlhabenden Atmosphäre mit liebevollen und fürsorglichen Eltern aufwächst.

- auf die Qualität der Lebensmittel

Die Ernährung eines Kindes sollte seinen Körper mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen versorgen, die für das volle Wachstum und die Entwicklung notwendig sind. Nährstoffmangel kann das Immunsystem untergraben und dadurch die Abwehrkräfte des Körpers gegen Infektionen schwächen.

Die Qualität der Lebensmittel hängt von der Vielfalt der verzehrten Lebensmittel und der richtigen Zubereitung ab. Es ist notwendig, mehr Getreide, Fleisch, Geflügel, Gemüse und Obst, fermentierte Milchprodukte zu essen. Beseitigen oder begrenzen Sie so viel Mehl wie möglich, süß, gebraten, in Dosen.

Wenn Sie darüber nachdenken müssen, die Immunität zu stärken?

Wenn Ihr Kind häufig und schwer krank ist, ist dies ein Grund, über eine Überprüfung seiner Immunabwehr nachzudenken. Früher galt es für einen Vorschulkind als die Norm, etwa fünfmal im Jahr krank zu sein. In unserer Zeit hat sich der Standard aufgrund der Verschlechterung der allgemeinen Umweltsituation, der instabilen Situation im Land usw. auf achtmal pro Jahr erhöht.

Gleichzeitig ist es wichtig zu bewerten, wie das Baby die Krankheit trägt. Wenn der Körper des Kindes in der Lage ist, die Infektion zu überwinden und die Entwicklung von Komplikationen in Form von Mittelohrentzündung, Bronchitis, Lungenentzündung usw. zu umgehen, ist mit seinem Immunschutz alles in Ordnung. Wenn Sie jedoch bei einem ARVI die Behandlung mit Antibiotika aufgrund von Komplikationen beenden müssen und die Genesung langsam verläuft, deutet dies darauf hin, dass die Immunität des Kindes geschwächt ist und es Hilfe benötigt.

Eltern sind normalerweise glücklich, wenn ihr Baby an einer Krankheit ohne Fieber leidet. Im Gegenteil, dies ist ein alarmierendes Signal. Schließlich bedeutet Temperatur den Prozess des Kampfes des Körpers mit Mikroben und Viren, und seine Abwesenheit ist ein indirektes Zeichen dafür, dass der Körper nicht genug Interferon produziert. Dementsprechend kann sich die Krankheit anschließend verstecken und schließlich zu Komplikationen führen..

Wenn Ihr Kind Symptome einer verminderten Immunität hat, sollten Sie es daher unbedingt einem Spezialisten zeigen. Der Arzt wird eine Untersuchung verschreiben, um die Gründe zu verstehen, und, falls angezeigt, eine angemessene Therapie verschreiben. Es wird notwendig sein, eine allgemeine Analyse von Blut und Urin, Blutbiochemie, Kotanalyse auf Dysbiose und Würmer durchzuführen, gegebenenfalls eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle durchzuführen und einen HNO-Arzt aufzusuchen.

Diese Untersuchung reicht normalerweise aus, um die Ursache für das Versagen der Immunität des Kindes zu ermitteln, dessen Beseitigung ihn in einen normalen Zustand führt. Eine angemessene Beurteilung der Immunität des Kindes ist eine ziemlich schwierige Aufgabe, die nur von einem speziell ausgebildeten Arzt - Immunologen - erledigt werden kann.

In keinem Fall sollten Sie immunstimulierende Medikamente alleine verwenden, da diese den Körper irreparabel schädigen können. Die Verwendung künstlicher Interferone für jede Krankheit lässt das Immunsystem nicht arbeiten, was dazu führen kann, dass es ohne Nachschub von außen überhaupt nicht mehr funktioniert.

Es kommt auch manchmal vor, dass ein endlos mit Immunmodulatoren gefüllter Organismus letztendlich eine Überstimulation des Abwehrsystems verursachen kann und, wenn er keinen externen Feind findet, die körpereigenen Zellen zerstört, was zu so schwerwiegenden Autoimmunerkrankungen wie Morbus Basedow, rheumatoider Arthritis, systemischem Lupus erythematodes... führt.

Daher ist die Verwendung von immunstimulierenden Arzneimitteln nach modernen Empfehlungen nur mit nachgewiesenen Immundefizienz-Tests und nur nach Anweisung eines Arztes möglich. In der Tat kann man manchmal wirklich nicht auf Drogen verzichten. Die Hauptsache ist, sie richtig anzuwenden. Interferonpräparate werden immer in einem kurzen Kurs verschrieben: Nasentropfen für 3-4 Tage, Kerzen für 5 Tage, 1 Stück 2 mal am Tag.

Sie werden hauptsächlich verschrieben, wenn die Krankheit mit schwerer Vergiftung, Schüttelfrost, hohem Fieber und Körperschmerzen fortschreitet oder bei Kindern mit chronischen Krankheiten, weil es für den Körper doppelt so schwierig ist, mit der Infektion umzugehen, wenn er sowohl die Grunderkrankung als auch das Virus bekämpfen muss, das den Körper infiziert hat. In einem solchen Fall benötigt der Körper des Babys möglicherweise wirklich Nahrung, um die Krankheit zu überwinden..

Vorbereitungen zur Erhöhung der Immunität von Kindern

Es gibt die folgenden Gruppen von Medikamenten, die die Immunität stimulieren:

1. Interferone (Viferon, Genferon, Grippferon usw.)

Interferone sind biologisch aktive Substanzen, die die Entwicklung von Infektionen (hauptsächlich virale) hemmen und blockieren. Am häufigsten wird diese Gruppe von Medikamenten Kindern verschrieben, um Erkältungen zu bekämpfen. Die Erfahrung zeigt, dass die Verwendung von Interferonen in den ersten Tagen der Krankheit die Dauer der Krankheit verkürzt und die Entwicklung von Komplikationen verhindert..

2. Induktoren endogener Interferone (Anaferon, Amiksin, Arbidol, Cycloferon usw.)

Diese Medikamente haben immunstimulierende und antimikrobielle Wirkungen und stimulieren die Produktion ihres eigenen Interferons durch den menschlichen Körper. Es wird empfohlen, sie ab den ersten Stunden der Krankheit bei ARVI, Grippe und Erkältungen sowie bei anderen Viruserkrankungen (z. B. Virushepatitis) zu verwenden..

Die Einnahme von Induktoren endogener Interferone in einem gesunden Zustand oder zur Prophylaxe hat keine Wirkung. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass sie nicht gleichzeitig mit Interferonen eingenommen werden können. Beim ersten Anzeichen einer Erkältung wird eines der Medikamente zur Auswahl verschrieben. Die Dauer der Medikation variiert normalerweise zwischen 3 und 5 Tagen.

3. Präparate zur Erhöhung der Immunität pflanzlichen Ursprungs (Echinacea, Immunal, chinesische Magnolienrebe, Ginseng)

Ein großer Vorteil dieser Gruppe von Medikamenten zur Erhöhung der Immunität in ihrer natürlichen Pflanzenbasis. Das wirksamste und am besten untersuchte Medikament ist Immunal. Es wird normalerweise Kindern zur Vorbeugung von Grippe und Erkältungen in Zeiten höchster Inzidenz über einen Zeitraum von höchstens 2 Monaten verschrieben..

4. Vorbereitungen zur Erhöhung der Immunität bakteriellen Ursprungs (Imudon, Ribomunil, Bronchomunal, Irs 19, Likopid, Biostim, Bronchowax usw.)

Diese Arzneimittel enthalten Bakterienfragmente wie Staphylococcus, Streptococcus, Pneumococcus, Haemophilus influenzae usw., die keine Infektionsgefahr bergen, bei Verwendung jedoch eine ausgeprägte immunmodulatorische Wirkung haben. Diese Gruppe von Medikamenten hilft, sowohl die allgemeine als auch die lokale Immunität des Menschen zu erhöhen..

Es wird empfohlen, sie zur Behandlung chronischer Erkrankungen der HNO-Organe (wie Mandelentzündung, Sinusitis, Pharyngitis, Rhinitis usw.) und während der akuten Krankheitsperiode einzunehmen. Die Wahl eines Arzneimittels zur Erhöhung der Immunität sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt getroffen werden. Die Art des Arzneimittels muss der Krankheit entsprechen.

Mit ARVI können Sie pflanzliche Immunmodulatoren oder Interferonpräparate verwenden. Sie sind jedoch nur dann wirksam, wenn Sie sie zu Beginn der Krankheit einnehmen. Zur Vorbeugung von Erkältungen können Sie Immunal oder Echinacea verwenden. Gleichzeitig können Sie unspezifische Methoden zur Stärkung der Immunität bei Kindern anwenden. Lassen Sie uns sie genauer diskutieren.

Wie man die Immunität eines Kindes ohne Medikamente stärkt?

Durch das Härten wird der Widerstand des Körpers gegen widrige äußere Bedingungen durch ständiges Training erhöht. Sie können ein Kind buchstäblich von Geburt an mit Sonne, Luft und Wasser verhärten. Um die maximale Wirkung zu erzielen, müssen systematische Maßnahmen eingehalten werden.

Das Kind sollte sich so viel wie möglich bewegen, insbesondere an der frischen Luft. Versuchen Sie, jeden Tag Übungen mit dem Baby zu machen, aktive Spiele auf der Straße anzuregen und das Kind in die Sportabteilung einzuschreiben: zum Tanzen, Turnen, im Pool. Kräftige und aktive Kinder haben keine Angst vor Wunden!

