Haupt
Rhinitis

Hustenbehandlung im 1. Schwangerschaftstrimester: Was kann und was nicht

Die Behandlung eines Hustens im 1. Schwangerschaftstrimester ist eine schwierige Aufgabe. Die Therapie sollte so gewählt werden, dass die Ursache des Hustens beseitigt wird, das Kind jedoch nicht geschädigt wird. Viele Arzneimittel sind während der Schwangerschaft kontraindiziert, da sie die Plazenta durchdringen und die Entwicklung des Fötus negativ beeinflussen können..

Behandlung

Es ist schwierig, einen Husten im ersten Schwangerschaftstrimester zu behandeln, da viele Medikamente in dieser Zeit kontraindiziert sind. Nicht alle Medikamente sind für schwangere Frauen gleich sicher. Die Therapie sollte allgemeine Maßnahmen, die Behandlung der Krankheitsursache und die Linderung der Symptome umfassen. Verschriebene Medikamente sollten keine teratogene Wirkung haben.

Grundtherapie

Die Grundtherapie gegen Husten während der Schwangerschaft ist wie folgt:

  1. Erhöhte Flüssigkeitsaufnahme. Das Trinken von viel Flüssigkeit lindert das Intoxikationssyndrom und verringert die Viskosität des Sputums.
  2. Richtige Ernährung, einschließlich ausreichender Aufnahme von Proteinen und Vitaminen.
  3. Bettruhe gegen Fieber.
  4. Lüften und regelmäßige Nassreinigung der Räumlichkeiten.

Eine Grundtherapie ist für alle Krankheiten angezeigt, insbesondere für Infektionen, die mit Fieber und Anzeichen einer Vergiftung einhergehen.

Etiotrope Behandlung

Die Behandlung während der Schwangerschaft sollte unter Berücksichtigung der Ursache des Hustens durchgeführt werden, d. H. Etiotrop sein. Die etiotrope Behandlung umfasst die Verwendung von antibakteriellen oder antiviralen Mitteln.

Viele antivirale Medikamente sollten von Frauen während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden..

Bei Influenza ist die Anwendung von Remantadin kontraindiziert, da das Medikament eine teratogene Wirkung hat.

Es wird nicht empfohlen, Immunstimulanzien zu verwenden, da deren Wirksamkeit bei Virusinfektionen nicht nachgewiesen wurde. Im Falle einer Influenza in den ersten Tagen der Infektion werden manchmal antivirale Medikamente wie Oseltamivir und Zanamivir verschrieben.

Sie müssen auch vorsichtig sein, wenn Sie Antibiotika verwenden, da viele Medikamente aus dieser Gruppe während der Schwangerschaft kontraindiziert sind. Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone, Tetracycline und Aminoglycoside wirken teratogen. Die Einnahme kann zu Hörstörungen, Schädigungen des Skelettsystems und Schwangerschaftsabbruch führen. Besonders gefährlich sind Medikamente im 1. Trimester, wenn wichtige Organe und Systeme gelegt werden.

Für schwangere Frauen im ersten Trimester gegen Husten können folgende Antibiotika eingenommen werden:

  • Penicilline;
  • Cephalosporine;
  • Makrolide (Azithromycin, Erythromycin).

Aber auch zugelassene Medikamente sollten nicht unkontrolliert getrunken werden. Fragen Sie immer Ihren Arzt, bevor Sie während der Schwangerschaft ein antibakterielles Mittel verwenden..

Expektorantien und Antitussiva

Bei nassem Husten wird empfohlen, die folgenden Gruppen von Expektorantien zu verwenden:

  1. Mukolytika - Medikamente, die die Viskosität von Schleim senken.
  2. Sekretomotorische Medikamente - erhöhen die Ausscheidung von Sputum aufgrund der Aktivierung des Flimmerepithels.

Viele schleimlösende Medikamente sind in der Schwangerschaft kontraindiziert, insbesondere im Frühstadium. Im 1. Trimester ist die Verwendung von Ambroxol, Bromhexin, Acetylcystein und Iodiden kontraindiziert.

Während der Schwangerschaft ist es schwierig, ein Medikament zu wählen, das nicht nur hochwirksam ist, sondern auch ein gutes Sicherheitsprofil aufweist. Viele Expektorantien, die während der Schwangerschaft verschrieben werden, sind pflanzlich.

Folgendes können Sie von einem Husten während der Schwangerschaft im 1. Trimester bekommen:

  • Prospansirup;
  • Thermopsis-Sirup mit Lakritz;
  • Alteika Sirup;
  • Mucaltin.

Bei einem trockenen paroxysmalen Husten schwächender Natur wird die Verwendung von Antitussiva empfohlen. Bei der Verschreibung dieser Gruppe von Medikamenten haben auch schwangere Frauen Schwierigkeiten. Es ist kontraindiziert, zentral wirkende Antitussiva zu verwenden: Codterpin, Glaucin, Butamirat.

Antipyretische und entzündungshemmende Medikamente

Wenn der Husten mit einem Anstieg der Körpertemperatur über 38 ° C einhergeht, sollten Antipyretika verwendet werden. Das Medikament der Wahl im 1. Schwangerschaftstrimester ist Paracetamol. Es hat keine teratogene Wirkung, beeinträchtigt die Schwangerschaft nicht.

Es ist im 1. Trimester kontraindiziert, Aspirin und Analgin zu verwenden.

Zusätzliche Verfahren

Bei schwangeren Frauen ist beim Husten eine Inhalation angezeigt. Zu Hause können Sie Dampf einatmen (wenn die Temperatur nicht erhöht ist). Verwenden Sie dazu:

  • Abkochung von Kamille, Ringelblume;
  • Wasser mit Soda;
  • alkalische Lösungen.

Es ist effektiver, ein spezielles Gerät zu verwenden - einen Vernebler. Der Vernebler liefert sogar an die Bronchiolen (die kleinsten Äste der Bronchien) medizinische Substanzen, und zusätzlich kann die Inhalation mit seiner Hilfe bei erhöhten Temperaturen durchgeführt werden. Hausgemachte Lösungen und Volksrezepte sind nicht für einen Vernebler geeignet. Kochsalzlösung (0,9% NaCl), alkalisches Mineralwasser, einige Bronchodilatatoren und Antibiotika können verwendet werden.

Hausmittel

Volksrezepte für die Schwangerschaft können als Ergänzung zur Behandlung verwendet werden. Sie werden die Ursache nicht lindern, aber sie können die Ausscheidung von Auswurf erleichtern, die Intensität von Husten und Entzündungen verringern..

Beim Husten bei schwangeren Frauen können Sie die folgenden Volksheilmittel verwenden:

  • Abkochung von Efeublättern;
  • Abkochung der Süßholzwurzel;
  • warme Milch mit Honig (wenn Sie nicht allergisch gegen Milchprodukte und Honig sind).

Bevor Sie während der Schwangerschaft Volksrezepte anwenden, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren. Einige Heilpflanzen erhöhen den Tonus der Gebärmutter, wirken sich negativ auf den Fötus aus.

Merkmale des Hustens bei schwangeren Frauen

Ein Husten tritt auf, wenn die Atemschleimhaut gereizt ist. Die Reizstoffe können Schleim, Staub, Allergene, Viren und Bakterien sein. Normalerweise zielen Hustenschocks darauf ab, die Atemwege zu reinigen..

Der Husten geht mit einem Anstieg des intraabdominalen Drucks einher. Bei schwangeren Frauen kann dies zu einer Erhöhung des Uterustons führen, und die Hypertonizität des Uterus wirkt sich negativ auf die Geburt eines Kindes aus..

Häufige Ursachen

Die häufigste Ursache sind Erkrankungen der Atemwege: Erkältungen, SARS, Grippe. Eine Entzündung der oberen und unteren Atemwege kann zur Entwicklung von Husten führen:

  • Mandelentzündung;
  • Pharyngitis;
  • Laryngitis;
  • Tracheitis;
  • Bronchitis;
  • Lungenentzündung.

Gefährliche Infektionen wie Röteln können die Ursache sein. Die Gefahr besteht darin, dass das Rötelnvirus das embryonale Gewebe schädigen und fetale Missbildungen hervorrufen kann. Seltener ist die Ursache eine extrapulmonale Pathologie: gastroösophagealer Reflux, Vergrößerung der Schilddrüse.

Akute Atemwegserkrankungen (ARI) sind eine Gruppe von viralen oder bakteriellen Infektionen, bei denen die Atemwege betroffen sind. ARI kann in Form von Laryngitis, Tracheitis, Bronchitis auftreten.

Zu Beginn der Krankheit ist der Husten trocken, nach 1–2 Wochen tritt Sputum auf. Bei ARVI ist das Sputum schleimig, mit einer bakteriellen Infektion - mukopurulent.

Es gibt andere Anzeichen der Krankheit:

  • eine Erhöhung der Körpertemperatur, normalerweise auf subfebrile Werte (bis zu 38 ° C);
  • allgemeine Schwäche;
  • Halsschmerzen;
  • verstopfte Nase.

Bei einer Atemwegsinfektion wird eine Unterdrückung des Immunsystems beobachtet, was sowohl für die Frau als auch für das Baby gefährlich ist.