Die Ernährung Ihres Kindes sollte jeden Tag mehrmals pro Woche Obst, Gemüse, Milchprodukte, Fleisch und manchmal Fisch enthalten. Während der kalten Jahreszeit ist es notwendig, die Aufnahme von Früchten mit hohem Vitamin C-Gehalt (Kiwi, Orange, Grapefruit usw.) zu erhöhen.

Das Kind sollte nachts mindestens 8 Stunden schlafen und sich tagsüber 1-2 Stunden ausruhen. Schlafmangel untergräbt das Immunsystem und kann das allgemeine Wohlbefinden sowie die körperliche und emotionale Aktivität des Babys beeinträchtigen..

Sie müssen so viel wie möglich mit Ihrem Kind gehen. In der warmen Jahreszeit ist es sinnvoll, mindestens 5-6 Stunden an der frischen Luft zu verbringen, in den Herbst- und Wintermonaten reichen 2-3 Stunden aus. Versuchen Sie auch, den Raum, in dem sich das Kind befindet, ständig zu lüften, insbesondere vor dem Schlafengehen. Wandern im Freien versorgt das Blut mit Sauerstoff, baut Stress ab und stärkt das Nervensystem.

Eine Kontrastdusche verbessert die Durchblutung des Körpers. Es wird empfohlen, es für Kinder über 2 Jahre zu verwenden. Während des Eingriffs muss eine kühle mit einer heißen Dusche gewechselt werden, wodurch die Temperatur des kalten Wassers allmählich gesenkt wird.

- Besuch eines Bades oder einer Sauna

In Ermangelung von Kontraindikationen ist es nützlich, das Kind regelmäßig ins Badehaus oder in die Sauna zu bringen, da das Badehaus seit langem als gutes Mittel gegen verschiedene Krankheiten gilt. Das Bad verbessert die Durchblutung, erweitert die Blutgefäße, entfernt Giftstoffe aus dem Körper und stärkt so das Immunsystem.

Wie man die Immunität eines Kindes mit erschwinglichen und sicheren Mitteln stärkt

Inhalt

  • 1 Ursachen für eine verminderte Immunität bei einem Kind
  • 2 Apothekenpräparate: eine Liste der besten
    • 2.1 Immun
    • 2.2 IRS-19
    • 2.3 Viferon
    • 2.4 Derinat
    • 2,5 Imunofan
  • 3 Vitaminkomplexe - eine Liste von Medikamenten
    • 3.1 Pikovit
    • 3.2 Vitrum Kids
    • 3.3 Multi Tabs Immuno Kids
    • 3.4 AlfaVit Kindergarten
  • 4 Kräuter
    • 4.1 Ginseng
    • 4.2 Echinacea
    • 4.3 Eleutherococcus
  • 5 Volksheilmittel
    • 5.1 Hagebutte
    • 5.2 Knoblauch
    • 5.3 Propolis
    • 5.4 Frisch gepresster Saft.
  • 6 Essen und richtige Ernährung
  • 7 Vorsichtsmaßnahmen

Die Frage, wie die Immunität eines Kindes erhöht werden kann, beunruhigt fast jeden Elternteil. Dieses Problem ist besonders akut für Eltern, deren Kinder beginnen, einen Kindergarten oder ein anderes Kinderkollektiv zu besuchen. Das Immunsystem von Kleinkindern wird gerade gebildet und während dieser Zeit sind sie äußerst anfällig für Infektionen der Atemwege, Viren und des Darms. Um einen wachsenden Körper zu unterstützen und ihm einen Vorteil bei der Bekämpfung von Viren zu verschaffen, muss das Immunsystem gestärkt werden.

Ursachen für eine verminderte Immunität bei einem Kind

Der häufigste Grund für eine schwache Immunität ist der Mangel an ausreichender Ernährung, wodurch schmerzhafte Zustände entstehen - Hypovitaminose und Vitaminmangel.

Die ökologische Situation hat einen großen Einfluss auf die Immunität. Das Leben in Megastädten mit hoher Luftverschmutzung, Flüssen und Grundwasser wirkt sich negativ auf die Immunität und Gesundheit des Kindes aus.

Eine gesunde Darmumgebung spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung der Immunität. Wenn ein Kind oft krank ist und Antibiotika einnimmt, schwächt sich die Abwehrkräfte des Körpers ab. Daher ist es nach der Einnahme von antimikrobiellen Arzneimitteln unbedingt erforderlich, Maßnahmen zur Erhöhung der Immunität des Kindes zu ergreifen..

Angst, Ressentiments und psychischer Stress erschöpfen den Körper des Kindes erheblich. Die Reaktion auf Stresssituationen erfordert den Verbrauch einer großen Menge an Energieressourcen. Wenn solche Situationen im Leben eines Kindes ständig auftreten, hat der Körper einfach nicht die Kraft, Krankheiten zu bekämpfen..

Mangel oder Mangel an Stillen können die Grundlage für Immunprobleme legen. Mit der Muttermilch werden nicht nur Nährstoffe und Vitamine auf das Kind übertragen, sondern auch Antikörper aus dem Körper der Mutter. Im ersten Lebensjahr ist das Stillen äußerst wichtig, da sich in dieser Zeit eine natürliche Immunität bildet. Kinder, denen aus irgendeinem Grund das Stillen entzogen wurde, werden häufiger krank.

Die Veranlagung für bestimmte Krankheiten wird vererbt, aber das menschliche Immunsystem lernt ständig und hat Gedächtnis. Auf dieser Grundlage haben Wissenschaftler festgestellt, dass Vererbung kein Schlüsselfaktor für die Bildung von Immunität ist..

Mangelnde körperliche Aktivität beeinträchtigt die Durchblutung. Infolgedessen erhalten alle Organe des Körpers des Kindes, einschließlich der Organe des Immunsystems, nicht genügend Sauerstoff und Nährstoffe. Wenn das Kind wenig Zeit im Freien verbringt, kann dies zu einem Mangel an Vitamin D führen.

Der schwere Verlauf der Schwangerschaft kann zu einer Schwäche der Schutzfunktionen des Körpers führen. Während der intrauterinen Entwicklung kommt es zur Bildung innerer Organe, einschließlich der Organe des Immunsystems.

Apothekenmedikamente: eine Liste der besten

Probiotische Präparate können sich positiv auf die Immunität auswirken. Durch die Verbesserung des Zustands der Darmflora tragen sie zur Stärkung des Immunsystems bei. Sie werden nach einer Antibiotikakur gegen Blähungen, Allergien und Verstopfung eingenommen. Die beliebtesten Probiotika sind:

  • Bifiform;
  • Linex;
  • Biogaya.

Immunmodulierende und immunstimulierende Arzneimittel sind in Apotheken weit verbreitet. Abhängig von der Herkunft des Wirkstoffs werden sie in Pflanzen, Bakterien, Zytokine, Knochenmark, Arzneimittel mit Nukleinsäure, Immunmodulatoren mit Interferon und Thymuspräparate unterteilt.

Immunal

Dieses pflanzliche Arzneimittel nimmt eine führende Position in der Liste der Arzneimittel zur Erhöhung der Immunität von Kindern ein. Der Wirkstoff ist Echinacea purpurea. Stärkt die Immunität, wirkt antiviral. Darreichungsform - Sirup und Tabletten. Es ist für Kinder über 1 Jahr verschrieben. Obwohl dieses Arzneimittel rezeptfrei erhältlich ist, sollten Sie es nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt einnehmen..

IRS-19

Mikrobieller (bakterieller) Immunmodulator. Dieses Medikament hat zusätzlich zur immunstimulierenden Wirkung eine Impfwirkung. Bakterielle Medikamente wirken wie Impfungen: Sie enthalten zerstörte Bakterienzellen, die keine Krankheiten verursachen können, aber dazu beitragen, eine spezifische Immunität gegen durch diese Mikroben verursachte Krankheiten zu bilden. IRS-19 wird Kindern über drei Monaten mit wiederkehrenden Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege mit akutem Verlauf verschrieben. Hat Kontraindikationen, wird wie von einem Arzt verschrieben verwendet.

Viferon

Dies ist ein Medikament der Interferongruppe. Besitzt antivirale und immunmodulatorische Eigenschaften. Viferon wird Kindern von Geburt an mit Infektions- und Entzündungskrankheiten, Hepatitis, akuten Atemwegsinfektionen und Herpes-Hautinfektionen verschrieben. Form freigeben - rektale Zäpfchen. Ohne Rezept erhältlich.

Derinat

Bezieht sich auf eine Gruppe von Immunmodulatoren, die Nukleinsäure enthalten. Es wird ab den ersten Lebenstagen zur Behandlung und Vorbeugung von akuten Atemwegsinfektionen, ARVI, entzündlichen Erkrankungen der Schleimhäute verschrieben. Derinat wird auch in der komplexen Therapie einer Reihe von Krankheiten eingesetzt, darunter Sepsis, Stomatitis, Verbrennungen und Sinusitis. Es wird in zwei Darreichungsformen angeboten: eine Lösung zur äußerlichen Anwendung und eine Lösung für intramuskuläre Injektionen. Ohne Rezept erhältlich.

Imunofan

Bezieht sich auf Arzneimittel der Thymusgruppe synthetischen Ursprungs. Es ist ein Immunregulator, Hepatoprotektor, hilft, den Körper zu entgiften. Es wird von einem Arzt bei Immunschwächezuständen, Vergiftungen, akuten und chronischen infektiösen und entzündlichen Erkrankungen wie Hepatitis, Cytomegalievirus-Infektionen und Toxoplasmose verschrieben. Erhältlich in Form eines Nasensprays. Zu den Kontraindikationen zählen Kinder unter zwei Jahren. Imunofan verstärkt die Wirkung anderer Medikamente. Streng nach ärztlicher Verschreibung abgegeben.

Immunmodulatorische Medikamente sollten nicht allein verschrieben werden. Ein Arzt sollte sie empfehlen und sicherstellen, dass das Immunsystem geschwächt ist und medizinische Unterstützung benötigt. Wenn ein Kind mehr als 6 Mal im Jahr krank ist, steigt die Körpertemperatur während der Krankheit nicht an, es liegt eine Allergie, Dysbiose vor. Der Immunologe wird Ihnen höchstwahrscheinlich raten, Medikamente zur Stärkung der Immunität einzunehmen.

Vitaminkomplexe - eine Liste von Medikamenten

Hypovitaminose ist eine der häufigsten Ursachen für eine verminderte Immunität. Die moderne Pharmakologie bietet viele Vitaminkomplexe, die den Zustand des Immunsystems verbessern können.

Pikovit

Dieses Präparat enthält einen Vitaminkomplex, der für die vollständige Entwicklung von Kindern im Alter von 1 bis 14 Jahren erforderlich ist. Es enthält die Vitamine A, D, E, C, Vitamine der Gruppe B sowie die Mineralien Kalzium, Phosphor, Eisen, Jod, Omega-3-Säuren, Selen, Zink, Kupfer, Magnesium. Pikovit ist in Sirup- und Tablettenform erhältlich. Die Dosierung wird je nach Alter gewählt. Erwarten Sie keine schnelle Wirkung von der Einnahme von Vitaminen, der Kurs ist für 1 Monat ausgelegt. Bei längerer Anwendung einen Arzt konsultieren.

Vitrum Kids

Neben dem Standardsatz an Vitaminen der Gruppen A, E, C, D und B hebt sich Vitrum Kids durch den Gehalt an Vitaminen PP und H von der Masse anderer Zubereitungen ab. Es enthält viele Mineralien: Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Jod, Selen, Chrom. Entwickelt für gesundes Wachstum und volle Entwicklung von Kindern im Alter von 4 bis 7 Jahren, kommt in Form von Kautabletten mit einem angenehmen Geschmack.

Multi Tubs Immuno Kids

Ein speziell entwickelter Komplex aus Vitaminen und Mineralstoffen zur Stärkung der Immunität des Kindes in der Phase des aktiven Wachstums. Für Kinder von 7 bis 14 Jahren. Enthält die Vitamine A, D, C, B, E, K, H und Lactobacillus GG. Erhältlich in Form einer Kautablette.

AlfaVit Kindergarten

Russische Vitamine für Kinder zur Verbesserung der Immunität. In Bezug auf seine Zusammensetzung ist dieses Medikament importierten Analoga nicht unterlegen. AlfaVit aktiviert die richtige Entwicklung und erhöht die Resistenz des Körpers gegen Viren und Infektionen. Das Präparat enthält die Vitamine A, C, D3, E, K, H, PP, B, Mineralien: Mangan, Eisen, Kupfer, Zink, Kalzium, Magnesium, Jod, Selen, Chrom. Empfohlen für Kinder von 3-7 Jahren. Erhältlich in Form von Pillen in verschiedenen Farben.

Kräuter

Viele Eltern bevorzugen Kräutertees als Mittel zur Erhöhung der Immunität bei Kindern. Es gibt Pflanzen, die seit langem für ihre immunstimulierenden Eigenschaften bekannt sind..

Ginseng

Die Ginsengwurzel wirkt tonisch, analgetisch und erholsam, erhöht den Widerstand des Körpers und verbessert die Ausdauer. Ginsengpräparate haben jedoch eine ziemlich starke stimulierende Wirkung auf das Nervensystem. Aus diesem Grund sind sie bei Kindern unter 12 Jahren kontraindiziert. Ginsengwurzelextrakt kann in Apotheken in Form von Tabletten, Kapseln, Tinkturen gekauft werden. Konsultieren Sie vor dem Gebrauch immer einen Arzt..

Echinacea

Diese Pflanze kann schnell ein geschwächtes Immunsystem aufbauen. Echinacea-Präparate für Kinder werden in Apotheken in Form von alkoholfreien Tinkturen, Tabletten und Sirupen angeboten. Sie können zu Hause eine Abkochung von Echinacea machen. Nehmen Sie dazu 1 TL. gehackte Kräuter, kochendes Wasser gießen und 15 Minuten in einem Wasserbad aufbewahren. Dann 30 Minuten ziehen lassen und die Flüssigkeit abtropfen lassen. Überprüfen Sie die Dosierung unbedingt mit Ihrem Arzt. Denken Sie daran, dass Kinder unter einem Jahr eine Kontraindikation für die Einnahme von Medikamenten auf Echinacea-Basis sind.

Eleutherococcus

Ein ausgezeichnetes Mittel zur Stärkung der Immunität von Kindern. Eleutherococcus hat eine tonisierende und tonisierende Wirkung. In Apotheken wird es in Form von Pillen, Tabletten, Tinkturen, Sirupen, Extrakten angeboten. Zubereitungen auf der Basis dieser Pflanze werden Patienten über zwei Jahren verschrieben. Es wird nicht empfohlen, Kindern mit erhöhter emotionaler Erregbarkeit und Schlafstörung Eleutherococcus zu verschreiben.

Hausmittel

Es gibt Methoden zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen zu Hause.

Hagebutte

Hagebutte oder wilde Rose hat immer einen Ehrenplatz unter den Volksheilmitteln zur Erhöhung der Immunität bei Kindern eingenommen. Die Früchte dieser Pflanze sind reich an Vitamin C. Sie enthalten viel Äpfelsäure und Bernsteinsäure. Beeren enthalten Galactolipide, die entzündungshemmende Eigenschaften haben. Um das Immunsystem zu stärken, fügen Sie einfach ein paar Beeren zu Tee oder Kompott hinzu oder bereiten Sie eine Hagebutteninfusion vor. Dies erfordert 20 g getrocknete Früchte und 1 Liter kochendes Wasser. Eine Thermoskanne einfüllen und 8-10 Stunden ziehen lassen.

Hagebuttengetränke können ab einem Jahr schrittweise in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden. Wildrose hat eine harntreibende Wirkung, geben Sie Kindern also nachts keine Hagebutten.

Knoblauch

Dieses Gemüse stellt die Abwehrkräfte des Körpers wieder her und wirkt antimykotisch. Frischer Knoblauch enthält Vitamin C, PP, B-Vitamine und viele Mineralien. Sie müssen es roh verwenden oder einen Knoblauch-Honig-Sirup zubereiten. Gießen Sie dazu 300 g Honig auf eine gehackte Knoblauchzehe und lassen Sie sie 10 Stunden ziehen. Nehmen Sie das fertige Produkt 2-3 mal täglich für 1 TL mit Wasser.

Propolis

Propolis ist ein Imkereiprodukt, das eine große Menge an Wirkstoffen, Mineralien und Vitaminen enthält. Die vorteilhaften Eigenschaften von Propolis werden zur Behandlung vieler Krankheiten sowie zur Stärkung der körpereigenen Abwehr eingesetzt. Sie können Propolis-Tinktur in der Apotheke kaufen, eine wässrige Infusion vorbereiten oder einfach kleine Stücke dieses nützlichen Produkts kauen.

Frischer Saft.

Frischer Zitronensaft enthält mehr Vitamin C. Allmählich kann dieser Saft in die Ernährung von Kindern über einem Jahr aufgenommen werden, nachdem sichergestellt wurde, dass keine Allergie vorliegt. Sie müssen diesen Saft innerhalb von 5 Minuten nach seiner Zubereitung trinken - nach dieser Zeit nehmen die vorteilhaften Eigenschaften des Getränks ab.

Nahrungsmittel und Ernährung

Die richtige Ernährung ist die Grundlage für eine starke Immunität. Die Ernährung des Kindes sollte vollständig und ausgewogen sein und Fleischgerichte, Müsli, Milchprodukte, Gemüse und Obst enthalten. Ergänzen Sie das Menü 2-3 mal pro Woche mit Fisch oder Meeresfrüchten. Begrenzen oder eliminieren Sie den Konsum von zuckerhaltigen kohlensäurehaltigen Getränken und Snacks.

Vorsichtsmaßnahmen

Denken Sie daran, dass Sie ohne ärztliche Verschreibung keine Immunmodulatoren und Kräuterinfusionen einnehmen können. Wenn das Kind oft krank ist, blasse Haut, Appetitlosigkeit und Darmprobleme hat, wenden Sie sich an einen Immunologen. Nur er kann feststellen, ob das Kind eine Immunkorrektur benötigt, das geeignete Medikament und die Dosierung auswählen.

Wie man schnell die Immunität eines Kindes erhöht

Guten Tag, lieber Leser! Jede Mutter macht sich Sorgen um die Gesundheit ihres Kindes und versucht, es so wenig wie möglich krank zu machen..

Aber aus irgendeinem Grund geschieht dies manchmal auf seltsame Weise. Das Kind ist wie diese Mimose aus einem alten Kinderbuch gekleidet, zieht alles an, was bei schlechtem Wetter möglich ist, und wickelt es zu Hause in dreißig Decken ein. Diese Art der Pflege führt oft zum gegenteiligen Ergebnis und Kinder, die unter Gewächshausbedingungen aufgewachsen sind, sind nur anfälliger für Infektionen und Erkältungen als andere. Wie man die Immunität eines Kindes erhöht und es immun gegen Krankheiten macht?

Merkmale der Immunität von Kindern

Wenn ein Kind häufig krank ist, bedeutet dies, dass der Widerstand seines Körpers sehr geschwächt ist, und es müssen eine Reihe von Maßnahmen ergriffen werden, um die Situation zu korrigieren, oder besser, um dies von der Geburt des Kindes an zu tun.