Grippe

Influenza ist eine gefährliche Infektion für eine schwangere Frau, die ebenfalls zu akuten Infektionen der Atemwege gehört, jedoch Merkmale aufweist. Mit der Grippe ist der Husten rau und schmerzhaft, begleitet von Brustschmerzen. Eine Besonderheit der Influenza ist ein ausgeprägtes Intoxikationssyndrom. Es manifestiert sich in folgenden Symptomen:

  • Fiebertemperatur (38–40 ° C);
  • Kopfschmerzen;
  • Muskelkater;
  • Schmerzen in den Augäpfeln.

Influenza bei schwangeren Frauen kann schwere Komplikationen verursachen, einschließlich Lungenentzündung, hämorrhagischem Lungenödem und Myokarditis. Influenza ist auch gefährlich für den Fötus, die Infektion kann zu spontanem Abort, Plazenta-Insuffizienz und Missbildungen führen.

Lungenentzündung

Ein Husten kann ein Symptom für eine Lungenentzündung sein. In diesem Fall ist es feucht, wobei schleimiger oder mukopurulenter Auswurf freigesetzt wird. Ist permanent, mit gleicher Häufigkeit den ganzen Tag.

Zu Beginn der Krankheit können die Symptome ähnlich wie bei ARVI sein, aber dann werden spezifische Anzeichen hinzugefügt:

  • hohe Körpertemperatur;
  • Kurzatmigkeit, schnelles Atmen;
  • erhebliche Schwäche, Lethargie;
  • erhöhte Herzfrequenz (Tachykardie).

Lungenentzündung ist eine gefährliche Krankheit, die tödlich sein kann, daher wird sie hauptsächlich unter stationären Bedingungen behandelt. Wenn Sie es vermuten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren..

Röteln

Röteln sind eine Infektionskrankheit, die häufig als Erkältung auftritt. Röteln gehen nicht mit schweren Symptomen einher, der Allgemeinzustand des Körpers wird nicht gestört. Rötelnhusten ist trocken, anhaltend und hat keine spezifischen Symptome.

Die Gefahr der Krankheit besteht darin, dass das Rötelnvirus einen Tropismus für embryonales Gewebe aufweist, sodass eine Infektion in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft mit einem hohen Risiko für fetale Schäden verbunden ist.

Bronchialasthma

Ein Husten bei einer schwangeren Frau kann auf Asthma bronchiale hinweisen (Hustenvariante). In diesem Fall tritt es in Form von Anfällen auf, die sich nachts verstärken. Dies kann das einzige Symptom sein, das eine Frau beunruhigt..

Asthma bronchiale wird durch allergische Reaktionen in der Vorgeschichte, Atembeschwerden und Atemnot in der Lunge angezeigt.

Asthma bronchiale ist durch Bronchospasmus gekennzeichnet. Häufige Hustenanfälle können zu Atemstörungen und Hypoxie führen, was sich negativ auf den Zustand der Frau und des Fötus auswirkt..

Diagnose

Wenn ein Husten auftritt, muss die werdende Mutter einen Arzt aufsuchen. Um die Ursache zu identifizieren und die Behandlung ordnungsgemäß zu verschreiben, wird eine zusätzliche Untersuchung vorgeschrieben:

Bei bakteriellen Infektionen (Bronchitis, Lungenentzündung): Erhöhung des Leukozyten- und Neutrophilenspiegels. Bei Virusinfektionen kommt es zu einer Abnahme des Leukozytenspiegels und zu einer Zunahme der Lymphozyten. Mit Röteln - eine Erhöhung des Spiegels von Lymphozyten und Plasmazellen (Turkzellen)

Erhöhtes C-reaktives Protein

Bei Bronchitis sind Atemnot, trockene und feuchte Rassen, bei Lungenentzündung - Crepitus zu hören

Röntgenaufnahme der Brusthöhle

Bei einer Lungenentzündung kommt es zu einer Verdunkelung der Lunge

Röntgenstrahlen während der Schwangerschaft werden nicht routinemäßig verschrieben, sondern nur bei Verdacht auf Lungenentzündung. Die Studie sollte mit einem Screening des Abdomens durchgeführt werden.

Vorsichtsmaßnahmen

In den meisten Fällen wird der Husten durch eine Atemwegsinfektion verursacht. Daher zielt die Prävention darauf ab, eine Infektion zu verhindern. Die folgenden Richtlinien müssen befolgt werden:

  1. Vermeiden Sie es, überfüllte Orte zu besuchen, insbesondere während einer Grippeepidemie.
  2. Kontakt mit infizierten Personen vermeiden, persönliche Schutzausrüstung (Masken) verwenden.
  3. Holen Sie sich jährlich Grippeschutzimpfungen.
  4. Stellen Sie bei der Planung einer Schwangerschaft sicher, dass Sie gegen Röteln immun sind (Wiederholungsimpfung im Alter von 15 Jahren)..

Die Einhaltung dieser Empfehlungen verringert das Infektionsrisiko um ein Vielfaches..

Video

Wir bieten zum Ansehen eines Videos zum Thema des Artikels an.

Ausbildung: Staatliche Medizinische Universität Rostow, Fachgebiet "Allgemeinmedizin".

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Das bekannte Medikament "Viagra" wurde ursprünglich zur Behandlung der arteriellen Hypertonie entwickelt.

Menschen, die es gewohnt sind, regelmäßig zu frühstücken, sind viel seltener fettleibig..

Auch wenn das Herz eines Menschen nicht schlägt, kann er noch lange leben, was uns der norwegische Fischer Jan Revsdal gezeigt hat. Sein "Motor" blieb 4 Stunden lang stehen, nachdem sich der Fischer verlaufen hatte und im Schnee eingeschlafen war.

Um den Patienten herauszuholen, gehen Ärzte oft zu weit. So zum Beispiel ein gewisser Charles Jensen in der Zeit von 1954 bis 1994. überlebte über 900 Operationen, um Neoplasien zu entfernen.

Karies ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt, mit der selbst die Grippe nicht konkurrieren kann..

Wir verwenden 72 Muskeln, um selbst die kürzesten und einfachsten Wörter zu sagen..

Die Person, die Antidepressiva einnimmt, ist in den meisten Fällen wieder depressiv. Wenn ein Mensch alleine mit Depressionen fertig wird, hat er jede Chance, diesen Zustand für immer zu vergessen..

Zahnärzte sind vor relativ kurzer Zeit erschienen. Im 19. Jahrhundert gehörte das Herausziehen schlechter Zähne zu den Aufgaben eines gewöhnlichen Friseurs..

Millionen von Bakterien werden in unserem Darm geboren, leben und sterben. Sie können nur mit hoher Vergrößerung gesehen werden, aber wenn sie zusammengetragen würden, würden sie in eine normale Kaffeetasse passen..

Arbeit, die ein Mensch nicht mag, ist für seine Psyche viel schädlicher als gar keine Arbeit.

Die höchste Körpertemperatur wurde in Willie Jones (USA) gemessen, der mit einer Temperatur von 46,5 ° C ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Menschliches Blut "fließt" unter enormem Druck durch die Gefäße und kann bei Verletzung ihrer Integrität in einer Entfernung von bis zu 10 Metern schießen.

Unsere Nieren können in einer Minute drei Liter Blut reinigen.

Das Antidepressivum Clomipramin induziert bei 5% der Patienten einen Orgasmus.

Viele Medikamente wurden ursprünglich als Medikamente vermarktet. Heroin zum Beispiel wurde ursprünglich als Hustenmittel vermarktet. Und Kokain wurde von Ärzten als Anästhesie und als Mittel zur Steigerung der Ausdauer empfohlen..

Es kann mehrere Gründe geben, warum es nicht möglich ist, das Gewicht auf den gewünschten Wert zu reduzieren. Nehmen wir sie auseinander..

Husten während der Schwangerschaft (1 Trimester): wie zu Hause zu behandeln?

Ein häufiges und gleichzeitig schwerwiegendes Problem ist das Husten während der Schwangerschaft (1 Trimester). Wie behandelt man? Die Therapie sollte so sanft wie möglich sein und die Besonderheiten dieser schwierigen Zeit berücksichtigen. Experten sind sich einig, dass der Schwerpunkt auf häuslichen Behandlungsmethoden liegen sollte..

Merkmale der Zeit

Während der Schwangerschaft tritt häufig Husten auf (1 Trimester). Wie zu behandeln ist, hängt weitgehend von den Besonderheiten dieser Zeit ab. Es sind die ersten 14 Wochen, die für die Entwicklung eines Kindes am wichtigsten sind. Zu diesem Zeitpunkt ist der Grundstein für alle Systeme eines kleinen Organismus gelegt. Alle internen Ressourcen der Mutter zielen darauf ab, die volle Entwicklung des Fötus sicherzustellen. Es ist ganz natürlich, dass dies das Wohlbefinden einer Frau beeinträchtigt..

Eine erhöhte Anfälligkeit für verschiedene Arten von Krankheiten (insbesondere für Erkältungen) wird durch einen Husten während der Schwangerschaft (1 Trimester) verursacht. Wie kann man dieses unangenehme Symptom behandeln? Hängt von der Schwere des Problems ab. Tatsache ist, dass während der Schwangerschaft (und insbesondere in den frühen Stadien) die Immunität der Mutter erheblich verringert ist. Es ist jedoch strengstens verboten, diese Symptome mit den üblichen Pillen und anderen Arzneimitteln zu behandeln..