Viel hängt von äußeren Faktoren ab, dies sind Stresssituationen, häusliche Bedingungen, die, gelinde gesagt, nicht der Norm entsprechen, schlechte Ernährung, Mangel an Vitaminen und verschiedene Krankheiten der chronischen Form.

Und die Immunität von Kindern aus dem sogenannten sozialen Umfeld zu erhöhen, ist manchmal problematisch und nur sehr wenige Menschen machen sich Sorgen. Und das Schlimmste, wenig besorgt um die Eltern selbst.

Die Besonderheit der Immunität von Kindern besteht darin, ihre Stimulation zu bewirken, und dafür gibt es viele Möglichkeiten:

  • Kinder von klein auf verhärten;
  • ausgewogene und richtige Ernährung;
  • die Verwendung von immunstimulierenden Mitteln und Vitaminen in der Nebensaison;

Wenn Sie Ihren Kindern die richtige Aufmerksamkeit schenken und sie mit Liebe und Sorgfalt betreuen, gibt es kein Problem mit Immunschwäche. Ich kenne viele, mit denen Kinder fast von Geburt an von Kopf bis Fuß gehen und aktiv am Wandern, Reisen und Sport teilnehmen.

Wenn das Kind die Eltern betrachtet und ihnen ein Beispiel gibt, gewöhnt es sich an die Konzepte eines gesunden Lebens und eines aktiven Zeitvertreibs, hat keine Angst vor Schwierigkeiten und wird schon in jungen Jahren gemildert.

Was bestimmt die Stärke der Immunität des Kindes?

Noch im Mutterleib sammelt das Kind die notwendige Versorgung mit Immunglobulinen.

Aber nach der Geburt endet dieses Lagerhaus um etwa sechs Monate, und hier werden Kinder krank, insbesondere diejenigen, die mit der Flasche gefüttert werden. Babys, die von ihrer Mutter gemolken werden, sind in einer sichereren Position.

In der Natur wird ein Muster bereitgestellt, das es einem Neugeborenen ermöglicht, mit Infektionen umzugehen, dank Immunglobulinen, die mit Muttermilch in den fragilen Körper gelangen.

Dies ist das wichtigste Stadium, und es ist sehr gut, wenn das Baby bis zum Alter von 7 bis 8 Monaten und länger stillt.

Immunglobuline aus eigener Produktion treten erst nach sechs Jahren auf. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, das Kind mit einer Reihe von Maßnahmen zur Erhöhung der Widerstandskraft des Körpers zu unterstützen, da ein unabhängiger Kampf gegen "Feinde" in Form von Viren und pathogenen Mikroben nicht immer erfolgreich ist.

Mit nur sechs Jahren ist sein Immunsystem voll entwickelt. Diese Periode ist mit dem stärksten Infektionsanfall in einer Kindereinrichtung verbunden, einer Schule, in der sich eine große Menschenmenge befindet und sich daher eine große Ansammlung von Mikroben ansammelt.

Viele Mütter, die ihre Kinder zur Schule bringen, versuchen, Alkoholtupfer oder ein Stück Seife zu verwenden, und das ist richtig, da Ihr Kind gerade in die Wände der Schule eindringt, wenn es buchstäblich von allen Seiten durch Angriffe auf Infektionen bedeckt ist.

Ein Kind, das oft krank ist und keine rechtzeitige Unterstützung und Hilfe erhält, schwächt sich sehr schnell ab, erkrankt an vielen chronischen Krankheiten, wird schwach, schlank und kann keinen aktiven Lebensstil führen.

Wie man die Immunität eines Kindes mit wirksamen Methoden erhöht

Sie haben wahrscheinlich mehr als einmal bemerkt, dass Kinder unterschiedlich auf Unterkühlung reagieren..

Der eine rennt den ganzen Tag durch den geschmolzenen Schnee und macht seine Füße nass. Er kommt nach Hause und wird sofort krank, während der andere nicht einmal niest. Warum passiert das? Anscheinend hat der zweite eine höhere unspezifische Immunität als der erste.

Eine routinemäßige Impfung bis zum Alter von sechs Jahren wirkt sich auch auf die Fähigkeit des Jugendlichen aus, Influenza, SARS, Bronchitis, Halsschmerzen und anderen Formen von Krankheiten zu widerstehen. Diese spezielle Form erzeugt eine besondere Art der Immunität.

Im Allgemeinen helfen Impfungen in vielerlei Hinsicht bei der Bewältigung von Masern, Windpocken, Diphtherie und Formen von Hepatitis. Eine Impfung ist jedoch machtlos, wenn es darum geht, die unspezifische, dh natürliche Immunität zu erhöhen. Ein Kind, das eine vollständige Impfstoffpackung hat, hat möglicherweise eine höhere Erkältungshäufigkeit als ein Kind, das dies nicht tut.

Das Rätsel ist einfach gelöst, Krankheiten in Form von Tracheitis, Mittelohrentzündung und Mandelentzündung beginnen mit der Exposition gegenüber mit Viren infizierten Mikroorganismen, und es gibt keine Impfungen gegen diese. Die Schutzeigenschaften des kindlichen Körpers hängen in diesem Fall von anderen Faktoren ab..

  • Lebensbedingungen. Wie man die Resistenz gegen Kinderkrankheiten erhöht, wenn aufgrund fehlender Mittel keine Nahrung im Haus ist. Unruhige Lebensbedingungen und häufiges Reisen von Ort zu Ort beeinträchtigen wie nichts anderes die Gesundheit der Kinder.
  • Die negative emotionale Atmosphäre in der Familie, im Kindergarten oder in der Schule untergräbt direkt die Immunität. Das Trinken der Eltern, ein Gefühl der Minderwertigkeit im Team, Demütigung und mangelnde Liebe, all diese negativen Faktoren zerstören nicht nur die Seele, sondern auch den Körper eines jungen Wesens.
  • Die Qualität einer gesunden Ernährung hängt hauptsächlich von den Vitaminen und Mineralstoffen ab. Ohne Immunität bei Kindern ist das erhöhte Morbiditätsrisiko viel höher, und die Ernährung spielt hier eine wichtige Rolle..
  • Angeborene Krankheiten und Masseninfektionen. Beispiel: Dysbiose, Pyelonephritis und andere Darmkrankheiten in den Wänden eines Kindergartens.

Eltern sollten besonders darauf achten und geeignete Maßnahmen ergreifen, wenn das Baby mehr als 5-6 Mal im Jahr an Erkältungen leidet. Insbesondere wenn Komplikationen in Form von Lungenentzündung, Mandelentzündung beobachtet werden und die Behandlung schwierig ist.

Was stärkt die Immunität des Kindes

Es gibt viele Möglichkeiten, die Gesundheit Ihres Kindes zu Hause zu verbessern. Alle von ihnen sind bekannt und recht einfach zu machen. Sie müssen ihnen nur folgen und dürfen nicht faul sein.

Härtungsmethode

Sie können ab dem 3. Lebensjahr und bei angeborener Gesundheit des Kindes bereits im ersten Lebensjahr mit der Verhärtung beginnen. Das Härten erfolgt in Form eines täglichen Reibens des Körpers mit kaltem Wasser unter Verwendung eines weichen Schwamms. Die Wassertemperatur sollte allmählich ab 36 Grad sinken.

Wenn das Baby bis zu 3 Jahre alt wird, kann das Härten in Form von Morgenübungen für 10 Minuten in einem kühlen Raum oder Raum zu einem Spiel werden. Dann mit nicht mehr als 25 Grad Wasser einreiben, anschließend den Körper gründlich trocken wischen und warme Kleidung anziehen.

Richtige Ernährung

Der Vitamingehalt in Lebensmitteln ist eine der wichtigsten Möglichkeiten, um die Immunität von Kindern zu verbessern. Hier ist die wesentliche Liste der nützlichen Vitamine:

  • Und - es gibt viel davon in Gemüse wie Karotten, Kohl, allen Arten von Gemüse. Leber und Seefisch, Eigelb und Butter sowie Milch enthalten viel Vitamin A..
  • B ist eine Reihe von Vitaminen, die in Hülsenfrüchten, Tomaten, Rüben, Käse und Quarkprodukten, vielen Getreidearten, Rindfleisch und Eigelb enthalten sind.
  • C ist eine Zitrusgruppe, Hagebutten, schwarze Johannisbeeren und Sauerkraut.
  • D - Reichlich in Fisch, Fischöl und Vollkuhmilch.
  • E - Pflanzenöl, Vollkornbrot, Rosenkohl, Salat und Spinat sind hier erwähnenswert.
  • Spurenelementzusammensetzung: Kupfer, Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Zink sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene erforderlich. Sie helfen den Kranken effektiv, mit der Krankheit fertig zu werden, und den Gesunden, noch stärker zu werden..
  • Jod ist eine essentielle Substanz, die beim Verzehr von Meeresfrüchten, Fisch, Zwiebeln, Pilzen, Radieschen und Erbsen in den Körper gelangt.

Je mehr das Kind Lebensmittel mit natürlichen Nährstoffen isst, desto besser für die Gesundheitsförderung. Frisches Gemüse und Obst, Nüsse und Samen, Beeren und getrocknete Früchte wirken in diesem Sinne besonders effektiv..

Multivitaminpräparate

Es ist bekannt, dass ein wachsender Mensch viel mehr vitaminhaltige Produkte und Mineralzusammensetzungen für die vollständige Entwicklung innerer Systeme und Organe benötigt als ein Erwachsener. Wenn sich ungünstige Bedingungen entwickeln, erkrankt das Kind viel schneller und es tritt häufiger ein Vitaminmangel auf, der zu einem eher anhaltenden Immundefekt führen kann.

Multivitamine sind für ein Kind nützlich, insbesondere in Zeiten ungünstiger natürlicher Bedingungen im Herbst, Winter und Frühling. Die Auswahl der richtigen Zusammensetzung ist es wert, mit dem Kinderarzt besprochen zu werden und in der Apotheke Multivitamine zu kaufen, die für ein bestimmtes Alter geeignet sind.

Medikamente

Unter den Immunmodulatoren, die die aktive Arbeit des Immunsystems steigern können, sind viele pharmazeutische Präparate bekannt. Zu den beliebtesten gehören:

  • Interferon,
  • Anaferon,
  • Echinacea,
  • Viferon,
  • Broncho-Munal und andere.

Fachärzte verschreiben sie häufig beim ersten Anzeichen einer Krankheit. Sie regen den Körper an, selbst Interferon zu produzieren, wodurch die Genesung garantiert wird.

Hausmittel

Wir erhöhen die Immunität mit Volksheilmitteln, die Kinder und Erwachsene seit vielen Jahrhunderten vor Infektionen und anderen Krankheiten bewahren.

  • Um das Immunsystem zu stärken, ist es sehr gut, Hagebutten mit Zitrone und Honig zuzubereiten. Die Proportionen können beliebig gewählt werden, aber Sie müssen keine zu starke Mischung für Kinder herstellen.
  • Tees aus nützlichen Kräutern und Kräutermischungen aus Lindenblüte, Kamille, Mutter und Stiefmutter sind schon in jungen Jahren sehr effektiv und nützlich.
  • Die medizinische Mischung aus getrockneten Früchten und Honig ist ein echtes Allheilmittel gegen Krankheiten.
  • Milch und trockene Beeren von Himbeeren, Johannisbeeren und Eberesche können Ihr Baby schnell und sehr effektiv auf die Füße heben.

Die gefährlichsten Perioden im Leben eines Kindes

  1. Die ersten 28 Lebenstage. Diese Zeit wird für ein gerade geborenes Baby als schwierig angesehen. Es passt sich einem neuen Lebensumfeld an und natürlich an pathogene Mikroben und Virusinfektionen.
  2. Die zweite Periode, die am anfälligsten für Infektionsattacken ist, beträgt 3-6 Monate. Mütterliche Antikörper sind fast zerstört und ihre eigene Immunität hat sich noch nicht gebildet.
  3. Denken Sie daran, wenn ein Kind bis zu einem Lebensjahr nicht den erforderlichen Anteil an mütterlichen Schutzantikörpern erhalten hat, wenn die Mutter während der Schwangerschaft krank war und das Baby fütterte oder das Baby überhaupt nicht fütterte, ist es schwer und atypisch krank mit Infektionen wie Keuchhusten, Masern oder Windpocken. In diesem Fall ist es sehr wichtig, rechtzeitig und korrekt geimpft zu werden..
  4. Das dritte gefährliche Alter beträgt 2-3 Jahre. Der Kontakt mit der Außenwelt ist besonders intensiv, da das Baby in eine Kinderbetreuungseinrichtung aufgenommen wird. Es wird keine Immunität gebildet und die Empfindlichkeit gegenüber Krankheiten ist sehr hoch.
  5. Im Alter von 6-7 Jahren ist es gefährlich für allergische Erkrankungen, da Immunglobuline ihren Maximalwert erreichen. Hier bilden sich häufig chronische Beschwerden..
  6. Die Adoleszenz ist eine Zeit hormoneller Veränderungen. Mädchen 12-13 Jahre, Jungen 14-15 Jahre. Während dieser Zeit hat sich bereits ein eigenes Immunsystem gebildet, aber Ausfälle können auf chronische Formen zurückzuführen sein, die früher erworben wurden oder einen hormonellen Hintergrund haben. Unterstützen Sie Ihr Kind in dieser Zeit mit schützenden Medikamenten oder Volksmethoden. Knoblauch schützt es perfekt vor Viren. Schneiden Sie es einfach ab und legen Sie es auf einen Teller im Kinderzimmer.

Warum die Immunität von Kindern abnimmt, haben wir bereits herausgefunden. Es bleibt zu verstehen und sich daran zu erinnern, dass die Gesundheit Ihres Kindes in Ihren Händen liegt und Sie wichtige Tipps und Tricks nicht vernachlässigen sollten.

Aus einem starken, gesunden Baby wird ein gesunder und starker Mensch erwachsen, der in der Lage ist, sich zu behaupten und ein Leben voller starker Leidenschaften und Emotionen zu führen, und im Gegenteil, ein schwacher Körper wird nicht die Freude und das Vergnügen des Lebens erhalten. Kümmere dich also um das Kind, temperiere es, führe einen gesunden Lebensstil und sei ihm in allem ein Vorbild.!

Wie man das Immunsystem eines häufig kranken Kindes und nach Erkältungen stärkt

Das Immunsystem von Babys ist noch nicht vollständig ausgebildet und kann nicht mit voller Kraft funktionieren. Manchmal führt sogar der kurzfristige Kontakt mit Viren oder Bakterien zur Entwicklung einer schweren Krankheit, insbesondere bei kleinen Kindern von der Geburt bis zum 3. Lebensjahr. Es gibt verschiedene Methoden, um die Immunität eines Kindes mit häufigen Erkältungen wirksam zu stärken. Doktor Komarovsky hat eine besondere Meinung zu diesem Thema. Nicht jeder mag seinen Ansatz, aber nachdem er ihn verstanden hat, wird klar, dass er sich als sehr effektiv herausstellt.

Was ist die Ursache für häufige Krankheiten bei Kindern?

In der modernen Medizin ist es üblich, Immunität als Immunität des Körpers gegen die Auswirkungen pathogener Bakterien und Viren sowie Gifte, Toxine und Fremdstoffe zu bezeichnen. Die schützenden Eigenschaften werden durch die Wechselwirkung des endokrinen und des Nervensystems bereitgestellt. Das Knochenmark, der Darm, die Milz und andere innere Organe sind für die Immunität verantwortlich. Bei Vorliegen von Pathologien verschlechtert sich die Gesundheit des Kindes.

Es gibt keine genaue Antwort auf die Frage, wie oft im Jahr ein Kind mit normaler Immunität krank ist. Wenn eine laufende Nase und Husten ein paar Mal quälen, sind die Schutzeigenschaften des Körpers normal. Wenn ein Baby etwa 15 Mal an Erkältungen leidet, ist dies ein alarmierendes Zeichen. Es ist jedoch zu früh, um über Immunschwäche zu sprechen. Dieser Zustand ist äußerst gefährlich und angeboren. Bei einem solchen Problem wird jede Krankheit von einem schweren Verlauf und dem Auftreten schwerwiegender Komplikationen begleitet..

Wenn das Kind häufig krank ist, deutet dies auf einen sekundären Immundefekt hin. Die Schutzeigenschaften des Körpers werden unter dem Einfluss ungünstiger äußerer oder innerer Faktoren vermindert. Die Gründe hierfür können sein:

  1. Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen.
  2. Chronische Krankheit.
  3. Bewegungsmangel.
  4. Falscher Tagesablauf.
  5. Zu selten draußen sein.
  6. Verstoß gegen die Grundsätze einer gesunden Ernährung.

Laut Dr. Komarovsky sind Eltern für die Abnahme der Immunität ihrer Kinder verantwortlich. Wenn die Mutter das Baby ständig in warme Kleidung einwickelt, das Barfußlaufen in der Wohnung verbietet, stark füttert, ständig alle Fenster schließt, leidet es regelmäßig an ARVI und Grippe.

Ein Kind, das oft krank ist, ist schwach. Sein Körper kann Infektionen nicht widerstehen. Dies kann in Zukunft zur Entwicklung schwerer chronischer Krankheiten führen..

Was Komarovsky über die Immunität von Kindern denkt?

Laut Komarovsky ist es unmöglich, die Immunität mit Hilfe von Medikamenten zu stärken, für die in letzter Zeit viel Werbung gemacht wurde. Häufige Erkrankungen des Babys sind das Ergebnis einer falschen Organisation seines Lebens. Daher besteht die einzige Möglichkeit, das Problem zu lösen, darin, die Situation zu ändern..

Komarovsky schlägt vor, das Immunsystem auf folgende Weise zu stärken:

  1. Bildung des richtigen Mikroklimas in der Wohnung.
  2. Vermeiden Sie zu warme Kleidung bei gutem Wetter.
  3. Angemessene Ruhe und ausreichende körperliche Aktivität.
  4. Kompetente Ernährung.
  5. Richtige Behandlung aller Krankheiten.

Volksheilmittel werden mittlerweile zu beliebten Methoden und Methoden zur Stärkung der Immunität von Kindern unter 3 Jahren. Komarovsky steht ihnen skeptisch gegenüber. Wenn das Rezept nicht gesundheitsschädlich ist, kann es verwendet werden. Säfte, Zitronentee, Preiselbeeren und andere Beeren gelten als sicher. Gleichzeitig sollten Sie von ihnen keine starke therapeutische Wirkung erwarten..