Ursachen von Husten

Oft haben Frauen ein Problem wie Husten während der Schwangerschaft (1 Trimester). Wie zu behandeln ist, hängt weitgehend von den Ursachen dieses Symptoms ab. Hier sind die wichtigsten:

  • ARVI;
  • Erkrankungen der HNO-Organe (Rhinitis, Pharyngitis, Sinusitis, Mandelentzündung);
  • Probleme der Atemwege und der Lunge (Lungenentzündung, Bronchitis, Tracheitis);
  • Erkältungen;
  • Grippe;
  • Allergie gegen Lebensmittel, Medikamente, Reinigungsmittel und andere Substanzen;
  • aktives oder passives Rauchen;
  • stressige Bedingungen;
  • Störungen im Verdauungssystem.

Warum ist ein Husten während der Schwangerschaft gefährlich??

Bevor Sie entscheiden, wie ein Husten während der Schwangerschaft (1 Trimester) behandelt werden soll, sollten Sie herausfinden, wie gefährlich dieses Symptom ist. Die Hauptgefahr liegt gerade im Erreger des Hustens. Trotz der Tatsache, dass die hämoplazentare Barriere die in den Fötus eindringenden Substanzen sorgfältig filtert, ist sie gegen einige Viren machtlos. Deshalb müssen Sie bei den ersten unangenehmen Symptomen zum Arzt gehen, der Ihnen die entsprechende Behandlung verschreibt..

Eine weitere Gefahr ist die Reflexwirkung. Ein längerer Anfall von Hustenkrämpfen nicht nur der Lunge. Es führt auch zu einer Kontraktion der Gebärmutter, die zu Bluthochdruck führt. Dies ist mit einer Verletzung der Blutversorgung der Plazenta behaftet. Infolgedessen kann das Kind einen Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen verspüren..

Und vergessen Sie natürlich nicht die Gefahren von Drogen. Normalerweise wird eine ziemlich breite Palette von Medikamenten zur Bekämpfung von Husten eingesetzt. Aber die meisten von ihnen sind für werdende Mütter kategorisch kontraindiziert. Daher sollte die Behandlung eines Hustens während der Schwangerschaft (1 Trimester) nur von einem Arzt festgelegt werden.

Die Hauptsache ist Prävention

Ein unangenehmes und ziemlich gefährliches Problem ist das Husten während der Schwangerschaft (1 Trimester). Wie behandelt man? Die meisten Experten raten, der Prävention maximale Aufmerksamkeit zu widmen. Darüber hinaus sollten bereits in der Phase der Schwangerschaftsplanung vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden. Es ist wichtig, Labortests im Voraus zu bestehen und eine angemessene Behandlung durchzuführen, wenn ein entzündlicher Prozess festgestellt wurde. Ab dem Moment der Empfängnis ist es wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten, die dazu beiträgt, die Infektionsresistenz des Körpers zu erhöhen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Umgang mit Stress. Tatsache ist, dass nervöse Zustände den Körper stark schwächen. Darüber hinaus kann ein Husten eine Art Reaktion auf starken Stress ohne infektiöse Grundlage sein. Versuche ruhig zu bleiben. Schützen Sie sich vor der Kommunikation mit unangenehmen Menschen, hören Sie keine störende Musik, schauen Sie keine Nachrichten und traurigen Filme. Wenn möglich, sollten Ihre Lieben Sie vor Problemen und Problemen schützen..

Einatmen zu Hause

Wo und wie wird ein Husten während der Schwangerschaft behandelt (1 Trimester)? Es ist vorzuziehen, dies zu Hause zu tun. Ärzte versuchen, die Möglichkeit eines Aufenthaltes werdender Mütter im Krankenhaus auszuschließen, da das Risiko besteht, dass sie sich mit verschiedenen Arten von Infektionen infizieren. Um mit Husten fertig zu werden, wird eine Inhalation empfohlen. Hierzu kann ein Zerstäuber verwendet werden. Ein Hausinhalator wird auch funktionieren. Wenn Sie weder das eine noch das andere haben, können Sie einfach mit der medizinischen Zusammensetzung über das Gefäß atmen und Ihren Kopf mit einem Handtuch bedecken.

In der Regel wird der Zustand nach mehreren Eingriffen deutlich gelindert. Die Hauptsache ist, die richtige Lösung für die Inhalation zu wählen. Die häufigsten Optionen sind:

  • Salbei (20 g Rohstoffe pro 200 ml kochendem Wasser);
  • Knoblauch- und Eukalyptusblätter (10 g jeder Komponente pro Liter kochendem Wasser);
  • Backpulver (50 g pro Liter kochendes Wasser);
  • Kamillenblüten (10 g Rohstoffe pro 200 ml kochendem Wasser);
  • Wegerich (10 g Rohstoffe pro 200 ml kochendem Wasser).

Bei der Durchführung von Inhalationen sollten folgende Grundregeln beachtet werden:

  • Die Lösung sollte nicht zu heiß sein (ihre Temperatur sollte leicht über Raumtemperatur liegen).
  • Die Dauer eines Eingriffs sollte 10 Minuten nicht überschreiten (wenn Sie sich unwohl fühlen, kann die Sitzung früher abgebrochen werden).
  • Es wird nicht empfohlen, mehr als 6 Eingriffe pro Tag durchzuführen.
  • Eine halbe Stunde nach dem Einatmen ist es verboten zu reden, zu essen und zu trinken.

Spült

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie einen Husten während der Schwangerschaft behandeln sollen (1 Trimester), gibt es zahlreiche Volksheilmittel. Achten Sie auf das Gurgeln. Selbst wenn Sie keine Schmerzen im Kehlkopf haben, bedeutet dies keineswegs, dass sich keine pathogenen Mikroben darin angesammelt haben. Um den Hals zu gurgeln, wird empfohlen, die folgenden Mittel anzuwenden:

  • Einen Esslöffel Salbei einige Minuten in ein Glas kochendes Wasser geben. Wenn die Zusammensetzung abgekühlt ist (sie sollte leicht warm sein), abseihen und mit etwas Soda mischen.
  • Geben Sie einen Esslöffel Mutter und Stiefmutter in ein Glas sowie einen Teelöffel Salz. Gießen Sie kochendes Wasser über das Ganze und lassen Sie es einige Minuten einwirken. Wenn das Produkt gut infundiert ist, muss es gefiltert werden..
  • Für ein Glas kochendes Wasser benötigen Sie einen Löffel getrocknete Ringelblumen. Nachdem das Produkt infundiert und abgekühlt ist, wird es filtriert. Fügen Sie kurz vor dem Gebrauch ein paar Tropfen Apfelessig hinzu..

Gurgeln ist sicherlich ein wirksames Verfahren, aber es wird am besten in Verbindung mit Inhalation durchgeführt. Dadurch werden nicht nur Bakterien aus dem Hals entfernt, sondern auch die Atemwege im Allgemeinen beeinträchtigt. Das Spülen kann bis zu 7 Mal am Tag erfolgen. Dies geschieht am besten nach dem Essen..

Die nützlichsten Produkte

Vielleicht sind alle werdenden Mütter daran interessiert, wie man einen Husten während der Schwangerschaft behandelt (1 Trimester). Volksheilmittel haben sich seit Jahrhunderten bewährt. Die Verwendung solcher Produkte trägt also zur raschen Beseitigung von Husten und zur Stärkung der Immunität bei:

  • Honig. Es kann mit einem Löffel gegessen, über ein Sandwich verteilt oder in Tee eingerührt werden. Alternativ können Sie dieses Imkereiprodukt als Kompresse verwenden, indem Sie es auf die Brust auftragen.
  • Trinken Sie so oft wie möglich warme Milch. Um Husten und Nerven vor dem Schlafengehen zu lindern, geben Sie nachts eine Vielzahl von Kräutern (z. B. Salbei) in die Milch..
  • Zwiebeln und Knoblauch sind natürliche Antibiotika. Wenn Sie ihren Geschmack nicht aushalten können, dann topisch anwenden. Sie eignen sich gut zum Einatmen. Alternativ können Sie Untertassen mit Knoblauch- und Zwiebelschnitzen in der gesamten Wohnung platzieren, um die Ausbreitung von Keimen zu verhindern..
  • Trinken Sie so viele natürliche Getränke wie möglich. Dies können Kompotte, Säfte, Tee sowie Getränke aus Marmelade sein.

Akzeptable Medikamente

Nicht jeder weiß, wie man einen Husten während der Schwangerschaft behandelt (1 Trimester). Bewertungen von Ärzten und ihren Patienten enthalten Informationen, dass es nicht immer möglich ist, mit unangenehmen Symptomen umzugehen, ohne auf Medikamente zurückzugreifen. So kann ein Spezialist über die Ernennung solcher Medikamente entscheiden:

  • Kräuterpräparate ("Mukaltin", "Gedelix", "Doctor Mom");
  • Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine zur Stärkung des Immunsystems;
  • homöopathische Mittel (Stodal, Pulsatilla).

Selbst wenn der behandelnde Arzt die Verwendung eines bestimmten Arzneimittels genehmigt hat, müssen Sie die Anweisungen selbst lesen. Stellen Sie sicher, dass die Schwangerschaft nicht auf der Liste der Kontraindikationen steht.