10 Tipps zur Stärkung der Immunität von Kindern gegen Komarovsky

Es gibt 10 Tipps, wie Sie die Immunität eines Kindes mit der Komarovsky-Methode erhöhen können:

  1. Eltern sollten die Hygieneregeln des Babys einhalten, aber nicht übertreiben. Es ist obligatorisch, sich vor dem Essen die Hände zu waschen, aber Sie müssen das Geschirr nicht sterilisieren. Kinder sollten Kontakt mit Tieren haben, aber die Mutter muss sicherstellen, dass das Kind danach nicht die Hände in den Mund zieht.
  2. Sie können ein Kind nicht füttern, wenn es keinen Appetit hat. Andernfalls entwickelt er eine Sucht nach übermäßiger Nahrungsaufnahme. Dies führt zu Fettleibigkeit und Funktionsstörungen des Immunsystems..
  3. Lüften Sie die Wohnung und reinigen Sie sie so oft wie möglich nass. In kühler Luft befindet sich weniger pathogene Mikroflora. Vermeiden Sie unnötige Teppiche, schwere Vorhänge und massive Möbelstücke. Das sammelt viel Staub.
  4. Das Kind sollte sich mehr bewegen, Sport treiben und Morgenübungen machen.
  5. Das Baby muss so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft verbringen..
  6. Geben Sie nicht zu viele fabrikgefertigte Süßigkeiten. Es ist besser, sie durch getrocknete Früchte, Honig, Beeren zu ersetzen.
  7. Die Diät sollte kühle Getränke und Eis enthalten. Sie belasten die Blutgefäße mäßig und verhärten die Schleimhäute der Mundhöhle..
  8. Eine gesunde Ernährung, die reich an Ballaststoffen, Mineralien und Flüssigkeiten ist, trägt dazu bei, dass Ihr Darm gesund bleibt. Verstopfung beeinflusst die Abwehrkräfte des Körpers.
  9. Arzneimittel können nur nach Anweisung eines Arztes angewendet werden. Die unbefugte Einnahme von Medikamenten führt zu einer Störung des körpereigenen Immunsystems.
  10. Das Kind sollte mehr Zeit nicht am Fernseher oder Computer verbringen, sondern mit seinen Eltern. Gemeinsames Gehen, Geselligkeit und ein freundliches familiäres Umfeld führen zu einer besseren Gesundheit..

Wenn solche Ratschläge in der Praxis angewendet werden, ist es möglich, die Immunität des Kindes wiederherzustellen, ohne seine Gesundheit insgesamt zu schädigen. Sie schützen vor Rotavirus-Infektionen und anderen Krankheiten..

Der Körper des Babys ist während der SARS- und Influenza-Epidemien sehr anfällig. Das Virus kann jederzeit in den Körper eines Kindes eindringen. Daher lohnt es sich für eine Weile, Orte mit einer großen Menschenmenge nicht zu besuchen. Dies ist besonders gefährlich für einjährige Kinder..

Die Beseitigung von Konflikten mit der Umwelt wird dazu beitragen, die Immunität nach einer Krankheit wiederherzustellen. Für die Eltern ist es wichtig, ein angenehmes Klima in der Wohnung für das Baby und ein günstiges psychologisches Umfeld in der Familie zu schaffen. Achten Sie auf die Sauberkeit von Spielzeug und Gegenständen, die Ihr Kind möglicherweise in den Mund nimmt oder mit dem Kauen beginnt. Sie müssen so oft wie möglich gewaschen werden. Die Verwendung von Haushaltschemikalien ist verboten..

Wenn ein Kind häufig krank ist, besteht eine Möglichkeit zur Erhöhung der Immunität darin, das richtige tägliche Regime zu erstellen. Sie müssen jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett gehen. In dem Raum, in dem das Baby lebt, wird die Lufttemperatur auf 20 Grad gehalten. Nicht nur Neugeborene, sondern auch ältere Kinder sollten tagsüber schlafen. Dies wird dazu beitragen, den normalen physischen und psychischen Zustand wiederherzustellen, die Immunität zu unterstützen und das Wohlbefinden zu verbessern..

Es gibt auch mehrere andere wirksame Methoden zur Wiederherstellung der Gesundheit, wenn ein Kind ständig krank ist..

Körperliche Aktivität und Sport

Der effektivste Weg, um mit der schwachen Immunität eines Kindes umzugehen, ist die Aufrechterhaltung einer ausreichenden körperlichen Aktivität. Achten Sie darauf, Sport zu treiben, aktive Spiele zu spielen und morgens zu turnen.

Es ist notwendig, ein Kind schon in jungen Jahren an einen aktiven Lebensstil zu gewöhnen. Zuerst sollte die Mutter die einfachsten Übungen mit dem Baby machen. Baby Yoga zeigt gute Ergebnisse. Bei Vorliegen von Pathologien bei der Entwicklung des Immunsystems kann der Kinderarzt therapeutische Übungen empfehlen.

Geht im Freien

Wenn das Baby häufig von Erkältungen gequält wird, können Sie es nicht in vier Wänden schließen. Für die Gesundheit ist es wichtig, so viel Zeit wie möglich im Freien zu verbringen und aktive Spiele zu spielen. Dr. Komarovsky empfiehlt, mehrmals am Tag spazieren zu gehen..

Der Spaziergang sollte bei jedem Wetter stattfinden. Selbst wenn das Kind Rotz hat, können Sie es nicht ablehnen. Die einzige Einschränkung ist die erhöhte Körpertemperatur. In diesem Fall wird Bettruhe empfohlen..

Härten

Die Verbesserung der Immunität sollte nicht zu einer Tortur für ein Kind werden. Eltern müssen das Härten in lustige und unterhaltsame Behandlungen verwandeln. Von den ersten Lebenstagen an bringen sie dem Baby einen gesunden Lebensstil bei.

Es gibt mehrere effektive Härtungstechniken:

  1. Luft- und Sonnenbäder. In den ersten Lebenstagen reicht es aus, ein paar Minuten am Tag zu verbringen. Erhöhen Sie allmählich die Zeit.
  2. Mit kaltem Wasser übergießen. Diese Verfahren werden schrittweise vermittelt. Zuerst reicht es aus, das Gesicht mit kaltem Wasser zu waschen. Dann gießen sie über die Glieder. Für Kinder ab 3 Jahren wird eine vollständige Aushärtung gezeigt. Jeden Morgen wird der ganze Körper mit Wasser bei einer Temperatur von 18 Grad übergossen.
  3. Schwimmen in Stauseen. Solche Verfahren werden in den Sommermonaten durchgeführt. Wenn sich das Baby aktiv im Wasser bewegt, darf es lange schwimmen.
  4. Trinken Sie kalte Getränke und Eis. Es hilft, die Schleimhäute des Mundes zu härten..

Richtige Ernährung

Die richtige Ernährung spielt eine Schlüsselrolle für die Gesundheit Ihres Kindes. Dr. Komarovsky empfiehlt, diese Richtlinien zu befolgen:

  1. Die Diät sollte eine minimale Menge an fremden Gerichten und Delikatessen enthalten. Sie sind nicht vorteilhaft und können in einigen Fällen sogar eine starke allergische Reaktion hervorrufen..
  2. Lebensmittel sollten reich an gesunden Kohlenhydraten und Ballaststoffen sein. Sie sind wichtig für den richtigen Stoffwechsel und den normalen Stuhl..
  3. Geben Sie Ihrem Kind keine fabrikgefertigten Süßigkeiten. Es ist besser, sie durch getrocknete Früchte und natürlichen Honig zu ersetzen. Ausgezeichnete Pralinen können durch Hacken von getrockneten Aprikosen, Walnüssen, Cashewnüssen und Rosinen hergestellt werden. Zu dieser Vitaminmischung wird Honig hinzugefügt und es bilden sich kleine Kugeln..
  4. Vitamine für Kinder sind für eine starke Immunität unerlässlich. Sie können sie aus einer ausreichenden Menge von Gemüse, Obst, Beeren und Gemüse erhalten..
  5. Geben Sie Ihrem Kind unbedingt fermentierte Milchprodukte..
  6. Das Menü sollte mehr Lebensmittel enthalten, die reich an Vitaminen und Fetten sind. Dazu gehören pflanzliche Öle.
  7. Es ist wichtig, Fisch und Fleisch in die Ernährung aufzunehmen. Sie sind reich an Proteinen, Spurenelementen und Säuren, die für die normale Funktion des Gehirns notwendig sind..

Wenn Sie nicht wissen, was Sie Ihrem Kind gegen Immunität geben sollen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Der Arzt hilft Ihnen bei der Entwicklung des richtigen Ernährungsprogramms.

Sauberkeit und Befeuchtung der Raumluft

Der Raum, in dem das Kind lebt, sollte regelmäßig nass gereinigt werden. Es wird nicht empfohlen, Haushaltschemikalien zu verwenden. In einem staubigen Raum vermehren sich Viren und Bakterien sehr schnell.

Es ist wichtig, die Luftfeuchtigkeit bei 50-70% zu halten. Dies wird mit Hilfe spezieller Geräte erreicht. Sie können auch ein Aquarium in den Raum stellen und nasse Handtücher aufhängen. Um zu verhindern, dass die Luft in kalten Monaten austrocknet, installieren Sie ein Absperrventil am Kühler, mit dem die Lufttemperatur reguliert werden kann.

Ursachen für häufige Krankheiten

Es gibt viele Erkältungen, die auf den Körper von Kindern warten. Und wenn sie früher durch die bekannte Abkürzung OP3 vereint waren, wird ARI (akute Infektionen der Atemwege) jetzt als korrekterer Name angesehen, der das Wesentliche der Sache nicht ändert.

Bakterien und Viren, die die Immunität von Kindern schwächen und das Kind nach wie vor ins Bett bringen können, sind zahlreich - mit zahlreichen Untergruppen und Subtypen. Es ist diese Vielfalt, die eine beleidigende Reihe von Krankheiten verursacht, wenn ein Kind, das an einer Art von Virus erkrankt ist und eine Immunität dafür entwickelt hat, sofort eine andere aufnimmt, vor der es keinen Schutz hat.

Eine andere Sache ist, dass nicht alle Kinder gleichermaßen anfällig für Infektionen sind. Es kommt vor, dass zwei Einjährige in dieselbe Kindergartengruppe gehen, während ein Kind ständig krank ist und das andere - 1-2 Mal im Jahr. Warum?

Geschwächte Immunität bei Kindern

Die Zahl der häufig und langfristig kranken Kinder in Russland beträgt heute 70-75%. Der Grund dafür ist eine geschwächte Immunität, die häufig in den ersten Lebensjahren entsteht..

  • Es ist bekannt, dass je mehr Kinder mit anderen Babys kommunizieren, desto häufiger Infektionen auftreten. Dies gilt vor allem für Kindergartenkinder. Wenn möglich, versuchen Sie, Ihr Baby nach 4-5 Jahren in den Garten zu schicken, und besuchen Sie während Epidemien (fast die gesamte Herbst-Winter-Periode) keine überfüllten Orte mit ihm (Geschäfte, Kinos, Transportmittel)..
  • Kinder von Rauchern werden nicht nur häufiger krank, sondern auch mit vielen Komplikationen.
  • Frühgeburt - Frühgeborene sind im ersten Lebensjahr besonders krank.
  • Künstliche Ernährung - Diese Kinder haben fast immer reduziertes Immunglobulin A, das für die Immunität der Schleimhäute von Nase, Rachen und Darm verantwortlich ist.
  • Allergie - erhöht die Häufigkeit von Mittelohrentzündung (Ohrenkrankheit) und Sinusitis (Nebenhöhlen). Manchmal haben Kinder wiederholte Infektionen aufgrund chronischer Erkrankungen der Organe der Brusthöhle und der Nieren.
zurück zum Inhalt ↑

Vitamine für die Immunität

Komplexe Präparate mit Spurenelementen und Vitaminen stärken die Abwehrkräfte des Körpers. Sie schützen Kinder vor Infektionen, fördern die Produktion von Antikörpern. Mit ihrer Beteiligung werden Immunzellen vor Zerstörung geschützt. Solche Mittel sind beliebt:

  • Doppelgerz ® Kinder Multivitamine für Kinder;
  • Pikovit;
  • Multi-Tabs;
  • Alphabet;
  • Vitrum Kids;
  • Kinder Biovital;
  • VitaMishki;
  • Grovit;
  • Fisch fett;
  • Multivitamol.

Der Multivitamin-Komplex Doppelherz ® Kinder Multivitamine für Kinder hilft dem Kind, den Mangel an Substanzen zu füllen, die für ein korrektes Wachstum und eine ordnungsgemäße Entwicklung erforderlich sind. Es kommt in Form von Himbeer- und Orangengummis. Für Kinder über 4 Jahre reicht nur eine Pastille pro Tag, und ab 11 Jahren kann die Dosierung verdoppelt werden. Kursdauer - 1 Monat.

Apothekenpräparate für die Immunität

Zubereitungen auf der Basis natürlicher pflanzlicher Inhaltsstoffe können in Apotheken gekauft werden. Dazu gehören alkoholische Tinkturen, die Kinderärzte Kindern geben, beginnend mit ein paar Tropfen, um das Medikament auf Allergien zu testen. Das Medikament wird mit Wasser verdünnt. Tinkturen sind wirksam:

  • Echinacea;
  • Eleutherococcus;
  • Ginseng.

Immunitätspillen

Unter den Arzneimitteln werden Kindern Tabletten verschrieben, um ihre Abwehrkräfte unter Berücksichtigung von Alter, Körperzustand und Krankheit zu stärken. Gute Hilfe:

  • für Viruserkrankungen - Cycloferon, Grippferon;
  • für Säuglinge - Anaferon, Arbidol;
  • basierend auf natürlichen Substanzen - Echinacea von Dr. Tais, Immunal;
  • gegen Bakterien - Imudon, IRS-19;
  • homöopathische Arzneimittel - Aflubin, Mukoza Compositum.

Volksheilmittel zur Erhöhung der Immunität

Es ist besser, sich auf die Beseitigung der Winterkälte im Herbst vorzubereiten. Wie kann man die Immunität eines Kindes mit Volksheilmitteln stärken? Am günstigsten ist Hagebuttenbrühe, die in einer Thermoskanne gekocht wird. Die traditionelle Medizin empfiehlt die Anwendung ab dem Säuglingsalter. Es ist effektiv, Propolis-Infusion zu trinken. Zum Kochen:

  • nimm 30 g Propolis;
  • gieße ein Glas Wasser ein;
  • Eine Stunde in einem Wasserbad einweichen.

Eine schwache Immunität kann mit Hilfe von schwarzen Holunderblüten aufrechterhalten werden. Ein Löffel Trockenmasse wird in ein Glas kochendes Wasser gegeben. Nach 15 Minuten können Sie trinken, aber es ist besser, es nachts zu tun. Kräutertee funktioniert gut. Um ihn zuzubereiten, geben Sie einen Löffel Sammlung in eine Tasse kochendes Wasser. Sie trinken mehrmals am Tag. Nach dem Rezept enthält die Mischung in Aktien:

  • Brennnessel - 2:
  • Preiselbeerbeeren - 2;
  • Hagebutten - 3.
zurück zum Inhalt ↑

Wie man die Immunität von Kindern stärkt?