Unter striktem Verbot

Es ist unbedingt erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, um festzustellen, wie ein Husten während der Schwangerschaft behandelt werden soll (1 Trimester). Nur Medikamente können ein unangenehmes Symptom schnell überwinden, aber die meisten von ihnen sind für werdende Mütter kategorisch kontraindiziert. Hier sind die wichtigsten Mittel, die die größte Gefahr für die normale Entwicklung des Babys darstellen:

  • "Levomycetin" (beeinflusst die Bildung von Knochenmark negativ);
  • "Streptomycin" (wirkt sich auf das Hörgerät aus, das mit der Entwicklung von Taubheit behaftet ist);
  • "Tetracyclin" (kann zu Verzögerungen bei der körperlichen Entwicklung führen);
  • "Aspirin" und andere Arzneimittel auf der Basis von Acetylsalicylsäure (wirkt sich negativ auf Herz und Nieren des Fötus aus);
  • "Analgin" (kann Störungen im Kreislaufsystem verursachen);
  • "Reseprin" (wirkt sich negativ auf das Zentralnervensystem aus).

Fazit

Die Schwangerschaft ist eine lang erwartete und freudige, aber gleichzeitig verantwortungsvolle und schwierige Zeit. Eine Frau sollte ihre Gesundheit mit maximaler Verantwortung behandeln, da die normale Entwicklung des Fötus direkt davon abhängt. Wenn Sie Husten entwickeln, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt. Auch die Anwendung bewährter Volksmethoden sollte mit einem Spezialisten abgestimmt werden..

Wie man einen Husten im ersten Trimenon der Schwangerschaft behandelt

Ein Husten gilt als Zeichen dafür, dass der Körper mit Viren, Bakterien oder Pilzen infiziert ist. Bei normaler Immunität ist der Körper in wenigen Tagen mit der Krankheit fertig. Probleme beginnen mit einer geschwächten Abwehr, beispielsweise während der Schwangerschaft. Es ist besonders gefährlich, die Krankheit in den ersten Monaten (1 Trimester) der Schwangerschaft zu bekommen. Zu diesem Zeitpunkt treten hormonelle Veränderungen auf und das Risiko von Komplikationen ist maximal..

Ist ein Husten gefährlich für eine zukünftige Mutter und Baby

Ein Husten allein birgt keine besonderen Risiken für die Gesundheit und Entwicklung des Kindes. Dieses Symptom verursacht selten schwerwiegende Veränderungen im Körper der zukünftigen Frau in der Arbeit. Risiken ergeben sich aus einer unsachgemäßen Behandlung der Krankheit (Verwendung von pharmakologischen Mitteln) oder einer vorzeitigen Diagnose eines pathologischen Zustands.

Ein trockener, unproduktiver Husten ist ein häufiges Symptom von ARVI, ARI. Influenza, Mandelentzündung, Bronchitis und Tuberkulose können irreversible Veränderungen in der Struktur des Herz-Kreislauf- und Atmungssystems des Babys verursachen. Es ist gefährlich, diesen Zustand einer schwangeren Frau zu behandeln, aber es ist notwendig. Die Hauptsache ist, wirksame Medikamente mit einem Minimum an Kontraindikationen und Nebenwirkungen zu wählen..

Im 1. Trimester kann ein bellender Husten Übelkeit verursachen und die Toxikose (häufiges Erbrechen) verschlimmern. Bei unkontrollierten Krämpfen in der Brust kann es zu einem starken Anstieg des Uterustons kommen, was einen unbeabsichtigten Schwangerschaftsabbruch droht.

Husten während der Schwangerschaft im 1. Trimester - sichere Medikamente

Bevor Sie mit der Behandlung eines unangenehmen Krankheitssymptoms beginnen, ist es wichtig, sich an einer medizinischen Einrichtung einer umfassenden Diagnose zu unterziehen. Der Arzt muss den Einfluss äußerer Faktoren (Allergien, Reizung der Schleimhaut mit trockener Luft, Dämpfe von Haushaltschemikalien) ausschließen und den Einfluss gefährlicher Erkrankungen der Atemwege, des Herz-Kreislauf-Systems und des Verdauungssystems unterscheiden.

Es ist unerwünscht, während der Schwangerschaft Hardware-Untersuchungsmethoden anzuwenden. MRT, CT, Röntgenstrahlen können den Fötus schädigen. Daher stellt der Arzt seine Diagnose nach Befragung des Patienten und visueller Untersuchung der Mundhöhle (geschwollene Mandeln, Schwellung der Schleimhaut, Probleme mit Lymphknoten). Danach verschreibt der Therapeut die sanfteste Hustenbehandlung..

Viele Frauen im 1. Schwangerschaftstrimester versuchen, keine pharmakologischen Substanzen einzunehmen. Hustenbonbons sind eine Ausnahme. Leider ist die Wirksamkeit solcher Bonbons stark übertrieben. Zusätzlich zu Minze werden Karamellen Eukalyptus, Farbstoffe und Aromen zugesetzt, und solche Komponenten sind für den Körper der werdenden Mutter sehr schädlich.

Wie man einen trockenen Husten im ersten Trimenon der Schwangerschaft behandelt

Bei der Auswahl eines wirksamen Arzneimittels ist es wichtig, die Schwere der Erkrankung zu berücksichtigen. Auf relativ sichere natürliche Sirupe kann häufig verzichtet werden. Im öffentlichen Bereich (ohne Rezept) können Sie "Mukaltin", "Alteyka", "Stodal" und andere homöopathische Mischungen kaufen. In letzter Zeit waren biologisch aktive Zusatzstoffe sehr beliebt. Im 1. Trimester erlaubt "Mamavit", "Flora Force", "Bifidophilus".

Wenn die Krankheit fortschreitet und ein echtes Risiko für die Gesundheit der schwangeren Frau und ihres Babys besteht, erlauben die Ärzte gemischte Komplexe. Sirupe "Doctor Mom", "Gedelix" und "Bronchicum" sind gut gegen trockenen bellenden Husten. In seltenen Fällen wird im ersten Trimester die synthetische Droge "Libexin" verwendet.

Medikamente gegen feuchten Husten im 1. Trimester

Bei freiem Auswurf empfiehlt der Therapeut, die Behandlung mit natürlichen, natürlichen Komplexen zu versuchen. Traditionelle Medizinrezepte werden oft verwendet. Zur Bekämpfung von feuchten Brustkrämpfen wurden Sirupe "Doctor Theiss", homöopathische Mittel "Pulsattila" oder "Stodal" verwendet. Wenn das Risiko einer Erhöhung des Uterustons oder des Auftretens von Blutungen aufgrund einer Überlastung der Presse besteht, empfiehlt der Arzt Bronchikum, Bronchipret. Diese Medikamente haben Kontraindikationen und werden daher nur mit Genehmigung eines Facharztes (Therapeut, Gynäkologe) eingenommen..

Volksrezepte für schwangere Frauen

Wenn der Husten keine besonderen Probleme verursacht und von der werdenden Mutter leicht toleriert wird, können Sie versuchen, eine gefährliche Pharmakotherapie zu vermeiden. Es ist nicht schwierig, die Krankheitssymptome im 1. Trimester mit Hilfe von Honig, warmer Milch, Zwiebeln und Knoblauch zu beseitigen. Manchmal werden Abkochungen von Kräutern (zum Beispiel Salbei) verwendet, aber solche Rezepte müssen mit dem behandelnden Arzt und Geburtshelfer, der die Schwangerschaft leitet, besprochen werden.

Die Verwendung von Kompressen zeigt gute Ergebnisse. Sie können zu Hause aus Salzkartoffeln, Kohlblättern und anderen natürlichen Zutaten hergestellt werden. Die Hauptsache ist, Ihren Zustand streng zu überwachen und allergische Reaktionen zu vermeiden..

Wie man einen Husten im 1. Trimenon der Schwangerschaft behandelt

Hustenanfälle im ersten Trimenon der Schwangerschaft können bei einer Frau als klinische Manifestation einer Erkältung oder Allergie auftreten. Die provozierenden Ursachen sind so vielfältig, dass es ziemlich schwierig ist, das perfekte Medikament zu finden, das eine wirksame und sichere Behandlung von Husten während der Schwangerschaft im ersten Trimester garantiert..

Die Auswahl der Medikamente wird durch die Tatsache erschwert, dass nicht alle bekannten Antitussiva und Expektorantien für die Anwendung beim Husten im ersten Trimester zugelassen sind. Trotzdem sollte eine Frau diesen Zustand so schnell wie möglich beseitigen, da er für das Leben und die Gesundheit des ungeborenen Kindes gefährlich ist..

Warum ist ein Husten im 1. Schwangerschaftstrimester gefährlich?

Was ist die Gefahr von Husten während der Schwangerschaft im 1. Trimester? Die ersten Monate der Schwangerschaft sind an sich schon ein ernsthafter Test für den Körper der Mutter. In der Tat erlebt er zu diesem Zeitpunkt hormonelle Veränderungen und einen gewissen Stress im Immunsystem, der sich an "Arbeit für zwei" anpasst. Wenn diesen Belastungen Husten hinzugefügt wird, leidet nicht nur die Mutter, sondern auch das ungeborene Kind.