  1. Allgemeine Reinigung des Hauses - wir werfen große Stofftiere, Teppiche weg, wir verschmutzen unser Haus maximal!
  2. Die Nassreinigung des Raumes sollte mit klarem Wasser ohne Zugabe von Reinigungsmitteln durchgeführt werden. Es ist ratsam, einen Staubsauger mit HEPA-Filter zu kaufen. Es ist besser, dass dies ein Roboter-Staubsauger ist, der jeden Tag gestartet werden muss. Staub, der durch das Haus fliegt, trägt Viren, Allergene.
  3. Geschlossene keimtötende UV-Lampen können den ganzen Tag in Gegenwart von Personen betrieben werden.
  4. Zimmerpflanzen. Viele von ihnen enthalten einen hohen Anteil an Phytonciden, die das Haus vor Erkältungen schützen. Zum Beispiel reduziert Cyperus Bakterien in der Luft um 59%, Begonie und Pelargonie um 43%, Spargel um 38% und den Kaffeebaum um 30%. Reich an diesen nützlichen Verbindungen sind Geranie, Azalee, Spargel, Dieffenbachia, Benjamins Ficus und alle Zitrusfrüchte. Übrigens reinigen ätherische Öle, die von Pflanzen abgegeben werden, nicht nur die Luft, sondern verbessern auch das Wohlbefinden aller im Haus lebenden Menschen und erhöhen ihre Resistenz gegen akute Atemwegserkrankungen. Wenn Sie sich noch nicht der Indoor-Blumenzucht angeschlossen haben, empfehlen wir Ihnen, schnell einen "grünen Freund" zu finden..
  5. Der Raum muss häufiger belüftet werden - besonders morgens nach der Nacht. Die Lufttemperatur sollte 20 Grad nicht überschreiten.
  6. Bevor Sie nach draußen gehen, schmieren Sie die Nasenschleimhaut des Kindes mit Viferon-Salbe oder Oxolin-Salbe.
  7. Spülen Sie die Nase des Babys zu Hause mit einer Salzlösung (Aquamaris, Physiomer) aus. Sie können einfach eine Meersalzlösung in Ihre Nase tropfen lassen (1 TL in einem Glas Wasser) und Ihren Hals mit der Lösung für ältere Kinder (ab 3-4 Jahren) ausspülen. Dadurch werden mögliche Viren aus dem Nasopharynx entfernt..
  8. Wenn Sie oder jemand in Ihrer Nähe erkältet sind, seien Sie nicht zu faul, um sich selbst (oder einer anderen kranken Person) eine spezielle Maske aufzusetzen..
  9. Gehen Sie so viel wie möglich mit Ihrem Kind. Machen Sie es sich von Geburt an zur Regel, mindestens 4 Stunden am Tag mit Ihrem Baby draußen zu sein. Die einzige Ausnahme kann Frost (unter 15 Grad) und starker Wind sein - heutzutage können Sie Ihren Aufenthalt im Freien auf 30-40 Minuten reduzieren, jedoch zweimal täglich.
  10. Versuchen Sie, Ihr Kind an eine Kontrastdusche zu gewöhnen, die täglich zur gleichen Zeit eingenommen werden sollte. Sie können sich nur auf Füße beschränken und abwechselnd warmes und kaltes Wasser auf sie richten. Wenn das Baby die Prozedur mag, können Sie auch den ganzen Körper spülen. Beginnen Sie mit einem kleinen Temperaturunterschied - 25 bis 38 Grad. Erhöhen Sie die Differenz aufgrund der Untergrenze allmählich, sie kann 5 und 20 Grad betragen - alles hängt von der Anfälligkeit des Kindes ab. Sie müssen eine solche Dusche mit warmem Wasser beenden..
  11. Für Eltern ist es am schwierigsten, sich an eine „leichte Kleidung“ zu halten. Wir sind es gewohnt, Kinder von Geburt an einzuwickeln. Es scheint, dass sich das Baby gerade deshalb erkältet hat, weil es kalt war: Er rannte barfuß durch die Wohnung oder zog auf der Straße seine Fäustlinge aus. Tatsächlich hängt die "Frostbeständigkeit" von Kindern ganz von uns ab. Wenn sich ein Kind von Geburt an daran gewöhnt, in einer leichten Windel zu liegen und dann auf dem Boden zu kriechen, hat es keine Angst, ohne zusätzliche Bluse nach draußen zu gehen. Vergessen Sie beim Anziehen eines Babys, insbesondere eines Erwachsenen, nicht, dass es in der Regel immer in Bewegung ist. Meistens ist er heiß, nicht kalt..
  12. Ausreichender Schlaf ist sehr wichtig. Wie viel schläft Ihr Baby??
  13. Essen. Wachsen Sie Grün auf den Fensterbänken. Iss öfter mit deiner Familie Gemüse. Probiotika und Vitamine hinzufügen. Gemüse und Obst sollten in großen Mengen in Lebensmitteln enthalten sein. In Ihrer täglichen Ernährung müssen Sie Lebensmittel enthalten, die Folgendes umfassen: Vitamine A, C, E, Gruppen B, D sowie Kalium, Magnesium, Kupfer, Zink und Jod. Jeden Tag muss das Kind Mineralien, Proteine ​​und Vitamine mit der Nahrung erhalten. Stellen Sie sicher, dass das Kind im Alter von 5 Jahren Kräutertees und schwarze, grüne Tees trinkt. Besonders nützlich sind frisch gepresste Säfte und Säfte mit Fruchtfleisch. Hagebuttene enthält eine große Menge an Vitaminen, Kalium, Magnesium und anderen Elementen, die sich positiv auf die Qualität des Immunsystems des Kindes auswirken.
  14. In keinem Fall sollte ein Kind zwangsernährt werden: Ein überfüttertes Kind hat keine gesunde Immunität. Aber das Getränk sollte reichlich sein. Dies gilt nicht für kohlensäurehaltige süße Limonaden. Das Kind muss mehr Wasser, noch Mineralwasser, Tee, Fruchtgetränke und Kompotte erhalten. Um den Flüssigkeitsbedarf des Kindes herauszufinden, multiplizieren Sie das Gewicht des Kindes mit 30. Die resultierende Zahl ist die gewünschte.
  15. Versuchen Sie, Ihr Kind vor Stress zu schützen. Es wirkt sich auch negativ auf das Immunsystem aus. Immunsuppressive Eigenschaften sind für Stresshormone seit langem nachgewiesen.
  16. Wir versuchen jeden Morgen mit einem aktiven Lebensstil zu beginnen. Am Morgen nach einem leichten Frühstück sollten 5-10 Minuten für die Bewegung aufgewendet werden. Das Gehen mit bloßen Füßen im Gras, auf Kieselsteinen am Meer oder in der Wohnung wirkt sich positiv auf das Immunsystem des Körpers des Babys aus.
  17. Ab dem dritten Lebensjahr und nach Indikationen können pflanzliche Immunstimulanzien und Adaptogene eingesetzt werden, die die Arbeit von Immunzellen und die Produktion von Verbindungen mit Immunaktivität unterstützen. Heilmittel wie Echinacea, Eleutherococcus oder Ginseng können vom Arzt in Kursen außerhalb der Saison empfohlen werden. Pflanzen, die Phytoncide enthalten, helfen, Infektionen zu bekämpfen und Erkältungen vorzubeugen. Knoblauch und Zwiebeln können Kindernahrungsmitteln zugesetzt werden.
  18. Bettwäsche und Kleidung sollten nicht hell sein, da sie Textilfarbstoffe enthalten. Sie können zusätzliche Allergene sein. Es ist besser, Leinen aus natürlichen Stoffen von klassischer weißer Farbe zu kaufen. Verwenden Sie Babypuder bei 60 Grad, um sowohl den Schlafanzug als auch die Bettwäsche eines häufig kranken Kindes zu waschen. Es lohnt sich auch, die Dinge einer zusätzlichen Spülung zu unterziehen..
  19. Ein wichtiger Tipp: Wenn eine laufende Nase beginnt, müssen Sie inhalieren. Dies ist ein hervorragendes Werkzeug zur Zerstörung von Viren, die in die Nasen-Rachen-Schleimhaut eingedrungen sind. Fügen Sie in einen Topf mit heißem Wasser bakterizides ätherisches Öl (Lavendel, Nelken, Bergamotte, Wacholder, Ringelblume) oder vietnamesischen Balsam mit goldenem Stern (ein Klumpen von der Größe eines Streichholzkopfes reicht aus) oder Heilpflanzen (wie Lorbeerblätter, Zitronenmelisse) hinzu. Kamille, Oregano oder Lavendel).
  20. Wenn Sie das Gefühl haben, dass das Kind krank wird, müssen Sie diesen Vorgang nachts durchführen. Wir legen unsere Füße und Hände in heißes Wasser. Wir halten sie ca. 5 Minuten, bis die Haut rot wird. Die Hauptsache ist, dass es keine "Büste" gibt, dh eine Verbrennung. Infolgedessen sollte gedämpfte und rosige Haut wie „Handschuhe“ an den Händen und „Kniestrümpfe“ an den Beinen aussehen. Gießen Sie trockenen Senf in eine Baumwollsocke, ziehen Sie sie an und ziehen Sie eine Wollsocke darüber. Und das war's - geh ins Bett.
  21. Warmer Tee. Besonders wichtig in der kalten Jahreszeit. Dies kann Himbeer-Linden-Tee, Ingwer-Zitronen-Tee, Echinacea-Tee sein.
  22. Liebe dein Kind! Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Kindergarten eine Krankheit mit sich bringt, ersetzen Sie ihn durch sich selbst oder Ihre Großmutter oder Ihr Kindermädchen. Lassen Sie das Kind psychologischen Schutz haben und verstehen, dass es in Liebe wächst. Wir alle wissen, dass viele Krankheiten psychosomatischer Natur sind..
  23. Geben Sie Ihrem Kind Probiotika. Stämme guter Darmbakterien können vor schlechten Arten schützen. Nützliche Bakterien wirken sich positiv auf das Immunsystem aus. Daher sollte das Kind regelmäßig Joghurt, Kefir und Sauerkraut essen..
  24. Vitamine und Mineralien. Wenn ein Kind oft krank ist, können Zink und Vitamin D das Immunsystem stärken. Geben Sie Kindern mehr Tees mit entzündungshemmenden Eigenschaften, Knoblauch und Fischöl..
  25. Sie können sich nicht von Impfungen und Antibiotika mitreißen lassen. Bei übermäßigem Gebrauch wird das Immunsystem zerstört und schädliche Bakterien werden resistent und reagieren nicht mehr auf die übliche Behandlung.
  26. Bringen Sie Ihrem Kind die Hygieneregeln bei. Nach jedem Besuch auf der Straße und auf der Toilette, nach dem Spielen mit Tieren und vor dem Essen sollte das Kind seine Hände waschen. Jeden Tag müssen Sie Ihre Zähne zweimal putzen, ein Bad nehmen. Husten und Niesen sollte das Baby seinen Mund mit einem Taschentuch bedecken.

Tipps von Müttern zur Stärkung der Immunität des Babys

Ich denke, dass die Immunität von Kindern auf "natürliche" Weise gestärkt werden sollte. Mein Borka hat seit 2 Jahren keine Halsschmerzen mehr! Wissen Sie, wie wir sie überwunden haben? Der Arzt empfahl, den Hals unseres Sohnes vorbeugend jeden Morgen und Abend mit kaltem Wasser zu spülen. Wir haben jeden Tag die Wassertemperatur gesenkt. Jetzt gurgelt Borya meiner Meinung nach nur noch mit eiskaltem Leitungswasser.

Ich stimme Olga zu: Je einfacher die Prävention, desto besser. Ich habe die Nase meines ältesten Sohnes während der "kalten Jahreszeit" immer mit etwas Wasser gewaschen, wenn er vom Kindergarten oder von einem Spaziergang zurückkam. Ich habe die Nase mit Oxolinsalbe beschmiert, bevor das Kind spazieren ging, aber vor nicht allzu langer Zeit habe ich erfahren, dass diese Salbe von schwangeren Frauen und kleinen Kindern verboten ist..

Eine ausgezeichnete Alternative zu "Oxolinka" ist ein Nasenspray mit Meerwasser. Mittlerweile gibt es sehr viele von ihnen, und sie eignen sich zur Vorbeugung von ARVI. Spülen Sie die Nase des Babys vor und nach dem Spaziergang wie mit nur Wasser aus. Ich mag Aquamaris am meisten. Und nachts duschen wir mit Dolphin. Praktische Sache! Neben der Spülvorrichtung werden Taschen verkauft. Sie enthalten Meersalz mit Hagebuttenextrakt. Verdünnen Sie es in warmem Wasser und spülen Sie die Nase der Krümel aus.

Übrigens über die wilde Rose. Ein hervorragendes Instrument zur Stärkung der Immunität von Kindern. Ein Meer von Vitamin C! Ich mache das: Gieße die Früchte mit kochendem Wasser in eine Thermoskanne und bestehe auf einem halben Tag. Ich füge Honig anstelle von Zucker hinzu und gebe meiner Tochter morgens und abends etwas zu trinken. Und im Allgemeinen können Sie anstelle von Kompott geben!

Als die ganze Familie in unserem Land an der Grippe erkrankte, schnitt ich die Zwiebel fein - fein, legte sie auf Untertassen und legte sie um die Wohnung. Und neben dem Baby habe ich es nachts direkt in die Krippe gelegt. Pah-pah, nicht infiziert.

Mädchen und ich respektieren Knoblauch, ein altes Volksheilmittel zur Stärkung der Immunität von Kindern. Es ist nur so, dass ich es in der regnerischen und "ansteckenden" Jahreszeit ein wenig zu allen Lebensmitteln hinzufüge. Sogar ein Kind. Nun, und natürlich ist es nützlich, es geschält wie Perlen auf das Bett zu hängen...