  1. Erstens wird durch Hustenanfälle die Blutversorgung des Fötus unterbrochen, was bedeutet, dass ihm sowohl Nährstoffe als auch Sauerstoff unregelmäßig zugeführt werden..
  2. Hustenanfälle im 1. Trimenon der Schwangerschaft, wie auch in allen anderen Perioden, machen die Bauchmuskeln und die Gebärmutter angespannt, wodurch dieses Organ in einen erhöhten Ton gebracht wird, was für den weiteren Verlauf der Schwangerschaft gefährlich ist.
  3. Unregelmäßigkeiten oder eine zeitweise Sauerstoffversorgung des Fötus können zur Entwicklung einer intrauterinen Hypoxie führen, die sich äußerst negativ auf die Entwicklung des Kindes auswirkt..
  4. Von einem starken Husten in den ersten Monaten der Schwangerschaft gibt es auch Konsequenzen wie Plazentaablösung, erhöhter Blutdruck und sogar Schwangerschaftsabbruch, aber dies ist natürlich in den schwersten und seltensten Fällen der Fall.

Um die Entwicklung nachteiliger Folgen für den Fötus und die Frau bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oder in den ersten Tagen des Hustens im ersten Monat der Schwangerschaft zu verhindern, treffen Sie Sicherheitsmaßnahmen: Fragen Sie Ihren Arzt und befolgen Sie seine Empfehlungen, Tipps und Rezepte.

Wie man einen Husten im 1. Trimenon der Schwangerschaft behandelt

In das Behandlungsschema für Husten während der Schwangerschaft im 1. Trimester wird der Arzt notwendigerweise nicht ein, sondern mehrere Therapeutika einbeziehen, zentrale und lokale Wirkung, um die Wirkung zu verstärken.

In diesem Fall werden Arzneimittel auf natürlicher Basis bevorzugt, die keinen Ethylalkohol, narkotische Schmerzmittel, starke Analgetika oder Substanzen enthalten (oder in geringen Mengen enthalten), die einen erhöhten Uteruston verursachen. Für die Behandlung von Husten bei schwangeren Frauen im ersten Trimester eignen sich verschiedene Darreichungsformen:

Hilfsmaßnahmen wie Einatmen, Spülen und warme Getränke stören nicht. Jedes Mittel gegen Husten während der Schwangerschaft zur Behandlung in einem Trimester sollte jedoch unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale der Patientin ausgewählt werden - Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen von Arzneimitteln oder deren Unverträglichkeit. Und vor allem - auf der Grundlage einer genau festgelegten Diagnose und der Art des Hustens bei schwangeren Frauen im 1. Trimester, die trocken oder nass, erkältet oder allergisch sein können.

Behandlung von trockenem Husten während der Schwangerschaft im 1. Trimester

Bevor Sie den Arzt über Ihre Krankheit informieren, sollten Sie im Voraus die folgenden Punkte beachten:

  • als der Husten begann - aufgrund seiner Dauer kann man annehmen, zu welcher Form die Krankheit gehört - akut oder chronisch;
  • Was Anfälle provoziert - Das Vorhandensein eines externen Provokationsfaktors lässt den Verdacht auf ihre allergische Natur aufkommen.
  • ob Husten während der Schlafsorgen, ob es durch Periodizität oder "Husten" zu Ersticken oder Erbrechen gekennzeichnet ist - der zirkadiane Rhythmus von Hustenanfällen, die in der Hälfte der Nacht auftreten, chronische Bronchitis sowie Asthma bronchiale und Keuchhusten;
  • ob dem Halsschmerzen vorausgingen - vielleicht ist dies eine Manifestation von Laryngitis oder Pharyngitis;
  • ob die Körpertemperatur erhöht ist - ein Temperaturanstieg zeigt am häufigsten die infektiöse Entstehung der Krankheit an.

Wenn alle klinischen Indikatoren sorgfältig untersucht und berücksichtigt wurden, kann der Arzt drei Arten von Antitussiva verschreiben:

  • bedingungslos angewendet;
  • Nur zur Anwendung angegeben, wenn der Nutzen des Arzneimittels gegenüber den möglichen schädlichen Wirkungen überwiegt.
  • mit Vorsicht angewendet - in Fällen, in denen keine oder nur unzureichende Daten zur Wirkung des Arzneimittels auf die intrauterine Entwicklung des Fetus vorliegen.

Im ersten Fall sind solche Hustenmittel während der Schwangerschaft im 1. Trimester am wirksamsten:

  • Mukaltin;
  • Eukabal;
  • Eibischwurzelsirup.

Alle diese Medikamente sind pflanzliche Antitussiva. Zusätzlich zu ihnen wird empfohlen, Multivitamin- und Nahrungsergänzungsmittel Bifidophilus Flora Force, Mamavit, Pregnakea einzunehmen.

Von den synthetischen Antitussiva gegen trockenen Husten während der Schwangerschaft wird Libexin im 1. Trimester empfohlen. Es bezieht sich auf Arzneimittel, die unter der Bedingung zugelassen sind, dass der erwartete Nutzen die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen überwiegt..

Es ist wichtig - in Gegenwart von mindestens einer kleinen Menge Sputum ist die Verwendung von Libexin verboten, auch wenn sie nicht nach außen husten.

Schließlich eine Gruppe wirksamer Medikamente, deren Wirkung auf die Schwangerschaft nicht untersucht wurde:

Wir möchten Sie noch einmal daran erinnern, dass die Verwendung von bekannten und bekannten und bewährten Medikamenten gegen Husten während der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich ist..

Behandlung von feuchtem Husten während der Schwangerschaft im 1. Trimester

Wenn eine bestimmte Menge an Bronchialsekret aus den Atemwegen ausgeschieden wird, spricht man von einem feuchten oder produktiven Husten. Der Grund für diese Sorte kann Erkältungen, Bronchitis, Lungenentzündung sein. Durch das Ausstoßen von Sekreten versucht die Lunge, schädliche Mikroorganismen oder Substanzen (mikroskopisch kleine Staubpartikel und andere Allergene), die in die Atemwege gelangt sind, zu entfernen.

Die Einnahme von Antitussiva, die den Hustenreflex hemmen, kann zu einer übermäßigen Ansammlung von Schleim im Bronchialbaum führen, die aufgrund der Unmöglichkeit der Evakuierung die unteren Atemwege vollständig blockieren kann. Deshalb sind zentral wirkende Medikamente, die Husten auf Gehirnebene unterdrücken, bei geringstem Vorhandensein von Sputum verboten..

  1. Bei Vorhandensein von Sputum besteht die Aufgabe des behandelnden Arztes darin, den Prozess ihrer Ausscheidung zu beschleunigen, indem die Konsistenz verdünnt oder der Hustenreflex erhöht wird. Beide Eigenschaften besitzen mukolytische Präparate auf Basis der Kräuterkomponenten Bronchipret, Prospan und Doctor Theiss, die zur freien Anwendung empfohlen werden. Zwar können einige Bestandteile von Bronchipret eine allergische Reaktion hervorrufen, daher sollte diese Funktion bei der Entscheidung für eine Behandlung berücksichtigt werden.
  2. Medikamente, deren Wirkung auf den Fötus noch nicht ausreichend untersucht wurde, aber die Wirksamkeit der Hustenbehandlung im ersten Schwangerschaftstrimester wurde in der Praxis getestet - Bronchicum und Linkas - basieren ebenfalls auf natürlichen Inhaltsstoffen.
  3. Zusätzlich zu diesen Arzneimitteln ist auch die Verwendung der oben genannten Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminkomplexe erforderlich..
  4. Bei infektiöser Ätiologie kann es erforderlich sein, antibakterielle Mittel einzunehmen. Schwangere sollten sich daran erinnern, dass der Großteil der Antibiotika gegen Husten während der Schwangerschaft zur Behandlung im 1. Trimester, einschließlich Tetracycline und Erythromycin, kontraindiziert ist. Falls unbedingt erforderlich (mit Lungenentzündung oder schwerer obstruktiver Bronchitis), können antibakterielle Medikamente aus der Cephalosporin-Gruppe Penicillin-Antibiotika verschrieben werden.
  5. In Bezug auf die virale Natur des Hustens im ersten Trimenon der Schwangerschaft umfasst die Behandlung notwendigerweise antivirale Mittel mit immunmodulatorischen Eigenschaften. Die Liste dieser während dieses Zeitraums zugelassenen Arzneimittel ist ebenfalls begrenzt. Zum Beispiel können Sie Anaferon, Amiksin, Cycloferon, Bronchomunal, Groprinosin nicht einnehmen. Nach Absprache mit dem Arzt können Limontar, Viferon, Beres plus (Tropfen) verwendet werden.

Behandlung von allergischem Husten während der Schwangerschaft im 1. Trimester

Ein allergischer Husten im ersten Trimester kann auch bei Frauen auftreten, die vor der Empfängnis noch nie eine Allergie hatten. Diese Sorte ist die schlechteste, die einer Behandlung zugänglich ist, schon allein deshalb, weil es nicht immer möglich ist, die Grundursache des Hustens - das Allergen - festzustellen. Gerade bei der Beseitigung des provozierenden Faktors liegt die Antwort auf die Frage, wie ein durch Allergien verursachter Husten während der Schwangerschaft in einem Trimester zu behandeln ist.

Die Behandlung mit Antiallergika und Antihistaminika bei gleichzeitiger Anwendung von Medikamenten zur Linderung von Husten ist erforderlich. Das charakteristischste Merkmal einer allergischen Spezies ist ihre Unproduktivität, dh das Fehlen von Schleim.

Die Behandlung mit Medikamenten, die den Hustenreflex unterdrücken, ist jedoch unsicher, denn wenn das Allergen im Körper vorhanden ist, versuchen die Bronchien immer noch, es loszuwerden, und dies ist ohne einen Hustenreflex nicht möglich. Infolgedessen können sich Schleimstagnation und Verstopfung der unteren Atemwege bilden. Die Frage, wie man einen allergischen Husten bei schwangeren Frauen im 1. Trimester behandelt, bleibt also bis heute ein echtes Problem..

Was für einen Husten im ersten Monat der Schwangerschaft zu nehmen

Es ist nicht gut, ein Kind mit Krankheit und Medikamenten zu gebären. Wenn eine Frau zu Beginn der Schwangerschaft einen Husten bekommt, muss dieser sofort behandelt werden. Um den Stress, den ein kleiner Organismus im Mutterleib aufgrund von Hustenanfällen bei einer Mutter hat, nicht zu verschlimmern, sollten Sie nicht sofort alle bekannten Antitussiva oder Expektorantien und vor allem Antibiotika einnehmen. Sie können Volksheilmittel nicht unkontrolliert einnehmen - es gibt keine Anweisungen für sie, und einige der Pflanzen schaden nur schwangeren Frauen.

Medikamente in dieser Position können nur nach Rücksprache mit einem Arzt, gründlicher Diagnose und Anamnese eingenommen werden. Wenn Sie im ersten Monat der Schwangerschaft so schnell wie möglich einen Husten loswerden möchten, gibt es nur einen Ausweg: Vertrauen Sie Ihrem Arzt und bemühen Sie sich, alle seine Rezepte sorgfältig zu befolgen.

Hoffen Sie nicht, dass Sie den Husten mit Hilfe von "harmlosen" Lutschtabletten oder Saugtabletten, die auf dem Markt erhältlich sind, beseitigen können..

Diese Mittel können natürlich verwendet werden, aber - als Hilfsmaßnahme, um die Atemwege zu erweichen, zu befeuchten und einen gereizten Hals zu lindern.

Husten während der Schwangerschaft im ersten Monat und 1 Trimester kann nach Rücksprache mit einem Arzt mit Mukaltin-Tabletten behandelt werden. Sie können Hustensäfte verwenden, die im 1. Trimester zugelassen sind. Während dieser Zeit ist die Verwendung von:

  • Gedelix;
  • Prospana;
  • Bronchicum;
  • Herbion;
  • Dr. Theiss und Dr. IOM.

Unterwegs können Sie Inhalationen durchführen, die auf Abkochungen von Heilkräutern basieren:

  • Kamillenfarbe;
  • Ringelblumenblüten;
  • Wegerichlaub;
  • Salbeikräuter und Blumen;
  • zerkleinerte Marshmallowwurzeln.

Um den Effekt zu verstärken, können Sie den Abkochungen Folgendes hinzufügen:

  • Mukaltin-Tablette;
  • Drogerie "Hustensaft";
  • ein paar Tropfen Prospan-Medizin;
  • ätherische Öle aus Lavendel, Limette, Thymian.

Die Auswahl der ätherischen Öle sollte ebenfalls mit Vorsicht erfolgen, da einige davon schwangere Frauen beeinträchtigen..

Folgen eines unbehandelten Hustens im ersten Schwangerschaftstrimester

Aber was passiert, wenn ein Husten zu Beginn der Schwangerschaft ignoriert wird und keine Maßnahmen ergriffen werden, um ihn zu beseitigen??

  1. Ein unbehandelter Husten kann nicht von selbst verschwinden, es sei denn, die Ursache seines Auftretens ist beseitigt, der Entzündungsprozess setzt sich fort und verstärkt sich, und die Krankheit wird chronisch.
  2. Wenn es eine infektiöse Ätiologie hat, geht eine weitere Infektion des Körpers mit einem Temperaturanstieg, der Bildung neuer Entzündungsherde, einer allgemeinen Vergiftung einher, die unweigerlich zu Dehydration, Salzungleichgewicht und anderen Zuständen führt, die sowohl für die Mutter als auch für das Baby gefährlich sind..
  3. Die verschlimmernde Krankheit kann nur die intrauterine Entwicklung des Kindes beeinflussen: Hypoxie und Ablösung der Plazenta mit anschließender Fehlgeburt sind das unvermeidliche Ende eines fortgeschrittenen oder unbehandelten Hustens zu Beginn der Schwangerschaft.

Mit völlig unvorhersehbaren Folgen droht eine Verzögerung der Behandlung von Husten während der Schwangerschaft in einem Trimester, wenn er viraler Natur ist.

Hier können Komplikationen sowohl für das ungeborene Kind als auch für die Mutter tragisch enden, denn selbst im Hinblick auf die Influenza ist der Krankheitsverlauf selbst nicht so schrecklich wie die Komplikationen, zu denen diese Krankheit führen kann.

All dies ist alles andere als unbegründete Einschüchterung, sondern die traurige Realität einer nachlässigen Einstellung zu ihrer Gesundheit. Daher sollten schwangere Frauen wie kein anderer in einem Trimester wegen Husten behandelt werden.

Fazit

Die Geschichte der Menschheit reicht mehr als tausend Jahre zurück, und die Zeiten, in denen die Medizin in den ersten Monaten der Schwangerschaft bei der Heilung eines Hustens völlig hilflos war, liegen in der fernen Vergangenheit. Die heutigen Medikamente - Tabletten, Sirupe, Lutschtabletten und Inhalationsmittel - haben eine ganze Reihe therapeutischer Eigenschaften, die es Ihnen ermöglichen, Husten bei schwangeren Frauen im ersten Trimester schnell und erfolgreich zu bekämpfen.

Dazu müssen nur wenige Bedingungen erfüllt sein - verzögern Sie nicht den Arztbesuch, bestehen Sie alle erforderlichen Tests, unterziehen Sie sich anderen diagnostischen Verfahren und befolgen Sie die vom Arzt vorgeschriebenen Empfehlungen genau.

Wie man einen Husten während der Schwangerschaft behandelt

Allgemeine Information

Wenn eine Person stark hustet, verschlechtert dieses Symptom ihr Leben erheblich. Während der Schwangerschaft bereitet Husten der werdenden Mutter große Beschwerden. Da während der Schwangerschaft die Immunität spürbar geschwächt ist, kann sich eine Frau zu jeder ihrer Bedingungen erkälten. Manchmal kann sogar ein kurzer Kontakt mit einem Patienten oder eine leichte Unterkühlung eine Erkältung oder einen ARVI hervorrufen.

Wenn wir jedoch darüber sprechen, wie gefährlich ein Husten während der Schwangerschaft ist, sollte beachtet werden, dass er nur ein Symptom der Krankheit ist und auf eine Vielzahl von Krankheiten hinweisen kann. Dies ist eine Reflexreaktion, die darauf abzielt, die Atemwege von Bronchialsekreten zu befreien. Daher ist es nicht das Symptom selbst, das behandelt werden muss, sondern die Krankheit, die es provoziert hat. Manchmal hustet eine Person aufgrund einer allergischen Reaktion, die sich auf äußere Reize äußert.

Schwangerschaft und Husten - diese Kombination kann ein Problem sein, da eine Frau während der Tragezeit eines Babys, insbesondere im Frühstadium, keine wirksamen Mittel gegen Auswurf oder gegen Husten einsetzen kann. Übrigens sollten die meisten pflanzlichen Heilmittel nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden. Daher riskieren werdende Mütter, die beim Husten Volksheilmittel bevorzugen, um dem Kind keinen Schaden zuzufügen, häufig auch das Baby zu verletzen. Schließlich haben diese Medikamente auch Nebenwirkungen..

Sie sollten auch keinen Baby-Hustensaft verwenden. Trotz der Tatsache, dass solche Medikamente auf den ersten Blick sicher erscheinen, weil sie Babys unter 3 Jahren verabreicht werden, kann das für Kinder zugelassene Medikament den Fötus negativ beeinflussen.

Um die Gesundheit von Mutter und Kind zu schützen, sollten daher die für schwangere Frauen zugelassenen Medikamente sowie das Schema für ihre Aufnahme vom Arzt verschrieben werden..

Warum ist Husten gefährlich??

In den meisten Fällen ist ein Husten ein Zeichen für eine bakterielle oder virale Atemwegserkrankung. Ohne geeignete Behandlung kann die Krankheit daher allmählich einen chronischen Verlauf annehmen, und es ist auch wahrscheinlich, dass sich Komplikationen entwickeln. Unter solchen Bedingungen steigt die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt, einer Frühgeburt und einer intrauterinen Infektion. Das Risiko, Missbildungen des Babys zu entwickeln, steigt ebenfalls.

In dem Moment, in dem die werdende Mutter hustet, steigt außerdem der Ton ihrer Gebärmutter an. Und dieser Zustand droht Fehlgeburten, fetale Hypoxie.

Wenn die werdende Mutter eine geringe Plazentation oder Plazenta previa hat, kann es aufgrund starker Muskelverspannungen während des Hustens zu Blutungen aus der Gebärmutter kommen.

Und bei Toxikose können Hustenanfälle die Schwere der Übelkeit erheblich erhöhen und den Zustand verschlimmern.

Hustenbehandlung während der Schwangerschaft

Was Sie beim Husten trinken können, um die Krankheit, die es ausgelöst hat, schnell zu heilen, wird unten diskutiert.

Wie man einen Husten während der Schwangerschaft im 1. Trimester behandelt

Die wichtigste Phase im Prozess der fetalen Bildung sind die ersten Monate nach der Empfängnis. Zu dieser Zeit wurden alle Systeme und Organe des ungeborenen Kindes aktiv geformt. Dementsprechend besteht dann ein hohes Risiko, schwere Pathologien und fetale Missbildungen zu entwickeln, die durch verbotene Medikamente hervorgerufen werden können. Natürlich ist es zu diesem Zeitpunkt besser, überhaupt nicht krank zu werden, daher muss die werdende Mutter sich ihrer Gesundheit sehr bewusst sein. Wenn eine Frau dennoch krank ist, können Sie nur von einem Arzt zugelassene Medikamente trinken. Nur ein Arzt kann Ihnen sagen, wie Sie einen Husten während der Schwangerschaft behandeln sollen, nachdem Sie alle erforderlichen Untersuchungen durchgeführt und eine Diagnose gestellt haben.

Wenn sich die Frage stellt, wie ein Husten im 1. Trimester während der Schwangerschaft behandelt werden soll, empfiehlt der Arzt die sanftesten Behandlungsmethoden, die für Frau und Baby sicher sind..

Während dieser Zeit sind jedoch alle Medikamente nur relativ sicher. Manchmal saugt eine Frau, die im 1. Trimester nicht darüber nachdenkt, wie sie ihren Hals während der Schwangerschaft behandeln soll, Lutschertabletten. Aber auch sie enthalten Wirkstoffe, deren Einfluss den Fötus negativ beeinflussen kann. Die Hustenbonbons, die in Geschäften verkauft werden, enthalten Extrakte aus Eukalyptus, Minze sowie Konservierungsstoffen, Aromen, die für das Baby überhaupt nicht nützlich sind.

Während des ersten Trimesters ist es zulässig, einige Medikamente zu verwenden, die in der folgenden Tabelle aufgeführt sind..

Behandlung gegen trockenen Husten während der Schwangerschaft

Pflanzliche HeilmittelHomöopathische MittelNahrungsergänzungsmittelSynthetische Produkte
Kann frei angewendet werden
  • Eibischwurzelsirup,
  • Mucaltin.
  • Broncho gran,
  • Pulsatilla,
  • Stodal.
  • Bifidophilus Flora Force,
  • Pregnacare,
  • Mamavit.
Kann angewendet werden, aber nur wenige Informationen über die Auswirkungen auf den Fötus
  • Gedelix,
  • LollipopsDoctor Mom,
  • Bronchicum.
Wird nur verwendet, wenn der Nutzen für die Frau höher ist als das wahrscheinliche Risiko für den Fötus
  • Libexin

Wie man einen feuchten Husten behandelt

Pflanzliche HeilmittelHomöopathische MittelNahrungsergänzungsmittelSynthetische Produkte
Kann frei angewendet werden
  • Dr. Theiss
  • Broncho gran,
  • Stodal,
  • Pulsatilla.
  • Bifidophilus Flora Force,
  • Pregnacare,
  • Mamavit.
Kann angewendet werden, aber nur wenige Informationen über die Auswirkungen auf den Fötus
  • Bronchipret,
  • Bronchicum.

Wie man einen schweren Husten während der Schwangerschaft im 2. Trimester heilt?

Das zweite und dritte Trimester ist die Zeit, in der alle Systeme und Organe des Fötus endgültig gebildet und reif sind. Während dieser Zeit bereitet sich das Kind aktiv auf die Geburt und das Leben danach vor. Daher ist es im zweiten und dritten Trimester besser, keine große Menge an Medikamenten einzunehmen..

Wenn wir jedoch darüber sprechen, was im 2. Trimester verwendet werden kann, wenn Sie einen Husten loswerden oder den Hals behandeln müssen, sollte beachtet werden, dass die Einschränkungen während dieser Zeit nicht mehr so ​​streng sind. Falls erforderlich, kann der Arzt empfehlen, dass schwangere Frauen auch synthetische Drogen gegen Husten einnehmen können..

Die Tabellen zeigen, wie man einen Husten im 3. und im zweiten Trimester heilt.

Trockener Husten

Pflanzliche HeilmittelHomöopathische MittelNahrungsergänzungsmittelSynthetische Produkte
Kann frei angewendet werden
  • Eibischwurzelsirup,
  • Mucaltin.
  • Broncho gran,
  • Pulsatilla,
  • Stodal.
  • Bifidophilus Flora Force,
  • Pregnacare,
  • Mamavit.
Kann angewendet werden, aber nur wenige Informationen über die Auswirkungen auf den Fötus
  • Gedelix,
  • Bronchicum,
  • Prospan.
Wird nur verwendet, wenn der Nutzen für die Frau höher ist als das wahrscheinliche Risiko für den Fötus
  • Akodin,
  • Stopussin,
  • Bromhexin,
  • Libexin.

Wenn der Husten nass ist

Pflanzliche HeilmittelHomöopathische MittelNahrungsergänzungsmittelSynthetische Produkte
Kann frei angewendet werden
  • Dr. Theiss
  • Stodal,
  • Broncho gran,
  • Pulsatilla.
  • Pregnacare,
  • Mamavit,
  • Bifidophilus Flora Force.
Kann angewendet werden, aber nur wenige Informationen über die Auswirkungen auf den Fötus
  • Bronchicum,
  • Bronchipret,
  • Prospan.
Wird nur verwendet, wenn der Nutzen für die Frau höher ist als das wahrscheinliche Risiko für den Fötus
  • Fluifort,
  • Ambroxol.

Allerdings kann nur der behandelnde Arzt richtig bestimmen, wie ein trockener Husten während der Schwangerschaft behandelt werden soll oder was einzunehmen ist, wenn Ihr Hals schmerzt..

Physiotherapie - Behandlung zu Hause und in einer medizinischen Einrichtung

Der sicherste Weg, einen Husten während des Tragens eines Babys zu behandeln, ist die Physiotherapie, da dies eine nicht medikamentöse Methode ist. Diese Methode ist am effektivsten bei trockenem Husten..

Einige Methoden können jedoch nicht verwendet werden..

  • Gurgeln;
  • Inhalation.

Sollte nicht benutzt werden:

  • Strahlentherapie;
  • Banken;
  • Senfpflaster;
  • Fußbäder;
  • Elektrotherapie;
  • heiße Bäder.

Werdende Mütter sollten jedoch keine medizinischen Einrichtungen mehr besuchen, in denen sich viele Patienten konzentrieren. Darüber hinaus kann eine Reihe von physiotherapeutischen Eingriffen zu Hause erfolgreich durchgeführt werden. Fast jedes Forum, in dem die Probleme der Behandlung schwangerer Frauen diskutiert werden, enthält Tipps zum Einatmen oder zur Behandlung eines Halses mit Gurgeln.

Inhalation

Zum Einatmen können Sie einen Vernebler oder die gängigste Teekanne verwenden. Die Dämpfe werden durch den Auslauf des Kessels eingeatmet, auf den ein aus Pappe gedrehter Trichter gelegt wird. Um eine Inhalation durchzuführen, müssen Sie einige wichtige Regeln einhalten:

  • Körpertemperatur sollte nicht erhöht werden;
  • Die Inhalationslösung sollte eine Temperatur von 30 bis 40 Grad haben.
  • Inhalationsdauer - ca. 10 Minuten, solche "Sitzungen" müssen 3-6 mal am Tag durchgeführt werden;
  • Nach der Sitzung müssen Sie etwa eine halbe Stunde lang nicht sprechen und nichts essen.

Die folgenden Gemische können als Lösungen für Inhalationen verwendet werden:

  • 50 g Backpulver in einem Liter kochendem Wasser auflösen und die Mischung etwas abkühlen lassen.
  • Verdünnen Sie den Honig in einem Glas warmem Wasser - 10 g. Ob Honig während der Schwangerschaft in einem Arzneimittel verwendet werden kann, hängt davon ab, ob die Frau allergisch auf dieses Produkt reagiert hat.
  • In einem Liter kochendem Wasser 10 g zuvor gehackte Knoblauch- und Eukalyptusblätter auflösen. Danach müssen Sie die Mischung etwas abkühlen..
  • 20 g Salbei in einem Glas kochendem Wasser auflösen und leicht abkühlen lassen.

Gurgeln

Wenn eine schwangere Frau Halsschmerzen oder nur Halsschmerzen hat, ist Gurgeln in diesem Fall eine ausgezeichnete Behandlung..

Sie müssen ein solches Produkt vorbereiten, bevor Sie mit dem Spülen beginnen. Wenn die Flüssigkeit homogen wird, sollte sie abgekühlt werden. Es ist notwendig, den Hals bis zu 8 Mal am Tag zu gurgeln, ein Glas der vorbereiteten Lösung reicht für ein Gurgeln. Nach dem Essen ausspülen.

Werdende Mütter können die folgenden Spüllösungen verwenden:

  • Infusion von 10 g Kamillenblüten, gefüllt mit einem Glas kochendem Wasser.
  • Eine Lösung von einem halben Teelöffel Backpulver in einem Glas warmem Wasser.
  • Infusion von 10 g Wegerichblättern, gefüllt mit einem Glas kochendem Wasser.
  • Infusion von 10 g Lindenblättern, gefüllt mit einem Glas kochendem Wasser.

Traditionelle Methoden zur Behandlung von Husten während der Schwangerschaft

Aus den zahlreichen Rezepten der traditionellen Medizin können Sie auch lernen, was Sie während der Schwangerschaft aus einem Husten trinken können. Selbst wenn Sie über die alternativen Behandlungsmethoden für die werdende Mutter sprechen, müssen Sie wissen, dass Sie einen Arzt konsultieren sollten, was Sie einnehmen können.

Darüber hinaus ist es wichtig, nicht nur zu wissen, was zu trinken ist, sondern auch klar zu überwachen, wie der Körper diese oder jene Behandlungsmethode wahrnimmt. In der Tat kann manchmal sogar ein scheinbar gewöhnlicher Rettich mit Honig unerwünschte Wirkungen haben, wenn sich eine allergische Reaktion entwickelt.

Bedeutet mit Honig

Es ist möglich, Mittel mit Honig sowohl extern als auch intern zu verwenden, vorausgesetzt, die Frau ist nicht allergisch gegen Bienenprodukte. Schließlich ist Honig das stärkste Allergen, und bei geringsten negativen Auswirkungen sollte seine Verwendung eingestellt werden.

Die interne Verwendung von Honig trägt dazu bei, dass ein trockener Husten allmählich produktiv wird. Es ist jedoch auch möglich, Produkte mit Honig im nassen Zustand zu verwenden. Eine solche Behandlung wird dazu beitragen, den Prozess der Reinigung der Bronchien von Schleim zu beschleunigen..

Externe Anwendung

  • Sie können den Brustbereich mit Honig einreiben - dieser Vorgang wird morgens und abends durchgeführt.
  • Nachts können Sie Kompressen auf die Brust legen, für die Sie erwärmten Honig verwenden können. Die Kompresse ist mit Frischhaltefolie bedeckt.

Interne Bewerbung

  • Dreimal täglich vor den Mahlzeiten müssen Sie 1 TL langsam auflösen. Honig, leicht aufgewärmt.
  • Tee und andere Getränke können mit Honig versetzt werden - 1 Teelöffel pro Glas Flüssigkeit.
  • Sie können ein Mittel aus Honig und schwarzem Rettichsaft (1: 2) zubereiten, der dreimal täglich für 2 EL getrunken wird. l.

Zwiebelknoblauch

Dies sind sehr starke natürliche Antiseptika, deren Phytoncide Bakterien und Viren wirksam zerstören. Daher können sowohl Zwiebeln als auch Knoblauch einfach geschnitten und in Innenräumen ausgelegt werden, um eine Luftdesinfektion zu gewährleisten. Wenn Sie ein paar gehackte Knoblauchzehen und Zwiebeln auf die Teller legen, erhalten Sie die sogenannte indirekte Inhalation.

Sie können den Saft von Zwiebeln und Knoblauch auch separat verwenden. Um Saft zu erhalten, müssen Sie die Zwiebel oder den Knoblauch hacken und mit 1 EL mischen. l. Honig. Nach einer halben Stunde den freigesetzten Saft abtropfen lassen und mehrmals täglich 1 TL einnehmen.

Ob schwangere Frauen Knoblauch essen können, gibt es unterschiedliche Meinungen. In der Tat behaupten einige Experten, dass es in der Lage ist, den Tonus der Gebärmutter zu erhöhen und allergische Manifestationen zu verursachen. Dennoch sind sich die meisten Ärzte einig, dass es in sehr geringen Mengen konsumiert werden kann..

Milch

Um einen durch Krankheit entzündeten Hals zu erweichen, können Sie warme Milch verwenden. Es wird auch helfen, mit Hustenanfällen umzugehen, die Nerven zu beruhigen..

Milch sollte in kleinen Schlucken getrunken werden, es sollte warm sein.

  • Wenn Sie es mit alkalischem, nicht kohlensäurehaltigem Mineralwasser (1: 1) mischen, trägt diese Mischung zur Abscheidung von Auswurf bei.
  • Sie können Milch mit Salbei kochen (1 Esslöffel Kräuter pro 200 g Milch). Trinken Sie 1 EL vor dem Schlafengehen. l.
  • Ein Getränk aus Milch und Feigen hilft bei Erkältungen. Für die Zubereitung werden vier getrocknete Feigen in einem halben Liter Milch gekocht, bis sie braun werden. Trinken Sie dieses Mittel dreimal täglich, 100 g warm.

Verbotene Hustenmittel während der Schwangerschaft

Es ist wichtig zu wissen, welche Medikamente eine werdende Mutter einnehmen kann, aber auch, welche Medikamente nachweislich den Fötus negativ beeinflussen..

Synthetische Produkte

Sie sollten solche Arzneimittel nicht verwenden:

Volksheilmittel gegen Husten während der Schwangerschaft

Sie können keine Volksheilmittel einnehmen, die auf folgenden Pflanzen basieren:

  • Volksheilmittel bei Beinwell, Mutter und Stiefmutter: Diese Pflanzen enthalten Pyrrolizidinalkaloide, die krebserregend wirken und während der Entwicklung Mutationen verursachen können.
  • Mittel mit Ginseng, Eleutherococcus, Echinacea, da sie den Blutdruck erhöhen, verursachen allergische Manifestationen. Wenn die Pillen oder die Mischung solche Wirkstoffe enthalten, muss der Arzt unbedingt darüber informiert werden..
  • Heilmittel mit Ginkgo biloba - sie verschlechtern die Blutgerinnung, können Uterusblutungen hervorrufen.
  • Arzneimittel mit Johanniskraut: Verringern die Wirksamkeit von Schmerzmitteln, können die Wirkung der Anästhesie während eines Kaiserschnitts verschlechtern.

Wie man Husten bei werdenden Müttern verhindert

Jede Frau, die ein Baby erwartet, ist nicht nur für ihre eigene Gesundheit verantwortlich, sondern auch für den Zustand des ungeborenen Kindes während aller neun Monate. Es ist sehr wichtig zu versuchen, zu diesem Zeitpunkt nicht krank zu werden und die Entwicklung dieser unangenehmen Symptome zu verhindern, die den Zustand des Fötus negativ beeinflussen können. Wie sich Husten auf den Fötus auswirkt, wurde bereits oben diskutiert. Um negative Auswirkungen zu vermeiden, müssen Sie während der Schwangerschaft so gut wie möglich auf sich selbst aufpassen:

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Menschen mit Erkältungen und so wenig wie möglich an Orten, an denen sich viele Menschen gleichzeitig befinden. Letzteres gilt insbesondere für Erkältungsperioden..
  • Wenn Sie einen öffentlichen Ort aufsuchen müssen, müssen Sie die Nasenschleimhaut mit Vaseline oder Oxolinsalbe schmieren. Versuchen Sie, den Mund geschlossen zu halten. Nach der Rückkehr nach Hause sollten Sie Ihre Hände sehr gut waschen, Ihre Nase und Ihren Mund mit Kochsalzlösung oder gekochtem Wasser ausspülen.
  • Der Raum, in dem sich die Frau aufhält, sollte so oft wie möglich belüftet und nass gereinigt werden.
  • Tägliche Spaziergänge an der frischen Luft sind sehr wichtig - sie sollten lang sein.
  • Es ist notwendig, Unterkühlung und Überhitzung nicht zuzulassen und das Klima nicht dramatisch zu verändern.

Sobald die ersten Anzeichen einer Krankheit auftreten, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Inhalationen, Volksmethoden oder das Lutschen von Lutschern sind nur möglich, wenn die Frau sicher ist, dass sie eine Erkältung entwickelt.

Schlussfolgerungen

Daher sollte jede werdende Mutter auf ihre Gesundheit achten und mit allen Mitteln versuchen, Krankheiten vorzubeugen. Wenn Sie immer noch erkältet sind, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren, ob schwangere Frauen während der Schwangerschaft Hustenpillen trinken können. Selbst bei Hustenbonbons für Schwangere oder Hustensaft während der Schwangerschaft, die laut Anleitung von werdenden Müttern angewendet werden können, ist es besser, nicht ohne ärztliche Verschreibung zu trinken. Übrigens, wenn Sie nach der Behandlung einer Erkältung von Soor gestört wurden, können Sie kein Geld wie Flucostat nehmen. Sie sollten auch einen Arzt mit solchen Symptomen konsultieren..

Bei starkem Husten sollten Sie den Ratschlägen in den Foren nicht folgen, welcher Hustensaft während der Schwangerschaft möglich ist. Und selbst die Empfehlungen von Apothekern, welchen Hustensaft schwangere Frauen wählen sollten, sollten kein Leitfaden für Maßnahmen werden. Nur die oben beschriebenen sicheren Mittel und Präventionsmethoden beeinträchtigen die Gesundheit von Mutter und Kind nicht. Alle anderen Medikamente dürfen nur unter ärztlicher Aufsicht getrunken werden..

Ausbildung: Absolvierte das Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Abschluss an der Vinnitsa State Medical University, benannt nach I. M. I. Pirogov und Praktikum an seiner Basis.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Leiter eines Apothekenkiosks tätig. Sie wurde mit Zertifikaten und Auszeichnungen für viele Jahre und gewissenhafte Arbeit ausgezeichnet. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.